Informationen Europa - 2016

Diese Seite befasst sich mit Information aus Ländern Europas (ohne Russland, TR, etc. - das ist Welt) und ohne EU-spezifische Informationen, sowie ohne AT, CH, DE

Neu: 2016-12-31:

Allgemein:

[17:50] Der Pirat zu Bis zu minus 20 Grad! Experten fürchten stärksten Kälteeinbruch seit Jahren

Nach Silvester droht Deutschland eine ungewöhnlich starke Kältewelle. Die Hochdrucklage wird von einem Tief abgelöst. Ab dem ersten Januar-Wochenende, also nach dem Dreikönigstag am 6. Januar, könnte es dann richtig kalt werden.

Ein harter Winter steht als Neujahrsgeschenk schon in den Startlöchern!
Perfektes Timing!

Nicht nur in Deutschland, vermutlich ein einem grossen Teil Europas. Den Moslems und Terroristen wird das nicht schmecken.WE.

PS: bei einem Briefing vor einem Jahr hat man mir genau das gesagt und einen sehr kalten Winter vorausgesagt. Aber es war wohl dieser Winter gemeint.

[18:00] Leserkommentar-DE:
Auch die USA erwartet ein strenger Wintereinbruch - heute gelesen auf beforeitsnews.com - ich finde die Stelle nur nicht mehr.
Ihnen Lieber Herr Eichelburg einen guten Start in das Jahr 2017 - welches hoffentlich unseren Friedenskaiser bringt!

Wettermanipulation? Ja, der kommende Kaiser wird uns retten.WE.

[19:00] Das dürfte der Artikel sein: Scientists Are Predicting Polar Vortex To Bring Big Freeze And Coldest Winter For Five Years :”People Should Be Prepared For a Real Flagstaff Winter”

[18:15] Leserkommentar-DE:
Minus 20° ...das wären perfekte Tage, wo auch wir Frauen mal wieder vor die Tür kommen. Den Musels ist zu kalt und unsere Kleidung dick genug, um manches (Messer, Pfoten etc) abzuhalten.
 

[17:10] Inselpresse: 2017: Europas Jahr der Wut

[9:30] Daily Franz: Wie soll Europa zukünftig aussehen?


Neu: 2016-12-30:

Polen:

[18:00] Krone: In Berlin getötet: Polen nahm Abschied von Terror- Opfer Lukasz Urban

Zu dem Gottesdienst im Ort Banie kamen neben Angehörigen, Freunden und Kollegen auch Staatspräsident Andrzej Duda und die Leiterin der Kanzlei von Regierungschefin Beata Szydlo, Beata Kempa. Anschließend wurde Urban auf dem örtlichen Friedhof beigesetzt.

Die Polen haben noch Ehre. Hat jemand den Gauckler bei einem Opfer-Begräbnis gesehen? es wäre sicher in den Medien gewesen.WE.

[18:30] Leserkommentar-AT:
Als Pole war er ein Angehöriger des Volkes und wurde entsprechend behandelt. Die Deutschen werden so behandelt wie jemand, der schon länger dort lebt...
Deutschland, das Land der Dichter und Denker...nein: Deutschland, das Land der Mörder und Henker!

[19:30] Dr.Cartoon:
Die Politiker dürften aus Angst vor den Reaktionen der Angehörigen der Opfer sich nicht zur Beerdigung getraut haben. Macht sich nicht gut, wenn man als "Volksvertreter" vor laufender Kamera wieder einmal zum Dienstwagen im Laufschritt eilen muss.

Feiglinge!


Neu: 2016-12-28:

Rumänien:

[8:30] ET: Rumäniens Präsident lehnt Muslimin für Amt der Regierungschefin ab

Allgemein:

[8:10] Von Mises Institut: „Wo gedeiht die Freiheit besser als in der Schweiz?“


Neu: 2016-12-27:

Ungarn:

[19:30] Mitteleuropa: Ungarischer Bürgermeister tritt für ein Verbot von muslimischer und homosexueller Propaganda ein


Neu: 2016-12-25:

Großbritannien:

[13:20] Silberfan zu Britische Königin sagt Gottesdienst-Besuch am ersten Weihnachtstag ab

Weil sie krank ist, oder weil sie mehr weiß als ihre Untergebenen?

Vielleicht ist sie auch schon emigriert, davon sprach sie auch einmal.WE.


Neu: 2016-12-24:

Frankreich:

[16:20] Mannheimer-Blog: Front Nationale gewinnt gegen die linke „Liga für Menschenrechte“. Weihnachtskrippen verstoßen nun doch nicht gegen die Menschenrechte.


Neu: 2016-12-23:

[17:15] Der Stratege zum Thema "Lottogewinnchancen" (Artikel gestern 19 Uhr):

Wie WE richtigerweise schreibt, ist Lotto spielen nichts anderes, als Idiotensteuer abführen, da die Wahrscheinlichkeit, einen nennenswerten Betrag zu gewinnen verschwindend gering ist. Dies hängt mit dem sog. Binomialkoeffizienten zusammen. Hier wird das einigermaßen verständlich erklärt.

[18:15] Das ist alles angewandte Psychologie: es wird ein hoher Hauptpreis angeboten, aber von Wahrscheinlichkeitsrechnung verstehen die Spieler ohnehin nichts. Dann wird Werbung dafür gemacht, wie es sich als Millionär lebt. So werden in Österreich nur 50% der Einzahlungen wieder als Gewinne ausgezahlt, 25% kassiert der Staat. Ich habe heute in einer Trafik wieder gesehen, wie Leute diese Idiotensteuer abgeführt haben.WE.

[20:25] Leserkommentar-DE:

Beim Lottospielen denken die meisten Spieler doch nicht daran, tatsächlich den Jackpot zu gewinnen, so gut wie jeder weiss, dass es extrem unwahrscheinlich ist, auch wenn er keine Vorlesungen dazu besucht oder sich anderweitig informiert hat. Es ist dieser Moment zwischen Kauf und Auslosung, der Moment der Hoffnung und des Träumens von anderen, vllt besseren Zeiten. Für den zahlen die Menschen den Preis. Es ist auch völliger Wahnsinn, im Kino mit der 4-köpfigen Familien mit Popcorn und Cola (13,50*4 + 4,50 + 4* 3, also über 70€ oder) 140 DM auszugeben und sich dafür noch 30 Minuten Werbungsscheisse reinzupfeifen, wohlgemerkt, kein Theater, einen schnöden Film aus der Retorte. Es sind diese „Fluchtmomente“, für die bezahlt wird. Und je dreckiger es den Leuten geht, je mehr Angst sie vor der Zukunft haben, desto mehr steigt die Affinität zu diesen Momenten.

Dazu passt auch, dass zu Beginn der Finanzkrise (2008/2009) Videotheken außerordentlich hohe Umsätze erzielt haben.


Neu: 2016-12-22:

Spanien:

[19:00] Spiegel: Spanische Lottospieler teilen sich 2,3 Milliarden Euro Gewinn

Nach verschiedenen Schätzungen nehmen 75 bis 80 Prozent aller Spanier an der Lotterie teil. Sie investieren jedes Jahr im Schnitt 50 bis 60 Euro.

Als größter Gewinner der Weihnachtslotterie stand aber schon vor der Ziehung das Finanzamt fest. Der Staat kassiert nämlich 30 Prozent der Verkaufserlöse. Und für jeden Preis über 2500 Euro müssen seit 2013 knapp 20 Prozent als Steuern abgeführt werden.

Daher nennen wir es auch Idiotensteuer. Es gibt also 80% Idioten im Land.WE.

[19:50] Der Silberfuchs:

Gestatten Sie mir diesen Kommentar: Jemand, der zum nicht ganz passenden Augenblick Gold- und Silberminenaktien für 10.000 Euro kauft und sie auch dann fest hält, wenn er 5% Kosten (sehr knapp kalkuliert) und 30% Verlust (geht ganz schnell) schon weg sind, in dem Wissen, dass dann am Ende noch 25% KESt "abgezogen" werden - der ist auch kein Idiot. Er behält die Chance auf ein Hundertfaches. Von den 2,3 Mrd. im Lotto bleiben vielleicht nur 30.000.000 € für die End-Gewinner. Aber der Unterschied zwischen dem Risiko der Enteignung nach der Neuordnung und nur 50...60 Euro verlieren ist doch gewaltig. An der Steuer kommt man nur vorbei, wenn man zu den oberen 10.000 dieser Welt gehört oder auf Gold-Silber-Lottospiele (und somit JEDE Chance) verzichtet. Lasst sie spielen, so lange es geht, die machen wenigstens keinen Terror.

[20:00] Vielleicht war die Pflichtvorlesung Kombinatorik beim Studentenschinder Baron für etwas gut: um zu erkennen,  dass man beim Lotto fast keine Gewinnchance hat.WE.

Allgemein:

[17:40] Geert Wilders: Eine politische Revolution beginnt sich in Europa zusammenzubrauen

Griechenland:

[12:00] GR-Blog: 90 Prozent der Arbeitslosen in Griechenland ohne Hilfe

[12:40] Leserkommentar-AT:
Und das alles dank dem wunderbaren €. Vorher konnten die Griechen arbeiten und davon auch leben.


Neu: 2016-12-21:

Spanien:

[20:00] Heise: Spanien: Auf die Bankenrettung folgt die Autobahnrettung

Griechenland: 

[14:30] Unzensuriert: Griechenland: Linksextreme Anarchisten drohen mit Lebensmittelvergiftung

[9:35] GR-Blog: Lateinamerikanische Migranten auf Griechenlands Inseln


Neu: 2016-12-20:

Finnland:

[10:40] Experiment mit 2000 zufällig ausgesuchten Arbeitslosen: Finnland führt bedingungsloses Grundeinkommen ein


Neu: 2016-12-19:

Frankreich: 

[17:40] Trotzdem straffrei: IWF-Chefin Lagarde in Tapie-Affäre schuldig gesprochen

[15:45] Finanzen100: Nächste Niederlage für das Establishment? Frankreich steht vor entscheidenden Monaten


Neu: 2016-12-18:

Ungarn:

[9:50] Anonymus: Zum Schutz vor Migranten: Ungarische Regierung lässt 197 Schießstände errichten

Eine weitere Abrgrenzung vom dekadenten Westen.


Neu: 2016-12-17:

Allgemein: 

[9:15] Andreas Unterberger: Europa im Punschrausch

Europaweit haben sich offensichtlich allzuviele vom Weihnachtspunsch benebeln lassen. Skurrilitäten und Dummheiten haben jedenfalls einen neuen Rekordpegelstand erreicht. Etwa in Deutschland, in Luxemburg, in Griechenland, in Österreich – und speziell in Traiskirchen (Mit nachträglicher Ergänzung).

Im Artikel finden sich ein paar fragwürdige Begebenheiten aus der Politik der letzten Tage.


Neu: 2016-12-16:

Griechenland:

[9:10] GR-Blog: Griechenland braucht fiskalischen Atemraum


Neu: 2016-12-14:

Griechenland:

[15:00] NTV: Protest in Griechenland: Pfleger mauern Gesundheitsministerium zu

[13:50] GR-Blog: Die kriminellen Fehler des IWF in Bezug auf Griechenland

Allgemein:

[9:05] Andreas Tögel: „Die Zukunft Europas“: Institut für Wertewirtschaft feiert 10-jähriges Jubiläum


Neu: 2016-12-13:

Island:

[11:30] 2011: Wie das FBI versuchte, Julian Assange in Island zu verhaften

Griechenland:

[10:20] GR-Blog: Griechenlands Premier versucht, sich am eigenen Schopf zu retten


Neu: 2016-12-12:

Allgemein:

[18:25] Aus einer ungarischen Tageszeitung: Wohin verschwand Mitteleuropa? – Interview mit dem Historiker Robert Evans

Niederlande:

[10:45] ET: Trotz Verurteilung: Partei des Niederländers Geert Wilders steigt weiter in der Wählergunst

Bei so dummen Gerichten war das zu erwarten.


Neu: 2016-12-11:

Italien:

[14:30] Focus: Nachfolger von Renzi Paolo Gentiloni zum neuen Regierungschef Italiens ernannt

Griechenland:

[13:10] ET: Weitere Einschnitte für die Bevölkerung: Griechisches Parlament verabschiedet Haushalt für 2017


Neu: 2016-12-10:

Ungarn:

[19:35] Außenminister im Interview: Ungarn: "Phase der politischen Korrektheit endet"

Niederlande:

[19:25] GI: Reaktion von Geert Wilders auf seine Verurteilung

[18:40] Inselpresse: Geert Wilders wurde vom Geheimdienst unter die Lupe genommen - der Vorwurf: Illoyalität gegenüber den Niederlanden

[19:20] Von wem immer diese Reibebaum-Parteien gesteuert werden, es ist egal. Sie sollen Reibebäume für alles Linke sein, das reicht.WE.

Frankreich:

[14:25] ET: Terror das Mittel zur Abschaffung der Bürgerrechte: Frankreich beschließt erneute Verlängerung des Ausnahmezustands

Griechenland:

[10:10] GR-Blog: Warum es zu Grexit und Griechenlands Staatsbankrott kommen wird


Neu: 2016-12-09:

Niederlande:

[15:30] Inselpresse: EU droht der nächste harte Schlag:Geert Wilders Freiheitspartei liegt in den Umfragen vorne

[12:00] Urteil: Rechtspopulist Wilders ist der Diskriminierung schuldig

[8:20] NTV: Umstrittene Marokkaner-Rede Ist Wilders zu weit gegangen?

Der niederländische Politiker Geert Wilders wetterte öffentlich gegen Marokkaner, einer der größten Einwanderergruppen im Land. Vor Gericht zeigt er keine Reue. Die Richter stehen vor einer schweren Entscheidung.

Ein Gericht, das einen solchen Strafprozess macht, ist ein Affengericht zu nennen. Ab mit diesen Affen zur Läuterung nach Sibirien.WE.


Neu: 2016-12-08:

Italien:

[14:45] Geolitico: Botschaft eines zerrütteten Italien

[10:00] Jetzt ist er wirklich weg: Italiens Regierungschef Renzi zurückgetreten

Frankreich:

[9:45] Gatestone: Frankreich: Zerlegt sich vor unseren Augen


Neu: 2016-12-07:

Italien:

[10:30] Andreas Unterberger: Drama für Europa: Italiener sagen Nein

Es mag ein Drama für die EU sein, aber keines für Europa. Weiter unten im Text wird auch der Inhalt des Referendums noch einmal kurz skizziert.


Neu: 2016-12-06:

Belgien:

[17:00] Compact: „Eyes wide shut“ beim Freiburg-Mord

Als Nihoul wegen Dutroux´s Kinderveschleppungen selbst angeklagt werden sollte, drohte er in einem Interview mit dem Spiegel: „Ich liefere Ihnen einen amtierenden Minister, der in einen Mord verwickelt ist.“ „Ich kenne den Mörder und lasse ihn beim Minister anrufen.“ „Ich habe die Regierung in der Hand.“ „Jeder besitzt über jeden ein belastendes Dossier, um es bei passender Gelegenheit als Druckmittel einzusetzen.“ Der Spiegel bat seine Leser darum, die Aussagen nicht für voll zu nehmen und ging der Sache nicht nach. Nihoul wiederum blieb eine Haftstrafe im Dutrouxfall erspart. Drei belgische Höchstrichter sorgten dafür, dass eine Verurteilung wieder aufgehoben wurde.

Der Artikel befasst sich zwar primär mit dem Freiburg-Mord. Aber das über den Kinderschänderskandal dort ist interessant. Die werden dann alle erpresst.WE.

Slowakei:

[12:35] ET: Slowakei beschließt: Islam kann nicht als Religionsgemeinschaft anerkannt werden

Der Gesetzentwurf ist nicht explizit gegen den Islam formuliert. Er stellt aber eine Barriere zur staatlichen Anerkennung jeglicher Religion dar, die in der Slowakei unter 50.000 Anhänger hat. Bisher lautete die Regelung 20.000 Anhänger. Nun muss eine Gemeinschaft 50.000 Anhänger haben, um in der Slowakei staatliche Subventionen zu erhalten und eigene Schulen betreiben zu dürfen.

Derzeit leben gut 2000 Moslems in der Slowakei.

Italien:

[9:15] Er soll noch ein paar Wochen bleiben: Rücktritt verschoben: Italiens Premier Renzi soll länger im Amt bleiben


Neu: 2016-12-05:

Italien:

[15:50] Freitext24: Italien sagt „NO“ – na und?

[15:30] Presse: Italien: "Verschrotter" Renzi steht vor eigenen Trümmern

[13:45] Staatsstreich.at: Stagnation & Kapitalflucht: Was die “Europäer” Italien anbieten können

[10:20] ET: Italien-Entscheidung drückt Euro auf 20-Monats-Tief, Finanzmärkte trotzdem ruhig

Man sieht, es hat wie von mir erwartet keinen Crash gegeben.WE.
 

[9:30] DWN: Gut für Europa: Italien sagt Nein zu Korruption und Nepotismus

[8:45] MMnews: Italien sagt NEIN zu Euro und EU

[8:00] NTV: Verfassungsreform gescheitert Renzi will schon Montag zurücktreten

Italiens Regierungschef Matteo Renzi zieht die Konsequenzen aus dem Scheitern der Verfassungsreform und kündigt seinen Rücktritt schon für den darauffolgenden Tag an. Ob Staatspräsident Mattarella das Rücktrittsgesuch annimmt, steht allerdings auf einem anderen Blatt.

Das war zu erwarten.WE.


Neu: 2016-12-04:

Finnland:

[14:20] Inselpresse: Auch in Finnland zieht sich die Schlinge zu - Politikerin wird wegen Islamkritik verurteilt

Überall werden die selben Methoden zum Systemwechsel angewendet.WE.

Italien:

[23:45] Das Referendum im Liveticker: Erste Prognosen: Italien lehnt Renzis Verfassungsreform ab

Die Italiener haben über eine Verfassungsänderung entschieden - und sie offenbar abgelehnt. Erste Prognosen gehen von 54 bis 58 Prozent "Nein"-Stimmen aus. Der Rücktritt von Regierungschef Matteo Renzi gilt bei einem „Nein“ als unvermeidlich. Beobachter fürchten um die politische Stabilität Europas.

Bereits um Mitternacht soll Renzi eine Erklärung abgeben. Der Euro-Kurs fällt bereits.
 

[17:00] Casey Research: This Super Bubble Is About to Burst… Here’s How to Make Huge Profits

Italian government bonds are in a super bubble.

They are primed to collapse soon.

Today, Italy is voting on a crucial referendum. It’s almost certain to fail. And that will probably be the pin that pricks this super bubble.

Diese Blase kann durchaus bereits morgen platzen, aber den Euro wird es noch nicht umbringen.WE.
 

[12:40] Michael Grandt: Italien-Referendum: Geht heute die EU unter?

Irrwitzige Wahlgeschenke hat es gegeben.
 

[9:15] MMnews: Heute Startschuss zur Zerstörung von EU und Euro?

[9:00] Heise: Zufriedenheitsstudie in Italien - Friede, Freude, Eierkuchen

Die Lebenshaltungskosten sind in Italien außerdem extrem hoch. Italienische Löhne liegen um 20% unter dem EU-Durchschnitt, was im Monat einen Unterschied von bis zu 500 € ausmacht. Die täglichen Ausgaben liegen allerdings bei 64% des Gesamteinkommens, sprich 7% über dem EU-Durchschnitt. Die hohe Steuerbelastung und die größere Belastung des Einkommens verhindern de facto die Bewältigung der Wirtschaftskrise. Die Nebenkosten einer Wohnung sind 18,7% höher als durchschnittlich in der EU und die privaten Verkehrsmittel scheinen fast ein Luxus zu sein. Volltanken kostet in Italien nämlich 11,5% mehr als in anderen EU-Ländern.

Die Italiener dürften auch schon überreif für Kaiser und König sein. Leider wissen sie noch nichts davon.WE.


Neu: 2016-12-03:

Griechenland:

[16:50] GR-Blog: Griechenland „droht“ mit Neuwahlen

Einer Regierungsquelle zufolge wird es in Griechenland zu Neuwahlen kommen, wenn die Gläubiger auf weiteren geradezu schockierenden Maßnahmen bestehen.

Durch eine Neuwahl würde Griechenland finanziell auch nicht vom Fleck kommen.

Italien:

[14:30] Friedrich und Weik: Italien auf den Spuren des Brexit

[9:10] ET: Renzi drängt Italiener ein letztes Mal zu „Ja“ bei Verfassungsreferendum

Ist das nun eine Volksabstimmung oder eine Volksbedrängung?

[17:10] Aus einer Mail von Caseys Crisis Investments an die Abonnenten:

I walked through Piazzale Loreto during a recent trip to Italy, which is suffering its worst economic downturn since 1945. And I realized that Italians are angrier nowthan they’ve been since they hung Il Duce up by his heels.

Italy has had no productive growth since 1999. Real GDP per person is smaller than it was at the turn of the century.
That’s almost two decades of economic stagnation. By any measure, the Italian economy is in a deep depression. And things will probably get much worse.

Die Volkswut zur Ablehnung im Referendum sollte mehr als ausreichend sein.WE.


Neu: 2016-12-02:

Italien:

[16:30] Silberfan zu Börsenexperte warnt vor "unberechenbarem Dominoeffekt" nach Italien-Referendum

Die EZB wird das auch nicht verhindern können, nur Deutschland kann es angeblich, aber irgendwie bekommt man den Eindruck, dass der Euro überall verhasst werden soll, im TV wird auch schon von Chaos gesprochen wenn die Italiener mit NO abestimmen und die Eurokrise wieder losbricht..

Es wird wohl am Montag einige Schockwellen geben, aber noch keinen Euro-Crash. Dieser soll aber offenbar herbeigeschrieben werden.WE.

Ukraine:

[11:05] Focus: Vor allem Ostländer nehmen sie auf: Geheime Masseneinwanderung: Millionen Ukrainer sind auf dem Weg in die EU

Frankreich:

[9:10] Er akzeptiert seine Chancenlosigkeit: Frankreichs Präsident Hollande tritt nicht mehr an

Allgemein:

[8:40] RT: Studie weist nach: Unter Europäern wächst Angst vor Globalisierung

Im EU-weiten Vergleich würden vor allem die Anhänger der AfD mit 78 Prozent, der österreichischen FPÖ mit 69 Prozent und des französischen "Front National" mit 76 Prozent der Globalisierung sehr skeptisch gegenüberstehen. Bei den rechtsgerichteten Parteien spielten laut Studie "wirtschaftliche Ängste" zwar eine Rolle, jedoch in geringerem Maße. Vielmehr fürchteten politisch rechtsstehende Menschen, die die Globalisierung als Bedrohung wahrnehmen, "am meisten Migration". Außerdem seien sie "skeptischer gegenüber der Europäischen Union und der Politik im Allgemeinen".

Wirtschaftsthemen wie Freihandel und Migration sollten nicht in einen Topf geworfen werden. Die Bürger wollen eben nur jenen Freihandel und jene Migration, von der er auch profitieren kann.


Neu: 2016-12-01:

Slowakei:

[19:20] Inselpresse: Ein neues slowakisches Gesetz verhindert die Registrierung des Islam als Religion

Ungarn:

[18:00] Mitteleuropa: Ungarn: Migrant bekommt zehn Jahre Haft wegen Gewalt an der Grenze

Großbritannien:

[16:15] ET: Brexit-Votum verhagelt Briten nicht das Weihnachtsfest: Truthahn billiger als 2013 und 2014

Allgemein:

[13:40] Inselpresse: Über die Armut unter Europas Roma Gemeinde

In Zukunft dürften die Zigeuner wieder für "vogelfrei" erklärt werden,

Frankreich:

[13:30] Leserzuschrift: Reisebericht aus Frankreich:

Bin nun am Rückweg und habe einige Minuten, um interessante Details zusammenzufassen.

Ad a) Die Weihnachtsmärkte werden extrem bewacht. Wer in ein Geschäft REIN will, wird in Strassburg zb beim fnac kontrolliert fast wie am Flughafen. Das nervt extrem.

Ad b) Die Negeritas benehmen sich wie Ookie Bookie. Heute im TGV bitte ich eine Schwarze Restaurant-Tussi um ein Teller. Antwort sind Dschungellaute, dann nein, dann wieder Dschungellaute. Unfassbar, insbes auch die Arroganz.

Ad c) Die Staatsglaubigkeit der Leute ist nach wie vor immens. Und shoppen tut man fleissig - also die Läden sind größtenteils voll.

Ad d) Stress ist den Leuten fremd. Laaaaangsamkeit ist überall Tagesprogramm.

Ad e) Araber überall, insbesondere im Securitybereich und auch beim Ladenpersonal. Ich kann ja etwas Arabisch - damit kam ich besser durch, obwohl mein Französisch wesentlich besser ist.

Da hat die Armee viel zum Aufräumen.

[15:50] Leserzuschrift-FR:

Ja, genau das ist Frankreich in all seinen Facetten. Man muss dazu anmerken, dass das Elsass frueher einmal ordentlich, sauber ,zuverlaessig, gemuetlich - halt irgendwie doch deutsch gewesen ist und trotz elsaessischer Sprachverbote, dem Verbieten von elsaessichen Traditionen und verbreiteten Deutschenhass, den man bewusst installiert hat, indem man deutschhassende Franzosen ins Elsass platzierte, zb Lehrer, hatte sich das Elsass lange Zeit irgendwie halten koennen. Dann hat man das Elsass "multikulturalisiert". Die Arbeitseinstellung ist nun auch sehr, sehr franzoesisch. Langsamkeit, Dummheit und eine ausgepraegte Arroganz - ja, das ist Frankreich, plus die Staatsglaeubigkeit. Man muss dazu verstehen, dass die Franzosen groesstenteils ueberhaubt nichtmehr selbststaendig sind. Sie haben sich angewoehnt bei jeder Kleinigkeit, Ausfuellen von Formularen, kleinsten Schwierigkeiten sofort eine (A)sozialassistenz zu beauftragen. Das ist normal hier und wehe du bist selbstaendig, das ist suspekt, das muss denunziert, beobachtet, kontrolliert und reglementiert werden!

Die DDR war da nichts gegen Frankreich. Von wegen liberté - das ist der groesste Witz der Geschichte. Strassburg ist eine Art Vorhoelle. Zigeunerfrauen tanzen an den Ampeln vor dem Auto und schwingen Keulen (besonders zur waermeren Jahreszeit, dann gibt es  no-go Areas wie Haut-Pierre, da hoert man von weiten schon Buschtrommeln und entsprechenden Gesang, dies ausgerechnet gegenueber dem einzigen Kinderkrankenhaus im Elsass. Also egal wo man im Elsass wohnt, muss ein Kind ins Krankenhaus, dann muss es nach Strassburg und da ausgerechnet gegenueber dem gefaehrlichsten Viertel Haut-Pierre, der bekannten no-go-Area! Versuche einmal im Elsass eine Behoerde anzurufen, zb die Familienkasse in Strassburg! Da sind auch oft Negerinnen am Telefon, die "nix verstehe", oft auch ausfallend werden, oder einfach den Hoerer auflegen...

[19:45] Der Systemwechsel wird in diesem Land noch viel brutaler als in Deutschland werden. Es gibt viel grösseren Reformbedarf.WE.

[17:20] Der Silberfuchs:

Der Elsass hat aber auch seine gute Seite: der Edelzwicker ist der beste der Welt! Trinken wir ein Glas auf die zukünftigen Kaiser und auf das dort wieder Ordnung einkehrt, natürlich ohne den ganzen sozialistischen Firlefanz.


Neu: 2016-11-29:

Italien:

[14:00] Cash: «Kolossale» Wetten auf Scheitern des Italien-Referendums

Griechenland:

[13:55] GR-Blog: Kriegszustand in Notaufnahmen der Krankenhäuser in Griechenland

Niederlande:

[13:10] ET: Niederländisches Parlament entscheidet über Burkaverbot – Bei Verstoß 400 Euro Geldstrafe geplant


Neu: 2016-11-28:

Italien:

[15:00] JJahnke: Am kommenden Sonntag: Italien der nächste Domino von Eurozone/EU?

[14:00] ET: Italien-Referendum: Das passiert bei „Nein“– Neuer Stresstest für EU

Wenn Renzi das Referendum verliert, dann sind baldige Neuwahlen zu erwarten. Den Euro wird es nicht gleich umbringen.WE.

Frankreich:

[17:20] Krone: Radikales Umkrempeln: Francois Fillon plant eine französische Revolution

Wirklich radikal ist an seinem Programm eigentlich nichts. Die Radikalität kommt mit dem neuen König.WE.
 

[8:20] Präsidentenwahl: "Putin- Freund" Fillon tritt für Konservative an

Fillon gilt als russlandfreundlich und tritt im Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat für eine Koalition mit Moskau ein. Fillon warb zudem in einem Gastkommentar für die Zeitung "Le Monde" für das Ende der europäischen Sanktionen gegen Russland.

Es wird wohl zu einer Stichwahl Fillon - Le Pen kommen.

Ungarn:

[8:05] Mitteleuropa: Orbán: ich habe mit Trump telefoniert, er hält viel von Ungarn


Neu: 2016-11-27:

Frankreich:

[12:40] Eine erneute Kandidatur wäre absurd: Der unpopuläre Präsident: Valls will Hollande zu Verzicht auf Kandidatur für zweite Amtszeit bringen

Griechenland:

[10:45] GR-Blog: Griechenlands Bürger bezahlen Steuern mit Matratzengeld

Allgemein:

[10:10] Daily Franz: Visegrad, Du hast es besser


Neu: 2016-11-26:

Niederlande:

[19:00] Niederlande: Schlussplädoyer von Geert Wilders bei seinem Prozess

Ob Wilders weiss, was kommt? Wahrscheinlich. Diese Gerichte wissen es nicht. Das war ein Schauprozess, vermutlich aus dem Drehbuch.WE.

Ungarn:

[8:45] RT: Burqas, mosques, ‘gay propaganda’ all banned in Hungarian village

Ein Blick in die Zukunft. Kommt auch bei uns und zwar generell.WE.


Neu: 2016-11-25:

Frankreich:

[14:00] Inselpresse: Frankreich befindet sich am Rande des völligen Zusammenbruchs


Neu: 2016-11-24:

Griechenland:

[12:20] Wie geht es mit Griechenland weiter? Griechenland zwischen Trump und Troika


Neu: 2016-11-23:

Griechenland:

[15:05] Wegen hoher Steuerbelastung: Rapider Anstieg der Erbausschlagungen in Griechenland

Großbritannien:

[14:10] Focus: Tod der Brexit-Gegnerin Jo Cox: Gericht spricht Mann wegen Mordes schuldig


Neu: 2016-11-22:

Italien:

[18:00] ET: Trump-Sieg beflügelt Italiens Anti-Establishment Parteien vor wichtigem Volksentscheid

Frankreich:

[18:00] ET: Frankreichs Präsidentenwahl: Le Pen liegt in Umfragen klar vorn

[16:00] MMnews: Le Pen: Merkels Tage gezählt, raus aus EU und Euro

[14:45] Leserzuschrift-FR: Zeit fuer den grossen Abbruch- sozialindustrieller Komplex  artet  voellig aus:

Es wird Zeit fuer den grossen Abbruch, ansonsten geht das Normale, auch die restlichen normalen Familien, auch noch kaputt und dass kann nicht im Sinne der kuenftigen Koenige und Kaiser sein. Wir wurden gestern zu einer Audienz vor das Familiengericht ( Saverne) geladen. Wir sind eine anstaendige Grossfamilie, die Kinder aeusserst hoefflich und auch intelligent. Die Hoeflichkeit der Kinder viel auch dem Gericht positiv auf. Warum wir vor Gericht geladen wurden? Das war reine Willkuer, weil der Lehrer unserer juengsten Tochter sein Versagen nicht eingestehen wollte, er hatte das Ganze letzte Schuljahr fast dauerhaft gefehlt und nun anstatt den Kindern etwas beizubringen, sein Versagen den Kindern und Eltern in die Schuhe schiebt. Da wir uns geweigert haben unsere Tochter ( 8 Jahre jung) die zwei Sprachen spricht und versteht, zum Teil sogar Englisch , die gut lesen kann, auf eine "Hilfsschule " zu tun, hat man uns von Schulseite her denunziert und das ueber laengere Zeit. Die Vorwuerfe sind mehr als lachhaft. Angeblich hat man "hygienische Gruende" angegeben, obwohl Jeder Mensch hier bestaetigt, dass unsere Kinder immer sauber und ordentlich gekleidet sind. Also man hatte nichts handfestes gegen uns in der Hand und unsere Hausaerztin hat sogar einen sehr guten Brief mit sehr guter Beurteilung ueber uns geschrieben.

Trotzdem sollen wir jetzt mit 6 Leuten konfrontiert werden, die uns kontrollieren wollen und wir sollen uns Alle psychologisch untersuchen lassen! Man sagte uns , dass wir uns kooperativ haetten zeigen muessen, was wir ja auch getan haben, aber wir haben nicht eingesehen, dass wir ein Kind, was ganz normal ist, sogar mehrere Sprachen spricht und versteht etc pp auf eine Sonderschule zu tun. Vor 5 Jahren hat in dieser Schule auch eine Lehrerin Weigel behaubtet ,wir wuerden unseren 3. Sohn misshandeln, hat blaue Flecken auf ein Papier gekritzelt, wohlgemerkt Nicht fotografiert und mit der Schulkrankenschwester einen Deal gemacht, indem man unseren Sohn jedesmal einene Suessigkeit spendierte ,wenn er einen blauen Fleck zeigt, was natuerlich vorkommt, da unser Sohn hellhaeutig ist, gerne Fussball spielt und Sport treibt. Natuerlich hat sich das alles als Denunziation herrausgestellt und das ging auch damals garnicht vor Gericht, jetzt aber wird es wieder rausgekramt und es intressiert nicht, ob es damals eine Denunziation gewesen ist, die sich als unwahr herausstellte. Unsere Anwaeltin sagte nur, dass es nicht schlimm waere ,wenn man uns mal kurz kontrolliert und psychologisch untersucht!!Wir haben doch keinen an der Klatsche! Wenn wir nicht dem nachkommen, koennte uns drohen , dass Alle minderjaehrigen Kinder weggenommen werden!! Das obwohl meine Kinder sehr gut erzogen, in Musikschule und Sportvereinen sind etc pp.

Wir als Normalfamilie werden nun komplett fertiggemacht, kontrolliert und reglementiert mit Psychologenassas und all diesen Quatsch. Dann sollen wir noch Leute zur Kontrolle in unsere Wohnung lassen, obwohl wir vor wenigen Jahren schon Leute drinne hatten, als die Denunziation bei unserem Sohn gewesen ist. Wenn das nicht bald kracht, dann weis ich nicht mehr weiter. Wir sind anstaendige Leute, keine Ziegeuner ,die ihre Kinder zum betteln schicken, keine Moslems die in no -go araes, oder in Calaise mit den Kindern hausen . Es ist zum wahnsinnig werden und der lange Druck,ueber viele Jahre ist einfach nichtmehr auszuhalten!

Erzählt diesen Idioten, was kommt, und wie sie bestraft werden.WE.

[17:00] Leserkommentar-DE:
Meine Galle kocht, wenn ich das lese und ich kann nicht soviel fressen, wie ich geneigt bin zu kotzen! Der Leser soll alles über sich ergehen lassen und die Namen der Kontrolleure und der anderen Beteiligten notieren, danach die Adressen herausfinden und mit ca. 6 Monaten Abstand (falls bis dahin der Kaiser immer noch nicht angetreten sein sollte) einige Dinge mit diesen Mitmenschen veranstaltet, die getan werden müssen; dieses Pack lernt nur über persönliche, körperliche Schmerzen.

In FR wird wohl ähnlich abgerechnet werden, wie bei uns.WE.
 

[13:35] ET: Gegenseitige Attacken beim TV-Duell Fillons gegen Juppé: Jetzt geht es darum „wer Marine Le Pen schlagen kann“

Polen:

[10:35] Polenjournal: Polen: Businessverfassung - wie die Regierung dem Unternehmer helfen will

Allgemein:

[8:50] Gatestone Institut: Europa: Beenden wir die Redefreiheit! Sind europäische Länder neuerdings Polizeistaaten?

In den Niederlanden besuchte die Polizei Leute, die im Oktober 2015 auf Twitter kritisch über Asylzentren informierten. In der Stadt Sliedrecht kam die Polizei ins Büro von Mark Jongeneels und sagte ihm, dass er "zu viel" tweete und dass er "auf seinen Ton achten" solle: seine Tweets "scheinen aufdringlich". Sein Vergehen? Die Stadt hatte ein Bürgertreffen über ein Flüchtlingszentrum in der Region abgehalten, und Jongeneel hatte ein paar Tweets veröffentlicht. Eines sagte: "Das College von #Sliedrecht kommt mit einem Vorschlag, in den nächsten zwei Jahren 250 Flüchtlinge aufzunehmen. Was für eine schlechte Idee!" Früher hatte er auch getweetet: "Sollen wir das zulassen?!"

Während die Kriminalitätsraten steigen, statten Polizisten Bürgern, die sich Sorgen machen, unerwünscht einen Besuch ab.

[13:00] Man sieht, überall die selben Diktatur-Methoden. Die Demokrattie soll bewusst wie eine Diktatur aussehen.WE.


Neu: 2016-11-21:

Frankreich:

[11:00] ET: Frankreich: Sarkozy kündigt Abschied aus der Politik an

Sieger bei den Konservativen um die Kandidatur zu den Präsidentschaftswahlen in Frankreich wurde der ehemalige Premierminister Fillon mit rund 42,8 Prozent der Stimmen. Sarkozy kündigte an, er werde in der Stichwahl für Fillon stimmen.

Sarkozy hat in seiner Regierungszeit leider nicht versprochen den Kärcher eingesetzt.


Neu: 2016-11-19:

Italien:

[18:10] RT: Anti-russische Sanktionen kosteten Italien 7 Milliarden Euro und 200.000 Arbeitsplätze

Allgemein:

[11:30] Youtube: Komplettaufzeichnung - Symposion „Massenmigration nach Europa“ (18.11.2016)

Das FPÖ-Bildungsinstitut sowie der Liberale Klub hatten gemeinsam zu einer Zusammenkunft im Kursalon Hübner in Wien geladen. Der ehemalige tschechische Präsident Vaclav Klaus referierte zum Thema “Massenmigration nach Europa”. Er warnte vor der aktuellen Zuwanderungspolitik und deren “negativen Konsequenzen für die Zukunft der Gesellschaft”. Zustimmung gab es von HC Strache und Norbert Hofer, die in ihren Reden ebenfalls die Versäumnisse in der Flüchtlingspolitik der vergangenen Jahre anführten.

Die Rede von Vaclav Klaus beginnt bei 11:20, jene von Norbert Hofer bei 1:01:30.

Griechenland:

[11:00] GR-Blog: Obama an Griechenland: zahlen, verhökern, kuschen

Ungarn:

[9:10] Mitteleuropa: Ungarns AM Szijjártó: Ungarn schützt die EU-Außengrenze aus eigenen Mitteln


Neu: 2016-11-18:

Belgien:

[13:35] Demo gegen Erhöhung des Rentenalters: Polizei kämpft mit Tränengas gegen die eigene Armee

Frankreich:

[12:05] Heise: Frankreich: Die Armut wächst


Neu: 2016-11-17:

Griechenland:

[14:45] GR-Blog: Obamas Besuch und kommunikativer Provinzialismus in Griechenland

Frankreich:

[8:00] RT: Trump-Effekt? Ex-Ministerpräsident Fillon holt bei Vorwahlen der französischen Konservativen auf

Alle möchten sie Präsident werden. Aber wir stossen an auf den neuen König Luis XX.WE.


Neu: 2016-11-16:

Polen:

[13:30] PJ: Demografie – Problemfaktor für die polnische Wirtschaft

Polen hat eine sehr niedrige Geburtenrate. Die freien Stellen kann man aber kurzfristig problemlos besetzen - Arbeitsuchende gibt es in der EU genug.

[15:00] Leserkommentar-DE:
Die brauchen keine EU-Ausländer und auch keine Asylanten. Man muss sich nur in Deutschland umschauen und wird sehen, dass hier eine Menge Polen arbeiten. Wenn die Wirtschaft dort tatsächlich Arbeitskräfte bräuchte, dann würden die Polen sicherlich im Land bleiben. Wahrscheinlich geht es aber bei dem Gejammer um Arbeitskräfte in Wahrheit um Lohndrückung.

Frankreich:

[18:15] Inselpresse: Rechte Protestierer stürmen ein Migrantenzentrum, nachdem es einen sexuellen Übergriff auf eine 67 Jahre alte Frau gab

[14:15] Er hat keine Chance: Französischer Ex-Wirtschaftsminister Macron verkündet Präsidentschaftskandidatur

[11:40] ET: Ex-„Breitbart“-Chef war Trumps Wahlkampfmanager – Le-Pen-Nichte würde in Frankreich mit „Breitbart News“ zusammenarbeiten

Griechenland:

[9:10] GR-Blog: Griechenlands Studenten wollen keine Unternehmer werden

Das wollen aber die Studenten in Deutschland und Österreich auch nicht.

Allgemein:

[8:40] Gatestone Institut: Donald Trump beflügelt Europas Anti-Establishment-Bewegung: "Was Amerika kann, das können wir auch."


Neu: 2016-11-15:

Ukraine:

[13:35] Contra: Die Ukraine steht vor dem totalen Zerfall

Ungarn:

[9:15] Zum gescheiterten Verfassungsänderungsantrag: Jobbik-Vorschlag soll Fidesz in peinliche Situation bringen

Der Text soll wortwörtlich mit dem früheren Antrag des Regierungschefs identisch sein, doch um jenen Satz ergänzt werden, der bei der Vorabstimmung von den Regierungsparteien Fidesz und KDNP bereits akzeptiert worden war, jedoch im endgültigen Verfassungsänderungsantrag fehlte: nämlich das Verbot der von der gesamten Opposition kritisierten „Residenzanleihen“. Das Verbot soll derart formuliert werden, dass ein Antrag auf Aufenthaltstitel durch einen Nicht-EU-Bürger „nicht mit materiellen Gegenleistungen verbunden sein darf, welche die Gewährung des Aufenthaltstitels ermöglichen.“

[12:10] Vermutlich geht es bei diesen Residenzanleihen, die Ausländern ein Aufenthaltsrecht geben, um massive Korruption.WE.


Neu: 2016-11-14:

Schweden:

[14:10] Inselpresse: Schwedens "geschlechtergerechter" Ansatz zur Schneeräumung endet im Chaos

[16:40] Leserkommentar-DE:

Wenn die Sozen eines Tages die Sahara verwalten müssen, ist nach drei Jahren der Sand alle.

