Informationen Österreich - 2019

Diese Seite befasst sich mit spezifisch österreichischen Themen.

Neu: 2019-01-31:

[8:00] Andreas Unterberger: Die Infamie der Arbeiterkammer


Neu: 2019-01-30:

[16:00] Leserzuschrift-AT zu Waffenverbotszonen in Wien ab Freitag in Kraft!

Jetzt darf sich Wien dann endgültig in "Schilda" umbenennen: "Schilda ist anders!"

Öffentliche Bekanntmachung des Bürgermeisters von Schilda: Die geschätzten Bürger von Schilda werden gebeten, Raubüberfälle, Messerstechereien und mit Waffengewalt angedrohte Vergewaltigungen nur in der Zeit von 8 Uhr früh bis 20 Uhr abends vorzunehmen. Damit Unbeteiligte nicht belästigt werden und imageschädigende Presse vermieden werden kann, wird angeraten, dunkle Hauseingänge, Gebüsche oder unzureichend beleuchtete Tiefgaragen für die diversen Tätigkeiten zu bevorzugen.

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit!

Euer geliebter Bürgermeister von Schilda.

Das ist purer Aktionismus für die Öffentlichkeit.WE.
 

[14:20] ET: Nach Mädchenmord in Wiener Neustadt: Österreichs Innenminister schreibt Brandbrief an EU-Kommissar für Migration

[16:00] Leserkommentar-AT:
Die EU ist zu schwach, sie zeigt es uns täglich, dass sie nicht einmal ihrer Kernaufgabe, die Völker von Europa zu schützen, im Stande ist. Ohne uns Länder ist die EU nichts. Die können sich nicht einmal selbst finanzieren. Hört endlich auf vor der EU zu buckeln, die brauchen uns, aber wir nicht sie!
Wenn ich schon lese: 2017 u. 2018 stand er wegen Körperverletzung vor Gericht und kam mit Geldstrafen davon! Körperverletzung und Geldstrafe!!! Mit geht die Galle über.

Anderswo ist die EU schon stark, wenn es etwa um diverse Verbote geht.WE.

[17:20] Leserkommentar-AT:
Wie lange wollen wir uns von den Trotteln in Brüssel noch sekkieren lassen??
 

[7:35] Andreas Unterberger: Hut ab, Frau Edtstadler


Neu: 2019-01-29:

[8:00] Unzensuriert: Rote Gewerkschafter schließen kritischen Geist Josef Hübner aus

[9:45] Leserkommentar-AT:
Das nenne ich gelebte Demokratie! Wer nicht unserer Meinung ist, wird ausgeschlossen. Oder ist es doch eine Demokratiediktatur?


Neu: 2019-01-28:

[18:50] Jouwatch: Wiener Akademikerball: Blaue tanzten, Linke froren

[18:00] Trend: Hans Peter Haselsteiner: "Ein Versäumnis meiner Generation"

In Wirklichkeit ist er ein Linker.WE.
 

[8:00] Unzensuriert: Linke wegen Minister Kickl immer nervöser: „Willkommenskultur“ plötzlich in Gefahr?


Neu: 2019-01-27:

[15:45] Leserzuschrift-DE zu Indoktrination für Schulkinder Stadt Graz fördert Islampropaganda

Man macht sich in Graz also die Mühe, den Islam als eine gute Religion des Friedens unter anderen guten Religionen des Friedens darzustellen. Problematisch ist aber hier vor allem, dass sich diese Veranstaltung an Schüler richtet, an Jugendlich von 12 bis 19 Jahren, denen man so eine Gehirnwäsche verpasst. Denn alle Religionen werden gutmenschlich bedingt als gleichrangig und gleichwertig bewertet, womit aber die Nachteile des Islams für Europäer unter den Tisch fallen.

Das dürfte eine linke Aktion sein.WE.
 

[9:00] Staatsstreich: Politische Justiz in Österreich

Nachbemerkung, 27.1., 2.50 Uhr: Der rechte Publizist Walter Eichelburg meint auf Basis von Akteneinsicht nun, dass “seine” Razzia vom 10. Jänner maßgeblich auf Betreiben von Anzeigen aus München (Staatsanwaltschaft?) erfolgt sei.

