Realitäts-Verweigerung - 2015

Das "Nicht-Sehen-Wollen". Die derzeitige Realitätsverweigerung ist nicht nur am Finanzsektor präsent, sondern spielt auch in vielen anderen Bereichen eine Rolle.

Neu: 2015-12-31:

[08:37] Leser-Zuschrift-DE zur RV bei Sylvester-in-Berlin-Feierern:

Gerade eben war ich kurz bei einem Bekannten, auf seinem PC war die Meldung in Berlin keine Rucksäcke erlaubt zur Silvesterfeier, vor einigen Wochen warnte ich ihn bereits vor Paris, was auf uns zukommen wird. Jetzt kommts es - Mein Wohnort (er wohnt im selben Ort) ist in Nähe von Hamburg. Ich sage noch wahrscheinlich wird es dort in Berlin zum Terror kommen. Er dazu grummel murmel - Ich frage ihn ob er morgen noch arbeiten müsse, er nein, da fahre ich nach Berlin. Ich: wozu? Zur Silvesterfeier. Ich erwähnte noch Menschenmenge Giftgas optimal für Terror. Er darauf ich will mir mein Leben nicht von ein paar Spinnern einschränken lassen. Ich sagte noch es sind nicht nur ein paar "Spinner"
und ging nicht ohne ihm viel Glück zu wünschen................., falls nichts passieren sollte werde ich wohl noch zu hören bekommen man soll nicht so ängstlich sein ist ja alles gut gegangen!

Ja, falls nichts passieren wird, werden Sie es zu hören kommen. Ich gebe Ihnen auch Recht, dass man in Tagen wie diesen vorsichtig sein muß, besonders wenn Moskau und Brüssel Veranstaltungen absagen und in Wien die MP zum Stadtbild gehört. Aber eines muß festgestellt werden: noch ist nichts passiert aber viele agieren so, als wäre der befürchtete Terror schon passiert und Realität. Realität ist ausschliesslich das, was passiert ist und gerade passiert! Alles andere sind Befürchtungen, Prognosen, Weissagungen.....T

[10:47] Silberfan zum Kommentar von 8:37

Schönes Beispiel wie das Party-Schaf tickt. Ich wünsche mir auch keinen Terror, aber nach Berlin würde ich trotzdem nicht fahren. Alleine das man dort eine Bannmeile gegen Islamisten angestrengt hat ist ja schon geradezu eine Kriegshandlung, eine Frontlinie zwischen Terroristen und dem Pack wenn man es richtig sieht. Und die nützlichen Idioten die sich freiwillig als Kanonfutter bereit erklären in den Krieg zu ziehen werden auch dort gebraucht um die Freiheit zu "verteidigen". Aber erst wenn der Terror beginnt, wird es grausam, vorher passiert nichts und damit TB gibt es immer das schizophren geprägte Bild zwischen Realität und Phantasiewelche aber bereits als unterschwellige Bedrohung unter die Massen auch schon eine lange Zeit als Realität gestreut wurde.
Man kann also mit Fug und Recht sagen, dass der Terrorbeginn nur eine Frage des Wann ist, das er passieren wird müsste jedem (auch Kind) längst klar sein. Der Aufruf von Cheffe nicht zu den großen Silversterparties zu gehen kann ich nur unterstreichen, auch wenn nichts passiert, wie schon so oft, und wieder der Hass- oder Hämeschreiber sein Unwesen treibt, weil er es nicht mehr erwarten kann bis es endlich losgeht. Sollte es heute losgehen, kann man nur jedem empfehlen, sich in Sicherheit zu bringen und sich, seine Familie und Wohnung zu beschützen. Viel Glück allen Lesern und ansonsten einen guten Rutsch ins Jubeljahr.


[08:43] Leser-Kommentar-DE zu RV unter kollegen von gestern:

Ganz wichtig : KEIN WORT MEHR über Vorbereitungen und Vorräte. Für die Schafe ist es eh zu spät, aber wenn sie nichts haben werden sie sich derer erinnern, der von Vorräten gesprochen hat. Dann lebt Ihr gefährlich, denn es geht eine neue Front auf. Not kennt kein Gebot.


Neu: 2015-12-30:

[16:34] Leser-Kommentar-DE zur RV in der Kollegenschaft:

in einem Anfall nachweihnachtlicher Sentimentalität habe ich heute versucht, einen Kollegen der Betonfraktion ("In meinen zwei Appartements leben Behinderte, deren Miete vom Sozialamt bezahlt wird. Also risikolos." über die Gefährdungslage und über seine dann noch bestehenden Handlungsoptionen zu informieren. Ich zeigte ihm auch meine letzten kleinen gelben Einkäufe und sagte ihm, was ich damit nach dem Crash erwerben würde.

Seine Antwort war, dass das Gold zu nichts nutze sei, da es nicht genug Gold gäbe, um alle Werte zu decken und er würde lieber noch eine weitere Wohnung (auf Kredit) kaufen. Und das mit dem Terror sei auch übertrieben. Zu sagen ist noch, dass der Kollege geborener Perser und in der Mullah-Gegner-Szene aktiv ist. Auch mein Hinweis, dass sie im Falle eines Falles nur wenige Stunden Zeit hätten, seine Schwiegermutter zu holen, war keine Überlegung wert.

Ich weiß, ich weiß! Ich hatte es seit einem halben Jahr eigentlich schon aufgegeben, Also auf in einen alkoholfreien Silvesterabend. Ihnen und allen Lesern Alles Gute oder, wie es der brave Soldat Schweijk sagte: "Um sechs nach dem Krieg." Zwar nicht im Kelch, aber hoffentlich in einer besseren Welt.

"... oder g'scheiter um halb siebn, für den Fall, dass ich mich verspäten mecht!" TB

[17:39] Leser-Kommentar-DE zur RV unter Kollegen:

so was kann man getrost sein lassen da es zu 100% sinnlos ist, wer es bis Heute nicht papiert hat
der begreift es auch im Endspurt nicht mehr. Man meint es gut mit den Leuten und wie wird es einem gedankt?
Die einen sind davon überzeugt, selbst wenn das Geld(Euro) über den Jordan geht wir ihr Vermögen halt umgestellt auf DM
und alles geht weiter wie gehabt.
Die Anderen sind noch schlimmer, die glauben zwar an den Crash aber sicher erst in ein paar Jahren (die ziehen das noch ne Weile)
und Gold ist sinnlos, weil wenn alles zusammenbricht gibt es eh nichts mehr zukaufen. Aber der allerdümmste Spruch 2015 war.
Wenn schon alles zusammenbricht kann man eh nichts ändern und schließlich geht es allen anderen auch nicht besser.

Hm, stimmt zu was Vorsorge treffen, wenn die anderen von der Brücke springen, springen wir einfach mit.
Na dann Prost Mahlzeit!

[18:40] Ich denke, dass in etwa einer Woche bei den Realitätsverweigerern bereits die Realität eingezogen ist.WE.

[18:58] Der Mexikaner zum blauen Cheffe-Kommentar:

Sobald die Supermaerkte leer sind, draussen die Terroristen herummorden und es 10 Grad unter null auch drinnen sind, gibt es andere Probleme als Immobilien mit (dann hoechstwahrscheinlich gestorbenen) Behinderten drin via umgelenkte Transferleistungen zu vermieten.

(2) Ich musste mir das Gegenteil anhören: Es gibt doch viel zu viel Gold auf der Welt. Aber, als ich meinem Kollegen vom Bargeldverbot berichtete und das doch schon jetzt niemand mehr 500€ Scheine in den Läden akzeptiert, wurde er nachdenklich. Sie können sich denken, was er jede Menge „unterm Kopfkissen" hat. Ich kenne einige mit 6 bis 7 stelligen Beträgen daheim. Absolut beratungsresistent die Freunde gegenüber EM-Kauf. Die wollen es dann halt in einer tschechischen oder slowakischen Bank einzahlen.


Neu: 2015-12-29:

Der Widerstandskämpfer zu: Leserzuschrift Gutmenschen als Kinder 17:30 gestern:

Irgendwie kann man sich des Eindrucks nicht erwehren, dass sich in der gesellschaftlichen Sichtweise eine Kluft zwischen Produktherstellung und Produktkonsum herausgebildet hat. Keiner mehr macht sich ernsthaft Gedanken über die Voraussetzungen und die Hergänge von Produktionsprozessen. Der Glaube an den allmächtigen Staat, der Wohlstand für uns alle produziert, ist dafür umso stärker. Und das Volk hat sich zunehmend daran gewöhnt, diesen Wohlstand dann im Supermarkt zu konsumieren.

Die Entfremdung von der Basis der Güterherstellung nimmt ihren Lauf. Über die Komplexität der Gründung und des Aufbaus eines Unternehmens werden keine Überlegungen mehr angestrengt, ja nicht einmal geredet. Verständnis für die Notwendigkeit von Unternehmertum ist inexistent geworden, einhergehende überdurchschnittliche Leistungen und Wagnisse werden ignoriert. Dafür werden umso mehr Rechtfertigungen für Handlungen, Arbeitsweisen und Grundeinstellungen von unmaßgeblichen Stellen wie Staat und Behörden, aber auch von Familienangehörigen, von den Unternehmern permanent eingefordert.

Einem gestandenen Unternehmer eine Schulung zur Mitarbeiterführung einzureden, beweist einmal mehr, wie falsch Unternehmer eingeschätzt werden. Obergescheite Ansagen eines Grünschnabel-BWLers noch dazu zu Mitarbeiterführung werden kaum einen Unternehmer wirklich beeindrucken können. Beeindruckender wäre da schon der Vorschlag einer Schulung für Mitarbeiter zur Steigerung der Motivation des Unternehmers. Im Wandel der Zeit kommt nämlich auch die Baby-Boomer-Generation in die Jahre. Die Aussichten für die Übernahmen von Betrieben sind derweil eher düster. Warum wohl will gar nur 1% der natürlichen Unternehmernachfolger den elterlichen Betrieb übernehmen?

WEG MIT DER UNTERNEHMERERNIEDRIGUNG!
HER MIT DER MOTIVATION VON UNTERNEHMERN !

Der richtige Unternehmer kommt wieder, während MBAs und Gutmenschen am Feld arbeiten dürfen, falls sie Terror und Hunger überleben.WE.


Neu: 2015-12-28:

[17:30] Leserzuschrift-DE:  Gutmenschen als Kinder:

um Weihnachten trafen wir uns im Bekanntenkreis und kamen ins Gespräch und folgender Fall ist sicher keine Ausnahme:

Der Vater besitzt ein kleines, aber auskömmliches Maschinenbauunternehmen...
Tochter arbeitet als Lehrerin, gibt sich als Flüchtlingsgutmensch, heiratete einen BWLer, der vormals von einem großen Konzern in den schwiegerväterlichen Betrieb überwechselte.

Schwiegersohn moniert, dass der alte Herr keine zusätzlichen Mitarbeiter einstellt und stattdessen die jetzigen Mitarbeiter bei der momentan guten Auftragslage Überstunden machen lässt.
Er schlug zudem vor, dass sein Schwiegervater an einer Mitarbeiterführung-Schulung teilnehmen solle, was dieser ablehnte.
Schwiegersohn ist jedenfalls mittlerweile frustriert, weil seine Vorschläge kein Gehör finden...
Die Tochter vertritt zudem den Standpunkt, dass ihr Vater und auch ihr Ehemann ebenso früh um 6 Uhr anfangen müssten wie die Mitarbeiter, wegen der ,,Gleichheit für Alle" usw. Der unternehmerische Vater fängt um 8 Uhr an, Schwiegersohn um 7 Uhr.

Dass ihr Vater die Firma aufgebaut hat, jahrelang erhält und die Verantwortung für die Mitarbeiter trägt und sich somit absolut dass Recht rausnehmen kann, wann er morgens in seiner Firma erscheint, erkennt die Tochter einfach nicht...

Man kann sich da fast ausmalen, wie es leider enden wird...

Die Lehrer sind einfach arrogant und die Konzern-BWLer ebenfalls.

[18:15] Der Mexikaner:
Die Firma kann man als Uebernahmekandidat notieren.
Lehrer sind dann am verhungern und Konzern-BWLer werden nicht mehr verstehen, warum alles anders ist.
Es wird in Zukunft wieder verantwortliche Unternehmer geben.

[18:40] Leserkommentar-DE:
Die vorgetragene Geschichte dürfte in Deutschland nicht nur einmal vorkommen. Ich bin BWL'er und mittelstandsgeprägt und möchte es nicht versäumen meinen Senf zu dem Beitrag abzugeben. Menschen die noch nie eine Verantwortung oder Teilverantwortung für eine Gewinn- und Verlustrechnung hatten, sülzen in Unternehmen ausschließlich unqualifiziertes Dummsprech. Lehrer haben diese Verantwortung nie, Konzern-Affen haben diese Verantwortung auch nie. Ich finde es immer wieder spannend, dass Konzern-BWL'er die Rechnung: "Umsatz - Kosten = Gewinn" irgendwie nicht begreifen.

Alle bürokratischen Konzerne werden zerfallen, zusammen mit den Konzernaffen.WE.
 

[08:17] Yellowman zur Realitätsverweigerung:

Realitätsverweigerung (Dummheit) kann man kaum heilen.
Deshalb brauchen Schafe immer EIN Leitschaf aber keine riesige Leitschafherde ( zB. Europakommissionare)
Die Funktion eines Missionars ist ja klar definiert, was schon Falco treffsicher im Lied "drah di net um,
der Kommissar geht um und wenn er di auschaut daun sog eam, mei lebm bringt mi um" beschrieben hat.
Schafe wollen nur ein Leitschaf, doch das muss ein starker Hammel sein.
Das kann ein König, ein Kaiser, ein Diktator, ein Führer sein.

Einige Beispiele aus der Geschichte die kaum jemand anzweifen will,
weil sonst das gelernte Welbild erschüttert würde:
Ich habe jahrelang zu umstrittenen Themen intensiv recherchiert und kann jederzeit belegen, wovon ich spreche,
habe allerdings oft das gewohnte Weltbild vieler Freunde zerbrechen sehen, nachdem ich meine Beweise vogelegt hatte.
Sie waren mir offiziell nicht dankbar, vielleicht aber insgeheim. Das wäre ja auch ein Erfolg. Ich bezweifle :

Jesus Christus in der publizierten Form (Glaubensfrage)
Holocaust in der publizierten Form (Glaubensfrage)
Pearl Harbour in der publizierten Form (Glaubensfrage)
Kennedymord in der publizierten Form (Glaubensfrage)
Erster Mann im All Juri Alexejewitsch Gagarin in der publizierten Form (Glaubensfrage)
Mondlandung in der publizierten Form (Glaubensfrage)
911 Twin Towers in der publizierten Form (Glaubensfrage)
da lasse ich alle anderen false flag Attacken vorher und nachher weg, sonst wird die Liste zu lang
Husseins Massenvernichtungswaffen (Glaubensfrage)
Vogelgrippe (Glaubensfrage)
HIV (Glaubensfrage)
Bin Laden story in der publizierten Form (Glaubensfrage)
Malaysia Flug Nummer MH370 (Glaubensfrage)

Ich danke Walter Eichelburg und dem Hartgeld Team für die jahrelange harte Arbeit und die klaren Worte.
Guten Rutsch ins Krisenjahr 2016 wünscht Yellowman - Cartoonist auf Hartgeld.
Wer etwas englisch kann und etwas Zeit hat anbei eine sehenswerte Auswahl:
https://www.youtube.com/watch?v=G3bn24qdZ7c
https://www.youtube.com/watch?v=4oPluex8tds
https://www.youtube.com/watch?v=yo5w0pm24ic
https://www.youtube.com/watch?v=MalYSn_qIU4
https://www.youtube.com/watch?v=kFAZoVGxqY4


Neu: 2015-12-27:

[16:00] Leserzuschrift-DE: zum neuen Haus das neue Auto:

Bei unserem Familien Weihnachtsfest war die ganze Familie versammelt, wie jedes Jahr. Ich kann nicht einmal sagen, dass es Stressig war, es war einfach schön. Meine Eltern und meine Frau wissen von meinen Krisenvorbereitungen und EM Hortung. Sie verstehen es, auch wenn sie es manchmal übertrieben finden. Ist mir aber egal da ich in einem Krisenfall versorgt bin.
An diesem Weihnachtsabend erfuhr meine Schwester so locker im Rundengespräch was wir alles im Keller haben für Notfälle. Entsetzen und Kopfschütteln, lachen und nochmals Kopfschütteln!!!

Dazu muss ich leider erwähnen, dass sie und ihr Mann das hier schon oft beschriebene, typische Kredit und Konsumschafe sind. Kredithütte von 400.000 Euronen im Frühjahr bezogen in einem Neubauviertel der erst ca. 2 Jahre alt ist, gleichzeitig ein neues Auto gekauft weil das alte (ein sehr schöne Golf IV mit ca.65.000 KM aus erste Hand, den ich mal besorgt habe) nicht mehr in die Optik zu der neuen Hütte gepasst hat. Die Hütte wurde im Frühjahr Halbfertig bezogen, keines der Zimmer war und ist fertig!!! Jetzt kommt´s, für eine neuen Küche auch kein Geld da, von der Außenanlage keine Spur, offene Fenster ohne jeglicher Sichtschutz, keine Alarmanlage nicht einmal die Außenbeleuchtung ist angebracht. Geldreserven Fehlanzeige, von EM noch nie etwas gehört aber zwei Audis stehen in der Einfahrt (Baustellenerde).

Dafür aber, dass man „dazugehört" (wenn man in eine Kredithütte wohnt und neue Autos fährt) war das Lachen und Staunen (im negativen Sinne) über die Hortung von Lebensmitteln und Gaskocher und was man so alles haben sollte in der Krise, sehr sehr laut. Ich würde sagen es war sogar etwas erniedrigend. War mir aber so was von egal, dass ich die ganze Unterhaltung mit einem Schnäpschen beendet habe.

Ich hoffe für meine Schwester, dass die Zinsen noch dauerhaft niedrig bleiben, ansonsten ist die Hütte weg und sie muss bei mir klingeln und vielleicht nach etwas Essbarem aus meinem Keller anfragen. Und ich Idiot würde ihr sogar helfen. Wie erniedrigend.

Bei denen geht es nur um das Prestige.

[18:40] Die können ihre Kredithütte und ihre Leasingautos gar nicht für Lebensmittel verkaufen, da jemand anderer die Hand drauf hat.WE.

[18:00] Leserkommentar-DE: Zum Thema Prestige könnte auch ich etwas beitragen,

ferner einen halben Roman schreiben. Es gibt hier diverse Menschen rundherum, die einen Lebensstil pflegen der, selbst mit noch gut bezahlter Arbeit, niemals auch nur ansatzweise zu stämmen wäre.

Ich möchte nicht wissen wie viele, auch ohne(!) Eigenheim, einen mittleren bis hohen 5 stelligen Betrag Miese bei den Banken haben.
Das ganze verdeutlicht sich zu Anlässen, wie jetzt Weihnachten, natürlich wieder besonders. Was die jungen Teenys alleine als selbstverständlich ansehen, geschenkt zu bekommen, also unter mehreren Hundert Euro läuft da gar nichts.
Das ist sie, unsere selbsternannte, gesellschaftlich Elite. Die werden bald so dermaßen tief fallen das sie die ersten Monate wahrscheinlich nur unter Beruhigungspillen oder Alkoholeinfluss überstehen ohne das denen die Sicherungen komplett wegschmoren.
Das wird bald der Kaffeesatz der Gesellschaft sein.

Die brutale Bereinigungszeit ist leider notwendig.WE.

[18:30] Leserempfehlung für die heutigen Prestigler: Post Collapse Kochstudio: Ratten aufbrechen

[18:40] Der Silberfuchs bestätigt:

"Was die jungen Teenys alleine als selbstverständlich ansehen, geschenkt zu bekommen, also unter mehreren Hundert Euro läuft da gar nichts."

Stimmt! Mit ein paar Gramm Gold als Weihnachtsgeschenk ist man schnell sehr viel mehr "Geld" los als Otto-Normal in DE (sollen über 650 Tacken im Schnitt sein) so verschenkt. Und glauben Sie mir, die Teenager meiner Familie haben sich darüber unglaublich gefreut und die Schokolade und die Technik gar nicht vermisst. Auch werden sie später nicht in die Röhre gucken, sondern können ganz selbständig mit eigenen Füßen auf dem Boden der Realität bleiben.

Mit dem Gold kurz nach dem Crash Immobilien und Firmen kaufen, das sichert dann ein Einkommen für die Zukunft. Ich selbst werde es mit Firmen machen, da ich dabei mehr Erfahrung habe.WE.


Neu: 2015-12-15:

[18:15] Leserzuschrift-DE: Merkel-Ansprache und Stammtisch-Meinung dazu:

besuchte heute Nachmittag einen Damen-Stammtisch (es sind alles g'standene, betuchte Geschäftsfrauen!).
Als ich mir anhören musste, dass Merkel nach dem gestrigen frenetischen Applaus wieder absolutes "Oberwasser" und vollste Zustimmung hat (was machen da schon die paar Flüchtlinge aus), verliess ich fluchtartig die location, sonst hätte ich mich im Lokal übergeben.
Die Zeit ist zu schade, um solches zu kommentieren

Man sieht hier die Wirkung der Medien. Auch die da oben glauben alles.WE.

[19:10] Der Schrauber:
Das Allerschlimmste daran ist, daß es selbst den Trullas dort nur vordergründig um die Sache geht. In Wirklichkeit hat sich der Feminismus derart in deren Hirne gebrannt, daß sie völlig aus dem Häuschen sind und frenetisch den Sieg einer Frau über die bösen Männerwelt feiern. Denn die rührselige Puppenstubenverklärung der Weltprobleme ist ein typisches Frauenverhalten.
Wäre sie abserviert worden, hätte man das nicht ihrer Politik zugeschoben, sondern behauptet, die arme Frau wäre letztendlich dann doch an den sturen Männern gescheitert.
Noch schlimmer allerdings ist, daß die meisten Männer alles unternehmen, um diesen Eindruck gar nicht erst aufkommen zu lassen.
In Folge hat man es nicht mehr mit Männern, sondern ausschließlich mit Butt Plugs und Jelly Beans zu tun, da widerspricht niemand mehr.

Der Feminismus wird denen auch wieder ausgetrieben werden. Etwa mit Arbeitsplatzverlust oder der Adelung von neuen Vorzeigefrauen.WE.

[20:00] Leserkommentar-DE: Ich kann aus meinem Bekanntenkreis ähnliches berichten.

Hotelier, Ende 30/Anfang 40, mit Frau und 2 kleinen Kindern, konservativ (vermutlich CDU-Wähler). Hotel und angrenzendes Privathaus gerade wunderschön vergrößert/renoviert (vermutlich auf Billigst-Kredit).

Als wir uns im Juni - also weit vor der Asylanten-Flutung über den Balkan (damals war noch das Mittelmeer aktuell) über die Thematik unterhielten, war er absolut pro Regierung. Deutschland dürfte außerdem in Sachen Gesetzesverschärfungen "nicht der härteste Hund im Raum" sein, aufgrund unserer Geschichte (würg).

Meine persönlicher Eindruck: Diese Geschäftsleute sind zwar kognitiv in der Lage, zu begreifen dass diese Merkel-Politik langfristig detrimental (zerstörerisch) für unser Land und unser Volk sein wird, da sie selbst aber fein raus sind und sich bereichern können, so lange alles ruhig bleibt und sie gute Geschäfte machen, sind sie auf Merkel-Linie.
Vielleicht auch nicht unbedingt böser Absicht, schließlich gehören Betrieb und Familienhütte ja noch der Bank und bei Zuspitzung der Lage / Black Swan event wäre man sie los.
Nichts macht so hörig und folgsam wie das Hamsterrad zum dazugehörigen Immo- oder Firmenkredit...
Erinnert mich ein wenig an die Nord-Iren, die zum Protestantismus konvertiert sind und dadurch mit den britischen Besatzern feine Geschäfte machen konnten, während die moralisch standhaften Katholiken darben mussten und müssen.

Die werden bald ganz grosse Augen machen und sich unendlich fürchten.WE.


Neu: 2015-12-11:

[08:41] MMnews: Flüchtlinge: Familienunternehmer wollen Reformpaket für neue Jobs

Der Verband "Die Familienunternehmer" fordert von der Bundesregierung ein Reformpaket für bis zu eine Million neue Arbeitsplätze, um Flüchtlinge in Deutschland zu integrieren. "Ein drittes deutsches Wirtschaftswunder nach dem nach 1949 und dem nach 2009 ist nötig - und möglich", heißt es in einem Positionspapier des Verbandes, der 5.000 Familienunternehmen vertritt, berichtet die "Süddeutsche Zeitung" (Freitagsausgabe).

Früher sagte man: "Manche werden's nie begreifen." Heute, in Zeiten der Gehirnwäsche und Indoktrination muss man sagen: "Die meisten werden's nie begreifen."

[10:30] Leser-Kommentar-DE dazu:

Wenn Junge Deutsche (Wer immer das sein mag, Hans und Hildegard?) Angst vor der Altersarmut haben, bin ich über deren Optimismus erstaunt. Denn die Jungen Deutschen werden nach ihrem Studium in Sozial-Schwafel-und-irgendwas-mit-Medien-Wissenschaften noch nicht einmal mehr einen Job bekommen. Egal ob Medien oder Sozialdingsbums, Grundvoraussetzung wird die Beherrschung einer arabischen Sprache sein. Und da sind dann Siham (Pfeile) und Dschamila (Schönheit) wohl klar im Vorteil. Aber auch die bekommen nur die letzten halbierten halben und auf ein Jahr befristteten Stellen. Hans und Hildegard dürfen sich dann um die unbezahlten Praktikastellen prügeln.


Neu: 2015-11-24:

[13:57] Leser-Zuschrift-DE zur RV:

Ich hatte vor 3 Wochen eine Besprechung mit einer Gruppe von Leuten, alles gestandene Bürger um die 50, gebildet und teils in Führungspositionen tätig. bei der es um die Planung eines Ausfluges im Frühjahr 2016 ging. Vorgeschlagen wurde als Ziele ausschließlich mehrere Europäische Großstädte.
Ich habe mir dann erlaubt darauf hinzuweisen, dass 2016 nicht das geeignete Jahr wäre um solche Ziele aufzusuchen (mangels Sicherheit usw.) und dies deshalb lassen.
Daraufhin wurde ich angeschaut als wäre ich geisteskrank, einer meinte ich soll nicht so ein Theater machen wegen der paar Flüchtlinge, ein anderer ich täte gerade so, als stünden wir vor dem dritten Weltkrieg und mit weiteren ähnlich geistreichen Kommentaren wurde ich konfrontiert.

Das Ergebnis war das niemand sich für meinen Einwand auch nur im Mindesten interessierte aber auf meine beharrliche Weigerung hin dies zu akzeptieren, wurde die Sache auf letztes Wochenende vertagt und jeder aufgefordert neue Vorschläge zu unterbreiten. Dazwischen lag nun Paris, Hannover und letztes Wochenende auch noch Brüssel. Das Ergebnis war dieselben Ziele wie letztes Mal (mit Ausnahme eines Vorschlags von mir welche einen Ausflug aufs Land beinhaltete) nur etwas verändert was Dauer und Reisezeitraum betraf. Nicht die mindeste Nachdenklichkeit oder etwa Zweifel, nein die Leute sind voll in ihrem Alles wird gut und wir schaffen alles Wahn, ala Asyl-Mutti.
Ergebnis alle außer mir und meiner Frau haben für eine mehrtägige Reise ausgerechnet nach Amsterdam gestimmt. Ich frage mich nun mit was für degenerierten Leuten ohne Verstand habe ich viel Zeit in den letzten 30 Jahren meines Lebens verbracht. Eigentlich ein Offenbarungseid wenn man erkenne muss wie dumm viele Menschen sind. Vermutlich geht dies aber den meisten HG Lesern ebenso wie mir. Gruß an alle welche ähnliche Erfahrungen gemacht haben.

Die Ernüchterung wird bald kommen: Terror, Einkommen weg, Banken zu, Supermärkte zu.WE.

[15:15] Leserkommentar-DE: Systemlinge in Führungspositionen:

Zu den sogenannten gestanden Bürgern um die 50, die zum Teil in Führungspositionen tätig sind, kann man eigentlich nur immer wieder WE zitieren.

Das sind Menschen die nicht wahrhaben wollen was kommt. Bürger, die so in Ihrer Welt gefangen und vor allem von Ihrer Position abhängig sind. Die würden nicht selber Ihren Ruf und damit Ihr Einkommen schädigen wollen, indem Sie offenkundig zugeben, dass dieses Leben, welches Sie momentan führen ein jähes Ende finden kann und wird.

In der Zukunft kann man solch kurzsichtigen Systemlinge dieser Sorte in Führungspositionen nicht gebrauchen.

Zum Glück habe ich solche Erfahrungen nicht machen müssen. In meinem Umfeld, sei es nun privat oder beruflich habe ich es mit vielen mehr oder weniger Aufgewachten zu tun.
Es gibt zwar unterschiedliche Sichtweisen, die immer wieder zu reichlich Diskussionen führen, aber grundsätzlich in eine Richtung gehen.

Die kommen praktisch alle weg, daher müssen sie sich auch heute diskreditieren: etwa mit PC.WE.


Neu: 2015-11-17:

[16:30] Leser-Zuschrift-DE zur RV nach den Anschlägen:

habe heute wieder mit meinen Angestellten über die aktuelle Situation diskutiert.
Die Anschläge haben definitiv ihre Wirkung erziehlt. Aber nicht so, wie ich es gedacht hätte.
Ich bin davon ausgegangen, dass jetzt Angst herrschen würde. Dies ist aber nicht der Fall; man erwartet, dass Europa bzw. Westmächte incl. Russland gemeinsam dagegen vorgehen.
Man hat immer noch eine gewisse Sicherheit und das Vertrauen, dass nun entschieden gegen gehalten wird. Also primär steht das Schutzbedürfnis an erster Stelle. Da wir nach wie vor die Grenzen offen haben und auch sonst nicht viel an Gegenmaßnahmen erfolgt ist, hat man die Masse in die richtige Richtung manövriert! Man erwartet nun Handlungsfähigkeit und Konsequenzen von der politischen Führung! Die Drehbuchschreiber haben ganze Arbeit geleistet.

[17:30] Man sieht hier, wie stark die Gehirnwäsche ist. Aber das Erwachen wird bald böse sein.WE.


Neu: 2015-11-14:

[10:13] Leser-Zuschirft-DE zu den Kranzniederlegungen:

Wenn schon in Berlin Blumen an der franz. Botschaft niedergelegt werden, was ja verständlich ist, warum ziehen die Leute nicht gleich weiter vors Kanzleramt / Reichstag und lesen der Dame bzw. den RVs da drinnen die Leviten? Alles Gute u. schon mal mit Cheffe Nachtschichtzuschlag ausgehandelt?

Gut, dass Sie das ansprechen....... TB

[11:30] Nachtschicht-Zuschläge? gibt es bei uns nicht. Ich bin selbst erst durch den Signalton einer Leser-SMS aufgewacht und habe dann am Computer nachgeschaut, was los ist.WE.