[17:10] Der Schrauber:

Der öffentliche Nahverkehr hat also Priorität. Sehr schön! Und wo bewegt der sich? Auf den Radwegen und Gehsteigen? Oder doch auf den Straßen, nämlich Busse und Straßenbahnen? Und Bahnhöfe sind auch nicht anders, als über Straßen zu erreichen! Ich frage mich ernsthaft, was in den Hirnen dieser Grünviecher vorgeht, deren Gedankengänge sind einfach nicht nachvollziehbar!

[18:15] Die Chefs dieser Grünviecher lassen sich natürlich in staatlichen Limousinen fahren. Wenn notwendig, vorneweg ein Schneepflug.WE.

Bulgarien:

[8:20] NTV: Präsidentenwahl in Bulgarien Ex-General gewinnt Stichwahl

Die Bulgaren wollen einen Wandel - und wählen einen russlandfreundlichen Ex-General zum Staatschef. Regierungschef Borissow erklärt daraufhin seinen Rücktritt. Wahlen ohne Ende drohen - ein Horrorszenario für das ärmste EU-Land.

Dieses Land wird wohl wieder ein Königreich werden.WE.


Neu: 2016-11-13:

Griechenland:

[10:00] ET: Deutschland gegen Schuldenschnitt: IWF will im Januar über Beteiligung an Hilfsprogramm entscheiden


Neu: 2016-11-12:

Bulgarien:

[13:25] Inselpresse: Tritt Bulgarien aus der EU aus? Massenunruhen vor einer Wahl, die das Land in Richtung Wladimir Putin bringen könnte

Griechenland:

[9:20] GR-Blog: Unglaubliche Steuerlasten für Griechenlands Bürger


Neu: 2016-11-11:

Frankreich:

[18:15] Leserzuschrift-FR zu Hollande et Trump affirment leur « volonté de travailler en commun »

Hollande telefonierte heute am Freitag das Erstemal mit Trump und Trump nahm sich tatsaechlich ganze 7 Minuten Zeit, um mit Hollande ueber den Kampf gegen den Terrorismus, der Ukraine, Syrien, den Irak und der Pariser Vereinbarung zu diskutieren. Das alles in ganzen 7 bis 8 Minuten!

Ps: Fuer Alex Jones Infokrieger nahm sich Trump fast 45 Minuten Zeit!

Der untergehende Hollande ist einfach nicht mehr wichtig, man speist ihn mit einer Höflichkeitsgeste ab.
 

[16:50] Inselpresse: Angehende Le Pen Wähler: 70 Prozent der Franzosen haben Angst vor islamischen Terroranschlägen

Niederlande:

[15:45] Inselpresse: Geert Wilders Plan für die Niederlande: Zeit für die Befreiung!

Italien:

[11:10] Mitteleuropa: Italien: obdachloser kranker Einheimischer muss auf der Straße schlafen, aber „Flüchtlinge“ werden im Hotel untergebracht…

Ukraine:

[8:40] RT: Saakashvili scheitert in Odessa: Eine Bankrotterklärung der Politik des "Regime Change"

Griechenland:

[8:35] GR-Blog: Überbesteuerung erstickt Griechenlands Wirtschaft


Neu: 2016-11-10:

Griechenland:

[9:30] RT: Griechenland: Über 30 Prozent Arbeitslosigkeit, davon 70 Prozent Langzeitarbeitslose


Neu: 2016-11-08:

Griechenland:

[11:20] Sparguthaben: Wie Griechenlands Bürger 23 Mrd Euro verloren

Niederlande:

[11:10] RT: Niederlande machen mobil: Referendum über CETA geplant

Ungarn:

[9:40] ET: Ungarisches Parlament stimmt über Gesetz gegen EU-Flüchtlingsquote ab

Mit der Verfassungsänderung per Parlamentsvotum will Orban durchsetzen, was bei einer Volksabstimmung Anfang Oktober gescheitert war. Bei dem Referendum am 3. Oktober hatten sich zwar mehr als 98 Prozent der Teilnehmer gegen die Umverteilung von Flüchtlingen in der EU ausgesprochen. Wegen zu geringer Beteiligung war das Ergebnis aber ungültig.

Dieses klare Ergebnis kann man einfach nicht ignorieren.

[10:40] Oder eben doch: Orban scheitert im Parlament mit Gesetz gegen EU-Flüchtlingsquote


Neu: 2016-11-07:

Rumänien:

[19:30] Leserzuschrift zu Portrait Călin Georgescu: Kandidat für das Amt des neuen rumänischen Präsidenten – neue Hoffnung für Rumänien (Teil 1/3)

Sehr lesenswertes Interview. Da scheint sich meiner Meinung nach ein neuer Putin, diesmal in Rumänien, abzuzeichnen. Gleichzeitig gibt er in dem Interview auch genau die Punkte der neuen Gesellschaft vor, die Herr Eichelburg schon immer aufzählte: Regionalität, Vereinfachung der Gesellschaften, weniger komplexe/einfachere Technik, weniger Komplexizität in Staat und Wirtschaft, zurück zu den Familien, zurück zu neuen/alten Werten usw.

Griechenland:

[9:30] GR-Blog: Griechenlands Wirtschaft ist eine riesige Blase


Neu: 2016-11-06:

Italien:

[8:15] DWN: Italien: Schwere Ausschreitungen bei Demo gegen Regierung

Offenbar hat DWN die Login-Verpflichtung zum Lesen der Artikel wieder weggenommen, so dass wir wieder verlinken können.WE.


Neu: 2016-11-05:

Ungarn:

[10:00] Cash: Auch Moody's hebt Rating für Ungarn an: Kein Ramsch mehr


Neu: 2016-11-04:

Großbritannien:

[12:10] Parlament hat das letzte Wort: Brexit auf der Kippe?

Ukraine: 

[12:10] RT: Drakonisches Gesetz in der Ukraine geplant - Russische Sprache wird aus Medien gedrängt


Neu: 2016-11-03:

Griechenland:

[18:55] GR-Blog: 70 Prozent Langzeitarbeitslose in Griechenland


Neu: 2016-11-02:

Dänemark:

[13:00] Inselpresse: In einem dänischen Asylheim hatten weibliche Mitarbeiter vor laufender Kamera Sex mit Kinderflüchtlingen


Neu: 2016-11-01:

Schweden:

[19:25] Leserzuschrift zu Schwedische Polizei steht kurz vor dem Zusammenbruch - große Teile des Landes sind bereits außer Kontrolle

Schon krass, was in Schweden läuft. Da quittiert jedes Jahr 1% der Beamten den Dienst und die Polizei müsste ihr Personal um 15% aufstocken, um die bereits außer Kontrolle geratene Situation in den Griff zu bekommen. Ich frage mich, wann das in der deutschen Lügenpresse thematisiert werden wird. Vermutlich erst, wenn der erste "Journalist" im Bullabü Urlaub seine dicke Karre abgefackelt bekommt..

Griechenland:

[17:10] Weltbank empfiehlt: Griechenland soll noch mehr Sozialleistungen streichen

Spanien:

[16:00] Der Wächter: Spanien hatte 10 Monate lang keine Nationalregierung – und die Leute liebten es


Neu: 2016-10-31:

Griechenland:

[10:45] ET: Internes EU-Papier: Sicherheitslage auf griechischen Inseln „äußerst instabil“

Republik Moldau:

[10:10] ET: Pro-Russland-Kandidat in Moldau deutlich vor proeuropäischer Rivalin

Niederlande:

[9:30] ET: „Millionen Niederländer wollen weniger Marokkaner“: Prozess gegen Geert Wilders beginnt ohne den Angeklagten

Der Staatsanwalt Wouter Bos sagte: „Rassismus und Diskriminierung müssen im Keim erstickt werden, davon sind auch Politiker nicht ausgenommen.“

[12:20] Ich nehme inzwischen an, dieser Prozess ist auch ein Event aus dem Drehbuch, so absurd ist er. Dafür spricht auch das Timing des Prozesses. Dieser Staatsanwalt müsste als Jurist etwas von den Grenzen der Meinungsfreiheit verstehen,WE.


Neu: 2016-10-30:

Frankreich:

[17:15] Der Pirat zu Nach Räumung von Calais: Migranten ziehen nach Paris

Der dumme Hollande hat es geschafft, die gewaltbereiten Beglücker von der Peripherie in die Hauptstadt zu holen! Wenn sich das bei den neuen Göttern weiter rumspricht, und das wird es, wird sich eine bereits in Calais kampferprobte Terrorarmee versammelt haben, ohne dass es jemand auf dem Radar hat!
Die streikenden Polizisten klatschen vor Freude bestimmt in die Hände!

Endlich gibt es wieder Kriminelle, die sie noch nicht kennen und auch nicht gegen vorgehen dürfen! Allez les Bleus!!!
Ihr seit fast noch reifer für den neuen König als wir in Deutschland!
Aber typisch Frankreich: immer geht es nur um Paris!!!

Stimmt, Frankreich braucht eine neue Monarchie noch dringender als Deutschland.WE.

[17:40] Dr.Cartoon:
Da wurde eine Armee-Einheit nach Paris verlegt. Mit Crash und Terror wird aus Paris ein neuer "Dschungel". Szenarien eines Bürgerkrieges lassen sich medial besser darstellen, wenn sie in einer europäischen Hauptstadt stattfinden. Perfektes Timing!

Wir haben vor einigen Wochen eine Info aus dem französischen Generalstab gebracht, wonach die echte Armee alle Moslems aus dem Land entfernen wird.WE.

Spanien:

[6:45] NTV: Politische Blockade beendet Rajoy bleibt spanischer Ministerpräsident

Ob das wirklich eine funktionierende Regierung ist, muss sich erst zeigen.WE.


Neu: 2016-10-29:

Griechenland:

[13:15] GR-Blog: Griechenlands Mittelständler schaffen ihr Geld ins Ausland


Neu: 2016-10-28:

Niederlande:

[12:00] ET: Wilders: Wenn Äußerungen über Marokkaner strafbar sind, sind „Niederlande kein freies Land, sondern Diktatur“

[12:45] Interessanterweise beginnt dieser Gesinnungsprozess am Halloween-Tag, an dem die Clowns zu Terroristen werden sollen. Zufall? vermutlich nicht.WE.

Griechenland:

[8:30] GR-Blog: Neuer Anstieg der Verschuldung Griechenlands

Ungarn:

[8:00] Presse: Der rasante Aufstieg eines Gasintallateurs an Orbáns Seite

Aus diesem Artikel trieft die Korruption richtig heraus.WE.


Neu: 2016-10-26:

Griechenland:

[9:10] GR-Blog: Witwenrenten in Griechenland liegen seit Monaten auf Eis


Neu: 2016-10-25:

Griechenland:

[17:00] NTV: 17 Milliarden Euro Außenstände: Griechisches Rentensystem vor dem Kollaps

Niederlande:

[15:00] Wilders-Prozess: Keine Gerechtigkeit in den Niederlanden

[18:00] Eine Justiz, die solche Äusserungen eines Politikers anklagt, ist wirklich geisteskrank zu nennen. Überall werden die selben Methoden angewendet.WE.

Ungarn:

[14:10] Unser Mitteleuropa: Der ungarische Volksaufstand 1956 in Bildern

Frankreich:

[20:00] Inselpresse: Früher oder später wird der Dschungel von Calais wieder zurück sein - und die britische Linke kann es kaum erwarten

[19:40] Der Mann mit der 10.000 Euro-Frisur: Frankreich: Nur 4 Prozent mit Hollande zufrieden

[19:50] Die Franzosen werden gerade reif für König Luis XX gemacht. Seid sicher, nicht einmal Hollande kapiert das.WE.
 

[10:30] Der Schrauber zu Calais-Flüchtlinge nach Deutschland

Die Räumung des Flüchtlingslagers im äußersten Norden Frankreichs hat begonnen. Hunderte seiner Bewohner könnten nach Deutschland überstellt werden – weil sie hier zuerst registriert wurden.

Das läuft fast schon unter der Rubrik "Karneval", ist aber gar nicht lustig. Die Sitzungspräsidentin Merkel ruft: "Wolle 'mer se roilasse?". Und die die islamsozialistischen Hofschranzen schreien alle "Jaaaa"!
Wetten, daß die Räumungsaktion beim Treffen in Berlin ausgekaspert wurde? Daß die Merkel das schon längst zugesichert hat?

Man kann sicher sein, dass niemand in Frankreich diese (Tiere sollen wir sie ja nicht nemmen) haben will. Aber die Merkel nimmt alles.WE.
 

[9:15] JF: Polizei in Wut

Mindestens ein halbes Dutzend Frauen – vor allem Journalistinnen oder weibliche Angehörige der Presse – wurde vergewaltigt. Außerdem haben Migranten regelmäßig die Sicherheitskräfte attackiert, nicht nur die Polizei, sondern auch die Männer der Feuerwehr, die oft mehrmals pro Tag anrücken mußte, um Brände zu löschen.

Es ist kein Wunder, dass die französische Polizei rebelliert. Die wüsste schon, was sie mit diesen Tieren machen würde, wenn sie dürfte.WE.
 

[8:45] Leserzuschrift-DE zu Proteste in Frankreich Polizisten in Rage

Sie singen die französische Nationalhymne und verlangen den Rücktritt des Innenministers: «Cazeneuve, es ist aus, die Polizei ist raus.» Der oberste Polizeichef soll ebenfalls zurücktreten. Bereits die vierte Nacht in Folge sind französische Polizeibeamte auf die Strasse gegangen, um gegen ihre Arbeitsbedingungen zu demonstrieren. In Paris versammelten sich 500 Polizisten auf der Avenue des Champs-Elysées, in Lyon beteiligten sich 800 von ihnen an Protesten, und auch in den Städten Toulouse, Bordeaux, Marseille, Brest und Montpellier drückten Beamte ihren Unmut aus.

Wir könnten eine Revolution mit der Polizei an der Spitze bekommen. Das wäre sensationell. Die Gesetzeshüter gegen die Gesetzesbrecher in der Politik. Ein tolles Drehbuch. Deshalb hat man möglicherweise extra der Polizei die Arbeit schwer gemacht und deren Mittel gekürzt, um ihnen ihren Schritt gegen ihre Auftraggeber zu erleichtern. Das sollten wir weiter beobachten!

Man sieht, auch von dieser Seite ist das System nicht mehr lange überlebenfähig.WE.


Ungarn:

[18:00] Wochenblick: Immer mehr Deutsche in Ungarn

Nicht nur in Deutschland tummeln sich seit einiger Zeit Flüchtlinge, sondern auch in Ungarn, wo mittlerweile 80.000 Deutsche eine neue Heimat gefunden haben – und die Community wächst.

Ungarn wird auch von meinen Quellen als Fluchtburg-Land empfohlen. Das wirkliche Problem ist die kaum erlernbare Sprache.WE.

Griechenland: 

[9:15] 0,5 Mrd.-Loch im Staatshaushalt entdeckt: Korrigierte Fiskaldaten bescheren Griechenland neuen Schock


Neu: 2016-10-22:

Belgien:

[14:40] ET: Belgien: Schießerei im Einkaufszentrum – Raumüberfall in Juwelier in Chatelineau

Italien:

[10:15] Fitch: Ratingagentur senkt Ausblick für Italien

Frankreich:

[10:05] RT: Cost of France-Qatar friendship: New book stirs up sсandal among French governing elit

Französische Politiker lassen sich scheinbar gerne mit Geld aus Katar bestechen.

Griechenland:

[9:05] Wegen Steuererhöhung: Explosion des Zigaretten-Schwarzhandels in Griechenland


Neu: 2016-10-21:

Frankreich:

[11:50] Achgut: In Paris brennen Polizisten – das Leben geht weiter. Wie lange noch?

Ungefähr dreißig vermummte Gestalten, aus La Grande Borne kommend, umringten einen der Streifenwagen, warfen mit Pflastersteinen die Scheiben ein und schleuderten mehrere brennende Molotow-Cocktails auf die Polizisten im Wageninneren. Als diese in hellen Flammen stehenden Menschen verzweifelt versuchten, sich zu befreien, hielten die Mordbrenner mittels mitgebrachter Werkzeuge die Türen des PKWs zu und verhinderten die Flucht.

Die Banlieus, wo hauptsächlich Menschen mit nordafrikanischem Migrationshintergrund leben, sind No-Go-Areas. Jetzt "erobern" sie quasi auch schon den Umkreis. Welcher Polizist wird sich noch in diese Gegend trauen?

[12:45] Da fragt man sich: warum räumt der Staat da nicht richtig auf, es wäre seine Aufgabe. Antwort: er darf nicht, diese Zustände sollen zum Hassaufbau so bleiben.WE.

[12:50] Der Schrauber:

Ich kann nur immer wieder empfehlen, sich selber klar zu machen, daß wir im Krieg sind. Der Islam hat der Zivilisation schon vor über 1400 Jahren den Krieg erklärt, unsere verkommenen Islamsozialisten vor einigen Jahren. Desweiteren muß man sich klar machen, daß in diesem Krieg die Gegenseite genau so handelt, wie in diesem Bericht beschrieben. Also muß man sich immer wieder mental darauf vorbereiten, in seinem Auto sitzend, von einem solchen Mob angegriffen zu werden. Die mentale Vorbereitung besteht darin, sich felsenfest vorzunehmen, in dieser Situation Vollgas zu geben, um wegzukommen, mit allen juristischen Konsequenzen, die das in diesem verkommenen System noch mit sich bringt. Die oder ich, heißt es und die Lösung heißt daher: Ich und meine Unversehrtheit zählen alles, deren gar nichts. Und man muß sich eben immer wieder damit beschäftigen, in einem solchen Falle seine eigentlich natürlichen Hemmungen zu überwinden. Es geht nicht anders.

[13:40] Ja, ist zu empfehlen, denn die juristischen Konsequenzen kann man bis zum Untergang der Justiz aufschieben. Noch besser ist es, nicht in solchen Gegenden unterwegs zu sein.WE.

Griechenland:

[11:45] GR-Blog: Die „verlorene“ 100-Euro-Generation in Griechenland


Neu: 2016-10-20:

Schweden:

[19:20] Leserzuschrift-DE zu Swedish non-religious majority gets faith symbol-free cemetery

8 von 10 Schweden sind nicht gläubig oder Atheisten. Dieses Vakuum ist ein gefundenes Fressen für den Islam...

Griechenland:

[17:00] GR-Blog: Erschütternde Fakten zu Beschäftigung und Löhnen in Griechenland

In Griechenland macht sich Arbeitsarmut breit. Viele Arbeitnehmer haben zwar einen Arbeitsplatz, sind aber nur für wenige Stunden pro Woche beschäftigt und verdienen dementsprechend wenig.

Frankreich:

[18:40] Kurier: Meuterei der Vorstadt-Polizisten

Nächtliche Wutmärsche von Polizisten nach Attacken in Pariser Vorstädten.

Daraus kann jetzt jederzeit ein Massenaufstand der Polizei werden.WE.
 

[10:50] Sputnik: „Politischer Selbstmord“: Premier Valls empört über Hollandes „Offenbarungen“ 

Frankreichs Ministerpräsident Manuel Valls hat die Äußerungen „seines" Staatschefs François Hollande in einem jüngst veröffentlichten Buch als „politischen Selbstmord" bezeichnet, wie die französische Zeitschrift „Le Canard Enchaine" berichtet.

Hollande hat ohnehin keine Chance mehr, wiedergewählt zu werden.


Neu: 2016-10-19:

Griechenland:

[12:10] Bearbeitung der Anträge dauert bis zu vier Jahre: Die Odyssee der neuen Rentner in Griechenland

Polen:

[12:10] Polenjournal: Wie Warschau am Brexit profitieren könnte

Ungarn: 

[11:10] AVC: Ungarn ist das erste Land der Welt, in dem eine Regierungsstelle zum Schutz verfolgter Christen geschaffen worden ist


Neu: 2016-10-18:

Frankreich:

[13:40] ET: Nach Angriffen auf Kollegen: Französische Polizisten protestieren auf Pariser Champs-Elysées

Griechenland:

[11:25] GR-Blog: Jeder Dritte in Griechenland lebt in Armut und Exklusion

Polen:

[11:20] Polenjournal: Rangliste der Meinungsfreiheit: Polen auf Platz 2


Neu: 2016-10-17:

Montenegro:

[19:05] Contra: Wahlen in Montengero: Eine Schlappe für den Westen, die NATO und die EU

Griechenland:

[15:35] Willkürliche Strafsteuern: Griechenlands Fiskus nimmt Bankguthaben ins Visier

Polen:

[11:00] Polenjournal: Die 10 größten Investitionen in Polen

In Bezug auf den Wert der jeweiligen Investition bleibt VW mit seinem Projekt in Września ununterbrochen Spitzenreiter. Die Investition ist satte 800 Mio. Euro wert. Die meisten Arbeitsplätze wurden jedoch von jemand anders bereitgestellt. Insgesamt 6 Tsd. Mitarbeiter verteilt auf 3 Standorte beschäftigt Amazon, also fast doppelt so viele Personen wie der zweitplatzierte LG Philips LCD. VW belegt in dieser Statistik nur den 6. Platz.

Das dürfte für die meisten, früheren Ostblockstaaten gelten: die grössten Investoren sind ausländische Konzerne, die dort verlängerte Werkbänke errichten. Die Verwaltungen und die Innovation bleibem im Westen.WE.

Frankreich:

[10:45] ET: Für traditionelle Werte und Familie: Tausende demonstrierten in Paris für die Abschaffung der Homo-Ehe

Widerstand gegen die linke Dekadenz regt sich.

[13:20] Leserkommentar-FR: Manif pour Tous Paris:

Wir wohnen in Paris und sind gestern mit dem Taxi wahrscheinlich kurz vor dem Ende der Demo nach Hause gefahren. Das dauerte lange, weil sehr sehr viele Strassen gesperrt waren, was auf die Dimension hindeutet. Ich sah in der Mehrzahl junge Familien mit Kleinkindern und Kindern im Grundschulalter, wie üblich zwei bis drei Kinder mit Luftballons und "Manif pour tous" Fahnen, junge Väter mit Kleinkindern, Leute ab Fünfzig aufwärts, eine Gruppe junger Franzosen Anfang zwanzig - konservativ gekleidet (wie in der dt. Apothekenumschau die beschriebenen "Rechten" ) mit der Trikolore in der Hand, männliche Einzelpersonen. Es gab unter den Familien auch Asiaten, aber keine Schwarzen und keine Moslems! Ausserdem, anders, als man es aus Stuttgart hört, wenn dort die "Demo für Alle" läuft, keinerlei aggressives Linkes Gesocks, nirgendwo.

Italien:

[9:00] JJahnke: Sizilien und zurück: Warum EU und Euro nicht funktionieren können


Neu: 2016-10-15:

Frankreich:

[18:05] Inselpresse: Video zeigt apokalyptische Szenen in Paris

[19:10] Seid sicher, kein normaler Politiker würde das ein Jahr vor einer Präsidentenwahl zulassen. Diese sind alle gehirngewaschen und erpresst. Die selben Methoden überall.WE.

Schweden:

[12:30] Neu Stufe der Dekadenz: No crime: Swedish Court legalises flying the ISIS flag

Griechenland:

[10:05] GR-Blog: Krise ändert Ernährungsgewohnheiten in Griechenland

Großbritannien: 

[9:35] Thorsten Polleit: Großbritannien und die Folgen des "Brexit"-Votums


Neu: 2016-10-13:

Griechenland:

[20:20] Gr-Blog: Allein 2016 wurden in Griechenland 26000 Hektar zu Asche

Großbritannien:

[18:20] Focus: Nach Brexit-Referendum: Schottland will erneut über Unabhängigkeit abstimmen

Frankreich:

[16:10] ET: Marine Le Pen: Konservative Präsidentschaftsanwärter „äffen FN-Vorschläge nach“

Italien:

[11:00] Mitteleuropa: Italien: Regierung hat Geld für Migranten, aber nicht für Italiener

Die selben Methoden überall. Da knien wohl die Handler auf Renzi & co.WE.


Neu: 2016-10-12:

Griechenland:

[13:20] Leserzuschrift-DE:

Griechenland und seine Steuern. Gestern im TV, Uzo Schnappsbrennerei Reportage gesehen. Alte verottete Kupferanlagen. Deckelöffnungen, Klappen , Hähne jede Menge. Alles ohne Vorrichtungen für Plomben der Finanzbehörden. Oder zahlen die keine Alkoholsteuern in Griechenland. Oder wird dort kein Alkohol getrunken. Ich war noch nie dort. Soviel zur Effektivität der europäischen Troika samt Anhang, die den Griechen mal das Steuern eintreiben beibringen wollten. Oder alles nur Show?

Frankreich:

[10:10] ET: Seitensprung gegen Sarkozy geplant bei Vorwahlen in Frankreich

Viele Linke wollen zu den Vorwahlen der Konservativen gehen, um Sarkozy als Kandidat zu verhindern. Dabei müssen sie "nur" eine Erklärung unterschreiben, in der es heißt: „Ich unterstütze die republikanischen Werte der Rechten und der Mitte und setze mich für einen Wandel ein, damit die Wiederbelebung Frankreichs gelingen kann".


Neu: 2016-10-11:

Griechenland: 

[11:40] Zu hohe Steuern: Kleindienstleister in Griechenland werfen das Handtuch


Neu: 2016-10-10:

Großbritannien:

[17:40] Inselpresse: Das britische Innenministerium zensiert und unterdrückt einen Bericht über Einwanderung, Integration und den radikalen Islam

Frankreich:

[17:25] Gatestone Institut: Frankreich: Menschenrechte vs. Das Volk

Griechenland:

[20:25] 1,1 Milliarden: Griechenland erhält neuen Milliarden-Kredit

[16:45] Kürzungen vielfach bis auf Null: Griechenland streicht Witwenrenten

Italien:

[16:40] Stärkste Auswanderung seit 90 Jahren: Italien blutet aus


Neu: 2016-10-08:

Allgemein:

[13:40] Über die Visegrád-Staaten: Habsburg – Kraxeln aus der Kapuzinergruft

Was aber Orbán und seinen polnischen Partner Jaroslaw Kaczyński vereint: Beide sind überzeugte Traditionalisten. Vor einem Monat bei einer Konferenz im polnischen Krynica formulierte Orbán in Kaczynskis Anwesenheit die Notwendigkeit, „eine „kulturelle Konterrevolution" in der EU zu starten – gegen die 68er, gegen Verwässerung des christlichen Familienbilds, gegen Gendermainstreaming. Dazu Georg Habsburg: „Es wäre bestimmt vom Vorteil, wenn es in der EU eine Gruppe gäbe, welche noch konsequent Positionen vertritt, die man heute in einzelnen westeuropäischen Staaten gar nicht mehr vertreten darf."

Die Bürger Osteuropas ticken einfach anders als die Westeuropäer, eine Politik wie in Deutschland wäre dort nicht durchführbar.

Frankreich:

[10:05] Tageblatt: Frankreich baut 33 neue Gefängnisse

Als Grund wurde auch der Kampf gegen die islamistische Radikalisierung angegeben.


Neu: 2016-10-07:

Griechenland:

[11:35] GR-Blog: Griechenland bleibt Champion bei Antibiotika-Überkonsum

[13:20] Der Bondaffe:

Was den Antibiotika-Mißbrauch angeht, wird das in den anderen Industriestaaten der Welt nicht anders sein als in Griechenland. Würde man das Wort „Antibiotika" richtig übersetzen, wäre der Verbrauch schnell rückläufig. „Anti" = „gegen" und „Bios" = „Leben". Was nichts anderes heißt als „gegen das Leben gerichtet". Aber allein das zu hinterfragen ist die Masse der Konsumenten einfach zu faul und zu dumm.

Spanien:

[9:15] Volksabstimmung kommt: Katalanisches Parlament stimmt für Unabhängigkeitsreferendum


Neu: 2016-10-06:

Polen:

[19:20] ET: Polen: Verschärftes Abtreibungsgesetz nach massiven Protesten gekippt

Frankreich:

[19:00] Presse: Deutsche Gewehre für Frankreichs Soldaten

Die französischen Streitkräfte führen ab 2017 erstmals seit mindestens 300 Jahren ein ausländisches Gewehr als Standardwaffe ein: das Sturmgewehr HK416 just des deutschen Herstellers "Heckler & Koch".

Es ist einfach unglaublich, wie tief die französische Wirtschaft gesunken ist. Es gibt im Land keinen Hersteller mehr, der Sturmgewehre produzieren könnte. Der Artikel bringt interessante Details über Sturmgewehre.WE.


Neu: 2016-10-05:

Italien:

[17:00] Welt: In Italien offenbart sich der europäische Zins-Wahnsinn

Italien ist dramatisch hoch verschuldet. Seine Bonitätsnote liegt knapp über Schrottniveau. Jetzt gibt das Land eine Anleihe mit 50 Jahren Laufzeit und Minizins heraus. Investoren reißen sich darum.

Die Bondaffen sind wirklich von Sinnen. Hier gibt es zumindest noch Minizinsen.WE.

Griechenland:

[12:20] Acht von zehn fahren schwarz: Schwarzfahrer treiben Griechenlands Verkehrsbetriebe in Krach


Neu: 2016-10-04:

Frankreich:

[15:40] ET: Vor Frankreich-Wahlen: Hollande verliert Unterstützung von eigenen Wählern

Bisherigen Umfragen nach habe der 62-jährige Hollande egal gegen welchen Kandidaten der gegnerischen politischen Lager keine Chance. Wahrscheinlich laufe die auf zwei Runden ausgelegte Präsidentschaftswahl am Ende auf eine Stichwahl hinaus. Dabei würden Marine Le Pen vom Front National gegen einen Mitte-Rechts-Vertreter – wahrscheinlich der ehemalige Ministerpräsident Alain Juppe oder Ex-Präsident Nicolas Sarkozy – antreten.

Der hat sein Image ordentlich runtergewirtschaftet. Diese Wahl wird nicht mehr stattfinden. Es ist Zeit für den neuen König.WE.

[16:30] Leserkommentar-LU zu Long Live the King: French Minister Misses Monarchy, Slams Democracy

Anbei ein zwar etwas älterer Artikel, vom ehemaligen sozialistischen Wirtschaftsminister in Frankreich, der vor wenigen Wochen sein Amt abgegeben hat in Frankreich, um den König zu unterstützen, damit die Repulik abgeschafft wird in Frankreich. Macron hat sogar seine eigene Bewegung dafür gegründet, um den König zu unterstützen und damit das neue Königreich wieder entsteht.

Weiss dieser Ex-Minister, was kommt?

Ungarn:

[9:20] T-Online: Viktor Orban kündigt Verfassungsänderung an

Die Ungarn hätten deutlich gemacht, dass sie sich von der EU keine Aufnahme von Flüchtlingen vorschreiben lassen wollten, sagte Orban nach Bekanntgabe des Abstimmungsergebnisses. Er werde jetzt vorschlagen, wie dies in der Verfassung festgeschrieben werden solle. Bei dem Referendum war allerdings die notwendige Beteiligung von 50 Prozent plus einer Stimme der Wahlberechtigten nicht erreicht worden.

Ganze 98,3 Prozent sprachen sich gegen verbindliche Aufnahmequoten aus.

Großbritannien: 

[8:50] Sputnik: Großbritannien: Flüchtlingsschranke wichtiger als EU-Markt – Umfrage


Neu: 2016-10-03:

Ungarn:

[19:00] Standard: Verlierer Orbán als Gewinner

[17:40] So kann man es auch sehen: Wahlbeteiligung in Ungarn höher als bei EU-Wahlen oder in Wien-Leopoldstadt

Die Volksbefragung über die Beibehaltung der Wehrpflicht in Österreich hatte im Jahr 2013 eine Beteiligung von 52 Prozent, das ist nur geringfügig höher als die Wahlbeteiligung gestern.
 

[14:40] Compact: Woran „scheiterte“ Ungarns Referendum?

Die Ungarn waren sich ihrer Sache bereits zu sicher, was angesichts des Ergebnisses verständlich ist. Darum sind viele gar nicht erst hingegangen.

[15:50] Leserkommentar-DE:

Die Häme des Staatsfunkes über den Ausgang des Referendums in Ungarn ist nicht zu überhören. Hier in Bayern gibt es für Volksentscheide kein Quorum, da reicht es, wenn nur 1 Person wählen geht. Man denke nur an den Volksentscheid zum totalen Rauchverbot in der Gastronomie. Mit einem Quorum von 50% (wie in Ungarn) hätte es kein Rauchverbot gegeben. Die Politiker drehen und wenden die Fakten, wie sie es gerade brauchen.

Wer ein Ergebnis von 5 zu 95 Prozent als Erfolg wertet, hat wohl halluzinogene Drogen konsumiert. Realistischer ist diese Schlagzeile: Hungary Referendum: EU Humiliated as 95 Percent Say NO to Migrant Quotas.
 

[12:10] Staatsstreich.at: Ungarn: Was die “Schlappe” Viktor Orbáns wirklich bedeutet

[13:15] Leserkommentar-DE: gescheiterte Staatsform:

Da sieht man dass auch in ungarn die Volksverblödung weit voran geschritten ist und somit schon eine Anpassung an Merkels EU erfolgt ist. Anstatt die einmalige Freiheit zu Nutzen und sich klar gegen eine Flutung des Landes mit Islamischen Zuwanderer Massen auszusprechen, bleiben die faulen Ungarn lieber den Wahlurnen fern und genießen den schönen Tag anderweitig. Dies wird sich vielleicht bald massiv rächen den das Dreigestirn der europäischen Zwangsislamisierung (Merkel, Schulz, Jucker) werden alles dafür tun, dass auch Ungarn islamisch neubesiedelt wird. Hier zeigt sich einmal mehr dass Demokratie einfach eine ungeeignete Staatsform ist, da diese intelligente Bürger erfordert wovon es faktisch heute nur (noch) sehr wenige gibt. Daher ist die Demokratie eine gescheiterte Staatsform und deshalb haben wir auch in Deutschland quasi eine Diktatur der Landesverräter.
 

[10:30] Guido Grandt: Flüchtlingspolitik: Viel Mainstream-Häme für Ungarns gescheitertes Referendum – Die unterdrückten Fakten!

[11:15] Leserkommentar-DE:
Victor Orban steht unter extremen Druck von den Euzis, daher wollte er sich Rückendeckung und Unterstützung vom ungarischen Volk holen, obwohl laut Umfragen ca 80% die vernünftige Politik Orbans unterstützen gingen leider nur ca45% zur Volksabstimmung, das bedeutet nur die Hälfte der Bevölkerung hat es geschafft sich zur Wahl zu bewegen, die anderen sind wegen der klaren Umfragen zu faul zu Hause geblieben. Da kann man nur mit dem Kopf schütteln, warum die Ungarn zu faul waren ihren loyalen Regierungschef klar zu unterstützen, leider auch ein Beweis für die Schwäche von Volksabstimmungen, wären die Umfragen 50zu50 gewesen wären wohl doppelt so viele zur Wahl gegangen! Gut ist jedoch das fast 100% Ergebnis, damit hat die Wahl insgesammt doch genutzt, es war immerhin eine Wahl und nicht nur Umfragen, die ja herzlich wenig bedeuten siehe Deutschland und die angebliche Beliebtheit Merkels!

Das versteht das Volk leider nicht und sah eine Propaganda-Aktion im Referendum.WE.

Griechenland:

[11:30] ET: SOS-Kinderdörfer warnen: „Griechischen Familien geht die Luft aus“


Neu: 2016-10-02:

Großbritannien:

[12:45] Focus: Nach Brexit-Votum Premierministerin May will vor Ende März EU-Austrittsverfahren einleiten

[9:30] ET: EU-Recht soll in Großbritannien aufgehoben werden

Ungarn:

[20:00] TO: Wahlbeteiligung zu gering Flüchtlingsreferendum in Ungarn ist ungültig

Die Wähler haben gerochen, dass es eine PR-Aktion von Orban war und sind nicht hingegangen. Diejenigen, die hingegangen sind, haben mit 95% für ihn und seine Flüchtlingspolitik gestimmt.WE.
 

[15:45] ET: Kurz zu Flüchtlingsreferendum: „Orbans Asylpolitik nicht verurteilen“ – Willkommenspolitik „fördert Geschäft der Schlepper“

[10:30] ET: Flüchtlingsreferendum in Ungarn hat begonnen – Wahllokale bis 19:00 Uhr geöffnet

[9:00] Staatsstreich.at: Ungarn-Referendum: Pardon für “meine” Regierung, Nachbarn


Neu: 2016-09-30:

Allgemein:

[11:00] Gatestone Institut: Osteuropa: Letzte Barriere zwischen Christenheit und Islam

Griechenland:

[8:55] Das Geld geht aus: Griechenlands Rentenkassen droht Explosion


Neu: 2016-09-29:

Griechenland:

[11:00] Gaby im Gelben: Weil Ihr ja immer meint, GR sei eine Blaupause. Na, dann will ich Euch doch mal berichten, wie angeschiXXen man mit ner Immo ist

Wie Immo-Besitzer vom Staat ausgeplündert werden.


Neu: 2016-09-28:

Frankreich: 

[8:55] Compact: Frankreichs Präsident Hollande: Terroristen sind schuld an hoher Arbeitslosigkeit

[13:10] Und wer hat die Terroristen reingelassen und gefüttert? In Wirklichkeit ist es Hollandes linke Wirtschaftspolitik.WE.


Neu: 2016-09-27:

Griechenland:

[9:45] GR-Blog: Griechenland erteilte 1326 Investoren Aufenthaltstitel


Neu: 2016-09-26:

Griechenland:

[8:20] GR-Blog: Griechenland ist OECD-Champion bei Steuern


Neu: 2016-09-25:

Niederlande:

[13:15] Mitteleuropa: Geert Wilders: Das ist unser Land – wir werden es zurückerobern!

Seine Rede vor dem niederländischen Parlament mit deutschen Untertiteln.


Neu: 2016-09-24:

Italien:

[19:55] Leserzuschrift-DE zu Moderatorin erntet Kritik für Kreuz an Halskette

Was für ein linker idiotischer Schwachsinn - Italien war schließlich schon immer katholisch! Ich habe mit der Kirche absolut nichts am Hut - aber das als Missbrauch für religiöse Propaganda zu werten...

Italien hatte ja sogar das Kruzifix-Verbot des EuGH erfolgreich bekämpft.

Polen:

[14:25] SZ: Polens Parlament stimmt für Abtreibungsverbot

[16:00] Alle politischen Lager haben ihre "Komplexe". Bei den Christlich-Konservativen ist es die Abtreibung. Es wird weiter Abtreibungen geben, nur viel teurer, da jetzt illegal.WE.

Frankreich:

[11:05] NTV: Ex-Premier warnt vor Bürgerkrieg in Frankreich

Griechenland:

[10:25] Umfrage über die Regierungsarbeit: Griechenlands Bürger sind enttäuscht und wütend


Neu: 2016-09-23:

Allgemeine Themen:

[18:00] Silberfan zu Zwischenmeer-Allianz gegen Russland

Eine alte Idee ist wieder aktuell. Staaten zwischen Ostsee und Schwarzem Meer sollen ein Sicherheitsbündnis bilden.

Problem mit Polen wie vorausgesagt, wie wahrscheinlich ist es das Polen zerfällt ? Gibt es irgendwelche Informationen was aus Polen oder dem Gebiet Polen wird, wenn die neuen Kaiser- und Zarenreiche errichtet werden?

Ein Teil dieses Gebildes soll das Ost-Kaiserreich werden. Polen soll laut meinen Quellen etwas verkleinert werden.WE.


Neu: 2016-09-22:

Schweden:

[17:55] Breitbart: 80 Per Cent Of Swedish Police Consider Quitting Over Migrant Danger


Neu: 2016-09-21:

Ukraine:

[9:00] Sputnik: Timoschenko: Westukraine will gestürzten Präsident Janukowitsch zurück


Neu: 2016-09-19:

Griechenland:

[8:30] Alternativen gesucht: Ist der Tourismus Griechenlands Schwerindustrie?


Neu: 2016-09-18:

Frankreich:

[14:15] Contra:Bereitet sich Frankreich auf einen Bürgerkrieg gegen Muslime vor?

In einem Interview mit Radio RTL behauptet ein Politjournalist und Autor unter Bezugnahme auf sein neues Buch, dass sich die französischen Behörden für einen "Bürgerkrieg" gegen die muslimische Bevölkerung im Land vorbereiten würden. Eine "Reconquista" stünde in Frankreich bevor.

Das dürfte eine Übersetzung des Infowars-Artikels sein. In der Daily Mail war es auch schon. Das Moslem-Problem wird jetzt überall militärisch gelöst.WE.


Neu: 2016-09-16:

Griechenland:

[14:20] Korruption: Aktuell: Hausdurchsuchung bei Griechenlands Notenbankchef, Draghi bot Hilfe an

[8:15] GR-Blog: Griechenland auf Platz drei bei öffentlichen Ausgaben

Frankreich:

[15:50] Infowars: Prominent Author: France Preparing For “Civil War” Against Muslims

The French government has been secretly preparing for a "civil war" against Muslims as a way to "clean up" the country in response to numerous riots and terror attacks in recent years, claims Zemmour, who characterizes the plan as a "new reconquista on their own soil".

According to Speisa, Zemmour says "his source is high in the French command".

Wir haben bereits einen ähnlichen Artikel gebracht. Jetzt wissen wir, von wo die Information kommt: aus dem Militär. Ebenso steht im Artikel, dass der Nizza-Anschlag schon fast einen Bürgerkrieg ausgelöst hätte.WE.
 

[7:00] Focus: Ärger um Arbeitsrechts-Reform Krawalle in Paris: Demonstranten schmeißen Brandsätze auf Polizisten

Die Gewerkschafts-Bosse haben sich also ihre Sommerpause gegönnt. Jetzt geht es wieder los. Man muss die alle entlassen und den Staatssektor komplett privatisieren. Dann ist dieser Spuk weg.WE.


Neu: 2016-09-15:

Großbritannien: 

[14:45] ET: Großbritannien macht Weg für umstrittenes Atomkraftwerk frei


Neu: 2016-09-14:

Frankreich:

[10:20] DWN: Frankreich verbietet Verkauf von Plastik-Besteck

Wieder einmal setzen die Grünen eine ihrer Ideen zum Umweltschutz durch. Die Forderung eines Flugreisenverbots wäre ehrlicher.

[13:35] Der Silberfuchs:

Och, die Platikbesteckunkultur können sie ruhig auch in Deutschland verbieten. Ich plädiere dafür, ausschließlich mit Silberbesteck zu essen.

