Sozialsysteme - 2019

Diese Seite befasst sich mit dem Verfall der staatlichen Sozialsysteme in der Krise.

Seite ab: 2019-01-01

Neu: 2019-12-30:

[8:35] ET: Ex-BA-Vorstand: Ohne Sanktionen können Hartz IV-Empfänger machen, was sie wollen

Man kann faktisch von einem bedingungslosen Grundeinkommen sprechen.


Neu: 2019-12-27:

[17:20] Tichy: Defizit der Krankenkassen: Nach dem CO2-Hammer kommt der GKV-Hammer


Neu: 2019-12-17:

[17:45] ET: Abrechnungsbetrug: Großrazzia bei Ärzten und Apothekern

[16:30] Leserzuschrift-DE: Wider dem Renten-Bashing:

Nach monatelangen Warten und Nachfragen habe ich nun Zahlen zu den "versicherungsfremden Leistungen und Bundeszuschuss" erhalten.

Zusammengefasst:
Die Rentenversicherung gibt 2017 rund 255 Milliarden Euro insgesamt aus. Nicht durch Beiträge deckte Leistungen sind runde 134 Mrd.€ (so auch die Auslegung von Dr. Samuel Beuttler-Bohn VDK). Bundeszuschuss etwa 100Mrd €

Netto bezahlen die Rentner aus ihrer Versicherung noch runde 34 Mrd € für versicherungsfremde Leistungen dazu. (auch dieser Betrag wäre ehrlicher Weise aus/mit der Steuer zu finanzieren, oder anderen Kassen), also 134 Mrd € müsste der Staatszuschuss sein, damit die Rentner von unseren Beitrags-Klau verschont bliebe. Vor wenigen Wochen las ich in der Tageszeitung, dass die Rentner ein Steueraufkommen von runden 40 Mrd € erbringen. (dies hat nichts mit der Rv zu tun)

Weitergerechnet: 134Mrd : 20 Mill (Rentner) entspricht dies runde 6700€ Rentenverzicht im Jahr, durch die Ausbeutung des führsorglichen Staates; der sozialen Parteien und von der Mama Merkel. Genau dafür haben wir sie ständig gewählt! Oder?

Wo sind die Sozialverbände, Kirchen und Gewerkschaften zu diesen Thema? Sie sind wohl eher Handlanger der staatlichen Ausbeutung.
Das asoziale Pack sitzt ganz Oben; - und die Wähler wählen ihre Schlächter selber. Wann kappiert der Bürger endlich was hier eigentlich läuft????????

Bitte behaltet die 134Mrd € im Kopf, den bei jeder Diskussion ist nur von 100 Mrd die Sprache; - und dieser Betrag wird als Zugabe zu unserer Rente ausgelegt.

Dieses System ist zum Stimmenkauf verkommen.WE.


Neu: 2019-12-16:

[8:15] Kurier: Österreich im Ruhestand: Bald 2,5 Millionen Pensionisten

Vermutlich haben sie ihre letzte Pensionszahlung bekommen. Als Wähler braucht man sie dann auch nicht mehr.WE.

[12:10] Leserkommentar-AT:

Satire: Die "Grauen Panther" könnten dann aber zurück schlagen... - es könnte Bandenbildung geben. Rentner-Gangs, die Asylanten überfallen und ihnen die Smartphones und das Unterstützungsgeld rauben; Killer-Omas, die Dealern das Rauschgift abnehmen, um es selber in ihrem Senioren-Suchtgift-Kartell zu verkaufen; Strizzi-Opas, die Ausländermädchen auf den Strich schicken... - Es muss nicht einmal der "furor teutonicus" aktuell werden, die hauseigene, in jedem Einheimischen lauernde kriminelle Ader genügt dafür schon. Schließlich geht es um das eigene Überleben. Wir werden Schlagzeilen lesen wie: "Hiflloser Asylant von Rollator überfahren" oder: "Pensionist prügelt gut integrierten Ausländer mit den Krücken krankenhausreif". Wartet nur ab!


Neu: 2019-12-09:

[14:10] Bild: Experte warnt vor Mehrkosten Grundrente auch für Ausländer

[18:45] Leserkommentar-DE:
Grundrente für Ausländer ! Genau, darum gehts, damit DIE versorgt sind. Und dann heißt es frech: die sind nicht auf Grundsicherung oder sonstwas angewiesen. Die kriegen Rente, weil sie gearbeitet haben !!
Es sei denn, es passiert doch noch was, bevor es endgültig mit D-A-CH usw. vorbei ist und hier nur noch "Männer" das Sagen haben. Viel Zeit ist nicht mehr.

Unter den 4 kaiserlichen Ministern, die ich kenne, ist keine Frau.WE.


Neu: 2019-12-07:

[15:00] ET: 20 Prozent mehr Rentner auf Tafeln angewiesen als noch 2018


Neu: 2019-12-04:

[9:25] ET: Umfrage: Mehr als die Hälfte der Deutschen glaubt, dass das Rentensystem zusammenbrechen wird


Neu: 2019-11-29:

[9:45] Leserzuschrift-DE zu Clan-Braut vor Gericht: Diese Hartz-IV-Empfängerin führte ein Luxus-Leben

Und es geht um teure Reisen der Angeklagten: nach New York, Cannes, Las Vegas, Dubai ...

Mit dem Hartz-IV hat der Schröder das ideale Vehikel geschaffen, mit dem Migranten gut und gerne vom Staat leben.

Zusammenhänge zwischen Sozialleistungen und Einwanderung sind selbstverständlich zufälliger Natur...

[13:05] Leserkommentar-DE:

Allein von Hartz IV leben zu müssen ist nicht nett, aber ich weiß von vielen Deutschen, die das deutlich aufstocken und dann wird es nett. Familie zahlt sehr gut dazu und übernimmt zusätzlich Kosten fürs Auto, für Reisen, Gelegenheitsarbeiten ohne Rechnung werden immer wieder gefunden, privat werden im Bekanntenkreis der Familie immer wieder Arbeiten angeboten oder im Bekanntenkreis des Hundeplatzes, denn selbstverständlich hat man Hund neben mehreren Katzen.

Bestimmten Hartz IV-lern aus der Ferne unterstelle ich einfach auch Betrug, denn bei manchen darf ja schamlos gelogen werden, auch Drogen verkauft, Klamotten abgezockt. Entsprechende Gutverdiener sind offensichtlich auch sehr innovativ, was anstrengungsloses Geld betrifft; ein Arzt eines Krankenhauses erhält fast täglich 100€ dazu von Bestattungsunternehmen deutschlandweit überwiesen (ich hatte seinen Kontoauszug mal in meinem Briefkasten). Was alles in den "Cousin-Betrieben" steuerfrei und sozialabgabenfrei läuft, möchte ich gar nicht wissen.

Gutverdienende Deutsche (Grüne) sind als Selbständige im Gesundheitsbereich tätig, schreiben aber auf Anraten ihrer Finanzberater nur noch Rechnungen für "Gesundheitsberatung", denn wenn sie ihre wirkliche Tätigkeit auf der Rechnung ausweisen würden, müssten sie Sozialabgaben an die Krankenkassen zahlen und das wollen sie nicht. Mal sehen, was mein Steuererheber dazu sagt, wenn ich das als außergewöhnliche Belastung völlig legal und ehrlich absetzen will. Ich denke das hat viel mit Weltanschauung und Erziehung zu tun. Ich als Christ wäre auch sehr einfallsreich für ordentliches "Zubrot", leider aber will ich nicht lügen und betrügen.

[13:40] Das ist bei Sozialhilfen aller Art so: nur offizielles Einkommen zählt.WE.


Neu: 2019-11-24:

[11:10] ET: Private Krankenversicherung: Es kommen Beitragserhöhungen von teilweise über hundert Euro


Neu: 2019-11-20:

[17:45] Tichy: Studie bestätigt: Höhe der Sozialleistungen bestimmt Zuwanderung

Politiker wissen das, würden es aber nie zugeben.

[18:30] Leserkommentar-AT:

Bahnbrechend - Studie bestätigt: Wenn man bei Regenwetter ohne Regenschirm und Regenschutz geht, wird man nass! Studie bestätigt: Sobald man das Licht einschaltet, verschwindet plötzlich die Dunkelheit!


Neu: 2019-11-18:

[14:20] JF: Jeder zweite Hartz-IV-Empfänger hat Einwanderungshintergrund


Neu: 2019-11-16:

[11:00] Der Silberfuchs zu Die globale Rentenkrise ist schlimmer als gedacht

Da haben wir es wieder, das Thema "Rente." Dieses mal für 21 "entwickelte" Länder. Die Experten schreiben von einer großen drohenden Lücke in allen 21 bewerteten Ländern. Sie hätten besser schreiben sollen, dass dies gilt, so lange in den bewerteten Ländern die derzeit existierende gesetzliche Währung verwendet wird, also nicht mehr lange.

[12:00] Ich war heute in einem Supermarkt. Den erkennbaren Pensionisten, die mich blockiert haben, habe ich gesagt, dass sie ihr letzte Pensionszahlung bekommen haben. Niemand wollte es glauben. Bald werden sie grausam aufwachen.WE.


Neu: 2019-11-15:

[8:00] Leserzuschrift-DE: keine Renten mehr:

Immer wieder kommt Ihr Kommentar: "Bald gibt es keine Renten mehr aber das will niemand glauben". Dann bleibt ja nur noch die Schlußfolgerung, dann werden eben 12-14 Mio. Rentner und weitere Millionen von Harz IV Empfängern zum "Verrecken" freigegeben!!! Dann ist die Diegelliste schnell erfüllt!!!
Dann, werter Herr Eichelburg bleibe ich doch lieber in diesem mir verhassten Sytem, bei dem ich meine Rente seit über 15 Jahren pünktlich bekomme und nicht langsam dahinsiechend verrecken muß, wie das bei der kaiserlichen Übernahme prognostiziert ist! Das dazu von der Leserschaft noch niemand moniert hat verstehe ich überhaupt nicht! Also darauf lieber nicht die kaiserliche Hymne!!!

Ist aber so: das heutige Rentensystem ist mit einem neuen Goldstandard unvereinbar. Aber man braucht dann die Rentner auch als Wähler nicht mehr. Weil es keine Wahlen mehr geben wird.WE.

[9:20] Leserkommentar-DE:
Der Zusender des Beitrages scheint noch nicht realisiert zu haben, daß die Zukunft kein Wunschkonzert und Hartgeld nur der Überbringer der Nachricht ist. Er kann monieren, so viel er will. Besser wäre, sich vorzubereiten.

Etwa darauf, dass die Banken mindestens 6 Monate geschlossen sein werden und es in dieser Zeit keine Überweisungen geben wird. Damit aus technischen Gründen auch keine Renten.

PS: wie lange es den Überbringer solcher Nachrichten noch geben wird, müssen die neuen Chefs entscheiden. Sie wurden informiert.WE.

[9:30] Leserkommentar-DE:
Der Leser mit der Meldung zur Rente muss wissen, dass diese bereits von Adenauer zerstört wurde. Sie wurde durch ein Schneeballsystem ersetzt. Geld kann in einem wahrhaftigen System nur einmal ausgegeben werden.
Frei nach Mutti. "Nun ist es halt mal weg!" Interessant sind dazu die Überlegungen von Markus Krall. Er kann sich Rentenzahlungen nur durch einen Fonds vorstellen, der durch Einnahmen aus der Veräußerung von Staatsunternehmen und Liegenschaften gebildet wird. Die Zahlungen will er von der Kinderzahl abhängig machen. Nebenbei ist noch interessant, dass er die Bildung von Bürgermilizen für unabdingbar hält. Da lehnt er sich weit aus dem Fenster. Das wird unseren Politschranzen gar nicht gefallen. Ich bin gespannt wann der mediale Angriff auf ihn gestartet wird.

Der neue Finanzminister kann gerne solche Lösungen erfinden. Es wird keinen medialen Angriff geben, weil die es nicht verstehen.WE.

[9:30] Leserkommentar-DE zur Zuschrift 8:00:

Jetzt kommt mir schon schneller das Frühstück wieder hoch, als ich es gegessen habe. Der Leser hat nicht kapiert, wo seine Generation das Finanzsystem hingebracht hat. Wenn er seit 15 Jahren Rente bezieht, dann steht er jetzt irgenwo um die 80 Lebensjahre wenn er mit 65 in Rente ging, oder jünger, wenn er Nutzniesser der Faulenzer Frühverrentung war -also Nachkriegsgeneration, vielleicht in Kinderjahren noch bissle Hunger mitgemacht, vielleicht auch Eltern / Grosseltern im Krieg verloren, vielleicht auch das Hab und Gut der Eltern verloren - wie in meiner Famile - aber dann voller Nutzniesser eines Systems, das die Fetten Wirtschaftswachstumsjahre mitgemacht hat. Eine Verschuldungspolitikergeneration gewählt hat, die die Rentenkasse immer mehr geplündert hat und die alles vor den Abgrund gefahren hat.
Wir jüngereren - Geburtenjahrgänge ab 1965 sollen jetzt die ganze Zeche bezahlen - höchste Mehrwertsteuer, Quellensteuer, Soli, Rentenbeiträge, Mineralösteuer - insgesamt 30 verschiedene Steuerarten. Strompreise auf Allzeithoch. Steuer und Abgabenlast auf über 80% da ist doch keine Kaufkraft mehr im verdienten Euro!!! Ich bete jeden Tag, dass dieses Scheiss-System endlich crasht. BITTE BITTE, lass jetzt die hausgemachte Wirtschaftskrise endlich durchschlagen und den Goldstandard wieder kommen, damit dieses Umlegen auf die jüngere Generation endlich aufhört.

Wenn dieser Leser nicht vorgesorgt hat und ohne Rente auskommen kann - dann hat er eben Pech gehabt. Keine Kinder bei denen er warmes Essen bekommen kann - Pech gehabt. Kein Wohneigentum - aber immer das neue Protzauto - Pech gehabt - alles vervespert und verreist - Pech gehabt.

So schnell verreckt sichs nicht - ich brauche dann einen Hausmeister, einen Gärtner . Seine selbst gewählten Politiker habens verbrochen, bei denen kann er sich dann bedanken. Die Jüngeren machen diese Scheisse nicht länger mit.
- Ich bete für den Kaiser jeden gottverdammten Tag, damit dieser Alptraum endlich aufhört.