[10:01] Leser-Kommentar-DE zur RV:

Ich fasse es einfach nicht, was ich die Nacht über und jetzt heute morgen lesen muss. Diese Gutmenschen sind einfach der absolute Hammer. Es handelt sich hier speziell um Leute, die den Beruf "YouTuber" ausüben. Also nicht viel in der Birne. Die schreiben so Sachen wie:"Eben. Die Anschläge haben mich sogar noch darin bestärkt, dass wir helfen müssen. Manche erleben den Terror täglich. "
Und wenn man unter den Kommentaren schaut, stehen da Dinge wie: "Ja, diese armen Menschen sind vor Terror geflüchtet" oder "Durch die Flüchtlinge steigt die Terrorgefahr nicht, die Terroristen kommen auch ohne Asyl".
Da fehlen mir echt die Worte. Die glauben das echt immer noch! Die meisten davon wohnen in Köln, ich hoffe das es da bald brennt. Ich frage mich wirklich was denn noch passieren muss? Ich lese nirgendwo kritische Meinungen, nein, die Gutmenschen werden jetzt wieder laut "Die Anschläge dazu zu nutzen um gegen Flüchtlinge zu Hetzen ist echt das letzte".
Es kapiert nur irgendwie keiner, das man nicht gegen die Flüchtlinge an sich etwas hat, sondern gegen die "Religion des Friedens". Aber es sind ja nicht alle so, das sind die Extremen, klar.

[11:30] Die werden schon noch aufwachen, denn das, was jetzt kommt, wird extrem grausam werden.WE.


Neu: 2015-11-08:

[13:57] Leser-Zuschrift-DE zur RV:

Die Lage wird jeden Tag schlimmer, die Regierung verstößt gegen das Grundgesetz und misachtet europäische Regeln, in Berlin sitzt die größte Schlepperbande der Welt!!! Statt 5 wollen jetzt 9% AFD wählen - WAS wollen denn die anderen? WAS muss noch passieren??? Der schlimmste Feind der Freiheit und Wahrheit waren stets die gleichgültigen benebelten Schafe, die solange nicht denken wollen, solange sie noch etwas zu essen haben und DSDS Fussball und Bauer sucht Frau gibt! Demnächst gibt es wohl Fachkraft sucht Frau mit Schleier!! im TV - Den TV anschalten und Tagespropaganda sehen wird zur Mutprobe und Belastung, man hält es kaum mehr aus, was die Politschauspieler uns noch verkaufen wollen/müssen! Im Internet gibt es auch nur teilweise die Realität, da Polizei und andere die DDR-Meinungs-Freiheit des Scheigens verordnet bekommen haben. Die Mainstreammedien berichten auch politisch gefärbt. Es nützt aber auch nichts, wenn man die Wahrheit berichtet bekommt, weil man dann noch enttäuschter von der Eid-Brecher-Regierung ist! - Wahnsinn, es ist nur noch zum Kotzen!!! Die CDUSPDGRÜNELINKECSU-Wahl-Schafen trifft ebenso die Schuld am Untergang wie den Hochverrätern in Berlin!! WO bleibt ein Stauffenberg, wenn man ihn braucht? Was seit 1990 passiert ist ging gelinde gesagt in die Hose!!!

[14:30] Wir brauchen keinen Staufenberg, die Königsmacher lassen per Terror die politische Bande wegräumen, dann kommt der Kaiser.WE.


Neu: 2015-11-04:

[19:38] Leser-Zuschrift-DE zum Aufwachen in Dunkeldeutschland:

vielen Dank für eure unermüdliche Arbeit, die ich nun schon seit Jahren verfolge.
Aber heute muß ich euch mal was mitteilen, was zumindest mich überrascht hat: Die Gemeinde, in der ich arbeite (NO-Deutschland), bietet für ortsansässige Frauen (?) Kurse in Selbstverteidigung an - und das kostenlos!!! Leider habe ich meine Mitarbeiter, die da heute hingehen, nicht weiter befragt, was der offizielle Grund dafür ist, weil ich so überascht war. Inoffiziell bereiten sich meine Damen aber auf die Raketentechniker vor. Schließlich hat es hier zu DDR-Zeiten schon Probleme mit angeblichen Freiheitskämpfern aus Angola und Palästinensern gegeben - da braucht das Thema nicht weiter diskutiert werden.
Es tut sich was in Dunkel-Deutschland, dazu bedarf es weder BLÖD noch GEZ-Glotze.

[11:15] Leserzuschrift-DE: ein total gehirngewaschenes Schaf:

Ich hatte vor ein paar Tagen ein interessantes Gespräch mit einem Freund, der Geschäftsführer eines kleinen Industriebetriebs ist. Mir blieb dabei wirklich bald der Atem stehen. Er meinte doch allen ernstes, er wollte der Verteidigungsministerin einen Brief schreiben, in der er ihr einen Vorschlag zur Unterbringung von Asylanten machen wollte. Er meinte, man solle allen Bundeswehrsoldaten Urlaub geben und nach Hause schicken (schließlich braucht man die zur Zeit ja nicht). Die Unterkünfte sollte man dann den Asylanten zur Verfügung stellen. Das meinte der wirklich ernst. Ich habe mich einer entsprechenden Antwort entblödet und habe nun wirklich die letzte Hoffnung auf ein wenig Vernunft bei Mitbürgern verloren, wenn die Ansichten bei sogenannten aufgeklärten Meschen schon so abstrus ist.

Natürlich ist er auf einen zukünftigen Crash nicht vorbereitet und meint, wenn etwas käme, wäre es nach 4 Wochen erledigt und alles ginge munter weiter wie bisher (Übrigens: dessen Betrieb habe ich mir zur späteren, billigen Übernahme schon lange vorgemerkt).

Je länger sie studiert haben und umso höher sie oben sind, umso mehr Gutmensch sind sie. Die Gehirnwäsche über die Medien wurde bewusst so gestaltet.WE.

[12:00] Leserkommentar zu "Je länger studiert, desto mehr gehirngewaschen..."

Diesen Kommentar von WE aufenommen, überlege ich schon länger, dass unsere Schulen nichts weiter als eine Vorselektierung für Systemhörige sind. Es wird dort nach Systemvorgaben gelehrt. Die Lehrer sind wohl vorwiegend systemtreue Gutmenschen.
Funktion...wer am besten die vom System vorgegebenen Lektionen aufnimmt, der geht zu höheren Schulen, Ausbildungen, Positionen, etc.
Diese wunderbar gehirngewaschenen und systemtreuen Trottel, die sich ausserhalb der schulischen Vorgaben übrigens meistens schwer tun, sitzen dann in höheren Positionen, von wo aus sie die nicht so 'gescheiten Mindergebildeten' steuern können und somit auf Systemlinie bringen. Tolles Ding.

Schule als Kontroll- und Manipulationseinrichtung. Nur wer also die Gehirnwäsche (Ausbildung/ Studium) nachweislich besteht, der darf die nächsten Generationen belehren und die gelernte Blindheit weitergeben. Dieses System ist krank...aber sowas von.

Und wenn man jetzt ganz böse ist, dann sagt man, dass das Bildungssystem in den letzten 30 Jahren genau dazu hingetrimmt wurde, möglichst Systemhörige zu produzieren, die nicht aufmucken, die alles hinnehmen. Dazu mussten auch möglichst viele studieren. In Zukunft braucht man das nicht mehr, das Bildungssystem kann verschwinden.WE.

[13:00] Der Silberfuchs zum Leserkommentar von 12:00 Uhr:

Es ist noch viel schlimmer! Um sicher zu stellen, dass in diesem sog. Bildungssystem auch wirklich nichts schief geht, gibt es einen Sack voll Abschlüsse, die mit einem "Staatsexamen" als "Qualifikation" gipfeln. Mir fallen da als erstes Anwälte, Richter und Le(h/e)rer ein...

In Zukunft wird es wieder "freie Studien" geben, an privaten Universitäten.WE.

[17:27] Leser-Kommentar-DE zu den Studenten:

Ich weiß nicht, ob es notwendig ist, das folgende zu sagen. Aber ich habe eine Ausbildung zum Holztechnikingenieur absolviert und arbeite als promovierter Arzt (selbständig) und habe mich durch das Studium nicht gehirnwaschen lassen. Ich muß aber zustimmen, daß fast alle Studierten in fast jeder Hinsicht gehirngewaschen sind. Das repräsentiert aber sicher nur den Bevölkerungsquerschnitt.

Fast alle nehmen die universitären Lehren übrigens auf Autorität und Glauben auf wie früher die Katholiken die katholischen Lehren. Kein Unterschied, auch wenn sie sich über den Glauben im Allgemeinen lustig machen. Dabei sind auch die "wissenschaftlichen" Lehren auf Lügen, Irrtümern und Dogmen gebaut.
Richtig übel wird es aber erst dadurch, daß diese gehirngewaschenen Fachidioten eine Karriere innerhalb des Systems anstreben und mit der erlangten Macht Zwang ausüben und abweichende Ansichten (letztlich die Wahrheit) bekämpfen.

[18:30] Derzeit wird an den Unis ein links-grüner PC-, Gender- Multikulti-Glaube gelehrt. Und das sicher genausowenig ein Zufall wie früher im Kommunismus Marxismus-Leninismus.WE.


Neu: 2015-11-01:

[18:17] Leser-Zuschrift-DE zur RV in der Verwandtschaft:

"Ich haben fertig"! Ich habe heute zwei Gespräche im Bereiche meiner Verwandten über die Kulturbereicherer geführt. Ich gab meine Meinung über die Kulturbereicherer bekannt. Die Meinung meiner Verwandten war, wir brauchen die, weil unsere Bevölkerungszahl zurückgeht etc.
Ich bin wirklich am Boden zerstört, welche dummen Leute es in meiner Verwandtschaft gibt. Ich bin nach einem kurzen Gespräch voll Zorn davongegangen. Ab jetzt sage ich nichts mehr.
Wahrscheinlich bin in der Vollidiot der Nation. Hoffentlich kracht es bald, damit die Menschen aufwachen. Die Menschen in meiner Umgebung sind sowas von gehirngewaschen. Ich schäme mich. Ich bin fertig, ich glaube, dass ich schon der größte Idiot weit und breit bin, ich kann nicht mehr.

Bitte nicht verzweifeln, wir alle haben mit solchen RVs zu tun. Die können nichts dafür und die meisten von ihnen werden erkennen, dass Sie Opfer einer riesigen, jahrzehntelangen  Medien-Verarsche geworden sind. Und das bald! TB

[18:43] Leser-Kommentare-DE zum blauen TB-Kommentar:

(1) Sg.Herr Bachheimer, ganz so ist es ja nicht, die können sehr wohl was dafür - weil kein Mensch sie an selbständigen Denken hindert - vielleicht waren Ihnen aber Brot und Spiele lieber - das heißt, sie haben es sich sehr einfach gemacht.....

(2) ich denke, man muss TB hier leider widersprechen.
Da ich diverse Realitätsverweigerer in meiner Familie und Bekanntschaft habe, denke ich, dass ich mich da melden darf und eher das Folgende zutreffen wird:
Sie werden alle (wie von WE schon mehrfach angekündigt) wahnsinnig werden... so sie denn im Laufe der Ereignisse nicht bereits einen Kopf kürzer gemacht wurden (sorry für die drastische Wortwahl)...
Erfahrungsgemäß ist bei Realitätsverweigerern mit plötzlich eintretendem Auflösen der Erkenntnis- und Beratungsresistenz durch Präsentation von Fakten eher nicht zu rechnen.

(3) Der Schlußsatz "Und das bald." rettet mir den Tag. Wenn bereits auch Sie das Ende bzw. danach folgenden Neuanfang nahen sehen ist Licht am Horizont zu erkennen. Die Finsternis soll ja noch mal kurz vor dem Sonnenaufgang am intensivsten sein.

[18:54] Leser-Kommentare-DE zum Beitrag darüber:

(1) Ja ja, verzweifeln Sie und zwar so richtig und schlagen Sie sich den Kopf auf die Tischkante damit auch Sie endlich kappieren, dass man aus einem Schaf keinen Fuchs machen kann. Die Dinge sind nun mal wie sie sind. Auch ich habe die ganze Familie voller Schafe und ich kann nichts machen. Der Kontakt geht flöten, meine Taten werden beschimpft und die anderen haben die "Weisheit" mit Löffeln gefressen.
Es mag Füchse da draußen geben, die eine Schafsmaske tragen. Schlagen sie denen die Maske vom Kopf. Wenn Sie einem aber eine Medien-Schafs-Maske vom Kopf schlagen und sie entdecken darunter ein echtes Medien-Schaf.....lächeln Sie, streicheln Sie es und setzen ihm die Maske wieder auf. Denn wenn Sie weiterhin versuchen aus diesem echten Schaf einen Fuchs zu machen und daran auch noch wütend verzweifeln, machen Sie sich zum Esel.

An alle, die solche Erfahrungen machen: bald werden Sie wie ein Messias gefeiert werden, weil Sie es vorgesagt haben.WE.

[20:00] Der Professor zum blauen Cheffe-Kommentar:

Nein Danke, ich muß niemanden bekehren. Denn in der Not haben die Menschen eine gute Erinnerung. Ich brauche dann keine Schafe die zum "Messias" grasen kommen wollen.
Merke: der grimmigste "Feind", ist ein hungriger "Freund".


Neu: 2015-10-30:

[14:15] Nachtwächter: Die menschliche Schafherde

Der breiten Masse der menschlichen Bevölkerung geht es genau wie der Schafherde: erst wenn es laut genug knallt, werden sie wach. Die Schafe flüchten in dem Fall weg von der Quelle des Knalls, die Menschen blicken dagegen erschrocken und verstört aus ihrer heilen Welt auf und erkennen vermutlich, dass sie ein Problem haben.

Der Knall wird unglaublich laut werden.WE.

[16:50] Leserkommentar-DE: Ein sehr guter Artikel mit brillanter Schlußfolgerung,

die auch den Untertitel "Der psychologische Atomkrieg" lauten könnte. Denn früher hat man das Szenario beim Eintreten eines Atomkrieges durchgespielt, das jetzt auf einen bürgerkriegsähnlichen Fall in Europa zutreffen wird. Jeder der im Kalten Krieg aufgewachsen ist, weiß wovon ich rede. Die Menschen, die nicht gleich am Anfang direkt betroffen sein werden, sprich die nicht in einer Großstadt sitzen. die von einer Wasserstoffbombe (heute: Grossterror) verheert wird, können sich auf geistiger Ebene nicht mit diesem Szenario abfinden.

Wenn sich abzeichnet, was sie erwarten wird, worauf sie völlig unvorbereitet sind, nämlich der langsame Strahlentod (heute: Meuchelmord von Plünderern) oder in weiterer Konsequenz in beiden Szenarien der langsame Hungertod, werden sich wohl viele erwachte Schafe das Leben nehmen, weil sie nicht weiter wissen. Die Opferzahl in solch einem Fall wird gigantisch sein, wenn ich mir die Masse an sog. "Gutmenschen" ansehe, die sich weigern wird, sich der neuen harten Realität zu stellen, geschweige denn sich ihr anzupassen. Diese Menschen fallen in ein schwarzes Loch, ohne Licht am Ende des Tunnels. Die Ausdünnung in der Bevölkerung wird diesbezüglich enorm ausfallen, denke ich. Es wird die sprichwörtliche Trennung des Weizens von der Spreu sein. Unsereiner wird nach dem Aussitzen des schlimmsten Krisenanfangs einiges an "Leerstand" vorfinden.

Die meisten Gutmenschen haben kaum praktische Fähigkeiten, dafür hohe Statusansprüche. Eine sehr giftige Kombination. Wenn sie nicht verhungern, werden sie reihenweise dem Wahnsinn verfallen.WE.

[19:10] Leserkommentar-DE:
Einen Unterschied sehe ich jedoch schon: Die menschliche Schafhere glotzt nicht nur, sie verteidigt sogar noch den Bogenschützen!


Neu: 2015-10-28:

[17:15] Leserzuschrift-CH: ein besonderes Schaf:

Ein guter Kollege, den ich schon aus der Schulzeit kenne, konnte ich leider schlussendlich nicht überzeugen. Schon seit 2010 bearbeite ich ihn mit kritischen Fragen aber er ist nie ganz aus sich hinaus gekommen. Trotz Aufklärung bezüglich Währungssystem und vielen anderen Themen hier auf Hartgeld hat er einen anderen Weg eingeschlagen. Jetzt hat er sich leider eine zweite Wohnung gekauft im teuren Zug (Schweiz) für 1.1 Mio obwohl seine erste Wohnung noch längst nicht abbezahlt ist. Er arbeitet bei einer Bank in der IT Abteilung. Ich fragte ihn ob er nicht bedenken habe jetzt nochmals eine Wohnung zu kaufen da die Preise so hoch oben wären. Nach ca. 15 Minuten sagte er mir schlussendlich, dass die Immobilienpreise höchsten 10-15% sinken könnten weil mehr nicht möglich wäre. Ich frage ihn WIESO? Weil sonst die Schweiz ein riesen Problem hätte. Ich fand dann noch heraus, dass er auf dem Arbeitsweg (mit dem Zug) immer via Smartphone Spiegel online, Tagesanzeiger etc. liest um sich auf dem Laufenden zu halten.

Das ist jetzt schon der zweite gute Kollege den ich nicht erreichen konnte. Lustigerweise wählen beide „Grün-Liberal". Das klingt jetzt vielleicht komisch aber ausser meinem Vater kenne ich niemanden der die Sachlage ähnlich sieht wie ich. Viele Hartgeldler gehen vielleicht ähnlich vor, dass man zuerst ein paar Aussagen macht und schaut wie die andere Person antwortet. Spätestens dann merkt man ob man auf einer ähnlichen Wellenlänge ist oder nicht.

Die grüne Mamba ist eben besonders systemgläubig.

[19.00] Leserkommentar: Es ist nicht wirklich die Schuld der Leute, dass sie Schafe sind.

Wir haben das Problem, dass, vieles unbemerkt bleibt, weil Nachrichtensperre herrscht und die Gesamtlage überhaupt nicht als Notfall interpretiert wird. Gleichzeitig hat man gezielt für einen bestimmten Kontext gesorgt und dafür, dass Kritiker in eine gewisse Schublade gesteckt werden, möglichst viele davon abgehalten werden ein Pflicht- und Verantwortungsbewusstsein zu entwickeln. Folglich werden die Menschen weder in der Lage sein eine passende Handlung auszuwählen (z.B. Krisenvorsorge), noch fähig wichte Entscheidungen umzusetzen. Es gibt einige Wissenschaftler, die das durchaus bemerkt haben, dass man uns ganz schön verarscht hat und Ideen, Konzepte und das Wissen benutzt, um die Leute reinzulegen. Nur wissen wir (wir, die das auf keinen Fall gut heissen) leider auch nicht, wie wir dagegen vorgehen sollen. Wir sind noch nicht einmal in der Lage uns entsprechend zu formieren. Noch dazu gibt es unter den Wissenschaftlern viele schwarze Schafe, die sich nicht etwa der Wahrheit, sondern dem Geld verschrieben haben und selbst wenn sie es wissen einfach lustig mitmachen. Ihre Lobby ist viel größer als unsere. Es ist ein absolutes Desaster. Wir sitzen quasi auf einem Scherbenhaufen und haben kaum etwas zu bieten. Wir müssten erst einmal neues Wissen schaffen. Aber ich befürchte, dass es dafür zu spät ist.

Fast niemand bemerkt, was sich wirklich abspielt. Hier auf Hartgeld.com gibt es richtiges Elitenwissen gratis.WE.
 

[10:33] Der Bondaffe zum Schafsleben in MUC:

zum Schafsleben im MUC ein Link. Es ist grausam. Und nebenan stehen schon die Neger. http://www.merkur.de/lokales/muenchen/stadt-muenchen/hohe-mieten-fehlende-kitas-immer-zeitdruck-eine-muenchner-mutter-erzaehlt-5683455.html?cmp=dnlmm
Familien an der Belastungsgrenze: Eine Münchner Mutter erzählt
München - Jana S. ist Mutter. Und berufstätig. Als Familie, sagt sie, kommt man in München langsam an die Belastungsgrenze. Hohe Mieten, fehlende Kita-Plätze, fehlende Ferienbetreuung, Verkehrswahnsinn: Ihren Ärger über all das hat sich S., von der Seele geschrieben – in einer E-Mail an die Stadtspitze.


Neu: 2015-10-26:

[19:43] Leser-Zuschrift-CH zur Realitätsverweigerung:

Ich kam heute mit einem ehemaligen Kollegen ins Gespräch, der mir allen Ernstes ein Bargeldverbot als "gute Sache" verkaufen wollte. Weil es die "Bösen Jungs" viel härter treffen würde, als den Otto Normalverbraucher. Und das schien ihm Argument genug, um auf persönliche Freiheit verzichten zu können, denn: er brauche ohnehin kaum Bargeld im täglichen Umgang. Sogar winzige Beträge zahlt er mit Kreditkarte. Als Mitarbeiter einer Schweizer Bank ist er das gewohnt, denn dies ist auch innerhalb des Unternehmens überall Usus. Der Kaffee um 40 Rappen in der Kantine wird mit Karte bezahlt. Faszinierend.
In einer grösseren Runde mit anderen Ex-Kollegen kam das Thema auf Altersvorsorge. Fünf Männer zwischen 40 und 55, und alle waren der Meinung, dass man jetzt Aktien kaufen müsste, weil sie so billig (?!) wären. Oder in eine Immobilie investieren. Als ich Edelmetall vorschlug: Schweigen, dann Kopfschütteln, dann Lachen. Nicht, dass es mich überrascht hätte. Ich kenne die dusselige Einstellung der meisten. Aber gerade von den älteren hätte ich etwas mehr Weitsicht erwartet. Man hielt mir sogar vor, dass die Banken, die Preise von Gold gelegentlich künstlich hinauf (?!) manipulieren würden.
Also, ich hatte echt das Gefühl, heute in einer Parallelwelt gelandet zu sein, wo die Scheisshäuser aus Platin und die Deckel aus Gold sind, weil das Zeug in Cern kiloweise als Abfallprodukt aus dem Partikelfilter purzelt.

[19:50] Der Hunger wird diese Krankheiten kurieren.WE.


Neu: 2015-10-21:

[10:59] Leser-Zuschrift-AT zu "immer mehr wachen auf":

hab heute wieder mal mit meinem Freund (Vesicherungsmanager) telefoniert und ziemlich gestaunt, da natürlich Erahrungsberichte aus dem direktem Freundeskreis und dessen Umfeld eine grössere Gewichtung haben als andere. Was er da zu berichten wusste hat mich wirklich ins Steunen versetzt. Er hat einen befreundeten Rechtsanwalt (Strafsachen) der ihm gesagt hat, dass -und jetzt kommt es- nur geschätzte 3 Prozent der Gewaltstraftaten an die Öffentlichkeit gelangen!! darunter Vergewaltigungen usw. Weiters war Herr Doktor am Wochenende bei einem Italiener mit einer Gebrutstagsrunde. Als eine Gruppe Bereicherer auf Besuch gekommen sind hat sie der Wirt die Gebrutstagsrund höflich aufgefordert einen einen Stellungswechsel vorzunehmen, da er die angekommenen Asylanten mittels eines mobilen Paravents behelfsmäßig räumlich trennen müsse, das es sonst, da es sich um rivalisierende Ethnien handle, ziemlich wahrscheinlich zu einer Schlägerei kommen könnten.

Als kleine Draufgabe noch ein "Schmankerl" vom Zahnklempner (auch ein guter Bekannter meines Freundes). dder hat meinem Freund erzählt, dass er letztes Mal seinen Ohren nicht getraut hätte. Da ist doch glatt ein "Bereicherer" mit Zahnproblemen zu ihm gekommen. Bei den Behandlungsmöglichkeiten hat dann der Patient gleich das Kommando übernommen und für die schlechten Zähne (und es waren einige) die Varante alle raus Implantate rein geählt. Als dann der Zahnarzt den Patienten aufklären wollte, dass diese Variante ein kleines "Hochhaus" ausmacht, hat dieser dann gsagt: Nix Problem zahlt die Karitas. Glaubte der Zahnarzt vorerst, dass der Patient halluziniere, so musste er nach Rücksprache erfahren: Ja stimmt übernimmt die Karitas!! SUPAAAA oder!! Besser einmal ordentlich machen, dafür dann keine Problem, klingt doch vernünftig.
Schön langsam wachen aber die Leute auf sehr langsam..... aber wenn TURNING-POINT mal erreicht ist.... dann GUTE NACHT ihr Politiker.

[12:33] Leser-Kommentare zu "Neuer Biss durch Caritas":

(1) Der Bondaffe: Also wenn das keine gewollte Zerstörung des Gesundheitssystems ist, dann weiß ich es auch nicht. Diesem demokratischen Wohlfahrtsstaats wird wirklich an allen Ecken und Enden der Garaus gemacht. Vor allem finanziell. Das sind keine Baustellen mehr, das sind zerstörerische Attacken.

(2) Diese Information kann ich bestätigen!! Eine gute Freundin aus Vorarlberg, ihrerseits Zahnarzthelferin, hat von ihrem Chef gesagt bekommen, dass die Herren Kulturbereicherer durch Karitas usw. gut versichert sind und somit bevorzugt zu behandeln sind. Das ist sicher kein Einzelfall, was der Leser berichtet hat.

[13:40] Der Furor gegen Politik, Caritas-Chefs und alle anderen künftigen Terror-Helfer wird noch gewaltiger werden, als meine Quellen voraussagen. Ich habe es im heutigen Artikel schon anklingen lassen: alles, was heute oben ist, kommt weg und ins Straflager.WE.


Neu: 2015-10-18:

[09:44] Leser-Kommentar-DE zu den Schlafschafen von gestern:

es gibt noch viel zuviele Schlafschafe, egal welcher Altersgruppe zugehörig, stelle ich immer wieder fest, heute z.B. junges Pärchen
leert die Schränke und bringt Winterjacken und Decken zum Flüchtlingsheim. Als ich sage, sie sollten das besser beim
Heim für deutsche Obdachlose abgeben, schauen mich gross, unwissende Kuhaugen an. Ja, es gäbe dort eine Liste, was alles
benötigt wird. Ich kürze hier das Gespräch ab. Sagte, dass sie sich auf Bürgerkrieg vorbereiten sollen. Da waren sie sichtlich
geschockt: Er ist im IT-Bereich tätig, Sie ist behindert.

Des weitern eine "g'standene" Architektin mittleren Alters - nix auf dem Radar.
Eine Rentnerin ebenso: Vor einem Monat äusserte die Dame noch, Rentnerin-O-Ton: "Gesetze müssen gebrochen werden wenn die Not gross ist!" !!! (es ging um den unkontrollierten Flüchtlingszuzug).
Ich hoffe, dass bald die "REINIGUNG" kommt, denn diese Gehirngewaschenen sind kaum noch auszuhalten. Sie sind allesamt mainstream-medienhörig; da müssten diese schon um 180 umschwenken, dass Schlafschafe ihr AHA-Erlebnis bekommen, aber dann ist's m.E. zu spät.

[13:00] Das grosse Umdenken wird rasch kommen, sobald bei uns das grosse Kopfabschneiden beginnt. Die werden wahrscheinlich dann dem Wahnsinn verfallen, grossteils aus Angst.WE.

[11:08] Leser-Kommentar-DE zu ".......... denn diese Gehirngewaschenen sind kaum noch auszuhalten.":

Wie Recht er hat der Kommentator von 9:44 Uhr! Mein aktuelles Erlebnis:
Auf Bitte einer guten Bekannte nach einem Gespräch über die Invasion und unsere Zukunftsaussichten, mailte ich ihr ein paar Fakten aus Hartgeld, DWN und dem gelben Forum. Seitdem sind 3 Wochen vergangen ohne Resonanz und weiteren Kontakt. Zu feige für einen Meinungsaustausch?
Ich gehe mittlerweile davon aus, dass ich der Kategorie "Nasie" zugeordnet wurde und man mit diesem Schmuddel keinen weiteren Kontakt erwünscht.
Zur Person dieser Bekannten, sie nimmt regelmässig ihr zugeteilte Pflegekinder, selbstverständlich gegen gute Bezahlung bei sich auf, gehört also m.M. absolut zur Spezies der Gut- und Bessermenschen! Vor kurzem hat sie ihre Arbeit, Versicherungsbranche, objektiv betrachtet, aus eigenem Verschulden verloren. Welcher Chef duldet es, wenn von eigenen Angestellten den Geschäftskunden angeboten wird, sich um ihre finanziellen Angelegenheiten zu kümmern? Aber für mich typisch für diese Bessermenschen, der Versuch ganz "selbstlos" helfen zu wollen, gierig nach Anerkennung von aussen.

Ab sofort ist für mich Schluss mit dem "Retten der Menschheit".......schweigen ist angesagt! Meine Zeit investiere ich besser um mir eine Fluchtburg in Ungarn zu suchen.

[13:00] Warum in diesem Fall keine Antwort kommt: weil die falsch gelegen haben und das nicht zugeben wollen.WE.


Neu: 2015-10-17:

[16:45] Leserzuschrift-DE: das totale Systemschaf:

Heute habe ich mal mit einem waschechten Schlafschaf gesprochen, einem gutgläubigen Gutmenschen, dessen Sätze mir nicht nur Ungläubigkeit einjagten ob er sie denn selber glaube, sondern bei denen ich fast einen Schreikrampf gekriegt hätte; ähnlich also der Reaktion meinerseits wenn die Merkel & co. auch nur ihr verpestetes Lügenmaul aufsperren, und das um nichteinmal 7 Uhr morgens.

Ich sagte, daß die in der Zeitung angegebenen 30 Mrd. Mehrkosten nicht reichen werden, man solle aus der 3 lieber eine 8 machen, daß käme dem wahren Sachverhalt schon näher. Seine Antwort: "Die Leute, (also Flüchtlinge), zahlen ja mind. 60 Mrd. wieder ein, und sichern unsere Rente". Nach einem Hohnerfüllten Lachen meinerseits, fragte er wieviele Kinder ich habe, worauf ich sagte "Keine, die kann man sich in diesem Land ja garnicht mehr leisten". Darauf er: "Und deshalb brauchen wir Flüchtlinge die das ausgleichen". Darauf ich: "Selbst die Grüne (Sau) Eckhart sagte: "Wir brauchen Leute die sich in unserem Sozialsystem wohlfühlen", was heißt, daß sie sie als Geldempfänger haben will, nicht als Geldzahler. Sie sollen sich wie die Made im Speck fühlen und das tun sie auch." "Aber," so er weiter, "die Leute kommen ja her um zu arbeiten und sie fliehen wegen der dortigen Situationen". Ich: "Pech gehabt, dann sollten sie vielleicht mal das Schicksal ihres Landes in die Hand nehmen, und nicht einfach nur abhauen: für ihr Land sollten sie kämpfen, oder stelle ich mir das zu einfach vor?

Und nicht um zu arbeiten sind die hier, sondern um sich ins gemachte Nest zu setzen." Er: "Ich glaube aber auch, daß viele Flüchtlinge besser qualifiziert sind, als wir hier." Darauf fiel mir dann nichts mehr ein, einen so hoffnungslos verblendeten Menschen habe ich noch nie gesehen, zumal er bis dato der einzige ist, der anderer Meinung über das jetzige Szenario war, als der Rest mit dem ich darüber sprach. Ich wollte ihn noch fragen ob er das alles Ernst meinte, oder ob er das mit den "besserqualifizierten Flüchtlingen" nur auf sich bezog, denn er arbeitet bei Lufthansa; also den Streikerkönigen überhaupt. Selbst die Bundespolizisten mit denen ich sprach, haben die Faxen sowas von dicke...

Verstehen jetzt alle Leser, warum wir den ganz grossen Aufwecker brauchen, der bald kommt?WE.