Griechenland:

[8:50] GR-Blog: Griechenlands Banken stoßen sich mit Abzocke gesund

Damit werden auch unternehmerische Initiativen unterbunden.


Neu: 2016-09-13:

Griechenland:

[16:25] GR-Blog: Bargeld-Schwarzmarkt in Griechenland

Frankreich:

[8:15] DWN: Auf keinem guten Weg: Frankreich gräbt sich in der Krise ein

Wartet auf den neuen König, die heutige Regierung ist total unfähig.WE.


Neu: 2016-09-12:

Großbritannien:

[17:30] Focus: David Cameron zieht sich aus britischem Parlament zurück

Riecht eine Ratte etwas?
 

[9:55] DWN: Großbritannien will Zuwanderung bereits vor EU-Austritt begrenzen


Neu: 2016-09-10:

Frankreich: 

[10:10] Eine Analyse: Wahlen in Frankreich Hat Le Pen eine Chance? Nein.

Die Präsidentschaftswahlen in Frankreich funktionieren wie in Österreich. Wenn es im ersten Wahlgang kein Kandidat auf eine absolute Mehrheit bringt, gibt es eine Stichwahl. Dort könnte es wie in Österreich heißen: Alle gegen einen. Das zeigt auch, wie sehr sich die Politik vom Volk entfernt hat.


Neu: 2016-09-09:

Großbritannien: 

[16:45] RT: UK spies murdered runaway tycoon Berezovsky over Prince Philip ‘porn pics’ - Russian intel expert

The alleged photos, taken in the 1950s at the Thursday Club – a drinking and social set of which Prince Philip was a member – reportedly show the Duke of Edinburgh at a party with other club members and half-naked women. Prince Philip is said to have been fully clothed in the pictures.

The snaps are believed to have been taken by Prince Philip's photographer friend Baron Nahum, but were reportedly copied by a Soviet spy, Evgeny Ivanov, who brought them to the USSR during the Cold War, the writer claims. The same Evgeny Ivanov seduced Christine Keeler, the lover of then-British War Minister John Profumo.

Der Oligarch wollte mit diesen Bildern offenbar die britische Staatsbürgerschaft bekommen, aber es kam anders. Dass die Russen jetzt solches Material heraussickern lassen, zeigt uns, dass sie das britische Königshaus offenbar auch in der Hand haben.WE.
 

[8:10] London: Breitbart: Die Black Lives Matter Protestierer am Flughafen waren alle weiß


Neu: 2016-09-08:

Tschechien:

[18:00] Störfall: Block 2 des tschechischen AKW Temelin nach Störfall abgeschaltet

Frankreich:

[8:30] DWN: Umfrage: Sozialisten mit Hollande gegen Le Pen chancenlos

Einer neuen Umfrage zufolge wünscht sich nur eine kleine Minderheit der Franzosen eine weitere Amtszeit von Präsident Hollande. Am beliebtesten ist derzeit die Vorsitzende des Front National, Marine Le Pen. Den Daten zufolge könnte es auf eine Stichwahl zwischen Le Pen und Nicolas Sarkozy herauslaufen.

Die Rotärsche haben total abgewirtschaftet. Der neue König soll sich schon einmal vorbereiten, denn bald wird er übernehmen müssen.WE.

Ungarn:

[19:45] Unser Mitteleuropa: Ungarische Initiative gegen weltweite Verfolgung der Christen

Ungarische Politiker engagieren sich schon seit Jahren international in dieser Sache.
 

[8:30] Leserzuschrift-DE: Fluchtburg in Ungarn:

Ich hatte gestern noch ein sehr nettes Gespräch mit einem Makler aus Ungarn. Dieser sagte mir er verstehe die Welt nicht mehr. Er ist total überrascht warum in den letzten paar Wochen so viele Deutsche ein Haus in Ungarn kaufen möchten. Weiterhin sagte er dann, ob es wohl daran liegen könnte dass Ungarn in 3 Wochen ein EU Referendum hat...

Mir jedenfalls ist nichts bekannt dass Ungarn ein EU Referendum macht. Sehr interessant diese Aussage.

Dann sagte der Makler noch, daß Orban nach einem möglichen EU Austritt 550.000 Ausländern (Deutsche, Österreicher Schweizer etc) ein Bleiberecht geben will wenn diese Grundbesitz haben. ca. 350.000 dieser "Visas" oder was immer das sein wird sind bereits ausgestellt.

Auch hier wieder einmal 2 vor 12...

Beim Referendum in Ungarn geht es darum: sollen Flüchtlinge aufgenommen werden. Dort wird es keinen Krieg mit dem Islam geben. Laut gestrigem Briefing haben sehr viele Mitglieder der Eliten deshalb ihre Fluchtburgen in Ungarn.WE.

[9:20] Leserkommentar-DE:
Ich besitze ebenfalls ein Haus in Ungarn und habe die ungarische Daueraufenthaltserlaubnis. Ungarn ist der ideale Rückzugsort und ein Paradies für politische Flüchtlinge aus Deutschland. Orban macht bisher alles richtig und ist beim Volk angesehen. Dazu kommt noch das es ein souveräner Staat ist und keine Besatzungszone wie Deutschland. Das Referendum im Oktober wird ein klares Signal an die EU Despoten und die Junta-Chefin Merkel senden.
Ich kann nur empfehlen, wer kann soll herkommen. Die K. u. K. Monarchie war noch nie die Schlechteste

[9:20] Leserkommentar-DE: Zu dem Thema Fluchtburg möchte ich Paar Gedanken hinzufügen, da ich in Ungarn lebe.

Ungarn ist zur Zeit relativ sicher. Es gibt keine Flüchtlinge bzw. deren Anzahl ist gering, so fallen sie gar nicht auf. Die Meisten von denen gehen eh weiter nach Deutschland, weil Sie dort viel mehr Unterstützung erhalten. Es gibt jedoch eine sehr große Minderheit von Roma (ca. 2 million), die zu 90% aus staatlicher Unterstützung leben. Deren Zukunft ist aus aktueller Sicht ungelöst. Was passiert, wenn die Unterstützung für die Roma ausfällt?
Ungarn ist sehr beliebt bei den deutschen und österreichern. Viele haben hier Grundstücke gekauft. Mittelfristig wird es hier friedlich bleiben.

Aber nur mittelfristig. Es gibt hier große Spannungen, die gegenwärtig nicht berücksichtigt, bzw. heruntergespielt werden. Eine große Anzahl der arbeitsfähigen Bevölkerung (ca. 800.000) hat das Land verlassen, weil das Lohnnivo den Unterhalt einer Arbeiter-Familie nicht ermöglicht.
Diese Zahl ist aus deutscher Sicht vernachlässigbar, jedoch macht 10% der ungarischen Bevölkerung aus. Die Situation ist hausgemacht von den etablierten Parteien und wird weiterhin verschlimmert. Zusätzlich gibt es hier auch Einwanderung aus dem nahen Osten, was man gänzlich verschweigt, weil diese Themen hier auch tabuisiert sind. Man sollte diese Punkte auch berücksichtigen, bevor man eine Entscheidung trifft.

Und dann gibt es noch das Problem mit der für uns enorm schwierigen Sprache.WE.


Neu: 2016-09-07:

Griechenland:

[16:00] Unzensuriert: Griechenland: Alexis Tsipras lässt Fernsehlizenzen an Freunde versteigern

[8:30] GR-Blog: Mitfünfziger in Griechenland ohne Arbeit und Rente


Neu: 2016-09-06:

Frankreich:

PI: Frankreich: Senegalese köpft eigene Mutter

Welches Gesindel bei uns bleiben darf.

Ungarn:

[13:40] Konjunktion: Ungarn: Budapest wirft den IWF aus dem Land

Großbritannien:

[9:15] Seit 2009 quasi durchgehend: UK 2016: Mohammed Most Popular Boys Name Once Again

Griechenland: 

[8:45] GR-Blog: Schockierender Anstieg der Schulden an Griechenlands Fiskus


Neu: 2016-09-05:

Griechenland: 

[9:00] GR-Blog: Griechenland: Anarchisten und Kriminelle rekrutieren Immigranten


Neu: 2016-09-03:

Ungarn:

[14:00] Unser Mitteleuropa: Ungarn ruft zur Verteidigung der europäisch-christlichen Kultur auf

Griechenland:

[10:00] GR-Blog: Griechenlands Ausgang aus der Krise ist gefährdet


Neu: 2016-09-02:

Großbritannien:

[10:40] DWN: Großbritannien: Freizügigkeit für EU-Bürger wird beendet

Großbritannien stellt klar: Die von der EU geforderte Freizügigkeit werde es unter keinen Umständen geben. Großbritannien wolle seine eigene Einwanderungspolitik verfolgen und werde damit einer zentralen Forderung der Austritts-Befürworter entsprechen.

Großbritannien koppelt sich damit auch von möglichen Umverteilungen der Einwanderer ab und bekommt wieder mehr Gestaltungsfreiheit. Die neue Premierministerin sagt klar, sie möchte den Brexit zu einem Erfolg machen.


Neu: 2016-09-01:

Spanien:

[10:15] Stillstand: Spanien versinkt im Chaos: Rajoy verliert Vertrauensabstimmung


Neu: 2016-08-30:

Ungarn:

[19:20] Unser Mitteleuropa: Jobbik-Chef Vona: Mit dem Standpunkt des Papstes nicht einverstanden

Ein lesenswertes, weil in deutschsprachigen Medien auch seltenes Interview mit dem Chef der Jobbik-Partei.

Frankreich:

[16:45] ET: Frankreich: Wirt warf zankende Muslimas raus – promuslimischer Sturm folgte

Zwei muslimische Frauen beschimpften einen nordfranzösischen Restaurantbesitzer als Rassisten und brachten den Mann so weit in Rage, dass er sie des Ladens verwies. Für ihn mit bösen Folgen: Politiker, Justiz und Internetnutzer fielen über ihn her. Der Mann hatte einen Freund beim Anschlag auf das Bataclan verloren.

Auch in FR werden die selben Methoden angewendet. Alles Linke muss Pro-Islamisch sein.WE.
 

[13:55] Er will wahrscheinlich Präsident werden: Emmanuel Macron: Frankreichs Wirtschaftsminister tritt zurück

Großbritannien:

[13:05] Spiegel: London: Mehr als 400 Festnahmen bei Karneval in Notting Hill


Neu: 2016-08-29:

Großbritannien:

[16:00] Inselpresse: Breitbart: Ein Video zeigt, wie der britische Pegida Gründer Tommy Robinson und seine drei Kinder aus einer großen britischen Stadt geworfen werden

Die Repressalien gegen Andersdenkende sind dort enorm.

Griechenland:

[14:15] Focus: Was hat der Grieche nur vor?Für Tsipras ist Deutschland die Sparkasse Europas: Jetzt will er einen Schuldenerlass

Er geht wieder mit dem Thema Reparationen hausieren.

[14:30] Der Pirat:
Schmeißt die Griechen endlich aus dem Euro! Dann haben wir Ruhe und die Griechen könnten ihre Wirtschaft wieder aufbauen.

Das erlaubt das Drehbuch vermutlich nicht.WE.


Neu: 2016-08-27:

Niederlande:

[19:00] PI: Wilders veröffentlicht Wahlprogramm zur Ent-Islamisierung der Niederlande

Im Artikel ist sein gesamtes Programm. Manche Punkte sind links, andere rechts. Auf jeden Fall aber national.WE.

Griechenland:

[16:30] GR-Blog: Griechenlands Verschuldung stieg auf 188 Prozent des BIP

Schweden:

[12:00] Blick: Schwedens Links-Regierung in der Krise: Lügen, Alkohol und Beleidigungen

Ungarn: 

[9:35] Merkel ist in Osteuropa quasi unerwünscht: Victor Orban zeigt Merkel ihre Grenzen auf!

[15:20] Leserkommentar-DE:

Merkel ist inzwischen völlig isoliert. Der vermutlich nächste amerikanische Präsident hält sie für eine Katastrophe. In England war sie das beste Argument für den Brexit. Zufällig (?) waren Chinesen Opfer des Axt-Anschlages, Chinesen sind also auch gegen Merkel. Erdowahn hat sie noch nie Ernst genommen. Und mit Putin befindet sie sich in einer neuen Phase des kalten Krieges. In Osteuropa ist sie tatsächlich noch mehr verhasst als im Inland. Wenn ich Merkel wäre, würde ich den Abgang machen. Das kann doch keinen Spaß machen - allein gegen die ganze Welt?

Sie wartet wohl, bis sie davongejagt wird.

[15:40] Merkel muss weitermachen, bis man ihr den Rücktritt erlaubt. Sonst wäre sie schon längst weg.WE.


Neu: 2016-08-26:

Frankreich:

[16:10] ET: Frankreich: Verwaltungsgericht kippt Burkini-Verbot

[15:05] Inselpresse: Daily Express: Frankreich steht aufgrund des Einbruchs im Tourismus vor einer milliardenteuren "industriellen Krise"

Niederlande:

[7:15] NTV: "Ent-Islamisierung" angekündigt Wilders will Moscheen verbieten

Der niederländische Rechtspopulist Geert Wilders zieht mit anti-islamischen Vorhaben in den Wahlkampf. Er will muslimische Gotteshäuser schließen, das öffentliche Tragen von Kopftüchern verbieten - und wird die Parlamentswahl womöglich gewinnen.

Wilders und seine PVV sind der Reibebaum für das linke Establishment in NL.


Neu: 2016-08-25:

Frankreich: 

[15:00] Inselpresse: Daily Express: Seid französisch oder geht nach Hause: Sarkozys scharfer Angriff gegen Einwanderer und die EU Regeln

Sonst hat er gegen LePen keine Chance.
 

[8:50] Aufrüstungspläne: Frankreich ruft Bürger an die Waffen

Frankreich rüstet auf. Es will die Wehrpflicht wieder einführen, die Reservisten-Armee ausbauen und schon an den Schulen Überlebensmaßnahmen trainieren.

[9:10] Auch hier sehen wir Vorbereitungen auf den Krieg mit dem Islam. Leider zu spät.WE.

[12:25] Leserkommentar-DE:

Wieder die sozialistische Lösung, Zitat: "Wir werden eine Nationalgarde einrichten, deren Aufgabe es nicht sein wird, die Sicherheitskräfte zu ersetzen, aber sie zu unterstützen. Es gibt schon jetzt viele junge Freiwillige, die sich gemeldet haben, und das bewegt mich sehr."

Freiwillige? Das könnte auch daran liegen, weil sie keinen Job finden. Und jetzt kommt der Politiker und macht einen Vorschlag, der das Problem löst. Ähnlich wie in Israel will man quasi einen Großteil der Bevölkerung/Arbeitskraft in der Sicherheitsbranche abstellen. Wer soll das aber bezahlen? Es sind/werden quasi Staatsbedienstete, also Leute die von Steuern leben und nicht bezahlen! Übrigens, wären es Freiwillige, hätten sie den Beruf des Polizisten oder Soldaten ergriffen. So kann sich ein Staat auch selbst ruinieren. Ein Teil arbeitet beim Sozialdienst und der andere in der Sicherheitsbranche. Alle sind beschäftigt. Typisch Sozialismus.

[13:35] Der Schrauber:

Was vor Allem in diesen Plänen enthalten ist, aber die deppenhaften Freiwilligen nicht einmal bemerken: Das Verpflichten beim Staat. Und was denken die, welche Aufgaben sie da bekommen? Etwa das, was sie eigentlich für nötig halten? Ein typischer, diametraler Denkfehler. Und zwar um genau 180°. Das, was diese Freiwilligen beabsichtigen, können sie nur ohne dem aktuellen Staat bewerkstelligen. Wie kommt man dann eigentlich zu der Auffassung, daß der Staat, der diese Situation herbeigeführt hat, irgendetwas unternähme, um diese in unserem Sinne zu entschärfen? Den Teufel wird der tun! Alles, was von diesen Staaten noch kommt, ist gegen die autochthone Bevölkerung gerichtet, in jedem Belang. Es ist geradezu abscheulich dumm anzunehmen, daß die, die das vorsätzlich angerichtet haben, die Helfer und Führer bei der Beseitigung des Schlamassels sein sollten. Unglaubliche Denkverirrung!


Neu: 2016-08-23:

Ungarn:

[18:30] Mitteleuropa: Donauschwaben – Aus Not nach Ungarn ausgewandert

„Donauschwaben ist ein Sammelbegriff, den Historiker eingeführt haben für die Auswanderer, die im 18. und 19. Jahrhundert ins damalige Königreich Ungarn kamen. Es waren Franken, Pfälzer, Hessen, Aargauer, Elsässer, Lothringer, Luxemburger, Thüringer, Österreicher, vereinzelt auch Franzosen und Südtiroler." Was aber trieb diese Menschenmassen nach Ungarn? In der Folge der Türkenkriege, von Missernten und unter zunehmenden Steuerlasten waren viele Bewohner des süddeutschen Raumes in wirtschaftlicher Not. Die Ansiedlung im kriegsverwüsteten und weitgehend entvölkerten Ungarn wurde ihnen mit großen Versprechungen angepriesen: Gewissens- und Religionsfreiheit, Versorgung mit Pfarrern und Lehrern ihrer Religion, eigenes Haus mit Garten, Äckern, Wiesen, Vieh und Feldgeräte für die Bauern sowie Militärdienstbefreiung für den ältesten Sohn.

So schrecklich haben also die Türken in Ungarn gewütet. Bei uns könnten im neuen Kaiserreich auch wieder solche Ansiedlungen kommen.WE.

Griechenland:

[12:20] GR-Blog: Griechenlands Tourismus-Einnahmen zeigen Loch von 100 Mio Euro

Großbritannien:

[12:15] Inselpresse: Daily Mail: Neues aus Großbritanniens Abschiebeirrenhaus - Lesen Sie ruhig weiter, wenn es ihr Blutdruck verträgt


Neu: 2016-08-22:

Schweden:

[17:20] ET: Schweden: Muslimische Ministerin tritt zurück – Grund: 0,2 Promille Alkohol am Steuer

Griechenland:

[15:40] Inselpresse: Armstrong Economics: Ist die Zeit reif für eine Revolution in Griechenland?

Die Griechen müssen mittlerweile ihr vollständiges Vermögen offenlegen. Irgendwann wird das Volk genug haben.


Neu: 2016-08-21:

Tschechien:

Tschechische Islamgegner täuschten in Prag Terroranschlag vor

Niederlande:

[19:05] ET: Niederlande: Geert Wilders will „Nexit“, um Russland-Sanktionen aufheben zu können

Schweden:

[18:30] Gatestone Institut: Schweden: Sommerinferno sexueller Attacken

Allgemein:

[14:25] Geolitico: Will Farrage Deutscher werden?

Ein Wochenrückblick mit Infos aus verschiedenen Themengebieten.


Neu: 2016-08-19:

Allgemein:

[8:30] DWN: IWF sieht schwarz für Europa: Zu alt, zu viele Schulden

Das Altern der Gesellschaft ist nicht unbedingt problematisch, die Verschuldung allerdings schon.


Neu: 2016-08-18:

Griechenland:

[14:50] GR-Blog: Ausrottung der Selbständigen in Griechenland

Die Überbesteuerung der Freiberufler und Gewerbetreibenden in Griechenland stranguliert das private Unternehmertum und fördert Steuerhinterziehung und Schattenwirtschaft.

Griechenland fährt momentan quasi unter Ausschluss der internationalen Öffentlichkeit an die Wand und erhöht auch noch das Tempo.

Schweden:

[12:40] ET: Schwedens Polizei verzweifelt: Acht von zehn Beamten erwägen Kündigung

[14:00] Leserkommentar-DE:
Auch das gehört zu den Auswirkungen von Multikulti: Dass die Polizeiarbeit kein einfacher Job mehr ist und hochgradig gefährlich geworden ist!
Der "neue" (durch Mutti geänderte) Job ist schlicht frustrierend, weil man nicht mehr Herr der Dinge ist, diese einem mehrfach über den Kopf wachsen und die Justiz ein Weichei nach dem anderen legt. Das Verhältnis Anzahl Polizisten zu Anzahl Verbrecher hat sich durch die Willkommenskultur grundlegend verschlechtert!


Neu: 2016-08-17:

Griechenland:

[13:55] Keine Überraschung: Die Griechenland-Krise wird wieder auflodern


Neu: 2016-08-16:

Griechenland:

[17:30] Spiegel: Griechische Reparationsforderungen: "Wir werden bis zum Schluss kämpfen"

Wie lange wollen sich Merkel und Schäuble das noch gefallen lassen? Schickt die Griechen doch endlich in den Staatsbankrott. Ah, das erlauben die Handler nicht.WE.
 

[8:10] Offenlegung gefordert: Griechenland bereitet offenbar Zwangsabgabe für alle Vermögen vor

Diese Forderung steht schon länger im Raum. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis auf das Privatvermögen der Griechen zugegriffen wird.

[18:15] Der Professor: Von der Registrierung zur Konfiszierung- das alte Spiel.

Bis 30% Vermögensabgabe in Griechenland in Aussicht, da war Frau Lagarde mit den für Resteuropa vorgeschlagenen 10% ja bescheiden.
Wie in dem Artikel oben aufgezeigt: Herunterfahren der Staatsausgaben besonders des Sozialbereiches führt zu Aufständen, daher muß auf der Vermögensseite abgeschöpft werden. Das ganze wird gut vorbereitet: durch extreme Aufblähung des Sozialbereichs- vor allem auch durch Masseneinwanderung in die Sozialsysteme- wird eine gewaltige Armee von Menschen geschaffen, die gegen jede Einschränkung ihrer "Rechte" gewaltsam auftreten werden. Also bleibt zur Bilanzaufbesserung nur die Enteignung erworbener Vermögen jeder Form.

Klar wird damit das vorgebliche Ziel der Sanierung der öffentlichen Haushalte niemals erreicht werden- was verfressen wird ist weg! Stünde hinter diesen Methoden aber ein ganz anderes Ziel- die Schaffung einer eigentumslosen Gesellschaft- erscheint das alles sehr gut durchdacht.

GR ist eine Art von Depressions-Experimentier-Labor. Im Gegensatz zu den Ratten oder anderen Tieren des Professors werden hier die Experimente mit Menschen gemacht.WE.

Norwegen:

[8:00] NTV: Vorreiter oder purer Wahnsinn? Norwegen will Diesel und Benziner verbannen

Die Klimaziele zu erreichen, ist für jedes Land eine Herausforderung. Norwegen greift nun zu einer drastischen Maßnahme. Ab 2025 soll kein Auto mit Verbrennungsmotor mehr zugelassen werden. Die Mehrheit im Parlament scheint sicher.

Dieses Parlament muss aus grünen Affen bestehen, anders ist das in einem Flächenland mit langen Strecken wie Norwegen nicht erklärbar. Ist in anderen Parlamenten sicher auch so. Weg mit all diesen Quatschbuden.WE.

[8:35] Der Schrauber: Leider ist diese Seuche von oben bis unten verbreitet.

Zwar schütteln viele den Kopf, nicken es aber später doch ab, andere beklatschen es sogar. Dieser Irrsinn grassiert überall. Merkel hält sich auch aus diesem Grund noch. Immer, wenn mal wieder Unzufriedenheit mit der Flüchtlingspolitik kundgetan wird, kommt der dämliche Spruch: Aber wer will sie denn ersetzen, weit und breit niemand in Sicht. Und: Die Klimawende hat sie gut eingeleitet. Kann man sich nur umdrehen und bitterlich weinen. Klimasektierer finden sich übrigens in Adelskreisen auch gehäuft, die haben diese Flausen auch im Kopf.

Letztes oder vorletztes Jahr, bei dem Klimagipfel, bei dem dann der Papst aufgetreten ist, haben alle Länder einstimmig abgenickt. Was man da angedroht hat, weiß ich nicht. Aber es haben alle, wirklich alle, diesen Wahnsinn der Agenda 2021 und 2036 unterschrieben. Justamente danach kam dann VW Skandal und das Gesabbel von Fahrverboten in den Innenstädten und dergleichen. Auch die EU und das bescheuerte Bundesdeutschland überlegen, keine Neuzulassungen von Verbrennern ab 2025 zu genehmigen. Klar: Die ganzen Palavermente gehören weg, die Quasselstrippen und Ideologen an läuternde Arbeit. Aber: Was hilft es, wenn eine eventuelle Monarchie genau auf diesen Kurs einschwenkt? Es ist dann eigentlich nur Glückssache, ob ein Monarch diesem Irrsinn anhängt, oder eben nicht.

Sogar den Papst hat man auftreten lassen, ein Hinweis, dass er auch gesteuert ist. Die neuen Monarchien werden ganz anders sein, denn sie werden sich von diesem demokrattischen Aberglauben naturgemäss distanzieren müssen.WE.


Neu: 2016-08-14:

Italien:

[8:15] PI: „Magna Charta“ für oder „Verrat“ an Südtirol?

Wie kam es vor 70 Jahren in Paris zum Gruber-DeGasperi-Abkommen? Ein für Tiroler vornehmlich südlich des Brenners mit Genugtuung und Freude, aber auch mit Leid, Schmerz und Verzicht verbundener Gedenktag steht bevor und wirft seine Schatten voraus. Mit feierlichem Brimborium begeht man am 5. September den 70. Jahrestag des Gruber-DeGasperi-Abkommens.

Langer, interessanter Artikel über die Nachkriegs-Situation. Den Briten und anderen Allierten war die Lage in Österreich 1946 zu unsicher und Italien als Allierter wichtiger. Daher hatte Südtirol keine Chance auf wirkliche Autonomie oder zu Österreich zu kommen.WE.

[15:45] Leserkommentar-IT: Verrat an den Südtirolern:

Ich als Südtiroler und begeisterter Leser ihrer Seite,bezeichne diese "Magna Carta"eher als Verrat am Südtiroler Volk. Unsere heutigen Südtiroler Volksvertreter,oder etwas realer ausgedrückt "Volksverräter"in Rom,liebäugeln schon viel zu lange mit der italienischen Salamitaktik. Das Selbstbestimmungsrecht wird selbst von diesen unseren "Verrätern" ausgehebelt und in Frage gestellt. Die Oppositionsparteien die dieses immer wieder hervorheben und unterstreichen,werden ins lächerliche gezogen. Damals wie auch heute,dürfte sich hinter den Kulissen und unter Ausschluss der Öffentlichkeit wesentlich mehr abgespielt haben als uns von den Medien propagiert wird.

Hier dürften Schmiergeld-Zahlungen und besondere von den Römern versprochene Privilegien an unsere "Verräter" eine sehr Zentrale Rolle spielen,bzw.gespielt haben. (Man braucht sich nur den Lebensstandard dieser,an zu sehen und ihn näher unter die Lupe zu nehmen.)

In Italien ist Korruption üblich. Bald kommt ihr Südtiroler wieder zu unserem Reich.WE.

Griechenland:

[12:50] GR-Blog: Griechenland knöpft sich Unternehmen mit Auslandssitz vor

Der Steuer-Terror nimmt kein Ende.


Neu: 2016-08-13:

Italien:

[13:05] Wegen Rückkehr von Flüchtlingen: Italiens Polizeichef schlägt Grenzmauer zu Österreich vor

Belgien:

[12:40] Verhaftung heute vor 20 Jahren: Der Alptraum, der nicht vergeht: Die monströsen Taten des Marc Dutroux

[13:15] Schon wieder ein solcher Artikel. Auch dieser Fall wird ganz klar für die Aufdeckung vorbereitet. Jetzt wollen wir bald die namens von Dutrouxs hochgestellten Kunden lesen.WE.


Neu: 2016-08-12:

Belgien:

[19:10] ET: Neue Unregelmäßigkeiten beim belgischen Reaktor Tihange 2

Schweden:

[17:35] Breitbart: Swedish Prof: Hot Weather, Not Rapey Migrants Driving Sweden’s Place As The Rape Capital Of The World

Wahrscheinlich hatte es zu Silvester in Köln 40 Plusgrade und niemandem ist es aufgefallen...

Italien:

[16:15] NTV: Abfallkrise in Italiens Hauptstadt Rom will Müllberge in Deutschland entsorgen

Rom kann den Berichten zufolge nur etwa ein Drittel seines Mülls selbst entsorgen - und erstickt geradezu in Abfällen. Medien verweisen nun auf einen früheren Plan der Müllentsorgungsgesellschaft Ama, den Dreck der Hauptstadt nach Österreich und Deutschland zu bringen.

Der Plan habe vorgesehen, jeden Tag 500 Tonnen Abfall per Zug über die Grenzen nach Norden zu bringen, schreibt der "Corriere della Sera" in seiner Rom-Ausgabe.

Welch für ein absoluter Schwachsinn. Neapel macht es bereits. Warum gelingt es uns, unseren Müll zu entsorgen und Italien nicht? Italien hat eine noch schrecklichere Verwaltung und die Mafia.WE.

Frankreich:

[8:20] Frankreich: Zwei Jahre Haft für den Besuch von Dschihad-Webseiten

Die Verhaftung erfolgte am Freitag vergangener Woche, das Urteil an diesem Montag. Der Richter erteilte die Höchststrafe, der Verurteilte wurde umgehend ins Gefängnis geschickt, für zwei Jahre. Das Delikt, das ihm zur Last gelegt wird, steht erst seit wenigen Monaten im Gesetzbuch: der regelmäßige Besuch von Webseiten, die Akte des Terrorismus rechtfertigen.

Das bringt überhaupt nichts, solange die potentiellen Terroristen nicht aus dem Land entfernt werden. Das traut sich die Regierung aber nicht, weil es Moslem-Unruhen auslösen könnte.WE.

[8:50] Der Schrauber: Genauso ist es.

Darauf darf man aber keine Rücksicht nehmen. Es ist sonnenklar, daß wir uns im Krieg Zivilisation gegen Islam befinden. Sämtliche Sprenggläubigen beteuern das pausenlos, ja brüllen es regelrecht heraus. Also hilft nur Gegengewalt, die aber immer dramatisch stärker, als die vorher stattgefundene durch den Islam.

Heißt einfach: Mit Auto oder LKW in eine Menschenmenge gefahren, heißt stante pede bei den durch Bückbeter verstopften Straßen, die es in Fr regelmäßig gibt, mit dem Panzer durch diese Straße zu fahren. Ok, fairerweise 20m vor dem Vollgas geben hupen.
Ohne Gewalt läßt sich das Krebsgeschwür Islam nicht mehr bekämpfen, ohne diese Gewalt läßt sich unser Lebensraum nicht mehr erhalten. Es geht ums nackte Überleben für uns. Die Leute müssen das endlich begreifen.

Der gesamte Islam muss aus Europa raus, es geht nur so.WE.

Großbritannien:

[16:15] Inselpresse: The Telegraph: Ein Bericht warnt, dass wegen "politischer Korrektheit" in muslimischen Gebieten Wahlfälschungen nicht nachgegangen wird

[8:00] Inselpresse: Daily Express: Der Rotherham Skandal: Offene Wut, als von der Polizei gesicherte Beweise zu Kindesmissbrauch verschwinden

Was die linken Hochverräter alles zulassen.


Neu: 2016-08-11:

Griechenland:

[9:30] Das Gelbe: Jetzt gehts mit der Reparationsknute offiziell los: Griechenland will 270 Mrd (!) EUR für 11 Mio Einwohner.

Ob die deutschen Affen-Politiker da zustimmen werden?


Neu: 2016-08-10:

Italien:

[8:55] Geolitico: Italien debattiert über Polygamie

Weil er die Homo-Ehe ertragen muss, fordert Italiens Vorzeige-Muslim Hamza Piccardo ein Recht auf Polygamie. Ob er dieses Privileg auch für Frauen akzeptieren würde?

Die Lösung wird bereits im Artikel vorgeschlagen: Der Vorschlag der Gleichstellung der muslimischen Frau in Hinsicht auf die Vielehe würde die Moslems wohl sprachlos machen.

Griechenland:

[8:25] Suche nach Steuersündern: Griechenland will Denunzianten mobilisieren


Neu: 2016-08-09:

Großbritannien:

[13:35] Inselpresse: The Spectator: Was passierte, nachdem ich wegen eines Hassverbrechens angezeigt wurde

[11:40] Inselpresse: Daily Express: Der Rotherham Missbrauchsskandal: Die Enthüllung der furchterregenden Realität des Kindesmissbrauchs im "industriellen Maßstab"

Frankreich:

[8:25] So soll die Reserve strukturiert sein: Frankreich baut Reservisten-Einheiten auf


Neu: 2016-08-08:

Polen:

[12:55] Polenjournal: Arbeitslosigkeit im Juli auf niedrigstem Stand seit 1991!

Griechenland:

[9:25] GR-Blog: In Griechenland schuldet fast jeder Zweite dem Finanzamt

Belgien:

[8:45] Welt: Im Fall Dutroux führen die Spuren auch nach Berlin

Dutroux selbst erklärte im Prozess 2004, nicht allein gehandelt zu haben: "Ja, es gibt ein Netzwerk, das sind Schwerverbrecher. Ich stand in Verbindung mit bestimmten Leuten." Acht Jahre später schrieb er einen Brief an den Vater von Julie, eines der getöteten Mädchen. Darin behauptet Dutroux, er werde "auf dem Altar der Interessen der kriminell Unantastbaren" geopfert, die tadellos organisiert seien und über Mittel verfügten, "die königlichen Institutionen" zu beeinflussen.

Man sieht, auch dieser Fall wird gerade für die Aufdeckung vorbereitet. Ja, Dutroux war der Kinder-Zuträger für höchste politische Kreise in Belgien inklusive dem Königshaus. Dieses kommt weg. Belgien wird geteilt werden. Der südliche Teil kommt zum neuen französischen Königsreich, der Rest zu unserem Kaiserreich.WE.

PS: die 27 Zeugenmorde werden im Artikel auch erwähnt.

[15:30] 2 Links zum Fall: The sinister Marc Dutroux cover-up, The Dutroux Affair


Neu: 2016-08-07:

Frankreich:

[18:50] Französischer Drogen-Krieg: Vierköpfiges Killerkommando Zwei Männer in Marseille mit Kalaschnikows erschossen

Belgien:

[8:20] ET: Ex-Justizminister von Belgien: Fall Dutroux bis heute nicht aufgeklärt – „Ich wurde immer wieder gestoppt“

Nachdem Dutroux im August 1996 gefasst worden war, wurden zwei zwölf und 14 Jahre alten Mädchen aus dem Kellerverlies seines Hauses befreit. Wenig später führte Dutroux die Ermittler zu den Leichen von vier weiteren Mädchen. Der Fall erschütterte das Vertrauen der Belgier in ihren Staat, weil die Polizei Hinweise vor der Verhaftung von Dutroux ignoriert hatte und Spuren zu einem Netzwerk nicht nachgegangen wurde.

Auch dieses politische Kinderschänder-Netzwerk wird gerade medial für die Aufdeckung vorbereitet.

[9:30] Der Mexikaner:
Dutroux war nur der Zufuehrende. Sobald die Wahrheit ueber die Drahtzieher ans LIcht kommt, brennt der ganze Kontinent, vermutlich zeitgleich mit dem Muselangriff.

Das kommt vorher, ganze Königshäuser werden über diese Skandale stürzen.


Neu: 2016-08-06:

Großbritannien:

[17:35] Inselpresse: Daily Express: In Großbritannien gibt es "10.000 fehlende Asylbewerber" - Wo sind sie?

In Deutschland wurde diese Woche wie aus heiterem Himmel verkündet, dass alle Flüchtlinge nun registriert sind, vielleicht wird auf der Insel auch bald ähnliches verlautbart.

Dänemark:

[12:20] ET: Asylkrise: Dänische Minister fordern Ausgangssperre für Migranten

In Tschechien wird das bereits so gehandhabt.

Griechenland: 

[9:45] GR-Blog: Steuern „erwürgen“ Tourismus in Griechenland


Neu: 2016-08-05:

Großbritannien:

[13:50] Express: Shutdown: Heathrow & Birmingham airport CHAOS as Black Lives Matter protesters lie in road

[14:00] Die Neger wollen sich extrem unbeliebt machen.WE.

[14:30] Der Schrauber:
Das scheint denen auch gelungen zu sein. Man beachte dazu die Leserkommentare. ...repatriate to Africa.., ...should be bloody well whipped.. und dergleichen mehr. Und das zieht sich durch, die Briten sind extrem angefressen, zumal die Neger eh schon bestens gepampert werden dort.

Auch die werden vertrieben werden. Ob sie es bis Afrika schaffen?WE.

Frankreich:

[13:10] Focus: Wegen des Terrors: Frankreichs Tourismus bricht dramatisch ein

[12:50] Christian Ortner: Das Buch, das nicht erscheinen darf

In Deutschland war das Buch ein Bestseller, im September sollte es erstmals in einer französischen Übersetzung erscheinen: die brillante islamkritische Streitschrift "Der islamische Faschismus" des deutsch-ägyptischen Publizisten Hamed Abdel-Samad. Sollte, wird aber nicht. Der Pariser Verlag "Piranha" teilte mit, das Buch nun doch nicht veröffentlichen zu wollen, die Entscheidung stehe im Zusammenhang mit der Terrorattacke von Nizza. Man wolle nicht "Wasser auf die Mühlen der extremen Rechten" gießen. Und weiter, leicht bizarr: "Dies ist keine Form der Selbstzensur."

Bezeichnend ist auch, dass über diese Vorabzensur in der Wiener Zeitung nur im Rahmen eines Gastkommentars berichtet wird.


Neu: 2016-08-04:

Tschechien:

[20:20] Express: Czechs impose STRICTER border with Germany because Merkel 'can't deal with refugee chaos'

Frankreich:

[18:35] ET: Marseille: Politische Empörung über geplanten „Burkini-Tag“ in Badeanstalt

Allgemeine Themen:

[8:00] Dieser "Rat" gehört weg: Europarat zeigt Verständnis für Vorgehen der Türkei nach Putschversuch

Spanien:

[7:30] JW: Sommermärchen auf Spanisch Wie man in Madrid die Arbeitslosenzahlen manipuliert und schönredet

Der selbe Statistik-Betrug überall.


Neu: 2016-08-03:

Griechenland:

[18:40] Presse: Die griechische Olivenoffensive

Eine starke Forcierung der Exporte soll die griechische Wirtschaft retten. Wie die Produkte Olivenöl und Aluminium zeigen, ist das nicht immer ganz einfach. Viele kleine Produzenten wirtschaften an den Erfordernissen der Exportmärkte vorbei.

Wie man aus dem Artikel ersehen kann: die Griechen haben fast nichts von Wert, das sie exportieren können.WE.

Polen:

[13:35] Polenjournal: 10 Dinge die Morawieckis Plan in Polen verändern soll

Frankreich:

[16:00] Dann vertreibe doch den Feind: „Wir sind im Krieg“: Frankreichs Verteidigungsminister über Terrorlage und Festival-Absagen

[16:30] Leserkommentar-DE:
So sind die Linken: Sie können zwar die Fakten benennen, aber aus ideologischen Gründen (weltoffen, tolerant, solidarisch etc. pp.) nicht die notwendigen Schlussfolgerungen ziehen.

Die dürfen gar nicht die Moslems vertreiben, die Handler erlauben es nicht.WE.
 

[12:25] Inselpresse: Breitbart: In einer Gewaltnacht in Calais wurden LKWs mit Brandbomben beworfen und Fahrer mit Kettensägen bedroht

Einwanderer bedrohen LKW-Fahrer dort beispielsweise mit Kettensägen.

Schweden:

[11:30] Beispiel für misslungene Integration: Malmö – Bandenkriege und Gewalt im Chicago Schwedens

Tschechien: 

[10:30] Krone: Tschechien nimmt nur 80 Migranten auf - EU sauer!

[12:15] Leserkommentar-DE:

Und schon wieder dieser Kotzbrocken Oettinger! Er wagt es doch tatsächlich Aussagen bzw. Entscheidungen von äußerst verantwortungsvollen souveränen Politikern anzugreifen! Wann endlich geht dieser verbrecherische Parasitenverein in Brüssel in den Orkus? Ich (bin WE's Jahrgang) möchte doch noch diese Gestalten beim läuternden Wurzelstockausgraben beobachten können...

[13:45] Das wird bald möglich sein, allerdings werden es nicht alle dieser Gestalten bis ins Straflager schaffen.WE.


Neu: 2016-08-02:

Tschechien:

[11:25] Wegen Terror in Deutschland: Politiker fordern Bürger auf, in der Öffentlichkeit Waffen zu tragen

Frankreich:

[15:50] Inselpresse: Daily Express: Frankreich nimmt sich den radikalen Islam vor: Der Ministerpräsident lässt Moscheen, um das "Gift" der Dschihadisten loszuwerden

[8:40] RT: France closed 20 mosques, prayer halls since December

Nach diesen 20 Moscheen sollen auch noch weitere geschlossen werden.

Griechenland: 

[12:35] Handelsblatt: Griechenland fürchtet neue Flüchtlingswelle

Die Zahl der Flüchtlinge steigt bereits.
 

[8:25] Bezüglich IWF: Griechenland: Varoufakis hatte Recht!


Neu: 2016-08-01:

Ungarn:

[16:00] Presse: Frankenkredite als soziale Zeitbombe in Ungarn

Das Problem der Fremdwährungskredite sei nicht gelöst, so der Verband der Kreditgeschädigten. Eine Welle von Zwangsräumungen drohe.

Viele haben sich übernommen. Sie bauten mit diesen Krediten nicht nur Häuser und Wohnungen, sondern kauften auch Autos,Kühlschränke und finanzierten Reisen. Doch durch den massiven Verfall der Landeswährung Forint explodierten die Kreditraten. 2012 waren die Besitzer von mehr als 100.000 Immobilien mit den Ratenzahlungen so stark in Verzug, dass Banken Zwangsräumungen forderten.

Eigentlich müsste man die alle pleite gehen lassen, aber es sind Wähler. Daher macht die Regierung ein komisches Rettungspaket nach dem anderen.WE.

Frankreich:

[14:55] Der Pirat zu Frankreichs Wirtschaft rutscht unerwartet in die Stagnation

Wenn man schon zugibt, dass es in Frankreich eine Stagnation gibt, dann wird es in Wahrheit eine Rezession sein! Aber eine richtige! Natürlich gibt man sich optimistisch! Woher dieser Optimismus rührt, kann womöglich nur die Glaskugel sagen...

[15:35] Der Stratege:

Frankreichs Wirtschaft steckt seit Jahren in einer schweren Depression. Das ist auch wenig verwunderlich, wenn man die dortige sozialistische Regierung ansieht, welche noch zu den irrsinnigen Schulden hinzukommt. Einen Ausweg gibt es daraus nicht mehr, nur noch einen Reset per Crash.