Damit habe man die Identität seiner Zusender aus Deutschland in Erfahrung bringen wollen (was wg. seiner “Löschungs-Politik” aber nicht erfolgreich gewesen sei).

Mehrere meiner Quellen haben die Vermutung geäussert, dass hohe Tiere in der Politik oder im Justizapparat diese Hausdurchsuchung in Auftrag gegeben haben. Möglicherweise um selbst in eine Falle zu laufen. Vermutlich in Deutschland.WE.
 

[9:00] Unzensuriert: Politische Verharmlosung von links: Die Morde 2018 in Wien und ihre Täter


Neu: 2019-01-26:

[16:35] Unzensuriert: Chronologie einer linken Hetze mit Unterstützung des Bundespräsidenten

[15:25] Leserkommentar-AT: vdB und seine Menschenrechte (gestern):

Geliebter Herr Bundespräsident!

Auf meinem Lohzettel steht ein Bruttoeinkommen von 2700,00€. Mein Arbeitgeber zahlt noch einmal zusätzlich fast 2500,00€. Also legt mein Chef für meine Arbeitsleistung ca. 5200,00€ monatlich auf den Tisch.

Und was bekomme ich von diesen 5200,00 Euronen ab? Richtig, 1855,00€ - Also etwas mehr als ein lächerliches Drittel für ein ganzes Monat Maloche. Laut Menschenrechten sollte es umgekehrt sein: Nämlich ein Drittel 1855,00€ für den Staat und zwei Drittel 3345,00€ für mich. Das wäre doch gerecht.
Und obendrein zahle ich für alles was ich von meinem “ein-Drittel“ Lohn kaufe nochmals Mehrwertsteuer und sonstige Steuern weil ja alles versteuert ist.
Wo, Herr Bundespräsident sind hier die Menschenrechte?

Für die eigenen Leute gibt es nur Sklavenpflichten.WE.

[16:50] Leserkommentar-DE:
In der Schule haben wir gelernt die Raubritter im Mittelalter nahmen den - Zehent - das war der 10 Teil von Getreide oder Vieh wie gesagt die nannte man Raubritter und wurden als Verbrecher angesehen. Heute nehmen die da oben den fast 70 Anteil und nennen sich aber Demokraten und das schlimme sie wurden noch gewählt Die Raubritter wurden nicht gewählt fällt da was Auf zum Nachdenken.

Die Demokratten nehmen uns mehr ab.WE.
 

[15:00] Leserzuschrift zu Österreichische Autoren und Künstler rufen FPÖ-Innenminister Kickl zum Rücktritt auf

Hoffentlich bricht dieser Scheissdreck bald zusammen. Dann können diese linken Affen Fensterkitt fressen, denn zum Arbeiten taugen solche Typen nicht. Nur zum Dummschwätzen und von Staatsknete leben. Wenn dann der Crash kommt werden diese ach so gutmenschlichen, linken Moralapostel das wahre Gesicht zeigen: Nämlich mordend und raubend durch die Lande ziehen.

Sie sind alle schön aufgelistet - für die Verhaftungen.WE.

[15:40] Leserkommentar-AT: Den "Staatskünstlern" sei Folgendes in Erinnerung gebracht:

"Das Recht folgt der Politik, und nicht die Politik dem Recht.". Mal angenommen, es wäre umgekehrt - wie von diesen Künstlern implizit gefordert: "Die Politik folgt dem Recht!"

Wenn die Politik allen Ernstes einem ("in Stein gemeißelten") Recht folgte, dann hätten wir logischerweise noch immer das "Recht aus alter Zeit" - also auch Leibeigenschaft, Foltern, öffentliches Auspeitschen, Enthaupten, Verbrennen bei lebendigem Leib, Vierteilen, Rädern, Ehrenmord, Zensur etc. ! Ist es allen Ernstes das, was diese Künstler wollen?

Das Recht kann nur der Politik folgen - und diese ändert sich gemäß WÄHLERWILLEN eben alle paar Jahre! (Damit werden sich auch die beleidigten Linken eines Tages abfinden müssen - besonders weil der pragmatisierte Versorgungstrog in weite Ferne gerückt ist...)

