Informationen Schweiz - 2018

Diese Seite befasst sich mit spezifisch Schweizer Themen, sowie Liechtenstein.

Neu: 2018-12-30:

[17:40] Leserzuschrift-CH zu Trotz Nulltoleranz bei der Armee Hier posiert ein Rechtsextremist in seiner Uniform

Hoch lebe dieser heimatliebende Patriot – Weiter so Andre S. ! ! ! Wer braucht denn schon die CIA-Konstrukte wie die hochkriminellen Überwachungs- und Ausspionierungsagenten NAZI-Fratzenbuch, NAZI-YouTube aka NAZI-Google. Schwerverbrecher sind die heuchlerischen Denunzianten, die üble Diskriminierung und Verleumdung an aufrechten Menschen üben, gezielte Volksverhetzung betreiben. Patrioten – vergesst dieses braune Denunzianten-Pack bei den Volksgerichten nicht.

Im neuen Königreich Alpenraum, zu dem auch die Deutschschweiz gehören wird, wird Patriotismus wieder gefragt sein. Wer König wird, ist auch kein Geheimnis.WE.


Neu: 2018-12-29:

[15:50] Leserzuschrift-CH zu Zürcher decken sich mit immer mehr Schusswaffen ein

Eidgenossen schaut genau hin, wie diese Grünen Volksverbrecher alles was Wert hat in den Dreck ziehen und gleichzeitig den wahren Dreck heiligen und ihm einen hohen Wert zugestehen, indem nur noch die Terroristen und Schwerkriminelle (organisierte Kriminalität wie Nigerianische Mafia „Schwarze Axt“, Kosovo-Albaner Mafia etc.) das Waffenrecht besitzen, während unsere Freiheiten weiter beschnitten werden und der Überwachungsapparat aufgeblasen wird.

Dass die Grünen und Roten keinen privaten Waffenbesitz wollen, ist ja bekannt. Das ist überall so.WE.


Neu: 2018-12-26:

[13:45] Leserzuschrift-CH zu Tödliche Schüsse in Rüti ZH Bären-Beizer I.I. (†51) wird Opfer von Blutrache

Die Politischen Linken morden mit jeder Blutfehde und jedem Ehrenmord unter diesen kriminellen Grossfamilien mit. Diese „Abrechnung“ ist ein weiterer Beweis, wie die Schweizer Gesellschaft gezielt von der kriminellen Balkan-Mafia massiv unterwandert wird. Unter Mithilfe der linken Asyl-Mafia infiltrieren Balkan Clans systematisch nicht nur Militär und Polizei, sondern unsere gesamte Gesellschaft. Politik und Justiz leugnen bewusst die tödliche Gefahr dieser Verbrecher-Clans und ihren Mordkult.

Wenn man sich solche Völker reinholt, ist das das Ergebnis.WE.


Neu: 2018-12-23:

[19:00] Leserzuschrift-CH zu Anwälte für Asylsuchende 12 Millionen Franken teurer

Und wie lange wollen wir Eidgenossen uns noch von diesem hochkriminellen VolksVERRÄTERN verarschen und abzocken lassen?

Ihr Eidgenossen habt auch heute nichts zu bestimmen. Diese erpressten Verräter bestimmen.WE.


Neu: 2018-12-21:

[15:45] Leserzuschrift-CH zu Mehr als 1,7 Milliarden: So viel geben Krankenkassen für ihre Verwaltung aus

Es sind ja „nur“ die Prämiengelder der dummen Versicherten, die von den kriminellen und geldGIERigen CEO’s mit ihren aufgeblasenen Verwaltungswasserköpfen verprasst werden.

Jede Bürokratie möchte wachsen.WE.


Neu: 2018-12-18:

[15:30] Leserzuschrift-CH zu Immer mehr ältere Arbeitnehmer fallen in die Sozialhilfe

Es ist wirklich Zeit für Tribunale und Volksgerichte. Es hat Multi-Milliarden von Steuer-Fränkli, die unsere hochkriminellen VolksVERRÄTER verschleudern. Und zwar für Banken, die sie mit Steuergeldern „retten“. Für Wirtschaftsindustrie, die sie mit Steuererlass-Geschenken überhäufen. Sogenannnte Kohäsions-Zahlungen und Entwicklungshilfe, die sie in zwielichtige und korrupte Länder verschachern. Und missbrauchen Milliarden Franken für Tausende und Abertausende von parasitären Kulturbereicherern, die sie ebenfalls mit unseren Steuergeldern alimentieren. Aber für BIO-Schweizer Alte, Familien und Kinder ist kein Geld da und wird überall gespart.

Eigentlich ist das überall so.WE.


Neu: 2018-12-16:

[19:00] Leserzuschrift-CH zu UNO-Migrationspakt soll nicht vors Volk kommen

„...wogegen KEIN Referendum vom Pöbel ergriffen werden kann“ Bundesbern entscheidet wie immer einmal mehr über unsere Köpfe hinweg. Dass es genau so rauskommt hätte ich gleich prophezeien können; Willkommen im Totalitarismus! Unsere Polit-Schauspieler belügen und betrügen uns von vorn bis hinten. Das gesamte Politische Establishment sollte zu Teufel gejagt werden. Bin mal gespannt, wie lange es noch dauert bis es auch dem hinterletzten Dummschaf auffällt. Ich vermute mal, dass wir auch über den „UNO Flüchtlingspakt“ nichts zu sagen haben – Wetten, dass ? ? ?

Erpressung wirkt einfach...


Neu: 2018-12-09:

[12:40] Leserzuschrift-CH zu Über tausend Personen schlagen «Klima-Alarm»

Nicht das Klima bedroht ist, sondern unsere Freiheit! Einmal sind es Willkommens-Plüschbärchen und jetzt halt „Klima-Alarm“ mit Deckel, Kinderrasseln und Pfeiffen! Ohne Hirn und auf dem Niveau „Kindergarten“ ist halt keine eigenes Denken und Handeln mehr vorhanden. WER bezahlt und organisiert hier eigentlich diese „Warmisten Demos“ ???

Ein Teil dieser Linken demonstriert gratis, ein anderer Teil dürfte aus diversen Staatskassen dafür bezahlt werden. Vermutlich wurde das von grünen Politikern organisiert.WE.


Neu: 2018-12-05:

[12:30] Leserzuschrift-CH zu Kommt ein neuer Maulkorb-Paragraph?

Die Abrechnung des unterdrückten Volkes wird das links-grüne Regime bald zu spüren bekommen.

Das können sie sich aber noch nicht vorstellen.WE.


Neu: 2018-12-04:

[20:00] Leserzuschrift-CH zu Online-Pranger: «Wir decken nur auf, wo Rechtsextreme arbeiten»

Unfassbar - Wir haben wieder eine Kultur der Boshaftigkeit und der SS-Kopfgeldjäger! Die Namen aller linken Aktivisten kommen auf die Tribunal Liste. Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Und Philipp Ruch wird dabei sein.

Diese linken Idioten wissen natürlich nicht, was sie erwartet.WE.


Neu: 2018-12-03:

[12:50] Leserzuschrift-CH zu Klimadebatte im Parlament: Zahlen wir bald 8 Rappen mehr fürs Benzin?

Ab heute wird im Nationalrat entschieden, wie stark die Schweiz ihre Treibhausgasemissionen senken soll. Weder die Grünen noch die SVP sind mit dem Vorschlag zufrieden.

Die Lügereien im Parlament haben begonnen, sollte es richtig heissen! Die Finanzbonzen wollen noch mehr Reichtum. Leider sind die „Schweizer“ bequem im Denken und faul im Handeln; das war immer schon so. Die ältere Generation glaubt alles oder nichts, wollen auch nicht; sollen es doch die anderen machen ich bin davon nicht betroffen. Solange die Bäuche voll sind, bleibt das Gehirn leer.

[14:00] Überall gibt es den gleichen, demokrattischen Klima-Schwachsinn. In meinem vorletzten Artikel steht, wofür dieser ist.WE.


Neu: 2018-12-01:

[19:50] Leserzuschrift-CH zu Transmenschen werden nicht vor Hass geschützt

Moslems haben die ganze Schweiz unterwandert. Da kann man nur hoffen, dass sie diesen linken Genderwahnsinnigen und Tausend anderen „ES-Hybris“ den Garaus machen. Eigentlich hängt mir diese ganze Chimären-Kacke sowas aus dem Hals! Aber wenn es uns Christen nicht auch treffen würde, könnte man direkt Schadenfreude haben.

Das sind ganz sicher nicht die Moslems, sondern nur die linken Idioten.WE.


Neu: 2018-11-30:

[19:35] Leserzuschrift-CH zu Promis setzen sich für Zürcher Asylbewerber ein

Mit einer Kampagne setzen sich 50 Privatpersonen für die Grundrechte abgewiesener Asylbewerber ein. Vor allem die fünf Notunterkünfte sind ihnen ein Dorn im Auge.

Wie sehr sich doch diese Lügenmärchen „Promis-setzen-sich für-Flüchtlinge-ein“ in D und A gleichen. Kaum ein Möchtegern-Promi oder gar Cervelat(Würstchen)-Promi, der in letzter Zeit nicht sein Herz für Flüchtlinge entdeckt hat. Wes Brot ich ess, des Lied ich sing... Einsatz für Flüchtlinge - Kennst du das? Ihren „Ruhm“ verdanken sie dem zwangsfinanzierten Staatsfunk, der ihre Filmchen, bizarren Raps mehrmals am Tag rauf- und runternudeln. Klar, dass diese Cervelat-Promis diesen links-rot-grün versifften Gesinnungswächtern und Vaterlandverrätern für ihre zig Milliönchen auf ihren Konti etwas schuldig sind.

[20:15] Promis? nein, linke idioten.WE.
 

[13:30] Leserzuschrift-CH zu «Ich will dazugehören»: Frau Khan eingebürgert – gegen Empfehlung des Gemeinderats, mit Standing Ovations

Ich denke, wenn diejenigen, die bei Volksabstimmungen das Abstimmungsbüchlein in deutscher Sprache weder lesen noch verstehen, ihren zweiten Pass abgeben müssten, dann hätte die Schweiz einen Ausländeranteil von 80%.

Zu dieser Abstimmung sind wohl primär die Linken und die Eingebürgerten hingegangen.WE.


Neu: 2018-11-27:

[8:50] Leserzuschrift-CH zu Im Oktober gingen deutlich mehr Schweizer Firmen pleite

Das grösste Pleiterisiko besteht gemäss der Analyse im Baugewerbe: Hier gibt es rund 2,7 Mal mehr Insolvenzfälle als im schweizerischen Durchschnitt. Auch das Handwerk und das Gastgewerbe seien Pleitebranchen. Sehr wenige Insolvenzen gibt es dagegen bei den Gesundheitsdiensten, in der Immobilienbranche sowie bei den Holdings.

Baupfusch. Die Baukosten steigen und steigen. Dabei nicht nur die Baupreise, wie sie zu Anfang eines Projekts veranschlagt werden, sondern auch ein Faktor, der die Kosten dann in der Praxis weit über den Betrag hinausführt, der im Voraus angenommen wurde. Die Rede ist von Fehlerkosten durch Pfusch, Murks, Unachtsamkeit, mangelnde Absprachen, ungelernte Analphabeten-Billigstarbeiter statt eigene solide ausgebildete Fachkräfte oder sonstige Pleiten, Pech und Pannen. Die dadurch entstandenen Kosten sind alles andere als marginal. Der wahre Pleitegeier jedoch heisst „schnelle GeldGIER“ zu NULL Qualität und zu NULL Leistung.

[9:50] Viele dieser Pleiten werden von Ausländern bewusst herbeigeführt, um die Schulden auf ihren Firmen loszuwerden.WE.


Neu: 2018-11-26:

[11:20] Leserzuschrift-CH zu «Die SVP befindet sich in einer Abwärtsspirale»

Die Zeit der SVP sei abgelaufen, heisst es nach der erneuten Abstimmungsniederlage der Volkspartei. Stimmt das?

Helvetia wird begraben! Nicht die SVP verkaufte gestern die Schweiz sondern die Linken. Und am kommenden Freitag wird die Landesregierung über das Rahmenabkommen mit der EU entscheiden. Dies wird dann eine weiterer Sargnagel in der Abwärtsspirale der "Eidgenossenschaft" sein.

Die Linken haben immer noch nicht verstanden, was die SVP wirklich ist: ein Reibebaum, an dem sie sich reiben müssen.WE.

[16:35] Leserkommentar-CH:

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil... (dazu müsste man dann auch noch verstehen können). Wird wohl nicht mehr lange dauern, dann haben es die Schweizer Politiker auch geschafft und sich wie überall in Europa gegen das Volk und für die EU-Diktatur entschieden, dann bekommt das dumme Stimmvieh auch hier genau das was sie bestellt haben. Das Gejammer wird gross werden...


Neu: 2018-11-25:

[18:15] Leserzuschrift-CH zu Die Frau, die der SVP Albträume beschert

Schon krass wie aggressiv die homophilen Feminismus-Spinner hier reagieren, sobald man ihr kleingeistiges Weltbild ankratzt, oder? Man kannst mit solchen Leuten nicht diskutieren. Die sind geisteskrank und haben Wahnvorstellungen. Es geht hier um die Verbreitung einer radikalfeministischen politischen Ideologie und diese ist, wie andere derartige Volksfantasien mit dem Ziel der Machtausübung, bekanntlich faktenresistent.

Sibirien wird heilen... Die SVP wirkt gut als Reibebaum, das verstehen diese linken Affen nicht.WE.
 

[14:35] 20min: «Das Volk enthornt das Nationaltier der Schweiz»

Bauern, die Kühe und Ziegen nicht enthornen, sollen Geld erhalten. Diese Forderung findet laut Trendrechnung keine Mehrheit.

Also ging es wieder einmal um Subventionen.WE.
 

[12:35] Leserzuschrift-CH zu Rauchverbot am Bahnhof gilt auch für E-Zigaretten

Die Verbots-Sekte stellt immer mehr neue „orwell’schen“ Gesetze und Regeln auf, um uns noch mehr zu unterdrücken, auszupressen und unserer Freiheit zu berauben. 95% des Deppenvolkes kümmert’s leider nicht, ja sie begrüssen sogar noch die Freiheitsberauben, die uns alle Schritt-für-Schritt vollends versklaven werden. Ist das Überwachungs-Spinnennetz erst dicht genug, gibt es kein Entkommen mehr. Big Brother Regeln, Verbote & Strafen gelten dann für ALLE!

Verbote zu erlassen ist eine Eigenschaft der linken Sektierer.WE.
 

[11:00] ET: Schweizer stimmen über Kuhhörner und Abschottung ab

So macht man Volksabstimmungen lächerlich.WE.


Neu: 2018-11-23:

[13:50] GG: Kampf gegen KINDERSCHÄNDER: So schützt die Schweiz zukünftig Kinder vor PÄDOKRIMINELLEN!


Neu: 2018-11-21:

[17:20] ET: Auch Schweiz tritt UN-Migrationspakt vorerst nicht bei


Neu: 2018-11-15:

[18:45] Leserzuschrift-CH zu «Linke wollen Autofahren unattraktiv machen»

Bindet ihnen für ihren Nacktmarsch nach Sibirien noch zusätzlich mind. 150 KG Uran auf den Rücken – Keine Gnade mit ihnen!

Dann werden sie es nach Sibirien leider nicht schaffen.WE.


Neu: 2018-11-14:

[15:35] Leserzuschrift-CH zu «Blocher hau ab!»

Draussen Proteste, drinnen Reduit-Stimmung: In Uster gedachte Christoph Blocher der Soldaten, die 1918 gegen Streikende marschierten.

Genau für diese gehirngewaschenen System-Mitläufer wünsche ich mir ihre Totalversklavung. Sie verdienen es nicht, dass wir für unsere – und leider auch für ihre - Freiheit kämpfen. Wie schon vor den letzten 2 WK kapieren sie absolut nichts, da die Links-Faschisten mit Umerziehung und Gehirnwäsche in den 70 Jahren wie es scheint ganze Arbeit geleistet hat.

Auch hier das selbe Muster: die linke Antifa ist immer zu Stelle, wenn es "gegen rächts" geht.WE.


Neu: 2018-11-13:

[13:40] Leserzuschrift-CH zu «Legale» Exzesse: Armee-Spitze lässt ihre Frauen zum Golf einfliegen

Des Weiteren sei es zu einer Schnapsorgie im Elm gekommen. Auf die 22 Vertreter der Geschäftsleitung und sechs Gäste fielen «7 Biere, 82 Einheiten Spirituosen (1 Kaffee Zwetschgen Luz, 53 Appenzeller, 17 Grappa Barolo, 4 Scotch Whisky, 6 Vieille Prune Morin, 1 Williams Theiler Pianta), 10 Flaschen Weisswein, 12 Flaschen Rotwein, damit total 1735.20 Franken für alkoholische Getränke, somit 78.87 Franken pro Mitarbeiter (ohne Gäste).» Die Rechnung ging auf den Staat.

Im regelmässigen Abständen lügt uns Bürger der Bundesrat immer vor, dass für die Ausrüstung der Schweizer Armee kein Geld da sei. Aber wie es scheint, ist für Luxus und Wohlergehen der „Damen der Armee-Elite“ nichts zu teuer! Es gibt doch nichts schöneres, als für die eigenen Interessen aus den prallgefüllten Kassen zu schöpfen, die Steuergelder der Dumm-Genossen zu verschleudern.

[14:00] Für die da oben ist immer genügend Geld da. Manchmal fliegt es auf.WE.


Neu: 2018-11-12:

[13:00] Leserzuschrift-CH zu Staatlich mitfinanzierte Lügenkampagne

Wenn... das Bundesgericht sich über unsere Verfassung hinwegsetzt; das Parlament Volksentscheide (siehe Masseneinwanderung) nicht umsetzt; der Bundesrat inskünftig ohne das Volk zu befragen EU-Recht unbesehen übernehmen will, dann heisst es STOPP ! Die Gegner der SBI bringen wie gewöhnlich keine Argumente. Ihre einzigen Schlagwörter sind “Menschenrecht“ und „Völkerrecht“ und ist reiner Täterschutz. Stattdessen diffamieren sie die SBI-Initianten und verzerren Fakten und belügen dreist die Stimmbürger. SP-Jositsch hat in der Talk-Arena nachweislich gelogen, als er sagte, dass im Jahr 2012 gar nichts geändert habe! Die Wahrheit ist: Seit 2012 wird in Bundesbern die Bundesverfassung nicht mehr vollzogen, weil das internationale Recht angeblich über dem Landesrecht stehe. In keinem anderen Land der Welt ist das so! Somit wird die schweizerische direkte Demokratie – nämlich das Volk als Gesetzgeber – entmachtet. Ich würde gerne mal ein stringentes Argument von den Gegnern hören z.B. Warum die Schweiz – als einziges Land auf der ganzen Welt – seit 2012 das internationale Recht über die eigene Verfassung stellt? Wir haben eine selbsternannte korrupte Elite in Bern, die seit Jahrzenten gegen die Interessen der Schweizer Stimmbürger arbeitet, um sie in die Schranken zu weisen. Ihr verdecktes Ziel ist ihr langvorbereiteter EU Zwangs-Beitritt! Dann gibt es keine Direkte Demokratie mehr und die Selbsternannten können frei schalten und walten. Alles, was sich wie eine Verschwörungstheorie anhörte, entpuppte sich mit jedem nicht umgesetzten Verfassungsartikel immer als Wahrheit und Realität! Mit der SBI-Initiative soll die bis 2012 bewährte Ordnung jetzt wieder hergestellt werden.

Die linken Systemlinge wollen eben alles alleine entscheiden.WE.

[18:00] Ramstein-Beobachter:

Der Artikel des Zusenders gehört eigentlich in die Rubrik Eliten und Politik, denn dass in Europa Verfassungen und Gesetze gebrochen werden, gehört zumindest in Westeuropa zur Tagesordnung aller Staaten und Staatssimulationen. Einige Länder können auf Grund der Aufgabe ihrer Außengrenzen nicht mehr als Staaten bezeichnet werden. In der Schweiz kommt halt hinzu, dass Ergebnisse direkter Volksabstimmungen nicht umgesetzt werden. Dass die Schweiz unbesehen Regelungen der EU übernehmen möchte halte ich für irrelevant, denn zumindest bei den Neubürgern wurde und wird dies wohl schon getan. Was allerdings nicht stimmt ist, dass nur die Schweiz das Völkerrecht über die nationale Verfassung stellt. Dies tun viele Staaten freiwillig, welche der UN angehören und die Schweiz war das einzige Land, welches den Beitritt durch Volksabstimmung beschlossen hat.