Es ist nun einmal so: das Rentensystem ist zum Stimmenkauf verkommen. Schon unter Adenauer. Ohne Wahlen braucht man es nicht mehr.WE.

[10:30] Leserkommentar-DE zur Zuschrift 8:00:

Das ist genau das, was ich schon mehrmals geschrieben habe. Dieser Leser z. B. hat nichts, rein gar nichts kapiert und damit steht er leider nicht alleine da. Trauriger geht es nicht mehr. Ich wünsche ihm sehr sehr viel Glück, denn das wird er brauchen.

Die werden alle dumm dreinschauen, wenn es keine Renten und Pensionen mehr gibt.WE.

[12:00] Der Silberfuchs zur Zuschrift 8:00:

Zunächst öffne ich eine Dose der Sorte "Mitgefühl" für den Leser. Nur auslöffeln muss er sie selbst. Wenn der Leser schreibt "immer wieder lese ich", dann muss ich sagen: noch einmal lesen, so lange, bis er verstanden hat, dass die Rente aus der Aufschuldung (zu Lasten der nächsten Generationen) kommt und diese Aufschuldung mit dem Kollaps des Euro endlich enden muss und auch enden wird. Für meinen Geschmack gehört die Diskussion um einen Fortgang der Dinge wie sie sind in die Rubrik "Realitätsverweigerung." Nichts bleibt wie es ist. Nur manche Dinge halten eben ziemlich lange, obwohl sie weder richtig noch natürlich sind. Natürlich wäre, wenn die Familien sich um die Alten kümmern würden, falls sie nicht mehr arbeiten können. An den Autor: Lernen Sie ab heute noch etwas, was die Menschheit nach dem Crash brauchen wird: Bäcker, Fleischer, Gärtner oder Ofenbauer ...

Das man auch in den Briefings gesagt: die eigene Famlilie wird das neue Sozialsystem sein.WE.

[12:15] Leserkommentar-AT zur Zuschrift 9:30:

Veräußerung von Staatsunternehmen und Liegenschaften? Heißt im Klartext, das Eigentum der Steuerzahler soll verscherbelt werden. Somit ist das nichts anderes als eine Enteignung über die Hintertür. Dem Volk wird es zur Sicherung der Renten verkauft. Und was ist dann, wenn alle Staatsunternehmen und Liegenschaften verkauft sind?

Der Kaiser weiß auch, dass er die kurz vor der Pension stehenden nicht mit 50 -60 Jahren die Türe vor der Nase zuschlagen kann. Diese würden sofort wieder das alte System wollen. Bis Anfang der 70er Jahre gab es Goldstandard und Pensionen. Nur waren die Pensionen schwer belastet mit den Beamten und Politikergehältern, Zulagen an Maß, mit 50 schon in Pension wie bei der ÖBB, kenne persönlich so einen Fall. Auch mit den Wahlen wird die Staatskasse schwer belastet mit Millionen von Ausgaben für Plakate und Wahlgeschenke. Wenn 90% der Beamten nicht mehr durchgefüttert werden müssen. Es keine Wahlkosten mehr gibt. Keine Zahlungen mehr an die EU und deren Abzockerverträge. Es keine Sozialleistungen an irgendwem, kein Kindergeld, keine Pendlerpauschalen, keine Förderungen etc., bleiben auf der anderen Seite viele Steuereinnahmen. Dann sieht die Staatsbuchhaltung anders aus. Das Rentensystem muss ja nicht so bleiben wie es ist, auch das kann reformiert werden. Oder die Leute fangen dann an für ihre Pension zu sparen. Bedeutet das Geld wird gehortet der Konsum muss reduziert werden und das Geld ist nicht im Umlauf. Weniger Ausgaben, weniger Wirtschaftsleistung... Man kann es drehen und wenden wie man will, Geld ist ein ineinandergreifendes Zahnradsystem.

Was genau geplant ist, weiss ich auch nicht. Nur ein Renten/Pensionssystem wie heute wird es nicht mehr geben. Dass die Leute das heutige System beibehalten möchten, ist klar. Aber sie werden nichts zu entscheiden haben. Es sind viel mehr Leserzuschriften gekommen, wir können nicht alles bringen.WE.

[16:00] Leserkommentar-DE:
Ja, die Banken werden mindestens 6 Monate geschlossen sein, und dann hat nicht jeder gleich Arbeit. Das wird sich alles dann auch noch mal mindestens 6 Monate ziehen. Man sollte schon von mindestens 1 Jahr ausgehen.
Bei den meisten, die von Harz 4 leben und den Rentnern dürfte sich nach 2 - 3 Monaten alles erledigt haben. Es fehlt ja nicht nur an Geld, sondern auch Lebensmitteln und lebenswichtige Medikamente.
Fast keiner verfügt mehr über Wissen zur Nahrungsherstellung, die können es einfach nicht.
PS: es sieht aber wirklich danach aus, dass es nächste Woche den großen Knall gibt.

Für einige wichtige Leserkommentare habe ich ein neues Artikel-Update gemacht, weil ich dort besser und abschnittsweise kommentieren kann. Es wird auch das Thema Bankenschliessungen behandelt.WE.


Neu: 2019-11-14:

[19:15] Franken: "Fridays gegen Altersarmut": Rentner protestieren im Netz - Facebook-Gruppe formiert sich

[18:00] Der Berliner meint zur Grundrente:

Kanzlerin Merkel hat mit der Grundrente aus der demographischen Entwicklung bei den biodeutschen Wählern die richtigen Schlußfolgerungen gezogen. Auch Konrad Adenauer hat, als er 1957 durch die einmalig erhebliche Erhöhung der Renten bei den Bundestagswahlen die absolute Mehrheit erreicht. Dieser Schachzug garantiert Merkel eine erneute Kanzlerschaft, denn historischer Hintergrund, Finanzierbarkeit, langfristige Perspektive - all das interessiert kein Schaf.

[18:45] Die Merkel will nur ihren Frieden mit der SPD. Und ihr Exil. Wie man hört, stehen in der deutschen Politik jetzt wichtige Abgänge an.WE.

[18:45] Leserkommentar-DE:
Durch die Grundrente kommen dann alle in den Genuss, richtig Steuern an den Staat abzuführen. Schon bei der letzten Erhöhung hatten Rentner auf einmal weniger Rente, weil die Steuer abführen durften. Da kenne ich aus dem eigenen Familienkreis. Das wäre dann eine super Einnahmequelle für den Staat. Aber wer glaubt denn noch, das es dazu kommt ?????

Bald gibt es gar keine Renten mehr, aber das will niemand glauben.WE.
 

[8:10] ET: Sorgen und Probleme – Die Rente vor ungemütlichen Zeiten


Neu: 2019-11-13:

[16:30] ET: Hartz IV: Staat stockte 2018 Löhne um fast zehn Milliarden Euro Steuergelder auf

[13:20] Leserkommentar-DE zum gestrigen Beitrag zur Grundrente:

Der Staat hat seit 1957 bis Stand 2002 insgesamt rd. 393 Millarden Euro für zweckfremde Leistungen entnommen (geklaut!). Danach wurden keine Daten mehr veröffentlicht, aber weniger ist es auf keinen Fall geworden; von Zinsen wollen wir gar nicht erst reden. Hier (Rentenklautabelle) kann sich das jeder selbst ansehen. Sollen die da oben doch die Gelddruckmaschine schneller laufen lassen und das der Rentenkasse (zzgl. Zinsen!) zurückgeben. Letztlich ist diese eine Solidargemeinschaft von Arbeitgeber und Arbeitnehmer; da hat der Staat sich raußzuhalten.

[13:50] Leserkommentar-DE:

Im Durchschnitt hat der Staat deutlich mehr an versicherungsfremde Leistungen von der RV geklaut, als bezuschusst! Dies ist auch mein Kenntnisstand über die letzten Jahre.

[14:15] Auch der PAZ-Artikel sagt es: das Rentensystem ist heute primär Stimmenkauf.WE.
 

[12:45] PAZ: Nach uns die Sintflut: Regierungspolitik im Endstadium: Diese »Grundrente« ist ein Danaergeschenk


Neu: 2019-11-12:

[12:35] BTO: Grundrente: Renten sichert man nicht durch mehr Umverteilung!

[9:10] Focus: Grundrenten-Kompromiss lädt zum Tricksen ein: Aktien verscherbeln, Haus kaufen, Geld bunkern: So ungerecht ist die neue Grundrente


Neu: 2019-11-11:

[13:45] Aviator: Rentengläubige:

Also mir ist seit Jahrzehnten klar, dass die Zukunftsversprechen des Staates (Pension) nicht haltbar sind und eines Tages ersatzlos wegfallen. Es ist unglaublich wie die Leute an das ewige Bestehen des Finanz- und Pensionssystem glauben. Wahrscheinlich sind die "Rentengläubigen" die Religionsgruppe mit den meisten Anhängern im Land. Am Wochenende war ich bei einer Feier -wie eigentlich fast immer- ein großes Gesprächsthema dabei: die Rente; da wird viele Jahre vorausgerechnet, wann man in die Pensi gehen kann, wieviel man kriegen wird, welche Reisen man dann unternimmt....

Das wird der blanke Horror für diese "Vorausplaner" wenn sie draufkommen, dass alle ihre Pläne reine Illusion waren. Jahrzehntelanges Schuften, und dann das finanzielle "Zurück an den Start" Sie haben dann nichts, und müssen mit 40, 50 60 Jahren (aber auch die jetzigen Pensionisten) sich mit der körperlich völlig überlegenen Jugend um ganz wenige Brot bringende Arbeitsplätze streiten.

Das heutige Renten- und Pensionssystem ist mit einem neuen Goldstandard nicht vereinbar. Auch wenn es die Gläubigen noch nicht wahrhaben wollen, dieses System kommt ersatzlos weg. Es dient nur mehr dem Stimmenkauf.WE.
 

[11:50] FMW: Rentenversicherung: Warum das große Problem nicht gelöst wird

Bald müsste der Steuerzahler pro Jahr 100 Milliarden Euro zuschießen.

[14:25] Leserkommentar-DE:
Im Radio wurden 150 Mrd. gesagt und das ist nur eine Schätzung, das werden wohl 200 Mrd. werden. Und das soll auch aus der Transaktionssteuer kommen, die es noch gar nicht gibt. Und das soll funktionieren ???

Immer vor wichtigen Wahlen gibt es Verbesserungen für Rentner und Pensionisten - Stimmenkauf.WE.

[14:30] Leserkommentar-DE:
Mal ein klitzekleines Beispiel: Vor ca. 10 Jahren verstarb die Witwe eines schwafelmäßigen Beamten im mittleren Dienst. Ihre Rentenbezüge beliefen sich auf summasummarum 6000 € monatlich netto. Sie hatte das Geld unter anderem in Handtaschen investiert, verteilt auf 3 große Schränke. Die Paare an nagelneuen Schuhen waren so um die 200. Erben gab es keine. Ach ja, gearbeitet hatte sie nie wirklich.
Arbeitsdoofmichel hat diesen Betrag oft auch, ganz klar, man muß ja immer fair bleiben. Allerdings ist der zeitliche Bezug ein anderer.

Ich denke nicht, dass man mit der Witwenpension nach einem mittleren Beamten auf diese Summe kommt. Da war sicher etwas anderes dabei.WE.

[16:15] Leserkommentar-DE:
Was die meisten nicht begreifen ist, daß der Arbeitnehmer nicht nur die direkten Abgaben in die Rentenkasse zahlt, sondern auch das Geld an Steuern erwirtschaften muß, das der Staat als Quersubvention in die Rentenkasse gibt. Und für die Beamtenpensionen muß er auch aufkommen.

Wenn man alle Steuern zusammenrechnet, dürfte eine Abgabenbelastung von 70% herauskommen.WE.

[18:00] Der Silberfuchs zur "Deckung" des Rentensystems:

Mit Verlaub: mit einer Gesamtabgabenquote von 70% (auf die Einkommen inkl. Verbrauchssteuern) ist die Deckung der Sozialleistungen inkl. Renten und Pensionen doch recht hoch im Vergleich zur Deckung bei Gold oder gar Silber (gesehen vom Derivatehandel im Vgl. zum echten Metallfluss.) Schluss: Arbeit wird sehr billig werden, sehr, sehr billig -- vor allem Handarbeit! Wohl dem, der sehr viel mehr kann als nur blöde quatschen.

Ja, Arbeit wird billig werden.WE.


Neu: 2019-11-10:

[14:00] Anderwelt: Kann die Grundrente überhaupt „gerecht“ sein?


Neu: 2019-11-09:

[14:50] Silberfan zu Rentenkasse zahlt im ersten Halbjahr 41 Millionen Negativzinsen

"Im ersten Halbjahr 2019 beliefen sich die von der allgemeinen Rentenversicherung erwirtschafteten saldierten Zinsen auf minus 41 Millionen Euro", heißt es in der Antwort des Bundesfinanzministeriums auf eine kleine Anfrage der FDP-Bundestagsfraktion.

Die Rente ist sicher...WEG! Gold, Silber und Goldaktien können als einzige helfen!

[15:00] Dass die Renten weg sein werden, kann sich heute noch fast niemand vorstellen.WE.


Neu: 2019-11-07:

[14:30] ET: Altersarmut in Deutschland: Frauen veröffentlichen ihre Renteninformationen auf Twitter


Neu: 2019-11-05:

[13:30] ET: Problem ungelöst: Das Rentensystem

[9:40] ET: Egon W. Kreutzer: Sollbruchstelle Grundrente

[7:10] NTV: Überversorgung wird zum Problem Zu viel Medizin schadet Patienten und Ärzten

Viele Deutsche sind sich sicher: In Arztpraxen und Krankenhäusern werden unnötige medizinische Leistungen erbracht. Gleichzeitig fordern viele Patienten die Behandlungen aber auch ein. Doch diese Überversorgung birgt Gefahren, wie eine Studie zeigt.

Noch zahlen ja die Krankenkassen, aber nicht mehr lange.WE.


Neu: 2019-10-31:

[8:20] BZ: Große Ernüchterung: Eine 60-Jährige erkundigt sich nach ihren Renten-Bezügen

Diese Ernüchterung ist wohl nur ein Vorgeschmack.

