Good Bye Euro, Hello Gold - 2018

Über den Untergang des Euro + Draghis EZB - Tages-Euro-Chart.

Neu: 2018-12-29:

[10:00] Friedrich/Weik: „Der Euro zerstört Europa und unseren Wohlstand“

[10:20] Krimpartisan:

Die Herren Friedrich und Weik schreiben seit Jahren die bittere Wahrheit über den Euro. Aber sie wollen (oder können) nicht zur Kenntnis nehmen, daß genau diese Wahrheit der ursprüngliche Sinn und Zweck der gemeinen Währung ist und war. Nämlich, Europa und die jahrtausende alte Kultur zu zerstören. Nur dafür sind EU und Euro von Anfang an geschaffen worden. Das sollte man einfach deutlich aussprechen. Aber ich verstehe natürlich, daß die beiden damit ihr Geschäftsmodell und ihre Existenz im derzeitigen System vernichten würden. Ich halte aber beide für klug genug, in Wirklichkeit einen Plan B für die Zukunft zu haben.

[15:00] Der Euro wurde in Wirklichkeit geschaffen, um Euro-Rettungen inszenieren zu können.WE.


Neu: 2018-12-21:

[13:10] Video: EURo über alles: Karlsruhe wird wieder einknicken – Boehringer spricht Klartext (39)


Neu: 2018-12-19:

[19:50] Focus: Gastbeitrag von Matthias Weik und Marc Friedrich Euro zerstört Europa und unseren Wohlstand - die Bürger werden es bezahlen


Neu: 2018-12-09:

[12:50] ET: Bundesbank gibt 500-Euro-Schein noch bis Ende April 2019 aus


Neu: 2018-12-05:

[9:35] ET: Reform in der Eurozone? Der „perfekte Sturm“ ist unterwegs – Europa bereitet sich auf den nächsten Crash vor


Neu: 2018-12-04:

[9:30] ET: Eurogruppe einigt sich auf Reform der Währungsunion

Bei den Verhandlungen war es insbesondere um einen besseren Schutz der Währungsunion vor den Auswirkungen von Bankenpleiten und eine Stärkung des Euro-Rettungsfonds ESM gegangen.

Das zeigt: die Krise ist noch lange nicht vorbei.


Neu: 2018-11-28:

[15:35] Youtube: Der Euro muss weg bevor es zu spät ist! | Matthias Weik

[18:20] Der Silberfuchs:

Weik hat eine Hyperinflation nicht auf seinem Radar, wenn er empfiehlt, Bargeld in ein Bankschließfach zu legen ... und Bankfeiertage auch nicht. Ich sags mit seinen Worten: der Crash wird auch diese Probleme lösen.

[18:50] Der plötzliche Untergang des Geldsystems ist wohl auch für diese Crash-Autoren nicht vorstellbar. Sobald man den Goldpreis loslässt, ist es soweit.WE.


Neu: 2018-11-24:

[11:20] NTV: Braucht Athen neues EU-Geld für Banken?

[13:40] Der Bondaffe:

Solange es Griechenland und den EURO und Griechenland mit EURO gibt, solange werden griechische Banken EU-Gelder brauchen. Das ist ein Riesengeschäft zu Lasten von? Ja, des Steuerzahlers und hier des deutschen Steuerzahlers hauptsächlich. Wohin die Gelder verschwinden ist eine andere Sache. Alles ist aber höchstoffiziell. Mit Italien ist es das gleiche, es kommt aber drauf an wie eine zukünftige Lösung aussehen wird, in der die Gelder verschwinden können. Ergo: Deutschland wird ausgepresst, dann ausgequetscht und dann weggeworfen.

[14:30] Alle Euro-Staaten werden ausgepresst, weil sie mitmachen müssen.WE.


Neu: 2018-11-21:

[8:10] Video: Warum es den Euro in 5 Jahren nicht mehr gibt! | Marc Friedrich & Matthias Weik


Neu: 2018-11-14:

[15:30] Silberfan zu Interview mit Dirk Müller Mr. Dax warnt: "Italien fliegt uns um die Ohren"

Vorher fliegen uns aber Messer, Äxte und Blei um die Ohren, dann bricht nicht nur der Euro zusammen.

Das hat auch Mr. Dax nicht am Radar.WE.
 

[8:15] Mises.de: Nix wie raus aus dem Euro


Neu: 2018-11-10:

[9:10] T-Online: ifo-Chef Clemens Fuest: "Die Gefahr, dass die Eurozone auseinander fällt, ist sehr real"


Neu: 2018-11-01:

[10:45] BTO: „Die Provinzen werden’s schon bezahlen“


Neu: 2018-10-30:

[16:00] BTO: Der Euro als Subventionsprogramm für die Industrie


Neu: 2018-10-29:

[9:00] Interview mit Bruno Bandulet: „Ein sorgfältig durchgeführter Dexit ist die Alternative zum Chaos“


Neu: 2018-10-26:

[9:30] BTO: Interview: „Italien ist ein reiches Land. Warum sollten wir dafür zahlen?“


Neu: 2018-10-25:

[15:10] Goldreporter: Sprengt Italien die Eurozone?


Neu: 2018-10-20:

[14:55] Silberfan zu Top-Ökonomen warnen Italien vor Eskalation des Haushaltsstreits

Ob die italienische Regierung auf die Deutschen-TOP(f)-Öko-nomen hören wird? Die Nicht-Mehr-No-Bailout-Klausel haben die wohl schon wieder vergessen?

Ausländische Ökonomen sind dieser Regierung egal, solange sich sich leicht weiter verschulden kann. Nur wenn die Anleihen nicht mehr abgesetzt werden können, wird es ernst.WE.


Neu: 2018-10-16:

[9:05] Neues Buch von Bruno Bandulet: Dexit: Über ein wahrscheinlich ausbleibendes deutsches Tschüs


Neu: 2018-10-12:

[18:00] Video: Heuchlerische Berliner Politrhetorik versus Brüsseler Realität - Boehringer spricht Klartext (34)


Neu: 2018-10-11:

[17:40] MMnews: Das Target2 Minenfeld und die Folgen


Neu: 2018-10-05:

[10:30] Jouwatch: Griechenland weiter Fass ohne Boden?


Neu: 2018-10-01:

[8:50] Andreas Unterberger: Buona Notte, Europa!

Man kann daher wetten, dass Italiens zynische Spekulation aufgeht: Nach der Griechenland-Rettung wird sich niemand trauen, Italien fallenzulassen. Schon deshalb nicht, weil dann Rom sagen könnte, das wäre ungerecht, schlechter behandelt zu werden als Griechenland. Schon deshalb nicht, weil dann Deutschland seine auf dem Papier stehenden Target-Forderungen an die EZB in der Höhe von fast einer Billion Euro endgültig abschreiben müsste, denn diese sind ziemlich genau zur Hälfte durch Target-Forderungen der EZB an Italien "gedeckt".

Der wahre Zynismus liegt in der Schaffung von ESM und Co.

[12:40] Krimpartisan:

Schade ist nur, daß Herr Unterberger zwar einige der schlimmsten Symptome erkennt und benennt, aber die eigentliche Krankheit nicht beim Namen nennt. Oder auch nicht benennen will...
Das ganze verrottete System EU ist ja von Anfang an einzig und allein als Grundlage und Kampfinstrument der heutigen Zerstörung der europäischen Völker angelegt worden!!! Und von daher ist nur eine Abkehr und ein Kampf gegen dieses Konstrukt angesagt. Und nicht die Kritik an im Verhältnis kleinen Fehlern. Dies lenkt wie immer so schön vom eigentlichen Problem ab.


Neu: 2018-09-28:

[19:00] Video: Target-System hat sich faktisch zum größten Euro-Rettungsvehikel entwickelt! - Peter Boehringer

[12:30] FMW: Eurokrise 2.0? Italienische Banken vom Handel ausgesetzt, Risikoprämie für Italiens Anleihen explodieren!

