Informationen EU - 2016

Diese Seite befasst sich mit Information aus der EU (Organisation) Infos zu den Ländern Europas sind ausgelagert in Infos-Europa.

Neu: 2016-12-30:

[17:00] ET: George Soros: „Bundeskanzlerin Angela Merkel ist für den Zerfall der EU verantwortlich“

Er teilt wieder einmal aus, das kann er immer noch gut.


Neu: 2016-12-28:

[14:15] Watergate: Die Wut der Bürger & der Countdown zum Untergang!


Neu: 2016-12-24:

[16:10] ET: Juncker zieht positive Bilanz des Flüchtlingspakts mit der Türkei

[9:15] Krone: Nach Berlin-Anschlag: Juncker lehnt Kurswechsel in EU- Asylpolitik ab

Die EU muss sich total diskreditieren. Womit hat ihm der Handler gedroht? mit Alkoholentzug oder mit Schlimmerem?WE.


Neu: 2016-12-22:

[8:00] Voltaire: Die EU verlängert ihren ökonomischen Krieg gegen Russland um sechs Monate

Auf Befehl Obamas natürlich. Wir wissen ja, was über Obame noch rauskommen wird und was er noch alles anstellen wird. Dann geht die EU mit unter.WE.


Neu: 2016-12-21:

[11:30] Forum Waffenrecht: Sachstand zum Trilog über die Novellierung der Europäischen Feuerwaffenrichtlinie


Neu: 2016-12-19:

[11:45] ET: Apple und Irland legen Berufung gegen Steuernachforderung der EU-Kommission ein


Neu: 2016-12-15:

[8:00] Krone: Juncker: "Es brennt an allen Ecken und Enden"

Warum sperrt er seine EU nicht endlich zu?WE.


Neu: 2016-12-13:

[18:20] Dank Sebastian Kurz: EU verkündet Stopp für Türkei-Gespräche

[15:00] ET: Auch AfD betroffen: EU-Parlament schränkt Zuwendungen für EU-kritische Partei ein

Die Kritiker sollen wohl ausgehungert werden.


Neu: 2016-12-12:

[18:20] Lob gab es keines dafür: Ungarn gab bisher 500 Millionen Euro für Schutz der EU-Grenzen aus

[19:20] Leserkommentar-DE:

Wie auch, das scheinheiligste was auf Gottes Erdboden wandelt, also Merkel, rühmt sich ja immer mit den stark rückläufigen Flüchtlingszahlen (was dank ihr ja ohnehin verlogen ist da Luft- und Seetransporte die Defizite auf dem Landweg ausgleichen), beschimpft aber gleichzeitig die Länder am Balkan welche das einzig vernünftige getan haben - die Grenzen schließen.
 

[10:15] ET: EU streitet über Aussetzung der Beitrittsgespräche mit der Türkei


Neu: 2016-12-11:

[10:20] ET: Zur Solidarität mit den Menschen? – EU-Kommission will Beitrittsgespräche mit Türkei weiterführen

Die Handler knieen offenbar auf Juncker & co und schütten sie noch mit Alkohol voll.WE.

[13:00] Leserkommentar-DE:
Na hoffentlich hat Erdogan gute Ohren, damit er Juncker versteht während dieser in seinem Hintern steckt. Unfassbar, wenn man überlegt was für Kreaturen diese EU repräsentieren Junke, Schnulz und Erika drei Gründe zum Kotzen und zur sofortigen Abschaffungen der EU Diktatur.
 

[8:45] Andreas Unterberger: Der Sieg der romantischen Schwärmer über Europa


Neu: 2016-12-08:

[18:45] Konjunktion: EU: Beginnen die Dominosteine zu fallen? – Italiens „Nein“ und Renzis Niederlage


Neu: 2016-12-07:

[19:25] ET: Nato fordert EU zur Beibehaltung von Russland-Sanktionen auf

[12:50] FMW: Ukraine-Kredite: Geld weg? Geld versickert? Nennt es einfach Schenkung, bitte!


Neu: 2016-12-05:

[19:40] Konjunktion: Referendum in Italien: Ein schwerer Schlag für Brüssel

[17:50] Merkel vereinsamt: Nach Italien-Referendum: Merkel sitzt in der EU-Falle - und kann nichts tun

[12:30] Silberfan zu TV-Kolumne "Anne Will" Talk-Gäste behaupten, dass die EU gescheitert ist

Wenn die das schon erkennen, ist deren Ende in greifbarer Nähe.

Jetzt müssen nur noch einige Fälle wie Maddie oder Dutroux aufgedeckt werden...


Neu: 2016-12-03:

[16:50] RT: Weltmacht in spe Europa? - EU-Kommission will fünf Milliarden Euro pro Jahr für Rüstung ausgeben

Wenn die USA ihre Außenpolitik wie geplant ändern, müssen die Europäer gezwungenermaßen das Verteidigungsbudget erhöhen.


Neu: 2016-12-02:

[17:10] Mitteleuropa: Sprecher der Europäischen Kommission: an die Opfer von Castro zu erinnern ist eine „engstirnige” Auffassung

Alles Kommunisten in Brüssel.
 

[14:45] Inselpresse: Die EU will brüsselkritische Proteste zum Verbrechen erklären und schürt die Angst, das die Eliten gegen "Dissidenten" vorgehen wollen

[12:20] ET: Auf den Weg in die Diktatur: Mit gefährlicher EU-Richtlinie kann jeder kritische Bürger ein Terrorist sein

Das Europäische Parlament verabschiedet am 5. Dezember eine neue EU-Richtlinie mit weitreichenden Folgen. Diese Richtlinie wird nationalen Regierungen Möglichkeiten einräumen, die Meinungs- und Pressefreiheit sowie das Demonstrationsrecht und die Grundrechte der Bürger massiv zu beschneiden.

Ist die Angst vor den Bürgern in Brüssel wirklich so groß?

[13:40] Der Pirat:

Solch eine Richtlinie so kurzfristig einzuführen, wirft Schatten voraus! Es kristallisiert sich langsam heraus, dass ab Anfang nächster Woche irgendetwas nach den Wahlen los geht! Wir erinnern uns an die Zuschrift auf Währungsreform am letzten WOchenende, die auch von Notatandsgesetzen sprach! In der Woche wird Zschäpe ihre Aussage tätigen! Pizzagate ist fast nicht mehr zu unterdrücken! Die Banken rechnen mit Eurozerfall! Die Behörden weisen wieder auf Vorratshaltung hin usw. Es könnte jetzt alles vor der Tür stehen...

[14:15] Ja, das steht jetzt alles vor der Tür. Aber dieser EU-Beschluss muss noch von den nationalen Parlamenten umgesetzt werden, das dauert.WE.

[14:15] Nachtrag vom Piraten:

Eines möchte ich noch loswerden. Sollte es übers Wochenende kommende Woche zu Notmaßnahmen kommen, dann wird es nicht mehr möglich werden, großartig vorzusorgen.
Dies ist ein Hinweis an alle diejenigen, die meinen, ein paar Tage vorher noch schnell das Geld abheben zu können, um sich dann mit Vorräten einzudecken.
Es ist ersichtlich, dass man durch diese Notstandsgesetze und Bail Ins die Banken retten möchte. Dadurch werden die Sparer nicht mehr auf ihr Geld zugreifen können, wie sie sich das vorstellen.
Dann kommt der Systemwechsel Blitzschnell durch Grossterror, kompletten Bankencrash und den nachfolgenden Bodenterror durch die nicht mehr beköstigten Terroristen!

Der Start dazu soll von niemandem erkannt werden, da sich nur die wirklich seit Jahren vorbereiteten (physisch wie psychisch) retten sollen! Denn genau das hat etwas mit der Gesinnung zu tun, die bald wieder an Wert gewinnen wird!
Und das ist auch gut so!

Selbst wenn Grossterror kommt, dürfte es noch einige Tage möglich sein, Geld abzuheben und einzukaufen. Dann kommt der Ausnahmezustand.WE.


Neu: 2016-11-30:

[9:15] Zick-zack-Kurs: Merkel stoppt weitere EU-Beitrittsverhandlungen mit Türkei

[8:45] Diese EU soll untergehen: Ist Donald Trump der Auslöser eines Bebens, das die EU nicht mehr verkraften kann?


Neu: 2016-11-28:

[10:20] Krone: "Versagens-Bonus": EU-Oberbonze kassiert 10.000 Euro Gehaltserhöhung

Während unsere Pensionisten durchschnittlich mit rund 1000 Euro im Monat auskommen müssen, kann sich der bald 63-jährige Juncker über rund 70.000 Euro im Jahr freuen, sobald er 65 Jahre alt ist. Zudem werden ihm nach dem Ausscheiden aus seinem Amt fast 420.000 Euro bezahlt, um sich in seinem neuen Lebensabschnitt gut einfinden zu können.

Niemand würde behaupten, er hätte das Geld nicht verdient, wenn er etwas Positives für Europa geleistet hätte...


Neu: 2016-11-27:

[17:30] Journalistenwatch: Martin Schulz flieht vor seinem Scheitern

Denn in knapp zwei Wochen am 4. Dezember wird von den Bürgern das Ende der EU eingeleitet, jener snobistischen und elitären Gemeinschaft wie wir sie kennen. Wie der großmäulige Martin Schulz sie perfekt verkörpert hat. Die Italiener werden die von Ministerpräsident Renzi vorgeschlagenen Verfassungsänderungen ablehnen und Renzi damit in Neuwahlen treiben, die er verlieren wird.

Ein Staat nach dem anderen "kippt" derzeit. Die Italiener werden nächsten Sonntag "Nein" sagen.


Neu: 2016-11-25:

[12:30] ET: Gehälter und Pensionen der EU-Beamten steigen um 3,3 Prozent

Die Gehälter und Pensionen der EU-Beamten sollen rückwirkend zum 1. Juli um 3,3 Prozent steigen. Die Mehrkosten der Erhöhung belaufen sich allein in diesem Jahr auf rund 18 Millionen Euro.

Die deutschen Arbeiter brennen schon darauf, Martin Schulz zum Kanzler zu wählen, da sie sich mit ihm und seinem steuerfreien Gehalt wunderbar identifizieren können...

[18:20] Der Schrauber:
Der Schulz ist auch eine neue Kategorie nichtsnutzigen Politikerunrates: Bisher galt, daß man unbrauchbaren Müll nach Brüssel entsorgt. Bei dem ist es soweit, daß selbst Brüssel die Notbremse zieht: Ab 2017 wird zurückentsorgt.
Fazit: Wer selbst in Brüssel lästiger als eine Schmeißfliege ist, kann immer noch Kanzler in Deutschland werden. Ich kann mir auch vorstellen, daß der gewählt wird. Die Kapodeutschen leiden nicht nur unter einer besonders gefährlichen Variante des Stockholmsyndromes, sondern sind obendrein politische Masochisten. Je ekliger eine Politratte ist, je höher wird ihre Alternativlosigkeit bewertet.

Jetzt kommt der politische Unrat eben wieder zurück: zu einer Partei, die noch dümmer als die EU ist.WE.
 

[11:55] Staatsstreich: Warme Gelddusche für die Ukraine, visafreie Einreise in EU praktisch fix


Neu: 2016-11-24:

[17:10] Wird nicht mehr kommen: Neuer Versuch der EU-Kommission, explizit zivile Waffen der Familien „AR 15“ und „AK 47“ zu verbieten

[9:50] Mitteleuropa: Immigration in Mitteleuropa: die Visegrad-Gruppe gibt den Forderungen Brüssels nicht nach

[8:15] RT: Schulz will Ceta im Eilverfahren durchs EP peitschen – Linke: "Aus Trump-Erfolg nichts gelernt"

Auch eine gesonderte Aussprache über den unter dem Banner von Ceta vorgesehenen Investitionsgerichtshof wird unterbleiben, wie das Parlamentspräsidium am Montag entschied. Mehrere Ceta-kritische Abgeordnete sprechen nun von einem "Maulkorb", den Schulz und die großen Parlamentsfraktionen sowohl dem Parlament als auch den Experten verpassen wollten. "Ich fühle mich um meine Rechte als Abgeordneter betrogen", zitiert die taz den grünen Europaabgeordnete Sven Giegold.

Anders als bei bilateralen Investitionsschutzabkommen können europäische Länder Ceta nicht so einfach kündigen. Auch unter diesem Gesichtspunkt ist die vorgesehene Gerichtsbarkeit kritisch zu betrachten.


Neu: 2016-11-22:

[17:50] RT: Europa verabschiedet sich von der Pressefreiheit


Neu: 2016-11-19:

[18:00] Inselpresse: Da Großbritannien mit dem Brexit den Weg für die EU-Armee freimacht, verspricht Merkel, deren Finanzierung sicherzustellen

[10:55] Heise: Türkei: EU-Hilfe durch die Hintertür trotz Ausbau des islamistischen Unterdrückungsstaats


Neu: 2016-11-18:

[15:30] ET: „Spiegel“: Juncker drohte im Ringen um Schulz-Nachfolge mit Rücktritt

[14:15] ET: Im EU-Parlament wird Ruf nach Aussetzung der Beitrittsgespräche mit Türkei laut

Zieht Realitätssinn ein?

[14:30] Leserkommentar-DE zum Großreich EU mit Türkei:

Indem die deutschen Politiker immer noch nicht klipp und klar geäußert haben, dass der Türkei-Beitritt gestorben ist wegen der Diktaturisierung der Türkei, verbunden mit der Vernichtung der naturgemäß widerspenstigen Geisteselite (siehe heute unter WELT: Erdogans Behörden erteilen Haftbefehle gegen 103 Wissenschaftler), zeigt uns die (anti-) deutsche "Elite" ihre Verachtung für genau die Menschenrechte, welche sie dazu benutzt, um uns Millionen Fremde ins Land zu fliegen.

Unsere Politiker wollen also immer noch das Großreich EU mit integrierter Türkei, die Türkei sowieso, trotz allem. Damit würde Europa quasi ein islamisiertes Großkalifat werden. Merkel muss wohl weitermachen, weil sie die BESTE ist, die bis zur Selbstaufgabe die Türkei in der EU haben WILL. Jetzt wird aber das Volk Verdacht schöpfen bezüglich der Redlichkeit unserer Politiker, da sie Erdogan keine Schranken aufzeigen! Die Angst vor der Islamisierung wird schnell zunehmen! Denn jetzt kommen viele "Kopftücher" durch Familiennachzug nach Europa und eben auch viele Türken! Das ist dann eine neue Stufe der gesellschaftlichen Veränderung, die sehr AUFFALLEND sein wird.

Es ist sowieso auffallend, dass die BRD zu einem Kumpan von Diktaturen geworden ist! Vielleicht wurde die Diktaturisierung der Türkei genau dazu inszeniert, damit unsere "Elite" in ein ganz mieses Licht gerät und das Volk endlich Verdacht schöpft und denkt . . . Bekommen wir auch eine Diktatur?

Jede Bürokratie will wachsen, auch die EU-Bürokratie.
 

[8:00] Presse: Das Volk möge bitte die Sorgen der Politiker ernster nehmen

Dass die EU-Kommission unverdrossen weiter über einen Beitritt der Türkei verhandelt, zeigt auch deren Unvermögen, aus Trumps Triumph zu lernen.

An alle Noch-EU-Gläubigen: so dumm ist eure Affenherde in Brüssel. Die kommt weg.WE.


Neu: 2016-11-17:

[17:35] Inselpresse: Der Grundstein für das EU Pentagon ist gelegt: Die EU baut eine Verteidigungsbehörde auf, bei der Politiker Soldaten spielen dürfen

[12:45] Anonymus: Frontalangriff auf Angela Merkel: Klartext von Richard Sulik im EU-Parlament


Neu: 2016-11-16:

[9:40] MMNews: EU will Einreise aus USA erschweren und verlangt 5 Euro Eintritt

EU will Einreisende durchleuchten. Sie sollen künftig einen umfangreichen Online-Antrag ausfüllen und einen Betrag von fünf Euro bezahlen müssen, bevor sie in die EU dürfen.

Irgendwie muss ja der freie Eintritt, den hier viele haben, finanziert werden. Wieso wird aber erst jetzt genauer hingeschaut, wer einreist?

[13:20] Leserkommentar-DE:

Ist das Comedy? Die EU will die Einreise aus den USA erschweren, verlangt 5 Euro Eintritt und veranstaltet einen Riesenbürokratiezirkus bei amerikanischen Bürgern, gleichzeitig dürfen Merkels Gäste ohne Papiere, ohne "Eintritt" und ohne jede Überprüfung der Person unhemmt hier einsickern.

[13:30] Das ist wahrscheinlich eine Retourkutsche der EU, denn die USA haben ein ähnliches System für Europäer.WE.


Neu: 2016-11-15:

[12:50] Hintergrund: Transatlantiker in der EU zunehmend unter Druck

Für das EU-Establishment kommen dieser Tage die Hiobsbotschaften Schlag auf Schlag, dabei ist der Schock über den Sieg Donald Trumps bei den US-Präsidentschaftswahlen noch längst nicht verdaut. Dessen versöhnliche Worte gegenüber Russland – „Ich glaube, Putin und ich kämen gut miteinander aus“ – treiben den Transatlantikern innerhalb der Brüsseler Machtetagen den Angstschweiß auf die Stirn. Sie fürchten eine Aufweichung der Front gegen Russland.

Das Trump-Wahlprogramm und sein Sieg sind sicher keine Zufälle, sondern Events aus dem Systemwechsel-Drehbuch. Alles, was für die EU und gegen Russland ist, soll in Panik getrieben werden.WE.
 

[11:00] Inselpresse: Die EU Außenkommissarin ist bereit Trump zu trotzen und eine starke Position gegen Russland einzunehmen

Die EU hat selbst massive Probleme und möchte sich nun weitere schaffen?
 

[10:20] FW:  Keine Hilfsprojekte seitens der Eurokraten geplant: Knapp 120 Millionen EU-Bürger von Armut bedroht


Neu: 2016-11-14:

[15:30] Andreas Unterbeger: Europa ist ja doch lernfähig

Zumindest die Kommissare bekommen jetzt Angst vor der Volkswut.WE.
 

[14:15] ET: Türkische Regierung strebt weiter EU-Mitgliedschaft an

Das fehlende klare Nein zu einem EU-Beitritt der Türkei zeigt wie dehnbar die vielbeschworenen "Werte" der EU sind.
 

[9:15] ET: EU-Treffen nach Trump-Sieg – Kurz: Bessere Beziehungen zu Russland im Sinne Österreichs

Wieder so ein sinnloses Meeting ohne Ergebnis, das den Aussenministern den Sonntag stahl.WE.


Neu: 2016-11-13:

[11:45] Leserzuschrift-DE zu Trump-Sieg: EU bangt um ihre Russland-Sanktionen

Die Zeit der Veränderung hat begonnen. Für viele Schafe unwissentlich. In der Politik beginnt das große Darmschlackern, denn die Geister, die sie riefen kriegen sie nicht mehr los.

Nur wir durchschauen es. Alles, wofür EU, PC und Linke standen, wird jetzt rückabgewickelt. Das ist erst der Anfang.WE.
 

[11:30] Angst um den Job? Schulz für europäisches Steuersystem als Mittel gegen Populisten

[8:15] ET: Schulz fordert Neustart zwischen Europa und Donald Trump – „US-Präsident verdient Respekt“

Wir fordern den Abgang von Schulz und das Zusperren der EU.


Neu: 2016-11-09:

[8:10] Sie lernen nicht dazu: EU beschließt Sanktionen gegen weitere Unterstützer Moskaus wegen Krim-Annexion


Neu: 2016-11-08:

[17:50] Inselpresse: "Die EU wird nicht überleben" - meint Jean-Claude Junckers rechte Hand

Es ist nicht schade drum.


Neu: 2016-11-06:

[17:00] Inselpresse: Vaclav Klaus: Die EU ähnelt immer mehr dem alten kommunistischen Regime


Neu: 2016-11-05:

[12:40] Unser Mitteleuropa: Die letzte Rede des ehrlichen Herrn Juncker


Neu: 2016-11-04:

[15:40] Unzensuriert: Türkei: Es reicht – Abbruch der EU-Beitrittsverhandlungen sofort!

[7:50] Krone: Zustand der EU: Schulz: "Die Situation ist besorgniserregend"

Es ist so: wir brauchen euch EU-Affen nicht mehr. Der Juncker war wieder einmal besoffen.WE.


Neu: 2016-11-03:

[19:40] Leserzuschrift-DE zu Geheimoperation Wasser - Was uns zu kommt

Ein Ausschnitt aus der ARD-Sendung Monitor über die neue Richtlinie der EU hinsichtlich der Wasserprivatisierung. Die sog. “Expertenkommission” setzt sich ganz zufällig aus Vertretern von privaten Firmen aus der Wasserindustrie zusammen. Eine kleine Gemeinde in Portugal hat gegen den Willen der Bürger ihr Wasser verkauft. Folge: Innerhalb weniger Jahre stiegen die Wasserkosten der Haushalte um 400 %. Obendrauf gibt es 6 % Preissteigung p.a.. Es gibt Menschen, die ihre Wasserrechnung nicht mehr bezahlen können. Die Troika will Athen und Thessaloniki zwingen, die staatlichen Wasserversorger zu verkaufen. In London und Bordeaux verrotten die Leitungen nach der Privatisierung. Demnächst werden wohl Menschen verdursten.

[20:00] Das ist klar die ganz linke ARD mit ihren Horror-Stories.WE.
 

[8:40] Bild: Mehr als 10 000 Euro Übergangsgeld So kassieren 16 Ex-EU-Kommissare doppelt

Nichts als Skandale und Diktatur aus diesem EU-Affenhaus.WE.


Neu: 2016-11-01:

[8:10] RT: Schlitzohrige Idee: Günther Oettinger (CDU) soll neuer Haushaltskommissar der EU werden

Egal, welchen Unsinn er anstellt, er wird sogar noch befördert. Gestern konnte man den Jucker wieder einmal besoffen im TV sehen.WE.


Neu: 2016-10-30:

[17:15] Andreas Unterberger: Das europäische Handy ist ganz uneuropäisch

[16:00] ET: Handelsabkommen Ceta von EU und Kanada unterzeichnet

Jetzt müssen erst die Parlamente zustimmen.


Neu: 2016-10-28:

[18:40] ET: Polen erteilt EU-Kommission im Streit um Verfassungsgericht eine Abfuhr

Wenn man auf die EU hart genug draufhaut, dann knickt sie ein.
 

[11:00] Korruption steht im Raum: Schulz lockt Club-Med mit weicherem Stabilitätspakt - wenn er gewählt wird

[9:40] Geolitico: Die EU ist bei Ceta nicht ehrlich

Kanada ist offenbar durchaus bereit, über die umstrittenen Investoren-Klagen im Ceta-Vertrag zu reden, sagen die Wallonen. Warum stellt die EU das anders dar?

Ein durchaus lesenswerter Artikel. Die Absichten der EU können nur erahnt werden.


Neu: 2016-10-27:

[18:25] FMW: Das riskante Spiel der EU mit Italien! Über effektive Selbst-Zerstörung..

Italien ist tief in der Krise - und damit die gesamte Eurozone.
 

[13:15] Was kostet das die EU? CETA gerettet: Belgische Regierung erzielt Einigung mit der Wallonie

[8:15] EU voll blamiert: Ceta-Verhandlungen Ärger wegen Hin und Her in Brüssel: Kanadischer Premier sagt EU-Reise ab


Neu: 2016-10-26:

[16:00] Inselpresse: "Mittelverschwendung XXX-trem!" Eurokraten wird vorgeworfen EU Mittel an ein tschechisches Puff gegeben zu haben

[9:40] Bruno Bandulet über die EU: „Wenn Deutschland nicht mehr zahlt, dann platzt der Laden“


Neu: 2016-10-25:

[12:00] ET: Orban warnt vor „Sowjetisierung“ in Europa – „Kein freies Europa ohne Nationalstaaten“

[8:20] Daily Franz: Nein zu den "Vereinigten Staaten von Europa"

[12:00] Leserkommentar-AT:
Der heutige Beitrag in "Daily Franz" ist eine Wohltat für unsere von der EU geknechteten Seelen. Endlich reißt man diesem grell geschminkten Lügengespinst USE die Maske herunter. Ja, es ist tatsächlich ein Alptraum, und einen solchen müssen die europäischen Völker nicht ständig immer neu zu träumen versuchen. Das Beispiel mit der Familie, wo alle schon erwachsen sind und ihrer eigenen Wege gehen und nicht unter einem "Brüsseler Dach" zusammenleben wollen, drückt es sehr schön aus. Riesenreiche halten sich nur dort, wo entweder die Bevölkerung homogen ist (China, Russland) oder wenigstens die gleiche Sprache gesprochen wird (USA). Wie jemand auf die Idee kommen kann, die völlig unterschiedlichen europäischen Völker mit ihrer eigenen Geschichte in einen solchen Staatenbund zwingen zu wollen, erschließt sich mir nicht. Vor allem, wenn es ohnehin schon ständige Separationstendenzen und Spannungen in den einzelnen Ländern gegeben hat (Basken, Katalanen, Nordiren, Südtiroler, Bosnier, Kosovo-Albaner, Serben, Schotten usw.). Wenn ein Kalifornier und ein New Yorker mit dem gleichen Dollar bezahlen, sind sie Amerikaner. Wenn ein Grieche und ein Finne mit dem gleichen Euro bezahlen, sind sie noch lange nicht die gleichen "Europäer". Die zugrundeliegende, linke "no border-no nation"-Lüge muss an der Wurzel gepackt und entfernt werden, sonst werden die Menschen nie zur Ruhe kommen können.

Die neuen Reiche sollen ethnisch homogener werden.WE.


Neu: 2016-10-24:

[15:10] Der Pirat zu Belgien stimmt Ceta nicht zu

Die EU hat sich komplett blamiert! Gleich werden die Obersten wieder ihr Gift verspritzen, und dem aufmerksamen Leser sollte nun endgültig ein Licht aufgehen, wie diese "Demokratie" tickt!

Bis zuletzt habe ich damit gerechnet, dass es kurzfristig noch ein Einknicken gäbe! Aber nun wurde die Unterzeichnung nun deutlich vor dem Ablauf des Ultimatums abgesagt!

So steht es vermutlich im Drehbuch.


Neu: 2016-10-23:

[19:15] Leserzuschrift-DE zu Steinmeier: EU vor Ende

Diese EU hat sich doch wirklich selbst zerlegt. Ein ursprünglich guter Gedanke wurde von der Machtbesoffenheit der Politiker kaputt gemacht. Verträge haben in dieser EU keinen Wert (siehe Maastricht). Das kein Land für ein anderes haften soll, hat sich als absolute Katastrophe erwiesen und Merkels Einladung an alle Armen dieser Welt, auf Kosten der deutschen Steuerzahler zu leben, geht auch nicht gut aus. Eine solche EU braucht wirklich kein Mensch. Die Briten kann man nur beneiden!

Und jetzt spielt die Kaiserhymne, denn bald ist der Spuk zu Ende.WE.

[19:30] Leserkommentar-AT:
Selten so einen Schwachkopf gesehen. Jetzt, wo alles in der EU seit Monaten von Grund auf zerstört ist, will dieser Irrsinnige mit der Bevölkerung Europas anfangen zu diskutieren!
Dem geht nur der Arsch auf Grundeis. Er hat Angst, in Berlin-Mitte am Laternenmast zu hängen
 

[14:45] OE24-Leitartikel: Theater um CETA ruiniert die EU

Man darf sich nicht wundern, dass immer mehr Bürger die Nase voll haben von allen ihren Politikern. Das Theater um den CETA-Vertrag hat wieder mal viel Vertrauen ruiniert – auch in unseren Kanzler.

Dazu sind die CETA und TTIP-Theater da: die Politik soll sich damit weiter diskreditieren.WE.
 

[14:00] Mitteleuropa: Orbán am Brüsseler Gipfel: Juncker & Co. betrogen die Nationalstaaten


Neu: 2016-10-21:

[14:15] Inselpresse: Die EU verjubelt 120 Mio Euro für den EurStatsDay - und schmeisst dafür eine Party

[10:40] Heise: EU-Gipfel: Hilflose Drohgebärden gegen Russland

Es sollte ein normaler Gipfel werden. "Diesmal gibt es keine Krise", gab sich ein EU-Diplomat vor dem Treffen der Staats- und Regierungschefs in Brüssel optimistisch. Doch dann kam alles ganz anders. Am Abend des ersten Gipfeltags war klar: Die EU hat sich in ihren eigenen Widersprüchen verheddert - und kann nur mit einem neuen Feindbild den Schein von Einheit wahren. Der Feind heißt Russland, wie im Kalten Krieg. Just in dem Moment, da die EU einmal ganz grundsätzlich über den Umgang mit dem "strategischen Partner" im Osten und die mögliche Lockerung der Ukraine-Sanktionen reden wollten, zauberten Großbritannien, Frankreich und Deutschland das neue Feindbild aus dem Hut. Wie üblich spielte Kanzlerin Angela Merkel eine Schlüsselrolle.

Bei der EU geht de facto nichts voran, daher müssen auch Feindbilder her.
 

[8:35] Mannheimer Blog: Juncker: EU-Despot und Chefplaner der Abschaffung Europas


Neu: 2016-10-17:

[9:10] Contra: Schwedische EU-Politiker sind die loyalsten Verbündeten von George Soros

Die Schweden haben einfach mehr Jahrzehnte roter Gehirnwäsche hinter sich.WE.

[9:30] Der Schrauber:
Dieser Artikel ist eine wunderschöne Datenbank für die Volksgerichte. Die Soros-Schleimer sollen sich schon einmal im Neuland auf ihr neues Land des Aufenthaltes informieren: Vorkuta ruft!

Die Nilpferdpeitsche kam in Leserzuschriften auch schon vor.

[10:30] Der Silberfuchs:
Hier ist eine komplette Datenbank aller EU-Parlamentsabgeordneten aller acht Wahlperioden


Neu: 2016-10-16:

[8:30] Leserzuschrift-DE zu EU-Parlamentspräsident Schulz „Europa steht mit dem Rücken an der Wand“

Europa steht an der Wand. Na das ist ja noch human ausgedrückt. Europa ist schon im Sturz, aber nicht wegen rechts oder links, sondern wegen absolut unfähigen und egoistischen Politikern. Die Bürger eines jeden europäischen Landes merken dies und beginnen langsam aber sicher, sich zu wehren.