Neu: 2018-11-08:

[16:30] Leserzuschrift-CH zu Jeder 5. junge Schweizer Muslim ist für die Scharia

43 Prozent der muslimischen Jugendlichen sind negativ gegenüber westlichen Gesellschaften eingestellt. Knapp 21 Prozent sind sogar der Meinung, dass sich die Schweiz der Scharia, das heisst den islamischen Gesetzen, unterwerfen sollte, nach denen etwa Ehebruch oder Homosexualität drakonisch bestraft werden.

Bravooo... gut gemacht ihr Volldeppen der Schweiz! Na dann hoffe ich doch, dass als erstes die Köpfe unserer Polit-Marionetten, der Linken Genderisten-Pädos-Abartigen, der Grünen-Umweltmafiosi, der Roten-Sozialkassenplünderer und sonstigen Gutmenschen-Abschaums und rollen werden und alle anderen ihre wöchentlichen Freitags-Auspeitschungen geniessen dürfen. Und die Dhimmi („Schutzbefohlene" unter islamischer Herrschaft) dürfen brav die islamische Herrschaft anerkennen, und pünktlich Schutzgeld zahlen.

[16:40] Man sieht es auch hier wieder: die islamiscbe Radikalisierung funktioniert bei der Jugend besonders gut.WE.


Neu: 2018-11-04:

[20:10] Leserzuschrift-CH zu Aussenminister Cassis zum Uno-Migrationspakt: Spätere Unterzeichnung «keine Katastrophe»

Cassis „reGIERt“ am Volk vorbei und befürwortet, dass der Pakt hinterhältig und im Geheimen doch noch unterzeichnet werden soll! Wieviele Silberlinge wurde Cassis angeboten für diesem Volksverrat? Weg mit solchen Volksverrätern!

Die sind alle total gehirngewaschen, haben aber auch massive Angst vor der Volkswut.WE.
 

[14:15] Leserzuschrift-CH: riesige Chemtrails in den Bergen:

Riesige Chemtrails in den Bergen. Habe bisher noch nie solche "Dinger" gesehen. Und es wird wie verrückt weitergesprüht.

Wie sagte Trump so schön: Wenn der Himmel wieder klar ist, sind wir frei!

Ich bringe die Zuschrift wegen dieser Aussage. Stammt sie wirklich von Trump? Es dürfte etwas dran sein, indem die alten Regime uns vergiften.

PS: es kamen wieder mehrere Chemtrail-Meldungen. Auch aus Australien und New York.WE.

[16:00] Der Preusse:
"Wenn der Himmel wieder klar ist, dann ist der Krieg vorbei" , diese Aussage stammt von Q.

Das heisst: die heutigen Regimes vergiften uns bewusst. So soll das gesehen werden.WE.

[16:00] Leserkommentar-CH:
Wie schon der Kommentarschreiber in den Bergen schreibt, wird auch seit einer Woche hier im Flachland auf Teufel komm raus ge-chemtrailed! Nach meiner Schichtarbeit heute um 6 Uhr früh war der Himmel schon wieder kreuz-und-quer voller Chemtrails-Streifen zugemüllt. 3 Sprühflugzeuge zogen gerade noch ihre letzten Nachtarbeits-Streifen. Die müssen wie die Weltmeister wieder zwischen 02:00 Uhr nachts bis 05:00 Uhr morgens geflogen sein. Da ich zwischendurch ja mal schlafen muss erzählt mir gerade meine Familie, dass man hier im Flachland seit heute Morgen bis jetzt nur eine einzige dicke milchig-trübe „Nebel“-Suppe sehe. Und dies bei warmen +10 Grad um diese Jahreszeit! Apropos Müdigkeit und Schlappheit: Ja, auch dies verspüren wir hier. Viele Fahrunfälle, sogar Massenkarambolagen in den Kantonen ZH und AG und akute Krankheitsfälle sind ebenso häufig in letzter Zeit.

Offenbar sind wurden jetzt die versprühten Mittel stärker gemacht.WE.


Neu: 2018-11-02:

[13:50] Leserzuschrift-CH zu Bundesberns Lügen und Märchen

Dass unsere Bundesräte uns (nicht nur) ab und zu Dinge auftischen welche ganz gekonnt so verfasst sind, dass man sie kaum der Lüge bezichtigen kann, dürfte wohl jedem/r klar sein.

Nicht nur beim Lügen, auch beim Verbiegen der Wahrheit sind die Politiker gut.WE.
 

[12:20] Leserzuschrift-CH zu Geht die Schweiz bald im Gender-Chaos unter?

Künftig soll jeder, der das Gefühl hat, im falschen Körper geboren zu sein, sein Geschlecht im Personenstandsregister voraussetzungslos ändern können, vielleicht sogar mehrmals. Auch schon als Kind.

Der Anfang allen Übels: Die Fabian Society besteht aus Sozialisten/Marxisten, die nicht an eine Revolution glauben, sondern die Gesellschaft schrittweise transformieren wollen. Sie wurde 1884 in England von Vertretern der victorianischen Upperclass gegründet und hat bis heute großen Einfluss auf die Politik in der angelsächsischen, und seit dem 2. WK auf die ganze Welt. Ihr Ziel ist eine kollektivistische Weltordnung, die von Eliten regiert wird. Ihre Utopien sind eng verbunden mit Eugenik und Bevölkerungskontrolle. In ihren Ideologien begegnen wir vermeintlich modernen Themen wie Transhumanismus, Gender und Sexualisierung. Durch ihre subversiven Strategien, ihr Logo ist ein Wolf im Schafspelz, dominieren sie zahlreiche Institutionen, von renommierten Universitäten, über Thinktanks, Parteien und Medien bis hin zu den Organisation der Vereinten Nationen. Wer hätte damals schon vermutet, dass dieses perfide Vorhaben so genial funktioniert?

Auch fast alle konservativen Parteien tragen das Gender-Mainstreaming mit, weil es von der UNO kommt.


Neu: 2018-10-29:

[13:20] NZZ: «Schreiben nach Gehör» – ein erster Kanton kapituliert vor genervten Eltern

Um den Rechtschreibunterricht in der Primarschule tobt ein Glaubensstreit. Ein erster Bildungsdirektor hat nun auf die vielfältigen Klagen reagiert: Der Kanton Nidwalden verbannt das lautgetreue Schreiben ab der 2. Klasse aus den Schulzimmern.

Immerhin ein Glaubensstreit der unblutigen Sorte. Wie wäre es außerdem mit "Rechnen nach Gefühl"?


Neu: 2018-10-26:

[18:15] Leserzuschrift-CH zu «Flughafen-Asylzentrum gleicht einem Gefängnis»

Asylsuchende stecken seit Wochen im Transitbereich des Flughafens Zürich fest. Um die «unmenschlichen» Zustände zu ändern, rufen Politiker zur Demo

Oooch, mir rollen gleich die Mitleidstränen runter! Vier bettelarme kurdische „Asylanten Gross-Familien“, die per Flugzeug fliehen mussten! Und jetzt total „menschunwürdig“ wegen uns superreichen menschenverachtenden Eidgenossen im Flughafen Kloten dahinvegetieren müssen. Mit Freude finanzieren wir Sommaruga’s linke Asylindsutrie und ihre Asylanten-Lügen bis zu unserer eigenen Verarmung und Ruin. – Ironie aus! Das Schöne am Ganzen: Das steigert den Hassaufbau!

Es wird Zeit für den Kaiser. Einem, der heute vereidigt wird, habe ich gebeten, genau das Seiner Majestät als Gruss von mir zu übermitteln.WE.


Neu: 2018-10-25:

[12:35] Leserzuschrift-CH zu Zuwanderung hochqualifizierter Arbeitskräfte hat sich verdoppelt

Die wunderbare Geschichte vom Fachkräftemangel wird allerdings von eine korrupten Verbrecherbande geschrieben. Politiker und Lobbyisten haben sich diese Märchengeschichte ausgedacht. Um es vorweg zu nehmen: Der Fachkräftemangel ist real. Nur nicht so, wie er gern von Wissen-Schafologen «Social Change in Switzerland» dargestellt wird. Also, da wären die „hochqualifizierten Spitzenfachkräfte“ der Bereiche Diebstahl & Raub, sexuelle Nötigung & Vergewaltigung, Gewalt & Mord sowie Terror! Und die boomenden Haupt-Wirtschaftsbereiche sind: Asyl- & Sozialindustrie, Justiz-Mafia etc. Also alles die gleichen Fachkräfte-Lügen wie in D und A.

Wissenschaftler = Linke.


Neu: 2018-10-19:

[16:25] Leserzuschrift-CH zu Widerstand dem EU-Diktat

Nach dem Ständerat hat in der Herbstsession auch der Nationalrat der umstrittenen EU-Waffenrichtlinie zugestimmt.

Das illegale EU-Regime nutzt heimtückisch die Anschläge der Moslemterroristen weltweit aus, um die gesamte europäische Bevölkerung zu entwaffnen und somit ihr offiziell jede Möglichkeit zu nehmen, sich selbst im mittlerweile nicht mehr ganz auszuschliessenden Falle eines territorialen Bürgerkrieges angemessen zur Wehr zu setzen. Die Indigenen sollen sich bestenfalls noch mit Holzlatten oder Besenstielen verteidigen können, wenn es nach unseren EU-unterwürfigen Volks-Verrätern (Bundesrat und Parlament) der angedachten Verschärfung geht. Ein geradezu teuflisch perfider EU-Plan, der Ursache und Wirkung von Terror so derart verkehrt, dass einem die Spucke wegbleibt.. Die EU ist durch dieses Gesetz einen wesentlichen Schritt weiter auf ihrem Weg in ein totalitäres Überwachungs-Regime.

Trotzdem hat die Macht-Elite und reiche Mittel- und Oberschicht höllische Angst vor den eigenen Sklaven-Bürgern und aufflammenden Aufstände, die das ganze Land erfassen. Diese jetzt herrschende Schicht von Psychopathen würde ohne zu zögern auf die Bevölkerung schiessen lassen. Davon bin nicht nur ich überzeugt. Gegen das eigene Sklaven-Volk mit Panzern, Drohnen/Kampfflugzeugen oder sogar taktischen Atomwaffen vorzugehen, wäre dann der endgültige Bruch zwischen dem Sklaven-Volk und den sie Regierenden/Herrschern. Es wäre die Aufkündigung und ein gleichzeitiger wahlloser Völkermord im eigenen Land, den wohl nur wenige Einwohner überleben würden. Wer glaubt, dass sich die Herrschenden nicht trauen würden im eigenen Land taktische Atomwaffen anzuwenden, der kennt die Menschheitsgeschichte nicht, in der mutwillig angestrebte Hungerkriege gegen Aufständische und Gegner geführt wurden und mit dutzenden Millionen von Toten endeten.

Die Polit-Affen der Schweiz machen da überall mit.WE.


Neu: 2018-10-14:

[14:00] Leserzuschrift-CH zu Augenzeuge über Schiesserei in Aargauer Club mit drei Verletzten «Ich hörte es fünf bis sechs Mal knallen!»

Auch unsere Uniformierten verschweigen, dass dies ein „KURDISCHER“ Kulturverein ist. Sie vertuschen Angaben zur Nationalität der Personen. Wie in D und A, erscheint bereits in den Schlagzeilen der ganze Lebenslauf mit unverpixelten Fotos, sobald es sich um die verhassten Eidgenossen oder mutmassliche Rechtsgesinnte handelt! Aber bei ihren geliebten archäischen Kulturbereicherern jedoch nie. Wieso werden Migrantengewalt-Leugner nicht genauso verurteilt wie auch Holocaust-Leugner? Oder geschieht dies erst, wenn wir Eidgenossen ohne jeglichen Migrationshintergrund endlich die Minderheit im eigenen Land sind und der Völkermord an uns vollzogen ist?

Das war vermutlich eine Abrechnung unter Ausländern.WE.


Neu: 2018-10-13:

[15:30] Leserzuschrift-AT: Zustände in der Schweiz!!

War in der Schweiz auf Kurzurlaub und möchte meine Eindrücke schildern. In Altstätten ist die Stadt bei Tag ziemlich Menschenleer, nur die Neuzugezogenen sitzen in ihren kleinen Dönerbuden und unterhalten sich beim Essen und Trinken. Einheimische Junge Leute sieht man fast kaum - müssen ja arbeiten - sondern nur Pensionisten.

In Appenzell - eine wunderschöne Stadt - blieb mir regelrecht die sprichwörtliche Spucke weg. Afrikaner und Araber um die Mittagszeit beim fröhlichen Spaziergang und das meist in Gruppen! Eine junge Schweizerin, blond mit super Figur um die 30, war mit 4 (vier!!) Kindern unterwegs. Der Hammer dabei, alle 4 Kinder schwarz im Alter von 1 bis 7 Jahren, da hat ein Neger ganze Arbeit geleistet!!!

Weiters ist das Benehmen dieser Menschen nur sehr schwer zu ertragen. In der Appenzellerbahn werden die Füsse - mit Schuhen - ausgestreckt und auf die Sitzfläche gelegt, dabei wird permanent telefoniert und gesurft und das mit super flachen - also teueren - Handys!! Das spucken auf der Strasse dürfte in diesen Ländern auch so Sitte sein, ecklig!!!!
Die autochthone Bevölkerung nimmt von diesem Treiben eigentlich keine Notitz und man hat das Gefühl die wollen diese Zustände gar nicht sehen. Habe 3 heimliche Fotos am Bahnhof gemacht, mehr war bei den Blicken dieser Typen gefährlich!!

Jeder der die Schweiz besucht sollte sich über die Gebühren der Swisscom erkundigen. Bei einem Datenvolumen von ca. 400 MB wurde mir 10,5€ verrechnet und auch die Telefonkosten sind der Hammer!!! Ich beschränkte meine Kommunikation auf Wireless im Hotel, was gratis war, weil die Gebühren kann und wollte ich mir - im Gegensatz zu den Neuen Schweizern die ohnehin wie bei uns alles gratis haben - nicht leisten!!!!

Herr, lass den Systemwechsel so schnell als möglich folgen, das hält ja keiner aus!!!!!

Es ist überall gleich: die eigene Bevölkerung muss für die "Neubürger" arbeiten. Diese lungern herum oder machen Kinder.WE.


Neu: 2018-10-11:

[19:00] Leserzuschrift-CH zu Zuerst mal nur als Test Schweizer Luftwaffe verlängert ihre «Bürozeiten»

„Live Missions Impossible“ - Was für eine reife Leistung schweizerischer BürokRATTie! Die "weltbeste Armee" macht Dienst nach Bürozeiten und verfolgt potenzielle Feinde zwischen 6 Uhr und 18 Uhr. Bereits im Jahre 2009(!) wurde im Ständerat die 7x24 Stunden Einsatzbereitschaft der Schweizer Luftwaffe gefordert. 2020 – also 21 Jahre später - soll dieses „Ziel“ dann erreicht sein. Die Militärs unserer Nachbarländer Deutschland, Österreich, Frankreich und Italien lachen sich ja kaputt.

Wohl zu lange kein Krieg mehr gewesen, was?WE.


Neu: 2018-10-07:

[14:00] Leserzuschrift-CH zu Promi-Allianz appelliert an Bundesrat Aquarius soll unter Schweizer Flagge Flüchtlinge retten

Namhafte Persönlichkeiten aus der Kultur, Wissenschaft und Politik verlangen vom Bundesrat, das Migranten-Rettungsschiff Aquarius unter Schweizer Flagge zu stellen.

Das sind alles hochkriminelle Menschenhändler und Volksverräter, die vor den Gerichtshof in Den Haag gestellt gehören!

Vor allem sind sie gehirngewaschene, linke Gutmenschen.WE.

[17:00] Der Mitdenker:
Aus den beiden letzten Sätzen ergibt sich eine Logik, der ich mich nicht entziehen kann: Linke Gutmenschen = Menschenhändler = Volksverräter.
"Namhafte Persönlichkeiten", verdammte Phrase. Sind das etwa die, für die der Monat nicht zu viele Tage hat, weil das Konto so voll ist, daß bald ein zweites aufgemacht werden muß, wegen Überfüllung des ersten?
Sind das die, die Personenschutz haben und ergo keine Angst haben müssen, daß die Affen ihre Töchter und Frauen überfallen ? Oder sind das die, die elektronische Tore an den 5.000 Quadratmeter-Gründstücken haben und überhaupt nicht wissen, was sie da fordern, weil in Parallelwelt lebend ?
Wir sind das Volk und gemäß der Pareto-Regel sind 80% für Frieden, für das normale Leben ohne Angst, wie vor 20156, egal ob D, Schweiz, oder Österreich. Und den haben wir erst wieder, wenn das Kroppzeug draußen ist.

Das sind "namhafte Persönlichkeiten", die im linken Spektrum etwas gelten wollen.WE.

[18:00] Professor:
"Namhafte Persönlichkeiten" soll wohl heißen: in linken Seilschaften verhaberte Subjekte, deren Existenz davon abhängt in den korrupten Verteilungsnetzen bestehen zu bleiben. Die Dekadenz ist ja mittlerweile soweit fortgeschritten, daß nicht nur der/die/das rigoros ausgesondert wird wenn ein "falsches" Wort gesagt wird- mittlerweile ist das parasitäre Dasein schon gefährdet, wenn das "richtige" Wort NICHT gesagt wird. Einmal an der verordneten Empörung nicht teilgenommen und die Futtertröge bleiben leer.

So ist es.WE.


Neu: 2018-10-05:

[12:15] Leserzuschrift-CH zu Schliessung von Aufnahmezentren: Hunderte verlieren Job wegen tieferen Asylzahlen

Die Zahl der Asylsuchenden dürfte laut der «NZZ am Sonntag» dieses Jahr so tief sein wie vor acht Jahren. Die Zeitung beruft sich dabei auf Zahlen des Staatssekretariats für Migration. Die Behörde rechnet für 2018 mit rund 16'500 neuen Asylgesuchen in der Schweiz, wie ein Sprecher der Zeitung bestätigte. Dies seien lediglich rund 40 Prozent der Gesuchszahlen des sogenannten Flüchtlingsjahrs 2015, als circa 40'000 Personen ein Asylgesuch stellten.

Noch deutlicher kann sich unsere hochkriminelle Asyl-Industrie nicht outen. Schweizer Unternehmen exportierten 2017 für 446,6 Millionen Franken Kriegsmaterial in 64 Länder. Und die nächsten Milliarden-Einnahmequellen zur Wiederreaktivierung der Asyl-Industrie sind ebenfalls bereits installiert: Der Bundesrat hat im Juni 2018 entschieden, dass Kriegsmaterial künftig auch in Krisenländer exportiert werden darf. Das heisst Waffenlieferungen für noch mehr Kriege... für noch mehr „Flüchtlinge“.

Die Asylindustrie ist u.a. auch eine Arbeitslosenverschleierungsmaschinerie.


Neu: 2018-10-03:

[19:10] Blick: Schräge Forderung von FDP-Frauenpräsidentin Fiala: Wenn schon keine Frau, dann ein schwuler Mann

Hauptsache, es kann wieder einer Quote gefröhnt werden.


Neu: 2018-10-02:

[15:25] Leserzuschrift-CH zu Sommaruga wünscht sich zwei neue Kolleginnen

Geschliffene Reden halten ohne Nutzen und Sinn für das Volk, das ist POlitik. Was interessiert es eine Simonetta Sommaruga (SP), wenn in Zürich Frauen begrapscht, vergewaltigt oder gar getötet werden. Was juckt es eine Doris Leuthard (CVP), wenn sie von „sauberer Energie“ faselt aber selbst im Luxus Privat-Jet unsere Steuergelder verbratet? Schaut euch diese „POlit-Weiber“ doch mal genau an, dann wisst ihr es – NICHTS. Für die meisten Wählschafe gilt Dank der permanenten Parteien Indoktrination schlicht die Prämisse: Nur ja keine „Selbstverantwortung für das eigene Leben“ übernehmen! Wir zahlen schliesslich gut dafür, dass Andere den lästigen Job machen, den eigentlich nur wir tun können.