[13:00] Der Bondaffe:

Schon wieder ein neues Theaterstück, man kommt kaum noch nach mit dem Zurücklehnen was die Shows angeht. Eine ultimative Krise der italienischen Staatsanleihen? Immer wieder befürchtet, aber ist sie das jetzt ist? Schauen wir auf die EZB. Was macht die EZB? "Manipuliert" man die Staatsanleihen-Futures bzw. greift ein? Kautt man jetzt Italien-Bonds wie Saufutter auf um einen Crash zu vermeiden?

Die Zinsen steigen sowieso weltweit und wenn es in Italien etwas schneller und crashartig geht ist das dem Konstrukt des EUR0 geschuldet. Wenn sich in Europa niemand mehr an Haushaltsdisziplin kümmert, dann geht es den Bach hinab. Obwohl ich die Italiener verstehe. Was geht die Italiener Europa an, wenn es gerade durch Europa den Italienern schlecht geht? Good Bye, EURO? Das stimmt schon, aktuell heißt es: "Arrivederci Roma, Arrivederci EURO; Arrivederci Europa". Übrigens, von Inszenierungen verstehen die Italiener was.

[13:05] Leserkommentar-DE:

In verständlichem Deutsch heißt es, das Die Staatsverschuldung in Italien noch weiter ausgeweitet werden muss, um es das Rad weiter drehen zu können. Es bestätigt auch wieder einmal, daß der Euro für Italien zu teuer ist. Italien hält am Euro nur fest, weil auf auf die Hilfe der anderen Länder hofft. Die Reaktion der Finanzmärkte erfolgte nur, weil Italien kurz zuvor beschlossen hat., die Schulden um gut 2 Prozent p.a. auszuweiten, vielleicht um damit seine Banken zu retten, bei jetzt schon 130 Prozent Staatsverschuldung. "Italy is next", es ist nicht mehr zu vertuschen, zumal D als immer bereit stehender Helfer Zweifel an der ewigen Bereitschaft zu zahlen, aufkommen läßt. Italien hat das Potenzial alles runter zu ziehen.

[13:50] Der Bondaffe:

Da darf man mit den Italienern nicht zu hart ins Gericht gehen. "Italien hält am Euro nur fest, weil auf auf die Hilfe der anderen Länder hofft". Das sehen wir Deutschen gerne so, weil wir Deutschen zahlen. Ich denke, die Italiener (und vor allem die Griechen) hätten den EUR0 schon lange verlassen, wenn sie gekonnt hätten bzw. wenn man sie gelassen hätte. Der EUR0 war eine Fehlentscheidung und ist eine Fehlkonstruktion. Nur kommt man nicht mehr raus, wenn man einmal drin ist. Raus kommt man nur dann, wenn es das ganze Gebilde zerreißt.

[14:00] Man wird den Euro und Italien so lange am Leben halten, bis der Systemabbruch kommt.WE.


Neu: 2018-09-27:

[15:55] NTV: Fiskalischer Brandherd Italien: Ifo-Experte befürchtet Euro-Krise 2.0

Wenn jede politische Entscheidung den Euro in eine Krise stürzen kann, kann man den Euro nur als Krise an sich bezeichnen.


Neu: 2018-09-18:

[17:00] MB: Erstaunliche Parallelen zwischen dem Euro und dem sowjetischen Transferrubel


Neu: 2018-09-17:

[15:50] Krone: Fälschungssicherer: So sehen die neuen 100- und 200-Euro-Scheine aus

Die kommen nicht mehr.WE.


Neu: 2018-09-05:

[8:30] Andreas Unterberger: Haben wir etwas aus Griechenland gelernt?


Neu: 2018-09-01:

[8:30] Peter Boehringer Interview: Euro-Krise: Alles andere als gelöst


Neu: 2018-08-30:

[12:35] BTO: Märchen von der „Griechenland-Rettung“ entlarvt


Neu: 2018-08-28:

[8:55] Welt: Italien droht im Schuldensumpf zu ersticken

Eine Zahl aus dem Artikel sollte man sich merken: Italien zahlt (derzeit) jährlich 78 Milliarden Euro - aber nur für die Zinsen der Schuldenlast.
 

[8:10] Andreas Unterberger: Deutschland und Italien: die Euro-Schere geht immer weiter auf


Neu: 2018-08-21:

[19:20] Focus: 330 Milliarden Euro verbrannt Wir werden noch immer hinters Licht geführt - Griechenland muss Eurozone verlassen!

[8:25] ET: Weik & Friedrich: „Griechenland – wirklich kein Grund für Jubelgesänge“


Neu: 2018-08-20:

[8:30] ET: Ex-Finanzminister sieht Hellas nicht als gerettet: „Griechenland versinkt jeden Tag tiefer in einem schwarzen Loch“

Die Staatsschulden seien nicht weniger, sondern mehr geworden, sagte Varoufakis. „Wir haben jetzt nur mehr Zeit, um noch mehr Schulden zurückzuzahlen.“ Der Staat sei noch immer pleite, die Menschen seien ärmer geworden, Firmen gingen noch immer bankrott, das Bruttosozialprodukt sei um 25 Prozent gesunken, sagte der Ex-Finanzminister.

Die Kredite sollen ab 2032 zurückgezahlt werden. Das Geld wird wohl niemals fließen.

[10:00] Der Bondaffe:

Hier geht es um verschiedene, aber zielgerichtete Dinge. Abhängigkeit, Ausbeutung, langfristige Destabilisierung des Landes. Der Parasit EU zehrt und macht es sich bei seinem Wirt GR äußerst bequem. Gestern abend sah ich zufällig im Mainstreamfernsehen ein Interview mit einem Journalisten. Der meinte, es sei ein Segen, daß GR immer noch in der EU sei. Alleine wäre das Land schon lange untergegangen. Das ist alles verzerrt. In der EU zu sein, soll eine ewig andauernde Höllenqual sein. Man gibt den Ländern keine Möglichkeit, einen Schnitt zu machen und von vorne anzufangen. Womit wir bei der Frage wären, was die EU eigentlich GR angeht?

[11:30] GR gehörte niemals in den Euro. Was wir da gesehen haben, war eine massive Diskreditierung der politischen Klasse in der gesamten EU.WE.

[12:50] Leserkommentar-DE:

Hier mal ein paar Zahlen, die verdeutlichen, worum es mit GR geht. DE hat ca. 600 Panzer, GR über 1600. Die Zahl der griechischen Kriegsschiffe liegt auch weit über Zahl bei der Bundesmarine. Um an EU-Fördergelder zu kommen, werden statt vorhandenen 20 Schafen einfach 60 angegeben. Wer kann das nachprüfen? Nach der ersten GR-Pleite haben sich die Anleger sofort auf neue GR-Staatsanleihen gestürzt, klar, bei 5 % kommt die Gier durch. Viele Deutsche halten den wertlosen Papierdreck in ihren Depots.

Wer wissen will, wie GR tickt, sollte nicht nur ins griechische Restaurant gehen, sondern sich den Film Alexis Sorbas anschauen, Antoni Quinn in seiner besten Rolle. Ein ausländischer Investor für eine Seilbahn zum Holztransport wird ausgenommen wie eine Weihnachtsgans. Die griechische Küche ist sehr lecker, aber den Rest kann man den Hasen geben. Seit die in der EU sind, lachen die sich kaputt. Meine Infos habe ich nicht aus der Bildzeitung. Und nun finde jeder selber den Fehler...

[13:50] GR hat diese grosse Armee vermutlich primär deshalb, damit sie nicht putscht.WE.


