Informationen Russland

Informationen zum heutigen Russland und Umgebung sowie zum neuen Zarenreich.

Neu: 2015-12-29:

[11:50] Stern: Moskau macht an Silvester den Roten Platz dicht

Es ist, als würde New York zum Jahreswechsel den Zugang zum Times Square verbieten: Normalerweise versammeln sich in Moskau zu Silvester Tausende zum Feiern - aber in diesem Jahr ist das nicht erwünscht.

Offenbar aus Furcht vor Anschlägen bleibt der Rote Platz in Moskau in der Silvesternacht erstmals für die Öffentlichkeit geschlossen. Jeder, der sich zu dem Platz begebe, um auf den Anbruch des neuen Jahres zu warten, werde von der Polizei fortgeschickt, wurde Moskaus Sicherheitschef Alexej Majorow am Montag auf der Rathaus-Website zitiert.

Damit zeigt man uns, dass Russland sein Volk vor dem Terror, der sicher bei den Silversterparties beginnt, vor dem Terror schützt, wir aber nicht.WE.

[13:15] Leserkommentar-DE:
Das beweist aber auch, dass Russland mehr weiß als es einem Lieb ist. Die Russische Geheimdienste wissen es und unsere europäische Geheimdienste wissen es auch, dass es Anschläge am Silvesterabend geben wird, tun aber nichts dagegen.
Sie lassen das Volk glauben es sei alles im grünen Bereich als würden sie alles im Griff haben.
Ich möchte nicht in der Haut der Verantwortlichen stecken wenn es losgeht und bleibe am Silvesterabend schön brav zu Hause, wie es sich gehört.

Russische Geheimdienste und Think Tanks steuern das ganze Szenario zu einem guten Teil.WE.


Neu: 2015-12-28:

[09:42] sputnik: Lawrow: Überwiegende Mehrheit in der EU bewertet Konfrontation mit Moskau als Fehler

„Manchmal widerspricht das, was sie von der Tribüne sagen, dem, was sie unter vier Augen sagen, wenn niemand zuhört", sagte der Minister in einem Interview für den TV-Sender Swesda. „Einzeln genommen, sagt mir eine überwältigende Mehrheit der EU-Mitglieder das, was ich für vernünftig halte – es sei ein Fehler, eine Konfrontation mit Russland wegen der Ukraine zu starten, die eigentlich selbst ein Opfer der EU-Politik wurde."

[12:30] So soll es gesehen werden: die EU als Lakai der USA.WE.


Neu: 2015-12-24:

[15:00] Sputnik: Italiener wählen Putin zum „Zar“ der Weltpolitik

Die Italiener halten Russland laut einer Umfrage für das einflussreichste Land der Welt, und seinen Präsidenten Wladimir Putin für den mächtigsten Politiker in der Weltarena, schreibt Il Libero Quotidiano.

Das ist sicher auch Design. Putin, einer der Königsmacher soll wie ein richtiger Politiker dastehen, im Gegensatz zu unseren Hochverrätern.WE.


Neu: 2015-12-23:

[14:30] Leserzuschrift-DE: Eindrücke von einem Russland-Besuch:

Freunde des Kaisers, Freunde der Metalle !

Ich war gerade mal wieder für 2 Wochen mit meiner Frau in RU und ich kann dem russ. Volk immer wieder nur meine Hochachtung entgegenbringen in Sachen Leidensfähigkeit und Geschlossenheit. Mittlerweile würde ich sagen dass 95% der Bevölkerung Russlands hinter Putin steht, so wie ich als Deutscher. Ich möchte aber auch zum Jahresende "Ritter Walter" dafür gratulieren wie er im Laufe der Zeit seine Einstellung und seine Berichterstattung ggü. RU geändert hat (inkl. einer eigenen RU-Seite). Anfangs war er nicht immer ein Freund des russ. Bären. Dies zeugt von Selbsterkenntnis und der Fähigkeit eigene Standpunkte hinterfragen zu können.