Hier sieht man, dass diese Sommaruga eine extrem Linke ist.WE.

[17:20] Leserkommentar-CH:
Ich rege mich gar nicht mehr auf - gehe auch höchstens noch zu Sachabstimmungen. Sonst mache ich mich noch mitschuldig am Fiasko. Es ist zudem völlig egal, ob nun Frauen oder Männer gewählt werden. Die Männer sind keinen Deut besser, wenn überhaupt. Schaut sie Euch doch an. Quer durchs Land, egal ob Bund, Kanton oder Gemeinde. Meist sind sie allesamt ob nun Männchen oder Weibchen Pfründchenbezüger, dämlichdummdoof und zumeist auch gleich noch hässlich. In der Schule oft auf dem Pausenplatz verdroschen worden.

Wir alle warten darauf, dass dieser politische Dreck bald wegkommt.WE.


Neu: 2018-10-01:

[19:45] Leserzuschrift-CH zu Die neue Abgabe für Radio- und Fernsehen ab 2019

Der Zwangsgebühren-Terror für Propaganda, Desinformation und Heuchelei setzt sich weiter fort. Statt Billag erpresst nun neu ab 2019 die SERAFE AG Zwangsgebühren für die SRF Staatsfernseh-Propaganda! SERAFE ist die neue Schweizerische Erhebungsstelle für die Radio- und Fernsehabgabe. Sie ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Secon AG mit Sitz in Fehraltorf, Kanton Zürich. Aber das Schweizer Stimmvolk will ja weiter mit Fake-News belogen werden. Da haben doch die Schweizer am 4. März 2018 («No Billag»-Initiative) die einmalige Chance auf der Welt gehabt, dem Lügenmedium SRG die rote Karte zu verpassen, um einen ehrlichen und guten Journalismus zu bekommen, aber sie haben es nicht gewollt. Sie wollen lieber weiter Zwangsgebühren bezahlen, um einseitig, falsch und unvollständig vom Staatsrundfunk informiert zu werden. Dann soll es so sein und man bekommt was man verdient, pro-amerikanische, pro-EU und pro-NATO-Propaganda und anti-russische und anti-schweizer Lügen!

Ganz schön teuer ist es weitehin.WE.
 

[9:55] Uncut: Bundesrat lässt sich von EU erpressen und zahlt ohne Gegenleistungen


Neu: 2018-09-30:

[12:40] Leserzuschrift-CH zu Nationalrat will Diskriminierung von LGBTI-Menschen strafbar machen

Realität ist die rasant zunehmende Einschränkung unserer Meinungsfreiheit! Wann droht ihr endgültig das Ende? Gender, Flüchtlingskrise, Klimaerwärmung, EU etc. Bei vielen Themen ist die Toleranz für andere Meinungen massiv geschrumpft. Kritiker werden angeprangert und sanktioniert. Meinungsäusserungen zu unterdrücken ist eine Bevormundung der Bevölkerung. Wollen wir wirklich in einer Welt à la 1984 von George Orwell leben, in der eine (politische, gesellschaftliche und kulturelle) „Elite“ der Bevölkerung vorschreibt, was sie zu denken und zu meinen hat?

Überall entsteht die gleiche Diktatur der Linken.WE.

[14:40] Der Mitdenker:
Ob Deutschland oder Schweiz - wie weit sind wir wirklich noch von "1984" entfernt ? Leben wir nicht schon mitten drin ? Haben wir nicht die Gestapo im neuen Gewande ? Sind Sportstudiobetreiber ( s. Deutschland - 9.40 ) die neuen Blockwarte ? Welche Scheinfreiheit ( der Rede u.a. ) gibt es in einer Scheindemokratie ?
Unsere Zeit läuft ( langsam ab ) und wenn der Muselangriff nicht kommen sollte ( sehr unwahrscheinlich ), denn hier wurde auch schon einmal diskutiert, daß sie doch rel. blöde wären ( was sie sind ), wenn sie das Vollschmarotzer-Leben zerstören würden - was dann ? Wir sind doch schon fast deren Sklaven, denn wir arbeiten für deren Miete, für deren Strom, für deren Halal-Fraß, für deren Kleidung usw. Michel ist das Modell "Frosch im langsam heißer werdenden Wasser" und nur die härteste Zäsur kann ihn aus seinem irren Halbschlaf erwecken. Wenn die Invasoren also das gegenwärtige Modell weiterfahren, also morgen 12 Millionen Affen hier, übermorgen 14, dann schreitet, eines Tages, so ein Obermufti in das Kandesbunzleramt und sagt, ganz unaufgeregt: Das war's. Es ist 11.58 Uhr. Ab 12.00 heißt dieser Staat: Islamische Republik. Also beten wir, daß der Angriff kommt, denn wie dem anderen Weg begegnet werden soll, dafür gibt es keine Lösung, sonst hätten wir sie schon.

Die haben alle Angst vor der Diskriminierung ihrer geliebten Minderheiten. Egal, welche das sind.WE.


Neu: 2018-09-29:

[18:30] Leserzuschrift-DE zu «Move for Live» - Demonstration für Seerettung

Diese Schwarm Intelligenzija gibt’s auch in der Schweiz: Gehirngewaschene Gutmenschen für „Flüchtlinge“, die nichts auf ihrem Radar haben und es niemals auch haben werden. Sie checken nicht, dass sie von Soros‘ Open Society (Amnesty International) als naive Stimmungsmacher dazu benutzt werden. Die brutale Realität jedoch wird sie bald einholen, sofern sie es dann noch erleben.

Die gleichen linken Affen wie in Hamburg, Die wissen nicht, dass sie von Geheimdiensten gesteuert werden.WE.


Neu: 2018-09-27:

[19:10] BAZ: Basler FDP: Kiffer- und Fixerpartei


Neu: 2018-09-26:

[19:00] Leserzuschrift-CH zu Schützen für Waffenrecht-Referendum Ganz scharf schiessen wollen die Schützen nicht

Unsere Volksverräter fürchten ein wehrhaftes und mündiges Volk, wie der Teufel das Weihwasser! Der bewaffnete Bürger ist ein selbstbewusster Bürger. Er weiss, dass er sich heute nicht auf „staatliche“ Hilfe verlassen kann. Der bewaffnete Bürger ist ein verantwortungsbewusster Bürger. Er kennt seine Rechte und Pflichten. Der bewaffnete Bürger ist die Basis unserer Demokratie. Er weiss, dass man Rechte nur bewahrt, wenn man auch bereit ist, sie zu verteidigen. Der bewaffnete Bürger will keine Privilegien, er will bloss sein Recht. In den Augen unseres linken Polit-Regimes ist der bewaffnete Bürger daher ein „gefährliches“ Auslaufmodell. Unbequeme und selbstbewusste Untertanen passen nicht in ihre Vorstellungswelt.

Für ihr heiliges Schengen verbiegen sich die Polit-Affen in jede gewüschte Richtung.WE.
 

[9:00] Leserzuschrift-CH zu SP-Politikerin ruft zum Protest gegen Novartis-Stellenabbau auf ++ So viele Jobs verlieren die Standorte

Diese gehirngewaschenen Politiker merken nicht mal, dass sie die Volksschädlinge und Verursacher des ganzen Übels sind.


Neu: 2018-09-25:

[12:25] BAZ: Basler Regierung überrascht vom Ausmass des Novartis-Abbaus


Neu: 2018-09-23:

[8:00] Leserzuschrift-CH: das Sozialamt zahlt für Ladendiebstähle:

Mein Bruder, er lebt in Zürich-Schwamendingen, was etwa Berlin-Neukölln entspricht, hat mir Unglaubliches berichtet. Er spricht gerne mit Menschen, vor allem auch mit den etwas zu kurz gekommenen und trotzdem ehrlichen und aufrechten Schweizern in ebendieser Gegend. So sollen, wenn (ausländische) Sozialhilfeempfänger und Asylanten in den Geschäften klauen, die Ladenbesitzer die Rechnung direkt an das Sozialamt senden. Und sie dann von Amt auch bezahlt wird! Ich weiss nicht, ob dies wahr ist, jedenfalls passt es in die Machenschaften heutzutage, wo so ein scheissdürres, abgebranntes Streichholz aus Eritrea mehr hofiert wird als ein bedürftiger Inländer. Manchmal frage ich mich, warum ich morgens aufstehe und arbeiten gehe...

Aus Deutschland wissen wir, dass es auch so ist. Damit es zu keinem Aufstand der Ladenbesitzer kommt. Diese Gegend in Zürich dürfte sehr gefährlich werden.WE.

[9:10] Krimpartisan:
Das kann ich bestätigen! In Deutschland wurde so bereits Ende 2015 so verfahren. Die "Neubürger" kauften in einer Kleinstadt für 500 € ein. Die Rechnung ging laut Filialleiter direkt ans Rathaus zur Bezahlung! Die Begründung der "Neubürger" war, sie wären von Frau Merkel eingeladen.

[14:15] Leserkommentar-DE:
das das Amt zahlt in Zahlt DE kann ich bestätigen: meine Mutter war vor ca 1 Jahr bei Aldi an der Kasse, und wollte Zahlen vor Ihr war einer der Neu Bürger er lässt alles von der Kassierein durch die Kasse ziehen ,als er Zahlen sollte sagte er nur Merkel Zahlt Schnappte sich seine Tasche und ging .
die Damen an der Kasse nahm den Beleg und legte ihn in eine Mappe und machte einfach weiter . meine Mutter war sprachlos was nicht oft passiert und fragte ob ihr Zettel auch noch dazu gelegt werden könnte ? die Kassierein sagte nein bei Deutschen müssen wir die Polizei anrufen .
ich bin als Kind sicher kein Braver gewesen , aber so böse habe ich meine Mutter in meinen 52 Jahren noch nicht erlebt. Ja der Druck steigt im Topf.

Die Anweisung dazu muss aus dem Management kommen. Dem ist es egal von wo das Geld kommt.WE.

[16:00] Krimpartisan:
Zum blauen Kommentar 14:15: Die Anweisung dazu kam und kommt aus den Landratsämtern und Stadtverwaltungen!

Warum wohl haben deren Chefs schon gepackte Koffer?WE.


Neu: 2018-09-22:

[15:50] Leserzuschrift-CH zu Ein Türke, der eine Person gegen einen einfahrenden Zug stiess, darf in der Schweiz bleiben

Wer noch immer denkt es gäbe nur in D und A linke Richter irrt gewaltig!

Ja, das ist überall in Westeuropa gleich, auch wenn die juristischen Prozeduren unterschiedlich sind.WE.


Neu: 2018-09-20:

[13:15] Leserzuschrift CH: Wehrkraft der Schweiz:

Aufgrund verschiedener Kommentare über die mögliche Verteidigungsbereitschaft der Schweiz möchte ich gerne folgende Zahlen für sich sprechen lassen:

- Truppenstärke: die derzeitige Truppenstärke der Schweiz ist 129,000 Mann, die der Bundesrepublik 179,000
- Reservisten: beorderte Reservisten in der Schweiz 41,000 und in der BRD nur 32,000 Mann (!)
- Wehrpflicht: in der Schweiz dauert vom 18. bis zum 30. Lebensjahr, d.h. bis 30 unterziehen sich viele Schweizer regelmässigen Kampftrainings, im Gegensatz zu einer Armee ohne Wehrpflichtige in der BRD
- Anzahl der Schusswaffen (nur legale / gemeldete) in der Schweiz wird auf knapp 2 Mio. geschätzt. D.h. statistisch ist jeder 4. Schweizer bewaffnet, in Deutschland sind es nur 10 Millionen Waffen, für jeden 8. Bundesbürger
- Qualität der Schusswaffen: in Summe sind derzeit ca. 900,000, also die Hälfte, Ordonanzwaffen aus Armeebeständen, darunter viele halb- und vollautomatische Waffen. Dienstwaffen der Bundeswehr bleiben bei der Truppe.
- Schützenvereine: in der Schweiz gibt es derzeit ca. 3,100 Schützenvereine, in der BRD gibt es derzeit ca. 15,000 Schützenvereine, d.h. auf die Anzahl Einwohner umgerechnet nur halb so viele

Aufgrund der hohen Zahl an Reservisten gehe ich davon aus, dass die Befehlskette in der Schweiz vollumfänglich besteht und aktiv ist. Durch die Reservisten müssten im Fall Bürgerwehren organisiert werden.

Ich hoffe diese Zahlen helfen ein wenig den kulturellen Unterschied der Bedeutung der Wehrhaftigkeit zwischen der BRD und der Schweiz aufzuzeigen.

Daher wird die Schweiz auch kaum ausländische Rettungstruppen brauchen.WE.

[15:40] Leserkommentar-CH:

a) Das mit den Schützenvereinen stimmt. b) „Schweizer“ Militär – alles Schweizer oder was? Man bedenke, wie in D und A ist auch das Schweizer Militär inkl. Politik, Ämter, Polizei uvm ist von Multikulti (ex-Balkan, Türkei etc.) komplett unterwandert. Und wie schon oft diejenigen in voller Schweizer Militärkluft mit ihren Handzeichen mit dem „stolzen Adler“ vor ihrer Brust bewiesen haben, werden die bestimmt nicht für die Schweiz kämpfen.

[17:00] Man wird die Moslems schon aussortieren, wenn es losgeht.WE.


Neu: 2018-09-18:

[17:00] Leserzuschrift-CH zu Propaganda an Schulen? Lehrmittel sorgt für Streit

Die links-grün-rote Volkserziehungs- und Kontrollmafia „Gehirnwäsche“, „Umerziehung“, „Indoktrinierung“ & Co. – das sind die „Labels“ einer durchgegenderten, bolschewiken-ähnlichen Erziehungs- und Volkskontrollmafia, die immer deutlicher unser Vaterland durchdringt, um endlich den „Neuen Menschen“ im Sinne eines linksimperialistischen Zeitgeistes zu schaffen. In allen grösseren Schweizer Städten, in denen die sogenannten ´Linken' regieren, wird der Kampf gegen Eltern, gegen Väter, Mütter und Kinder, mit allen Mitteln durchgezogen. Und seit über 70 Jahren wird in allen Erziehungs- und Lehranstalten der Schweiz sowie sämtlichen shoaistischen Kultstätten Geschichtsunterricht im antideutschen Sinne betrieben. Und erneut wird insbesondere die Geschichte des Dritten Reiches derart verstärkt gelehrt, wie sie gemäss politisch korrekter Auffassung gewesen zu sein hat.

Weil alles Linke weg kommt.WE.


Neu: 2018-09-15:

[16:20] Leserzuschrift-CH zu Verschwendungssüchtige Rentner?

Für ihre Asylanten-Flüchtlings und Migranten Götter ist unseren verkommenen Landes- und Volksverräter nichts zu teuer. Sie verteilen an diese mit vollen Händen Abermillionen von unseren Steuergeldern! Hauptsache wir - das eigene Volk - bekommen nichts. Den Satz, welcher Deutschlandhasser Joschka Fischer gegen die Deutschen sagte, gilt ebenso für Schweizerhasser - Zitat "Deutschland(Schweiz) ist ein Problem, weil die Deutschen(Eidgenossen) fleissiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas sind. Das wird immer wieder zu 'Ungleichgewichten' führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland(Schweiz) herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal, wofür. Es kann auch radikal verschwendet werden - Hauptsache, die Deutschen(Eidgenossen) haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet."

Es werden überall die gleichen Methoden angewendet.WE.


Neu: 2018-09-10:

[9:30] Leserzuschrift-CH zu Luzerner Sozialdirektor lanciert Idee einer Swiss Green Card

Die Schweiz sei eine Migrationsbaustelle, findet der Luzerner Sozialdirektor Guido Graf. Ihm schwebt eine Swiss Green Card vor: «Arbeitswillige Menschen mit entsprechenden Qualifikationen» sollen befristet in EsSchweiz arbeiten oder studieren dürfen.

Was man doch nicht alles versucht den leichtgläubigen Menschen einzureden... Als ob wir nicht schon genug dieser höchst arbeitswilligen Intelligenz-Flüchtlingen äääh... Asylanten äääh... Migranten hätten! Diesen linken Volksverrätern geht es einzig darum den Volksaustausch der Eidgenossen schneller voranzutreiben.

[12:20] Dieser Sozialdriektor hat Angst, dass es nicht genügend Steuerzahler geben könnte, die seinen Apparat finanzieren.WE.


Neu: 2018-09-09:

[14:15] Leserzuschrif-CH zu Schweizer ruft deutsche Neonazis zum Aufstand auf

TA-Fake News: Was wir hier also wieder einmal lesen, ist die gezielte Stimmungsmache gegen „Neonazis“ durch Unterdrückung der Wahrheit und die vorsätzliche Verbreitung verleumderischer Lügen. Die schweizerische Öffentlichkeit wird von allen Systemmedien aus niederen Motiven verarscht indem man die Schweizerbürger GEGEN „Neonazi in Chemnitz“ aufhetzt. PS. Mutmasslich gibt es Beweise, wonach BEIDE Zeugen für Menschenjagden Schauspieler aus derselben Theatergruppe sind!

Warum sollte in der Schweiz anders gegen "rächts" gehetzt werden?WE.


Neu: 2018-09-06:

[19:45] TA: Bund bewilligt fast alle Waffenexporte


Neu: 2018-09-05:

[18:15] Leserzuschrift-CH zu Sommaruga setzt 132-Millionen-Masterplan um

Ihr skrupellosen Lügner von Politk-Marionetten! KEINER von diesen FAKE-Flüchtigen“ muss integriert werden – Sie müssen umgehend wieder dorthin verfrachtet werden wo sie herkommen! Ihr Volksverräter missbraucht für EURE FAKE-Flüchtlinge Gelder in Millionenhöhe, das IHR uns als Steuerzahler raubt! Und uns Eidgenossen lasst ihr verarmen indem ihr uns bis auf den letzten Tropfen Blut auspresst.

Diese Volksverräterin wird prominent genug sein, um nach Workuta geschickt zu werden.WE.


Neu: 2018-09-03:

[18:45] Leserzuschrift-DE zu Das bringt das Juso-Konzert für Chemnitz

Heute Abend findet in Zürich ein Solidaritätskonzert für Chemnitz statt. Die Juso will damit gegen Neonazis demonstrieren. Laut Roger Köppel lenkt sie von echten Problemen ab.

Auch linksgrünversifften Juso-Völkermörder steht den Deutschen in keinster Weise nach und hetzt gegen Deutsche Bürger als auch gegen Eidgenossen. Auch sie muss sich öffentlich als die wahren Faschisten outen!

Workuta wird auch die willkommen heissen.WE.


Neu: 2018-09-01:

[17:45] Linke Vollidioten: Demonstration sorgt für Verkehrschaos


Neu: 2018-08-31:

[19:40] Leserzuschrift-CH zu Kostenexplosion geht weiter

Einerseits vermelden sämtliche Medien alle paar Tage den angeblich deutlichen Rückgang der unter behauptetem Asylrecht in die Schweiz gelangenden Einwanderer. Anderseits übersteigen die Asylkosten allein des Bundes erstmals die Zweimilliarden-Grenze – wobei der Bund lediglich einen relativ geringen Anteil an die vom Asylwesen gesamthaft verursachten Kosten trägt.

Das Lügen und Hochverrat am Schweizervolk sind Bestandteile des unwerten Politiker-Berufs.

Die kommen bald alle weg.WE.


Neu: 2018-08-30:

[8:40] Leserzuschrift-CH zu Sozialhilfeausgaben steigen um 9 Prozent

Die Zahl der Sozialhilfeempfänger im Baselland stieg gegenüber 2016 um 3,7 Prozent. Die grösste Gruppe der Bezüger sind alleinstehende Männer.

Alleinstehende Männer! Die Vertuschung der Herkunft „dieser grössten Gruppe der Bezüger alleinstehender Männer“ durch Politik und Sozialindustrie - damit es das dumme Volk nicht merken soll – ist an Dreistigkeit nicht zu überbieten. Auch das zusätzliche Verschweigen, dass ihre Grossfamilien in deren Heimatländern auf ihren Nachzug warten ist Hochverrat am Schweizervolk. Dabei habens ALLE gewusst! Soll jetzt bloss keiner sagen er hätte es nicht gewusst, dass wir rechtschaffenen Bürger von dieser asozialen Sozialindustrie finanziell bis auf Blut ausgebeutet werden, nur um diese Asylindustrie und ihre fremde Klientele zu alimentieren.