So weit denken diese Künstler nicht. Wenn es eine linke Aktion gibt, sind sie einfach dabei.WE.
 

[8:20] Kurier: Das war der Akademikerball: Kleine Demo, viel FPÖ-Applaus


Neu: 2019-01-25:

[19:45] Krone: Van der Bellen: „An Menschenrechtskonvention rütteln geht nicht“

Daran mag er glauben, aber es wird ihm, nichts helfen. Kürzlich war er bei einem König unseres neues Kaisereichs zu Besuch, zu dem auch Teile von Westösterreich kommen werden.WE.
 

[15:15] Daily Franz: Recht haben und Recht machen

[14:30] Leserzuschrift-AT zu 10 und 14 Jahre Haft: Hochverrat! Oberste Staatsverweigerer schuldig

Der nächste Akt im Untergangsdrama. Jeder afrikanische Vergewaltiger kommt nach 1 Jahr heraus - die ungefährlichen und dämlichen "Staatsverweigerer" fassen für Hochverrat 10 und 14 Jahre ohne Bewährung aus. Unfassbar.

Ja, es ist unfassbar. Diesen Geschworenen konnte man wohl alles einreden.WE.

[15:00] Leserkommentar-AT:
Da tobt die Staatsmacht, wenn es gegen ein paar ausgeflippte Einheimische geht. Hat sich irgendwer vor denen gefürchtet?? Man kann der heutigen Justiz nur warme Pelzmäntel wünschen, wenn das Pendel dann mal in die andere Richtung ausschlagen sollte.

Das Pendel wird in die andere Richtung ausschlagen. In meinem eigenen Fall weiss ich, dass eine der Anzeigen gegen mich aus dem damaligen, grünen Parlamentsklub kam. Sogar deren Logo ist drauf.WE.

[15:20] Krimpartisan:
Auch in Geschworenengerichten sind halt 80-90 % des hirnlosen und dekadenten Genschrotts wie in der übrigen Gesellschaft vertreten... ... ...


Neu: 2019-01-24:

[15:00] Kurier: Jahresbilanz über Asylwesen: Kickl will kein "Asyl a la Carte"

Österreichs Innenminister stellte die Bilanz für 2018 vor. Mehr als 12600 Personen wurden außer Landes gebracht.

Auch die Macht des Innenministers ist limitiert.WE.


Neu: 2019-01-23:

[18:00] PI: Richter: IB keine "kriminelle Vereinigung" Eil: Freispruch für Identitäre in Berufungsverhandlung in Graz

[18:00] Focus: Herbert Kickl Österreichs Innenminister stellt offen Rechtsstaat und Menschenrechte in Frage

Ich habe es bei der Presseschau gesehen. Das Gejaule der Linken und Systemlinge ist schon enorm.WE.

[19:30] Leserkommentar-AT:
Dieser Justizminister Moser gehört dringendst ausgetauscht. Die ganze Zeit hört und liest man nichts von ihm, während das Land in Kriminalität, Mord und Totschlag versinkt. Und wenn er doch mal auftaucht, verströmt er den Charme eines Löschblatts und stellt sich in Karas-Manier immer gegen die Österreicher. Eine Null kann schon wichtig sein, aber bitte immer nach und nicht vor dem Komma!

Der Moser ist ein reiner Systemling, das merkt man.WE.
 

[7:50] Andreas Unterberger: Die ÖVP und Europa: Der Trick wird nicht aufgehen

Wie ein Karas seinen Parteichef erpresst.WE.


Neu: 2019-01-22:

[15:30] Wer hat das Geld abgezweigt? Parteiakademie von „Liste Jetzt“: Müssen Förderungen zurückbezahlt werden?

[15:30] Jouwatch: H.-C. Strache: Für Mordanstieg sind „Migrationsklatscher mitverantwortlich“

[14:15] Einmal Türke... - Immer Türke... - Niemals Österreicher: Tobender bedroht Parksheriff in Wien mit Hammer

[15:50] Leserkommentar-DE:
Ich konnte mich grad nicht mehr halten vor lauter Lachen. Ich zietiere die Kronenzeitung: "Ich bin Türke und will den Kampf 1:1 austragen“, ließ der
Österreicher kurz vor 10 Uhr den Parksheriff wissen".
Ja was den nun? Türke oder Österreicher, was hätten's denn heute gern? Die wissen vermutlich nicht mehr, was sie schreiben sollen. So liest es sich für mich zumindest.