Das derzeitige geopolitische Szenario ist definitiv für RU eine Schicksalsfrage. RU ist noch immer mit 70% Exportanteil Öl auf den Ölpreis angewiesen, aber daneben auch auf den europäischen Gasmarkt. Wenn der mit dem Sturz Assads verloren geht und die Saudis, Kataris Ihr Gas über Syrien, Türkei nach Europa bringen, dann hat RU final verloren. Daher der "nicht risikolose" Einsatz RU in Syrien, der bereits mit Toten (SU-24 Abschuss durch die Türkei mit Billigung der NATO) und hohem Aufwand (Kosten) verbunden ist. Die US- / Obimbo-
Administration (inkl. Sultan Erdowahn - der verfolgt seine eigenen Ziele) wird natürlich alles tun um weiter die "menschenfreundlichen" Regimes im Saudi-Land zu unterstützen + versuchen Assad wegzuputschen, denn mit dem Sturz Assads würde sie 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen: Iran treffen (Assad hat ja 2011 den Fehler gemacht einen Pipeline-Deal mit dem Iran abzuschliessen - dem Erzfeind der Saudis, die auch den Russen in Afghanistan vor langer langer Zeit blutige Opfer zufügten und RU würde die Kontrolle über den europ. Gas-
markt verlieren ("Keep the Russians out, keep the Germans down" - Flüchtlinge - das ist auch wieder im Interesse der TR). Für RU ist das eine extrem gefährliche Situation (wirtschaftlich und geostrategisch) + Putin hat die blutigen Opfer der UDSSR in Afghanistan nicht  vergessen, aber gerade deshalb verdient es umso mehr Respekt, dass es / er sich dem Kampf stellt und gegen die "Tango Corruptis" (US administration, Saudis, EU, Mutti - Atlantikbrücke, Nazis in Polen + Ukraine) vorgeht und nicht den Schwanz einzieht.

Die Politik-Schwuchtels (inkl. der deutschen - wir / DE sollten eigentlich ein vitales Interesse an einer guten Zusammenarbeit mit RU mit Blick auf unsere Industrie - Mittelstand haben) verfolgen jedoch alle ihre eigenen "egoistischen" Interessen, nur nicht die Europas und ihrer Völker, auf die sie einen Eid geschworen haben.

Trotz all dieser adversen Rahmenbedingungen fühle ich in RU eine Art Aufbruchsstimmung, Zusammenhalt, etwas was bei uns in DE schon lange verloren gegangen ist bzw. sich nur noch ab und zu bei EMs und WMs manifestiert, wenn mal wieder die runde Kugel auf "Länderkampf-Ebene" rollt. Ansonsten ist DE leider zu einem Zombie-Land verkommen. Vor diesem Hintergrund ist Hartgeld.com der letzte Leuchtturm in der Brandung + ohne Euch könnte man es in diesem Land nicht mehr aushalten. Hoffen wir dass sich die "Prophezeiung mit dem Kaiser" bewahrheitet und es die wenigen Guten schaffen "in das neue Zeitalter" rüberzukommen, denn meistens sind die Kollateralschäden unter den Guten am höchsten. 

Warum ich meine Haltung zu Russland geändert haben: weil ich auch über meine Quellen jetzt durchblicke, was wirklich abläuft.WE.


Neu: 2015-12-17:

[08:57] ET: Live-Übertragung: Putin zieht vor 1400 Journalisten seine Jahresbilanz

Die 11. Jahres-Pressekonferenz wird am Donnerstag ab 10 Uhr Live von RT-Deutschland übertragen. Der russische Präsident Wladimir Putin wird gegenüber der Weltpresse drei Stunden lang Fragen beantworten.


Neu: 2015-12-16:

[7:50] Krisenfrei: Russland in einem unsichtbaren Krieg

Wie konnte Russland in nur zwanzig Jahren, ohne Kriege oder andere Wirrnisse, von einer Halbkolonie zu einem anerkannten Führer der Welt aufsteigen, auf einer Höhe mit den Größten?

Man kann es so sagen: die Kräfte, die hinter dem Systemwechsel stehen, wollen ein starkes Russland wie ein starkes Deutschland und ein starkes China. Das sind die 3 Pfeiler der künftigen Weltmacht.WE.


Neu: 2015-12-10:

[12:30] ET: 3 Mrd. Dollar Schulden: Jetzt will Putin die Ukraine verklagen

2013 bewahrte Moskau mit drei Milliarden US-Dollar die Ukraine vor der Staatspleite. Doch die Ukraine und internationale Banken stellen sich quer und wollen nicht zahlen. Nun wird Russland das Geld zurückklagen.


[09:06] DWN: Chodorkowski ruft zur Revolution in Russland auf

Der frühere russische Oligarch Michail Chodorkowski hat zur Revolution in Russland aufgerufen. Der russische Präsident Putin müsse gestürzt und vor ein Gericht gestellt werden. Die russische Justiz hatte zuvor ein neues Verfahren wegen Mordes gegen Chodorkowski eröffnet.