[17:00] Der Mexikaner:

Die einzigen, bei welchen in Frankreich noch einigermassen kapitalistische Prinzipien gelten, sind Grossunternehmen (selbst die mit staatlichem Einfluss). Alles andere ist eine mehr oder minder kommunistisch angehauchte Veranstaltung, vom Pfoertner bis zum Direktor.

Allgemein:

[8:30] Spiegel: Wirtschaftskrise im Süden: So wird das nichts mit Europa

In Italien droht ein Bankenkollaps, in Spanien, Portugal und Frankreich herrscht der Schuldenstaat: Die Eurozone driftet auseinander, Regeln werden kaum noch eingehalten.

Überall müssen die bisherigen Systeme weg.

UK:

[16:20] Infowars: Report: Authorities Covered Up London Car Bomb Attack

Möglicherweise gab es also gestern einen Anschlagsversuch, der vertuscht wurde.
 

[13:15] Inselpresse: The Independent: Das britische Oberhaus könnte das Anwenden von Artikel 50 für den Brexit behindern oder verschieben


Neu: 2016-07-31:

Allgemein:

[9:00] Inselpresse: Breitbart: Europa ist am Ende seiner Existenz. Westeuropa ist praktisch tot

Dankt es Merkel & co.

Frankreich:

[19:15] Bitte die Teufelsinsel reaktivieren: The Independent: Ein französischer Abgeordneter will für die Terrorverdächtigen des Landes vor der Küste ein "neues Guantanamo Bay" bauen

[20:00] Der Schrauber:
Geht in Ordnung. Aber bitte konsequent: Für jeden Terrormusel eine links-grüne Parteiratte und noch einen Redaktionsstricher der Painstream-Medien mit einsperren. Natürlich in einer Zelle.

Griechenland:

[9:30] GR-Blog: Absturz der Einzelhandelsumsätze in Griechenland


Neu: 2016-07-30:

Ungarn:

[19:05] Inselpresse: Pamela Geller: Ungarns Ministerpräsident verspottet Merkel wegen des Dschihad und sagt "Unser Problem ist nicht Mekka, sondern Brüssel"

[20:15] Das echte Problem ist gar nicht Brüssel, sondern Merkel.WE.

Frankreich:

[13:25] Leserzuschrift-DE:

In Paris wird mit ISIS-Fahne herumspaziert, es scheint völlig egal zu sein, niemand greift ein.

Allgemein:

[11:40] Paul Craig Roberts: Ist Europa als Vasall Washingtons zum Untergang verurteilt?

Vor einigen Jahren lieferten freigegebene CIA-Dokumente den Beweis dafür, dass die Gründung der EWG auf eine Initiative der CIA zurückging. In den 1970er-Jahren bat mich mein Doktorvater, damals ein hochrangiger Regierungsvertreter in Washington mit einigem Einfluss in internationalen Sicherheitsangelegenheiten, für ihn einen heiklen Auftrag im Ausland zu übernehmen. Ich lehnte ab. Dennoch beantwortete er meine Frage, wie es Washington gelinge, anderen Ländern seinen Willen aufzuzwingen. »Mit Geld«, antwortete er. »Wir geben ihren führenden Vertretern säckeweise Geld. Damit gehören sie uns.«

Ein lesenswerter Artikel über den Einfluss der USA in Europa.

[13:15] Leserkommentar-DE:

Genau diese Meinung vertrete ich schon seit sehr langer Zeit. Ein politisch einigermaßen einiges System ist eben noch billiger und leichter zu haben. Man benötigt nur noch 1 Sack voller Geld. Und einige Geheimdienstinfos über die pol. Eliten. Und sorgt außerdem dafür das möglichst leicht führige Leute in Spitzenämter kommen . So hat man den ganzen Kontinent in der Tasche oder willfährig an seiner Seite. Und je zerstrittener diese Einheitsgebilde ist desto schneller kommt man zum Ziel. Wird dieses neue politische Gebilde zu stark, schwächt man es durch Brexit, Grexit oder PL –xit oder sorgt für millionenfache Zuwanderung schwer integrierbarer Menschen. Und ganz nebenbei werden finanzielle Müllhalden gleich mit entsorgt. Bessere " Freunde" kann man doch garnicht haben. Der kleine fleißige Arbeiter oder die Masse der Völker wird betrogen. Leider merken Sie es nicht, denn sonst würden sie ja ihre Henker nicht immer und immer wieder wählen.

[13:30] Der Silberfuchs:

... und solange sie dieses "Geld" aus heißer Luft schaffen können, kostet sie das nicht einmal etwas. Wird wirklich Zeit, dass dieses System endlich fällt. Abgerechnet wird dann am Ende gegen Gold.


Neu: 2016-07-29:

Polen:

[16:20] DWN: Langsamer Abschied aus der EU: Polen sieht Zukunft an der Seite der USA

Frankreich:

[12:15] ET: Frankreich: Premier Valls will Moschee-Finanzierung aus Ausland stoppen

Durch die Anschläge Angst bekommen?

Spanien:

[8:40] Die Demokratten sind unfähig: Spanien weiter chaotisch: Keine Regierung in Sicht

[8:15] WO: Sozialbetrug: Spanier beziehen Renten toter Angehöriger im Wert von 300 Millionen Euro

Das gibt es nicht nur in Spanien.

Griechenland:

[8:15] GR-Blog: Griechenlands Rentenkassen brechen zusammen

Das ist so, wenn es zu wenige Einzahler gibt. GR scheint generell ein grosses Depressions-Expermentier-Labor zu sein.WE.


Neu: 2016-07-27:

Frankreich:

[13:55] Inselpresse: The Spectator: Die französischen Politiker haben da ein Riesenproblem vor sich

Griechenland:

[10:00] GR-Blog: Feuer am Bosporus „versengt“ auch Griechenland

Ein Artikel über die Auswirkungen der instabilen Lage der Türkei auf Griechenland.

Ungarn:

[8:20] DWN: Orban: Ungarn braucht keinen einzigen Migranten für die Wirtschaft

Der ungarische Ministerpräsident Victor Orban hat Einwanderung als „Gift" und die Flüchtlinge als Sicherheitsrisiko bezeichnet. „Ungarn braucht keinen einzigen Migranten, damit die Wirtschaft funktioniert", sagte Orban am Dienstag bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem österreichischen Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ). „Deswegen braucht es keine gemeinsame europäische Einwanderungspolitik. Wer immer Migranten braucht, kann sie nehmen, doch zwingt sie uns nicht auf, wir brauchen sie nicht".

Folgende Statistik ist interessant: 199.000 Einwanderer stellten 2015 einen Asylantrag in Ungarn, nur 264 wurden angenommen.


Neu: 2016-07-26:

Frankreich:

[13:10] Inselpresse: Breitbart: Marine Le Pens Beliebtheitswerte steigen nach dem Anschlag von Nizza

[8:35] DWN: Frankreich: Sogar die Linken werfen der Regierung Hollande Lügen vor

Griechenland: 

[8:25] GR-Blog: Griechenland: Ohne Gerechtigkeit keine Entwicklung


Neu: 2016-07-25:

Großbritannien:

[11:05] Unser Mitteleuropa: Schwere Rassenunruhen auch in London – Bürgerkrieg nicht mehr fern?


Neu: 2016-07-24:

Italien:

[12:20] N24: Auf dem Weg zum "failed state" Italien wankt auf den Abgrund zu


Neu: 2016-07-23:

Allgemein:

[10:05] CDD: Why This Could Be the End of Europe as We Know It

Von Bankenkrise, Brexit und einem möglichen Zerfall der EU.


Neu: 2016-07-22:

Allgemein:

[13:50] ET: Terrorgefahr: Jetzt misstrauen Chinesen dem Reiseziel Europa

Frankreich:

[14:50] Leserzuschrift-FR zu La France se fait infiltrer par l'islamisme radical, Übersetzung

Hier ist ein hochspannendes Interview mit einem ehemaligen DGSE Angestellten, der Alle Probleme glasklar benennt, zb. den zu laschen Umgang mit Islamisten, die Personalprobleme bei Millitaer und Polizei (die Reservisten werden es alleine nicht schaffen), die zu schwachen Waffen, die Finanzierung der Moscheen in Frankreich und Europa durch die Muslimbruderschaft und Saudiarabien, das Tolerieren von Kopftuechern an Schulen , die Infiltration radikaler Muslime, die falsche Vorgehensweise der politik und zu Niza, dass dort die Strasse kaum gesichert wird. Wirsind im Krieg sagt er und wenn man im Krieg ist muss man auch wie im Krieg handeln!!

Die Handler sorgen schon dafür, dass die Politik auf der Seite der Terroristen steht, ist überall gleich.WE.

Großbritannien:

[17:00] Der Pirat zu Stalled police hunt for Madeleine McCann 'could be restarted' after longtime supporter Theresa May became PM

die Drehbuchschreiber sind grandios! Die neue Premierministerin May hatte sich stark für eine Aufklärung eingesetzt! Im neuen Amt wird sie wahrscheinlich diesen Fall wieder aufwärmen und damit viele Politik Kollegen in Bedrängnis bringen. Genialer Schachzug!

Ja, das ist alles clever gemacht. Sobald nur einer der massiv getrommelten Fälle Maddie, Peggy oder Kampusch aufgedeckt wird, wissen wir dass der Grossterror nicht mehr weit ist. Bis dorthin dürfte es ein Stakkato von Aufdeckungen und kleinerem Terror geben.WE.
 

[11:35] Inselpresse: Breitbart: Londons muslimischer Bürgermeister verweigert das Verbot der Terrorgruppe Hisbollah

Ungarn:

[8:40] DWN: Ungarn startet Anti-Flüchtlings Kampagne mit harten Bandagen

Die ungarische Regierung hat ihre Werbe-Kampagne gegen die von der EU geforderte Zwangszuteilung von Flüchtlingen begonnen. Anfang Oktober werden die Bürger über den Sachverhalt abstimmen. Die Kampagne wird mit harten Bandagen geführt.

Orban hat keine Angst vor einer Entscheidung des Volkes.


Neu: 2016-07-21:

Finnland:

[18:20] Infowars: Finland: Man Thrown in Prison For Using “Excessive Self-Defense” Against Home Invaders

One man armed only with a knife fought off three armed robbers with a gun.

[18:30] Der selbe Irrsinn überall. Im neuen, russischen Zarenreich ist dieser Irrsinn wieder weg.WE.

Großbritannien:

[17:45] Leserzuschrift-DE zu ‘It’s going to be a long hot summer’: Race activist’s warning after Hyde Park riots as police have all their leave CANCELLED and the Met issues photographs of four suspected ringleaders

Ein englischer Bericht zu den derzeitigen Unruhen in London. Dort geht die Post ab und unsere Qualitätsmedien schweigen. Es lebe die Bereicherung.

[18:30] Offenbar gibt es wieder Neger-Unruhen. Alle Neger raus, wird es bald heissen.WE.

Frankreich:

[8:20] Der Pirat zu Paris drückt Arbeitsmarktreform ohne Abstimmung durch

In Frankreich entsteht eine hoch explosive Stimmung! Der Terror von Nizza bestimmt die Tagesordnung! Damit aber nicht genug! Die vielen Proteste der letzten Wochen gegen die Arbeitsmarktreformen werden nun mit der heutigen Abstimmung im Parlament eskalieren!
Diese Abstimmung gab es nämlich erst gar nicht, sondern wurde per Sonderregelung durch den Präsidenten umgangen, damit das Parlament nicht anders entscheiden konnte! Demokratie in ihrer Paraderolle als präsidiale Diktatur! Willkommen im Europa des Jahres 2016! Aber nicht mehr lange...

Das Land wird ab morgen nur noch per Notstandsverordnungen und Militär zu regieren sein! Das wird das Ende der Republik einleuten!

Die Gewerkschaften wollen erst nach der Sommerpause wieder demonstrieren. Da ist etwas faul.


Neu: 2016-07-20:

Frankreich:

[16:00] Leserzuschrift-DE: Frankreich und Bürgerkrieg:

Ich habe heute mit einem Freund gesprochen der aus Marokko stammt aber schon zwanzig Jahre in Deutschland lebt. Er hat Kontakte zu Landsleute aus Marokko die in Frankreich leben. Er hat mir berichtet, dass seit dem Anschlag in Nizza sich die Lage erheblich verschlechtert hab. Seine Freunde berichten von bürgerkriegsähnlichen Zuständen in verschiedenen französischen Städten. So werden dort etwa arabische aussehende von den Franzosen auf den Straßen gejagt und verprügelt ( um es gemäßigt zu sagen) Aus Hassreaktion auf die Anschläge! Man Sieht hier sehr schön das wenn der Staat nicht für Ordnung sorgt, macht es irgendwann das Volk!
Alles läuft nach Plan!

Daher rückt man mit der wirklichen Zahl der Toten aus dem Attentat nicht heraus.WE.
 

[13:40] Leserzuschrift-FR zu Violences dans le Val d'Oise : six gendarmes légèrement blessés par des tirs

Gewalt im Val d'Oise: Sechs Polizisten leicht durch Schüsse an diesem Morgen verletzt: Etwa 130 Soldaten der Gendarmerie und der Polizei auf dem Boden mobilisiert.

Ps: Nach Moslemkrawallen in der Nacht wurde ein Moslem verhaftet, der aber in der Nachtzelle an einen Herzinfarkt vertarb. Daraufhin versammelte sich eine groessere Gruppe junger Maenner vor der Polizeistation, zuendeten Autos an und machten erst recht Randale. In anderen Medien ist noch zu lesen, dass die den Wohnort als "ihr Quartier" bezeichneten. Sie stuermten die Polizeistation und schossen auf Polizisten. Das Millitaer kam zum Einsatz und verschaffte vorlaeufig Ruhe.

[20:00] Kurier: Schwere Unruhen nördlich von Paris

[20:15] Der Pirat: Lange kann es nicht mehr dauern. Ansonsten kippt alles von alleine!!

So ist es. Und jetzt die Kaiserhymne, denn sonst hält man das nicht mehr aus.WE.
 

[8:35] ET: Nach hitziger Debatte: Paris will Ausnahmezustand bis Anfang 2017 verlängern

[10:35] Der Schrauber:

Ziel erreicht, bis fast zu den regulären Wahlen braucht man schon einmal in der momentanen Situation keine Neuwahlen zu fürchten, also auch keine Le Pen. Die Europathen wischen sich vermutlich den Schweiß gerade von der Stirn. Und kippen natürlich ordentlich einen hinter die Binde. Also noch mehr, als schon normal.

Kroatien:

[7:45] Presse: Flucht aus dem Urlaubsparadies Kroatien

Millionen von Touristen zieht es hin, immer mehr Einheimische drängt es weg: Die Zahl der Kroaten, die ihr Arbeitsglück in der Fremde suchen, steigt kräftig. Kroatiens neuer Gastarbeiterexodus trifft die verarmte Kornkammer Slawonien.

Nur den unzähligen Pensionisten geht es in diesem sozialistischen Land gut. Es wird Zeit für das Ost-Kaiserreich.WE.


Neu: 2016-07-19:

Griechenland:

[18:05] Interner Bericht des IWF: 7 Fehler des IWF in Griechenland

Schweden:

[18:05] ET: Schwedens Vergewaltigungsproblem: Hilflose Polizei verteilt „Rühr-mich-nicht-an!“-Bänder auf Festivals

Großbritannien:

[20:05] WiWo: Britische Regierung will EU-Austritt erst 2017 klären

[13:15] Blair soll vors Kriegsgericht: Now help us bring Blair to justice: Families of fallen Iraq troops launch public appeal for funds 

[10:30] Neue Boomer: London steckt Milliarden in U-Bootflotte


Neu: 2016-07-18:

Frankreich:

[15:15] Gatestone Institute: Frankreich: Der kommende Bürgerkrieg

[8:00] Kurier: Nizza: Die Wut auf Regierung steigt

Zur Trauer mischen sich immer mehr anti-muslimische Ressentiments und Wut auf Paris.

Kein Wunder, die islamistische Saat geht auf.WE.


Neu: 2016-07-17:

Frankreich:

[11:30] Wegen Terror: Frankreich: Le Pen fordert Rücktritt von Innenminister

Großbritannien:

[7:50] DWN: Großbritannien will die globale Energiewende kippen

Die neue Premierministerin Theresa May schafft das Ministerium für Klimawandel ab. Die Zusammenlegung mit dem Energie-Ressort dürfte eine Abkehr der Briten vom Klimaschutz bedeuten. Setzt sich diese Position global durch, hat Deutschland schlechte Karten.

Nach dem Austritt aus der Schwachsinns-EU braucht man diesen demokrattischen Aberglauben nicht mehr mitmachen.WE.


Neu: 2016-07-16:

Frankreich:

[19:50] NTV: Paris ruft alle willigen Bürger zum Reservistendienst

Nach dem schweren Anschlag in Nizza ruft der französische Innenminister Cazeneuve alle willigen "patriotischen Bürger" zum Reservedienst bei den Sicherheitskräften auf. Der Appell richtet sich an französische Staatsbürger mit und ohne militärische Ausbildung und ebenso an ehemalige Soldaten.

Geht es nun richtig los?
 

[19:20] Infowars: French MP warns Hollande: Ban the burka EVERYWHERE or face CIVIL WAR

Griechenland:

[14:45] GR-Blog: IWF gibt Scheitern des Griechenland-Programms zu

Allgemein:

[19:15] Leserzuschrift-DE zu angeblich verschärften Grenzkontrollen:

Am Freitag Abend fuhr ich aus geschäftlichen Gründen von Italien über Österreich nach Deutschland (Brenner Route). Trotz des Anschlags in Nizza und der Aussage, Grenzkontrollen zu verstärken stellte ich fest, daß am Brenner gar nichts kontrolliert wurde und kein Beamter zu sehen war. Am Grenzübergng nach Deutschland (Linz - Passau) stand zwar die Ausrüstung der Polizei vor Ort, jedoch war auch hier kein Beamter weit und breit zusehen.

Selbst wenn die Behörden 3 Übergänge nach Frankreich kontrolliert haben sollten ist das bei der Bedrohungslage, der Gefahr von Mehrfachattentaten und bei einem laufenden Putsch in einem NATO - Land, von dem Millionen Staatsangehörige in der EU leben, verdammt wenig!

[9:20] Geolitico: Nizza oder Europas abgründige Zukunft


Neu: 2016-07-15:

Frankreich:

[19:00] Welt: Wie die Friseur-Affäre Hollandes Ende beschleunigt

[13:05] Udo Ulfkotte: Der Krieg in unseren Städten: In Frankreich droht jetzt Bürgerkrieg

[11:20] Leserzuschrift-AT: Eindrücke eines Paris-Aufenthalts:

Was sich hier abspielt, muss man gesehen haben! Vom Eiffelturm bis hin zum Triumphbogen treibt sich das Gesindel aus den Banlieus herum, eindeutig auf Stunk aus, es fliegen Flaschen, einige Bereiche sind abgesperrt. Viele sind mit algerischen Fahnen unterwegs. Und so viele fesche Französinnen treiben sich mit denen herum. Heftig.

[12:50] Auf Nachfrage hat sich ergeben, dass diese Eindrücke direkt von heute sind, also nach Bekanntwerden des Anschlags in Nizza.

Großbritannien: 

[13:00] Leserzuschrift-DE zu The Spectator: Das Borisarchiv - In Afrika regiert das Chaos, aber der Kolonialismus ist nicht schuld daran

In seiner Zeit als Redakteuer des Spectator hat Boris Johnson u.a. diesen Artikel geschrieben. Der Mann ist alles andere als politisch korrekt. Alleine in diesem Artikel schreibt er an gegen: Genderfeminismus, Diversitywahn, Hilfsindustrieller Komplex, kolonialer Schuldkomplex und Islamismus.

Alles in allem das ganze Paket an Positionen, die von den gehirngewaschenen an den Trögen der Macht vertreten werden. Insofern ist es schade, dass die Briten aus der EU austreten. Johnson hätte sonst vielleicht auch in Brüssel aufräumen können.

[8:45] Boris Johnson kann EU und Europa unterscheiden: "Brexit bedeutet nicht, Europa zu verlassen"


Neu: 2016-07-14:

Griechenland:

[13:30] Präventive Pfändungen: Griechenland „konfisziert“ Steuererstattungen für ENFIA

Niederlande:

[11:10] Info Direkt: Holland: „Stoppt den Asylwahn!“ – Massenproteste gegen Immigranten

Frankreich:

[10:30] Inselpresse: Aus Angst vor Anschlägen verkauft eine katholische Kirche Statuen von Mönchen, die von Moslems enthauptet wurden

Großbritannien:

[16:20] Mitteleuropa: Theresa May: neue britische Premierministerin im Auftrag der Hochfinanz?

Seid sicher: in solche Positionen kommen nur "steuerbare" Figuren.WE.
 

[16:00] ET: Umstrittener Außenminister: Johnson vergleicht Clinton mit „Krankenschwester in Nervenanstalt“ und EU mit Hitler

[8:15] DWN: Schock für die EU: Boris Johnson wird britischer Außenminister

[19:45] Leserkommentar-DE:
Die Politiker, wie auch die Medien bezeichnen Johnson heute in ihren Nachrichten rotzfrech als Monty Python-Verschnitt und als feigen Pausenclown. Sollte man - bevor man andere kritisiert - nicht erstmal vor der eigenen Haustür kehren? Man schaue sich nur einmal die lächerlichen EU-Witzfiguren an, gleichwohl wie die kümmerliche Gurkentruppe, die unser Land repräsentiert.

Die EU-Bonzen glauben einfach, sie wären Götter.WE.


Neu: 2016-07-13:

Polen:

[18:45] Mitteleuropa: Breslau im Spannungsbogen zwischen deutscher und polnischer Stadtgeschichte

Griechenland:

[15:50] Der Fiskus bangt: Griechenland fürchtet Explosion fälliger Verbindlichkeiten

Frankreich:

[11:45] Krone: Auf Staatskosten 9895 € für Friseur des französischen Präsidenten

Das ist pro Monat. Der Ellissee-Palast dürfte voll mit solchen höchstbezahlten Lakaien sein. Der sozialistische Präsident als Sonnenkönig.WE.


Neu: 2016-07-12:

Frankreich:

[15:15] Kopp: Französischer Geheimdienst-Chef: Sex-Attacken von Flüchtlingen könnten »Bürgerkrieg« auslösen

Der Chef des französischen Inlandsgeheimdienstes Direction centrale du renseignement intérieur (DCRI), Patrick Calvar, erklärte vor einem französischen Parlamentsausschuss: »Wir stehen am Rande eines Bürgerkrieges.« Die Lage in Frankreich sei so explosiv, dass schon ein weiterer schwerer islamistischer Terroranschlag oder massenhafte sexuelle Übergriffe von Asylsuchenden oder Einwanderern zu einer massiven Gegenreaktion des rechten Lagers führen könnten.

Was sich jahrelang aufgebaut hat, steht nun kurz vor der Entladung, während der EM hat man die Aufstände noch unter den Tisch gekehrt, jetzt gibt es keine Ablenkung mehr und den Titel zur Stärkung des Wir-Gefühls konnten sie auch nicht holen: Bonjour tristesse!

Großbritannien:

[16:25] MoneyWeek: Britain has a new prime minister – here’s what that means for you

[13:50] Leserzuschrift zu David Cameron hums a merry tune as he hands over to Theresa May

David Cameron hat fröhlich vor sich hin gesummt, nachdem er seinen sofortigen Auszug aus No. 10 verkündet hatte. Als er merkte, dass sein Mikro noch an war, sagte er nur "right". Er muss sehr erleichtert sein.

Der weiss vermutlich, was kommt.

[15:30] Leserkommentar-DE:

Sehr gut möglich, dass Cameron weiß, was kommt . Interessant ist aber, dass er nach dem Ausgang des Referendums sofort seinen Rücktritt angekündigt hat. Alle Achtung, der Mann verdient Respekt. Er will einen Kurs nicht tragen, von dem er nicht überzeugt ist.
Was macht jetzt aber die Nachfolgerin? Sie war gegen den Brexit will jetzt aber diesen einleiten und aushandeln. Ihre Glaubwürdigkeit ist einfach nicht vorhanden. Hauptsache sie darf an die Macht.

Es ist eher positiv zu sehen, dass sie die Entscheidung des Volkes zur Kenntnis nimmt.

Italien:

[12:15] Welt: Italien ist wie Griechenland – nur schlimmer

Mitten in der italienischen Bankenkrise sorgt ein Bericht des Internationalen Währungsfonds für Aufregung. Die Ökonomen haben eine klare Botschaft: Italien ist derzeit das größte Risiko für Europa.

Das war eigentlich nie anders, nur jetzt darf es raus.


Neu: 2016-07-11:

Griechenland:

[16:00] Contra: Plan X – Darum kapitulierte Tsipras

Das Resultat: Um einen Austritt Griechenlands aus der Europäischen Währungsunion umsetzen zu können, hätte Griechenland in eine Diktatur umfunktioniert werden müssen. Denn dann hätte Premierminister Tsipras am Abend eine entsprechende Rede gehalten, während dann über Nacht in einem Streich eine Reihe von Aktionen hätten geschehen müssen. Darunter eine sofortige Verstaatlichung aller Privatbanken, alle Konten hätten auf eine neue Währung (die "Neo-Drachme") umgeschrieben werden müssen. An den Grenzen hätte es dann strikte Kapitalkontrollen gegeben, während alle Geldautomaten ausgeschaltet werden. Um Plünderungen vorzubeugen, wäre die Armee mobilisiert worden, dazu wäre ein Zwangsdienst von allen Polizisten, Lehrern und anderen Beamten als Helfern gekommen. In weiterer Folge hätte Griechenland fast alles rationieren müssen: Nahrungsmittel, Benzin, Energie, Medizin und dergleichen. Dann würde alles mit improvisierten Schuldscheinen bezahlt und mittels einer Kette aus Notstandsgesetzen durch das Parlament abgesegnet. Und zu guter letzt wäre die einseitig erklärte komplette Streichung der Staatsschulden zu erklären gewesen.

So hätte der Euro-Austritt ausgesehen. Solche Sachen werden auch wir sehen, wenn das Finanzsystem untergeht.WE.

Frankreich:

[14:00] Anonymus: Operation Sarkozy: Wie die CIA einen ihrer Agenten zum französischen Präsidenten machte

Wir sehen hier wieder ein langfristig aufgebautes Produkt von Geheimdiensten und Eliten. Sehr interessante Enthüllung.WE.

Polen:

[10:30] Polenjournal: Polen: Arbeitslosigkeit auf tiefstem Stand seit 8 Jahren

Großbritannien: 

[17:30] Jetzt geht es schnell: David Cameron: Am Mittwochabend ist Theresa May Premierministerin

[16:45] NTV: "Verpiss dich aus meinem Land!" Britische Muslime verunsichert wie nie

Der britische Nationalstolz ist offenbar wieder zurück - nach dem Brexit.
 

[16:00] Leserzuschrift-DE zu Cameron-Nachfolge Leadsom gibt auf – Freie Bahn für Theresa May

Das stinkt alles: Boris Johnson kneift, Nigel Farage taucht ab. Der Hardliner und Justizminister wird aus den Rennen geworfen

Die riechen offenbar, was da kommt und wollen keine Verantwortung übernehmen.WE.
 

[15:50] ET: Obama und Merkel einig: Brexit unumkehrbar – Großbritannien muss die EU verlassen

[8:10] Austritt fix: Cameron: Es wird kein zweites Referendum geben

Die Unterzeichner der Petition für ein zweites Referendum haben bereits ein e-mail mit einer Absage bekommen.


Neu: 2016-07-09:

Griechenland:

[13:30] ET: Randale auf griechischer Insel: Wütende Migranten attackieren Polizisten mit Steinen, Stöcken und Beilen

Großbritannien:

[13:20] Kopp: Plötzlich ist der Brexit eine gute Sache: Anführer der Angst-Kampagne zeigt sein wahres Gesicht


Neu: 2016-07-08:

Großbritannien:

[13:10] Foonds: Briten im Visier: So kämpfen Europas Städte um auswanderungswillige Unternehmen

[11:30] Goldreporter: JP Morgan spekuliert über Exit vom Brexit

Der Austritt ist noch nicht fix, eine mögliche Austrittserklärung ist erst in einigen Monaten zu erwarten.

Griechenland:

[11:15] GR-Blog: Neue Pleitewelle in Griechenland

Durch die hohe Besteuerung kann sich die Wirtschaft nicht erholen, diese massive Pleitewelle wird sich noch verstärken.

Spanien:

[10:00] Staatsstreich: Spanien: Rajoy plündert Sozialkassa

Frankreich:

[8:30] Das Gelbe: Der Wandel in Europa am Beispiel der französischen Nationalmannschaft

Italien: 

[8:05] DWN: Umfrage Italien: Fünf-Sterne-Bewegung ist stärkste Partei


Neu: 2016-07-07:

Zypern:

[20:00] Sputnik: Zypern: Parlament stimmt für Aufhebung der EU-Sanktionen gegen Russland

Griechenland:

[15:30] GR-Blog: Griechenland auf Platz 2 bei Rüstungsausgaben in der NATO

Allgemeine Themen:

[10:30] Mitteleuropa: Brexit: Die Nation ist wieder da!

Großbritannien:

[9:20] Silberfan zu UK-Aufdeckungen:

Auf dailymail sind 19 Artikel von Blair, Bush, Irak, Opfer usw. das meiste über Blair. Eine so hohe Artikelzahl über ein Thema sieht man dort nicht so oft. Aber man merkt, wenn man das liest, das es eine Aufdeckung ist die offensichtlich den Hass auf alle Verantwortlichen steigern soll, insbesondere der in England lebenden Migranten und eingeschleusten Terroristen. Wir wissen, das Meisterpsychologen am Werk sind, die bestrebt sind Reaktionen auszulösen.

Hier zwei Artikel von den 19:

How our ruling class betrayed us: The Cabinet. MI6. Generals. Law officers. Civil servants... ALL were complicit in a megalomaniac's march to war, writes MAX HASTINGS

http://www.dailymail.co.uk/news/article-3677986/How-ruling-class-betrayed-Cabinet-MI6-Generals-Law-officers-Civil-servants-complicit-megalomaniac-s-march-war-writes-MAX-HASTINGS.html#ixzz4Dg8kEK3R

'Tony Blair is the world's worst terrorist': Tearful families of those killed in the Iraq War plan to take legal action against former PM as they demand he 'look us in the eye'

http://www.dailymail.co.uk/news/article-3676790/179-kids-slaughter-Tony-Blair-got-blood-hands-Families-killed-Iraq-War-plan-legal-action-against-Blair.html#ixzz4Dg95v5Me

An diese Taktzahl sollten wir uns gewöhnen, wenn die wirklichen Grauslichkeiten rauskommen. Bisher gab es nur Aufdeckungen über politische Verfehlungen, das sind solche.WE.

Frankreich:

[9:30] RT: Frankreich: Regierung entmachtet für neues Arbeitsrecht mit "Notstandsparagraph" das Parlament

Anders sind Reformen im Arbeitsrecht offenbar nicht durchzusetzen.

Spanien:

[13:15] Trend: Terror-Profiteur Spanien: Massentourismus treibt die Wirtschaft an

Sicherheit zählt!


Neu: 2016-07-06:

Griechenland:

[19:35] GR-Blog: Keinerlei Verbesserung in Griechenlands Asylsystem seit 2012

Großbritannien:

[10:15] Nachtwächter zu Farange: Dem “System“ ist jedes Mittel recht

[9:00] DWN: EU-Befürworterin ist Favoritin für die Cameron-Nachfolge

Frankreich:

[8:20] Kurier: Zangengeburt für Arbeitsmarkt-Reform

Lieber ein Ende mit Schrecken als eine Schrecken ohne Ende. Es ist in etwa dieses Motto, das SP-Premier Manuel Valls veranlasst hat, die umstrittene Arbeitsmarkt-Reform ohne weiteren Aufschub im französischen Nationalrat mit Hilfe eines Sonder-Paragraphen durchzuboxen. Gleichzeitig organisierten zwei der drei großen Gewerkschaftsbünde Frankreichs den zwölften Protesttag seit März, an dem sich freilich immer weniger beteiligen.

Diese Hollande-Regierung ist trotz Ausnahmezustand total schwach. Sie müsste einfach die Gewerkschafts-Privilegien aufheben und der Streik-Spuk wäre zu Ende. Also werden die Franzosen wohl auf König Luis XX warten müssen.WE.


Neu: 2016-07-05:

Allgemeine Themen:

[16:20] Unzensuriert: Ignorierte nationale Minderheiten – Krux der EU

Bei der Gestaltung der neuen Kaiser- und Königsreiche will man auf möglichst ethnische Homogenität achtern.WE.

Großbritannien:

[19:15] Staatsstreich.at: Die Feigheit des Zündlers Farage – Parapolitik in Europäischer Union

[19:00] NTV: Krise am Immobilienmarkt Britisches Pfund rauscht in die Tiefe

[12:35] VoltaireNet: Die neue britische Außenpolitik

Niederlande:

[11:00] ET: "Nicht noch mehr Flüchtlinge": Geert Wilders will Niederlande abriegeln

Griechenland:

[8:25] GR-Blog: Die fatale dritte Auswanderungswelle in Griechenland

Ungarn: 

[13:40] ET: Ungarns Referendum: Am 2. Oktober stimmt Volk über EU-Flüchtlingsquote ab

[8:20] DWN: Ungarn will Flüchtlinge ohne Verfahren abschieben


Neu: 2016-07-04:

Ungarn:

[13:45] ET: Illegaler Grenzübertritt und Randale: Ungarn verhängt erste Haftstrafen gegen Flüchtlinge

Großbritannien:

[20:00] Presse: Londons Optionen nach dem Brexit, Führungsvakuum in London

[17:45] Schweiz-Magazin: Nigel Farage: Brexit-Gegner drohten mit Vergewaltigung

[17:40] Info-Direkt: Wer hat Farage erpresst?

[14:00] Aber wahrscheinlich nicht für die Briten: Entlastung für Unternehmen Nach Brexit: Großbritannien will Steueroase werden

[11:45] Focus: Nigel Farage tritt als Ukip-Chef zurück

[14:30] Der Schrauber:
Hat man ihn bedroht, daß ihm oder seiner Familie solche Anschläge, wie letztes Jahr öfter treffen könnten und auch erfolgreich?

Ist auch gut möglich, aber wahrscheinlich ist er vom Dauerwahlkampf einfach erschöpft.WE.

[18:30] Der Pirat: das gehört auch zum Drehbuch.

Man wird jetzt den Absturz mit dem Propeller Flugzeug ausgraben, um zu zeigen, dass es ein Anschlag des Systems auf einen komplett anders denkenden Menschen war.
Alles wird auf das Finale zu gespitzt! Wenn die Welle der Enthüllungen losbricht, möchte ich nicht Politiker oder sonst wie ein Günstling sein...

Polen:

[11:25] Polenjournal: Umfrage: Polen gegen die Euro-Einführung


Neu: 2016-07-03:

Frankreich:

[13:20] ET: Millionenproteste und Ausschreitungen: Frankreichs Polizei bereits machtlos

Anarchie und Massenproteste in Frankreich auch während der EM: Es seien nicht Zehntausende, sondern Millionen Protestierende und die Mainstreammedien würden die Dimension totschweigen, schreibt das alternative Portal "YourNewsWire.com"

Totschweigen ist das letzte Mittel einer untergehenden Regierung.


Neu: 2016-07-02:

Schweden:

[18:30] Diese Idee könnte aus dem Kindergarten kommen: Schweden hat die Lösung gegen sexuelle Belästigung

[19:40] Es ist einfach unglaublich, welche Idioten heute im öffentlichen Dienst hochkommen.WE.
 

[17:15] RT: Schweden: Folgt auf den Brexit der Svexit?

Griechenland:

[18:20] Welt: Griechenland dominiert die Schifffahrt wie nie zuvor

[13:00] Arroganter Politiker: Fass mich nicht an, Drecksgrieche!

Rassistische Attacke eines deutschen Politikers gegen einen griechischen Fotoreporter.

Ein Trauerspiel, dass Deutschland solche Repräsentanten ins Ausland schickt.

Tschechien:

[13:00] ORF: Tschechiens Präsident für Referendum über EU und NATO

Großbritannien:

[11:50] Leserzuschrift-DE zu Bei den Kontrollanrufen realisiert Johnsons Lager den Verrat

Die Lesart im Johnson-Lager für Goves Verrat geht so: Der Justizminister habe Boris das Vertrauen entzogen, weil sich dieser nicht klar genug zu einem tatsächlichen EU-Austritt bekannt habe. "Die waren offenbar der Meinung, Boris sei nicht fokussiert genug und würde den Brexit am Ende nicht durchziehen", so die Quelle. Und der Vertraute bestätigt, dass Boris Johnson mit einem Kompromiss mit Brüssel geliebäugelt habe. So sei nachgedacht worden über eine britische Mitgliedschaft im Europäischen Wirtschaftsraum und Beitragszahlungen an die EU.

Der Abgang von Boris Johnson war überraschend, jedoch sollte man nicht traurig sein, da er offensichtlich einen faulen Kompromiss mit der EU(DSSR) vor hatte, daher wurde er nicht nur von Gove, sondern allen anderen Brexitern verlassen. Jetzt kann man auf den Hardliner Gove hoffen, die EU(DSSR) endlich zu verlassen, als Justizminister erscheint er zudem besonders geeignet!

[10:20] WAZ: Britisches Magazin „Economist“ gibt sich Mitschuld am Brexit

[9:05] DWN: Politische Instabilität: Über der EU braut sich ein Sturm zusammen

Der Artikel konzentriert sich stark auf die Lage in Großbritannien und ist deshalb hier eingeordnet.


Neu: 2016-07-01:

Island:

[11:50] RT: Iceland wants UK to join Nordic alliance of non-EU countries

Griechenland: 

[8:25] GR-Blog: Brexit als Chance für Griechenland?


Neu: 2016-06-30:

Portugal:

[16:50] Wirtschaftsblatt: IWF: Portugal erstickt unter Schuldenberg

Frankreich:

[16:35] Zuerst.de: Verheerender Leak: Personenbezogene Daten von 112.000 französischen Polizisten im Netz

[18:20] Wenn diese Daten in den Hände von Terroristen fallen, dann gute Nacht. Das war eine Racheaktion eines Mitarbeiters, dessen Firma wohl die Gehaltsabrechnungen macht.WE.

[18:35] Leserkommentar-DE:

Da hilft den Polizisten nur mehr eine (sofortige) Fluchtburg, die möglichst anonym bleibt. In meiner Spanien- Zeit habe ich das meiste über ein Postfach abgewickelt, da auch dort von den Behörden sehr sorglos mit persönlichen Daten umgegangen wurde (außerdem kam so die Post wenigstens sicher an). Für die Polizeier kann man nur hoffen, dass sie das irgendwie mitbekommen und reagieren können.

Großbritannien:

[15:00] Presse: Überraschung in London: Boris Johnson will nicht Premier werden

Griechenland:

[16:40] Athen: Zeitung macht Schäuble zum Henker Europas

[13:45] Das Gelbe: Rentenkürzungen in GR. Von 687 auf 419 Euro


Neu: 2016-06-29:

Großbritannien:

[7:30] DWN: Cameron: Falsche Flüchtlings-Politik hat zum Austritt geführt

Ihr Politiker seid selbst daran schuld.WE.

Griechenland:

[15:30] Leserzuschrift-AT: Reisebericht Griechenland:

Komme gerade von einer Woche Urlaub aus Kos(GR) zurück. Wir haben Last-Minute gebucht (nach Mastichari).
Das Problem beginnt aber schon beim Buchen. Es wäre teurer gewesen, das Hotel nur mit Frühstück zu buchen, also haben wir die deutlich billigere(!) Halb-Pension gebucht.
Da wir aber immer schon lieber in Tavernen und Bars vor Ort, wenn möglich sogar außerhalb der Tourismuszentren konsumieren, eben dort, wo auch „Einheimische" essen, haben wir mit einigen Gastgebern vor Ort auch über die aktuelle Lage in GR gesprochen.

Alle Wirte und Barbesitzer sagen, dass heuer bisher etwa 80-90% weniger Touristen da sind. Und das nur, weil im Vorjahr ein „paar" Flüchtlinge auf der Insel angekommen sind. Und das auch nur direkt in Kos-City. Aber es trifft leider alle Orte auf der Insel, weil es ihrer Meinung nach in Europa (speziell in DE) falsch kommuniziert wurde. Denn die Flüchtlinge wurden damals sofort zum Festland weitergeleitet.

Zum Mittag- und Abendessen sind in den vielen Tavernen oft nur 3 bis 6 Paare beim Essen zu sehen. Würden die Clubs und großen Hotels ihre All-In- und HP-Gäste wenigstens abwechselnd einen Tag die Woche abends nicht verköstigen, so hätten auch die umliegenden Tavernen und Bars zu leben (Meinung der Wirte vor Ort).

Die öffentlichen Strände sind ebenfalls fast leer! Viele hoffen noch auf einen besseren Sommer. Das Personal will aber bezahlt werden. Einige sehen längst die Aussichtslosigkeit und haben bereits geschlossen! Sie geben Merkel bzw. „den Deutschen" die Schuld dafür, aber auch ihren eigenen Po-litikern. Die einhellige Meinung dort: Merkel und die EU-Politiker zerstören Europa. (man könnte fast meinen, die lesen dort auch HG...)

Also, der Urlaub dort ist heuer ein „Schnäppchen"! Auch beim Auto mieten lässt sich (beim Anbieter vor Ort) weit runterhandeln (z.B. 30,- Euro pro Tag für einen kleinen Ford, natürlich Vollkasko und ohne Selbstbehalt im Schadensfall). Wenn man im Hotel bucht, ist es doppelt so teuer! – Auch wir waren mit dem Auto auf der Insel unterwegs, 2x in Kos-City. Haben dort auch mit Kellnern am Hafen gesprochen. Es sind heuer bisher keine Flüchtlinge dort angekommen.


Neu: 2016-06-28:

Frankreich:

[16:00] Quer-Denken: Frankreich: Polizei ist erschöpft von pausenloser Aufstandsbekämpfung und will nicht mehr

Allgemein:

[11:00] Kopp: Brexit: Angela Merkel ist Europas Staatsfeind Nr. 1

Daher muss sie auch alles tun um ihr Exil mit Bushs Wachmannschaft zu erhalten.WE.

Polen:

[13:35] Polenjournal: Morawiecki über den Brexit und seine Auswirkungen für den polnischen BIP

Großbritannien:

[12:05] Welt: Wie das Parlament den Brexit verhindern könnte

Zwei Drittel der Abgeordneten im britischen Parlament sind gegen den EU-Austritt. Niemand kann sie zwingen, das Verfahren wirklich einzuleiten. Deswegen macht das Brexit-Lager jetzt Lobby-Arbeit.