Ist ja kein Wunder: der schlimmste Politiker-Abschaum, der auch national nicht gebraucht werden kann, wird zur EU geschickt.WE.

[9:30] Leserkommentar-DE:
Sehr zutreffend zusammengefasst! EU -Politker ist sozusagen die Negativadelung. Aber nicht jeder der unfähig, ahnungslos und schwachbegabt ist, ist gleich für einen EU Posten prädestiniert, saufen sollte man schon auch noch.

[10:50] Der Schrauber zu Kanzlerkandidatur der SPD Gabriel zaudert - und die Genossen loben Schulz

Inzwischen gibt es da aber auch noch eine neue Eskalationsstufe. Der Abschaum muß sich erst in Brüssel als unfähig, korrupt und oberwichtig bewährt haben, bevor er wieder zu nationalen Heldentaten berufen wird:

Das ist ein Update der Gedankenspiele, den unfähigsten, aber auch rotzigsten aller Totalversager der Schariademokraten zum Kanzlerkandidaten zu küren. Unglaublich, wie der auf einmal gelobt wird, unglaublich, daß so ein Widerling überhaupt als Erfolgsbringer umgedeutet wird, unglaublich ist auch die enthaltene Meinungsumfrage dazu: 56% befürworten den Widerling Schulz.

Es ist frappierend, welche hochgradigen Hornochsen man medial aufbereiten kann, so daß sie hinterher gewählt werden. Schulz ist schon vor 15 Jahren nur und ausschließlich durch seine widerwärtige Art des Auftretens und Verhaltens aufgefallen, halbwegs denkende Menschen haben schon Anfang des neuen Jahrhunderts ausschließlich Wuthochdruck und Tourettesyndrom bekommen, wenn seine Visage auch nur Sekundenbruchteile über den Schirm geisterte.

Die ganze Rotarsch-Partei ist offenbar so.


Neu: 2016-10-15:

[20:00] ET: 5,5 Milliarden Euro aus EU-Haushalt 2015 fehlerhaft ausgegeben – „Bürger haben Vertrauen in die EU verloren“

[18:25] Silberfan zu EU will E-Auto-Steckdosenpflicht für Neubauten

Hoffentlich zieht dort bald jemand den Stecker in Brüssel.

[19:00] Ja, der wird bald gezogen. Diese Polit-Affen dort sind absolut abgehoben, die haben keine Ahnung davon, wie das Volk denkt.WE.


Neu: 2016-10-14:

[12:20] Bleibt Schulz Parlamentspräsident? Eine wegweisende Personalentscheidung für die Sozialdemokratie – Ein Anlass zum Gähnen für Europa

Eine so radikale Veränderung der politischen Couleur an der Spitze des Europaparlamentes müsste die Ausrichtung der EU insgesamt plötzlich auf den Kopf stellen. Eigenartig, dass nie jemand bemerkt hat, dass dem tatsächlich so gewesen wäre. Aus unerfindlichen Gründen hat man nämlich offenbar noch keinen politischen Analysten gefunden, der scharfsinnig genug wäre, die Ideen der einen von denen der anderen unterscheiden zu können.

Sozialdemokraten und "Bürgerlich-Konservative" sind kaum voneinander zu unterscheiden. Das hat wohl auch damit zu tun, dass letztere sich gerne als ideologiefrei bezeichnen. Wer aber keine Ideologie hat, nimmt zwangsläufig eine andere an.
 

[10:15] Marcus Franz: Europa wird christlich sein - oder es wird nicht sein

"Europa wird christlich sein - oder es wird nicht sein!" Diesen kantigen Satz prägte Otto von Habsburg und er traf damit den Punkt. Europa hat ganz profund etwas mit der christlichen Religion zu tun.

Über die Ursprünge der EU - und wie sie sich davon entfernt hat.

[12:35] Leserkommentar-DE:

Die Gefahren eines kulturellen und religiösen Vakuums für Europa hat der große Russische Schriftsteller und Denker F.M. Dostojewski schon vor 100 Jahren vorhergesehen: „Europa hat Christus verlassen. Deshalb stirbt Europa, einzig deshalb“


Neu: 2016-10-11:

[17:45] Inselpresse: Das Bürokratiemonster Brüssel will nun sein eigenes Rechtssystem entwickeln

[12:05] Leserzuschrift-DE zu EU-Minister einigten sich auf neue Fischfangquoten in der Ostsee

Die heutige Meldung im Radio über die Einigung der neuen Fangquoten der EU, insbesondere für Ostseedorsch mag wohl keinen sonderlich vom Sessel gehauen haben, dient sie doch einer offensichtlich guten Sache. Für den Ostseedorsch gilt: Westliche Ostsee (Deutschland) minus 56 Prozent, östliche Ostsee ( vorwiegend Polen) nur 26%. Hier hat der deutsche zuständige Minister sich wieder wie schon die diversen Minister vor ihm, in freiwilligem Verzicht auf Fangquoten bereit erklärt. Ich arbeitete in dieser Branche seit 1962 als kfm Angestellter, später selbstständig. Von einer intakten Infrastruktur vom Fischfang , einer intakten Hochseefangflotte und einer kleineren Küstenfischerei bis zur industriellen Bearbeitung der Fänge durch Groß und mittelständige Betriebe, war damals alles vorhanden. Auf Grundlage dieser Politik wurde seitdem alles, wirklich alles zugunsten der anderen EU Länder aufgegeben.

Deutschland konnte seine Fischer materiell "entschädigen", es ist ja immer noch reich genug dafür. Waren es früher hauptsächlich die Länder Niederlande, Dänemark,Belgien und Frankreich sowie Spanien zugunsten derer Deutschland verzichtet hat, so ist es nun in der Ostseeregion vorwiegend Polen und die baltischen Länder. Die Öffnung ,der Beitritt der Östlichen Länder in die EU ließ die Reste der arbeitsintensiven fischindustriellen Produktion und damit auch Arbeitsplätze in den Osten abwandern. Übrigens die Verarbeitung von Fischen und die Erzeugnisse vor allem aus Heringsprodukten war nirgends auf der Welt so umfangreich und von einer so großen Sachkenntnis und Vielfalt geprägt wie in Deutschland. Die Firma Baader in Lübeck stellt heute noch Fischbearbeitungsanlagen her, die in der Welt einzigartig sind. Dennoch war die Branche relativ klein im Gegensatz zu anderer in D befindlicher industrieller Produktion, so daß auf sie relativ leicht verzichtet werden konnte.

Wegen der Ausgewogenheit meines Aufsatzes muss ich allerdings auch anmerken, daß die Einrichtung der Wirtschaftszonen rund um die Länder mit den reichen Fischgründen das übrige dazu beigetragen hat, die vorwiegend freie Fischerei von damals, auf eine streng regulierte von heute, zu begrenzen. Das hat und hätte zwangsläufig Auswirkungen auf den deutschen Fischverarbeitungsstandort gehabt. Das man Fischbestände durch wilde unbegrenzte Fischerei dezimieren kann steht heute außer Frage. Waren z.B. Die Heringsbestände in der Nordsee sowie um Island und der altlanto scandische Hering in der norwegischen See von massiver Überfischung bedroht. Ein totaler Heringsfangstopp in den 70iger Jahren sorgte dann für die Erholung der Bestände.

Das mit dieser neuerlichen Quotenreduzierung nun auch die Hobbyangler in den Focus der EU Naturbeschützer gelangen ist meiner Meinung nach völlig überzogen. Schuld für die Überfischung in der Ostsee ist eindeutig der industrielle Fischfang. Früher war es Deutschland und Dänemark (Bornholm) in der westlichen Ostsee und in der östlichen Ostsee DDR, Russen und Polen. Von dieser Raubfischerei haben sich die Bestände bis heute nicht erholt. Daran wird auch die neue Quotierung nichts ändern. Aus objektiver, biologischer Sicht hätte sie genau umgekehrt sein müssen.


Neu: 2016-10-09:

[13:30] Unzensuriert: Wenn Merkel will, darf Ex-Kanzler Werner Faymann künftig EU-Ratspräsident spielen


Neu: 2016-10-06:

[16:00] Leserzuschrift-DE zu UKIP's Steven Woolfe hospitalized after being punched at Euro Parliament meeting

Die Nerven liegen wohl blank. So etwas sieht man sonst nur in Staaten wie Ukraine oder Türkei.


Neu: 2016-10-03:

[10:15] ET: Brexit-Modalitäten: Gegenwind für Theresa May – „EU wird eigene Interessen schützen“


Neu: 2016-09-24:

[16:30] Krone: "Wiener Kongress" ringt um Antworten in Asylkrise

An dem Treffen im Bundeskanzleramt nehmen für die EU- Kommission Ratspräsident Donald Tusk und Migrationskommissar Dimitris Avramopoulos sowie die Regierungschefs aus Deutschland, Griechenland, Slowenien, Kroatien, Serbien, Albanien, Ungarn, Bulgarien, Rumänien und Mazedonien teil.

Schon wieder gibt es eine Art von "EU-Gipfel", bei dem sicher nichts rauskommen wird wie beim letzten Gipfel vor einer Woche in Bratislava. Solche Veranstaltungen haben offenbar nur einen Sinn: damit sich der lokale Regierungschef wichtig machen kann.WE.
 

[9:15] Die (nicht vorhandenen) Ergebnisse des Bratislava-Gipfels: Von Krise zu Krise


Neu: 2016-09-23:

[18:30] Mitteleuropa: Vilimsky zu Asselborn: Keine Visafreiheit für Türken!


Neu: 2016-09-21:

[17:15] Buchvorstellung: EU-ParlamentHenkel: So läuft die Arbeit wirklich ab


Neu: 2016-09-18:

[13:00] Pinksliberal: Die EU will sich bewaffnen – gegen wen?

[14:20] Leserkommentar-DE:
Gegen die "Rechten". Wir nehmen aber das Militär und die Polizei, die Höfe, Quellen, Wasserfilter usw..., und von seiner Majestät die Kontonummer. Dahin überweisen wir in Zukunft einfach die Steuern. Sollen die Linken mit ihren bunten Lieblingen doch zusehen, wo sie ihr Essen und ihre Kohle in Zukunft für alles herbekommen.... Das Militär wird schon von seiner Majestät erklärt bekommen, was da überall zu tun ist. Und wir werden eine vernünftige Wirtschaft aufbauen.

Und die EU wird nicht mehr sein. Brüssel wird im Terror untergehen.
 

[9:50] Streitet richtig: YOU'VE CAUSED CHAOS! EU chief blames Angela Merkel for migrant crisis and ISIS attacks


Neu: 2016-09-17:

[12:15] Focus: Kisslers Konter: Die EU sagt Adieu

[8:30] Presse: EU-Sondergipfel "erfolglos": Bratislava legt Spaltung offen

Diese Affen können sich auf nichts mehr einigen. Also stellt sie in Affenkäfigen zur Schau.WE.


Neu: 2016-09-16:

[17:20] Seine Sucht kommt in den Mainstream: Kein Alkoholproblem? Juncker trinkt bei Interview 4 Gläser Champagner

[9:15] MMNews: Ungarischer Minister kritisiert EU-Parlamentspräsident Schulz

Ungarns Minister für Humanressourcen, Zoltan Balog, hat EU-Parlamentspräsident Martin Schulz und Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn eine Schwächung des "Zusammenhalts in Europa" vorgeworfen. Es sei "gefährlich", dass "sich in Europa immer noch solche Politiker durchsetzen können, die weder die Realität kennen noch ein funktionierendes Rezept zur Lösung der Probleme haben, aber dafür aggressiv nach Sündenböcken suchen", sagte Balog der "Welt".

Balog erwähnte auch, dass Ungarn von nun an das kulturell-historische Erbe des Habsburgerreiches stärker pflegen wolle.
 

[7:00] Du gehörst auch in einen Affenkäfig: Schulz: Deutschland wurde im Stich gelassen

[15:00] Leserkommentar-DE:
Peinlich ! Ich schäme mich für diesen Mann. Erst geht Merkel einen einsamen Weg und jetzt kommt Mr. Peinlichkeit und macht den Nachbarn daraus einen Vorwurf, weil sie dem Aufruf zum kollektiven Selbstmord nicht gefolgt sind.

Man sollte den Schulzi nicht nur in einen Affenkäfig sperren, sondern auch ein Affenfell anziehen.WE.


Neu: 2016-09-15:

[19:55] MMNews: Wegen Flüchtlingspolitik: Schulz will Osten Geldhahn abdrehen

[18:00] Andreas Unterberger: Luxemburg aus der EU ausschließen


Neu: 2016-09-14:

[18:45] Nein, ins Straflager: ALFA-Politiker Starbatty: Gesamte EU gehört auf die Couch – Merkel auch

[16:45] DM: I'm not drunk, it's just the way I walk! EU chief Jean-Claude Juncker dismisses rumours he's an alcoholic and blames injury for appearing drunk

Das ist ein Schwerst-Alkoholiker. Während er in einem Interview das sagt, trinkt er 4 Gläser Champagner.WE.

[17:30] Leserkommentar-DE:
auf dem Foto von Juncker sieht man schon, dass er ein Palmarerythem hat, was Hinweis auf die fortgeschrittene Leberzirrhose sein kann. Dann scheint das Korsakow-Syndrom oder die Alkoholdemenz nicht weit...

Das stammt von einem Arzt.
 

[14:45] TO: Junckers düsteres Fazit "Die EU befindet sich in einer existentiellen Krise"

Klarerweise ist er wieder besoffen.
 

[10:20] DWN: Barroso fühlt sich wegen Goldman-Job von der EU diskriminiert

Barroso kämpft um seine EU-Rente, die er steuerfrei (!) bezieht.

[15:10] Der Vollstrecker:
Ich denke der jammert nur weil er nicht "direkt" zu Kommision darf und vermute das ist Teil seine Vertrages mit Goldman Sachs, denn wenn er nicht liefert muss man ihn auch nicht bezahlen.
 

[8:40] DWN: Die Nerven liegen blank: Streit um Grenzen in Europa voll entbrannt

Luxemburg will Ungarn wegen der Grenzschließung aus der EU werfen. Das ist ein absurder Vorschlag: Alle EU-Staaten profitieren klammheimlich vom Kurs Orbans. De facto werden die Grenz-Staaten der EU im Stich gelassen. Auch das Schicksal der in Griechenland unter menschenunwürdigen Umständen untergebrachten Flüchtlinge und Migranten scheint keinen zu interessieren. Bundeskanzlerin Merkel hat sich von der Tagespolitik entfernt und verteidigt ihre Politik unbeirrt als „richtungsweisend".

Ungarn steht nicht alleine da, quasi alle Oststaaten stehen in dieser Frage auf der Seite der Ungarn. Von einem Alleingang, wie oft dargestellt, kann keine Rede sein. Dieser luxemburgische Politiker möchte wohl nur spalten, aber nichts Konstruktives beitragen.


Neu: 2016-09-13:

[19:20] JF: Alleinerziehende: EU-Gerichtshof erschwert Ausweisung krimineller Ausländer

[20:00] In Zukunft werden solche Fälle mit fliegendem Blei und Entzug der Sozialhilfe gelöst. Und jetzt spielen wir wieder die Kaiserhymne, da wir solche Gerichtshöfe der Demokratten nicht mehr aushalten.WE.
 

[18:00] Eine Reaktion aus Ungarn: Ungarns Außenminister: Asselborn ist "belehrend, arrogant und frustriert"

[8:00] Focus: Kritik am Umgang mit Flüchtlingen Asselborn will Ungarn aus der EU werfen

Wir verlangen die Schliessung der EU und die Verfrachtung solcher Idioten in die neuen Straflager zu härtester Zwangsarbeit.WE.

[9:00] Leserkommentar-DE:
Dieser Petition schließe ich mich gerne an. Vielleicht sollte man schon mal eine Unterschriftenliste für derart sinnvolle Forderungen (also die von WE) auflegen denn der Platz in den Straflagern ist sicher auch begrenzt und da sollen ja die schlimmsten Idioten nicht fehlen.

[9:30] Leserkommentar-DE.
verstehe die Sorge des Kommentators von 9:00 Uhr / 13.09.2016 nicht !
In Russlands Taiga sollte mehr als ausreichend Platz sein, nicht nur in und um Workuta !


Neu: 2016-09-12:

[10:05] Wegen seiner Tätigkeit für Goldman Sachs: EU-Kommission: Juncker sperrt seinen Vorgänger Barroso aus


Neu: 2016-09-08:

[19:30] Der Westen: Europa weitet seine Visafreiheit aus – auch für die Türkei?


Neu: 2016-09-07:

[13:10] Staatsstreich: Klima: EU-Politicos übertölpeln wieder mal ihre eigenen Völker

[9:30] Neues Buch von Hans-Werner Sinn: Sinn will EU-Revolution

[13:15] Der Silberfuchs:

Lieber Herr Sinn, Europa braucht nicht neu gedacht, revidiert oder gegründet werden. Es ist schon da! Bei mir hätte Ihr Buch nur eine Kernaussage: Lasst endlich diese Konstruktionen rund um Europa der letzten 66 Jahre ersatzlos fallen. Alles andere ist Sinn-Frei. Niemand braucht die politischen Räuberhorden Europas, deren einziger Sinn es ist ihre Macht zu erhalten, sich selbst arbeitsfrei vollzufressen und Wohlstand zu nivelieren (um es ganz vorsichtig auszudrücken). Weg mit EU-Europa!
 

[8:50] ESM ist nicht genug: EU will mit sich neuem Krisen-Fonds für Panik an Märkten wappnen


Neu: 2016-09-05:

[9:25] Der Star der Linken lässt wieder von sich hören: Varoufakis ruft zu zivilem Ungehorsam in ganz Europa auf

[7:30] Spiegel: EU-Gelder für Brautmoden und Altenheime: Forschungsförderung auf italienische Art

Milliarden Euro aus EU-Kassen fließen in den armen Süden Italiens. Doch bei der Verteilung des Geldes geht es mitunter abenteuerlich zu. Selbst Autowaschanlagen und Sportplätze werden nicht ausgespart.

In der EU interessiert niemanden, wo dieses Geld hinfliesst. Ist ja nur unser Steuergeld. Weg mit dem Sauhaufen in Brüssel.WE.

[8:20] Leserkommentar-DE:

Wie sagte der ehem. sogenannte Aussenminister Fischer sinngemäß: es ist egal wofür das Geld der Deutschen verschwendet wird, Hauptsache sie haben es nicht!


Neu: 2016-09-03:

[9:20] Wirtschaftsblatt: Bauernaufstand bei EU-Ministertreffen im Prachtschloss

Seit Monaten gibt es in Frankreich mitunter gewaltsame Proteste gegen den Preisverfall bei Milch und Fleisch. Und dann treffen sich EU-Agarminister in einem Prachtbau. Mehr braucht's nicht.

Ja, diese Minister zeigen uns, dass sie "höhere Wesen" sind. Man sieht es auch an ihren Anzügen.WE.

[13:35] Leserkommentar-CH:

Als langjähriger Handwerksunternehmer würde mich dieses mietkostenfreie, entsprechend renovations- und sanierungsfreie Schloss, genauso interessieren, wie wahrscheinlich auch das gemeine und steuerzahlende Fussvolk. Vielleicht wurde es mit einer selbstregenerierenden Zaubersubstanz erbaut?! Wie lange der Zauber wohl noch hält?
 

[9:05] Pinksliberal: Der Brexit-Schock bleibt aus

Es wird eine gewisse Zeit dauern, aber dann werden auch die Brexit-Gegner einsehen, dass all die befürchteten Horrorszenarien nicht eingetreten sind.


Neu: 2016-09-01:

[19:00] Bald ist sie weg: Warschau: EU steckt in der schwersten Krise seit ihrer Gründung

[8:05] Salesman zu EU verbietet Verkauf vieler Halogen-Lampen

Bitte wann hört dieser Schmarrn endlich auf, es wird unerträglich.

[11:50] Dieser Schwachsinn endet erst mit dem Ende der EU. Ich habe schon Jahre meine Glühlampenbox mit dem durchgestrichenen Konterfei von Barroso, dem Juncker-Vorgänger.WE.


Neu: 2016-08-31:

[17:25] Inselpresse: Daily Express: Die Türkei wird visafreie Reiserechte für ganz Europa bekommen

Spitzenabgeordnete des EU-Parlaments behaupten, dass die Türkei sich auf dem Weg befindet visafreie Reiserechte für die gesamte EU zu erhalten und das trotz der tiefgreifenden Vorbehalte gegen das Land.

Dieser EU ist alles zuzutrauen.
 

[15:20] Ortner Online: Apple vs. EU: Hören wir mal die andere Seite

Die EU-Kommission muss hier völlig zurecht herbe Kritik einstecken. Die EU hält wohl nichts von einem Steuerwettbewerb.
 

[7:45] MMnews: EU: steigt Irland aus?

[8:30] Der Schrauber:
Wieder einmal diese unsägliche Bolschewistenratte aus NRW, Borjans. Überall, wo nicht die ultimative Plündergier der Bolschewisten und Xanthippen-Feminate herrscht, will man sich einmischen.
Ist auch klar, wer asozial ist, der will, daß alle um ihn herum auch asozial sind, damit er nicht so im schlechten Licht steht.
Es ist zwar völliger Irrsinn, daß eine Konzernsekte wie Apple derart von Steuern befreit wird, aber immerhin ist das die Verfahrensweise eines eigenständigen Landes, da hat sich so ein kommunistischer Eiferer nicht einzumischen.
Und er komme mir erst recht nicht mit dem Argument, Irland habe von unseren Steuern gerettet werden müssen, weil es so verfährt.
Das stimmt, aber wer war denn so schäbig, uns zu berauben um es denen aufzudrängen?
Hätte man denen eben nicht das abgepreßte Steuergeld reingeblasen, könnten sie sich solche Extravaganzen nicht leisten, der Verbrecher ist also wieder nur der, der "haltet den Dieb" grölt.
Sozialismus ist eben die Ideologie von Versagern und charakterlich minderwertigem Menschenmüll, mit dem Ziel, alle auf deren Niveau herunterzuziehen und sich dann moralisch über diese zu stellen. Eben die Diktatur des Proletariats. Ein sozialistischer Kampfbegriff, der wirklich alles enthält, was man darüber wissen muß.


Neu: 2016-08-29:

[12:20] Terror-Angst: Alarmstufe Gelb: Extraschutz für EU-Parlamentarier in Straßburg

[14:30] Leserkommentar-DE:
Ich glaube daß dieses hochverräterische parasitäre Pack mehr Angst vor dem Mob haben muß als vor dem Terror ...

Vom Rachemob wissen die noch nichts.
 

[10:25] T-Online: Außenminister-Trio in Weimar: EU soll sich militärisch von den USA lösen


Neu: 2016-08-25:

[17:00] Guido Grandt: „Krisen, Katastrophen, Krieg“ – Was tatsächlich geschieht, wenn die EU zerbricht!

[8:20] Krone: Merkel: "EU muss sich nach Brexit neu aufstellen"

Eine EU ohne Großbritannien bedeutet: noch mehr Irrsinn.


Neu: 2016-08-24:

[13:00] Unzensuriert: George Soros: Auf wen der Spekulant im Europaparlament zählt

Dass Soros gut vernetzt ist, weiß man. Dass aber von den insgesamt 751 Abgeordneten des Europaparlaments 226 in diesem Dokument aufgelistet werden, überrascht dann doch. Immerhin attestiert die Soros-Lobby-Organisation damit, dass rund 30 Prozent der Abgeordneten ihre Ziele unterstützen.

Alles, was links ist, dürfte von Soros kontrolliert werden. Siehe Beispiele.
 

[8:15] Peter Boehringer zu Juncker: Grenzen schlimmste Erfindung aller Zeiten

Diese Sprüche muss Juncker mal wieder im Suff gemacht haben. Keine Ahnung von Nichts – nicht einmal, dass Grenzen nicht „erfunden" wurden, sondern nach Einführung des Ackerbaus und der Sesshaftigkeit der Menschheit Sippen, Sprachen und Kulturen abgrenzen mussten, denn jede Einheit und jeder Organismus ohne Grenzen stirbt. Überall und immer in der Welt und Weltgeschichte! Dieser Spruch ist nicht nur ein typischer Juncker, sondern zugleich sehr symptomatisch für die pseudointellektuelle und supranationalistische Weltsicht der Wichtigtuer des schon seit vielen Jahren üblen Europäischen Forums von Alpbach.

Man zeigt uns die EU als eine Sammlung von Diktatoren und dauernd alkoholisierten Volltrotteln.WE.

[12:00] Leserkommentar: Ich wüsste gerne was an der Aussage falsch sein soll, dass Grenzen stören?

Wenn wir nur ein wenig mehr als 100 Jahre in die Geschichte schauen, genau genommen vor den ersten Weltkrieg, so gab es zwar auf dem Papier Grenzen, aber gleichzeitig vollständige Reise- und Siedlungsfreiheit in Europa. Es gab nicht mal etwas wie einen Reisepass. Der einzige Unterschied, es gab kein Sozialsystem, jeder musste zusehen wie er sich dort, wo er siedeln wollte, mit allem was er zum Leben braucht, selbst versorgt.
Ich bin absolut dafür die Grenzen abzuschaffen, aber nur samit dem Sozialsystem. Alle jene die dann gerne bleiben wollen, mögen dies tun. Die unwilligen wird der Hunger von selbst entsorgen. Um es biblisch zu sagen: "wer nicht arbeiten WILL soll auch nicht essen"


Neu: 2016-08-23:

[17:15] Presse: "Unnütze Kreuzfahrt": Journalisten nach Dreiergipfel sauer

Über 150 Medienvertreter verbrachten 15 Stunden auf dem Flugzeugträger "Garibaldi". Die Übertragung von Daten funktionierte kaum.

Diese 3 Regierungs-Affen haben sich wirklich lächerlich gemacht, denn die Journalisten möchten online berichten.WE.
 

[12:25] ET: Vor Biden Besuch: Schweden stellt sich hinter Erdogan – EU-Beitritt der Türkei erwünscht

Erst vor wenigen Tage wurde Schweden noch von der Türkei gedemütigt (Reisewarnung), jetzt wünscht man sich dort den EU-Beitritt der Türkei und lobt die Niederschlagung des Aufstandes mitsamt aller Menschenrechtsverletzungen. Diese Schweden sind unberechenbar...
 

[8:05] Glaubwürdigkeit verloren: Fluch der bösen Tat: Die EU ist nur noch ein Schatten ihrer selbst

Über die Rolle der EU in der Flüchtlingskrise und dem Syrien-Konflikt.


Neu: 2016-08-22:

[16:55] Inselpresse: Daily Express: "Grenzen sind die schlimmste Erfindung" sagt Juncker und meint ein Mehr an EU ist das Gegenmittel für Nationalismus

Der Präsident beschrieb die Situation für die Union als eine "nie dagewesene politische Krise". Herr Juncker teilte auch gegen die Österreicher aus, welche die EU und die Probleme mit Schengen kritisiert haben, und nannte sie "Landesobermuftis".

Wer ein ganzes Volk, für das er ja auch im Rahmen der EU verantwortlich ist, so herabwürdigt, sollte Einreiseverbot bekommen.

[17:20] Man konnte es bei den TV-Nachrichten gestern sehen: Juncker war auch bei dieser Rede besoffen.WE.
 

[8:15] Wenn die EU-Oberaffen sich treffen: Rendezvous der "großen drei" Europas auf dem Flugzeugträger


Neu: 2016-08-20:

[15:15] Zur Abrechnung mit den EU-Bonzen: DIE EUROPÄISCHE UNION TRIBUNAL

[11:00] Guido Grandt: Der mysteriöse Tod von Jörg Haider (2): „Die Europäische Union & Freimaurer-Netzwerke“

Die EU ist also ein Hort der Freimaurer. Haben die Haider wegräumen lassen?WE.


Neu: 2016-08-19:

[17:40] Freeman: EU prahlt mit den Medaillen der Mitglieder

[15:20] Neopresse: Zerfall der Europäischen Union steht bevor

[9:00] Geolitico: Der Handel mit EU-Pässen floriert


Neu: 2016-08-15:

[8:50] Bild: EU-Beamte Pensions-Kosten bei fast 64 Milliarden Euro

Bald sind wir die alle und deren Pensionen los. Die schlimmsten Fälle zur Zwangsarbeit nach Workuta!WE.

[12:40] Der Silberfuchs ... man muss sich nur die Zahl alleine einmal geben, das ist unglaublich!

Bei 5.000 (im Monat) sind das 60.000 € p.a., also grob überschlagen Eins Komma Eins Millionen Pensionäre - wahrscheinlich noch viel mehr, denn 5000 pro Monat dürfte ziemlich hoch gegriffen sein. Wo kommen die alle her? Was haben die gemacht oder gar gebracht? Wird wirklich Zeit für eine kleine Neujustierung ohne €-Symbol.


Neu: 2016-08-14:

[14:15] Krone: EU will jetzt auch Grillhandschuhe regulieren

Angesichts von Terroranschlägen, Flüchtlingskrise und Brexit sollte man meinen, dass die Europäische Union wichtigere Aufgaben hat, als ihre vielfach kritisierte Regulierungswut weiter voranzutreiben. Dass dem nicht so ist, zeigt eine neue Verordnung der Brüsseler Bürokraten, die dafür sorgen soll, dass praktische Küchenhilfen wie Grill- und Ofenhandschuhe oder Topflappen künftig nur mit strengen Auflagen verkauft werden dürfen.

Nennen wir die EU doch ein Affenhaus. Es sind leider für uns sehr teure Affen.WE.


Neu: 2016-08-13:

[12:45] Konflikt mit EU: Polen und Ungarn wollen keinen islamischen Ärger im Land – Drohungen aus Brüssel

[13:00] Damit wird uns gesagt, dass die EU eine Organisation des Terrors ist.WE.
 