[11:35] Dass das primär Ausländer sind, wird im Artikel nur leicht angedeutet.WE.


Neu: 2018-08-27:

[19:00] Leserzuschrift-CH zu Wir sehen Ausländer immer positiver

Diese Statistik des CS-Jugendbarometers strotzt nur so von Lügen! Denn.. a) ist die Umvolkung der Schweizer Ur-Bevölkerung längst vollzogen und b) ist die Rente eine der grössten Lügen! Die Rentenfrage wird von interessierten Kreisen als Konflikt zwischen Alt und Jung inszeniert. Die Wahrheit ist, dass es wie immer um einen ganz anderen Interessengegensatz geht: den zwischen Arm und Reich! Durch mediale Desinformation soll immer mehr Geld in die Kassen der privaten Versicherer gespült werden; die Bürger sollen für ihre erwartbare Altersarmut immer mehr blechen, solange sie in Arbeit sind.

Das ist die linke Gehirnwäsche in den Schulen.WE.


Neu: 2018-08-21:

[16:00] PI: Waldbrand verhindert … Schweizer Polizei zum Moslem: Verklagen Sie den Deutschen!

[13:30] Leserzuschrift-CH zu Schweizer bald Minderheit im eigenen Land? (Teil 1)

Leiten wir keine Trendwende ein, werden die Schweizer spätestens im Jahr 2053 zur Minderheit im eigenen Land werden. Kann die Geburtenrate der Einheimischen nicht angehoben, die Einbürgerungsquote nicht gesenkt und die Zuwanderung nicht sofort gestoppt werden, dürfte diese Entwicklung unaufhaltsam sein. Die Folgen sind absehbar: Unser Land wird sich in Aussehen, Gesinnung und Charakter markant verändern.

„Helvetia“ trägt schon lange Trauerflor! Wir Eidgenossen wurden Schritt-für-Schritt von der ReGIERung verraten und verkauft. Und Nein, bis wir in der Minderheit sind, wird es keine 35 Jahre mehr dauern. Beim jetzigen Masseneinbürgerungstrend werden wir bereits in den nächsten 10 Jahren zur aussterbenden europäischen Ur-Bevölkerung zählen. Wir haben unseren Kampf für den Erhalt unserer nationalen Kultur und Heimat verloren. Da gibt es nichts mehr schönzureden. Die bereits eingebürgerten – und die noch einzubürgernden - Fremdstämmigen werden in naher Zukunft über uns als Minderheit bestimmen.

[13:50] Die Trendwende ist schon eingeleitet, aber noch nicht allgemein sichtbar. Es wird alles zurückgedreht.WE.

[14:40] Leserkommentar-DE:
Liebe Schweizer, - ihr habt genauso dumm eure Schlächter gewählt wie Deutschland und Österreich.

Weil die Politiker üblicherweise anderen Herren gehorchen, als den Wählern.WE.

[16:00] Leserkommentar-CH:
2053? So ein Quatsch, wir sind bereits in der Minderheit! Schauen sie sich die Schulklassen an. Ebenso auf der Strasse und in den Geschäften (natürlich nie vor 1000 Uhr, da liegen sie noch im Bett). Oder die Namensschilder eines durchschnittlichen Wohnblocks. Es sind nicht alle braun oder schwarz, viele sind auch aus dem ehemaligen Jugoslawien hängengeblieben. Jeden Tag sehe ich mehr bunte Gesichter im Quartier und neuerdings erleben wir hier eine Schwemme an Chinesen. Was machen die eigentlich hier?
Wir haben deutlich mehr Ausländer als die Deutschen, auch wenn das Pack hier noch stiller ist.

Die Rückabwicklung dürfte sehr schnell gehen.WE.


Neu: 2018-08-15:

[15:20] Leserzuschrift-CH zu Jetzt streiten Politikerinnen, ob Ausländer schuld sind «Hört auf, es schönzureden!»

Diese Polit-Clique, die selbst die Schuld an dieser ganzen Multikulti-Scheisse tragen und alles seit Jahren schönreden, wollen nun uns Bürger doch tatsächlich weismachen, dass sie „erschüttert“ seien. Echt jetzt? Ich glaub dieser Spezies kein Wort! Denn sie wollen die systemhörigen Bürger wie immer für blöd verkaufen und verhöhnen sie noch nebenbei. Und wir aufgeweckten Bürger müssen tagtäglich erleben, wie alles immer noch schlimmer wird.

Es geht um den Vorfall in Genf. Und wieder versuchen die Linken, den Verdacht, dass das Araber sein könnten, wegzuwischen und versuchen alle Männer verantwortlich zu machen. So viel Angst haben sie davor, als Rassisten zu gelten.WE.


Neu: 2018-08-14:

[17:20] Leserzuschrift-CH zu Soll der Bürgerdienst die Wehrpflicht ablösen?

Der Feuerwehr laufen die Mitglieder davon, Gemeinden fehlen die Gemeinderäte und die Schweizer Bevölkerung wird immer älter und damit pflegebedürftiger. Der liberale Thinktank Avenir Suisse will nun eine Lösung für all diese Probleme gefunden haben: den allgemeinen Bürgerdienst. Männer und Frauen, Schweizer und Ausländer, sollen zwischen dem 20. und 70. Lebensjahr während eines Jahres Dienst am Staat leisten.

Kein nicht-gehirngewaschener noch selbstdenkender Mensch braucht diese unnützen parasitären „Gehirnwäsche Denkfabriken“ mit ihren links-ideologischen Umerziehungsvorschlägen. Stampft dieses wuchernde Krakengebilde endlich ein.


Neu: 2018-08-12:

[13:45] Leserkommentar-CH zu "Adel in der Schweiz" (gestern):

In der Leserzuschrift zum Thema "Adel in der Schweiz" von gestern werde ich indirekt angesprochen.

Ich kann Ihnen zum heutigen Zeitpunkt dazu nichts Konkretes antworten. Bitte glauben Sie nicht, dass der kommende Umbruch sich wie ein Sonntagsspaziergang anlassen wird! Wer überlebt und wen die kommenden Herrscher zu ihren Helfern küren werden, steht zum heutigen Zeitpunkt in den Sternen bzw. in den vorbereiteten geheimen Listen. Politische Parteien von heute werden sicherlich obsolet sein - wenn etwas zählen wird, dann das Curriculum Vitae und die Denkhaltung der in Frage stehenden Personen.

Also gibt es schon diese Listen mit neuem Führungspersonal. Entweder wurden sie schon angesprochen, oder sie werden es, sobald der Systemwechsel läuft.WE.


Neu: 2018-08-11:

[19:15] Leserzuschrift-CH: Adel in der Schweiz:

Meine Frage richtet sich bezüglich der Machtübernahme des Adels in der Schweiz. Die Schweiz hat eigentlich keinen Adel, der das Regieren übernehmen könnte. An Personal für einen Expertenrat wird es zwar nicht mangeln. Aber gerade für die Übergangszeit wird es adelige Anführer brauchen. Es wird auch schwierig die konservative SVP loszuwerden. Ich wüsste nicht was man der SVP zu Lasten legen könnte. Vielleicht weiss ja der Insider aus der Schweiz mehr dazu.

Man wird sich einfach mit Adelungen behelfen, sicher werden viele SVP-ler darunter sein. Denn für die Adelung braucht man einen ordentlichen, "politischen Leumund". Der zukünftige Landeschef ist schon in Liechtenstein und im Hochadel.WE.


Neu: 2018-08-07:

[14:50] Leserzuschrift-CH zu Zehntausende verlieren Anspruch auf Prämienverbilligung

Hauptsache Sommaruga’s „Gäste“ profitieren und erhalten ein Rund-um-Sorglos-Paket. Die Eidgenossen sind schliesslich nur noch dazu da, dieses neue Schweizervolk zu alimentieren. Dann kann der Mohr sterben gehen.

Das ist überall so: der eigene Steueresel wird immer mehr belastet.WE.


Neu: 2018-08-06:

[12:55] Leserkommentar-DE zum gestrigen Beitrag (Flugzeugabsturz): 

Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie akribisch und penibel in der Schweiz Oldtimer jeder Art gewartet und gepflegt werden. Gestern habe ich mir die Pressekonferenz angeschaut. Ich war selber Mitglied in einem Militärmuseum in der Schweiz. Das hat Spaß gemacht. Bevor nicht alles wirklich betriebssicher ist, kommt nichts aus der Halle.

Für mich stinkt da was. Wenn dann noch Idioten von Hitze rumschwallen, kommt mir die Galle hoch. Die Tante Ju kann unter allen Wetterbedingungen sicher fliegen.

[13:00] Leserkommentar-DE:

Am Samstag als die Ju abgestürzt ist, waren wir in der Gegend wandern und sahen auch eine Ju, die langsam am Berg emporflog. Wenn man das Foto von der Absturzstelle auf dem relativ großen, geraden Plateau betrachtet, wundert man sich schon, dass keinerlei Anzeichen für eine versuchte Notlandung zu erkennen sind, sondern die Maschine, wie Zeugen berichten, senkrecht herunterstürzte. Mich würde wirklich mal bezüglich der Flugabstürze der letzten Jahrzehnte interessieren, inwieweit Piloten oder Co-Piloten Allah-Gläubige waren oder ob sich bei dem Vorfall am Samstag solche unter den Passagieren befanden.

Beunruhigend fanden wir, als wir von der Wanderung am frühen Abend auf den einsam gelegenen Parkplatz zurückkehrten, war dort außer unserem Wagen nur noch ein dunkler Kombi mit deutschem Kennzeichen, aus dem drei Männer in Tarnklamotten ausstiegen, die sich in einer Fremdsprache (Kroaten, Tschetschenen?) unterhielten. Sie packten sich Rucksäcke und mindestens einer trug sichtbar ein Messer mit mindestens 25 bis 30cm Klingenlänge. Im Vergleich zu allen anderen "normalen" Wanderern, denen wir so begegnet sind, ein höchst beunruhigender Anblick.

[13:15] Der Bondaffe:

Wer saß da im abgestürzten Flugzeug genau? Wie wichtig war diese Person(en)? War eine Person besonders wertvoll vom Wissen her? Oder ein Racheakt?

[14:00] Leserkommentar:

Die dreimotorige Ju 52/3m ("Tante Ju") ist tatsächlich eines der sichersten Flugzeuge der Welt, was aber Abstürze aus verschiedenen Ursachen auch nicht unmöglich machen kann. Neben 3 Motoren hat sie auch eine sehr niedrige Lande- und Startgeschwindigkeit, ein massives Fahrwerk sowie "Short Take Off and Landing" Eigenschaften (kurze Start- und Landestrecke.) Trotz Ihrer Größe also optimal um so ziemlich überall sicher zu landen, selbst wenn ein Motor ausfällt, was historisch ausreichend bewiesen wurde.

Normalerweise würde ich das Thema jetzt abhaken, wenn es nicht schon der zweite Flugzeugabsturz mit vielen offenen Fragen in der Region wäre. Für Schlußfolgerungen ist es mit unserem Wissensstand noch viel zu früh, zumal noch keine Anhaltspunkte bekannt sind. (Sowohl Pilotenfehler als auch technisches Gebrechen sind ohnehin nie auszuschließen.) Warten wir, bis Peter Haisenko sich des Themas annimmt, was wohl sehr bald geschehen wird, falls sich Widersprüche in der Darstellung häufen...

[14:15] Leserkommentar-DE:

Ich bin zwar kein Pilot aber von Technik hab ich Ahnung. Nur so wie es im Radio zu hören war, habe auch ich Probleme damit, an einen echten Unfall zu glauben. Nicht einmal von einem Funkspruch hat man was gehört. Also kein SOS. Weiters, daß von drei Motoren alle gleichzeitig ausfallen ist sehr unwahrscheinlich - es sei denn der Brennstoff ist zu Ende gewesen. Und nahezu senkrecht (Sturzflug?) abgestürzt. Die älteren Flugzeuge haben bessere Gleitflugeigenschaften wie die meisten Neuen. Wirklich alles sehr seltsam.

[14:40] Ich glaube nicht, dass das Terror war. Entweder ist im Flugzeug etwas katastrophales passiert, oder die Tante hat ein Seil erwischt.WE.

[15:30] Aviator zum 12:55 Leser:

Ja, warten wir auf die Haisenko-Expertise. Persönlich glaube ich hier schlicht an einen Pilotenfehler. Hatte heute selbst bei einem Anflug im Airbus gestaunt, welche Luftbewegungen derzeit in der erhitzten Luft stattfinden (Aufwinde, wenn sich die Heißluft vom Boden ablöst und aufsteigt).
Die ohnehin dünne Bergluft ist hitzebedingt noch dünner, da ändern sich die Flugeigenschaften - so verhält sich auch ein Linienflugzeug zB beim Anflug auf Ankara (liegt sehr hoch) bei 40 Grad ganz anders als gewohnt.

Senkrechter Einschlag kann Strömungsabriß in zu geringer Höhe bedeuten. Bei Strömungsabriß senkt der Flieger (aufgrund der Schwerpunktslage) immer die Nase, gewinnt wieder an Geschwindigkeit, Strömung funktioniert dann wieder, und man kann den Sturzflug dann wieder abflachen.... .....wenn dann nicht schon der Boden da ist!

Bei so einem Oldtimer sind wahre Patrioten am Werk, die tausende Stunden investieren, da kommt normalerweise kein Musel ran!

Ja, die kann immer sicher fliegen, aber sie kann auch immer vom Piloten im Grenzbereich geflogen werden! Auch der Tante Ju reißt die Strömung ab, wenn sie zu langsam geflogen wird! Und wenn die Performance hitzebedingt schlecht wird, fliegt man langsamer, um besser zu steigen, und eine Böe kann dann zum Strömungsabriß führen.

Möglicherweise war es das: der Pilot wollte langsam fliegen, damit die Passagiere mehr sehen.WE.


Neu: 2018-08-05:

[18:00] Focus: "Tante Ju"-Flugzeug in der Schweiz abgestürzt: Polizei erklärt: Alle 20 Insassen bei Unglück gestorben


Neu: 2018-08-01:

[14:00] Leserzuschrift-CH zu Wut wegen Polizeieinsatz bei 1.-August-Rede von Sommaruga: «Wir wurden wie Tiere gefilmt und gefilzt»

Wovor haben denn diese Polit-Marionetten Angst, dass SIE sich vor dem Volk – von welchen sie ja gewählt wurden - „beschützt“ werden müssen ? – Ironie aus. Wer noch immer nicht kapiert, dass die Polizei privater Wachschutz und Schlägertrupps der Eliten ist, dem ist nicht mehr zu helfen.

Es ist die Politik, die die Polizei bezahlt und Disziplinargewalt über sie hat.WE.


Neu: 2018-07-25:

[19:30] Leserzuschrift-CH zu Basler Politikerin wittert Identitätsklau

SP-Grossrätin Barbara Heer hat auf der Steuererklärung eine frauenfeindliche Praxis entdeckt.

Ja, ich sehe auch Handlungsbedarf und zwar, dass all diese Radikal-Feministen mit derartigen politischen Volksfantasien einen Logenplatz in den sibirischen Arbeitslagern erhalten unter extra Schwerstarbeit bei Wasser und hartem Brot.

Es wird kommen. Solche Leserkommentare sind gerne gesehen.WE.


Neu: 2018-07-22:

[12:30] Leserzuschrift-CH zu Breite Mehrheit in der Schweiz unterstützt Frauenrentenalter 65

Das ist wieder so eine politische Propaganda einer „getürkten Studie“ des Forschungsinstituts GFS Bern und medialer Verbreitung zur weiteren Ausbeutung der Eidgenossen. Jetzt soll die Schweizer Urbevölkerung bis 65 arbeiten, während illegal eingereiste Goldstücke aller Altersklassen in den sofortigen Rentenbezug kommen. Die Eidgenossen sollen schuften bis zum Tode damit die Invasoren aus aller Welt hier gut und gerne leben können. Das Volk wird nach Strich und Faden betrogen und belogen.

Nur bei den "Goldstücken" heisst es nicht Rente.WE.


Neu: 2018-07-15:

[19:00] Leserzuschrift-CH zu Illegale mit Krankenkasse und AHV-Ausweis

Solange obrigkeitshörige Bürger brav ihre Steuern zahlen und arbeiten gehen, unterstützen sie immer weiter dieses korrupte System und finanzieren diese parasitären Wirtschaftskriminellen aka „Illegalen“ gleich mit.

Eidgenossen, es wird Zeit für den Kaiser!WE.
 

[14:15] Leserzuschrift-CH zu Linksextremismus: Unterschätzt, aber «brand»-gefährlich

Man kann auch sagen „Wie der Links-Staat seine künstlich geschaffene Gewalt den Rechten in die Schuhe schiebt!“ Alles wiederholt sich immer und immer wieder.

Die Linken dürfen machen, was sie wollen.


Neu: 2018-07-09:

[20:00] Leserzuschrift-CH zu Basler Jihadist darf nicht ausgewiesen werden

Die Terroristen Unterstützer sitzen in den sogenannten Ge-Richten.

Warum wohl kommt die heutige Justiz komplett weg?WE.
 

[19:50] Leserzuschrift-CH zu Eritreer wegen Körperverletzung angezeigt Teufelsaustreibung mit Prügeln und Gürtelschlägen

Soros‘ finanzierte Regierungs-Marionetten und seine Mitleids-Industrie haben uns nicht nur den Abschaum ganz Afrikas in unser Europa geholt, sondern auch deren prähistorische okkulten Vodoo Blutrituale

Eidgenossen, es wird bald Zeit, diese Regierungs-Affen nach Sibirien zu treiben.WE.


Neu: 2018-07-07:

[12:20] Leserzuschrift-CH zu Whistleblowing-Plattform SwissLeaks nimmt den Betrieb auf

Die Plattform soll Leuten, die in der Schweizer Wirtschaft, Politik und Verwaltung Missstände aufdecken wollen, eine Meldung unter Wahrung der Anonymität ermöglichen. (...) Präsident des Vereins ist der frühere Greenpeace Kampagnenspezialist Andreas Freimüller. Bekanntestes Vorstandsmitglied ist der Nationalrat der Grünen, Balthasar Glättli.

Das heisst: Eine Pseudo-Plattform „SwissLeaks“ - ein Staats-Trojaner mit Systemlingen zum Ausspionieren von Kritikern und Andersdenkenden und zur Täuschung und Beruhigung der naiven Bürger.


Neu: 2018-07-06:

[12:50] Krone: Schweizer Team bald ohne Doppelstaatsbürger?

Fakt ist: Sollten Mehrfachnationalitäten im Schweizer Nationalteam künftig nicht mehr erlaubt sein, steht das Land fußballerisch vor einem gewaltigen Umbruch. Denn bei der WM in Russland standen nicht weniger als 15 Doppelstaatsbürger im 23-Mann-Kader. Mit Valon Behrami, Granit Xhaka und Xherdan Shaqiri gab es drei mit kosovarischen Wurzeln. Zum Vergleich: Noch vor 24 Jahren, bei der WM 1994 in den USA, war der aus Argentinien stammende Nestor Subiat noch der einzige Spieler mit Migrationshintergrund.

Wer hätte vor zwei Monaten gedacht, dass die Spieler mit Migrationshintergrund das Thema dieser WM schlechthin sein werden (in der Schweiz und in Deutschland)?

[13:20] Der Bondaffe:

Das ist hier in Deutschland ähnlich. Man merkt scheinbar jetzt übergreifen, daß ein buntes Team keinen Blumentopf gewinnt und noch ein schlechteres Charisma hat. Wer es noch nicht verstanden hat. Dem Fußball laufen die Fans und besonders die WM-Anhänger davon. So wie es ausschaut, ist Mesut Özil raus aus "Der Mannschaft".