[9:00] Leserkommentar-DE:

Sehr geehrte Frau Herzberg, in meinem arbeitsreichen Leben hörte nie von größeren Sorgen als den Ihren. Nehmen Sie diese, meine, bescheidenen Zeilen als Ausdruck tiefster Anteilnahme an Ihrem traurigen Dasein. Ein Rentner, der mit der Hälfte dieses Betrages am staatlichen Hungertuch nagt. ***Zum Lachen in den Keller geht***

[13:00] In Österreich scheint es den Pensionisten besser zu gehen. In den Gasthäusern sieht zu Mittag fast nur Pensionisten. Wenn die wüssten, dass sie vermutlich heute ihre letzte Zahlung bekommen haben. Eine Doppelpension gab es auch noch..WE.


Neu: 2019-10-27:

[15:00] Jouwatch: Spahn on tour – woran unser Gesundheitswesen wirklich krankt

Sehr guter Artikel von jemandem, der sich in der Branche wirklich auskennt.WE.


Neu: 2019-10-25:

[19:30] Trend: Die Zukunft der Spitalsreform: Woran es krankt

In Deutschland wurden die Spitäler schon teilweise privatisiert. Aber in Österreich haben die Politiker eine Heidenangst vor Stimmenverlusten.WE.


Neu: 2019-10-24:

[17:00] PI: Finanzierbarkeit des Sozialstaats ungewiss Generation „FFF“: Rentenbeginn ab 80?

Der Grossteil der Greta-Jünger dürfte das Rentenalter gar nicht erreichen, weil sie den Systemwechsel kaum überleben werden.WE.


Neu: 2019-10-22:

[14:50] Bild: Krankenkasse übernimmt Kosten Krankes Baby John bekommt die 2-Millionen-Spritze

Mit dem richtigen Anwalt und entsprechender Medienunterstützung geht auch das.WE.


Neu: 2019-10-13:

[13:15] ET: Zusatzbeiträge zur Krankenversicherung steigen 2020 wohl um ein Viertel: „Die erste teure Quittung“

[17:25] Der Mitdenker:
Kein Wunder, da sitzen die Demokratten in der obersten Etage und schließlich will die neue Couch-Garnitur, aus Antilopen-Leder, finanziert sein. Dafür steigt dann, um den Ausgleich zu schaffen, die Liste der Leistungen, die nicht mehr von den viel zu vielen Kassen übernommen werden. Alle dort fressen sich voll, haben zig Hierarchie-Ebenen und gönnen sich gern ein 13. Gehalt usw. usw.
Hier soll der Blitz einschlagen, es riecht ganz stark nach gesundender Feldarbeit.

Das kommt alles weg.WE.


Neu: 2019-10-05:

[9:45] HS: Zahlungen gestoppt: Condor-Ruheständler bekommen vorerst keine Betriebsrente mehr

Ruheständler von Condor gucken derzeit in die Röhre: Bis zur Eröffnung des Schutzschirmverfahrens, mit dem der Ferienflieger sich retten will, werden keine Betriebsrenten ausgezahlt. Für viele Ex-Mitarbeiter ist das ein ernstes Problem.

So sieht es aus, wenn der Schuldner zahlungsunfähig ist.

[10:40] Ramstein-Beobachter:

So wird es jetzt vielen ergehen, deren Betriebe in Insolvenz gehen und ich kenne tatsächlich noch Leute aus der hiesigen Autofabrik, welche schon jetzt davon träumen in einigen Jahren, mit Rente und Betriebsrente, ein sorgloses Leben zu führen. Dies gilt auch für meinen Arbeitsbereich. Wenn ich denen erzähle, dass ich schon Jahre ohne Rente und Betriebsrente plane, werde ich ausgelacht. Die werden noch schneller an meine Worte denken als ihnen lieb ist.

[10:45] Krimpartisan:

KEINE RENTE MEHR...Das Stichwort. More coming soon. Überlegt euch schon mal, wie es OHNE Rente weitergeht!!! Lebenswichtig.

[12:50] Diese Überlegungen werden nicht gemacht. Ich hatte zu Angestelltenzeiten einen Kollegen, der hatte am PC einen Zähler, der die Tage bis zu seiner Pensionierung anzeigte.WE.

[14:20] Der Bondaffe:

Das finde ich auch immer besonders witzig welche Mühe sich die Leute machen um die Tage abzuzählen, bis sie endlich in Pension oder Rente gehen können. Es kann gar nicht schnell genug gehen. Und das fängt aufgrund der Unzufriedenheit am Arbeitsplatz früh an. Wenn mich einer dieser Pensionisten ärgert, weil es ihm nicht schnell genug gehen kann mit irgendetwas im Leben, z.B. an der Supermarktkasse, dann sage ich schon mal zu denen: "Wenn's Ihnen beim Sterben auch so pressiert, dann gehen Sie ruhig vor. Die Eiligen halte ich nicht auf". Wie sagte es ein Spezl: "Die Eiligen und Hektischen haben sterben früher, weil sie auch auf dem Friedhof die ersten sein wollen".


Neu: 2019-10-02:

[17:00] PI: Rebellieren statt Auswandern! Warum demonstrieren Deutschlands „Armutsrentner“ nicht gegen Merkel & Co.?

Der Propaganda- und Repressionsapparat sorgt dafür, dass es so ist.WE.

[18:05] Leserkommentar-DE:

Weil es in Deutschland weder Sinn macht zu demonstrieren, noch zu wählen. Man kommt gegen soviel Naivität und Dummheit der Bevölkerung einfach nicht an weshalb immer die gleichen Einheitsparteien gewählt werden. Es ist zu spät. Zulange haben die Deutschen geschlafen und sich über den Tisch ziehen lassen. Dagegen was zu unternehmen ist vergebliche Zeit und für den, der jetzt langsam aufwacht ist es fast zu spät. Die Enteignungen kommen immer stärker, frech oder unangemeldet überraschend. Man kann das System nicht ändern und darauf hoffen dass ein Volk von Ignoranten aufwacht. Man kann nur für sich selber rechtzeitig Sorge tragen und auswandern oder mit untergehen.


Neu: 2019-09-30:

[11:30] FMW: Rentenversicherung mit „Überschüssen“ – so wird das kaputte System schön gerechnet


Neu: 2019-09-28:

[18:30] ET: SPD will Pflegevollversicherung und Bürgerversicherung für alle

Das ist eine Partei, die voll im Untergang ist.WE.


Neu: 2019-09-24:

[17:15] BTO: „In der Zinsfalle: DAX-30 Pensionslücke auf historischem Niveau“

[8:15] Leserzuschrift zu Das traurige Schicksal der pflegebedürftigen Senioren im Deutschland der Zukunft: Der fatale Irrtum: „Gut, dass ich schon so alt bin!“

Wenn aber bereits jetzt im Pflegebereich vieles im Argen liegt, was wird dann erst sein, wenn unser Sozialsystem kollabiert und die Bürger durch einen Finanz-Crash einen guten Teil ihres Vermögens verloren haben? Was wird aus den pflegebedürftigen Alten, die keine Kinder haben, die sich ihrer annehmen und die bereit sind, anstelle eines Pflegeheimes die Last zu tragen?
(...) Deutschland durchlebt weiterhin eine Masseneinwanderung ... Dauer einer möglichen Wiederherstellung normaler Verhältnisse: Der Prozess ist unumkehrbar."

Selbstverständlich ist die Flutung Deutschlands mit Invasoren und Kolonisten aus Shitholistan umkehrbar! Wer aufgibt, ohne auch nur einen Finger gerührt zu haben, hat NATÜRLICH verloren.

[9:30] Die können sich alle nicht vorstellen, das es bald keine Renten mehr geben wird. Ist aber so.WE.

[10:00] Leserkommentar-DE:

Richtig, das ist wohl wirklich ein fataler Irrtum, besonders wenn ich diesen Satz von Neurentnern höre, welche glauben Sie hätten sich gerettet vor den bösen Entwicklungen da draußen in der Welt. Schließlich wissen wir: "Die Rente ist als einziges sicher"! Das Schlimme ist, die glauben das wirklich.

[12:00] Sie mögen es glauben und die Politiker mögen die Renten garantieren. Aber diese Politiker werden plötzlich nicht mehr da sein, die Renten auch nicht mehr.WE.


Neu: 2019-09-15:

[14:15] Anderwelt: Impfdebatte: Die ungeregelte Migration ist der eigentliche Grund dafür


Neu: 2019-09-13:

[19:15] Jouwatch: Deutsche Renten für die Armut, ein Skandal sondergleichen… (3)


Neu: 2019-09-08:

[12:30] ET: Gesundheitssystem ist zum Patienten geworden – Krankenhäuser warnen vor „systemischen Problemen“


Neu: 2019-08-31:

[14:40] Leserzuschrift-DE: So gehen sie nur gegen die eigenen Leute vor:

Ich hatte gestern im Bundeshauptslum zu tun. Auf einer Fußgängerzone sah ich einen Deutschen mittleren Alters mit seinem Hund sitzen, der aber so gar nicht wie ein typischer Penner aussah. Ich kam mit ihm ins Gespräch ob er denn keine Sozialhilfe bekommen würde. Er sagte doch schon, aber die wurde ihm nun für 3 Monate gesperrt, da er sich kurzzeitig außerhalb Berlins aufgehalten hatte. Er hätte das gar nicht gewußt, dass er das nicht durfte. Aber es sei der Behörde bekannt geworden, dass er außerhalb Berlins bei einer Notoperation wegen eines Magendurchbruchs behandelt wurde. Die haben ihm daraufhin dann für 3 Monate alle Gelder gesperrt. Seit dem säße er auf der Straße. So gehen sie nur gegen die eigenen Leute vor, meinte er noch.

[15:10] Bitte den heute verlinkten Mannheimer-Artikel, letzter Absatz lesen.WE.


Neu: 2019-08-28:

[14:50] Leserzuschrift-DE: Heute habe ich die Deagleliste restlos verstanden.

Klar war mir das mit der Ernährungsfrage. Aber: Heute beim Augenarzt waren ca. 80% der Patienten über 75 und fast bewegungsunfähig (Stock, Prothesen, ...). Dazu kommen noch die, welche bei anderen Ärzten waren oder in Abkratzheimen.

Wenn es nix zu fressen gibt sind die als Erste mit dran. Deagle lässt Grüssen.

Es wird nicht nur keine Renten und Pensionen mehr geben, auch keine solche künstliche Lebensverlängerung auf Kosten der Allgemeinheit.WE.
 

[12:35] In der Schweiz: 30-Jährige: Tiefzinsen fressen Drittel des Pensionsgeldes weg

Es gilt der blaue Kommentar von gestern.

[13:55] Der Silberfuchs zum blauen Kommentar:

Genau! Die anderen zwei Drittel verschwinden auch noch, wahrscheinlich plötzlich und unerwartet über Nacht...

Das wissen die Leute nur noch nicht. Als um 2009 die österreichischen Pensionskassen ihre Auszahlungen kürzen mussten, gab es wilde Demos.WE.


Neu: 2019-08-27:

[13:50] Tagblatt: Rauf mit Pensionsalter: «25 Jahre Ausruhen sind eine bescheuerte Perspektive»

Mit 65 in den Ruhestand zu treten, findet der Philosoph Ludwig Hasler einen Irrsinn. Statt die Hilfe vom Staat in Anspruch zu nehmen, sollen sich die Älteren selber helfen. Das mache auch glücklicher. Der 75-Jährige propagiert eine Art Sharing-Economy fürs Alter.

In Zukunft wird es ohnehin keine Pensionen mehr geben.WE.


Neu: 2019-08-20:

[11:35] Jouwatch: Arbeit trotz Rente: Kein Vergnügen, sondern bittere Notwendigkeit

Die FDP fordert „flexible Regelungen für den Rentenbeginn“ – und stellt es so dar, als gäbe es für Rentner nichts Aufregenderes, als freiwillig – „just for fun“ sozusagen – im hohen Alter noch zu arbeiten. Den meisten, die sich im Alter noch etwas dazuverdienen müssen, tun dies jedoch aus existenzieller Not.

Die Politiker kennen die Realitäten der Rentner nicht.

[12:05] Leserkommentar-DE:

Der blaue Kommentar ist grundlegend falsch! Die Politiker kennen die Situation des Volkes sehr genau. War es nicht der arrogante Müntefering, der einst bei der Rentendiskussion sagte, bei 600 € monatlichem Renteneinkommen sei man ja nicht arm? Wenn dieses Arschloch dies so in einer öffentlichen Diskussion verlautbaren ließ, weshalb genehmigen sie selbst sich dann überbordende Renten jenseits der Zehntausend €? Nein, sie handelten schon immer nach Joschka Fischers Doktrin:“ Die Ausplünderung Deutschlands ist Staatsräson!“

[13:15] Der übliche Politiker mag zwar Statistiken kennen, aber von der Not eines Mindestrentners weiss er nichts. Weil es ihn nicht betrifft.WE.


Neu: 2019-08-19:

[17:20] ET: Freude an der Arbeit und Kontakt zu anderen Menschen: Immer mehr Rentner arbeiten

Meist wird das Geld gebraucht.WE.


Neu: 2019-08-10:

[20:00] ET: Wirtschaft: Bei der Finanzierung des Sozialstaates wird „ständig maßlos draufgesattelt“


Neu: 2019-08-09:

[10:00] MMNews: D: 1 Billion für Soziales

Arbeiten lohnt sich immer weniger. 30% dessen, was Arbeiter und Angestellte in Deutschland erwirtschaften, geht in den Sozialtransfer. Tendenz steigend. Lohnt Arbeiten eigentlich noch? Kippt das System?

Das System würde sofort kippen, sollten die Leistungsträger ihre Arbeit niederlegen.
 

[7:30] Krone: Freispruch bei Prozess Frau wollte Ehemann nicht weiter behandeln lassen

Arzt und Pflegedienstleiter informierten den Bürgermeister als Träger des Pflegeheims. Der schaltete die Polizei ein. „Ich wäre nie auf die Idee gekommen, Anzeige zu erstatten“, so der Mediziner als Zeuge. Die Frau saß vier Monate in U-Haft.

Dieser Bürgermeister wollte sich also nicht nachsagen lassen. dass er nicht alles getan hat, was die Ärzte empfahlen. Daher lässt er eine alte, demente Frau 4 Monate einsperren. Sperrt ihn ein.WE.

