Systemkrise - 2019

Informationen ausschliesslich zur laufenden Krise des weltweiten Finanzsystems. Enthält systemrelevante Informationen. Länderspezifische Informationen, die nur ein Land betreffen, sind auf den jeweiligen Landes-Infoseiten zu finden, bzw. auf der Europa-Seite.

Neu: 2019-11-30:

[10:25] Silberfan zu Krall vs. Beck: Das große Crash-Streitgespräch

90 spannende und interessante Minuten in einem Expertenstreitgespräch auf Augenhöhe, Kommentare unter dem Video loben beide Diskutanten, must see!

[11:50] Das ist eine weitere öffentliche Bekanntmachung von Dr. Krall. Was er wirklich weiss, darf er vermutlich nur zum Teil sagen.WE.


Neu: 2019-11-28:

[11:00] BTO: STELTERS MAILBOX: Wieso machen Sie mit unseriösen Crash-Gurus gemeinsame Sache?

Jetzt kann ich es zugeben: ich habe für 27.11. eine Crash-Warnung bekommen. Aber nichts passierte. Möglicherweise bedeutete das, bis zu diesem Tag aus den Märkten auszusteigen.

PS: wenn ich Planer des Spektakels wäre, dann würde ich den Grossterror heute machen. Heute ist in den USA Thanksgiving, vermutlich deren höchster Feiertag des Jahres. Unendlicher Hass der Amerikaner wäre den Verursachern garantiert.WE.

[13:00] Leserkommentar-DE:
Die Frage ist aber, ob es tatsächlich noch Großterror vor dem eigentlichen Krieg geben wird? Es heißt immer, der Krieg wird plötzlich wie aus dem Nichts kommen. Wenn Sie nun den Westen mit Großterror überziehen, dann sind die Menschen eigentlich bereits vorgewarnt und das Überraschungsmoment ist weg.

Es soll doch noch Grossterror in den USA kommen. Er wurde mir für vergangenen Samstag angekündigt. Die Quelle, von der das stammt, hat ihn in einem Leserkommentar 9/11-2 genannt.WE.

[14:30] Der Bondaffe:

Ein "Crash-Guru" ist nur ein Warner. Und von Warnern kann man nicht genug lernen. Im Gegensatz zu den dauerlächelnden Volloptimisten beleuchten diese einen anderen Teil der Wirklichkeit oder eines Problems. So machen auch die Volloptimisten, erkennbar an der rosaroten Brille, gemeinsame Sache. Fragt sich nur "mit wem?" Im übrigen ist ein "Guru" ein geistlicher Lehrer, ein Meister.

Die Crash-Gurus warnen ja nur vor einem Problem das im Raum steht. Im Grunde genommen ist es ein Ereignis. Ein "natürlicher" Kursrückgang bei den Aktienmärkten wäre überfällig. Das läßt sich heutzutage relativ einfach herausanalysieren. Darum wird massiv gewarnt. Kürsrückgänge werden in diesem Falle aber geschickt (durch Manipulatoren) verhindert.
Bei weiterer Vergangenheitsbetrachtung - was Auslöseereignisse angeht - steht ein Auslöseereignis sozusagen vor der Haustür. Die Reizschwelle wird schließlich von Tag zu Tag niedriger.

"Wunsch und Hoffnung" dass nichts passiert lasse ich gelten, doch angesichts eines Crash-Ereignisses, das sehr wahrscheinlich durch eine massive Liquiditätsstörung im System ausgelöst wird, schwinden diese schnell dahin. Der besondere Witz an dieser Geschichte, daß gerade die Zentralbankpolitik, hauptsächlich die der FED und der EZB, eine Liquiditätsstörung verhindern soll, diese aber nicht verhindern kann.
Das Auslöseereignis kann sowohl innerhalb der Finanzmärkte (z.B. US-Repo-Markt), als auch von außerhalb in Form eines Terrorereignisses etc ausgelöst werden. Darum geht das nur noch von Tag zu Tag und irgendwann passiert eben "was". Die Märkte (Bonds, Aktien) sind total überhitzt. Das macht sie eben anfällig.

[16:20] Man wird versuchen, zu verhindern, dass das System von selbst zusammenbricht. Das wäre ein Notabbruch, dem der richtige Sündenbock fehlt. Der ideale Sündenbock ist der Islam, egal ob via Grossterror oder Bodenangriff.WE.


Neu: 2019-11-26:

[17:20] Deviant Investor: Gold and the Lender of Last Resort


Neu: 2019-11-25:

[13:50] BTO: Reformen statt Schulden – was Europa wirklich brauchte


Neu: 2019-11-22:

[13:30] BTO: Deutschland vor dem Wirtschafts­sturm

Ende Oktober 2019 erschien „Der größte Crash aller Zeiten: Wirtschaft, Politik, Gesellschaft. Wie Sie jetzt noch Ihr Geld schützen können“ im Eichborn Verlag. Es ist das neueste Werk der Bestsellerautoren Marc Friedrich und Matthias Weik. Im Vorfeld kamen die beiden auf die namhaften Autoren Norbert Häring (Handelsblatt) und Gerhard Schick (ehemaliger Bundestagsabgeordneter der Grünen) und auch auf mich zu und baten um Gastbeiträge für ihr Buch. Ich stimmte zu. Meine Motivation: Ich wollte auf diesem Weg breitere Gesellschaftsschichten auf die Fehlentwicklungen in Deutschland und Europa hinweisen. Dies bedeutet nicht, dass ich alle im Buch getroffenen Aussagen vollumfänglich teile. Da mein Beitrag darin verkürzt publiziert wurde, hier für meine Leserinnen und Leser der Artikel in voller Länge.

Eine sehr gute Zusammenfassung der Lage.


Neu: 2019-11-19:

[12:40] ET: Steingart: Schulden-Exzesse und Notenbanken treiben uns in die nächste Wirtschaftskrise


Neu: 2019-11-18:

[15:30] GoldSwitzerland: GOLD KAUFEN, BEVOR DER MARXISMUS IHR GELD ZERSTÖRT


Neu: 2019-11-15:

[17:50] Mannheimer-Blog: EUSSR: Was tun gegen kommende Massen-Enteignungen (wie im EU-Testlauf Zypern 2013) und den vorhersehbaren Geld- und Finanzcrash?


Neu: 2019-11-13:

[9:15] ET: Egon W. Kreutzer: Crash – bum! Was kommt danach?

[9:50] Einige Sachen im Artikel sind brauchbar, wie der Rat in Silber zu investieren. Aber es wird davon ausgegangen, dass die Staaten in der heutigen Form überleben werden. Das ist aber ein Irrtum.WE.


Neu: 2019-11-12:

[9:40] BO: Viel mehr Schulden als während der Finanzkrise: Warum den Aktien ein heftiger Crash droht


Neu: 2019-11-11:

[16:00] Silberfan zu Greyerz – Hell Will Soon Be Unleashed In Global Markets

Interessant sind die Zahlen zum Papiergoldhandel, lest selbst und staunt! Wobei ich in der heutigen Zeit gar nicht mehr davon ausgehe, dass auch nur irgend ein Investor noch Papiergold kauft, aber ich kann mich natürlich auch irren und es diese Dummköpfe in dieser Größenordnung gibt, ansonsten sehe ich nur Großbanken dahinter die damit den wahren Wert von Gold manipulieren müssen.

Zum Traden ist Papiergold einfach besser geeignet. Die restliche Zeit bis zum geplanten Crassh wird man das System noch am Leben erhalten können.WE.


Neu: 2019-11-09:

[19:15] Nachtwächter: Selbsterhalt

[9:10] GoldSwitzerland: FAULENDES FINANZSYSTEM

Also: Wenn die Schuldenblase platzt, wird praktisch auch das gesamte Fiat-Geld vollkommen wertlos. Niemand kann es zurückzahlen und niemand will es noch kaufen.

[11:00] Genau deswegen wird auch das Bargeld wertlos werden und zwar sehr schnell. Es gibt eine gewisse Wahrscheinlichkeit, dass wir noch dieses Wochenende den Beginn des wirklichen Systemwechsels sehen. Daher habe gestern kommentiert, man möge uns Warnungen zum Verlassen der Städte während unseres Redaktionsdienstes geben, da sonst fast niemand erreicht wird. Ziemlich sicher geht es noch im November los. Es wurde mir auch Daten gegen Ende November von den Insidern genannt. Ich bringe das in einem Artikel-Update.WE.


Neu: 2019-11-08:

[13:10] Silberfan zu Dollar und Euro in Gefahr: Börsenlegende warnt: "Die Welt ist verrückt geworden und das System kaputt"

Ray Dalio, Milliardär und Chef des weltgrößten Hedgefonds Bridgewater, hat einmal mehr das massive Gelddrucken der führenden Notenbanken scharf kritisiert. Es vergrößere die Ungleichheit zwischen Arm und Reich enorm und treibe die Kurse von Aktien und Anleihen in die Stratosphäre. Dieses System funktioniere für viele Menschen nicht mehr.

Im Moment wird aber noch das Gegenteil kommuniziert, also eine heile Welt mit soviel Glück und Zuversicht wie noch nie (besonders in Deutschland, wo deswegen sogar reihenweise Politiker vor Freude zittern und kollabieren)!

[13:20] Der schöne Schein soll bis zum letzten Moment erhalten bleiben.

PS: zu den Politikern: Insider haben uns davon informiert, dass heute im deutschen Kanzleramt viele wichtige Personen zusammenkommen. Etwa Merkels Saufkollege Juncker. Möglicherweise ist es Merkels Abschiedsparty. Dass alle dort verhaftet werden, nehme ich weniger an.WE.

[14:20] Leserkommentar-DE:
Eine Art Abschiedsparty? Ich bin jetzt doch etwas enttäuscht, das Merkel stattdessen in ihrem neuen Domizil keine Party schmeißt, nachdem hier dann alles in Schutt und Asche liegt. Denn das war doch schließlich ihr aller Ziel und wäre viel nahe liegender?

Diese Party wird es vermutlich auch geben. In der Insider-Info wird angedeutet, dass sich kommende Woche viel ändern könnte.WE.

[17:10] Leserkommentar-DE:
Da wo die hingehen wird, ja da wird jeder Tag eine Party sein, aber wohl eher für die Aufseher als für die Verbrecher.

Peitschen-Party oder soetwas. Auch die Merkel wird man vermutlich wieder zurückholen.WE.

[19:00] Leserkommentar-DE:
Pompeo trug heute zum Besuch eine Krawatte in den Farben der Flagge des Deutschen Reichs. Nun vielleicht ein Symbol?

Ja, das könnte ein Hinweis sein. Die wissen alle, was kommt.WE.


Neu: 2019-11-02:

[13:20] Max Otte mit neuem Buch "Weltsystem Crash": Krisenprophet stürmt Bestsellerlisten


Neu: 2019-10-29:

[14:00] Focus: Summe von 250 Billionen Dollar Weik und Friedrich: Nur noch Schulden treiben das Wachstum - das muss scheitern

[14:30] Leserkommentar-DE:
Die Herren Weik und Friedrich sollten ehrlier Weise dazusagen, dass in diesem Schuldgeldsystem ein Wirtschaften ohne Schulden nicht möglich ist! Jeder Steigerung des Bruttosozialprodukts herhöht die Schulden in der selben Höhe. Welche Lösungen bieten diese Herren an? ("außer der Crash ist die Lösung" - Buch) ??

Es kommt ja wieder ein Goldstandard. Ich habe heute das neue Buch der Herren bekommen. Vielleicht bieten sie darin eine Lösung an.WE.

[16:40] Die Silberrakete meint:

Der Artikel von Weik & Friedrich ist lediglich ein Ausschnitt aus ihrem Buch, das steht darunter. Es kann also keine vollständige Abhandlung einschließlich Lösungen zum Thema Krise sein. Übrigens sagen diese beiden Herren ja schon seit Jahren, wohin das führt ("Der Crash ist die Lösung!"). Damit sensibilisieren sie schon lange Teile der Bevölkerung, die sich mit Finanzen beschäftigen und zu verschiedenen Fragen nach Lösungen suchen.

Wir (auch die HG-Gesellschaft hier!) sollte nicht vergessen, daß wir bei der Aufklärung die Leute nur da abholen können, wo sie sich gerade befinden! Das machen doch die beiden Herren recht gut, denn sie können immer noch die öffentlichen Medien nutzen. Wer dann weitersucht, wird auch irgendwann HG, GOLD & SILBER und weitere Lösungen wie Vorsorge finden. Wir sollten nicht die derzeitige Lage vergessen, in der die Volksmassen seit Jahrzehnten verblödet werden. Zuviel Wahrheit oder echte Lösungen, die niemand von ihnen derzeit versteht, weil sie niemand kennt, nützen da wenig ...

Erst heute wurde mir die Nachricht eines vermeintlich Aufgeklärten und Bloggers geschickt, in der er sich über das Volk lustig macht, weil es AfD wählt und denkt, damit Veränderungen herbeizuführen. Solche Kritik ist völlig deplatziert, da sie völlig destruktiv ist (und der Schreiber selbst nicht einmal vollständig die Deutsche Rechtschreibung beherrscht). So etwas deutet eher auf einen Spalter als einen Aufklärer! Auch nützen die vollständige Dosis Wahrheit und nur Maximalforderungen nichts! Man sollte es eher als positiv ansehen, daß inzwischen in Thüringen fast ein Viertel der Wähler keine Blockpartei gewählt hat und das, obwohl bestimmt ein Drittel der Bevölkerung in linken Hochburgen lebt! Auch wenn das Volk keine wirkliche Macht für Veränderungen hat (wie wir hier wissen), ist es gut, wenn Teile der Bevölkerung es bemerken, wenn in diesem Lande etwas nicht stimmt und sogar bereit sind, es auf dem Wahlzettel deutlich zu machen. Damit merken die Leute auch, daß sie mit ihren Gedanken nicht allein sind, sondern es viele Ähnlichdenkende gibt. Sie sind dann auch eher bereit für Veränderungen in der Zukunft.

Den Aufgeklärten und Wissenden bleibt aber die Aufgabe und Verantwortung, den anderen bei Fragen unaufgeregt und ohne Bevormundung weiterzuhelfen und sie in die richtige Richtung zu führen, Irrungen und Wirrungen eingeschlossen. In einem normal funktionierenden Staatswesen ist es nicht die Aufgabe des Normalbürgers, sich mit großer Politik zu beschäftigen und diese zu beeinflussen. (Dafür sollte es eigentlich eine kleine funktionierende Elite geben.) Leider ist das seit über 100 Jahren schon so, in der die Massen immer wieder für andere Ideologien mißbraucht worden sind. Aber das wird ja mit dem nächsten Systemwechsel hoffentlich für längere Zeit enden.

Ich muss das Buch erst lesen, es ist heute gekommen.WE.

[16:50] Der Bondaffe:
Die Herren Weik & Friedrich können niemals eine für das breite Volk verständliche Lösung anbieten. Deshalb wird eben keine angeboten. Hier auf HG wird eine zufriedenstellende Lösung angeboten: nämlich der Goldstandard. Das ist nachvollziehbar. In der jetzigen Situation (mit einem simulierten, noch funktionierenden Luftgeldsystem) ist diese Lösung aber nur mit einem entsprechenden Bevölkerungsschwund umsetzbar. Den Herren Weik & Friedrich dürfte das schon bewußt sein.

Nicht eine Bevolkerungsreduktion ist für den Goldstandard wichtig, sondern die Reduktion des Staates.WE.


Neu: 2019-10-26:

[9:15] GoldSwitzerland: GLOBALE WARNUNG


Neu: 2019-10-25:

[12:25] Buchvorstellung - Video: „Der größte Crash aller Zeiten“

[16:25] Leserkommentar-DE:
Toller Clip mit dicht gepackten Infos, vielleicht auch für Schafe, die noch erweckt werden könnten. Man muss ja nicht teuren Whiskey bunkern (normaler Schnaps reicht auch), jedenfalls werden Gold (und Silber) sehr positiv erwähnt. Wichtigster Schwachpunkt aus meiner Sicht ist der genannte Zeithorizont für den zu erwartenden größten Crash aller Zeiten (2023).

Das kommt jetzt, siehe den letzten Eintrag auf Systemwechsel.WE.


Neu: 2019-10-23:

[9:00] BlackRock pro Helikoptergeld: Der Masterplan für die nächste Krise steht


Neu: 2019-10-22:

[14:50] Leserzuschrift – CH: Implosion des Weltfinanzsystems erst in 2020? Nie und nimmer!