Der Artikel ist neutral, aber dieser Hammermann weiss nicht, wo er hingehört.WE.


Neu: 2019-01-21:

[19:30] Nächster Ehrenmord: Fünfte Bluttat 2019: Stiche in den Hals: Frau (32) in Tulln ermordet

[18:00] ET: Strache verurteilt jüngste Mordserie an Frauen in Österreich vorwiegend durch Zuwanderer

[9:00] Krone: Mathe als Problemfall: Einfachere Matura geplant

Für viele Schüler war die Mathe-Klausur im Vorjahr ein Albtraum. So erhielten 22 Prozent in den AHS einen Fünfer, an den BHS schrieben 19 Prozent einen Fleck. Wobei es an den Gymnasien doppelt so viele Nicht genügend gab wie im Jahr 2017. Im Bundesländer-Ranking lieferten übrigens Oberösterreichs AHS-Maturanten schriftlich das beste Mathe-Ergebnis mit nur 15 Prozent Fünfern. In Wien kassierten gleich 28 Prozent einen Fleck.

Da in Wien jeder Zweite ins Gymnasium geht, muss das Niveau gesenkt werden.
 

[8:00] Andreas Unterberger: Die Intrigen einer Koalition oder: Personalpolitik auf Österreichisch


Neu: 2019-01-20:

[18:00] Unzensuriert: Kanzler Sebastian Kurz beendet mit Karas-Kandidatur die Episode der „neuen ÖVP“

[9:00] Andreas Unterberger: Die Frauen, H.C. und die Pferde

Wie Führungsposten in Staatsbetrieben besetzt werden...

[11:20] Krimpartisan:
Dieser elendige, widerliche Feminis- und Genderismus zerstört jetzt auch noch eine der höchsten und weltweit bekanntesten Leistungen der habsburgisch-österreichischen Geschichte!
Nur damit ein altes Weibsbild ihr Pferdegebiß neben einem edlen Lipizzanerhengst dem Fotografen präsentieren kann. Widerlich! Muß man erwarten, daß jetzt die Hengste in die Wurst kommen und durch Lipizzanerstuten gendergerecht ersetzt werden? Diese Welt kotzt mich nur noch an!!! !!! !!!

Warum privatisiert man die Hofreitschule nicht einfach?WE.


Neu: 2019-01-19:

[14:50] WB: Mörder von Steyr soll 28 Jahre alt sein „Wochenblick“ exklusiv: Alle wussten Bescheid über den Gangboss und IS-Killer


Neu: 2019-01-18:

[15:00] WB:  AMS-Trainer packt aus „Wochenblick“ enthüllt: Unhaltbare Zustände in AMS-Kursen sind alltäglich

[17:20] Guter Artikel, der zeigt, wie mit solchen Kursen massiv und sinnlos Geld verbraten wird.WE.


Neu: 2019-01-17:

[14:30] Krone: Mindestsicherung: SPÖ-Gewerkschafter droht nach Kritik der Rauswurf

So ist es, wenn man sich gegen die Asyllobby aufregt...
 

[8:00] Andreas Unterberger: Mit dem „totalen Waffenverbot“ macht sich die Wiener SPÖ schon wieder lächerlich

Es ist Zeit, dass die Verhaftungen bei denen auch beginnen.

PS: Insider sagen, dass sich alle Beteiligten bei der Razzia bei mir damit ihr Todesurteil geschrieben haben. Inklusive der WEGA-Buben mir ihren Masken.WE.


Neu: 2019-01-16:

[18:00] Unzensuriert: Mindestsicherung: In Wien sind 36 Prozent der Bezieher Asylanten, Wenn die Mindestsicherung als soziale Hängematte missbraucht wird

Bezahlen für die, die uns köpfen wollen...

[18:30] Krimpartisan:
Und dabei heißt es: "Umsonst ist der Tod!" Aber wie wir alles wissen, ist das nicht wahr! Dafür müssen wir lange und schwer arbeiten!!!
 