[18:00] Leserkommentar-DE: ich hatte auch heute ein solches Super-Schnarch-Schaf

aus der Verwandtschaft vor mir (Arzt, Mitte 70, echter Flüchtling aus den deutschen Ostgebieten, seit zig Jahren FDP-Wähler [weil die ja die einzigen brauchbaren sind] und mehr als nur begeistert von dem Ferkel)...
Zusätzlich ist er stolz darauf, dass er ja FAZ/Bild liest und Tagesschau/heute sieht und damit ja viel besser Bescheid weiß als alle, di enicht so denken wie er...

Den genauen Gesprächsverlauf will ich gar nicht wiedergeben, es läuft aber hinaus, dass sich selbst die, die echte Flucht und echte Vertreibung live und in Farbe erlebt haben, sich nicht vorstellen können, dass die sogenannten "Flüchtlinge" auch nur vielleicht (zumindest zum Teil) etwas anderes (Djihadis/Invasoren/Zudringlinge/..., nennen Sie es, wie sie wollen) sein könnten...
Das passt nicht in die links-grün-vegan-rosarote Brille (frei nach Akif Pirincci), die diese Leute tragen (obwohl sie mit stolzgeschwellter Brust bekennen, FDP-Wähler [und damit besser als der Rest der Welt] zu sein)...

Die werden es auch nicht lernen, wenn die Ereignisse eintreten, die Sie als den "ganz großen Aufwecker" bezeichnen... Ich kann mir auch nichts vorstellen, was die Jungs/Mädels da noch aufwecken könnte... Selbst, wenn man ihnen die Haut vom Leibe zieht, werden sie noch behaupten, dass das ja nur ganz arme Flüchtlinge sind, bei deren Integration wir alles falsch gemacht haben...

Es passt nicht in ihre kleine "alles ist schön und wir lieben uns doch alle"-Welt und es wird sie auch nix davon abbringen.
Ich denke, sie werden den Kopfabschneidern nur das Messer wegnehmen, um ihnen stattdessen einen rostigen Köffel in die Hand zu drücken...
Warum sie das tun werden? Nun, damit der Kopfabschneider (und damit leider auch die Opfer) länger was davon hat und somit eine viel größere Freude verspürt...
Alles zur Beglückung der Invasoren...

Ich bin rat- und fassungslos... Was soll man da noch machen? (Das ist eine rhetorische Frage;

Lasst es die Terroristen machen.

[18:15] Der Zyniker zum Extrem-Schaf:

Wie man sieht, ist der Duchschnitts-Michel durch seine Volksverräter noch immer völlig geblendet. Dadurch dass er das wirklich glaubt dass die Flüchtlinge die Absicht hätten seine Rente zu finanzieren, wird er auch glauben dass er nur schlecht träumt, während ihm die Kehle durchgeschnitten wird. Der Deutsche Michel ist m. E. das beste Zuchtschaf auf diesem Planeten. Schmeißt mann ihn mit verbundenen Augen bis zum Hals in eine Senkgrube, wird er auch noch alle versuchen zu überzeugen, dass er sich gerade in einem Moorbecken befindet. Michel hat fertig!

[18:20] Leserkommentar-DE: Systemschaf:

Diese Menschen brauchen ein absolutes, unvergessliches, undenkbares Erlebnis. TERROR in D! Auch sie selbst müssen betroffen sein. Daher die Verteilung der IS-Terroristen in D damit auch jedes Schlafschaf BETROFFEN ist und den Terror nicht nur aus der Glotze mitbekommt. Das würde nicht helfen. DAS IST MASSENPSYCHOLOGIE VOM FEINSTEN.
Wir warten auf seine Majestät.

Der Aufwecker wird ganz furchtbar.


Neu: 2015-10-13:

[09:51] N8wächter: Video: Welchen Wert hat ein 100 Unzen Silberbarren?

Wieder einmal war Marc Dice am Pier in San Diego unterwegs. Diesmal hat er versucht, Passanten einen 100 Unzen Silberbarren zu schenken. Einzige Bedingung: Sie sollten ihm den Wert des nicht ganz 3 Kilogramm schweren Silberbarren in US-Dollar nennen... mit einer Fehlertoleranz von 50 %.

[10:09] Leser-Kommentar-DE zur Silberpreiseinschätzung:

Hätte der gute Marc Dice die Befragung in Westerland auf Sylt gemacht, so wäre da auch kein anderes Ergebnis herausgekommen. Den Wert von Silber kennt der Michel auch nicht.

[13:30] Sie alle werden den Wert von Gold und Silber noch kennenlernen, aber auf die harte Tour. Dann, wenn die grosse Vermögens-Umverteilung richtig läuft.WE.


Neu: 2015-10-11:

[10:46] Leser-Kommentar-DE zur RV in der Jugend:

Gestern abend kam mir nochmal der Gedanke zur Ablenkung mit meinen rüstigen Alter über 40 in die Zappelhalle zufahren, war doch ziemlich langweilig, einer zivilisationskranken vor mir auf ihr Smartphone tippenden sagte ich:
Die Smartphones werden bald verboten, dann gibt es nur noch normale Telefone, was sinnvoll wäre siehe Ed Snowden, aber natürlich nicht passieren wird, sonst würden einige Schafe vor Langeweile auf einmal vielleicht wieder anfangen zu denken !! gefährlich - Aber dann das als ich ging, sprach mir zum Spass, noch mal eine Blonde an, mit der ironischen Frage ob das noch erlaubt ist in Lübeck mit blonden Haaren herumzulaufen, sie frage warum und wollte blond bleiben, ich sagte da Millionen Araber kämen und in Schweden schon viele sich deshalb die Haare färben, ich erzählte von meinen Nachbarn, der auf dem Zelt-Oktoberfest in Segeberg beobachtete wie neue Helldeutsche laut Bundes-Pfarrer auf den Tisch tanzten, als die (bei uns bessere Hälfte) es wagte auf auf den Tisch zum feiern zu steigen, gab es den Schlag in die "Fresse" : Wie konnte Sie es wagen sich auf eine Stufe mit Ihm zu stellen!!
Darauf sagte sie ich wäre ein Rassist ! BLÖDSINN ! Ich habe mit erspart zu versuchen aufzuklären, das es ein Hinweis auf kultur und religionsbedingte Unterschiede war, und was Sie selber noch sehr wahrscheinlich erleiden wird. So wurde zB einer ehemaligen Mitarbeiterin meiner Mutter vor Jahrzehnten an der eigenen Haustür Säure ins Gesicht mit einem Eimer gekippt, von einem Türken, den sie aber nur oberflächlich kennengelert hatte und nichts von ihm wollte, dieser konnte unbestraft in die Türkei fliehen. Nach Jahren wagte er es gar anzurufen und fragen ob sie ihn verzeihen würde und er wieder nach Germony dürfte! Sie hat damals sofort die Dusche aufgesucht und sie nicht völlig entstellt,aber die Schönheit die sie einst hatte kehrte nie wieder!
Die erwachsenen Schafe sind schon schilmm indoktriniert die Lämmer noch schlimmer!!!!!


Neu: 2015-10-09:

[10:53] T-online: "Sie steckt in dem Teil des Hirns ohne Hochschulabschluss"

Flüchtlinge machen manchem Deutschen Angst, viele Flüchtlinge machen vielen Deutschen Angst. Psychologen kennen die Xenophobie, die Angst vor dem Fremden. Was dahinter steckt und warum sie heute mehr den Populisten nützt als dem Überleben, erklärt der renommierte Angstforscher Borwin Bandelow.

[11:26] Leserkommentare-DE:

(1) Diese Hirnforscher und Möchtegernpsychologen sollten sich lieber mit Massenphänomenen wie Obrigkeitsgläubigkeit, Korruption, Gehorsamsbereitschaft gegenüber Autorität, Feigheit, Bequemlichkeit und Herdentrieb beschäftigen!

(2) Vollste Zustimmung, denn "(...) in dem Teil des Hirns ohne Hochschulabschluss" steckt nämlich der gesunde Menschenverstand, Herr Professix: "Gehn's halt noch a bisserl forschen, Schwachkopf!"

(3) ich könnte schon wieder sowas von abkotzen, wenn ich diesen Schwachkopf von Professor aus dem Elfenbeinturm lese und höre. Herr Bandelow nehmen Sie zur Kenntnis das jemanmd wie Sie der offentsichtlich in seiner Überheblichkeit und in seinem geschützten Versorgungsumfeld (als Prof. = Pseudobeamter )gar nicht mitbekommt was in unserem Land eigentlich los ist.
Immer schön bagatelisieren denn es sind ja nur einfache Menschen die Angst haben. Diese Menschen haben ja keinen Hochschulabschluß wie der Superschlaue verhausschweinte Prof. der wohl als "renomierter Angstforscher" selbstverständlich über den Dingen steht.
Ich kann es nicht mehr hören und lesen wenn solche Affen sich öffentlich produzieren. Hören Sie endlich einmal zu:
- Die Deutschen haben keine Lust mehr sich überfremden zulassen
- Die Deutschen sind es leid erzählt zu bekommen Multikulti ist so toll für unsere Gesellschaft und bereichert uns ungemein
- Die Deutschen sind es leid für solche Arschgeigen wie diesen Prof. und das ganze Gesocks, welches sich nur leistungslos in die soziale Hängematte legen will zu bezahlen.
- Die Deutschen sind nicht dafür das der Islam zu Deutschland gehört
Ich könnte das noch tagelang verlängern - ist alles bekannt- wenn es diese vE wirklich geben sollte dann sollten sich diese Herrschaften endlich mal bewegen denn  wie mir geht es vielen, lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.

(4) Leider verrät uns die "Expertin" nicht, in welchem Teil des Gehrnes das berufsmäßige Lügen und Leugnen der Systemhurenschreiber sitzt.

(5) Welche Art von Hirnstörung ist es, wenn ein Hirnforscher den Unterschied zwischen anderen Meinung bzw. anderem Willen und krankhafter Angst (Phobie) nicht sieht? Ideologische Hirnblindheit?

(6) Und immer wieder diese indoktrinierten Wortverdreher mit Abschluß-Diplom.
Hier geht es NICHT um eine (virtuelle) Angst, sondern um eine begründete Furcht vor etwas Greifbarem.
Das hat sehr wohl etwas mit dem "ungewaschenen" Verstand zu tun.
Merke: Nimm den Menschen die Sprache, dann nimmst du ihnen ihr Denk-Vermögen.

(7) So argumentiert ein vom linksgrünen Hochschulbetrieb gehirngewaschener "Forscher" (Uni Göttingen!). Unter Zuhilfenahme des gesunden Menschenverstandes wird genau andersherum ein Schuh daraus. Der vom sozialistisch-kommunistischen Hochschulirrsinn versiffte Teil des Hirns unterdrückt die eigentlich berechtigte Angst. Um seinen Unfug zu bekräftigen, quarkt der Angst"forscher" auch gleich von Xenophobie, wobei er allerdings - richtig - anmerkt, dass Phobie eine UNANAGEMESSENE Angst ist. Darauf, ob die Ängste der Leute ANGEMESSEN sein könnten, geht er gar nicht erst ein. Schon gar nicht darauf, dass es sich gar nicht um Angst handeln muss, sondern um berechtigte Sorgen. Was für ein Spinner! Dafür bringt er das stereotype Schwachsinnsargument von den "jungen und arbeitsfähigen Menschen, die in das alternde Deutschland einwandern". Alle die an diesen linksgrünen Unfug glauben, sind laut ihm "vernunftgesteuert". Ich würde diesen Begriff in diesem Zusammenhang übersetzen mit "gehirngewaschen".

Und damit wollen wir es für heute gut sein lassen! TB

[13:50] Dieser Artikel ist reiner Quatsch von "Forschern", die sich zwecks Karriere und Tenure an den momentanen Zeitgeist anpassen. Weg mit ihnen!WE.


[09:14] Leser-Zuschrift-DE zum "Herbst"-Erwachen:

Meine Mutter bekam gestern einen Anruf von ihrer Freundin, beide mitte 70.
Die Freundin sagte, ich wähle jetzt nur noch NPD. Warum?
Wollte wieder mal meine Freundin in Kärnten besuchen.
Doch diese sagte mir im Telefonat, dass ich besser zu Hause bleiben sollte. Die Einheimischen trauen sich abends nicht mehr auf die Straße!!!
Merkel muß schnellstens beseitigt werden. Sie fährt DE sehenden Auges mit Vollgas gegen die Wand, wie dieses gleiche Pack in OE.

Die Angst im Volk vor den künftigen Terroristen wächst also, das ist gut. Die Merkel weiss, was sie tut, die anderen Politiker sind zu naiv, um zu erkennen, was läuft.WE.


Neu: 2015-10-08:

[18:40] Leser-Selbstversuch-DE zur RV:

Gerade war ich bei Aldi -zuvor habe ich mein altes hellblaues Sweat-Shirt mit Edding beschriftet, als erneuten Versuch die Schafe-Stimmung zu messen Text : oben Nach HITLER kam MERKEL

in der Mitte: Der Zusammenbruch kommt unter Merkel Psychose: "Der Herrgott hat uns die Aufgabe gegeben"
auf der anderen Seite noch : "Wir schaffen das" ist der neue ENDSIEG! Die Reaktionen:
Nicht einer regte sich auf !! Keiner schüttelte der Kopf oder änliches eine Frau aus meinen Ort, die in der CDU ist und sonst eigentlich kaum mal grüsste grüsste mich (ich habe den CDU Bundestagsabgeordneten aus unseren kleinen Ort vor ein paar Tagen mal per Kontaktformular einen Einblick in die Realität beschrieben ohne Übertreibungen oder gar Terror sondern, das es hauptsächlich nicht Kulturferne sondern Kulturfeinde seien usw. - scheint angekommen zu sein. Es hat aber sich keiner getraut ein Wort zu sagen, es war alles still, die Stimmung ist tief bedrückt, Merkel hat ja gerade wieder gesagt Wir haben keinen Einfluss wieviele noch kommen - doch hätten Wir mit einer Regierung und nicht einer psychotisch Irren, die alle Menschen auf der Erde ungebremst eingeladen hat. MAD in GERMANY.

Selbst bei der welt stimmen 90% gegen den Friedesnobelpreis für Merkel - Merkel könnte man sagen, hat es nach SUPERMANN als erste geschafft eine höhere Fallgeschwindigkeit als ein Komet zu erreichen, hoffentlich werden die Wolkenkuckuksheimer bald entfernt !! Gott steh uns bei -ach nein, der steht ja Merkel schon bei !!!WAHNSINN !!!

[19:20] Nicht vergessen: es kommen bald Events, die sehr vielen den Hunger- oder Terrortod bringen werden. Dann werden alle ganz sicher wachgerüttelt werden.WE.


Neu: 2015-10-06:

[17:30] Leserzuschrift-DE: Immer wieder wird gerätselt, wie, weshalb, warum sich niemand wehrt:

Weder Polizei noch andere Staatsdiener( Ämter ), weil durch die Bank alle am seidenen Schuldenfaden hängen, darum.
In Deutschland sind nahezu alle Beamten hochgradig verschuldet, denn es gab und gibt für diese unendlich viel Kredit.
Ob Lehrer, Polizisten oder andere Staatsdiener, beinahe jeder hat " sein " Häuschen, Auto,Urlaubsreisen etc. und wenn man die Besoldungsgruppen kennt, dann kann man 1+1 zusammen zählen, dass dies NICHT zum Lebensstandard passt.

Und genau um diesen geht es, DIESEN solang aufrecht erhalten wie möglich........egal was drum herum passiert.

In meinem Buch habe ich es genau beschrieben und auch wie die PC wirklich funktioniert: durch den Zwang, den Job nicht zu verlieren, der weg ist, wenn man den Mund aufmacht. Das wurde bewusst dazu über Jahrzehnte so aufgebaut.WE.

[17:40] Leserkommentar-DE:
So weit muss man nicht greifen - bis zum Bankkredit. Es fängt damit an, dass man eine Ausbildung/Spezialisierung hat. Wenn jemand z. B. nur die Ausbildung bei der Polizei macht, dann hat er 3 Jahre seines Lebens investiert. Wenn er dann raus fliegt, weil er seinen Mund auf macht, dann ist diese Investition wertlos. Wo bitte soll ein Polizeibeamter eine entsprechende Stelle finden, etwa bei einem privaten Wachschutz oder bei der Bundesbahn als Wachmann?
Jeder hat etwas zu verlieren, so ist das System ausgelegt. Und wenn es nur sein Umfeld (Familie, Freunde etc.) wäre.
VIELE sehen es, ALLE machen mit !

Man braucht sich ja nur hier über die Pflichten eines Beamten umsehen.


Neu: 2015-10-05:

[15:01] krone: Faymann: "Kapitäne haben Schiff unter Kontrolle"

Der is derart naiv, dass es schon berührend ist.
1. haben wir keine Kapitäne sondern maximal Ratten am Schiff, die sich an Staatsvorräten säugen
2. hat man in ganz Europa rein gar nix mehr im Griff - außer das Steuereintreiben vielleicht! TB

[15:58] Leser-Kommentare-AT zum Steuer:

(1) Unsere Ratten haben nicht das Steuer im Griff sondern nur mehr die Steuer.....

(2) Schrauber: Das liegt daran, daß die Ratten genmanipuliert sind. Es sind Ratten ohne Hirn und ohne Riecher, sonst wären sie nämlich längst von Bord gegangen.

[16:30] Bei TBs Ratten-Kommentar musste ich richtig lachen. Polit-Ratten haben normalerweise einen guten Riecher für Gefahren. Diese Ratte riecht absolut nichts, wie das Interview zeigt.WE.

(3) Kaum besser als Reinhard Mey kann man die heutigen Verantwortlichen, "Eliten", und die "EU" beschreiben, Herr Faymann und Konsorten!
" Der Steuermann lügt, der Kapitän ist betrunken,
der Maschinist in dumpfe Lethargie versunken,
die Mannschaft lauter meineidige Halunken,
der Funker zu feig' um SOS zu funken.
Klabautermann führt das Narrenschiff
Volle Fahrt voraus und Kurs auf's Riff."
Hörenswert:https://www.youtube.com/watch?v=8Lz_qPvKCsg

(4) Der Zyniker: Die Kapitäne täuschen sich und träumen noch, weil unser Schiff am Meeresgrund liegt, und keiner von denen möchte es wahrhaben. Dort unten ist natürlich "alles unter Kontrolle", natürlich ist es das, weil es vorbei ist - aus und vorbei!


Neu: 2015-10-04:

[19:12] Leserzuschrift-DE zum Konflikt mit Sohn:

heute hatte ich mit meinem 48 jährigem Sohn eine gewaltige Auseinandersetzung. Es ging um die Invasoren in Deutschland.

Er vertritt den Standpunkt, dass diese Menschen unsere Wirtschaft ankurbeln würden, was uns alle zu Gute käme. Meinen Einwand, dass das bestimmt nicht kommen würde, ignorierte er. Auch sei eine globalisierte Welt das beste für uns alle. Auch sieht er im Islam keine Gefahr für Deutschland. Erst als ich auf die Gefahr für seine blonden Kinder mit blauen Augen hinwies, wurde er doch ein wenig nachdenklich. Ich bin sehr traurig über seine Einstellung.

[19:20] Vielleicht hilft das bei der Erleuchtung des Sohnes. Vor einigen Tagen habe ich das auf der Seite Kriege gepostet:

Meine Informationen aus orientalischen Kreisen besagen und belegen mir, dass viele Kopfabschneider bereits sehr sehr ungeduldig auf ihr Kommando warten. Man hat Ihnen als Vorgeschmack auf das Paradies mit Jungfrauen zuvor "Blonde Frauen" zur freien Verfügung versprochen. Mein Rat lautet auch wenn es lächerlich klingen mag: die hübschesten sollten sich gut verstecken und/oder die Haare unbedingt dunkel färben! Niemand kann sich hier vorstellen WAS auf uns alle JETZT zukommt!

Der Autor ist türkischer Restaurantbesitzer in Deutschland. Man hat mit heftigster Agitation den Moslems in Europa gesagt, dass sie Europa leicht erobern können und unsere Frauen nach Belieben vergewaltigen dürfen. Die Araber sind noch schlimmer als die Türken.WE.
 

[16:52] Leser-Zuschrift-DE zur RV bei den Arbeitskollegen:

Ich wollte nur meine Erlebnisse bisher schildern. Ich bin Arbeitnehmer hier in Frankfurt am Main und obwohl ich den Mund halte, bekommen meine Freunde meine "Hartgeld-Einstellung" sehr wohl mit. Sie fragen mich immer wieder warum ich eine andere Meinung habe als ich "offizielle". Sie können es sich einfach nicht vorstellen, dass die öffentliche Sicherheit zusammenbrechen kann. Ich sage es den Hartgeld-Lesern nochmals: sie KÖNNEN es nicht. Sie können es einfach nicht (sie wollen z.B. Waffen verbieten). Der Schock beim Zusammenbruch wird für meine Freunde LEIDER!! unglaublich groß und schmerzhaft werden.

Ich werde ihnen auch nicht wirklich helfen können, weil ich davon ausgehe, dass sie in eine Schockstarre fallen und von unseren lieben Mitmenschen irgendwo niedergemetzelt werden. Hier kann ich Lesern nur empfehlen zu handeln wie ich: Wie ein Erwachsener. Wenn das Ding losgeht werden wir nicht sagen können, wir wussten es nicht und wir vertrauten auf die anderen. Diese Ausrede gibt es bei einem Erwachsenen nicht. Wir SIND verantwortlich für unser eigenem Verhalten. Diese Freiheit ist auf der einen Seite sehr, sehr schwerig aber gleichzeitig sehr befreidend.
Paranoia empfehle ich niemanden, Fremdenhass auch nicht aber viel Nüchternheit und Aufmerksamkeit sehr wohl.

[18:00] Meine Quellen sagen, sehr viele werden dem Wahnsinn verfallen, wenn es losgeht. Das wird so sein.WE.

[19:50] Der Berliner zum blauen Kommentar:

Dieser Wahnsinn ist bereits jetzt sichtbar. Wie kleine Kinder hält man sich die Ohren zu und ruft: "Ich kann dich nicht hören!!!!" immer wenn man einen Realitätsbezug bringen will. Die Theologen haben sich auch geweigert, durch das Fernrohr des Galilei zu schauen. Und? Hat sich deswegen etwa die Sonne um die Erde gedreht? So ist es heute auch, die Realität existiert unabhängig davon, ob die Leute sie wahrnehmen oder nicht. Ich kenne persönlich so skurille Beispiele, das es schon schmerzt, Leute die Polizeischutz vor Musels brauchten, Leute die bei drei wütenden Musel-Jugendlichen sich unter dem Tisch versteckten (!!!), Leuten die von der Polizei aus dem verbarrikadierten Lehrerzimmer geholt werden mußten (Angst vor Schlägen und Vergewaltigung) usw. und das am nächsten Tag bagatellisiert haben. Der Wahnsinn hat verschiedene Erscheinungsformen und er ist bereits (in Anfängen) sichtbar.

[20:00] Die werden alle von einer Keule getroffen, von der sie noch nichts wissen: Einkommen weg, Supermarkt weg, dafür die ständige Angst, von den Moslem-Horden umgebracht zu werden. Jeder Retter wird von denen in den Himmel gelobt werden.WE.


Neu: 2015-09-28:

[17:03] Leser-Zuschrift-DE zu "Wieder jemand aufgewacht":

Gerade kam eine Mail meines zukünftigen Schwagers herein(vormals Gutmensch,Eltern im Staatsdienst ,wie auch meine Schwester (Sonderschulpädagogin).Die wachen aber jetzt auch auf!

Gestern waren mindestens 10! Polizeiwagen, davon 3 Mannschaftswagen auf
der Wittbräucker Straße vor dem Heim mit 80 jugendlichen Flüchtlingen. Die
Wagen sind mit Blaulicht nur so über die Straße gedonnert. Angehalten,
sofort ausgestiegen und den Weg zum Heim hochgestürmt. Wenn ich es nicht
selbst gesehen hätte, hätte ich es nicht gelaubt. Bin hingelaufen, dort
war nicht ein Polizist mehr in den ganzen Wagen am Parkstreifen. Habe mit
einer älteren Dame (die auf der anderen Straßenseite des Heims wohnt) dem
Polizeifunk gelauscht... Die ältere Dame war schon vor mir an der Stelle
und hätte gehört, dass welche der Flüchtlinge stiften gehen wollten.
Später kamm der ganze Tross Beamter den Weg hinunter. Einen jungen
Flüchtling mit Tasche haben Sie mitgenommen. Auf meine Nachfrage bei drei
Streifenwagenbesetzungen habe ich immer die selbe phänomenale Antwort
erhalten: "Wir dürfen ihnen nicht sagen, was los ist. Wenden Sie sich
bitte an die Pressestelle." In Your Face. Ich würde als Beamter natürlich
auch Passanten keine Antwort geben, wenn es dienstlich angeordnet wurde.
Als Anwohner kann ich mich allerdings nur der Meinung der älteren Dame
anschließen: WAS SOLL DAS? Klar, als Bewohner braucht man nicht wissen,
warum im Eilgalopp die Kavallerie durch die Straße donnert. Im besten
Falle war es eine kleine Rangelei unter Flüchtlingen, bei denen die
Polizei übervorsichtig reagiert hat. Vielleicht war es aber auch mehr...
Eigentlich kann man daraus nur schließen: Deutschland ist grade maßlos
überfordert. Neben den Grünen glaubt wahrscheinlich nur noch die Merkel
daran: "Wir schaffen das!". So wie es jetzt läuft schafft hier keiner was.
Bin auf den Winter gespannt..


Neu: 2015-09-20:

[09:15] sott: Mahatma Gandhi der Apostel der Unmenschlichkeit? Pazifist oder ein rassistischer religiöser Fanatiker?

Ich habe mir heut Nacht die drei im Bericht eingebetteten Videos angeschaut! Wirklich viel Neues und empfehlenswert. Optimales Sonntags Bildungsprogramm! TB

[13:27] Leserkommentar-AT:

Gutes Beispiel dafür, was aus Menschen werden oder auch anrichten können, wenn sie die, ab Geburt, aufoktroyierten Gedankenmuster nicht hinterfragen. Sie verstärken sie noch mehr, und ummanteln es in religiösen Machtvorstellungen. Das Hauptproblem unserer Welt zieht sich wie ein roter Faden durch jedes Jahrzehnt, Jahrhundert, Jahrtausend - sich über andere zu stellen. Ein von Geburt an angelernte Gedanke. Da das andere auch denken wird es immer welche geben die sich dann auch über einen selbst stellen, und der Machtkampf beginnt… ich habe Recht, in Streitigkeiten in der Familie – wie, ich bin der Herr im Haus, oder ich bin deine Mutter und du hast zu tun was ich dir sage, das zieht sich dann in der Partnerschaft fort, wird zu Rassismus, führt zu religiöser Machtvorstellung – siehe Islam, geht über auf politische Systeme und führt seit Jahrtausenden zu Krieg. In Wirklichkeit wird einem nicht Macht anerzogen (ich bin besser), sondern Schwäche. Weil man ständig andere braucht, die man abwerten kann, um sich darüber stellen zu können. Die größte Selbstversklavung in der Menschheitsgeschichte. Zurzeit erleben wir es live im großen Umfang.


Neu: 2015-09-13:

[20:01] Leser-Zuschirft-DE zur RV in der Familie:

Hab gegen 18:00 Uhr meiner Schwester geschrieben dass der ELUL29 gerade angefangen hat und sie bitte noch Bargeld von der Bank holen soll und Auto volltanken. Mein Schwager ist schon stocksauer und verbietet ihr das Haus zu verlassen um heute noch zur Bank und Tanke zu gehen. Da spielen sich gerade Szenen ab. Kann leider nicht helfen da ich einige Stunden entfernt wohne. Ich bin ja froh dass meine Schwester vor einer Woche bischen aufgewacht ist und heimlich Lebenamittel gekauft hat.Ihr Mann hat einen Teil entdeckt und ist seidemnauf 180! Die beiden verdienen ca 6000Eur netto. Ist also kein Geldproblem. Oh mann. Mir faellt da leider nix mehr ein. Wenn es wirklich bald kracht werde ich ihn Gras fressen lassen und stehe mit der Peitsche daneben!

Bitte beglücken Sie Ihre Familien nicht mit Druck oder gar Zwang. Es lohnt sich zumeist nicht und schafft nur böses Blut. Und geben Sie um Himmels Willen schon gar keine Daten an, dieser Schuß geht zumeist nach hinten los! TB

[16:50] Leser-Zuschrift-DE zur RV in der Familie:

Online-Meldung: Jetzt gerade sitzt unsere Schwägerin bei uns im Wohnzimmer. Boha, ich bekomme das große Kotzen. Den armen und top qualifizierten Flüchtlingen MÜSSEN wir helfen. Und diskutieren tut sie nicht über das Thema. Oh Herr, laß es bitte Hirn oder Steine regnen. Aber bitte triff sie schnell. Es ist wirklich nicht mehr zu ertragen.

[19:45] Es wird ganz sicher bald Steine und Hunger regnen. Auch Peitschenhiebe für die Gutmenschen.WE.


[14:31] Leserzuschrift-DE zur RV:

eine Grünin rief ich heute an, um zu testen wie sie bzgl. Seehofer-video
(wo er sich geschockt über die Merkel-Flüchtlingsinvasion zeigt) reagiert.
Klar, dass ihr das nicht passte. Ich ging noch weiter und sagte, dass man
ja nicht einfach die Gesetze brechen könnte, sodass alle ungehindert
nach Deutschland kommen können. Antwort: Wenn die Not es erfordert
dürfen Gesetze gebrochen werden! Das Telefonat war damit beendet.
Meiner besten Freundin (Bankerin und Absolut-Realitätsverweigerin)
passte es auch nicht ins Konzept, das ich ihr
das Seehofer-video emailte und sie diesbezüglich anrief um sie zur
Krisenvorsorge zu mahnen (wie so oft ohne Erfolg). Sie reagierte
kurz angebunden.
Der Prophet gilt nix im eigenen Land, da ist etwas Wahres dran!

Wir sollten aber auch Obacht geben, wen wir mit welchen Worten bezeichnen. Ein Mensch, der von der Lage Europas nichts wissen will und der glaubt, die Bürger hätten noch was zu meldne ist ein Realitätsverweigerer. Einer der sich eben (noch) nicht vorbereitet muß nicht unbedingt ein Verweigerer sein - ganz besonders an Tagen wie diesen. Die Realität ist: der von vEs (sollte es sie geben) und manchen Lesern herbeibeschworene Großterror ist noch nicht passiert. UND DAS IST DIE REALITÄT! TB

[10:54] Leser-Zusendung dreier Videos zur RV:

Diese drei Videos wurden in den Mainstream Medien gezeigt.
Wie gesagt, es ist ja nicht so als wenn man es uns nicht sagt oder uns solche Informationen vorenthält.

ZDF (Klaus Kleber) heute journal: Die Aufhebung des Goldstandards
https://m.youtube.com/watch?list=PLs3yROkzE3z0UkqMaNP7jRa-LchZM8X5k¶ms=OAFIAVgD&v=3Ller2ucqek&mode=NORMAL
NTV (Anderas Popp)
https://m.youtube.com/watch?v=8hFYlDAkChU
Finance News TV (Thomas Bacheimer)
https://m.youtube.com/watch?v=eWshdpL4vxs


Neu: 2015-09-11:

[15:15] Leserzuschrift-AT: Ignoranz überall:

....heute (wieder mal) versucht 3 Kollegen auf das Kommende aufmerksam zu machen bzw.wenigstens den Status quo zu beobachten...das Mosaik muesste nun bereits fuer die Duemmsten erkennbar sein, ...nein, NIX zu machen. "Die koennen das nicht einfach so machen - da waere ja dann alles vorbei...".
Ok, good luck ihr Esel.