Folgende Tatsachen lassen darauf schliessen, dass das Weltfinanzsystem noch dieses Jahr implodiert.
1. Immer mehr Rohstofftrades werden nicht mehr in USD abgewickelt. Die in die USA zurückfliessenden USD lösen nur deshalb keine Inflation aus, weil diese nicht in den Konsumkreislauf gehen, sondern schlicht und einfach im heimischen Erdölgeschäft verbrannt werden. Die tägliche Erdölförderung avancierte von knapp 4 Mio. Barrel/Tag (2008) auf 12,5 Mio. Barrel/Tag. Dies mehrheitlich aus Schieferförderung. Sowohl Schieferöl, als auch –Gas, sind hoch defizitär und müssen finanziert werden. Auch so kann man Geld verbrennen.
2. JP Morgan hat sein Derivate-Buch im ersten Quartal 2019 um 11 Bio. USD ausgeweitet!
3. Nur durch Finanzmarktmanipulation (wie denn sonst!) konnten die kurzfristigen Treasury Renditen wieder gedrückt werden.
4. Im Markt ist eine generelle Abkehr vom USD ersichtlich. Der Markt traut den USA-Zahlen nicht mehr. Selbst die Banken unter einander trauen sich nicht mehr.
5. Das neue QE, ausgeführt über die täglich steigenden Repo-Kredite der Fed an die Banken, nimmt täglich an Volumen zu. Es ist damit zu rechnen, dass diese Kurve exponentiell ansteigt und innerhalb weniger Wochen das gesamte Finanzsystem kollabieren lässt. Der Vertrauensverlust in den USD wird immer grösser.
6. Ich persönlich gehe davon aus, dass auch die Fed durch die Liquiditätskrise auf dem falschen Fuss erwischt wurde. Die sind am Ende mit ihrem Latein.
7. Gewissen Quellen zufolge fehlen in deer Staatsbuchhaltung 21 Bio. USD. Keiner will darüber Auskunft geben, wo diese geblieben sind. Zusätzlich wird im Markt gemunkelt, dass drei Mal so viele US-Treasuries im Umlauf sind wie offiziell ausgegeben. Ist dies der Grund für den Vertrauensverlust der Banken untereinander?

Auch ich bin es müde, diese korrupten Finanzeliten jeden Tag aufs Neue erleben zu müssen. Auch ich sehne mich seit Jahren auf den plötzlich eintretenden Systemwechsel. Auch bei mir liegen die Nerven blank.

Es kommt noch dieses Jahr, ich habe gestern die Insider-Info gebracht.WE.


Neu: 2019-10-21:

[12:40] Silberfan zu Greyerz – The Destruction Of The World Economy Will Unleash More Global Panic And Market Crashes

It is this vicious cycle of money printing that has inflated asset bubbles to an extreme today. We all know what happens when a bubble gets too big — IT POPS! And when it pops, all the air that was inside the bubble just disappears.

Ohne QE geht es nicht mehr weiter, aber man darf es nicht mehr als QE bezeichnen...

Die Frage ist, wie lange man das System noch am Leben erhalten kann. Ich denke sicher nicht bis Ende 2020, wie mir gestern angekündigt wurde.WE.

[14:40] Silberfan zum Kommentar von WE:

Ich weiß nicht worauf sich die Quelle dabei bezieht, Dr. Krall z.B. geht weiterhin davon aus, dass im 3 Quartal 2020 die ersten Banken rote Zahlen schreiben und Anfang-Mitte 2021 kippen werden (ab Minute 20:22). Von einem Kriegsausbruch oder anderen brutalen externen Auslöser spricht Dr. Krall nicht, er sagt nur in einem anderen Video das im Crashchaos die Kriminalität ansteigen wird. Es wäre also interessant zu lesen, was genau die Quelle von WE meint, wenn sie ein Crash in 2020 angibt, also wann er etwa sein wird und was der Auslöser sein soll?

Ein Insider hat sich gestern seit langer Zeit wieder gemeldet und mitgeteilt, dass der Systemwechsel erst Ende 2020 oder später kommen könnte. Ein anderer Insider, den ich gefragt habe, hat bestätigt, dass es sein könnte. Ich glaube aber nicht, dass man das System so lange halten kann. Auch die Logistik (Türken, Militär) spricht dagegen.

PS: Jetzt hat auch der Kopp-Verlag die Werbe-Partnerschaft mit uns beendet. Wir können jetzt neue Werbepartner suchen, oder zusperren. Was sagt der Wissende dazu?WE.

[16:15] Leserkommentar-DE:
Der Krall sagt aber auch, dass es auch schneller gehen könnte oder langsamer.

Dann stelle ich die Frage: warum macht man ihn gerade jetzt öffentlich bekannt und nicht erst in einem Jahr? Was er wird, können sich die Leser vorstellen.WE.

[19:20] Der Wissende hat meine Frage wohl nicht richtig verstanden. Ich habe nur gefragt, ob es wirklich erwünscht ist, dass dieses Medium noch weiterarbeitet. Der Betrieb ist zwar nicht billig, aber die Finanzierung bis Jahresende sollte gesichert sein.WE.

[20:00] Leserkommentar-AT:
Ach so, dem Kopp-Verlag wird die Hartgeld-Kartoffel zu heiß und man möchte sich daran nicht die Finger verbrennen. Ich habe bisher nur deshalb Bücher beim Kopp-Verlag bestellt, weil auf hartgeld.com dafür geworben worden ist. Aber wenn das so ist, werde ich dann ebenfalls den Kopp-Verlag in Zukunft meiden. Gibt ja auch andere Anbieter, nicht zuletzt solche, wo man gebrauchte Bücher um einen Spottpreis erwerben kann. Man muss ja nicht alle Literatur neu kaufen.

Sagen wir es total unadelig: auch bei Kopp gibt es wohl nur mehr eierlose Lohnsklaven. Dass unsere Leser dort nicht mehr bestellen werden ist wohl eine Frage der Ehre.WE.


Neu: 2019-10-18:

[14:05] GoldCore: IMF Warning: ‘World’s Financial System Is More Stretched, Unstable and Dangerous Than It Was On the Eve of the Lehman Crisis’


Neu: 2019-10-16:

[16:50] Deviant Investor: The Days the Music Died


Neu: 2019-10-14:

[12:15] Silberfan zu Greyerz – This Is A Snapshot Of The Terrifying Collapse The World Will Endure

As we are now facing the end of a major economic, political and cultural cycle, the world is likely to experience a dramatic change which very few are prepared for.

Die Klimapanik ist nicht mal ein Fliegenschiss (sondern ein Hoax) gegenüber das was wirklich gefährlich wird in den kommenden Jahren. Hier ein Szenario von EvG.

Es stimmt, was der Autor schreibt. Nur wird alles viel schneller ablaufen.WE.

[18:50] Leserkommentar:

Wo EvG Recht hat, hat er Recht. NUR, die Schuldenberge sind, jetzt, das Problem der Gläubiger, allein! Allerdings sieht er den einzigen begehbaren Ausweg der Finanzkrake aus dem Dilemma nicht. Die schon herrschende Totalität (QE = Insolvenzverschleppung) kann nur noch "aufgesattelt" werden. Die links/grüne Klimaagenda CO2 ist da die "Vorspeise". Die Neue Diktatur, das Menü, kommt "virtuell"!
 

[9:00] Infowars: Central Bank Issues Stunning Warning: ‘If Entire System Collapses, Gold Will Be Needed To Start Over’

Das ist uns schon lange bekannt.WE.


Neu: 2019-10-13:

[9:30] Focus: Experte warnt: Ein Ansturm auf Gold löst die nächste Finanzkrise aus

Man sagt uns über die Medien schon, wie der Crash ausgelöst werden wird.WE.

[13:20] Der Silberfuchs:
Im Artikel ist sehr schön beschrieben, wie "fractional reserve banking" auch mit Gold betrieben wird. W.E. sagt immer, dass für jede Drückung auch etwas physisches Gold gebraucht wird ..., ja, irgendwer ganz am Anfang der Goldnahrungskette lässt immer liefern (China).
Wenn es irgend einen exogenen Auslöser gibt, dann wird der Goldmarkt nur wie ein Verstärker fungieren. Deswegen bleibe ich der Meinung, dass nicht ein Run auf Gold die Ursache für den Crash ist, sondern das Mißtrauen in das System ist die Ursache und der Run auf Gold ist dann nur die Folge davon ...

Man wird uns einen externen Auslöser präsentieren, aber der wirkliche Crash wird durch unlimitierte Goldkäufe gemacht werden.WE.


Neu: 2019-10-07:

[8:05] Übersetzung des Artikels vom 28.9.: ZENTRALBANKEN HABEN KONTROLLE NICHT VERLOREN – SIE HATTEN SIE NIE

[14:00] Der Bondaffe:

Das ist nicht nur bei den Zentralbanken so. Man tut eben nur so, als hätte man die Kontrolle. Das funktioniert aber nur, wenn die Menschen GLAUBEN die Institutionen hätten die Kontrolle. Zusammendfassend gibt es dafür ein sehr schönes Wort: ILLUSION.


Neu: 2019-10-05:

[11:00] Der Bondaffe: Crashmonat Oktober: 

Es dürfte auf jeden Fall ein spannender Monat Oktober 2019 werden. Die Korrekturphase an den Aktienmärkten sollte abgeschlossen sein und die alten Probleme treten als neue Probleme wieder in der Vordergrund. Der siecheste Branchensektor (neben D auch in Europa) bleiben die Banken und besonderes Augenmerk verdient natürlich die Automobilbranche. Dabei sollte man besonders die Zulieferbetriebe z.B. des M-Dax nicht aus den Augen verlieren.

Alles ist aufgeheizt und wie sich die Abkühlung an den Aktienmärkten darstellt wird interessant. Die Liquiditätsversorgung der Märkte durch die Zentralbanken scheint mir gerade das große Thema zu sein, denn austrocknen – auch zeitweilig bzw. kurzfristig – dürfen die Märkte auf keinen Fall. Der US-Repomarkt litt erst jüngst unter besagtem Phänomen, doch war das mehr eine Angelegenheit der Profis unter sich. Ob der Helicoptergeldeinsatz im zwei- oder dreistelligen Milliardenbereich war ist mir eigentlich egal, ich warte darauf, daß er vierstellig wird und dann wären wir im Billionen-Bereich.

Je höher diese Zahl desto größer dürfte das Nervenfalttern der Beteiligten ausfallen. Was aber, wenn bei einem Teil der Bond-Profis die Nerven blank liegen und diese immer mehr ans Verkaufen denken? Gut, die EZB steht wieder mit 20 Milliarden monatlich bereit. Was aber, wenn es mehr wird? Was aber, wenn die Privatanleger auch die Schnauze voll haben und ihre hohen Kursgewinne auf Festverzinsliche mitnehmen wollen? Und das ganz plötzlich. Dann muß der Markt liquiide gehalten werden und wenn das nicht mehr aufgrund großer Verkaufswellen funktioniert schlägt es um in „Rette sich wer kann“.

Das haben dann die Rentenmärkte und die Immobilienmärkte gemeinsam: hohe Preise. Nicht immer findet man einen Dummen, der noch mehr für einen Bond oder eine Immo bezahlt als man selber bezahlt hat. Sie haben auch noch einiges gemeinsam: niedrigste Zinsen. Und als Drittes die Funktion „der Sicherheit“. Gehen die Bondkurse zurück und gehen die Immobilienpreise zurück, gehen auch die Werte der Sicherheiten zurück. Meine persönliche Drei-Speichen-Regel des Wertverfalls, eines bedingt das andere: fallende Immobilienpreise – fallende Bondpreise (=steigende Zinsen) – fallende Sicherheit und das ganze noch einmal von vorn mit dem Aktienmarkt im Schlepptau (nicht vergesssen: auch Aktien werden als Sicherheit hinterlegt. Die Werte als Sicherheiten sind schon gefallen, z.B. bei den Autoaktien).

Einen Liquditätsengpass bei festverzinslichen Papieren kennt der Privatanleger nicht oder kaum. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, daß es grausam ist, wenn man einen fallenden Bondkurs hinterher läuft, weil die Händler nach dem zweiten Anruf wissen, daß man verkaufen will bzw. muß. Dann sitzt man in der Falle, man hat sich den Markt „selbst kaputt gemacht“.
In D ist das Problem der Kreditkartenschulden weniger präsent, die größten Unternehmen (Mastercard, Visa, Diners Club) haben ihren Sitz in den USA. Diese Firmen mit den Schulden ihrer Kreditkartenhalter sind wirkliche Cash-Cows, aber deren Aktienkurse sind verdammt hoch. Ich mache immer wieder darauf aufmerksam was wohl passieren wird, wenn diese Kreditkartenschuldenblase platzt. Dann müssen wohl von den Schuldnern ein paar Immobilien verkauft werden und dann sind wir wieder am Anfang bei meiner persönlichen Drei-Speichen-Regel. Und auch ein Immobilienmarkt kann illiquide werden weil man sich den „Markt kaputt macht“. Eine Immobilie verkauft man nicht so schnell, das dauert.

Alles in allem befinden sich die Preise bzw. Kurse dieser Assets auf hohem Niveaus. Man beachte: das sind die absoluten und erreichten TOP-Niveaus nach der großen Finanzkrise 2007/2008. Die Buch- und Bewertungswerte dieser Assets sind gleichzeitig mit gestiegen. Das hier ist eine 12 Jahre alte Megablase.

So, hoffentlich fällt der Strom nicht aus. Beim Online-Banking und Online-Wertpapierhandel ist der Strom die wichtigste Voraussetzung zur Erhalten der Marktliquidität. Sonst finden Käufer und Verkäufer in dieser modernen, digitalisierten Welt nicht zusammen. „Der Preis ist heiß!" Nein, es muß jetzt heißen „Je heißer die Preise, desto höher das Preisrisiko!“ Die Reallisierung eines unerwarteten Risikos wie einen Stromausfall nennt man übrigens „exogener Schock“. Was soviel heißt wie: „Da kann man nichts machen!“ Im wahrsten Sinne des Wortes sind einem die Hände gebunden. Und es geht ganz schnell.

[12:40] Ich denke, dass wir den Crash noch im Oktober sehen werden. Aus einer einfachen Überlegung heraus: man braucht einen Sündenbock für den Crash und ab November dürfte es alles von selbst zusammenhauen, weil dann die Depression einsetzt.WE.

PS: kurz danach beginnt die Abholung der Systemlinge und Hochverräter. Die Kreuze braucht ihr nicht selbst mitbringen.

[13:10] Der Silberfuchs zum Bondaffen:

... wenn der Strom dann wieder da ist, wird schon alles vorbei sein. Nichts wird dann mehr sein wie es zuvor gewesen ist. PS.: Das ist dann auch der Zeitpunkt, ab dem es gar keine Betriebsrente, keine Aufstockung (der Rente) vom Amt oder Pensionen & Renten (vom "Staat") überhaupt mehr geben wird.

[14:00] Vermutlich kommt noch ein Grossevent als Auslöser. Aber danach wird alles unglaublich schnell ablaufen. Das sagen mehrere Quellen.WE.


Neu: 2019-10-04:

[16:20] Leserzuschrift-DE zu Kurzschluss im Finanzsystem

Die Krise kam über Nacht. Banken drohte das Geld auszugehen. Notenbanker pumpten Hunderte Milliarden Dollar in den Geldmarkt, bloß um das Schlimmste zu verhindern. Das alles klingt nach dem Höhepunkt der Weltfinanzkrise vor elf Jahren – doch tatsächlich beschreibt es den Montag vorletzter Woche. Da stand ein wichtiger Teil des Weltfinanzsystems kurz vor dem Zusammenbruch, und die Öffentlichkeit bemerkte so gut wie nichts.

Es hat sich also auch im deutschen Blätterwald herumgesprochen, dass das Weltfinanzsysten einen beinahe Maximal-Einschlag erfahren hat. Wir liegen also schon längere Zeit am Koma-Terminal und es ist nur den STÄNDIGEN Rettungsmaßnahmen geschuldet, mit denen über die Notleitungen in Millisekunden Geld in den Adern des Geldkreislaufs nach Bedarf gepumpt wird, dass wir noch keinen Crash hatten.

Der Artikel beschreibt sehr gut, was da passiert ist. Eine solche Krise kann jederzeit wieder auftreten und auch voll durchschlagen.WE.
 

[7:50] Focus: Alarmglocken schrillen: Droht uns wieder ein Crash im Oktober?

Innerhalb von nur zwei Handelstagen hat der Dax die Kursgewinne des Septembers fast komplett wieder ausradiert. Zudem befinden wir uns im berüchtigten Oktober, so dass nach derartigen Kursverlusten unmittelbar alle Alarmsirenen in den Köpfen der Anleger losgehen: Oktober ist schließlich als der Crash-Monat schlechthin verrufen.

Ich erwarte den Crash jetzt für Mitte Oktober.

PS: meine Quellen sagen auch, dass die Anzeigen (jetzt sind es 9) gegen mich zusammen mit den Anzeigern im Crash untergehen werden. Und zwar sehr bald. Diese Anzeiger werden alle Humus.WE.


Neu: 2019-09-30:

[17:25] MMnews: Verhinderte die FED einen Finanzcrash in letzter Sekunde?

USA: Repo-Sätze stiegen auf 10%. Drohte ein Finanzcrash? Weltbörsen im Alarm.

Im Finanzsystem dürfte es enorm brodeln. 2 von meinen Insider-Quellen warnen vor dem jederzeitigen Finanzcrash. Eine davon hat empfohlen, heute noch einzukaufen.WE.

[18:00] Der Pirat:
Ja, irgendetwas ist außer Kontrolle geraten. Die Meldung auf MMnews gibt die aktuelle Lage nicht wieder. Wir sollten schon weiter sein. Exakte Zahlen über die Geldspritzen findet man nicht. Sie sollen sich aber auf knapp 80 Mrd. pro Tag belaufen. Vielleicht kann jemand die wahren Größen recherchieren. Es braucht nur noch eine Kleinigkeit...