[11:50] JF: Türkischer EU-Beitritt: Im Schwitzkasten des Sultans


Neu: 2016-08-11:

[13:45] Der Stratege zu Bundesregierung soll einschreiten Mittelständler laufen Sturm: Diese neue EU-Richtlinie bedroht ihr Geschäft

Dass die EU-Kommission offenbar aus Trinkern und Wahnsinnigen besteht, ist für die Hartgeld-Leser sicher keine Überraschung. Aber das hier haut dem Fass mal wieder den Boden aus. Die EU will jeden Unternehmer dazu zwingen, "Brüssel will alle größeren Unternehmen zwingen, auf ihrer Firmen-Homepage interne Geschäftsdaten ins Internet zu stellen, zu deren Veröffentlichung die meisten Mittelständler in Deutschland bisher nicht verpflichtet sind. Dazu gehören unter anderem der jährliche Vorsteuergewinn, die zu zahlende Ertragsteuer in allen Ländern mit Niederlassungen und der einbehaltene Gewinn". Das ist der helle Wahnsinn und führt dazu, dass KMUs ein gefundenes Fressen als Übernahmekandidaten für Konzerne werden. In Folge werden der Mittelstand und auch die Mittelschicht am Ende von der Bildfläche verschwinden. Es wird allerhöchste Zeit, dass diese Verrückten gestoppt werden.

Die EU muss sich in jeder erdenklichen Weise diskreditieren.


Neu: 2016-08-10:

[13:25] Welch Überraschung: Deutschland ist Zahlmeister in Europa

[9:40] Von Mises Institut: Die EU: Ökonomisch und moralisch pervers

Ein Interview mit Hans-Hermann Hoppe.


Neu: 2016-08-08:

[19:00] Pinksliberal: Spanien und Portugal: Straferlass für Defizitsünder aus Angst vor Populisten


Neu: 2016-08-07:

[19:00] Leserfrage: Warum sind die EU-Huehner Juncker & Co so scharf drauf, die Tuerkei in den EU - Affenverein aufzu nehmen?

Gibt es da wirklich objektive wirtschaftliche Vorteile fuer irgend eine EU-Mafiosi - Bande? Die Tuerkei hat doch nichts ausser einen Haufen Musels und Erdogananhaenger. Oder machen diese Herrschaften dem EU - Volk das nur zu fleiss, um sich mit aller Gewalt noch unbeliebter zu machen. Denn jeder Entscheid von diesen EU- Volksverraetern geht gegen die Mehrheit der Bevoelkerung. Werden wir absichtlich total verarscht?

Juncker und Merkel werden einfach dazu erpresst. Bei der Merkel wissen wir, wie das geht. In solche Positionen kommt niemand, der nicht erpressbar ist.WE.
 

[13:00] Welt: Fünf Milliarden Euro an die Türkei – für eine diplomatische Fiktion

Mit sogenannten "Vorbeitrittshilfen" sollte die Türkei fit gemacht werden für den EU-Beitritt. In manchen Bereichen nützt das sogar etwas. Nur in den entscheidenden nicht.

Die EU-Bonzen werfen wieder einmal unser Steuergeld beim Fenster raus.


Neu: 2016-08-05:

[7:45] Krone: Britische EU- Bonzen zittern um ihre Pensionen

Eigentlich eine klare Sache: Wer den Brexit wählt, soll künftig selbst die (extrem hohen) Pensionen seiner früheren EU- Abgeordneten und EU- Beamten finanzieren. Laut dem britischen "Telegraph" will jetzt Brüssel die Zahlungen an 1730 britische EU- Bonzen stoppen, sobald der Austritt aus der Union rechtskräftig ist.

Im Artikel steht auch, was die Durchschnittspension eines solchen EU-Bonzen ist: 5300 Euro. Weg mit ihnen!WE.

[10:50] Leserkommentar-DE:

Da wird der britische Steuerzahler aber zittern, es kommen Kosten für die Pensionen von 1 Mrd. auf ihn zu - auf 10 Jahre gerechnet. Auf der anderen Seite spart er pro Jahr etwa 5 Mrd. Euro ein - PRO JAHR!! Auf dieses Geld muss die EU dann verzichten. Mach also eine Ersparnis für den brit. Steuerzahler auf 10 Jahre gerechnet von 49 Mrd. Euro. Hier die Quelle.

[11:00] Ist ohnehin egal. Vor dem realen UK-Austritt kommt der Systemwechsel. Dann gibt es nirgendwo noch Pensionen, schon gar keine EU-Pensionen mehr.WE.


Neu: 2016-08-04:

[10:30] Sputnik: Österreichs Kanzler fordert Stopp der Beitrittsverhandlungen mit Ankara

[13:30] Leserkommentar-DE:
Schock, was ist da denn los? Handler im Urlaub oder liegt der nur gerade besoffen im Eck? Fragen über Fragen, mein lieber Christian das wird IM Erika nicht gern hören, schließlich will sie ja die Zuwanderung aus der Türkei via Visumsfreiheit massiv erhöhen. Da kann man auf so Nebensächlichkeiten wie völlige Inkompatibilität mit Der EU und den angeblichen Werten dieser Organisation, nun wirklich keine Rücksicht nehmen.
Schließlich geht die Islamisierung Europas vor.

Ein Handler kontrolliert nicht alle Aktivitäten eines Politikers, nur in bestimmten Bereichen. Es könnte sein, dass hier eine Kontrast-Position zur Merkel aufgebaut werden soll: seht her, auch die Österrreichen wenden sich schon von ihr und der EU ab.WE.


Neu: 2016-08-03:

[13:30] Inselpresse: BBC: Die EU sollte die "nationale Homogenität unterminieren" sagt der UN Migrationsbeauftragte


Neu: 2016-08-02:

[10:55] Presse: Juncker bestimmt Briten King zum neuen EU-Sicherheitskommissar


Neu: 2016-08-01:

[19:55] JF: EU will Familiennachzug von Asylbewerbern ausweiten

Die EU hat aus dem Brexit-Referendum keine Lehren gezogen.
 

[9:40] Arrogante Türken: Türkei droht: Ohne Visumfreiheit platzt der Flüchtlingspakt – Ultimatum an die EU


Neu: 2016-07-31:

[10:30] Er lügt auch betrunken: Juncker verärgert: "Trete nicht zurück - und bin kein Alkoholiker"

[12:30] Der Schrauber:
Lügen gehört zum Erscheinungsbild von Alkoholikern. Jeder Alkoholiker streitet vehement ab, ein solcher zu sein, behauptet immer, alles im Griff zu haben und jederzeit aufhören zu können, wenn er denn wollte. Nur am Willen hapert es, nach den Lügen gehen Alkoholiker nämlich stante pede auf die Toilette, öffnen den Spülkasten und nehmen die dort versteckte Flasche zur Hand.

[13:30] Der Bondaffe: Alkohol ist definitiv ein bewußtseinsveränderndes Nervengift.

Niemand scheint es zu kümmern, daß Alkohol eine Bewußtseinsveränderung hervorruft. Der „alkoholisierte Junker" ist definitiv ein anderer Mensch als der „nüchterne Juncker". Bei einem Teil der Konsumenten sinkt die Aggresivitätsschwelle, andere saufen sich ins „Vergessen".
Jeder Alkoholiker ist definitiv auch ein Lügner. Er/sie ist schwer krank und sieht nicht ein, daß er/sie krank ist. ALKOHOLIKER LÜGEN IMMER.

Kurz gesagt: Alkoholiker haben in einer Regierung, von ganz oben in der Bundesregierung bis hinterunter zum kleinsten Gemeiderat, nichts zu suchen. Raus mit denen. Übrig bleibt die Frage warum niemand unsere parlamentarischen Gremien nach Personen durchsucht, die krankhaft von bewußtseinsverändernden Drogen abhängig sind? In vielen neuzeitlichen Berufen kann man es sich sogar nach Arbeitsende nicht leisten Alkohol zu konsumieren. Als Politiker darf man sogar schwerstens abhängig sein. Das ist eine Schande. Eine Demokratie macht es aber möglich.

Ganz einfach: Politiker dürfen in der Demokrattie einfach alles machen.
 

[8:30] Du Alkoholiker gehörst in das Irrenhaus: Juncker sieht Flüchtlings-Deal mit der Türkei in Gefahr


Neu: 2016-07-29:

[8:45] MMnews: Eurozone: Moral Hazard pur

Gibt es eigentlich irgendeine Maastrichtvereinbarung, welche die Südstaaten noch nicht gebrochen haben? Die Defizitverfehlung von Spanien und Portugal bleibt ohne Sanktionen - aus Angst, dass Euro und EU zerbrechen. Damit wird dem Moral Hazard Tür und Tor geöffnet.

Macht alles nichts, denn auch auf EU-Ebene gilt das Primat des Stimmenkaufs.WE.


Neu: 2016-07-28:

[8:30] Zahnloser Tiger: EU-Kommission verzichtet auf Strafzahlungen für Spanien und Portugal


Neu: 2016-07-26:

[13:00] MMNews: Asselborn will EU-Beitrittsgespräche mit der Türkei fortsetzen

Der luxemburgische Außenminister Jean Asselborn hat sich gegen Forderungen gewandt, die seit 2005 laufenden Beitrittsverhandlungen mit der Türkei wegen der Verhaftungs- und Kündigungswelle nach dem gescheiterten Putschversuch abzubrechen. "Wir müssen an die Menschen in der Türkei denken. Viele setzen ihre Hoffnungen in die Europäische Union".

Er sollte auch an die Menschen IN der EU denken.


Neu: 2016-07-25:

[9:30] DWN: Sanktionen: EU will Zahlungen an Portugal und Spanien aussetzen

Die Maßnahme dürfte für erhebliche Spannungen in der EU sorgen. Spanien und Portugal sind vor allem wegen der Ungleichbehandlung verärgert: Frankreich hält sich ebenfalls seit Jahren nicht an die Defizit-Grenzen. EU-Präsident Juncker hatte auf die Frage, warum Paris verschon bleibe, gesagt: „Weil es Frankreich ist."

Juncker macht sich nicht einmal die Mühe, die Ungleichbehandlung sachlich zu rechtfertigen.


Neu: 2016-07-23:

[13:35] DWN: Ungarn fordert radikale Wende der EU bei Flüchtlings-Politik


Neu: 2016-07-22:

[10:40] Contra: Ex-Minister von Barroso packt aus: EU ist ein Kindergarten

Portugals ehemaliger Finanzminister und Minister für Arbeit und Soziales gab ein interessantes Interview im portugiesischem Staatsfernsehen, bei dem er aus dem Nähkästchen plauderte und mit einigen Anekdoten die Machenschaften der europäischen Institutionen bloßstellt. Besonders zum Thema Sanktionen und ECOFIN-Treffen und Euro äußerten sich die Anwesenden in der Gesprächsrunde kritisch.

Er zeigt auch die Konstruktionsfehler des Euros auf.
 

[10:20] Trotz aktueller Entwicklungen: EU: Milliarden-Zahlungen an Türkei für Heranführungshilfe


Neu: 2016-07-21:

[16:25] ET: Reiseverband: Neue EU-Richtlinie könnte Reisebüros Existenz kosten

[14:40] Marc Friedrich: Der Anfang vom Ende der EU und des Euros

[13:45] DWN: EU-Pakt mit Nato beendet Neutralität von Österreich und Schweden

[13:30] ET: Umfrage: Deutsche für Ende der EU-Beitrittsverhandlungen mit Ankara


Neu: 2016-07-20:

[12:45] Spiegel: Großbritannien verzichtet auf EU-Ratspräsidentschaft 2017

[11:55] MMNews: Zehntausende Unregelmäßigkeiten mit EU-Geldern aufgedeckt

Wo Macht ist, ist auch Korruption.


Neu: 2016-07-18:

[19:20] MMnews: Trump-Berater: EU schlimmster bürokratischer Faschismus

[18:15] Sehr vernünftig: Vilimsky: „EU soll Beitrittsverhandlungen mit Türkei sofort stoppen“


Neu: 2016-07-15:

[12:00] VW: Dieselskandal: EU-Kommission wusste früh von Abgasmanipulationen

[8:15] DWN: Polen: Bürger verlieren wegen Merkels Politik Vertrauen in die EU

Die Ablehnung gegenüber der EU steigt vielerorts auch, weil befürchtet wird, dass die Merkel-Politik auch ihr Land trifft.

[14:30] Leserkommentar-CH: die ostdeutsche Trolle:

Eigentlich müsste man mit der IM-Erika zynisches Bedauern bekunden. Sie gibt sich wirklich alle Mühe dieser Welt, um als verhasster Hosenanzug-Trampel dazustehen. Doch nichts hilft ihr. Sie muss weitermachen, um ihr so heiss ersehntes Fluchtdomizil noch aufsuchen zu dürfen. Ich gehe davon aus, dass sie sich den steinigen Weg des verbrecherischen Volksverrates am eigenen Volke um einiges leichter vorgestellt hat. Auch ich zweifle immer mehr daran, dass sie ihr Exil jemals aufsuchen darf. Da sind andere Kaliber im Hintergrund und normalerweise entsorgen diese die Werkzeuge die sie nicht mehr gebrauchen, denn Mitwisser können immer gefährlich werden.

Auch meine Quellen sind sich nicht sicher, ob es Merkel ins Exil schafft. Sie hat sich mit dem Teufel eingelassen.WE.

[15:15] Leserkommentar-DE zum blauen Kommentar 14:30:

Kennen Sie das Foto, wo Benito Mussolini mit seinem Marschallsstab zusammen mit Clara Pettacci (Blut im Gesicht) tot auf der Straße liegen?
Ich habe es seit den ganzen Griechenlandfinanzierungen, Rettungsschirmen etc. in meinem Schreibtisch liegen. Habe damals zu einigen Kollegen gesagt: wenn Merkel neben dem Krüppel Schäuble so im Dreck liegt, gebe ich einen aus. Kann ich mich wirklich drauf einstellen, das einlösen zu dürfen?

Ich habe das Foto verlinkt.WE.


Neu: 2016-07-14:

[10:35] Leserkommentar-DE zum gestrigen Artikel (Waschbären):

Es ist der höchst seltene Fall eingetreten, bei der ich einer EU- Richtlinie zustimmen kann. Hier in der Gegend von Kassel sind Waschbären eine wirkliche Plage, und man darf sie wegen der bekloppten Tierschützer bis jetzt auch nicht töten. Sie sind doch soooo süß. Diese kleinen süßen Tierchen wühlen aber ganze Gärten um, und vernichten alles Freßbare, auch Obst, und das gründlich.

Auch Vogelnester werden ausgeraubt, aber das interessiert die Tierschützer nicht. Hier gibt es richtige Kolonien davon, das war schon bundesweit in den Medien. Sie heben Dachziegel an, und dringen auch in Häuser ein. Das kann richtig lustig werden, wenn bei den totgedämmten Häusern die Isolierfolien zerissen werden.

[14:30] Diese Tierschützer brauchen einmal richtig Hunger, dann hört sich deren Spuk auf.WE.

[11:25] Leserkommentar-DE:

Ersetzt man einfach das Wort „Waschbär" durch „Flüchtling", dann kommen wir zu einer „naturnahen" Einwanderungspolitik, die die Natur des Menschen berücksichtigt. Dann können die Grünen mal zeigen, ob sie Ökologie verstanden haben.
(Ein Biologe/Anthropologe!)
 

[8:10] Geolitico: China trickst die EU aus


Neu: 2016-07-13:

[18:45] Wirtschaftblatt: Bürokratie-Wahn: EU sieht in Waschbären eine Gefahr

Schiesst sie auf den Mond, aber ohne Möglichkeit zur Rückkehr.WE.

[19:55] Leserkommentar-DE:

Wenn es nicht so traurig wäre könnte man sich vor lachen am Boden wälzen! Zitat aus dem EU Irrenhaus: Waschbär, Grauhörnchen und Kleinem Mungo geht es in Europa an den Pelz. Die EU-Kommission hat diese Vierbeiner am Mittwoch in Brüssel auf eine Liste unerwünschter Tier- und Pflanzenarten gesetzt. Brüssel - Insgesamt umfasst diese erste Liste sogenannter invasiver fremder Arten 37 verschiedene Pflanzen und Tiere, deren weitere Ausbreitung in Europa bekämpft werden soll.

Also wir stellen fest bei den Pflanzen und Tieren gibt es unerwünschte Arten die man in Europa nicht haben will und daher massiv bekämpft um Ihre weitere Ausbreitung zu verhindern bzw. die bereits erfolgte Rückgängig zu machen. Bei der Spezies Mensch gilt dann genau das Gegenteil, hier versucht man mit Macht möglichst viele Fremde anzusiedeln damit diese die vorhandenen Ureinwohner verdrängen. Wer hier bekämpft werden sollte dürfte jedem klar sein. Kleiner Tip es sind nicht die Waschbären!


Neu: 2016-07-12:

[13:00] Krone: Sarrazin: "Chaos und Perspektivlosigkeit der EU"

[10:15] Unzensuriert: Bargeld – Das nächste EU-Verbot steht vor der Tür

[9:00] Silberfan zu Cohn-Bendit will EU-Boss werden

Der grüne Kinderf... und Terrorhelfer als EU-Chef, jetzt werden alle hohen Positionen mit diesem Abschaum bekleidet, das macht wirklich Sinn und wurde sicher von langer Hand so angedacht.

2019 wird es keine EU mehr geben. Was über Barroso und Juncker rauskommen wird, dürfte schon reichen, die bereits untergehende EU komplett zu zerstören. Wieviel reinen Alkohol trinkt dieser Juncker eigentlich täglich? Immer sieht man ihn besoffen.WE.

[12:10] Leserkommentar-DE:
Auch wenn wir überzeugt sind daß es diesen parasitären Mix aus verbotsgeilem Abschaum (Pädophilie, Alkoholsucht etc.) in Brüssel bald nicht mehr gibt, werden wir doch fast täglich mit Nachrichten von dort auf die Palme gebracht um nicht zu sagen gefoltert ! Wer noch einen klaren Verstand besitzt hält das wirklich nicht mehr lange aus.
Ausgerechnet ein Cohn-BAndit !!! Ich hoffe inständig daß b a l d die kaiserlich autorisierten Volksgerichte diese kriminellen Schmarotzer einer ihnen angemessenen, sinnvollen, "wohltuenden" und gerechten Behandlung zuführen !

Ja, nach Terror und Crash ist es soweit.

[13:00] Der Mexikaner über Cohn-Bendit:

Ich war letztens bei Bekannten, dort lag ein Bildband ueber die 1960er Jahre aus. Foto: Frankreich, Paris, MAi 1968, Wortfuehrer der Proteste: Daniel Cohn-Bendit.

Konklusion: Der stand schon damals auf der CIA-Gehaltsliste.

Ja, die Unruhen von 1968 waren eine CIA-Operation um de Gaulle zu entfernen.WE.


Neu: 2016-07-11:

[16:30] Eine Abrechnung mit der EU: Orban: Daran liegt es wirklich, dass die EU in der Krise steckt

[10:50] ET: EU signalisiert Ankara Entgegenkommen im Visastreit


Neu: 2016-07-10:

[8:00] Mitteleuropa: What the heck!

Der Untergang der EU ist sehr nahe und wird durch Crash und Terror kommen.WE.


Neu: 2016-07-09:

[18:25] Mitteleuropa: Vilimsky: Leute wie Schulz und Juncker sind der Untergang der EU

[19:30] Harald Vilimsky sagte mir einmal persönlich, dass er von der österreichischen Innenpolitik genug hat, was ich verstehe. Aber die Eu-Politik ist auch nicht besser. Er weiss, was kommt.WE.
 

[12:55] VoltaireNet: EU-Propaganda gegen Russland

[9:50] JF: Brexit: Die Burg wankt

Seit dem Brexit hat diese schöne neue Welt einen empfindlichen Stoß erhalten, der die ganze Burg ins Wanken bringen könnte. Es ist schon klar, daß der Brexit ein Unfall war. Weder der britische Premierminister David Cameron noch Jean-Claude Juncker oder Martin Schulz hatten damit gerechnet, daß die Briten tatsächlich mehrheitlich für den Ausstieg aus der EU votieren würden. Aber jetzt ist dieser Ausstieg da, und nun zeigt sich, daß es in Großbritannien offenbar viel mehr Menschen gibt, die mit der EU unzufrieden sind, als Regierung, Medien und all die Analysten und Kommentatoren, die immer erst danach wissen, wohin der Hase läuft, dies jemals für möglich gehalten hätten.

[13:10] Sagen wir es so: die EU selbst ist den Systemwechsel-Planern relativ egal. Auch der Brexit war dazu da, die nationale, EU-hörige Politik zu erschüttern und zu diskreditieren. Darum geht es bei all diesen Verboten aus Brüssel wirklich.WE.


Neu: 2016-07-08:

[8:20] DWN: EU-Staaten müssen künftig Nato finanzieren


Neu: 2016-07-07:

[17:10] ET: Dirk Müller: Nach Brexit setzt Brüssel Politik gegen Bürger fort – England schafft sich Wirtschaftsparadies

[15:00] JF: Oettinger sieht EU in „Lebensgefahr“

Wenn die EU in "Lebensgefahr" gerät, nur weil in einem Mitgliedstaat eine knappe Mehrheit für einen Austritt votiert hat, dann sollte man sich die Frage stellen, warum ein solch wackeliges Vehikel alternativlos sein soll.

[19:20] Man kann von Oettingers Englisch und seinen Fähigkeiten halten, was man will. Einen der wichtigsten Politiker-Instinkte hat er: er erkennt wesentliche Gefahren. Nur spricht das der normale Politiker das nicht öffentlich aus, sondern handelt.WE.
 

[8:30] Staatsstreich.at: Update zum CETA-Klamauk – Der EU-Kadi wird’s schon richten


Neu: 2016-07-06:

[19:50] NTV: "Projekt EU stirbt": Farage will anderen Austrittsinitiativen helfen

[18:25] Norbert van Handel: Wollen Sie die EU endgültig zerstören, Herr Juncker?Lesen!

Verstehen Sie, Frau Merkel und meine Herren, dass ohne Totalreform der EU diese nicht mehr bestehen wird und nochmals: bitte treten Sie zurück und das sofort.

Nehmen Sie sich ein Beispiel an den Habsburgern, die, vor allem in Zeiten eines überspitzten Nationalismus, zahlreiche kleine Nationen verschiedenster Art unter einen Hut brachten und deren sensible Behandlung den Jahrhunderte langen Zusammenhalt dieser Nationen garantierte.

Das ist wieder eine brutale Abrechung mit der politischen Klasse und besonders der EU, die man aus der Feder eines Adeligen nicht erwarten würde. Jetzt mit dem Hinweis, dass es das Habsburgerreich viel besser gemacht hat. Sicher kein Zufall.WE.
 

[15:10] Andreas Unterbergers Vorschläge für die EU: Nur dagegen sein ist zuwenig

[10:50] The European: Die größten Feinde Europas sind Juncker und Co.

[9:30] Der Analytiker zu Emissionsgrenzwerte für Rasenmäher beschlossen

Wann werden endlich auch Menschen mit zu schneller Atmung oder zu vielen anderen Entweichungen zwangsneutralisiert ?

Der Schrauber soll endlich seine Produktion besonders schmerzhafter Spezialpeitschen ankurbeln, wir werden sie bald brauchen.WE.


Neu: 2016-07-05:

[13:45] Weitere Austrittsbestrebungen: Nordischer Geist: Finnische Abgeordnete zu EU-Austritt 2017 entschlossen

[13:40] In den Mainstream darf es auch schon: Hat Jean-Claude Juncker ein Alkoholproblem?

[12:00] JF: Die Revolution frißt ihre Väter

Unmut, Spott und Verachtung ergießen sich über die beiden Brexit-Väter Boris Johnson und Nigel Farage – ganz besonders in Deutschland und erst recht seit ihrem Rücktritt. Als unverantwortlich werden sie gescholten, als Feiglinge und Drückeberger. Europa hätten sie an den Rand des Chaos und ihr eigenes Volk in die Isolation manövriert, wirft man ihnen vor, und jetzt würden sie sich mir nichts, dir nichts aus dem Staube machen.

Ein Kommentar über die Unterschiede der Demokratie auf dem Kontinent und in Großbritannien.
 

[8:30] Hans-Werner Sinn zur Neuordnung nach dem Brexit: Ex-ifo-Chef Sinn warnt: Sollte Deutschland das in der EU tun, ist es verloren

[8:25] DWN: Gegen die EU: Briten und Franzosen starten Steuer-Dumping

Die EU verliert Terrain in einem ihrer wichtigsten Einsatzgebiete: Entgegen allen Forderungen, die Steuern in der EU zu vereinheitlichen, wollen Frankreich und Großbritannien die Steuern für internationale Konzerne senken. Die Debatte zeigt, dass viele EU-Prinzipien nach dem Brexit-Referendum für obsolet gehalten werden.

Nachdem die Krise auch auf EU-Ebene nicht gelöst werden konnte, sorgt sich nun jedes Land selbst um seine Wirtschaft. In schwierigen Zeiten können es sich die Politiker einfach nicht leisten, Rücksicht auf die EU zu nehmen.


Neu: 2016-07-04:

[17:45] Contra: Eurokraten-Wahn: Bereitet dem EU-Irrsinn ein Ende!

[13:05] Krone: Auch Deutsche fordern nun Junckers Abgang

Ein amtierender deutscher Minister fordert implizit Junckers Rücktritt, möchte aber namentlich nicht genannt werden - wie verrückt ist das denn?
 

[8:10] DWN: EU-Präsident Schulz fordert eigene Regierung die EU

Während Schulz mehr Macht und Unabhängigkeit der EU von ihren Mitgliedstaaten will, plädiert Schäuble für das Gegenteil - wohl aus dem Grund, um in der Heimat den Rückhalt des (Wahl)volks zu wahren.


Neu: 2016-07-03:

[19:00] Leserzuschrift-DE zu Ein Viertel in der EU von Armut bedroht

Schon toll, was die EU fertig gebracht hat. Es gibt immer mehr Menschen mit wirtschaftlichen Problemen! Aber für die ist nichts übrig, wir brauchen alles für Flüchtilanten.
Wer will, dass das Geld lieber für die eigene Bevölkerung ausgegeben wird, ist natürlich ein ganz böser Rechter!

In Brüssel soll es extrem viele Terroristen geben, die werden das Problem mit der EU schon lösen - durch Abschlachtung.WE.
 

[16:30] Flucht nach vorn: Umbau der EU-Kommission zur "Echten europäische Regierung" gefordert, Ifo-Institut München warnt: Bürger wollen keine stärkere Integration Europas

Den EU-Affen ist egal, was das Volk über die EU denkt.
 

[14:15] Unzensuriert-Häme: EU-Krise verschärft sich: Sogar Außerirdische laut Juncker beunruhigt

[10:30] Die Crash-Propheten: Der Anfang vom Ende der EU und des Euro

[9:50] DWN: Fördergelder verhindern Abspaltung von EU in Osteuropa

[9:30] Video: Jean-Claude Juncker drunk and bitch slaps leaders

[9:00] DWN: Die EU muss sich der Realität stellen, sonst wird sie zerfallen

Weg mit diesem Diktatoren-Abschaum. Alle ins Straflager zur "Läuterung".WE.
 

[8:50] Mit Video: Nigel Farage redet Klartext


Neu: 2016-07-02:

[19:25] Metropolico: Wegen EU-Norm: Massentötung von Rindern

[13:15] Leserzuschrift-DE: Gedanken zum Brexit:

Gerne würde ich über einige Ammenmärchen bezüglich Brexit durch Aufklärung zur Klar- und Wahrheit beitragen. Natürlich ist die EU eine tolle Idee, nur leider sehr schlecht ausgeführt. Das ist auch nicht sonderlich verwunderlich wenn man sich mal das „Fachpersonal" welches dazu „auserwählt" wurde, genauer anschaut.

Egal, zurück zu den Tatsachen. Ich selbst arbeite schon seit mehr als 20 Jahren im Ausland. In dieser Zeit habe ich es zu 4 Sozialversicherungsnummern alleine in Europa geschafft. 2 davon sind nicht EU Nummern. Island und Norwegen. Beide Länder, genauso wie die Schweiz, partizipieren an fast allen EU Regulierungen. Die Norweger befolgen im Übrigen mehr EU Regeln als UK. Es ist überhaupt kein Problem in diesen Ländern eine Arbeitserlaubnis zu bekommen. Diese muss nicht einmal beantragt werden. Ein Arbeitsvertag reicht. Auch nach dem Brexit wird sich Nichts ändern. Alle Briten können weiterhin in der EU arbeiten und umgekehrt. Auch können diese kaufen und leben wo sie wollen, wenn man das Geld dazu hat.

Auch gibt es keinen Einfuhrzoll für diese Länder, und wieder umgekehrt auch nicht. Auch wenn die Briten austreten wird sich nichts ändern, außer dass die EU nicht mehr ihre überschüssigen Asylbewerber dorthin verteilen kann, und genau darum ging es den Briten. Das Ganze ist eine extrem gut geplante Show. Das ganze Parlament wollte den Brexit. Man hatte einfach die Schnauze voll von den EU und Deutschland-Ferkel-Alleingängen.

Und selbstverständlich dürfen die osteuropäischen Billigarbeiter weiterhin dort ihren Dienst verrichten. Man will ja schließlich, genau wie Deutschland auch, möglichst konkurrenzfähig bleiben, damit man weiterhin für völlig wertlose, nie einlösbare Schuldverschreibungen exportieren kann. Das macht natürlich für viele Leser jetzt keinen Sinn. Es dient doch auch nicht dem Leser/Arbeiter. Es dient lediglich dem machterhalt der Politiker. Und wer hält schon solche Titel? Der normal Bürger/Sparer. Hier oft als Schafe bezeichnet. Und an Alle die glauben dass der Staat ja ach so toll sich um alles kümmert. Auch ein Bauer sorgt sich um seine Schafe, füttert sie, sorgt für Unterkunft und medizinische Versorgung und wenn die Schafsherde alt geworden ist sich nicht mehr vermehren will dann werden halt Schafe von woanders hergeholt. Man kann den Bauernhof nicht sehen. Nicht bevor man ihn verlassen hat und sich diesen von außen betrachtet.

[12:55] Krone: Juncker muss weg: Gebt die EU den Bürgern zurück!