Es ist ein langer Weg bis zum tatsächlichen Ausscheiden aus der EU und es ist unklar, ob er überhaupt beschritten wird.
 

[8:35] Mysteriös: Manipulation: Stimmen für Pro-EU-Petition kommen aus dem Vatikan

Auch aus Nordkorea sind 20.000 Stimmen eingegangen. Diese Petition ist nicht ernst zu nehmen.

Italien:

[10:10] DWN: Viele Karrieren eines Filmstars: Bud Spencer gestorben

In Erinnerung an Bud Spencer verlinken wir dieses vor vier Jahren aufgezeichnete Interview. Er spricht darin über die Wichtigkeit des Familienzusammenhalts, die Spaltung durch die Massenmedien und thematisiert viele Fragestellungen des Lebens.

Griechenland:

[9:25] GR-Blog: Der Betrug der internen Abwertung in Griechenland


Neu: 2016-06-27:

Großbritannien:

[11:00] Brexit: Waltz: Briten und Cameron "wirklich dumm"

"Diese verdammten Pensionisten aus Chelsea haben sich selbst rausgewählt, und es war David Cameron, der sich selbst, Großbritannien und Europa das eingehandelt hat", empörte sich der Wahl-Londoner. "Und jetzt sagt er, "Ich werde nur den reibungslosen Ablauf hier überwachen und zurücktreten' und lässt jemand anderen diesen Saustall aufräumen."

Manche Künstler lassen sich eben ab und an dazu hinreißen, ihr wahres Gesicht zu zeigen.

[12:40] Leserkommentar-DE:

Waltz und die anderen Schauspieler/innen wie Stemberger, Strauss, Hörbiger usw sind ebensowenig Künstler wie Sänger/innen wie Ötzi, Helene Fischer, Ross Anthony, Grönemeyer usw. Das erzählen die sich immer gegenseitig, aber wir müssen es nicht auch noch machen. Ok, diese Figuren können vielleicht was, ABER Künstler?? Das ist doch was anderes.

[12:50] Der Schrauber:

Künstler haben eben immer zwei Gesichter: Das des Harmonie- und Solidaritätslinken und das des Erziehungs- und Bestrafungslinken. Also das Ruhegesicht des wohlwollenden Fabianers und das des rachsüchtigen Stalinisten, falls es auch nur den geringsten Widerspruch gibt.

Es wird jetzt Zeit, dass den linken Staatskünstlern die Staatsknete ausgeht. Damit sie wirklich zu Hungerkünstlern werden.WE.
 

[9:40] Kopp: Massive Manipulationsvorwürfe gegen Petition zu zweitem Brexit-Referendum

[9:10] Von Mises Institut: Erst die Briten, dann Schottland … und wer ist der nächste?

Es dauerte nicht lange – nur wenige Stunden nachdem das endgültige Ergebnis für den Britischen Ausstieg aus der EU veröffentlicht wurde, gaben führende Schottische Politiker bekannt, einen erneuten Abspaltungsversuch aus Großbritannien wagen zu wollen.

Ein lesenswerter Artikel über die Wirtschaftskraft Schottlands und die Konsequenzen einer Abspaltung.
 

[8:05] Machtkampf tobt: Revolte bei Labour: Sozialdemokraten gespalten in EU-Frage

Frankreich:

[12:35] Der Wächter: Französische Polizei: „Zu müde und erschöpft, um die massiven Proteste zu überwachen“

Tschechien:

[11:35] Kurier: Tschechien: Rechtspopulis­ti­sche Partei gegründet

"Alternative für die Tschechische Republik 2017" will sich gegen "Islamisierung" Europas einsetzen.

Spanien:

[15:50] Geolitico: Podemos hat vorerst ausgeträumt

[9:00] Wieder kein klares Wahlergebnis: Spanien: Konservative wollen Minderheits-Regierung

Luxemburg:

[8:20] Vermögensverwalter ziehen aus London ab: Luxemburg profitiert vom EU-Austritt Großbritanniens

Griechenland:

[10:45] Wegen Flüchtlingskrise: Der griechischen Insel Samos gehen die Touristen aus

[8:25] Urteil: Backpfeife für Immobiliensteuer in Griechenland


Neu: 2016-06-26:

Allgemein:

[8:45] Die NATO gehört auf den Abfallhaufen: Nato strebt wegen EU-Krise stärkere Rolle in Europa an

Großbritannien:

[19:20] Leserzuschrift-DE zu Daten beweisen: In Wahrheit sind die jungen Briten für den Brexit verantwortlich

Das Wahlverhalten der Briten im EU-Referendum war stark von ihrem Alter beeinflusst: Je älter, desto EU-kritischer. 73 Prozent der 18- bis 24-Jährigen stimmten gegen den Brexit. Dennoch können junge Briten nur sich selbst die Schuld am Ausgang des Referendums geben.

M.E. nach haben Kinder und Jugendlich zurecht kein Stimmrecht! Sie sind überhaupt nicht fähig, die Folgen ihrer Entscheidung zu überblicken. Die meisten jungen Leute interessieren sich nicht für Politik und überlassen auch deshalb die Wahl den anderen Mitbürgern.
Die Politiker bauen natürlich auf die Unerfahrenheit der Jungen. Merke ich auch im Bekanntenkreis. Junge Menschen sagen oft, dass sie eigentlich nichts anderes als den Euro kennen.

In Zukunft wird es gar kein Wahlrecht mehr geben, denn die Mehrheit der Bevölkerung ist nicht in der Lage, solche Entscheidungen zu treffen.WE.
 

[18:00] Die machen sich lächerlich: Petition für zweites EU-Referendum offenbar manipuliert

[14:00] Der kann es nicht mehr erwarten: EU macht Druck auf London - Martin Schulz fordert den Austrittsantrag bis Dienstag

[12:30] Geolitico: Wird London jetzt zur Steueroase?

[12:15] Leserzuschrift-DE: Was ich beim BREXIT nicht verstehe....

Warum ist der auf einmal so ohne weiteres möglich? Während der Griechenlandkrise hat es immer gehießen: Ein Austritt (GREXIT) aus der EU ist nicht möglich, denn den haben die Macher der EU wohl irgendwie "vergessen" mit einzubauen.

Hat man uns wieder belogen um Milliarden deutscher Steuergelder und die Überschußbeteiligungen unserer Lebensversicherungsverträge als "alternativlos" nach Griechenland verschieben zu können damit sie dort in den Taschen der jenigen landen die das Land jetzt ausplündern, in den Taschen der internationalen Hochfinanz?

Merkel ruiniert das Land sozial und kulturell, Gabriel wirtschaftlich (TTIP Knebelverträge) und Schäuble finanziell. Wer eine Achse des Bösen sucht, da habt ihr sie...

Ein Austritt aus der EU ist möglich und in der EU-Charta vorgesehen. GR ist ein Pleiteland, das vom Rest der EU finanziell abhängig ist.WE.

[13:00] Der Pirat:
Es ist ganz einfach zu beantworten, dass Großbritannien austreten kann. Sie haben nicht den EURO, sondern das Pfund behalten! Die Griechen hätten mit einem Austritt auch die Währung umstellen müssen. Dies durfte (Noch) nicht geschehen.

Bei einem EU und Euro-Austritt und Staatsbankrotts Griechenlands wäre die Crash-Gefahr sehr hoch.

[16:00] Dr.Cartoon: Griechenland musste in der EU bleiben,

weil man in erster Linie Banken in Deutschland und Frankreich "gerettet" hat, denn die Milliarden für Griechenland flossen noch in der Nacht zu den Banken. Mit der "Griechenland-Rettung" hat man sich Zeit erkauft. Schon 2010 waren sich Insider im einig, dass das Finanzsystem untergehen wird. Vermutlich brauchte man die Zeit, damit sich andere Staaten auf den unvermeidlichen Kollaps vorbereiten konnten.

Man brauchte aber auch Zeit, damit die weiteren Kapitel des Drehbuchs realisiert werden konnten: Import von Flüchtlingen und Terroristen, Terror-Attentate um Ängste in den Bevölkerungen aufzubauen und Politiker zu diskreditieren, Implantierung von "rechtspopulistischen" Parteien in Europa, Russland-Sanktionen inklusive WK3-Szenario usw.

Die verschiedenen Eeuro-Rettungen waren nur Diskreditierung der Politik.WE.
 

[12:10] Video: WATCH: "Brexit" Fuck European Union Song On "Last Week Tonight with John Oliver"

[8:30] DWN: Umfrage: Mehrheit der Schotten will Austritt aus Großbritannien

Nach Terror und Crash werdet ihr davon geheilt sein.WE.


Neu: 2016-06-25:

Großbritannien:

[17:45] NTV: EU-Befürworter geben noch nicht auf

Das heutige Demokratieverständnis: so lange abstimmen, bis das Richtige rauskommt.

[19:25] Leserkommentar-DE:

So wie ich mitbekommen habe, sind sehr viele Wähler aus dem Bereich der "Älteren", die nun angeblich der jungen Generation die Zukunft versauen. Diese "Älteren" kennen gott sei Dank noch GB ohne die EU Bürokraten und haben keine Angst vor dem NEUANFANG! National und im Denken nicht verbogen, so sollte eine Gesellschaft sein. Es wird die Zeit kommen, in der die britische Jugend, die schottische und auch die der anderen Länder begreift, dass diese Entscheidung gegen die EU Organisation goldrichtig war. Das derzeitige Geheul der Politikerkaste in Deutschland ist nicht auszuhalten. Deshalb muß auch in Deutschland ein DEUXIT her!!!
 

[13:30] ET: Donald Trump in Schottland: "Brexit ist eine großartige Sache"

"Die Leute sind wütend, auf der ganzen Welt. Sie sind wütend über die Grenzen, sie sind wütend dass Menschen in ihr Land kommen von denen niemand weiß wer sie sind. Sie sind wütend über viele, viele Dinge. Nicht nur in Großbritannien sondern auch in den USA und an vielen anderen Orten der Welt," so Trump. Der Brexit ist für den Milliardär der Anfang großer Umwälzungen weltweit.

[9:40] YouTube: Investment-Punk Gerald Hörhan über den Brexit

[9:15] Gespräch mit Max Otte: "Ich freue mich über den Brexit"

[12:15] Leserkommentar-AT:

Sein Buch "Der Crash kommt" ist also jetzt 10 Jahre her, - und es ist kein offensichtlicher Crash gekommen. Wie es scheint, hat auch Herr Otte die Warnungen vor dem Crash mittlerweile hingeschmissen: "Gefahren in Bezug auf Finanzkrise übertrieben". Es wird also weitergewurschtelt bis zum St. Nimmerleins-Tag. Man hat sich für den "Schrecken ohne Ende" entschieden, die Kapelle auf der Titanic spielt jetzt lauter und erfüllt Zuhörerwünsche. Der Typ, der vom 160. Stockwerk aus in die Tiefe gesprungen ist, lacht noch immer triumphierend, weil er immer noch den Flug genießen kann und nichts passiert ist. Andere sehen es mit Grausen.

[14:50] Ich selbst halte von Otte nur mehr wenig, weil er alle paar Wochen seine Meinung ändert.WE.

Slowakei:

[19:10] Börse-Online: Slowakische Partei kündigt Bürgerbegehren für EU-Austritt an

Griechenland: 

[9:05] GR-Blog: Kommt nach dem Brexit auch der Grexit?


Neu: 2016-06-24:

Großbritannien:

[17:20] Der Pirat zu EU-Austritt löst Verfassungs-Krise in London aus

Ich möchte kurz etwas zu den Folgen sagen: es dauert eine lange Phase, bevor man sich Gedanken um einen Abbruch oder Demontage macht. Ist dies aber dann beschlossen, will man es ganz schnell hinter sich bringen. Niemand möchte sich lange mit alten Dingen beschäftigen. Betrachtet man sich einen Hausbau, so kann es Jahre dauern, bis er fertig ist. Der Abbruch kann per Sprengung in Sekunden erfolgen.
 

[16:15] Trend: Brexit - „Die EU will eine teure und schnelle Scheidung“

[13:35] Silberfan zu EU Referendum: Final Results

Da man die Schotten nicht gehen liess, haben die sich rächen wollen? 62% der Schotten wollten die Briten nicht gehen lassen. Nordirland und London auch nicht, bei London könnte das am hohen Moslemanteil und der Hochfinanz liegen, eine schwere Niederlage für die Londoner, sie müssen sich der Mehrheit im Land nun beugen.
 

[12:45] NTV: Wer hat für den Brexit gestimmt? Arbeitslos, ungebildet, EU-Gegner

Umgekehrt: wer hat primär für den Verbleib in der EU gestimmt? die Gehirngewaschenen, also primär Jüngere und höher Gebildete.WE.

[13:50] Der Bondaffe:

Arbeitslos, ungebildet, EU-Gegner. Diese Menschen scheinen viel vom demokratischen System zu verstehen. Denn sie gehen zur Wahl. Sie wissen, daß sie eine Stimme haben. Da will mir die Mainstreampresse einreden, daß Arbeitslose und Ungebildete für den BREXIT verantwortlich sind. Mag schon sein, aber da dürften auch viele malochende Steuerzahler und Hochgebildete sein, die schlichtweg vom System die Schnauze voll haben. Diese Menschen wollen Veränderung. Sie wollen national und eigenständig sein, die wollen keine EU, die haben das verstanden. Nach den letzten Nachrichtentagen dieser Woche zeigt es aber eindeutig, daß die Mainstreampresse nicht mehr richtig funktioniert. Auch bei der braucht es Veränderung.

[13:50] Silberfan:

Mit anderen Worten: 52% der Briten sind entweder a. arbeitslos, b. ungebildet. c. gegen das Krebsgeschwür EU.
Um a. und b. zu überwinden muss man c. entfernen. Richtig ist was WE kommentiert, es ist anders rum, die schlauen wollten aus dem EU Moloch raus, alle anderen sind Günstlinge oder Hirngewaschene. Ist nicht die EU massgeblich an der negativen Entwicklung in den euopäischen Ländern schuld? Wenn die EU weg ist, müsste man dem n-tv Artikel gkauben, wäre ganz Europa arbeitslos, dumm und wäre selbst daran schuld. Die Propaganda läuft jetzt wie immer mit Lügen und Verdrehen der Tatsachen, am Ergebnis ändert das aber nichts, die Briten sind wieder frei, weil das Volk es so wollte und es werden jetzt bald wieder Stimmen laut, dass derartige Volksbefragungen verboten werden müssten einschließlich einer Brexit-Annullierung.

[14:00] Dieser Artikel ist ein typisches Beispiel dafür, wie hochnäsig und arrigant diese journalistischen Systemhuren sind. Alles, was bei denen nicht Pro-EU und Links ist, ist bei denen "ungebildet". Die Feldarbeit wartet auf euch.WE.
 

[11:00] Independent: EU referendum: Nigel Farage's 4am victory speech - the text in full

[10:55] JF-Kommentar: Deutschland allein zu Haus

Doch auch für die Euro-Skeptiker in der Rest-EU ist die Nachricht nur bedingt ein Triumph. In Wahrheit verlieren sie ihren stärksten Verbündeten. David Cameron, der sich jahrelang vergeblich für eine Reform der Europäischen Union eingesetzt hatte, hatte das Votum ja angesetzt, um den EU-Mächtigen mit einem ebenso mächtigen Reformmandat zu begegnen. Die Alternativen gestern waren nicht Ausstieg und „weiter so" – die Alternativen waren Ausstieg und „ja, aber". Auch jene Briten, die für den Verbleib gestimmt haben, meinten damit nicht die Merkel-EU.

Mal sehen, ob die Rest-EU reformbereit ist. Die EU scheint ja absichtlich so kompliziert und bürgerfern aufgebaut zu sein, damit sie keiner versteht, wie in dieser Doku gut zum Ausdruck kommt.
 

[10:10] Udo Ulfkotte: BREXIT: Unsere Politiker auf der falschen Seite der Geschichte

Von Angela Merkel bis Sigmar Gabriel haben sie alle so getan, als ob sie ein Gespür für die Stimmung im Volke auch auf der Insel hätten. Die Realität beweist: Sie haben keine Gespür. Sie verkehren immer nur in Kreisen von Eliten, sekundiert von den ihnen wie Vasallen ergebenen Propagandamedien. Und wenn sie mit normalen Bürgern sprechen, das merkt man schnell, wie lästig ihnen solche Pflichttermine für die Kameras sind.

Die Briten ließen sich von der geschürten Angst nicht beeindrucken. Einmischung von außen kann eben nach hinten losgehen.
 

[10:00] Zur Auflockerung: Blech-Brexit! Wegen mancher Autos hätte man die Briten längst rausschmeißen sollen

[9:35] ET: Nach Brexit-Votum: G7 beruft Telefonkonferenz ein

[9:05] Nachtwächter: UK Independence Day: Die Würfel sind gefallen

[8:05] ET: Lambsdorff: Cameron persönlich für Brexit verantwortlich

[7:00] NTV: Farage feiert "Independence-Day"Medien: Briten stimmen für den Brexit

Die Prognose der britischen Medien ist eindeutig: Das Brexit-Lager gewinnt das Referendum in Großbritannien. Ukip-Chef Farage träumt bereits "von einem unabhängigen Vereinigten Königreich". Das britische Pfund stürzt auf ein Rekord-Tief.

Guardian - 52% für Brexit: EU referendum live results — tracker

Lasst sie ruhig feiern, denn mit dem Systemuntergang geht auch die EU unter. Wir Goldbesitzer sind heute ein gutes Stück reicher geworden.WE.

[8:10] Leserkommentar-DE:

Unabhängig davon, was jetzt noch passiert, über kurz oder lang müssen EU und UK verhandeln, wie der Austritt erfolgt – so wurde es jedenfalls angekündigt. Dann ist sicher die ganze EU-Bande beschäftigt und hat hoffentlich keine Zeit mehr, die Bevölkerung weiter zu drangsalieren – bis die EU dann hoffentlich bald verschwindet und nur noch als dunkles Zeitalter unter der Herrschaft des Irrsinns und der Dekadenz warnend in Erinnerung bleibt.
Das wird heute ein Tag: Gold und Silber rauf, Börsen und der Drecks-€ runter, das System jault und verliert seine Masken!

[10:05] Leserkommentar: Ist das nicht faszinierend mit dem Brexit:

Die Briten entscheiden sich zurecht gegen die EU, die Manipulationen haben anscheinend nicht ausgereicht.
Resultate:

- ausnahmslos alle Polithansels drehen am Rad, haben Panik
- ebenso alle anderen Systemhuren
- die Börsenkurse rutschen ab
- Gold steigt gerade mal max. Euro 70,-
- der Euro / Dollarkurs geht um 3 cent (!) nach unten

Und 2 Stunden später (so gegen 10 Uhr am Morgen) ist alles vorbei und es sieht so aus als wenn wir wieder zum normalen Tagesgeschäft zurückkehren.

- der Goldpreis geht wieder zurück
- der Daxkurs erholt sich
- der Euro/Dollarkurs erholt sich

(die Mär das die Märkte das schon vorher eingepreist hatten lassen wir mal aussen vor...)

Ich glaube ich träume... Was kann man denn überhaupt noch glauben in dieser vollkommen verrückten, globalen Welt?

[12:45] Die Märkte haben einfach überreagiert, wie gewöhnlich bei grossen Events. Die Systemhuren werden hoffentlich noch länger ihre Wunden lecken.WE.

Griechenland:

[11:05] GR-Blog: Dracoulescou: Griechenland hat nichts hinzugelernt

[8:30] Finanzen.net: Griechische Regierung will angeblich Finanzbeschränkungen lockern

Frankreich:

[9:05] RT: Frankreich: Regierung verbietet Demonstration, Gewerkschaften marschieren trotzdem


Neu: 2016-06-23:

Griechenland:

[16:05] GR-Blog: Anstieg der Kriminalität bei Flüchtlingen in Griechenland

Großbritannien:

[10:40] Die Crash-Propheten: Brexit-Referendum Bankrotterklärung für die EU: Brexit-Gegner haben keine Argumente außer Angst

[9:45] Focus: Der Brexit Schritt für Schritt So läuft die "Scheidung" von der EU, wenn die Briten mit Nein stimmen

[8:20] Silberfan zu Something Strange Emerges When Looking Behind The "Brexit" Bookie Odds

Two days ago we pointed out something surprising: according to Ladbrokes' head of political betting, Matthew Shaddick, the key catalyst that moved bookie odds on Monday morning, the first day after the suspended campaign in the aftermath of Jo Cox murder was resumed, "we took a £25,000 bet on Remain this morning which helped move the odds in their direction."

Mal sehen ob die Hochfinanz auch noch die Stimmen auszählt!

Die Quoten der Buchmacher werden eindeutig mit grossen Geldsummen manipuliert - von den Systemlingen.WE.

Mehr dazu: Brexit Prognose: Wettbüros manipuliert?
 

[8:00] DWN: Notfall-Plan: Großbritannien soll bei Brexit im gemeinsamen Markt bleiben

Frankreich:

[8:00] Telepolis: Geheimdienst-Chef: "Frankreich steht am Rande eines Bürgerkriegs"

[8:00] Geolitico: Frankreich im Niedergang

Die brauchen eine echt harte Depression, die ihnen den Sozialismus austreibt.WE.

Italien:

[8:00] DWN: Italien: Fünf Sterne-Bewegung fordert Referendum über den Euro

Der Spaltpilz in EU und Euro wird immer grösser.


Neu: 2016-06-22:

Griechenland:

[10:50] DWN: Bargeld-Abschaffung: Griechenland zwingt Ärzte und Anwälte zu Kreditkarten

[9:45] GR-Blog: Griechenlands Fiskus greift 90 Prozent des Zigarettenpreises ab

Großbritannien:

[15:30] Verbleib in der EU? Brexit: Das sagen die Wettanbieter

[13:40] KenFM: KenFM am Telefon: Willy Wimmer zum BREXIT

[11:55] Schweizmagazin: Brexit: Queen findet keine Gründe in der EU zu bleiben

[11:20] Tichys Einblick: Brexit III – Gegen die schleichende Staatsauflösung in Europa

Das Votum in Großbritannien wird Folgen für die europäische Ordnung haben. Mehr noch, es wird Einfluss darauf haben, ob die Europäer in Zukunft noch über etwas verfügen, das man als „Staat" bezeichnen kann, als Demokratie und als Rechtsordnung.

[8:55] Goldseiten: Die Brexit-Kampagne: Irreführung im Namen der Finanzindustrie

Die Psychologie hinter dem Brexit-Referendum ist in diesem Artikel wunderbar beschrieben. Der Weg aus der EU ist lang und steinig.

Schweden:

[8:30] DWN: Minister räumt ein: Es gab nie ein russisches U-Boot vor Schweden

Das schwedische Militär hatte vor zwei Jahren berichtet, dass russische U-Boote in die Gewässer des skandinavischen Staats eingedrungen seien. Nun enthüllt der schwedische Verteidigungsminister, dass es sich bei den Eindringlingen um schwedische und deutsche U-Boote handelte.

Seit knapp einem Jahr ist bekannt, was wirklich passiert ist. Trotzdem schwiegen Regierung und Militär, um sich nicht zu blamieren. Folge: noch größere Blamage.


Neu: 2016-06-21:

Großbritannien:

[19:45] Nicht nur in dieser Frage: Beim Brexit dürfte das Parlament das Volk ignorieren

[16:00] Welt: "Am besten zerbricht die ganze Europäische Union"

Nigel Lawson und Kenneth Clarke waren beide Schatzkanzler der britischen Konservativen. In der Brexit-Frage sind sie zu erbitterten Gegnern geworden. Ihr Kampf könnte die gesamte Tory-Partei spalten.

Hauptaussage von Lawson ist: "Ich liebe die europäische Zivilisation, aber nicht die EU".

Spanien:

[8:30] Sputnik: Spanien: Podemos will EU-Forderungen nicht gehorchen

Auch in Spanien wird alles Linke ausgerottet werden.


Neu: 2016-06-20:

Griechenland:

[8:40] GR-Blog: Absturz der Mehrwertsteuer-Einnahmen in Griechenland

Frankreich:

[8:35] Wenig Chancen auf Wiederwahl: Vorwahl nötig: Sozialisten entziehen Hollande das Vertrauen

Spanien:

[8:20] In Barcelona: Demo: Tausende Spanier fordern Öffnung der Grenzen für Flüchtlinge

Die Spanier haben es bisher geschafft, ihre Grenzen abzusichern und sie werden vorerst nur einige wenige im Rahmen des EU-Umsiedelungsplanes aufnehmen.

Italien:

[7:45] Presse: Grillos Anti-Partei feiert Erdrutsch-Sieg in Rom

Die politisch unerfahrene Fünf-Sterne-Kandidatin Virginia Raggi setzte sich mit 67,5 Prozent bei der Bürgermeisterwahl deutlich durch.

Auch die Italiener dürften richtig angefressen von der Politik sein - wie überall. Bald gibt es wieder einen König.WE.


Neu: 2016-06-19:

Allgemein:

[12:30] Video: die politische Karte Europas ab 12. Jahrhundert - Veränderungen

Großbritannien:

[12:45] Mitteleuropa: Brexit : Anti-Zuwanderungs-Plakat von Nigel Farage erregt die Gemüter


Neu: 2016-06-18:

Großbritannien:

[14:45] Breitbart: USA Today Exclusive: Brexit Hits 52%, + 20 over Remain After Death of Jo Cox

[12:40] BBC: The UK's EU referendum: All you need to know

Eine Übersicht über alle möglichen aufkommenden Fragen rund um das Referendum.


Neu: 2016-06-17:

Großbritannien:

[16:50] Trend: Brexit: Planungen für den Tag danach in London und Brüssel

[16:20] Sieht nach Auftragsmord aus: MP Jo Cox Murder and Possible Brexit Vote Suspension – Covert Action? Eric Dubin

[15:10] Leserzuschrift-DE: getötete Jo Cox.

Irgendwie erinnert das Attentat an Jo Cox an das Attentat auf Henriette Reker..., will man hier evtl. den Brexit noch drehen?

Auch das ist den Systemlingen über deren Geheimdienste zuzutrrauen.WE.

[15:45] Silberfan zum Kommentar 15:10 und zum blauen WE Kommentar

Diese Frage kommt zwangsweise auf. Daran erkennt man, wie die Mächte mit allen Mitteln gegeneinander kämpfen nur um die Stimmung im Volk zu beeinflussen. Ob jetzt aber der Brexit kommt oder nicht, ist für das Endziel wenig von Bedeutung, allerdings würde er den normalen Crash ohne Terror noch beschleunigen.

Griechenland: 

[11:00] GR-Blog: Griechenlands Bürger halten Regierung für unfähig

Unter der erdrückenden Schuldenlast wird keine Regierung einen nennenswerten Aufschwung herbeiführen können.


Neu: 2016-06-16:

Polen:

[16:45] PJ: EY: Polen attraktiv für Investoren

Griechenland:

[14:35] Keine Entlastung für leidgeprüfte Griechen: Steuern machen Griechenland teuer

Großbritannien:

[20:00] DWN: Britische Labor-Abgeordnete in Leeds ermordet

[8:30] Jetzt wissen wir, wie das Referendum ausgeht: Die Stimmung kippt: Buchmacher melden drastischen Anstieg der EU-Gegner

[8:15] Bild: Noch 7 Tage bis zur Brexit-Wahl | Das Insel-Gewinsel der Austritt-Befürworter

Ein interessanter Überblick darüber, wie britische Zeitungen argumentieren. Es gibt verschiedene Berichte, wonach die englischen Rothschilds in die Schweiz übersiedelt sind. Sicher nicht wegen dem Brexit, sondern aus Sicherheitsgründen. Der Krieg mit dem Islam wird in UK gigantisch und grausam werden. Denkt an den Moslem-Bürgermeister von London.WE.

[9:30] Silberfan zum Brexit-Theater:

Jetzt zum Terrormonat Ramadan darf auch endlich der Brexit geschehen. Seit Jahren hat man uns auf alles vorbereitet, jetzt darf alles zusammen kommen! Der Goldpreis wird m.E. nachdem er nun wieder die 1300 locker überschritten hat Richtung 1400 marschieren und Silber sollte es heute auch noch über die 18 schaffen um Richtung 20 weiter zu klettern. Deutsche Bank auf Alzeittief. Der Start des Terror kann daher nicht mehr weit sein, der Kaiser auch nicht und das Ende vom Plagiat ebenfalls nicht. Das Jubeljahr löscht eben alles nutzlose aus, es wird groß reinegemacht werden, Zeitfenster 3,5 Monate.

Sicher gehört das alles zusammen.

[20:30] Leserkommentar-CH:

Heute hat um 13:00 Uhr die Bank of England (BoE) die Zahlen zur "Quantitativen Lockerung" für Juni 2016 publiziert, es bleiben 375 Milliarden Pfund (GBP) pro Jahr. Es sind somit etwa 31 Milliarden Pfund (GBP) pro Monat. Dieses Geld ist neues Geld, wie hier zu lesen ist: "Die Bank of England schafft elektronisch neues Geld und nutzt dieses, um Staatsobligationen von privaten Investoren wie Pensionskassen und Versicherungen zu erwerben..."

Wie wäre es mit dem Britischen Königreich heute, wenn diese riesigen Beträge seit (offiziell) 2012, Monat für Monat, in der Wirtschaft nicht hinein gepumpt wären? Wie wäre die Meinung der Briten zu BREXIT? Alle Briten müssten diese Zahl vor den Augen haben, das war so bestimmt nie in deren Geschichte. Als Erinnerung: die EZB pumpt Monat für Monat 80 Milliarden Euro, die Bank of Japan etwa 40 Milliarden Euro, die FED hat angeblich aufgehört es weiter zu tun (aber wer das glaubt wird heilig...).


Neu: 2016-06-15:

Großbritannien:

[11:00] Es wird Angst geschürt: Finanzminister droht mit Steuererhöhungen bei „Brexit“

Frankreich:

[10:45] ET: Paris-Proteste gegen Arbeitsreform: Gewerkschaften holen eine Million Menschen auf die Straße

Die Franzosen verstehen es, die EM als Bühne für ihren Arbeitskampf zu nutzen.

Griechenland:

[8:20] GR-Blog: Harte Realität für Rentner in Griechenland

Durch das neue Versicherungsgesetz wurde auch den Kleinrentnern die Rente um ca. ein Drittel gekürzt.


Neu: 2016-06-14:

Großbritannien:

[13:00] Zensur: London’s Muslim Mayor To Ban Sexualised Images Of Women

London's first ever Muslim Mayor is set to ban images of 'unrealistic' scantily clad women from ads on public transport, which could see the city adopt some of the most censorious policies in the Western world.

Die Londoner hatten die Wahl...

[14:10] Leserkommentar-DE:

Treffend gesagt! Ihr Londoner habt es so gewollt. Ihr habt euch den Trojaner gewählt. Und Ihr Londoner könnt euch auch sicher sein, dass dieser Trojaner von Scharia City alles islamisieren wird, was mit kommunaler Gesetzgebung zu islamisieren ist.

Frankreich: 

[12:50] Leserkommentar-CH: Anmerkungen bzgl. der gestrigen Meldung "EM-Randale: Polizei konnte keinen einzigen russischen Hooligan fassen"

Auch ich finde die diesbezügliche Berichterstattung relativ verdächtig, und ich teile Ihre Einschätzung, dass es sich hier um Russland-Bashing handeln dürfte. Ich habe mich daher etwas auf Youtube umgesehen. Das meiste vorhandene Material ist qualitativ zu schlecht, um die darin vorkommenden Chaoten einigermassen sicher einer Seite zuordnen zu können. Im Umkehrschluss würde man aber eigentlich annehmen, dass Filmmaterial, auf dem eindeutig prügelnde Russen zu erkennen wären, im TV in Endlosschleife gezeigt würde. Da dies nicht der Fall ist, gehe ich davon aus, das solches Material nicht existiert.

Immerhin aber gibt es Aufnahmen, die den Beginn der Krawalle in der Nacht auf Freitag zeigen: Demnach haben zumindest bei dieser Gelegenheit nicht die Engländer angefangen. Vielmehr wurde ein von englischen Fans frequentiertes Pub von "locals" angegriffen, französische Medien sprechen von "lokalen Jugendlichen", was in Frankreich die übliche politisch korrekte Umschreibung für arabische, insbesondere nordafrikanische, Kriminelle ist. Diese Einschätzung wird im Kommentarbereich auch mehrfach bestätigt. Man schätzt, dass Araber einen Drittel der Einwohner von Marseille ausmachen. Dass die angegriffenen Engländer dann zurückgeschlagen haben, überrascht nicht.

Die Tonqualität dieses Videos ist ziemlich schlecht, aber ab ca. 0:10 scheint "Allahu Akbar" gerufen zu werden. Das Video zeigt laut Beschreibung russische und englische Hooligans. In der Eingangssequenz sind aber auch mindestens zwei Neger zu erkennen: Einer scheint ein unbeteiligtes Opfer zu sein, der andere aber wirft eine Flasche in die Menge. Mehrere Gesichter wirken eher arabisch.

Die späteren Szenen sind dann wieder qualitativ zu schlecht, um eine Identifizierung zu versuchen. Von den Krawallen im Stadion nach dem Spiel England-Russland scheint es keine Nahaufnahmen zu geben. - Ich wäre jedenfalls nicht im geringsten überrascht, wenn sich unter den Stadion-Schlägern, zumindest teilweise, auch arabische Papierfranzosen befunden haben sollten...

Dieser bedingte Ausscluss Russlands von der EM war wohl konstruiert, um Russland in Rage zu versetzen. Vielleicht kommen dadurch die Enthüllungen von Putin.WE.


Neu: 2016-06-13:

Frankreich:

[13:25] EM-Randale: Polizei konnte keinen einzigen russischen Hooligan fassen

Eine sehr merkwürdige Geschichte. Auch die Berichterstattung mutet recht einseitig an, es kommen auf allen Kanälen bloß englische Fans zu Wort.

[14:00] Leserkommentar-DE:

Schon ein seeehhrr eigenartiges Szenario, welches uns die Meinungsbildungsinstitute da vorsetzen wollen. Wie wäre es mit dieser Analysevariante. Russen und Engländer, derzeit Feindbild No.1 des Establishment. Russland wegen Putin und seinem Unwillen sich der One-World-Doktrin zu unterwerfen; England wegen des möglichen Brexit, was ja ebenfalls eine Abkehr vom zentralistischen Sozialismus a la EU bzw. UN oder USA aussieht. Man nutzt die Gunst der Stunde, faked russische Randale, provoziert die eher etwas unbeherrschten englischen Fans, die dann wie gewünscht reagieren. Erfolg: Die 'bösen' Staaten sind die Doofen, man zeigt ihnen subtil, wer nicht mitschwimmt, wird isoliert und wir, die guten NWO Vertreter haben die Macht dazu (glauben es zumindest).

England und Russland wurden bereits mit dem Ausschluss aus der EM bedroht. Wurden dazu die Unruhen aufgeheizt?WE.

Der Vollstrecker:

Mir erschien das komisch, sonst sind immer die englischen Hools die Krawallmacher, und nun die Russen?

Es scheint sich ganz simpel um einen Fall des Russland-Bashings zu handeln.

Allgemein:

[12:35] JF: Die Zeit ist reif für den europäischen „Showdown“

Spanien:

[9:00] Wahlen am 26. Juni: Neuwahlen in Spanien machen Anleihe-Anleger nervös

Griechenland:

[8:15] GR-Blog: Griechenland: Ich würde besteuert werden wollen, wenn …

Horrende Steuern und Sozialabgaben drängen in Griechenland Tausende in die Illegalität.


Neu: 2016-06-11:

Ungarn:

[18:30] Mitteleuropa: George Soros war der Financier der heutigen Fidesz-Führer

Orbans Demontage dürfte jetzt bald kommen.
 

[13:35] Mitteleuropa: Orbán: “Der Islam ist verfassungsrechtlich illegal”

Großbritannien:

[13:35] Spiegel: Reaktion auf SPIEGEL-Titel: "Die Deutschen flehen die 'coolen' Briten an"

Griechenland:

[9:30] Staatsstreich: Inzwischen in Athen … – Rückblick auf ein gründlich verlorenes Jahr


Neu: 2016-06-10:

Andere Staaten/Allgemeine Themen:

[14:30] Anderwelt: NATO-Manöver „Anaconda“ in Ostpolen – falsch wie eine Schlange

Frankreich:

[18:30] Er wollte damit wiedergewählt werden: Warum Hollande die EM bereits verloren hat

[12:30] Andreas Unterberger: Frankreich ist anders

[12:25] Der Wächter: Chaos in Frankreich – Gewaltigste Proteste & Unruhen seit der Französischen Revolution

Griechenland:

[8:30] DWN: Griechenland: Justiz steht vor dem Kollaps

[8:15] GR-Blog: Die drei Wege für Griechenland

Griechenland ohne nominalen Schuldenschnitt in der Eurozone zu halten, würde praktisch zur Entstehung einer Transferunion führen.

Es wird wohl früher oder später zu einem Schuldenschnitt kommen.


Neu: 2016-06-09:

Frankreich:

[19:05] ET: Frankreich in der Krise: Wird die Grande Nation zur Gefahr für Europa?

Das hochverschuldete Frankreich bräuchte unter anderem dringend Reformen im Arbeitsrecht.

Griechenland:

[18:10] GR-Blog: In Griechenland können 7 von 10 ihre Steuern nicht zahlen


Neu: 2016-06-08:

Griechenland: 

[8:15] GR-Blog: Griechenland animiert zur Steuerhinterziehung


Neu: 2016-06-07:

Spanien:

[9:45] Heise: Basken stimmen über Unabhängigkeit von Spanien ab

Griechenland:

[9:20] GR-Blog: Griechenlands Finanzämter erlassen alltäglich tausende Pfändungsbescheide

Betroffen sind hauptsächliche Kleinschuldner.


Neu: 2016-06-06:

Frankreich:

[14:40] Aufruf zum Putsch: 10. Juni, letzte Gedanken


Neu: 2016-06-05:

Ungarn:

[18:10] Mitteleuropa: Heute vor 96 Jahren: Friedensdiktat von Trianon

Am 4. Juni 1920 musste Ungarn im Schloss Trianon zu Versailles den sog. "Frieden von Trianon" unterzeichnen, durch den es mehr als zwei Drittel seines traditionellen Territoriums und seiner Bevölkerung verlor.

Bald wird es ein neues Ost-Kaiserreich geben, dessen Zentrum Ungarn sein wird. Wie dieses genau aussehen wird, weiss ich aber nicht.WE.

Griechenland:

[11:30] Die Crash-Propheten: Griechenlands Wirtschaft: Nicht wettbewerbsfähig – den Rest haben die Eliten ruiniert


Neu: 2016-06-04:

Griechenland:

[12:55] RT: Griechenland: Kein Weg aus dem wirtschaftlichen Teufelskreis

[10:55] GR-Blog: Steuererhöhungen in Griechenland bringen Bürger in Rage

UK:

[9:45] Nigel Farage: Darum ist der Brexit alternativlos

[12:05] In Österreich gelernt? Schwere Panne: Britische Behörde verschickt Brexit-Wahlkarten an Ausländer


Neu: 2016-06-03:

Frankreich:

[18:00] Die Bildungsministerin ist eine Araberin: Empörung in Frankreich: Regierung will Arabischunterricht in der Grundschule anbieten

UK:

[12:45] Goldreporter: Britischer Goldhändler fordert Brexit

Griechenland:

[13:35] Schweizmagazin: Griechenland: EU-Gelder gehen für Flüchtlinge drauf

[10:35] GR-Blog: Finanzamt in Griechenland nimmt sich Kleinschuldner zur Brust

In Griechenland geraten 50000 Bürger mit fälligen Schulden an den Fiskus in Höhe von 30 bis 500 Euro in die Zange des Finanzamts.

[11:30] Leserkommentar:

Ein untrügliches Zeichen wie sehr das System am Ende ist, wenn es jetzt schon die Mini-Schulden aus den, auf dem unteren Level lebenden Bürgern herauspressen muss.

[13:30] Der Stratege:

Das ist in Deutschland auch nichts anderes. Ich habe mir mal den Spaß erlaubt, die Steuererklärung nicht fristgerecht abzugeben. Es folgte eine Zwangsgeldfestsetzung auf dem Fuße. Nachdem ich dann weder der Zwangsgeldzahlung noch der Abgabe der Steuererklärung innerhalb von 14 Tagen nachgekommen bin, wurde mir eine "Zwangsvollstreckungsankündigung von Amtswegen" zugestellt. Ich wurde damals nochmals aufgefordert, das Zwangsgeld zu zahlen oder die Erklärungen abzugeben (Frist mit 7 Tagen für beides). Wenn nicht, wurde sofortige Kontenpfändung bzw. ersatzweise Erzwingungshaft angedroht, sofern die Konten Pfändung „fruchtlos wäre".

Zu dem Theater kam es übrigens, da mein Steuerberater erkrankt war und das Finanzamt die Fristverlängerung nicht gewähren wollte.


Neu: 2016-06-02:

Schweden:

[17:10] Infowars: Sweden’s Migrant Rape Epidemic

Schweden ist laut diesem Bericht das Vergewaltigungsland Nr. 1, gefolgt von Jamaica und Bolivien.

Griechenland:

[15:15] GR-Blog: Verbraucher füllen in Griechenland die Kassen

Eine Studie der PwC offenbart, dass in Griechenland hauptsächlich die Verbraucher die Kassen des Fiskus füllen.

UK:

[11:00] RT: Britischer Geheimdienst nutzte Pädophilenringe und Sexualstraftäter zur Erpressung von "Kompromat"

Bei zahlreichen Fällen von sexuellem Missbrauch mögen sich Beobachter fragen, warum es so lange brauchte, bis die Skandale aufgedeckt wurden. Eine mögliche Antwort hat nun der Untersuchungsausschuss für historische Missbrauchsfälle in Irland ergeben. Demnach wusste der britische Geheimdienst MI5 davon, dass Kinder in Belfaster Kinderheimen systematisch missbraucht wurden. Um an Kompromat gegen „öffentliche Personen" zu gelangen, ließen die britischen Geheimdienstler die Täter jedoch gewähren.

Das sind die üblichen Methoden.

Andere Staaten/Allgemeine Themen:

[8:30] Sputnik: Russische Namen in Lettland ab September verboten?

Die wissen noch nicht, dass sie wahrscheinlich bald von Russland wieder "eingemeindet" werden.WE.