Ich habe heute 2 wirklich ernste Crash-Warnungen von wirklichen Insidern bekommen. Ob der Crash jetzt schon kommt, weiss ich auch nicht.

PS: Es ist nun mal so: wer im Auftrag fremder Behörden bei österreichischen Journalisten Hausdurchsuchungen macht, ist ein Hochverräter und wird entsprechend bestraft. Laut aller meiner wichtigen Quellen ist das die Todesstrafe. Wie sie vollstreckt wird, müssen die Hinrichter entscheiden.WE.

[20:00] Leserkommentar-CH:
Gemäss meinen Infos sollen jeden Tag 100 Milliarden ins System gepumpt werden. Die gleichen Insider sagen auch, dass der Kahn gerade absäuft, ohne Hoffnung. Der Moment für Game over dürfte jetzt da sein, wohl noch im Oktober.

Ja, es soll ganz kritisch sein. Ich bin jederzeit am Sprung zur Tankstelle, eingekauft habe ich schon.WE.


Neu: 2019-09-28:

[15:00] GoldSwitzerland: CENTRAL BANKS HAVE NOT LOST CONTROL – THEY NEVER HAD IT

[17:00] Silberfan zum Artikel von EvG:

Wieder ein sehr ausführlicher Artikel über die Probleme des Papiergeldsystems und die Aussichten für Gold. Auf die möchte ich nochmal kurz erwähnen, dass seine Beschreibung sehr gut zu meinen passt, wobei ich den Anstieg von Gold auf 2000$ als den zweiten Flügel des Goldphönix beschreibe. Wenn dieser Preis erreicht ist schreibt EvG wird es einen run aufs Gold geben, aber es wird nicht mehr genug da sein, vielleicht gibt es dann noch etwas Silber, aber auch nicht mehr lange. Die Rezession wird den Euro ebenfalls weiter runterziehen, wenn dann die Massenentlassungen haussieren und Lagarde wird die fallenden Banken und Firmen im Stakkato versuchen aufzufangen. Den Feind nicht zu vergessen, wird dieser auf diese Gelegenheit warten, ob mit oder ohne Blackout, wird er seine Chance sehen und angreifen, denn das arbeitslose Volk wird rebellieren und auf die Straße gehen, ein Angriff in dieser Phase wäre ein Schock für alle, aber auch eine Fluchtmöglichkeit für die Hochverräter die ebenfalls die Gelegenheit nutzen abzutauchen. Ob es so kommt, und es den Hochverrätern gelingt zu entkommen wird sich zeigen, aber das Finale rückt immer näher, spätestens 2020 sollte es beginnen, wenn nicht schon im Herbst.

Siehe die Einträge vor 2 Tagen: wir haben absolute Crash-Gefahr.WE.


Neu: 2019-09-27:

[8:35] Silberfan zu Vor allem industrielle Zentren leiden: Volle Kraft zurück: Weite Teile Deutschlands schlittern gerade in die Rezession

Die Rezessionssignale sind unüberhörbar, siehe auch hier: This Is A Big Warning Signal

[10:15] Ich habe es schon mehrfach kommentiert. Ab jetzt wird die Toleranz für das, was die Politik macht, drastisch sinken. In Osteuropa sind in solchen Situationen schon Mehrheitsparteien aus den Parlamenten geflogen.WE.


Neu: 2019-09-26:

[8:15] SD: If President Trump Is Impeached, Expect The Mother Of All Stock Market Crashes To Happen

So könnte man den Crash den Linken natürlich auch anhängen. Durch das US-Repräsentantenhaus dürfte das Impeachment durchgehen, aber nicht durch den Senat. Aber das reicht schon für die Plausibilität für einen Crash.WE.

[9:45] Der Pirat:
Ich denke, dass Sie auf der richtigen Spur sind. Setzt man das ganze jetzt noch mit dem FED Liquiditätsprogramm für den Interbankenmarkt ins Verhältnis und dass das Finanzsystem bereits kollabiert sein könnte, dann würde es sehr gut passen!

Der Pirat ist mindestens so gut informiert, als ich. Mehr darf ich nicht andeuten. Als ich den Artikel gesehen habe, wurde mir vieles klar. Wozu es das Trump-Bashing durch Linke und Medien gibt. Denen hängt man den Crash an.WE.

PS: macht euch bereit für den Crash!


Neu: 2019-09-25:

[17:30] Deviant Investor: Hurricanes are Coming!


Neu: 2019-09-24:

[14:30] KenFM: Schweres Beben im US-Finanzsystem: Die FED muss eingreifen

[15:00] Der Priat:
Das Programm soll noch bis zum 10.10. laufen. Daher gehe ich davon aus, dass das amerikanische Finanzsystem bereits kollabiert ist und man es uns nur noch nicht mitgeteilt hat. Mit den Liquiditätsspritzen erkauft man sich nur wenige Tage!
Wann hört die Musik auf zu spielen...?

Kann auch sein. Ich würde sagen, im Oktober sehen wir den echten Systemwechsel.WE.


Neu: 2019-09-23:

[15:15] Silberfan zu Greg Hunter, "First Ever Triple Bubble in Stocks, Real Estate & Bonds"

Wenn die Blasen platzen! Es sind aber noch viel mehr Blasen die im Gefolge des Crashs platzen werden: Grüne Blase, Demokrattenblase Bevölkerungsblasen, Geschichtslügenblasen, uvm. Und andere Blasen werden dann ganz groß - die Gold- und Silberblase, die Hungerblase, die Krisen- und Bürgerkriegsblase uvm.!

Von Friedrich & Weik kommt ein neues Buch heraus, das vermutlich den wirklichen Umfang, von dem, was kommen wird, zeigen wird: Der größte Crash aller Zeiten.WE.

[19:20] Ramstein-Beobachter: Neues Buch von Friedrich und Weik:

Mich würde gerne einmal interessieren, wer denen die Bücher im Jahrestakt schreibt. Die schreiben schon jahrelang und nichts geschieht. Genauso verhält es sich mit Büchern von Heiko Schrang, Daniel Prinz und anderen Protagonisten. Würden sie die Wahrheit schreiben, wären die Bücher schon längst verboten, oder würden gar nicht erscheinen, wie es bei anderen Autoren der Fall ist. Ich bin da immer mehr als vorsichtig.

Die Bücher schreiben sie garantiert selbst. Ich nehme an, sie bekommen bestimmte Infos. Die Frage ist: wer bringt sie in alle Medien? Man darf solche Bücher schreiben, es will fast niemand glauben.WE.
 

[9:55] Silberfan zu Greyerz – BUCKLE UP: We Have Just Entered The Explosive Phase In Gold & Silver

Bitte alles lesen, must read!

[13:35] Der Artikel sagt, dass alle getäuscht werden, auch die Journalisten und Finanzexperten.WE.


Neu: 2019-09-22:

[19:50] Leserzuschrift-DE zu Gastbeitrag von Markus Krall EZB auf Geisterfahrt: Sozialistische Planwirtschaft des Geldes wird zur Regel

Die HG Redaktion und die Informierten sollten also nun wissen was sie zu tun haben. Der Systemabbruch geht jetzt rasant voran! Es gibt kein zurück mehr.

Erst kollabieren die Banken, dann die Wirtschaft, dann die Staatsfinanzen, die Links-Grünen und Links-Liberalen Gesellschaftsanhänger verbrennen im Volkszorn zu Asche und dann kommt es zu Plünderungen und rasant anwachsender Bandenkriminalisierungen wie es in dritte Welt Staaten üblich ist.

Das Jahr 2020 wird ökonomisch in allen Bereichen in Europa kein Gutes werden. Bis nach 2023 ist der Spuk aber vorbei. Dann greifen neue Strukturen, die aus einem runderneuerten Amerika, einem neuen China (dort findet auch ein Systemumbruch statt!) und dem modernen Rußland kommen werden. Erst muß das Alte weg, bevor was Neues kommen kann. Die Grünen werden dabei zu Humus verfallen.

Dr. Krall wird im kaiserlichen Expertenrat bald sehr viel zu tun haben. Die heutigen Hochverräter aller Art sollten sich aber besser seinen Kollegen, den Innenminister ansehen. Mit preussischer Gründlichkeit wird er die Hochverräter von IM Erika hoffentlich an den Zungen kreuzigen lassen. Ihr werdet garantiert grausamst hingerichtet.WE.


Neu: 2019-09-21:

[13:20] Silberfan zu Goldman Sachs Has Just Issued An Ominous Warning About Stock Market Chaos In October

Schocktober? Bereits gestern zum späten Handel drehten Gold und Silber plötzlich nach oben, Goldaktien drehten dann kurz vor Handelsschluß auch wieder breit ins Plus wie das Beispiel von Barrick zeigt, während die Börsen Federn lassen mussten, der Techliebling Netflix kam dabei auch wieder heftig unter die Räder und verlor 5,5%, seit Juli ein Verlust von um die 30%. Das sah alles sehr orchestriert aus, wobei wir solche Freitage oft im Sommer gesehen haben, als fast unbemerkt der Handel drehte. Möglich dass der Schocktober bereits gestern begonnen hat, und die noch größere GröHaZ gestern auch noch einen weiteren Crashnagel ins deutsche Fleisch geschlagen hat und das nicht der letzte gewesen sein soll, denn für die Klimafaschisten war das noch nicht ausreichend?! Seid also vorbereitet, ihr wisst längst Bescheid.

[14:15] Ich erwarte selbst, dass Crash und Systemwechsel im Oktober kommen. Aber aus einem anderen Grund: die Realwirtschaft ist gerade in einer Spirale nach Unten.WE.


Neu: 2019-09-17:

[8:10] GoldSwitzerland: KÖNIG SALOMO UND 666 GOLD

[9:10] Der Mitdenker:

Hier wird deutlich, daß es kein deutsches oder europäisches Problem ist - wir stehen, auch wenn er es nicht explizit schreibt, vor einer riesigen Weltwirtschaftskrise. Wenn der Autor jedoch schreibt: ... in den nächsten Jahren ... so verkennt er wohl, daß es nicht mehr so lange dauern wird, bis dieses Pulverfass explodiert - wodurch auch immer. Und einige Länder, insbesondere Deutschland und Schweden, wo der Anteil der Traumatisierten gar nicht hoch genug sein kann, haben dann natürlich die Potenzierung der Probleme, wenn die Invasoren nicht mehr gepampert und ergo manisch werden. Bei der letzten Weltwirtschaftskrise gab es kein Invasorenproblem, doch wie hart hat diese den kleinen Mann getroffen. Dieses Mal wird es also mehrfach schlimmer, ein wirklich begeisternder Ausblick für Lieschen Müller. Aber die schläft, denn ALDI ist voll.

[13:00] Die Realwirtschaft wird jetzt immer schneller zusammenbrechen. Dann ist es bald vorbei mit der Toleranz.WE.


Neu: 2019-09-15:

[19:10] Blick: Börsenstürze, Staatsbankrotte – Ökonomen warnen vor Crash «Es gibt keinen Notausgang»

Nur das Datum sagt man uns nicht.WE.


Neu: 2019-09-14:

[14:20] Silberfan zu Schäuble: Unser System ist stabil

"Die Mauer steht noch 50 und auch 100 Jahre" – sagte ein gewisser Erich Honecker am 19. Januar 1989. Kurze Zeit später war die Mauer Geschichte. Wenn Politiker mit solchen Aussagen kommen, muss man immer besonders wachsam sein. Wie zuletzt mit der Stellungnahme unseres Bundestagspräsidenten Schäuble im Staatsender ZDF. Dort sagte er: "Unser System ist stabil".

Peter Ziemann vergleicht Schäubles Aussage mit der von Erich Honecker kurz vor dem Mauerfall.

[15:00] Wann das System fallen darf, sagt man mir leider nicht. Allerdings habe ich festgestellt, dass dazu gerade massive, zeitliche Verwischungen reinkommen. Es ist alles dabei: von sofort bis Januar 2020.WE.

[15:15] Der Bondaffe:
Das System wäre dann stabil, wenn es zur Normalität zurückkehren würde. Also zu einer Rendite von 6% (= Bund-Future Kurs von 100) für eine zehnjährige deutsche Bundesanleihe. Im Moment sind es -0,45% Rendite und ein Kurs von 172,24. Die Sache hat nur einen Haken. Einen Anstieg auf dieses Renditeniveau wird das System nicht überleben. Schäuble aktuell erinnert mich an "Muhammad as-Sahhaf" alias "Comical Ali", den irakischen Außenminister unter Saddam Hussein. Unvergessen sind die Videos mit ihm, während Sahhaf vor laufender Kamera noch davon sprach, die amerikanischen Truppen endgültig abgewehrt und vernichtend geschlagen zu haben, war bereits Gefechtslärm im Hintergrund zu hören. Und jetzt Schäuble mit dieser Aussage. Die Geschichte wiederholt sich.

Man sieht hier, dass man das System nur mehr mit Mühe am Leben erhalten kann.WE.

[17:00] Ramstein-Beobachter:
Schäuble besticht durch Häme und Zynismus. Daher ist das System aus seiner Sicht stabil. Es wird stabil eingewandert, die Industrie wird stabil
zerstört und Germoney wird stabil auf Euroebene finanziell hingerichtet. Wie sagte er? Die Krise muss groß genug sein, damit wir unsere Vorstellungen durchsetzen können!
Insofern läuft alles nach Plan und wenn es nicht sehr bald den Systemwechsel gibt, wird er recht behalten.

Ich denke nicht, dass man den Systemwechsel noch bis Januar hinausschieben kann. Die Realwirtschaft bricht immer stärker ein.WE.

[17:30] Leserkommentar-DE zum Zusammenbruch der Realwirtschaft:

Das wäre noch ein Punkt zum Hassaufbau und der wäre riesig. Den Flüchtlingen alles in den Ar... geschoben und die Wirtschaft zusammenbrechen lassen und dem Michel ausgenommen bis auf das letzte. Es ist so schon, wie es ist, aber dann in deren Haut möchte ich dann nicht stecken. Das dürften dann sogar die meisten Gutmenschen verstehen. Dann wird aus gut, böse, sehr böse.

Die Realwirtschaft bricht zusammen, da braucht man nichts mehr zu machen, außer abwarten und wir sind kurz davor. Dann Bürgerkrieg Moslem Angriff Blackout. Alles geht von fast alleine und vor allem, es ist dann wieder Winter und im Winter kann es sehr kalt werden. Das alles sind Sachen die jeder, wirklich jeder versteht und Horror pur. Und wenn dann die Retter auftauchen, die Freude wird so etwas von groß sein, das kann man sich gar nicht vorstellen. Danach erkennen die übrig gebliebenen alles an, wirklich alles.

Der Zusammenbruch der Wirtschaft kommt nach dem Crash ohnehin. Aber dafür brraucht man einen Sündenbock. Einen unkontrollierten Zusammenbruch wird man nicht zulassen, da macht man lieber einen Notabbruch.WE.


Neu: 2019-09-13:

[10:00] Leserzuschrift-DE: Private Rentenvorsorge und Systemkrise:

Es ist schon interessant, wie immer nur über die Auswirkungen der Negativzinsen auf Girokonto, Omas Sparbuch oder das abstrakte Geldvermögen geschrieben werden. Richtig fatal und systemgefährdent wird die Minusrendite allerdings in der privaten Altersvorsorge, egal ob bei Lebensversicherung, Betriebsrente oder Rentenfonds. Nach Jahren der politischen Zinsmanipulation ist der Pensionär in spe schon meilenweit von seinen ursprünglichen Endwertprognosen entfernt. Im kollektiven Bewußtsein sind aber nach wie vor deutlich positive Renditen verankert (inkl. Überschussbeteiligung).

Schaut man mal ganz nüchtern auf einen Kernbaustein der privaten Vorsorge, sank die Rendite der 10-j -Bundesanleihe in den letzten 10 Jahren stetig vom 3% auf – 0,6 % p.a. . Vermutlich liegt der Durchschnittszins (Rohertrag) des Anleihenbestandes nur mehr bei +1,2 % p.a. . Abzüglich der Ausgaben für Personal, Paläste und Gewinne sind wir sicher schon nahe Null. Real , je nach Inflationsrate, also schon bei ca. - 2 % p.a. Und keiner merkt es. Diese Negativrendite erodiert jetzt aber lustig weiter, weil immer mehr ältere "höherverzinsliche" Anleihen auslaufen und weil das allgemeine Zinsniveau zur Systemstabilisierung weiter sinken soll. In Kürze werden wird bei real bei -3 oder -4 % p.a stehen, sofern vorwiegend solide Papiere im Bestand sind. Selbst die Befütterung durch die monatlichen Beiträge wird dann den Kapitalschwund kaum noch kompensieren können.

Das schöne Sümmchen für den Ruhestand beginnt also in Bälde zu schrumpfen. "Peakvorsorge" is erreicht, könnte man sagen. Die Rendite in der Altersvorsorge ist ja auch nicht irgendeine Prozentzahl, sondern sie entscheidet darüber, wieviel Auto, Urlaub, Wohnung und Teilnahme am kulturellen Leben ich mir in den vielleicht letzten 30 Jahren noch leisten kann, und zwar meist ohne Aussicht auf Besserung. Keine Zahl wird allerdings bis jetzt besser verschleiert wie die Ablaufleistung, mal abgesehen von den Ausgaben für illegale Immigration.