[9:55] Goldseiten: Der Brexit: Ursachen, Konsequenzen und voreilige Schlüsse


Neu: 2016-07-01:

[17:30] Bekommt er dafür Extra-Alkohol? EU-Kommissionschef will Alleingang bei CETA: Europas Parlamente protestieren

[17:30] Unzensuriert: Die Briten flohen vor Merkel, Draghi – und der Propaganda

[13:10] Focus: Juncker verwirrt: EU-Kommissionschef faselt im Parlament von Außerirdischen

[13:30] Der war wohl ausserirdisch stark besoffen. So soll die EU aussehen: ein Haufen im Dienst besoffener Diktatoren die das noch vor der Kamera zeigen.WE.
 

[11:10] Lobbycontrol: EU-Kommission verschweigt Treffen mit Google, Bayer und Co

[10:45] Von Mises Institut: Ein ganz normaler Tag in der überregulierten EU

[13:00] Sehr guter Artikel über den Bürokratie-Wahnsinn der EU. Diese Bürokraten wissen wahrscheinlich gar nicht, was sie da anrichten und wuzu es dient. Die EU soll sich als Diktatur diskreditieren.WE.
 

[10:20] ET: "Den Schuh wollen wir uns nicht anziehen": Oettinger über EU-interne Verhandlungen vor Referendum

[8:25] Auch weitere Beitrittsverhandlungen: Flüchtlinge: EU meldet Fortschritte bei Verhandlungen mit der Türkei

[8:10] DWN: EU-Planspiele, um Großbritannien vom Austritt abzuhalten

Die EU möchte Großbritannien natürlich als Mitglied behalten. Das ist auch gar nicht so unrealistisch, da sich im Königreich scheinbar niemand findet, der besagten Art. 50 aktivieren möchte.


Neu: 2016-06-30:

[18:40] Unzensuriert: Brüssel plant das CETA-Freihandelsabkommen ohne nationale Parlamente zu beschließen

Interessant ist auch das im letzten Absatz beschriebene doppelbödige Spiel der Parteien: Während Politiker im Heimatland einen Beschluss im nationalen Parlament als unentbehrlich ansehen, treiben Politiker derselben Partei im EU-Parlament die Durchsetzung des Abkommens auf EU-Ebene voran.
 

[15:00] Britische Innenministerin: "Wir werden EU-Austritt nicht vor Ende 2016 einreichen"

Eine Wiederholung des Referendums lehnt sie aber ab. Der Austritt wird sich dennoch über eine längere Zeit hinziehen.
 

[13:15] ET: Kohl: EU braucht keine weitere Zentralisierung sondern "nationale und regionale Eigenständigkeiten"

[12:00] Staatsstreich.at: “Klamauk”: Wie Kern & Co. ihren stillen Coup bemänteln wollen

[9:00] Es wird wieder um Geld gestritten: Bayerns Finanzminister: Deutsche nicht für "Brexit" bezahlen lassen

[8:20] MMnews: EU: Panik im Politbüro


Neu: 2016-06-29:

[15:50] Hinter den Kulissen: Der BREXIT – ein Pyrrhussieg?

[15:30] Staatsstreich.at: Nigel liest MEPpets die Leviten

[13:40] Der ist wieder besoffen: Huhu Kamera, da bin ich - Juncker hat offensichtlich trotz Brexit gute Laune

[12:10]  Transkription seiner Rede: Nigel Farage vor dem EU-Parlament: »Jetzt ist Ihnen das Lachen vergangen, stimmts?«

[10:30] Die Crash-Propheten: Der Anfang vom Ende der EU"

[9:15] ET: Österreichs Außenminister: "Europa kann an Flüchtlingskrise zerbrechen"

Mit "Europa" meint er natürlich die EU. Kurz ist einer der wenigen Politiker, der das zumindest ansatzweise durchblickt.WE.
 

[8:45] Der Pirat zu Entscheidung über Ceta Juncker bestätigt Ausschluss nationaler Parlamente

Die EU hat offensichtlich in den Selbstzerstörungsmodus umgeschaltet. Anders kann man diese Aussage von Junker nicht einordnen. Die sind so weit weg von der Realität, dass sie die eigene Demontage nicht mitbekommen.

Der Handler hat am dauerbesoffenen Juncker offenbar den Selbstzerstörungsknopf gedrückt.WE.

[9:30] Leserkommentar-DE:
Womit erpressen Sie diesen dauerbesoffenen Idioten wohl?
Hat er noch andere Vorlieben neben dem Alkohol?
Aber man weiß ja bekanntlich macht Alkohol die Birne hohl.

Da gab es einmal einen Bericht, dass er ein verurteilter Pädophiler sein soll. Der Typ hat sicher noch mehr am Kerbholz.WE.
 

[8:00] Der ist dauernd besoffen: Juncker verbietet EU-Kommissaren Gespräche mit Briten

[7:30] Die Chef-Idioten am Werk: EU-Gipfel: Cameron wird gehätschelt, Farage abgekanzelt


Neu: 2016-06-28:

[17:50] Kopp: Geheimpapier enthüllt Putsch von oben: Merkel und Hollande wollen europäischen Superstaat

[18:20] Der Wunsch mag bestehen, aber umzusetzen ist das jetzt nicht mehr.WE.

[19:25] Leserkommentar-DE:

Kaum vorstellbar das Franzosen, Griechen, Spanier ... beim Gedanken einen einen EU-Superstaat in Freudenorgien verfallen werden. Genau das Gegenteil dürfte eintreten. Die EU hat zuviel Porzellan in Europa zerschlagen. Oder will man mit diesem "Geheimpapier" die Spaltung der EU weiter vorrantreiben!?
 

[16:25] Rede im EU-Parlament: Farage attackiert Politiker: Nie in ihrem Leben richtig gearbeitet!

Nigel Farage von der UKIP hat seine Kollegen im EU-Parlament beschimpft: Sie seien nie im Leben jemals einer regulären Arbeit nachgegangen und verteidigten die EU lediglich, weil sie ihnen ein Auskommen sichere. Am Ende gab es wütende Proteste. Farage hatte wohl einen Nerv getroffen - zählt aber selbst zu jenen, die seit Jahren über die Maßen von der EU profitieren.

Recht hat er jedenfalls mit dem Wunsch nach einer pragmatischen Herangehensweise.

[18:25] Der Analytiker:

Hier die heutige Farage-Rede im EU-Parlament - Nigel at his best ab Minute 40:45.
 

[16:20] DWN: Sigmar Gabriel spricht vom Untergang Europas

SPD-Chef Sigmar Gabriel lehnt jedwede „Zugeständnisse" an Großbritannien ab und sagt für diesen Fall den „Untergang Europas" voraus. Es ist unklar, warum die Apokalypse plötzlich für viele Politiker die einzige Alternative zum Status Quo ist.

Gabriel übernimmt nun die "Alternativlosigkeits-Keule". Anstatt sich dem Diskurs zu stellen, benutzt er dieses Herrschaftsinstrument.
 

[15:55] Quer-Denken: Putins Kommentar zum Brexit

[9:30] Überreif für den Rücktritt: Junckers Verzweiflungstat

[8:55] Heise: George Soros und Donald Trump rechnen mit Kollaps der EU

[8:20] DWN: Polen erkennt deutsch-französische Führung in der EU nicht an

Der EU droht eine neue Konflikt-Linie: Die polnische Regierungschefin Szydlo lehnt eine deutsch-französische Führung der EU. Polen werde den von Paris und Berlin anvisierten Weg einer stärkeren Integration der EU nicht mitgehen. Auch andere Osteuropäer wollen nicht mitziehen. Erste Rufe nach einer Entmachtung der EU-Kommission werden laut.

[11:50] Leserkommentar-DE:

Polen will die selbsternannte Führungsrolle von F und D nicht mitmachen. Das ist doch nur konsequent. Was anderes haben diese EU Dummköpfe denn erwartet. Solange Polen die hohen Milliardenzahlungen der EU erhalten hat, blieben sie ruhig, solange ihnen keiner hineingeredet hat. Nun, soll ausgerechnet Berlin den Polen sagen wo´s zukünftig längs geht? Die Reaktion war klar. Jetzt wollen sie auch am liebsten die Kommission entmachten! Ein logischer Schritt hin zu einem " einigen Europa der Nationen". Dann fehlt auch nicht mehr viel und der Euro ist futsch. Der sollte ja als Initialzündung der europäischen Vereinigung(!) gelten. Aber ich glaube die Polen haben jetzt ihre Rechnung ohne die Amerikaner gemacht. Die werden Polen jetzt mit dem Druckmittel der russischen Gefahr wieder etwas zurückpfeifen. Es wird jetzt echt spannend.

[18:25] Leserkommentar-DE:

Ja, es wird sehr interessant. Die Briten haben 5 Mrd. netto in den EU-Topf bezahlt. Da werden wohl ein paar Leute entweder verzichten müssen oder ein paar andere mehr einzahlen... Man sollte auch nicht vergessen, dass viele Osteuropäer (Polen) auf der Insel arbeiten. Die werden im Fall eines Brexits sich bald eine andere Bleibe suchen dürfen. Ja, und dann ist da auch noch die Sache mit den Asylanten. Gestern war hier ein Dokument verlinkt. Danach hätte Polen 6000 Füchtlinge aufnehmen müssen. Sie nahmen aber bisher nur 100 auf! Die EU birgt jetzt ein Risiko für die Polen - weniger Geld von der EU, dafür aber Solidarität zeigen und Asylanten beherbergen. Das stößt wohl bitter auf. Wann werden die Polen anfangen die Verträge aufzukündigen?


Neu: 2016-06-27:

[18:00] Welt: Brexit ist für die EU ein klimapolitischer Albtraum

Mit dem EU-Austritt gibt Großbritannien womöglich auch den Emissionshandel auf. Die Preise für CO2-Berechtigungen sind bereits im freien Fall. Muss der Weltklimavertrag neu verhandelt werden?

UK braucht jetzt bei diesem demokrattischen Aberglauben auch nicht mehr mitmachen.WE.

[19:15] Der Mexikaner: Wir erleben gerade vor unseren Augen den Zerfall der EU.

Ich konnte es selbst in der Nacht von Donnerstag zu Freitag kaum glauben, dass man UK heraus gelassen hat.

Dies laesst mich zur Konklusion, dass man hier eine Sollbruchstelle ins System eingebaut hat, um nun den Systemwechsel durchfuehren zu koennen.

Vermutlich galt UK damals als besonders grosses Versuchslabor, denn neben der ueblichen Muselansiedlung fand dort vor allem eine extreme Zuwanderungsbewegung anderer EU-Staaten statt.

Es ist gut moeglich, dass analog zu 1989 im Sommer (Paneuropaeisches Picknik, der Fall Ungarns kommunistischer Regierung mit CIA & BRD-Milliarden, Regierungszusammenbruch Polen mit Hyperinflation im Zloty, teilweise Grenzoeffnung von Ungarn nach Oesterreich) nun eine Lawine ins Rollen gekommen ist, die nicht mehr gestoppt werden kann.

Wie immer in der Weltgeschichte wird es in Deutschland am laengsten dauern, bis der Groschen faellt, dafuer wird dann aber mit Abstand am gruendlichsten gereinigt.

Mir sind genug Deutsche (auch im Ausland) bekannt, die nach wie vor von den Errungenschaften der EU, Hillary Clinton und aehnlichem linksgruenen Unfug schwadronieren, sie rennen alle in die verkehrte Rechnung, dafuer aber kollektiv ins Verderben.

Beim Brexit ging es wie schon Hr. Vartian im HAM schrieb eben viel weniger um EU ja oder nein als um eine Ur-britische Eigenschaft: Rechtsstaat, denn diesen repraesentiert die EU ueberhaupt nicht mehr.

Die Reinigung wird überall gründlich erfolgen.WE.

[20:00] Leserkommentar-DE: Heute war ein Engländer in der freien Werkstatt:

"Engelland war lange das Versuchsobjekt der Eliten, hat auch Jahrhundertelang mit der kleinen Insel die Welt erobert. Aber nachdem jetzt die Welt Engelland erobern will, ist Schluss."
Natürlich ist es im aufgeklärten Zeitalter möglich, dass das Volk unterschätzt wurde in seiner Steuerbarkeit. Aber dem ist nicht so, da selbst dieser Brexit genau gesteuert wird. Nach ewigen Vorwürfen, dass es den Eliten nicht möglich ist, ihren Zeitplan einzuhalten, sammeln sich die 13 Stämme und vollenden jetzt.
Das Projekt England ist vollbracht, dummsinnige wählen Pakis als Bürgermeister. Degenerierter Beweis des Volkes ist fast nicht möglich. Eine Hauptstadt Muselmännern freizugeben. Deren Vorhaben, was sie sehen wollten, ist gelungen, die Zeit, dass sie gesehn haben, wie weit Menschen mit PseudoWirtschaftlichenZins Studium geführt werden können, ist nun vorbei.
Jetzt geht es ans eingemachte, an die Ritterrüstung und an die Magna Charta.
Es wird gereinigt werden, aber nicht an den 7% weißhäutiger Menschen, welche noch übrig sind.
 

[15:45] Staatsstreich.at: EU: Gott strafe England, aber dalli

[14:30] Dann versuche es doch: Seehofer fordert eine "bessere" EU

[14:30] Cartoon: EU-Titanic

[13:30] PI: Nach dem Brexit nun die Vielfalt des Exit?

[8:35] DWN: Wegen Brexit: Tschechien fordert Rücktritt von Juncker

Es kam noch keine Rücktrittsforderung aufgrund seiner dreisten Jobgarantie für britische EU-Beamte.

[13:00] Dieser schwere Alkoholiker soll wohl bewusst an der Spitze der EU stehen und seine Sucht im Dienst öffentlich zeigen.WE.


Neu: 2016-06-26:

[20:00] Unzensuriert: Einseitige Bevorzugung der englischen Sprache muss nach Brexit ein Ende haben

Daran wird sich, solange die EU noch existiert, nichts ändern: weil alle Englisch können, aber fast niemand Deutsch oder Französisch.WE.
 

[14:00] Anderwelt: Warum veranstalten unsere Häuptlinge so ein Geheul um den Brexit?

[13:30] Leserzuschrift zu Experte Georg Kreis zum Brexit Woher kommt die Wut auf die EU?

Gesteuert von den VE (Hassaufbau) zur Diskreditierung der EU und Politikern, der Brexit war eindeutig ein Event aus dem Drehbuch.

Vermutlich war der Brexit auch ein solcher Event. Die Wut auf die EU ist auch kein Zufall, denn die EU muss diese Wut mit Glühbirnenverboten und massivster Geldverschwendung bewusst auf sich aufbauen. Das wirkliche Ziel des Hassaufbaus ist aber die EU-gläubige, nationale Politik. Beim Plagiat wird gerade wieder über mich gelästert. Dort will man diese Diskreditierungen einfach nicht verstehen. Ja, es ist für neue Monarchien.WE.
 

[12:30] ET: Die Briten wählen Merkels Alleingänge ab - "Die Welt" fordert den Rücktritt

[13:00] Leserkommentar-DE:
Na was lesen denn hier meine treuen Augen. Es geschehen doch noch Zeichen und Wunder. Diesmal fordert kein Pack oder Inzuchtler dies, sondern ein journalistisches Blatt. Haben die Gewitterstürme der letzten Tage einige verstopfte Gehirnwindungen frei gelesen bei Journalisten? Dann hätten sie wenigstens etwas gutes gehabt. Aber nicht nur die Bundeskanzlerin sondern die gesamte Regierung muss zurücktreten, denn diese Ja-Sager ohne eigene Meinung brauchen wir alle nicht mehr.

Eigentlich wird der Untergang der ganzen EU gefordert, daher ist es auf dieser Seite.
 

[11:00] ET: "Wir brauchen ein Europa der Menschen - nicht der Bürokratie" sagen Weik und Friedrich

[11:00] Für weitere EU-Austritte: Je suis Anglais!

[8:40] DWN: Frankreich schlägt Referendum über „neue EU“ in ganz Europa vor

Ihr Idioten braucht das Straflager. Und Frankreich braucht König Luis XX.WE.
 

[8:30] NTV: "Auflösung praktisch irreversibel" Investor Soros sieht schwarz für die EU

Er ist ein Sprachrohr der wirklichen Chefs. Die wollen die EU los haben.WE.


Neu: 2016-06-25:

[18:30] Achgut: Es gibt Alternativen zur EU - hier ist eine

[17:50] DWN: Britischer EU-Kommissar Jonathan Hill tritt zurück

[17:20] Friedrich und Weik: Der Brexit markiert den Anfang vom Ende der EU und des Euros

Die Briten haben mutig für den Austritt aus der EU gestimmt. Sie haben ein System abgewählt, das die Bürger gängelt und ihre Freiheit beschneidet. Jetzt muss die Chance für einen Neuanfang genutzt werden.

Die EU hätte gut daran getan, die (zum Teil im Artikel anschaulich dargestellten) Privilegien ihrer Beamten abzuschaffen. Sie hat ihre Unbeliebtheit selbst zu verantworten.
 

[14:00] Leserzuschrift-DE zum Brexit:

Mir fiel auf, dass gestern bei vielen Zeitgenossen ein Heulen und Zähneklappern einsetzte. Allen voran die sogenannten Spitzenpolitiker Europas. Na klar, sie werden sich um ihre reichen Pfründe Sorgen machen müssen. Dann wurden junge Menschen gezeigt, die allesamt für das Europäische Parlament arbeiten. Sie sind ‚Trainees', usw. – Sie Alle machen sich große, große Sorgen um ihre goldene Zukunft. Kein Wunder, sie sitzen ebenso wie der Riesentross an Politikern unter einer gläsernen Glocke und werden nicht wirklich wissen, was in den einzelnen Ländern, ihrem eigenen Heimatland mächtig schief läuft. All diese überaus verängstigten Menschen sehen nur bis zu ihrem Tellerrand, und nicht darüber hinweg.

Steigende Kinderarmut, steigende Altersarmut, soziale Abstiege, explodierende Kriminalitätsraten, einbrechende Wirtschaften, ungezügelte, oftmals die demokratische Ordnung bedrohende Zuwanderung – all das wird dort, nicht gesehen. Gesehen werden nur die vermeintlich eigenen Nachteile. Und diejenigen, die sich wegen evtl. Handelsschranken, erneuter Grenzen Sorgen machen, die kann ich absolut beruhigen. Wir hatten bereits ein erfolgreiches, sehr gut funktionierendes Modell einer Handelsunion. Dies war die EWG – die Europäische Wirtschaftsgemeinschaft. Der grenzüberschreitende Handel innerhalb dieser Länder florierte von Anfang an. Die Grenzen, sowie die Zollabwicklung dort stellten nie ein wirkliches Hindernis dar.

Die EU hat es in ihrer Großmannsucht versäumt, nach diesem Erfolgsmodell zu handeln. Sondern hier mussten weltfremde, abgehobene Politiker ihre Selbstverwirklichung ins Spiel bringen. Das Ergebnis ist heute bekannt. Vielleicht kriegt die EU durch den Austritt Großbritanniens ja noch einmal ‚die Kurve', – die Kurve, die sie z.B. bei Gurken nicht erlaubt hat. Politiker aller Couleur überschlagen sich derzeit mit den Erkenntnis – Bekundungen, dass ja wahrhaftig VIELES innerhalb der Europäischen Union im Argen liegt. Ich frage mich allen Ernstes, weshalb so etwas der kritische, beunruhigte Bürger schon seit Jahren erkennen konnte? – Und zwar mit gutem, sehr gutem Sachverstand.

Politiker wollen plötzlich und ab jetzt vom Baum der Erkenntnis genascht haben? Ich bezweifele dies ganz stark, und ich zweifele einmal mehr an der Glaubwürdigkeit der politischen Kaste. Sie haben die EU ausschließlich nach ihrem Gusto geformt, immer den eigenen Vorteil, den eigenen Nutzen fokussiert im Blick. Der Blick für das Wesentliche, für die Bedürfnisse der Menschen ging ihnen verloren, falls er überhaupt jemals vorhanden war. Brüssel und Luxemburg mit seinem monströsen Personal-Tross, mit seinen gigantischen, absurden Bauten, dies alles erinnert schon sehr stark an das selbstherrliche Wesen eines Sonnengottes. Und dieser gefräßige Moloch EU, nun windet er sich. Vielleicht spürt er, dass ein Stück Rückzug für alle Beteiligten das beste wäre, aber vielleicht wird er auch noch ein Stück unberechenbarer.

Wir, die Menschen hierzulande, wir haben es schon noch in der Hand, diese Entwicklung mitzubestimmen. Die Menschen in Großbritannien haben eine Entscheidung getroffen, wenn auch mit knapper Mehrheit. Ich bin felsenfest davon überzeugt, dass die Weichen in die richtige Richtung gestellt wurden. Großbritannien wird sich auf seine Stärken besinnen und sie werden ein WIR-GEFÜHL entwickeln, dass sie in eine gute Zukunft trägt. ‚Rule Britannia'( einfach 'mal reinhören – you tube) ist vollkommen zu Recht die Hymne der Briten. Und ein Stück dieser Zuversicht, dieses Kampfeswillen um Unabhängigkeit, Gerechtigkeit und auch um ein Stück Freiheit, – das sollten wir auch für uns in Anspruch nehmen. Europa existiert – und ohne politischen Missbrauch sicherlich wieder erheblich besser.

Eine großartige Zuschrift über das, was in der EU falsch gelaufen ist. An dieser Stelle sei noch einmal auf die Dokumentation Brexit The Movie verwiesen.

[18:45] Leserkommentar-DE:

Das Schreckgespenst, dass mit einem Zerfall der EU die Wirtschaft in Europa am Boden liegen würde, ist billige Angstmacherei. Auch vor der EU gab es in Europa immer einen florienden Warenaustausch über die Ländergrenzen.

Im März 1957 wurde die EWG gegründet. Eine spezifische EU-weite Zollsoftware (ATLAS - Automatisiertes Tarif- und Lokales Zoll-Abwicklungs-System) wurde erst in den 1990er Jahren eingeführt. Heute stehen hochmoderne Systeme zur Verfügung, die alle Abläufe steuern und vereinfachen. Warum sollte der Handel innerhalb Europas leiden, wenn täglich Tausende von Überseecontainern aus China in Europa´s Häfen umgeschlagen werden?
Der Politik geht es nur um ihre eigene Position, Macht und Geld.
 

[13:45] MMNews: Maas schließt EU-Abstimmung in Deutschland aus

[13:40] Compact: Brexit: Strahlende Sieger, schlechte Verlierer

[10:10] DWN: Juncker erwartet weitere Volksabstimmungen über die EU

EU-Präsident Juncker erwartet Volksabstimmungen über die EU auch in anderen europäischen Staaten. Den etwa 1.000 britischen EU-Beamten gab Juncker eine Job-Garantie: Sie arbeiten für die EU und nicht für Großbritannien.

Diese Jobgarantie lässt einen ratlos zurück und dient wohl bloß dem Zweck, sich keine Feinde im eigenen "Haus" zu machen.
 

[9:55] Nachtwächter: Victor Sperandeo: »Anfang vom Ende der EU«

[7:45] Krone: Nach Brexit- Votum: DIESE EU ist am Ende!, Straight in your face, Merkel, Schulz und Juncker!

Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP) sieht im "Krone"- Interview die Bestätigung seiner Befürchtungen: "Die Migrationsfrage hatte entschieden. Europa kann nicht weitermachen wie bisher."

Das hat mehrere Gründe - und die finden sich in Berlin und Brüssel: Angela Merkel lieferte mit ihrer völlig entgleisten Asyl- Einladungspolitik das Hauptargument für die EU- kritischen Briten. Unkontrollierte Zuzugswellen aus halb Afrika lehnen selbst die weltoffenen Untertanen der Queen ab.

Dämmert es euch Politikern jetzt endlich? Dann wartet ab, bis eure heissgeliebten Flüchtlinge zu Terroristen werden. Was dann eure Bürger mit euch machen werden. Das wird dann nicht an der Wahlurne stattfinden.WE.

[13:05] Der Türke:

Heute lese ich wieder quer durch alle Medien, dass alle über den Austritt entsetzt seien, wie schlimm das enden würde für GB, dass nur die Alten und die vom Lande für Brexit gestimmt hätten und dass die City of London und die Jugend zu 70-80% in der EU verbleiben wollten.. Einige berichten sogar ernsthaft von einer Unabhängigkeitserklärung der City of London, sozusagen als eigenständiger Staat mit Sadiq Khan als Staatspräsidenten! Hier ist eindeutig zu sehen, dass diese Medien nichts verstanden haben und nichts auf dem Radar haben von dem was kommt. Kein Wort und keine Stimme (ausser abfällige Nebensätze) für die Sieger.

Dass in der City grösstenteils Banker, sehr reiche Ausländer und Migranten (aus Pakistan und Indien) leben und herrschen wird ausgeklammert. Die wahre Londoner Mittelschicht wurde schon vor Jahres aus der Stadt getrieben (Immobilien und Mietpreise sind unbezahlbar), leben jetzt, wenn überhaupt, im Speckgürtel von London. Da könnte man sich fragen, wie die Migranten unter den Umständen in London überleben. Die Antwort ist ganz einfach, die hausen wie die Ratten (sind Inder+Pakos gewöhnt, müssen sich also nicht umstellen), zahlen keine Steuern und kassieren Sozialleistungen. Die Glamourwelt ist grösstenteils nur den Bankern und Multimillionären aus dem Ausland vorbehalten. Ein normaler Brite kann sich ein Leben in seiner Hauptstadt nicht leisten...

Kommen wir zur Jugend: Die haben hüben wie drüben sowieso ausser Handy, Party, saufen, studieren (egal was und koste es was es wolle) und dem Drang nach einem "sicheren" Job für die Ewigkeit nichts, aber auch gar nichts was die (geld)politische Entwicklung angeht auf'm Schirm! Das sind alle herangezüchtetes, gutmenschliches Dummvolk. Diese "Studenten" sind besonders gut lenk- und manipulierbar. In Gesprächen (in meinem Betrieb sind viele Studenten) sage ich zu denen, dass sie in Zukunft vermutlich als Taxifahrer ihr Geld verdienen müssten und sich schon mal Gedanken über den Wettbewerb mit selbstfahrenden Autos machen sollten. Da gucken die ganz bedeppert...


Neu: 2016-06-24:

[20:00] Ihr seid nichtswissende, erpresste Handlanger: Merkel und Hollande wollen den Zerfall der EU verhindern

[18:30] Der Schrauber zu EU ohne Großbritannien Schäubles Geheimplan für den Brexit

Deutlicher, als im Kurzinhalt dieses Artikels kann man es nicht mehr zum Ausdruck bringen, was für eine Zwangsveranstaltung die EU ist, welchen Zwecken sie dient.

"Die Bundesregierung strebt nach dem Brexit einen Assoziierungsstatus für Großbritannien an, wie ein internes Papier zeigt. Zu weit will sie London nicht entgegenkommen – um Nachahmer abzuschrecken."

Aha, man hält also die EU nur und ausschließlich mit Zwang zusammen, Vorteile scheint es, wie wir schon lange wissen, anscheinend keine zu geben. Sonst müßte man nicht Exempel statuieren, um "Nachahmer abzuschrecken". Es will also eigentlich jeder da hinaus, weswegen man auf maximale Angst- und Zwangserzeugung angewiesen ist. Einen besseren Nachweis, daß die EU ein reines Eliten- und Ideologenkonstrukt ist, kann man nicht mehr führen.
Deutsche Capos natürlich in widerlichster Oberlehrermanier ganz vorne weg mit der Untertänigkeit gegenüber den Eliten und der Gehässigkeit und Brutalität bei der Erzwingung von Verhalten ab ihrer Ebene nach unten.

Diese Capos sind sebstverständlich alle gehirngewaschen und haben einen Handler.
 

[16:15] Trend: Kern: "Brauchen jetzt eine EU, die nicht nur für Konzerne da ist"

Die EU-gläubige, politische Klasse hat offenbar einen ordentlichen Schlag auf den Schädel bekommen.WE.

[17:30] Der Stratege:
Nein, was wir brauchen, ist, dass der EU-Stadel zu Brüssel endlich zusperrt. Sonst nichts.
 

[13:45] Geolitico: Sieg über die Brüsseler Grusel-Junta

[13:00] Es wäre die logische Folge: Brexit: Sprachpfleger fordern Deutsch als EU-Sprache

Deutsch ist in Deutschland, Österreich, Belgien und Luxemburg sowie in Südtirol Amtssprache. Englisch dagegen nur noch in Irland und Malta. Deutsch werde von rund 90 Millionen EU-Bürgern als Muttersprache gesprochen, Englisch – nach dem Brexit – nur noch von rund fünf Millionen.

Die verschiedenen Sprachen verkomplizieren die EU-Rechtsetzung noch mehr.
 

[12:40] Focus: Brexit Abstimmung Angstwort Dominoeffekt: Diese Liste fürchtet Brüssel noch mehr als den Brexit

Gemeint sind primär die Niederlande und Frankreich, die auch aussteigen könnten. Die Regelungwut der EU wird deshalb wohl stark zurückgehen.WE.
 

[11:00] Kopp: Nach dem Paukenschlag von London – die EU zerfällt


Neu: 2016-06-23:

[15:05] Friedrich und Weik: Bankrotterklärung für die EU: Brexit-Gegner haben außer Angst keine Argumente

[14:30] Krone: Gespräche vor Ende: Erdogan beschimpft EU als hässlich, islamfeindlich

[8:45] ET: Die Angst vor der ungewollten Scheidung: Brexit auch ein "Fall Juncker"?

Gestern abend in der ORF ZIB1 konnte man den Juncker wieder einmal stockbesoffen sehen. Der gibt sich keine Mühe mehr. Das ideale Oberhaupt einer untergehenden EU.WE.


Neu: 2016-06-22:

[10:30] Nachtwächter: Nigel Farage: Warum wir beim EU-Referendum für den Austritt stimmen müssen


Neu: 2016-06-21:

[7:15] Die soll untergehen: Die Europäer müssen die EU reformieren, sonst wird sie scheitern


Neu: 2016-06-20:

[11:05] Noch drei Tage: Donald Trump zum Brexit: Briten sollten besser aus der EU aussteigen

[8:55] MMNews: ZEW-Chef Wambach fürchtet nach Brexit weitere EU-Austritte

Einem Brexit würden sicherlich mehrere Austritts-Bestrebungen folgen.