[12:05] Leserkommentar-DE:

Auch in unserer heutigen Zeit der ach so gebildeten und mündigen Bürger gibt es sicher viele "fahrlässige Tötungen" aus Dummheit. Es gibt unverschuldete Dummheit bei Demenz und völlig unerklärliche Dummheit bei Akademikern. Dummheit tötet - bei älteren und auch bei jungen Leuten. Ich allein kenne schon zwei Fälle. Beide älteren Eheleute halten es nicht für nötig schwarzen Stuhl beim Ehemann dem Arzt zu sagen. Der Ehemann kann es nun nicht mehr sagen. Junge Ehefrau (mit abgeschlossenem Studium) bedient narzisstischen Ehemann (mit abgeschlossenem Studium) pünktlich mit warmem Essen und "kann" deshalb mit massiven Problemen bei einer Schwangerschaft nicht zum Arzt gehen, nach vier Tagen fährt das Ehepaar mit seinem Kleinkind dann mit einem Bus ins Krankenhaus - das Kleinkind wird keine doch so sehnlichst erwünschten Geschwister mehr bekommen.


Neu: 2019-08-07:

[20:00] Focus: Rentenversicherung meldet Rekordzahlen Einer sogar in Nordkorea: So viele deutsche Rentner wie noch nie leben im Ausland


Neu: 2019-08-06:

[12:25] Silberfan zu Generation Babyboomer: Um staatliche Rente zu finanzieren: Experten fordern höhere Beiträge und Steuern

Deutschland steckt mitten im demografischen Wandel. Die Zahl der Rentner steigt, diese genießen immer länger ihren Ruhestand. Damit das deutsche Rentensystem finanzierbar bleibt, muss sich einiges ändern. Das gilt besonders, wenn die Babyboomer bald in Ruhestand gehen. Ökonomen des gewerkschaftsnahen IMK raten zu höheren Beiträgen.

Gegen die staatlich angeordnete Volksarmut hilft nur noch die Flucht in Gold, Silber und Goldaktien. Dann kann man nur noch warten, bis dieses Staatsgebilde endlich aufhört und etwas besseres nachkommt, vor allem dann auch wieder viele Babys, denn schlechter geht es bald nicht mehr!

Solche Ratschläge zu höheren Beiträgen lassen sich von gemütlichen Schreibtischen aus problemlos aussprechen.

[12:55] Leserkommentar-DE:

Klasse, die, die noch arbeiten, verhindern so die Altersarmut der kopfstarken Baby-Boomer-Generation. Und haben dann kein Geld mehr, um selber etwas zurückzulegen, die Altersarmut wird wieder mal verschoben, bis den Letzten die Hunde beißen.

[14:00] Hier wieder der Beweis, dass die Gewerkschaften Arbeiterverräter sind.WE.

[15:00] Ramstein-Beobachter:
Vielleicht sollten sich diese staatlichen "Denkfabriken" einmal mit Steuer- und Beitragsverschwendung befassen. Da gäbe es Einsparpotential mit dem jeder Arbeitnehmer 15 Jahre früher, mit einer Rente in Höhe des letzten Nettoeinkommens, in den Ruhestand gehen könnte. Ich frage mich immer, ob die selbst glauben was deren geistigen Ergüsse so ergeben.

Die schreiben nieder, was ihre Chefs politisch wollen.WE.


Neu: 2019-08-02:

[15:00] Leserzuschrift-DE: Rente:

Es glauben fast alle, mit denen ich über Rente spreche, dass die Rente in den nächsten Jahren noch ausgezahlt wird. Für die späteren Generationen sieht es natürlich schlechter aus. Ob wohl viele der Bekannten schon merken, das in Deutschland sehr viel falsch läuft und nur noch mit dem Kopf schütteln. Aber die Rente ist sicher.

Einige Kollegen sowie ich auch sind schon Rentner und arbeiten weiter. Dann kommt immer wieder das Renten Thema und wie toll es ist, noch keine Rente zu beziehen und dadurch die spätere Rente um ca. 6% pro Jahr Verzicht zu erhöhen. Gleichzeitig kann man seine Rente erhöhen, wenn man nach Rentenbeginn noch weiter den Arbeitnehmeranteil einzahlt. Der Arbeitgeberanteil wird immer eingezahlt, aber er allein erhöht die spätere Rente nicht. Ich zahle den Arbeitnehmeranteil nicht ein und beziehe auch gleichzeitig Rente.

Da fragen alle warum? Meine Antwort: Habe kein Vertrauen in unsere Politiker, das sie verantwortlich mit meinem Geld umgehen. Das verstehen sie aber nicht. Von meine EM Altersvorsorge erzähle ich lieber nicht.

Ja, die glauben alle, dass die Rente sicher ist. Aber schon eine stärkere Rezession oder gar eine Depression bringt das System um. Als ich vor einigen Tagen einigen Pensionisten sagte, dass sie wahrschenlich nur mehr eine Pensionszahlung bekommen werden, wurde ich ausgelacht.WE.


Neu: 2019-07-30:

[9:30] Der Mitdenker: Medikamentenmangel:

Hurra, es geht voran ! Gestern, notgedrungen, im Auto wieder die Gutmenschennachrichten gehört: Mittlerweile sind 480 ! ( in Worten:
vierhundertachtzig ) Medikamente hierzulande nicht verfügbar. Da kommt doch Freude auf, wenn man darauf angewiesen ist und somit weiß, daß dadurch vielleicht bald der Exitus ansteht. Großartige Leistung, Respekt. Die Radiotante meinte dann noch, daß die Globalisierung Schuld hat, weil viele Firmen abgewandert sind, die Arzneien im Ausland hergestellt sind und Deutschland ein uninteressanter, weil wenig Profit einbringender Markt ist, der ergo nachrangig beliefert wird. Dabei weiß man doch, daß die Preise hier üppig sind und so Mancher hat schon im Ausland Medikamente gekauft, weil sie deutlich billiger sind. Mag ja nicht bei allen Sorten der Fall sein, aber Beweise gibt es genug ( Polen, Tschechien ).

Also wir sterben durch die Subhumanoiden, durch fehlende Medikamente - was machen diese Volksverräter nur den ganzen Tag, den eigenen Kontostand checken, ob genug Millionen da sind ?
Aber wir liegen gut im Plan, der Genozid läuft zur vollsten Zufriedenheit, da wette ich jede Summe. Und wir fahren noch im ersten Gang, bald wir hochgeschaltet.

Der Wissende hat es in meinem heutigen Artikel-Update schön beschrieben: alles geht nieder.WE.
 

[8:15] ET: Negativzinsen stehlen das Geld der Menschen – und das der Sozialversicherungssysteme

[12:20] Der Silberfuchs:
Die Rentenversicherung und die anderen Teile des Sozialsystems sind im Wesentlichen Umlagesysteme. Das bisschen Geld, was sie auf dem Girokonto parken, nennen sie "Nachhaltigkeitsreserve." Und sie weinen über 60.000.000 Euro an Strafzinsen ... Nun ja, was geschieht, wenn es schlimmer kommt? Ich meine: der Euro geht ... aber das kann ja nicht geschehen, weil es nicht sein darf.

Ich habe heute Pensionisten gesagt: ihr bekommt noch genau eine Pensionszahlung, dann nichts mehr. Sie konnten es nicht glauben.WE.


Neu: 2019-07-28:

[8:10] FR: Rente im Ausland: Probleme im Rentnerparadies


Neu: 2019-07-26:

[13:50] Leserzuschrift-DE: Rückerstattung gesetzlicher Rentenbeiträge:

Es ist unter besonderen Umständen möglich, sich die bereits eingezahlten Rentenbeiträge im deutschen Rentensystem auszahlen zu lassen. Etwa bei Selbständige, die bisher nur sehr geringe Rentenbeiträge eingezahlt haben. Hier möge sich jeder bitte selbst informieren inwieweit es für ihn selbst zutrifft. Da mit dem Untergang der Staaten auch die Sozialsysteme unter gehen und dies augenscheinlich sehr bald der Fall sein wird, macht eine Rückerstattung der eingezahlten Rentenbeiträge sicherlich sinn. Selbst wenn es sich nur um kleine Beträge handelt, die man dem System so entziehen und zusätzlich in die bekannten Krisenmetalle oder in einem Lebensmittelvorrat investieren kann.

Man kann es ja versuchen, vermutlich geht es sich zeitlich nicht mehr aus.WE.

[16:30] Leserkommentar-DE:
Sinnlos, man muss meistens 1 Jahr warten, dass es ausbezahlt wird. Auch Bausparverträge und Lebensversicherungen. Haben Bekannte durch, ich kenne keinen, der sein Geld sofort bekommen hat.

Da ist die Rentenkasse schon lange tot.WE.
 

[11:35] Focus: Mehr als jeder zweite Rentner bekommt weniger als 900 Euro

...während so mancher arbeitsfähiger Neuankömmling - ohne je eingezahlt zu haben - mehr bekommt...

[12:20] Ramstein-Beobachter:

Der ausufernde Lebensstil der Neubürger sollte niemanden mehr überraschen. Wie auch aus EU-Kreisen eingestanden wurde, erhalten diese vor ihrer Einreise Debitkarten, welche jeden Monat mit 500 Euro aufgeladen werden. Und zwar pro Kopf. Zusätzlich zur Grundsicherung oder Arbeitslosengeld II lässt es sich damit sehr gut leben.

[13:00] Es gibt da sicher noch andere Geldquellen für die Neubürger, die wir gar nicht kennen.WE.


Neu: 2019-07-24:

[18:00] Jouwatch: Verzweifelte Krankenschwester: Kein deutscher Arzt mehr

Sie müssen auch nicht lesen können. Soetwas arbeitet derzeit in deutschen Krankenhäusern.WE.


Neu: 2019-07-22:

[14:40] Guido Grandt: EXKLUSIV: So zocken kriminelle Pflegekräfte wehrlose Senioren ab! – Was Sie wissen müssen und wie Sie sich davor schützen! (2)

[15:00] Krimpartisan:
"Außerdem gehören teure Schmuckstücke, Gold- und Silbermünzen ins Bankschließfach."
Toller Ratschlag Herr Grandt!!! So geraten ihre Leser vom Regen (Gefahr des Diebstahls durch Pflegekraft) in die Traufe (so gut wie garantierter Verlust im Bankschließfach)! Und übrigens: Nicht alle Ausländer sind Diebe...eher umgekehrt.


Neu: 2019-07-18:

[18:25] Trend: Diabetes und Übergewicht: Neue Präparate beleben Pharma-Aktien

Damit wird man in Zukunft kein Geschäft mehr machen. Auch weil es die Krankenkassen nicht mehr geben wird.WE.
 

[8:35] Guido Grandt: EXKLUSIV: AUSBEUTUNG von Pflegebedürftigen – So zocken KRIMINELLE Pflegekräfte WEHRLOSE Senioren ab! (1)


Neu: 2019-07-16:

[15:45] ET: Europa-Krise: Der „Wohlfahrtsstaat” wird sowohl die Wohlfahrt als auch den demokratischen Staat zugrunde richten

Der grosse französische Liberale Frédéric Bastiat hat den Nagel auf den Kopf getroffen als er schon vor 150 Jahren den Staat als die grosse Illusion bezeichnete, aufgrund welcher jeder darnach trachte auf Kosten des andern zu leben...

Inzwischen ist es schon soweit, dass die Netto-Steuerzahler nicht mehr wahlentscheidend sind.WE.


Neu: 2019-07-09:

[16:15] PI: Rentner müssen Flaschen sammeln und bei Tafeln anstehen - Altparteien konzeptlos Aufruf an die AfD: Besetzt das Thema Altersarmut!


Neu: 2019-07-05:

[10:25] ET: 536 Millionen Euro: Kindergeldzahlungen ins Ausland gegenüber 2015 um 60 Prozent gestiegen

[14:00] Leserkommentar-DE:
Ja, die Sozialsysteme sind teuer! Aber!!!, dass die Arbeitnehmer mit ihren Beiträgen, mit den Versicherungsfremden Leistungen "europäische Vereinigungskosten" massiv mit finanzieren, dass Gesundheitskosten für die Wirtschaftsflüchtlingen im großen Stile finanziert werden, dass Wiedervereinigungskosten in D, etc. aus den Sozialkassen bezahlt werden, - das wird ständig unter den Tisch fallen lassen. Diese Finanzierungskosten, wären allesamt aus Steuermitteln zu bezahlen. Hier haben Gewerkschaften und Parteien ein hinterlistiges Spiel auf Kosten der Arbeitnehmer betrieben! Arbeitgeberverbände und Sozialverbände sind dabei keineswegs besser.

Das ist so bei den Demokratten: alle Kassen, die es gibt, werden geplündert.WE.


Neu: 2019-07-04:

[14:00] Leserzuschrift-DE: Auslastung Ärzte:

Heute wollte ich meinen jährlichen Zahnarzt Kontrolltermin verienbaren, wie ich dies bereits problemlos jedes Jahr seit 30 Jahren beim selben Zahnarzt tue. Normalerweise war es nie ein Problem innerhalb von 4-6 Wochen einen passenden Termin zu bekommen. Heute war alles anders, als erstes fragte mich die Dame am Telefon ob es dieses Jahr noch sein müsse, da es schlecht aussehe mit Terminen.
Darauf antwortet ich ob dies ein Scherz sein soll, wir hätten ja gerade erst Anfang Juli. Darauf Sie, nein Nachmittags sind bereits alle Termine bis Ende Dezember! vergeben und auch Vormittags sind nur noch wenige Termine (zu Zeiten mitten am Vormittag) und nicht vor Ende Oktober möglich.

Da war ich wirklich fast sprachlos, es sei ein Schelm der sich Böses dabei denkt weshalb unsere Zahnärzte plötzlich so viel zu tun haben, dass selbst langjährige Patienten fast keine Termine mehr bekommen.

Natürlich hat dies nichts damit zu tun, dass Millionen Merklergäste mit kaputter Kauleiste ins Land kommen und auf unsere Kosten sich die Fresse total sanieren lassen, während man selbst jeden Dreck bezahlen muss der über eine Routinekontrolle hinaus geht.

So wird es wohl sein.WE.