Der sichtbar werdende Kapitalschwund bei der privaten Rente könnte also ein jäher Weckruf aus dem Tiefschlaf werden. Immerhin fußt auch bei vielen gutverdienenden Freiberuflern ein Großteil der Vorsorge auf obigen Witwen und Waisenpapieren. Ausgelöst durch Rezession Massenentlassungen und Frühverrentungen wird die wachsende Rentenlücke möglicherweise kurzfristig das nächste ganz große Thema, was sich nicht mehr verheimlichen lässt.

Einzige Option, seine zukünftigen Rentenlöcher zu stopfen, wird in eine Vollbremsung beim privaten Konsum sein, und zwar in breiten Schichten der Bevölkerung. Und Konsum steht immerhin für 53 % des BIP. Ganz sicher werden Abwrackprämien und weitere Zinssenkungen diesmal keine zusätzlichen Ausgaben, wie noch 2009, bewirken, da das Schreckgespenst der Altersarmut schon um die Ecke lurt. Ab jetzt wird die Masse jeden Euro, so er dann noch existiert, fünfmal umdrehen. Der Systemcrash kann also auch vom Wegbrechen des privaten Konsums ausgelöst werden.

Auch das ist Teil der Systemkrise. In Zukunft werden ganz kleine Brötchen gebacken.

[12:05] Der Bondaffe:

Eine herrliche Zusammenfassung. Man erkennt die vielen Auswirkungen in jedermanns Realität und die Auswirkungen sind für die EZB Steuerungsinstrumente. Und so gäbe es keinen Grund für Herrn und Frau Jedermann, die genannten "Witwen- und Waisenpapiere", sprich Staatsanleihen zu halten. Aber genau das wird getan. Über Umwege wie Kapitallebensversicherungen zwar, die diesen Namen nicht verdienen, aber das Sch(l)afsvolk will sich nicht davon trennen.

Die Politiker, auch Donald Trump, scheinen einen Narren an der Idee gefressen zu haben, die hohen Zinslasten bei Altschulden mit niedrigen Zinslasten bei Neuschulden einfach umzuschichten. Also das versteht nun wirklich jeder Politiker und wenn alle Mitspieler das gleiche niedrige Zinsniveau ausweisen, rechnen Sie mit wenig Auswirkungen auf die Währungswechselkurse über die normalerweise ein Ausgleich des unterschiedlichen Zinsniveaus stattfindet. Bei Pest oder Cholera gibt es aber wenig Möglichkeiten zum Ausgleich.
"Schönrechnen" hilft auch nichts, denn die Schulden der Staaten werden dadurch nicht weniger. Den offiziellen der Verschuldungsuhren mag ich auch nicht mehr glauben, kreative Buchführung erlaubt viele Schattenhaushalte. Deshalb bezahlt man in der Politik auf soviel für Berater. Aber die wären vergleichsweise billig im Vergleich zu den angehäuften Schulden.

Und auch das mit dem Kapitalschwund stimmt. Die damaligen Mitarbeiter meiner einstigen Firma, die heute über 80 sind, freuen sich über eine gute Versorgung und Zusatzrentenzahlungen vom BVV (Altersversorgung für die Finanzwirtschaft). Diejenigen, die jetzt über 70 sind, erhalten diese "guten" Leistungen nicht mehr, da gibt es im Vergleich weniger aufs Konto. Und wenn erst die geburtenstarken Jahrgänge in acht bis zehn Jahren dran sind, ist bei dem aktuellen Zinsniveau wohl nur der Bestand da. Da geht es ans Eingemachte. Theoretisch.

Damit wackeln die Glaspaläste "der Nieten in Nadelstreifen". Die Versicherungswirtschaft weiß das ganz genau, denn dort hat man Zinstabellen, die weit in die Vergangenheit zurückreichen. Man weiß genau, welche Geldmittel an Zinsflüssen in den kommmenden Jahren generiert werden. Im Prinzip gibt es heute keinen vernünftigen Grund mehr eine Kapitallebensversicherung abzuschließen.

Wer jetzt meint, die EZB und deren Präsident/in hätte das alles im Griff, der irrt. Einen Zinsanstieg, der das System im Innersten erschüttern wird, kann es jederzeit geben. Zinsanstiege kommen immer aus dem Nichts und immer dann wenn es viele gute Argumente (gerade wie jetzt) gibt, daß Zinsanstiege unmöglich sind. Vielleicht sehen wir gerade den Anfang vom Ende? Und Italien bleibt im Vergleich zu Deutschland immer anfälliger für Zinsanstiege.

Ein "gewöhnliche" deutsche Bundesanleihe läuft zehn Jahre und damit sollten wir vom Nominalzinssatz her ein dauerhaft niedriges Niveau seit Beginn der Finanzkrise im Jahr 2008 und Niedrigzinspolitik erreicht haben. Auf Zehn-Jahressicht kann sich der Bund jetzt niedrigst verschulden und muß sogar weniger zurückzahlen als er an Schulden aufnimmt. Einer Verschuldungsorgie sind keine Grenzen mehr gesetzt und die Geldmengen als Steuerungsinstrument der Geldpolitik (=völliges Versagen der Zentralbanker) sind bewußt abgeschafft worden.

So schaffen die Null- und Niedrigzinsen eine "völlig neue Wirklichkeit". Sie schaffen ein neues Umfeld in dem sich jeder von uns bewegen muß. Herr und Frau Jedermann sollten jetzt auch verstehen, warum man die Anoymitätsgrenze beim Goldkauf auf 2.000 EUR nächstes Jahr senken will. Ach ja, festverzinsliche Papiere kann man auch nicht mehr anonym kaufen. Das Tafelgeschäft ist im Prinzip abgeschafft. Noch kann man finanziell atmen, aber im Geld- und Finanzsystem wird bald alles zu 100% überwacht und kontrolliert werden. Mittlerweile wird bei Reisepassbeantragung ein Fingerabdruck verlangt, das wird auch bei Zahlungen, z.B. bei Kreditkartenzahlungen, noch so kommen.

[14:00] Der Mitdenker:

Vergessen wir nicht, daß in jeder Police einer Renten- oder Lebensversicherung etwas steht von garantierter Rente bzw. Versicherungssumme und Gewinnen, die dann die Auszahlsumme ergeben (sollen). Natürlich steht explizit drin, daß die Gewinne nicht garantiert sind und sich, je nach Kapitalumfeld, ändern können. Das ist ein Freibrief für die Versicherer und wenn wir beobachten, wie erbärmlich sich die garantierte Verzinsung, seit den 90ern, in mehreren Schritten, immer weiter nach unten bewegt hat (in der Ära Schröder gab es den schlimmsten Einbruch, die Steuerfreiheit wurde gekappt - nach dem alten Motto: Wer hat euch verraten?), so sind wir mittlerweile auf einem Niveau, was den Inflationsausgleich nicht mehr schafft.

Gut, folgende Argumente sprechen noch ein wenig für eine LV: Normalmichel verbraucht immer alles, was in der Lohntüte ist und spart nichts. Es reicht gerade so. Und er sagt sich, das hörte ich schon mehrfach auf Partys: "Das ist für mich ein Zwangssparen, so komme ich wenigstens mal zu Geld, sonst wird das nichts." Und vergessen wir nicht den Hinterbliebenenschutz, ich kenne allerhand Menschen, wo ein Partner plötzlich gestorben ist, dann kommt ( nicht immer, auch hier hat der Staat "Fallen" eingebaut ) eine jämmerliche Witwenrente. Wenn dann die Versicherung 10 oder 20 Kiloeuronen auszahlt, dann ist das oft ein Segen für o.g. Klientel ( Beerdigungskosten können bezahlt werden ). Ja, man kann den Hinterbliebenenschutz auch anders absichern, aber dann fehlt eben der erstgenannte Punkt.

Freunde bekamen die z.B. 1990 abgeschlossene LV dann 2005 o.ä. ausgezahlt und damals war es wirklich so, man hat es mir gezeigt, der handgerechnete Vertreterzettel lag noch in der Mappe, daß das kam, was versprochen wurde. Aber da gab es Deutschland noch und Merkels Halbgötter haben nicht unser Lebensniveau ruiniert. Jeder Neger, der in der Klapse landet, kostet, wie heute schon zu lesen war, 120.000 p.a., das ist irre. Die Polizeieinsätze, die Gerichtskosten, das ständige Renovieren der versauten Unterkünfte, die Behandlung der Deutschen Fixer, die von den Negern das Gift kaufen usw. usw. Michel, da bleibt nicht mehr viel übrig für Dich, denn die Götter wollen natürlich auch speisen wie ein Fürst, sich kleiden, daß man es kaum glaubt und diesem Verräterstaat ist das natürlich alles ein Herzensbedürfnis.

Erst kommt das eben angesprochene Pack (Danke Sigi!), dann kommt eine Weile nichts und dann kommen irgendwann die dummen Deutschen Kartoffeln, die so oft nicht wissen, wie sie über den Monat kommen, die für 10 Euro die Stunde als Friseuse usw. schuften. Jeder Antifa-Killer lacht sich tot, ob dieser Stundenlöhne, da fließen, über dunkle Kanäle, wie hinreichend bekannt, 40 ! Euro/h, wenn wir diese Rrrrächten mal so richtig aufmischen + Gratisbier im Bus, auf dem Rückweg.

Das wurde hier schon öfter angesprochen, aber ich möchte es nochmal explizit betonen: Ein Staat/eine Partei bezahlt ( aus Steuern ? aus Parteibeiträgen ? ) Killerkommandos, um das eigene Volk zusammenschlagen zu lassen. Der mögliche Tod, wenn mal ein Schädel getroffen wird, wird von diesen Geldgebern billigend in Kauf genommen! Das ist derart abartig, da fällt mir nichts mehr ein. So etwas muß ein gerichtliches Nachspiel haben, was auch, zu gegebener Zeit, der Fall sein wird.

Diese LVs bringen real nichts, da mindestens 20% der eingezahlten Summe für Verwaltung und Vertrieb draufgehen.WE.

[16:10] Ramstein-Beobachter:
Ich kenne eigentlich nicht mehr viele, die eine LV haben. Ausgenommen die, welche sich ständig Kredite wegen Firlefanz aufnehmen und die Häuslebauer zur Anschlussfinanzierung. Die haben sogar mehrere und das wird nach dem Crash noch sehr interessant werden, wie die ihre Immobilien halten wollen.

Bei manchen Krediten muss man eine Ablebens-Versicherung haben.WE.


Neu: 2019-09-11:

[14:30] Deviant Investor: Metals and The Big Cons


Neu: 2019-09-06:

[8:20] GoldSwitzerland: DER VERFALL UND NIEDERGANG DES GESAMTEN KAPITALISTISCHEN SYSTEMS

Es wird Zeit für die neuen Kaiser und Könige, sowie den Goldstandard.WE.


Neu: 2019-09-03:

[9:20] Silberfan zu Greyerz Issues An Important Short Term Warning And Says The Price Of Silver Is Going To Skyrocket

Auch EvG ist jetzt eingefallen das ein externes Ereignis (HongKong) diese Woche den Crash auslösen könnte! Der Artikel ist ansonsten Gold und besonders Silber gewidmet und da sieht er Kurse von 667-840$ in den nächsten 5 Jahren.

[10:15] Ja, diese Woche ist es noch wahrscheinlich, obwohl ich kein genaues Datum bekomme.WE.


Neu: 2019-08-29:

[17:50] Gary Christenson: Central Banker Desperation


Neu: 2019-08-28:

[9:45] ET: Kommt der Crash des deutschen Finanzsystems?


Neu: 2019-08-27:

[20:15] ET: Exklusiv im Interview: Ökonom Dr. Markus Krall – Sozialismus ist eine Ideologie derjenigen „die am Leben scheitern“


Neu: 2019-08-26:

[16:40] ASR: Nach der Rezession kommt die Grosse Depression

Freeman beschreibt, was auf uns zukommt. Aber beim Timing liegt der sicher falsch.WE.

[17:00] Krimpartisan:
Ich sage dazu nur ein Wort! GENIAL! Genau so wird's kommen. Die beste Zusammenfassung und Warnung, die ich je gelesen habe! Aber wohl schon 2019.

[18:35] Leserkommentar-DE:
So wie sich die Lage darstellt, ist es egal was kommt. Crash, Rezession oder Depression. 1920/1930 gab es noch keine staatliche Alimentierung. Weiß jemand, wie viele Millionen unserer „Freunde“ da drin sind? Dazu kommen dann die Arbeitslosen aus der primären Wirtschaft. So schnell kann ein Staat gar nicht enteignen o.ä. Wenn nur einen Monat das Geld nicht kommt dann ist Feierabend. Das wird unsere Vorwarnzeit...

Das wird sehr schnell ablaufen. Sobald der Crash kommt, brechen gleich alle Logistikstrukturen zusammen. Ohne Diesel keine Transporte. Dann kommt der Hunger.WE.
 

[12:20] KWN: Greyerz – The World Is Minutes From Total Collapse As Panic Across The Globe Escalates

[8:10] Egon von Greyerz: Inflation vernichtet Aktien und beflügelt Gold

[13:00] Seid sicher, das Crash-Timing kennt auch er nicht, aber wir sind kurz davor. Man muss eher auf die Logistik des Systemwechsels schauen. Diese ist so gut wie komplett.WE.


Neu: 2019-08-25:

[15:00] Silberfan zu Lindsey Williams Warning– Economic Collapse Has Arrived – Global Currency Reset, Nothing Can Stop It

Ja bald geht es los, wann genau weiß keiner, bald kann also bedeuten in ein paar Tagen oder Wochen oder auch in 1-2 Jahren, ansonsten möge sich derjenige melden der das genaue Datum kennt, ich habe hier noch keinen gesehen, alle lagen bisher falsch, einschliesslich ich selbst im Jahr 2015/16. Seit der Wahl von Trump wird ein völlig anderes Drehbuch abgespielt, wie ich schon länger hier kommentiere, und es sagte uns, dass es noch länger dauert als zuvor angenommen. Doch das Endzeitspektakel hat nie aufghört und wird gerade wieder medial befeuert, ob der Druck wieder nachlässt und man wieder Spiele spielt um Zeit zu gewinnen (Zeit für die alten Mächtigen Pädo und Hochverräter dem Urteil zu entkommen uvm.) wissen wir auch nicht.

Ich schätze, dass es innerhalb von 3 Wochen losgeht, aber mehr als "coming soon" bekomme ich nicht.WE.


Neu: 2019-08-21:

[8:10] Übersetzung des Artikels vom 12.8.: DER GOLDBULLE IST GESUND UND MUNTER


Neu: 2019-08-20:

[13:30] Goldseiten: Globales Finanzsystem - die Dominosteine beginnen zu fallen!


Neu: 2019-08-18:

[17:10] Video: Markus Krall: Wie sichert man sein Geld vor dem Banken-Crash?

Vor 2 Monaten war er mir noch unbekannt, jetzt verlinken fast jeden Tag etwas über ihn. Ist doch interessant.WE.


Neu: 2019-08-15:

[9:00] Silberfan zu Dow Craters 800 Points As Panic Trading Continues Across The Globe, Plus A Bold Prediction

Man muss noch nicht mal mehr mit einem starken Absturz rechnen, Barrick steigt und steigt, weil es die bekannteste Goldaktie auf der Welt ist, in die immer mehr Geld reingeht. Mit dem Absturz der Standartaktien, Bonds und Anleihen und dem Anstieg der Goldaktien, Gold und Silber sehen wir gerade eine riesige Marktshow die wir schon lange erwartet haben und es sieht sehr nach einer Kopie von 1929, 2001 und 2008 aus, die aber noch weit extremer verlaufen sollte. Anschnallen, es geht wohl ins Finale!

Ja, wir gehen ins Finale. Der wirkliche Crash ist ganz kurz vor uns. Ich erwarte aber noch einen Auslöser. Es heisst, die letzten beiden Arbeitstage dieser Woche sollen "kritisch" sein. Morgen ist wieder ein Freitag, der zum Black Friday werden könnte.WE.
 

[8:50] Geolitico: Jetzt droht der größte Crash aller Zeiten

Jetzt jederzeit. Die Autoren bekommen von mir manchmal einige Hinweise.WE.


Neu: 2019-08-14:

[8:35] Egon von Greyerz: STAATLICHES HANDELN SORGT FÜR STÄNDIG STEIGENDE GOLDPREISE

[12:45] Der Silberfuchs:

Sehr schöner Artikel! Meine Lese-Empfehlung ist hiermit ausgesprochen und verpassen Sie das Ende nicht. Mein Dank geht wieder einmal an Hr. Eichelburg, Rektor der Hartgelduniversität. Dank des Wissens aus den absolvierten Semestern setze ich schon lange auf diese beiden "staatlich subventionierten und garantierten" Depotbestandteile Silber & Gold.

[15:30] Der Autor des Artikels weiss zwar, was kommt, aber er weiss nicht, dass es bewusst so aufgesetzt wurde und dann ein ganz neues System kommt.WE.


Neu: 2019-08-13:

[14:30] Leserzuschrift-CH zu Anleihen im Rausch Die Gesetze des Geldes sind ausser Kraft gesetzt

Selten wurde dieses Thema zur Blase aller Blasen so offen kommentiert... und wenn diese Blase wirklich platzen sollte, und nur dann wird das System definitiv crashen. Nicht durch Terror oder provozierte Kriege... durch das Platzen dieser Mosterblase.