[10:15] Leserkommentar-DE:

Wer haftet für die aufgelaufenen EU-Schulden ? Der Brexit ist ja kein Austritt aus einem Sparclub! Ich kann mich an die Separationsüberlegungen der Flamen und Walonen in Belgien erinnern, bei dem ebenfalls einige Journalisten hinterfragten, wer denn wohl die Schulden aus der Verbindung mitnähme?

Ein Brexit wäre kein Fall der Staatennachfolge. Großbritannien müsste ein Austrittsabkommen mit der EU schließen, das die Einzelheiten regelt.


Neu: 2016-06-18:

[18:45] FAZ: Orban will in Wahlkampf eingreifen

„Ungarn steht stolz mit euch als Mitglieder der Europäischen Union", soll es nächste Woche in englischen Zeitungen heißen. Damit ist Orban der erste europäische Regierungschef, der in den Wahlkampf eingreift.

Orban wird wohl einfach aus taktischen Gründen das Ergebnis bevorzugen, das ihm gelegen kommt.
 

[10:25] GR-Blog: Der Mythos von der deutschen EU-Vorherrschaft

Deutschlands angebliche Vorherrschaft in der EU ist ein Mythos, zumal es unter Merkel weniger führte als vielmehr versuchte, EU und Eurozone geeint zu halten.


Neu: 2016-06-17:

[11:55] Quer-Denken: Junker, Schäuble und der Brexit

Autor des Artikels ist Norbert van Handel, der unlängst mit einem offenen Brief an Angela Merkel aufhorchen ließ.


Neu: 2016-06-16:

[14:30] Wegen Einwanderungspolitik: Tschechiens Außenminister wirft EU Spaltung vor

[8:45] Wir fordern die Entfernung dieses Egomanen: Schulz fordert Aufstand - der Anständigen

[11:50] Leserkommentar-DE:
Der D... sack redet von Anstand !?!? Faselt von Hetzern und Spaltern !?!? Unglaublich ! Wer hetzt und spaltet, verleumdet und verdreht ? Ja, wir brauchen einen Aufstand – gegen ihn und seine Gang !!!! Diese Frechheit und Selbstverständlichkeit, mit der sich diese Ratten aus ihren Löchern trauen – irgendwie ja bewundernswert. Das wird ein Spaß wenn die Tommys wirklich NEIN sagen, nix gefälscht wird, daraufhin die Spanier „richtig" wählen und das Bundesverfassungsgericht ... obwohl ... :naja, vielleicht drehen sie sich noch aus Angst !

Auf den Misthaufen der Geschichte mit ihm!
 

[8:45] JJahnke: Das zerrissene Europa: Die Krisen spalten die EU auf

Alles natürlich kein Zufall.


Neu: 2016-06-15:

[17:45] Auch Dänemark überlegt den Austritt: Däxit?

[12:15] Nachtwächter: Brexit nimmt Fahrt auf: Das Establishment hat die Völker nicht mehr im Griff

Eine zunehmende Zahl an Menschen hat die Nase vom um uns herum erschaffenen Wohlfahrtsstaat voll und will wieder zu guter, ehrlicher Arbeit zurückkehren – die Art harten Einsatzes und Hingabe, die dem Westen die wohlhabendsten Nationen der Welt beschert hat. Über die vergangenen paar Jahrzehnte ist eine wachsende Portion der Bevölkerung aber leider faul geworden und erwartet mehr und mehr von der Regierung. Die Regierung war ob dieser Tatsache hocherfreut, da dies ihr erlaubt hat endlos zu expandieren und immer mehr Rechtfertigungen für ihre Existenz und ihre wachsende Macht über uns – das Volk – zu finden.


Neu: 2016-06-14:

[18:40] Compact: «Die EU ist der Tod der Demokratie» _ Interview mit Nigel Farage

[11:35] Handelsblatt: EU-Botschafter für Türkei tritt zurück

[10:45] Kopp: EU-Schocker: Brexit-Befürworter liegen 19 Prozentpunkte vorn

Die Schlagzeilen verdüstern sich immer mehr – zumindest aus Sicht des britischen und europäischen Establishments. Denn eine weitere Umfrage vom Wochenende im Auftrag der Pro-Brexit-Denkfabrik Bruges Group sieht die Befürworter eines Brexits mit einem bemerkenswerten Vorsprung von 19 Prozentpunkten vorn.

Solchen Umfragen kann man heutzutage kaum mehr vertrauen. Allerdings dienen sie den Brexit-Gegnern: dieses Lager wird so motiviert, stärker zu mobilisieren und um jede Stimme zu kämpfen, während sich das andere Lager zurücklehnt und auf dem vermeintlichen Vorsprung ausruht.


Neu: 2016-06-13:

[14:15] ET: EVP-Chef Weber: EU-Beitritt der Türkei "Lebenslüge einer ganzen Politikergeneration"

In der EU gibt es viele solcher Lebenslügen.
 

[8:35] Staatsstreich: Brexit, schmecksit, g’hupft wie g’sprungen – nur nicht für uns

Ganz richtig, auf die Briten selbst würde ihr Ausstieg aus der EU weniger Effekt haben als auf uns.


Neu: 2016-06-12:

[8:00] Cartoon: Status von EUropa in einem Bild


Neu: 2016-06-11:

[18:30] Mitteleuropa: Eliten der EU in Panik

[11:35] Kopp: Deutschland ist möglicherweise eine größere Bedrohung für die EU als ein Brexit

Zwei aktuelle Umfragen stellen die Zukunft der Europäischen Union infrage. Aus Italien kommt die Meldung, dass kurz vor den Kommunalwahlen im Juli die Fünf-Sterne-Bewegung beliebteste Partei im Lande ist. Die Fünf-Sterne-Bewegung ist eine populistische Partei, die über den Verbleib Italiens in der EU abstimmen lassen will.

Der Artikel bietet einen guten Überblick über die wirtschaftlichen Verhältnisse in der EU. Auch in Italien ist die Ablehnung der EU gegenüber bereits enorm hoch und wird bald einen kritischen Punkt erreichen.
 

[9:35] Sputnik: EU-Skepsis steigt: „Brexit ist nur der Anfang vom Ende“ – Experte

Immer mehr Europäer sind laut einer Umfrage von Pew Research Center gegenüber der Europäischen Union kritisch eingestellt. EU-Wirtschaftsexperte Marc Friedrich findet die Stimmung mehrfach begründet und ein Scheitern der EU – unumgänglich.

Bei dieser Gelegenheit sei noch einmal die Dokumentation Brexit The Movie empfohlen.


Neu: 2016-06-10:

[16:45] Diktatur der EU-Bonzen: Insiderinformation EU peilt CETA-Vertrag ohne nationale Parlamente an


Neu: 2016-06-09:

[15:30] NTV: Ex-Außenminister kämpft für Brexit: "Ihr Deutschen habt die Lage nicht im Griff"

"Jedes Jahr, das wir nicht mehr in der EU sind, ist ein besseres Jahr für uns." Das sagt Lord David Owen im Gespräch mit n-tv.de. Der 77-Jährige erwartet eine Tragödie in der EU und erhebt schwere Vorwürfe gegen Deutschland. Owen war Mitglied der Labour-Partei und von 1977 bis 1979 Außenminister Großbritanniens. Später war er einer der Gründer der Sozialdemokratischen Partei.

Owen spricht über die Stagnation und Reformunwilligkeit der EU und kritisiert Merkels Verhalten in der Flüchtlingskrise. Sehr lesenswert!
 

[14:30] DWN: Wett-Büros: Kein Zweifel am Verbleib Großbritanniens in der EU

Auch wenn die Briten für den Brexit stimmen, bleiben ihnen die selben Funktionseliten erhalten, darüber hinaus würden all jene, die momentan bei der EU "geparkt" sind, wieder ins Land zurückkommen. D.h., ein Ausstieg aus der EU allein würde kaum Änderungen bringen.


Neu: 2016-06-08:

[17:15] ET: Studie bestätigt: Europäer mehrheitlich gegen EU-Flüchtlingspolitik - Imageverlust europaweit


Neu: 2016-06-07:

[11:00] Krone: Flüchtlingskrise: EU droht unkooperativen Partnern

In der Flüchtlingskrise droht die EU- Kommission nun unkooperativen Partnern wegen der Probleme bei Rückführungen und der Wiederaufnahme von Migranten aus Europa mit "Konsequenzen". Dabei denkt die Behörde an Strafen insbesondere im Bereich der Entwicklungspolitik und der Handelsbeziehungen. Länder hingegen, die Migranten nicht einfach weiterreisen lassen oder sie zurücknehmen, sollen mit Geld belohnt werden. Die Rede ist von "positiven und negativen Anreizen".

Die EU verliert bei den Bürgern immer mehr an Kredit, aber es scheint den EU-Bonzen egal zu sein.
 

[8:20] Focus: Erst die Türkei, jetzt Afrika Brüssels 62-Milliarden-Euro-Plan: EU bereitet neue Flüchtlingsdeals vor

So werfen die Parasiten von Brüssel unser Steuergeld raus. Ab mit ihnen zur Zwangsarbeit nach Vorkuta.WE.

[11:10] Leserkommentar-DE:

Anstatt die Asylbewerberleistungen in Europa auf ein absolutes Minimum in Sachleistungen zu reduzieren und die eigenen Grenzen wirksam zu schützen (siehe Australien), machen sich die EU-Idioten von der Willkür fremder Regierungen abhängig. Natürlich werden die immensen Zahlungen an diese Staaten zu keinerlei Verbesserung der Lebensbedingungen der dort lebenden Menschen führen. Die korrupten Staatsführer werden sich die Kohle aber dankbar in die eigene Tasche stecken. Und es wird nicht lange dauern, bis sie mehr fordern. Und die korrupten EU-Führer werden ihnen die Kohle geben, wovon sie sich selbstverständlich zuvor einen guten Teil in die eigene Tasche stecken. So funktioniert die moderne, globalisierte Umverteilung.


Neu: 2016-06-06:

[10:35] Ein Kommentar von Peter Gauweiler: Diese EU verhindert unsere Freiheit!

[8:55] PolitOnline: Gedanken zum »Brexit«

[8:10] ET: "Brexit": Google listet Top-Website von EU-Kritiker plötzlich weit hinten


Neu: 2016-06-05:

[14:15] Bild: Vor Brexit-Entscheidung | Briten machen mit betrunkenem Juncker Stimmung


Neu: 2016-06-04:

[14:55] Leserzuschrift-DE:

Bedauerlicherweise ist es in den Medien Usus geworden, Sachverhalte solitär darzustellen und keine umfassendere Analyse durchzuführen.
So ist es leider nicht so augenscheinlich wie es wünschenswert wäre, folgende Zusammenhänge zu erkennen:

1. Der Druck auf Griechenland ist unverändert stark, so daß trotz geltender Rechtslage eine auch nur halbwegs substantielle Sicherung der EU Außengrenze unterbleibt.

2. Nachdem die Visegrad Staaten eigenmächtig im Rahmen ihrer Souveränität Grenzsicherungsmaßnahmen unternahmen und der Strom der illegalen Einwanderer zu versickern drohte, wurde schlagartig -gegen den erklärten Willen der seit Jahrhunderten rußlandorientierten Bevölkerungsmehrheit - Montenegro in die NATO aufgenommen. Das führt "natürlich" auch zu entsprechenden Pöstchen und Zuwendungen im Funktionärsapparat.

3. Schlagartig eröffnet sich den Schleusern die Möglichkeit, ab Montenegro über die Adria Immigrantenmassen weiterzuschleusen.

4. In einem bemerkenswerten Wahlakt wird ein ehemals linksradikaler Funktionär (vergleiche Merkel, Gauck, Kretschmann, ...) Präsident in Österreich und macht mit dem dortigen neuen Kanzler die errichteten Grenzen und Beschränkungen des Immigrantenansturmes rückgängig.

5. Massen von illegalen Einwanderern werden in seeuntüchtige Kaleschen gestopft und noch in Sichtweite der libyschen Küste nach Funksprüchen, die die Menschenhändler und -schleuser veranlassen, von den EU - Dienst-Schiffen abgeholt und somit faktisch als planbarere Transporteure zur Sicherstellung der Masseneinschleusung verwendet. Die EU födert faktisch deren Geschäftsmodell.
 

[14:40] Der Professor zu Jean-Claude Juncker drunk and bitch slaps leaders

Europa erklärt in einer Minute und 15 Sekunden!

[13:40] Leserkommentar-DE zum gestrigen Artikel bezüglich Glyphosat:

beim Lesen dieses Artikels ist mir klar geworden, dass wohl ganz Europa mit Glyphosat in Kontakt gekommen ist. Nun weiß man ja auch, dass die EU-Abgeordneten über beachtliche Diäten verfügen und somit nicht unbedingt auf den Discounter angewiesen sind und einen nicht allzu stressigen Job haben, und damit theoretisch mehr Aufmerksamkeit der Ernährung zukommen lassen könnten. Deshalb empfinde ich diese Ergebnisse als umso erschreckender.

Somit wäre es wirklich besser für Russland, keine Nahrungsmittel aus der Glyphosat-Zone Europa zu importieren, zum Schutz der eigenen Bevölkerung und zur Stärkung der eigenen GMO- und Glyphosat freien Landwirtschaft.

[10:25] Pinksliberal: Die EU, wie wir sie kennen, ist gescheitert

[9:25] Presse: Harte Kritik an zu weichem Juncker

Der Kommissionspräsident erlaubt Paris zu hohe Defizite, „weil es Frankreich ist". Für Eurogruppen-Chef Dijsselbloem beschädigt er damit die Glaubwürdigkeit des Stabilitätspakts.

Anders ausgedrückt: er erlaubt (!) Paris zu hohe Defizite, "weil er es kann".


Neu: 2016-06-03:

[11:30] Kopp: Urintest bei EU-Abgeordneten: Alle übermäßig mit Glyphosat kontaminiert

Um der Öffentlichkeit zu beweisen, dass es keinen Grund gibt, über die Auswirkungen des beliebten Herbizids Glyphosat – hergestellt vom Big-Agri-Riesen Monsanto – besorgt zu sein, haben sich Mitglieder des Europäischen Parlaments freiwillig einem Urintest unterzogen. Es sollte untersucht werden, ob sich Glyphosat in ihren Körpersystemen befindet. Wie Reader Supported News berichtet, nahmen 48 EU-Parlamentarier aus 13 Ländern an dem Test teil, um zu erfahren, ob sie mit dem Unkrautvernichter, der mit Krebs in Zusammenhang gebracht wird, in Kontakt waren. Nun liegen die Ergebnisse vor.


Neu: 2016-06-02:

[8:20] Kopp: Tusk geißelt das »utopische« Europa: Deutsche Medien schweigen dazu

[8:15] Wie man die EU erfolgreich erpresst: Rattle bricht Beethoven ab: EU will Jugendorchester doch retten


Neu: 2016-05-31:

[18:50] Sputnik: Lug, Betrug und Korruption: EU-Haushalt um fast Milliarde Euro „erleichtert“

[18:05] Unzensuriert: Hat EU-Kommissionspräsident Juncker belastende EU-Dokumente verschwinden lassen?

[9:40] Das ist eine Diktatur: Das Diktat: Wie Kommission und Parlament allen EU-Staaten vertragswidrig gesellschaftliche Vorstellungen aufzwingen wollen

[13:40] Leserkommentar-DE: Aha, Überwachungsmechanismen der EU-Krake für "rebellische" Mitgliedsstaaten

die sich nicht den gesellschaftlichen Werten und Normen (!) dieser parasitären, geisteskranken verbrecherischen Clique in Brüssel unterwerfen wollen! Ja was denn noch alles ? Wenn man schon liest : 66-köpfiges "Expertengremium" ...

Es scheint wirklich deren wichtigstes Ziel zu sein, die (eh schon weit fortgeschrittene) Zerstörung der Familie als Keimzelle einer funktionierenden staatstragenden Gesellschaft durchzusetzen!

UNSERE (bin selbst WE's Jahrgang) Werte waren bei Gott noch andere als Homo- und Transgenderideologien - ich muß diese nicht extra nennen da uns allen hier bekannt - und sie ja auch bald wieder zur Grundlage unseres gesellschaftlichen Zusammenlebens werden.

Ich freue mich auf den Neubeginn unter unserem künftigen Kaiser, der dann hoffentlich auch das "Wirken" dieser ganzen EU-Ratten in gerechter Art und Weise zu würdigen weiß!

So, und jetzt hören wir wieder die Kaiserhymne !

Da soll noch viel mehr Diktatur kommen.


Neu: 2016-05-30:

[20:25] RT: EU-Kommissionspräsident Juncker plant Russlandbesuch im Juni - Widerstand aus Washington und Brüssel

[20:35] Der Schrauber:

Das dürfte den Vodka Umsatz in RU nochmals erheblich steigern. Im Gegenzug könnten sie ja dann unsere Milch wieder abnehmen.


Neu: 2016-05-28:

[12:25] Compact:  Panik auf der EU-Titanic

In der EU liegen die Nerven blank. Da wird ohne jede Differenzierung zum großen Schlag ausgeholt. Egal, für was jemand steht, ob links oder rechts, für manche EU-Politiker gibt es nur noch die Anti-EU-Querfront, und die löst Grusel aus.

Trotz selbst verschuldeter Krisen schlägt die EU hetzerisch wild um sich und baut damit eine noch größere Distanz zu den EU-Bürgern auf.


Neu: 2016-05-27:

[19:55] The Times: EU army plans kept secret from voters

Die Briten sollen davon vor dem Referendum nichts mitbekommen.
 

[8:15] Zu viel Alkohol: Juncker-Vertrauter ruft zum Kampf gegen Oppositions-Parteien auf


Neu: 2016-05-26:

[20:30] MMNews: Schulz: EU am Ende

Die EU steckt nach Ansicht des Präsidenten des Europaparlaments Martin Schulz in einer existenziellen Krise. In einem Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Donnerstag) sagte Schulz, viele Befürchtungen von vor einigen Jahren hätten sich bewahrheitet.

Bei echten Problemen hat die EU keine Lösungen. Letztendlich schiebt sie die Probleme auf die Bürger ab. Das griechische Volk leidet nach wie vor unter der Euro-Krise, während in Mitteleuropa die Kriminalität massiv ansteigt. Und das ist nur ein Ausschnitt der Problematik.
 

[11:15] Macht Schluss mit dieser EU: EU-Parlamentspräsident sieht EU in existenzieller Krise

[9:20] Sciencefiles: Eilzug in den EU-Totalitarismus: Die Einheitliche Europäische Steuer(nummer) kommt


Neu: 2016-05-22:

[14:00] Unzensuriert: Polens Regierungschefin Beata Szydlo wehrt sch gegen EU-Ultimatum


Neu: 2016-05-21:

[12:30] DWN: Britische Kommission: EU ist ein gigantisches Betrugs-System

Ein Bericht des britischen Parlaments zeigt, dass Betrug und Korruption in der EU viel größer sind, als die EU-Kommission zugibt. EU und Mitglieds-Staaten schieben sich gegenseitig die Schuld zu. Die meisten Betrugs-Fälle ereignen sich nicht in Brüssel, sondern in den Mitgliedsstaaten.

Der Artikel ist zwar schon älter, aber im Lichte eines möglichen Brexit durchaus interessant.


Neu: 2016-05-20:

[18:30] Sie hat wohl spezielle Informationen: Marine Le Pen: »EU befindet sich im Zusammenbruch«

[19:15] Leserkommentar: Ich denke schon dass Marine le Pen sehr genau Bescheid weiss.

Marion Maréchal le Pen war vor kurzem zu Besuch auf einer Manifestation zusammen mit der Monarchisten / Royalisten Gruppe "Action française". Sie hat dort auch ein Interview gegeben und es war auch in fast allen Französischen Medien, auch im Mainstream. Leider habe ich keinen Artikel auf Deutsch gefunden, nur auf französisch.

http://www.lefigaro.fr/politique/2016/05/07/01002-20160507ARTFIG00139-marion-marechal-le-pen-devant-l-action-francaise-le-fn-est-le-plus-monarchiste-des-partis-francais.php

Desweiteren habe ich auch noch ein Video gestern per Zufall gefunden, wo angedeutet wird, dass ein Übergangsrat am 10 Juni die Regierung übernehmen möchte. Ob das stimmt, kann ich nicht sagen. Ist das erste Mal das ich davon gehört habe. Sie können sich ja mal das Video anschauen.

https://www.youtube.com/watch?v=fLCH6WBGGKM

Wir wissen ja auch, wie diese "rechtspopulistischen Parteien" gesteuert werden. Ein Hoch auf Luis XX.WE.
 

[16:50] DWN: Polen: Die EU läuft Gefahr, sich selbst zu zerstören

Die EU soll sich ja selbst zerstören.


Neu: 2016-05-19:

[19:25] DWN: EU: Sanktionen gegen Russland müssen verlängert werden

Die EU will ungeachtet des Schadens für Europa an den Russland-Sanktionen festhalten. Es ist allerdings fraglich, ob sich die EU gegen zahlreiche Mitgliedsstaaten behaupten kann. In Deutschland müssen die Steuerzahler die Milchbauern wegen der Sanktionen retten. Andere Branchen dürften folgen.

Großbritannien beschreitet währenddessen den Pfad der Vernunft und arbeitet auf ein Ende der Sanktionen hin.


Neu: 2016-05-17:

[20:05] DWN: Keine EU-Strafe wegen Defizit für Spanien vor den Wahlen

Die EU nimmt bei einer Bestrafung Spaniens wegen eines zu hohen Defizits Rücksicht auf den Wahlkampf. Um neue Parteien nicht zu stärken, wird die Entscheidung über ein eigentlich fälliges Strafverfahren auf nach der Wahl verschoben. Es ist enttäuschend, dass die EU-Kommission mit solcher Winkelzügen den Status Quo schützt - der den Parteien Zeit kauft, die Arbeitslosigkeit jedoch nicht vermindert.

[17:15] Sciencefiles: Breite Manipulation der Öffentlichkeit: EU bezahlt Wahl-Animateure

[8:45] Telegraph: The European Union always was a CIA project, as Brexiteers discover

Brexiteers should have been prepared for the shattering intervention of the US. The European Union always was an American project.

It was Washington that drove European integration in the late 1940s, and funded it covertly under the Truman, Eisenhower, Kennedy, Johnson, and Nixon administrations.

Jetzt darf das also auch raus, es ist eine Aufdeckung: die EU war immer ein Projekt der USA. Das sieht man derzeit wieder sehr deutlich.WE.

[11:00] Leserkommentar-DE:
War immer meine Rede: "Wo EU drauf steht ist USA drin" und dass Merkel eine vom CIA an die Macht gesetzte Agentin ist und Deutschland für die USA das Troyanische Pferd war, welches mit steuerfinanzierten Billigkrediten die Südperipherie verleitete und in die Abhängigkeit - ja ganz bewußt an den Rand des Staatsbankrotts brachte. Mich wundert nur, dass obwohl von der Entnationalisierung in der EU-Staaten, der Abhängigmachung derselben bis hin zum weltpolitischen Geschehen im Nahen Osten (Arabischer Frühling), EU-Erweiterungspolitik als gäbe es keine Morgen, niemand den Zusammenhang erkannte dass die EU für die USA von vornherein als Spielwiese für ihre Oligarchen unter den TTIP-Regeln und mit EU(SA)-Militärmacht den EU-Bürger unterdrückende und ausbeutende und überwachende Diktatur gedacht ist/war mit den Statthaltern in Brüssel und deren Trittbrettfahrern in der Spitze der EU-Nationen.


Neu: 2016-05-16:

[12:55] YouTube: Brexit: The Movie

BREXIT THE MOVIE is a feature-length documentary film to inspire as many people as possible to vote to LEAVE the EU in the June 23rd referendum.


Neu: 2016-05-15:

[10:00] Pinksliberal: Endlich geht es in der Brexit-Debatte um das wahre Problem

[8:50] Focus: Brexit Johnson vergleicht EU mit Hitler und Napoleon


Neu: 2016-05-13:

[9:10] DWN: Russische Analystin: „EU muss nach den Spielregeln von Erdogan spielen“

Nach Ansicht einer führenden russischen Analystin setzt der türkische Staatschef Erdogan die EU unter Druck. Aufgrund des EU-Türkei-Deals, für den sich Merkel eingesetzt hatte, müsse die EU nun nach den Spielregeln Erdogans spielen.


Neu: 2016-05-12:

[17:20] Umfrage: Nach den Briten wollen auch die Italiener den EU Austritt

[17:15] PAZ: EU scheitert mit ihrer Asylpolitik an der eigenen Heuchelei und Halsstarrigkeit

Jede Woche neue Hiobsbotschaften: Brüssel und Berlin stehen mit dem Rücken zur Wand – und bleiben dennoch unbelehrbar.

[17:30] Man kann sicher sein: das wird alles von den Leuten hinter den Kulissen so gesteuert, dass diese Politiker so erbärmlich aussehen. Vermutlich ohne dass diese es überhaupt bemerken.WE.


[8:00] Silberfan zu The Collapse of the European Union: Return to National Sovereignty and to Happy Europeans

Kaiser- und Königreiche statt EU wird fast jeden erfreuen.

[8:15] Leserkommentar-DE:
Aber bitte auch danach sämtliche Versorgungsbezüge, insbesondere Pensionen, aller EU-Bonzen und -Günstlinge, vom Kommissar über Parlamentarier bis hinunter zum kleinen Beamten und Angestellten ersatzlos streichen.

Kommt alles weg.


Neu: 2016-05-11:

[17:45] Leserzuschrift-DE zu Streit um Visa-Freiheit und Türkei-Deal eskaliert | Erdogan droht uns mit neuer Flüchtlingswelle

Die beschissenen Musel-Türken erpressen jetzt mit Gewalt bei der EU diese VISA-Freiheit, um damit ihren gesamten gesellschaftlichen Abschaum nach Europa zu entsorgen. Auch jeder ausweislose Flüchtilant (also circa alle!) bekommen dann selbstverständlich von der Türkei einen nagelneuen Pass, um damit ebenfalls legal in die EU einzureisen.

Egal wie die EU sich entscheidet: EUropa wird ab demnächst definitiv wieder mit Millionen weiterer Musels geflutet.
Entweder mit asozialen Türken und RapefugIS oder eben nur mit RapefugIS, aber jeweils zuzüglich Hunderttausender gewaltbereiter Asylneger via Mittelmeer und Italien.

Europa wird dadurch so oder so im jahrelangen Chaos und Bürgerkrieg untergehen, wenn nicht bald der Systemwechsel mit Entfernung von Sozialismus und Islam aus Europa kommt!!!

Bald geht es los, die EU muss sich noch als ein Haufen von Weicheiern präsentieren.WE.


Neu: 2016-05-10:

[8:30] JF: Jeder dritte Deutsche für EU-Austritt

LONDON. Jeder dritte Deutsche (34 Prozent) spricht sich für einen Austritt aus der Europäischen Union aus. Das ergab eine Umfrage des britischen Meinungsforschungsinstituts Ipsos Mori. In Frankreich würden laut der Erhebung 48 Prozent für einen Austritt stimmen, in Italien 41 Prozent. Unter dem EU-weiten Durchschnitt von 33 Prozent liegen Spanien (26 Prozent) und Polen (22 Prozent).

Die Terroristen von Brüssel werden das Problem bald erledigen.


Neu: 2016-05-08:

[8:45] MMnews: Die Selbstdemontage der EU


Neu: 2016-05-07:

[19:15] Staatstreich.at: Der faule Zauber der Diversitäts-Ideologen – z.B. Timmermans

[17:05] Mitteleuropa: Orbán über „Strafsätze“: „Die EU-Politiker wissen nicht, was sie daherreden“

„Ich kann es kaum noch mit zivilisierten Worten beschreiben, was ich darüber denke," erklärte der ungarische Ministerpräsident Viktor Orbán unter Bezug auf den Vorschlag der Europäischen Kommission, bei Nichteinhaltung der sog. EU-Quotenregelung (der „EU-Umverteilungsplan für Flüchtlinge") für jeden einzigen Fall eine Strafe von bis zu 250.000 Euro zu verhängen. Das vernichtende Urteil Orbáns: „Die führenden europäischen Politiker agieren losgelöst von der realen Welt, als ob sie in einem Elfenbeinturm sitzen. Sie wissen offenbar überhaupt nicht, was sie daherreden."

Orbán bringt es mal wieder auf den Punkt.


Neu: 2016-05-06:

[8:45] DWN: Front der Ablehnung gegen Flüchtlings-Plan der EU wächst

Die EU soll gespalten werden.


Neu: 2016-05-04:

[18:00] Ein absolut Irrer: Vizepräsident der EU-Kommission: „Monokulturelle Staaten ausradieren!“

[18:30] Leserkommentar-DE:
Der Mann ist auf seine Weise genauso großer Faschist und Rassist wie Adolf Hitler. Fehlt nur noch dass er es öffentlich begrüßt dass Frauen durch männliche Migranten vergewaltigt und geschwängert werden um die nationale Rasse auszulöschen. Man muss sich wirklich langsam fragen, dass wenn so jemand ungestraft solche Aussagen treffen darf wann es denn so weit ist dass sich reinrassige Europäerinnen staatlich gesteuert zwangsbesamen lassen müssen. Das ist doch so krank wie damals Adolf Hitler der jede Rasse die nicht arisch war als 2. Klassemensch abgestuft hat. Nichts anderes ist das, nur das andere Extrem. Dieser Mann ist, wenn das wahr ist, ein durch und durch geistesgestörter und faschistoider Rassist.
 

[13:45] Der Pirat zu Brüssel empfiehlt Visa-Freiheit für Türkei

Die EU ist offensichtlich in absoluter Panik, ansonsten würde sie solch unüberlegten Dinge nicht schreiben. Betrachtet man die weitere heutige Berichterstattung, kann man auch sagen, dass sie nun in den Suizid-Modus bzw. Selbstauflösungs-Modus übergegangen ist. Wie kann man Visa-Freiheit für die Türkei empfehlen... Alles total fern jeder Realität!

Man kann sicher sein, dass die wichtigsten Figuren in der EU von ihren Handlern gesteuert werden. So kommt das zustande.WE.
 