[15:15] Leserkommentar-AT:
Kurz nach Heviz am Balaton fliegen, Termin ist kein Problem, kostengünstiger, besser und besserer Service ist gewährleistet. Für die Ersparnis kann man noch locker ein paar Wochen hier Urlaub machen im Paradies.

Auch an den österreichischen Grenzübergängen zu Ungarn gibt es auf ungarischer Seite Massen von Zahnarztpraxen.WE.


Neu: 2019-06-30:

[15:40] ET: Viele Krankenhäuser sind krank: Unterfinanzierung gefährdet ihre Existenz


Neu: 2019-06-26:

[8:00] Focus: TV-Kolumne "Hartz und herzlich"Hartz-IV-Empfängerin verprasst 3600-Euro-Rückzahlung trotz hoher Schulden sofort

Natürlich werden nur deutsche Hartzies gezeigt, niemals Moslems.WE.


Neu: 2019-06-21:

[9:00] ET: Arztpräsident fordert finanzielle Selbstbeteiligung: Nicht jeder Arztbesuch ist notwendig und sinnvoll

[8:10] Bild: Chefarzt klagt an So krank ist unser Gesundheitssystem!


Neu: 2019-06-14:

[8:25] Wieder angestiegen: Altersbezüge der Bundesbeamten kosten 757 Milliarden Euro

[12:45] Der Silberfuchs:

Wenn man diesen kurzen Artikel zur Kenntnis nimmt, kommt man aus dem staunen nicht mehr heraus. Ich dachte immer, der gesamte Bundeshaushalt beträgt nur um die 350 Mrd. €. Damit sind die Pensionslasten schon mal doppelt so hoch wie dieser Haushalt. Wo kommt die Kohle her? Übrigens: auch bei den Staatsschulden der BRD sind diese Lasten nicht bilanziert. Ferner haben wir von einem Jahr auf das neue Jahr eine satte Steigerung der Ausgaben dafür von um die 7 Prozent. Außerdem gibt es doppelt so viele Pensionäre wie aktive Beamte -- das ist unglaublich! Wer den Artikel auch nur kurz überdacht hat, der wird sich fragen: Wie geht das? Oder: Wie lange kann das noch so weitergehen? An diese Generation und die kommende Generation an Pensionären: Wer kein Vermögen in Weiß oder Gelb hat, wird wohl demnächst verhungern müssen -- ich glaube nämlich, dass die BRD einmal keinen Rechtsnachfolgerin mehr haben wird, die diese Schuldenlasten übernimmt...

[13:00] Früher hat man alles verbeamtet, weil in Gegensatz zu Angestellten bei Beamten kaum Arbeitgeber-Abgaben anfallen. Das rächt sich jetzt.WE.

[15:00] Leserkommentar:
Diese unfassbare Zahl dürfte auch belegen weshalb die BundesreGIERung so scharf auf die CO2-Steuer ist... Die Tröge müssen gefüllt werden für die Schmarotzer.

Besonders die linken Parteien sind bei Steuern einfach unersättlich.WE.

[15:20] Ramstein-Beobachter zum Silberfuchs:

Der Silberfuchs stellt sich Fragen, die mich auch schon sehr lange beschäftigt haben. Im Bundeshaushalt findet sich nämlich kein Haushaltsansatz zu den Pensionen. Insofern spreche ich schon lange von einem expliziten Haushalt, der sich vom impliziten, also nicht sichtbaren, gravierend unterscheidet. Laut den neuesten Zahlen wäre das jährliche Steueraufkommen durch die Pensionen verbraucht. Also wird es irgendwo "versteckt" und der IWF hat vor Jahren schon öffentlich herausgehauen, dass sich die implizite Staatsverschuldung Deutschlands auf vorsichtig geschätzte 15 bis 20 Billionen Euro beläuft. Deutschland ist schon lange mehr als Bankrott und die explizite Staatsverschuldung von 2 Billionen Euro dürfen wir ins Reich der Fabel verweisen.

Die wahre Bombe sind aber die Pensionen der Landes- und Kommunalbeamten, denn diese machenüber 80% der Beamtenschaft aus, während der Artikel nur von den Kosten für Bundesbeamte ausgeht. Diese Zahlen wären noch interessanter, denn ich schenke den Zahlen des IWF keinen Glauben. Es gab und gibt vereinzelte Berichte, wonach sich die implizite Staatsverschuldung auf gigantische 25 Billionen Euro und mehr beläuft. Dieses System, mit seinen versteckten Schulden, wird so lange aufrecht erhalten, bis gewisse Kreise ihre Ziele erreicht haben.

Bei einer stärkeren Rezession geht dieses System von selbst unter.WE.

[15:20] Krimpartisan:
Bei dem ganzen bevorstehenden Systemabbruch freue ich mich ja auf nichts so sehr wie auf die danach nicht mehr existenten und ausgezahlten Pensionen...! Dann endlich lernen diese Schmarotzer mal das arbeiten.


Neu: 2019-06-06:

[7:35] Kurier: Wartezeiten für Bandscheiben-OP auf fast vier Monate gestiegen

Natürlich nicht, wenn man Connections hat. Habe ich vor einigen Jahren selbst organisiert. Auch mir den richtigen Chiurgen empfehlen lassen.WE.

[8:30] Leserkommentar-DE:
4 Monate ist wohl eher sehr zügig, fast schon der Privatpatienten ohne Promistatus Wartezeitraum. Das normale Kuffar Beitragszahlerpack wartet auf Facharzttermine bzw. Facharzt Op Termine weitaus länger. 8-9 Monate ist da Standard, kann auch länger dauern.
Das gilt natprlich nicht für Systemrelevante Personen, wie Politiker, Kirchenobere und deren Merkler.

Vor einigen Jahren habe ich soetwas für einen Verwandten organisiert und dazu sogar einen Aufruf auf Hartgeld.com gemacht.WE.


Neu: 2019-06-05:

[14:50] Guido Grandt:  UNFASSBARER RENTENBETRUG IN DEUTSCHLAND: Wie der Staat einen großen Teil Ihrer Betriebsrente RAUBT! (VIDEO)


Neu: 2019-05-30:

[14:45] ET: Ökonom rechnet nach: SPD-Grundrente kostet das Doppelte – Steuerzahler werden irregeführt

[16:40] Der Mitdenker: Wasserkopf:

Steuerzahler werden überall, aber insbesondere in dem Land, was mal Deutschland war, ständig, vorsätzlich und bösartig irregeführt. Das ist die Kernkompetenz der Demokratten. Ob wir an die irre Märchensteuer denken, an explodierende Kosten von Bahnhöfen oder Philharmonien, oder daran, daß der Kraftstoff, den wir alle brauchen, um auf Arbeit zu kommen, die Taschen des Staates bis zum Überquellen füllt - Michel ist das Melkschaf der Nation und es fehlt nur noch die Atemsteuer, dann ist der Wahnsinn perfekt.

Man darf nicht anfangen, nachzudenken, wie oft Dinge, die aus (lohn)versteuertem Geld gekauft werden, nochmals versteuert werden - eigentlich immer. Das Raubritterwesen der Demokratten ist aber, wie seit langem bekannt, das Einzige, was sie perfekt können, denn, ich darf alte Beiträge, sinng., zitieren: Demokratten mit Geld umgehen zu lassen, ist das Gleiche, wie einen Hund einen Wurstvorrat bewachen zu lassen.

Es ist der sinnlose, überbordende Wasserkopf, der landein, landaus unsere Steuertaler auffrißt. All diese Stasi-Politessen, unproduktive Verwaltungsbeamte mit Brücken- und was weiß ich was nicht alles für Tagen, die den Jahresurlaub auf 2 Monate aufblähen, Steuerpolizei usw.
usw. die fahren fette Dienstwagen, Heere von Leibwächtern für die Volksverräter, die beziehen Gehälter in Größenordnungen und gehen dann, weil total überfordert, wie so manch beamteter Lehrer, mit 40 oder 50 in Rente. Da ist unser Geld, von sinnlosen Panzersitzen für Schwangere, Toiletten für Geschlechter, die es gar nicht gibt und Beträumen für Invasoren mal abgesehen.
Wir haben doch in der Schule gut aufgepaßt: Es gibt Sklavenhalter und Sklaven.

Diese Grundrente ist reiner Stimmenkauf. Weil die SPD droht unterzugehen.WE.


Neu: 2019-05-26:

[8:10] Bild: Zwei Millionen Dollar pro Dosis Teuerstes Medikament der Welt zugelassen

Der Schweizer Pharmakonzern Novartis hat in den USA die Zulassung für das teuerste Medikament der Welt erhalten. 2,125 Millionen Dollar kostet eine einzelne Dosis!

Das kann kein Patient bezahlen. Novartis hätte das nicht entwickelt, wenn es die Krankenkassen nicht bezahlen würden.WE.

[8:30] Krimpartisan:
Die Sozialsysteme dieser Welt sind abartig! Zeit, daß sie für immer verschwinden...


Neu: 2019-05-23:

[14:30] FMW: Grundrente – die peinliche Lachnummer des Hubertus H.

[8:15] Bild: Minister Heils große Pläne Riesen-Verar... mit der Grundrente

DIESE Grundrente kommt NICHT! Versprochen ist sie zwar drei Millionen Senioren. Doch kein einziger Rentner wird sie tatsächlich erhalten. Die neuesten Pläne sind vor allem eines: EIN WAHLKAMPF-BLUFF!

Schön, dass es auch in der immer noch recht grossen Bild erscheint.WE.


Neu: 2019-05-22:

[10:00] ET: Union zu Grundrentekonzept: SPD arbeitet mit Tricks – Kein Cent ist real vorhanden

So ein Satz war von der Union über die Asylkosten - die pro Jahr ein Mehrfaches der vorgeschlagenen Grundrente betragen - noch nie zu hören.


Neu: 2019-05-21:

[20:00] ET: Kosten: 3,8 Milliarden Euro – SPD-Spitze legt Konzept für Grundrente vor


Neu: 2019-05-10:

[10:45] ET: CSU-Generalsekretär warnt SPD vor „Plünderung der Rentenkasse“

[13:10] Leserkommentar-DE:
Bitte aufhören der Witz ist wirklich gelungen, aber mir tut der Bauch weh vor lachen. Die CSU warnt vor der Plünderung der Rentenkassen. Da können Sie auch gleich noch vor der Plünderung der Krankenkassen warnen. Beides betreiben die CDU und CSU seit Jahrzehnten erfolgreich selbst. Aber immer gut von sich abzulenken und vor anderen zu warnen.
Das ist wie wenn ein Puffgänger vor der Ausnützung von Mädchen in selbigem warnt. Geht es noch scheinheiliger als wie bei der CSU (Chaotische Schwätzer Union)

Man erkennt hier, dass der Koalitionssegen ordentlich schief hängt.WE.
 

[8:20] ET: Finanzminister Scholz mit Arbeitsminister Heil einig: Grundrente soll teilweise aus Sozialkassen bezahlt werden


Neu: 2019-05-09:

[13:55] ET: Deutschland: Sozialausgaben steigen auf 57,3 Prozent – ohne Aufstiegschancen für Arme zu verbessern

Auch in den USA kennt man den Ausspruch des Philosophen – und schnippische Anhänger der Republikaner haben ihn längst persifliert und umgewandelt zu: „Gib einem Mann Sozialhilfe und er wird für den Rest seines Lebens die Demokraten wählen.“ In den USA ist die Zahl der Empfänger von Transferleistungen in den letzten Jahren deutlichen zurückgegangen. In Deutschland hingegen ist der Anteil der Ausgaben am Gesamthaushalt, der für soziale Zwecke ausgegeben wird, unterdessen von 52,7 Prozent im Jahr 2013 auf nunmehr 56 Prozent angestiegen.

Das ist bei dem Thema das wichtigste für die Politik: den in der Sozialhilfe verharrenden Wähler an sich zu binden.


Neu: 2019-05-08:

[10:45] BTO: Pflegekosten als Zeitbombe für den Sozialstaat

[13:00] Krimpartisan:
Dafür hat man die Pflegeversicherung geschaffen...einmalig in der Welt! Deutschland in allen Facetten zu zerstören!

[14:00] Leserkommentar-DE:
Was die meisten übersehen: Die Zahl der Dementen wird sprunghaft steigen, die verschlingen immense Kosten bei der Pflege es wird weniger Erwerbstätige geben, die für die Kosten aufkommen müssen und – wird immer wieder vergessen – von diesen weniger Erwerbstätigen müssen mehr für die Pflege abgestellt werden, die dann für das Erwirtschaften des Geldes für die Pflege nicht zur Verfügung stehen die Zahlen und die Auswirkungen sind jetzt schon bekannt, aber kein Politiker unternimmt was.

Das ist das Resultat der künslichen Lebensverlängerung um jeden Preis.WE.

[16:40] Leserkommentar-DE: Diese Diskussion führten wir vor drei Tagen in einer Gruppe von 15 Leuten.

Argumente wie: da müße mehr getan werden ... die müßten besser entlohnt werden .... so geht das nicht ... u.s.w.

Ich habe darauf nur erwiedert, dann sollte man aber auch ehrlich sein und den Leuten sagen ,daß das dann so ca 8 % des Lohns kosten würde. Betretene Stille als ich auch noch hinzufügte ,daß die selben Verbrecher die uns jetzt die Lösung präsentieren wollen ,das Problem durch die Zerstörung der Familie ja erst geschaffen haben.

Früher haben die Familien die Pflege der Alten selbst gemacht. Das geht nicht mehr, weil alle arbeiten müssen, oder man will es nicht mehr machen.WE.

[17:35] Krimpartisan:
Es wird in einer Gesellschaft NIEMALS funktionieren, wenn die jungen und alten Mitbürger zwangsweise in geschlossenen Verwahranstalten untergebracht werden müssen. Das ist der finanzielle und - weit schlimmer - ethische Meltdown JEDER Gesellschaft! Die Abschaffung all dieser Dekadenzen steht nun unmittelbar bevor. Und genau das ist der Grund warum die Deagel-Liste für einige westliche Länder (Westeuropa, USA) so eine negative Voraussage trifft und als Beispiel die Bevölkerung der Ukraine sogar etwas zunehmen wird! Das hat genau das oben Beschriebene als Ursache!!!

[18:50] Leserkommentar-AT: Abschieben der Alten...