Diese Massenpsychologie ist so clever gemacht, dass nur diejenigen verstehen, was kommt, die Hintergrund-Infos haben.

PS: ich habe es gerade vorhin bei Metro an der Kasse probiert. Ich habe der Kassiererin gesagt, dass der Crash kommt uns sie bald zusperren werden. Sie hat gar nicht gewusst, was ein Crash ist.WE.

[16:10] Leserkommentar-DE zu Rözske/Ungarn: „Refugees“ hinterlassen Schlachtfeld

Habe eben Kollegin ins Wochenende verabschiedet. Sie möge schon einmal ihr Haus vorbereiten für die "Gästeunterbringung". Dann zeigte ich ihr ein paar Videos und Bilder über ihre zukünftigen Mitbewohner,
u.a. die verlinkten. Sie wurde ziemlich blass.

Ob das hilft?


Neu: 2015-09-09:

[16:30] Leserzuschrift-DE: im Land der Ahnungslosen:

Heute morgen habe ich mit meinen Angestellten über die bevorstehende Problematik gesprochen, insbesondere
auch mit unserer Bilanzbuchhalterin. Niemand, aber auch niemand hat irgendetwas auf dem Schirm. Überhaupt
gar nichts!

Als ich sagte, dass die bevorstehende Prüfung der Rentenkasse zum Ende des Oktobers sowie so nicht stattfindet, waren alle
gedanklich nicht mehr anwesend! Niemand glaubt, dass das System verschwinden wird! Es wird nichts geglaubt! Sondern immer nur gefragt, ja wann denn, soll es passieren? Meine Antwort war: Sehr bald! Niemand kann sich das vorstellen!

Da ich mich schon lange nicht mehr dazu hinreißen lassen habe, über meine Gedanken mit anderen außer meiner Frau zu sprechen,
war ich von dem Ergebnis erschreckt! Als Chef habe ich ein Verantwortungsgefühl gegenüber meinen Angestellten, aber bei dieser radikalen Realitätsverweigerung, hat es mich echt getroffen.

Daher kann ich nur sagen, dass man die Ankündigung des Events ruhig in der Zeitung abdrucken könnte, es würde doch niemand glauben!

Ich hätte nie gedacht, dies einmal zu schreiben. Aber die Masse der Menschen muß einfach an die Hand genommen werden, damit sie leben kann. Das wissen die vE auch und daraus resultiert auch irgendwie deren Legitimation. Die Menschen brauchen eine erschaffene Welt, um sich "zurechtzufinden" !

Wohl dem, der es erkennt! Im Prinzip freue ich mich auf den Crash, da man endlich mal ein wenig Genugtuung verspürt, weil man mit seinen "Theorien" recht hatte!

Ja, man schickt sogar die Crash-Botschafter zu allen Zeitungen. Es wird nicht geglaubt, weil bisher noch alles funktioniert. Aber die Zeiten ändern sich jetzt, dann wird die Ignoranz durch die Hoffnungslosigkeit abgelöst.WE.


Neu: 2015-09-06:

[13:23] Leser-Zuschrift-DE zur Realitätsverweigerung in deutschen Büros:

Wird das Thema Shemitah, 7 Jahres-Zyklus, Crash usw. von der „normalen" Bevölkerung beachtet? Bei meinem Arbeitgeber habe ich mit duzenden bzw. mit einer dreistelligen Anzahl von Kollegen permanent zu schaffen. Worüber reden die aktuell? Es müssten mir doch Gesprächsfetzen über das Thema Crash zu Ohren kommen. Weiterhin halte ich die Ohren bei meiner Verwandtschaft, Bekannten, Nachbarn und Vereinskollegen auf.

Nein! Keiner, wirklich KEINER redet über unsere obigen Themen. Warum? WE hat es schon oft und gebetsmühlenartig dargestellt: Das ist eine ganz geniale Art von Massenpsychologie die hier angewendet wird. Worüber wird denn geredet? Hier eine nicht abschließende Aufstellung der Gutmenschenthemen: Fußball, Essen gehen, Urlaub, Handy, Windows 10, Wochenende vorbei, Wetter (!), Krankheiten, Fernsehsendungen, die nächste Gehaltszahlung aufs Giro-Konto und bereits 1x jetzt schon die Planung der Weihnachtsgeschenke. Asylanten ist ein Nebenthema was am Rande läuft da denen ja vom der BRD geholfen wird.

Ergebnis: Der Status der Gutmenschen ist quasi unverändert. Trotz der seit einiger Zeit prophezeiten Crashwarnungen reagieren die immer noch nicht. Warum nicht? Was haben wir übersehen? Vor einiger Zeit habe ich hier einen Link von Propagangsfront.de eingereicht. Das Thema war: „Gehirnforschung: 80% der Menschen können besorgniserregende Meldungen überhaupt nicht verarbeiten" (Link unten). Genau diese Verhalten der Masse nutzen die Superpsychologen gnadenlos aus. Damit kann man der Masse später immer wieder lückenlos beweisen, dass die Informationen zur Verfügung standen. Daher kann unser kommende Monarch / Kaiser als Retter aufgebaut werden (der er aber auch ist!). Ohne dieses 80% Verhalten würde die Sache möglicherweise ganz anders ausgehen.

Fazit: Nur wir Goldbugs und ein paar andere „Verschwörungsheinis" sehen der Realität ins Auge. Die „normative Kraft des Faktischen" wird den 80%tigen gehörig den Marsch blasen wenn es nun soweit ist.

Hiermit möchte ich mich ganz, ganz herzlich bei WE und TB für die exzellente Arbeit bedanken. Weiterhin allen Lesern und deren Familien Gottes Segen in der kommenden schweren Zeit/Prüfung da ohne dies alles nichts ist, natürlich auch für WE und TB. Das wir alle gut „durch" kommen und das goldene Zeitalter noch genießen können.

Link: http://www.propagandafront.de/187070/gehirnforschung-80-der-menschen-konnen-besorgniserregende-meldungen-uberhaupt-nicht-verarbeiten.html

[13:50] Der Grossterror und der Crash werden die schon noch aufwecken und zwar bald.WE.

[13:56] Leser-Kommentar-DE zur RV im Büro:

Es geschehen noch Zeichen und Wunder.Spricht mich heute doch tatsächlich unsere Putzfrau an wg. der Migranten.Es sei doch beängstigend was da gerade abläuft und Sie wisse gar nicht was sie machen soll. „ Das kann doch nicht so weitergehen" hat sie gemeint. Ich habe dann einiges vom Stapel gelassen bzgl. Islam, Währungsreset, Systemzusammenbruch und Versorgungsengpässen während der Chaosphase.

Die gute Frau ist mir ( mit 2 weiteren Kolleginnen aus Buchhaltung und Zeichenbüro ) regelrecht in Panik geraten. Die Augen wurden immer größer als ich dann fragte, ob Sie jemanden kennen, der regelmäßig Medikamente braucht.....
Ich glaube fast, die gehen heute noch einkaufen. Ich wünsche allen HG – lern Gottes Segen und alles erdenklich Gute für die Zeit nach dem 14.09.2015. Und nicht vergessen: Sicherheit heißt „Yeshua".

[14:00] Einige Leute kann man schon aufwecken, gut funktioniert es, wenn man ihnen sagt, dass sie gerade die letzte Gehaltszahlung bekommen haben und warum.WE.

[14:05] Der Bondaffe zum Beitrag von 13:23:

Da gebe ich dem Schreiber 100%ig Recht. Meinem Bruder habe ich schon oft erklärt wie es läuft, Finanzcrash und Sündenbocktheorie. Seine größten Sorgen sind zur Zeit der Bau eines Wintergartens und die Zukunftsaussichten seines Lieblingsfußballvereines. Er wäre aber fleißigst am Einkaufen und gerade in der elterlichen Gaststätte wäre das Lager übervoll. Ich habe nachgeschaut, aber nichts gesehen was das bestätigt hätte. Und die Kühltruhen sind nur mäßig gefüllt. Einem nahen Verwandten von mir habe ich nahegelegt sein Geld sofort von der Bank abzuholen. Antwort: "Ja, das ist eine gute Idee, sein Bankberater in Österreich hat ihm das auch schon gesagt. Das wird er wohl tun wenn die vereinbarte Laufzeit der Anlage in zwei Jahren abläuft. Sein Berater sagt "das ist ein Thema, darüber muß man unbedingt reden!"". Unbesorgt ist auch meine Schwägerin. Wenn man vor lauter Langeweile und Sorglosigkeit nichts mehr zu tun hat, besorgt man sich Karten für eine Aufzeichnung der Sendung "Verstehen Sie Spaß" und lädt zum geselligen Miteinander ein. Das ist die Realität unserer Spaßgesellschaft.
Gott sein Dank ticken meine Kinder anders.

In etwa einer Woche wird das grosse Erwachen kommen, denn dann beginnt der grosse Kampf ums Überleben.WE.


Neu: 2015-08-30:

[13:20] Leserzuschrift-DE: Im Kollektiv arm sein ist ok

Ich stelle des öfteren immer wieder fest, dass ich immer die gleichen Argumente höre. Die Schafe sagen folgendes:
1.) Ich habe eine gesetzliche Rente
2.) Ich habe sogar eine Zusatzversorgung
3.) Ich mache noch zusätzlich, Riester, Entgeldumwandlung, LV und usw.
4.) Ich bin mit meiner Immobilie schuldenfrei, wenn ich in Rente gehe.

Wenn es mir im Alter schlecht geht, dann geht es Millionen von Deutschen auch schlecht. Was soll ich sonst noch tun? Ich kläre nicht mehr auf, sondern sage nur: "Nur weil es allen schlecht geht, muss es mir nicht schlecht gehen, denn im Kollektiv ist die Armut und der Hunger nicht leichter zu ertragen."
Das witzige ist sogar, dass sie wissen das die gesetzliche Rente in ihrer jetzigen Höhe nicht finanzierbar ist. Sie gehen sogar davon aus, dass sie länger arbeiten müssen als 67 Jahre.

[14:50] Die können sich alle nicht vorstellen, was "kollektiv arm sein" in Zukunft bedeutet: verhungern.

PS: ich habe heute den Nachbarn in Wien noch einmal eine Anleitung gegeben: ihnen mein Buch und meine letzte beiden Artikel auf MMnews gegeben, sowie den Rat: sich schnellstens Vorräte und Gold/Silber zuzulegen. Beides sind Pensionisten, ich habe ihnen gesagt, dass sie gerade ihre letzte Pensionszahlung bekommen haben und warum das so ist. Sie wirkten diesesmal schon etwas ängstlich. Werden wir sehen, wer von denen nach meiner Rückkehr nach Wien in einem halben Jahr noch lebt.WE.

[15:15] Leserkommentar-AT:
Wann raten Sie Wien zu verlassen , unser Plan ist diesmal in Wien zu verbleiben . Im Worstcase nutzen wir diesmal die Fluchtburg im Westen der BRD ( die ist am Lande und ohne Asyl Bereicherer in der Nähe ). Bleibt HG online ?

Ich selbst werde Wien bald verlassen, dass Terror-Risiko wird mir zu gross. In Wien wird es furchtbar zugehen, die Hungrigen werden über einen herfallen. Unzählige Terrorzellen soll es geben. Wer kann, sollte die Grosstädte spätestens einige Tage nach dem Crash verlassen.

PS: ich kann auch aus der Fluchtburg voll arbeiten. Die gestrige Arbeit und die 1. heutige Nachkommentierung kamen von dort. Wir werden so lange arbeiten, wie das Internet funktioniert.WE.

[17:07] Der Zyniker zum kollektiven Vorbereiten auf die Massenarmut:

Diese Schafe haben absolut nix im Gehirn, was eine selbstständige Denkweise anregt und unterstützt. Sie sind daher auch nicht in der Lage, irgendwelche Zusammenhänge zu verstehen. Demzufolge ist es reine Zeitverschwendung, weitere Versuche zu unternehmen, aus Schafsgehirnen, welche stets einem Leithammel folgen müssen, selbstdenkende und handelnde menschliche Wesen zu machen.
Wer nicht sofort anspringt, wird es auch nicht wenn man "lästig" bleibt!
Diese Wesen sind im kollektiven Wahnsinn gefangen, und sie wollen das nicht, wenn man ihnen versucht zu erklären, dass wir uns in einem betrügerischen Versklavungs- und Enteignungssystem bewegen. Dies zu kapieren, erfordert eine gewisse Denksubstanz, welche bei diesen bedauernswerten Wesen nicht vorhanden ist, und nie sein wird. Sie sind zum Untergang verdammt, und man hat auch kein Recht, sie davor zu bewahren, weil es einer seelischen Vergewaltigung gleicht!

[17:13] Leser-Kommentar-DE zum "kollektiv arm sein" Beitrag:

Der Hunger wird es Richten, da wird das Erwachen ganz schnell gehen, da bin ich sicher, Zwangsläufig kommt man da auf andere Gedanken, 4 Wochen ohne essen bringen auch keinen um. Ich stelle gerade fest das immer mehr Leute Aufwachen und auch dementsprechend damit umgehen. Man sollte sich keinen Kopf um andere machen, so blöd sich das anhört, das stresst einen selber nur. Manchen Menschen ist auch nicht zu Helfen, leider und die anderen kommen noch selbst dahinter.

[19:20] Silberfan zum "kollektiv arm sein" Beitrag:

Es gibt aber auch eine Menge von Leuten, die keine Angst vor dem haben was kommt und auch keine Vorsorge betreiben. Sie sagen, dann schau`n wir mal was dann kommt und irgendwie wird es schon weiter gehen. Die sind so überzeugt das mir dazu nichts einfällt, obwohl ich schon teilweise penetrant aufkläre. Vorstellen können die sich es auch in Wirklichkeit nicht und ich bin dann eben "komisch" oder ein Spinner. Und immer wieder wenn ich mal nachfrage oder selber sage, dass ich noch weiter Krisenvorbereitungen treffe, wird abgewunken oder die Augen verdreht oder sogar gefragt, ob ich das wirklich glaube was ich da erzähle. Ich sage mir dann im Stillen immer "Silberfan und die Masse - Welt und Traumwelt treffen aufeinander". Wobei ich auch an mir selber fesstelle, dass ich mit meinen Gedanken und auch in meinem Verhalten in einer anderen (realen) Welt lebe als diese Ignoranten. Aber es gibt auch Erfolge, denn einige haben  auf meinen Rat hin ordentlich Gold, Silber und Lebensmittel gebunkert, was mich dann freut, denn so bin ich nicht der einzige der "spinnt". 

[20:10] Ihr solltet aber Angst haben, vor dem was kommt. Bei jedem vE-Briefing höre ich, dass es schlimmer kommt, als ich es beschreibe. Bald wieder.WE.


Neu: 2015-08-22:

[8:20] Leserkommentar-AT zur Zuschrift gestern:

Der Leser kann seinem Vater folgendes sagen bzw. machen:

A) Kaufe für einen Bruchteil deines Geldes physisches Gold und Silber. Wenn kein Crash kommt, dann wird dich das nicht arm machen, aber es wird dich retten falls der Crash kommt => Versicherung!

B) Bitten sie ihren Vater um einen Privatkredit und kaufen sie damit für ihn ein (kann natürlich auch daneben gehen

Lösung B ist die Beste.


Neu: 2015-08-21:

[15:20] Leserzuschrift: Leserhilfe re Diskussion mit Ökonom:

Leser, bitte helft mir.

Mein Vater, erfolgreicher Daytrader - wir sind nicht besonders gut Freund, respektieren uns aber beide als Fachexperten im jeweiligen Bereich - ist arabischer Ex-Politiker und Dr. der Wirtschaft (Uni Wien).
Er wurde nun von seinem Broker per Stichtag 13.9 - man glaubt es kaum, 13.9 - samt Belehnung vor die Türe gesetzt.

Seine Positionen sind im Großen und Ganzen im Geld, wir reden hier von einigen Mille Todeseuros. Sein Banksta - man packt es noch weniger - sagte ihm, dass es bald tuschen würde und dass er seinen Behaarten in Deckung bringen soll.

Also dachte ich mir, ich rufe an. Freundliches Gespräch, er geht auf mich ein, aber er checkt es nicht. Ich bringe Beispiele.

ad a) Ich zu ihm, dass Edelmetall nicht ewig gedrückt werden kann weil die Minen bankrott gehen.

Er darauf: das kann nicht sein, weil Nachfrage Angebot erzwingt. Und man kann nicht ewig dagegen halten...mein Argument mit der immensen Lagermenge der Zentralbanken wurde ignoriert bzw nicht verstanden. Zudem sagt er, dass kein bekannter Ökonom diese Meinung vertreten würde und ich ja seit 2011 außer dem Geld bin mit meinem Edelmetall.

ad b) Ich zu ihm. Immopreise und Zinsen stehen invers zueinander. Der Zins hat sein lokales Minimum erreicht, also hat die Immo ihr lokales Maximum.

Er darauf: wenn du als Rüstungselektroniker das weisst, müssten es Banken wie Chase und JP Morgen auch wissen und dementsprechend handeln.
Die haben Horden von Mathematikern. In der BRD gab es seit dem zweiten Weltkrieg keine Immoblase.

Hat jemand Argumentationsideen für mich? Ich mag meinen Alten nun nicht extrem, aber ich will auch nicht dass er pennyless endet und mir zur Last fällt.

Wahrscheinlich wird hier kein Argument helfen, ausser das Terror-Argument am 13.9. Dann ist es zu spät.WE.


Neu: 2015-08-18:

[10:00] Leserzuschrift-DE: nichts am Radar.

Ich habe neulich mal auf Arbeit und im Verwandten- und Bekanntkreis, über einen Zeitraum von mehreren Wochen, immer mal wieder die Kaiser- oder Königsthese ins Gespräch gebracht. Mit gewissem Unterton meinte ich zu einem Griechen auf Arbeit, daß gerade sein Land einen König brauchen könnte, der da aufräumt. Dies wurde mit Lachen quittiert, wobei es jetzt zur Diskussion steht, ob der König belacht wurde, oder die Möglichkeit das Griechenland aufgeräumt werden kann, (nicht sollte, was es sollte!, sondern kann).
Auch im Verwandten- und Bekanntkreis hat keiner die These auch nur annähernd ernstgenommen, und besonders gravierend fand ich es, als man mir sagte man habe für ein Töchterchen ein Sparbuch eingerichtet. Auch meine Hinweise hochdotierte Sparbücher, mit dreimonatiger Kündigungsfrist zu kündigen, solange es noch geht, werden geflissentlich ignoriert - bis dann alles weg ist.

Alles in allem sei gesagt, und die hier gemachte Beobachtung auch meinerseits bestätigt: Die Leute haben nichts auf dem Radar, absolut nichts. Und gerade die wird es am schlimmsten treffen. Das bedauerliche dabei ist nur, daß dies, mit Ausnahme meiner Person, auch auf nahezu 100% meiner Familie zutreffen wird, und eben darum habe ich so viele Vorräte angeschafft, wissend, daß ich wohl nicht nur mich werde durchfüttern müssen...

Dabei schreien die Crash-Botschafter aus allen Medien.

[11:10] Leserkommentar:
Gestern an der Supermarktkasse. Nebenan erzählt ein weibliches Systemschaf daß ihr zum Glück letzten Freitag die Freundin gesagt hat, daß am Samstag Feiertag ist (15.8.), so konnte sie schnell noch was kaufen, denn sonst hätte sie nichts im Kühlschrank gehabt.
Sprach's, zahlte ihre 4 Artikel mit Karte und ging........
Vorräte? Bargeld? Braucht niemand, just in time!

Das Erwachen wird böse!

[11:30] Leserkommentar-FR: Selbst Eltern haben teils Keinerlei Vorraete.

Am Wochenende kamen Kinder aus der Nachbarschaft bei mir betteln, denn die Mutter hatte auch nicht mit dem Feiertag gerechnet. Die hatten garnixchts,aber wirklich garnichts im Haus! Ich habe dann ein Paeckchen Nudeln, Milch und Pudding, sowie paar Bratwuerste abgegeben.

Ja sind die denn wahnsinnig? Aber das Problem hier in Frankreich liegt auch daran, dass fast jeder von einer Sozialassistent betreut wird-fast Jeder!! und das finden die Leute in Frankreich normal!

Daher die allergroesste Unfreiheit! Aber das macht den Leuten nichts aus! Die wollen alle ,bis auf die wenigstens Ausnahmen, zwangsbetreut werden! Nichtmal wenige Vorraete und das als Familie..ich fasse es einfach nicht. Selbst wenn man nicht so weis was da noch kommt hat man normalerweise Vorraete im Haus, auch wegen Notfallsituationen, die jederzeit auch aussehalb des crashes passieren koennen. Aber ausser voegeln , sich scheiden lassen ,dreimal wieder heiraten und wieder scheiden lassen haben die Leute hier auch absolut nichts im Kopf! Die sind so geistig schwach-aber durch die wand.Egal aus welcher Schicht wohlgemerkt. Es ist absolut keine geistige Substanz mehr vorhanden. Ohne richtige Fuehrung bekommen die Leute auch garnichts mehr eigensgtaendig gebacken,dazu sind die aber unsagbar arrogant teilweise und wo du hinschaust, fast nur noch Jobs im nutzlosenbereich- Armeen von Sozialassistenten- Produktivitaet gleich Null,viele Produkte auch aus Deutschland weil hier fast nichtsmehr hergestellt wird. Hier muss echt mal der Blitz dreinschlagen, denn selbst als Agrarland ist Frankreich bald nimmer zu gebrauchen.

Der Blitz heisst in diesem Fall König Luis XX.

[12:00] Leserkommentar-AT zu "Das Erwachen wird böse!":

Kann das nur mehrfach genau so und schlimmer bestätigen z.B. :
Wohne in Praternähe da gibts dann Feitertags auch den 24h Billa , ab 09:00 ist der andrang immer so groß das Sicherheitskräfte den Einlass kontrollieren und sich die Vorhalle des Bahnhofs langsam mit Menschen füllt !
Merke : DIESER Suppermarkt weiß das natürlich und ist entsprechend Konfektioniert ! Normalerweise wäre ansonsten ab 11:00 alles leer gekauft !

[20:12] Leser-Kommentar-DE zum "nichts am Radar":

Die Leute haben nichts auf dem Radar das stimmt. Nach den vielen Crash Warnungen sagen auch viele das es noch 2 Jahre dauert bis es knallt und nach 2 Wochen läuft dann wieder alles in ruhigen Bahnen. Überstudierte Vollidioten wissen es sowieso immer besser, vor allem wenn der Freidenker gegenüber der dumme Müllwagenfahrer ist, der in der Schule zu doof war, Desinteresse kommt denen da erst gar nicht in den Sinn. Ich Persönlich rate dazu die Leute einfach machen zu lassen, wenn der Crash kommt wird sich diese art von Konfrontation in ganz klar - gegenüber stehende Fronten entwickeln. HG-leser, Endzeitprophetie, Bibel leser, auch Psychos die mit der Antisoziologie nichts Anfangen können und eingeliefert wurden, Müllwagenfahrer, egal wer, es gibt noch mehr Gruppierungen die sich hier am Ende zusammen tun und all diese werden Recht behalten, nur nicht die Gutmenschen. Ich kann nur hoffen das die Gutmenschen Einlenken und Verstehen, es wird verdammt heftig wenn das System Crasht. Schade denen die hier lesen und keine Mittel zur Vorsorge bzw. die deutschen die jetzt schon hungern, danke Gutmenschen, Gut gemacht, du wirst elendig Hungern und Aussterben.

[20:30] Ich habe heute abend im Marchfelderhof in Deutsch Wagram dem Kellner und dem Chef gesagt, dass sie auf ihren Speisekarten den Kaiser Franz Josef bald gegen den Kaiser Karl austauchen müssen. Ob sie es verstanden haben? wahrscheinlich nicht.WE.


Neu: 2015-08-17:

[08:26] Leser-Zuschrift-DE zu "Es gibt noch Hoffnung":

Sehr geehrte Damen und Herren , es gibt Hoffnung . Habe gerade mit einer meiner Schwestern telefoniert.
Schwager , promovierter Mathematiker, der mal für einen Rüstungskonzern tätig war ( Speichel. - Gläubiger ) und meine Schwester ( Dipl. Betriebswirtin ) waren die typisch deutschen ( umerzogenen) Vorzeigegutmenschen, die noch vor wenigen Wochen , ob meiner Hartgeldansichten, erbost über mich herzogen und den Kurs unserer Regierung total verteidigten.
Als wenn sie heute Nacht die Weisheit mit Löffeln gegessen hätten, haben plötzlich total die Richtung geändert und ziehen in schlimmster Manier über Asylanten und Merkel und Co her.
Wenn schon solche Gutmenschen plötzlich ihre Meinung um 180 Grad in die richtig Richtung drehen , scheint noch nicht alles verloren zu sein. Weiter so, herzlichen Gruß an alle HGler.

Das ist genau das, was ich immer meine, wenn ich schreibe: die haben die Rechnung ohne das Volk gemacht. Ich glaube fest daran, dass die Stimmung irrsinnig schnell kippen wird und die deutschen sich gegen diese Umstände auflehnen werden. Wird nachtürlich nicht ganz ohne Gewalt abgehen (vor allem die andere Seite wird sich der Gewalt bedienen)! TB


Neu: 2015-08-04:

[19:16] Leser-Zuschrift-DE zur Realitätsverweigerung:

Oh wie schön! Während mir gestern mein Schützenkamerad stolz erzählt hat, dass er Oma´s Schmuck endlich zu Barem gemacht hat (weil Zitat: "Gold und Silber ist bald eh nichts mehr wert"), habe ich mir heute einen neuen SUV (a Jahreswägele) rausgelassen.
Da plötzlich Geld über war, habe ich mir bei den Preisen glatt nochmal 3 oz AU und 200 oz AG einverleibt. Jetzt geh ich mir etwas Antivegatarisches reinziehen und der Rest frisst die neue Karre durch´n Vergaser Hihi....

Realitätsverweigerer wird's in verschiedenen Formen und Ausprägungen immer geben. Ihre Doppelreaktion hingegen ist einmalig! TB


Neu: 2015-07-25:

[16:38] Leser-Zuschrift-DE zur Realitätsverweigerung:

Mein Mann hat gerade Besuch, ein pensionierter Vater und sein erwachsener Sohn...
Beim Kaffee war ich noch höflicherweise anwesend und man unterhielt sich über dies und das. Der Herr Pensionär äußerte dann vollmundig, dass er voller Mitleid für Asylanten sei und gar nicht genug davon nach D. kommen sollen, sogar zur Lichterkette pro ging er mit und spendet reichlich...
Leider konnte ich nicht an mich halten, denn nicht nur Dank Hartgeld hatte ich reichlich Gegenargumente, auf die er natürlich überhaupt nichtansprang und mir stattdessen was von deutschen,damaligen Kriegsflüchtlingen erzählte...
Mein Mann stieß mich derweil unter dem Tisch an, was ich ignorierte und dieser Sohn sagte nichts...

Als der Herr Pensionär meinte, dass er die Pegida wie die Pest hasse und ich darauf entgegnete, dass ich gerade Pegida für vernünftig halte, wurde er knallrot
im Gesicht vor Empörung, er hätte mich so nie eingeschätzt...
Zum Schluss wettete ich absichtlich noch, dass wir den Kaiser wiederbekommen und die EU bald auseinanderfliegt, aber da wollten Vater und Sohn das Thema beendet haben...
Hab die Herren nun allein gelassen... Ob sie uns jemals wieder besuchen - ist mir herzlich egal.

[10:15] Pensionär = Früherer Beamter, total obrigkeitsgläubig gehirngewaschen. Der wird sich noch wundern, wenn seine Beamtenpension weg ist.WE.


 Neu: 2015-07-24:

[13:00] Leserzuschrift-IT: jenseits der Vorstellungskraft:

1914, der Thronfolger wurde ermordet und kaum jemand nahm Notiz davon. Die Menschen konnten sich Krieg und Zusammenbruch nicht vorstellen. Dabei war das der Auslöser des WK 1.

2015, Terror, Grexit, EZB, Gelddruckerei, Ukraine, Flüchtlinge usw. und kaum jemand nimmt es ernst, weil es einfach die Vorstellungskraft und das Wissen des Volkes übersteigt, was derzeit allles passieren kann und wie schnell das geht. Unwissen und fehlende Intuition werden bestraft. Die Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie reimt sich.

1914 konnte man den kommenden Krieg bereits an der massiven Rüstung überall spüren, vor Terror und Crash wird heute laufend gewarnt.WE.

[15:01] Leser-Kommentar-DE zur Vorstellungskraft:

Die Schilderung des Lesers und auch andere (Schilderung des US-amerikanischen Mannes durch V. dieser Tage) erinnert mich an die Geschichte von „Paul aus dem Vogelparadies", geschildert im Kinder(vor)lesebuch „Pit und seine Freunde" (Roland Papenberg). Paul gehört zu der bunten Papageienart mit dem lustigen Namen Kakapo. Deren Besonderheit: Sie bleibt trotz oder gerade bei Gefahr einfach sitzen. Grund: Über Jahrhunderte hatte dieser Vogel in seiner Heimat, einer zu Neuseeland gehörenden Insel, keine natürlichen Feinde. Die Kakapos mussten also nicht vor Feinden wegfliegen oder sich verteidigen. Sie lebten wie im Paradies, hatten alles, was sie brauchten, ohne Gefahr und Gewalt.
Durch das angenehme Leben wurden sie mit der Zeit aber träge und verlernten irgendwann auch das Fliegen. Es ging ja auch ohne... Und wenn es ihnen dann doch mal nicht ganz geheuer war, so blieben diese Papageien einfach sitzen. So wie kleine Kinder, die beim Versteck-Spiel einfach die Hand vor die Augen halten, weil sie denken, dass man sie nicht sieht, wenn sie nichts sehen.
Eines Tages kamen die ersten Menschen auf die Insel. Sie machten natürlich Jagd auf diese Vögel wegen ihrer bunten Federn, machten bunte Gewänder aus den Federn, stopften Matratzen und Kissen damit aus. Schließlich kamen dann noch die Europäer und räumten Flächen für ihre Bauernhöfe ab. Ein übriges taten die tierischen Begleiter des Menschen (Katzen, Frettchen etc.) Heute gibt nur noch ca. 50 Kakapos – und diese auch nur, weil sie auf eine Insel umgesiedelt wurden, wo es keine Menschen gibt.
Ich hoffe, dass die Menschen hierzulande rechtzeitig doch wieder im übertragenen Sinne das Fliegen lernen. Oder eben nicht mehr einfach sitzen bleiben und mit Schafsblicken klotzen. Wenn nicht, werden wir dasselbe Schicksal erleben wie den träge gewordenen, dekadenten Kakapos. Vom Aussterben bedroht...

[13:45] Der Bondaffe: In meiner Umgebung nehme ich verschiedene Gefühlskomponenten bei meinem Mitmenschen wahr.

Diese sind durchaus widersprüchlicher Natur mit dem Effekt das sie sich zu neutralisieren scheinen. Einerseits scheint es eine gewisse Sorglosigkeit zu geben und eine entstehende Angstkomponente wird mit dem Vertrauen in das Handeln unserer Politiker eliminiert. Andererseits verdrängt man gerne die Probleme ringsherum, das ist schließlich einfacher. Ich sehe das als ideale Umgebung dafür, dass sich große Veränderungen vollziehen können. Anhand der vielen ungelösten und größer werdenden Probleme traut sich die träge Masse gar nichts und bleibt scheinbar ruhig, auch wenn sie verängstigt ist. Mit fatalen Folgen.