[17:50] Mitteleuropa: Vilimsky (FPÖ): Zwangsverteilung der EU-Kommission gleicht Erpressung

[12:20] Bild: EU plant hohe Strafen für Flüchtlings-Verweigerer

Die EU-Kommission droht EU-Ländern mit drastischen Strafen, wenn sie in Zukunft, die Aufnahme von Flüchtlingen im Rahmen des EU-Umsiedelungsprogramms verweigern.

Wenn die EU das wirklich durchzieht, schaufelt sie ihr eigenes Grab. PS: Schon das Wort "EU-Umsiedelungsprogramm" lässt einen erschaudern.

[13:15] Leserkommentar-DE:

So ist es. Das spaltet die EU noch weiter auseinander, der "Ostblock" wird gegen den "Westblock" noch mehr Widerstand leisten als sie es sowieso schon tut, dies wiederum wird den Zerfall der EU nur noch beschleunigen. Manche Staaten werden sich das vornherein nicht gefallen lassen. Ungarn wird vermutlich wieder mal die Vorreiterrolle übernehmen und der EU ein Bein stellen.

P.S.: Umsiedelungsprogramm könnte das (Un)Wort des Jahres werden!

[13:20] Der Stratege:

Am Begriff „Umsiedelungsprogramm" kann man sehr schön erkennen, in wessen Fußspuren die EU wandelt. Mit Umsiedelungsprogrammen assoziiere ich nämlich Namen wie Stalin, Mau Zedong, Pol Pot oder Hitler. Genau in deren Geist handelt die EU. Weg mit diesem sozialistisch-faschistischem Kunstgebilde.

[13:45] Die Terroristen werden das Problem lösen, Brüssel ist voll von denen.WE.


Neu: 2016-05-03:

[20:00] Die Terroristen werden Brüssel vernichten: Karlspreis "Es wird Zeit, für Europa zu kämpfen"

[8:20] MMNews: Bericht: Visafreiheit soll auch für Türken ohne biometrischen Pass gelten

Die endgültige Entscheidung wird für morgen erwartet.


Neu: 2016-05-02:

[19:15] Ist es seine Demenz? Van der Bellen will "Vereinigte Staaten von Europa"

[11:00] Von Mises Institut: Die Europäische Union ist anti-europäisch

Was ist Europa? Anscheinend gibt es keine eindeutige Antwort auf diese Frage. Europa ist nicht wirklich ein Kontinent. Europa ist auch keine politische Einheit oder Vereinigung. Es ist kein vereintes Volk. Die beste Definition mag daher tatsächlich sein, dass Europa das Ergebnis eines langen historischen Prozesses ist.

[11:30] Man wird die EU den zahlreichen Terroristen von Brüssel überlassen, das löst das Problem.WE.


Neu: 2016-04-30:

[18:45] FAZ: Visumfreiheit für Türkei: Brüssel bremst die Notbremse aus

Die EU-Kommission lehnt den Vorschlag von Berlin und Paris zur Aushebelung der Visumfreiheit ab. Die türkische Drohung, das gesamte Abkommen platzen zu lassen, beeindruckt Frankreich keineswegs.

[16:45] Entscheidung bis 12. Mai: Brüssel will uns die Grenzkontrollen verbieten

Als ob der Ruf der EU in der Flüchtlingskrise nicht eh schon ramponiert genug wäre, will die Kommission die Kontrollen im gesamten Schengenraum - also auch an Österreichs Grenzen - nur noch bis Mitte Juni bewilligen! Die Frist für die Genehmigung läuft bereits am 12. Mai aus, eine Ausdehnung über den Sommer hinaus wird derzeit seitens Brüssel nicht angestrebt.

Selbst wenn die EU die Kontrollen nicht weiter genehmigt, können die einzelnen Mitgliedstaaten de facto weiterhin Grenzkontrollen durchführen. Wer weiß, ob die EU bei ihrer derzeitigen Beliebtheit überhaupt Sanktionen in die Wege leiten würde.

[18:35] Leserkommentar-DE:

Wenn sechs EU-Mitgliedsstaaten längere Grenzkontrollen wollen, dann sollten diese sechs Staaten laut mit dem Austritt aus der EU und des Euros drohen. Dann sollte den EU-Affen schnell klar sein, dass ihre vermeintliche Macht doch sehr begrenzt ist. Die Konsequenzen die sich bisher aus den offenen Grenzen und der linken Willkommenskultur ergeben haben, scheinen offensichtlich noch nicht radikal genug zu sein.

Die Bürger in den betroffenen Ländern sehen dies aber anders. In der Gunst der Bürger werden sogenannte "Rechtspopulisten" in der Beliebtheitsskala weitersteigen, die Tage der linken Dummpopulisten sind längst gezählt. Ob dies nun eine Szene aus dem Drehbuch ist oder nicht, ist letztlich eigentlich egal. Die Forderungen der EU sorgen für weitere Spannungen innerhalb der EU.


Neu: 2016-04-29:

[16:15] Leserzuschrift-DE zum Video: Die letzten Tage Europas - Henryk M Broder - Bürokraten erschaffen Selbstbedienungsladen

Anbei ein Link zu einem Interview mit Henryk M Broder. Broder spricht über die Bürokratie-Krake EU. Sehenswert ab Minute 19:10, denn Broder würde den Reset-Knopf drücken und sehnt sich zur Habsburger Monarchie zurück.

Weiss er schon, dass es bald wieder eine solche Monarchie geben wird?
 

[13:35] Leserkommentar-DE zum gestrigen Artikel über Oettinger:

So so, Herr Oettinger sorgt sich also um das "Projekt EU". Dieses befinde sich in "Lebensgefahr"(?)! Ob die Mitarbeiter der Spaßkassen als EU-Botschafter - wie von ihm gefordert - das Ableben dieses Parasitenvereins verhindern können? Schlage folgende Maßnahmen vor: Ausstattung aller Spaßkassen-Filialen mit den großen blauen gelbbesternten Flaggen, Anbringung von Porträts bedeutender Europäer wie Martin Schulz, Jean-Claude Juncker, Mario Draghi und natürlich Günther Oettinger - vielleicht letztgenannter zusammen mit Rebecca Harms auch als EU-Vorzeigepaar in Form von lebensgroßen Pappfiguren im Schalterraum.

Zudem eine Verlosung unter allen Anlegern (die bei der Spaßkasse ab 10.000,-- Teuronen anlegen ): 1. Preis eine Seminarveranstaltung mit dem Thema "EU = Freiheit, Bürgernähe und schlicht einfach das Beste für die Völker Europas" (Referentin das Gemerkel persönlich), 2. Preis ein Frühstück mit dem EU-Rentner José Manuel Barroso mit Vortrag "Wie lebt man mit dem kargen Politiker-Ruhestandsgehalt am Existenzminimum" (Um Spenden wird gebeten), 3. - 10. Preis je eine der wertvollen 5-Euro-Münzen! Natürlich gebührt dann den Spaßkassen-Botschaftern auch der Diplomatenstatus mit allen Vorteilen.


Neu: 2016-04-28:

[19:35] Im EU-Parlament: Vilimsky (FPÖ): EU soll Beitrittsverhandlungen mit Türkei umgehend stoppen

„Die EU soll die Beitrittsverhandlungen mit der Türkei umgehend stoppen", forderte heute Harald Vilimsky, FPÖ-Generalsekretär und FPÖ-Delegationsleiter im EU-Parlament. Die Überlegungen zur Einführung einer islamischen Verfassung, wie sie der türkische Parlamentspräsident Ismail Kahraman geäußert hatte, seien völlig unvereinbar mit europäischen Werten und dem europäischen Demokratieverständnis, so Vilimsky.

[19:15] DWN: EU-Kommissar Oettinger: Europäisches Projekt ist in Lebensgefahr

Mit Blick auf die gegenwärtige Situation warnt der EU-Kommissar Günter Oettinger vor einer existentiellen Bedrohung der Europäischen Union. Grund dafür sei vor allem, dass sich in zahlreichen Mitgliedsstaaten seiner Meinung nach populistische und nationalistische Tendenzen etablieren würden.

Er sucht den Fehler überall, aber nicht bei der EU selbst.


Neu: 2016-04-26:

[15:40] Neue Gängeleien aus Brüssel: Neue EU-Datenschutz-Verordnung: Mitarbeiter als Schwachstelle

[16:10] Der Stratege:
Ich habe hier bei mir Betrieb Letzen Herbst einige Datenschutzmaßnahmen umsetzen müssen, da ich gewisse Grenzen bei der Betriebsgröße überschritten habe. Dieser Spaß hat mich persönlich ca. 8 Wochen Arbeit gekostet, da Ablaufprozesse und entsprechende Dokumentation umgesetzt werden mussten. Ferner musste ich einen externen Datenschutzbeauftragten bestellen, welcher mich seit vergangenem Herbst tyrannisiert und mich bisher in Summe einen fünfstelligen Eurobetrag gekostet hat. Nun kommt die EU um die Ecke und verkompliziert diesen Wahnsinn noch weiter. Man kann nur hoffen, dass dieses bürokratische Irrenhaus bald abgebrochen wird, denn sonst ist der Tag nicht mehr fern, an dem ich mich ausschließlich nur mehr selbst verwalten werde.

Man macht uns wirklich reif für den Kaiser.


Neu: 2016-04-25:

[16:10] JF: Völkermord an den Armeniern: EU-Kommission knickt vor Türkei ein

Die EU-Kommission hat die Entscheidung verteidigt, nicht mehr auf ihrer Webseite für ein Kunstprojekt zum Völkermord an den Armeniern zu werben. „Aufgrund der geäußerten Bedenken gegenüber der Wortwahl in der Projektbeschreibung hat die Kommission den Text vorübergehend von der Seite genommen", sagte eine Sprecherin der Bild-Zeitung. Die Türkei hatte zuvor gefordert, den Hinweis von der Internetseite zu streichen.


Neu: 2016-04-24:

[12:00] Dann kommt der Brexit: Britische Buchmacher sehen EU-Gegner bei Wetten vorn


Neu: 2016-04-22:

[10:50] Das ist noch lange nicht alles: Ukraine: EU bereitet weitere Finanzhilfen in Höhe von 600 Millionen Euro vor


Neu: 2016-04-20:

[11:35] ET: Gegen weitere Vertiefung der EU: Polnisches Parlament will mit Bundestag über EU-Zukunft reden

In dem Papier, worüber das polnische Parlament direkt mit dem Bundestag diskutieren will, sprechen sich die Autoren energisch gegen eine weitere Vertiefung der EU aus. Die Überführung der EU in einen Bundesstaat sei "unrealistisch und falsch", heißt es. Die Eurozone bringe ihren Mitgliedern nicht mehr nur Vorteile, sondern auch deutliche Nachteile. Außerdem wird der "massenhafte Zustrom" von Flüchtlingen beklagt.


Neu: 2016-04-18:

[11:40] ET: Verheerende EU-Asylpolitik: Brüssel verschwendet Hunderte Millionen Euro Steuergelder

Brüssel erntet scharfe Kritik wegen seiner gescheiterten Millionenprojekte zur Eindämmung der Flüchtlingsströme aus Afrika und anderen Ländern. Das Fazit des EU-Rechnungshofes lautet, die Steuergelder seinen "unkoordiniert" und oft "ergebnislos" in Projekte geflossen, wie in eine Konditorei einer marokkanischen Frauenkooperative oder dem Küstenüberwachungsprojekt "Seahorse".

[12:00] Es wäre interessant zu wissen, wie viel davon als Schmiergeld gezahlt wurde. Vermutlich der Grossteil.WE.


Neu: 2016-04-16:

[18:10] Focus: Es drohen Milliardenlasten: Ifo-Präsident warnt vor Brexit: "Deutschland wäre wohl der größte Verlierer"

Es bleibt zu hoffen, dass die Briten für einen Verbleib in der EU stimmen.

[14:50] Focus: IS-Propagandamaterial bei Fahrern des EU-Parlaments gefunden

[10:30] PAZ: Die Europäische Union versinkt in Streit und Krisen – Rettung unwahrscheinlich


Neu: 2016-04-15:

[9:00] Wirtschaftsblatt: EU will Geldverstecke von Steuerbetrügern und -flüchtlingen zerstören

Wir fordern die Zerstörung der EU und aller zugehörigen, staatlichen Raubritter.WE.


Neu: 2016-04-14:

[13:45] Weiter in die Diktatur: EU beschließt umstrittene Speicherung von Fluggastdaten

[7:45] Sciencefiles: EU Pläne zum Verbot von Volksabstimmungen!?

Weg mit den Despoten von Brüssel. Hungert sie aus!


Neu: 2016-04-13:

[19:10] ET: Brenner-Streit eskaliert: Italien fordert Eingreifen der EU-Kommission

Italien hat sich in der Vergangenheit schon über verbindliches EU-Recht hinweggesetzt, möchte nun aber mit der EU einen Grenzzaun verhindern. Auf die Reaktion der Kommission darf man gespannt sein.

[7:45] Wird aber nicht kommen: Vilimsky (FPÖ) fordert Sitz des Europäischen Parlaments nur in Strassburg


Neu: 2016-04-11:

[8:20] DWN: Top-Ökonom: „Brexit“ könnte das Ende der EU einläuten

Eine EU ohne Großbritannien wäre jedenfalls eine ganz andere.


Neu: 2016-04-10:

[8:20] DWN: EU-Kommissar Oettinger: Bargeld wird komplett verschwinden

Der soll lieber selbst verschwinden und zwar schnell.

Leserkommentar-DE:
Ich bleibe old fashioned! In meinem kleinen Geschäft akzeptiere ich NUR und AUSSCHLIESSLICH Bargeld! Da muss ich nichts überprüfen, überwachen und im Zweifel meinem Geld auch nicht nachrennen! Sorry, aber ich akzeptiere keine ec-Karten und dergleichen! Und das funktioniert immer noch!


Neu: 2016-04-09:

[12:20] Focus: Elmar Brok berichtet: Das bekommen EU-Politiker vom Volk zu hören


Neu: 2016-04-08:

[19:15] Für Politiker-Exile? FPÖ-Delegation prüfte nach, wie EU-Geld in Paraguay verwendet wird

[17:30] Kopp: EU – die Abschaffung der Demokratie

[16:00] NTV: AfD-Frau kommt Rauswurf zuvor Von Storch wechselt die Fraktion

[8:55] Focus: Nach Niederlande-Referendum: Grünen-EU-Fraktionschefin spricht sich gegen Volksabstimmungen zur EU aus

Die Grünen sind pro Volksabstimmungen, außer das zu erwartende Ergebnis gefällt ihnen nicht. Also sind sie meistens contra Volksabstimmungen.


Neu: 2016-04-07:

[11:10] Hoffentlich: Referendum in den Niederlanden Wilders: "Das ist der Anfang vom Ende der EU"

[8:20] NTV: Klare Niederlage für die EU Niederländer lehnen EU-Ukraine-Vertrag ab

Die Niederländer lehnen in einer Volksabstimmung das EU-Abkommen mit der Ukraine ab und verpassen der EU damit einen Denkzettel. Nun will Ministerpräsident Rutte das Abkommen nicht mehr in seiner jetzigen Form ratifizieren.

Eigentlich wurde die EU abgewählt.


Neu: 2016-04-05:

[13:55] Kurier: EU-Grenzschutz warnt vor Waffenschmug­gel vom Balkan

Nach den Anschlägen von Paris und Brüssel warnt die EU-Grenzschutzagentur Frontex vor dem Schmuggel von Kriegswaffen aus der Balkanregion. Ermittlungen zufolge seien Waffen wie das Sturmgewehr AK-47 (Kalaschnikow) und Panzerfäuste leicht verfügbar, heißt es in einem am Dienstag veröffentlichten Frontex-Bericht. Viele der Waffen stammten aus den Konfliktgebieten des früheren Jugoslawien.

[9:30] Lost in Europe: Brüssel wird irrelevant, Berlin devot

[9:25] DWN: EU will Kompetenz für Asyl-Verfahren an sich ziehen


Neu: 2016-04-04:

[9:00] Leserkommentar-DE zu Oettinger (gestern):

Ich fordere Oettinger auf, den Zaun um sein Grundstück niederzureißen und auch seine Haustüre als unerträgliche Grenze immer und zu jeder Zeit offen zu halten.
Ihr geistig zentralverriegelten, denkbefreiten Vollidioten - für wie dumm haltet ihr uns eigentlich?

Wird er aber nicht machen, da Politiker.


Neu: 2016-04-03:

[9:00] ET: Oettinger ruft zum Verzicht auf nationale Grenzsicherung auf

Der soll endlich einmal richtiges Englisch lernen und in der Realität ankommen.WE.

[15:40] Leserkommentar-DE:
Ja klar und ich rufe zum Verzicht auf so unnötige Dummschwätzer wie diesen Öttinger auf. Abgesehen von Mist und Schwachsinn kam von diesen Schwachmaten bis Heute nichts und davor lebt der fürstlich auf unsere Kosten.

Nicht mehr lange.

[15:45] Der Silberfuchs zu Oettinger:
Nein, um Himmels Willen ... er soll nicht englisch lernen! Nachdem ich kurz in den Artikel reingeschaut habe, komme ich zu dem Schluss, dass geistige "Arbeit" des Oettingers Sache nicht sein kann, es sei denn das Ergebnis (geistiger Dünnsch...) ist gewünscht. Der muss mindestens 10 Stunden am Tag mit härtester körperlicher Arbeit ausgelastet werden, alles andere ist nicht ertragbar für die Menschheit.

Falls es bis dorthin schafft.


Neu: 2016-04-01:

[10:20] Geolitico: Europa stirbt den zweifachen Tod

Der Artikel zeigt recht übersichtlich die Staatsschuldenentwicklung von 2010 bis 2015 in den Mitgliedstaaten der EU. Nur mehr fünf Euro-Länder erfüllen die Maastricht-Kriterien.


Neu: 2016-03-30:

[8:35] MMNews: EU stoppt Entsendung von Asyl-Richtern nach Griechenland

Mit der Absage für die Asyl-Richter-Hilfe für Griechenland könnten sich laut "Bild" die Asyl-Verfahren dort nun lange hinziehen, wenn Flüchtlinge gegen die Bescheide der Asylbehörden Klage einreichen oder Beschwerde einreichen.


Neu: 2016-03-29:

[16:05] Der Pirat zu  EU-Türkei-Abkommen: Claudia Roth wirft Brüssel moralischen Ausverkauf vor

Da ist sie wieder! Clauda Roth zeigt sich wieder empört und verspritzt ihr Gift Richtung EU!

Ob sie den Inhalt kennt oder nicht: Hauptsache, sie ist dagegen.


Neu: 2016-03-28:

[13:00] Kurier-Interview zur EU-Bonzokratie: "Molenbeek gibt es in Europa doch überall"

Für die Leute in Molenbeek und ganz Brüssel sind die EU-Leute die wahren Migranten. Sie kommen hierher, können nach Jahren weder Flämisch noch Französisch. Sie schicken ihre Kinder auf englischsprachige EU-Schulen und steigen nicht einmal in die U-Bahn ein. Als man eine Parkgebühr für die Garage im EU-Viertel einführen wollte, um sie zu den öffentlichen Verkehrsmitteln zu bekommen, drohten die Leute dort mit Streik. Sie wollen mit den Belgiern nichts zu tun haben, sie leben in einer Blase.

Das ist zwar eine Gutmenschin, aber hier hat sie richtig beobachtet. Die EU ist in Brüssel ein Fremdkörper. Interessant, dass Französisch inzwischen kaum mehr eine EU-Sprache ist, nur Englisch.WE.


Neu: 2016-03-27:

[17:30] Staatsstreich.at: EU-”Außenministerin” begrüßt Politischen Islam – Zitat des Tags

Weg mit dem Affenzirkus von Brüssel!


Neu: 2016-03-25:

[9:00] DWN: Ratlose Innenminister: „Der Terror ist schnell, Europa ist langsam“

Die Innenminister der EU haben bei ihrem Treffen im Brüssel keine neuen Beschlüsse gefasst. Das Treffen war eher geprägt von Ratlosigkeit und einem wachsenden Misstrauen der Staaten untereinander.

Die ahnungslosen EU-Hühner gackerten wieder einmal herum.


Neu: 2016-03-24:

[12:00] Es kommt raus: Verschwiegener Passus im EU-Türkei-Abkommen zeigt: Pakt bringt kein Ende der Asylkrise in Europa

[14:40] Leserkommentar-AT:

Mich persönlich wundert diese Meldung nicht, im Gegenteil, genau mit so etwas hab ich gerechnet. Frei nach dem Motto "Tausche 100 Illegale gegen 101 (schein) legale ein", die in der Türkei mit echt aussehenden Pässen und Papieren ausgestattet wurden um Europa weiter beglücken zu können.


Neu: 2016-03-22:

[9:45] Geolitico: Hinweise auf geheimen Türkei-Deal


Neu: 2016-03-21:

[14:15] Die Wahrheit: Nicolas Sarkozy: »Jeder, der sagt, die Türkei sei ein europäisches Land, will den Tod der EU«

[8:15] JJahnke: Die EU, das gescheiterte Elitenprojekt, das so nicht funktionieren kann


Neu: 2016-03-20:

[20:00] Anderwelt: Merkels Türkei-Deal: Politisches Schmierentheater und Betrug am Wähler


Neu: 2016-03-19:

[13:30] Oracle: Türkischer Staatspräsident Erdogan an seine Untertanen: Jetzt haben wir die EU und diese Merkel fest im Griff

[11:00] Staatsstreich.at: Asyl: Die Hochverräter und ihre Pinscher halten dicht – beinahe

[11:00] Sie schafft alles auf Michels Kosten: Merkel nach dem Deal: Europa wird das schaffen

[8:50] Focus: EU-Gipfel Was Sie vom türkischen Premierminister lernen können

Die EU sollte bewusst über den Tisch gezogen werden.


Neu: 2016-03-18:

[17:50] Erfahren wir auch den geheimen Teil? Regelung greift ab Sonntag EU und Türkei einigen sich auf Flüchtlingspakt

[19:15] Leserkommentar-DE:
Ja genau Merkel löst das "Flüchtlingsproblem" welches nie etwas anderes als ein Völkerwanderungsproblem war verursacht durch Merkels Einladungen.
Nun zukünftig werden deutlich weniger Asylforderer an unseren Außengrenzen auftauchen da diese dies gar nicht mehr nötig haben sondern direkt auf unsere Kosten in der Türkei zu Hundertausenden abgeholt werden.
Dafür bezahlt Merkel mit deutschen Steurgeldern 6 oder mehr MRD Euro an Erdölwahn und gewährt den türken Visafreiheit, was uns neben den auch weiterhin Millionen von Neubürgern aus dem kompletten Orient sowie Afrika auch noch Mio Türken ins Land bringen wird.
Alles in allem ein Riesenerfolg für Merkel für Ihren Plan der Islamisierung udn Zerstörung Deutschlands!
Hoffentlich geht es bald los damit dieses .....

Ein richtiger Hochverrat muss komplettiert werden.
 

[12:30] Staatsstreich.at: Asyl: Die Stunde der Hochverräter

[8:20] GR-Blog: Erdogan als Türsteher der EU

[7:30] Typischer EU-Murks: Türkei-Gipfel in Brüssel | EU einigt sich auf Vorschlag für Flüchtlings-Abkommen


Neu: 2016-03-17:

[10:50] Presse: Der geheime, zweite Deal mit der Türkei

Wenn es der Türkei gelingt, die Zuwanderung nach Griechenland zu stoppen, soll die EU dem Land weiterhin bis zu 330.000 Syrer pro Jahr abnehmen – allerdings nur von Ländern, die dazu freiwillig bereit sind.

Hochverräter am Werk. Die können nicht genug von ihren "Flüchtlingen" und Terroristen bekommen.WE.


Neu: 2016-03-16:

[12:30] Staatstreich.at zum EU-Gipfel: Erdo und das Kartell der Devoten

[8:00] Er soll zusammen mit seinem Saftladen untergehen: Martin Schulz glaubt nicht mehr an Türkei-Deal, sieht EU in Gefahr


Neu: 2016-03-13:

[15:10] ET: Änderungen am EU-Türkei Flüchtlingspakt: "Massenabschiebungen sind Verstoß gegen internationales Recht"

Die vereinbarten Massenabschiebungen von Flüchtlingen aus Griechenland in die Türkei seien ein Verstoß gegen das internationale Recht.

[16:00] Mit Beginn des Terrors werden Menschenrechte für Flüchtlinge sicher keine Rolle mehr spielen.WE.

[17:18] Leser-Kommentar-DE zu: Massenabschiebungen verstossen gegen geltendes Recht

Na und? Passt doch! So ziemlich ALLES, was derzeit im Zusammenhang mit der sog. "Flüchtlingskrise" passiert verstößt gegen geltendes Recht.

Die Invasoren sind illegal im Land, schon die Einreise erfolgt illegal, sie durchlaufen entgegen geltendem Recht das Asylverfahren nicht im Erstland, sondern werden durchgewinkt, sie durchqueren illegal mehrere weitere Grenzen, teilweise gewaltsam, sie werfen ihre Papiere weg, sie lügen über ihre Herkunft. Unterbringung und Leistungen an die Invasoren verstoßen gegen geltendes Recht, das Asylverfahren wird rechtswidrig gehandhabt, die Bevölkerung wird belogen und betrogen und kriminalisiert. Der Rechtsbruch hat Methode, und dieser wird jetzt zur ultimativen Ausrede: Wir behalten alle, die schon da sind, holen weitere Massen von ihnen direkt in der Türkei ab und geben Erdogan für die Erlaubnis dazu.

[18:50] Für diesen Rechtsbruch werden die Verantwortlichen bestraft werden, wie wisst ihr. Die realen Massenabschiebungen werden etwas anders aussehen. Wie, wisst ihr auch. Denkt an die Massengräber an den Autobahnen.WE.
 

[14:37] Welt: Europa plant Turbo-Asyl für syrische Flüchtlinge

Die EU bereitet sich darauf vor, der Türkei viele Flüchtlinge abzunehmen. Bei der Auswahl soll der Fokus darauf liegen, dass von einem Flüchtling keine Gefahr ausgeht. Aber dazu sind Ausweise nötig.

[16:00] Wahnsinn: die wollen wirklich noch mehr Terroristen reinholen.WE.


Neu: 2016-03-10:

[19:59] ntv: Martin Schulz beklagt Rassismus in den Parlamenten

Er sollte lieber den Parasitismus der EU beklagen. Und jetzt wieder die Kaiserhymne, denn anders hält man diesen Trottelverein in Brüssel nicht aus.WE.
 

[17:40] ET: Tusk dankt "den westlichen Balkanstaaten für die Implementierung der EU-Strategie" - Was plant die EU im Geheimen?

Ist die Schließung der Balkanroute tatsächlich ein Teil der einvernehmlichen EU-Strategie zur Bewältigung der Migrationskrise? Zwei Tweets von Donald Tusk, dem EU-Ratspräsidenten, erwecken diesen Anschein.

Die Merkel soll wohl als primäre Hochverräterin hingestellt werden, während die anderen zur Vernunft gekommen sind.WE.
 

[10:00] Krone: EU- Bonzen gönnen sich neue Luxus- Limousinen


Neu: 2016-03-09:

[16:30] Kopp: Multikulti gescheitert, Merkel gescheitert, Europa gescheitert

[13:34] ET: EU möchte Asyl-Entscheidungen zur EU-Sache machen

Ein erneuter Vorstoß der EU-Kommission für eine Quotenreglung bei der Verteilung von Asylsuchenden in Europa zielt auf eine Zentralisierung der Entscheidungsbefugnisse in Asylfragen ab. Gleichzeitig würde die Souveränität von Nationalstaaten in Asylfragen infrage gestellt. Ziel sei die Entlastung von Staaten mit EU-Außengrenzen, wie Griechenland und Italien.

[09:24] DWN: Handeln statt Jammern: EU versagt bei Steuern für US-Konzerne

Umfangreiche Verhandlungen verbunden mit wilden Drohungen sollen internationale Konzerne dazu bewegen, höhere Steuern zu zahlen. Diese Aktionen der EU sind grotesk und peinlich: Die „Steuersünder“ nützen nur die Steuervorteile, die ihnen die einzelnen Staaten einräumen. Die EU-Staaten sollten gemeinsam handeln - dann wäre das Problem ganz schnell aus der Welt.

Die StaatenGEMEINschaft versagt überall, wo gemeinsame Entscheidungen getroffen werden sollen. Wieder ein Beweis dafür, dass die EU nur für sich selbst, bzw. die dort tätigen Bürokraten Sinn macht -sonst für genau niemanden! TB

[11:25] Der Widerstandskämpfer zum Versagen der EU:

Diese Nachricht ist nicht wirklich eine Sensation, sie gehört subsumiert unter Prophezeiungen, die wir alle gemacht haben und die sich zu hundert Prozent bewahrheiten. Beamtentum und Konzerne sind Zwillinge, die die selben Interessen verfolgen. Die sozialistischen Beamtenstrukturen widerspiegeln sich in Konzernstrukturen. Der ernsthafte Wille, konservative Korruption zu bekämpfen und abzuschaffen, ist in Wahrheit natürlich von keiner Seite gegeben. Alles reduziert sich daher auf Show, Augenauswischerei und Alibiverhandlungen ohne konkrete Ergebnisse.

Die kritische Beamtenmenge wurde schon vor geraumer Zeit nach oben durchbrochen mit der nachhaltigen Folge des Einsetzens einer volksverachtenden Beamteneigendynamik. Das Beamtentum hat Großbetriebe und Konzerne längstens infiltriert und ist im Laufe der Zeit auf den Geschmack der großen Korruptionsgeschäfte gekommen. Akribisch hat dieses vereinigte, sozialistische Funktionärswesen seine Komfortzone geschaffen. Meinungen und Interessen des Souveräns sind belanglos geworden, die Masse der Beamten macht es möglich, sich über alles und alle hinwegzusetzen.

Offenbar ist das Versagen der EU in der Steuerpolitik für US-Konzerne eine weitere Bestätigung für deren Unfähigkeit und Inkompetenz. Da, wo es gigantische Konzern- und Funktionärseigeninteressen zu vertreten gilt, die sich in Milliardenbeträgen ausdrücken, gelten nun einmal andere Spielregeln als für das einfache Volk. Die demokrattische Errungenschaft der Verlagerung wichtiger Entscheidungen auf übergeordnete, politische Ebenen ist der wichtigste Pfeiler willkommener, sozialistischer Korruptionskultur. Die Diskrepanz zwischen der Umsetzung einer Steuerpolitik für US-Konzerne und jener für Volk und KMUs gehört eigentlich einer näheren Betrachtung und Verfolgung unterzogen, nämlich der Verletzung des Gleichheitsgrundsatzes.