Wir sollten es noch diese Woche sehen, ob mit oder ohne Auslöser. Genauen Tag weiss ich keinen. Ich  habe eine Warnung bekommen.WE.
 

[8:30] Leserzuschrift-DE zu Hedge Funds "All-In" On Gold As Fiat 'Race To The Bottom' Accelerates

GOLDRAKETE zum Start bereit! ZeroHedge sagt alle Hedgefonds steigen auf Gold um.

Die Rakete ist startklar. Wer ist an Bord?

Ich halte das auch für eine Ablenkung, so wie man das Publikum vergangene Woche schon in Gold getrieben hat. Der Crash dürfte bereits heute oder morgen kommen. Der Systemwechsel läuft jetzt definitiv an. Ich habe noch mehr Infos, jetzt auch zum Timing.

PS: die Vorwarnung zum Verlassen den Grossstädte vergangener Woche kam wohl eine Woche zu früh. Aber jetzt geht es los. Auf in das neue Kaiserreich und Vernichtung den Hochverrätern.WE.


Neu: 2019-08-12:

[12:00] KWN: Greyerz – What Is Going To Unfold In Markets Will Shock The World

[16:30] Leserkommentar:
Kann es sein, dass der Crash schon begonnen, aber es noch niemand bemerkt hat ?

Eingeleitet wurde der Crash vergangene Woche mit Gold $1500. Er sollte jetzt jederzeit kommen.WE.


Neu: 2019-08-09:

[8:10] Egon von Greyerz: DIE NÄCHSTEN 5 JAHRE: NICHT GEWINNEN, SONDERN ÜBERLEBEN

[9:30] Leserkommentar-DE:

Hier das Szenario für die nächsten fünf Quartale ohne SW: Wir haben ca. 45 Mio. Erwerbstätige in der BRD. 15 Mio. davon sind „echte“ Leistungsträger, also nicht direkt oder indirekt beim Staat beschäftigt. Die finanzieren den Laden. Die von mehreren Seiten prognostizierte Arbeitslosenquote 15% wird ausschließlich Leistungsträger treffen. Rette sich wer kann!!!

[11:45] Nicht nur wird es dann schwierig, den Sozialstaat zu finanzieren, auch die Toleranz für das, was der Staat heute macht, sinkt dann dramatisch.

PS: Insider sagten schon vor einiger Zeit, dass es das System bei Gold $1500 zerlegen wird. Der heutige Eintrag bei FAQ zeigt aber, dass eher Gold verkauft als gekauft wird. Die $1500er Grenze hat eine ganz andere Bedeutung. Genau bei diesem Wert hat in den Medien massive Werbung für den Goldkauf eingesetzt. Diese ist auch nur Ablenkung. Die wirklichen Goldkäufer werden Insider sein, die damit das System sprengen. Man soll aber nicht sehen, dass es die waren. Erwartet den Crash jetzt jederzeit.WE.

[14:25] Leserkommentar-DE:
Die 1500 sind ein Zeichen, das ist mir seit heute klar. Gestern war es nur eine Vermutung. Man kann jetzt nur in Deckung bleiben, Abwarten und Beobachten. Es kann nicht mehr lange dauern. Wissende kaufen jetzt Gold ohne Ende und bekloppte verkaufen. So sollte es auch sein und es funktioniert.

Meiner Meinung nach wäre ein Goldpreis von weiter über $2000 nötig, um das System umzubringen. Das Entscheidende ist die Werbung in den Medien für den Goldkauf. Das gab es bisher nicht. Wie bereits gesagt, wird man das nur wenige Tage machen.WE.

[15:25] Leserkommentar-DE:
1500 dürfte für Wissende ein Zeichen sein, denn 1550 Dollar ist die letzte wichtige Marke. Danach sollte es kein Halten mehr geben und der Preis explodieren.
2000, 3000 oder schon viel höher ????? Dann ist ENDE.

Der Zusender hat von seiner Quelle entsprechende Hinweise bekommen. Was wir hier sehen, ist eine psychologische Vorbereitung auf den richtigen Crash. Dieser wird ganz plötzlich kommen, jetzt jederzeit.WE.


Neu: 2019-08-05:

[13:40] MB: Zinssenkung der Federal Reserve zeigt, dass die Kernschmelze der Weltwirtschaft in sichtbare Nähe gerückt ist

Dieses Signal kann man gar nicht missverstehen. Wer hier mitliest, wusste, dass diese Zinssenkung kommen würde.
 

[8:40] KWN: Greyerz – Most People Don’t Understand The Scale Of The Collapse That Is In Front Of Us

[12:50] Wir müssen jetzt mit dem jederzeitigen Crash rechnen, sonst hätte ich heute nicht die Vorwarnung zum Verlassen der Städte bekommen.WE.

[14:35] Silberfan:
Richtig, denn die meisten Menschen haben viel mehr Ahnung vom menschengemachten Klimawandel und Refugees Welcome, beides ist also eine Mega-PsyOp die super gefruchtet hat, Meisterpsychologen!

Der Systemwechsel inklusive Crash soll sie wie aus dem Nichts mit voller Wucht treffen.WE.


Neu: 2019-08-03:

[9:05] Egon von Greyerz: Aktien, kein Gebot – Gold, kein Angebot

[13:10] Der Bondaffe:

Da hat der Mann Recht, denn wer kann sich vorstellen, daß es bei einem Aktienmarktcrash keine Käufer gibt? Im Börsenteil des Mainstreams liest es sich dann so: "Kurs: 100 B T", wobei "B" für "Brief" steht, was heißen will, daß zuviel Angebot (sprich Aktienverkäufer) am Markt sind. "T" steht für "taxiert" was soviel heißt wie geschätzt. "100 B T" heißt dann so viel wie "wir schätzen den Kurs mal auf 100, aber es kann eh keiner verkaufen, es kommt kein Handel zustande". Trotzdem sind die "100" wichtig, weil sie in vielerlei Bewertungen (z.B. in Fonds) einfließen. Im Fonds wird dann Wert suggeriert, der nicht da ist. Statt "100 B T" kann man auch "50 B T" schreiben. Die Wirkung ist die gleiche. Man bekommt seine Aktien auch bei 50 EUR nicht los. Die Falle ist dann zugeschnappt.

[13:20] Auch im Crash wird es immer einige Käufer geben, damit kann dann ein Kurs gebildet werden.WE.


Neu: 2019-08-02:

[15:15] Leserzuschrift-DE zu Ray Dalio sagt: Das Ende ist nah, kaufen Sie Gold

Der schweizer Investor sagt, man sollte JETZT aus dem Papier raus und in GOLD anlegen. Der Zusammenbruch ist JETZT da! Der Hinweis (mittels dieses Schweizer Zeitungsberichts) kommt aus der Bankenszene in Frankfurt / Main über Twitter!!!

Ich kann es auch aus ENGLISCH = AMERIKANISCH aufzeigen! ZeroHedge hat exakt das Gleiche heute auf dem Schirm!!!!

HG Leser mögen das bitte ernst nehmen und nicht wieder die Quelle auslachen.

Ich habe gestern selbst von einer wichtigen Quelle erfahren, dass wir garnz kurz vor dem Crash sind.WE.

[16:35] Leserkommenter-DE:
Ja der Crash steht jetzt unmittelbar bevor. Die Bankenunion ist das Zusammenketten von Schwimmern und Nichtschwimmern und alle springen unter Jubel ins eiskalte Wasser. Das Ergebnis ist bekannt - wie bei der Titanic.

Neue Info: man sollte auf den Goldpreis achten. An $1500 soll das Systemende kommen. Wir müssen jetzt mit dem jederzeitigen Crash rechnen.

PS: das Timing des Systemwechsels scheint kein Geheimnis mehr zu sein. Nicht nur ich kenne es aus mehreren Quellen. Auch beim deutschen Staatsapparat kennt man es offenbar weit runter.WE.

[19:30] Schachspieler: Gold über 1500$:

Wenn das Systemende demnächst kommt und der Goldpreis ab 1500 Dollar dann explodiert, werden bei uns die Sektkorken knallen und bei den Grünen und Konsorten die Peitschen.

Ja, so wird es kommen. Sehr bald.

PS: der Chefredakteur der Presse hat uns mitgeteilt, dass wir deren Artikel nicht mehr verlinken dürfen. Diesem Wunsch kommen wir gerne nach. Diepresse.com hat global ein niedrigeres Alexa-Ranking als wir.WE.


Neu: 2019-07-24:

[8:05] Egon von Greyerz: Von Zuversicht und Euphorie zu Angst und Verzweiflung


Neu: 2019-07-23:

[17:00] BTO: „Ein Fünfstufenplan für Wohlstand in Europa“

Anhand des Artikels kann man ein weiteres mal erahnen, wie stark sich die Probleme aufstauen.


Neu: 2019-07-22:

[8:40] Silberfan zu Greyerz Just Issued A Dire Forecast As We Approach Panic in Global Markets

Darum nutzen die Wissenden die verbliebene Zeit für Vorbereitungen.

[12:15] Der Autor beschreibt recht gut, was kommen wird, weiss aber auch nicht, wann.WE.


Neu: 2019-07-18:

[12:30] Achgut: Wie kippt der Schuldenturm?


Neu: 2019-07-15:

[12:40] KWN: Greyerz – Here Is What Will Happen When Real Panic Begins To Unfold


Neu: 2019-07-12:

[9:10] Youtube: Wann kommt der Crash, Markus Krall? Wie sichert man sein Geld?


Neu: 2019-07-09:

[7:15] Leserzuschrift-DE: der Bank Run läuft an:

Auch hier gerade gehört, Bankangestellte (SPK) raten ihrer Familie und Freunden sofort ihr Geld abzuheben. Der Bankrun dürfte ab morgen richtig beginnen und sich jeden weiteren Tag verstärken. Und dann muss sich nur Merkel noch hinstellen und sagen: Das Geld ist Sicher !!!!!!!!!!!
Dann ist alles vorbei, das glaubt dann keiner mehr.

Das sind Angestellte einer deutschen Provinz-Sparkasse. Nein, der Merkel wird niemand mehr glauben. Man kann sich vorstellen, was derzeit bei der Deutschen Bank abläuft: dort wird gerade alles Geld abgezogen, der Bankrott kommt jetzt jederzeit. Es ist soweit, bald haben wir den Kaiser.WE.

[12:05] Der Bondaffe:

So ein Bankrun ist hier in D in der heutigen Zeit ein neues, historisches, einzigartiges Ereignis (und auch Erlebnis). Eigentlich wissen die Wenigsten, was das bedeutet. Daher werden die Meisten vollkommen überrascht werden. Ein Bankrun ist der größte Ausdruck zerstörten Vertrauens ins ein Geldsystem, erst der Bankrun führt zum Versagen des elektronischen Geldsystems (obwohl man an allen Ecken und Enden beschwichtigen wird). Noch kann man ohne großes Aufhebens und Aufsehen sein Geld abheben und ich würde sagen, wenn sich erst die Schlangen vor den Geldautomaten gebildet haben, ist es schon zu spät. Dann kommen die Beschwichtigungen seitens der Banker und der Politik, dann ist es erst recht zu spät. Die vielgespriesene Einlagensicherung entpuppt sich als Farce. Nichts ist sicher.

Ein Deutschland-Bankrun (ausgelöst durch die Deutsche Bank) wird sich schnell europaweit, dank dem EUR ausbreiten - mit den entsprechenden Folgen. Dann wird die Währung, der EUR, zunehmend schwächer. Man wird versuchen Gelder auf dem Überweisungsweg ins Nicht-EUR-Ausland zu transferieren. Dann wird das System gesperrt. Die Mainstreampresse hat ein Thema, daß ihr wohl den Todesstoß versetzen wird. Denn nun müssen sie lügen auf Teufel kommen raus. Letztendlich ist das hier Aufgezeigte nur ein Ausschnitt zum Thema "Massenpanik". Wie unsere zugereisten Neuankömmlinge reagieren werden, kann sich jeder wohl denken. Innerhalb kurzer Zeit kann eine handlungsunfähige Demokratie aufgelöst werden, deren Machtstrukuturen (Geld, Glaube, Vertrauen) lösen sich auf. So macht man das.

[13:30] Die wirklichen Bank Runs laufen nicht an den Geldautomaten, sondern elektronisch. Sobald die Lügen nicht mehr geglaubt werden, ist es aus.WE.

[12:10] Der Silberfuchs:

Das habe ich gestern getan: Meine Girokonten (3Stück bei zwei Banken, davon eines bei der DB) auf 347,79 € (in Summe) runter gefahren... Das habe ich gerade eben erledigt: Bargeld bis auf den Bedarf für 14 Tage schnell noch in Gold umgetauscht. Das mache ich morgen: Wochenmarkt besuchen und Obst und Gemüse einkaufen. #letzte_Vorbereitungen...

[13:30] Einen grösseren Einkauf habe ich auch gerade gemacht. In Zeiten wie diesen weiss man nicht, wie lange das noch geht.WE.


Neu: 2019-07-08:

[19:20] Der Bondaffe: Erdbeben:

Was es jetzt noch braucht, ist ein richtiges Erdbeben. Und ich denke, es wird kommen und zwar in Kalifornien. Dann zieht ein "Erdbeben" durch alle Rubriken auf HG. Die Timings sind perfekt gesetzt worden. Sowohl auf internationaler Ebene und gerade auch auf nationaler Ebene. Ich höre nichts mehr vom Brexit-Erdbeben und erst kürzlich war das Juncker-vdL-Erdbeben. Dann die AfD, die man solange aufgebaut hat, kann für ein gesellschaftliches Erdbeben in Dsorgen. Die hohen Aktienkurse, die Null- und Negativzinsen, die Deutsche Bank, die Edelmetallmanipulationen, die sich aufbauende Wirtschaftsdepression, dann Iran/Saudi-Arabien usw., es sind so viele! All diese Ereignisse sind keine einzelnen Ereignisse, sie gehören zusammen. Diese sind systemisch aufgebaut worden, sie folgen einem Plan. Das ist unübersehbar und alles steuert jetzt geradelinig auf einen Höhepunkt zu. Wenn aber ein Erdbeben im Silicon Valley in Kalifornien alles zerstört, ist das Vertrauen in die Aktienbörsen sehr lange verloren. Dann kommt Panik in die Finanzmärkte. Ach ja, und die Zinsen steigen dann schnell.

EIn Mega-Erdbeben in Kalifornien wurde angekündigt, Für den Systemabbruch ist es aber nicht absolut notwendig. Ja, alles ist vorbereitet für den Systemabbruch.WE.


Neu: 2019-07-06:

[14:35] Markus Krall im Interview: Finanzexperte: „Deswegen wird Ende 2020 das Finanzsystem kollabieren“


Neu: 2019-07-05:

[10:30] PI: Wie kann man sein Vermögen vor Zusammenbruch des Euro-Währungssystems schützen? Finanzcrash – Die Zeitbombe tickt (3)

Einige Vorschläge sind gut, der mit der Eigentumswohnung nicht.WE.
 

[9:55] Biallo: Star-Ökonom Friedrich: "Es wird der größte Crash aller Zeiten sein"


Neu: 2019-07-04:

[18:00] PI: Wie lange hält das Vertrauen in das Euro-Währungssystem noch? Finanzcrash – Die Zeitbombe tickt (2)


Neu: 2019-07-03:

[16:40] KWN: PANIC: Something Is Seriously Spooking Financial Markets And Short Squeeze In Gold Is Intensifying

Spüren die Märkte den kommenden Crash?WE.
 

[14:00] PI: Nullzinspolitik der EZB Zeichen eines todkranken Finanzsystems Finanzcrash: Die Zeitbombe tickt (1)

Wir sollten es bald sehen, ob das Iran-Szenario oder ein Notabbruch kommt.WE.

[15:10] Leserkommentar-DE:
Wohl eher der Notabbruch weil Donald Trump ein Zauderer ist. Jedenfalls bis jetzt........

Ja, das habe ich auch von einer anderen Quelle. Es ist etwas reingekommen, wonach es am 4. Juli losgehen soll. Das muss ich erst auf Plausibilität abtesten lassen.WE.


Neu: 2019-07-02:

[8:00] GoldSwitzerland: GOLDPREIS SIGNALISIERT NÄCHSTE WELTKRISE


Neu: 2019-06-26:

[14:50] Focus: "Es geht ums nackte Überleben!" Börsenlegende Rogers warnt vor Mega-Crash: Das müssen Sie jetzt wissen

Dieser Crash sollte jetzt jederzeit kommen.WE.


Neu: 2019-06-23:

[13:35] Geolitico: Das Weltwährungssystem wackelt


Neu: 2019-06-19:

[13:30] Focus: Die drei wichtigsten Angst-Barometer der globalen Wirtschaft stehen alle auf Sturm

Die Ankündigung von Draghi, die Geldpolitik weiter zu lockern, zeigt, dass die Krise munter weitergeht.

[17:00] Der Bondaffe:
Was bleibt Draghi auch anderes übrig? Im übrigen ein lässiger Job, der des EZB-Präsidenten. Ab und zu senkt man mal die Zinsen, bekommt einen Tag lang verbale Dresche und das war's.


Neu: 2019-06-18:

[10:15] BTO: Crash von 80 Prozent denkbar?