Die Masse kann die Zusammenhänge nicht erkennen. Einer davon ist der "Sündenbockeffekt". Ein Bekannter schrieb mir zum Beispiel in einer Mail "Wenn es Unruhen, Bürgerkrieg, Mord und so weiter gibt, dann geht das zu 99 Prozent von deutschen Rassisten aus". Schön und gut nur hat er dabei nicht bedacht, dass es dazu keine Rassisten braucht wenn die Leute feststellen, dass ihre Versorgungsmentalität und ihr Sicherheitsdenken gerade den Bach hinunterschwimmen und sich auflösen. Aber er denkt so und stempelt den gegenwärtig kritischen deutschen Mitbürger schon mal zum Rassisten ab. Da ist man schnell bei der Hand. Weiterführende Zusammenhänge kann er nicht erkennen weil ihm das Wissen fehlt. Und weil er das Wissen nicht hat und seine Vorstellungskraft und Phantasie nicht einsetzt baut sich auf allen Ebenen der Gesellschaft Druck auf. Wie das endet kann man sich vorstellen.

Klarerweise ist alles so ausgelegt, dass es die Masse nicht versteht.

[14:00] Leserkommentar-DE:
Die Frage ist nicht die, dass Terror und Crash kommen werden (müssen), sondern wie lange das ganze Theater noch von der Politik gespielt werden kann. Was wird letztendlich der Auslöser für den Crash sein? Werden Alle Ereignisse zusammen eintreten oder kurz hintereinander oder werden sie in kurzen Abständen kommen? Ich hoffe nur dass diese Bananrepublik und EU-Diktatur bald Geschichte sind. Die Abzockerei des Staates ist langsam nicht mehr auszuhalten.
Ich habe noch nie in eine Monarchie gelebt aber es kann nicht schlimmer sein als jetzt!
Ich hoffe auch, dass Herr Eichelburgs Prognosen diesbezüglich auch zutreffen werden.
Sie sagten ja „Wohlstand für die Leistungsträger". Dann lasst uns doch endlich den Kaiser krönen!

Die Politiker müssen das spielen, was ihnen die Regisseure vorgeben.


Neu: 2015-06-29:

[16:00] Leserzuschrift-DE: Immo-Schaf in der Familie:

Da dachte ich, wir hätten es fast geschafft und dann kauft der Schwager, der bereits eine Immobilie im Familienbesitz bewohnt, doch tatsächlich eine weitere alternde Immobilie. Das aktuelle Domizil gehört den Eltern und ist der werten Frau Gemahlin wohl nicht gut genug. Da beide noch Berufstätig, kann man ja klotzen statt kleckern und man muss sich ja auch vergrößern. Also wird Mal eben für über 320.000,-€ finanziert, die Zinsen sind ja so günstig. Ich dachte mich trifft der Schlag, dabei hatte ich vom Herrn Ingeneur eigentlich mehr erwartet. Die Weitsicht war bisher auch da, aber es ist ja nichts passiert und der Druck von der Frau war dann wohl doch zu groß.

Jetzt kann ich nur noch zusehen wie das Elend seinen Lauf nimmt. Alle Aufklärung umsonst...

Ich nehme an, dass Sie versucht haben, Ihren Schwager aufzuklären, über das, was kommt. Ich habe auch immogläubige Schafe in der Famillie, die alles in ihre Häuser stecken - alles Akademiker. Aber auch Clevere, die erkennen, was die Zukunft bringt und daher auch geadelt werden wollen.WE.
 

[12:48] Leser-Zuschrift-DE zur Realitätsverweigerung am heutigen Tage:

Heute morgen habe ich vor Arbeitsbeginn zuerst bei den drei größten Banken am Ort (db, Commerzbank und Spaßkasse) nachgesehen, ob Schlangen den Automaten stehen. Nichts, aber auch gar nichts zu sehen.Dann kam ein Freund, ganz auf Hartgeldlinie, in meinen Laden und spielt mir eine Tonaufnahme von gestern Abend vom Grillen vor:
"Es geschieht nichts Schlimmes, alles wird gut." Mmmäääähhhhh
Eine andere Bekannte äußert sich schockiert darüber, "dass alles so vorhersehbar ist an diesem Theater...".
Mir sei der Hinweis gestattet, dass die Eichelburgsche Vorwarnzeit in Höhe von maximal drei Stunden spätestens gestern Abend 21:00 Uhr abgelaufen ist. Was jetzt noch an "geschenkter Zeit" für uns Eingeweihte bleibt, sollte für den allerletzten Feinschliff der Vorbereitungen genutzt werden. (Ich habe eine Barrücklage für eine Hochzeit am 01.08. vorsichtshalber noch in Gelbes umgetauscht.)

[14:20] Bisher hat es nur GR erwischt, aber noch nicht uns. Ich nehme an, dass man uns das, was nach dem Crash kommt, in GR noch zeigen will.WE.


Neu: 2015-06-18:

[8:45] Leserzuschrift-DE: Das Ende der Fahnenstange ist noch lange nicht erreicht:

Auf der nach oben hin (scheinbar) offenen Richterskala für Realitätsverweigerung erlebte ich diese Woche wieder einmal ein Beben der Stärke 9,6.
Das Gespräch ging um das Thema Flüchtlinge und es erübrigt sich zu erwähnen, dass mein Gegenüber ein Gutmensch war.

Zusammenfassend kann man die Meinung des Gegenübers so zusammenfassen: "Love and Peace"
Wir sind alle "Eins". Solange wir nicht erkennen, dass wir alle Brüder und Schwestern sind, wird es keinen Frieden auf der Welt geben. Heimat und Wahrung der Kultur steht dem "Einswerden" im Wege (unterschwellig standen natürlich wie immer der Vorwurf der rechten Gesinnung und der Deutschtümmelei im Raum).

Wieso sind diese Gutmenschen nicht in der Lage, die aktuellen Probleme zu erkennen? Ein Erklärungsversuch:

Diesse gehirngewaschenen Gutmenschen sind alle gut gebildet und weit gereist (ich verallgemeinere hier mal). Viele von ihnen haben fremde Kulturen besucht und die Gastfreundschaft der Menschen dort kennengelernt.

Diese Gutmenschen fordern nun von uns allen, dass wir die gleiche Gastfreundschaft den Flüchtlingen entgegenbringen, die sie im Ausland erfahren haben und erkennen nicht, dass wir hier eine völlig andere Situation haben.

Diese Gutmenschen vergessen, dass sie sich auf ihren Reisen der dortigen Kultur anpassen, manchmal gar unterwürfig anbiedern.

Diese Gutmenschen vergessen, dass sie nur als Tourist kommen und Geld ins Land bringen.

Diese Gutmenschen vergessen, dass sie mit all ihren schönen Urlaubsbildern wieder nach Hause fahren!!!

Diese Gutmenschen schätzen auf ihren Reisen fremde Kulturen, verachten aber die eigene.

Diese Gutmenschen kapieren einfach nicht, dass es etwas anderes ist, wenn hunderttausende Flüchtlinge nach Europa kommen und das gesellschaftliche Gefüge und die Sozialsystem zerstören.

Diese Gutmenschen vergessen, dass unter den (Wirtschafts-) Flüchtlingen viele verohte, traumatisierte, gewaltbereite, aggessive Menschen dabei sind.

Diese Gutmenschen vergessen, dass Terroristen unter ihnen sind.

Diese Gutmenschen vergessen, dass .... (die Liste ließe sich unendlich fortsetzen)

Ich wünsche mir, dass allen Gutmenschen geholfen wird. Bitte bringt die Flüchtlinge hundert oder tausendfach in ihrer Nachbarschaft unter!!!!

HERR EICHELBURG, ich weiß ja nicht, woher Sie Ihren Optimismus nehmen. Mich beschleicht bisweilen der Gedanke, dass es noch sehr lange so weitergeht. Diese Volk, diese Menschen wachen nicht auf.

Ich könnte schon wieder mal kotzen.

P.S.: heute früh im Radio. Der Landkreis Freising sucht händeringend Platz für 800 Flüchtlinge. Egal ob Wohnungen, Häuser oder Grundstücke, die man ja mal so eben ganz schnell bebauen kann. Seit vielen Jahren wird hier in München und Umgebung kein bezahlbarer Wohnraum mehr geschaffen, aber in diesem Fall kann man von heute auf morgen einfach so Häuser für Flüchtlinge hochziehen.

Ich weiiß nicht, in welche Höhen sich der Hass auf die Politik noch schrauben soll ...?

Sobald die Gehälter der Gutmenschen ausbleiben, werden sie sich dem Mob anschliessen. Ihe akademischen Titel sind dann wertlos.WE.


Neu: 2015-06-10:

[10:11] silverdoctors: Bill Holter: Did You Hear About This??

You really have to wonder how it is that so much is going on all around us yet almost nothing is being reported by the mainstream press. I know it is hard to do, but imagine yourself 20 or 30 years ago, could what is currently happening ever be "slept through" as it is today? Could markets have just snoozed it off as if nothing bad "could" happen?

Leser-Kommentar-DE:
So ist es, jeder der sich über das Weltgeschehen und die manipulierten Märkte informiert und seine Erkenntnisse weitergibt, hat immer das Problem ziemlich alleine da zu stehen und als Spinner abgekanzelt zu werden und das von Leuten die sich kein bisschen für diese negativen Entwicklungen interessieren. Diese Realitätsverweigerer leben in einer Matrix, einer zur Ablenkung geschafffenen heilen Welt, in der alles nur positiv ist, keine Problemthemen zugelassen werden und negatives vom Gehirn sofort ausgeblendet oder verdrängt wird.
Übrig bleiben willenlose hirnerweichte Zombies die sich für Konsum, Fussball, Bier und Smartphone interessieren aber nicht wissen warum. Schuld sind die Lügenmedien und die Politik die nicht wollen das die Zombies aus ihrem Traum aufwachen und das bisher auch wunderbar funktionierte, denn sonst wäre die Masse, bei dem was heute ünberall los, ist nicht so ruhig.

[11:10] Bald werden die hirnerweichten Zombies um ihr Überleben kämpfen müssen und sie werden nicht wissen, warum.WE.


Neu: 2015-06-08:

[08:43] Leser-Zuschrift-DE zu "Bier & Spiele":

am Samstagabend um ca. 20:00 Uhr, Biergartenzeit und vor allem bestes Biergartenwetter.
Ich in den Biergarten meiner Vorzüge, um bei einem kühlen Bier und einem kleinen Abendessen den warmen Abend (noch 30°C) zu genießen.
Zuerst dachte ich, up's, da ist geschlossen. Aber nein, es war offen, doch im Außenbereich kein einziger Gast. Auch innen komplett leer.
Ich zur Bedienung, was ist denn heute bei diesem besten Biergartenwetter los.
Sie, ich denke wegen dem Champion Leaque Finale kommt keiner.
Was, wegen diesem Spiel, an dem nicht einmal eine deutsche Mannschaft teilnimmt kommt niemand?
Wie dekadent ist denn dieses völlig verblödete Volk nun schon.
Gibt es nur noch Fußball-Affen in der BRD. Es kann doch nicht sein, dass alle nur noch Fußball im Hirn haben, äh sorry im Arsch haben.
In einem Biergarten mit mind. 250 Sitzplätzen der einzige Gast? Nein, es kam noch eine Frau. Bei meiner Frage, ob sie denn kein Fußball ansehe, sagte sie, nein, ich fahre Taxi und mach nur eine Pause.
Die Gehirne sind weich. Wehe wenn die Banken zu sind, dann werden diesen Massen, von völlig verblödeten Brot und Spiele Affen, die Mägen von einer Leere weich werden.
Ich fasse es nicht mehr. Es ist nicht mehr nachvollziehbar, welche Massen von Zombies mittlerweile vorhanden sind. Man braucht keine biologischen Waffen einzusetzen, um ganze Völker zu verblöden.
Bitte, bitte, Ihr kranken perversen Eliten, laßt es endlich beenden, damit man diese Schwachmaten nicht mehr ertragen muß. Wie lange wollt ihr uns Wissenden noch foltern?

Tja, wenn Messi & Co spielen, hat die Realität Pause! Da kann passieren, was will! Gestatten Sie mir aber einen Einwand: die einen zerstreuen sich mit Fußball die anderen im Biergarten, wo ist hier der große Unterschied? Und zu Ihrem Einwand von wegen ausländischer Mannschaften: wir Österreicher MÜSSEN ausländische Mannschaften anschauen, weil wir nix haben!  TB

[12:06] Der Leser von vorhin noch einmal:

Für mich ist es schon ein Unterschied, sich von der Flimmerkiste mit unnötigen Dekadenzen, wie Fußball berieseln zu lassen oder in einem Biergarten, nach einem arbeitsreichen Tag im Freien (Nutzgartenpflege zur evtl. Krisenbewältigung) bei 35°C, eine Kleinigkeit zu essen und dazu ein Bier zu trinken, wobei man, wenn offene Leute auch anwesend sind, über die ein oder anderen Dinge zu diskutieren, welche ich, wir auf Hartgeld täglich mit erstaunen erfahren, sofern man kein Schaf oder mehrere am Tisch sitzen hat.
Mit Erlaub, auch wenn Österreich derzeit kein Team, das an diesen unnützem Tun „22 Idioten rennen einem Ball hinterher" hat, ist es doch Segen für die Menschen in Österreich, bei einem Vierterl, Menschen zu treffen, die mit einem über die Weltlage diskutieren.


Neu: 2015-06-07:

[09:04] Leser-Zuschrift zur RV eines Ex-Bankers:

Ich bin Ex-Banker. Und zwar einer, der das System verstanden hat und auch Kunden in entsprechende Richtung orientieren wollte. Ich habe viel Gold und Silber an Kunden verkauft, die meinen Argumenten gefolgt sind. Als Beimischung waren 15-20 % das, was die meisten Kunden mitgespielt haben. All in haben die wenigsten gemacht. Aus dem Kreis der Kolleginnen und Kollegen (politisch korrekte Aussage) gab es auch einige, die sich einige Unzen Gold und Silber zugelegt haben. Wirklich verstanden haben es aber nur die Wenigsten, warum sie diese Anlage getätigt haben. Sie freuen sich alle nur über den Wertzuwachs in Euro.

Selbstverständlich gibt es für die Vermittlung von Gold und Silber keine Belohnung in den persönlichen Zielerfüllungen. Es ist in der Hinsicht kontraproduktiv, da auf diese Weise Euros der Kunden in nicht gewertete Anlagen investiert werden, die gleichzeitig während der Haltedauer keine laufenden Provisionen generieren. Das Geld ist auf mehrere Jahre gebunden, ohne für die Bank produktiv zu sein. Ein Mitarbeiter, der selbstlos Kunden in die nach meiner Überzeugung richtigen Anlagen steuert bestraft sich also selbst.

Als ich im Anlageausschuss meines Arbeitgebers im März 2008 den Crash im Sommer prognostiziert habe war das so abwegig, dass mein bestimmt zehnminütiger Vortrag mit den entsprechenden Argumentationen, den ich nicht vorbereitet hatte in keinster Weise im Protokoll dieser Sitzung Berücksichtigung gefunden hat. Erst, nachdem die Ereignisse eingetreten waren, die ich prognostiziert hatte gab es immerhin einen Mitarbeiter aus dem erweiterten Vorstandskreis, der sich noch an meinen Vortrag erinnerte und es überhaupt nicht verstehen konnte, wie ich das alles voraussagen konnte.

Ich denke, das zeigt recht gut, dass selbst in den höchsten Etagen in der zumindest kleineren Banken und Sparkassen nicht wirklich bekannt ist, was zeitnah passieren wird. In den tieferen Hierarchieregionen der normalen Berater oder Servicekräfte dürfte es noch erheblich weniger Kenntnisse zukünftigen Ereignissen und Entwicklungen geben. Ich persönlich bin froh, nun aus dieser verlogenen und die Kundeninteressen nicht berücksichtigenden Branche ausgestiegen zu sein. Es gab sogar noch Euros als Belohnung, dass ich gehe. Und wie die investiert wurden sind kann sich jeder hier vorstellen.

Die beweist, jeder kann sich weiterentwickeln, ganz egal wie tief er im Sumpf drinnen (ge)steckt (hat)! TB

[09:58] Leser-Kommentar-DE zum Ex-Banker:

Ich bin auch immer wieder verblüfft, wie naiv und kurzsichtig gerade die Angestellten in den Banken sind. Bei meiner Hausbank bin ich schon als Sonderling bekannt, dem man die "interessanten Produkte" gar nicht anbieten muss, weil der immer nur ins "tote Edelmetall" investiert und auf die tolle Rendite verzichtet. Und ich habe einen Freund in gehobener Stellung bei einer Privatbank, der sich trotz hoher Intelligenz nur darüber wundern kann, warum ich nicht in Aktien investiere, wo doch dort das meiste Geld zu verdienen ist. Mittlerweile habe ich es auch aufgegeben, andere überzeugen zu wollen. Wer heute noch nicht zu dem Schluss gelangt ist, dass unser Finanzsystem kurz vor der Explosion steht, der wird es auch nach langen Diskussionen es nicht glauben.

[10:30] Sie wissen überhaupt nichts, man kann sich nur wundern, wie naiv diese Banker sind. Wenn es ihre Banken umhaut, werden sie nicht wissen warum.WE.

[13:11] Leser-Kommentare-DE zum Banker:

(1) Man muss auch sehen das wir seit beinahe 10 Jahren kurz vor der Explosion stehen. Und wer einmal Lügt dem glaubt halt niemand mehr.

(2) Hier mal nur die besten Dinger, die ich in den letzten Tagen so verarbeiten musste:
- Ein Bekannnter unterschrieb nach fast 40 Jahren bei Airbus einen Aufhebungsvertrag - mit beträchtlicher Abfindung. Was macht das Schaf? Investieren. Worin ist mir nicht bekannt, aber da er von „guter Rendite" sprach, dürfte das Geld jetzt schon verbrannt sein. Das Traurige dabei, er konnte überhaupt nicht verstehen, warum „der mündige Bürger" (wo ist der??) sich nicht gegen das Bargeldverbot auflehne. Er hatte aber leider nur den Datenschutz auf dem Schirm, nicht die Rasur ....
- Kürzlich mit den Nachbarn über G7 und die Kosten unterhalten. Die hatten null Ahnung, als sie von den 370 Mill. hörten, waren sie entsprechend geschockt, das „ginge ja gar nicht". Die Politikergehälter von ca. 300.000 €, die seien jedoch in Ordnung, eigentlich sogar zu wenig, denn „die haben ja einen echt schweren Job". Ohne Worte
- Gestern nochmal mit anderen G7 als Thema, das einzige Argument, warum dieses Irrsinns-Aufgebot an Polizei/Militär nicht gerechtfertigt sein war „der Putin ist ja gar nicht dabei". Herr, lass viel Hirn regnen.
- Den Bolzen schoss aber eine liebe Freundin ab. Durch mich schon sehr sensibilisiert und -interessiert, jedoch keinen Willen/Überzeugung auch Taten folgen zu lassen. Wieder einmal genervt und überfordert durch meine erneuten „Predigten" und mein Klagen, dass die meisten anderen Leute null Interesse an der Thematik zeigen und man sich in Gesellschaft zu oft verstellt, kommt folgender Spruch:
„Es ist nun mal nicht jeder immerfort in der Stimmung, dir bei diesen Themen zuzuhören...." Da hat´s mir wirklich komplett die Sprache verschlagen, es dauerte eine Minute, bis ich die Tragweite dieser Aussage erfasste: Nach all den Jahren, all den vorhergesagten Entwicklungen und all dem was uns nachvollziehbar bevorsteht, ist sie der Meinung, sie tut MIR einen Gefallen, wenn sie mir zuhört!! Ich kann es noch immer nicht fassen .....
Beste Freundin hin oder her – sie ist leider mein persönliches Superschaf.

(3) Ich habe ebenso ein paar Bekannte sowie auch Verwandte die im Bankensektor arbeiten. Ich habe ebenso festgestellt, dass sich meisten von Gold und Silber vollständig distanzieren und abraten (wenn überhaupt dann wieder erneut nur in Papierform in Gold und Silber gehen) da diese keine Renditen abwerfen. Lediglich mein Verwandter, der als Berater für Großbanken in Frankfurt arbeitet, rät einen Teil des Vermögens von mind. 15-30% je in physisches Gold/Silber anzulegen. Auch er hat das Ereignis 2008 schon vorausprognostiziert und sagte beim letzten Treffen erneut das wir erneut auf etwas Großes zusteuern. Allerdings wollen dies alle bei den Banken nicht wahrhaben und es wird weiterhin gut ignoriert.
Ich für meinen Teil habe weiterhin einen Teil in Anleihen und Aktien investiert, allerdings wird jedlicher Gewinn sofort in physische Gold/Silber umgelagert. Warum soll das Schlechte (Aktien/Anlagen) nicht das Gute (Gold/Silber) fördern?

(4) Meine Erfahrung auf dem Gebiet „Andere aufklären zu wollen"
sind gemischt. Einfach weil ich aufgrund meines Jobs
„Steuerfachangestellter" sehr aufpassen muss, wo ich ansetze,
auf der anderen Seite aber auch wegen meines Jobs direkt
mit Finanzen zu tun habe.
Jedoch reichen oft kleine Ansätze wie „Rentenvorsorge" oder
„Aktien" als Anreiz um die Gespräche zu lenken.

Immerhin habe ich eine kleine Hand voll (3 und evtl. bald 4?)
Mandanten dazu bewegt, sich mal mit dem Thema grds. zu befassen.

Eine Frau hat von mir sogar 3 Stunden erste Aufklärung privat erhalten,
dass alles, was sie über Altersvorsorge gehört hat, für den Arsch ist.
Sie wünscht bald ne zweite Sitzung. ABER man merkt, dass sie es nicht
ernst genug nimmt. Denn sie verschiebt sie mal ganz gerne.

Nun okay, ich brauchte auch sehr lange, um die wahren Dimensionen
des Betrugssystems zu fassen- da kann ich nicht nach 3 Stunden erwarten,
dass die Menschen alles über Bord werfen, was sie 30 Jahre kannten.

Dennoch: Viele Leser versuchen immer wieder aufzuklären. Die Frage ist nur:
Wie gehen sie vor? Volle Breitseite oder in kleinen Schritten?
Die ganze Art des Vorgehens ist wichtig------man muss erkennen, ob sich
die Energie überhaupt lohnt. Die Masse werden wir nie erreichen.

Ich habe selber 2010 oder 11 Hartgeld kennengelernt aber verstanden
habe ich das Verbrechen schon vorher.

Hoffen wir dass es noch mehr verstehen, denn es nützt wenig, wenn ich
ne Fluchtburg habe, aber um mich herum bricht alles ein, weil die Menschen
Schafe sind...........Es ist also auch zu unser aller Vorteil, wenn noch mehr
Schafe die Schur verweigern.

Damit wollen wir diese Thema für heute beenden! TB


Neu: 2015-06-06:

[15:45] Leserzuschrift: Politisierer, Realitätsverweigerer und ein vertrottelter Bondaffe:

Gestern, nachdem ich nach meiner Italienreise, Pasta, Pizza, Fischlein und zähem kaputtgegrilltem Fleisch nicht mehr ertragen konnte und mein Lieblingslokal in der Fränkischen Schweiz besucht habe, um ein richtig gutes resches Schäufele mit Kloß und Salat zu essen,
saßen mehrere Einheimische und ein ca. 70 jähriger Mann aus Nürnberg mit am Biertisch, die ganz schnell anfingen zu politisieren. Einhellig ein riesen Haß auf die Politik, die Banken und sogar das Wort Eliten ist gefallen. Ich denke, keiner dort weiß wer das überhaupt ist oder sein könnte.
Lauter Verbrecher dieses Pack von Politiker, die als Marionetten der Banken gegen ihr eignes Volk kämpfen.
Es hörte mit deren Wut gar nicht mehr auf. Sogar von fünf Nachbartischen (immer mit mind. 6-8 Personen besetzt) wurde sich eingemischt und mit drauf gehauen.

Die Wort die da gefallen sind möchte ich hier nicht wiederholen. Im härtesten fränkischen Slang eh nicht so einfach zu übersetzen.
Die Wut im Volk wird spürbar größer und hat nun fast 80% erreicht.
Trotzdem halten alle noch still und warten ab, ob von den fünf wählbaren Parteien in D besseres kommt. Ich habe diesen Schafen gesagt, ihr Schafe, die ihr eure Metzger selbst wählt, wählt diese Hochverräter doch weiter und beschwert euch bei euch selbst.
Dann der 70 jährige mit dem ich allen geredet habe, weil er mehr Infos von mir wollte. Hab ihm Hartgeld.com empfohlen und ihm kurz erklärt was kommt.
Beim Gold und Silber hat er jedoch gar nicht gezogen. Sein Tenor: das fällt beim Crash ins Bodenlose und das Finanzsystem hält noch mindestens bis 2020.

Auf meine Frage hin, warum dann Zentralbanken Gold halten, sprach er von einer Währungsdeckung. Ja, mit 1-2% wird das Geld von den ZB's gedeckt Du Trottel, dachte ich mir.

Er hat vom Aktiencrash in 2008 noch ca. 60% Verluste, und will bis ca. 2018 abwarten, bis diese Verluste wieder auf Null sind, so seine Hoffnung, die ja bekanntlich zuletzt stirbt. Dann will er verkaufen.
Was für ein Riesenschaf. Ich fragte ihn, was er dann mit dem Geld (ca. 260.000,-) anfangen will.
Das weiß ich jetzt noch nicht, vielleicht kaufe ich mir eine Immobilie, die ich dann vermieten kann. Und das mit 70 Jahren, was für ein großes Schaf!!!
Weitere Frage, wie viel diese 260.000,- in drei Jahren an Kaufkraft haben?
Ich weiß wir haben jedes Jahr um die 2% Inflation, das ist doch verkraftbar.
Weiter Frage an dieses Schaf. Gold ist 1929/1930 auch ins Bodenlose gefallen oder? Na ja, das war vor 85 Jahren. Gold ist doch heute nichts mehr für den Vermögensaufbau. Das ist nur etwas für Münzsammler!!! Gold ist altmodisch!!!

Wenn Gold interessant wäre, würde ihm das sein Banker schon empfehlen, den er sogar privat sehr gut kennt. Der kauf auch kein Gold.
Ich habe es sehr schnell aufgegeben diesem Troll Weiteres zu erzählen, denn der glaubt auch noch ans Christkind, wenn ihm das ein Banker sagt oder evtl. nicht erzählt das dieser heimlich Gold und Silber kauft, was ich nicht glaube.

Die Volkswut ist also schon sehr gross, sie wird nach dem Crash ins Unendliche wachsen.WE.

[18:50] Leserkommentar: Die Banker kaufen kein Gold? Wers glaubt!

Ich sag Euch mal, wie ich überhaupt auf Hartgeld.com aufmerksam geworden bin:

Früher hab ich ein wenig nebenher Devisen (mehr zum Zeitvertreib) gezockt. Eines Tages sitzt ich in einem Chatraum rum und es kommt ein Bankster rein. Der war gut angeheitert und wir reden. Im Laufe des Gesprächs ging es um Edelmetalle. Er meinte: "Ich kann nur empfehlen alles was man auf der hohen Kante hat in Silber zu investieren.". Das hat mich nachdenklich gemacht. Kinder und Besoffene sagen einem immer die Wahrheit, gell?

Also hab ich vor angefangen erst zu lesen, dann schockiert zu sein. Bei mir haben, bei den paar Infos bereits alle Alarmglocken geschrillt. Vor ca. einem halben Jahr dann das: Auch in unserem Bekanntenkreis haben wir ein Bankster-Ehepaar (Verwandtschaft ersten Grades). Die haben mir - Kein Witz! - allen ernstes dazu geraten Anleihen zu kaufen. Hätte ich das gemacht, dann wäre ich jetzt finanziell ruiniert. Ich unterstelle hier durchaus bösartige Absicht eines Psychopathen. Das sind meiner Meinung nach Berufswölfe, die sich auch privat gerne die naiven Rotkäppchen vornehmen, erlernte Märchen erzählen, bis die Augen leuchten. Die lieben das (selbst wenn es nicht um Profit geht) geradezu ein gläubiges Leuchten in den Augen zu sehen, weil per Ausbildung, Training etc. darauf hoch konditioniert solche Zeichen zu erkennen und zu erzeugen, um Menschen einzuwickeln. Deshalb werden sie es auch vermeiden (selbst im Privatbereich) die Wahrheit zu erzählen. Um Wahrheit geht es hier nämlich gar nicht, sondern darum, Gläubigkeit zu erzeugen und so zu tun, als sei alles wohl strukturiert. Nur ein Gläubiger folgt willig. Es sind und bleiben Verkäufer mit einer Wirtschaftsreligion.

Einige Banker kaufen schon Gold und Silber, die meisten glauben ihren eigenen Produkten. Ich weiss von einem Leser, der die Deutsche Bank belieferte, dass ihm dort einige Manager schon vor vielen Jahren auf seine Frage, ob er vielleicht in Gold gehen solte, gesagt habe: das machen wir schon lange.WE.


Neu: 2015-06-05:

[13:51] Leser-Zuschrift-DE zu Realitätsverweigerung:

Kam gestern mit eine Bekannten ins Gespräch, über den Sommerurlaub. Er hatte nur eine kurzen Sommerurlaub in unsere Nähe geplant, da er keine Geld-Druckmaschine im Keller hat.
Darauf hin sagte ich ihm: "Er möge doch zu Mario Draghi gehen, der würde jeden Monat 60 Milliarden "drucken". "
Darauf er: "Wer ist Mario Draghi?"
"Das ist der Chef von der Europäischen Zentralbank!"
"Nie gehört!" Kam als Antwort.
Hey, der Mann ist 50 Jahre und im Kaufmännischen Bereich Tätig und die EZB mit dem Chef sind ja in den Medien immer präsent. Das gehört doch schon zur allgemein Bildung, genauso wie Merkel, Schäuble und Co. Die Aufklärung über das Finanzsystem, habe und werde ich in Zukunft mir ersparen.

Bei dem scheinen Hopfen und Salz verloren!


Neu: 2015-06-02:

[18:30] Leserzuschrift-DE: beim Steuerberater:

Ich war heute beim Steuerberater wegen Jahresabschluss und Gespräch. Ich habe mich von der Schnappatmung noch nicht ganz erholt. Bin schon 10 Jahre selbständig als Einzelunternehmer ohne Angestellte und kann ganz gut davon leben. Wegen dem bevorstehenden Crash versuche ich das Unternehmen klein zu halten, also Gewinne gering zu halten, um die Steuerzahlungen, die Steuervorauszahlungen, Gewerbesteuer und IHK-Beiträge zu drücken. Gleichzeitig werden unwichtige Verträge gekündigt und auf Lieferanten gewechselt, die flexibler sind. Vor Jahren hat mich der Steuerberater in die Rürup-Rente gedrängelt, was ich heute bitter bereue. Hätte ich damals schon gewusst, was ich heute weiß, wäre alles in EM gegangen. Nun kann ich nicht an das Geld, es steht nur auf dem Papier. Ich habe die monatliche Rate erst stark reduziert und nun ganz stillgelegt. Der Steuerberater geht davon aus, dass alles sicher ist. Die Aussagen von heute:

- die gesetzliche Rente ist sicher
- Riester und Rürup sind sicher
- alle Geldkonten auch Tagesgeld und Festgeld sind sicher
- die Wirtschaft ist stabil
- es besteht wirklich Fachkräftemangel

Auch wenn die Gewinne zurückgegangen sind (weil ich es ja so will) soll ich doch bitte mehr in die Altersvorsorge stecken. Gesetzlich oder privat – alles ist sicher. Der Steuerberater hat kürzlich 2 Wohnungen gekauft, eine für sich und eine zur Vermietung. Obwohl das Geld für beide Wohnungen vorhanden ist (liegt auf irgendwelchen Konten), wurden beide Wohnungen über Kredit finanziert weil es sich steuerlich rechnen würde.