WEG MIT DEM EU-KORRUPTIONSSTADL !
HER MIT DEM EUROPA DER 1000 LIECHTENSTEINS !

[11:45] Die EU ist einfach ein Ableger der USA.WE.


[08:44] Bild:
Letztes Ultimatum AFD-Politiker sollen aus der EU-Fraktion verbannt werden!

Die Volldemokraten in Brüssel schlagen wieder zu. Nun wird es also auch verboten sein, sein Land mit Waffengewalt zu verteidigen. Logischer Rückschluß: die Entwaffnung Deutschlands und Abschaffung der Bundeswehr! TB


Neu: 2016-03-08:

[19:00] Satire zum EU-Gipfel: Ströme, die enden

[16:50] ET: "Von autoritärem Politiker erpresst": FDP-Chef Lindner kritisiert Ergebnis des EU-Gipfels als Rückschritt

Verstehen jetzt alle, warum Erdogan in seinem Land so autoritär herrschen soll? Damit genau dieser Eindruck entsteht.WE.
 

[15:50] Video: Türkei-Flüchtlingsplan von Deutschland "vor-formuliert" und der EU als "Türkenpapier" verkauft!?

[15:15] NTV: Person der Woche Erdoğan erpresst Europa

[16:00] Leserkommmentar-DE:
Sehr gut analysiert - und pointierte Spitzen gegen alle Beteiligten, gegen Erdogan, gegen Merkel und gegen die EU.
Dieser Artikel beschreibt natürlich den Größenwahn Erdogans - der Mann hat komplett die Bodenhaftung verloren, genau wie Merkel. Erdogan verlangt 6 Milliarden, viele EU-Länder wollen der Türkei überhaupt kein Geld zahlen. Er verlangt Flüchtlings-Kontingente, viele EU-Länder wollen keine Kontingente anerkennen. Er verlangt umgehende Visafreiheit für 80 Mill. Türken, fast alle EU-Länder wollen keine Einwanderung weiterer Türken. Er verlangt die Vollmitgliedschaft in der EU - ALLE EU-Länder wollen die Türkei auf keinen Fall in der EU. Merkt er nicht, dass NUR Merkel an seiner Seite ist und diese gerade ihre Führungsrolle in der EU verliert? Und merkt er nicht, dass die EU selbst in den letzten Zügen liegt, sich gerade spaltet und gar nicht mehr handlungsfähig ist? Was sollen diese Gipfel eigentlich? Das Ganze ist ein totes Pferd! Bitte steigt endlich ab, bevor ihr euch endgültig lächerlich macht.

So soll es offenbar aussehen: Merkel als Allierte des Islam-Paten.WE.

[18:40] Leserkommentar-DE:
Mach doch nichts! Seine Freundin Merkel regelt das doch gerne!
Merkel bezahlt die 6 und kommenden MRD Forderungen doch gerne mit unseren Steuergeldern alleine.
Merkel nimmt auch gerne die ganzen Kontingente welche natürlich außer ihr niemand will, gerne alleine in Ihrer rotgrünen Bananenrepublik auf.
Merkels Kalifat ist auch das einzige wirklich interessante Reiseziel für die Millionen Zuwanderer welche sie mit Visafreiheit für Deutschland ausstatten wird, völlig egal ob da eine Slowakei oder Polen oder Ungarn mitmachen oder auch nicht.
Merkel will Deutschland mit allen Mitteln zerstören um nichts anderes geht es dieser Kreatur der Finsternis!

So soll es für uns aussehen. Deutschland soll finanziell ganz ausgesaugt werden, sagen meine Quellen.WE.

[19:00] Leserkommentar-AT:
Passend zum Deal mit den Türken muss man sich wieder das berühmte Erdogan-Zitat in Erinnerung rufen: "Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten."
Bei einem Deal mit den Türken kann man nur verlieren, da der islamische Siegeszug in Europa im Interesse Erdogans ist. Wie von den anderen Lesern bereits richtig erkannt, füllt er sich jetzt die Taschen und wird immer dreister fordern und am Ende wieder die Islamisten-Lawine auf Europa los.

Erdogan glaubt offenbar auch, dass es dem Islam gelingen wird, Europa zu erobern. Dann kennt er nicht die wirklichen Absichten dahinter.WE.

[20:00] Der Pirat:
es würde mich stark wundern, wenn Erdogan die wahren Absichten kennen würde. In Unkenntnis gelassen, ist er so bei seinen Aktionen viel glaubwürdiger. Wahrscheinlich sagt sein Händler ständig, dass der Eroberungsfeldzug bald beginnen wird! Das wird ihn noch selbst- sicherer bei seinen Taten werden lassen, wie man aktuell sehen kann.
Der bekommt auch noch sein böses Erwachen! Spätestens wenn Netanjahu das neue Groß-Israel ausruft und den dritten Tempel errichtet!

Wie das da oben genau gesteuert wird, weiss ich leider auch nicht. Aber wir kennen den Zweck und das Endresultat.WE.
 

[09:20] heise: Die Finanzkrise diente EU-weit der "Flexibilisierung" der Arbeitsmärkte

Die EU macht aus Flexibilisierung natürlich auch ein weasel word! TB
 

[09:06] Sputnik: Türkei fordert jetzt 20 Milliarden für „breitere Flüchtlingsunterstützung“

Der Appetit kommt beim Essen: Statt der ursprünglichen drei Milliarden Euro hat die Türkei nun ganze 20 Milliarden von Europa gefordert, meldet Reuters am Montag.

[9:45] Der Flüchtlings-Gipfel der EU ist ohnehin gescheitert: Orban lässt Türkei- Deal auf EU- Gipfel platzen. Es ging wohl nur darum, Merkel & co als dumme, hochveräterische Lackaffen hinzustellen.WE.
 

[08:59] DWN: EU-Agentur: Deal mit der Türkei wird nicht funktionieren

Die EU-Rechtsagentur Eurojust kommt in einem Bericht zum Ergebnis, dass ein Deal der Türkei mit der EU in der Praxis nicht funktionieren werde. Die türkische Regierung habe weder den politischen Willen, noch die Infrastruktur, den Deal umzusetzen.

[10:51] Leserkommentar-DE:

Der Deal wird sehr gut funktionieren: Erdogan steckt sich das Geld ein, nimmt die Flüchtlinge zurück, gibt ihnen einen türkischen Paß und schickt sie wieder nach Deutschland, jetzt Dank der Reise- und Visafreiheit. Schon sind es keine Flüchtlinge mehr.

[11:24] Leser-Kommentar-DE zum Kommentar darüber:

Genauso wird es kommen, das ist der Hintergrund. Außerdem wird noch etwas eintreten:
Der Erdowahn wird sich immer massiver einmischen, islamische Veränderung und Anpassung der Deutschen daran anmahnen und immer wieder diese Waffe einsetzen!
Ohne einen Schuß abzufeuern wird er DE zur IRD umwidmen, zur islamischen Republik Deutschlandistan.
Da ja Hochgradstalinist Kretschmann schon was von "in die Verfassung inkulturiertem Staatsislam" gequasselt hat, ist wohl die Anerkennung als Staatsreligion eine Frage von Tagen. Also etwa am 14.03.16.

[13:30] Erdogan ist auch nur ein Werkzeug der Eliten zur Entfernung unserer politischen Klassen. Wenn er diese richtig blamiert, umso besser.WE.


Neu: 2016-03-07:

[19:58] ntv: Türkei fordert weitere drei Milliarden Euro

[19:40] OE24: Türken kommen ab Juni ohne Visum in EU

Die Europäische Union will offenbar auf die Forderungen der Türkei in der Flüchtlingskrise eingehen. Im Rahmen des Flüchtlingsdeals sollen bis Ende 2018 weitere drei Milliarden Euro in die Türkei fließen, geht aus einem Entwurf für das EU-Angebot beim Sondergipfel mit der Türkei am Montag hervor. Darin verpflichtet sich die Union auch, die Visapflicht für Türken bis Ende Juni aufzuheben.

[20:00] Der totale Kotau der EU-Affen vor dem Sultan. Ich spiele gerade die Kaiserhymne, denn die gibt Trost bei diesen Polit-Affen.WE.

[20:15] Der Professor:

Na fein! Dann schaun mer mal was alles ab dann "Türke" sein wird. Die "Solidarität" ist dort groß, wenn man schaut was alles heute "Syrer" ist. 


[17:37] Spiegel: Merkel will Formulierung "Balkanroute geschlossen" ändern

Im Abschlussdokument des EU-Gipfels sollte stehen, dass die Flüchtlingsroute über den Balkan gesperrt ist. Doch Merkel und Juncker wollen den Satz überarbeiten. Paris und Wien sind da anderer Meinung.

[18:15] Die Merkel soll mit ihrer Hochverräter-Politik in ganz Europa jetzt alleine dastehen. Das dürfte auch eine Szene aus dem Drehbuch sein.WE.
 

[8:00] Da hat er recht: Tschechiens Präsident: Man sollte der Türkei keine drei Milliarden Euro geben


Neu: 2016-03-06:

[19:17] pi-news: Türkei warnt EU vor Verzögerungen beim Aufheben der Visumspflicht

Die Türkei genießt ihre Machtposition von Herzen. Oder anders ausgedrückt: Nachdem Merkel es nicht geschafft hat, auftragsgemäß die "Schutzsuchenden" über ganz Europa zu verteilen, nötigt sie der EU jetzt die Visafreiheit für die Türken auf, damit zumindest diese dann Reisefreiheit in der ganzen EU genießen. Und auch kein Herr Orban oder Zeman kann sie dann daran hindern, sich in deren Ländern nieder zu lassen. Raffiniert.

An diesem Beispiel erkennt man, wem (unter anderen) die Flüchtlinge als politische Waffe dienen! Es wird leider noch wesentlich härtere Erpressungsversuche geben! TB


Neu: 2016-03-04:

[13:38] ET: EU-Kommissionspräsident: Kein EU-Beitritt der Ukraine für die "nächsten 20 bis 25 Jahre"

Der Präsident der EU-Kommission sieht in den nächsten Jahrzehnten für die krisengeschüttelte Ukraine keine Möglichkeit in die EU oder die Nato einzutreten.

[14:00] In 20 Jahren gibt es garantiert keine EU mehr. Weiss er das nicht?WE.
 

[08:35] gfp: Die Profiteure der EU

Mit BMW übt der erste deutsche Konzern Druck auf seine Angestellten in Großbritannien aus, für den Verbleib des Landes in der EU zu stimmen. Ein entsprechendes Schreiben, das für den Fall eines "Brexit" indirekt mit dem Verlust von Arbeitsplätzen droht, ist an sämtliche Angestellten der BMW Group im Vereinigten Königreich verschickt worden - mehr als 8.000 Menschen. Der deutsche Konzern fürchtet, ein "Brexit" könne seine Verkäufe in Großbritannien und seine dortige Produktion beeinträchtigen;

Vorstufe des TTIP - wenn Konzerne volksentscheid-beeinflussend agieren! TB
 

[08:28] MMNews: Schulz hat Angst: EU-Laden fährt vor die Wand

Wie kann man vor etwas warnen, das schon vor 5 Jahren passiert ist? Übrigens, habe ich Sie schon davor gewarnt, es könnten viele Ausländer ins Land kommen! TB
 

[07:58] zerohedge: The European Union Was An AMERICAN Idea

War ja klar. Nur so konnte man Europa zentralisiert beeinflussen (regieren)! Ausserdem, wieso sollten die Amis in den 90ern einer neuen Weltwährung zustimmen, nachdem sie erst 1990 den lästigen (Welt)-Währungskrieg den Yen losgeworden sind?  TB


Neu: 2016-03-03:

[19:10] yahoo: Schäuble würde bei Brexit "weinen"

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat am Donnerstag in London für den Verbleib der Briten in der EU geworben: Bei einem Ja zum Brexit bei dem Referendum im Juni würde das Königreich "das Risiko eines instabileren, volatileren Kontinentaleuropas eingehen", sagte er bei einer Wirtschaftskonferenz in der britischen Hauptstadt. Auf die Frage, wie Deutschland auf den Brexit reagieren würde, sagte er: "Wir würden weinen (...) und ich hoffe, dass wir es nicht tun (müssen)."

EU - Wahnsinn "bis einer weint" TB

[8:15] Contra: Island, Schweiz & Großbritannien – Keinen Bock auf EU

Die EU wird zum Armenhaus.

[9:30] Leserkommentar-DE:
Das Ziel des internationalen Sozialismus ist es, dass es allen gleich geht und zwar gleich schlecht. Das geht auch gar nicht anders, da dem Sozialismus der Wettbewerbsgedanke fremd ist und ihm somit die wirtschaftliche Innovationskraft fehlt. Der Ostblock hat es vor 1989 gezeigt.


Neu: 2016-03-02:

[08:53] DWN: Migration: In einem Jahr kamen 1,8 Millionen irreguläre Einwanderer in die EU

Im Jahr 2015 sind 1,8 Millionen irreguläre Einwanderer in die EU gekommen. Die Grenzschutzagentur Frontex erwartet in diesem Jahr mindestens so viele neue Flüchtlinge und Migranten, weil sich die Lage in den Krisenländern nicht gebessert hätten.

Zum Glück haben wir die von Gott auserlesenen, großartigen Führungskräfte in Brüsslington. Mit denen schaffen wir das ganz sicher! TB


Neu: 2016-02-28:

[09:29] MMNews: Euro, Flüchtlingskrise: EU vor Anarchie?

Beim Flüchtlingsthema herrscht in Europa mittlerweile das schiere Chaos. Schuld ist die Kanzlerin und die Sogwirkung, die Europa und namentlich Deutschland auf Menschen ausübt, die nicht unter das Asylrecht fallen.

Vielleicht werden in Bälde US-Streitkräfte in EU-Land einmarschieren um für  "Frieden und Stabilität" zu sorgen. Äh .....Moment mal, die sind ja schon da! Na dann! TB

[11:03] Leser-Kommentar-DE zum blauen TB-Kommentar:

Was heißt hier ''schon'', TB. Immer noch!

Auch wieder war! TB


Neu: 2016-02-26:

[17:04] staatsstreich: EU bettelt Erdo um Hilfe gegen Flüchtlinge an – Zitat des Tages

Der ungarische Premier Victor Orbán, Gottseibeiuns aller Glühenden Europäer (und ihrer ständigen Begleiter im abhängigen Journalismus) glaubt nicht, dass sich die EU bei der Bewältigung der Flüchtlingskrise auf Ankara verlassen sollte. Wie bekannt, wollen die Braunen Nasen am 7. März mit den Türken gipfeln, um sich weitere Migranten vom Leib zu halten. Für Ankara ist der Preis heiß: Neben drei Milliarden Euro winkt die schrittweise Visafreiheit für 80 Millionen Türken sowie die diplomatische EU-Unterstützung für eine Flugverbots-/Schutzzone in Nordsyrien.

Die EU-Bettelei hat Tradition. Erinnern Sie sich noch, als die EU in der Finanzkrise die Kanzlerin vorgesandt hat, um in China und Brasilien um Unterstützung zu betteln. Damals dachte ich der höhepunkt der peinlichkeit wäre längst erreicht - weit gefehlt! TB


Neu: 2016-02-24:

[13:41] Bilanz: Kein Weiter-So mit Schmerzen

Eine Reform der Europäischen Union ist aus Managersicht überfällig. Als Unternehmen wäre Europa längst ein Fall für die Compliance.


Neu: 2016-02-22:

[09:25] DWN: Britischer Minister: EU zerfällt wegen massiver Einwanderung

Gerade die Einwanderung zeigt schonungslos auf, dass die EU in keister Weise diese Staatengemeinschaft ist, die sie vorzugeben scheint. Da machen sogar die Austria und Rapid Fans einen rascheren Schulterschluß bei einer allgemeinen Bedrohung als diese perverse Bürokraten-Union mit dem Währungs-Kretin! TB

[09:54] Leser-Kommentar-DE zum EU-Zerfall bzw. der Interessen der Arbeitgeberverbände:

Abgesehen von den globalen Interessen: Die mächtigen Arbeitgeberverbände haben mit den höchsten Einfluß auf die Politik. Sie haben schon viele Jahre pro Zuwanderung betrieben, wegen den angeblichen Facharbeitermangel; - und haben die 22 Millionen EU-Arbeitslosen links liegen gelassen. Weil die Unternehmen Wachstum brauchen durch massenhaft Zuwanderung als Konsumenten. Und gleichzeitig diese langfristig bei uns die Löhne drücken. Ein Mehrfachgewinn also!
Diese Strategie der Branchenverbände fällt ihnen jetzt langsam auf die Füsse: sie haben nicht gerechnet, dass der Widerstand aus dem Volke, aber noch mehr von den einzelnen EU-Ländern so schnelll und so groß wird, dass die EU bald auseinander fliegt.
Vermutlich aber haben diese deutschen Denkfabriken diese Zusammenhänge längst kalkuliert, dass der Systemabbruch generell unvermeidlich ist, und wollten deshalb noch schnell Miiliarden Gewinne mit der Zuwanderung machen.

[10:20] Seid sicher, auch diese Verbände, besser deren Funktionäre haben keine Ahnung davon, was kommt.WE.
 

[08:42] zerohedge: French President Threatens To "Suspend" Nations That Elect "Far-Right" Polticians

"French President Francois Hollande warned Friday that an EU member state could be sanctioned if the extreme-right came to power there -- and could even be suspended from the bloc," AFP reports. "A country can be suspended from the European Union," the President told France Inter radio.

Jetzt wissen wir endlich, wie wir problemlos diesen Horrorverein ohne Verfassung verlassen können! TB


Neu: 2016-02-21:

[18:16] focus: Londons Bürgermeister Johnson will für EU-Austritt kämpfen

Das überrascht den Kenner jetzt nicht wirklich. Alle aufrechten Konservativen in GB sind für den Austritt! TB

[10:47] OE24: Sex-Skandal überschattet EU-Gipfel

Einige wenige haben dort halt doch noch natürliche Regungen. Das erfreut! TB


Neu: 2016-02-20:

[16:00] Austritts-Datum festgelegt: Briten entscheiden am 23. Juni über "Brexit"

[9:15] Welt: EU-Gipfel "Großbritannien wird niemals Teil eines EU-Superstaates"

[15:45] Der Bondaffe:
Auf dieses BREXIT-Schmiertheater fallen wir schon seit Jahren oder Jahrzehnten herein. Das sind immer nur Drohungen um die eigenen Ziele durchsetzen zu können. Auf der anderen Seite redet man in den genannten Zeiträumen stets von einem EU-Beitritt der Türkei. Das wird nie geschehen. Aber schön wenn man das Thema zur Ablenkung der Massen immer am Köcheln hält. So machen das die Politiker, schmarotzen auf Kosten der Steuerzahler und das Volk merkt nichts.
 

[8:40] Silberfan zu EU meldet Einigung mit Großbritannien

Die Marionetten sind sich einig geworden, weil es durch das Strippenziehen so gedeutet wurde. Dieses dämliche Polittheater bleibt uns im neuen System dann erspart, weil das sonst keiner mehr aushält. Und wieder soll Merkel den Deal ermöglicht haben, die Nr. 1 auf dem E-Cover findet auch seine Bestätigung.

Kaum eine dieser Marionetten dürfte ohne kontrollierenden Handler sein.WE.
 

[7:40] Focus: Kompromiss in Brüssel Nach "Brexit"-Poker: Das ist der Deal der Briten mit den anderen EU-Staaten

Nach zähem Ringen haben sich Großbritannien und die anderen Staats- und Regierungsschefs der EU auf ein Reformpaket geeinigt. Damit will David Cameron nun bei der britischen Bevölkerung für den Verblieb in der EU werben.

Diese Polit-Affen bringen nichts mehr zu Stande, wollten aber noch ein Wochenende haben.WE.

[13:30] Leserkommentar-DE: Habe mir gerade auf BBC die komplette Rede von Cameron angeschaut,

man muss eines sagen UK hat es wieder einmal geschafft :

- Schutz vor Multieth. Migration
- Schutz des Pfundes
- keine Verpflichtungen zu irgendetwas
- keine Verpflichtungen an Bail Outs teilzunehmen
- freier Zugang zum Finanzmarkt der EU

Fazit : ich würde mir wünschen das einmal ein DEU oder AT Politiker so über SEIN Volk und Land reden wurde wie Cameron, aber hier wird auch deutlich das dass nie passieren wird. So jemand wäre in DEU oder AT nämlich ein rechter Faschist ! Dieser Sachverhalt entlarvt das was WE die Gesinnungsdiktatur nennt ! Man kebelt DEU und AT psychlogisch durch verlogene PC und hält sie so davon ab die Interessen ihrer Länder zu vertreten.


Neu: 2016-02-19:

[09:09] DWN: EU-Gipfel: Merkel will Grenz-Schließungen am Balkan verhindern

Angela Merkel hat auf dem EU-Gipfel darauf gedrungen, dass es zu keiner Aussage kommt, die als Grenzschließung auf der Balkan-Route interpretiert werden können. Offenbar haben mehrere Staaten die Intervention der Kanzlerin scharf kritisiert.

Es ist einfach unglaublich, wie sehr und wie offen sich die Brüssler Wahsington-Arschkriecher gegen den europäischen Volkeswillen stellen! TB

[09:11] Dazu von der EU ungewollt aber nicht minder passend: EU-Staaten bereiten Abweisung von Flüchtlingen an Außengrenze vor

[13:53] Leser-Kommentar-DE zur Merkel:

Welch ein Geheimnis verbirgt Merkel, dass sie so erpressbar ist? Es ist kaum ihre Stasimitarbeit noch das Ziel eines attraktiven Alterssitzes. Dafür zerstört man nicht sein Heimatland. Hier muss es etwas ganz anderes geben und das Wissen darüber kam mit den Stasiakten über den großen Teich. Damit ließe sich auch Gauck als Bundespräsident erklären, denn er hat Insiderwissen.

[14:10] Es dürfte eine Kombination von Erpressung und Kauf sein. Nach Merkels Abgang will Putin laut meinen Quellen seine Archive über Merkel öffnen. Dann erfahren wir alles. Da ist sicher mehr drinnen als Stasi-Spitzeltätigkeit. Sicher auch Sachen von nach der Wende.WE.

[15:00] Leserkommentar-DE: Amerika hat uns voll in der Hand!

Es ist genug Personal hier um über Nacht restlos alle Politiker zu elimentieren. Genau das weiss das Merkel und natürlich die meisten anderen Schmarotzer. Ich glaube auch, dass unsere Betreuer übern Teich absoluten Zugriff auf alle Konten dieser Republik haben. In einer Sekunde ist es möglich das Guthaben in Schulden zu verwandeln. Was das Internet angeht, ist es eh klar, dass dieses vollstens kontrolliert ist. Bei den Medien ja auch.

Das wissen alle Regierungspolitiker! Und wenn sie mitspielen, dann geht es ihnen recht gut, wenn sie nicht mitspielen im Sinne des Herrschers, dann geht ihnen wie Haider, vielleicht auch Möllemann und anderen Prominentenmorde. Unsere Politiker gehen ganz einfach den Weg des geringsten Widerstandes,- zumal bisher vom Volke auch keiner kam. Als nächstes sind die Handlungsweisen eine Art von Selbstschutz und dieser funktioniert auch überparteilich. Der Zusammenhang sichert ihren Wohlstand. Wenn Seehofer jetzt den Mund so voll nehmen kann, und er es auch noch überlebt, - dann war das sich von weit oben so gewollt.

Diese Möglichkeit gibt es sicher auch. Aber ich denke, meist reichen einfachere Methoden.WE.


Neu: 2016-02-18:

[20:01] Der Pirat zum EU-Gipfel:

mir erscheint der ganze EU Gipfel sehr merkwürdig! Mag sein, dass ich mittlerweile alles als skeptisch empfinde, aber die schnelle Termin- Findungen, dass am 01.03. die Grenzen geschlossen werden, ist rekordverdächtig! Wo man sonst bisher Wochen und Monate braucht, klappt heute in ein paar Stunden. Entweder war es von Anfang an ein abgekatertes Spiel oder man will uns mit dem Termin was mitteilen! Rein organisatorisch die EU Aussengrenzen innerhalb von 10 Tagen komplett zu schließen, ist sehr sportlich, wenn es nicht schon seit langem vorbereitet wäre!? Vielleicht will man den Wissenden auch einen Starttermin mitteilen? Auf jeden Fall hat Merkel jetzt eine offensichtliche und für jedermann nachvollziehbare Exitlösung! Die nächsten Tage werden es zeigen!!!

[19:55] RTL: Brüssel erklärt Flüchtlingsobergrenze für rechtswidrig

Die EU-Kommission hat die von Österreich angekündigte und von der CSU vehement geforderte Obergrenze für Flüchtlinge am Donnerstag für rechtswidrig erklärt. "Solch eine Politik wäre klar unvereinbar mit Österreichs Verpflichtungen unter europäischem und internationalem Recht", schrieb EU-Migrationskommissar Dimitris Avramopoulos. Der EU-Gipfel wollte sich unterdessen noch einen Monat Zeit geben, um Erfolge mit der bisherigen Strategie in der Flüchtlingskrise zu erzielen.

Ihr könnt erklären, was ihr wollt. Ihr kommt alle weg.WE.
 

[19:47] T-online: "Koalition der Willigen" besteht nicht mehr

Noch vor dem Beginn des EU-Gipfels in Brüssel ist in Sachen Flüchtlingskrise Ernüchterung eingekehrt. Die "Koalition der Willigen", die bereit war, mit der Türkei über Aufnahmekontingente von Flüchtlingen zu sprechen, existiert nicht mehr. Dies ist zumindest die Ansicht des österreichischen Vizekanzlers Reinhold Mitterlehner.

Wie naiv kann ein Vizekanzler nur sein? Dass ihn ein Wirt aus seinem Gasthaus geworfen hat, hat er nicht bemerkt.WE.
 

[8:20] Handlanger der USA: EU vergattert Mitgliedsstaaten zu Propaganda für TTIP Abkommen

[8:00] DWN: Merkels Flüchtlings-Gipfel geplatzt: Türkei sagt Reise nach Brüssel ab

Nächster Rückschlag für Angela Merkel: Der türkische Premier Davutoglu hat wegen des Anschlags in Ankara seine Reise zum EU-Gipfel abgesagt. Auf dem Mini-Gipfel wollte Merkel mit einer "Koalition der Willigen" eine Einigung mit der Türkei erzielen. Es ist unklar, wie es nun weitergehen soll. Die Osteuropäer haben der Türkei ein Ultimatum bis Mitte März gesetzt.

Wurde der gestrige Anschlag in Ankara dafür gemacht? Merkels Politik ist ohnehin gescheitert, die der EU auch. Falls Merkel jetzt zurücktritt wäre das nach meinen Quellen auch ein Indikator dafür, dass es mit Terror und Crash bald losgeht.WE.

[9:30] Leserkommentar-DE:
Merkel wird nicht von alleine zurücktreten. Ich hatte ja auch die Hoffnung, dass die gute Frau den sinkenden Deutschland-Kahn noch vor den Landtagswahlen Mitte März verlässt, aber den Gefallen tut sie uns wohl nicht...
Es wird, sollte es nicht zu "exogenen Ereignissen" wie Terror oder Crash kommen, ohne konstruktives Misstrauensvotum nicht möglich sein, diese Frau aus dem Kanzleramt zu entfernen. Dazu bräuchte es allerdings aufrechte Parlamentarier im Bundestag, von denen es wohl nur noch eine Handvoll gibt, wenn überhaupt.
Dass der Anschlag in Ankara der Türkei ganz gelegen kommt, ist unbestritten. Ob er deshalb verübt wurde? Mittlerweile lässt sich vieles denken.

Wenn der Handler ihr sagt, sie darf jetzt gehen, wird sie es tun. Er braucht ihr nur zu sagen, sonst kommt sie nicht mehr lebend raus.WE.

[10:30] Dr.Cartoon:
Bei der Diskretierung der Staatsratsvorsitzenden ist noch etwas Luft nach oben drin. Wäre Merkel schon vor einigen Wochen abgetreten, dann wären wichtige Meilensteine (Frankreich sagt "Nein" zu Merkels-Flüchtlingspolitik, Österreich schließt seine Grenzen, Flüchtlings-Gipfel geplatzt usw.) ihres Totalversagens verborgen geblieben. Das ganze wird noch etwas weiter auf die Spitze getrieben, bis zum Terror mit anschließendem Crash. Nur so kann man die Bevölkerung reif für einen Systemwechsel machen.

Meine Quellen sagen, Merkels Abgang wird der Wendepunkt sein und die EU massiv erschüttern.WE.

[10:30] Leserkommentar-DE: EU - Türkei:

Das passt perfekt zu den gestrigen Systemmeldungen das die 3 Milliarden für die Türkei futscht sind da Erdogan "quasi" jeden Flüchtling fragen möchte ob er lieber in der Türkei bleiben möchte diese wären dann Willkommen alle die weitereisen wollen lasse man weiterreisen !!!
Der ganze Türken-Deal war nur eine weitere Diskeditierungskampange im Abbruch Theater ! Danke EU Bonzen weitere 3 Milliarden vernichtet !

Erdogan weiß das man Ihn ab jetzt durchschaut hat ! Logisch das er sich nicht mehr blicken lässt - er wird sich jetzt auf seinen Kurdenkrieg konzentrieren ich bin sicher bald kommen die Beweise das die PKK für die Bomben verantwortlich sind !

Diese Diskreditierungen sind alle sehr raffiniert eingefädelt.