Neu: 2019-06-11:

[17:00] ET: Dr. Markus Krall: „Keine Möglichkeit, den Crash zu vermeiden“

Der Crash wurde seit 2008 immer wieder hinausgeschoben. Derzeit soll es sehr kritisch sein. Aber es wird keinen Crash ohne Sündenbock dafür geben.WE.


Neu: 2019-06-08:

[9:25] Silberfan zu Starinvestor Rogers warnt: An der Börse geht es bald nur noch ums Überleben

Er empfiehlt Gold als Lebensversicherung, denn es geht nur noch ums Überleben, wie recht er haben wird sehen wir in den kommenden Jahren!

[10:25] Der Silberfuchs:

Die Schafe lesen aus dem Artikel nur "Zwanzig-zwanzig." Bis 2020 ist doch noch sooo viiieeel Zeit ... Und bis dahin werden sie vergessen haben, Gold physisch in ihr Depot zu nehmen. Der beste Zeitpunkt Gold zu kaufen war übrigens 1999. Der zweitbeste Zeitpunkt ist JETZT! (... Und nicht erst Mitte der 2020er Jahre.)

[13:00] Auch Rogers weiss nicht, was wirklich kommt. Das System ist derzeit nur mehr mit grösster Mühe am Leben zu erhalten.WE.

[14:20] Leserkommentar-AT:
Bei Rogers ist auch die Frage, welche Informationen er von seinem ehemaligen Quantum Fund Partner bekommt. Soros hätte eigentlich spätestens nach seiner Pfund Attacke von den Engländern abserviert werden müssen und scheint auch heute noch mehr als einen Schutzengel zu haben.
Vielleicht weiß Rogers mehr, als er sagen will. Bei seinen Interviews in den letzten Jahren war allerdings die zentrale Aussage immer: Ich halte und kaufe erst bei 800 $ wieder. Vielleicht versuchen „sie“ ein letztes Mal ein Blutbad anzurichten wie nach 2011, um abzukassieren, die Derivate ex gehen zu lassen, per Margin calls Massenverkäufe auszulösen und dann die Rakete zu zünden.
Gebetsmühlenartig wiederholte Rogers auch: Mal schauen was passiert ohne konkrete Hinweise. Deshalb stellt sich die Frage: Kann er nicht oder will er nicht mehr sagen als er weiß.

Es wäre gut möglich, dass er mehr weiss, als er sagen darf. Aber in einem kürzlich von uns verlinkten Greyerz-Artikel heisst es, dass auch die professionellen Vermögensverwalter in der Regel kein Gold halten.WE.


Neu: 2019-06-05:

[12:25] Focus: Die Crashtest-Dummys der Wall Street

Fest steht nur: Die niedrigen Zinsen haben viele Unternehmen in den Kreditwahn getrieben. Dadurch wuchs zwar die Wirtschaft – aber eben auch der Schuldenberg. Geschichte wiederholt sich also doch. Hoffentlich nicht das bittere Ende.

Man realisiert also, dass es genauso läuft wie früher, hofft aber auf andere Folgen. Soll sein.


Neu: 2019-05-29:

[15:45] Leserzuschrift-DE: Finanzmärkte am Abgrund:

So wie ich gehört habe, müssen wohl die Finanzmärkte sehr dicke Backen machen. Es sieht so aus das es keine weiteren Verzögerungen mehr geben kann. Und ich glaube auch nicht geben wird. Es geht um Tage, nicht mehr um mehrere Wochen oder gar Monate.
ENDE !!!!!!!!!!!!!!!!

Das stammt wohl von einem Finanzinsider. Wir erwarten den Auslöser ohnehin jetzt jederzeit.WE.
 

[9:35] BTO: Das Endspiel beginnt

[11:55] Der Bondaffe:

Das mit dem "Endspiel" stimmt. Wir sind aber wohl in der letzten Phase des Spiels, also in der Verlängerung. Der Anfang des Endspiels ist schon länger vorbei.

[12:15] Es stimmt, das System kann fast nicht mehr gehalten werden. Aber das wirkliche Ende wird anders kommen, als es sich die Ökonomen vorstellen können.WE.


Neu: 2019-05-28:

[10:50] FMW: Bundesbank, BaFin und Finanzministerium reagieren auf „Drei zyklische Systemrisiken“


Neu: 2019-05-25:

[14:50] Leserzuschrift-DE: Eiserne Euro Reserve:

Wenn nun Gottseidank das Systemende kommen soll so bitte ich Sie uns einen Anhaltspunkt zu geben wieviel Euro wir noch halten sollten. Gehen Sie bitte davon aus, dass Ihre Leser mit EM vorgesorgt haben. Es wäre aber jammerschade wenn bei jedem Leser noch ein paar tausend Euro vorhanden und dann plötzlich vernichtet werden. Ich würde auch meine Lebenshaltungskosten so weit reduzieren, dass ich gerade über die Runden komme. Wie Sie vermeldet haben sind wir wahrscheinlich im Juni im Kaiserreich, Gottlob. Sind wir dann nicht nur die Drecksbande los sondern auch den Euro? Wird der Kaiser eine gewisse Zeit den Euro noch tolerieren? Sie wissen schon wie Sie Ihre Meinung verpacken so dass Ihnen keiner ans Bein pinkeln kann. Ich würde mich freuen wenn ich diesbezüglich mehr Gewissheit hätte. Danke für Ihre Arbeit!

Es lebe Seine Majestät der Kaiser der Deutschen Länder!

Es grüßt Sie ganz herzlich aus dem neuen Königreich Bayern

Sobald der Crash kommt, wird auch das Bargeld rasch an Wert verlieren. Wir müssen damit jetzt jederzeit rechnen, ich rechne für Anfang bis Mitte Juni damit. Der Kaiser schätzungsweise einen Monat nach seiner Machtübernahme vermutlich neues Geld einführen. Der Euro ist ihm egal. Es schadet derzeit nicht, 1000 Euro in Bar und noch etwas am Konto zu haben. Wird werden schon erkennen, wenn es ernst wird.WE.

[18:20] Der Silberfuchs:
Das hängt alles von sehr vielen persönlichen Faktoren und Umständen ab, wieviel Cash man hält. Meine Empfehlung sind 1,5 ... 3 Monatsnettoeinkommen in bar und kleinen Scheinen (50er, 20er, 10er) zu halten. Ist man sehr sparsam (verdient 30 ...50 % mehr als man monatlich ausgibt), dann könnte auch ein Monatsnetto reichen. Stellen Sie sich vor, der Crash kommt die nächsten sechs Wochen nicht, aber Sie sind blank und müssen bei schlechten Kursen verkaufen ... Rechnen Sie selbst, wo man potenziell mehr verliert und richten Sie sich nach der besseren Variante. Noch ein Tipp: Ich halte für den Notfall 200 Stück 10€-Münzen (925er =3,3kg Ag), die ich ohne Zahnschmerzen sofort zur Bank bringen würde. Überrascht mich der Crash, habe ich immer noch 3,3 Kilo Ag (die ich zum jetzigen Silberpreis dann aber 30% "zu teuer eingekauft" habe, denn für 2000 € bekäme ich zur Zeit auch 4kg Ag 999).

Meiner Meinung nach ist das zu viel Geld. Wir werden wahrscheinlich eine Vorwarnung sehen (Schiffs-Versenkung), danach dauert es vermutlich noch eine Woche oder etwas mehr bis zum Crash.WE.


Neu: 2019-05-22:

[8:15] Egon von Greyerz: Kommender Wirtschaftseinbruch garantiert Sozialismus

[8:40] Der versteht absolut nichts. Er sollte schon beginnen, König Alois und Kaiser Karl zu huldigen.WE.


Neu: 2019-05-20:

[19:15] KWN: Greyerz – Frightening Changes Are Coming For The World And The Global Financial System

[17:15] Leserzuschrift: Finanzmärkte:

Die Finanzmärkte müssen gestützt werden, was das Zeug hergibt. Auch die Goldpreis Manipulation soll auf Hochtouren laufen. Es wird auch gesagt, das die Abrissbagger vor der DB stehen. Da soll es gar nicht gut aussehen. Wenn das so alles stimmt, dann geht es nur noch um Tage.

Ich kann mir vorstellen, von welcher Quelle das stammt. Für den Systemabriss gibt es noch einige zeitliche Limits, auf die ich noch eingehen werde.WE.


Neu: 2019-05-10:

[15:25] Silberfan zu Steve Eisman: "Rezession würde massive Firmenbondverluste auslösen!"

Der Crash kann nicht mehr lange verhindert werden und ist schon seit Jahren überfällig.

Es ist immer so: wenn eine Rezession kommt, trifft es die Junk-Bonds sehr hart.WE.


Neu: 2019-05-08:

[17:30] Silberfan zu Interview mit Matthias Weik und Marc Friedrich Börsenexperten prophezeien: "Uns erwartet der schlimmste Crash aller Zeiten"

Warum noch nicht 2019? Das weiß natürlich niemand, weil niemand verraten wird, was tatsächlich geplant ist und wer dann die Schuldigen für Verluste aller Art sein werden.

Mit dem schlimmsten Crash aller Zeiten haben die Autoren sicher recht. Aber sie vernachlässigen die militärische Seite.WE.


Neu: 2019-05-06:

[9:15] Silberfan zu Greyerz – Gold & Silver About To Kickoff The Most Spectacular Bull Markets The World Has Ever Seen

Hier ein paar Nachrichten des Tages, wie es aussieht beginnt die Woche nicht gut. Derzeit Waffenruhe zwischen Palästinensern und Israel verkündet. Kriegsgefahr im Mittleren Osten. Handelstreit zwischen USA und China eskaliert wieder und in Deutschland schreibt die Presse auch schon von Krieg zwischen Clans in NRW. Die Abbruchshow geht in die nächste Runde, das Finale rückt näher und Gold steht in Wartepostion für den schnellen Anstieg.

TO:  Kriegsgefahr im Mittleren Osten USA verlegen Flugzeugträger und Bomber in Richtung Iran

Ich nehme weiterhin an, dass der Systemwechsel noch im Mai beginnt. Siehe meinen heutigen Kommentar auf der AT-Seite.WE.


Neu: 2019-04-25:

[8:10] Egon von Greyerz: 95 % Minus am Aktienmarkt und ein Riesenproblem, das sich nicht aufschieben lässt

[13:50] Leserkommentar-DE:
Egon von Greyerz erzählt immer nur die halbe Wahrheit und dadurch ist er ein Scharlatan. Er vergleicht die goldbasierte Zeit von 1929-1932 mit der hyperinflationären Zeit von heute. Die Aktien werden eventuell zurückgehen, ja. Kann sein. Nominal auf Dollar/Eurobasis aber wenig. Im Vergleich z.B. zu Gold werden sie deutlicher an Wert verlieren, weil dies der absolute Maßstab ist. Die Währung die sich dann stärker an Gold ausrichtet wird der Gewinner sein. Fragt sich welche das ist und da sollte man die Goldkäufe der Zentralbanken der letzten Jahre anschauen.

Das gesamte Szenario will Egon von Greyerz leider nicht sehen.WE.

[15:40] Leserkommentar-CH:
Das ist einerseits nicht abschliessend korrekt und andererseits auch nicht tunlich bzw. verwerflich, hier jemanden als Scharlatan abzutun, der es genau richtig auf den Punkt bringt. Er ist Geschäftsmann und kein „Wahrheitsverbreiter“ wie wir hier. Er hat ein Geschäft zu betreiben und Kunden zu betreuen und diese aus dieser Perspektive auch korrekt zu informieren. Da kann er es sich schlicht nicht leisten, die Karten gänzlich auf den Tisch zu legen. Wer zwischen den Zeilen lesen kann und die Gesamtheit seiner Beiträge zu interpretieren versteht, erkennt die tieferen Wahrheiten dahinter durchaus sowie sein Verständnis für die Gesamtzusammenhänge. Ich glaube nicht, dass der Kommentator überhaupt eine Ahnung hat, worum es geht und mit Halb- bis Unwissen jemanden diffamiert.

Ich habe einige Zeit überlegt, ob ich den Kommentar 13:50 bringen soll.WE.


Neu: 2019-04-23:

[12:00] Focus: Wachsende Risiken: Professor Sinn warnt: „Deutschland ist zum Selbstbedienungsladen geworden“

Das ist eine kleine Erinnerung an den Zustand des Finanzsystems.


Neu: 2019-04-18:

[15:50] BTO: „Die Welt vor dem deflationären Schock“

Deflation wird es nur bei Vermögenswerten geben, sonst Hyperinflation.WE.


Neu: 2019-04-16:

[17:00] MB: Über den kommenden Crash, das Ende des Dollars als Reservewährung und die danach folgende globale Einheitswährung

Wir könnten schon sehr bald im neuen Kaiserreich sein. Ich habe vorab etwas bekommen, das ich noch nicht publizieren darf. Ich sage nur, es wird sehr schnell gehen.WE.

[18:00] Leserkommentar-AT:
Wir sollten uns endgültig vorbereiten, vielleicht jetzt das letzte Mal. Es sieht danach aus, weil das mit Notre Dame wird jetzt auffliegen. Man kann 9/11 nicht nochmal wiederholen, weil Millionen inzwischen zumindest im Hinterkopf die echte Story kennen.

Ich habe es schon einmal geschrieben: wir sollten uns auf blutige Ostern vorbereiten. Heute kam etwas von einer ganz anderen Quelle, das ich erst publizieren darf, sobald mehr vom Systemwechsel sichtbar wird. Der Karfreitag soll echt blutig werden.WE.


Neu: 2019-04-10:

[8:25] ET: Ernst Wolff zum Brexit: Steht ein inszenierter Crash bevor?

Nur noch wenige Tage trennen uns vom 12. April, für den einmal mehr Großbritanniens Austritt aus der Europäischen Union vorgesehen ist.

Es könnte durchaus sein, dass ein harter Brexit am Freitag ein Teil eines grösseren Crash-Pakets sein wird. Wir wissen es leider nicht, aber es gibt Anzeichen dafür. Seid auf der Hut!WE.

[9:35] Leserkommentar-DE:
Ein wirklich sehr interessanter Artikel! Wenn man darüber nach denkt könnte es wirklich so ablaufen wie unten beschrieben. Eigentlich ist das ein Elfmeter wo der Torwart blind ist. Wird ein Schütze sich diese Gelegenheit entgehen lassen?

Hr. Wolff hat es erkannt. Aber das Crash-Paket ist grösser. Ich weiss es seit gestern. Der Tempelberg-Einsturz dürfte auch noch kommen.WE.

[11:00] Leserkommentar-DE:
Auch ich bin überzeugt, daß das BREXIT-Theater nur ein kleiner Teil eines viel größeren Spiels ist. Das beschriebene Szenario mag durchaus Substanz haben und wäre im Sinne einiger hochrangiger Protagonisten, aber einen weltweiten Crash, den man schon lange auserkorenen Sündenböcken in die Schuhe schieben kann, könnte das evtl. nicht auslösen. Und dann wäre das Pulver verschossen.
D.h., es muß noch mehr passieren! Außerdem wäre der Fokus der Schuld nicht eindeutig gelegt, u.U. würde sogar etwas an den Banken »kleben« bleiben, und das geht ja gar nicht. Banker sind doch nie schuld! (Satire aus.)

Ich war bisher überzeugt, dass das Brexit-Theater nur indirekt zum Systemwechsel gehört. Ein Insider ist anderer Meinung und sagt dass es Teil des Crash-Pakets ist.WE.

[13:10] Leserkommentar: Die Party beginnt jetzt:

So ein Crash kommt erst dann, wenn eine Rezession auf historisch niedrige trifft, das große Kapital weitgehend in Sachwerte, Immobilien und Aktien
investiert ist, und wertlose Staatsanleihen an ärmere Länder per Wirtschaftshilfe verscherbelt wurden.

Erst wenn sich die Finanzelite ausreichend darauf vorbereitet hat, werden die Risiken endgültig auf die Volkswirtschaften abgewälzt. Sowas passiert spätestens...ähm....jetzt!
Am Freitag gibt es eine nette Party.

Dass Freitag der 12.4. der vermutliche Crash-Tag sein wird, habe ich von anderen Quellen auch. Es dürfte schon breiter bekannt sein.WE.

[19:00] Erwartet, dass die Warnung zum Verlassen der Städte am Freitag kommt. Das hat mir eine Quelle mitgeteilt. Die Redaktion wird bei uns dafür den ganzen Tag besetzt sein. Es ist Information reingekommen, die ich weder andeuten oder weitergeben darf. Die das aber untermauert. Auf ins Kaiserreich!WE.


Neu: 2019-04-08:

[14:15] Silberfan zu Hedgefonds-Manager warnt "Uns bleiben noch zwei Jahre, um unsere Gesellschaft zu retten"

Das passt zu der Lesermeldung von gestern 15:30 auf der Seite Good Bye Euro. Ich gebe dem System auch nur noch max. 12 Monate oder weniger, weiß aber das es auch kürzer oder länger dauern kann, da viele Faktoren eine Rolle spielen können. Und immer noch wollen viele Migranten ins gelobte...sorry, untergehende Land, denn sie haben keine Ahnung davon, dass das System längst am Ende ist, aber von ihnen und Merkel noch beschleunigt wird (Sündenböcke).