Neu: 2018-07-20:

[12:10] FMW: Italiens Borghi: „Wir werden früher oder später aus dem Euro aussteigen!“ Vor allem, wenn Weidmann neuer EZB-Chef wird..


Neu: 2018-07-11:

[8:35] Andreas Unterberger: Der verlogene Griechenland-Jubel


Neu: 2018-07-09:

[9:10] Möglicher italienischer Euro-Austritt: Uscitalia, so läuft er ab


Neu: 2018-07-06:

[9:50] BTO: Willsch rechnet zusammen: „Griechenland-Rettung“ nicht Fake News, sondern Staatspropaganda


Neu: 2018-07-04:

[15:15] Video: EU-Bürger mit deutschem Geld retten? 1,65 Bio. Euro gewünscht - Boehringer spricht Klartext (29)


Neu: 2018-06-22:

[17:00] Peter Boehringer: Endsiegpropaganda: Der Euro wird medial für gesund erklärt


Neu: 2018-06-14:

[9:45] Staatsstreich.at: Euro: Die tragische Wahrheitssuche des Prof. Sinn – eine Autobiografie


Neu: 2018-06-13:

[8:15] Welt: Target2 Die Unwucht im Euro-System erreicht einen neuen Rekordwert

[8:35] Leserkommentar:
Interessant das hier bei WELT in den MSM der Vergleich zum Staatsgold gezogen wird weil das doch nur was für Aluhutträger ist als Relikt einer längst vergangenen Epoche..... und es bringt keine Zinsen !

Möglicherweise wissen die beiden Autoren, was kommt.WE.


Neu: 2018-06-09:

[17:45] Silberfan zu Gastbeitrag von Hans-Olaf Henkel Warum es dieses Mal viel schneller gehen könnte mit einer Eskalation der Eurokrise

Er hat schon recht und sollte der Islam nicht das System abbrechen, wird der Euro auch noch weitere Jahre gerettet.

Der Islam wird das System abbrechen, das ist jetzt sicher.WE.


Neu: 2018-06-08:

[18:25] Video: Schwarze Null, Italien und Euro - Interview mit Peter Boehringer


Neu: 2018-06-05:

[19:30] Peter Boehringer: Politisch korrekte EU-Umschreibungen für »Deutschland zahlt«

[12:10] MM: Die Schweizer Lösung für die Eurokrise

[8:45] MMnews: Euro: Nicht Italien, Deutschland muss austreten!


Neu: 2018-06-03:

[18:20] Silberfan zu Italien darf uns nicht erpressen!

Jedenfalls wird der TEuro brutalst kaputt geschrieben!

Es ist Endzeit...
 

[15:00] Silberfan zu Kanzlerin schildert Euro-Pläne Merkel lehnt Schuldenerlass für Italien ab

Das darf sie also noch, denn der Euro wird auf andere Weise zu Fall gebracht wie wir wissen, deswegen darf es kein Euroausstieg eines Landes geben und auch keinen Eurocrash auf natürlichem Wege.

Es wird bereits gemunkelt, dass Spahn die Merkel kurzfristig ersetzen soll. Darf sie noch flüchten?WE.

[17:00] Der Bondaffe:
Das wohl beste Machtbeispiel überhaupt zeigt, wer in der EU und in der EUR0-Zone "die Hosen" an hat. Daneben gibt es erfüllende Gehilfen wie den Mann in den blau-weiß-roten Boxershorts, aber AM hat die Hosen an. Wer von denen die Hosen voll hat, weiß ich allerdings nicht. Jetzt gibt es ein Griechenland V2.0, daß heißt übersetzt (solange das EUR0-Gebilde als Zone noch besteht), der aktive Ausverkauf und die Plünderung (ich meine natürlich die Umverteilung der Vermögensgegenstände in die gierigen Hände) Italiens beginnen. Die Geldprobleme Italiens als Eurozonenmitglied sind definitiv auf normalem Weg nicht lösbar. Entweder ein anderer zahlt oder das EUR0-Ghetto wird aufgelöst.

Daher muss die Merkel auch dauernd in ihren Hosenanzügen herumlaufen...
 

[9:15] Geolitico: Italiener wollen Euro-Austritt


Neu: 2018-06-02:

[13:25] Goldseiten: Blut in den Straßen Roms - Rückkehr der Eurokrise!

[9:15] Auch das noch: Krebsgefahr: Müssen alle Euro-Scheine eingestampft werden?

[10:50] Leserkommentar-DE:

Das ist sicher wieder eine ganz fiese Methode, Stimmung gegen das Bargeld zu machen.

[13:40] Leserkommentar-DE:

Giftiges Geld war schon Ende 2001 Thema, im Artikel steht auch drin daß es ungiftige Materialien gibt: Spiegel-Artikel

[13:45] Leserkommentar-AT:

Was in dem Artikel nicht erwähnt wird ist, dass Titandioxid in sehr vielen Medikamenten, Sie lesen richtig, Medikamenten, enthalten ist - damit die Tabletten schön weiss aussehen. Auch - oder vielleicht insbesondere? - bei Medikamenten für chronisch Kranke. Schauen Sie auf dem Beipackzettel bei den Inhaltsstoffen nach. Wir haben also möglicherweise bzw. wahrscheinlich Krebs erregende Medikamente! Ist doch nett!

Bevor sie das Bargeld einstampfen, sollten sie vielleicht einmal dort ansetzen, wo es für die orale Einnahme zugesetzt wird! Übrigens sind die Kassazettel die man aufgezwungen bekommt, ätzend. Dem sollte man auch einmal nachgehen. Wahrscheinlich um ein vielfaches giftiger, als die geringe Menge Titandioxid im Silberstreifen vom Bargeld.

[14:10] Da wird wieder einmal eine Mücke zum Elefanten aufbeblasen. Die Geldscheine wurden sicher geprüft, ob sie gefährlich sind.WE.


Neu: 2018-06-01:

[9:15] BTO: Die endlose Euro-„Rettung“ wird teuer

[7:25] PI: Das Szenario, über das die Merkel-Regierung nicht spricht Verlässt Italien den Euro, droht Deutschland der Staatsbankrott

Die Bundesrepublik sitzt im Europahandel auf 923,5 Milliarden fauler Wirtschaftskredite. Italien steht bei der Bundesbank mit 442,5 Milliarden in der Kreide und plant den Euro zu verlassen. Der überraschende Schienbeintritt des italienischen Stiefels droht Deutschland in den Staatsbankrott zu katapultieren.

Wenn Italien den Euro verlässt, geht es nicht nur selbst bankrott, sondern reisst die gesamte Eurozone mit. Target2 ist nur ein Teil der italienischen Schulden.WE.

[9:10] Leserkommentar-DE:

Der Artikel ist sehr interessant. Sollten die Angaben zutreffen, war das System „Target“ zunächst relativ sicher, bis von Seiten der Deutschen Bundesbank durch „Anschreiben“, also die Annahme von Krediten, die Schleusen geöffnet und der heutige Zustand herbeigeführt wurde.

Man muss davon ausgehen, dass die Deutsche Bundesbank das nicht aus eigener Vollkommenheit entschieden hat, sondern von der Politik dazu bestimmt wurde. Das macht aber nur deutlich, mit welch verkommenen Methoden an der Spitze unseres Staates gearbeitet wurde und immer noch wird. Hier von Italien und Spanien als Raubrittern zu sprechen, halte ich für daneben. Deutschland selbst (in Form unserer Regierung) ist es doch, der anderen Staaten (und Zuwanderern) das Geld in den Hintern schiebt. Das Einzige, was sich diese noch aussuchen können, ist, ob es sich dabei um ein goldenes oder ein silbernes Röhrchen handelt, während man deutsche Rentner im Müll nach Pfandflaschen suchen lässt.