Einst wurde die LEBENSERFAHRUNG der Alten sehr geschätzt, und dem "Rat der Alten" wurde oft Gehör geschenkt. Die Alten wissen, dass bestimmte Ereignisse letztendlich nicht dramatisch enden - auch wenn sie zu Beginn so erscheinen.

Das "System" ist daher m.E. sehr bestrebt, diesen kostbaren WISSENSTRANSFER der alten zur jungen Generation zu UNTERBINDEN! Die Jungen SOLLEN in jede Systemfalle mit vollster Panik rauschen - daher wird auch alles "Neue" (= "nothing new under the sun") als "Innovation" verkauft. (Früher traf man sich mal auf öffentlichen Plätzen oder Veranstaltungen, heute "chattet" man in womöglich bezahlten Foren - der Vorgang ist derselbe!)

Früher mal lernte der heranwachsende Mann sehr viel von seinem GROSS-Vater - denn der hatte ja genug Zeit und ERFAHRUNG! Wirklich wichtiges WISSEN wurde so auf die nächste Generation übertragen! Doch der SOZIALISMUS durchtrennte das Band der Generationen mit seiner "Jugendaufhetzung" gegen die "Reaktionären" (z.B. mit der Jugendzeitung "Komsomolskaja Prawda"), und VERDUMMTE die Volksmassen mit UNBRAUCHBAREM "Pseudowissen"...

Ein Afrikaner sagte mal: "Mit jedem verstorbenen Alten geht eine Bibliothek verloren!" Und diesen WISSENSCHATZ schirmt das "System" seit Jahrzehnten höchst erfolgreich ab - und kaum wer checkt, was hier läuft...

Es gibt einfach einen Jugendkult. So hat man ab 50 kaum mehr Chancen am Arbeitsmarkt.WE.


Neu: 2019-05-05:

[12:15] Leserzuschrift-DE zu Berliner Mietenwahnsinn Jobcenter kann 85.000 Hartz-IV-Mieten nicht mehr bezahlen

Eine Katastrophe sicher nur mal wieder für die autochthonen Deutschen. Flüchtlingsheime wurden und werden weiterhin massenhaft vor den Augen der gebeutelten Armen gebaut in den letzten Jahren. Ein mir bekannter Polizist, der inzwischen - sehr zu seiner Freude - berentet wurde, meinte zu mir mit Blick auf so eine Unterkunft: "Wenn die Leute hier wüssten, was dort (in dem Flüchtlingsheim, vor dem wir standen) los ist, würde abends keiner mehr ruhig auf dem Sofa vorm Fernseher sitzen."

Diese Mietbegrenzungen gibt es sicher nur für Deutsche.WE.

[14:00] Leserkommentar zum blauen Kommentar:

Das ist sicher so wie Sie es schreiben und man sieht hier eindeutig die Bevölkerungverdrängung ist in vollem Gange. Für allen anderen Scheiß ist Geld vorhanden oder und wird umverlagert um irgend einen sinnlosen Blödsinn zu finanzieren. Somit werden die Schwächeren der eingeborenen Bevölkerung absichtlich in die Obdachlosigkeit gedrängt. Und die eingeborenen Schafe wählen sich den Schlächter (=Einheitsparteien = CDU, CSU, SPD, FDP, LINKE, GRÜNE) selbst.

PS: Wenn die Mieten nicht mehr bezahlt werden können, so könnte man doch Gratisunterkünfte mit voller Verpflegung plus Grundversorgung bauen. So wie es für die Goldstücke, die aus religiösen Gründen auch in Vielehe leben plus Familien- Sippschafts - Nachzug ja schon seit Jahren praktiziert wird.
Aber das steht wohl nicht im Volkszerstörungs- Programm.

Wir bringen immer wieder Artikel über Asyl-Leistungsbescheide über viele 1000 Euro im Monat. Das soll alles geheim bleiben. Nach dem Systemwechsel wird man es uns erzählen.WE.


Neu: 2019-05-03:

[12:40] Ramstein-Beobachter: Melkvieh:

Gestern hatte ich wegen einer allergischen Reaktion einen meiner sehr seltenen Besuche beim Hausarzt. Da die Augentropfen und das Antihistaminikum nicht mehr von den Krankenkassen übernommen werden, wurde mir ein Privatrezept ausgestellt. Dafür habe ich 23 Euro hingelegt.
Wäre ich illegal über die Grenzen gekommen und hätte mir einen Aliasnamen zugelegt, wären die Kosten übernommen worden. Ich hatte nämlich bei der Apothekerin angefragt, ob das alle zahlen müssen. Ein weiterer Beweis, dass die autochthone Bevölkerung nur noch Steuerzahler- und Melkvieh ist.

Das gehört zum Systemwechsel-Konzept.WE.

[12:50] Krimpartisan:
Die autochthonen Deutschen sind Menschen fünfter Klasse. Kommen gleich hinter den Kötern. Und alles Ungeziefer der Welt rangiert weit vor ihnen...und wird hofiert wie dieser göttliche Stinkefisch aus Schweden.


Neu: 2019-04-30:

[14:40] Silberfan zu Ab Juli 2019 Bundeskabinett billigt Rentenerhöhung für Millionen Deutsche

Noch ein schneller Stimmenkauf kurz vor der Europawahl, aber Vorsicht: Steuern und Inflation sind immer hungriger und der Nehmer ist gleich der Geber...

Nichts anderes kann es sein, denn das sind 20 Millionen potentielle Wählerstimmen.WE.
 

[14:00] Der Mitdenker: Rentenzahlung:

Schon lange bin ich Rentner. IMMER, wenn der Monatserste ein Feiertag ist ( Mai., Januar ), oder auf den Sonntag fällt, gab es die schmale Rente am vormonatlichen 30./31. auf's Konto, IMMER. Heuer ist das nicht der Fall. Die elektronisch übermittelten bunten Zettel gehen just erst am 2. Mai ein, sprich am Donnerstag. Es gibt keine Zufälle ...

Ich habe meine Pensionszahlung heute erhalten. Wie lange es solche Zahlungen noch gibt, weiss ich auch nicht.WE.


Neu: 2019-04-27:

[18:45] Silberfan zu Minuszins frisst Rentenkasse

Die Masse versteht nur nicht, dass das Rentenmärchen auch mit dem Crash vorerst vorbei ist. Die sicherste Rente ist demnach m.E. die aus Silberunzen und -barren.

Die Masse wird nie die Gelegenheit bekommen, sich zu retten.WE.


Neu: 2019-04-26:

[10:00] Spiegel: Deutschlands Rentner zahlen 33 Milliarden Euro Einkommensteuer

Ihnen wird die Steuer einfach abgezogen, sie können nichts dagegen machen.WE.


Neu: 2019-04-21:

[12:15] ET: Ausgaben der gesetzlichen Krankenkassen steigen überproportional

[14:10] Krimpartisan:
Sie steigen nicht überproportional. Sie steigen proportional. Proportional zur Flutung der BRD mit Schmarotzern, die alle Krankheiten dieser Spezies in sich haben, aus fast allen Teilen der Welt! Aber dafür sind die Krankenkassen nicht aufgebaut worden. Und das werden die Kassen nicht lange überleben! 

[16:15] Leserkommentar-DE zum Krimpartisan:

Ja, das stimmt. lange schaffen die Kassen das nicht mehr. Das ging aber lange gut, weil dem Deutschen Köter nichts mehr bezahlt wurde. Seit einigen Monaten sieht man, das die komplett am Ende sind, da die den Köter, trotz Krankheit zur Arbeit zwingen.

Es ist ja nun schon so weit, das trotz extremen Zahnschmerzen, der Zahn an einem Feiertag nicht gezogen wird, da das die Krankenkassen entscheiden müssen. Den Zahn ziehen oder aufbauen, das muss die Kasse entscheiden, sonst gibt es kein Geld.

Ich frage mich nur, kann man das noch weiter treiben ?????
Das ist doch an Frechheit nicht mehr zu überbieten.

Das war in der Notaufnahme eines Krankenhauses. Niedergelassene Zahnärzte können das sicher selbst entscheiden.WE.


Neu: 2019-04-20:

[14:45] MB: Die Chimäre des Bedingungslosen Grundeinkommens


Neu: 2019-04-10:

[16:20] ET: Zahl der Strafen für Hartz-IV-Empfänger sinkt – Grüne und Linke pochten auf Abschaffung der Sanktionen


Neu: 2019-04-09:

[10:00] Danisch: Die Plünderung der privaten Rentenversicherungen

Auch noch ein Gedanke zur Enteignungsdiskussion: Wenn man Aktiengesellschaften, denen viele Wohnungen gehören, enteignet und ihnen weniger Entschädigung zahlt, als der Marktwert der Wohnungen, ist, dann schädigt man – die Aktionäre.

Solange es politisch korrekt ist, machen auch hier alle mit.


Neu: 2019-04-08:

[13:45] ET: Sensible Krankheitsdaten: Ärzte rebellieren gegen Zwang zur Patienten-Cloud


Neu: 2019-04-07:

[10:25] Leserzuschrift-DE zu SPD will Eigenanteil bei Pflegekosten einfrieren – und Bürgerversicherung schaffen

Irgendwann ist auch das Geld der anderen ausgegeben bzw. kann der Sozialstadl auf ewig nicht erhalten werden. Dieses Ding hat auch ein Ablaufdatum rein rechnerisch.

Noch funktioniert der Stimmenkauf auf diese Art...


Neu: 2019-04-05:

[17:10] Jouwatch: Mindener „Scharia-Klinik“ verliert nach Chefarzt-Rausschmiss Sonderstatus


Neu: 2019-04-04:

[12:20] Leserzuschrift-DE: Krankenkassen:

Es wird immer getrommelt Krankenkassen haben einen grossen Überschuss. Das scheint aber nicht zu stimmen. Habe die letzten Wochen nur immer gehört, wenn einer krank war, das die Krankenkasse angerufen hat und die Leute gezwungen hat wieder Arbeiten zu gehen, da ansonsten das Krankengeld nicht mehr bezahlt wird, oder der Medizinische Dienst oder wie das heisst kontrolliert das.

Ein sehr sehr guter Bekannter musste eine OP machen lassen. Der Pflegedienst kam dann täglich um das alles zu Desinfizieren. Die Wunde war im Durchmesser 4 cm und 6 cm tief. Da rief auch die Krankenkasse nach 3 Wochen an, und sagte er soll Salbe drauf machen und Arbeiten gehen. Der Arzt hat dann den Pflegedienst weiter bestellt und mit der Krankenkasse ärger bekommen.
Alles wurde abgesagt und er musste wieder Arbeiten, weil ein Mitarbeiter der Krankenkasse da war und sich anschauen wollte. Jetzt nach 5 Tagen liegt er im Krankenhaus und es hat sich alles heftig entzündet. Das kann doch alles nicht wahr sein, das ist ja schon Körperverletzung. Die Krankenkassen sind am Ende, aber so etwas von.

Ob die deutschen Krankenkassen wirklich am Ende sind, wissen wir nicht. Zumindest bei den eigenen Betragszahlern wird massiv gespart.WE.

[12:50] Ramstein-Beobachter:

Diese Erfahrungen mit dem Krankengeld haben Bekannte von mir auch schon gemacht und da waren heftige Operationen dabei. Da haben dann Gutachter vom medizinischen Dienst, ohne die Patienten in Augenschein zu nehmen, vom Schreibtisch weg entschieden, dass diese arbeitsfähig sind. Bei neuen Fressbrettern für die Goldstücke sind die da wesentlich kulanter.

Für die Krankenkassen rechnen sich nur noch chronisch kranke Menschen. Dafür erhalten die aus dem Gesundheitstopf Zuschüsse, welche die Behandlungskosten bei weitem übertreffen. Mit den Überschüssen werden dann die Defizite gedeckt, welche andere Krankheitsbilder verursachen. Da jetzt Millionen in das Gesundheitssystem aufgenommen wurden, die nie Beiträge gezahlt haben und werden, geht diese Rechnung jetzt nicht mehr auf.

[14:20] Ich nehme an, mit solchen Schikanen muss auch der Hass auf dieses System aufgebaut werden.WE.

[14:30] Artikel von 2014 dazu: Drängeln, Drohen, ZahlungsverzögerungKann meine Krankenkasse mich zum Arbeiten zwingen?

[14:45] Leserkommentar-DE:
Die Krankenkassen sind (noch) nicht pleite. Sie brauchen allerdings viel, sehr viel Geld für "Versicherungsfremde Leistungen". Sowie für die Best-Versorgung unserer Goldstücke und deren Nachzügler und Nachkommen.
Außerdem muss die "bedürftige" Pharmaindustrie mit unseren Beiträgen bezahlt werden. Ja, und die Geringverdiener zahlen keine, oder stark unterdurchschnittliche Beiträge; - dank unseres ungerechten Verteilungssystems. Die Systemfehler und Unwuchten werden ständig größer und sichtbarer!

Dieses System muss auch weg.WE.
 

[9:20] ET: Raus aus der Kohle – rein in die Armut: Großstädte in NRW werden zu Hartz-IV-Kolonien


Neu: 2019-04-03:

[15:15] Jouwatch: Der Arzt, der aus der Wüste kam, darf Frauen aus OP verbannen aber Chefarzt muss gehen

Die Krankenhäuser sind wohl  auch ganz auf Multikulti.WE.


Neu: 2019-04-01:

[16:50] BTO: „Wie der Staat die Fleißigen bestraft“


Neu: 2019-03-31:

[17:10] ET: Bericht der Arbeitsagentur: 2,3 Millionen Arbeitslose – doch 4,7 Millionen erhalten Arbeitslosengeld


Neu: 2019-03-26:

[13:40] Leserzuschrift-DE: Ärztemangel:

Leider bin ich seit Wochen gezwungen immer wieder Facharzttermine zu vereinbaren. Also theoretisch, in der Praxis ist dies aber kaum möglich. Entweder man ruft an und es geht ganztägig überhaupt niemand ran während der Sprechzeiten, oder es geht auch Tagsüber der AB ran, der einem dann erklärt von wann bis wann man die Praxis geöffnet ist und wann man theoretisch anrufen könnte, wenn jemand rangehen würde. Oder es ist den ganzen Tag belegt (vermutlich den Hörer runtergelegt)

Wenn dann ein Wunder geschieht und man doch mal jemanden erreicht, bekommt man Termine frühestens im Herbst angeboten. Unglaublich wie man in der BRD als Finanzierer dieses Abzocksystems täglich verarscht wird. Wir haben quer durch alle Fachgebiete einen dramatischen Fachärztemangel und obwohl man das weiß, tut die KV nichts dagegen und die Politik holt noch Millionen neuer Privatpatienten ins Land. Der deutsche Idiot kann verrecken.