Es dürfte viel kürzer sein. Erwartet den Crash jederzeit. Mehrere Quellen sagen, dass der Grossterror als Auslöser doch nicht vom Tisch ist. Aber falls er kommt, dann ohne MH-370. In meinem aktuellen Artikel spricht der Wissende von "Schockstarre". Alternativ wäre der Einsturz des Tempelbergs möglich. Eigentlich braucht man einen solchen Auslöser gar nicht, denn man kann den Crash anhängen, wem man will.WE.


Neu: 2019-04-07:

[8:50] Geolitico: Finanzpolitischer Point of no Return überschritten

Man muss das System jetzt abbrechen. Was für vergangene Woche vorgesehen war, läuft vermutlich kommende Woche ab. Inzwischem reduzieren die Systemwechsler die Zahl der "Mitwisser". Daher bekomme auch ich kaum mehr Infos über die üblichen Wege. Aber der Geist ist aus der Flasche. Es gibt genügend Mitwisser, von denen auch ich etwas bekomme.WE.

PS: ob davor noch ein Grossevent kommt, ist unbekannt. Die Sündenböcke für den Crash sind sicher schon vorbereitet.

[13:20] Der Bondaffe: Mittlerweile ist der Bogen an den Finanzmärkten wieder kräftig angespannt worden.

An den Aktienmärkten lief das in den letzten Wochen unter "Korrektur" oder "Erholungsmaßnahme", aber die Zinsen und Renditen für Staatsanleihen hat man auf globaler Ebener ziemlich nach unten getrieben. Auch bei Währungspaaren (z.B. EUR/USD oder EURGBP, USDTRL u.v.a.) oder bei Rohöl geht es "äußerst smart und ruhig" in den Entwicklungen zu. Trotzdem wird der Bogen angespannt und Gold und Silber dürfen im Preis nicht steigen. Das ist recht offensichlich.

Man muß in diesen Situationen abwarten, bis sich die aufgestauten Kräfte entladen. Mein Flurfunk allerdings meldet hektische Betriebsamkeit bei Finanzthemen, die man von der Öffentlichkeit bewußt fern hält. Aber auch hier ist der Bogen im Vergleich mit der Vergangenheit und rückschauend betrachtet äußerst angespannt. Sozusagen eine neue Qualität des Flurfunkts.

Wenn man sich dann umschaut, sieht man schon, daß in den vergangenen Monaten neue Problem-Baustellen hinzugekommen sind, die wohl immer Baustellen bleiben werden. Die bekannteste Baustelle ist derweilen im Finanzsektor der "BREXIT", auch das Deutsche Bank/Commerzbank Fusionsdebakel sei genannt und die Realwirtschaft dürfte schon in den Crashmodus geschalten haben. Das ist alles nichts Neues, aber die Masse macht's und da läuft zusätzlich sehr vieles im Verborgenen.

Die Politik ist kaputt, die Gesellschaft auch und vieles ist vorbereitet. Und ein Teil der Gesellschaft will diesen Mist bewußt nicht mehr mitmachen. So kann man nur abwarten und vorbereitet sein.

Der Bondaffe weiss sicher mehr, als er hier schreiben kann. Man erwartet den jederzeitigen Crash.WE.

[14:00] Leserkommentar-DE: Die können machen was die wollen, einmal Mitwisser immer Mitwisser.

Man weiss ja wo die Reise hingeht und wenn man da etwas denken kann, kann man den Rest denken. Dass jetzt auch M nichts mehr bekommt, das sagt eigentlich alles.

Dann das Wetter, das mit dem Getreide was eigentlich geheim ablaufen sollte, aber Buschfunk funktioniert. Meine Warnung die nicht zurück gezogen wurde.

Und wie gesagt, die Wirtschaft ist jetzt komplett am Ende, und das geht nicht mehr bis Ende des Jahres, wenn es wieder kälter wird. Und sehr sehr viele andere Sachen. Ich kann mir echt nicht vorstellen dass jetzt Russisches Roulette gespielt wird.

Kurz gesagt, habe ich immer gehört, Crash, Angriff, Licht aus und dann kommen die Retter. Plausibel muss es sein und das dürfte kein Problem sein.

Das ist von unserem Messenger, dem gesagt wurde, er sollte sein Grundstück besser nicht mehr verlassen. M ist unser Messenger mit Kontakten zum Headquarter der Systemwechsler. Von dort kommt seit einer Woche nichts mehr. Es wurden in den letzten Wochen in Deutschland geheim Getreidelager geleert. Ab Ende kommender Woche soll es einen massiven Wintereinbruch geben, der sicher für militärische Zwecke gemacht wird.

Es arbeiten einfach sehr viele Leute am Systemwechsel mit, da sickert etwas raus. Auch wenn von oben ein Maulkorb verordnet wird. Ja, es geht derzeit sehr hektisch zu.WE.

[15:45] Der Bondaffe zu "Der Bondaffe weiss sicher mehr, als er hier schreiben kann":

Man darf seine Gedanken ruhig einmal in Richtung "Stiftungen" oder "Family Offices" abschweifen lassen. Die sind näher dran an bestimmten Informationen. Bei Stiftungen geht es sehr diskret und verschwiegen zu, aber diese Leute haben massive Probleme. Sie haben teilweise riesige Vermögenswerte, die sie gern absichern möchten. Nur mit was? Bespielsweise bilden die Investitonen in Betongold wohlbedacht Vermögen, daß sich aber schwer liqidieren und realisieren läßt. Was kann man mit Vermögen machen, daß plötzlich zum Liquiditätsproblem wird? Da kann man wahnsinnig werden vor Angst.

Der Schweiz im "Herzen Europas" kommt hierbei schon immer eine maßgebliche und tragende Rolle zu. Auf gewissenen Vertrautheitsebenen wissen es viele, im Mainstream kommt es nicht, aber französische Banken sollen demnach nur noch von der Schweiz am Leben gehalten werden. Schon seit Jahren Der Schweiz kommt schon seit jeher eine Sonderrolle zu und dieses kleine Land formt mehr in Europa als man sich vorstellen mag. Sie wird erst dann nicht mehr gebracht, wenn das EU-Monster vollständig aufgestellt wäre. Man sieht es ganz deutlich an den Entwicklungen innerhalb dieses Landes, daß daran gearbeitet wird.

Das Geldsystem ist kaputt, weil man innerhalb kurzer Zeit (besonders ab 9/11/2001) zuviel Geld erschaffen hat und dieses Geld im System teilweise als Vermögen absorbiert wurde. Jetzt schafft es plötzlich Probleme, wenn z.B. linke Grüne solche Gelder, die in Wohnungen investiert sind, sich selber aneignen wollen. Aber letztendlich wurden soviele Baustellen geschaffen, die das System stürzen werden. Schon allein der immense Neid und die umfassende Gier der Politiker machen das möglich. Hier ist nichts mehr zu retten aber für mich scheint es, als müßten diejenigen Reichen, die bisher meinten nichts könne ihnen geschehen, plötzlich die Erfahrung machen, daß man ihnen ans Leder will.

Gerade in der Finanzbranche dürften sehr viele Leute wissen, was jetzt kommt.WE.


Neu: 2019-04-06:

[13:00] Goldreporter: Max Otte: Wir brauchen einen Crash

Otte hat zwar weiterhin Vertrauen in den Aktienmarkt, empfiehlt aber stets Edelmetalle zur Absicherung.


Neu: 2019-04-03:

[12:45] Leserkommentar-DE zum Wissenden im WE-Artikel Wir sind nahe dran

Ich glaube auch nicht, dass man den Goldpreis vorher so einfach hoch lässt, denn um die 1350, soll alles alleine auseinander fliegen. Warum wohl wird er immer brav unter 1350 gehalten ???

Auch wenn man bemerkt, dass die Geschäfte leer werden und die Tankstellen Treibstoffprobleme haben, dann ist sowieso alles zu spät. Da möchte ich nicht mehr im Laden sein, allen anderen wünsche ich wie schon mal geschrieben sehr viel spass, bei Kampf um die letzten Lebensmittel. Ich muss auch sagen sagen, ich bin kein Freund davon dann alles in letzter Sekunde (die 24 Stunden) zu erledigen.

Auch die meisten Musels werden erkennen, was dann losgeht, wenn die zu diesem Zeitpunkt nicht mal mehr wissen. Das ist mir dann zu heiss und so wurde es mir auch gesagt. Auch bei dem Angriff in Neuseeland hätte es losgehen können und waren da alle Vorbereitet ? Keiner wusste was passiert. Ja, Sie, Ich und eine paar HG Leser werden sehen was losgeht, aber die Masse an HG Lesern leider nicht, da bin ich mir fast sicher.

Das ist von einem unserer Messenger, von dem auch etwas im Artikel ist. Wenn der Goldpreis über $1350 geht, wird das System nicht am selben Tag kollabieren. Leere Tankstellen und Supermärkte dürfte es erst nach dem Crash geben. Diesen werden wir sicher erkennen.

PS: als am 15.3. nach NZ DEFCON 2 ausgerufen wurde, bin ich aus Wien verschwunden. Ich musste ohnehin wieder in der Fluchtburg nachschauen.WE.

[15:20] Der Wissende schreibt über "kurzfristige Programmänderungen in Radio und TV". Das ist sicher dann der Fall, wenn  ein Grossevent oder der Crash kommen.WE.

[19:10] Leserkommentar-DE: Klimaschwindel + Schmutzige Bombe:

Was wäre, wenn die Schüler freitags streiken, und genau DANN der Musel-Angriff kommt! Hieß es nicht einmal, dass es auch die Kinder treffen könnte?

Zur Bombe - meiner Meinung nach, geht es nicht um die Sprengkraft. Zündet man eine, und verkündet anschließend, dass man hunderte davon in westeuropäischen Großstädten platziert hat, ist die Kacke ebenfalls am Dampfen! - Angstmache....

Ein spontaner Moslem-Angriff könnte eigentlich nur kommen, wenn die Al-Aksa-Moschee einstürzt. Und auch dann wäre es chaotisch. In den Infos unserer Messenger der letzten Zeit ist nichts, was darauf hindeutet. Mit der schmutzigen Bombe könnte man auf diese Art riesige Angst erzeugen. Der Wissende hat einmal berichtet, dass in Grossstädten echte, aber kleine Atombomben versteckt sein sollen. Die Explosion von soetwas wäre noch wirkungsvoller.WE.


Neu: 2019-04-02:

[8:45] Leserkommentar-DE zu den gestrigen Leserzuschriften:

Eines ist auch sicher, jedenfalls habe ich es immer so gehört, wenn es richtig losgeht, dann soll es so schnell gehen, so schnell können wir dann gar nicht schauen. Es soll sich dann alles überschlagen. Und wenn ich das auf Systemkrise lese, das einige Vorwarnungen nicht mehr ernst nehmen, wenn es soweit ist, da bleibt keine Zeit mehr irgendetwas noch schnell zu besorgen. Dann gilt nur schnell wie möglich ab zu hauen, wenn es dann noch möglich ist.
Wenn es in der Nacht kommt, kann es früh zu spät sein, dann hat er es verschlafen. Aber das muss jeder selbst entscheiden.

Das ist von einem unserer Messenger. Ja, es kann alles in einem Tag ablaufen, sogar innerhalb weniger Stunden. Aber ich denke, man kann noch Einkaufen und Auftanken, sobald man es erkennt. Ganz einfach, weil die Masse ihre Zeit braucht, um es zu erkennen.WE.

PS: Cheffe hat am Freitag noch Vorräte gekauft.

[14:45] Leserkommentar-DE: Ein Crash kann niemals so schnell ablaufen,

dass ein wacher Geist diesen nicht so frühzeitig erkennt um noch zu tanken oder einzukaufen. Selbst wenn dieser in der Nacht in Asien oder Amiland beginnt, werden in der BRD Morgens die Läden und Tankstellen noch offen sein.

Die einzigen Ursachen für einen schlagartigen Abbruch des Systems binnen Minuten wären:
1. Ein Black Out, da geht dann von jetzt auf gleich weder Geld abheben, noch einkaufen noch tanken.

2. Ein flächendeckender Kriegsausbruch über Nacht, dann kann morgens niemand mehr aus dem Haus, egal ob Läden oder Tankstellen theoretisch noch offen wären.

Nun kann sich jeder selbst seine Gedanken machen was wohl kommen wird, in dem er die Aussagen des Messengers mit meiner abgleicht.

Der Angriff der Moslems auf uns dürfte nicht der Auslöser werden, sondern der Crash kommt sehr wahrscheinlich zuerst. In den ganzen Insider-Infos, die ich in letzter Zeit erhalten habe, war nur vom Crash die Rede. Der Crash an den Börsen kann innerhalb weniger Stunden ablaufen. Aber auch dann werden die Banken nicht gleich schliessen. Die Masse wird ohnehin einige Zeit brauchen, um zu realisieren, was passiert ist.WE.

[17:00] Leserkommentar-DE zu "Ein Crash kann niemals so schnell ablaufen"

Ja, das stimmt, und wenn es so kommt wie ich es immer gehört habe, dann trifft Nr.1 zu. Es soll praktisch das Licht ausgehen und ca. 3 Stunden später sollten unsere Retter so langsam eintreffen. Ich denke zwar, das dass alles nicht so schnell geht, aber mit einem Black Out sollte man immer rechnen.

Sollte es noch so sein, dann ist tanken usw wohl nicht mehr möglich, sondern nur noch abzuhauen, und das schnell bevor es die Masse realisiert. Also sollte man doch lieber auf Vorzeichen achten, wenn auch bis jetzt immer Fehlalarm. Lieber man hat, als man hätte.

Ich weiss es nicht, aber so etwas habe ich mal gehört:
Der Crash der Banken dürfte eventuell über einen Stromausfall ablaufen. Börsencrash ca. 3 Stunden, dann Licht aus und Banken zu. Es kann, aber muss nicht so kommen.
Und man muss auch sehen, es gibt nur das was in den Geschäften ist, es kommt nichts mehr nach und das reicht definitiv nicht lange und wache wird da schon reichlich geben. Dann viel Spass beim Einkaufen und Tanken.

Das stammt wohl von den militärischen Quellen des Messengers, von dem auch die Zuschrift 8:45 stammt.  Diese Information ist schon einige Jahre alt. Inzwischen wurde der Ablauf des Systemwechsels mehrfach geändert. Es sollte ein Moslem-Angriff aus dem Nichts kommen. Erst, wenn dieser voll läuft, wird der Strom abgeschaltet und die Retter kommen.WE.


Neu: 2019-04-01:

[16:45] Silberfan zu Greyerz – Massive $14,000 Gold Revaluation May Be Only Way Out For U.S.

Laut Ankündigung sollte am Sonntag/Montag ein sichtbarer Event kommen, bis jetzt ist noch nichts passiert und wie es aussieht wird es auch nicht. Inwieweit zeitliche Vorhersagen noch ernst zu nehmen sind, weiß ich nicht, aber mich stören sie nur noch, weil sie eher ein Indikator dafür sind das nichts passiert. Man sollte einfach damit aufhören die Leser mit diesen wiederholten Vorhersagen zu konfrontieren und nur über das laufende Theater berichten. Nach meiner Meinung müssen wir noch bis Ende des Jahres/Anfang 2020 auf entscheidende Veränderungen warten, ein Hauen und Stechen der Eliten ist im Gange und zieht sich noch hin. Die Hoffnung auf einen Event bleibt freilich bestehen, aber niemand scheint ihn vorhersagen zu können...?

Bisher haben wir noch nichts gesehen, aber einer unserer Messenger hat uns davon informiert, dass die "Dominos" zu fallen begonnen haben. Der Rest der Dominos soll sehr bald umfallen. Und es soll nicht mehr rückgängig gemacht werden können. Auch der andere Messenger  meint, dass der Crash noch diese Woche kommt.WE.

[17:15] Leserkommentar-DE:
Also mir ist es recht, wenn WE akute Warnungen formuliert, und ich bin sehr dankbar dafür: Dann lassen sich letzte Einkäufe doch noch aktualisierren (Frischwaren, auftanken), auch wenn im Prinzip alles vorbereitet ist. Es ist eine Frage des Gemüts, wie man damit umgeht - aber ich kann auch diejenigen verstehen, die davon eher erschöpft sind mit der Zeit. Nochmals danke für Ihren Einsatz, Herr Eichelburg !

Vielleicht noch ein Hinweis: einer unserer Messenger hat Zugang zum Control Center des Systemwechsels. Vor einer Woche hat er von dort noch Infos bekommen, in den letzten Tagen absolut nichts mehr. Auch das deutet darauf hin, dass es bald kommt.WE.


Neu: 2019-03-28:

[17:50] MB: Die Kernschmelze der Weltwirtschaft - Bis zum Mai brennt das Haus

[12:15] Egon von Greyerz: Nur Gold hält der finalen Katastrophe stand

[12:40] Die "finale Katastrophe" dürfte kommende Woche kommen. Es gibt immer mehr Hinweise darauf. Das kam von meiner wichtigsten Quelle:

Das mit dem Rückzug der juristischen Affen wird wohl seine Richtigkeit haben. Die werden in Kürze gaaaanz andere Probleme haben. Schauen Sie, dass Sie diese Woche noch zu Ihren Geräten kommen.