Neu: 2016-06-01:

Großbritannien:

[14:00] Weltwoche: «Das Ding ist ausser Kontrolle geraten»

Boris Johnson erregt die Gemüter. Beim Treffen mit der Weltwoche attackiert der Wortführer für einen Austritt Grossbritanniens aus der EU seinen Freund David Cameron, lobt Churchills Europa-Politik und reimt ein Schmähgedicht auf den türkischen Präsidenten Erdogan.


Neu: 2016-05-31:

Ungarn:

[18:25] Mitteleuropa: Jobbik-Kongress: 80,5% wählen Gábor Vona erneut zum Parteichef

Allgemeine Themen:

[13:40] Leserzuschrift-CH Pulverfass Europa:

Ausschreitungen in Paris, Streiks in Brüssel und auch in AT kocht das Volk nach der BP-Wahl schon ganz tüchtig. So gesehen braucht es nicht mehr ganz so viel und das Pulverfass Europa fliegt in die Luft.

Da kommt noch viel mehr.

Frankreich:

[19:15] RT: Ausnahmezustand in Frankreich - Ein Land vor der Eskalation?

[8:15] Presse: Frankreich: Streiks eskalieren vor Fußball-EM

Die Proteste gegen die Arbeitsmarktreform führen zu Benzinknappheit, Streiks und Randalen. Die Gewerkschaften drohen mit Aktionen während der EM, doch die Bevölkerung zieht nicht mehr mit.

Presse: Frankreich verweigert Reformen und setzt auf die Revolution

Diese Streiks sind wohl auch aus dem Drehbuch, um diese Regierung als hoffnungslos bloszustellen.WE.

Belgien:

[8:45] JW:Belgien kämpft

Fast täglich neue Streiks. Heute Ausstand bei Bahnen und erneut Großdemonstration in Brüssel gegen Kürzungspolitik

Auch hier helfen nur Massenentlassungen und Inhaftierungen von Gewerkschaftern. In den neuen Monarchien wird dieser Spuk weg sein.WE.


Neu: 2016-05-30:

Italien:

[17:25] ET: Proteste gegen EU-Sparpolitik in Rom: Mit Eiern gegen Deutsche Botschaft und Banken

Griechenland:

[15:55] Hoteliers schäumen: Griechenland: Mach Dein Haus zum Hotel, es geht!

Eigentümer und sogar Mieter von Immobilien in Griechenland dürfen seit November 2015 Zimmer, Wohnungen und Häuser ohne spezielle Genehmigung an Touristen vermieten.

Allgemeine Themen:

[12:15] Thorsten Polleit: In einem 'Brexit' liegt der Schlüssel zu einem besseren, freieren und wohlhabenderen Europa

[8:45] Werden die USA schon aus Europa vertrieben? Sunset Over NATO

[9:00] Passt dazu: USA rügen Spanien wegen russischer Kriegsschiffe

[9:30] Der Mexikaner dazu:

Der evtl. zukuenftige US-Praesident Trump hat dazu elegant die Tuer geoeffnet, sicher weil er weiss, dass die Geschichte eh nicht mehr finanzierbar ist:

Er sagte sinngemaess: Es kann nicht sein, dass andere Nato-Mitglieder von uns beschuetzt werden, aber nicht bezahlen. Im Nachsatz folgte: Wenn sie nicht bezahlen wollen, werden sie unseren Schutz nicht geniessen.

Diese Aussage ist natuerlich fuer den bekannterweise etwas beschraenkten US-Binnenwaehler, der glaubt, jedermann wuerde auf die US-Segnungen ("Freiheit", "Demokratie") samt bewaffnetem Schutz warten.

Gleichzeitig erlaubt dieser aber einen Rueckzug der US-Streitkraefte aus Nato-Laendern ohne Gesichtsverlust und echte Freiheit fuer Westeuropa, wobei natuerlich in den neuen Kaiserreichen (wohl FR, UK als Grafschaftsverbund mit grosser innerer Autonomie, heiliges Roemisches WestReich Deutscher Nationen, Ostreich slawischer Nationen, iberische Konfoederation) die Landesverteidigung intern geloest werden wird, am Anfang wohl unter Beteiligung russischer Schutzmacht, vor allem der Landstreitkraefte.


Neu: 2016-05-29:

Frankreich:

[8:15] DR: Streiks in Frankreich Umstrittener Gewerkschaftsboss setzt auf Radikalisierung

Die CGT indes verliert seit Jahren an Mitgliedern und Einfluss. Sie organisiert nicht einmal drei Prozent der Beschäftigten, aber diejenigen an den Schaltstellen: in den Raffinerien und Kernkraftwerken, die Lokführer, Metro- und Busfahrer. Damit gelingt es der CGT immer wieder, die Wirtschaft des Landes ins Mark zu treffen. Der nicht unumstrittene Gewerkschaftsboss Philippe Martinez setzt auf Radikalisierung: Der Mann mit dem schwarzen Schnauzer stilisiert sich zum Führer einer außerparlamentarischen Opposition hoch. Auch er spielt va banque – alles oder nichts.

Sperrt doch diesen Boss ein und Ruhe ist.


Neu: 2016-05-28:

Großbritannien:

[12:50] Thorsten Polleit: Das Gute am "Brexit"

Polen:

[10:10] ET: Polens Außenminister warnt vor europäischem "Superstaat"

"Die Demokratie in Polen ist in keiner Weise gefährdet," sagte der Außenminister. Allerdings werde die Lage in vielen Medien falsch dargestellt. "Versuche der Einmischung von außen" in Polens Politik weckten im Land "negative Emotionen".

Der erhobene Zeigefinger aus Brüssel ist in keinem Land gern gesehen.


Neu: 2016-05-27:

Slowakei:

[20:00] Fico: „Der Islam hat keinen Platz in der Slowakei“

Niederlande:

[19:20] Focus: Das will Europas erste Migrantenpartei

So fordern die Gründer Kuzu und Öztürk ein „Rassismusregister", in das Beamte eingetragen werden sollen, die sich rassistisch oder islamfeindlich äußern. Für viele Niederländer ein Aufreger: Den Begriff „Integration" lehnt die Bewegung rundheraus ab. „Die Zeit der Integration ist vorbei", heißt es im „Denk"-Manifest. Nun sei die Zeit der Akzeptanz für die Einwanderer gekommen.

Jetzt haben auch alle Refugee-Fans ihre perfekte Partei.

Ungarn:

[18:35] Mitteleuropa: Vier Fünftel der Ungarn gegen verpflichtende EU-Quotenregelung

Laut einer jüngsten Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Nezőpont sind 77% der ungarischen Bevölkerung gegen eine verpflichtende EU-Quotenregelung zur Umsiedlung von Migranten.

Frankreich:

[16:00] ET: Gewerkschaften drohen mit "finsterer EURO": Frankreich brennt - Nur zwei Wochen vor der EM

Präsident Hollande hat sein Land nicht im Griff. Wie kann auch nur ein Franzose diesem Mann seine Stimme geben?

Allgemeine Themen:

[8:15] DWN: Drogenhandel: Italienische Mafia arbeitet mit IS zusammen

Laut Artikel in ganz Europa.


Neu: 2016-05-26:

Griechenland:

[15:50] Studie: Kein Europäer möchte in Griechenland leben!

Frankreich:

[8:45] DWN: Strom wird knapp: Arbeiter in Frankreichs Atomkraftwerken streiken

Es ist einfach irre, wie sich Hollande von den Kommunisten vorführen lässt. Mit dem Ausnahmezustand könnte er einfach die Gewerkschaftsführer als Terroristen einsperren.WE.


Neu: 2016-05-25:

Frankreich:

[16:30] Kurier: Frankreich droht Wirtschaftskol­laps

Nach Benzinsperre bedrohen Gewerkschaften die Stromversorgung.

Die erwähnte CGT ist die treibende Kraft in diesem Kampf auf Biegen und Brechen gegen die Arbeitsmarktreform der sozialistischen Regierung. Frankreichs Gewerkschaftslandschaft ist zersplittert.

Interessant, dass sich die Regierung hier total hilflos zeigt. Je länger das andauert, umso mehr gewinnt später der FN.WE.
 

[9:50] Video: Paris brennt! Was das TV nicht zeigt! 

Griechenland:

[16:15] GR-Blog: Die Euro-Gruppe und Griechenlands Verschuldung

Die Euro-Gruppe akzeptiert eine Umstrukturierung der Verschuldung Griechenlands nur unter Bedingungen, die den Status der Schulden-Leibeigenschaft des Landes ausweiten.

[8:30] DWN: Bau einer US-Pipeline: Griechenland muss im Euro bleiben

Die Euro-Staaten werden Griechenland 10,3 Milliarden Euro überweisen, damit das Land seine Schulden bei der EZB bedienen kann. Die Einigung geschieht vor allem auf Druck der USA: In Griechenland hat der Bau einer neuen US-Pipeline begonnen. Washington will die Stabilität des Landes nicht gefährdet sehen. Die griechischen Bürger werden von dem Geld so gut wie nichts zu sehen bekommen.

Die EU ist eindeutig ein Lakai der USA.


Neu: 2016-05-24:

Allgemeine Themen:

[9:20] Geolitico: EU-Völker zerren an ihren Fesseln

[8:00] Auch die NATO wird untergehen: US-Stratege Friedman: Die Nato besteht weiter, auch wenn die EU zerfällt

Griechenland:

[8:15] Telepolis: Griechenland: 99 Jahre Ausverkauf - alternativlos

Die Griechen werden noch stärker ausgepresst.


Neu: 2016-05-23:

Frankreich:

[16:35] Leserzuschrift-FR: Die Benzinknappheit durch die Streiks wird immer hochdramatischer in Frankreich.

Laut Medien drohen in einigen Gebieten am Wochenende aeusserste Benzinknappheit , da keine Vorraete mehr vorhanden sind. Es werden sogar Tankstellenbesitzer schon mit Baseballschlaegern niedergeknuebbelt, weil die Leute sich gegen die Zwangsrationierung von 20 Litern wehren und durchdrehen. Leider findet man in deutschen Medien sogut wie garnichts drueber, in den franzoesischen Medien wird aber zwangslaeufig berichtet.

Warum verwendet Hollande nicht seinen Ausnahmezustand, um die Streiks zu brechen?

Griechenland:

[9:15] GR-Blog: Griechenlands Gläubiger bekommen endlich ihren Willen

Die Gläubiger und sogenannten Partner Griechenlands setzen ihren Fuß nunmehr wörtlich und in aller Offiziosität auch auf den engsten Teil des griechischen Staates.


Neu: 2016-05-22:

UK:

[11:45] Nachtwächter zum gestrigen Artikel: Queen Elizabeth bereit aus Großbritannien zu flüchten?

Italien:

[11:20] Der Schrauber zu Italien: Antifaschisten greifen deutsche Touristen in Kleinbus an

Der linke Parasitenmob, die sozialistische Antifa (SA), marodiert offensichtlich in ganz Europa:

Dagegen hilft auch nur eine einzige Medizin: Sozialkohle streichen. Rigoros auf Null. Denn alle diese linken Ratten leben von den Leuten, die sie so sehr hassen. Und das leider viel zu gut.

Ach, ich vergaß: Die werden ja vom System bezahlt. Und nicht nur mit Sozialknete, sondern für ihre "Einsätze". Ganz steuer- und abgabenfrei, ohne Abzug bei der monatlichen Parasitenbeute vom Amt. Im Gegensatz zum normalen Arbeitslosen, der sich endlosen Schikanen zu unterwerfen hat.

Überall werden die selben Methoden angewendet.


Neu: 2016-05-21:

UK:

[16:40] Leserzuschrift zu Queen Elizabeth Reveals She Is Ready To Flee Britain

'One is making the necessary preparations to abandon ship,' Her Majesty said. 'A violent storm is coming, the likes of which Britain has never seen.'

'She seemed angry that she had to remain neutral in her speech. She said there is solid intelligence from military top brass that if we don't Brexit there is an inevitable World War 3 scenario that will play out,' the insider said.

'World War 2 will seem like a bump in the road compared to this. I must warn my subjects,' the Queen said.

Die Queen weiß was kommt...ein BBC-Insider behauptet, 'Man macht die notwendigen Vorbereitungen, das Schiff zu verlassen,' Ihre Majestät sagte. 'Ein heftiger Sturm kommt, die von denen Britannien noch nie gesehen hat.' Der BBC-Mitarbeiter informiert seine Führungskräfte darüber und die sagten, er soll sein Mund halten, wir alle müssen das ignorieren, vergessen, löschen Sie aus unseren Erinnerungen alles, was wir hören.

Sie dürfte ungefähr wissen, was kommt und dass das Königshaus ersetzt wird. Ja, was kommt, wird schrecklicher als der 2. Weltkrieg, wenn auch kürzer.WE.

[17:20] Leserkommentar-DE:

Zu der Queen und ihrer Warnung vor dem großen Sturm, bereits die Weihnachtsansprache soll ja zweimal aufgezeichnet worden sein, in der ersten Version sagte Sie : Genießen Sie ihr letztes Weihnachten! Die Wahrscheinlichkeit von Insiderwissen ist sicher größer als Altersdemenz, jedenfalls macht sie sich große Sorgen!

[18:20] Vermutlich ist ihr Exil in Gefahr, wenn sie die Wahrheit ausspricht. Denn alle, die heute da oben sind, egal ob Politiker oder Könige werden für den Horror des Bürgerkriegs mit dem Islam verantwortlich gemacht werden. Denn sie haben das zugelassen. Was kommt, wird wirklich grauslicher als der 2. Weltkrieg, denn diesesmal ist der Feind unter uns.WE.

Griechenland:

[9:30] GR-Blog: Neue Touristen-Abzocke in Griechenland

[11:45] Leserkommentar:

Die selbe Abzocke gibt´s ab dem 1. Juli auch auf Mallorca.

Frankreich:

[9:00] Presse: Frankreich rationiert Benzin

Wegen der seit Wochen anhaltenden Proteste gegen die Arbeitsmarktreform gibt es in Frankreich Spritmangel. Autos dürfen vorläufig nur 20 Liter tanken.

Entlasst die Streikenden. Wegen der hohen Arbeitslosigkeit dort finden die garantiert keinen Job mehr. Das wirkt.WE.

[12:45] Leserkommentar-CH:

Dass es kein Benzin mehr gibt, wenn es crasht, können wir uns ja alle vorstellen. Wenn aber die Versicherungen und Banken crashen, gibt es auch keine Abdeckung mehr für "Autounfälle", weshalb dann vermutlich das Autofahren verboten werden wird. Das hat vermutlich noch keiner auf dem Radar. Ich sehe masslos überfüllte Züge mit Leuten, die noch verzweifelt zu ihrer Arbeitsstelle fahren, solange es diese noch gibt. Vor 16 Jahren hatte ich mal einen Alptraum, dass ich in der Schweiz mit einer englischen Autonummer herumfahre. Heute ahne ich, warum...


Neu: 2016-05-20:

Ukraine:

[14:00] JW: Poroschenkos Schandtaten

Die ukrainische Politikerin Larissa Schessler hat einen offenen Brief an Angela Merkel geschrieben. Offiziell nahm niemand davon hierzulande Notiz.

Großbritannien:

[10:50] Contra: Warum ein Brexit unwahrscheinlich ist

Griechenland:

[10:15] GR-Blog: Schmerz und Aufschwung in Südeuropa

Griechenland scheint sich an einem Punkt zu befinden, ab dem die Verschuldung das wirtschaftliche Wachstum hemmt.


Neu: 2016-05-19:

Griechenland:

[15:55] GR-Blog: Quod licet Iovi, non licet … Graecia

Im Gegensatz zu dem unerbittlichen Kurs gegenüber Griechenland drückt die Kommission im Fall Spaniens und Portugals aus offensichtlichen Gründen geflissentlich die Augen zu.


Neu: 2016-05-18:

Italien:

[18:50] Mitteleuropa: Südtirol – ein Paradies für kriminelle Ausländer und Serientäter

Der Landesparteiobmann der Südtiroler Freiheitlichen und Landtagsabgeordnete Walter Blaas berichtet von einem regelrechten Aufschrei, der durch Südtirols Bevölkerung geht. Die Kriminalität durch Ausländer steigt und das Sicherheitsgefühl im eigenen Land sinkt. Täglich melden sich besorgte Bürger bei den Freiheitlichen und zeigen sich entsetzt über die Entwicklung in unserem Land, die Untätigkeit der SVP und über die Passivität des Staates bei der illegalen Massenzuwanderung.

Wenn die Kriminalität steigt, sinkt nicht nur das Sicherheitsgefühl, sondern eben auch die Sicherheit an sich.

Polen:

[16:05] ET: Polen verlangt Entschuldigung von Bill Clinton für Aussage: Polen will Diktatur à la Wladimir Putin

Griechenland:

[15:15] GR-Blog: Griechenland ist Europa-Champion bei indirekten Steuern

In Griechenland werden fast täglich neue Steuern erfunden bzw. Steuern angehoben. Es sind bittere Zeiten für das griechische Volk.

Allgemein:

[9:30] ET: Ex-MI6 Chef warnt: Wegen Asylkrise - EU an Schwelle eines populistischen Aufstands

Sollte die EU seinen Bürgern nicht bald eine Kontrollkompetenz in der Flüchtlingskrise zeigen, werde es in Europa zu einem populistischen Aufstand kommen. Diese Prophezeiung macht der ehemalige britische Geheimdienstchef Richard Dearlove im BBC-Interview.

Das ist erwünscht.

Frankreich:

[7:40] Diese Reform ist ohnehin harmlos: Frankreich: Hollande will dem Druck der Straße nicht weichen

Es gibt nur einen Weg, solche Ausscheitungen zu beenden: alle Sonderechte für Gewerkschafter entfernen und sie alle entlassen.WE.

[8:30] Der Mexikaner:
Die Franzosen koennen nicht abwerten und sind als Geburtsland des Kommunismus durch dieses Gedankengut versifft (weniger im suedlichen Teil). Einzige Loesung: Monarchie samt Abschaffung aller Quatschbuden.


Neu: 2016-05-17:

Frankreich:

[12:50] Der Pirat zu Frankreich steuert auf einen Zusammenbruch zu Die unbändige Wut der Jugend

Der Staat, der Motor der Modernisierung sein sollte, hat sich in den größten Hemmschuh verwandelt. Hollande und Sarkozy haben versagt. Die Wut, besonders unter der arbeitslosen Jugend, ist enorm.

in Frankreich geht nichts mehr!
Bald wird der Mob alleine zuschlagen, auch ohne Terror!
Frankreich hat fertig! Unregierbar, unreformierbar...
Sozialismus adieu...!!!

Auch dort muss der Sozialismus ausgerottet werden.

[14:15] Der Schrauber: Ein Teil eines Satzes reicht schon wieder aus, um alles zu wissen:

"Der Staat, der Motor der Modernisierung sein sollte..."

Ein Staat war noch nie Motor einer Modernisierung, sondern immer nur ein Hemmnis. Modernisierung und Prosperität können naturgemäß niemals von einem Parasitenmoloch gewährleistet werden, sondern nur aus den Aktivitäten und Bemühungen seiner Bürger.
Letztendlich ist das auch nicht die Aufgabe des Staates, er ist maximal eine Art Betriebssystem mit Kernaufgaben.
Aus der Modernisierung durch Geschäftstätigkeiten, Bildung, Industrie, Forschung hat dieser Staat gelegentliche Updates nötig, die ihn an die modernisierten Verhältnisse anpassen.

Motor der Modernisierung ist also die privatwirtschaftliche, gesellschaftliche Tätigkeit.
Niemals kann es aber umgekehrt sein: Dann ist das Betriebssystem ein Selbstzweck, dem alles andere untergeordnet ist und verkümmert, bzw. der Nutzwert sinkt.
Wir kennen das als Sozialismus und es versinkt immer im totalen Chaos und Totalitarismus, wodurch jegliche Modernisierung unmöglich wird, stattdessen Degeneration als Fortschritt verkauft wird.
Als Fazit bleibt nur der blaue Kommentar: Auch dort muß der Sozialismus ausgerottet werden! So wie überall.

Der Staat wird in Zukunft nur mehr Sicherheit und Verwaltung bereitstellen, sonst nichts mehr.

Italien:

[8:15] DWN: Italien in Sorge wegen massivem Geburtenrückgang

Die italienische Gesundheitsministerin beschwört eine „Apokalypse": Sie sieht einen massiven Rückgang der Geburten. Nun will die Regierung die Baby-Prämie erhöhen. Doch viele italienische Familien können sich wegen der unsicheren Wirtschaftslage keine Kinder mehr leisten.

Das wirkliche Problem des Landes ist die enorm hohe Jugendarbeitslosigkeit. Der Grund dafür sind aber enorm hohe Steuern für Unternehmer und ein ausgedehnter Kündigungsschutz. Wozu Kinder machen, wenn diese keine Arbeit bekommen? Auch hier: der heutige Staat muss weg.WE.

[9:15] Der Mexikaner: Die Assetpreise sind aktuell eh zu hoch.

Ohne Sozialsystem und mit guenstigen Immos bei halbwegs vernuenftigem Wirtschaftswachstum mit niedrigen Steuern bringt sich die Geburtenrate automatisch ins Lot.

Loesung: Weg mit dem Staat, her mit der Konzentration auf Kernkompetenzen:

Innere + aeussere Sicherheit, entschlacktes System mit absoluter Rechtssicherheit

Ungarn:

[18:45] Mitteleuropa: Der reichste Ungar: Viktor Orbán und seine Strohmänner

Da kann man nur sagen: massivste Korruption.


Neu: 2016-05-16:

Frankreich:

[13:45] GF: Frankreich folgt Washingtons Befehlen, sagt früherer Geheimdienstchef

Die französische Regierung hat ihre eigenen Geheimdienste in Bezug auf die Krisen in der Ukraine und Syrien ignoriert und folgte blind Washingtons Anweisungen. Und dies trotz der Tatsache, dass etwa die anti-russischen Sanktionen einen schweren Schlag für die eigene Landwirtschaft bedeuteten, sagte Alain Juillet, früherer stellvertretender Chef des französischen Auslandsgeheimdienstes DGSE.

Italien/Großbritannien:

[10:10] Geolitico: Wirbel um Grillos Sadiq-Khan-Witz

Der Führer der italienischen 5-Sterne-Partei stichelt gegen Londons neuen muslimischen Bürgermeister Sadiq Khan. Briten und Italiener finden das gar nicht lustig.

"Jetzt will ich sehen, wie er sich in Westminster selbst in die Luft sprengt." Dieser ironisch gemeinte Satz ist Stein des Anstoßes.


Neu: 2016-05-14:

Griechenland:

[13:50] GR-Blog: Steueramnestie und Vermögensregister in Griechenland auf Eis?

Allgemein:

[13:40] Wer schürt hier Angst? Österreich & Brexit: Establishment bekommt Panik und droht

Nach Hofers Wahlerfolg in Österreich, dem Rücktritt Faymanns und vor dem baldigen Brexit-Referendum geraten konformistische Politiker und ihre Presse zunehmend in Panik. Nein, hier geht es nicht um aufmüpfige Minderheiten. Dies hat vielmehr repräsentativen Wert. Es zeigt, wie genervt Europas Bürger von der EU-Diktatur sind.

Die politische Klasse und ihre Medien sind einfach total vom Volk abgehoben. Ist sicher kein Zufall.WE.

Großbritannien:

[11:50] Nachtwächter: Wer hat tatsächlich die größte Angst vorm Brexit? Und warum?


Neu: 2016-05-13:

[17:00] Mitteleuropa: Belgischer Staat muss an Terroristen 78.791 Euro bezahlen

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) sollte dringend über seine Existenzgrundlagen nachdenken

Dieser "Gerichtshof" ist eines der wesentlichen Elemente zur Steuerung der Staaten in Richtung Bevorzugung von Ausländern. Ist sicher kein Zufall, dass von dort solche "Urteile" kommen, die für die Staaten rechtsverbindlich sind.WE.

Großbritannien:

[11:25] Schweizmagazin: Donald Trump: Ohne EU geht es den Briten besser

Donald Trump unterstützt den Brexit und glaubt, was 99 Prozent aller Europäer ebenfalls glauben, nämlich dass man ohne die EU einfach besser dran ist.


Neu: 2016-05-12:

[10:45] Staatsstreich.at: Europa und der Islam – Also ich weiß nicht, Herr Kaplan…


Neu: 2016-05-11:

Italien:

[19:15] Leserzuschrift-FR zu Italien Parlament ebnet Weg für eingetragene Lebenspartnerschaften

Man hoert heute wieder ueberall nur noch Schwuchtleien. Es ist so brrrr-abartig.Die koennen in ihren Stuebchen machen was se wollen, aber diese elendige Homopropaganda. Ekelhaft!!

Das wird alles wieder unter Strafe gestellt werden. Gibt es bereits eine italienische oder französische Königshymne? Bitte um die Zusendung von Links, die spielen wir auch gerne.WE.

Frankreich:

[19:10] Welt: Beatrix von Storch findet Le Pen "sehr links"

Mit dem Front National ist die AfD längst verbandelt. Aber eine offizielle Verbrüderung mit den Franzosen ist in der Partei umstritten. AfD-Vize von Storch hält ihr Programm gar für sozialistisch.

Auch die Herzogin von Oldenburg sollte als Politikerin inzwischen wissen, dass man derzeit nur als wirtschaftspolitisch linke Partei Wählermassen anziehen kann. Aber es kommen ja andere, nicht-sozialistische Zeiten.WE.

[20:00] Video: Kingdom of France / Royaume de France (496-1791)

Bald wieder unter Luis XX.

[20:00] Hier noch eine Version: Hymne de la monarchie Francaise

Großbritannien:

[12:30] RT: Kampf um Brexit: Ton in Debatte vor EU-Referendum verschärft sich

Vor dem EU-Referendum in Großbritannien erhitzen sich die Gemüter. Premierminister David Cameron und der konservative ehemalige Bürgermeister Boris Johnson setzen ihre ganze Überzeugungskraft ein, um die Wählerschaft zu überzeugen.


Neu: 2016-05-10:

Großbritannien:

[17:30] ET: Briten streichen Gesundheitsversorgung für Migranten

Briten können über ein staatliches Gesundheitssystem zahlreiche Dienste kostenlos in Anspruch nehmen. Damit diese nicht zum Migrationsmagneten werden, geht die Regierung mit scharfen Auflagen gegen Medizintouristen vor.

[15:05] ET: Immer mehr britsche Wirtschaftsvertreter für "Brexit"

„Obwohl eine klare Mehrheit der Geschäftsleute weiterhin einen Verbleib in der EU bevorzugt, ist der Abstand deutlich geringer geworden", sagte BCC-Direktor Adam Marshall.


Neu: 2016-05-09:

Allgemeine Themen:

[17:00] ET: Wird heimlich eine EU-Armee errichtet? – Ein deutsch/niederländischer Kern existiert bereits

Offenbar sind Geheimpläne zur Schaffung einer EU-Armee durch eine erste Vereinigung der niederländischen und deutschen Truppen durchgesickert. Die Armeen beider Länder sollen den anfänglichen Kern bilden.

Dieser Zusammenschluss macht Sinn, es wird ja eine gemeinsame Armee im neuen Kaiserreich geben.WE.

Griechenland:

[18:50] Der Pirat zu Stunde der Wahrheit: Steuerzahler müssen Euro-Rettung zahlen

Sollte dies nun wirklich so kommen und der Schäuble muss es verkünden, dann sollte er sich einen Motor in seinen Rollstuhl einbauen und Flügel anmontieren lassen!

Sonst rollt man ihn in die Spree.
 

[18:45] ET: "Sie machen, was sie wollen": Viele Griechen ergeben sich ihrem Schicksal


Neu: 2016-05-07:

Italien:

[12:20] Das gelbe Forum: Alternative für Italien (AfI)

Wie bereits angekündigt gibt es aus Italien ein paar spannende Neuigkeiten. Ich war vorgestern in Rom eingeladen zu einer Pressekonferenz im Senat. Parteigründungen, -Umformierungen und -Umfusionierungen sind im Belpaese im Vergleich zu Deutschland zwar schon fast Tagesgeschäft, allerdings glaube ich dass dies hier ein besonderes Kapitel in der italienischen Geschichte eröffnen wird.

Großbritannien:

[9:15] Fix: Londons neuer Bürgermeister, ein muslimischer Aufsteiger

Khan erreichte in London, wo die Mehrheit der Bevölkerung nicht-weiße Briten sind, 57% der Stimmen.

[11:10] Leserkommentar-DE:

Auch wenn viele arglos meinen, es sei völlig unerheblich, dass der neue, in England geborene Bürgermeister Moslem ist, so fällt doch auf, dass er seinen beiden Töchtern keine westlichen oder englischen Vornamen gab: Anisah und Ammarah. Bei der obligatorischen Vereidigung zum Geheimrat im Buckingham Palace legte Khan seinen Eid nicht auf einer Bibel, sondern auf einem Koran ab.

[12:05] Der Schrauber:

Und schon wieder ist eine Verschwörungstheorie zur bitteren Realität geworden! Das, was mit dem bloßen Auge erkennbar war, nämlich daß die Betrachtung des Moslem Anteils an der Gesamtbevölkerung nicht nur gefälscht ist, sondern eben eine grundsätzlich falsche Betrachtungsweise ist, weil die Situation in den Städten längst eine völlig andere ist, hat sich bewahrheitet.

Man hat jetzt islamische Mehrheiten, über die Flutung, aber eben auch über die Unterwanderung der Parteien erzielt. Die erste europäische Metropole ist gefallen, in einem Krieg, in dem kein Schuß gefallen ist, aber die meisten den Knall nicht gehört haben. Oder eben einen Knall haben.

[13:05] Der Jurist:

Sämtliche Medien überschlagen sich heute geradezu im Jubel, dass London nun einen Kalifen zum Vorsteher hat. Aus jeder Zeile trieft Begeisterung: "Hurra, ein Moslem!" Dass der sogenannte "muslimische Aufsteiger" beste Kontakte zu radikalen Islamisten pflegt, stört da nicht weiter, richtig?

Und noch was: Für Ghetto-Bildungen und No-Go-Areas in Städten wird doch immer gerne ins Treffen geführt, dass "Muslime demokratisch unterrepräsentiert" seien. Mit dem Ergebnis in London kann man auch diese Gutmenschen-Anekdote nunmehr getrost in die Tonne treten.

[14:00] Sobald der Terror beginnt, wird London Schreckliches erleben denn der Bürgermeister wird sich mit seinem Apparat auf die Seite der Eroberer stellen.WE.

[18:45] Leserkommentar-DE:

Jüngst mal in London gewesen? In dieser ehemals schönen Stadt laufen inzwischen kaum noch Einheimische rum. Die Straßen sind voll mit Hidschābs und Burkas. In dieser Stadt ist die ''Umvolkung'' bereits so weit fortgeschritten, dass ein muslimischer BM eine Zwangsläufigkeit ist. Wenn dort demnächst die Aufräumarbeiten abgeschlossen sind, wird die halbe Stadt leer sein...

[17:55] Leserzuschrift-DE zu Sadiq Khan, Labour candidate for London mayor, made a speech while the 'black flag of jihad' was flying and gave his support to groups linked to extremism

Unbedingt das Video im Artikel anschauen. Khan scheint in der Lage zu sein, die Moslems in seinen Bann zu ziehen. Dass man Khan als Bürgermeister zugelassen hat (mit Hilfe des hohen Moslems-Anteil an der Londoner Bevölkerung war dies ein leichtes), dürfte kein Zufall gewesen sein!

[18:15] Das war eine Rede vor Moslems, da Khan auch in anderen Sprachen gesprochen hat. Londoner haut ab aus der Stadt, wenn der Terror losgeht.WE.


Neu: 2016-05-06:

Griechenland:

[16:30] Foonds: "Griechenland frisst seine Kinder"

Großbritannien:

[18:30] DM: Early results show Sadiq Khan IS set to become London's first Muslim mayor as Tories go to war over Zac Goldsmith's 'divisive' campaign

Bald wird man ihn Terror-Bürgermeister nennen. Ich denke, das ist kein Zufall: schaut an, mit wem der verlierende Tory-Kandidat verheiratet ist. London sollte wohl einen "Terror-Bürgermeister" bekommen. "London ist verloren" schrieb gestern ein Leser. Das stimmt, aber nur für kurze Zeit.WE.

[19:15] Der Stratege:

Sollte Sadiq Khan tatsächlich zum Bürgermeister von London gewählt werden, so zeigt dies, dass die Demokratie eine vollkommen ungeeignete Staatsform ist. Wer nach den Anschlägen in London von 2005 jemanden zum Bürgermeister wählt, der unlängst öffentlich Kufar als Minderwertig bezeichnet hat, der ist nicht zurechnungsfähig. Letztlich muss man also sagen, dass man dem Volk das Wahlrecht entziehen muss, da es offensichtlich nicht verantwortlich damit umgehen kann. Hätte ich in London wählen dürfen, so hätte ich den Rothschild Schwiegersohn gewählt.

[19:30] Das ist sicher ganauso beabsichtigt. Manchmal müssen die "Chefs" selbst ran, um zu verlieren.WE.

[19:50] Der Schrauber:

Genau dieser Gedanke ging mir auch beim ersten Lesen dieser Nachricht durch den Kopf. Das kann nur mit kollektiver Degeneration des Wahlviehs erklärt werden, da gibt es nichts mehr dran zu interpretieren. Die Begründung, es läge an der Distanzierung der Tories von den Äußerungen ihres Kandidaten, ist lächerlich. Bei einer solch latenten Lebensgefahr, die von einem islamischen Bürgermeister in einer solch großen Stadt ausgeht, hätte alles auf den Beinen sein müssen, den Bückbeter zu verhindern.

Zur Demokratie: Stellen sich die Demokraten eigentlich vor, sie könnten über alles verfügen? Meinen die ernsthaft, man müsse sich, wenn sie so einen Spinner gewählt haben, an das halten, was der verfügt? Da sowas in DE ebenfalls möglich ist und sicher kurz bevorsteht: Meinen die ernsthaft, ich würde mich an irgendeine Islamregel halten, anderenfalls ich undemokratisch wäre?
Fazit: Der Crash möge so schnell wie möglich kommen. Wenn es noch eines Beweises bedurft hätte, daß hier nichts mehr zu reformieren ist, dann dieser.

 

[15:45] JF: Regionalwahlen: Farage sieht „Durchbruch“ für Ukip

Italien:

[10:50] Italien hat auch ein Antifa-Problem: 400 Chaoten morgen am Brenner erwartet – Polizeibekannte Linksradikale rufen zu Gewalt auf

[20:30] Leserkommentar-DE:

Wenn man die Polizei ließe wie sie könnte, würde sie diese Antifa-Heinis dermaßen zusammenwichsen, dass ihnen Hören und Sehen vergehen. Eine ordentliche Tracht Prügel hat schon bei so manchem Muttersöhnchen (die Antifas sollen ja zu über 90 % so bis Mitte Dreißig noch bei den Eltern wohnen) Wunder bewirkt. Der Spruch: "Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr!" dürfte durch so etwas widerlegt werden. Bitte Knüppel aus dem Sack und ordentlich draufhauen. Entschuldigung, aber man darf doch bitte noch träumen dürfen.


Neu: 2016-05-05:

UK:

[10:40] Leserzuschrift zu Sadiq Khan says 'I'm sorry' after using 'Uncle Toms' slur against moderate Muslims

Sadiq Kahn wurde vorgeworfen, nicht der richtige als Londons nächster Bürgermeister zu sein, nachdem Videoaufnahmen von ihm aufgetaucht sind, in denen er moderate Muslime als ''Onkel Toms'' bezeichnet hatte.

Das ist ein radikaler Islamist.
 

[9:00] Zur heutigen Bürgermeister-Wahl: Londons Bürgermeister Boris Johnson Ein bisschen Pumuckl, ein bisschen Churchill

Zwei Kandidaten haben Chancen, die Boris-Nachfolge anzutreten; ein interessantes Duell: Sadiq Kahn für die "Labour Party, Muslim, Sohn eines aus Pakistan eingewanderten Busfahrers, pro EU. Und der Konservative Zac Goldsmith, jüdischer Abstammung, zur Zeit der reichste Abgeordnete im britischen Unterhaus, aus vermögender Familie, im Elite-Internat Eton ausgebildet, mit einer Rothschild verheiratet, und für den Austritt Großbritanniens aus der EU."

Morgen sollten wir wissen, wer es wird.

Frankreich:

[13:50] Standard: Drei Viertel der Franzosen lehnen Hollandes Arbeitsrechtsreform ab 

Über die Parteigrenzen hinweg ist eine Mehrheit der Befragten gegen die Reform, wie die Meinungsforscher des Instituts Elabe dokumentieren: Unter den Anhängern der oppositionellen Linkspartei sind es 93 Prozent, bei denen der rechtspopulistischen Front National 87 Prozent, bei denen der konservativen Republikaner von Ex-Staatschef Nicolas Sarkozy 65 Prozent. Auch 55 Prozent der Anhänger von Hollandes Sozialisten sprechen sich gegen die Reform aus.

Die geplanten Reformen sind ohnehin nur ganz sanft. Die Masse will einfach nicht den Zusammenhang zwischen für die Unternehmer restriktiven Arbeitsgesetzen und hoher Arbeitslosigkeit sehen. Und hier sehen wir auch, dass der FN in Wirklichkeit eine Linkspartei ist.WE.


Neu: 2016-05-04:

Griechenland:

[13:40] MMNews: GR: Hilfsmilliarden versickerten bei Banken

Eine neue Studie belegt: Mit den Hilfsmilliarden für Griechenland wurden vor allem Banken gerettet. Weniger als fünf Prozent landeten im griechischen Haushalt.

Hartgeld-Leser wissen das schon lange.

Frankreich:

[12:05] Focus: Franzosen sollen so hart arbeiten wie Deutsche - und knicken jetzt schon ein

Frankreichs Regierung will den Kündigungsschutz lockern, Abfindungen deckeln und die 35-Stunden-Woche wieder ausweiten - ganz nach dem Vorbild der Agenda 2010. Doch die Franzosen gehen auf die Barrikaden. Präsident Francois Hollande bleibt notfalls nur noch ein Verfassungstrick.

[12:45] Die Franzosen brauchen wirklich  eine Brutal-Depression, denn anders ist die Macht der Gewerkschaften nicht zu brechen.WE.

[13:35] Der Schrauber:

Die Franzosen sind einfach durch und durch sozialistisch verseucht. Da würde auch eine Le Pen nichts dran ändern, die nämlich außer der nationalen Komponente nur sozialistischen Unsinn im Programm hat.

Vor ein paar Jahren hat ein Good Year Manager das sehr schön beschrieben, was dort abläuft, da waren sie dann alle empört. Nur hat es keiner eingesehen, daß der Mann Recht hatte. Der hat damals schon zurecht angemerkt, daß von der geringen Wochenarbeitszeit noch mehr als zwei Drittel in Diskussionen mit dem Betriebsrat und über das Wochenende verplempert werden.

Zudem kommt aus Frankreich an technischen Artikeln fast ausschließlich Sondermüll, anfällig, lausig und schlampig verarbeitet, miese Qualität. Zeit für den totalen Kollaps, auch hier ist absolut nichts mehr reformierbar.

[13:45] Der Vollstrecker:

In Frankreich wird nach dem Crash ein ganz harter eiserner Besen benötigt, bei dem Sozialismus den die heute haben!

Dieser Besen wird König Luis XX sein. Auch in diesem Land wird sich der ganze Sozialismus durch Terror und Crash von selbst total diskreditieren.WE.


Neu: 2016-05-03:

Italien:

[13:05] Spiegel: Sicherheit für Touristen: Chinesische Polizisten patrouillieren in Rom

Millionen Chinesen reisen jährlich nach Italien. Damit sich die Touristen sicherer fühlen, sollen nun testweise chinesische Polizisten ihren Kollegen in Rom bei der Arbeit helfen.

Großbritannien:

[11:30] Schweizmagazin: Grossbritannien: Obama-Effekt gescheitert

Barack Obama ist damit gescheitert die britischen Wähler davon zu überzeugen in der EU zu bleiben, ergab eine Umfrage in der vergangenen Woche.

Griechenland:

[8:25] Heise: Ein Déjà-vu mit der Staatspleite Griechenlands

Premierminister Alexis Tsipras stehen schwierige Wochen bevor: Er muss weitere unpopuläre Maßnahmen an seine Wählerschaft verkaufen.

Die Lage in Griechenland ist weiterhin - gelinde gesagt - angespannt.


Neu: 2016-05-01:

[12:50] Zeit: "Die Deutschen stehen allein da"

Warum schweigen Frankreichs Intellektuelle? Ein Gespräch mit dem Schriftsteller Pascal Bruckner über die Flüchtlingskrise, Mitgefühl und Absprachen in Europa

Bruckner: Aber sehen Sie nicht, dass die Deutschen mit ihrer Haltung völlig allein dastehen? Deutschland will mit vorbildhaftem Betragen die schlechten Erinnerungen an den Zweiten Weltkrieg korrigieren.

Ist klarerweise kein Zufall. In Deutschland wurde das mit der Kriegsschuld-Gehirnwäsche langfristig vorbereitet.WE.


Neu: 2016-04-30:

Frankreich:

[16:10] Zustände in Frankreich: Run for your life

Ein kurzes, äußerst beängstigendes Video!

Allgemein:

[12:50] MMNews: DRK rechnet in EU mit gewaltsamen Aufständen

Das Internationale Rote Kreuz rechnet mit gewaltsamen Aufständen in Europa. „Unsere Mitarbeiter der Organisation, die über Erfahrungen in Krisengebieten verfügen, werden sich künftig noch stärker auf Europa konzentrieren müssen."

Dänemark:

[10:40] Contra: Dänemark: Hunderte einheimische Schleuser werden nun abgestraft

Im letzten Herbst engagierten sich hunderte Dänen als Schleuser und beförderten die Menschen die im Zuge der Flüchtlingskrise ins Land strömten nach Schweden weiter. Jetzt kommt die Rechnung der Justiz.

[12:30] Diese Linken gehören richtig abgestraft.WE.

[16:50] Der Schrauber:

Richtig, die gehören ganz gewaltig abgestraft. Leider sind die Summen im Artikel viel zu niedrig und orientieren sich nicht an den Summen, die von Linksgrün heutzutage für geringste Befindlichkeitsstörungen aufgerufen werden. Dazu müßten nämlich noch zwei Nullen drangehängt werden.

Beispiele: Hecke ausdünnen während möglicher Vogelnistsaison bis 50.000, Gemüseanbau in Duisburg in Gärten dito. Ölwechsel ohne Ölabscheider im grünen Umerziehungslager Baden Württemberg 100.000, Autowaschen verboten, es geht munter weiter mit absurden Summen für grüne Oberlehrerhaftigkeiten.