[9:30] Der Bondaffe:

Rückblickend betrachtet hätte sogar das kleine Griechenland die Macht gehabt, die EUR0-Zone zu sprengen. Deshalb gab es keinen Austritt sondern einen Zwangsverbleib. Auch Italien kann nicht austreten oder die Zone gar nur verlassen, das läßt man nicht zu. Wäre ja noch schöner. Im Zuge der Rückabwicklung mag es eine krachende Währungsauflösung (EUR0) geben. Das wäre dann eine der Vorstufen zur Rückabwicklung der gesamten EU. Die Briten sind dem EUR0-Konstrukt nie beigetreten. Warum wohl? Was hätte das für Auswirkungen auf den australischen und neuseeländischen Dollar gehabt? Im übrigen ist das Wort EUR0-Rettung ein Widerspruch in sich. Man kann eine Währung nicht retten. Entweder sie lebt oder sie ist tot. Der EUR0 ist schon tot, weil er nicht funktionieren kann. Diese Target2-Zahlen zeigen es doch.

[9:45] Eines muss uns klar sein: sobald ein grosses Land aus dem Euro aussteigt, kommt der Crash von alleine. Danach sind alle heutigen Regierungen auch bald weg von der Macht. Das ist das Geheimnis hinter den Euro-Rettungen.WE.

[12:15] Leserkommentar-DE:

Zum Target-System. Was da passiert ist ein typischer Vorgang bei Firmen, wenn die auf die Pleite zusteuern. Erst zahlt man seine Rechnungen und alles andere pünktlich, dann reizt man den Dispo aus, dann nimmt man sich Lieferantenkredite, indem man diese immer später bezahlt. Dann zahlt man die Löhne immer später, dann gar nicht mehr, dann zahlt man die Kredite nur schleppend zurück, dann bleibt mal eine Miete offen. So stauen sich die Verbindlichkeiten in verschiedenen Bereichen, in einem einzelnen ist es gar nicht so schlimm. Ist überall nicht viel, aber es summiert sich. So kann man aber eine Menge Liquidität schaffen auf Kosten anderer, zunächst. Wie in der Politik kauft man sich Zeit. Irgendwann will einer Geld sehen, und nirgends ist mehr Luft, dann bricht alles zusammen. Meist wenn das Finanzamt die Vorsteuer haben will. Man nennt das auch Insolvenzverschleppung.

[13:40] Leserkommentar-AT:

Seid doch nicht so negativ. Der IWF wird Italien unter seine Fittiche nehmen und das Land, sprich Volkseigentum, ausrauben, wie in Griechenland und nebenbei werden neue Schutzschirme erlassen in die die restlichen EU-Länder einzahlen dürfen. Wo kämen wir denn hin, wenn die anderen nicht ausgeraubt werden. Danach darf Italien crashen.


Neu: 2018-05-31:

[15:40] Silberfan zu Kommission plant 30-Milliarden-Euro Notfall-Fonds für Euro-Länder

Wir lesen wieder: Euro und Notfall!

Das ist nur zur Beruhigung der Märkte. Denn mit dieser Summe kann man Italien nicht retten.WE.


Neu: 2018-05-30:

[13:15] Silberfan zu Droht eine neue Euro-Krise? Angst vor "Italexit" lässt Finanzmärkte taumeln

Eigentlich müssten die Michel alle zur Bank stürmen und ihr Geld rausholen. Allerdings hat man ihnen das letzte mal (2010-2012) gezeigt, dass das "liebe" Geld durch die Rettungsgipfel, aka politische Hühnergackerei, und Merkel-Zusagen gerettet werden kann. Wie wäre es jetzt mit einem Termin für einen Rettungsgipfel2.0? Egal ob es jetzt Italien ist, auch die anderen Länder ächzen unter dem TEuro. Was aber anders ist als die Eurokrise von 2010, ist die hinzugekommene Invasorenkrise, desweiteren die Wirtschaftskrise und dazu die Elitenkrise und viele weitere Krisenherde weltweit. So ein Rettungsgipfel würde dem Feind zeigen wie angeschlagen das westliche Finanzsystem ist, er muss nicht viel tun um Rettungsgipfel und Währungen zum platzen zu bringen. Sehen wir bald was oder kommt es erst zu einem Euro- und Börsencrash, der dann nochmal kurzfristig gerettet wird?

Es ist gut möglich, dass die früheren Eurokrisen auch dazu waren, damit die Sparer diesesmal eben nicht ihr Geld abheben.WE.

[16:00] Leserkommentar-DE: Natürlich heben die Nichtwissenden ihr Erspartes nicht ab,

waren es doch Merkel und Steinmeier, welche ihnen im Herbst 2008 frech in die Mikrofone logen, dass die Ersparnisse sicher sind. Mit dieser Lüge leben sie bis heute. Daher ist von den deutschen Schlafschafen kein Bank-Run zu erwarten, was den Euro binnen weniger Stunden in die Geschichtsbücher verbannen würde.

Ich hatte mir damals die Mühe gemacht und recherchiert was die Einlagenfonds der deutschen Banken und Sparkassen so hergeben und deren Geschäftsbedingungen gelesen. Deren Haftung geht nur bis zur Höhe der von den Kreditinstituten eingezahlten Beträge. Die drei Sicherungsfonds firmieren als GmbH. Sind die Einlagen aufgebraucht marschieren die Geschäftsführer zum nächsten Amtsgericht und stellen einen Insolvenzantrag. Ganz einfach. Alles was darüber hinausgeht war eine politische Willenserklärung und was von solchen Erklärungen zu halten ist, dürfte hinlänglich bekannt sein.

Treffen wird dies die älteren Menschen und den Mittelstand, sofern er nicht bis unter die Halskrause mit Konsumschulden überladen ist. Leute mit richtig Zaster werden vorgewarnt, wie wir das 2013 in Zypern beobachten konnten.
Wenn es damals Gespräche hergaben, habe ich Bekannte und Arbeitskollegen über meine Kenntnisse informiert. Für diejenigen mit Ersparnissen war ich schon zu dieser Zeit der Verschwörungsdepp, weil Mutti ja zugesichert hatte, dass die Ersparnisse sicher sind und von diejenigen mit einem Sack voll Schulden erntete ich ein freudiges Lächeln. Die denken bis heute, dass sie nach einen Währungscrash schuldenfrei wären.

Damals stand nicht nur Deutschland vor dem grossen Bank Run.WE.
 

[12:20] TO: Da ist sie wieder, die Krise, die nie weg war

Alleine die Tatsache, dass der Ausgang einer Wahl eine Eurokrise ausbrechen lassen kann, sagt über den Zustand der Währung alles aus.

[13:50] Der Bondaffe zu "alleine die Tatsache, dass der Ausgang einer Wahl eine Eurokrise ausbrechen lassen":

Die zutreffendste Aussage überhaupt, denn die Nachrichten zum Ausbruch der "italienischen EUR0krise" waren vom Inhalt und Wert her nicht recht viel anders als das übliche Kauderwelsch in derartigen Situationen. Nur diesmal gab es eine starke Bewegung. Aber all das hat man schon länger gewußt und vorhergesehen, eine strategische Planung "dieses Rückgangs" halte ich für durchgeführt. Deshalb hat man den EUR0 auch in den vergangenen Monaten im Kurs steigen lassen, also gegen USD, JPY, CHF, AUD, NZD, NOK etc. Jetzt fällt er von höheren Niveaus aus, im Falle des USD von 1,25 USD pro EUR0 auf aktuell 1,16. Passiert ist dabei nichts (!). Schlimmer wäre es gewesen, der EUR0 wäre von 1,00 zurückgegangen. Man erinnere sich auch an das Gezeter beim britschen Pfund und den EU-Ausstieg. Was ist währungspolitisch passiert? Wieder nichts wirklich wichtiges. So führt man das Volk bzw. die Geldsklaven an der Nase herum, schürt Ängste wo keine sind und ist sich sicher, daß das System weiter funktioniert. In diesem System löst sich der EUR0 nicht auf, er wird "gestürzt".