Neu: 2018-07-03:

[13:20] Leserzuschrift-CH zu Stadt Zürich testet Tempo 30 in der Nacht

Das links-grün-rot regierte Zürich drangsaliert ihre mündigen Bürger mit ihrer „Lärm-Bekämpfungs“ Lüge, um die Freiheiten der Bürger immer mehr einzuschränken u.a. das Autofahren abzuschaffen. Ganz nach dem Zitat des Brüsseler Trunkenbolds „Wir beschliessen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein grosses Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter - Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“


Neu: 2018-07-01:

[9:30] Leserzuschrift-CH zu «Eingebürgerte sind noch keine Schweizer» Das sagt Blocher zum Doppeladler

Blocher sagt das, was die Eidgenossen denken und sagen! Eingebürgerte bleiben immer Ausländer mit Schweizer Pass z.B. Kosovo-Albaner mit Schweizer Pass, Türke mit Schweizer Pass, Chinese mir Schweizer Pass usw. Die zeigen eindeutig schon die optischen Merkmale: blond, blaue Augen und vor allem HELLHÄUTIG! Zudem tragen die Ausländer in ihren Herzen immer ihre Herkunftswurzeln und die kann auch kein „Völkervermischungsplan Coudenhove-Kalergi“ vernichten.

Diese Fussballer haben es ja gezeigt, dass sie keine Eidgenossen sind.WE.


Neu: 2018-06-28:

[12:15] Leserzuschrift-CH zu Schulen erhalten Flyer gegen Zwangsheirat

Die Linken wollen MULTIKULTI haben, also bekommen sie Multikulti mitsamt ihrer VIELFALT von Zwangsheirat, Knabenbeschneidung, Mädchen Genitalverstümmelung bis Blutrache. Das linke Pack dessen Hände blutverschmiert sind versucht krampfhaft ihre hereingeholten Herrenmenschen mit ihrer Ideologie zu indoktrinieren und umerziehen und das alles auf Kosten von uns Steuerzahler. Hoffentlich bedanken sich ihre Goldstücke in Bälde entsprechend IHRER Kultur und heizen den linken Kuffar so richtig ein.

Das ist ein Straftatbestand. Wird jemand verurteilt?


Neu: 2018-06-26:

[19:10] Leserzuschrift-CH zu Mit Hochseeflotte 215 Millionen versenkt GPK kritisiert Schneider-Ammann wegen Untätigkeit

Es sind ja „nur“ die Steuergelder der malochenden Eidgenossen die die Bundes-Marionetten verschleudern. Die verscherbeln verantwortungslos und ohne jegliche Haftbarkeit auch noch das letzte Schweizer Tafelsilber.

Wozu braucht ein Binnenland eine Hochseeflotte? Wohl nur für Politiker-Prestige.WE.


Neu: 2018-06-25:

[18:30] Leserzuschrift-CH zu EU streitet wegen der Flüchtlinge Sommaruga ist «sehr besorgt» wegen EU-Flüchtlings-Krach

EU-Marionette S.S. und „sehr besorgt“? Nein, sie ist sich deswegen voll bewusst, dass das von der faschistischen EU-Diktatur so beabsichtigt ist und handelt genau nach deren Befehle. Alles andere sind Lügen dieser Volksverbrecher.

Ob ihr Eidgenossen einen Fürsten oder König als Regenten bekommen werdet, weiss ich leider nicht genau. Aber spielt schon die Kaiserhymne, denn bald seid auch Ihr das Demokratten-Pack los.WE.


Neu: 2018-06-24:

[17:35] Leserzuschrift-CH zu Bundesrat Ignazio Cassis zum Verstoss bei seinem Umbau «Dann ist eine Busse normal»

Ein VolksZERtreter mit Migrationshintergrund, der statt inländische Firmen zu bevorzugen lieber ausländische Firmen zu Dumpingpreisen für sich privat arbeiten lässt.

Eidgenossen, es wir Zeit für den Kaiser. Spielt schon die Kaiserhymne.WE.


Neu: 2018-06-22:

[12:30] Leserzuschrift-CH zu Serbien – Schweiz: Morgen sind alle Kosovaren Schweizer

Wie einst wiegeln die verkommen linken Medienpisser gleich drei Völker gegeneinander auf, um ethnische Konflikte und Bürgerkriege auf neutralem Boden aufflammen zu lassen! Mal ganz ehrlich ihr Abschaum von Schreiberlingen: Die Fotomontage mit unserem Schweizer Kreuz zusammen mit dem Albaner Doppel-Adler drauf finde ich völlig geschmacklos und unter aller Sau ... Pfui Teufel!

Medienhuren stimmt hier eigentlich nicht. Die Kosovaren wurden über Jahrzehnte gegen Serbien aufgehetzt. Mit ihrem Geburten-Dschihad haben sie ihre Unabhängigkeit gewonnen, aber auch ihre Armut. Daher wandern sie massenhaft aus.WE.


Neu: 2018-06-21:

[15:00] Der Schrauber zu Das Schweizer Nationalteam der Zukunft wird anders sein

Die Schweizer sind auch auf dem Weg der totalen Multikulti Dekadenz, bzw. auch dort wollen die "Eliten" ihre Umvolkung mit Gewalt vorantreiben. Die Nationalmannschaft soll schwarz werden. Und nein, es werden keine Schweizer bevorzugt, die sich bereits schwarz geärgert haben, die werden nämlich verfolgt. Wie im islamsozialistischen Kalifat Germanistan auch.

Weil auch in der Schweiz die gleichen PC-Idioten wie überall oben sind.WE.

[15:40] Der Bondaffe:
Eine Fußball-Elf (gerade eine National-Elf) lebt von der Unterstützung und Energie der Fans. Wenn keiner hingeht und wenn sich das keiner anschaut (und antut), was passiert dann mit dem Fußball? Wenn der Fußball zur Lächerlichkeit verkommt, wird er (der Fußball) untergehen. Globale sportliche Ereignisse, das sind WETTKÄMPFE der NATIONEN. Daher stimmt es, wenn es in Deutschland heißt "DIE MANNSCHAFT". Die Mannschaft besteht aus bezahlten Söldnern, sprich Kämpfern, im Dienste eines anderen. Dem Publikum wird "national" vorgegaukelt, aber vorgaukeln und simulieren ist zu 100% systemisch. Daher kann es nie ein "Nationalteam" geben. Das hieße auch eindeutig dazu Stellung zu nehmen, wo man herkommt. Das ist Heimat und Verbundenheit zu den Wurzeln.
 

[13:35] Leserzuschrift-CH zu Schluss mit goldenen Fallschirmen für Bundeskader Abzocker-Schreck Minder knöpft sich Beamte vor

Seit der Abzocker-Initiative 2014 sind die Abgangsentschädigungen für Topmanager (Banken, Pharma etc.) trotz 68 Prozent Ja der Stimmbürger ins unermessliche gestiegen und keinen kümmert’s! Wer glaubt, dass sich dies bei einer erneuten Abzocker-Initiative für Spitzenplünderer „Kader beim Bund“ ändern dürfte, der ist mehr als naiv und dumm.

Weil sich die Bosse so gegenseitig das Geld zuschieben.WE.


Neu: 2018-06-20:

[9:00] Blick: Francesca T. (†59) hortete Kleider im Wert von 100’000 Franken Sozialamt untersucht Shopping-Touren auf Staatskosten

Der Steuer-Eigenosse zahlt es ja.


Neu: 2018-06-15:

[18:15] Leserzuschrift-CH zu Sicherheit Wenn es dunkel wird: No-go-Areas gibt es auch in der Schweiz

Die ReGIERung hat längst vor der Bereicherungs-Wahrheit kapituliert! Auch die Schweiz erlebt eine Gewaltepidemie, die von jungen muslimischen Einwanderern ausgeht. Es ist ein Krieg gegen alles Europäische und Westliche vor allem gegen Frauen und Mädchen! Das Verschweigen der kulturellen Gründe durch Polizei und Medien hat System. Männer und Jugendliche aus islamisch geprägten Kulturen begehen Gewalttaten gegen Frauen und Mädchen in D-A-CH , und sie schlagen mit einer Häufigkeit und Intensität zu, die vor ein paar Jahren in unseren entwickelten Ländern nicht nur fremd war, sondern unvorstellbar. Frauen werden nicht nur vergewaltigt oder bedrängt, es werden Knochen gebrochen, sie werden gewürgt, nicht selten überleben sie einen Überfall nur knapp und mit dauerhaften schweren seelischen Schäden. Und dann existiert noch ein kleiner schiefer Stützpfeiler, der insbesondere von den Linken und Grünen geschätzt wird: Sexualdelikte gab es früher auch schon.

Eidgenossen in der Deutschschweiz: freut euch schon auf euren neuen Regenten, der hier ordentlich aufrämen wird. Willkommen im Kaiserreich.WE.


Neu: 2018-06-14:

[10:30] Leserzuschrift-CH zu Brandschwarz angelogen

Das Schweizer Volk stimmte der SVP-Ausschaffungsinitiative am 28. November 2010 zu. Seit Inkrafttreten des neuen Artikels im Strafgesetzbuch sind statt der versprochenen 4‘000 Ausschaffungen von schwer kriminellen Ausländern weit weniger Landesverweise erfolgt. Die Bevölkerung wurde einmal mehr brandschwarz angelogen.

Das ist die grosse Ausschaffungs-Lüge der geisteskranken Linken deren einziges Überleben aus lauter Lügen, offenen Rechtsbrüchen, Gewalt mit denen ihre Putztrupps »gegen rechts« die Drecksarbeit eledigen, hetzen, diffamieren und erpressen besteht.

Volksabstimmungen in der Schweiz sind nutzlos. Entweder wird über massivste Propaganda vorher wie bei der Billag-Abstimmung das Ergebnis entsprechend gedreht, oder das Ergebnis wird wie hier nicht umgesetzt.WE.

[13:40] Leserkommentar-CH:
Diese (durch Referenden entsandenen) Volksinitiativen werden zuweilen ziemlich kreativ umgesetzt. Was ist von der Masseneinwanderungsinitiative geblieben? Eine Light-Version mit Pseudo-Innländervorrang. Oder die Ausschaffungsinitiative "für die Ausschaffung krimineller Ausländer", die so katastrophal umgesetzt wurde (eigentlich gar nicht!), dass kurz später eine Durchsetzungsinitiative lanciert werden musste. Diese wurde dann letztendlich vom Volk, wegen bombastischer und abstruser, roter Propaganda betreffend einem möglichen Verlust der bilateralen Veträge (EU/CH), an der Urne versenkt.. ...viel Schall und Rauch um nichts! Es ist hier genauso wie im grossen Kanton: Man ist in den letzten 20 Jahren den Linken viel zu sehr in den A... gekrochen... Wie überall auf der eigentlich schönen Welt!

Die linken Eliten machen das, was sie wollen.WE.


Neu: 2018-06-10:

[15:00] Spiegel: Abstimmung über Geldsystem Schweizer Bürger lehnen Vollgeld ab


Neu: 2018-06-09:

[19:10] Leserzuschrift-CH zu Wenn die EU das Licht ausgehen lässt

Über den Geisteszustand des Volkes lässt sich folgendes sagen, dass es letztes Jahr dem Energiegesetz freiwillig(!) zugestimmt hat und somit dem ersten Teil der Energiestrategie 2050 befürwortet. Das heisst, die bestehenden Atomkraftwerke dürfen nach dem Ende ihrer Laufzeit nicht ersetzt werden. An deren Stelle sollen vor allem Wind- und Solaranlagen für Strom sorgen.

Auch Volksabstimmungen nützen real nichts. Bei wirklich wichtigen Themen wird vorher mit maximaler Gehirnwäsche für das richtige Ergebnis gesorgt.WE.


Neu: 2018-06-08:

[19:20] Leserzuschrift-CH zu Äthiopier demonstrieren in Bern gegen neues Ausschaffungs-Regime

Sofort ausweisen und rückschaffen und deren Anstifter-Mafia gleich mit!

Die Anstifter und Organisatoren sind Linke. Diese gehen in die Steinbrüche.WE.


Neu: 2018-06-05:

[12:15] 20min: Ausschaffungs-Statistik 13 von 16 Pädo-Tätern dürfen bleiben


Neu: 2018-06-01:

[20:00] Leserzuschrift-CH zu Die neue EU-Datenschutzverordnung betrifft fast alle «Auch kleine Schweizer Webshops müssen aufpassen»

Die EU-unterwürfige Schweiz übernimmt alles was aus der Brüsseler-Mafia befohlen wird. Zudem ist dies ein zusätzlicher äusserst lukrativer neuer Wirtschaftszweig für die Schweizer Justiz-Industrie.

Auch die politische Klasse der Schweiz ist reif für Workuta.WE.
 

[18:25] Leserzuschrift-CH zu Razzia bei Sohn eines Schweizer Prominenten Er soll mit Schwarzem Block am G20-Gipfel in Hamburg randaliert haben

Interessant: Am 30.05.2018 stand im Blick und Südostschweizer Zeitung noch wie die Schlagzeile „Razzia bei Sohn von Ex-SRF-Star Matthias Hüppi: Er soll mit Schwarzem Block am G20-Gipfel in Hamburg randaliert haben.“ Jeder Leser konnte es schwarz-auf-weiss lesen! Einen Tag später ist Name des Täters plötzlich aus der Schlagzeile vom 30.5.2018 „verschwunden“ und mit „ Promi-Söhnchen“ schön-ergänzt. Aber man bedenke: Das Internet vergisst nie!

Einfluss hat der Vater immer noch. Er dürfte so links wie sein Sohn sein.WE.


Neu: 2018-05-30:

[12:50] Leserzuschrift-CH zu Nationalrat debattiert über Verschärfung Gigantische Schlacht ums Waffenrecht

Wie’s aussieht hat unsere linke Verbrecher-ReGIERung die Schweiz längst an die EU verkauft. Nicht umsonst zwingt Brüssel EU-Recht zu übernehmen und sich zu unterwerfen.

[13:00] Es wird Zeit auch diese Quatschbude abzuschaffen und die linken EU-Kriecher am Bauch nach Brüssel kriechen zu lassen.WE.

[14:00] Leserkommentar-DE:
Treibende Kraft hierbei in Brüssel war hierbei die schwedische Sozialistin Cäcilia Malström.

Die Roten möchten ein Totalverbot haben.WE.


Neu: 2018-05-29:

[16:05] Schweizer Asylwesen als Wachstumsfeld: McKinsey, PwC und Co. buhlen um Asylmandate

[9:30] Grüner Miethai: Nur 13 5,5-Zimmer-Wohnungen in Zürich sind noch teurer Leupi reizt den Markt aus

[9:25] Leserzuschrift-CH zu Polizisten beenden Kampf für EU-Waffenrecht vorerst

Wenn ich diesen „Schwachsinn aus Strassburg“ lese, dem die Anti-Waffen-Lobby huldigt dann kommt mir das Kotzen! Die EU-Waffenrichtlinie stand von Beginn weg in der Kritik: Der Schweizerische Schiesssportverband, der Schweizerische Unteroffiziersverband und Pro Tell drohten bereits mit dem Referendum. Von den grossen Parteien stellte sich die SVP gegen die Vorlage.

Die politische Klasse der Schweiz kann nicht genug EU bekommen.WE.


Neu: 2018-05-27:

[12:30] 20min: «Linksextreme Gewalt wurde bisher verharmlost»


Neu: 2018-05-26:

[17:00] Leserzuschrift-CH zu Kiosk-Konzern Valora nimmt umstrittenen Namen nicht in den Mund «Schokokuss» statt «Mohrenkopf»

Eine Kiosk-Kette meint besonders gutmenschlich handeln zu müssen. Interessant ist das Abstimmungsresultat und die Kommentare.

Die Konzerne sind einfach voll mit diesen PC-Affen.WE.
 

[13:50] Leserzuschrift-CH zu «Symbol für staatliche Gewalt» Zürcher Platzspitz besetzt

Mehrere hundert Personen haben am Freitagabend den Platzspitz in Zürich besetzt und die Eingänge zum Park verbarrikadiert. Sie wollen gegen Menschenrechtsverstösse im Zusammenhang mit Migranten und Flüchtlingen protestieren und bis Sonntag bleiben.

Die treffenden Leserkommentar sprechen für sich. Zürich, die Stadt der befehlenden Schmarotzer von UltraLinks-DunkelGrün bis KnallRot, die die malochenden Steuerzahler zu alimentieren hat. Man sollte den Platzspitz abriegeln und die ganzen Volksverräter nach Sibirien in die Arbeitslager zu Fuss laufen lassen, damit sie endlich mal wissen woher das Geld kommt.

Man fragt sich: wurden diese Linken dafür bezahlt oder machen sie es aus reiner Ideologie? Dass sie von Geheimdiensten gesteuert werden, erkennen sie wohl nicht.WE.

[14:50] Leserkommentar-CH: Zur Ihrem blauen Kommentar:

Ich denke mal beides: Gehirngewaschene und Verblendete, die ihrer Ideologie nachrennen und nicht checken – weil eben zu verblödet - dass sie von unseren Geheimdiensten genau dafür missbraucht werden.
Gezieltes gegeneinander Aufhetzen der Menschen durch die Machteliten, die immer beide Seiten finanzieren und dabei noch kräftiger absahnen. Aber denen ihre Spielchen kennen wir ja.

Dass die Antifa von Geheimdiensten gesteuert wird, hat man mir in einem Briefing gesagt. Diese Demo ist ein klassisches Beispiel dafür, wie Linke und Islam zusammengekuppelt werden.WE.


Neu: 2018-05-25:

[20:00] Leserzuschrift-CH zu Schweizer Milliarden heizen das Erdklima an

Aus der Schweiz fliessen riesige Summen in Kohle- und Erdölindustrien. Nun schlägt die SP eine «Grüngeldstrategie» vor.

Neues vom Klimaschwindel! Ja, Ihr hohlen Klima-Warmisten müsst uns nun etwas anderes Vorlügen, um uns weiter zu bevormunden damit eure Einnahmequellen nicht versiegen.

Schwerste Zwangsarbeit in Sibirien wird da sicher helfen.WE.


Neu: 2018-05-24:

[14:15] Leserzuschrift-CH zu Fast eine Milliarde für «Sion 2026»

Grenzenlose hochkriminelle VolksVERbrecher, die im Auftrag ihrer Lobbyisten Steuergelder veruntreuen! Die Stimme des Volkes wird schon seit Jahren ignoriert. Jahrelang wird dem Volk immer wieder gesagt, es sei kein Geld für sie da. Wir können nicht, wir haben Schulden (AHV, KK etc.) und diese müssen zuerst abgebaut werden. Aber sinnlose „Prestigeobjekte“ und „Neusiedler mit Rund-um-Sorglos-Pakete“ bekommen Milliarden von Franken und die Bevölkerung die dieses finanziert muss zuschauen. Fragt sich nur, wie lange die Zahlsklaven sich das noch gefallen lassen

Diesesmal geht es um olympische Winterspiele. Bei so viel Prestige kann kaum ein Politiker nein sagen. Ist ja nur Steuergeld.WE.
 

[14:10] Leserzuschrift-CH zu Junge Flüchtlinge sollen Neuntklässler-Niveau erreichen

Es wird Zeit, dass die freimaurerische NWO UNO «das Krebsgeschwür der Korruption», die die Rolle der Durchsetzung der Migrationsagenda inne hat mitsamt seinen kriminellen Erfüllungsgehilfen NGOs wie Caritas, HEKS, Schweizerische Flüchtlingshilfe (SFH) etc. vor Kriegsgericht gestellt und verurteilt werden.

Das kommt!


Neu: 2018-05-18:

[12:10] SKB: Gesetz verabschiedet: Lehrer müssen respektlose Migranten Kinder melden

Lehrer sollten in Ruhe ihr Fach lehren können. Jetzt müssen sie aber die Fehler der Politik ausbaden.


Neu: 2018-05-17:

[13:15] Leserzuschrift-CH zu Arbeitsmarkt Zahl der Erwerbstätigen steigt im ersten Quartal 2018

Die Arbeitsstatistiken malen schön und bringen den Volksaustausch ans Licht. Der Schweizer Arbeitsmarkt brummt tönt die Propaganda und könne – so der Subtext – wohl auch die nächsten Tausend sogenannter Flüchtlinge äääh.. noch billigeren ausländischen Arbeitssklaven mit Leichtigkeit in Arbeit integrieren. So wird die Arbeitslosenstatistik gefälscht. Eine dreiste Fälschung – denn die Betroffenen werden schlicht aus der Statistik herausgerechnet.