[16:00] Leserzuschrift-AT zu Prangert Rassismus an: Ex-Grüne: Mordserie ist ein „männliches“ Problem

Die Dame mit dem "Stinkefinger" gegen alle österreichischen Nicht-Grünwähler outet sich als blinde Männerhasserin: Absolut letztklassiger "Gender-Rassismus" gegenüber Männern im allgemeinen. Die Kultur in den Herkunftsländern dieser Subhumanuiden als Haupt-Ursache wird weiterhin gezielt verleugnet...
-besonders was die Wertigkeit von Frauen dort anbelangt.

Es ist kein Wunder, dass diese Irren aus dem Parlament geflogen sind.WE.


Neu: 2019-01-15:

[14:40] Unzensuriert: Ausländerarbeitslosigkeit: 17,9 Prozent sind bereits Asylanten

[8:00] Der Jurist zur Hausdurchsuchung bei Walter Eichelburg:

Der Cheffe schrieb gestern unter der Rubrik 'Cartoons': "Es sind sehr viele Angsthasen ausgestiegen."
Das bedarf einer Klärung: Ich kenne keinen einzigen Journalisten im deutschsprachigen Raum, der so viel Eier in der Hose und Mut bewiesen hat, wie Walter K. Eichelburg. Jahrelang haben wir ihn gerade für diese einzigartige Aufrichtigkeit und seinen Klartext geschätzt und gelesen.
Jetzt kämpft das Alt-Regime (@WEGA: speichert diesen Begriff!) mit letzter Kraft und schießt aus allen Rohren. Je mehr das Alt-Regime an Bedeutung verliert, umso heftiger werden ihre verzweifelten Attacken und letzten Zuckungen.

Ihr, liebe Leser, wisst es doch: Ihr kommentiert (und bejubelt) seit geraumer Zeit den Kampf gegen den "Deep State". Ihr seht täglich, wie und mit welchen Mitteln sich dieser "Deep State" wehrt und versucht, sich an den Erhalt der Macht zu krallen. Ihr braucht nur einen Blick in die USA zu werfen (Trump vs. Sozialismus) oder nach Deutschland ("Bunt gegen 'Nazis'") oder nach Frankreich (Macron-Regime knüppelt Bürger nieder).

Habt ihr gedacht, dass die Kabale in Österreich tatenlos bleibt? Dass Hartgeld.com von einem angeschossenen Hund nicht unangekläfft bleibt, war absehbar. Es war nur eine Frage der Zeit. Je stärker der Widerstand wird, umso mehr wird der sogenannte Staat zurückschlagen und um sich prügeln.
Die Hausdurchsuchungen und Beschlagnahmen bei Hartgeld.com beweisen: Das Alt-Regime weiß nicht mehr wo oben und unten ist. Der Rechtsstaat wird ad absurdum geführt. Das #GreatAwakening ist angekommen. Der Sturm ist da. Dachtet ihr, dass die Kabale kampflos aufgibt? Mitten Im Sturm funktioniert halt auch der 'rechtsstaatliche Kompass' nicht mehr.

Wir sind mitten im Sturm und jetzt hat es den Cheffe erwischt. Er wurde angeschossen, aber nicht erschossen. Lächerlicher Streifschuss.
Was macht man mit einem angeschossenen Kameraden? Weglaufen? Ihn liegen lassen?
Haben nicht alle von euch der Parole #WWG1WGA zugejubelt?

Für alle, die Angst haben, dass die [WEGA] jetzt die E-Mails der Zusender rückverfolgt: Die [WEGA] darf diese Mails nicht lesen, geschweige denn verwerten! Googelt doch einfach mal das Stichwort "journalistischer Quellenschutz". (Kommentar verstanden, @WEGA?)

Cheffe wird seinen Kampf gegen den vorgefallenen, unverhältnismäßigen und wohl illegalen Eingriff (Hausdurchsuchung etc.) mit rechtsstaatlichen Behelfen führen. Das kann noch dauern, weil Naturrechte im Sozialismus quasi zugeschissen sind. #FromDarkToLight (von sozialistischer Scheiße zu Freiheit) geht nicht von heute auf morgen. Es ist ein Prozess. Ein Prozess, der eingeleitet ist.
#WWG1WGA

Vielen Dank für die aufmunternden Worte. Der Jurist weiss sicher mehr, als er schreiben darf.WE.