Neu: 2016-04-29:

Allgemein:

[12:50] Zeit-Fragen: «Eurogendfor» – die Privatarmee der EU, bereit zum Abmarsch nach Griechenland

Den entsprechenden deutschsprachigen Wikipedia-Eintrag finden Sie hier.

Frankreich:

[10:15] Der Pirat zu Schwere Ausschreitungen bei Protesten gegen Regierung in Frankreich

In Frankreich werden die Bürgerproteste immer radikaler und enden oft in Gewalt. Hier in Deutschland merkt man von diesen Geschehnissen wenig, da kaum darüber berichtet wird. Man spricht von Hunderttausenden, die sich an den Demonstrationszügen beteiligen. Das sind natürlich Ausmaße, die bald revolutionäre Größenordnungen annehmen. Sollten sich ergänzend wieder Vorstadtunruhen entwickeln, ist Frankreich der erste Staat in Europa, der unter geht.

[10:20] Dazu passend - mit Video: Frankreich und "Nuit Debout": Gesellschaftliche Unzufriedenheit erfasst immer stärker das Militär

[13:45] Eine wirkliche Revolution wird daraus noch nicht, da auch in Frankreich die Masse gehaltsabhängig und verschuldet ist. Die wirkliche Revolution wird überall in Europa als Folge von Terror und Crash gleichzeitig losgehen: wenn das Drehbuch sie vorsieht.WE.

Italien:

[8:55] ET: Italiens Polizei rüstet zum Straßenkampf – Mehrheit der Wähler gegen unbegrenzte Einwanderung

Die sozialdemokratische Regierung Renzi (PD) bereitet ihre Polizei anscheinend auf schwere Zeiten bevor. Es wurden Vorkehrungen getroffen, die auf soziale Unruhen und Straßenkämpfe hindeuten könnten. Italiens langjährige Erfahrung mit Migranten, vor allem aus Afrika, scheint rasches Handeln zu bewirken. Politisch gesehen ist die Mehrheit der Italiener gegen weitere unbegrenzte Zuwanderungen.


Neu: 2016-04-28:

Ungarn:

[19:40] Orban stellt klar: Ungarn: Masseneinwanderung und Islamisierung sind verfassungswidrig

Frankreich:

[17:10] ET: Dauer-Demonstrationen in Frankreich: Franzosen befürchten "soziale Explosion"

Bei Wikileaks ist schon seit langem zu lesen, dass die USA mit massiven sozialen Unruhen in Frankreich rechnen.

Belgien:

[14:55] ET: Angst vor Atomunfall: Belgien verteilt Jodtabletten an Bürger

In Westeuropa gibt es einige in die Jahre gekommene Atomkraftwerke, hoffentlich werden diese professionell gewartet.

Griechenland:

[19:30] ET: Falschinformationen gezielt lanciert: Linksaktivisten wiegeln Migranten in Griechenland auf

[14:15] Gelbes Forum: Kurz vor orthodoxem Osterfest ist das Geld (wieder mal) alle

Italien:

[9:15] Geolitico: Italien im Bürgerkriegs-Zustand

[8:20] Ist sicher kein Zufall: Umfrage: Italiener verlieren Vertrauen in Renzi


Neu: 2016-04-27:

Schweden:

[13:50] Contra: Schweden: Wird die Regierung von Islamisten unterwandert?

Schwere Vorwürfe werden gegen schwedische Politiker erhoben. Insbesondere die Grünen haben enge Verbindungen zu Islamisten. Aber auch Sozialdemokraten und Sozialisten werden immer öfter von extremistischen Zuwanderern unterwandert.

[14:15] Passt alles perfekt: eine rot-grüne Islamisten-Regierung.WE.

Spanien:

[11:30] Contra: König Felipe VI. von Spanien ruft Neuwahlen aus

Der spanische König, Felipe VI., hat mit den 14 Parteien des spanischen Parlaments Gespräche geführt, nicht wirklich um doch noch einen Kompromiss zu erreichen, sondern um die Neuwahlen vorzubereiten, die das Regierungsvakuum beenden sollen. Die Wahlen werden am 26. Juni abgehalten.

Wie wäre es damit, die Zahl der Parteien zu reduzieren, dann wird die Regierungsbildung einfacher.WE.

[13:15] Der Schrauber:

Ich wollte gerade das Gegenteil vorschlagen: Noch mehr Parteien, noch mehr Hick Hack, damit es umso langwieriger und komplizierter wird, eine Regierung zu bilden. Denn nichts nützt einem Land mehr, als eine Zeit ohne Regierung, solange wird nicht immer mehr Schaden in immer kürzeren Taktfrequenzen angerichtet durch schädliche Dinge wie etwa Politik und Geschwätze.
Wie war das? Wer braucht schon Politik? Niemand, außer derer, die Politik machen und davon leben.

Großbritannien:

[8:25] DWN: Stimmung kippt: Mehrheit der Briten will aus EU austreten

Wo gibt es noch Meinungsumfragen, denen man trauen kann, bzw wer veröffentlicht sie? Es ist auch möglich, dass hier ein Kopf-an-Kopf-Rennen inszeniert wird, um die EU-Befürworter zu mobilisieren.


Neu: 2016-04-25:

Ungarn:

[20:50] Unser Mitteleuropa: Ungarn: bald Freigabe der geheimen Militärarchive der kommunistischen Ära

Ukraine:

[19:40] Für 2 Milliarden Euro: Supergau: Am Sarg für Tschernobyl wird immer noch gebaut

Die neue Schutzhülle soll über hundert Jahre halten.

[19:45] Leserkommentar-RU:

Es wird hier von einem Supergau gesprochen. Tatsächlich kann es einen Supergau definitionsgemäß nicht geben, da allein GAU schon bedeutet: größter anzunehmender Unfall, also gewissermaßen bereits "unendlich groß". Und was könnte es geben, was größer ist als "unendlich groß"?
Ein Gau allein wäre demnach etwas derart Furchtbares, daß niemand mehr Gelegenheit hätte, das Wort Supergau überhaupt noch auszusprechen.

Somit gab es weder in Fukushima noch in Tschernobyl einen Gau, sondern lediglich von verantwortungslosen Menschen verursachte technische Störfälle (die zugegebenermaßen nun doch recht schwerwiegend waren, das will ich nicht verleugnen, aber ein Gau sieht trotzdem doch ganz anders aus...).
In Tschernobyl waren es verantwortungslose Techniker und Wissenschaflter, die vorsätzlich(!) einen fehllaufenden Test nicht beenden wollten, in Fukushima hat man das Kraftwerk vorsätzlich(!) an eine ungeeignete Stelle gebaut.

Wenn überhaupt jemals ein "Supergau" stattgefunden hat, dann war es der Umstand, daß das Merkel Bundeskanzlerin geworden ist.

[20:45] Leserkommentar-DE:

Das Wort SuperGAU ist in diesem Fall elendig richtig. Egal, welch Hülle man oben um den Reaktor spannt. Das Problem ist, dass russische Kernkraftwerke Graphitkraftwerke sind und ihre Reaktion nach Abschaltung oder Stromverlust nicht einstellen und je nach Menge des Brennstabs im Zweifelsfall bis zum Erdkern durchbrennen, wo sie im Gleichgewicht halten werden. Ansonsten einfach einlesen in die Materie und nicht mit Siemensreaktoren vergleichen. Oder sich mit Kerningenieuren abgeben.


Neu: 2016-04-24:

Italien:

[12:30] Der Mexikaner zu gestern 15:45:

Sueditalien wird sich kein mitteleuropaeischer Kaiser antun, egal wie dieses Grossreich dann heisst.

Sueditalien wird wie ein grosser Teil Spaniens wieder halbfeudaler Herrschaftsraum mit gigantischer Xenophobie. Dort wird sich kein Fremder auf gewisse Zeit selbst zu Besuch hinein trauen.

Vermutlich kommt in Süditalien das Haus Neapel an die Macht.

Griechenland:

[9:45] GR-Blog: 22 Prozent der Bürger Griechenlands leben in absoluter Armut


Neu: 2016-04-23:

Mazedonien:

[13:05] Kopp: Zündeln an der Flüchtlingsroute – Wie Mazedonien destabilisiert wird

Ungarn:

[20:00] Löblich: Ungarn: MwSt-Senkungen sollen den Konsum ankurbeln

[11:15] Presse: Warum Viktor Orbán in Europa so populär ist

Vom Schlusslicht unter den Transformationsstaaten ist Ungarn unter dem konservativen Premier wieder zu einem Vorreiter geworden. Für seine Flüchtlingspolitik spenden ihm die EU-Bürger viel Applaus, nicht aber die Medien.

[15:30] Orban darf einfach unserer Politik und unseren Medien den Spiegel vorhalten, wie man es besser machen sollte.WE.

Italien:

[10:05] Furcht um die Vormachtstellung: Sizilien: Mafia erklärt Flüchtlingen den Krieg

[15:45] Der Heimatschützer:

In Palermos Stadtteil Ballaro, in dem der Gambier angeschossen wurde, ist der Migrantenanteil seit Beginn der Flüchtlingskrise von fünf auf 25 Prozent angestiegen. Bei einer Reproduktionsrate der Italiener von 8 auf 1000 Einwohner bedeutet das, dass so nebenbei in etwa 3 Jahren 25 Jahre der italienischen Geburten als Nichtitaliener eingedrungen sind (0,8 % pro Jahr * 25 Jahre = 20 %). Die Italiener selber sind jedes Jahr durchschnittlich älter und der Migrantenanteil, der jetzt bei 25 % liegt, wird durch die ständige Invasion jährlich noch jünger und noch männlicher.

Weiter: Die Hälfte der italienischen Geburten ist weiblich, bei den Einwanderern sind es nur 20%! Das bedeutet, dass bei einer reinen Betrachtung der männlichen Population es etwa so ist: 16 % fremde Männer sind hinzugekommen. Ethnische Italiener werden aber nur 0,4 % pro Jahr "generiert"! 16 dividiert durch 0,4 ergibt dann 40 Jahre. Noch einmal zum mitdenken: Italien lässt es zu, dass ein Stadtteil von Palermo in wenigen Jahren der Merkel-Willkommenskultur so viele Invasoren untergejubelt bekommt, dass bei den Männern 40 Jahre der italienischen Geburten im Voraus kompensiert sind durch Schwarzafrikaner!


Neu: 2016-04-22:

Mazedonien:

[8:20] DWN: Unruhen in Mazedonien: EU droht mit Sanktionen

Auslöser war der Ministerpräsident, der angeblich über 20.000 (!) Oppositionelle abhören ließ.


Neu: 2016-04-21:

Frankreich:

[15:30] Vernünftig: Le Pen plant EU-Austrittsreferendum


Neu: 2016-04-20:

Griechenland:

[13:05] Griechenland-Blog: Griechenland hat niedrigstes Arbeitslosengeld in Europa

Frankreich:

[10:15] ET: Frankreich will Ausnahmezustand verlängern: Fußball-EM und Tour de France abgedeckt

Das wäre bereits die dritte Verlängerung. Wenn die Europameisterschaft abgehalten wird, wird eine bedrückte Stimmung herrschen, im Jahr 2016 ist leider kein Platz für ein "Sommermärchen".

Niederlande:

[8:30] Staatsstreich: Niederländische Regierung gewinnt Ukraine-Abstimmung, nachdem sie selbige verloren hat, nämlich beim Wahlvolk


Neu: 2016-04-16:

Ungarn: 

[19:20] Unser Mitteleuropa: Orbán präsentiert „Schengen 2.0“-Plan zum Schutz von Europas Grenzen


Neu: 2016-04-15:

Frankreich:

[11:30] DWN: Francois Hollande hat kaum noch Rückhalt bei den Franzosen

[11:25] DWN: Schwere Ausschreitungen von Jugendlichen in Paris

In Paris ist es am Abend am Rande von Protesten der Bewegung „Nuit debout" erneut zu schweren Ausschreitungen gekommen. Hunderte Jugendliche plünderten Geschäfte.

Großbritannien:

[8:35] ET: Prozess gegen Pegida-UK-Gründer Tommy Robinson endet mit Freispruch

Der britische Pegida-Gründer Tommy Robinson wurde heute in Peterborough vor Gericht freigesprochen. Es ging um eine Reihe von Beschuldigungen, die sogar der Richter politisch motiviert nannte. Breitbart.com berichtete.

[13:00] Man sieht, überall in Europa werden die selben Methoden zum Fertigmachen von Kritikern an der Masseneinwanderung angewendet.WE.

Ungarn:

[12:15] Unser Mitteleuropa: Vergangene und gegenwärtige Fürsten: Habsburg & Orbán

Nach Ansicht der DK gehören alle Liegenschaften, als deren Eigentümer Lőrinc Mészáros im Grundbuch aufscheint, in Wirklichkeit niemandem anderen als Viktor Orbán; Lőrinc Mészáros ist für die DK bloß ein vorgeschobener Strohmann – der eigentliche Milliardär (wiederum aus Sicht der DK) ist hingegen Viktor Orbán selber.

[14:00] Da kann man nur sagen: massivste Korruption durch den Regierungschef, die jetzt raussickern darf.WE.


Neu: 2016-04-13:

Luxemburg:

[19:55] RT: Luxemburgs Außenminister: "Volksentscheide zerstören Europa!"

Ohne Worte!

Frankreich:

[19:00] VoltaireNet: « Die Nacht zum TAG » (Nuit debout), ein Alptraum

Die Bewegung "Nuit debout" (Nachts wach), die sich gerade in Frankreich, aber auch in Spanien und Deutschland begründet hat, ist bestrebt das Gesetzesvorhaben der franz. Arbeitsministerin El-Khomri, zur Reform des Arbeitsrechtes zu blockieren und im großen und Ganzen gegen den Neoliberalismus zu kämpfen.

[19:45] Der Stratege:

Das scheint eine Initiative linker Intellektueller zu sein, welche nicht wahr haben wollen, dass man was leisten muss, wenn man was verdienen will. Der franz. Arbeitsmarkt ist vollkommen sozialistisch, diese hier als neoliberal beschimpften Reformen, eher homöopathischer Natur.
Insgesamt kann man sogar sagen, wenn vor Neoliberalismus gewarnt wird, dann sind die dahinter steckenden Initiatoren meist Salonsozialisten, die um ihre Pfründe fürchten oder irgend welche Sozialschmarotzer, welche Angst um ihr bequemes Faulbett haben.

[20:00] Das sind Salon-Sozialisten, die kommen auch weg. Die haben alle keine Ahnung, in welche Fallen sie gelockt werden. Ich habe Kontakt zu den wirklichen Königsmacherm, die das alles kontrolliern.WE.

Allgemeine Themen:

[7:45] Mitteleuropa: Ungarn: Vom Gasmann zum Milliardär

Trafiken, Ländereien, Geld – Lőrinc Mészáros, der Bürgermeister von Felcsút (dem Geburtsort von Viktor Orbán), hat von allem reichlich. Als Vertrauter Viktor Orbáns seit dem Beginn der Fidesz-Regierung waren seine Firmen immer erfolgreich und gewannen eine öffentliche Ausschreibung nach der anderen. Meszáros wurde Bürgermeister, dann Großgrundbesitzer und schließlich einer der reichsten Ungarn.

Das dürfte nur einer von vielen derartigen Fällen sein. Das Orban-Regime dürfte enorm korrupt sein. Wie der gesamte, frühere Ostblock.WE.

Griechenland:

[8:45] DWN: IWF: Griechenlands Schulden sind in hohem Maße untragbar

[17:35] JF: Wieder Ausschreitungen in Idomeni


Neu: 2016-04-12:

Allgemeine Themen:

[16:20] Leserzuschrift-DE zu Nur Belgien belastet Arbeitnehmer noch stärker als Deutschland

Immer wieder schön, es sozusagen schwarz auf weiß zu erhalten. Im Gegenzug erhalten wir immer weniger von den Leistungen, für die uns das Geld angeblich geraubt wird.

Überall der selbe Sozialismus.

Griechenland:

[13:50] BE: Privatisierung á l'Europe: Italienische Staatsbahn will griechische Staatsbahn kaufen

Ukraine:

[12:25] Ron Paul: Während die Ukraine kollabiert, sind die Europäer die US-Interventionen leid

Bulgarien:

[9:00] Leserzuschrift-DE zu "Selbstschutz­gruppe" jagt Flüchtlinge

Natürlich in der deutschen Presse Stillschweigen! Eben im französischen TV, die Bevölkerung an der bulgarischen Grenze hat zur Selbstjustiz gegriffen und die Regierung duldet es! Eine Art Bürgerwehr hat die Migranten festgenommen und gefesselt.

[12:40] Dort unten darf der Mob schon mal üben. Dass das bei uns berichtet wird, ist sicher kein Zufall.WE.

[16:20] Der Silberfuchs zur "Bürgerwehr":

Ich weiß gar nicht, was die MSM haben: In BG geht es doch gesittet zu! Es werden Gefangene gemacht und es wird zugewartet, bis die Polizei eintrifft. Das wird hier anders laufen, wenn es so weit ist.

Im kommenden Bürgerkrieg werden wir keine Gefangenen machen.


Neu: 2016-04-11:

Ukraine:

[12:25] SputnikNews: Ukrainischer Premier Jazenjuk zurückgetreten


Neu: 2016-04-10:

Frankreich:

[8:20] DWN: Frankreich: Ausschreitungen bei Demos gegen Regierung

In Frankreich haben am Samstag hunderttausende gegen die Pläne der Regierung demonstriert, mit denen der Arbeitsmarkt reformiert werden soll. In mehreren Städten kam es zu heftigen Auseinandersetzungen mit der Polizei.

Die Gewerkschaften verhindern mit solchen Aktionen die Aufweichung des Kündigungsschutzen. Also wird nicht eingestellt. Das kapieren diese Idioten nicht.WE.


Neu: 2016-04-09:

Griechenland:

[18:50] Leserzuschrift-DE über die aktuelle Situation in Griechenland:

Ich habe einen Kontakt nach Athen. Nach längerer Pause hat der mir mal Fakten gesendet aus dem Land, die erschreckender kaum sein können. Hier mal ein Auszug:

About the situation here I can't describe it. Borders closed here so all the immigrants stayed here. The situation is very bad at the ports and on many islands. Greece can't handle all this problem and Europe doesn't help us. Many countries refuse to take some immigrants like Austria, Slovenia,Poland, etc so all stayed here. There is a lot of violence in these immigrant camps, not a lot of food and many diseases . Many of them are small children. Summer is coming and these Greek islands will face a big problem because many tourists have cancelled their trips to these islands. Greece lose money because of immigrants. Our economy is DEAD and the problem with immigrants will make this problem worst.

Troka is pushing us so much, Europe the same and I can say for sure that here we are alone. I am very disappointed and I am feeling that I am not part of this Europe. I don't feel European . Too bad my friend.

Here if you lose your job there not even 1% possibility to find a new one. The total unemployment is 28% and at the ages 18-30, it is 65% ‼‼‼‼‼‼‼‼‼‼‼‼‼ Many Greeks left to other countries to find a job. The average salary here is 580€ per month and Government is asking unreasonable Taxes for someone who earns 700€ or 800€ per month. People are poor here and can't pay Taxes.

[19:00] Dankt es dem Sozialismus und der Korruption im Staat.WE.

Ungarn:

[17:15] Die Ungarn ticken anders: Jobbik ist unter den jungen Ungarn dreieinhalbmal beliebter als Fidesz

Wer sehen möchte, wie Jobbik sich inszeniert, dem sei dieses Video empfohlen.


Neu: 2016-04-08:

Ungarn:

[17:40] Video: Viktor Orban spricht verbotene Wahrheiten der EU aus - über die Flüchtlingskrise

[13:25] ET: Orban: Kampf gegen Brüssel, um über die ethnische Zusammensetzung von Ungarn selbst bestimmen zu können

„Wenn wir diese Zwangsquoten ... akzeptieren, dann wird man in Brüssel und nicht in Ungarn darüber bestimmen, mit wem wir zusammenleben müssen und wie die ethnische Zusammensetzung des Landes in Zukunft aussehen wird", sagte Orban im staatlichen Rundfunk.

Niederlande:

[10:40] Contra: Dem Volk eine Stimme gegen die Politikerentscheidungen geben

Angesichts des Erfolgs des jüngsten Referendums zum Abkommen der EU mit der Ukraine wollen die Initiatoren weitere Volksabstimmungen durchführen lassen. Die Niederlande könnten eine direktdemokratische Ära einleiten.


Neu: 2016-04-07:

Belgien:

[20:10] Leserzuschrift-DE: Aktuelle Impressionen einer Geschäftsreise nach Brüssel:

Ich bin gerade geschäftlich in Brüssel und habe einmal meine Impressionen aufgeschrieben: Gestern Vormittag, am 6.4., bin ich in Brüssel angekommen: gefühlt nur 25% des üblichen Betriebs. Im Flugzeug selbst war nur jeder dritte Platz besetzt, obwohl mein Flug zweimal umgebucht wurde, da die eigentliche Verbindung jeweils gecancelt wurde – also ist diese Auslastung die dreier Flüge! Im Terminal waren alle Shops geschlossen / Rollos runter. An den Gates standen nur ganz wenige Flugzeuge – eine gespenstische Atmosphäre. Man wurde direkt aus dem Terminal rausgeschleust in den Parkhausbereich, wo nur eine Handvoll Taxis bereits standen.

In der Stadt (Schuman-Distrikt) selbst alle paar 100 Meter Militärposten bzw. Militärpolizei vor diversen Botschaften, Gebäuden der EU-Kommission, etc.. Diese Präsenz ist bereits seit über einem Jahr gegeben (seit Charly Hebdo) und hat offensichtlich nichts genützt angesichts der Anschläge am Flughafen. Es kostet den belgischen Staat jedoch Unsummen an Geld. Die Stadt ist relativ leer, nur wenige (50% der üblichen Nutzung) fahren U-Bahn. Überall stehen Militärfahrzeuge rum.

Heute Abend Rückflug nach Deutschland: Schon vor dem Flughafen die erste Militärkontrolle, mein Geschäftspartner setze mich an einer Stelle ab, von der aus ich nicht in das Terminal gelassen wurde, daher 500 Meter Fußmarsch zu einem Parkhaus, von dem man zum aktuellen Eingangsbereich gelangte. Auch hier in mehreren Staffeln Militärposten, bevor man überhaupt in die provisorischen Zelte gelangt. 4-5 Mal musste ich meinen Bordingpass zeigen. Die äußere Sicherheitskontrolle sowie der gesamte Check-in ist in Zelte ausgelagert. Man gelangt nur über mehrere gestaffelte Zelte in den eigentlichen Gate-Bereich. Dort herrscht heute ca. 1/3 des üblichen Betriebs. Geschäfte haben aktuell geöffnet. An den Docks der Gates stehen nur max. 1/4 der üblichen Flugzeuge, aktuell 5 Abflüge pro Stunde. In der Bar im Gate-Bereich, die normalerweise immer überfüllt ist, saßen 3(!) Personen, also 10% des Üblichen. „Normalität" sieht anders aus!

Eine grobe Abschätzung der Kosten:
- Militäraufgebot in Stadt und Flughafen: 10-50 Mio. Euro
- Ausfall des Flughafenbetriebs für 3-4 Wochen: 100 Mio. Euro (Zum Vergleich: Umsatz FRAPORT: EUR 2,4 Mrd. pro Jahr)
- Ausfall der Flugverbindungen aller Airlines, Umsatzverlust bei Dienstleistern am Flughafen, etc. für einen Monat: 20 – 50 Mio. Euro?
- Folgekosten für die Stadt (z.B. weniger Hotelbuchungen, „Entschleunigung" des Geschäfts): 50 Mio. (?)
In der Summe also +/- 200 Mio. Euro.

Niederlande:

[19:20] Compact: EU-Schlappe: Niederlande stimmt gegen Abkommen mit Ukraine

Griechenland:

[10:00] Wieder einmal der Staatsdienst: Protest gegen Rentenkürzungen Alle Griechenland-Flüge wegen Streiks abgesagt


Neu: 2016-04-06:

Großbritannien:

[11:55] DailyMail: The truth about David Cameron's incredible family wealth

Griechenland:

[17:00] Gollum ist zu gehorchen: Berlin an Athen: Der 'Abverkauf' muss weitergehen


Neu: 2016-04-05:

Niederlande:

[10:05] SputnikNews: Wie das Ukraine-Referendum in den Niederlanden ganz Europa destabilisieren kann

Großbritannien:

[9:30] ET: Pegida-Demo in England: So sehen die Briten Merkels Flüchtlingspolitik


Neu: 2016-04-04:

Italien:

[17:50] Stol: Ab heute heißt es „Salem Aleikum“ bei den Carabinieri

„Ma smuka", „min fadlak", „afwan": Seit 8.30 Uhr heißt es für eine Gruppe Carabinieri arabische Vokale pauken. Die Ordnungshüter bieten ihren Mitgliedern in Bozen seit Donnerstag Arabischkurse an.

Großbritannien:

[14:40] Der Schrauber zu Medien: Briten kaufen sich Sklavenkinder aus Asien

Kinderhandel in England, die werden garantiert nicht nur zu Arbeitsdiensten herangezogen und versklavt. Es ist unglaublich, wie bestimmte Ebenen handeln, als wenn wir im finstersten Mittelalter sind. Leibeigenschaften, Sklavenhaltung. Im Jahre 2016 und über 150 Jahre nach der angeblichen Sklavenbefreiung durch Lincoln.

[15:55] Leserkommentar-DE:

Das ist der Preis der grenzenlosen, sogenannten "offenen Gesellschaft". Der größte Profiteur ist die grenzüberschreitende und damit einhergehend schwer verfolgbare Kriminalität, der Tür und Tor ohne jegliche staatliche Gegenwehr geöffnet wird bzw. schon ist. Die Kinderf*** in der hiesigen Politik, allen voran bei den Roten und Grünen, haben ihr Ziel erreicht. Insbesondere auch der Menschenhandel blüht mehr und brutaler denn je, abgesehen von der sonstigen schweren grenzüberschreitenden Kriminalität.

Allgemeine Themen:

[13:50] Mephisto zu Millionäre flüchten aus Europa

Eine Studie zur Migration von Millionären liefert alarmierende Erkenntnisse: Immer mehr Reiche verlassen Europa aus Angst vor Anschlägen und religiösen Spannungen.

Wer kann biegt ab, lautet die Devise !
Soll sich sich doch das Volk um die Verteidigung des Abendlandes kümmern. Manches ändert sich nie.

Es war immer schon so, dass sich die Reichen rechtzeitig aus der Schusslinie zogen.


Neu: 2016-04-02:

Frankreich:

[19:15] Der Heimatschützer zu France: Exodus Of 10,000 Millionaires Amid Rising Muslim Tensions

Fachleute erwarten, dass sich Europa zu einem Dritte-Welt-Kontinent entwickelt . . . Muslime in großer Zahl machen es möglich!
Die Reichen sind mobil und gehen in sichere Länder. Es wird Zeit für den Backslash. Damit der Brain Train aufhört, den Brain weg zu fahren.
Und die Flüchtlingsflut ist zu stoppen. Wie Helmut Schmidt sagte: zu viele Fremde aus Arabien ergibt Mord und Totschlag!
Wegen der Willkommenskultur für den islamischen Bevölkerungsüberschuß verlassen nun die reichen Ratten das Schiff.

Auch die Reichen in FR wissen in der Regel nicht, was da kommt.WE.

Ungarn:

[17:10] Video: Militärische Grenzsicherung in Ungarn

Griechenland:

[12:55] ET: Idomeni: Ärger über Flüchtlingszelte auf seinem Land - Bauer fährt Pflug durchs Zeltlager

Mit Video!

Spanien:

[9:25] Heise: Spanien: Krise treibt Suizide auf neuen Rekord


Neu: 2016-04-01:

Griechenland:

[13:35] ET: Flüchtlingskrise: Fragwürdige Rolle von Helfern, Aktivisten und Hilfsorganisationen: Kritik in Athen nimmt zu

Polen:

[11:45] NTV: Wohnort künftig einsehbar: Polen veröffentlicht Register von Pädophilen

Die rechtskonservative Regierung ist noch nicht lange im Amt, doch schon krempelt sie in Windeseile Polen um. Nun verabschiedet sie mit großer Mehrheit ein neues Gesetz, das Sexualstraftäter an den Pranger stellt.

[12:50] Leserkommentar-DE:

Genau richtig! Nicht so wie bei uns, wo immer grundsätzlich der Täterschutz wichtiger ist als der Opferschutz! Eine Riesensauerei was wir an Wiederholungstätern haben in Deutschland, weil die Politik diese Leute schützt. Naja weshalb dürfte eh den meisten klar sein...

Spanien:

[11:05] ET: Unerwartet hohes Haushaltsdefizit in Spanien - 5,2 Prozent !


Neu: 2016-03-31:

Frankreich:

[20:00] DWN: Frankreich: Schwere Ausschreitungen bei Protesten gegen Regierung

Wegen der geplanten Arbeitsmarktreform in Frankreich protestieren zehntausende Franzosen. In zahlreichen Städten gingen Gewerkschafter und Studenten auf die Straße. Sie befürchten Einbußen bei sozialer Sicherheit. Es kam zu schweren Ausschreitungen zwischen Polizei und Demonstranten.

Es wird in Zukunft keine soziale Sicherheit mehr geben. Sie sollten lieber die neue Königshymne spielen.WE.


Neu: 2016-03-30:

Großbritannien:

[12:10] DWN: Umfrage: EU-Gegner in Großbritannien auf dem Vormarsch

Ein Austritt der Briten wäre für andere EU-Mitglieder nachteilig, da sie einige sinnvolle Positionen vertreten.

Griechenland:

[9:10] Griechenland-Blog: Griechenland verliert … seine Intelligenz und seine Zukunft

Der stetig zunehmende Abfluss qualifizierten Humankapitals droht in Griechenland den Anstieg des BIP, Investitionen und letztendlich Aufschwung und Wachstum zu verhindern.

In Griechenland läuft ein wahrer Exodus des gut ausgebildeten Nachwuchses.


Neu: 2016-03-29:

Allgemeine Themen:

[10:50] Nachtwächter-Übersetzung: Ron Paul: Ein europäischer PATRIOT-Act wird den Menschen keine zusätzliche Sicherheit bringen

Frankreich:

[18:10] Unzensuriert: Französischer Minister warnt vor hundert Terrorvierteln wie Molenbeek

Patrick Kanner, ein sozialistischer Politiker in Frankreich, der seit 2014 auch Minister für Städtebau, Jugend und Sport ist, machte mit einer Aussage zum Terroranschlag in Brüssel auf sich aufmerksam. In einem Interview mit einem französischen Radiosender weist der Politiker darauf hin, dass es in Frankreich mindestens hundert Viertel wie „Molenbeek" gebe. Der Brüsseler Bezirk gilt als Brutstätte des Terrors von Paris und Brüssel. „Wir wissen, dass es heute etwa rund hundert Viertel in Frankreich gibt, die potenzielle Ähnlichkeit mit dem aufweisen, was in Molenbeek passiert ist," so Kanner.

Kein Politiker tut etwas dagegen. Man müsste diese Viertel sofort räumen und alle Moslems nach Hause schicken. Von solchen Gegenden aus werden dann die Terroristen agieren, das sind deren Rückzugsgebiete.WE.

Belgien:

[11:50] Der Pirat zu Brüsseler Flughafen: Polizei will Streik wegen Sicherheitsmängeln

Die Polizei in Belgien möchte nicht nochmal als Sündenbock dargestellt werden, wenn es nochmal krachen sollte!
Es ist schon ein echtes Armutszeugnis, dass die eignen Sicherheitsleute auf Missstände hinweisen müssen nach diesen Anschlägen, bevor Verbesserungen vorgenommen werden. Auch hier wird die Politik komplett vorgeführt und muß sich selbst diskreditieren.
Wann hat es endlich ein Ende...

Die wissen es nur noch nicht: Belgien wird geteilt. Der Nordteil kommt zu unserem Kaiserreich, der Südteil zum französischen Königreich.WE.

Griechenland:

[9:40] GR-Blog: Der Mythos vom riesigen öffentlichen Sektor Griechenlands

Ist immer noch viel zu gross.


Neu: 2016-03-28:

Griechenland:

[12:00] SZ: Athen: Anarchisten besetzen Häuser und übergeben sie an Flüchtlinge

Vor einem Jahr hätte man die Anarchisten noch Chaoten genannt.


Neu: 2016-03-25:

Allgemeine Themen:

[8:00] Wirtschaftsblatt: Oh, du korruptes Europa

Kroatien, Bulgarien und Rumänien gehören zu den korruptesten Ländern der Europäischen Union. Das ergab eine Untersuchung der Brüsseler Denkfabrik Rand Europe im Auftrag des europäischen Parlaments. Insgesamt kostet die Korruption die EU-28 zwischen 179 und 990 Milliarden €. Die drei osteuropäischen Länder sind besonders bei der öffentlichen Vergabe korruptionsanfällig. Davon wissen viele österreichische Firmen ein Lied zu singen.

Ich denke nicht, dass das Zufall ist. Mit der heutigen Korruption dürfte dort der Systemwechsel gemacht werden.WE.

[13:40] Der Widerstandskämpfer dazu:

Die Bekämpfung der Korruption wird nur dann von Erfolg gekrönt sein, wenn man die Staatsbürokratien auf ein minimales Maß beschränkt. Wird dem ungebremsten Wachstum des ohnehin schon längstens ausufernden Staatswesens samt dessen unzähligen erweiterten, geschützen Bereichen kein Einhalt geboten, sind weitere Diskussionen über zu ergreifende Maßnahmen gegen die Korruption mehr als überflüssig.

Allzu gerne tritt der Westen als alleinige Moralinstanz in der Welt auf. Indem er regelmäßig auf die Rückständigkeit der Rechtsstaatlichkeit in anderen Ländern hinweist, versucht er seine alleinige Moralkompetenz zu untermauern. Merkwürdig nur, dass der Westen keinen Anstoß daran findet, trotz alledem mit korrupten Ländern und Unternehmen zusammen zu arbeiten, zu kooperieren und zu kollabieren.

Korruption zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass von Menschen und Unternehmen Geldleistungen oder andere Leistungen für positive Bescheide, Aufträge usw. verlangt werden und erbracht werden müssen, die sie in einem sauberen Umfeld nie und nimmer leisten würden. Der Charakter des Machtmißbrauchs zum eigenen Vorteil ist immer der selbe, gleichgültig ob er persönlich oder als systemisch anzusehen ist.

Das gute Einvernehmen zwischen Westen und sogenannten korrupten Oststaaten läßt sich dadurch erklären, dass der Westen nicht minder korrupt ist. Der Unterschied liegt lediglich in der Primitivität der Korruption. Im Osten tritt die Korruption daher augenscheinlicher in den Vordergrund, ist einfacher zu identifizieren und auch anzuprangern. Im Westen dagegen praktiziert man die meisterhafte Verschleierung der Korruption in allerlei „Verpackungen", einer für den Einzelnen kaum nach zu vollziehenden Sozialisierung der Korruption. Der Westen beherrscht mittlerweile in nahezu perfekter Art und Weise die hohe Kunst der nicht erkennbaren Korruption auf allerhöchstem Niveau.

WEG MIT DER SOZIALISTISCHEN KORRUPTION !
HER MIT DEM MINIMALSTAAT !

Der zu grosse Staat ist das Problem.

Belgien:

[8:00] Unzensuriert: Nach Terroranschlägen: Belgische Polizei schikaniert Bürger wegen islamkritischen Internetpostings

Der Yoga-Lehrer namens Ivar Mol postete kurz nach den Anschlägen seinen Ärger über muslimische Jugendliche die angeblich sowohl in Schulen in Brüssel als auch in Antwerpen den Terror der Dschihadisten frenetisch bejubelten. Die Information erhiehlt er von befreundeten Lehrern, die ebenfalls fassungslos darüber waren. Er schrieb auf dem Kurznachrichtendienst: "Wie kann man Lehren aus dem Terror ziehen, wenn muslimische Kinder dies in den Klassenzimmern bejubeln?". Den "Tweet" versah er noch mit den Hashtags des Anschlages #aanslagen und #zaventenm. Das dürfte die Aufermksamkeit der Polizei auf ihn gelenkt haben.

Die Unterdrückung der eigenen Bürger geht bis zuletzt. Gegen die Bejubler des Terrors geht die Polizei aber nicht vor. Dazu gibt es wohl strikte Befehle aus der Politik. Mich schikaniert man aber nicht, weil ich wohl oft genug mit "läuternder Arbeit" drohe.WE.

[9:40] Hier ein ähnlicher Fall in UK: Croydon man arrested after confronting Muslim woman and telling her to 'explain Brussels'

Solche Schikanen für das eigene Volk gehören wohl auch zum Drehbuch - weil darüber gross berichtet wird.WE.

[13:15] Leserkommentar-DE:
Diese Kriecher der Diktatur sollten eines nicht vergessen, wer Verbrechern dient, diese verteidigt und Sie unterstützt, ist auch selbst ein Verbrecher und wird nach dem Systemwechel auch ohne jede Ausrede als ein solcher behandelt werden. Wie dumm muß jemand sein der selbst Familie hat, Kinder hat ein System zu unterstützen welches darauf abzielt den Ast auf dem wir sitzen abzusägen und unserem Volk jede lebenswerte Zukunftsperspektive zu zerstören.
Wer diesen Verbrechern und deren kranker Politik zur Seite steht und hilft das eigene Volk rechtswidrig zu drangsalieren ist ein Verbrecher und ein Volks- Verräter ersten Grades.
Jeder der einen Rest an anstand Charakter und Vaterlandsliebe hat beendet seinen Dienst für solche Dienstherren.

Den Polizeidienst beenden können sie nicht so einfach, weil sie das Einkommen brauchen.


Neu: 2016-03-24:

Belgien:

[17:00] Heute: Nachfüllen unmöglich: Brüssels Bankomaten geht das Geld aus

Es ist generell zu empfehlen, stets einen gewissen Bargeld-Vorrat zu Hause zu haben.

[18:05] Der Bondaffe:

So spannt man den Nervenbogen an. Das Geld zuhause geht aus, man traut sich nicht mehr an den Geldautomaten und im Prinzip werden diese nicht mehr befüllt. Die richtigen Schalterkassen gibt es nicht mehr, die wurden alle abgebaut, jetzt ist man den Geldautomaten vollends ausgeliefert. Man kommt nicht mehr an sein Geld ran. Irgendwann kommt die Panik, aber der Bankrun fällt dann gleich aus.


Neu: 2016-03-20:

Allgemeine Themen:

[18:45] Die Linken wurden losgeschickt: Massen-Demos gegen Flüchtlingspolitik der EU

[10:30] Contra: „Europäische Werte“ – Die Heuchler in der ersten Reihe


Neu: 2016-03-19:

Allgemeine Themen:

[18:15] Mephisto: Reisebericht aus Ungarn:

Wenn wer wissen will wie es wieder wird und bei uns gewesen ist, kommt nach Ungarn !

Bin seit 3 Tagen in Budapest und habe Tränen in den Augen vor Freude und Wehmut gleichzeitig.
1. Eine Augenweide das saubere Stadtbild.
2. In drei Tagen kein einziger Musel, wirklich! Nicht mal einer!
3. Es ist wie in Österreich vor 20 Jahren, 95 Prozent Weiße und nur wenige von anderen "Kulturen",genau soviel wie für eine Gesellschaft zuträglich sind.
4. Sage und Schreibe in drei Tagen erst viermal ein Martinshorn gehört, und das waren Krankenwagen !!!! Kein einziges Mal Polizeieinsatz, in Wien zähle ich zwischen 15 bis 25mal am Tag!
5. Die U Bahn ist so sauber das man nicht mehr raus will.
6. Es ist hier üblich sich zu entschuldigen wenn man aus Versehen jemand anstößt, auch die jugendlichen durchwegs höflich.
7. Von der Sicherheit gar nicht zu sprechen, Frauen aller Altersklassen gehen unbekümmert am Abend, auch alleine flanieren.
Ich könnte noch Seitenweise dieses Land beschreiben das von Menschen mit Hausverstand regiert wird.
Wir Hartgeldler wollen das wieder zurück was uns von der Merkel und ihren Schergen genommen wurde!!

PS: Habe zwei weiße Brasilianische Touristen getroffen die so begeistert von der Sicherheit hier waren und im selben Atemzug Deutschland als die USA von Europa beschrieben.

Dank Orban, der das Gesindel nicht reinlässt. Kommt auch bei uns im neuen Kaiserreich wieder.WE.

[19:00] Der Mexikaner:
Im Bericht wird nichts anderes als der Normalzustand in mitteleuropaeischen Breiten beschrieben. Vermutlich wird es nicht anders als mit einer Befreiung durch Putins Truppen gehen, wenn in Westeuropa wieder Normalitaet einziehen soll.

Ob mit oder Putins Truppen: alles wird radikal umgedreht. Ich habe heute eine interessante Information bekommen: ganze Stäbe arbeiten nicht nur am neuen Staat, sondern auch schon an der neuen Gesellschaft inklusive Umgangsformen.WE.

[19:30] Leserkommentar-DE: Mephisto´s Reisebericht kann ich nur bestätigen.

Als geborener Ungar weiß ich das die Ungarn sehr großen Wert auf Höflichkeit und Disziplin legen. Das fängt schon im Schulalter an, es herrscht und herrschte schon immer Ordnung und große Respekt vor älteren und Lehrern die den Schülern was beibringen konnten. Ich würde sogar behaupten, dass eine gewisse kaiserliche Erziehung noch von der Kaiserzeit übrig geblieben ist.
Keine Ausländer in der Schule und auch keine Gutmenschen Erziehung.
Zudem kommt auch, dass die Familie sehr groß geschrieben wird nicht wie im Westen.
Dennoch muss man sagen, dass der Ungar ein sehr höflicher, Achtungsvoller und stolzer Mensch ist der aber auch gerne feiert und es auch zeigt, von Geiz eben keine Spur.

Die Gastfreundlichkeit gar nicht zu erwähnen. Ein Ungar würde für Wildfremde (außer Musels wegen der Osmanischen Vorgeschichte) alles auftischen was er zu Hause findet und hat um den Gast bestmöglich zu versorgen und zu verwöhnen aber wehe der Gast sagt er möchte nicht mehr oder er wäre satt dann ist der ungarische Gastgeber beleidigt und evtl. sauer!
Nach dem Moto: mein zu Hause ist auch dein zu Hause. Kein Witz, habe bis jetzt noch nichts anderes erlebt.
Kein wunder, dass Georg Habsburg (und auch sein Vater Otto von Habsburg) in Ungarn lebt und das land abgöttisch liebt bzw. liebte!!!
Es war (und wird auch) seine zweite Heimat, es verbindet eben eine langjährige kaiserliche Tradition.