Diese Statistik ist überall gefälscht.

[18:30] Der Bondaffe:

Ein altbekanntes Thema. Wie hieß es früher? "Glaube keiner Statistik, die Du nicht selbst gefälscht hast." Heute ist es einfacher zu erkennen. "Schau Dir die Fälschungen gar nicht erst an, die sich Statistiken nennen." Man könnte vielleicht der Glaubwürdigkeit halber noch einen Zusatz unter diesen "Statistiken" anbringen. Etwa in der Form: "Wer Statistiken nachmacht oder verfälscht, oder nachgemachte oder verfälschte sich verschafft und in Verkehr bringt, wird mit....." Ich sage nur: "Hütet Euch vor Stasitistiken.".


Neu: 2018-05-16:

[13:30] Leserzuschrift-CH zu Kesb-Initiative will Behörden entmachten «Familien dürfen nicht fremdbestimmt sein»

Die KESB-Mafia (Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde) ist das Kraken-Netzwerk der Linken! Es geht um Entmündigung und unter Umständen sogar Zwangseinweisungen in die Psychiatrie von Erwachsenen. Beim Kinderklau geht es um durch ein Jugendamt weggenommene Kinder, die unter dem Vorwand „zum Schutz vor ihren Eltern“ fremdplatziert werden. Kinder, die aus den unterschiedlichsten Gründen nicht mehr zu Hause leben dürfen. Die KESB-Mafia kassiert Steuergelder in unglaublicher Menge.

Man kann es auch eine Machtrausch-Behörde nennen.WE.

[17:35] Leserkommentar-AT:
Na dann müssen sie jedes Kind von Islamisten aus der Familie nehmen. Zwangsheirat von minderjährigen Mädchen, Mädchen werden gezwungen Kopftücher, Hidschàb oder Burka zu tragen, Buben werden zu gefühllosen Psychopathen und Tyrannen erzogen, Buben und Mädchen werden zu Selbstmördern und Mörder erzogen...
Geht aber einfacher, verbietet die Erziehung nach dem Koran und ihr werdet zig Millionen unschuldige Kinderseelen retten. Dann dürfen sie endlich erleben was es heißt ein echter Mensch zu sein und nicht ein Dasein in völliger geistiger Deformierung zu leben.

Bei denen werden sie es kaum machen, denn das sind ja Götter.WE.


Neu: 2018-05-15:

[14:30] Leserzuschrift-DE zu Die Asylprobleme werden bewirtschaftet

"Arbeitseingewöhnungsprogramme" . . . ja, die wird man dringend brauchen, wenn man Menschen zu sich holt, die noch nie in ihrem Leben richtig als Fachkräfte gearbeitet haben. Man wollte Fachkräfte, es kamen aber eher Nixkräfte, Messer- und Drogenkräfte. Und hier mal eine Zahl, dass der überwältigende Teil der Asylanten (86 %!!!) im Sozialsystem landet und dort "Made im Speck" oder "Alles-ohne-Arbeit" spielt. Von wegen Fachkräfte! Mega(not)lüge!

Nicht nur die Asylanten auch die Asylindustrie der Schweiz leben wie die Maden im Speck.WE.


Neu: 2018-05-13:

[15:20] Leserzuschrift-CH zu Ankara gibt Geld und schreibt Lehrinhalte vor Türkei plant Schulen in der Schweiz

Eine islamistisch unterwanderte – politisch als auch gesellschaftlich - Schweiz ist längst real. Schon viel zulange wurde die Stammbevölkerung durch Politik, Staatfunk und Medien umerzogen, beeinflusst und indoktriniert. Wir lassen uns das alles gefallen anstatt uns zu wehren gegen dieses Eindringen in unser Leben, in unsere westlich-christlichen Werte. Die Wut der Leute aber baut sich immer mehr auf.

Jetzt nicht mehr lange....


Neu: 2018-05-12:

[15:15] Leserzuschrift-CH zu «Sie fragen mich ‹Sie kommen wo? Wo Land?›»

Schweizer Medienlügen und Hetze. Zu lange wird geduldet, zu lange auf multikulturelle Beschwörungsrituale gesetzt, zu lange die Debatte vermieden und das Problem rhetorisch beschönigt. Fakt ist: Es gibt einen Rassismus gegen Eidgenossen im eigenen Land! Rassismus gegen uns Eidgenossen ist in der schweizerischen Zivilgesellschaft ein stetig präsentes Thema und wird von den Medien totgeschwiegen oder gar verpönt!

Für den Eidgenossen-Hasser Präsident der SP Migranten: Das „Schweizerdeutsch“ gibt es nicht! Die Schweiz hat 25 Kantone, vier Sprachen, viele Dialekte.

Dieser Moslem-Präsident dürfte die Interviews vermittelt haben. Ja, es ist Rassismus gegen die Schweizer.WE.


Neu: 2018-05-07:

[13:35] Leserzuschrift-CH zu «Der Bund stellt die Kantone ruhig» SVP-Nationalrat Adrian Amstutz kritisiert die höheren Integrationsbeiträge.

Wie lange noch will uns die Lügen-ReGIERung ihre Integrationslüge verkaufen. Für ihre lieben „Flüchtlinge“ – die vor der Arbeit in ihren eigenen Heimatländern flüchteten – will der „Bund“ (Regierung) uns Steuerzahlern neu 18 000 statt wie bisher 6000 Franken pro Person an den „Integrationskosten“ abpressen! Der Begriff „Integration“ ist eine reine Propagandalüge, die nur dazu dient, uns zu beruhigen. Wer jedoch die wirklichen Verhältnisse betrachtet, der spürt heute schon, dass wir Eidgenossen kaum noch was zu sagen haben. Umso zynischer ist es, wenn die ReGIERung dann eine „Integrationsagenda“ beschliesst, von dem sie genau weiss, dass es die Tür zum Genozid an den Eidgenossen weiter öffnet als je zuvor. Alle Polit-Schauspieler, die uns diese nackte Tatsache nicht ganz klipp und klar sagen, lügen uns wieder einmal an. Wie die letzten 50 Jahre nach dem Beginn der Einwanderung...

Es ist ja "nur" Steuergeld, das hier verbraten wird...


Neu: 2018-05-06:

[13:35] Leserzuschrift-DE zu Schweizerisch-türkische Schüler spielen Kriegsszene nach

Die einen lernen im Heimatkundeunterricht, dass es weder ein Volk, noch eine Heimat gibt und die anderen lernen im Heimatkundeunterricht, dass man die Heimat um jeden Preis mit der Waffe zu verteidigen hat. Mutlikulti eben. Die Schweiz war mal ein schönes Vorbild. Aber auch dort haben die Linksfaschisten zielstrebig und gnadenlos ihre Vernichtungsarbeit getan und den unmittelbar über Referenden ausgedrückten Volkswillen ad absurdum geführt.

Es stimmt: alle Abstimmungen zu Ausländerthemen wurden von der herrschenden Klasse ignoriert.WE.


Neu: 2018-05-03:

[15:30] Leserzuschrift-CH zu Das Problem sind die Politiker

Immer mehr National- und Ständeräte nehmen bezahlte Mandate von Firmen oder Interessengruppen an. So treten sie in Konkurrenz zu den professionellen Lobbyisten.

Die Macht der Lobbys im Heidiland! Die Interessen des Volkes, spielen bei diesen Parteien-Konstellation und dieser Regierung längst keine Rolle mehr. Das Volk hat keine Lobby im Land, wo an der Zürcher Bahnhofstrasse die Macht- und GeldGIER zuhause ist.

[18:10] Der Staats-Fisch stinkt eindeutig vom Politiker-Kopf her.WE.


Neu: 2018-04-30:

[18:30] 20min: 18'000 Franken pro Flüchtling: Sommaruga präsentiert Integrations-Masterplan

Flüchtlinge und vorläufig Aufgenommene sollen rascher in den Arbeitsmarkt integriert werden. Bund und Kantone bezahlen dafür 132 Millionen Franken zusätzlich.

Die Politiker bekommen jetzt wohl maximale Angst vor der Volkswut wegen der Sozialhilfe-Ausgaben für diese Ausländer.WE.

[18:45] Leserkommentar-CH:
Die Integrations-Lügen der ReGIERenden. Als ob es diesen um die Integration in den Arbeitsmarkt der „Neusiedler“ geht. Das kennen wir ja schon von Deutschland, Österreich und allen umgrenzenden Nachbarländern. Die Integrationslüge ist die bewusste falsche Verwendung des Begriffes "Integration". Damit werden die Schweizer und unsere Nachbarländer über die Politik des faktischen Multikulturalismus belogen. Weg mit den stalinistischen linken Politikern! Freiheit für unsere Völker!

Eidgenossen, steht auf, wie Wilhelm Tell.WE.

[18:50] Krimpartisan:
Integration, hahahahahahahaaaa...wie integriere ich einen Sack Flöhe in eine Schafsherde...

Die Politaffen glauben schon, dass es geht. Wenn sie genügend Steuergeld draufschütten.WE.


Neu: 2018-04-26:

[19:45] Leserzuschrift-CH zu Steinmeier in der Schweiz: «Wir sind uns nah, aber nicht dieselben»

Steinmeier besucht nicht die Schweiz, sondern seine linken Genossen und deren bürgerlichen Steigbügelhalter, um mit ihnen den Anschluss der Schweiz an den Europäischen Zentralstaat vorzubereiten. Die Mehrheit der Schweizer Bürger wollen nicht in die EU und stehen hinter der direkten Demokratie. Diese Mehrheit ist aber in dieser Runde nicht vertreten! Die Runde wird von den linken Globalisten geleitet, welche die Schweiz hinter dem Rücken der Bevölkerung in die EU treiben wollen.

[20:00] Seid sicher: Bald wird der Steini wie am Silvestertag wieder um ein Exil betteln.WE.


Neu: 2018-04-23:

[13:10] Blick: Steuern brechen vielen das Genick: Schuldenfalle Staat

[14:00] Leserkommentar-CH:
Wann wachen endlich die Menschen in ihrem Hamsterrad auf und merken, dass sie nur die Arbeiter- und Zahlsklaven für’s System sind, und dass sie es sind, die dieses immer weiter am Leben erhalten?

Vermutlich erst mit dem Crash, wenn alles weg ist. Sie müssen arbeiten, um sich zu erhalten. Glauben sie zumindest.WE.

[15:50] Der Silberfuchs: Die Aufteilung der Hamster im Hamsterrad sehe ich so:

90% laufen dort drinnen, ohne überhaupt irgendetwas zu bemerken. Weitere 8% haben vielleicht (wenigstens manchmal) so etwas wie ein komisches Gefühl. 2% kommen nach längerer Bemühung irgendwie da raus oder laufen mit, bis das Kartenhaus hier zusammenbricht. Sie sind dann aber mehr oder weniger vorbereitet. Denn wer zu früh und ohne Plan aussteigt, der ist mangels Alternative auch am Ar..., das wissen sie. Am Ende ist es aber das Geldsystem und der Zwang diese "gesetzlichen Zahlungsmittel" verwenden zu müssen, was das gläserne Terrarium um das Hamstarrad bildet. Da man von dort aus so schön durch die Glasscheiben nach draußen gucken kann, merken die meisten Menschen nichts und laufen und laufen und laufen ...

Die Masse lebt einfach vom Gehalt in den Mund.WE.

[17:30] Leserkommentar-DE:
Das kommt immer auf die Perspektive an. Von innen und mit Scheuklappen sieht das Hamsterrad wie die Karriereleiter aus. .... nur von außen erkennt man die wahre Natur


Neu: 2018-04-20:

[13:25] Leserzuschrift-CH zu Economiesuisse auf dem Kriegspfad - Im Visier steht die Direkte Demokratie

Economiesuisse ist die mächtigste Lobby der Schweiz: >52% im Parlament. Der Wirtschaftsdachverband Economiesuisse mischt offensichtlich - und mittels Einflussnahme direkt im Parlament - politisch in Bundesbern gross mit. Wer mehr als die Hälfte aller Parlamentarier zu seinen Mitgliedern zählt, an dem führt kein Weg vorbei. Eigentlich sollte - in einer Demokratie - ja jeweils die Politik die Wirtschaft regulieren und kontrollieren. Nicht umgekehrt. Doch haben Economiesuisse und andere Verbände den Spiess längst umgedreht.

Wer das Geld hat, schafft an!


Neu: 2018-04-17:

[19:10] Leserzuschrift-CH zu Die Linke und der Freisinn dominieren in den Städten

In Genf ist die Umvolkung bald abgeschlossen; dort ist fast jeder Zweite Ausländer.

König Luis XX wird dort wohl kräftig reinigen müssen.WE.


Neu: 2018-04-16:

[19:55] Leserzuschrift-CH zu Ausser Spesen nichts gewesen: Der Fall Saidi – wie eine tunesische Familie hohe Kosten generiert.

Aziza und Kerim Saidi* und ihre zwei Kinder kosten ihre Wohngemeinde richtig viel Geld. Konkret hat die mittelländische Kleinstadt, in der die Saidis leben, von Ende 2016 bis Anfang 2018 insgesamt 400'000 Franken für die Kleinfamilie ausgegeben.

Leute, wir haben nichts anderes verdient! Laut Trendmeldung unserer Medien haben die Dummschaf-Wähler am Sonntag wieder verstärkt rot-grün gewählt.

Die Wähler wollen scheinbar noch mehr solcher Fälle.

Wenn man das liest, kommt einem echt die Galle hoch. Schwerste Bestrafung ist angemessen.WE.


Neu: 2018-04-15:

[20:00] 20min: Sozialhilfebetrüger werden nicht ausgeschafft

[8:40] BZ: Pro Tell will Referendum gegen EU-Waffenrichtlinie ergreifen

Es gibt doch noch einige wehrhafte Eidgenossen,


Neu: 2018-04-13:

[9:20] Leserkommentar-DE zum gestrigen Artikel über Tempo 30: 

Im Artikel wird wieder mal der Umweltschutz für die 30 Zonen angeführt. Wie soll das bitte gehen. Bei 30 km/h erzeugt das Auto mehr Abgas als bei 50 km/h. Bei 50 km/h kann man einfach im höheren Gang fahren als bei 30 km/h. Der Motor dreht in etwa gleich schnell und erzeugt ähnliche Abgasmenge. Der Unterschied ist aber, dass man fast in der halben Zeit die Strecke zurück legt. Was bedeutet, die Abgasmenge ist geringer. Wem das nicht einleuchtet, der sollte mal hinterfragen, weshalb man bei Autos eine Gangschaltung eingebaut hat.

Deshalb sind solche Maßnahmen wie Geschwindigkeitsreduktion auf 30 km/h eher Umweltschädlich und dienen wohl eher der Schikane der Autofahrer. Wem das nicht einleuchtet, der sollte sich mal hier das Diagramm in Bild 2 anschauen. Oder man kann es auch selbst ausprobieren. Einfach mal 30 km/h Stunden 100km lang fahren (im höchstmöglichen Gang) und im anderen Fall 50km/h (im höchstmöglichen Gang). Laut dem Diagramm (hängt natürlich vom Auto ab) könnte man im 3. Gang 30 kmh fahren. Der Verbrauch 10.5 Liter pro 100 km. Bei 50 km/h kann man aber im 5. Gang fahren. Der Verbrauch beträgt dann weniger als 6 Liter pro 100 km. Also etwa 43% weniger Verbrauch und damit auch Abgase!!

Solche Argumente zählen in der Politik nicht. Die Linksparteien möchten das Auto ganz abschaffen. Wenn sie das nicht schaffen, dann wollen sie den Autoverkehr möglichst behindern.WE.

[12:10] Der Bondaffe:

Womit wir wieder bei der Tatsache angelangt sind, daß die wenigsten Politiker bis "3" zählen können. Was das Geschindigkeitsbegrenzungsthema extrem schwierig macht ist unter diesen Gesichtpunkten der Umstand, daß man es mit höheren Zahlen wie "30" oder gar "50" zu tun hat. Daher geht es beim Geschwindigkeitsthema nur um die Einschränkung und im schlimmsten Falle Abschaffung der persönlichen Mobilität.

[12:35] Man sollte sich das gestern von Sigmar Gabriel noch einmal durchlesen. Die politische Klasse lebt in einer völlig eigenen Welt. Das Volk wird von ihr verachtet.WE.


Neu: 2018-04-12:

[19:15] Leserzuschrift-CH zu In diesen Zürcher Strassen können Sie bald nur noch Tempo 30 fahren

ZuREICH, die totalitäre Zukunfts-Stadt der völlig gehirnlosen-vegan-verschwult-lesbisch-bekifften Zombies.

Workuta ruft die alle wirklich lautstark!WE.


Neu: 2018-04-10:

[20:00] Leserzuschrift-CH zu 615'000 Schweizer haben weniger als 2247 Franken pro Monat

Die Schweiz ist DAS Land der Erde und hat die niedrigste Arbeitslosenquote in Europa. Da kann es doch nicht sein, dass in diesem Land Armut ein Thema ist, oder? Man wird ja immer diskriminiert, wenn man solche Thesen verbreitet und als “Verschwörungstheoretiker” usw hingestellt...

Die Armutsindustrie wird immer Arme finden, solange es sie gibt. Weg damit.WE.
 

[14:10] Blick: Kommt jetzt auch auf der ID der Chip für biometrische Daten? Die Schweiz erhält eine neue Identitätskarte


Neu: 2018-04-08:

[12:45] Leserzuschrift-CH zu Busfahrer fährt nicht weiter, Badi stellt warmes Wasser ab

Schluss jetzt mit dieser Schweizhasser und Volksverräter Eidgenössische Kommission gegen Rassismus (EKR)! Dieses Stigmatisieren von heimatliebenden Schweizerbürgern muss aufhören. Diese Volksverräter EKR und ihre Erfüllungsgehilfen gehören unbedingt wegen übelster Diskriminierung, Diffamierung und Kriminalisieren sowie durch einschüchtern und bedrohen von aufRECHTEN Normalbürgern vor Volkstribunale gestellt. Über kurz oder lang wird sich ein Volksgericht heranbilden und mit allen Volksverrätern abrechnen. Oder – um es mit Ronald Bernards Interview-Worten zu sagen: „Vereinigt euch, vereinigt euch, kommt zusammen, und diese ganze Scheissgeschichte verschwindet!“

Solche Organisationen wurden bewusst überall aufgebaut.WE.


Neu: 2018-04-07:

[19:50] Leserzuschrift-CH zu Heimatreisen: Bund entzieht 231 Flüchtlingen den Asylstatus

Keiner der hier durch die Bundesregierung angesiedelten ist ein „Flüchtling“, sondern handelt es sich bei diesen Menschen um bewusst angelockte und hereingelassene Neusiedler zwecks Volksaustausch. Lasst uns jetzt also von den Begriffen wie Flüchtlinge, Eindringlinge und Invasoren wegkommen und die richtigen Begriffe verwenden: „Geldgierige Bonzen und Volksverräter in Politik, Justiz und Wirtschaft überfremden gewollt unsere Heimat damit ihre Kasse klingelt.“

Das sind keine Flüchtlinge, sondern Schmarotzer im Sozialistem. Die politische Klasse will es nichr verstehehen.WE.


Neu: 2018-04-06:

[10:35] 20min: 15'000 Franken für jeden Eritrea-Rückkehrer?

Immer noch biiliger, als ihnen für Jahrzehnte Sozialhilfe zu zahlen.


Neu: 2018-04-03:

[12:20] Blick: Direkt am Bodensee, geschützt durch Zaun, Kameras und Security: Die Schweiz erhält ihr erstes Reichen-Ghetto

[16:00] Der Bondaffe:
"Elysium" nennt sich so etwas, übersetzt etwa "das vollkommene Glück oder Insel der Seligen". Wobei natürlich nur die Reichen die Seligen sind. Ob das im dicht besiedelten Europa funktioniert ist sicher wieder ein Gesellschaftsexperiment. Während man auf der grünen Wiese in Niederbayern für die geburtenstarken Generationen der 1960er riesige Pflegeheime für tausende Pflegebedürftige schafft (und die Kassen der Investoren klingeln lassen), machen es sich die Reichen in Ihren Pflege-Ghettos bequem. Wenn Sie drin sind wird das wie ein Gefängnis sein, aber ob sie raus können, muß sich erst noch entscheiden. Auf jeden Fall ist es eine gesellschaftliche Ausgrenzung, eine Absonderung von der Masse, weil man eben was Besonderes ist (und viel Geld hat). Aber es kann auch zum Gefängnis mutieren, oder gar zum Tierpark, in dem die Reichen und ihre Splens begafft werden können. Ich bin gespannt, ob es funktioniert?