Es ist einfach viel Show dabei.WE.

[14:50] Leserkommentar: zum TO Artikel von Daniel Stelter:

Ein von Herrn Stelter sehr sachlich und nüchtern ausgearbeiteter Bericht, der einen nicht unerheblichen Denkanstoß gibt. Schäuble betonte immer, dass wir eine Krise brauchen, um Dinge, insbesondere unbequeme und unpopuläre, umzusetzen. Die EU und Politiker sind nicht so dumm, als das sie Italien und das Risiko der dortigen Wahlen nicht kennen würden. Auch halte ich die EU, Merkel, Macron etc. nicht für so dumm, darauf nicht vorbereitet zu sein. Ich denke das Herr Stelter mit dem

• Szenario 3: Die Politiker fassen Mut und entschließen sich, die faulen Schulden von Staaten und Privaten gemeinsam abzutragen, verbunden mit einer Umverteilung zwischen den Ländern.

sehr nah an der Realität liegt. Das wird auf uns zwischen erneuter Massenzuwanderung und Fußball-WM untergeschoben werden. Die Vorbereitungen dafür wurden ja bereits getroffen und in der EU geht man trotz Italien unbeirrt seine Tagesordnungspunkte weiter durch. Das ist diesmal sehr auffällig und von Panik ist nichts zu spüren.

Unsere heutige Politik wird das nie machen.WE.
 

[9:20] Silberfan zu Die Teilabwicklung der Währungsunion ist denkbar

Reines Wunschdenken der EU-Bürokraten, der Euro und die EU lassen sich nicht mehr retten, stattdessen kommt es jetzt zu einem unkontrollierten Eurozerfall, die Menschen werden alle ihre Lebensersparnisse und die Kaufkraft ihrer Renten verlieren. Dann werden sie alle sagen "nie wieder Europa!"

[12:00] Ein kleines Land kann vermutlich aus dem Euro ausssteigen, ohne dass dieser untergeht. Aber nicht ein grosses Land wie Italien. Man wird es nicht zulassen, bis alle Papiergelder zusammen abgebrochen werden.WE.

[13:50] Der Bondaffe:
Jetzt kommt man der Sache schon näher. Die Wortwahl ändert sich, die Wahrheit kommt in kleinen Strahlen an Licht. Das richtige Wort ist "Abwicklung". Wie wir gesehen haben, ist eine Austritt aus der Währungsunion nicht möglich. Aber eine Teilabwicklung ist ebenfalls nicht möglich. Es kommt zu Vollabwicklung bzw. Rückabwicklung. Nicht nur der Währung, sondern des Systems.Im Zuge der "Rückabwicklung" wird der EUR0 sozusagen "gestürzt rückabgewickelt". Auch die EU wird rückabgewickelt. Wir befinden uns mittendrin in diesem Prozess, niemand merkt es. Übrigens, einer der größten globalen Rückabwickler ist Donald Trump.


Neu: 2018-05-29:

[12:50] Der Bondaffe: Zerreißprobe für den EUR0:

Wir sehen eine extrem spannende Situation. Die Zinsen bzw. Renditen für italienische Staatsanleihen steigen heute "massivst" an, im Moment sehe ich 3,15% für diese Titel auf dem Schirm. Genauso schlimm ist es bei den 2jährigen Italienern. Wie vorherzusehen, fallen die Renditen für deutsche Bundesanleihen stark. Da bauen sich jetzt über die Zinsdifferenzen unglaubliche Spannungen auf und die Differenzen, Spreads genannt, spielen eine wichtige Rolle, u.a. weil man darauf spekulieren kann. Den Spread als absolute Zahl kann man in "Spekulationsvehikel einbauen" für die Zocker einbauen.

Die EZB müßte schnell eingreifen und klare Verhältnisse schaffen. Schafft sie es nicht, hat sie nicht die Macht dazu (oder es ist so gewollt!). Derweilen verliert der EUR0 stark an Wert gegenüber japanischen Yen, Schweizer Franken und US-Dollar. Plötzlich und unerwartet haben wir einen "Währungs- und Zinskrieg". Das darf man durchaus so nennen in diesem Geflecht. Wenn das nur ein paar Tage so weitergeht, steigt die Gefahr für einen EUR0-Crash exorbitant.

Beim Blick auf die Entwicklung der 2jährigen italienischen Staatsanleihenrenditen im diesem Mai
https://www.investing.com/rates-bonds/italy-2-year-bond-yield

Von minus 0,20% Anfang Mai auf plus 2,55% aktuell ist das Wort "Krise" auf jeden Fall unangebracht. Das hat das Zeug zum Crash.

Das sieht nach Inszenierung aus.WE.

[13:25] Der Bondaffe zu "Das sieht nach Inszenierung aus":

Freut mich, daß Sie das geschlussfolgert haben. Das kann es nämlich nur sein.

Als ich den Renditeanstieg bei den 2jähirgen gesehen habe, saß ich mit offenen Mund da. Da ich entsprechende Vergleiche verinnertlicht habe, dachte ich sofort "das wird ein Crash".

Letztendlich egal, es muß gesteuert sein. Selbst dieser Artikel: Italien: [12:45] NTV: "Game of Chicken" Italien ist nicht Griechenland" gibt solch eine Reaktion und einen Anstieg nicht her. Es muß also etwas anderes dahinter stecken. Schauen wir also zu, man die Situatioen auflösen wird.

Ähnliches sehe ich bei der Türkischen Lira. Aktuell haben wir einen Stopp, aber das Niveau der Währungsnotierung sagt trotzdem nicht aus, daß die Krise beseititgt ist. Dazu müßten die Zinsen viel weiter rauf.

So macht man den wirklichen Crash "leichter". Aber der Auslöser wird der Islam sein.WE.


Neu: 2018-05-28:

[17:00] Tichy: Die gigantische Euro-Krise Die „Jetzt-erst-recht- Euro-Krise“: Italien ist Griechenland in XXL


Neu: 2018-05-27:

[19:30] Silberfan zu Hat Italien einen Geheimplan für den Euro-Ausstieg?

Wegen der hohen Verschuldung können die Italiener mit einer neuen Währung auch nur abwerten, obwohl der Euro selbst auch nicht den Wert hat dem man ihm einst weltfremd angedichtet hatte. Denn neben der Abwertung einer neuen Währung, würde auch der Euro selbst weiter schaden nehmen, da ein Ausstieg aus dieser Zombiewährung die Unsinnigkeit in der jetzigen Zusammenstellung derselben aufzeigt. Es dürfte demnach auch zu einer fluchtartigen Kapitalflucht führen und mal wieder der Dollar davon profitieren ggf. auch Gold oder etwas was aktuell sicherer erscheint.

Eine neue Lira würde von den Märkten auf der Stelle zerstört werden.WE.
 

[13:30] Silberfan zu Italien ist die Sollbruchstelle des Euro

An diesem Artikel sieht man welche Angst die linken ReGIERungen haben dass ihr EUdssr-Euro-Projekt scheitert, sie heulen richtig rum!

Jetzt kurz vor dem Systemende ist es Zeit, auch die Euro-Krise wieder anzuheizen.WE.


Neu: 2018-05-26:

[9:20] Leserzuschrift-DE zu Italexit?

"Der Rettungsmechanismus ESM könnte eine so große Volkswirtschaft wie Italien kaum stabilisieren. Daher hoffe ich sehr, dass die Regierungsparteien eine große Lernkurve machen", sagte Oettinger den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagsausgaben).

Diese EUliten glauben auch, dass sie mit aller Macht zusammenhalten können, was nicht zusammen passt. Prof. Hankel hat es gut ausgedrückt: man kann so unterschiedliche Ökonomien nicht unter einen Währungshut zwingen. Bis die Politiker das aufgeben, wird wohl jedes Land in dieser EU in die Pleite schlittern.