[10:45] Leserkommentar-AT:
Applaus an den Juristen und an alle Kommentatoren die weiter hinter WE stehen. Standing Ovation für Cheffe, der die Fahne unter widrigsten Umständen weiterhin hoch hält. Licht ist stärker als die Dunkelheit.

Der bisherige Redakteur hat sich auch zurückgezogen, obwohl er keinen Besuch von den Bütteln bekommen hat.WE.

[17:20] Zum Kommentar des Juristen über die Illegalität der Hausdurchsuchung aus der StPO:

Die Hausdurchsuchung fällt nach der Strafprozessordnung (StPO) unter die Durchsuchung von Orten und Gegenständen. Eine Hausdurchsuchung darf nur dann stattfinden, wenn ein begründeter Verdacht vorliegt, dass dabei Personen oder Gegenstände gefunden werden könnten, die für die Untersuchung im Rahmen eines Strafverfahrens wichtig sind.
Zur Durchführung einer Hausdurchsuchung müssen folgende Voraussetzungen gegeben sein:
• Die Durchsuchung darf von der Staatsanwaltschaft nur aufgrund einer richterlichen Bewilligung angeordnet werden. Sowohl die Anordnung als auch die Bewilligung sind dem Betroffenen sofort bei Beginn der Hausdurchsuchung oder mindestens innerhalb der nächsten 24 Stunden zuzustellen.
• Die Durchsuchung ist normalerweise nur nach vorausgegangener Vernehmung des Hausbewohners zulässig. Dieser soll zunächst zur freiwilligen Herausgabe des Gesuchten bewegt werden.

Die 2. Voraussetzung war eindeutig nicht gegeben.WE.


Neu: 2019-01-14:

[18:10] Leserzuschrift-AT zu Abschiebung unmöglich: Mädchenmord: Ex-Freund bereits zweimal verurteilt

Bei Mördern sind der Polizei die Hände gebunden, – dafür haben sie dann genug Hände frei, um die Computer aus der Hartgeld-Redaktion raus tragen zu können.

Das hängt davon ab, wer die Befehle gibt.WE.
 

[13:00] Staatsstreich: Aus den Annalen des Überkochens: Dritter Frauenmord in Österreich

2019 ist noch keine zwei Wochen alt und schon sind in der kleinen Alpenrepublik drei Frauenmorde verübt worden, zwei von mutmaßlichen Tätern, “die nicht als Hiesige empfunden werden”: einem türkischstämmigen Islamisten sowie einem aus Syrien stammenden Asylanten. Unterdessen werden vermummte Sondereinheiten für Razzien bei rechten Publizisten abkommandiert.

Etwa bei mir wurden die Bullen eingesetzt. Offensichtlich haben sie mir auch das Festnetz-Internet unbrauchbar gemacht, sodass ich derzeit nur über das neue Handy arbeiten kann.WE.


Neu: 2019-01-12:

[15:00] Krone: krone.at-Leser einig: Mindestsicherung soll Hilfe sein, kein Lockmittel

[15:00] Kurier: ARBÖ streitet um Mitglieder und Millionenschulden

Man wundert sich, dass es diesen roten Verein überhaupt noch gibt.WE.


Neu: 2019-01-11:

[9:15) Leserzuschrift-DE:

Bis gestern war Österreich für mich noch ein Ort der Freiheit und Meinungsfreiheit im Vergleich zu Deutschland.

Selbst wenn man die Theorie vom Systemwechsel und einer Monarchie nicht teilt/ versteht / glauben kann/ für unwahrscheinlich hält, ist es kein Recht des Staats Andersdenkende oder Andersgläubige zu verfolgen. Mit Sicherheit gibt es Musleme, die unauffällig friedlich leben und zb legale Waffen haben, warum soll dann jemand, der an die Monachie glaubt anders behandelt werden ??

Die Linken haben ja so gar keine Skrupel die Meinungsfreiheit abzuschaffen, daher bleibt dann wohl nur die hochheilige Religionsfreiheit auf die man sich noch berufen kann

Nachdem man mir fast alles weggenommen hat, kann ich nur mehr mit einem Notsytem arbeiten.WE.