Es geht hier um die Hausdurchsuchung bei mir. Die Auftraggeber und Ausführer dürften jetzt wohl etwas Angst bekommen haben. Sie sollten in meinen Artikeln nachlesen, was der Wissende dazu geschrieben hat. Was diese Zusendung zeitlich bedeutet, kann sich jeder vorstellen.WE.


Neu: 2019-03-22:

[15:30] Deviant Investor: Self-Destruction: Cheerleading the Process

[13:40] Focus: Gastbeitrag von Marc Friedrich und Matthias Weik Die Rezession kommt - und Sparer werden dafür leiden müssen

Die Fed tritt auf die Bremse, doch der Crash kommt: Die Finanzexperten Matthias Weik und Marc Friedrich sind überzeugt, dass eine neue Rezession beginnt - auch in Deutschland. Hier erklären sie, warum die Zinsen wieder sinken und neues Geld gedruckt wird. Und wie Sie selbst vorsorgen können.

Ich sage nur: anytime now.WE.


Neu: 2019-03-18:

[14:45] KWN: Greyerz – Have The Ides Of March Been Delayed?

Laut meiner Quelle (DEFCON 2) sind wir im Endspurt und biegen bald in die Zielgerade ein. Ich schätze, innerhalb von 2 Wochen kommt der richtige Systemwechsel.WE.


Neu: 2019-03-15:

[8:15] Gold Switzerland: 3 DUTZEND GRÜNDE GOLD ZU HALTEN

[17:00] Leserkommentar-DE: Betreffs Gold halten:

Das möge man einem Deutschen Ehrlichen Gewerbetreibendem im Kleingewerbe bis Mittelstand mal erklären , SO VIELE packen mittlerweile ihre NOTGROSCHEN noch mit in den Betrieb mit rein , damit die Firma überleben kann .
Denn die Gesamtabgaben in Deutschland sind für einen Gewerbetreibenden ( Klein und Mittelstand ) mittlerweile SO HOCH , das kaum noch was überbleibt.

Das ist ein Fehler, den viele Unternehmer machen: sie stecken ihr letztes Geld noch in die Firma, anstatt zuzusperren.WE.


Neu: 2019-03-12:

[10:00] BTO: Das monetäre Endspiel wird vorbereitet


Neu: 2019-03-11:

[9:40] KWN: Greyerz – We Are Now In The Final Seconds Of The Global Mega-Bubble


Neu: 2019-03-06:

[11:00] Aviator: Crash-Tag 15.3.?

Nun, es wird wieder einmal spannend: oder wird es erstmals richtig spannend?
Wir hatten schon inflationär Termine, an denen das System abgebrochen wird: immer wieder an 9/11, zu Silvester, an den jüdischen Feiertagen, zu jedem Blutmond, und beim Ramadan.

Jetzt war es eigentlich eine weile ganz ruhig, auch tut sich bei Islam-Großterror wenig (Bataclan, Weihnachtsmarkt, und solche Dinge). Ja kleine Messereien gibt es viele, aber nicht die großen Mediensachen.

Und jetzt zählt uns QQQQQ den Countdown, und anscheinend gehen bei WE reihenweise Informationen zu diesem Tag ein! Q ist eine große Sache geworden, und ein Verstreichen des Tages Null ohne Vorkommnisse, würde die ganze Sache völlig unglaubwürdig machen.
Ich bin gespannt, ob und was am/vor/(nach) dem 15.3. passiert!

Gestern hat wieder eine wichtige Quelle auf den 15.3. gedeutet. Und vor 2 Tagen eine andere Quelle auch, aber indirekt: dass man nur noch bis Ende kommender Woche einkaufen könne. Man kann es uns auch sagen, denn es glaubt ohnehin fast niemand mehr.WE.

[12:45] Der Bondaffe:
Das spricht für die Perfektion des Drehbuchs. Wenn keiner mehr an den Wechsel glaubt, dann kommt er. Das ist bei Aktiencrashs übrigens genauso.

Tatsache ist aber, dass der Systemwechsel oft verschoben wurde, aus verschiedensten Gründen.WE.

[14:30] Leserkommentar-DE: Man sollte auch bedenken, dass im Sabbatjahr 2008 die Lehman Bank am 15. September pleite ging.

7 Jahre später im Sabbatjahr 2015 passierte im September nicht besonderes an den Finanzmärkten, jedoch erlebte die Flüchtlingskrise ihren Höhepunkt.
Der 15.03.2019 ist genau 10,5 (=7+3,5) Jahre nach Lehman! Das erinnert ein wenig an das Thema Trübsal / Drangsal. Die ersten 3,5 Jahre, also bis zum 15.03.2019 sind noch einigermaßen erträglich (z.B. gute konjukturelle Lage, keine großen Kriege), die folgenden 3,5 Jahre bis 2022 werden dann aber eher chaotisch.

Es könnte also wirklich nächste Woche Freitag mit einem Crash an der Börse und allen schweren Folgen losgehen.

Ich würde das nicht mit Lehman verbinden, denn die Systemwechsler dürften kaum mehr zeitlichen Speilraum haben - wegen der vielen Verschiebungen.WE.

[15:00] Leserkommentar-DE:
Ich denke auch, es gibt kaum mehr zeitlichen Spielraum, wegen der vielen Verschiebungen. Wen man den Goldpreis sieht, dann spürt man die Panik. Auch wenn ich lese, das Wirtschaftswachstum bricht ein, bei uns kann nichts mehr einbrechen, da gibt es nichts mehr. Und das wird nicht nur bei uns so sein, es ist ENDE IM GELÄNDE.

Dieser Zusender hat schon mehrfach beschrieben, wie bei ihm im Osten die Realwirtschaft richtig zusammenbricht.WE.


Neu: 2019-02-28:

[8:10] Egon von Greyerz: 6.250 JAHRE ALTER BULLE NOCH IMMER STARK


Neu: 2019-02-24:

[13:30] Focus: Düstere Prognose Finanzprofi Florian Homm warnt: "Sicher, dass es in den kommenden Wochen knallen wird"

Jetzt dürfen es also auch schon die Leser des Mainstreams lesen. Wir kennen das ungefähre Datum des Crashs.WE.

[15:00] Leserkommentar-DE:
Immerhin ein Anstupsen in den MSM. Aber an einen wirklichen Crash glaubt er auch nicht - sagt er jedenfalls nicht. Die große Frage ist doch, was ist, wenn die Banken innerhalb von Stunden oder Tagen dicht machen, was bleibt von einem Investment übrig, wenn die emittierende Bank von Short-Zertifikaten pleite ist? Wo sollen die Gewinne von Unternehmen, die bisherige Krisen gut überstanden haben, wenn Konsum und Investitionen auf niedrigste Niveaus einbrechen und die Zinsen dann bei zehn oder mehr Prozent liegen? Zwar erwähnt er Gold als physisches Investment, aber nicht in eigener Obhut. Möchte nicht wissen, was da alles im Kleingedruckten steht, was dann einer physische Übergabe an den kleinen Privatinvestor entgegen steht.

Nach dem Crash wird man uns sagen: wir haben es euch über die Medien gesagt, dass ein Crash kommt.WE.


Neu: 2019-02-20:

[13:40] PAZ: Nackt in die Krise: Nach langem Boom geht es abwärts, doch die Gegenmittel sind längst verpulvert


Neu: 2019-02-18:

[12:30] Focus: Auszug "Der Crash ist da": Finanzprofi Florian Homm: Erst crasht die Börse, dann stürzt Deutschland in die Rezession

[13:10] Der Bondaffe:

Ja, der Crash ist schon da. Und zwar seit Oktober 2018. Man muß den Begriff "Crash" als langfristige Abwärtsbewegung definieren. Und diese ist seit besagtem Datum in Gang. Natürlich könnte sich das ändern, aber das würde dauern. Wir kalkulieren schließlich auf langfristiger Monatsbasis. Noch passt das Szenario. In dieser Abwärtsbewegung wird es starke Kursausschläge nach unten geben. Das ist dann das, was dem mainstreamlesenden, dann überraschten Infoschlucker als "Crash" verkauft wird.

[13:40] Vielleicht sehen wir Vorstufen eines Crashs. Der wirkliche Crash dürfte wohl bald kommen, man beachte das mit der Endzeitstimmung vom Bondaffen. Die Flutungsgelder, mit denen der wirkliche Crash gemacht ist, sollen auch schon grossteils verteilt sein.WE.

[16:00] Leserkommentar-DE:
Jetzt sollten wir den Goldpreis nicht vergessen, der bewegt sich auf 1330 Dollar zu.

Das ist noch nicht besonders kritisch. Man sagt mir, dass wir uns im "aktiven Teil des Systemwechsels befinden". Der Höhepunkt (Crash) soll irgendwann zwischen April und Oktober kommen. Die Quelle kennt den Zeitpunkt nicht.WE.

[17:00] Leserkommentar-DE:
Es sieht ja jetzt tatsächlich so aus, als würde der Sytemwechsel in der nächsten Zeit passieren, auch gerade auf den Notstand in den USA bezogen, den Donald Trump am Freitag ausgerufen hat. Es spitzt sich jetzt alles zu, auf allen Fronten, ich habe echt grad große Hoffnung, dass sich jetzt bald was tut, was auch die Schlafschafe erreicht. Das auch bezogen auf die Meldung von Q, die nächsten 10 Tage aufzupassen. Bleiben Sie, lieber Herr Eichelburg noch die nächste Zeit für die Leser noch dabei, trotz aller Willkürlichkeiten der Staatsgewalt, ich werde demnächst auch noch eine Spende anweisen, dies ist für mich das wichtigste Medium zum Systemwechsel!

Was ich von meinen Quellen bekommen habe und publizieren darf, habe ich in meinem vorigen Kommentar auf dieser Seite gebracht.WE.


Neu: 2019-02-09:

[10:30] Goldseiten: Staatsschulden - eine Handgranate, bei der der Sicherungsstift schon längst gezogen ist

[12:50] Krimpartisan:

Ein sehr interessanter Beitrag des werten Dr. Siebholz mit einigen leicht und allgemein verständlichen Erklärungen. Hier sollte wirklich jeder die Unabdingbarkeit des baldigen Zusammenbruchs der Zivilisationen verstehen.


Neu: 2019-02-06:

[14:15] Connectiv: Erich Hambach: Der Crash 2019 – Ablauf, Folgen & Chancen

[13:20] Investing: Die italienische Schuldenbombe

[9:20] Interview: Friedrich & Weik: Das erwartet uns in 2019

[14:15] Leserkommentar-DE:
Habe eben das von Ihnen verlinkte Interview Mit Friedrich und Weik gelesen. Auch die empfehlen jetzt drastisch mehr Gold und Silber.
Was sie aber gar nicht so richtig berücksichtigen, die beiden, ist, dass die EU / die Regierungen in der Endphase schlicht und ergreifend zu Enteignungsmaßnahmen greifen werden, um sich noch ein bißchen weiter zu wursteln. Das wird irgendeinen hübschen Namen bekommen, aber es wird Enteignung sein. Und, wie Sie immer schon gesagt haben: Die Immobilie kann keiner verstecken. (Gold und Silber schon).

Ich erwarte keine Enteignungen bei Gold und Silber. Der Crash dürfte anders ablaufen, als sich das die meisten Autoren vorstellen.WE.


Neu: 2019-02-05:

[17:00] Video: Economic Collapse Confirmed! Most Credible Video Ever!

[14:15] ET: Ernst Wolff: FED-Kapitulation beweist: Das System lässt sich nicht mehr „normalisieren“

Man kann nur das Systemende noch etwas rauszögern.WE.


Neu: 2019-02-02:

[10:15] Übersetzung des Artikels vom 31.1.: De Gaulle überzeugt, kein US-Gold übrig

[12:55] Leserkommentar-DE:

Die Überschrift könnte man abtun unter "Im Westen nichts neues". Im Artikel (sehr lesenswert) werden aber wichtige Dinge noch einmal thematisiert, als da wären:

"Die Welt ist nicht vorbereitet auf das, was kommt. Schlimmer noch, 99,99% der Weltbevölkerung sind vollkommen unvorbereitet auf das, was kommen wird. Doch selbst die winzige Minderheit jener, die ein katastrophales Ereignis vorhersagen, wird nicht dem Leid entkommen, das folgen würde."
Ich füchte da hat er leider Recht, auch vorbereitete werden nicht schmerzfrei davon kommen, aber Möglicherweise werden sie überleben.

"Niemand weiß, wo und wie es anfangen wird."
"Reserven gibt es nicht. Eine manipulierte Weltwirtschaft, die auf Schulden basiert, hat kein Fundament und keine Reserven. Für eine begrenzte Zeit lässt sich die Blase noch weiter aufblähen, indem einfach mehr Schulden ausgegeben werden - und genau das ist seit der Finanzkrise von 2006-09 auch passiert."
Richtig, wir sind nun wohl am Ende der auf Pump gekauften Zeit angekommen und die Verantwortlichen suchen nach einem Ausweg die Sache so abzubrechen, dass die dumme Bevölkerung nicht erkennt wer dafür verantwortlich ist, sondern wie früher schon auf einen Sündenbock hereinfällt. Nur scheint dies bisher nicht zu funktionieren. Die Sündenböcke wollen alle nicht so richtig mitspielen.

[13:30] Wie es aussieht, gibt es Probleme mit dem geplanten Systemwechsel. Aber den Finanzcrash wird man nicht ewig aufhalten können.WE.


Neu: 2019-01-31:

[13:00] GoldSwitzerland: DE GAULLE CONVINCED NO US GOLD LEFT

Eigentlich geht es bei diesem Artikel um den kommenden Crash.WE.


Neu: 2019-01-28:

[15:00] Investing: Systemkrise oder Schuldenkrise? Oder etwas von beidem?

[13:00] FMW: Toxischer Mix aus Problemen? Italien heißester Krisen-Kandidat


Neu: 2019-01-23:

[15:35] Deviant Investor: Peering Over the Abyss

Lange kann man den Crash ohnehin nicht mehr aufschieben.WE.
 

[11:00] FMW: Kreditversicherer Euler Hermes: „Die fetten Jahre sind vorbei“ – Insolvenzen werden 2019 weltweit, aber vor allem in China stark steigen


Neu: 2019-01-22:

[12:45] BTO: So ist es: „Die Krise des Jahres 2008 holt uns wieder ein“


Neu: 2019-01-21:

[12:30] Friedrich/Weik-Jahresausblick: Tschüss Volksparteien und Wohlstand


Neu: 2019-01-18:

[8:30] Investing: Der Schuldentod wird kommen – so oder so

Seid sicher: wenn es passiert, wird sich fast niemand rettten können.WE.


Neu: 2019-01-15:

[17:10] Leserzuschrift-AT zu Europa schrammte ganz knapp am Blackout vorbei

Momentan kann man es richtig knistern hören. Brexitabstimmung, Massen an Schnee mit 40.000 Eingeschneiten, Hausdurchsuchung bei Eichelburg. Und jetzt der
auf mm.news bezüglich Stromnetz bzw. dieser Link auf Krone.at

Interessant ist, dass die Hausdurchsuchung am selben Tag war. Der Artikel auf Krone wurde gleich heute schon wieder entfernt bzw. versteckt. Ein Schelm wer böses denkt...

Ja, man sieht überall die massiven Zuspitzungen. Vermutlich war diese Störung auch kein Zufall.WE.


Neu: 2019-01-08:

[12:25] FMW: Globaler Schuldenberg auf Allzeithoch


Neu: 2019-01-07:

[10:10] KWN: Greyerz – Gold, The Coming Greatest Depression & Panic, And The Most Important Gift

[10:25] Laut meinen Quellen läuft der Systemwechsel bereits, auch wenn wir noch nicht viel davon sehen. Wann er allgemein sichtbar wird, sagt man mir nicht.WE.

[13:50] Krimpartisan:

Aus dem Artikel:
"The most important asset human beings have been gifted with is their brain and their genes, including their health. Anything material we can lose, however well we protect it. But survival depends mostly on how you use your brain, as long as you are healthy of course."

"Die wichtigsten Gaben die die Menschen erhalten haben, sind ihr Gehirn/ Verstand und ihre Gene, einschließlich der Gesundheit. Jedwedes materielle Gut können wir verlieren, egal wie gut wir es beschützen. Aber das Überleben beruht hauptsächlich darauf, wie du deinen Verstand nutzt, selbstverständlich so lange du gesund bist."

Das Gleiche hat mir meine Mutter in meiner Kindheit gesagt. Und es ist eine der ganz wenigen Weisheiten, die in der gesamten Menschheitsgeschichte Gültigkeit haben. Das wünsche ich allen Lesern.


Neu: 2019-01-02:

[14:00] Leserzuschrift-DE: Crash Datum:

Da ich die Crypto Märkte mit beobachte, bekam ich für morgen, 3. Januar folgende Warnung:
Man soll seine Cryptos komplett "runterladen" und in einem "Offline Wallet" speichern, da am 3. Januar die Märkte durcheinander gewirbelt werden.
Ich sehe dies als eine Bestätigung, daß morgen etwas im Busch ist.

Das ist die 3. zeitliche Konzidenz. Falls das mit der Verhaftung der "Crasher" in den USA stimmt, dann werden bereits die Sündenböcke für den Crash vorbereitet.WE.

 

© 2006 - 2019 by Hartgeld GmbH