Neu: 2016-02-16:

[16:24] Welt: EU war noch nie in einer so dramatsichen Lage

Europa wurde auch noch nie von derartig gierigen Versagern  regiert - schon gar nicht von so vielen Möchtegern-Staatsmännern! TB

[17:53] Der Widerstandskämpfer zur EU:

Die EU gründet vornehmlich auf der Schaffung komplexer Strukturen. Als durch und durch sozialistisches Monster geboren gilt für die EU naturgemäß, die Dinge so kompliziert wie möglich zu gestalten, denn je komplexer, umso besser. Die Daseinsberechtigung sozialistischer Errungenschaften läßt sich damit dem obrigkeitshörigen Wähler am leichtesten verkaufen, die allumfassende, sozialistische Politkompetenz am ehesten suggerieren und die Spuren der Korruption am elegantesten verwischen.

Politische Zentralismusbestrebungen haben noch selten etwas Gutes bewirkt, führten sie doch regelmäßig zur totalen Überforderung der amtierenden Nomenklatura. Wer alles an sich reißen will, erreicht damit gar nichts, beabsichtigter Aufbau, Problemlösungsmanagement und Fortschritt kehren sich in ihr Gegenteil um. Es war klar abzusehen, dass die EU sich nur in eine aussichtslose, dramatische Lage manövrieren konnte, nachdem sie 80% der Souveränität einer Vielzahl von heterogenen Mitgliedsstaaten für sich vereinnahmt hatte.

Lösungsorientierte Politik hatte die EU nie wirklich anzubieten, Korruptionspolitik in allen möglichen Facetten umso mehr. Die Völker lehnen zunehmend dieses Politmonster instinktiv ab, da sie mehrheitlich an Wohlstand eingebüßt als dazugewonnen haben. Das sozialistische EU-Monster wurde von Anfang an nur dazu geschaffen, um den Interessen von Konzernen, Großbetrieben, Beamten und Funktionären dienlich zu sein und alles Andere zu versklaven. Mit der logischen Konsequenz des Niedergangs der Wirtschaft in den EU-Mitgliedsländern erfährt die Frustration im Volk ihren Höhepunkt, die Motivation ihren Tiefpunkt und die Perspektiven ihren Nullpunkt.

WEG MIT DER EU-DIKTATUR !
HER MIT DEM EUROPA DER 1000 LIECHTENSTEINS !

Ja, die EU ist Abschaum und dieser Jammerer ist der grösste Abschaum überhaupt.WE.


Neu: 2016-02-15:

[14:45] DWN: EU will Nationalstaaten in Energie-Politik entmachten

Mitten in der Flüchtlingskrise will die EU die Gunst der Stunde nutzen, um die Nationalstaaten in einem lebenswichtigen Bereich zu entmachten: Die Energiepolitik soll vollständig in die Entscheidungskompetenz der EU wandern. Interessant: Die EU vertritt die Auffassung, dass die Mitgliedsstaaten schon heute nur noch die Rechtssubjektivität von US-Bundesstaaten besitzen.

Die Machtgier der Eurokraten ist einfach grenzenlos.
 

[09:21] DWN: Ahnungslosigkeit der EU-Finanzpolitiker ruiniert Wirtschaft in Europa

Die EU schickt sich an, die europäische Wirtschaft in der sich abzeichnenden Krise nachhaltig zu schädigen: Die Banken-Union ist ein Werk der Ahnungslosigkeit. Nach dem zügellosen Liberalismus wird nun nicht sinnvoll reguliert. Es werden die Regeln aufgestellt, die geeignet sind, Banken und Unternehmen im internationalen Wettbewerb um Lichtjahre zurückzuwerfen. Die Risiken werden dagegen nicht minimiert.

[14:45] Jeder EU-Staat schiebt seinen politischen Abschaum nach Brüssel ab.WE.


Neu: 2016-02-12:

[16:45] Der nächste Unsinn aus Brüssel: Brüssel will EU-weite Einheitsrente


Neu: 2016-02-09:

[13:36] Kopp: Drohender Zerfall – Die EU-Lobby holt ihre Artillerie heraus

Temporäre Grenzkontrollen. Streit über Flüchtlingskontingente. Südeuropäische Revolte gegen das Austeritäts-Diktat. Wut auf Angela Merkels Alleingänge in weiten Teilen Europas. Und das Schengen-Abkommen zumindest teilweise ausgesetzt: Die Zerfallserscheinungen in der EU sind nicht mehr zu übersehen.

[14:30] Leserkommentar-DE:
Der Kopp-Artikel zeigt sehr schön, wie den Granden in Brüssel die Muffe geht, denen zerbröselt ihre geliebte EU gerade unter den Händen. Jetzt wird wieder die tiefergehende Integration gefordert, aber ausgerechnet über ein gemeinsames Finanzministerium? Gerade das Euro-Disaster zeigt doch, dass eine Einigung über die Finanzschiene nicht funktioniert hat. Die sind wirklich wie aufgescheuchte Hühner.

Es ist ja auch kein Wunder, dass es in Brüssel Unmengen von Alkoholikern gibt.WE.


Neu: 2016-02-06:

[12:30] ET: Sicherheitskonferenz in München John McCain: Washington trifft Entscheidung über Verlängerung der Russland-Sanktionen - nicht die EU

Danke für die klaren Worte. Alle sollen wissen dass die EU nur ein Befehlsempfänger der USA ist. Wir wissen es schon lange.WE.

[19:00] Leserkommentar-DE:
Genau deshalb wäre es höchste Zeit, dass bei uns mal Leute die Führung des Landes übernehmen welche denen mal zeigen wo der Hammer hängt. Diese eingebildeten Affen und ihre Arschkriecher in der EU sind das schimmste Geschwür an arsch der Welt.


Neu: 2016-02-04:

[09:20] DWN: Nach Banken-Rettung: Italien stimmt EU-Milliarden für Türkei zu

Die EU meldet nach der Ankündigung der gemeinsamen Einlagensicherung und der Banken-Rettung in Italien einen weiteren Erfolg für Angela Merkel: Die Türkei erhält drei Milliarden Euro aus Steuergeldern zur Lösung der Flüchtlingskrise. Wie die Verwendung der Gelder kontrolliert wird, ist unbekannt.

[10:50] Die Italiener verlangen zumindest etwas für die Zustimmung, die Merkel nicht.WE.


Neu: 2016-02-03:

[20:00] Der Pirat zu Keine Lösung in der Flüchtlingskrise "Habe die Macht nicht": Schulz gibt Hoffnung für Europa fast auf

So langsam dämmert es auch beim roten Schulz, dass das Abenteuer EU bald vorbei ist. Sehr wahrscheinlich kann er nicht mehr so viel an Sprit in sich reinkippen, um diese Gedanken verdrängen zu können.

Weg mit all diesen EU-Idioten.


Neu: 2016-02-02:

[12:15] Der Schrauber zu EU to investigate €500 note link to terrorism

Die EU kann es nicht lassen, an neuen, abartigen Diktaturgeschwätzen herumzudoktern.
Zum Beispiel lamentieren die Parasiten mal wieder was von Krimalität und Terrorismus, die angeblich nur wegen der 500 Euro Note möglich sind.

Danke Ihr Vollpfosten, die Ihr im realen Leben selbst zum Betteln noch zu dämlich seid, weil Ihr den Hut noch verkehrt aufstellt, daß Ihr mich als Terroristen darstellt!
Ich hab nämlich zur Zeit, so wie viele Urlauber und auch Gebrauchtautokäufer, ein paar solcher Scheine in der Tasche.
Danke, Ihr ekelhaften Darmparasiten, daß Ihr mich mittels Geschwätzen berauben wollt, weil Ihr zum ehrlichen, produktiven Erwerb von Geld gar nicht fähig seid, sondern Parasitenjobs braucht, die mittels bewaffneter Gorillas vor dem Abschaffen geschützt werden, wie auch Euere Konkurrenz es macht, die Mafia.

Deshalb gilt weiterhin:
Bargeld ist ehrlich, Buchgeld ist kriminelle Raub- und Erpressungsmasse für Bankster und Politparasiten aller Art!
Buchgeld ist also der Grundstein für staatliche und bankliche Kriminalität, es ist gewissermaßen das Betriebssystem für den Raubzug an ehrlichen Menschen.
Ich fordere schnellstmöglich Rückkehr zu guten, alten Lohntüte!

Und weg mit dieser EU.


Neu: 2016-02-01:

[09:27] DWN: USA unzufrieden mit EU-Plänen gegen Steuer-Tricks

Wenn es noch eines Beweises bedurft hätte, dass Brüssel ein Vorort Washingtons ist, dann wäre es diese Schlagzeile gewesen! TB


Neu: 2016-01-30:

[16:50] Silberfan zu EU findet Schäubles Benzinsteuer-Plan gut

Klar finden die das gut den Michel finanziell auszusaugen um kriminelle Ausländer und Terroristen zu finanzieren, wahrscheinlich kommt diese Steuer auch noch kurzfirstig.

Diese Steuer kommt nicht mehr, aber das Gerede darüber reicht schon.WE.
 

[12:15] Schweizerzeit: EU-Niedergang - Segen oder Desaster?


Neu: 2016-01-28:

[8:15] War zu erwarten: EU-Präsidenten genehmigen sich rückwirkend höhere Gehälter

[8:15] EU-Bonzen ab nach Vorkuta: EU gesteht: 60 Prozent der Einwanderer sind keine Flüchtlinge


Neu: 2016-01-26:

[19:52] ET: Farce ab 1. Februar: Leseraum für TTIP-Dokumente

Abgeordnete des Bundestages werden nur unter strengen Auflagen Zugang zu geheimen TTIP-Dokumenten bekommen. Ein Sicherheitsbeamter ist anwesend, es sind keine Abschriften erlaubt, nur Notizen, Papier und Stifte werden gestellt.

[17:11] ET: Slowakischer Premier über EU-Flüchtlingspolitik: Europa begeht "rituellen Selbstmord"

Die Briten nennen uns Hippies, die Slowaken "rituelle Selbstmörder". Weit haben wir es gebracht - gegen unseren Willen, nur auf Grund der Macht einer einzelnen Wahnsinnigen! TB

[17:25] Leser-Richtigstellung des blauen TB-Kommentars:

Naja wollen wir ehrlich bleiben, ein paar mehr Wahnsinnige stecken da schon dahinter, ohne die bedingungslose Rückendeckung des schwarzrotgrünen Klüngels sowie aktiver Unterstützung von Presse, Polizei sowie Justiz würde das Trauerspiel so nicht funktionieren.


Neu: 2016-01-25:

[09:07] sputnik: EU in die Enge getrieben: „Schmutziger Kampf unvermeidbar"

Die EU hat immer versucht, alles zu kontrollieren, und wenn das nicht möglich war, wurde es ignoriert. Jetzt scheint diese Strategie an der Panik angesichts der Flüchtlingskrise und dem möglichen Austritt Großbritanniens zu scheitern.

[10:00] Die EU wird bald weg sein. Jetzt warten wir einmal auf die Enthüllungen: Stichwort Maddie. Dann bebt Brüssel schon richtig.WE.


Neu: 2016-01-24:

[10:37] MMnews: Neuer EU-Trick: per Scheinselbständigkeit Sozialhilfe in D kassieren

Die Union hat gefordert, dass Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) gegen Sozialmissbrauch bei scheinselbständigen EU-Bürgern vorgehen soll. "Wir müssen dringend unterscheiden zwischen denen, die sich ernsthaft selbstständig machen wollen, und denen, die das nur als Vorwand nutzen, um an Staatsstütze zu kommen", sagte der arbeitspolitische Sprecher der Union, Karl Schiewerling (CDU), dem Nachrichtenmagazin Focus.


Neu: 2016-01-23:

[8:00] DWN: Der „König von Europa“: Martin Schulz will als EU-Präsident nicht weichen

Bald sind wir diese Angeber und Hochstapler los. Dann bekommen wir wieder echte Kaiser und Könige.WE.


Neu: 2016-01-22:

[08:55] DWN: George Soros: Die EU steht vor dem Zerfall

Der Investor George Soros hält einen Zerfall der EU für unausweichlich – wenn nicht ein Marshall-Plan in Kraft gesetzt wird, der vor allem Osteuropa rettet. Interessant: Soros ist auch dafür, dass die EU Russland stützen sollte.

[09:37] Leser-Kommentar-DE zu Soros' Plänen:

(1) Marshallplan in Osteuropa u.s.w. ist klar. Alles völliger Bullshit. Es geht nur um eines - die Zerstörung der EU. Das Zeitfenster hat sich zwar laut Herrn Brzezinski schon geschlossen, aber die Amis setzen alles daran, einzige Weltmacht zu bleiben. Gedacht ist das Ganze sicherlich so, dass DE an den Stützungen für Russland zugrunde geht, was gleichzeitig auch einen Kollaps der EU bedeuten würde. Man würde erreichen, dass eine Achse Paris - Berlin - Moskau( - Peking) = Eurasischer Wirtschaftsverbund nicht entstehen würde, was den Amis ihre Vormachtstellung zumindest noch eine Weile erhalten würde.
Kombiniert man in das Bild auch die Artikel
"Wer jagt Angela Merkel?" http://www.voltairenet.org/article190000.html und
"Wer lockt mit Twitter Flüchtlinge nach Deutschland?" http://www.voltairenet.org/article188784.html
dann ergibt sich, dass Merkels "Wir schaffen das!" sich nicht auf die Flüchtlingswelle als solche, sondern auf die von den Amis ausgelöste Migrationswaffe bezog.
Ein "Herzlich willkommen!" war damit sicher nicht gemeint, sondern der Erhalt der EU unter ALLEN Umständen, um die Amis auszubremsen.
Natürlich hat Merkel den Fehler gemacht, sich mit Flüchtlingen fotografieren zu lassen, aber sowas gehört zu einem öffentlichen Termin in irgendeiner sozialen EInrichtung, einem Motorenwerk, etc. einfach dazu. Da hat sie nicht weit genug gedacht. Völlig vergessen hat sie die Auswirkungen der Bilder von den Teddybärschemeißer / innen an den Bahnhöfen.
Im Übrigen erklärt das auch Ihre scharfen Mahnungen, die EU würde zugrunde gehen, sobald man die Grenzen schließen würde. DANN hätten die Amis den größten Teil ihrer Bemühungen mit Erfolg gekrönt, denn die Grenzschließung würde die Just-in-Time-Wirtschaft gefährlich torpedieren.

(2) Georges Soros gehen nicht die Retter aus – es gehen ihm die die Dummköpfe aus der Politik aus, die Schulden aufnehmen, um das Geld dann an Georges Soros zu verschenken – für die Rückzahlung der Schulden werden die eigenen Bürger einstehen müssen.

(3) das Geschwafel von diesem Soros zeigt eigentlich die Unfähigkeit der Eliten seines Schlages. Da wird etwas inszeniert um sich zu bereichern und in der Regel fährt man dabei mit Vollgas alles an die Wand. Im nächsten Schritt schreit man wieder nach einem Retter. Hier sieht man, wodurch diese sogenannten Eliten zu ihrem Reichtum gekommen sind: jedenfalls nicht durch Arbeit, sondern durch Betrug, Plündern und Krieg. Bin gespannt, wie lange es noch dauert bis eine kritische Masse der Bevölkerung das endlich begreift. Lieber TB, dieser unerträgliche Soros ist nicht nur Ihr Liebling, sondern auch meiner.

(4) Das glauben Sie doch selbst nicht ernsthaft, Merkel tut alles um Deutschland wie auch die EU nachhaltig zu zerstören.
ein treueres Schoßhündchen wie Merkel hatten die Amis nie und werden es auch nie wieder haben.
Klar Merkel will die Amis ausbremsen deshalb ist sie auch eine fanatische Betreiberin von TTIP und den irrsinnigen Rußlandsanktionen welche nur unser Wirtschaft schaden und den USA sehr nützlich sind.
Und um es den Amis mal richtig reinzudrücken flutet sie nun unser Land gemeinsam mit den USA unser Land mit Sozialschmarotzern und Kriminellen. Eine wirklich nachhaltige Strategie um die Amis auszubremsen!

Übrigens ist es ein totaler Unsinn jetzt gegen wirksame Grenzkontrollen zu sein. mit dem Argument Grenzschließung würde die Just-in-Time-Wirtschaft
zerstören.
Abgesehen davon, dass dieses ganze „Just in time" ohnehin eine völlig kranke Entwicklung ist, sehe ich da überhaupt keine Gefahr für einen freien Warenverkehr.
Hier geht es doch nicht darum LKW Fahrer zu schikanieren mit sinnlosen Kontrollen und endlosen Wartezeiten, sondern darum die illegale Masseneinreise von Kriminellen und unerwünschten Personen zu gewährleisten.

[10:30] Man sollte die vielen Äusserungen von Soros nicht so wichtig nehmen. Ende der Diskussion.WE.


Neu: 2016-01-21:

[19:36] Welt: Wie sich der Bundestag von Brüssel vorführen lässt

Die Verfassung räumt den nationalen Abgeordneten großen Einfluss auf die europäische Gesetzgebung ein. Doch die Deutschen lassen sich lieber von Brüssel Vorschriften machen – und schimpfen dann.

[16:48] ET: Frankreichs Premier warnt vor EU-Kollaps in den kommenden Monaten

Bei der Diskussionsrunde "Zukunft Europas", die am Donnerstag am Rande des Weltwirtschaftsforums (WEF) in Davos stattfand, gaben die Teilnehmer zu verstehen, dass ein "Scheitern des europäischen Projekts" ein mögliches Szenario sei.


Neu: 2016-01-20:

[08:27] lp: Jetzt kassiert Juncker 32.272 Euro im Monat

Die EU fliegt auseinander! Brüssel hat Zoff mit Polen, Ungarn fällt immer weiter in Ungnade! Dazu kommt: Schengen ist Gefahr! Selbst zwischen Dänemark und Schweden werden wieder Pässe kontrolliert. Vorher hatten die Skandinavier das zuletzt vor 60 Jahren gemacht. Kurzum: Die EU droht zu explodieren. Aber das hindert die Juncker-Kommission nicht daran, ordentlich zuzugreifen. Es gibt für die Brüsseler Eurokraten eine saftige Gehaltserhöhung!

So lange es noch geht....! TB


Neu: 2016-01-19:

[17:37] Welt: Tusk: "Der EU bleiben weniger als zwei Monate"

Von all den 100.000enden Artikeln und Headlines, die ich in meiner bisherigen Hartgeld gepostet habe, ist das wohl jene, die ich am leibsten gepostet habe! TB


Neu: 2016-01-17:

[19:13] pressenza: Ein Plan B für Europa

[11:31] DWN: US-Stratege: Die EU versinkt glücklich in der Bedeutungslosigkeit

... währenddessen der Ruf und der Einfluß der USA ins Unermessliche steigen? TB

[09:56] krone: Nein, die EU wird uns sicher nicht helfen

Der Professor:
Ein wirklich bemerkenswerter Artikel im (ehemaligen?) Faymann Hausblatt: für diesen Artikel wäre ein Journalist noch vor Monaten (schariakonform) gesteinigt worden.
Es scheint also doch eine Rückkehr zur geistigen Normalität stattzufinden, zu einem Ende der "Verhausschweinung" der Weltsicht, um Konrad Lorenz zu verwenden, oder einfacher ausgedrückt: es geht den Menschen der "Arsch auf Grundeis" und das findet auch in den Äußerungen von Journalisten seinen Niederschlag. Werden den Worten auch Taten Folgen?

Wenn es noch eines Beweis bedurft hätte, dass die EU ein macht- und geldgieriger Deppenverein ist, der wahrlich nichts zusammenbringt, als seine Macht undemokratisch über den Kontinent auszubreiten, dann war es die Flüchtlingskrise! Bald werden es auch die letzten Fans des Staatenbebidles ohne Verfassung einsehen und dann ist Schluß mit Abkassieren! TB


Neu: 2016-01-16:

[12:30] Die Verrückten von Brüssel: Europäische Kommission : Polen droht der Ausschluss aus der Eurovision

[11:15] Typisch EU: EU-Bericht: Hälfte der Hilfsgelder verfehlt ihren Zweck

[12:20] Leserkommentar-DE:
Das ist so nichts Neues. Von 1991 bis 1996 war ich an der RWTH Aachen mit der Zweit- und Drittmittelbeschaffung befasst. Wenn EU-Forschungs-Projekte offiziell verkündet wurden, waren die Gelder bereits auf die Länder verteilt. Wobei 50 % des Etats bei der EU verblieben sind, als Overheads, also Verwaltung. Der Rest wurde über die nationalen Forschungseinrichtungen, in Deutschland in der Regel die DFG, an die Universitäten verteilt, wobei auch hier 50 % bei der DFG verblieben sind, als Overheads. Wenn dann noch eine lokale Forschungseinrichtung zwischengeschaltet wurde, wie zum Beispiel die DLR oder das FZ Jülich, so wurden auch dort 50 % für Overheads verbraucht. Nun kam die Universität, und raten Sie mal, ganau, auch hier 50 % für Overheads. Und endlich ist der Geldfluss im Forschungsinstitut angekommen, wobei auch hier 50 % für Overheads verbraucht wurden, die restlichen 50 % vom Rest waren dann für die Forschungsarbeit. Zusammengerechnet waren in der Regel drei bis sechs Prozent der Projektsumme für die eigentliche Forschung. Und diese eigentliche Forschung wurde vor allem in Form von Studien- und Diplomarbeiten (heute Bättschellor und Maasta) unbezahlter Studenten sowie Überstunden der promovierenden Assistenten ausgeführt. Das ganze ist eine Riesen-ABM (Arbeitsbeschaffungsmaßnahme) für nutzlose Verwaltungsangestellte.

Weg mit dem ganzen Sozialismus und seinen Verwaltungs-Overheads.


Neu: 2016-01-14:

[17:00] Anderwelt: Bravo, David Cameron! Sie fordern die richtigen Reformen für die EU!

[09:21] welt: Wem es nicht passt, der kann ja die EU verlassen!

Die ehemalige EU-Kommissarin Viviane Reding hat in der Krise mit Ungarns Präsident Orban jenes Verfahren entwickelt, das nun gegen Polen angewandt wird. Verraten die Osteuropäer Europas Werte?

[10:00] Die ist noch genauso gehirngewaschen wie früher und sieht nicht, wie sie manipuliert wird. In Osteuropa wird und das echte Europa gezeigt.WE.


Neu: 2016-01-13:

[17:44] DWN: EU leitet Verfahren ein: Polen sieht Denunzianten am Werk

Die EU hat erstmals gegen ein Mitglied ein Verfahren wegen mangelnder Rechtsstaatlichkeit eingeleitet. Die Regierung in Warschau bedauert den Erfolg von „Denunzianten" in Brüssel. Tatsächlich geht es um einen Streit der etablierten Parteien gegen die neue Regierungspartei, die nicht Teil des großkoalitionären Netzwerks in Europa ist.

[18:10] Leser-Kommentar-DE zum EU-Verfahren:

Aber die Ukraine, Serbien und die Türkei sind lupenreine Rechtsstaaten? Dieser Artikel ist ja wohl blanke Satire, selten so gelacht: "So fürchten ARD und ZDF, dass die absolute Unbestechlichkeit und Regierungsferne, wie die Sender sie in Deutschland mustergültig praktizieren, in Polen nicht mehr gewährleistet sein könnten."
"Das Treffen dürfte die Polen beruhigt haben, gilt doch Juncker als ein Mann des Ehrenworts und der absoluten Treue zur Wahrheit."
Nebenbei: Die Bundesrepublik missachtet seit Jahren und wiederholt z.B. die Entscheidungen des Verfassungsgerichts zu den Wahlen, oder (ausgerechnet) zur Besetzung der Fundfunkräte. Und bestimmte Entscheidungen des deutschen Verfasssungsgerichts müssen ebenfalls mit qualifizierter Zweidrittelmehrheit beschlossen werden. Über die Medien muss man nichts mehr sagen.


Neu: 2016-01-12:

[17:45] Die Polen haben recht: Merkel als Hitler, Schulz als Keitel: Polnische Medien vergleichen EU-Politiker mit Nazi-Führern


Neu: 2016-01-05:

[10:50] Die EU nicht mehr: Ist EUropa noch zu retten? (II)


Neu: 2016-01-04:

[08:13] gmx: EU-Pläne gegen Warschaus Rechtsregierung: Europa, Polen und die "Atombombe"

Im Schatten der Feiertage hat die polnische Regierung ernst gemacht: Kurz vor Weihnachten beschloss die neue rechtskonservative Mehrheit eine Reform des Verfassungsgerichts, das die Arbeit der obersten Richter lähmen könnte. Und kurz vor Silvester passierte dann im Eilverfahren ein Gesetz das Parlament, mit dem die Regierung die Spitzenposten im öffentlich-rechtlichen Rundfunk nach Belieben austauschen kann.

[09:22] Leser-Kommentar-DE zu Polen/Oettinger:

Es ist schon lustig, wie sich ein Herr Oettinger über Polen aufregt. Er hat doch über viele Jahre als Ministerpräsident von BW bei den öffentlich rechtlichen Fernsehanstalten mitgeredet und die Intendanten mit ausgewählt. Wenn Polen das Gleiche macht, dann regt er sich auf.
Er scheint das gleiche Niveau zu haben wie unser EU Junker, der erst als luxemburger MP die Steuerschlupflöcher schaft und sie nachher in der EU bekämpfen will.

[10:00] Der Oettinger muss wahrscheinlich mit den linken Wölfen von Brüssel mitheulen, weil er sonst dort nicht mehr ernstgenommen wird.WE.


Neu: 2016-01-03:

[18:10] ET: Weg vom marxistischen Vorbild Polen weist Kritik der EU zurück: "Wir wollen unseren Staat lediglich heilen"

[11:00] Die EU muss sich weiter diskreditieren: EU-Oettinger will Polen unter Aufsicht stellen


Neu: 2016-01-02:

[10:23] DWN: Das neue Europa: Polen will mehr USA und weniger EU

Polens neuer Kurs ist für die EU brandgefährlich: Die Regierung in Warschau hält Brüssel für schwach und will sich lieber an die USA und die Nato anhängen. In Washington wird die Entwicklung mit Wohlgefallen gesehen. Mit einem alten, nationalistischen Masterplan könnte ein Keil zwischen Deutschland und Russland getrieben werden.

Wenn "zufällige" Flugzeugabstürze nach wenigen Jahren beginnen, sich auszuzahlen! TB

[13:34] Leser-Kommentar-DE zum blauen TB-Kommentar:

Ich würde eher sagen da zahlt sich Merkel kriminelle Invasorenanforderungspolitik aus ,vor der ganz Europa die Schnauze voll hat.
Irgendwann bekommen wir Deutsche und Österreicher vom Rest Europas die Quittung für dieses Verbrechen präsentiert.

[13:11] Der Schrauber zur polnischen US-Annäherung: must read!!!

Direkt als erstes schon das Fazit: Die Aussage, der neue Kurs sei brandgefährlich für die EU ist totaler Unsinn.
Umgekehrt wird ein Schuh draus: Brandgefährlich für Polen wird es, weil Polen sich, wie schon oft in seiner Geschichte, als Handlanger und Puffer für die angelsächsischen Interessen einspannen läßt und darüber immer entsetzliches Leid und Schaden über sein Land gebracht hat.
Wir kennen die Ansage Friedmans von Stratfor aus dem Februar 2015: Ziel ist es, immer einen Schutzkorridor zwischen Deutschland und Rußland zu installieren, damit die beiden sich niemals verbinden.
Es ist atemberaubend, was da gerade passiert: Wenn Polen sagt, es wolle sich mehr Richtung USA/Nato ausrichten, als zur EU, dann heißt das, daß man in Polen eindeutig sieht, daß sich mindestens FR, womöglich auch DE immer weiter von der Nato zurückziehen, sich mehr in Richtung Eurasische Union entwickeln, wie sie von RU und CN favorisiert wird.
D.h., Polen sieht die EU nicht mehr als Nato und USA Handlanger.
Das ist eine Situation, wie sie in den 30ern des letzten Jahrhunderts auch schon bestand: Auch hier hat man sich an GB und die USA gebunden, von denen in Großmäuligkeit und Militärdiktatur treiben lassen, wobei sie sich auch damals auf den direkten Beistand der Angelsachsen verlassen haben.
Damit aber waren sie verlassen, wie so oft in der Geschichte. Die USA nutzen das Land samt "Führung" direkt aus, um den berüchtigten geographischen Keil zwischen DE/EU-Rußland zu treiben, einen Korridor zu schaffen.
Was passiert dort zur Zeit überhaupt?
Die Rechtsregierung machte zunächst mit guten Ansätzen auf sich aufmerksam, nämlich gegen die Islamisierung und Flutung mit Moslems zu kämpfen, der EU nicht nur nach der Schnauze zu reden.
Das hielt nicht lange vor: Kurze Zeit später der erste Staatsstreich Coup: Verfassungsgericht wird zunächst aus- und dann gleichgeschaltet. Wäre in Deutschland, wo dieses Gericht nur noch eine Parteibrüderveranstaltung ist sinnvoll.
In Polen ist es aber die letzte Kontrollorganisation, die die Regierung bremsen könnte. Gefährlich, wenn das derart angegangen wird.
Danach die Medien: Totaler Maulkorb, Gleichschaltung. Aha, wir kommen der Sache näher.
Schritt für Schritt wird die Diktatur ausgebaut, das sieht nicht nur aus wie Ermächtigungsgesetz in DE nach '33, sondern auch und vor Allem nach der Installation der Militärdiktatur in Polen, die GB dann für sich ausgenutzt hat.
Hier läuft also gerade eine regelrechte Art von Ermächtigung, womöglich Mobilmachung ab, die jetzt gerade in den ersten Schritten liegt.
Der nächste Schritt wird deutliche Medienhetze gegen DE sein.
Und damit zum Schluß eine Warnung an Krisenvorbereiter:
Polen ist ab jetzt kein Fluchtburgland mehr! Sobald der Zusammenbruch richtig anläuft, wird aus vollen Rohren der gleichgeschalteten Presse gegen Deutschland geschossen werden, das führt zum Schwenk zur Deutschenfeindlichkeit, womit die Fluchtburgen dort brandgefährlich sind, weil Pogrome drohen.
Zudem dürfte, wenn DE in der Tat Nato abtrünnig wird, bzw. die EU zerfällt, Polen eine USA Diktatur haben, die es zum Feindesland macht, solange die USA noch nicht untergegangen sind.
Sehr interessante und brisante Entwicklung dort! Keinesfalls aber eine gute!

 

 

 

 

 

 

© 2006 - 2019 by Hartgeld GmbH