[14:00] Vermutlich geht es viel schneller, wenn man als Privatpatient kommt.WE.

[14:20] Krimpartisan:
Simmt nicht! Die BRD hat keinesfalls zu wenig Ärzte! Eher zuviel. Aber die Schafe geruhen zuviel krank zu sein innerhalb der sozialen Hängematte. Und dazu kommt die kostenlose (=schaffinanzierte) Vollkaskoversorgung des Genmülls der gesamten Welt!
Ansonsten ginge es euch gesundheitlich gut, wie den Menschen in Osteuropa auch. Und das zum Großteil ohne jegliche Krankenversicherung!!!

[15:15] Ramstein-Beobachter:
Die Neubürger zeigen uns tagtäglich wie sie zu einem zügigen Facharzttermin kommen. Die warten nicht, sondern gehen schnurstracks in das nächstgelegene Krankenhaus. Dieser Weg steht jedem offen, nur die Schlafschafe gehen ihn nicht. Ich kenne einige persönliche Beispiele, wo das hervorragend funktioniert hat. Aus "taktischen" Gründen ist es natürlich ratsam, schon gegen 7 Uhr anwesend zu sein. Gewisse Personenkreise sind nämlich in der Frühe noch nicht unterwegs.

Mit dem Messer wird auch manchmal "nachgeholfen".WE.

[15:20] Leserkommentar-DE zum Krimpartisan:

Das ist falsch, ich kenne Landkreise da gibt es im Umkreis von 50 km einen einzigen Lungenfacharzt. 3 Orthopäden und genau 2 Halsnasenohren Ärzte für ca. 100.000 Einwohner. Da versuchen sie mal einen Termin zu bekommen.

Glauben sie mir das Eine, wenn Sie einen Tag brauchen um einen Termin zu vereinbaren, dann 6 Monate warten müssen um noch 4-5 Stunden im Wartezimmer unter allerlei Volk warten zu dürfen, da geht niemand aus Übermut zum Arzt.

Inzwischen ist aber auch eine neue Kundengruppe ganz weit vorne, da es niemand wagt einer internationale Fachkraft einen sofortigen Termin zu verweigern, schließlich will man ja nicht als Reichsbürger oder gar Rechter gelten.Außerdem zahlen die Sozialbehörden bzw. Kassen großzügiger als die Pflichtkassen bei normalen Beitagszahler Kuffar.

Wieder einmal das Rassismus-Argument...

[18:30] Leserkommentar-DE: zu den Beiträgen in der Rubrik Sozialsysteme möchte ich einiges klarstellen.

Die Schreiber dort hinterlassen einiges an Halbwahrheiten, nennen wir es mal so. Ich bin selbst Kassenarzt, Facharzt und habe zusätzlich noch Betten in der Klinik. Dieses System ist vor allem in Süddeutschland verbreitet. In Österreich ist es meines Wissens eher umgekehrt. Die im Spital tätigen Ärzte haben eine Praxis (Ordination) in der Stadt. Damit läßt es sich ganz gut Leben. Es ist auch der Erwerb von Hartgeld möglich, wenn man nicht auf allzu großem Fuß lebt.

Zur Klarstellung: Asylanten sind keine Privatpatienten, sondern sind je nach Aufenthaltsstatus, anerkannte bzw. gedultete Asylbewerber über die AOK versichert. Beiträge bezahlt der Steuerzahler. ( Also wir selbst) Oder sie werden über die Sozialhilfebehörden vergütet. Auszahlung jeweils über die Kassenärztlichen Vereinigungen.

Zu den Terminen. Wen ich in meiner Praxis anschaue bestimme ich immer noch selbst. Natürlich werden Notfälle außerhalb der Reihe behandelt. Das gilt für alle Patienten. Es ist richtig, dass sich ein gewisses Klientel gerne per se als Notfall betrachtet. Es ist dann die Entscheidung des Arztes Personen, die offensichtlich keine Notfälle sind, auch wieder nach Hause zu schicken. Selbstverständlich bekommen sie dann einen Termin. Bis zu diesem tritt oft eine Spontanheilung ein. Bevorzugt werden sie nicht. Sicherlich haben einige Kollegen einen Helferkomplex.

Zum Ärztemangel: Ja den haben wir im Bereich des Nachwuchses (in allen Fachbereichen). Das hat vielerlei Gründe. Kurz: das System ist ein Moloch, es haben immer weniger Ärzte Lust sich das anzutun, weit über die Hälfte der Studierenden sind Frauen, die heiraten, bekommen Kinder (das sollen sie auch) nur kommen sie nach dem Studium nicht im Versorgungssystem an. Weitere Einzelheiten sprengen die Zuschrift. Hat mit einer Finanzseite auch nichts zu tun.

Viele Grüße aus dem noch bestehenden System

Dieses System dürfte kommende Woche untergehen. Ich habe es von mehreren Quellen. Die Einsetzung der neuen Monarchien könnte durchaus zu Ostern erfolgen.WE.


Neu: 2019-03-24:

[19:30] Welt: Lieferengpässe Lebensgefahr im Kreißsaal – „dank“ deutscher Bürokratie

Diese Bürokratie muss dringend weg.WE.


Neu: 2019-03-22:

[12:00] RTL: Team Wallraff in der Psychiatrie RTL-Reporter undercover aufgeflogen

Überfordertes Personal, Patienten, die zur Strafe auf dem Flur schlafen müssen und Medikamente, die ohne Einwilligung verabreicht werden - die Reporter von "Team Wallraff - Reporter undercover" sind bei ihren Recherchen in deutschen Psychiatrien auf menschenverachtende Zustände gestoßen. Nie zuvor wurde die Redaktion im Vorfeld einer Sendung mit so vielen Abmahnungen und anderen juristischen Androhungen überzogen, um die Ausstrahlung der Reportage zu verhindern - auch weil einer der Undercover-Reporter aufgeflogen ist.

In einem mitgeschickten Facebook-Screenshot heisst es, dass Gesundheitsminister Spahn etwa 2.5 Millionen Euro für Anwälte ausgegeben hat, um die Ausstrahlung zu verhindern. Diese Zustände soll wohl niemand erfahren.WE.

[15:15] Leserkommentar-DE:
Vor einigen Tagen hatte ich den Beitrag gesehen: überfordertes Personal, kaum Zuwendung für Patienten sondern schnelle Medikamentierung. Die Visite wird auf dem Flur abgehalten und dauert pro Patient nur einige Sekunden.
Vor einigen Jahren lag auf meinem Schreibtisch eine Einnahmen-Überschuß-Rechnung eines ambulanten Alten- und Krankenpflegedienstes. (Die Prüfungen erzielten gute Ergebnisse: Niemand durchgelegen, verdursten etc.) Der Pflegedienst wird als GbR mit 3 Inhabern geführt: Umsatz 5 Mio, Kosten 1 Mio, Gewinn 4 Mio. Noch Fragen?

In der Sozialbranche wimmelt es von Raubrittern.WE.


Neu: 2019-03-21:

[13:55] Leserzuschrift-DE zu Weil Wohnungen zu teuer sind: Jobcenter schickt arme Rentner auf Campingplatz

Und für Flüchtlinge baut man Wohnkomplexe für 30 Millionen Euro, alles Klar? Leute werdet endlich wach und seht was hier los ist. Diese Regierung und alle Abgeordnete haben keinen Anstand gegenüber den eigenen Leuten. Es muss das große Grummeln im Volk losgehen.

Diese Staatsidioten haben immer noch nicht verstanden, dass sie die Volkswut auf sich aufbauen müssen.WE.


Neu: 2019-03-20:

[8:10] ET: Steuerzuschuss zur Rente steigt bis 2023 auf 114 Milliarden Euro

[10:50] Der Silberfuchs:
... nur mal so zur groben Orientierung: 114 Mrd. € entsprechen knapp ein Drittel des Bundeshaushaltes der BRD! Bei nur 2,5% Zinsen bräuchte man ein weiteres Drittel für die Verzinsung der Staatsschulden (z.Z. etwa 1,8 Bio. €) ... da ist alles bis zum Kollaps ausgereizt.

Stimmt, bei "üblichen Zinsen" bricht alles von selbst zusammen.WE.

[13:00] Leserkommentar-DE:
Der Artikel: Steuerzuschuss zur Rente, ist natürlich ziemlich manipulativ. Diese manipulierte Aussage ist mir schon oft auf gefallen.
Will man damit die Jugend gegen die Rentner aufhetzen?? Richtig ist, dass die Rentenversicherung jahrelang mehr an "versicherungsfremden Leistungen" zB. Müttergeld, Reha während des Arbeitslebens usw. ausgibt, als sie an Zuschüssen gibt

Das Rentensystem ist grossteils Stimmenkauf.WE.


Neu: 2019-03-17:

[9:50] Vera Lengsfeld: Die neue Grundrente – netto weniger als Grundsicherung?


Neu: 2019-03-16:

[13:10] ET: Die marxistischen Wurzeln von „Medicare for All“


Neu: 2019-03-14:

[16:30] Focus: Es wird immer mehr getrickst Milliardenbetrug auf Kosten der Versicherten: So krank ist unser Gesundheitssystem

Weil das Gesundheitswesen als Megamarkt kaum noch kontrollierbar ist, nimmt der Betrug durch Ärzte, Physiotherapeuten oder Pflegedienste zu. Die Folgen der Tricksereien: immer höhere Kosten, eine ausufernde Bürokratie und falsch behandelte Patienten. FOCUS Online klärt Sie über fünf kostspielige Betrugsmaschen auf, mit denen sich Ärzte, Krankenhäuser, Pflegedienste und Krankenkassen auf Kosten der Beitragszahler bereichern.

Vermutlich nur ein sehr kleiner Teil des Betrugs überhaupt entdeckt.WE.


Neu: 2019-02-23:

[9:50] ET: Scholz pocht auf Grundrente ohne Bedürftigkeitsprüfung


Neu: 2019-02-21:

[13:10] Leserzuschrift-DE zu D: Rentner immer ärmer

Ob Bildungssystem, Rentensystem, Rechtssystem, Finanzsystem .. es liegt überall eine Menge im Argen, und es ist nur die Frage, wann uns alles um die Ohren fliegt. Was ich bemängel, die Bevölkerung hat zu viel geglaubt, vertraut und nicht selber nachgedacht. Wir werden bestimmt noch viel zu sehen bekommen.

[15:00] Leserkommentar-DE: Unser Sozialsystem ist mittlerweile so aufgeblasen,

dass eigentlich die arbeitende Schicht jetzt sagen müsste:“ ES REICHT“. Gestern HartzIV Sendung geschaut, weil mich diese maroden Menschenstrukturen faszinieren. Die Oma/Opa leben von „Stütze“, auch die Kinder und deren Kinder (hier waren es mal keine Ausländer), rundherum dasselbe. Alle warten nur, bis das Geld kommt, um es für Zigaretten, Cola und Alkohol auszugeben.

Lust zu arbeiten – Fehlanzeige, weil da hat man ja 1000 Ausreden. Unsere Politiker haben Strukturen geschaffen, die jahrzehntelang von den Fleißigen finanziert werden. Hier müssten sofort nach 6 Monaten Regressionen erfolgen und dann schnell regelmäßige Kürzungen gemacht werden, bis zu 0,-- €, denn je länger Menschen mit HartzIV auszukommen gelernt haben, desto antriebsloser werden sie und sie dann nochmal in Lohn und Arbeit zu bringen ich schlichtweg unmöglich.
Dazu kommen noch die Milliarden (min. 25 pro Jahr) für Migranten, Unterstützung von Rentenzahlungen, usw.
Also wenn´s kracht, werden hier sehr viele geschockt sein, weil sie nie gelernt haben, für sich selbst zu sorgen. Da möchte ich nicht in den Städten wohnen!

Eine stärkere Rezession und dieses System geht von selbst unter.WE.


Neu: 2019-02-16:

[12:50] Anderwelt: Die SPD bereitet die sozialistische Einheitsrente vor

Die SPD kann mit ihrer parlamentarischen Stärke gar nichts vorbereiten, so etwas können nur die Grünen.


Neu: 2019-02-15:

[12:00] Connectiv: Altersarmut für alle: Gesamteuropäische Pensionsfonds-Pläne taugen nicht viel

[8:00] ET: Handwerkspräsident kritisiert Grundrente: Es ist respektlos die Kosten jenen aufzubürden, die sich jeden Tag abrackern


Neu: 2019-02-14:

[14:20] Danisch zum Thema Ärztemangel: Frau und Zahn


Neu: 2019-02-11:

[10:20] Danisch: Eine Passage aus dem Sozialstaatsprogramm der SPD

Diese Partei lebt eindeutig in der Vergangenheit.


Neu: 2019-02-09:

[14:30] Silberfan zu Rund 1 Billion Euro KostenRente, Ehegatten-Splitting, Hartz IV: Der deutsche Sozialstaat steht vor dem Kollaps

Müsste er nicht, wenn Deutschland nicht die ganze Welt retten müsste!

Das kommt noch dazu. Der Stimmenkauf über den Sozialstaat ist schon enorm teuer.WE.


Neu: 2019-02-08:

[16:45] MB: Die Ergebnisse des finnischen Experiments mit dem „bedingungslosen Grundeinkommen“ sind da - Q.E.D. für dessen Kritiker


Neu: 2019-02-07:

[13:00] Der Silberfuchs zum Artikel von gestern:

Den mir wichtigsten Punkt aus dem Artikel möchte ich zu Beginn herausgreifen: "Zuwanderung in die Sozialsysteme der BRD konsequent verhindern; die Bundesregierung tut genau das Gegenteil" (nur sinngemäß zitiert). Dazu sage ich, das Problem ist nicht erst seit Beginn der Flutung im September 2015 bekannt. Man wusste dies schon sehr viel früher, wie man ebenfalls dem Artikel entnehmen kann ... Könnte es sein, dass man die "Flüchtlinge" [auch] hier als Sündenbock noch (ge-)brauchen wird? Ich möchte die Leser jetzt aber nicht verstören, sondern eher "beruhigen": Das Renten- und Pensionssystem wird genau so lange halten wie der Euro. Und der soll ja in 1000 Jahren noch da sein ...