Ja, Abgrenzung von der Masse...


Neu: 2018-03-31:

[15:00] Leserzuschrift-CH zu In Zürich sterben zu viele Herzpatienten nach OPs

Wie hoch wohl der Prozentsatz von den „Göttern in Weiss“ mit Migrationshintergrund oder gar von ausländischen Herz-Koryphäen mit anerkannten Zertifikaten sein mag...

Kann auch sein, aber im Artikel steht, dass es zu viele Herzchiurgien gibt. Da fehlt dann die Praxis.WE.


Neu: 2018-03-29:

[16:00] Schweizerzeit: Bundesbern im Ausverkauf Die Ostmilliarde als Demutsgeste


Neu: 2018-03-28:

[11:30] Leserzuschrift-CH zu Er prügelte einen Mann ohne Grund spitalreif

Ein paar besonders gut bezahlte uniformierte Oberdeppen von VolkVERbrechern in den obersten Polizeikreisen, spielen die Situation immer herunter, dafür werden sie ja bezahlt. Dennoch sollten auch diese politisch korrekten Arschkriecher bedenken, dass sie die Letzten sein werden, die man schlussendlich ersetzt wenn der Plan der Eliten gelungen ist und sie nicht mehr gebraucht werden. Man muss schon ziemlich gehirngewaschen sein dem eigenen Untergang zuzuarbeiten. Aber auch diese Deppen werden spüren, dass sie sich auch später nicht verkriechen können, weil man sie für ihre Volkverbrechen zur Rechenschaft ziehen wird. Wie war das : Weder Dummheit noch Unwissen schützt vor Strafe und der Hehler ist wie der Stehler, gelle!

Der Täter dürfte ein Asylneger sein. Diese Affen bemerken die Falle einfach nicht, die ihnen gestellt wird. Weil sie sich nicht vorstellen können dass deren System verschwindet.WE.


Neu: 2018-03-26:

[15:00] Leserzuschrift-CH zu Klima-Initianten: Schluss mit Benzin, Diesel und Kohle

Die Panikmache der Warmisten ist auch in der Schweiz angekommen. Doch selbst wenn CO2 das Klima erwärmen würde, wie die eingeschworene Glaubensgemeinschaft der „Klimaretter“ behauptet, hätten die Menschen einen viel zu geringen Einfluss darauf. Laut Umweltbundesamt stammen nur 1,2 Prozent des jährlichen CO2-Ausstosses aus dem Verbrennen fossiler Brennstoffe. 2 Prozent, also fast doppelt so viel, stammt aus der Atemluft der Menschen. Der Hauptteil von über 96 Prozent wird aber zu grossen Teilen von den Meeren, Vulkanen und der Natur ausgestossen. Das heisst, der Mensch hat eigentlich so guten wie keinen Einfluss auf den CO2 Gehalt der Luft. Wahr ist, „dass wir das Erdklima derzeit weder verstehen noch voraussagen können“. Das schrieb Professor Gottfried Schatz, als Biochemiker eine internationale Kapazität, am 23. Juli 2007 in der NZZ. Vielen ist noch die Legende vom Waldsterben in den achtziger Jahren und die angeblich drohende Eiszeit bekannt! Dennoch wurde der Klimaschutz zum Dogma erhoben und jegliche Diskussion darüber verboten. Die Inquisition der Mainstreammedien behandelt Kritiker und Zweifler wie Ketzer und selbst kritische Professoren verlieren ihren Lehrstuhl an Universitäten. Für die Politik jedoch ist die angebliche Klimakatastrophe das Ei des Kolumbus. Dadurch kann sie beliebig Steuern und Abgaben erhöhen und das für einen angeblich „guten“ Zweck = ihre eignen Taschen füllen.

Auch die Schweiz ist voll von grünen Spinnern, die jedem Aberglauben nachlaufen.WE.


Neu: 2018-03-24:

[15:00] Leserzuschrift-CH zu Zürich ohne Autos: Ist das rechtens?

Autofreies Zürich - das geplante Wohlfühl-Paradies für das Links-Grün-Rote Gesindel. Das fascho Geschmeiss, das sich ihre staatlich-subventionierten Wohnungen an den besten Lagen vom Sklavenvolk Steuerzahler finanzieren lässt. Das Geschmeiss, das die öffentlichen Parkplätze entlang ihrer Luxus-Suiten - mit kostengünstiger Parkkarte finanziert vom Sklavenvolk - für ihre eigenen Autos beanspruchen möchte.

Alles Linke muss sich überall als Volksfeinde zeigen.WE.


Neu: 2018-03-23:

[19:00] Die Linken zeigen immer an: Rentner (71) siegt gegen Funiciello vor Gericht

[13:00] Watson: Kein «Racial Profiling»: Bundesgericht stützt Zürcher Polizisten

Politische Korrektheit geht eben der Kriminalitätsbekämpfung vor.


Neu: 2018-03-21:

[19:25] IP: „Jesus“ Glättli im Rolls-Royce

Die rotgrün wählenden Neubürgerlichen sind in unserer Gesellschaft tief verankert als Mitarbeiter städtischer und kantonaler Verwaltungen, Kindergärtner, Lehrer und Professoren, oder als Mitarbeiter von Spitälern und sozialen Einrichtungen. Sie suchen in ihrer Mehrheit das nicht näher definierte gemeinsame Wohl, lehnen es aber individuell auch nicht ab, jährlich hunderttausende von Franken zu verdienen.

So gross ist also der Staatsapparat schon, dass er sogar schon die Wahlen dominiert.WE.
 

[14:00] Leserzuschrift-CH zu Bundesrat beschliesst: Kosovaren im Ausland erhalten wieder AHV

Und SO haben uns die Bundes-Lügner in Bern im Juli 2013 belogen. „Keine Rente mehr für Kosovo-Rückkehrer!“ Die Schweiz muss keine neuen AHV- und IV-Renten in den Kosovo ausrichten. Das Bundesgericht hat ein Machtwort gesprochen. Personen aus dem Kosovo, die endgültig in ihr Heimatland zurückgekehrt sind, können allerdings um Rückerstattung geleisteter AHV/IV-Beiträge ersuchen.

Man gibt sich ja so sozial, ist es doch nur das Geld der Beitragszahler...


Neu: 2018-03-20:

[18:00] Leserzuschrift-CH zu Wird die Juso immer radikaler?

Es reicht! Ich hab die Schnauze von diesem faulen parasitären Forderer-Pack gestrichen voll. Es ist höchste Zeit, mit ihnen abzurechnen, sie durch Entzug aller Mandate des Stimmvolkes zu entmachten und sie allesamt von ihren Wohlfühl-Schmarotzer-Ämter abzusetzen.

Workuta wird auch die grüssen. Mit faulen Kartoffelschalen und echt harter Arbeit. Prominent genug dafür sollten sie sein.WE.


Neu: 2018-03-17:

[18:20] Leserzuschrift-CH zu Abschaffung christlicher Feiertage Jetzt streiten sich die Juso untereinander

Die Forderungen einer total massenverblödeten Zombie-Generation werden immer irrer. Bei der Vorstellung, dass diese parasitären Degenerierten einst die zukünftige „Elite“ darstellen sollen, kommt mir gleich das grosse Ko.... Scheinbar sind das die Auswirkungen der 68er-Generation.

Diese Rotärsche leben wirklich in einer Scheinwelt.WE.


Neu: 2018-03-16:

[13:00] Leserzuschrift-CH zu Nicht nur der schwarze Richter erhielt weniger Stimmen SVP straft asylfreundliche Richterinnen ab

Die Asyl-Industrie plattmachen ist ein Schritt in die richtige Richtung. Apropos „schwarzer Richter aus der Republik Kongo: ... und immer wieder schlagen die Weissenhasser-Medien mit der „Rassismus“-Keule um sich. Ja klar, die Schweiz ist ja noch viel zu WEISS und die Eidgenossen sind ganz pöööse Rassisten.

Der gesamte Asyl-Komplex wird verschwinden.WE.


Neu: 2018-03-15:

[12:50] Leserzuschrift-CH zu Vor Debüt im Nationalrat erklärt Ex-Juso-Chef Molina seine Politik «... dann wird ein EU-Beitritt zum Thema»

Das Berner Establishment ist vollkommen unterwandert und wird von Schweizhassern re-GIER-t! Schon sein Vorgänger und Schweizhasser Guldimann hätte die Schweiz am liebsten schon längst an die EU verkauft. Laut Wikipedia ist Molina in Illnau-Effretikon aufgewachsen, besuchte er 2006 bis 2010 die Kantonsschule Büelrain in Winterthur. Nach Abbruch vor dem Maturajahr, bestand er 2011 die Matura und begann sein Studium in Geschichte und Philosophie an der Universität Zürich. Sein Vater Jorge ist ein aktiver Sozialist. Er war ein linker Aktivist in Chile und floh nach 13 Gefängnisaufenthalten in die Schweiz, wo er Molinas Mutter heiratete. Molina hat drei Geschwister.

Warum sind die Linken so EU-fanatisch?WE.

[13:00] Krimpartisan:
Und die Schweiz nimmt natürlich den letzten Dreck aus den stinkenden Mistkübeln der Welt gerne auf. Um daraus die führenden Politiker - meint Volksverräter - zu generieren...


Neu: 2018-03-13:

[8:00] ET: Schweiz: Jusos wollen Feiertage zu Weihnachten und Ostern abschaffen

Die roten Jungaffen wollen um jeden Preis auffallen.


Neu: 2018-03-12:

[19:30] Leserzuschrift-CH zu Deshalb schritt die Zürcher Polizei nicht gegen die Frauendemo ein

Solche Irregeleitete, von allerletzter Dummheit strotzende Matschbirnen gibt’s auch im ach so tollen Bananenstaate Schweiz.

Sibirien ruft die Matschbirnen, bald.WE.


Neu: 2018-03-07:

[13:15] Leserzuschrift-CH zu Bern will Einbürgerungen beschleunigen

Die Heimat-Zerstörer und Schweizerhasser verschenken gerne die „Staatsbürgerschaft“ der ganzen Welt. Hauptsache, die Eidgenossen verschwinden schnell genug von der Bildfläche.

Das ist bei den Linken so.
 

[13:00] Leserzuschrift-CH zu Mehrheit ist für Billag-Gebühr von 200 Franken

Die Träumer der Billag-Zwangsgebühr Befürworter werden sich noch wundern, wenn sie plötzlich das Doppelte – CHF 800 statt wie bisher CHF 400 – abgepresst bekommen.

[13:15] Am Sonntag wurde die grosse Chance vertan.WE.


Neu: 2018-03-05:

[14:00] Leserzuschrift-CH zu Shutdown abgewendet: Bund darf weiter Steuern erheben

Dumm müssen die Schweizer Zahlsklaven stets als JA-Sager zugrunde gehen! Scheinbar hat sie das SFR total verblödet.

Sie kennen offenbar nichts anderes.

[14:30] Leserkommentar-DE:
Das Schweizer Stimmvieh ist nicht blöd, sondern die Schweizer Demokratten bescheißen es bei Wahlen und Stimmenauszählungen, so wie das Betrügen und Stehlen eben weltweit eine sozialistische Paradediszipin ist. So lange es "freie, geheime, demokratische" Wahlen gibt, so lange wird eben beschissen was das Zeug hält. Der Demokrattenabschaum mauert sich doch nicht selbst die Freßtröge zu!

Der Grossteil der Wahlmanipulation erfolgte über Propaganda, siehe Seite Medien.WE.


Neu: 2018-03-04:

[14:30] Focus: Schweizer gegen Abschaffung der Rundfunkgebühren

Nach einem leidenschaftlichen Abstimmungskampf haben sich die Schweizer bei einer Volksabstimmung deutlich gegen die Abschaffung der Rundfunkgebühren ausgesprochen.

Man kann nur sagen: das Establishment hat gewonnen.

[14:45] Krimpartisan:
Auch in der Schweiz gilt: die Lämmer suchen sich ihren Schlachter selber. Irre! Aber vielleicht war ja die Abstimmung wie bei der spd...Jetzt steht es 2:0 für die Systemlinge. Warten wir bis zum Abend (Italien), ob sie es trotz aller Wahrscheinlichkeit zum 3:0 bringen.
Mich wundert inzwischen nichts mehr...


Neu: 2018-03-03:

[15:15] Leserzuschrift-CH zu Bombendroher war ein 21-jähriger Afghane

Nicht nur dass ein Afghane viele Kantonspolizisten sowie ein Sondereinsatzkommando beschäftigt hat, nein er hat dafür gesorgt das 8 Stunden der Tram- und Busverkehr im Zentrum ganz eingestellt wurde.

Laut Wettervorhersage im schweizer Fernsehen oder auch auf RTL (Mittwoch/Donnerstag) sollte es heute sonnig warm bei 12 Grad sein. Aktuell schneit es bei 0 Grad und das seit Mittwoch. Die Radiomoderatoren wundern sich warum die Wettervorhersage seit einer Woche in keinster Weise übereinstimmt.

Man sieht hier wieder: sobald es Terroralarm gibt, wird sofort alles abgesperrt. Und auch hier wieder ein Beispiel für Wetter-Manipulation.WE.
 

[13:50] Leserzuschrift-CH zu Volksabstimmung vom 4. März 2018

Alle sprechen über die Billagabstimmung. Jedoch schweigen im Blätterwald über die zweite Abstimmung! MwSt und direkte Bundessteuern laufen im 2021 aus...


Neu: 2018-03-02:

[17:40] Leserzuschrift-CH zu Lässt ihn der Haftrichter heute frei? Vincenz schon 3 Tage im Knast!

Ex-Raiffeisen-Chef Pierin Vincenz sitzt seit drei Tagen im Knast. Geschäftspartner werfen ihm vor, er habe sie bei drei Firmenübernahmen abgezockt. Doch Vincenz könnte bei weiteren Deals Kasse gemacht haben.

Meine Prunk-Villa, mein Boot, mein Luxus-Karossen, mein... ??? Grenzenlose Macht- und Geldgier zeichnen die sog. „Eliten“ aus.

Banker mögen den Knast absolut nicht. Vermutlich will man ihn so dazu bewegen, die Wahrheit zu sagen.WE.


Neu: 2018-02-27:

[14:00] Leserzuschrift-CH zu Iraker (15) überfällt Blumenladen in Rebstein SG – ohne die Rechnung mit Chef Markus Rohner zu machen «Ich jagte ihn barfuss durch das halbe Dorf»

Eidgenossen sind gutmütig und träge, darum dauert es immer etwas länger bis sie in Rage kommen. Reizt man sie aber bis aufs Blut kommt der „Wilhelm Tell“ zum Vorschein.

Irgendwelche Linken werden Wilhelm Tell jetzt ganz sicher anzeigen.WE.


Neu: 2018-02-25:

[18:30] Leserzuschrift-CH zu Immer mehr Drohungen Volksnah nur noch mit Bodyguards

Immer mehr Drohungen gegen öffentliche Personen. Nebst Personenschutz werden auch die Wohnungen gefährdeter Magistraten umgerüstet.

In Bananenrepubliken ist das Wort „volksnah“ von Re-GIER-ungen inexistent! Der jetzige Zustand zeigt den baldigen Systemzusammenbruch, da immer mehr Menschen-Sklaven aufwachen.

Die Volkswut steigt, aber trotzdem wollen sie ihre Politik nicht ändern. Panzerlimousinen haben sicher auch schon.WE.


Neu: 2018-02-24:

[15:15] Leserzuschrift-CH zu Junge SVP Bern wegen Plakat angezeigt

Die Hetze gegen «Zigeuner» beschert der Jungen SVP Bern juristischen Ärger. Ihre Wahlwerbung sei rassistisch, klagt der Verband der Roma.

Die Eidgenossen-Hasser schwingen ihre „Rassismuskeule“ (Art. 261 bis StGB Antirassismusgesetz durch EKR) auch in der Schweiz sehr gerne, wenn’s um Lieblings-Multikulti geht. Gerade deshalb, sollten wir immer wieder die Wahrheit laut sagen. Denn nur die Wahrheit wird siegen. Das sind Fakts: Wo Sinti und Roma „lagern“ ist die Gegend immer vermüllt und verdreckt.

Mit den Zigeunern dürfte genauso aufgeräumt werden, wie mit Moslems und Negern.WE.


Neu: 2018-02-19:

[15:45] Leserzuschrift-CH zu Ex-Juso-Chef Fabian Molina rückt als SP-Nationalrat nach «Die Schweiz sollte der EU beitreten – besser heute als morgen»

Damit tritt Molina exakt in die Fussstampfen von seinem ultra-linken Ziehvater Guldimann und Preisträger (2006) des Moses-Mendelssohn-Preis des Landes Berlin. Guldimann ist ein Hedonist - Zitat: «Die Linken dienen mit der Zerstörung der Bindungen, die die Gesellschaft zusammenhalten, ideal den Zielen eines globalisierten Kapitalismus, der das atomisierte Individuum, den gedanken- und geschichtslosen Hedonisten benötigt.» Oder Zitat Guldimann: «Ich bin Auslandschweizer, und Auslandschweizer wohnen im Ausland.» Oder kein Mitarbeiter des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten (EDA) würde öffentlich sagen, die Schweiz leide an «Selbstverzwergung», aber Guldimann sagt es.

Eindeutig: EU = Links.

[16:00] Krimpartisan:
Trost für meine Freunde in der Schweiz: Bis Sibirien schaffen die es nicht!


Neu: 2018-02-18:

[16:45] SKB: „Rassistisches“ Paradoxon aus der Schweiz

[16:15] Schweizerzeit: Das Leuthard-Imperium

[13:00] Leserzuschrift-CH zu Video: Ja zu No - Billag

VIDEO sehenswert – auch für Euch Deutsche und Österreicher! Es geht um den gehegten „Schuldkult für Eidgenossen!“ und Geschichtsklittering uvm. uns mundtot zu machen und uns zu knechten. Alle Schweizer Medien unterdrücken es. Wir alle D-A-CH sitzen im gleichen Boot.

Und bald sind wir im gemeinsamen Kaiserreich!WE.
 

[13:00] Blick: SVP-Sozialvorsteherin Martina Bircher schlägt Alarm In Aarburg AG geht ein Drittel der Einnahmen an die Sozialhilfe

Von wo kommen wohl die Empfänger? Im Artikel ist eine Herkunftsliste.WE.

[13:25] Krimpartisan:
Jedem das, was er verdient. Irgendwer muß ja diese reGIERung gewählt haben. Mein Mitleid hält sich sehr in Grenzen.

Die gehirngewaschenen Wähler waren es natürlich. Auch deswegen funktioniert Demokrattie nicht.WE.
 

[10:25] Entwicklungshilfe an OXFAM: Schweiz beteiligt sich an Skandal-NGO

[10:15] Leserzuschrift-DE zu Y.S. hat seiner Frau nachspioniert

Der wegen unerlaubter Datenabfrage beschuldigte türkische Sicherheitsassistent der Basler Polizei muss sich wegen Amtsmissbrauchs vor Gericht verantworten.

Erkenntnis: Erdogans Anhänger möchten liebend gerne in den Polizeidienst oder “assistieren” (eher: sabotieren), der ihnen ungeahnte Möglichkeiten eröffnet: Landsleute auszuspionieren, Schutzgelder zu kassieren, Landsleute vor Hausdurchsuchungen zu warnen und Ermittlungsergebnisse zu verkaufen. War der auch mal ein Vorzeigemodell für die “fortschrittliche” Schweizer Polizei? Vermutlich bekommt er aber nur Bewährung mit 5 x 8 Stunden Zugucken in einem Streichelzoo für Tiere. Denn die Polizei braucht aktuell jeden Assistenten, bei so viel migrantoider Kriminalität!

Der hat sicher nicht nur seiner Frau nachspioniert. Vermutlich ist er ein Agent Erdogans.WE.