[10:30] Es könnte sein, dass Chodorkowski diese Rolle spielen muss, um Putin ein Image als Nationalist zu geben.WE.

[13:51] Leser-Kommentar-DE zu Chodorkowski:

Zur Erinnerung: Der rechtmäßig verurteilte und von Deutschland hofierte
Kriminelle wurde von Putin gnadenhalber vorzeitig aus dem Knast
entlassen unter der Bedingung, sich nicht gegen Russland politisch zu
betätigen. Den Provokationen bleiben die Vasallen treu ...


Neu: 2015-12-04:

[14:32] sputnik: Nach Putins Ansprache: Ukraine fühlt sich übergangen

Leser-Kommentar-DE:
Ich lach mich kaputt. Die Ukraine beschwert sich, weil Putin sie in seiner Ansprache zur Lage der Nation mit keinem Wort erwähnt hat. Das stimmt, Putin hat die Ukraine einfach ignoriert. Deutlicher konnte er kaum zeigen, wie unbedeutend ein Poroschenko für ihn ist. Vermutlich wird das die USA und die EU genauso wurmen, aber die halten wenigstens den Mund und blamieren sich nicht noch dazu.


Neu: 2015-12-03:

[19:15] Sputnik: Wie der russische „Doomsday-Jet“ funktioniert: Hintergrund und Vorteile

[15:00] Auch eine Erklärung: Rede zur Nation Putin: "Allah hat die türkische Regierungsclique um den Verstand gebracht"

[12:25] sputnik: Putin an die Nation und die Welt: "Elite der Türkei wird noch lange bereuen"

Wladimir Putin hat sich in seiner Rede an die Nation klar zum Kampf gegen den Terrorismus und zum Syrienkrieg geäußert. Die "regierende Elite der Türkei" werde "noch lange bereuen, was sie getan" habe.

[15:00] Das Bereuen hat sicher schon begonnen, denn jetzt kommen die Enthüllungen.WE.
 

[09:30] ET: EU will Russland-Sanktionen um sechs Monate verlängern


Neu: 2015-11-30:

[19:10] ET: Soros-Stiftungen in Russland: NGOs des Putin-Kritiker als "unerwünscht" eingestuft

Ich persönlich halte das für ein Scheingefecht: Soros und Putin dürften den selben Chef haben. Putin demonstriert damit "Unabhängigkeit"WE.


Neu: 2015-11-23:

[10:50] Silberfuchs zu Russland kaufte im Oktober 600.000 Unzen Gold!

Viel interessanter zu wissen wäre, wo die russische Inlandsproduktion an Gold in Höhe von ca. 20t pro Monat verbleibt...

Die Inlands-Produktion bleibt wahrscheinlich im Land und geht vermutlich in bestimmte Hände. Die Goldkäufe der russischen ZB werden gross hinausposaunt, aber wahrscheinlich ist es auch in Russland so, dass sich die Financiers des neuen Zaren das Gold holen.WE.


Neu: 2015-11-22:

[09:57] DWN: USA und Merkel wollen Sanktionen gegen Russland verlängern

Beim G20-Gipfel sollen sich einige Staaten der EU und die USA darauf geeinigt haben, die Sanktionen gegen Russland zu verlängern. Frankreichs Präsident Hollande soll in der kommenden Woche von Bundeskanzlerin Merkel überzeugt werden, mitzumachen.

[10:03] Dazu passend: Einsamer Kampf: Steinmeier fordert besseres Verhältnis zu Russland


Neu: 2015-11-20:

[13:56] ET: Putin auf Erfolgskurs: EU nähert sich Russland an - Steht Ende der Sanktion bevor?

Für engere Handelsbeziehungen mit Russland hat sich EU-Präsident Jean-Claude Juncker ausgesprochen. Dies läge in der Hand der Mitgliedstaaten und sollte an die Umsetzung des Minsker Friedensabkommens für die Ukraine geknüpft werden, schrieb Juncker in einem Brief an den russischen Präsidenten Wladimir Putin, so Reuters.

[09:11] DWN: Botschafter Grinin: Wir wollen kein „Russisches Reich" errichten

Der russische Botschafter in Deutschland, Wladimir M. Grinin, schlägt die Gründung eines gemeinsamen Wirtschaftsraums durch die EU und durch die Eurasische Union vor. Moskau habe kein Interesse an der Errichtung eines „Russischen Reichs", sondern wolle die Beziehungen mit Europa stärken. Grinin will nicht die Dominanz einer Nation über andere, sondern den Respekt für die unterschiedlichen Interessen.