Ich dachte, ich bin im verkehrten Film. Und dann für vielleicht 2 Stunden Arbeit für den Jahresabschluss und 50 Blatt Papier 1.400 Euro verlangen, steht ja so in der Steuerberatergebührenverordnung. Jährlich zahle ich als Einzelunternehmer insgesamt über 4.000 Euro. Aber ohne Steuerberater wird man beim Finanzamt nicht für voll genommen.

Wann hört dieser Wahnsinn endlich auf?

Alles Lineardenker. Die glauben, dass es so ewig weitergeht.WE.

[19:15] Leserkommentar-DE:
Der Steuerberater kann nicht anders. Es über steigt seinen Horizont. Weil er nichts anderes gelernt hat als das jetzige System. Die Frage ist, ob er an einem Tag seine "Lebensleistung" verloren geben muss oder ob er dafür mehrere Tage braucht um das zu realisieren.

Mein eigener Steuerberater weiss inzwischen durch mich, dass seine Aufgabe begrenzt sein wird.WE.

[20:00] Leserkommentar-DE: Määääh:

Als Mitarbeiter eines norddeutschen Steuerbüros kann ich das Motzen über 4.000 Euro für nen Abschluss gut verstehen.
Es gibt 1. die Steuerberatergebührenverordnung und als Gegenstandswert gibt es grob gesagt die höhere Seite der Gewinn + Verlustrechnung. Das ganze kann man mit 12,50/10 gestalten.

Leider muss ich auch zustimmen, dass die meisten Berater nur die steuerliche Abzugsfähigkeit dieser Dinger (Rürup) im Kopf haben.
Viele Mandanten sind bei mir überrascht, wenn ich sie darum bitte, gesunde Skepsis zu zeigen. Das hatten sie vorher noch nie erlebt.
Ich komme immer mit demselben Argument: Wenn Lebensversicherungen/ Riester reich machen würden, müsten alle Millionäre sowas haben..
Und man solle sich mal fragen, wieso es in jedem kleinen Dorf  eine Versicherung /Bank gibt, während die restl. Industrie zerstört ist.

Aber man muss aufpassen: Die Masse will es nicht hören, wobei es mit sog. „höherem Bildungsstand" massiv zunimmt.

Je mehr sie verdienen, desto mehr wird in Riester und LV gebadet.

Und wenn ich mal Alternativen andeute (wobei ich nicht sage, was ich meine), dann heisst es: „Ja, was für Alternativen hat man denn?"

Leute Leute, was für ein Schafvolk.

 Je höher gebildet, umso mehr Schaf.


Neu: 2015-05-22:

[10:18] Leser-Zuschrift-DE zum teilweisen Schafs-Erwachen:

ein Schlafschaf in meiner Familie ist langsam am erwachen. Er glaubt auch, dass die Banken bald pleite gehen und er nicht mehr an sein Geld kommt. Er denkt aber auch, das er mit Bargeld noch lange etwas anfangen kann und das Deutschland sich dann trotzdem noch gut selbst versorgen kann.
Ich sehe die Situation ähnlich wie 1929 und da hat dies nicht geklappt.
Damals gab es auch noch viel mehr regionale Versorgen.
Hat jemand vielleicht eine gute Internetseite, wo man ihn sein Erwachen noch beschleunigen kann? Die Zusammenhänge sind mir klar, aber wo sind Sie einfach für Schafe erklärt?

[12:20]  Diese Seite ist eindeutig Hartgeld.com.WE.

[17:40] Leserkommentar-AT:
Herr Eichelburg hat insofern recht, dass man nirgends mehr Infos als auf HartGeld.com kriegt.
Ich würde das erwachende Schaf aber nicht überfordern. Führen Sie es Schritt für Schritt an die Wahrheit heran. Man kann viele hier auf HG verlinkten Fremdbeiträge als Einstieg wählen. Schauen Sie z.B. nach Artikeln von Weick und Friedrich, die beiden eignen sich auch für die breite Masse. Auch auf youtube findet man genügend von den telegenen Jungs. Marc Friedrich hat z.B. irgendwo geschildert wie er einen Währungscrash in Argentinien miterleben musste. Prof. Fekete hatte mal eine Interviewserie in youtube, in einer Folge sprach er über eine Währungsreform die seine wohlhabenden ?Groß?Eltern arm machte. Ich persönlich mag die bissigen Kommentare auf rottmeyer.de, das wäre ein weiterer Zwischenschritt.
Erst wenn das Schaf das alles wiedergekäut und verdaut hat, dann kann man ihm den goldenen Weg zu HartGeld weisen (wenn es HG dann nicht schon selbst entdeckt hat).

Ja, Buch "Der Crash ist die Lösung" ist zu empfehlen.WE.


[08:48] Wirtschaftsblatt: Wolfgang Schäuble: „Der Euro ist widerstandfähiger geworden"

Deutschlands Finanzminister Wolfgang Schäuble wertet es als positiv, dass die Euro-Zone als Ganzes derzeit aus negativen Inflationsraten heraus sei und sich die Staatsanleihe-Zinsen "grundsätzlich in die richtige Richtung" bewegten.

Ich werte es als negativ, dass der noch immer nix kapiert! TB

[10:16] Leser-Kommentar-De zum blauen TB-Kommentar:

(1) Diese Figur ist doch ferngesteuert. Der weiß sehr wohl, was er sagt und tut und unterlässt.
Der hat doch einen wesentlichen Anteil an dem Schlamassel, indem wir uns befinden.
Rechtsbeugung und Lügen sind doch sein Tagesgeschäft.

Ich habs auch satirisch gemeint! TB

(2) Ihr seid immer der Meinung, dass die Politiker nichts kapieren. Ich bin der Meinung, die wissen sehr genau was sie tun, und warum sie was sagen. Damit meine ich nicht die Stimmmenschen im Parlament, sondern jene die lange mitmischen und an der Macht sind, zuerst im eigenen Land dann wechseln sie nach Brüssel, Banken, Wirtschaft... Nicht umsonst werden Gesetze in diesem Umfang gegen das Volk gerichtet, womit sie ausgebeutet und ihnen die Freiheit immer mehr genommen wird. Gerade Schäuble weiß ganz genau was er sagt und tut, sonst hätte er nicht solange den Posten inne. An ihren Handlungen werdet ihr sie erkennen!

[12:20] Sicher ist auch Schäuble ferngesteuert, wir wissen auch wie. Ob er nur aus Machrausch mit 70 immer noch Finanzminister ist, oder man ihn zwingt, zu bleiben, wissen wir aber nicht. Meine Quellen sagen, die Politiker wissen nichts von dem, was kommt. Sie können es gar nicht glauben, weil sie der Meinung sind, dass es ewig so weitergeht.WE.


Neu: 2015-05-20:

[12:50] Leserzuschrift: Bestseller Bücher und Schafe:

Ich stelle mir die Frage wie es sein kann, dass die Schafe noch immer schlafen, wobei Bücher wie "Der Crash ist die Lösung", "Bankster Club"
usw. Bestseller sind?
Stelle die Menschen die Bücher nur in den Schrank und lesen Sie diese nicht? Verstehen Sie die Zusammenhänge nicht oder verstehen es vielleicht mehr als wir denken und Sie halten nur die Füße still?

Glücklicherweise höre ich von immer mehr Menschen, dass Sie Vorräte anlegen und mit dem Crash rechnen, aber Sie sind nicht aktiv und warten ab. Auf die Masse sind es dann doch noch nicht genug. Wo ich auch immer schmunzeln muss, wenn ich den Leuten sage das das Geldsystem kurz vor dem Crash steht, höre ich immer wieder "mir egal, ich habe eh nicht viel!". Denken die Menschen hier nur an sich und merken nicht was es für eine globale Auswirkung dies haben wird? Das der Globale Handel stillsteht und hier nichts mehr produziert werden kann, da alle nur noch "just in time" die Ware bekommen. Bei mir schwankt die Stimmung hier immer zwischen kleiner Freude für die Lichtblicke und tiefster Verzweiflung an den Schafen.

Meine Quellen sagen mir, dass der Masse mit psychologischen Mitteln der Ausweg versperrt wurde. Die Märkte steigen überall, daher werden solche Crash-Warnungen kaum geglaubt. Ausserdem haben 60% ohnehin nichts, das sie anlegen könnten. Man wendet sich mit solchen Crash-Warnungen an den aufgeweckteren Teil der oberen 5% der Vermögensbesitzer.

PS: ich habe gestern einen Mediamarkt-Flyer bekommen und ihn einmal angeschaut. Waren aber 270 Euro können schon über 36 Monats-Teilzahlung abgestottert werden. Angeblich mit 0% Zinsen. Bei jedem Produkt war die Monatsrate gedruckt. Darunter haufenweise 4K-Fernseher, für die es keine Medien gibt, die diese Auflösung liefern könnten. Das ist für die Masse: Angeben auf Kredit, daher hat sie kein Vermögen.WE.

[14:00] Leserkommentar-DE: Der Beitragssteller frägt sich, wie es sein kann, dass die Schafe noch immer schlafen...

Er überlegt dann recht tiefsinnig: "Verstehen Sie die Zusammenhänge nicht oder verstehen es vielleicht mehr als wir denken und sie halten nur die Füße still?"

Hier steckt der Wurm drin. Die wirklichen Zusammenhänge zu verstehen ist offenbar nicht möglich, weil in all den diversen Büchern nur Teilaspekte erkennbar sind. Wie hier bei HG öfters darauf hin gewiesen wurde, sind manche Wahrheiten einfach zu "unvorstellbar" , weil sie alles bisher Erfahrenes übersteigen, quasi den Horizont des Normal-Bürger-Schafes.

Dass es (mehr) Menschen geben mag, die einen (tieferen) Einblick in wirtschaftliche und politische Schweinereien gewonnen haben, als es über die Lügenmedien sicht- und lesbar wird, ist sicherlich richtig. Darauf deuten auch viele Berichte hier bei HG hin, wenn Einzelgespräche mit Kollegen oder aus der Kneipe geschildert werden.

Dass sie die Füße still halten --- das ist der entscheidende Punkt: Was, bitte schön, sollten sie tun????
Er schrieb auch, dass offenbar Vorräte angelegt und mit dem Crash gerechnet wird. "Aber sie sind nicht aktiv und warten ab". Wieder meine provokative Frage: Was soll "man" tun ?????

Ich stelle diese Frage mal in den Raum - sie beschäftigt wohl jeden.
Wenn ich nichts überlesen habe in den vergangenen Monaten, dann gibt es AKTIV kaum eine Chance, gegen die Verursacher der Misere etwas zu unternehmen. (Irgendwelche Brief- oder sonstige Aktiönchen sind selbstredend fürs eigene Zufriedensein möglich, aber kaum die tatsächliche Lösung).

Die PASSIVE Verhaltensweise, sprich: das Warten auf den Terror und die mordenden Horden sowie das Verschwinden in der Fluchtburg (sofern vorhanden), sind also die Aussicht .. dass dann natürlich die Füße nicht mehr still stehen werden, möchte ich nicht weiter ausführen.
Es ist absolut frustrierend, muss ich gestehen, bei jeder neuen Info über die Unverschämtheiten der Asylindustrie-Handlanger die Schnappatmung wieder zu regulieren -- aber auch hier wieder die Frage: Was soll, kann ich tun ????
Ok. Ich habe die Hoffnung - weil gewissen Durchblick - und denke einen Schritt weiter...
Was machen diejenigen, die NIX kapieren, weil ...siehe oben... ?

Sie geben sich der gewohnten Sedierung durch Medien und Konsum hin -- wie der Käfer, der auf dem Rücken liegt und mit den Füßen zappelt. Alles zu spät.

Nicht vergessen, da sind Meister-Psychologen am Werk. Man lässt die Schafe schlafen, bis es zu spät ist. Wer aufwacht, wird zu Verbündeten gemacht.WE.

[14:14] Leser-Kommentare-DE zur Realitätsverweigerung:

(1) Die Leute, die "nichts haben" und denken, sie wären nicht betroffen, machen große Augen, wenn man ihnen erklärt, dass ihr Arbeitsplatz wegfallen könnte!
Soweit denken die meisten nämlich nicht. Das die Arbeitsplatzsituation heute schon schwierig ist, ist ihnen jedoch klar.

(2) Zur Passivität der Menschen, selbst wenn sie ansatzweise das Spiel durchschauen: Erstens ist es korrekt, dass es eigentlich keine Möglichkeit gibt, sich einzubringen - sh. PEGIDA. Denn noch mehr Angst als vor dem Kommenden haben die Menschen davor, als räächts gebrandmarkt zu werden. Da hat die jahrzehntelange Gehirnwäsche echt gewirkt.
Zweitens sollten sich die Demokratten aber nicht zu früh freuen: Die sehen nämlich nur die Ruhe; dass es im Volk durchaus schon anfängt zu gären sehen die nicht bzw. glauben sie wohl, das mit den bewährten Mittelchen im Griff behalten zu können. Und Unruhen entstehen hier auch nicht solange noch Ordnung herrscht. Aber nach Terror und Crash wird sich das explosionsartig Bahn brechen und ich bin sicher, dass da viele der Ratten kalt erwischt werden weil sie damit nicht rechnen. Die sind doch so abgehoben dass auf sie der Begriff Realitätsverweigerung doch erst recht zutrifft. Ich hoffe, dass TV zunächst noch funktioniert und wir die Berichte der fassungslosen Schleimer noch genießen dürfen.

(3) In dem Moment, wo die Masse begreift, ist der Crash da. Es ist aber so, das das Aha-Erlebnis wohl erst nach dem Crash kommt. Die Wenigen, die es kommen sehen, stoßen vorher ihre Papierwerte ab. Deshalb der Ausdruck "Realitaetsverweigerung".

(4) es ist wohl wissenschaftlich fundiert unterlegt, dass ca.80 % der Bevölkerung besorgniserregende Informationen nicht verarbeiten können. Es kommen hier Schutzmechanismen des Gehirnes zum Tragen.Es ist also in den meisten Fällen hoffnungslos zu helfen wie die meisten von uns sicherlich bestädigen können.

(5) Ich rede seit Jahren mit bestimmten Leuten über den Crash. Und das ist MEIN Problem. Weil ich leider, seit Jahren mit ihnen rede.
Wenn ich dann an einem Wochenende sage: Der Crash kommt bald....es ist soweit, diese und jene Nachrichten
Dann bekomme ich als Antwort: Ja, der Crash kommt, aber nicht so schnell, das wird noch Jahre dauern....
Mein Umkreis weiß, dass der Crash kommt, nur sehen die ihn immer in 5-10 Jahren. Bei denen kann der Crash nicht von heute auf morgen komme und ich frage mich, bin ich so blöd oder sind die es?
Zweite Standardantwort: "Das hast du auch schon vor 5 Jahren gesagt und wo ist der Crash?"

(6) doch, es würde sich schon etwas ändern lassen, wenn diese schlafenden Schafsmassen ihre weich gewordenen Gehirne anfangen würden zu benutzen.
Die Menschheit muß es nach dem Crash tunlichst vermeiden, deren Geld zu benutzen.
Auch wenn es Gold- und Silbergeld sein wird.
Denn, auch dieses Geld wird von den verbrecherischen, psychopathischen Geldeliten, die die Verursacher allen Übels der Erde sind, den Laden Erde, sicher wieder mit ihrem schmutzigen Zins- und Zinseszinssystem, fluten.
Auch Kaiser und Könige müssen wieder Kredite von diesen Kretins nehmen, wenn sie als Marionetten deren Handlanger spielen wollen.
Nur der kleinen krankhaften geglaubten Macht wegen, die immer von Minderwertigkeitskomplexen her rührt.
Es geht dann einfach wieder von vorne los.
60 – 80 Jahre später sind wir wieder da, wo wir heute stehen.
Doch die allermeisten werden dann nicht mehr leben und somit ist es denen, die am kommenden System partizipieren völlig egal, was deren Nachfahren vorfinden werden.
Solange wir diese Mechanismen zulassen, wird sich selbst in 10.000 Jahren nichts ändern.
Der Mensch ist das einzige Wesen auf der Erde, der für sein Essen und Wohnen mittels Sklavenarbeit bezahlen muß!
Wie dumm ist diese Spezies in Wirklichkeit.
„Umbuntu" (nicht das PC Betriebssystem) ist die Lösung, auch wenn das Einigen zu utopisch erscheint und nicht für umsetzbar hält.

(7) zur Leserzuschrift von 12.50 Uhr, die ich gut nachvollziehen kann noch ein kleiner Hinweis.
Ich gebe mich draussen zwischenzeitlich auch "unbedarft und unwissend und halte sozusagen die Füße still"!
Ich bin kein Selbstmörder, daß ich von meinen Vorräten, meinem Generator, meinen Möglichkeiten zum Selbstschutz oder auch nur im Ansatz von
der einen oder anderen Unze die sich irgendwo in meinem Besitz befinden könnte erzähle.
Im Moment würde man mich als Spinner hinstellen, nach dem Crash mit den zwangsweise folgenden wirtschaftlichen und sonstigen Unruhen würde die Horde mich sicherlich dann zum ausräumen besuchen.
Also, halte ich die Klappe und lasse höchstens hie und da einen kleinen Versuchballon starten, wobei ich hier dann auch tatsächlich hie und da glaube, dass es den einen oder anderen gibt, der ähnlich denkt.

Das ist wieder einmal ein Grund an unser geplantes Erkennungszeichen zu erinnern! Ideen? TB

[15:07] Leser-Kommentar-DE zum blauen TB-Kommentar:

(1) dachten Sie da an was Akustisches (wie n Passwort oder ne "Parole") oder was Sichtbares...wie n Zeichen. Ich grüble gerade. N Lied oder eine Hymne? Körperliche Dinge wie...das linke Bein nachziehen oder so...wird bissl anstrengend ;-)

Eher ein Handzeichen! TB

(2) welches ist denn das geplante Erkennungszeichen? Lese schon sehr lange mit, aber wahrscheinlich ist mir da etwas entgangen!

Wir planen, eines zu kreiieren - habne aber noch kein Passendes! TB

(3) Wir könnten das Schokoladenorakel (als inhaltlichen Punkt im Hintergrund behaltend) benutzen...n Twix oder so....

(4) Hallo Herr Bachheimer, Ihre Bemerkung: „Das ist wieder einmal ein Grund an unser geplantes Erkennungszeichen zu erinnern! Ideen?" finde ich richtig gut. Wie wäre es mit einem kleinen, runden Button (dunkler Hintergrund und in der Mitte die Buchstaben HGler? Auch für Frauen versteht sich.

Niccceeee!

(4a) Ok..für mich dann bitte HGlerIn *grins* Gendertechnisch sauber wäre ja HGlerXX oder so? Mit dem Handzeichen ist das so n Ding...*grins*
N Tattoo wäre ja auch was...dafür hätte ich auch Ideen *kicher*

(5) so hat es bei den Freimaurern auch angefangen, als sie begonnen haben, sich gegen die damalige Staatsmacht Kirche und ihre Unterdrückungsmechanismen aus dem Untergrund heraus aufzulehnen.

Ein Handzeichen macht noch keine Loge! TB

(6) Als Erkennungszeichen würde ich einen kleinen silbernen Fuchs als Anstecker für Jacken oder Sakko nehmen.
Der Fuchs spiegelt steht für Intelligenz und wenn ein Schaf fragt was es ist, dann kann man immer sagen Jagt- oder Tierschutzverein.
So wissen nur die Wissenden was es ist und mit wem man sich gut vernetzen kann.

(7) Einfach Daumen und Zeigefinger aneinanderreiben, wie beim Hart-Geld abzählen

(8) Ich hätte eine Idee zum Handzeichen und möchte diese kund tun. Passend zum erfreulichen Bald Ereignis ein aristoratisches Abspreizen des kleinen Fingers.
Einen schönen Tag an Alle

Tolle Idee - aber wie sieht das denn aus wenn 100 kg Männer das machen? TB

(9) Als Zeichen, den gestreckten "kleinen Finger" nach oben an beiden Fäusten.

Satan???

(10) Aber nur in Gold oder Weißgold bittschön, nach Möglichkeit als Anhänger an einem Ketterl....Merci!

(11) oder Handzeichen machen wie ein G wie für Gold

Üblicherweise beenden wir nach 10 Reaktionen ein Thema für diesen Tag. Wir danken für die vielen Zuschriften, sammeln sie und werden demnächst wieder etwas zu diesem Thema bringen! TB


Neu: 2015-05-11:

[11:17] Leser-Zuschrift-DE zur Systemblindheit:

Hätte nie gedacht, dass für viele Leute scheinbar hinter den europäischen Grenzen nichts mehr kommt oder passiert.
Bei einer grossen dt. Zeitung sind täglich die Diskussionen im Forum sehr aktiv. Vorwiegend gehts dort um die Griechenland, bzw. Murksel-Politik .
Mir fiel heute auf, dass wirklich niemand überhaupt etwas vom Beinahe-Derivate-Crash letzte Woche mitbekam. Im Gegenteil, die Leute bezeichnen ein derzeit gut funktionierendes Angebot/Nachfrage-Verhältnis bei Produkten als Zeichen für eine gute Situation. Weiterhin wissen sie nicht, was Geld eigentlich real ist, bzw. was es verursachen kann und wie stabile Werte aussehen können.
Schauen die wirklich nur von der Bank / Spardose bis zum nächsten Supermarkt???

Denen wird beim weltweiten Kollaps nicht nur die soziale und finanzielle Basis unterm Hintern weggezogen, sondern auch noch jeder Glaube an ihre 'heile' Welt genommen. Denn der freundliche Banker nebenan will ja nix Böses----nein---niemals, jedenfalls nicht für sich.
Und der dt. Staat kümmert sich ja auch soooo gut um die Schäfchen, wenn nur das nervige GR nicht wäre.
Ich kann nicht sagen, ob es gut wäre oder nicht, diese Leute aufzuklären. Es scheinen sich zu viele einfach in Alltagstrott oder H 4 -Schicksal zu ergeben.

HG betreibt Aufklärung. Aber was ist mit denen, für die das System die Aufklärung ist? Die werden HG gar nicht verstehen. Ich weiss nicht, mit wem ich meine Kommentare dort in den Foren teile, aber wenn das der Durchschnitt der dt. internet-user ist, dann gute Nacht.
Zitat eines Kommentars:'solange die Leute, so effektiv wie momentan, arbeiten und produzieren und immer wieder Käufer da sind, wird das Geld seinen Wert behalten...'!

Häää?? Das ist ein krasses Beispiel für Systemblindheit, oder nicht? Da wird nur auf lokale Zirkulation von Geld und Ware geschaut. Nicht auf grosse, weltweite Handelsplätze, wo alles gelenkt wird. Und wer freut sich über effektive Arbeit der Untergebenen??? vE´s vielleicht?
Euro, Arbeit und Systemblindheit--- und danach nix mehr... Kann doch nicht sein...

[12:45] Die Systemblinden werden nach dem Crash ordentlich auf die Nase fallen, viele von ihnen werden verhungern. Auch beim letzten Briefing hat man mir wieder gesagt, dass es schlimmer werden wird, als wir es uns vorstellen können.WE.

[16:50] Leserkommentar-DE:
Habe auch so einen Kollegen, der meint, die USA könnten nicht pleite gehen, weil sie ihr eigenes Geld drucken können.
Jede Erklärung war völlig zwecklos. Die Ohren waren auf "taub" gestellt. Ich habe dann aufgegeben, weil ich mir dachte, am Ende hat der Recht, der noch sein Vermögen behält.

Es ist Zeit für rude awakening!


Neu: 2015-05-09:

[9:00] Leserzuschrift: Realitätsverweigerung ganz oben:

Ich habe - nachdem ich wieder einmal ein frustrierendes Gespräch mit einem Bekannten geführt habe - eine dringende Frage an euch! Kann es tatsächlich sein, dass Menschen, auch wenn sie Vorstandsvorsitzende von sehr bekannten Firmen oder auch Besitzer von sehr bekannten Firmen sind (und die Wirtschaftspolitik von einem Land wahrscheinlich auch schon mitbestimmen können), kann es tatsächlich sein, dass die noch immer an unser System glauben?! Kann es tatsächlich sein, dass solche Menschen nix am Radar haben??? Kennt sich sonst jemand mit solchen Realitätsverweigerern in den obersten Schichten aus?

Ich wundere mich immer wieder, wie sie mir vorrechnen, wie super es um die Firmen in 10 oder 20 Jahren stehen wird und jeglicher Einwand wird maximal belächelt.

Nein, die wissen nichts, selbst wenn man ihnen sagt, was kommt, werden sie es nicht glauben. Sie glauben einfach, dass es immer so weitergeht. Die haben alle ihre Scheuklappen auf.

Gutes Beispiel: dass etwa die Bank Austria wieder mit dem Conchita Wurst-Ding wirbt und sich der CEO sogar mit diesem Ding ablichten lässt. Ich glaube nicht unbedingt, dass er dazu erpresst wird. Vermutlich ist es sein "Toleranz-Denken", resultierend aus Gehirnwäsche. Die Falle erkennt er nicht.WE.

[10:15] Der Silberfuchs zum obersten Realitätsverweigerung

Wir haben gerade den 70ten Jahrestag des Endes des WKII. Auch dort gab es Leute in mittleren und hohen Schichten, die tatsächlich noch an den Endsieg geglaubt haben und dafür sogar Gruppen aus Kindersoldaten rekrutiert haben. Warum sollte es heute keine "Wirtschaftslenker" geben, die studiert haben, vielleicht sogar ein Staatsexamen(!!!) abgelegt haben und nun nur noch den Endsieg (des Euro) sehen können?

Stellen Sie solchen Menschen möglichst viele Fragen: Wie soll das funktionieren? Warum muss das so ablaufen und nicht anders? Wie lauten die zugrunde liegenden Gesetzmäßigkeiten? Gibt es in der Geschichte Beispiele? Bleibt der Gesprächspartner auf der Propaganda-Ebene, dann beenden Sie das Gespräch, Sie verschwenden sonst Ihre Energie! Verstrickt er/sie sich in Widersprüche und ist nicht bereit, diese aufzulösen; s.o. Die Auflösung und Gewinnung neuer Erkenntnisse wäre das ideale Ziel...

Gerade Funktionseliten auch in höchsten Positionen sehen nichts, denn sie sind Angestellte, immer nur auf Karriere getrimmt.WE.

[12:30] Leserkommentar-DE zur Zuschrift 9:00:

"Es kann nicht sein, was nicht sein darf!" 70 Jahre Frieden haben Spuren hinterlassen. Niemand der nach 1945 geborenen Kinder kennt noch Krisen. Genau deshalb wird es diese auch nie wieder geben, weil man Krisen nicht kennt. Ferner wurde in Firmen das Jahr 2008/2009 wieder vergessen. Ich kenne genügend miserable Bilanzen aus 2008/2009, die der Krise geschuldet sind. Heute spricht man von Einmaleffekten, sowas gibt es nieeeee mehr wieder...Fakt ist, dass man die Blinden nicht zum Sehen bekommt. Der Schreiber von 09:00 muss sich eine Frage stellen: Warum will er unbedingt aufklären? Bitte beschränken Sie Ihre Aufklärungsarbeit auf den engen Familien- und Freundeskreis. Vom gutmeinenden Helfer ist es nicht weit zum Klugscheisser und somit zerstört man sehr schnell die eigene Reputation. Weiterhin wurden die Überbringer von schlechten Nachrichten immer geköpft bzw. entlassen. Ich spreche hier aus Erfahrung. Bitte immer daran denken: In Familienbetrieben gilt: Blut schlägt Talent/Intelligenz. In großen GmbH's und AG's gilt: Position schlägt Talent/Intelligenz.

Blinde Hühner überall, die nur Schönwetter kennen.

[12:30] Leserkommentar-DE: Wieso gibt es so viele „obere" Realitätsverweigerer?

Dazu muss erst einmal die Frage beantwortet werden, wie sind sie nach oben gekommen.
Der Silberfuchs spricht es an, sieht aber nicht das ganze Bild. WE bringt den richtigen Anhaltspunkt: Karriere. Wir haben fast nur noch Karrieristen an den Führungspositionen und keine Führer mehr. Karrieristen halten sich an die vorgegebene Struktur, da nur so ein Aufstieg möglich ist. Somit verhindert das System perfekt, dass sich Führer nach oben arbeiten können. Ein Karrierist wird auch niemals etwas an diesen Strukturen ändern, da sie ihn oben halten.

Wie kann man das verstehen? Dazu müssen wir uns die Frage stellen: Wieso wollen Menschen Karriere machen? Geld? Ruhm? Macht? Das sind schon die richtigen Antworten. Aber warum wollen Menschen wiederum Geld und Ruhm und Macht? Ganz einfach: Minderwertigkeitskomplexe. Man versucht etwas in seinem Leben zu Kompensieren. Man kommt aus ärmlichen Verhältnissen, wurde als Kind gehänselt oder wurde mit sehr wenig Aufmerksamkeit bedacht. Also macht man Karriere in den vorgegebenen Strukturen. Diese Strukturen sind falsch und funktionieren nicht. Beispiel: Immer wieder erschreckend zu hören, ich bin doch als XYZ erfolgreich und verdiene viel Geld, WO sind die Frauen/ richtigen Männer? Weil richtige Frauen und auch richtige Männer diese Minderwertigkeitskomplexe gegen den Wind riechen. (es gibt kaum noch richtige Männer und richtige Frauen, dass ist eine traurige Erkenntnis nach 15 Jahren Forschung für mich)
Und jetzt haut unser lieber Silberfuchs in die richtige Kerbe! Solche Menschen stellen keine Fragen, da sie einfach auf diese Strukturen VERTRAUEN und sie Oben bleiben wollen.

Es geht los in der Schule mit den guten Noten für das auswendig lernen und nachplappern, dann ein Studium und danach das BEFOLGEN der Unternehmensstrukturen. Man folgt also seiner Karriere lang (Nicht Leben lang, weil Leben ist das nicht!) diesen Strukturen. Wie kann aus so jemanden ein Führer werden? Er VERTRAUT diesen Strukturen, welche ihm nach oben brachten und auch halten. ALSO kann so einer niemals erkennen, das diese Strukturen zum absolutem Scheitern verurteilt sind, da sie ihm doch so weit brachten. Aber wohin brachten sie ihn wirklich? Jeder muss sich selber diese Frage für seine Person stellen. Meiner Meinung nach in ein Hamsterrad, ohne echtes Leben und Erfüllung.
Halten wir fest: Man folgt und vertraut den Systemstrukturen, weil anerzogen. Was macht aber ein echter Führer/Unternehmer? Er folgt und vertraut auf sich, er zweifelt an sich und am System, fordert sich und gibt immer sein bestes. Ein echter Führer kopiert/lernt natürlich auch, aber auf seine Weise und will sich verbessern.

Ein Systemling hat seine Schuldigkeit getan, geht exakt den vorgegebenen Weg und vertraut auf die versprochene Belohnung und erwartet dann seinen Lohn. Er wird einen Teufel tun das System zu bezweifeln oder gar zu verbessern.
Ein Führer will nie ein Führer sein, er ist mit sich selber im reinen. Wie wir er aber zu einem Führer, kommt nach oben? Es ist die Krise, die einen wahren Führer hervorbringt. Ein Systemling kann mit seiner beschränktem Denkstruktur eine Krise nicht bewältigen, ein echter Führer aber schon. Man kann natürlich auch künstlich eine Krise herbeiführen, wie es die vE schon immer haben. Unsere jetzigen „Oberen" bedienen die Ängste der Menschen und können somit herrschen. Die Menschen vertrauen auf das System und folgen. Unser „Geld" ist rein nur auf Vertrauen aufgebaut, auf Ponzi-Schemen und Manipulation. Mit Gold und Silber hört das auf und jeder muss wieder selber für sich vorsorgen. Diesen Fakt will man jetzt weder oben noch unten sehen. Man richtet seine Aufmerksamkeit auf: Alles wird gut, war schon immer so, vertraut und folgt wie ein Zombie dem System.