Es wird also zugegeben, dass nicht einmal der extra geschaffene Rettungsmechanismus den Euro retten kann...


Neu: 2018-05-25:

[16:15] Der Bondaffe: Zinsentwicklung in der EURO-Zone:

Es ist wirklich extrem spanndend was gerade abläuft und im Prinzip ist es ein in sich schlüssiger Vorgang. Man sollte sich nicht davon beeindrucken lassen, daß die Renditen für deutsche Staatsanleihen über alle Laufzeiten heute deutlich zurückgehen. Das gilt auch für den "harten EUR0-Block" wie FR, BE oder NL. Aber die Musik spielt eindeutig in Italien und auch Spanien könnte Teil des Auflösungsorchesters zu werden, wenn in Italien zu Musik zu gewaltig und laut wird.. In Italien steigen die langfristigen 10jährigen Renditen seit 10 Tagen in Folge. Bekommt man die Probleme in Italien nicht in den Griff (und zwar zügig) wackelt der EUR0 ganz gewaltig. Das ist ein Riesenproblem, Italien ist nicht Griechenland. Im Moment gibt er wieder nach und bei aktuell 1,1670 macht er sich auf den Weg Richtung 1,16. Das ist natürlich paradox, daß in den starken EUR0-Ländern die Zinsen fallen, obwohl sie aufgrund der Währungsentwicklung steigen müßten. Das ist aber ein Ausdruck dafür, daß in der EUR0-Zone Länder währungspolitisch zusammengeschweißt wurden, die nicht zusammen gehören.

Das hatten wir alles schon, also wird Draghi noch mehr PIGS-Bonds kaufen.WE.

[18:00] Der Silberfuchs:
Das Geld fließt aus Italien (und Spanien) in den harten Block, insbesondere Deutschland ...
 

[8:10] Silberfan zu Grüne drohen Italien

Wer hat denn von den Deutschen Sorgen oder Ängste oder regt sich auf wenn der Euro untergeht? Die Grünen, also alle Linken vielleicht, aber die sind ja für alles was Deutschland schadet. Siehe auch: Paolo Savona: Der Finanzminister, der Deutschland Angst macht

[12:45] Die Grünen sind einfach wahrscheinlich die grössten EU-Fanatiker, die es gibt. Denn von der EU kommen deren Wunschträume: Verbote.WE.


Neu: 2018-05-23:

[20:05] Der Pirat zu Eurobonds durch die Hintertür? Die Wunderwaffe gegen die Eurokrise

Ich bitte um beschleunigte Umsetzung des Vorhabens, damit der längst überfällige Finanzcrash nicht noch weiter auf sich warten lässt! Passt perfekt zu den Nachrichten, dass die Subprime Kredite und Autofinanzierungen in den USA gerade den Bach runter gehen. Ich hätte nicht gedacht, wie weit man alles auf die Spitze treiben kann. Aber wenn jetzt irgend eine Blase platzt ist innerhalb von Minuten "Game Over".


Neu: 2018-05-22:

[13:40] Peter Boehringer im Interview: „Was Frau Merkel und Herr Macron machen ist illegal."

[13:20] Silberfan zu Endspiel um den Euro Italien macht den Bankräuber

Eigentlich ist der Bankräuber: die deutsche ReGIERung, die EZB von Goldmann Sachs und sonstige Großbanken.

Wir sehen jetzt überall die totale Zuspitzung.WE.
 

[9:20] Leserzuschrift-DE zu Aufstand gegen Haftungsunion: 154 Ökonomen warnen

Wie wurde uns versprochen? "KEIN LAND HAFTET FÜR EIN ANDERES!" Politiker sind volkswirtschaftliche Nullen und halten NIE ein Versprechen. Kann die Gutmenschen nicht verstehen, die heute noch für Merkel und diese EU sind. Teilen die sich ihren IQ mit der Raumtemperatur??

Die Professoren Hankel, Schachtschneider, Starbatty und Nölling haben bereits vor der Einführung des Euro eindringlichst gewarnt. Hat die Politiker nicht interessiert. Die denken auch, dass sie ewig gegen die Bevölkerung agieren können. Aber irgendwann wird auch der Dümmste merken, wie er verar### wurde. Dann wird sich der Zorn entladen! Es gibt immer ein Ventil und ein Pendel, dass zu stark nach einer Seite ausschlägt, wird auf der anderen Seite dann nicht still stehen bleiben.

Wenn Politiker etwas versprechen, denken sie nicht länger als ein bis zwei Jahre voraus. Dann sind sie entweder gar nicht mehr im Amt oder sie berufen sich einfach auf geänderte Umstände.


Neu: 2018-05-19:

[14:35] Welt: Neue Schuldscheine Italiens „Parallelwährung“ hat das Zeug, die Euro-Zone zu erschüttern

[9:35] Gestrige Rede von Peter Boehringer im Video: Euro: Betrugsunion wird zur Plünderungunion


Neu: 2018-05-18:

[14:00] Silberfan zu Regierungspläne Das hoch verschuldete Italien verlässt endgültig den Sparkurs

Das bedeutet das die deutschen Sparvermögen weg sind, aber vorher sollte der Islam angreifen und den Euro umbringen, sonst entlädt sich der Hass der Deutschen gegen die Italiener, was sicher nicht gewünscht und auch nicht geplant ist.

Die geplante Koalition in Italien ist offenbar so mühsam zu erstellen, dass etwas nachgeben muss.WE.

[15:40] Leserkommentar-DE: Heute mittag habe ich mir einen kleinen Teil der Haushaltsdebatte im Bundestag angeschaut.

Wenn ich schon Zwangsgebühren zahlen muss, wollte ich mir wenigstens die Rede von Peter Boehringer von der AfD anschauen und da war Italien eines seiner angesprochenen Themen.
Zuvor durfte der haushaltspolitische Sprecher der SPD, Johannes Kahrs, seinen Müll abliefern. Ich bin ja schon lange nicht mehr überrascht was sich da zusammengelogen wird, aber bei Kahrs hatte ich tatsächlich den Eindruck, dass er glaubte was er da von sich gab. Deutschland schwimmt im Geld und es gibt keine Probleme.

Nun gut. Boehringer hat sich zu Beginn seiner Rede bei der SPD bedankt, dass sich der Steuerlatzer durch die Abschaffung der kalten Progression auf 5 bis 11 Euro monatlich mehr freuen darf. Wahrlich ein Grund zum Feiern und ich selbst wüsste nicht, wie ich das viel mehr an Geld ausgeben sollte. Dann wurde es sehr heftig. Boehringer ging auf Italien ein und hat dargelegt, dass die Deutschen die Frührente der Italiener finanzieren werden. Er ging auch auf die 250 Milliarden Euro ein, welche die neue Regierung Italiens als Schuldenerlass bei der EZB einfordert. Immerhin senkt sich dadurch das Staatsdefizit von 130% auf 120% des BIP. Für mich persönlich eher ein "Test" um noch weitere Erlasse einzufordern.

Boehringer ging auch auf die Rolle der EZB ein, sprach den Target-II-Saldo an und hat die Frage gestellt, warum Deutschland nach dem Austritt von GB nun mehr zahlen müsse, was jeglicher Logik widerspricht. Alles in allem eine hervorragende Rede und es gibt niemanden im Bundestag, der Leuten wie Boehringer, Weidel, Curio und Co. rhetorisch, geschweige denn intellektuell, das Wasser reichen kann. Fazit der AfD-Leute.