Neu: 2015-11-19:

[14:34] new.euro-med: Gottloser Westen spielt Putin, dem Antichristen, in die Hände

Kurzfassung: Eine Kolumnistin und Journalistin des Dänischen Staatsrundfunks hat in Russia Today einen Artikel geschrieben, in dem darauf aufmerksam gemacht wird, dass Putin nun durch sein Eingreifen in Syrien die Sympathie der Christen in Nahost und der Welt gewinnt.
Dadurch könnte er die USA als einzige Weltmacht verdrängen – indem der schlaue Putin – im Gegensatz zum materialistischen Westen – eingesehen hat, dass die NWO ohne eine spirituale dimension nicht machbar ist. Diese Dimension baut Putin in seine Strategie ein, wie er sich als Kämpe der Christenheit erklärt. Die Menschen glauben ihm blind – auch viele Atheisten
Die Frage ist: Ist Putin ein Christ – oder ein Antichrist, dafür geeignet, die Christenheit – genau wie der Antichristen-Papst – in die satanische NWO zu führen?

Stimmt genau! Sogar unsere Bischöfe sind Wahshington-hörige ideologisch verbrämte Generalimporteure einer Konkurrenzreligion, die die Protagonisten der eigenen Religion in Bälde ordentlich in den A.... treten wird (und hoffentlich bleibts beim A....) TB


Neu: 2015-11-18:

[08:57] neopresse: Der ‚Bündnisfall' – Die zweite Front gegen Russland


Neu: 2015-11-14:

[11:21] ET: Terrorbekämpfung und Flüchtlingskrise stehen in direktem Zusammenhang

Russlands Präsident Wladimir Putin brachte vor dem G20-Gipfel die Asylkrise und die Bekämpfung des Terrorismus in direkten Zusammenhang. Vor russischen und türkischen Medien sprach er von der größten Herausforderung der Gegenwart für die internationale Gemeinschaft.


Neu: 2015-11-13:

[12:15] Focus: Deshalb bringt Tschetschenien heute so viele Terrorkrieger hervor

Aber auch die Tatsache, dass tschetschenische Kämpfer zu den gefürchtetsten Einheiten des Islamischen Staats gehören, in dessen Namen sie für die Errichtung eines Gottesstaates grausame Verbrechen begehen, scheint darauf hinzudeuten, dass islamischer Fundamentalismus in Tschetschenien auf eine lange Tradition zurückblickt. Dies ist jedoch nicht der Fall.

Die beiden Tschetschenien-Kriege waren vermutlich kein Zufall, sondern dienten zur islamischen Radikalisierung dort. Diese Islamisten kamen dann als Flüchtlinge nach Westeuropa. Sicher bilden sie besseres ISIS-Offiziersmaterial als die Araber.WE.


Neu: 2015-11-11:

[12:40] Huffington: Wladimir Putin droht der Nato mit einer neuen Super-Atomwaffe

Der russische Präsident droht der Nato mit einer neuartigen Super-Atomwaffe, die in der Lage sei, jedes Abwehrsystem zu durchbrechen. Man werde Angriffssysteme entwickeln, die "in mehrschichtigen Raketenabwehrsystemen operieren" könnten, sagte Wladimir Putin am Dienstag in Moskau.


Neu: 2015-11-06:

[16:11] FAZ: Auch Russland setzt Flüge nach Ägypten aus

Russlands Präsident Putin hat angeordnet, alle Flüge nach Ägypten auszusetzen. Damit schwenkt Moskau auf die Linie Großbritanniens ein.


Neu: 2015-11-05:

[8:30] Staatsstreich.at: Klima: Russland spielt bei CO2 mit, solang’ es keinen Schaden erleidet


Neu: 2015-11-04:

[11:30] NTV: Zeichen für Russlands Machtanspruch Putins Goldschatz wächst und wächst

Einmarsch in Georgien, Krieg in der Ukraine, Bomben auf Syrien: Seit Moskau seine Muskeln spielen lässt, bunkert die russische Zentralbank immer mehr Gold. Ist der Rausch ein Vorbote neuer globaler Machtspiele Putins?

Ja, Russland wird ganz wichtig und soll unsere Schutzmacht werden. Daher wird hier eigens ein Russland-Seite eingerichtet werden.WE.

Neue Seite ab 5.11.2015.

© 2006 - 2017 by Hartgeld GmbH • Webspace powered by Domaintechnik.at