Neu: 2019-01-10:

[11:00] ET: Österreich: Kurz und Strache bringen Vertrauen der Bürger in die Regierung zurück

[9:15] Unzensuriert: "Tiroler Tageszeitung": Reitet Schwarz-Grün das "tote Pferd" in der Willkommenskultur?

Diese Affen verlieren offenbar gerade die Medienkontrolle.WE.
 

[8:50] Andreas Unterberger: Gudenus, die Caritas und die Asylindustrie

Wir wollen jetzt endlich den Grafen als kaiserlichen Bürgermeister von Wien.WE.


Neu: 2019-01-09:

[14:25] WB: Exklusiv-Enthüllung nach neuer Studie AMS-Insider im „Wochenblick“: Migranten tricksen bei Uni-Abschlüssen

[8:00] Sibirien ruft: Die Caritas: Zu grün? Zu politisch?

[8:00] Andreas Unterberger: Wer soll für die Heucheleien des Wiener Rathauses zahlen?

Der Ludwig wird sicher auch erpresst, wahrscheinlich mit anderen Sachen als der Häupl. Daher ändert sich an der Politik nichts.WE.


Neu: 2019-01-08:

[16:40] Presse: Die Caritas, der politische Arm der katholischen Kirche

Auch wenn es gern in Abrede gestellt wird: Die Caritas repräsentiert heute den linken Flügel der katholischen Kirche. Das zeigen auch personelle Überschneidungen mit den Grünen. Caritas-Mitarbeiter wie Stefan Wallner, Birgit Hebein oder Judith Schwentner wurden Grünen-Politiker. Das linkskatholische Segment scheint sich dort auch besser aufgehoben zu fühlen als bei der ÖVP.

Man sieht, das ist ein total links-grüner Verein. Für die werden sich auch noch kalte Plätzchen bei harter Arbeit finden.WE.

[17:00] Leserkommentar-AT:
In Workuta hat es zur Zeit -30° C... – Schneehöhe: 66 cm.

Workuta ist für die Chefs, für die Andern müssen lokale Straflager genügen.WE.

[18:00] Leserkommentar-DE:
Vielen lieben Dank, lieber Leser, daß Sie einen aktuellen Wetterbericht aus Workuta gegeben haben. Vielleicht liest ihn ja der eine oder andere Anwärter auf meinen Lieblingskurort, wer weiß.
Wenn es eine Gerechtigkeit auf dieser Welt gibt, dann landen die schlimmsten Volksverräter dort; ich sage nur Hochverrat usw. Und ob dort nur Platz für höhere Chargen ist, das hoffe ich nicht, denn die übelsten Antifa-Schläger, Drecks-Journalisten und Volksfeind-Richter usw. sollten wir nicht vergessen. So ein paar lauschige Zusatz-Baracken sind doch schnell errichtet, es wäre ein Jammer und ein schwerer Fehler des kommenden Systems, wenn die Eltern, die ihre toten Kinder beweinen, dank Merkel & Co., nicht merken, daß man an die Toten denkt.

Es gibt auch noch andere kalte Gebiete in Sibirien.WE.


Neu: 2019-01-07:

[7:45] Krone: Parteinähe und mehr: Aufgedeckt: Was die Post alles über Sie weiß

Die Österreichische Post kennt nicht nur Ihre Wohnadresse. Sie erhebt auch wie Sie leben, lieben, einkaufen - und welcher Partei Sie vermutlich Ihre Stimme geben werden.

Das Beispiel im Artikel ist  Schwachsinn. Wie kann man gleichzeitig hohe Affinität zu SPÖ und FPÖ haben? Aber die Parteien geben dafür unser Steuergeld aus.WE.


Neu: 2019-01-05:

[19:00] Unzensuriert: Schwarz-grün regiertes Tirol: 62,1 Prozent der Mindestsicherungsbezieher sind Ausländer

[8:10] Andreas Unterberger über den grünen Präses: Die große Geschichtsfälschung

[20:10] Leserkommentar:
Unser lieber Gutmenschen BP wird sich wundern wenn sein EU-“Friedensprojekt“ wegen Überschuldung, hirnloser Geldmengenvermehrung und vor Allem wegen Abbruch des unbezahlbaren Sozialismus demnächst im Locus landet.
Dann nämlich herrscht “Friedensprojekt“ - Bürger- Krieg gegen seine lieben Freunde, den Moslems. Diesbezüglich arbeiten auch seine eigenen Grün- Roten linksgerichteten Polit- Kumpanen eifrig daran mit, dass dies bald geschehen wird. Die sprengen sich somit selbst in die Luft.