Diese Ausführung sind vereinfacht, aber gehört mit zum „Big Picture".

Die kommende Krise ist der einzige Weg vielleicht, dies wieder aus den Menschen raus zu bekommen. Sehr viele werden dabei auf der Strecke bleiben. Es werden sich wieder wahre Führer hervortun.

Ja, es kommt die grösste Umverteilung von Vermögen und Positionen: weg von diesen blinden Hühnern.WE.


Neu: 2015-05-07:

[9:50] Leserzuschrift-DE: Deutschland Deine Schafe!

Im Gegensatz zu den Prognosen gewisser Sekten nimmt wohl nun das was ich bei Ihnen seit 4 Jahren lese langsam Gestalt an!?
Ich habe versucht Schafe zu bekehren, viele lesen nun regelmäßig Hartgeld. Leider glauben aber die Meisten "das passiert nur den anderen!" meine Rente ist sicher! usw.

Das Einzige was sicher ist, wir werden auf unvorstellbare Weise ausgeplündert werden! Wer sein Vermögen auf der Bank hat, hatte sein Vermögen auf der Bank! So wird es kommen. Zypern und Griechenland haben keinerlei Einfluß auf das meinungsbild der Schafe.-

Ich bin Dank Hartgeld gut abgesichert und habe kontakt zu Landwirten für Ackerbau, Milchwirtschaft und Obstanbau. Alle würden im Ernstfall nur noch für alternative Wä-hrungen liefern.

Also Danke und halten wir den EM-Drückern die Daumen, so das wir noch lange billig kaufen können!

Alles wird noch von den Demokratten gestohlen werden, das Vermögen wie die Rente.WE.

[11:00] Leserkommentar-DE:
Das Geld ist bereits gestohlen und zu großen Teilen verkonsumiert, die Posten müssen nur noch aktiviert und umgebucht werden.
Wie heißt es so schön: Wer auf Kredit vorfrißt, wird nachhungern müssen

Abgebucht wurde noch nicht.


Neu: 2015-04-28:

[18:19] Leserzuschrift-AT zu einem Bekehrten:

es geschehen tatsächlich noch Zeichen und Wunder. Sechs Jahre hat es gedauert einen Realitätsverweigerer erster Klasse in meinem Bekanntenkreis davon zu überzeugen, dass es eine Zukunft ohne EM nicht geben kann. Der letzte Artikel von Tassilo Wallentin in der Krone Sonntagsbeilage war letztendlich der Auslöser. Heute hat er einen ansehlichen Betrag in Gold und Silber investiert. Ich durfte es ihm sogar vermitteln.


Neu: 2015-04-15:

[15:15] Der DAX-Insider: Trotz des Unmuts wollen die meisten Leute nach wie vor regiert und angeleitet werden.

Das ist überall zu beobachten: Es wird geschumpfen und gemeckert, und von anderen (bloß nicht einem selbst) Maßnahmen und Handlungen eingefordert. Wenn ich schon immer die tollen Worte der Redner in meinen Ohren klingeln höre: "Wir müssen/brauchen" "Es darf nicht sein, daß..." "Es/Man muss..." usw. Alles leere politische Phrasendrescherei, welche die innere geistige Haltung von Selbstverleugnung, Selbstsucht, Verantwortungslosigkeit und Feigheit widerspiegelt. Kaum einer fragt sich: "Was kann ICH selbst für mich tun, damit ich dem ganzen miesen Treiben die Energie entziehe?"

Die richtigen Anführer werden schon erscheinen, wenn es Zeit zum Systemwechsel wird. Ist sicher schon vorausgeplant.WE.


Neu: 2015-03-19:

[12:15] SPON: Privatinsolvenz durch Franken-Freigabe: 2800 Euro Einsatz, 280.000 Euro Verlust

Bis zum 15. Januar 2015 verläuft das Leben von Frank Müller in sehr geordneten Bahnen. Der 26-jährige Ingenieur, der in Wirklichkeit anders heißt, hat eine nette Freundin und nach dem Studium einen gut bezahlten Job bei einem mittelständischen Unternehmen für Elektrotechnik gefunden.

Lebensplanung basierend auf dem Treiben von Central Planners funktioniert halt nicht! TB

[13:00] Da hat es einige Zocker richtig erwischt. Wer mit einem Hebel von 1:400 spekuliert, ist eindeutig krank.WE.


Neu: 2015-03-12:

[16:31] Leser-Zuschrift-AT zum erfolgreichen Predigen:

Unglaubliches habe ich heute erfahren. Meine Eltern sind - sozusagen - ALL IN gegangen. Das ganze predigen seit ca 2008 herum hat gefruchtet. Es ist eigentlich unglaublich. Es gibt in unserer Familie jetzt anscheinend kein Sparbuch mehr. Sie haben tatsächlich alles abgehoben (solche Unmengen sind das jetzt eh nicht) und in physisches EM investiert. Die Aufregung um die Banken in Österreich, waren anscheinend der Anlass dem System nun doch das Vertrauen zu entziehen. Ich freue mich gerade sehr! Bei uns wachen anscheinend die Leute langsam auf! Ich kann es noch immer nicht fassen. Ich bin fast geschockt weil ich mich jetzt so sehr mit verantwortlich fühle. Ich bin ja bei uns tatsächlich der Einzige, der die Meinung vertreten hat. Ich frag mich bloss, worüber wir in Zukunft streiten werden.

Gratuliere, gute Arbeit geleistet, und keine Sorge. Die Zeit arbeitet für Sie und nachdem die Eltern es selbst beschlossen haben, werden diese Sie auch nicht für die Entschiedung verantwortlich machen. Ich verstehe aber auch den Frust, nicht mehr unterschiedlicher Meinung sein zu können. Worüber spricht man dann sonntags eigentlich? TB

[16:53] Der Silberfuchs zum angeblich fehlenden Streitgrund:

Worüber man DANACH spricht, ergibt sich ganz von selbst. Jetzt beginnen die Mühen der Ebene erst richtig. Wenn die EM-Preise in Fiat mal etwas runter gehen... Ich nutze im Freundeskreis dann immer irgendwelche Splitter aus dem MSM.TV.RADIO, die deutlich zeigen, wie kaputt das alte System bereits ist und bestätige mit: "Alles richtig gemacht!" Und dann abwarten oder Vorräte weiter optimieren und ganz gelassen zuschauen.

[17:20] Der Eltern-Bekhrer nochmals:

Ich freue mich schon darauf, wenn ich sie das nächste Mal sehe und wenn sie mir die Münzen zeigen. Vielen Dank auch an Sie weil auch Sie mitgeholfen haben 2 weitern Menschen die Werte langfristig zu erhalten.

[19:00] Ich selbst habe meine Verwandten schon vor einem Jahr in Gold und Silber getrieben, einfach um sie in der Depression nicht versorgen zu müssen. Für Österreicher kann ich Goldvorsorge Soos empfehlen. Hr. Soos hat eine Engelsgeduld und erklärt auch dem komplizertest denkenden Akademiker alles genau.WE.


Neu: 2015-03-11:

[17:28] Leser-Zuschrift-DE zur Realitätsverweigerung im Job:

Nach dem wir vor gut 3 Monaten über 20 Tonenn entwertete Ein- und Zwei-Euro Münzen eingeschmolzen haben (waren auch paar wenige unentwertete dabei) viel heute das Thema Euro/Dollar Kurs, anschließend "GEZ".
Das die GEZ-Beträge jemals wieder gesenkt werden, geschweige denn ganz abgeschafft würden, konnte sich keiner auch nur annähernd vorstellen!

Als wir dann auf das Thema Euro/Dollar - Gold/Silber kamen, und mir das Wort "Staatspleite" über die Lippen rutschte, waren alle erst recht sprachlos. Geschlossene Meinung der Mitarbeiter (Alter 35-63) sowas wird es NIE geben! Ein Staat kann gar nicht pleite gehen, da er sich unbegrenzt Geld von den Banken holen kann, und die, wohlgemerkt(!), 1-2% Realinflation ließn auch nicht den anschein erwecken, eher im gegenteil, Arbeitslosenquote so niedirig wie lange nicht, anzahl der Insolvenzen ebend so.

Das die Spareinlagen so sicher wie nie zu vor seien, ließ meinen Kiefer bei nahe auf der Tiscplatte zerschellen.

Tja was soll man dazu sagen? ein Staat (unser Staat) KANN EINFACH NICHT PLEITE GEHEN.
Gold und Silber sei einfach nicht Wertvoll genug - also sind die Manipulationen äußerst erfolgreich - das erwachen wird schrecklich sein!!!

In diesem Sinnen - vielen dank für Eure tolle Arbeit und Aufklärung!


Neu: 2015-03-07:

[19:50] Leser-Zuschrift-DE zur Realitätsverweigerung beim Sparschaf:

Eine kleine Anekdote von meinem Arbeitsplatz, die zeigt, wie viel, oder besser gesagt, wie wenig die Durchschnittsbürger von Finanzen verstehen: Ein Kollege versucht schon seit längerer Zeit einer Kollegin (Endfünfzigerin, wartet schon verzweifelt auf den Pensionsantritt) zu erklären (nicht eizureden!), dass ihre LV, die in einigen Jahren auslaufen soll, doch nicht so sicher ist, wie sie glaubt. Immerwieder interessant, das Gespräch zu beobachten!
Die Frau hört erstmal aufmerksam zu, versteht durchaus auch, was der Kollege (vlt HG-Leser?) erklärt. Letztendlich will sie aber nicht begreifen (Realitätsverweigerung), die Diskussion endet jedesmal emotional und unsachlich. Für solche Leute ist es u n v o r s t e l l b a r , eine laufende LV zu kündigen und mit dem Erlös etwas "anderes" zu machen. Gold & Silber sind "Krempel".
Der Gipfel: Man beruhigt sich wieder und es entwickelt sich ein Gespräch: Was wäre, wenn man 100 Mio. Euro (!!!) gewinnen würde? Die Frau allen Ernstes:
- Die LV auf jeden Fall fertigzahlen, sonst verliert man ja. Das wäre schön blöd.
- Die fehlenden Jahre bis zur Pensi kaufen! Man dürfe ja den Bezug zur Realität nicht verlieren und müsse schon auf Nummer sicher gehen. Man will ja die "volle" Pension kriegen. (Dass es um die Pensionszahlungen nicht besser steht als um die LV, will man noch weniger begreifen: "Das muss ich kriegen, weil ich hab ja das ganze Leben dafür gearbeitet!")
Die Psyche und der Geist der Menschen ist im System gefangen in einem Maß, dass man es in Worten nicht beschreiben kann.


Neu: 2015-03-02:

[16:15] Leserzuschrift-DE: manche wachen auf:

Gestern war ich auf einer gut besuchten Geburtstagsfeier in der näheren Verwandtschaft.
Irgendwann fingen wir Männer an zu "politisieren".

Als dann ich zu Worte kam, ließ ich es mir nicht nehmen ein wenig über Kaiserreich, Gold und Hartgeld.com zu "referieren".
Und siehe da, es wurde mucksmäuschenstill, man hätte eine Stecknadel fallen hören können, so interessiert waren alle.
Dabei stellte sich sogar heraus, dass zwei meiner Schwager auch schon Gold gekauft haben, ohne dass ich davon wusste.
Letztendlich stritt man sogar, wo es besser wäre sein Gold zu kaufen, bei Kronwitter oder auf der Bank.
Man war der Meinung bei der Bank wäre es sicherer, was allerdings ich nicht so sehe.
Zumindest in meinem Bekanntenkreis beginnt man langsam aufzuwachen...
Mich erfüllte es mit Genugtuung!

Viele muss man nur etwas anstossen.Ich selbst habe darauf gedrungen, dass alle meine Verwandten selbst vorsorgen, damit sie später mir nicht zur Last fallen. Ich habe sie zur Goldvorsorge Soos geschleppt. Hr. Soos hatte eine Engelsgeduld, alles zu erklären.WE.
 

[12:15] Leser-Zuschrift-DE zur Realitätsverweigerung:

ich hatte gestern ein aufschlussreiches Gespräch mit einem Bekannten der in der Gemeindepolitik tätig ist. Habe ihm versucht zu erklären warum wir auf einen Crash zusteuern und warum wir soviele Kulturbereicherer bekommen und welchem Zweck sie dienen. Er verneinte vehement das ein Crash kommen würde und wir die Aufgabe als Christen haben zu helfen. Man sieht, diese Leute haben rein gar nix auf dem Schirm. Ich sagte ihm dass es mir weh tue zuschauen zu müssen wie er und die anderen auf einen großen Graben zulaufen und nicht auf mich hören der sie davor warnen will. Es ist einfach traurig, sowas miterleben zu müssen wenn man die Leute gern hat.

[13:00] Vielleicht sollte man diesem Lokalpolitiker meinen Artikel über den Asylantenstrom geben.WE.

[13:04] Leser-Kommentar-DE zum blauen WE-Kommentar:

Genau dieses hab ich versucht, er machte sich nicht mal die Mühe dieses lesen zu wollen. Ich bat es ihm an, den Artikel persönlich vorbeizubringen!!

Dann kann man ihm eben nicht helfen. Punkt. Basta.WE.

[16:15] Leserkommentar-DE:
Natürlich hat er es nicht gelesen. Denn für einen "guten" Staatsbürger wäre das eine Zumutung, weil "rechts", "rassistisch", "fremdenfeindlich"
oder - Gott behüte - eine "Verschwörungstheorie".

So ist es leider - noch.


Neu: 2015-02-24:

[14:31] Leserkommentar-CH zur gestrigen Leserzuschrift von 13:50:

Ich komme aus der Schweiz und lebe als liberale Unternehmerin (Ökonomin, Trainerin und Mediatorin) in Bern; leider ist der Kanton und die Stadt absolut rot und link; National- und Ständeräte und der Bundesrat voll unter der Knutte des Lobbyismus (Tourismus, Strom, Landwirtschaft, Gesundheitswesen) – entschuldigen Sie den Ausdruck: ich könnte mich den ganzen Tag übergeben – es ist alles zum Fremdschämen. Ich habe in der Beratung in viele Institutionen rein gesehen; leider dabei auf sehr viele unfähige Leute  - vor allem in den bundesnahen Betrieben gestossen.
Werde nun 50 Jahre alt und habe noch viel zu bieten; mental bin ich stark – leider habe ich auch sehr viele Systemverweigerer um mich herum,  werde seit Jahren ausgelacht, sodass ich ziemlich einsam da stehe. Auf diesem Terrain ist es recht hart, sich zu behaupten, doch ich halte durch – ich bin voller Vertrauen.
Daher bin ich dankbar für die Beiträge auf HG und das Zitat von Oriana Fallaci, die mich immer durchs Leben begleitet hat.
Der Frau, die sich so gut vorbereitet hat, möchte ich gratulieren. Stehen Sie zu sich und werfen Sie diesen Mann RADIKAL aus Ihrem Leben – seien Sie froh, dass Sie das Pack nicht mehr in Ihrem Leben haben und  seien Sie glücklich, was Sie erreicht haben.  Das ist ein wohlgemeinter Rat von einer klar denkenden Frau – dank der Kraft meiner Intelligenz und meines Verstandes musste ich auch einige Leute radikal aus meinem System werfen. 

[7:00] Leserzuschrift-AT: Grüne Phantasien:

Ich hoffe jeden Tag mehr, dass wir ("die Hartgeldleser") nicht mit der Hoffnung auf einen Systemwechsel ewig warten müssen.
Über die nicht Österreicher, die einem zunehmend anpöbeln regt man sich ja gar nicht mehr auf. Es sind mehr die eigenen "Freunde" die immer verbledeter werden.

Was bleibt ist jedes Mal wieder die Gewissheit, dass man selbst vorbereitet ist und andere nicht.

Was besonders nervt ist, dass die GrünInnen in vielen Fragen eine Position einnehmen und die verteidigen, gleich wie stupide ihre Argumente in einer sachlichen Diskussion sind. Ein nochmaliges Überdenken der eigenen Meinung nach Abwägung aller Argumente ist ausgeschlossen.

Beispiel:
Jungfamilie mit einem Kind, lebt in einem neu errichteten Passivhaus in Wien. Als Grüne mit Herz und Verstand hat man natürlich kein Auto. Wenn man sich mal eines ausborgt um "aufs Land" zu fahren (nach Amstetten, dass mit dem Zug auch erreichbar gewesen wäre), dann mit höchstens Tempo 80 auf der Autobahn. Anfahren an der Ampel mit minimalst möglicher Beschleunigung und frühestmöglichem Hochschalten. Die anderen Verkehrsteilnehmer haben sicher Verständnis - ist ja gut für die Umwelt.
Das eben bezogene Passivhaus entpuppte sich als Fehlplanung: Wohnungen im Obergeschoss: 28°, Wohnungen im Erdgeschoss: 18°. Grund: Beheizung über zentrale Lüftungsanlage auf dem Dachgeschoss. Heizungsregelung erfolgt über einen(!) Sensor im Zentralen Abluftstrom. Dieser misst den Mittelwert aus 28°C und 18°.
Abhilfe: Nachheizen der EG- und Wohnungen im 1. Stock durch nachträglich eingebaute Elektroheizung, deren Betriebskosten dann
allen Parteien auf die Betriebskosten aufgeschlagen werden. Bei der Impfdiskussion letzte Woche war die Dame für einen Impfzwang. Andere Meinungen wurden nicht geduldet, sogar wurde eine Ablehnung des Impfzwanges mit einer Befürwortung von Anarchie gleichgesetzt.
Zum Glück gibts auch noch "denkende" Menschen auf der Welt.

Fazit: Sie haben nicht die geistige Kapazität das Gesamtbild zu erkennen und klammern sich an "kleine Themen". Wer nicht ihrer Meinung ist, wird verachtet.
Vielen Dank für Eure Gesellschaft - da bin ich lieber alleine.

Die Peitsche der Aufseher bei der künftigen Feldarbeit wird denen gut tun.WE.

[10:00] Der Zyniker zu den Grünen Träumern:

28 Grad im OG ist perfekt! Wenn man jetzt noch auf das Lüften verzichtet, dann erreicht man sehr schnell eine Luftfeuchtigkeit von 70-100%-wie in den Tropen, also echt GRÜN! Eine Vollbepflanzung beschleunigt die Luftfeuchtigkeitszunahme zusätzlich-nur zu! Einige Tierchen noch, dann können die schon dafür Eintrittsgelder kassieren und mit ihrer Dummheit auch noch etwas Geld verdienen.

Bitte sagen Sie ihren kranken Freunden, dass sie im EG nicht nachheizen dürfen-das ist nicht grünkonform-hinein in die grünen Schlafsäcke! Wie ich bereits schrieb: die heutige Bauinnovation, ist der Bauschaden von morgen.

[10:30] Leserkommentar: die totalitäre Geisteshaltung von Linken / GrünInnen hat Ornella Fallaci aus Trefflichste beschrieben.

Zitat:

Die Linke ist eine Kirche. Und als solche gleicht sie nicht den aus dem Christentum entstandenen und daher irgendwie für den freien
Willen offenen Kirchen, sondern sie gleicht dem Islam.
Wie der Islam hält sie sich nämlich geküsst von einem Gott, der im Besitz des Guten und der Wahrheit ist.
Wie der Islam erkennt sie nie ihre Schuld und Fehler an. Sie hält sich für unfehlbar, bittet nie um Entschuldigung.
Wie der Islam fordert sie eine Welt nach ihrem Bilde, eine auf den Versen ihres Propheten Karl Marx aufgebaute Gesellschaft.
Wie der Islam versklavt sie ihre eigenen Anhänger, schüchtert sie ein, lässt sie verblöden, auch wenn sie intelligent sind.
Wie der Islam akzeptiert sie es nicht, dass du anders denkst, und wenn du anders denkst, verachtet sie dich. Sie verleumdet dich,
macht dir den Prozess, bestraft dich, und wenn der Koran oder vielmehr die Partei ihr befiehlt, dich zu töten, erschießt sie dich.
Wie der Islam, schließlich, ist die Linke antiwestlich.
Der Sozialismus gründet sich auf Kollektivismus. Der Kollektivismus lehnt den Individualismus ab. Und wer immer den Individualismus
ablehnt, der lehnt die westliche Kultur ab.

Oriana Fallaci, Die Kraft der Vernunft, Berlin 2006, S. 254.

Linksgrüne und Islam passen also gut zusammen.

[11:45] Der Bondaffe:
Deshalb gibt es im Islam auch keinen Fortschritt. Links und Islam sind die unheimliche Partnerschaft des Rückschritts eingegangen. Keine Entwicklung mehr, nur ein Leben im Dumpfbackenmodus des Wohlfahrtstaats. Am besten ölfinanziert. Und während die westliche Welt sich global mit FORMEL 1 vergnügt, gehen die Vertreter des unheimlichen Partnerschaft des Rückschritts eben zum Kamelrennen in den Wüstensand. Nur mit der Arbeit haben sie's beide nicht. Dafür braucht man ungläubige, aber arbeitswillige Sklaven und Knechte die man ausbeuten kann.


 Neu: 2015-02-20:

[13:50] Leser-Zuschrift-De zur Realitätsverweigerung im privaten Umfeld:

Lange habe ich gezögert meinen Fall hier publik zu machen, aber letztendlich dachte ich, daß es auch für Sie interessant sein kann zu sehen, welche Folgen "Hartgeld-Lesen" haben kann...Ich habe eine große eigene Praxis mit 8 Angestellten im Gesundheitsbereich. Durch eine Freundin – Ex-Bankerin – bin ich auf Hartgeld gebracht worden. Vieles war für mich total neu und absolut unverständlich, und sie hat mir mit einer Eselsgeduld viele für mich fremde Fachbegriffe erklärt und Sachzusammenhänge im Banking-Bereich verständlich gemacht.... ich begann zu "begreifen".... und nahm immer mehr Abstand von den System-Medien.

Ich kündigte vor 2 Jahren meine erste LV – natürlich mit immensen Verlusten bei der Rückzahlung – und legte alles Geld sofort in EM an. Mein Mann – Mathelehrer – bekam einen Schreikrampf, konnte meine Entscheidung nicht nachvollziehen. Ich begann Lebensmittel einzulagern sowie alle anderen Produkte des täglichen Bedarfs, die in einer Krise evtl nicht mehr verfügbar sein könnten... ganz nach den Anweisungen diverser Autoren auf HG...ich machte dies nicht "offiziell" sondern erweiterte einfach meinen Vorratsbereich so nach und nach. Trotzdem fiel es meinem Mann irgendwann ins Auge, und er begann auch hier sehr allergisch zu reagieren. Regte sich furchtbar auch bei Freunden im Internet auf, die er alle auf Ihre Seite verwies, und die alle die Artikel die bei Ihnen verlinkt wurden als absolut unhaltbar zurück wiesen. Er zeigte meinen Kindern die Vorräte und sagte ihnen daß ich meine Ersparnisse jetzt in EM anlegen würde- daß damit ihr Erbe dahin sei... Er zeigte ihnen die Vorräte- in meiner Abwesenheit- machte mich auch da absolut lächerlich- und forderte meine Kinder auf, sich von den Vorräten zu nehmen was in ihr Auto passen würde und damit nach Hause zu fahren , drohte auch damit mich auf meinen Geisteszustand überprüfen lassen zu wollen. Ich kaufte nach und nach Sämereien und ein Gewächshaus ( wir haben einen alten Resthof auf dem Land, weit ab von jeder Stadt, mit eigener Quelle/ Wasserversorgung und weitgehend auch unabhängig von Strom bei Bedarf. Ich kaufte eine Solaranlage ausreichend für ein Wochenendhaus zur Notstrom-Versorgung, sowie viele Artikel die ohne Strom betrieben werden können. Meinem Mann wurde jetzt alles Ende des letzten Jahres wohl zu viel: ich erhielt eine Woche vor Weihnachten einen Brief von einem Anwalt, in dem mein Mann die Scheidung einreichte. Nie zuvor hatten wir darüber gesprochen. Seine Begründung: er wolle nicht für mich aufkommen müssen im Alter wenn alle meine Ersparnisse weg sein würden da in EM angelegt, sämtliche LV´s ebenfalls gekündigt und in schwachsinniges Gold und Silber angelegt. Er wolle sich trennen um nicht mitansehen zu müssen, wie ich in meinem Verfolgungswahn und umgeben von Verschwörungs-Theoretikern mich selbst zu Grunde richten würde. Meine Kinder hat er ebenfalls auf seine Linie eingeschworen- alle erklären mich für geistesgestört und nicht mehr zurechnungsfähig, sie wollen, daß ich eine Therapie mitmache um wieder "zur Besinnung" zu kommen.

So sitze ich jetzt auf meiner Fluchtburg auf dem Land alleine, mit allem was nötig ist um ca 4 Monate ohne Versorgung abzuwettern, und jeder erklärt mich nur noch für wahnsinnig wegen all der Maßnahmen, die ich ergriffen habe um gewappnet zu sein.....Heute habe ich wieder etwas EM nachgekauft da Geld frei wurde, das ich so nutzen wollte.

Ich bin unendlich traurig. Ich wollte nicht missionieren- wußte daß das sinnlos ist bei meiner Familie, habe mich einfach vorbereitet um im Falle eines Crashs wirklich autark sein zu können, und im Bedarfsfall auch noch genügend da zu haben, um die Kinder und die kleinen Enkelkinder noch mitversorgen zu können, falls nötig. Der Preis, den ich jetzt bezahlen mußte war so hoch.. und ich denke immer mehr – nachdem NIEMALS der Crash wirklich eingetreten ist – ob der Preis nicht ZU HOCH war...

Ja, diese Story ist wirklich unendlich traurig. Da hilft jetzt nur mehr der baldige Crash. Wie kann man nur mit so einem bornierten Trottel verheiratet sein. Nach dem Crash kommt der Trottel sicher angekrochen.WE.

[14:13] Leser-Kommentare-DE zu obiger Zuschrift:

(1) Da ist dieser EX Mann Mathelehrer und beherrscht nichtmal die Potenzrechnung. Es ist ein trauriges Schicksal. Zumeist trifft sowas Maenner, nun eine Frau und Mutter, deren Kinder sich sogar von Mama lossagen, jene Mama die sie auf die Welt gebracht hat unter Schmerzen, die sie gross gezogen hat, sich aufgeopfert hat und sogar vorsorgte. Diese Mama wird wie Dreck ausgespien- fuer irre erklaert. Irgendwann werden diese Kinder zur Besinnung kommen und zur Mutter reumuetig zurueckfinden.Der unsaegliche Mathelehrer wird es noch bitter bereuen, aber was ihm geschehen wird geschieht ihm recht.
Es wird kommen und es beginnt schon. Ja, ich habe auch Jahrelang mich durchgequaelt und von der Familie wird man nicht fuer vollgenommen, dennoch wuerden sie nie mir so in den Ruecken fallen, auch nicht die Kinder und auch nicht der Ehemann, auch nicht die Schafseltern. Es tut mir so leid um diese taffe Frau. Moege sie bald die Fruechte ihrer Arbeit ernten.

(2) Es ist schon sehr traurig, wenn in der Familie schon keine Übereinkunft erzielbar ist. Ich denke der Mathelehrer kann 2+2 nicht zusammen zählen, und hat von der Zinsrechnung in unseren Geldsystem aber auch nichts verstanden. Ich bin irgendwie unendlich enttäuscht, dass gerade oft Akademiker so borniert sind, systemblind und sturr; - irgendwie unbegreiflich, da diese doch eher gelernt haben sollten über den Tellerrand hinaus zu blicken. Also, Tatsache ist auch, dass gerade die einflussreicheren Akademiker das tausenjährige Reich nicht verhindert haben; - das sollte uns allen zu denken geben! Dass gerade aktuell diese Übersudierten heute wieder Deutschand und Europa zu Grunde richten.
Schulbildung ist kein Garant für Frieden, Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit!

Daran erkennt man, dass das System mit seinen Plänen, die Familie als Keimzelle der Gesellschaft zu zerstören, durchaus erfolgreich war! Leider! TB

(3) Ja es ist raurig was der Frau widerfahren ist, dennoch stehen sehr viele hinter ihrer Entscheidung. Sie sind nicht allein. Um den Mann ist es nicht schade, wer liebt, versucht such realistisch in seinen Partner hinein zu versetzen. In so einer Situation die Scheidung einzureichen ist - am Ende des Tages- gut so.
Hoffentlich kommt diese Ratte dann nicht angekrochen wenn er Hunger hat.
Liebe Einsenderin, Sie haben richtig gehandelt, lassen Sie sich nicht mürbe machen!
Ich (56 Jahre ) bin zum Glück mit meiner Frau einig, die Kinder lachen mich aus, für die bin ich ein Verrückter. Auch das ist schade, wir werden sehen was wird wenn der Hunger kommt. Und dann gilt, nur wer arbeitet kann auch Essen bekommen.
Machen Sie weiter so, freundliche Durchhaltegrüße aus dem Osterzgebirge!

[16:00] Leserkommentar-DE: ein Feigling am Absprung:

Der vorsorgenden Frau sei gesagt: so wie sich das liest, war "der Gute Gatte" schon seit längerem "auf dem Ab-Sprung". Er war nur zu feige dazu, etwas zu sagen und zu unternehmen (ist ja sehr bequem so eine Ehe, in der man nebeneinander her lebt) und die Dame (typisch Frau?) hat es nicht ins Bewußtsein kommen lassen. Die Krisenvorbereitung bot nur den passende Anlass. In jeden anderen Zeiten, nur nicht in unserer, wäre diese Frau das Vorbild für das häusliche Familienobehaupt und hochgelobt. Man kann nur raten: Kapitel abschließen. Die Chance auf einen wirklich passenden Seelenpartner ergreifen, den gibt es, wie man nicht nur an den Herren TB und WE sehen kann. Also raus auf die Pirsch in die freie Wildbahn! Die Kinder kommen wieder. Auch die Enkel, das zeigt die Erfahrung. Dazu braucht es keine Krise. Nur etwas Zeit. Der Mann müßte bei mir bis an mein Lebensende mindestens 100 m Abstand halten, sonst würde er behandelt wie eine Ente... mit fliegendem Blei. Mit und ohne Krise.

[16:30] Der Berliner: zur Ehescheidung:

Es fallen mir zwei Dinge auf: (1) Es gibt rein beruflich keinen größeren Unterschied zwischen einer Unternehmerin und einem Lehrer. Sie muß tatkräftig und flexibel die Existenz von 8 Angestellten sichern und er - ich will jetzt nicht die Urteile+Vorurteile über Beamte wiederholen - muß diese Selbständigkeit "staunend" von außen betrachten. (2) Da die Kinder schon aus dem Haus sind, vermute ich eine Partnerschaft von über 20 Jahren. Möglich sind also ALLE anderen Konflikte wie Entfremdung, Seitensprünge usw.

FAZIT:
Mir scheint die Krisenvorbereitung war nur der Anlaß, es hätte auch ein neues Hobby oder sonstwas sein können, die Ehe war sowieso am Ende.

Es ist ein Wunder, dass diese Ehe so lange gehalten hat.WE.

[17:00] Leserkommentar-AT: Da haut's einem ja fast den Vogel raus,

der Herr Professor trägt nichts dazu bei, mault nur blöd und will später vielleicht auch noch am Trittbrett mitfahren.