Der Ost-Kaiser dürfte seinen Sitz in Ungarn haben. Beim Cartoons-Aufschalten gibt es wieder bei mir in der Fluchtburg die Kaiserhymne.WE.

Niederlande:

[8:30] Spiegel: Prozess gegen Rechtspopulist Wilders: "Niemand wird mich zum Schweigen bringen"

In den Niederlanden wird Rechtspopulist Wilders wegen Äußerungen über marokkanische Einwanderer der Prozess gemacht. Durch die Flüchtlingsdebatte hat das Verfahren gegen den Islam-Hasser besondere Brisanz bekommen.

Im gesamten, neuen Kaiserreich werden die selben Methoden angewendet: überall gibt es eine ausländerkritische Partei und das gesamte Establishment inklusive Justiz haut drauf. Die kommen alle weg.WE.

[9:15] Der Mexikaner:
Die Habsburger werden vor allem in den Niederlanden richtig ausmisten muessen, dort ist die PC besonders weit fortgeschritten. Dazu hat NL ein massivstes Marrokanerproblem.

Es wird geschehen.


Neu: 2016-03-15:

Griechenland:

[08:45] Griechenland-Blog: Memoranden ruinierten Haushalte in Griechenland

An und für sich mag ich ja diesen Blog. Aber dies ist eine Verdrehung der Tatsachen bzw. Kausalitäten. Griechenland hat sich verschuldet, "daß die Tür ned zugeht". Und DAS ALLEINE ist der Grund für den Ruin. Die Memoranden waren eine Folge aus dem Verschuldungswahn! TB


Neu: 2016-03-11:

Allgemeine Themen:

[11:52] T-Online: Mazedoniens Präsident beschwert sich bitterlich - "Ich habe verstanden, dass wir Europa völlig egal sind"

Griechenland:

[15:01] ET: Idomeni: Flüchtlingskind mit Hepatitis A diagnostiziert - Zahl der Migranten in Griechenland steigt

Trotz mangelnder Unterkünfte und Versorgung wollen die Menschen nicht abreisen; sie hoffen darauf, dass sich die Grenze zu Mazedonien doch noch öffnet.


Neu: 2016-03-10:

Allgemeine Themen:

[19:48] Focus: Nach Schließung der Balkanroute: Diese Länder wollen Merkel nun isolieren

[19:18] Netzplanet: Merkel hat fertig? Auch Estland, Lettland, Litauen errichten Zäune gegen „Flüchtlinge“


Neu: 2016-03-09:

Allgemeine Themen:

[13:27] N24: "Angela Merkels Außenpolitik versagt an fast allen Fronten"

Angela Merkel bezeichnete den EU-Türkei-Gipfel in Brüssel als "Durchbruch", die ausländische Presse sieht das anders. Deutschland und die EU-Institutionen seien in der Defensive.

[15:00] Leserkommentar-DE:
Ein Durchbruch war das allemal. nämlich ein Blinddarmdurchbruch.
Und jetzt ergießt sich der ganze Eiter über den Steuerzahler.

So soll es aussehen.


Neu: 2016-03-08:

Allgemeine Themen:

[10:40] klapsmühle: Europa im politischen Kokainrausch

Die Wirklichkeit ist, dass in zahlreichen europäischen Ländern in der Tiefe schon seit langem mit behäbiger Beharrlichkeit die Welt der Parallelgesellschaften ausgebaut wird. Die Wirklichkeit ist, dass diese, gemäß der Ordnung der Natur, unsere Welt und mit ihr zusammen auch uns, unsere Kinder und unsere Enkel zurückdrängt. Die Wirklichkeit ist, dass die hier Ankommenden nicht im Geringsten die Absicht haben, unsere Lebensweise zu übernehmen, da sie ihre eigene als wertvoller, stärker und lebensfähiger ansehen als unsere. Warum sollten sie diese auch aufgeben? Die Wirklichkeit ist, dass man mit ihnen nicht die in den westeuropäischen Fabriken fehlenden Arbeitskräfte ersetzen kann. Die Tatsachen zeigen, dass die Arbeitslosigkeit unter den nicht in Europa Geborenen über Generationen hinweg, auf eine die Generationen übergreifende Weise viel höher, ja um ein Mehrfaches höher liegt.
Die Wirklichkeit ist, dass die europäischen Nationen nicht einmal jene Massen zu integrieren in der Lage gewesen sind, die Schritt für Schritt, im Laufe von Jahrzehnten aus Asien und Afrika gekommen waren.

Wirklichkeit ist auch, dass wir Bürger zu schwach geworden sind, um den Pöbel der uns regiert und gleichzeitig umbringt aus den Ländern zu jagen. Eine Schande! TB

[08:54] Netzplanet: Norwegen: Moslems kontrollieren Oslos Straßen

Aber wir in Europa brauchen immer noch mehr von diesem Abschaum. TB


Neu: 2016-03-07:

Allgemeine Themen:

[19:28] Welt: "In Tschechien wäre Merkel längst abgesetzt"

Auf dem Flüchtlingsgipfel in Brüssel bemüht sich die Kanzlerin um eine international einheitliche Linie. Eine Umfrage unter Deutschland-Korrespondenten zeigt, wie das Ausland über ihre Politik denkt.

[20:00] Man zeigt uns das echte Kontrastprogramm und dass unsere Politiker echte Irre und Hochverräter sind.WE.
 

[17:27] Sputnik: Swedish Liberals Propose Abortions for Men

The youth wing of Sweden's Liberal Party has proposed that men who don't want to be fathers are allowed a "legal abortion," the Aftonbladet newspaper reported.

[20:00] Reif für die Klapsmühle = Straflager. Echt läuternde Arbeit gibt es dort für euch Irre.WE.
 

[17:07] Mephisto zu: Europa im politischen Kokainrausch

Eine der bewegensden und ehrlichsten Rede eines Politikers die uns von den MSM vorenthalten wurde. Victor Orban traut sich die Wahrheit zu sagen und auch die Lösung, wirklich lesenswert und ergreifend.


[8:20] Telepolis: Slowakei rutscht nach rechts

Vorbild für Europa? Regierungsbildung kaum möglich, die gemäßigten christdemokratischen Parteien räumen den Platz für rechtsextreme und Protestparteien

Ist auch schon egal. Auch dort wird es wieder einen Kaiser geben, aber einen anderen als bei uns.WE.

Griechenland:

[16:58] ET: Griechenland auf dem Weg in die europäische Isolation?

Der Balkan ist zu und Griechenland droht zum Auffanglager Europas zu werden. Ziel der derzeitigen EU-Grenzpolitik ist es, die Öffnung der Binnengrenzen wieder zu realisieren und damit die Regeln des Schengen-Abkommens wieder in Kraft treten zu lassen.


Neu: 2016-03-06:

Allgemeine Themen:

[19:21] Leser-Zuschrift-DE zur Zerstörung dereuropäischen Kultur:

ich bin ein bislang stiller aber sehr regelmässiger und beständiger Leser ihrer Seite. Ich muss da mal was los werden. Unsere europäische Kultur ist - wie jetzt sehr vielen ersichtlich ist- der Zersetzung und Zerstörung preisgegeben. Hartgeldleser und vor allem HG-Redakteure wissen und sehen dies schon jahrelang, sehr viel länger als die Masse es sieht. Dennoch erkennt es jetzt auch die Masse der Bevölkerung -auch die letzten werden es bald erkennen- und genau dies ist der "springende" Punkt.
Warum sieht es die Masse jetzt? Doch nur darum weil die Zuwanderung von Massen an illegaler, kulturfremder, äußerst krimineller und sozial unbrauchbarer Einwanderer total überspitzt und ins Unendliche überreizt wird. Würde das etwas intelligenter und mit Bedacht durchgeführ - was nichts anderes heißt als einen steten Strom dieser Zuwanderer nur aber sehr viel weniger zuzulassen- würde die Zerstörung unserer Kultur wohl tatsächlich funktionieren.
Wenn man sonst keine andere Möglichkeit hat sich zu wehren, sollte man genau diese Taktik anwenden. Das trifft jedoch nur auf die absolute Spitzenpolitik zu, die anderen Politiker sind nur nützliche Idioten die alles mitmachen würden was ihre Karriere fördert (Verräter). Es können nichtmal die Handler etwas dagegen sagen weil es ja genau in deren Richtung geht und sie das ja so angeordnet haben, vorausgesetzt sie bemerken es überhaupt, dass sie mit der "Überspitzung" betrogen wurden oder werden.
Was die IS und den Großterror angeht: das ist genau das effektievste Element dieser maßlosen Überziehungstaktik und würde die Wut -wie bei HG schon immer angesprochen- ins unendliche steigern. Auch wird es ungeheure Massen an Toten in Europa geben aber es geht nicht anders. Gleichzeitig würde auch, wie vom HG-Team schon sehr oft erwähnt, eine andere Gesellschaftsordnung aufgebaut und somit eine gewisse Reinigung eingeleitet wurde.
Fazit: Man lässt etwas scheitern in dem man es total überspitzt und dies bis zum Exzess fördert und verstärkt, in diesem aktuellem Fall wird auch die Dekadenz gleich mitkompostiert. Demnach wäre die Merkel ein absichtlicher Märtyrer, der (die) sich für uns opfern würde. Ich muß zugeben, mein Hass auf sie steigt auch bei mir täglich, denn ich kann diesen Blickwinkel nicht immer aufrecht halten. Man sollte aber dies Möglichkeit nicht unbeachtet lassen.
Kompliment an Redaktion und Leser wegen der seit vielen Jahren sehr sehr wertvollen Analysen und Betrachtungen......


[09:19] compact-magazin: Die Karten sagen die Wahrheit

Der amerikanische Finanzexperte John Mauldin und George Friedman, der Direktor des privaten Beratungsinstituts "Stratfor", welches manchmal auch "Schatten-CIA" genannt wird, haben in einem Material für die amerikanische Zeitschrift Forbes erklärt, warum die Ukraine und die Krim für Russland überhaupt so wichtig sind.


Neu: 2016-03-02:

Allgemeine Themen:

[18:40] Leserzuschrift: Infos eines Reisenden  aus Tschechien:

bin zur Zeit gerade in CZ unterwegs und erfreue mich daran endlich mal keine Kopftücher zu sehen und nur einheimische Sprache.Eine Wohltat.
Keine Angst abends allein durch die Gassen zu flanieren und keine zwielichtigen Gestalten.

Etwas was mir in D inzwischen total abgeht. An jeder Ecke nur noch Ausländer und Fremdsprachen.
Evtl. sollten unsere total verblödeten Politiker einmal im Jahr irgendwo ZangsUrlaub machen müssen in irgendeiner Ecke auf dieser Welt wo es nur Einheimische gibt und sie die Fremden .. ich wäre für Mongolei oder so.

Nun zum innenpolitischen hier :
1)
Es gibt auch hier nun eine Registrierkassenpflicht mit OnlineAnbindung direkt ans Finanzamt !!!
Das heißt Umsätze gehen in realtime direkt an das Finanzamt !
Für jeden Krämerladen obligatorisch und davon gibt es hier noch eine ganze Menge trotz all der Konsumtempel !
Wer mehr wissen will : EET ist das Schlagwort

2)
Es gab am ersten FebruarWochenende eine Protestaktion gegen Islamisierung--am Pranger die Polizei wegen einer handvoll Verletzten.
20000 Demonstranten und 1000 Polizisten... das geht in D anders aus (Beispiel : S21)

3)
Dann ist man sehr skeptisch gegenüber Deutschlands AsylPolitik...(wen wundert es ).
Besonders traut keiner der Türkei - das sie auch nur irgendetwas an den Flüchtlingsströmen durch ihr Land ändert.Milliarden hin oder her.

4)
Montag war Merkel Dauerthema auf allen Radiostationen mit Originalzitaten.
Sie muß wohl irgendwo imFernseh aufgetreten sein in der ARD

5)
Ganz großes Thema : Internetüberwachung
Man möchte einen personalisierten Internetzugang einrichten.
Ganz großes Thema : Videoüberwachung.
In Prag ist es schwierig mittlerweile von keiner Kamera erwischt zu werden - fast wie London
Dann wurden auch ( oder werden immer noch ) Autokennzeichen automatisch erfaßt und gespeichert..im ganzen Land

6) Eine Partei des Parlaments hat sich nun ganz offiziell umbenannt :
Usvit s Blokem proti islamu -- Block gegen den Islam
Machen Sie das mal in D !

Am 5. März wählt die Slovakei...dann haben wir nach Polen und Ungarn wohl die 3. Regierung die von der EU mißbilligt wird.

Der selbe Steuerterror wie bei uns.WE.


Neu: 2016-03-01:

Griechenland:

[8:15] Sie verprasst unser Steuergeld: Merkel drängt EU zu 300 Millionen Euro Soforthilfe für Griechenland


Neu: 2016-02-29:

Griechenland:

[11:23] das Gelbe: Die Lage gerät außer Kontrolle. Die ersten zwei zukünftigen "Hotspots" brannten bereits

Leser-Kommentar-AT:
"Schuld" sind natürlich wir hier in Österreich...
Angeleitet von einem Österreicher (!!!) - Walter Baier (KPÖ) wurde am Wochenende in Athen fleißig gegen Österreich demonstriert:
http://derstandard.at/2000031899429/Protestkundgebung-in-Athen-gegen-Oesterreich Mehr braucht man nicht...


Neu: 2016-02-28:

Großbritannien:

[10:14] DWN: London: Zehntausende protestieren gegen Erneuerung der Atomwaffen

Frankreich:

[10:17] DWN: „Nichtsnutz", „Mistkerl": Bauern attackieren Präsident Hollande

Polen:

[10:15] DWN: Tausende protestieren in Polen gegen die Regierung

Großbritannien, Frankreich, Polen, Proteste allenortens. Europa wird zum Druckkochtopf! TB

Griechenland:

[09:45] telepolis: Austerität und Ausgrenzung

... Da fällt natürlich auf, dass Deutschland mal wieder völlig von der Verantwortung ausgenommen wird. Schon vergessen, wie Griechenland in der ersten Hälfte des letzten Jahres nicht nur "im Regen stehen gelassen", sondern regelrecht erpresst wurde, ein von der Mehrheit der wahlberechtigten griechischen Bevölkerung abgewähltes Austeritätsprogramm durchzusetzen.


Neu: 2016-02-27:

Allgemeine Themen:

[10:30] Thorsten Polleit: Lösungen für Europas Probleme

[8:00] DWN: Gegen Austerität: Schwere Niederlage für Regierung in Irland

Die Iren haben den schönen Worten ihrer Regierung über den Zustand des Landes keinen Glauben geschenkt: Für die Partei von Regierungschef Enda Kenny setzte es eine schwere Niederlage. Die Iren sind seit langem über den Austeritätskurs empört, den das Land fahren muss. In die Rettung der Banken waren dagegen Milliarden gegangen.

Das ist so in der Demokrattie: wer zu wenig Geld verteilt, verliert die nächsten Wahlen.WE.


Neu: 2016-02-26:

Ungarn:

[10:30] Leserzuschrift-DE zu Orbán: Ich will meine Töchter vor Kölner Verhältnissen schützen

Auf die Frage, wie er zu den Plänen stehe, große Kontingente an Flüchtlingen aus der Türkei zu holen und auf die EU-Mitgliedsstaaten zu verteilen, antwortete Orbán: „Mich würden sie hier in Budapest am Laternenmast aufhängen, wenn ich dem zustimmen würde."

Ein vernünftig denkendes Staatsoberhaupt, das die Interessen seines Volkes vertritt UND uns sagt, was wir mit unseren Volksvertretern - Pardon - Verrätern am besten machen sollen....

Osteuropa soll uns ständig den Spiegel vorhalten, das ist die Absicht.WE.

[11:45] Leserkommentar-AT:
... jetzt sagt man dem Volk schon genau was mit Gender-PC-Multikulti-Politikern gemacht werden soll! Das ist wohl ein ganz klarer Auftrag an den Mob - versteckt in einem Orban-Interview.
Wenn der Mob in Rage gebracht wurde (Crash, Terror od. beides) wird er sich sicherlich daran erinnern.
Good Luck, allen Polittrotteln, beim Wettlauf ins (vielleicht) schützende Gefängnis!

Es kann auch so gemeint sein.


Neu: 2016-02-23:

Allgemeine Themen:

[13:41] Kopp: Norwegen warnt vor Zusammenbruch Schwedens und will Grenzen notfalls mit Gewalt schützen

Großbritannien:

[19:53] n-tv: Schwere Explosion in englischem Kraftwerk

Bisher kein Hinweis auf einen Anschlag! TB

Griechenland:

[8:00] Heise: Griechenland: Tsipras im Gegenwind


Neu: 2016-02-22:

UK:

[18:45] DWN: Spekulanten wetten auf Zerfall der EU: Britisches Pfund stürzt ab

Niederlande:

[17:30] Unzensuriert: Tabuthema Islamkritik: Für das Tragen einer Schweinchenmütze verhaftet

Der Anführer der Pegida-Bewegung in den Niederlanden, Edwin Wagensveld, wurde verhaftet, weil er eine Mütze in Form eines Schweinekopfs trug. Diese auffällige Mütze wird in der Regel von Kindern getragen und ist so ziemlich überall erhältlich. Die niederländische Polizei interpretierte das Kleidungsstück als offene Provokation Wagensvelds gegenüber dem Islam.

Der Staat ist dort noch verrückter als bei uns.

Griechenland:

[20:00] Gaby im Gelben: Essig in den Wein, sorry

[18:20] DWN: Griechenland: Versuch der Abschaffung von Bargeld scheitert kläglich


Neu: 2016-02-19:

Allgemeine Themen:

[08:43] youtube: L'Europe!!!!

Unbedingt anschauen! TB

[10:03] Dasselbe Video auf deutsch! TB

[09:40] Leser-Kommentare-AT/DE zum Video:

(1) Vielen Dank für diese tolle Video! Sehr erbaulich! Das sollten sich alle Schulklassen in der Früh vor dem Unterricht anschauen!

(2) Dies sollte ein Pflicht-Video in allen europäischen Schulen / Universitäten sein und täglich von "unseren" verstrahlten Politikzertretern angesehen werden. Tolles Video welches man mit Stolz anschauen und weiterverbreiten soll!

[15:00] Der Vollstrecker:
Musste es 2 x ansehen da ich beim ersten Mal nur Tränen in den Augen hatte.
Und in den Universitäten sollten früh - Mittag und abends gezeigt und von den Prof gesehen werden!!!


Neu: 2016-02-18:

Allgemeine Themen:

[19:18] ET: Schwedens Polizei: Brauchen 10.000 Beamte mehr, sonst ist Rechtsstaat am Ende  

Schwedens Polizei hat es nicht mehr im Griff: 20.000 Polizisten gibt es und diese bräuchten dringend 10.000 Mann Verstärkung. Das schwedische Rechtssystem stehe sonst vor dem Aus, warnt ein Stockholmer Kommissar.

UK:

[19:31] Spiegel: "Erschreckend, die Stimmung gegen Europa"

Seit zwei Jahrzehnten lebt und arbeitet Holger Schmieding in Großbritannien. Der Chefvolkswirt der Berenberg Bank bangt mehr denn je um die Zukunft Europas - und um die Stärke des Finanzplatzes London.


Neu: 2016-02-14:

Allgemeine Themen:

[19:11] Focus: Stößt Schweden in der Flüchtlingskrise endgültig an seine Grenzen?

Schweden galt lange Zeit neben Deutschland als ein Paradies für Flüchtlinge. Diese Fassade beginnt jedoch nach und nach zu bröckeln. Rechtsradikale Stimmen gegen Flüchtlinge werden lauter, die Regierung verschärft die Asylgesetze.

[09:29] DWN: Merkel isoliert: Frankreich lehnt deutsche Flüchtlings-Politik ab

In ungewohnt klaren Worten hat der französische Premier Valls den Plänen Angela Merkels zur Flüchtlings-Krise eine Abfuhr erteilt: Paris lehnt Kontingente ab und will die offizielle Botschaft aussenden, dass die EU keine Flüchtlinge mehr aufnimmt. Es wird eng für Angela Merkel.

Und nun stelle man sich einmal vor, wir stark Deutschland isoliert sein wird, wenn ganz Europa die deutsche Bank retten muß! TB

[10:23] Leser-Kommentare-DE zum baluen TB-Kommentar:

(1) Vielleicht wurde die ganze Bankenrettungs- und Haftung aller Deutschen Spareinlagen auf ganz Europa nur deshalb gemacht damit alle EUROPÄER dann die Deutsche Bank retten müssen.

(2) Egal, denn fällt Deutschland (isoliert), fallen sie alle. Wenn der Hauptnagel BRD aus der Wand fällt, geht die EU und sowie der Euro unter. Das will ich erst sehen.

[12:45] So wird es später aussehen: die Merkel mit ihren Flüchtlingen wird schuld daran sein, dass das Finanzsystem und der Euro untergegangen sind. Daher ist sie auch zentral in der Mitte am Economist-Cover 2016.WE.

Griechenland:

[20:00] MMNews: Gabriel will weiteren Schuldennachlass für Griechenland

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) hat die Europäische Union vor ihrem Flüchtlingsgipfel dazu aufgerufen, Griechenland nicht zu isolieren und in der Schuldenkrise noch einmal deutlich entgegenzukommen. In einem Beitrag für die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (Montagsausgabe) schreibt der SPD-Vorsitzende, der Ausschluss oder die Ausgrenzung eines Mitgliedsstaates aus dem Schengenraum seien Scheinlösungen, "die die europäische Debatte vergiften".


Neu: 2016-02-12:

Frankreich:

[11:04] kji: Französische Nationalversammlung stimmt Verfassungsänderung aufgrund Pariser Anschläge zu

Griechenland:

[16:15] Versuchter Sturm auf das Parlament: Proteste in Athen: Schwere Ausschreitungen zwischen Bauern und Polizei


Neu: 2016-02-11:

Allgemeine Themen:

[11:30] ortneronline: Die nächsten Flüchtlinge werden Europäer sein

Griechenland:

[13:24] Focus: Bei Tsipras läuft gar nichts: Griechenland droht im März der Doppel-Grexit

[15:00] Silberfan:
Bei solchen Meldungen, wie auch die Wahlen in Deutschland und der leeren Comex sowie der Default der Deutschen Bank, werde ich den Gedanken nicht los, dass dieser Monat März ganz anders verläuft.

Im März dürfte bereits alles am Boden liegen.WE.
 

[09:04] griechenland-blog: Griechenland steht auf Messers Schneide

Auch wenn das "Griechenland-Thema" Anfang August 2015 von den Medien abgebrochen wurde, ist es aktueller denn je. Nur, die Politker haben die Ablenkung durch die Asylkrise sehr genossen. Bei der Asylkrise kann man ja die Gründe auf andere schieben. Beim Euro und Griechenland wird's eher schwer! Repariert wurde in dieser "medialen Waffenstillstandszeit" freilich nichts! TB


Neu: 2016-02-09:

Allgemeine Themen:

[12:43] Leser-Reisebericht aus Südeuropa:

Bin von meiner Südeuropareise gerade wohlbehalten zurück gekehrt. Neben dass ich meine eigenen Silberbestände aufstocken konnte, gab es einige interessante Beobachtungen auf dem Nachhauseweg. An der Grenzen zu Frankreich wurde auf den Hinweg und Rückweg nur sporadisch kontrolliert, in erster Linie aber "neutrale" Transporter und LKWs, bei PKWs Personen mit arabischen Aussehen oder Einzelpersonen. An den Tankstellen viel Polizei zu sehen. Parkplätze wurden Streckenweise gesperrt und LKWs / Transporter unter die Lupe genommen.

In der Bevölkerung ist der "Willkommens" Kurs von Merken wie bereits von mir Berichtet, ein rotes Tuch und ein Tabubruch gutem Anstand. Immer wieder hieß es in den Gesprächen "Merkel el diablo" oder "Merkel le diable" zu Deutsch "Merkel ist der Teufel". Man kann nicht verstehen warum Merkel nicht nur ihr eigenes Volk verrät und verkauft, sondern ganz Europa mit in den Abgrund stürzt. Die nächste frage die sich auftat, warum niemand in der Lage sei, dieses Treiben zu beenden, und alles die das zu verantworten haben, vors Gericht zu stellen. Hinter vorgehaltener Hand spricht man von einem neuen Krieg in Europa, den in erster Linie Merkel und die aus Brüssel / USA zu verantworten haben.

Nur wenige hätten sich auf das kommende vorbereitet, da man praktisch keine Möglichkeit mehr habe sich etwas Geld für Notzeiten oder sonst etwas beiseite zu legen. Steuern und sonstige Abgaben würden sie auszehren und ruinieren. Überall sieht man fortscheitenden Zerfall der Infrastruktur und zunehmende Verarmung bei der Stammbevölkerung. Die Musels und Schwarzafrikaner zeigen seit meinem letzten Besuch vor einem halben Jahr immer offener was sie von uns halten und das sie sich unter keinen Umständen integrieren wollen. Gerade die zuletzt genannten laufen hier nur noch in ihren Traditionellen Kleidern herum die Frauen auffällig bunt. Eingekauft wird bei Aldi oder Lidl die zum Teil schon extra Ware für Zuwanderer in ihren Regalen anbieten. Ihre großen und kleinen Geschäfte machen die Zuwanderer dort wo man gerade sitzt oder steht. Wie ich schon vor kurzen berichtet habe, stimmen die Meldungen, dass Musels sich nicht auf die Toiletten setzen wo zuvor Christen waren, sondern direkt neben die Schüssel, konnte dies selber beobachten (siehe Archiv).
Wird echt Zeit, das uns der Kaiser / König von all diesem Abschaum der Menschheit befreit

[13:20] Es ist interessant, wie Merkels Flüchtlingspolitik dort ankommt. Aber diese Länder haben selbst massive Moslem-Probleme, wie man sieht. Alles selbstgemacht.WE.

Griechenland:

[09:00] DWN: Börse in Athen stürzt auf das Niveau von 1989 ab

Die griechische Börse sackte am Montag drastisch ab. Das Land ist weit von einer Einigung mit der Troika entfernt. Die globale Krise könnte dazu führen, dass Griechenland nicht mehr zu retten ist und als erstes Land die Euro-Zone verlassen muss.


Neu: 2016-02-08:

Allgemeine Themen:

[8:50] Sie hatten genur von der linken Brut: Warum kam es zum rechtsnationalen Umschwung in Polen?

Stimmenkauf war natürlich auch dabei.

UK:

[10:00] Das ist eindeutig: Umfrage: 92 % der Briten wollen raus aus der EU

Griechenland:

[8:45] GR-Blog: Griechenland droht gefährlicher Teufelskreis


Neu: 2016-02-06:

Allgemeine Themen:

[8:45] Video: Mobilisierungsvideo - Festung Europa / PEGIDA in Dresden 6.2.2016

Heute soll es europaweit Pegida-Demos geben. Zufall? sicher nicht.WE.


Neu: 2016-02-04:

Allgemeine Themen:

[08:30] ET: Norwegens Militärchef: Europa wird für den Erhalt seiner Werte kämpfen müssen

Geht aber nur, wenn man vorher die derzeitigen europäischen aber auch die meisten nationalen Machthaber austauscht! Die sind ein wesentlicher Faktor in der Zerstörung europäischer Kultur, neben TTIP, CETA, ESM etc etc! Es gibt viel zu tun! TB

Finnland:

[08:17] uutiset: President Niinistö: Migrants pose challenge to western values

President Sauli Niinistö has used his address to parliament to criticise international agreements on asylum. Niinistö says that current international rules on helping refugees are outdated, and the right to seek asylum has become a subjective right to come to Europe—even without grounds to receive asylum.

Währenddessen kriecht der österr. Präsident den Saudis hinten rein und freut sich auf bzw. unterstützt die Errichtung des Abdullah-Zentrums in Wien! TB

[11:00] Das wurde Fischer wohl von seinem Handler befohlen.WE.


Neu: 2016-02-03:

Allgemeine Themen:

[13:48] T-Online: Grenzschließungen in Europa würden 110 Milliarden Euro kosten

Was kosten 50 Millionen Traumatisierte? TB


Neu: 2016-02-02:

Allgemeine Themen:

[20:35] Metropolico: Finnland bereitet sich auf den Ernstfall vor

Finnland hat wie der nordische Nachbar Schweden angekündigt, abgelehnte Asylbewerber auszuweisen. Zudem steht die Befürchtung im Raum, dass über die Grenze zu Russland Immigranten massiv versuchen, in das Land zu strömen. Finnland bereitet sich auf den Ernstfall vor und erwägt zur Grenzsicherung auch Militär einzusetzen.  

Griechenland:

[20:21] Wiwo: Proteststurm in Griechenland

Bauern versperren die Straßen, Anwälte verweigern die Arbeit und selbst Händler schließen ihre Geschäfte: In Griechenland rollt die massivste Streikwelle seit Jahren. Das Volk fordert die Aussetzung der Rentenreform.

UK:

[12:00] ET: Scharia-Gesetz: Alkoholverbot für britische Parlamentarier aus dem Westminster Palace

Wegen einer Großrenovierung im britischen Westminster Palace müssen die Abgeordneten umziehen. Die Politiker aus dem Unterhaus werden in das naheliegende Richmond House übersiedeln in dem das Gesetz der Scharia herrscht.

Sollen die Abgeordenten vor dem Ende ihrer Demokratie noch spüren, was sie da reingelassen haben?WE.

[12:30] Leserkommentar:
Oh, das wird hart. Denn diese Demokratie ist doch auch für viele Abgeordnete nur noch im Suff zu ertragen.


Neu: 2016-02-01:

Allgemeine Themen:

Frankreich:

[12:14] n-tv: Hollande begnadigt 66-Jährige

Der Silberfan dazu:
Ist das nicht ein toller gnädiger Präsdent, der fliegende Hollande? Was lernen wir daraus, wenn wir uns diesen Fall einmal ansehen.
Eine Frau hat eine Schußwaffe mit der sie einen (ihren) Mann tötet, weil dieser sie geschlagen und (ihre, seine) Kinder misshandelt hat.
Wir haben hier einen Fall von Selbstjustiz! Eine Scheidung und Verbot in die Nähe seiner Familie zu kommen ging wohl nicht? Was ist das für Staat? Es ist noch eine weitere Botschaft an alle: Sollte irgend jemand, eine Frau schlagen, dazu noch begrapschen oder vergewaltigen gilt seit diesem Fall das Mittel der Selbstjustiz, Peiniger erschießen zu dürfen? Sollten Pädoilitker oder Migranten Kinder misshandeln, darf die Mutter diese dann auch erschießen, das Gnadengesuch dürfte einen Freibrief gleichkommen ein solches Verbrechen zu bestrafen im Notfall auch von der Schußwaffe gebrauch zu machen und dafür nicht ins Gefängnis zu müssen. Der Wild West Dschungel ist schon da.


Neu: 2016-01-27:

Allgemeine Themen:

[10:49] ntv: Polens Justizminister wird auch Staatsanwalt

Polens Regierung hält unverändert am radikalen Reformkurs fest: Nach dem Verfassungsgericht und den Medien verlieren nun auch die Staatsanwaltschaften ihre Unabhängigkeit. Sie unterstehen künftig der Kontrolle des Justizministers.

Italien:

[08:15] Der Schrauber zum hosenlosen Italiener von gestern:

Liebe Italiener, überlegt Euch das ganz genau, ob Ihr wirklich dafür sorgt, daß die Beamten ihre Arbeitszeit zur Arbeit nutzen. Dann bekommt Ihr nämlich deutsche Verhältnisse! Wollt Ihr das wirklich? Ich fordere Arbeitsverbot für Beamte, Einführung von Kaffeesauf- und Ballerspielpflicht. Nur so läßt sich der durch Beamte angerichtete Schaden begrenzen oder gar verhindern.

Griechenland:

[09:22] griechenlandblog: Griechenland wird wieder das Geld ausgehen

Leser-Kommentar-DE:
Na ja, falls Merkel und Schäuble dann noch in der Regierung sein sollten, werden sie sicherlich bestimmen, dass wir die Renten der Griechen auch noch schultern sollen. Schließlich haben wir soviel bereichernde Neuzuwanderer auf's Auge gedrückt bekommen, dass das für uns nur eine Kleinigkeit sein kann (Ironie aus).


Neu: 2016-01-26:

Allgemeine Themen:

[20:19] Presse: Italien: Wenn der Beamte in Unterhose zur Stempeluhr geht

Der Betrug an der Stempeluhr gehört in vielen italienischen Ämtern zum Alltag. Ein neues Gesetz soll das nun ändern.

[13:45] Die spinnen, die Römer: Rom verhüllt nackte Statuen wegen Rohani

[8:40] So ist es richtig: Briten und Dänen bei Pegida: "Werden nicht tatenlos zu sehen, wie sich unsere Länder in islamische Staaten verwandeln“

Schweden:

[14:38] sputnik: Flüchtlinge dürfen ohne Führerschein fahren

Fahren ohne Führerschein? Kein Problem – während die Schweden Zehntausende Kronen Bußgeld dafür zahlen müssen, dürfen Migranten nun wohl ungehindert am Steuer sitzen. Ein Gericht hat einen Bosnier freigesprochen, nachdem dieser sich weigerte, eine Kopie seiner Fahrerlaubnis aus seinem Heimatland anzufordern, berichtet die Zeitung Fria Tider.


Neu: 2016-01-24:

Allgemeine Themen:

[11:08] Welt: Ohne ein Wunder stürzt Portugal uns in eine tiefe Krise

Portugal ist mit fast 130 Prozent seiner Wirtschaftskraft verschuldet. Und was macht die Linksregierung? Setzt auf noch mehr Schulden und will Reformen zurücknehmen. Das kann ernste Folgen haben.


Neu: 2016-01-21:

Allgemeine Themen:

[20:34] Sputnik: Dänemark: Flüchtlingslager künftig nur außerhalb von Städten?

Beschlagnahme von Wertgegenständen, erschwerter Familiennachzug – Dänemark hat heute in zweiter Lesung ein neues Asylgesetz gebilligt und  gleich danach auch noch einen Antrag der Dänischen Volkspartei  - Flüchtlingslager außerhalb von Städten einzurichten – zum Beschluss erhoben.

[19:26] RT: Moldawien: Tausende stürmen Parlament gegen pro-EU Regierung – West-Medien ignorieren das Ereignis

In Moldawien demonstrieren seit Monaten Tausende gegen die von Korruptionsskandalen zerrüttete pro-EU-Regierung. Am gestrigen Mittwoch stürmten Demonstranten das Parlament und forderten Neuwahlen. Wie bereits bei den Massenprotesten im Oktober 2015 hält sich der mediale europäische Mainstream, insbesondere in Deutschland, auffällig in der Berichterstattung zurück, denn im Gegensatz zum Maidan in Kiew „droht“ in Moldawien die „pro-russische Opposition“ bei Neuwahlen zu gewinnen.

[13:33] youtube: Was Europa bedeutet

Europa hat mit Brüssel ungefähr so viel zu tun wie Uhrenmechanik mit Muhammad Ali! TB

[8:30] DWN: USA leiten Untersuchung gegen Nato-kritische Parteien in Europa ein

Der US-Kongress hat die Geheimdienste beauftragt, weitreichende Untersuchungen über EU- und Nato-kritische Parteien in Europa durchzuführen. Die Amerikaner vermuten, dass diese Parteien von Russland unterwandert sind. Sollten die Geheimdienste zur Auffassung gelangen, drohen den Parteien weitreichende Konsequenzen.

Es stimmt, FPÖ, FN & co werden teilweise von Russland aus gesteuert. Was hier aber rauskommen soll, ist dass die EU von den USA gesteuert wird.WE.

[9:10] Leserkommentar-AT:
Das wird ja immer grotesker! Die Amis laufen jetzt Amok, oder was?
Mit welcher Berechtigung glauben sie das machen zu können? Weil Bimbo das so will?

Weil sie glauben, die Welt gehört ihnen. Aber nicht mehr lange.WE.

[10:20] Leserkommentar-DE:
Was maßen die sich an ? Achja und was drohen denn dann für "weitreichende Konsequenzen"?
Es wird Zeit dass diese kriminelle Bande mal ordentlich ein paar auf die Finger bekommt und deren allmächtige Größenwahnsinnsfanatasien beendet werden. Verbrecher und Kriegstreiber und Ausbeuter anderer Völker sind das und sonst gar nichts.

Griechenland:

[16:48] WiWo: Griechenland bezahlte Rechnungen in Höhe von sechs Milliarden Euro nicht


Neu: 2016-01-20:

Ungarn:

[09:02] DWN: Ungarn trifft Vorbereitungen für Zaun an Grenze zu Rumänien

Ungarn will auch seine Grenze zu Rumänien mit einem Zaun schützen, sollte dies wegen neuer Flüchtlings-Routen notwendig werden. Ungarn hat bereits vor Monaten seine Grenzen zu Serbien und Kroatien dichtgemacht.

Bald werden die Ungarn Zäune an den Nord-West-Grenzen errichten müssen, da viele unzufriedene EU-Flüchtlinge Asyl in diesem Lande suchen werden! TB

Griechenland:

[18:30] Der Bondaffe: ZINSENTWICKLUNG: Muss man besorgt sein? Der Zins für griechische Staatsanleihen steigt wieder deutlich an


Neu: 2016-01-18:

Allgemeine Themen:

[11:24] ET: Griechischer Staatspräsident: Türkei kooperiert mit Schleusern


Neu: 2016-01-15:

Allgemeine Themen:

[17:30] Die Blutsauger: Steuerquote: Österreich überflügelte 2014 erstmals Schweden


Neu: 2016-01-14:

Frankreich:

[13:56] Armstrong: Revolution in Frankreich: Eliten in Panik – Armee und Polizei stehen mehrheitlich hinter dem Front National

[08:15] ET: Die Schleusen sind offen: Flutung des französischen Eurotunnels gegen Flüchtlinge

Mephisto:
Das muss man den Franzosen lassen, die greifen durch ! Sie Fluten den Bereich vorm Eurotunnel und mit Bulldozern wird das Camp platt gemacht. Man stell sich das bei uns in Österreich vor. Alleine die Diskussion: Nennen wir es Feuchtigkeit oder H2O Steigerung, weil Fluten ist so grauslich!


Neu: 2016-01-11:

Italien:

[15:10] kopp: Selbstmordwelle unter Italiens Sparern: Bankenrettung und Zwangsenteignung kosten 560 Menschenleben


Neu: 2016-01-10:

Allgemeine Themen:

[12:24] IWB: Awesome, intelligent man. Poland, Hungary, Czech Republic, Slovakia, all protecting their Nations

Polen:

[15:57] T-mobile: Minister: Polen hat demokratischere Medienregeln als Deutschland

Schweden:

[17:20] orf: Schweden diskutiert über Rückkehr zur Wehrpflicht

Das hätte jemand vor einme jahr einmal wagen sollen! Aus den hättens Köttbulla gemacht! TB


Neu: 2016-01-09:

Allgemeine Themen:

[9:45] Das kommt: EG-Prognose: Europa wird mit USA brechen und sich Russland zuwenden


Neu: 2016-01-08:

Griechenland:

[16:15] Silberfan zu Rentenreform, Tilgungstermine, Euro-Treffen Pleitekalender 2016: Bis Ende März droht Griechenland jede Woche der Bankrott

Die Griechen, oder besser die Banken, brauchen nichts zu befürchten, bevor der GRXIT kommt, bricht alles zusammen, weltweit.

Das ganze GR-Theater ist nur Diskreditierung der Politik. Die Musik spielt beim Terror.WE.


Neu: 2016-01-07:

Allgemeine Themen:

[19:25] Blick: Slowakei nimmt keine Muslime mehr auf!

Die Slowakei will keine muslimischen Flüchtlinge aufnehmen. Das kündigte Regierungschef Robert Fico am Donnerstag als Reaktion auf die Übergriffe in Köln und Hamburg an.

[19:45] Sehr vernünftig! Die Osteuropäer werden uns vom Islam befreien müssen.WE.
 

[19:22] Sputnik: Finnische Polizei verhindert "Kölner" Aktion in Helsinki

Rund 1.000 Flüchtlinge sind am Vorabend von Silvester aus ganz Finnland nach Helsinki gereist, um im Zentrum der finnischen Hauptstadt eine ähnliche Aktion wie in Köln am Bahnhofsplatz zu veranstalten, wie aus Polizeikreisen bekannt geworden ist.

[19:45] Der beste Beweis dafür, dass diese Übergriffe europaweit organisiert wurden. Mehr dazu in meinem am Samstag erscheinenden Artikel auf MMnews.WE.

Frankreich:

[16:08] Blick: In Frankreich brannten über Silvester über 800 Autos

[8:30] Echt sozialistisch: Frankreich will Bürgerrechte dauerhaft drastisch einschränken

Erst unter König Luis XX wird es diese wieder geben.

Griechenland:

[9:00] Wegen der hohen Steuern: Warum in Griechenland der Benzinpreis nicht sinkt


Neu: 2016-01-03:

UK:

[16:50] Nachtwächter: Mord-Anschlag auf Nigel Farage – Radmutter-Sabotage

[19:15] Leserkommentar-DE:
Damit hatte ich allerdings schon lange gerechnet. Wer so vielen Menschen auf die Füße tritt und getreten hat, wird sich bei dem besonders korruppten Sysrtem mit ihrer Blutsaugermonarchie und "Elitenfamilienstandort" wohl kaum über einen solchen Anschlag wundern, auch das Opfer selbst nicht. Es dürfte aber eher eine Warnung gewesen sein, der nächste Anschlag wird wohl tödlich sein (Selbstmord oder Unfall).

Bald wird er ein Held sein.


Neu: 2016-01-02:

Frankreich:

[09:24] orf: Über 800 Autos brannten in Silvesternacht

Diese Zündler waren aber zumeist Menschen mit Aufenthaltserlaubnis oder Staatsbürgerschaft! Was wieerum beweist, dass schon die Integration aber auch Versorgung mit Arbeitsplätzen der Erst- und Zewitankömmlinge über weite Teile Frankreichs gescheitert ist! TB

[10:27] Leser-Kommentar-DE zu den brennenden Autos:

Aber die Integration der Flüchtlinge in Deutschland klappt bestimmt!? Wir schaffen das, hat man uns gesagt! Es wird alles gut, hat man uns auch gesagt und gewalttätig sind sie auch nicht sagen uns die Medien immer wieder. Die popo-litiker haben uns das doch versprochen! Es sind doch keine Terroristen die wir in unser Land gelassen haben? ODER? Mutti lügt uns doch nicht an, ODER? Satire aus.

 

 

© 2006 - 2019 by Hartgeld GmbH