Ein weiterer Punkt aus dem Artikel ist aber leider einer, der mich immer wieder befremdet. Daniel Stelter hat die Zahlen von Ponzi nicht selbst gerechnet, sondern (falsch) von irgendwo abgeschrieben (oder er kann nicht rechnen). Die Basis: Stelter geht von einem Schaden von 20.000.000 $ Aus, den Ponzi damals anrichtete. Auf Wiki steht "nur" etwas von 15 Mio. $ Damit rechne ich jetzt einfach mal: 15.000.000 $ ÷ 20 (= ein Golddollarstück mit 30,09g Au) = 750.000 * 30,09 = 22.567.500g Au

22.567,5kg * 42.000 $/kg Au entspricht rund 950 Millionen Dollar in heutigem "Geldwert", also knapp vier mal mehr als Stelter errechnet UND das auch noch, obwohl ich die um 25% kleinere Zahlenbasis aus https://de.m.wikipedia.org/wiki/Charles_Ponzi verwendet habe. Ich wundere mich jetzt nicht mehr darüber, dass Otto Normal die Welt (der Sozialsysteme beispielsweise) nicht versteht, wenn Ökonomen solch einfache Zusammenänge nicht einmal rechnerisch darstellen können.

Trotzdem wird der Euro (siehe oben) so lange halten wie das 1000jährige Reich. Um im Bild zu bleiben, die Normandie ist schon verloren, bald geht's um Berlin ... aber im doppelten Sinne des Wortes!

Allzulange sollte es dieses System nicht mehr geben.WE.


Neu: 2019-02-06:

[9:45] Zum Rentensystem: Hubertus Heil – der Charles Ponzi der deutschen Politik

[13:35] Leserkommentar-AT:

Dass unser Rentensystem ein Schneeballsystem ist, ist offensichtlich und sollte niemanden mehr verwundern. Und wer das System auf andere Bereiche umlegt, wird erkennen, dass dies in vielen Bereichen so ist. Vor allem Rentner glauben sie bekommen das Geld als Rente wieder ausbezahlt, welches sie jahrzehntelang einbezahlt haben. Wer aber nur einmal nachrechnet, wie viel zahle ich u. der Arbeitgeber ein, und wie hoch ist mein jetzt ausbezahlter Rentenbetrag, wird sofort erkennen, dass er das niemals einbezahlt hat. Jeder erwirbt nur den Anspruch auf Auszahlung einer Rente. Die Höhe kann jederzeit gesetzlich verändert werden, so wie das Pensionsantrittsalter.

Selbst wenn jemand jedes Monat 45 Jahre lang gleichbleibend zB 3000 brutto Monatsgehalt bezieht, davon werden in Ö derzeit monatlich, nur für die Pension gesamt 22,80% eingezahlt (10,25% vom Dienstnehmer u. 12,55% vom Dienstgeber). 3000x22,8% = 684,- Bis zu der Höchstbemessungsgrundlage von mtl. 5220. Für die Pension wird der Durchschnitt der 132 besten Monate , davon 80% ausbezahlt. Einzahlung 3000 x 22,8% = 684. Auszahlung 3000 x 80% = 2400. Differenz 1716,- monatlich. Alle die arbeiten zahlen die Differenz in jeder Generation. Die neue arbeitenden Generationen sind die neuen "Investoren" für die Rentner...

Das Pensionssystem in Ö wurde bereits geändert, nun wird der vollständige Erwerbszeitraum herangezogen, nicht nur die besten 10 Jahre. Trotzdem weiß jeder: das geht sich nicht aus.


Neu: 2019-02-05:

[14:30] Geolitico: Heils Respekt-Rente ist fauler Zauber

[9:00] Anonymus: Merkel verspricht jedem Flüchtling ein neues Gebiss – Milliardenkosten übernimmt der Steuerzahler


Neu: 2019-02-04:

[18:20] Focus: Liebe Regierung, hört auf mit eurer Rentner-Politik meine Zukunft zu verspielen!

Wer wiedergewählt werden will, muss eigentlich nur ein Klientel bedienen: die Generation 50+. Also Rentner und solche, die es bald werden. Das sollte uns junge Menschen auf die Barrikaden treiben, denn gerecht ist das nicht.

Auch der Mainstream sagt es schon: es geht um Stimmenkauf.WE.
 

[13:50] Focus: Gastbeitrag von Hugo Müller-Vogg Heil wirft Geld unters Rentner-Volk wie Karnevalisten Kamellen


Neu: 2019-02-03:

[17:50] MB: Über 175 Milliarden extra: Das neue Heilmittel für Krebs als sicheres Todesurteil unseres Rentensystems

[19:50] Der Silberfuchs:
Mag sein, dass die im Artikel getroffenen Annahmen und Berechnungen einigermaßen "genau" sind. Ich kann dieser Art Lineardenke trotzdem nichts abgewinnen, weil erstens im Systemwechsel die Rentenversicherung und Beamtenversorgung verschwinden werden und zweitens mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit sehr sehr viele Alte in Mitteleuropa (und sicher auch weltweit) das Zeitliche in den kommenden Wirren segnen werden.

Diese Lineardenker verstehen das sicher nicht.WE.
 

[17:50] ET: Grundrente: Bis zu 4 Millionen Menschen sollen maximal 447 Euro Zuschlag im Monat bekommen

Mehrere Wahlen kommen...


Neu: 2019-01-31:

[8:15] Bild: Reisepass überführt Thailand-Urlauber So feiert ein Hartz-IV-Betrüger krank

[9:20] Der Mitdenker:
Lest den Namen und ihr wißt alles !!! Der kommt, beim Nachdenken über die idiotischen Kartoffeln, vor Lachen nicht mehr in den Schlaf. Und wie viele gibt es davon ?
Immer dran denken, ihr arbeitsbienigen Kartoffeln, die ihr auf um 0400 den Wecker gestellt habt, weil die Frühschicht ruft: Das müssen wir aushalten ( und noch viel mehr ) !

Das dürfte ein Türke sein.WE.


Neu: 2019-01-29:

[17:30] ET: Krankenkasse verliert vor Gericht: Transsexueller klagt Kostenübernahme für Barthaarentfernung ein

Bei den Sozialgerichten bringt man wohl wirklich jeden Schwachsinn durch.WE.

[18:15] Leserkommentar-DE:
Ach, guck mal, dann ist ja Transsexualität doch eine KRANKHEIT !!!!!; wenn die Kosten von der Krankenkasse übernommen werden sollen.
 

[10:50] Leserzuschrift-CH zu Gefälschte Abschlüsse in Bosnien In 17 Tagen zur Krankenpflegerin

Wie jetzt?!? Gemäss gestrigem Leser-Kommentar beklagen Organisationen Fachkräftemangel im Rettungsdienst. Aber da kommen doch jetzt Tausende aus Bosnien und Herzegowina, welche innerhalb von nur 17 Tagen ein Zeugnis bekommen, in dem ihnen eine Umschulung zur Krankenpflegerin bescheinigt wird. Kostenpunkt: umgerechnet mal schlappe 1.250 Euronen. Es ist ein Originalzeugnis mit Brief und Siegel, ausgestellt von einer existierenden Bildungseinrichtung. Das sind doch mal echte Fake-Fachkräfte, die mit frischen OP-Wundenpflege, Spritzen und Medikamenten sich bestens auskennen.

Für Schmiergeld gibt es dort alles.WE.


Neu: 2019-01-15:

[14:35] Jouwatch: Siegen: Flüchtlinge erhalten den dreifachen Hartz IV-Satz

Das ist sicher nicht nur dort so und wird meist streng geheimgehaltn.WE.
 

[14:30] Andreas Unterberger: Sozialhilfe auf italienische Art oder: Wie man sich lächerlich macht

[9:00] Focus: Starker Anstieg Behörden überwiesen 2018 über 400 Millionen Kindergeld ins Ausland


Neu: 2019-01-14:

[19:10] Sibirien ruft: Die vergessenen Mütter - aber 11 Mrd. Asylrücklage


Neu: 2019-01-13:

[17:00] ET: Bericht: Knapp 40 Prozent aller Hartz-IV-Klagen erfolgreich


Neu: 2019-01-05:

[10:40] PI: Zuwanderer entwickeln sich zu Hauptprofiteuren beim Kindergeld: Der Steuerzahler und die Migrantenkinder


Neu: 2019-01-04:

[8:10] Leserkommentar-DE zum gestrigen Beitrag zur Rentenversicherung: 

Mir ist das Benehmen der Rentenversicherung seit Jahren bewusst, einschließlich der Prüfung auf Erhebung der Künstler-Sozialabgaben bei der Betriebsprüfung durch die Rentenversicherung. Geld, das der Staat erst einmal hat, wird nach Belieben verwendet. Deshalb ist die gesamte Sozialversicherung auch nichts anderes als eine Steuer.

Ich möchte aber gerade deswegen noch auf einen anderen Aspekt hinweisen: Mein Vater hatte für damalige Verhältnisse eine gute Rente von 2.200,- DM. Damit konnten er und seine Frau (mit eigener Rente) gut leben. Danach kam der Euro und aus den 2.200,- DM wurden 1.100,- Euro. Ich muß Ihnen nicht erklären, wie mager eine Rente in dieser Höhe heute ist, wobei viele Arbeitnehmer, die Vollzeit gearbeitet haben, heute noch weniger bekommen.

Das alles geschah in den 17 Jahren seit der Euro-Einführung und einer angeblichen Inflationsrate zwischen 0 und 2 Prozent. Ein Betrag von 1.000,- Euro ist aber heute m. E. weniger wert als die 1.000,- DM vorher. Die Masse der Bürger hat in dieser kurzen Zeit für diese Dreckswährung einen verdammt hohen Preis bezahlt - und freut sich immer noch, dass sie im Urlaub überall mit Euros bezahlen kann.

[10:20] Der Stratege:

Einkommen und Renten wurden bei der EUR Einführung mit dem Faktor 1,9583 von DM auf EUR umgestellt, aus 1.- DM wurde dadurch 0,51 EUR. Preise für viele Dinge, wie z.B. in Restaurants, wurden dadurch umgestellt, dass man das Währungssymbol getauscht hat. Ich war damals im Urlaub, eine Pizza kostete am 31.12.2001 noch 9,50 DM, am 01.01.2002 waren es 9,50 EUR.

Was dann noch dazu kam, waren die Rentenkürzungen durch Besteuerung, das Absenken diverser Steuerfrei Pauschalen für Versicherungen etc., somit hat man heute kaum mehr Kaufkraft. Einer der größten Raubzüge der Gegenwart.

[11:30] Wie es aussieht, sind die Rentner ohnehin froh, überhaupt noch eine Rente zu bekommen. Sonst würden sie nicht die Altparteien wählen.WE.

[13:00] Leserkommentar-DE:

Der verdummte und ignorante Großteil der Deutschen verdient es meiner Ansicht nicht anders als dass es eines Tages die vielfältigen Konsequenzen tragen muss. Der Intelligente und Starke überlebt, der Faule und Schwache geht unter. Das ist das darwinistische Gesetz.


Neu: 2019-01-03:

[13:05] PAZ: »Eine Geschichte von Lug und Betrug« Interview mit dem Rentenexperten Otto Teufel über die gesetzliche Rentenversicherung in Deutschland

[13:45] Der Mitdenker:

Anfang der 90er haben es die Spatzen schon von den Dächern gepfiffen, daß die GRV ein betrügerisches System ist. Dinge, die absolut nicht aus diesem Topf bezahlt werden dürfen, wurden und werden aber daraus finanziert, wie der Autor richtig schreibt. Was bedeutet das ? Die Millionen und Aber- Zwangseinzahler werden ständig betrogen und für Betrug gibt es das StGB ! Wir neigen dazu, zu sagen, daß die Demokratten erst ab 2015 dem Wahnsinn verfallen sind, als beschlossen wurde, unser Volk, ganz unauffällig, auszurotten. Nein, das Hintergehen der Schlafschafe begann Jahrzehnte früher, das hemmungslose Bedienen aus schwer erarbeitetem Geld, nicht zuletzt zum eigenen Vorteil. Das war damals wenig bekannt, so wie auch jetzt die täglichen Straftaten der Subhumanoiden nur dann veröffentlicht werden, wenn es nicht anders geht. Ein ganzes Volk, bis auf Berliner Berufsverbrecher und Idioten-Bürgen, wartet auf die Erlösung.

[14:00] Sehr guter Artikel. Seit Adenauer 1957 dieses System für den Stimmenkauf umfunktioniert hat, ist dieser über das Rentensystem weitergegangen. Inzwischen werden die daraus resultierenden Löcher mit Steuergeld gestopft.WE.

[18:00] Ramstein-Beobachter: versicherungsfremde Leistungen:

Der Verein "Demokratische Gemeinschaft" hat im Dezember veröffentlicht, dass der Rentenversicherung durch versicherungsfremde Leistungen, in den vergangenen 60 Jahren, ein Betrag in Höhe von 800 Milliarden Euro entwendet wurde. Dieser ist in deren Berechnung schon um die Bundeszuschüsse bereinigt.

Es gibt Vereine, welche bis zu 2 Billionen Euro errechnet haben wollen. Letzten Endes kann eine seriöse Berechnung nicht erfolgen, da sich die Rentenversicherung weigert die genauen Zahlen zu veröffentlichen. Einige Vereine haben in den letzten zehn Jahren Verpflichtungsklagen eingereicht, welche allesamt abgeschmettert wurden. Bei so viel "Transparenz", welche mit allen Mitteln verhindert wird, gehe ich davon aus, dass es sich um eine Billionensumme handelt. Würden die tatsächlichen Zahlen dieses Schattenhaushaltes veröffentlicht werden, würden die Altparteien nämlich einen sehr großen Teil ihrer jetzigen Wähler, zu denen viele Pfandflaschensammler gehören, verlieren. An der Nase herumgeführt wählt es sich halt besser.

Das ist alles Stimmenkauf. Daher muss die Demokrattie weg.WE.