Deutschland wird alles zahlen, so wie das von Helmut Schmitt schon kurz vor seinem Tod vorausgesagt wurde. Im übrigen hat Kahrs auch zweimal angedeutet, dass es den Euro nicht mehr lange geben wird und dann alle Tricksereien offengelegt werden. Ob da schon einer mehr von den Handlern erfahren hat?

Interessant waren auch die Reaktion von Seiten der SPD. Deren Abgeordnete wurden sehr oft eingeblendet, weil sich Johannes Kahrs dazu berufen fühlte, die Rede von Boehringer mit ständigen Zwischenrufen zu stören. Eine Dame neben Kahrs konnte nur histerisch Grinsen. Das kenne ich von Leuten, welche ich öfters mit der Wahrheit konfrontieren muss. Beim Rest herrschte betretenes Schweigen, mit Blicken die leerer nicht sein können. Nicht weil da ein böser Nazi gesprochen hat, sondern jemand die ungeschminkte Wahrheit gesagt hatte. Das habe ich denen durch die Reihe angemerkt. Zu dumm, wenn jemand im Glashaus sitzt und bemerkt, dass es langsam einstürzt, weil schon zu viele Steine geworfen wurden.

Es wäre möglich, dass manche Abgeordnete wissen, was da kommt.WE.


Neu: 2018-05-17:

[10:50] MM: Regierungspläne in Rom Italien läutet das Ende des Euro ein

[16:05] Der Bondaffe:

Ja hoffentlich kriegen die das hin. Einer muß es doch machen - also den Stecker ziehen. Das ist seit 2.000 Jahren nichts neues: Der EURO ist schon nichts mehr wert, genauso wie es die SESTERZEN im Römischen Reich zu Caesars Zeiten waren. Siehe hier. Darüber kann man im ersten Moment lachen, aber man sollte genau nachdenken. Es hat sich absolut nichts an den Zuständen geändert. Nur die Sklaven hat man heutzutage etwas glücklicher gemacht. Und auch denkfauler.

[17:00] Italien wird nicht am Euro-Crash schuld sein. Das wird man verhindern. Ich weiss, wie damals beim 1. Rettungsschirm gearbeitet wurde. Da wurde einfach die slowakische Regierung gestürzt, weil sie nicht zustimmen wollte.WE.

[18:25] Leserkommentar:

Nicht zu vergessen Papandreou 2011... Referendum angekündigt und dann nach Turbulenzen der Rücktritt. Das bei einem Vollblutpolitiker aus dieser Politikerfamilie.

[18:30] Der Bondaffe:

Nachtrag: Da es sich beim EURO um Luftgeld, sogenanntes FIAT-Money, handelt, gibt es schon eine gewisse Affinität zu Italien und zur italienischen Politik und Wirtschaft. Mit dem Begriff "FIAT" kennt man sich im Land seit Jahrzehnten bestens aus. Heißt es doch nichts anderes als "Fehler in allen Teilen". Daher der Begriff "FIAT-Money".

Alle, die noch nicht so lange hier mitlesen, finden hier eine kurze Erklärung des Begriffs "Fiat-Money".

[20:15] Leserkommentar-DE:

In der verlinkten Erklärung zum Fiat-Money ist ein Fehler. Dort steht, „Alle Währungen der Welt sind heute mehr oder weniger vollständig gedeckt und damit Fiat Money“ aber es müsste heißen: „Alle Währungen der Welt sind heute mehr oder weniger vollständig ungedeckt und damit Fiat Money“.

In der Erklärung ist es eben sehr gnädig formuliert.


Neu: 2018-05-15:

[13:40] Video: Friedrich & Weik: In fünf Jahren kommt das Aus für den Euro

[9:50] BTO: In Italien beginnt das Ende des Euro

[12:35] Der Bondaffe:

Nein, das Ende des EURO hat definitiv schon vor Jahren in Griechenland stattgefunden. Ein Blick auf die Zinskurve bzw. die Staatsanleihenrenditen im Eurozonen-Vergleich genügt. Der EURO ist bereits tot, wird nur durch künstliche EZB-Akut-Maßnahmen am Leben erhalten. Italien hat aber das Potential, den EURO-Organismus zum exitus letalis zu führen. Kleine Länder wie Portugal, Irland oder Belgien würden das nie schaffen. Italien schon. Wenn man den Bogen weiter spannt, wäre die Entwicklung der italienischen Lira (wenn sie noch existieren würde) ähnlich der türkischen Lira.

Die Politik ist vielerlei hinsicht desaströs für das Land, das macht sich dann in einer schwachen Währung bemerkbar. Nur sieht man das über den EURO-Kurs nicht, eben weil alles künstlich gestützt bzw. manipuliert wird. Daher kann Deutschland erst stürzen, wenn der Stecker für den EURO in Italien gezogen wird. Das wird bzw. kann u.a. über schnell steigende Zinsen geschehen. Stürzt der EURO beginnt der Krieg. Später wird man nicht mehr auseinanderhalten können, was zuerst eintraf.

[12:50] Stimmt, unter normalen Umständen wäre der Euro schon lange tot. Aber der Islam wird ihn umbringen müssen.WE.


Neu: 2018-05-12:

[15:15] PP-Interview mit Peter Boehringer: Stehen wir vor einem Euro-Crash?


Neu: 2018-05-10:

[19:40] HS: ESM-Chef Regling: Nächste Finanzkrise wird kommen

...zwei Dinge: die Vollendung der sogenannten Bankenunion durch die Einführung eines europaweiten Sicherungssystems für Sparguthaben sowie den Ausbau des ESM zu einem europäischen Währungsfonds. Die Einlagensicherung könnte Regling zufolge verhindern, dass es während einer Finanzkrise zu Anstürmen auf die Banken eines betroffenen Landes kommt. «Anleger würden nicht die Notwendigkeit sehen, ihr Geld abzuheben, wenn sie wissen, dass es nicht nur durch ihre jeweilige Regierung, sondern durch ganz Europa gesichert ist.»

Jeder grenzenlose Optimist möge gleich morgen Vormittag ein Sparbuch eröffnen...


Neu: 2018-05-07:

[16:15] Leserzuschrift-DE: Waigel und der Euro:

Der unsägliche Waigel hat am Wochenende auf einem „Europagipfel“ auf Schloss Fürstenstein im Lkr. Passau wieder seine Märchen erzählt. Obwohl... der glaubt den Sch... sicher selber:

- der Euro (würg schüttel, ekel) war keine Sturzgeburt, er wurde doch 20 Jahre vorbereitet
- wenn wir den € nicht hätten ... Aufwertung, Probleme ...Putin würde womöglich alles dirigieren
- ohne € würde die Welt anders aussehen (da hat er sogar recht !!)
- und das Beste: D hat riesige Verantwortung und in Europa (natürlich meint er EU) passiert nichts, wenn D nicht seinen maßgeblichen Beitrag leistet ! Ja ... wenn D nicht zahlt, dann spielen die anderen nicht mit !!

Wenn es soweit ist, muß Waigel unbedingt mit nach Sibirien !!!!

Er war ja auch einer der Geburtshelfer des Euro.WE.

[17:00] Welt von 2011: Euro-Erfinder Theo Waigel gibt dem Euro noch weitere 400 Jahre

[19:40] Der Silberfuchs:
LOL. Ich biege mich krumm vor Lachen! Die Durchhaltepropaganda des ehemaligen Bediensteten des BRD-Finanzministeriums verkündet das 1000jährige Reich erneut. Zwar ist er mit 400 Jahren schon recht vorsichtig, aber ich denke er liegt um sehr viel mehr als 9900 Prozent daneben. Warum steht dieser Beitrag nicht unter Realitätsverweigerung?

Weil er hier dazu passt.


Neu: 2018-04-28:

[10:10] MMNews: Griechenland-Pleite: Scholz lügt wie Schäuble

[10:05] Leserzuschrift-DE zu Bulgarien bald im Euro

"Wer sich an die Regeln der Eurozone hält, wer die Stabilitätskriterien erfüllt, muss Bulgariens Beitritt nicht fürchten", sagte er. "Durch uns würde der Euro noch stabiler."