[11:45] Der Schrauber:
Wer hat den eingestellt? Wer hat die Übernahme in den Staatsdienst befürwortet und unterschrieben? Diese Leute sind ausfindig zu machen und stante pede einzusperren. Und zwar in die Geschlossene! Für immer!
Und? Sind das die Fremden selber? Nein, auch hier: Eigene Landsleute sind die Schuldigen, von denen alles Schlechte kommt.

Vielleicht hat ein anderes, trojanisches Pferd den reingeholt.WE.

[13:00] Leserkommentar-DE:
Danke an den Schrauber, der hier das wirkliche Problem thematisiert. Wir verdanken all unsere Probleme nicht den bösen Ausländern, nicht einmal dem Islam, nein den Ratten unter dem eigenen Volk---Volksverräter und Dreckratten welche ihre eigene Mutter ans Messer liefern würden welche nur für ihren geisteskranken Selbsthass auf alles Deutsche existieren. Bestes Beispiel die Antifa. Alles Nichtsnutze welche im Leben Nichts gearbeitet oder geleistet haben, aber eine Existenzberechtigung suchen, welche Sie im Kampf gegen alles Deutsche sehen.
Es gibt nichts Schlimmeres als die Verräter am eigenen Volk und Land. Denen gönne ich die maximalen Höchststrafen.

Das ist in ganz Westeuropa so.WE.


Neu: 2018-02-15:

[11:10] Leserzuschrift-CH zu Dritte Generation darf sich jetzt einbürgern lassen

Ab heute gilt Finis Helevtia! Die treibende Kraft EKM betreibt aktiv Hochverrat an unserer Heimat, Ausrottung der Errungenschaften unserer Ur-Ahnen und unseren Traditionen und befürwortet unseren Volks-Tod.

Das wird alles wieder umgedreht werden.WE.


Neu: 2018-02-13:

[18:50] NZZ: Warum Schweizer Städte immer häufiger von der Linken regiert werden

[13:25] Leserzuschrift-CH zu Syrien Kurdenmarsch von Lausanne nach Genf gegen türkische Bomben

Ich dulde keine solchen Demos von Migranten in meiner Heimat. Jede Woche Demos-Zoff von Migranten! Haben sie die Schweiz bereits als IHR Land annektiert oder was?! Das ist schwerster Asyl-Missbrauch. Die „Schweizer“, die dies bewilligen und unterstützen sind Schwerbrecher, weil sie Hochverrat am Schweizer Volk betreiben. Sie gehören als Landesverräter verurteilt.

Diese fremden Völker werden sehr bald entfernt.WE.


Neu: 2018-02-10:

[15:45] Leserzuschrift-CH zu Schmarotzer

In der Bananenrepublik Schweiz gelten Neger als wertvolle Häuptlinge, die auf Kosten der 3te Klasse Eidgenossen vergoldet und mit Juwelen überhäuft werden.

Und Fahrkarten brauchen sie auch keine. Die Schaffner kontrollieren sie nicht einmal. Befehl von obne?WE.


Neu: 2018-02-08:

[13:45] Leserzuschrift-CH zu 856'656.50 Franken zum Abgang

Was passiert mit Nielsens Stimmen? Und wie viel Geld kassiert sie? Antworten zum Rückzug der Zürcher SP-Stadträtin.

SP kriminell durch und durch. Die Bürger mögen sich bald an ihre Hochverräter erinnern.

Die politische Klasse mästet sich auf Kosten der Steuerzahler, wie es nur geht.WE.


Neu: 2018-02-07:

[18:40] 20min: «Die SRG missbraucht Gebühren für Propaganda»

[13:45] Leserzuschrift-CH zu Züri West rockte Feier der Stadt Bern Wirbel um 26'000 Franken teure Beamten-Sause

Steuergeld-Verschleuderung. Während ihre Bediensteten Fress- und Sauforgien feiern, geht das Hamsterradvolk immer schön malochen, um denen die Zeche zu zahlen.

Nur selten kommt soetwas in die Medien.


Neu: 2018-02-06:

[12:45] Leserzuschrift-CH zu Bund verlangt 78 Millionen Subventionen zurück Jetzt rollen die Köpfe bei Postauto

Der "Deep State" ist überall! Auch in der Schweiz, im Bundesrat, in jedem Departement, in sämtlichen Verwaltungen, Banken, Wirtschaft. Das ist nur möglich, weil es für diese Schwerverbrecher und VolksVERräter NULL Konsequenzen gab/gibt! Sie alle gehören auf die Liste für die kommenden Volkstribunale. Zur Erinnerung: Die „Konzernleiterin der Schweizerischen Post“ Susanne Ruoff (60) hatte an der Bilderberg-Konferenz 2017 teilgenommen.

Ja, es wird Zeit für die Generalreinigung und die massive Reduktion des Staates.WE.


Neu: 2018-02-02:

[16:00] Leserzuschrift-CH zu Migranten in der Schweiz «Mein Lehrer sagte, dass aus mir nichts wird»

Ausländer mit Migrationshintergrund = alles gute und tolle Fachkräfte! Eidgenossen = sehr schlecht, weg mit denen! Lügengeschichten und Jubelperser sind das Metier der SHITHOLE-Medien. Inzwischen weiss doch jeder, was für „Qualitätsarbeiten“ die „Fachkräfte mit Migrationshintergrund“ in der korrupt-kriminellen Baubranche liefern, wo bereits nach wenigen Monaten – falls nicht alles bereits ins ex-Heimatland transportiert wurde - alles neu saniert werden muss. Ganz abgesehen vom eben solchen korrupt-kriminellen Gastgewerbe, das von denselben Gestalten nur so wimmelt. In jeder Branche, wo sie sich zum Inhaber oder Kader hoch labern...ääh arbeiten findet man dann auch nur ihre eigenen Landsleute als „Mitarbeiter“, während die Eidgenossen durch sie längst rausgeekelt wurden. Abzocke (Überrissene Preise für NULL-Qualität), Ausbeuterei (Lohndumping), Wirtschaftskriminalität (Schwarzarbeit) und Kriminalität und Gewalt sind denn auch seit 25 Jahren tüchtig am Steigen. Mit diesen „Jubel-Migranten“ hat man auch deren „Werte und Kultur“ importiert. Alles was einmal unsere wichtigsten Grundsteine waren „Ehrlichkeit und Vertrauen“ wurde von den links-faschistischen Multikulti Befürwortern bewusst liquidiert.

Es ist Zeit zum Ausmisten!


Neu: 2018-02-01:

[13:30] Leserzuschrift-CH zu Wie hart kann «europhiler» Balzaretti verhandeln?

Mit Cassis ist ein Trojaner in den Bundesrat eingezogen. Sein „neu erwählter Mister EU“ ist ein EU-Turbo erster Güte. Mit Balzaretti - «EU-Mitglied zu sein, ist angenehmer» - setzt er einen bekennenden EU-Befürworter ein, der die Schweiz im Eiltempo in die EU verschachern wird, um ihr endgültig den Todesstoss zu versetzen! Roberto Balzaretti löste 2012 als neuer Schweizer Botschafter bei der EU sein Vorgänger Jacques de Watteville ab. Vor der Übernahme seines neuen Postens in Brüssel arbeitete Balzaretti kurz bei der Credit Suisse und übernahm dann von 2008 bis Anfang 2012 die Stelle des Generalsekretärs im Eidgenössischen Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) in Bern. Für die frühere Aussenministerin Micheline Calmy-Rey war er von 2004 bis 2007 auch schon als diplomatischer Berater und Kabinettschef tätig. Wenn die Eidgenossen nicht bald aus ihrer Lethargie erwachen und selbst den grossen Reset-Knopf für Cassis und seinen Erfüllungsgehilfe drücken, endet die Schweiz als Vollmitglied in der EU-Diktatur.

Es ist bekannt, dass ein grosser Teil der schweizer Eliten unbedingt in der EU sein möchte.WE.


Neu: 2018-01-31:

[10:00] Leserzuschrift-CH zu Das grosse Geschäft mit dem Kindswohl

Wie private Sozialfirmen mit Steuergeldern und ohne Erfolgskontrolle wirtschaften. Die Zahl der Personen, die im Sozialwesen tätig sind, hat sich seit 1991 verdoppelt.

Links-faschistischer Sozialismus... aber nicht mehr lange.

Stimmt, nicht mehr lange. Wenn man diesen Artikel liest, kocht das Blut vor Wut.WE.


Neu: 2018-01-30:

[14:00] BAZ: Das dicke Ende der Energiewende


Neu: 2018-01-29:

[10:30] 20min: SVP sagt Ja zu No Billag


Neu: 2018-01-28:

[19:00] Leserzuschrift-CH zu Tiraden gegen die «Erziehungsanstalt der Nation»

Köppel (Weltwoche) spricht das aus, was die Zwangs-Gebühren zahlenden Bürger denken. Wobei diese allmählich dem politisch korrekten auferlegten Maulkorb trotzen und ihre Meinung offen sagen.

Bald ist die linke SRG weg.WE.


Neu: 2018-01-27:

[14:05] Demokratten-Privilegien: GA, Essensgeld, Parkgebühren: Diese Spesen kassieren die Politiker

[15:20] Leserkommentar-CH:
Weg mit dieser geldGIERigen Polit-Mafia, das seine Bürger bis zum letzten Rappen ausbeutet. Ein Skandal sondergleichen, dass solchen Volk-Plünderern das Wohl einer Nation überantwortet wurde.

Die Liste ist lang und inkludiert das Essen im Luxus-Restaurant.


Neu: 2018-01-26:

[10:00] Leserzuschrift-CH zu Gaby Nehme (57) ärgert sich über die Volkszählung «Die wollen wissen, in welcher Sprache ich denke!»

Diktatur und Überwachungsstaat Schweiz – Die uferlose Bespitzelung der Bürger (Fichen-Affäre 1989) wurde nie abgeschafft! Gesetzesbrüche, diktatorisches Handeln, Willkür und Amtsanmassung (Politische Gefangene), Aushorchung und Unterdrückung der Bürger mittels Erpressung (Bussen, Steuern, Strafen, Meinungsfreiheit) sowie Verletzung der Menschenwürde (Zwangs-Psychiatrisieren von Andersdenken, Gedanken-Polizei) ist an der Tagesordnung. Vergesst die DämokRATTie, Neutralität (Kriegsmateriallieferungen weltweit) und Meinungsfreiheit (Mundtotmachen Andersdenkender speziell durch Art. 261 bis StGB Antirassismusgesetz durch EKR = Eidgenössische Kommission gegen Rassismus) Die „Freiheit“ der Schweizer: Maul halten !

Im neuen Kaiserreich kommt wieder die Freiheit zurück.WE.


Neu: 2018-01-21:

[16:15] Leserzuschrift-CH zu So schlecht zahlen Schweizer Billag-Gebühren 61'000 Betreibungen, 2247 Anzeigen

Die illegale Erpresser-Mafia „Billag“ beklagt die schlechte „Zahlungsmoral“ für erzwungene Gelder für die Manipulations- und Meinungsmache des Staatsfunks SRF? Oooch... Es ist zu hoffen, dass noch ein paar Millionen Schweizer mehr diese erpressten Gelder verweigern und dieser kriminellen Erpresser-Billag ihre „Daseinsberechtigung“ entzieht.

Wenn nur genügend Leute nicht zahlen, dann bricht das System von selbst zusammen. Gilt auch für die Steuern.WE.


Neu: 2018-01-19:

[13:40] Leserzuschrift-CH zu Sind wir Schweizer alle Rassisten?

Schafft endlich diesen illegalen EU-Kraken-Arm EMRK ab! Die Vertreter des Rassismus 2.0 sind paradoxerweise die selbsternannten Anti-Rassisten, die heute auf ganzer Linie gegen den biologistisch begründeten Rassismus vorgehen und vor allem im linken Lager zu finden sind. Unter dem Deckmantel der Gleichheitsphilosophie und des Humanismus versuchen linksorientierte Hardliner ständig, allen Andersdenkenden den Mund zu verbieten oder zumindest deren Einstellungen für verwerflich zu erklären.

Auch diese Links-Brut kommt weg.WE.


Neu: 2018-01-16:

[12:15] 20min: Zwei Drittel sind gegen die Ostmilliarde für die EU

[12:00] Leserzuschrift-CH zu Basel Weiter Staatsbeiträge für Ausländerberatung

Steuergelder Verschleuderung durch kriminelle NGO’s mit aktiver Unterstützung von Kanton und Bund ist Hochverrat am Schweizervolk.

Fast alle Abgeordneten haben bei diesem Hochverrat zugestimmt.
 

[10:10] TA: Schweizer Volkszählung: Auserwählten droht Strafzahlung


Neu: 2018-01-14:

[14:20] 20min: US Air Force bringt viel Material in die Schweiz

Ein grosses Flugzeug der amerikanischen Streitkräfte ist auf dem Flughafen Zürich gelandet. Es bringt vermutlich Material für Trumps Besuch am WEF.

Vielleicht gibt es da einen ganz anderen Hintergrund. Wenn Donald Trump so intensiv mit seinem Deep State kämpft, wie hat er da noch Zeit für einen Besuch am WEF? Möglicherweise soll die US-Army auch die Schweiz "reinigen".WE.


Neu: 2018-01-12:

[16:40] Leserzuschrift-CH zu Ladendiebin (20) randaliert in Migros

Was dabei auffällt:
1. Der Neger plärrt "Allahu Akhbar", was der Artikel nicht erwähnt 2. Die Kommentarfunktion ist (wie immer, wenn es um dieses leidige Thema geht, gesperrt) 3. Es wird nicht darauf hingewiesen, dass die Sozialschmarotzer-Bimba ganz bestimmt keinen roten Rappen an den Schaden bezahlen wird 4. Einmal mehr fallen Eritreer in der Schweiz auf, deren Existens in CH auf Lug und Betrug bestehen (Bundesgerichtsurteil, das Kriegsdienstverweigerer aus Eritrea als Flüchtlinge anerkennt).

Eritreer sind in der Schweiz enorm unbeliebt, auch Sozialarbeiterinnen erwähnen unter vorgehaltener Hand, dass die Neger aus Ostafrika kaum integrierbar sind.

Aber der Steuerzahler darf die erhalten.

[17:35] Leserkommentar-DE:
Wenn man sich den durchschnittlichen IQ der afrikanischen Länder anschaut. Eritrea liegt da bei 61, ist es kein Wunder, dass diese hier nicht integrierbar sind.

Solche Probleme werden jetzt militärisch gelöst.WE.
 

[12:50] Leserzuschrift-CH zu SP-Nationalrätin Badran attackiert Studentin «No Billag»-Befürworterin «dumm wie Brot»

Und noch so eine ordinäre Sozi-Trulla mit unterirdischem Kommunikationsniveau und vom anderen Ufer, die den Unterschied zwischen MEIN GELD und Geld der Regierung nicht versteht. Die total auf linksgedreht Tusnelda ist inzwischen Millionärin und hat nie produktiv gearbeitet und nur von Steuergeld gelebt. Wahrscheinlich ist das ihr Fehler beim Denken über Privatbesitz. Das zeichnet all diese links-grüne-dunkelrote schwul-lesbische Parasiten-Parteien aus. Mittlerweile ist deren Macht der Inquisition vergleichbar. Es wird Zeit, dass diese sozialistische Bewegung von dieser Welt verschwindet und zwar nachhaltig!

Wenn die Argumente ausgehen, demaskieren sich Politiker gerne selbst.


Neu: 2018-01-10:

[13:35] Leserzuschrift-CH zu Bundesfinanzen Maurer: Schweiz nicht finanzierbar mit einem Drittel der Einnahmen

Das System kündigt weitere Verlängerungen seiner Geldraubzüge bis 2035 öffentlich an in der Hoffnung, dass die Dummsklaven „ohne Widerstand“ der Abpressung ihrer Lebensenergie für weitere 15 Jahre zustimmen. 44 Milliarden Franken – Eine stolze Beute für dieses parasitäre System dieses kleinen Landes! Und Widerstand des Pöbels soll nicht in Sicht sein? Jetzt sollten aber bei den Steuersklaven die Alarmglocken sehr laut schrillen und die Verfassung endlich mal genau durchlesen zu „wessen Gunsten“ dieser Geldstrom denn so fliesst.

Es geht um die Macht der Politik und Bürokratie. Diese verschwinden mit dem neuen Kaiserreich. Damit auch die hohen Steuern von heute.WE.

[15:45] Der Bondaffe:
Nicht nur die Schweiz, sondern das ganze System ist mit den derzeitigen Einnahmen nicht mehr finanzierbar. Der Dumme ist nicht nur der Ehrliche, sondern der Steuerzahler überhaupt. Deshalb müssen, wie wir bald in Deutschland sehen werden falls eine GroKo kommt, die Steuern, Beiträge und Abgaben wieder erhöht werden. Mit den Erhöhungen der Zahlungen der (Steuer-)Sklaven erhöhen sich automatisch die Ausgaben an neugeschaffene Posten wie Flüchtlinge aller Art und natürlich die unsinnigsten Ausgaben aller Art. Eine Demokratie kann mit Geld nicht umgehen, sie wird immer mehr Geld ausgeben als sie einnimmt. Irgendwann wird es nicht mehr finanzierbar, dann kommt das Systemende, aber die Steuersklaven sind sehr leidensfähig. In der langen Zwischenzeit haben die Schmarotzer wie die fetten Maden auf allen Ebenen jahrzehntelang herrlich gelebt.

Spätestens Ende kommender Woche sollten wir die Demokratten los sein.WE.


Neu: 2018-01-09:

[12:40] Leserzuschrift-CH zu Armee führt die SMS-Mobilmachung ein

Strandferien. Sonne. Entspannte Tage am Meer. Tenue Badehose. Plötzlich ein SMS: Krise in der Heimat, der Bundesrat befiehlt sofortiges Einrücken! Der sogenannte E-Alarm kann einen überall ereilen. Von einem Tag auf den anderen muss der Bürger seinen Dienst antreten. Rund 20'000 Armeeangehörigen blüht dieses Szenario. Denn seit Anfang Jahr gilt in der Schweiz wieder das Prinzip der Mobilmachung.

Witz des Tages! Welchen „BöFei„ (Böse Feind) an der Front soll denn eine multikulti-infiltrierte Pussi-Truppe bekämpfen? Oder soll der BIO-Feind, der schon länger im Land lebt, vom hereingeholten Feind eliminiert werden? Oder glaubt jemand Soldaten mit Migrationshintergrund, die gerade in IHRER Heimat urlauben, kehren freiwillig ins Feindesland zurück, um dieses samt Feinden zu „verteidigen“?

[13:25] Auch in der Schweiz dürften die Moslems aus der Armee schnell aussortiert werden, sobald es losgeht.WE.


Neu: 2018-01-06:

[15:50] Leserzuschrift-CH zu Vor No-Billag-Abstimmung SRG-Direktor Marchand offen für neue Varianten beim Service public

Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht mehr! Zurzeit geht den dreist lügenden Staats-Maulhuren der Arsch auf Grundeis und winseln um Gnade bei den Zuschauern, die sie bewusst über 70 Jahrzehnte mit Propaganda- und Manipulationstechniken auf redaktioneller, sprachlicher und audiovisueller Ebene belügen und betrügen! Gift und Galle gegen speien sie gegen die NO Billag Befürworter, die ihre dreckigen Kriegstreibereien und Volksverhetzungen enttarnten. Jetzt, wo es um die Daseinsberechtigung dieses transatlantischen Propagandasenders SRF geht, windet es sich wie ein verwundetes Tier das dem Tod geweiht ist. Wer mit offenen Augen durchs Leben geht und seinen Verstand nicht dem Willen eines VS-hörigen Propagandasenders anpasst braucht Euch nicht - Ihr habt fertig!

Die Angst um Macht und Geld reduziert die Arroganz etwas.


Neu: 2018-01-04:

[13:25] Leserzuschrift-CH zu «Der grosse Austausch» ist Realität

Im Auftrag ihrer „geheimen“ Befehlshaber betreibt die diktatorische Re-GIER-ung den Genozid am autochthonen Schweizervolk!

Das wird in den neuen Monarchien alles wieder umgedreht.WE.

© 2006 - 2019 by Hartgeld GmbH