Diese Frau tut mir unheimlich leid, weil sich die Kinder von Ihr abwenden.
Mit dem Mann muß man absolut kein Mitleid haben, wer nicht hören will, muß fühlen.
Wir wissen nicht wie alt die Herrschaften sind, aber mit Enkelkindern werden sie wohl knapp vorm Pensionsalter sein.
Gnädige Frau, lassen Sie sich auf keinen Fall von Ihrem Weg abbringen, für Sie selbst ist ja vorgesorgt, somit ist alles in Ordnung und wennst kracht, werden Sie selbst über den Verbleib Ihrer Kinder entscheiden.

Ich selbst bin 61 Jahre alt, habe einen grossen Bekanntenkreis und habe auch keinen Erfolg in Sachen Aufklärung, deshalb verliere ich beim Stammtisch und auch sonst wo kein Wort mehr über das Thema Niedergang, sondern höre mir Unterhaltungen an, was so alles interessante aus den Mainstream Medien zu berichten ist.
Bei jedem False Flag Terroranschlag bin ich als, Verschwörungstheoretiker und Putin ,
(natürlich auch WE und TB ) Fan, ein Fall für die Klapsmühle

Meine Lebensabschnittsgefährtin ist auch schon weg, weil ich im Moment nicht lebe ; das heisst ich sage immer, ich habe kein Geld für irgendwelches unnütze Zeugs, weil ich jeden kleinsten Betrag versilbere.
Kein Verständniss dafür, dass man AG kaufen kann, Mwst. bezahlt und beim Verkauf um einiges weniger dafür bekommt.
Einige meiner Bekannten wissen leider vom Erwerb des EM, weil ich denen schon vor einigen Jahren verständlich machen wollte, etwas nachhaltig wegzulegen, heute tut es mir leid, jemals darüber gesprochen zu haben.

Ich jedenfalls würde mir eine Partnerin wünschen, die so denkt und handelt wie diese Frau, jedoch ist die kaum zu finden.

[17:30] Der DAX-Insider: An die sitzen-gelassene Ehefrau...Kopf hoch!

Solange die Kreditexpansion weiter geht, steht man als Gold-Bug immer da wie ein Vollidiot und wird von den Permabullen verhöhnt und ausgelacht. Das ist völlig normal und nicht weiter von Bedeutung. Es dauert eben bis die Mißwirtschaft ihre häßliche Fratze offen zeigt und wirksam wird... dann ist das Geheule groß. Man braucht ja nicht allzu offen die Krisenvorsorge betreiben, aber grundsätzlich sollten Partner/Familie diese wenigstens nicht sabotieren. Ich kenne mittlerweile nur noch zwei Gattungen an Personen: Diejenigen, welche sich komplett zurück in die Matrix begeben haben und sich in Lügen, Illusionen und schwachsinnigem Konsum suhlen... und die anderen, die ihren eigenen Wege beschreiten und alle Altlasten über Bord werfen. Wer einmal aufgewacht ist, bei dem ist nie wieder alles so wie zuvor. Darum sage ich: Trotz der Selbstzweifel, ein schmerzlicher Verlust, aber richtig gemacht!

[17:40] Leserkommentar: Ich muss sagen, Hut ab vor dieser Frau.

Sie ist sehr entschlossen und hat richtig gehandelt. Es war halt für das Umfeld wohl ein Schock, da sie wirklich ALL IN gegangen ist. Mit Fluchtburg usw. alles wohl auch in einem sehr kurzen Zeitraum. Trotzdem haben Sie das richtige gemacht! Vielen von uns wäre es wohl ähnlich ergangen. Nicht jeder hat aber das Kleingeld um sein Leben so völlig umzugestalten. Aber das trägt sicher dazu bei, dass die Familie so reagiert hat. Wäre bei jedem anderen auch so gewesen.

Seien Sie froh, dass der Mann weg ist!

Die Kinder wissen wo Sie zu finden sind. Die kommen wieder. 100%!

Sie haben noch Ihre Freunde die Sie auf HG hingewiesen haben!

Bleiben Sie stark und vergessen Sie nicht:

Es rappelt in der Kiste schon extrem! Euro, Griechenland, Ukraine... als Nebenschauplätze. Und vor allem das Bankensystem mit dem Niedrigzins. Beobachten Sie einfach das genau. Die können sich nur mehr mit niedrigen Zinsen am Leben halten. So bald der angehoben wird (ob von vE oder von wem auch immer befohlen) ist das Spiel vorbei! ENDE! Die menschen verstehen das nicht, dass unser System nur mehr von billigen Krediten am Leben erhalten wird. Dann beginnt Gold zu glänzen. Und das kann schnell gehen. Eine schnell eingeschobene FED Besprechung und es ist AUS. Dann haben Sie Ihre wichtige Familie auch wieder bei sich.

Aus Platzgründen müssen wir leider die Postings stark drosseln. Ja, es rappelt ordentlich im System. Es sieht so aus, als würden wir sehr bald ins "Finale" gehen.WE.

[19:00] Leserkommentar-DE: Beileid zum Mathelehrer.

Wahrscheinlich kann der aber nichts zur Realitätsverweigerung. Nach, vermuteten, Jahrzehten im Schulsystem gefangen. Umzingelt von linksgrünen Gutmenschen/politisch indoktrinierten Gesellschaftkundelehrern und den Vorgaben des Schulministeriums, was Linie ist und was zu Unterrichten ist. Mathetechnich habe ich in der Schule nix gelernt zum Geldsystem. Wie man Zinsen berechnet schon, aber was das für fürchterliche Auswirkungen auf die Geldentwicklung etc. hat nicht. Die Geschichtsbücher waren reingewaschen mit Persil und voll von bösen, immerschuldigfühlenden Deutschen und liebenswerten Alliierten. Ich kenne, altersbedingt nur Deutschland mit Mauer. Was dahinter war wurde in Heimatkunde sorgsam nicht erwähnt.

Wenn der Mann also nicht aus seinem Denkmuster rauskommt. Schade auch, aber nicht zu ändern. Laß ihn ziehen, wenn sich die Vorstellungen auseinanderentwickelt haben. Nicht grämen, sondern lieber an die schönen Momente mit Ihm erinnern. Wat fot es, es fot, sagt man im Rheinland.

Diese Zuschrift musste stark gekürzt werden. Jetzt ist aus Platzgründen Schluss.WE.

[19:20] Leserkommentar: Arche Noah & Titanic:

Ich bin auch eine Frau und werde auch so verspottet; Kinder sind groß und teilweise verständig, Mann auf Grund anderer Realitätsverweigerung schon lange weg. Zum Trost wollte ich nur sagen: Als Noah die Arche baute, war auch kein Wasser zusehen und alle spöttelten. Und dann rettete die von einem Vorsorgenden gebaute Arche und die von Experten gebaute Titatinic..............so war es und so wird es sein.

Also baut fleissig Archen!

[20:00] Der Bondaffe: An die jetzt freie Ehefrau eines Mathematikprofessors:

Zu allererst. Sie sind eine starke Frau und eine starke Persönlichkeit wenn Sie das alles in dieser Form durchgezogen haben. Meinen Respekt haben Sie. Wie andere Schreiber denke ich auch, daß Ihr Gatte nur einen besonders plausiblen Grund gesucht hat, um sich von Ihnen zu trennen. Das tut weh. Aber es ist nicht Ihr Schicksal mit solch einem Ignoranten den Rest Ihres Lebens verbringen zu müssen. Sehen Sie es so. Wenn Sie in Ihrer Praxis acht Angestellte durchs Leben bringen hat das allemal mehr wert als das selbstgefällige Professorenleben Ihres Noch-Gatten. Ich sag's Ihnen als Mann in Wörtern eines Mannes. Schmeissen Sie den Kerl mit einem Riesena....tritt aus dem Haus hinaus und sagen Sie ihm er soll sich schleichen. Tür zu! Das Leben geht weiter, Sie sind an einem Wendepunkt in Ihrem Leben, haben alles richtig gemacht, haben eine Fluchtburg und sind auf der sicheren Seite. Kein Grund zu Verzweifeln. Suchen Sie nach einer Bestimmung im Leben und vor allem verkriechen Sie sich jetzt noch nicht. Schmeissen Sie Ihre Traurigkeit über Bord und lassen Sie die Vergangenheit ruhn. Ziehen Sie keine alten Geschichten aus der Vergangenheit hervor, sie können das Vergangene nicht ändern. Es soll sie aber auch nicht belasten. Und Ihre Kinder tauchen von ganz alleine wieder auf wenn diese sehen, dass Sie Recht gehabt haben. Aber lassen Sie Ihren Gatten nicht mehr in Ihr Leben hinein, dieser Mann wird sich nicht ändern, er wird Sie nur wieder benutzen. Ich selbst habe ähnliche Erfahrungen gemacht. Ich bin frei und lebe im Frieden mit mir selbst und meiner Umwelt. Also wenn das nichts ist?


Neu: 2015-01-25:

[17:11] Leser-Zuschrift-DE zur Realitätsverweigerung:

Ich selbst habe es aufgegeben, mein Umfeld zu bekehren - sinnlos.
Ich bin als Wahrheitssuchender auf die Welt gekommen und bin es heute noch.
Früher hatten meine Bekannten, Verwandten, Arbeitskollegen jeder eine Verteilliste für Funmails. Vor einigen Jahren funktionierte ich meine Funmails um auf Wahrheitsmails, stellte eine kleine Seite ins Netz wo ich alles Relevante poste und verlinke.
Mit dem lächerlichen Erfolg: 15 Zugriffe täglich, für 3 Stunden tägliche Arbeit. Natürlich alle ohne Rückmeldung, also alles U-Bootleser.
Aber: egal ob Einer 15 mal, oder Drei 5 mal oder ... wie auch immer: ich bin stolz darauf, zumindest einen ins Rettungsboot geholt zu haben.
Wenn das alle HG-Leser tun würden, so hätten wir schon unser eigenes Kaiserreich zusammen.
In diesem Sinne, auf dass die unermüdliche Arbeit - jeder wie er nur kann, Früchte trägt.

[17:50] Leser-Kommentar-DE zur RV:

Das ist einfach so wie ich es auch erfahren habe, allerdings in einer anderen Form: Wenn ich z.B. auf bestimmte Mißstände in einem Forum hingewiesen habe. Allzu direktes Hinweisen sollte man sich ohnehin sparen, in neuester Zeit habe ich z.B. Pegida-Veranstaltungen auf Facebook über meine Seite angekündigt und auch Lügenpresse-Standpunkte dazu kommentiert und widerlegt - Kommentar kam nicht, nur hin und wieder mal ein Haken bei "gefällt mir", oder selbst das nicht.
Ich geh da immer mit Fingerspitzen vor. Ein Beispiel aus meiner Berufswelt: Ich habe gerade frisch bei einem großen Konzern in der Windbranche angefangen ... Da kam vor 2 Wochen die Frage danach auf, warum denn die Schweizer den Euro gestützt haben und dann nicht mehr - ich habe ganz vorsichtig formuliert, dass einige den CHF auch als Fluchtwährung sehen. Da kam das "Warum?". Meine Antwort, dass "Manche" dem Euro existenziell nicht vertrauen und als eine der Möglichkeiten den CHF als Flucht betrachten. Das wurde dann als Blödsinn betrachtet, denn der Euro kann nicht weg gehen... Das Gespräch war beendet, obgleich denen unbekannt war, dass der CHF überhaupt vorher an den Euro gekoppelt war, bestand gar kein Interesse ein bischen mehr darüber zu erfahren. Letzte Woche dann gleich ein neues Geldthema nachdem die EZB-Käufe beschlossen wurden - der gleiche Kollege mit einem anderen Kollegen: Beide waren einvernehmlich im Wunderzustand, was das nun konkret bedeutet, überhaupt was Staatsanleihen denn sind... Grundtenor am Ende des Gesprächs: "Was auch immer die da beschlossen haben, es wird wohl ein ganz normaler Vorgang sein, wir werden wohl gar nichts davon in unserem Leben merken."
Ich hab natürlich die Fresse gehalten - allein schon weil so wenig Vorbildung in dieser Sache meinerseits zu viel Redekunst und Mühe erfordert und dieses ausserdem gar nicht honoriert wird - eher im Gegenteil.
Da bleib ich mal lieber schön unauffällig. Ich fang gar nicht erst an zu diskutieren, egal ob ich nun neu oder nicht neu bin hier in diesem Konzern, es scheinen extreme Schafe zu sein, obgleich sie nett wirken, sofern sie nicht mit unliebsamen Wahrheiten konfrontiert werden. Das soll mal lieber so bleiben. Maximal kann ich allen nur raten, es ganz soft oder gar nicht anzugehen - so nach dem Motto, hier kann ja was nicht stimmen - sich selbst doof stellen und dann mal gucken wie die Reaktionen sind - so hab ich auch schon mal beim früheren Arbeitgeber ohne mich bei anderen Schafen unbeliebt zu machen einen Gleichgesinnten getroffen (war noch an der Uni). Das bei durchweg akademischen Kollegen ist schon eine Erfolgsquote (einer in knapp 5 Jahren).

[20:43] Weiterer Leserkommentar-DE zur RV:

Die Menschen, die mir am Wichtigsten auf der Welt sind, sind informiert und aufgeklärt, bis auf einen, der sich immer wieder durch die vielen Nebelkerzen blenden lässt, haben auch alle das Thema völlig durchdrungen und wanken nicht. Teilweise ging es schnell, teilweise dauerte es sehr lange, aber dort habe ich nie aufgegeben -wie man das auch bei Menschen, die man gern hat oder liebt nie tun sollte- bei allen anderen schon, sie sind nicht zu retten, auch wenn’s man es gerne würde. Es liegt nach meinen Erfahrungen überhaupt nicht an mangelnder Intelligenz (häufig ist diese sogar schädlich, zwar verstehen die Intelligenten besser und schneller, sie bilden sich aber ein gerade wegen Ihrer Intelligenz die Weisheit bereits zu kennen), sondern ausschliesslich an der Gabe, sich selbst in Frage stellen zu können. Dazu gehört Mut und Offenheit (sowie innere Kritikfähigkeit). Es war auch für mich nicht leicht, mir nach über 30 Jahren Gehirnwäsche einzugestehen, dass ich einfach komplett falsch lag, und zwar bei fast allem, was ich je geglaubt hatte. Ich beschäftige mich nun seit 7 Jahren annähernd täglich mit dem Thema und lächle nur noch über die Medien und Nebelkerzen. Es ist mir aber auch verständlich, dass ein Konsumschaf nicht nach 5min Gespräch am Arbeitsplatz oder 30min in der Kneipe Jahrzehnte „Glauben“ aufgibt. So schnell geht das nicht, zumal die Medien perfide über diese Zeit sowohl indoktriniert, aber noch schlimmer, Phrasen wie „Verschwörungstheorie“ u.ä. aufgebaut haben, die das Konsumschaf reflexartig raus sabbert, wenn es mit seinem eigenen Unverständnis oder Unzulänglichkeit konfrontiert wird. Ein reiner Schutzmechanismus vor sich selbst, der viel verlinkte Artikel über die 90%, die schlechte Nachrichten gar nicht verarbeiten können, spricht Bände über dieses Phänomen. Wir selber sind sicher auch alle erst über längere Zeiträume zu unseren Wissensständen gekommen und nicht von heute auf morgen. Was uns aber auszeichnet ist eben diese oben erwähnte kritische Selbstreflexion und Neugier, der Kick, den die Suche nach der Wahrheit bringt. Viele Menschen spüren, dass etwas nicht stimmt, haben aber nicht die Kraft oder vor allem keinen Antrieb, auf die Suche zu gehen, sie jagen das Mammut nicht, sie verhungern in der Höhle, weil sie sich nicht trauen, aus Ihrer Komfortzone herauszukommen. Sie haben keinen Antrieb, und das wird auch nach einem Crash vom Wesen so bleiben (Nahrung beschaffen ausgenommen). Es wird immer Unternehmer und Angestellte geben, das ist auch gut so, denn ohne Angestellte hat der Unternehmer kein Unternehmen, die Menschen bedingen sich gegenseitig. Wir alle sollten uns aber genau diese Gabe behalten, denn es könnte auch alles ganz anders kommen, als von uns momentan vorausgesehen, also immer die Fähigkeit behalten, als sicheres Wissen Geglaubtes über den Haufen zu werfen und auch dies kritisch zu hinterfragen, denn sonst sind wir selbst nicht besser als die Schafe, hatten vielleicht nur mal ein paar Jahre einen lichten Moment. Darauf ein kräftiges MÄÄH und allen viel Spaß nächste Woche beim Eurodrama, die 238.578ste Klappe.


Neu: 2015-01-22:

[8:40] Leserzuschrift-CH zu "If You Question Authority, You Are Mentally Ill", Report Finds

Seit 2013 enthält das offizielle psychiatrische Diagnosehandbuch "Diagnostic and Statistical Manual of Mental Disorders (DSM)" einen Eintrag "oppositional defiant disorder (ODD)": Es handelt sich dabei um eine angebliche Geisteskrankheit, die sich dadurch auszeichnet, dass der "Kranke" Autoritäten hinterfragt und ihnen widerspricht. Die DSM-Schreiberlinge definieren "ODD" wie folgt: "[...] anhaltendes Muster ungehorsamen, feindseligen und trotzigen Verhaltens ... Symptome beinhalten das Infragestellen und Ablehnen von Autoritäten, Argumentieren und die Neigung, sich [über Autoritäten] zu ärgern."

Kurz gesagt, wer kein dämliches Schlafschaf ist, gehört, wenn es nach den DSM-Verfassern geht, ins Burghölzli. Solche "Diagnosen" waren ja im Ostblock nicht unüblich... - Ich habe noch selten einen so krassen Fall von Pseudowissenschaft gesehen!

Ich schätze, wir Hartgeld-Leser dürften alle an ODD "leiden". Soweit es mich betrifft, bin ich darauf auch noch stolz, was mir vermutlich eine zusätzliche, nicht weniger hirnverbrannte, Diagnose einbringen dürfte... Nebenbei bemerkt lehne ich nur solche (selbsternannte) "Autoritäten" ab, die Idioten, böse oder beides sind - diese allerdings mit aller Konsequenz.

Nach dem Systemwechsel wird man nicht umhinkommen, auch den psychiatrisch-sozialistischen Komplex einer gründlichen Säuberung zu unterziehen und die Verfasser solcher regimetreuer Gefälligkeitsdiagnosen zu therapieren: Steineklopfen soll in solchen Fällen sehr wirksam sein.

Mir scheint, die DSM-Verfasser (und andere menschliche Schafe) verdienen eine eigene Diagnose: Ich schlage hiermit SCD (Submissive Compliance Disorder) vor. - Der Betroffene ist unfähig, selbständig zu denken und zieht eine deviante Ersatzbefriedigung aus der Unterwerfung gegenüber und dem Dienst an tatsächlichen oder vermeintlichen Autoritäten. Der Kranke begegnet Kritikern der von ihm vergötterten Autorität mit reflexhafter Feindseligkeit, die sich nicht selten bis zum offenen Hass steigert. Fremdgefährdung ist nicht selten. Infolge vollkommener Krankheitsuneinsichtigkeit ist eine Heilung leider extrem unwahrscheinlich.

Die Erfinder solcher Krankheiten dürfen ihre eigenen Krankheiten dann bei der Feldarbeit auskurieren.WE.


Neu: 2015-01-20:

[13:40] Leserzuschrift-AT zur Uneinsichtigkeit mancher:

Sehr interessant ist auch: Ich kenne einige HG - Leser und auch HG- Club- Besucher, die alles von Ihnen lesen und hoeren koennen. Aber auch die wollen es pardout nicht glauben, dass es keine Rente und keine Sozialleistungen nicht einmal in minimaler Form mehr geben wird. Dieses ganze Sozialistische Denken ist seit Jahrzehnten derart erfolgreich in die Hirne gebrannt worden, dass es schier unglaublich und erschreckend ist.

[14:00] Dann muss man das sozialistische Denken eben wieder aus den Gehirnen herausbrennen. Jeder, der etwas vom Geldsystem versteht, weiss, dass Kreditgeldsysteme nicht ewig Bestand haben können, aber Voraussetzung für einen Sozialstaat wie bei uns sind. Sogar Alan Greenspan hat es 1966 bereits beschrieben.WE.


Neu: 2015-01-18:

[16:16] Zuschrift-AT eines einischtigen Schafes mit Beipielrechnung:

Ich bin ein Schaf. Ich habe am 01.01.2005 einen Einmalerlag bei einer Versicherung, ausgestattet mit 100% Kapital und Höchstandsgarantie mit einer Einmalprämie von € 6000.- abgeschlossen. Fällig wurde am 01.01.2015 € 6486. Um die € 6000.- hätte ich am ersten Handelstag des Jahres 2005 am 03.01.2005 18,82 Unzen Gold bekommen ( http://www.finanzen.net/rohstoffe/goldpreis/euro/historisch ). Mit den jetzt aus der fällig gewordenen Versicherung zum 02.01.2015 nur mehr 6,57 Unzen Gold. Aktuell sogar nur mehr 5,86. Ja ich bin ein Schaf.

Einspruch, Sie waren ein Schaf und sind geläutert, dass zeigt sich in der Beispielrechnung aber auch, dass Sie Hartgeld lesen und uns an ihrem Schicksal teilhaben lassen! TB

[18:10] Leserkommentar zu obiger Zuschrift:

Hätte, hätte Fahrradkette.
2005 haben die allermeisten von uns noch in einer anderen Welt gelebt. Ich habe mir 2005 auch noch einen Neuwagen angeschafft, bar bezahlt. Aber als ich 2008 auf hartgeld gestoßen bin habe ich ihn mit Verlust verkauft, dafür einen alten Daimler für 1200 Euronen gekauft, diesen 5 Jahre gefahren, dann wieder für 500 Euro verkauft und für diese 500 Euro einen anderen Alten gekauft, den ich laut Fachmann voraussichtlich weitere 10 Jahre fahren kann. Die restlichen Euronen in 2008 habe ich natürlich versilbert. So geht Investieren. Dank hartgeld. Herzlichen Glückwünsch dem Kollegen aus Österreich.

[18:19] LeserkommentarE-DE zu obiger Zuschrift:

(1) Wenn Sie die knapp 6 Unzen gekauft haben, sind Sie alles andere als ein Schaf. Wenn ich bedenke, wieviele Menschen außer ihren Ehering überhaupt kein Gold haben... Wie das mal ausgeht, ich wage es mir nicht vorzustellen.

(2) Ich habe auch noch im Jahr 2006 einen Gebrauchtwagen für 14.000 EUR gekauft. Als ich aber mehr und mehr begann, das FIAT-Geldsystem zu verstehen, habe ich den Wagen ein Jahr später für 12.000 EUR verkauft. 1.200 EUR habe ich dann für einen alten Polo ohne Klimaanlage ausgegeben. Manche Freunde meinten "Du kannst von solch einem Luxuslevel nie wieder runterkommen."
Meine Antwort: Schwachsinn!!! Man kann sehr wohl von diesem Luxuslevel runterkommen, erst recht wenn man über 10.000 EUR in Edelmetalle umgetauscht hat. Und das im Jahr 2008. Mittlerweile ist die Kaufkraft dieser schönen Edelmetalle trotz massiver Drückungen in den Jahren 2012 und 2013 nicht schlecht gestiegen. Das Beste kommt erst noch!

(3) Ich war auch ein Schaf. 2003 kaufte ich für 14.000 Euro einen Ford Mondeo (1 Jahr alt) Und ganz stolz wegen des immer noch vorhandenen Neuwagenduftes. 6 Jahre später muste ich verkaufen wegen Umweltzone, da Dieser Wagen nicht auf Stufe 4 umrüstbar war. Der Ersatz war ein 1.000 Euro und 16 Jahre alter Opel Vectra, der Sogar viel gerostet hat. (inzwischen habe ich für 4.000 euro einen 8 ½ Jahre alten Ford – alles bezahlt und nix Schulden) Schon vor hartgeld habe ich gottlob die Schieflagen erkannt und 2008 ab ins Silber und etwas Gold. 2009 kam hartgeld dazu.
Ich danke auf diesem Wege mal für die täglichen Infos. Das ist unbezahlbar. Und vor kurzem habt Ihr sogar einen neuen Leser. Habe es gewagt einen Kunden
Auf Euch aufmerksam zu machen. Er war sehr zufrieden. Aber leider hatte ich eben bei meiner Religionsandacht einen herben Tiefschlag. Ich bin auf jeden Fall für Gaben, die der Gesellschaft zukommen.

Wir danken für die Weiterempfehlung und ermutigen alle unsere Leser, Hartgeld.com weiterzuempfehlen um weitere Schafe vor der Schur zu retten! TB

[19:20] Auf die Aircondition im Auto und auch in der Wohnung sollten man keinesfalls verzichten und sogar den Notstromgenerator dafür auslegen. Ich habe die beiden letzten Sommer 2 gebraucht um einigermassen runterkühlen zu können.WE.


Neu: 2015-01-16:

[15:10] Der Hetzer:

Die Schlafschafe sitzen weiter in ihren eigenen Ausscheidungen und wärmen sich daran. Nur das, was an der Oberfläche wahrnehmbar ist, wie z. B. der Terrorismus, wird kurz ins Bewusstsein gelassen und dann sofort wieder verdrängt. Obwohl der tolle Auftritt der SNB es als Headliner in alle MSM schaffte, interessiert sich kein Schwein dafür; stattdessen ist das "Dschungelcamp" der Master-Burner. Die verstehen einfach gar nicht, was da überhaupt geschehen ist und dass das die letzte Warnung vor dem Zusammenbruch des EURO sein könnte. 30% Wertverlust innerhalb von Minuten, stundenlang keine Kurse berechenbar, größter Absturz der Börse seit Gründung und Marktkapitalisierung in Höhe des BIP vernichtet! Das ist wie ein Atomangriff (der wahrscheinlich weniger Schaden anrichten würde), und die realisieren das überhaupt nicht. Unfassbar! Ich bin immer wieder erstaunt, wie ignorant die Masse sein kann. Aber, was soll's, wenn ich zu den 5% der Vorbereiteten gehöre, umso besser.

[17:00] Man kann sich sicher sein, dass das per Massenpsychologie ganz bewusst so gesteuert wird, dass die Masse zwar mitbekommen soll, dass sie enteignet werden könnte, aber sich trotzdem nicht bewegt. Denn das soll die grösste Vermögenumverteilung alle Zeiten zu einen kleinen Gruppe von Leuten werden (wurde mir so gesagt), zu der auch wir gehören.WE.


Neu: 2015-01-15:

[20:25] Der Hetzer zur Welt: Mehr Wohnungen, mehr Kita-Plätze, mehr Solidarität

In einer Regierungserklärung stellt der neue Regierende Bürgermeisters seine Pläne für Berlin vor: Er will eine Politik der konkreten Schritte, die den Alltag verbessern. Hier die wichtigsten Punkte.

"Was mich antreibt, ist das Leitbild eines solidarischen Berlins." Genau, richtig solidarisch wollen wir sein. Mit den "Flüchtlingen" aus aller Welt als erstes. Und über 100.000 Wohnungen zu bezahlbaren Preisen wollen wir bauen. Und den Flughafen pünktlich eröffnen. Und das alles soll Bayern bezahlen, aus dem Länderfinanzausgleich. In welcher roten Traumwelt lebt dieser Mann? Liebe HG-Leser, studieren Sie dieses Programm, und dann lesen Sie bitte die Einträge der letzten Tage auf der Seite "Multikulti", dann wissen Sie, was ich meine. Das ist doch ein Fall für die Rubrik "Realitätsverweigerung", oder?


Neu: 2015-01-11:

[09:47] Leser-Zuschrift-DE zum Nicht-Austerben der Schafe:

Und die Schafe schlafen, gestern beim Dämmerschoppen, ein 50 Jähriger (ledig und kinderlos): Ich riestere mit 163 Euro, und was ich da einzahle, das kriege ich auf jeden Fall zurück, seht so im Vertrag. Daß er die ersten Jahre nur für die Vertriebskosten zahlt, wollte er nicht einsehen
und die Bank hat leider kein Prämiensparen mehr, aber in Osnabrück (oder so ähnlich), die Sparkasse bietet das noch an, da will ich auch noch was machen für meine Altersvorsorge, man muß da nur einmal hinfahren und persönlich ein Konto eröffnen.

Der Staat tilgt doch seine Schulden mit 1 % jedes Jahr, wie jeder der eine Hypothek laufen hat. Die Stadt macht das auch so, (Er war mal im Rat der Stadt) das mit BRD und dem Überrollen der Schulden hat er überhaupt nicht begriffen bzw. kategorisch abgelehnt. er glaubt allen Ernstes, der Staat habe irgendwo bei einer Bank ein Darlehnskonto mit etlichen Milliarden im Sol, und zahlt da 1 % Tilgung und Zinsen, aber keine 2000 Milliarden, das wären alles Schulden von allen öffentlichen Stellen zusammen, von der kleinen Kreisstadt bis zur Bundesregierung

Und die SPD-Rentner: wir müssen alle Flüchtlinge aufnehmen, das gebietet die Menschlichkeit (christlich verstrahlt). Da haben wir ihm gesagt, er können doch 4 Lampedusaneger bei sich im Keller aufnehmen, verköstigen und versichern, das wollte er dann aber auch nicht, da sollen alle für zahlen, auch die, die das eigentlich ablehnen. es ist einfach nur zum Verzweifeln

Trotzdem nicht aufgeben und versuchen, möglichst viele Schafe der Schur zu entziehen! TB

[14:45] Sorry, TB, das nützt nichts, die Schafe wollen nicht erwachen.WE.

[17:52] Leser-Kommentar-DE zum blauen Cheffe-Kommentar:

Die Schafe wollen nicht nur nicht erwachen, sie werden auch zum
Großteil mächtig aggressiv, wenn man ihre Komfortzone stört.
Also ich habe meine Familienmitglieder und einige gute Freunde "erweckt",
damit mag es gut sein. Nach 7 Jahren "Kampf" weiß ich inzwischen, bei
wem es keinen Zweck hat. Der Rest muß zusehen, wie er zurecht kommt.

[17:50] Leser-Kommentar-DE zur Realitätsverweigerung:

Sie können sämtliche Versuche vergessen, die Leute zu überzeugen. Wenn das Gegenüber aufgrund eigener Beobachtungen für diese Impulse offen ist, beginnt ein fruchtbares Gespräch. Andernfalls ist es Zeitverschwendung. Das beste Beispiel sind wahrscheinlich die Vexierbilder, die alternative Sichtweisen ermöglichen. Der eine sieht eine Hexe, der andere ein junges Mädchen - bei Betrachtung des selben Bildes.
Ich habe bereits vor geraumer Zeit jegliche Versuche eingestellt. Auch die aktuellen Anschläge werden keine Änderung herbeiführen. Man wird alles im passenden Sinne interpretieren, zur Not mit Gewalt. Eine Änderung wird erst bei persönlichem Schaden erfolgen, also dem Verlust des Vermögens bei Zusammenbruch des Finanzsystems oder persönlicher Betroffenheit bei einem Anschlag. Das Aufwachen wird für viele Menschen fürchterlich werden.
Die Präzision Ihrer Prognosen ist für mich ein Hammer. Hier ein Datum zu verlangen, ist Quatsch. Die Tendenz ist entscheidend und das passt.

[15:15] Wie heisst es schon lange: wer nicht hören will, muss fühlen.

PS: meine Quellen haben gute Drähte zu den "Königsmachern". WE.


 

© 2006 - 2017 by Hartgeld GmbH • Webspace powered by Domaintechnik.at