Selten so gelacht! Als ob sich irgendein Land in diesem Euroraum an irgendwelche Regeln oder Verträge halten würde! Logisch, dass Bulgarien in den Euro will, die wollen endlich richtig abkassieren!

[10:45] Warum Bulgarien bei den Euro-Rettungen mitzahlen möchte, erschliesst sich mir nicht. Vermutlich geht es um Politiker-Prestige.WE.

[12:35] Der Silberfuchs:

Warum Bulgarien den Euro (mit-)retten will ...?
Es ist wie in jedem Land (des Euroraumes); das Volk wird nicht gefragt, sondern im Interesse "der Macht" über die Köpfe des Volkes hinweg entschieden. Das Ziel ist möglichst viele Menschen mit dieser Währung zu enteignen -- und das wird erreicht werden. Der Unterschied ist nur, dass es in den Ländern am Rand schneller geht und hier bei uns nachhaltiger in seiner Zerstörung sein wird. Nachsatz: Das bulgarische Volk leidet schon jetzt am Euro, denn der Wechselkurs zum Lew(a) ist schon seit einer grauen Ewigkeit fixiert, so dass Bulgarien nicht einfach abwerten kann ...


Neu: 2018-04-26:

[10:20] BTO: Vor der existenziellen Krise der Eurozone?


Neu: 2018-04-19:

[10:30] BTO: Kurzfassung für Eilige in Bildern: Warum Macrons Umverteilung nichts bringt und unfair ist


Neu: 2018-04-13:

[15:45] ET: ESM – Große Macht mit großer Verantwortungslosigkeit


Neu: 2018-04-10:

[10:00] MMNews: Die Enteignungs-Union nimmt Formen an


Neu: 2018-04-09:

[9:15] BTO: Lagarde fordert, was nicht funktioniert: Honi soit qui mal y pense!


Neu: 2018-03-16:

[9:30] BTO: „Die portugiesischen Zombies“


Neu: 2018-03-12:

[9:45] Silberfan zu Kein Scherz: Bulgarien will Euro durch Beitritt stabilisieren

Von Lettland nicht lernen heißt verlieren, herzlich Willkommen und good bye Bulgarien!


Neu: 2018-03-01:

[9:10] BTO: Italien und die SPD-Mitglieder können die Eurokrise zurückbringen


Neu: 2018-02-27:

[11:15] Leserzuschrift-DE zu Eurokrise nicht verstanden – Lösung unmöglich

Man will die Krise nicht richtig verstehen, weil man die Folgen nicht tragen kann. Hinzu kommt der Wunsch, anderen die Schuld zu geben. Das führt zu entsprechend medialer Verbreitung und damit zu einer Selbsttäuschung. Man glaubt, was man sagt. Damit ist der Blick auf die Realität endgültig versperrt. Dieser prägt dann die Ökonomen, die entweder mit Absicht oder wegen Überforderung ebenfalls beginnen, sich mit den als Ablenkung definierten Problemen zu befassen. Und so sind wir alle gemeinsam auf dem Weg in den Abgrund. Well done!


Neu: 2018-02-23:

[8:45] Silberfan zu Lettland: Nach 3 Jahren Euro pleite

Der Euro scheiterte schnell, schnell einen Rettungsgipfel und Deutschland zahlt wieder.

[16:45] Der Bondaffe:
Wer es bis jetzt noch nicht kapiert hat, dem sei es noch einmal gesagt: Deutschland ist der Schlüssel zu dem, was gerade alles passiert. Deshalb wird Deutschland über viele einzelne kleine Fäden, die man abschneidet, kontrolliert abgebaut. Da muß man nicht mehr genau hinschauen, es wird mittlerweile ganz offen dargestellt. Da braucht man sich nur die Skandale in der Automobilindustrie anschauen. Oder aktuell die Short-Positionierungen der großen Hedge-Fonds. Erst wenn das jetzige Deutschland fällt und all die Lügen seit dem WKII ans Licht kommen, kann etwas Neues entstehen. Ein auslösendes Ereignis wird wohl in den USA stattfnden, aber Deutschland muß konsequenterweise aufgelöst werden. Diese Kräfte sind am Werk. Das sieht und liest man sogar jeden Tag schon im Mainstream.

Ganz Europa wird auf ähnliche Art abgebaut.WE.


Neu: 2018-02-22:

[9:25] BTO: Von der Lüge der risikofreien Bankenunion


Neu: 2018-02-20:

[18:15] Leserzuschrift-DE zu Comeback der Euro-Krise: Die Rezepte der Groko werden Euroland nicht retten

Ein nüchterner Blick auf die Eurozone zeigt vor allem eines: Es gab keine Fortschritte in den letzten Jahren. Die Verschuldungssituation hat sich in den meisten Krisenländern weiter verschlechtert und die Wettbewerbsunterschiede sind weiter angewachsen. Dies löst man nicht mit mehr Umverteilen und kosmetischen Korrekturen. Dennoch plant die neue Groko, genau in diese Richtung zu gehen. Eine schlechte Nachricht für uns Steuerzahler.


Neu: 2018-02-16:

[9:30] Leserzuschrift-DE zu Italien dürfte die Party beenden – der weltgrößte Hedgefonds wettet auf die nächste Eurokrise

Die Märkte schauen in die völlig falsche Richtung und vernachlässigen Italien. Bridgewater wettet ja vor allem gegen Italien und den Euro und hedged mit Gold. Das könnte gut gehen. Die Fed wird ausserdem eventuell nicht mehr helfen, weil Trump es nicht will. Spannend!


Neu: 2018-02-12:

[17:10] BTO: Fakten zur Pleite der Euroländer, die die GroKo mit unserem Geld „retten“ will

[9:25] BTO: Pflichtlektüre für die GroKo: IWF zeigt, dass Eurozone nicht funktioniert


Neu: 2018-02-05:

[15:15] BTO: Eurozone: Fakten statt Ökonomen-Träume

[9:20] BTO: Ökonomenvorschlag zur „Rettung“ des Euros: von der Lösung eines Problems, ohne das Problem zu lösen


Neu: 2018-02-03:

[14:10] Der Pirat zu Wahlen in Italien: Auf dem Weg in die italienische Währungsunion

Da wackelt aber ein Schwergewicht aus der Eurozone! Von Reformunwilligkeit ließt kein Investor gerne. Irgendwann kann Italien auch nicht mehr anschreiben lassen! Dann ist Ende! Bis dahin bemüht sich Herr Draghi, sämtlichen Müll der Italiener aufzukaufen: Grazie, Mario Draghi! Das Risiko wandert von den italienischen Banken zum deutschen Steuerzahler!

[15:20] Der Artikel zeigt es: ohne eine echt harte Krise ist Italien reformunfähig.WE.


Neu: 2018-01-16:

[11:30] BTO: „Die Illusion der Euro-Rettung“

Auch der Euro sollte jetzt in wenigen Tagen Geschichte sein.WE.

[11:50] Krimpartisan:
Sollten die letzten 20 € in meinem Portemonnaie (Besitz) jetzt tatsächlich dem Untergang geweiht sein...

Man kann sie noch schnell ausgeben. Sobald der Grossterror kommt, der das Finanzsystem umreisst, werden die Banken schnell schliessen und der Papier-Euro lebt dann auch nur mehr Tage.WE.


Neu: 2018-01-09:

[14:50] ET: Ex-Banker Schulte über Euro-Geldpolitik: „Wer hier schönredet, wiegt die Menschen in falscher Sicherheit“

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv

 

 

 

 

© 2006 - 2019 by Hartgeld GmbH • Webspace powered by Domaintechnik.at