Dieser Präses ist total ahnungslos.WE.


Neu: 2019-01-03:

[16:40] Krone: Sextäter Nase gebrochen: Ein Bravo & einen Orden!

„Alles richtig gemacht“, „Gute Aktion“, „Dreimal hoch auf die junge Dame“, „Recht hatte sie“ - bei nicht weniger als 825 Postings im „Krone“-Leserforum sind sich alle ziemlich einig: Die 21-jährige Schweizerin, die einem grapschenden Afghanen in der Silvesternacht auf dem Wiener Rathausplatz im Reflex sofort ins Gesicht schlug und ihm das Nasenbein brach, hätte sich nichts vorzuwerfen.

Man kann dem Krone-Chef nur zustimmen: man sollte der Frau für ihre Heldentat wirklich einen Orden verleihen.WE.
 

[15:00] ET: FPÖ-General: Kirchen-NGO Caritas fürchtet um „finanziellen Kuchen an der Asylindustrie“


Neu: 2019-01-02:

[17:35] Presse: Frauen zu Silvester belästigt: Opfer bricht Verdächtigem die Nase

Ein 20-jähriger Afghane steht im Verdacht, in der Silvesternacht am Wiener Rathausplatz mehreren Frauen auf das Gesäß gegriffen zu haben. Als er dies bei einer 21-jährigen Österreicherin tat, dürfte ihn die Frau beim Umdrehen im Reflex geschlagen haben, wodurch er einen Nasenbeinbruch erlitt, berichtet die Polizei am Mittwoch. Der 20-Jährige wurde von der Rettung in ein Krankenhaus gebracht. Er wurde wegen des Verdachts der sexuellen Belästigung angezeigt, die 21-Jährige erhielt eine Anzeige wegen des Verdachts der Körperverletzung.

So sieht es aus: wer sich als Köter wehrt, kommt gleich vor den Strafrichter.WE.

[18:00] Krimpartisan:
Ich wollte, sie hätte eine scharfe Axt dabei gehabt und diesem Subhumanoiden ganz aus versehen den Kopf abgeschlagen!

Eine Anklage wegen Mordes wäre ihr dann sicher.WE.

[19:00] Leserkommentar-DE:
" .....die 21-Jährige erhielt eine Anzeige wegen des Verdachts der Körperverletzung." Klar wie konnte das anders sein, weshalb nicht gleich noch eine Anzeige wegen rassismus?
Statt man der Frau einen Orden verleiht und dem Typen ne ordentliche Abreibung verpasst wird der "arme Täter" ins Krankenhaus gebracht und dort verhätschelt und das Opfer angezeigt. Was sind Dummland und Österreich nur für armselige Länder geworden.

In Ländern mit Linksjustiz...
 

[7:45] Presse: Van der Bellen: Europa ist "beste Idee, die wir je hatten"

Warum gibt es den überhaupt noch? Hat er so gute Ärzte?WE.

[14:30] Leserkommentar-AT:
Natürlich hat der linke Vorbeter die besten Ärzte. Ärzte holen aus dem Staat heraus was nur geht, und wenn im Krankenhaus Schluß ist, dann geht es in der Privatordination privatwirtschaftlich erst richtig los. Langer Ausbildungsweg garantiert linke Grundeinstellung. Wenn ein Patient in gesundheitlicher Not ist, und noch mit Geld winken kann, dann hilft man gerne. Es gibt natürlich solche und solche, aber einige bewegen sich auf Politikerniveau. Wahrscheinlich stehen sie Schlange um den Oberkommunisten behandeln zu dürfen.

Vor über einem Jahr hiess es, dass vdB nicht mehr lange zu leben hätte.WE.

© 2006 - 2019 by Hartgeld GmbH • Webspace powered by Domaintechnik.at