Sonstiges/Kuriositäten - 2019

Diese Seite enthält Themen, die garantiert auf keine andere Seite passen.

Neu: 2019-12-31:

[13:40] JF:  200. Geburtstag Theodor Fontanes: Chronist des Preußentums


Neu: 2019-12-30:

[15:25] Leserzuschrift: Das Umweltsau-Lied des WDR umgetextet:

Dieses Machwerk, das anscheinend linksrotgrüner Praranoia entstammt, habe ich mal umgetextet:

Rotgrün enteignet Oma ihr klein Häuschen
ihr klein Häuschen
ihr klein Häuschen
Rotgrün enteignet Oma ihr klein Häuschen
und Omas Sparbuch ja das Sparbuch gleich dazu.

Rotgrün braucht Omas Häuschen für Migranten
für Migranten
für Migranten
und Omas Rente für die Musels gleich dazu.

Omas Enkel die studieren Gender
studieren Gender
ja nur Gender
ja nur Gender

Warum denn nicht Maschinenbau und Wirtschaft
Maschinenbau und Wirtschaft
Nunja, sie sind nunmal zu Blöd dazu.

Die Roten und die Grünen kommen alle dran.WE.
 

[14:00] ET: Maria Schneider: Ode an Oma

[15:30] Leserkomentar:
Ja neue Frauen braucht das Land – und zwar dringend! Meine Großmütter habe auch sparsam gelebt – die Herzlichkeit und Ordnung ist ihnen nie abhandengekommen. Das beste Beispiel sind heute die unzählige Urlaubsreisen, das ist für viele Frauen die ich kenne wie Schuhe kaufen.
Interessen werden dabei subtil und energisch durchgesetzt koste es was wolle. „Mann“ braucht da in der Familie gar nichts mehr sagen.
Hoffe, das Thema führt vor allem bei den Frauen zu einem Sinneswandel! Ohne diesen hat Deutschland keine Zukunft.

Die kommende, harte Zeit wird uns wieder die Genügsamkeit lehren.WE.
 

[10:40] RT: Raumfahrt oder Hollywood? Elon Musk und die Maus im Weltall


Neu: 2019-12-16:

[8:10] NTV: Die letzte Offensive im Westen Als Hitlers Armeen in den Ardennen verbluten

Dieser Hitler war ein militärischer Volltrottel.WE.

[13:00] Leserkommentar:

Er war einfach nur ein brauner "Sozialist "! Solche Ideologen können halt nicht rational denken und stellen ihre Ideologie über alles..... Ähnlichkeiten mit lebenden oder verstorbenen Personen sind natürlich rein zufällig!

[14:35] Leserkommentar-CH:
Die Schlacht in den Ardennen war eine riesen Ablenkung, mehr nicht. Als nämlich die letzten Deutschen Soldaten noch im Westen kämpften, setzten sich dutzende U-Botte und Transport-U-Boote, welche damals in Kristiansund stationiert waren, unbemerkt ab, dank der obigen Ablenkung eben!
Mir ist schon klar, wenn die Massen wüssten, dass Hitler nicht im Führerbunker starb und noch lange weiterlebte und dass nur die Wehrmacht kapitulierte und nie das Deutsche Reich, könnten diese wohl nie mehr gut schlafen.
Geschweige denn, wenn diese von den kommenden Ufos wüssten!

Dass es diese Absetzbewegung damals gab, ist den Insidern bekannt. Hitler ist in Südamerika gestorben.WE.

[14:40] Leserkommentar-CH: Hitler und Merkels Taten:

Ohne Hitler und seine abscheulichen Taten zu verharmlosen oder abzuschwächen, muss ich hier sagen das er nichts gegen die Merkel ist.
Hitler hatte es in seiner Anfangszeit geschafft die Wirtschaft zum blühen zu bringen und sein Land aufzubauen. Sein Fehler war seine Macht für Kriege zu missbrauchen und sich dann zu Kriegen zwingen zu lassen, die er nicht gewinnen konnte. Jedoch stand er meiner Einschätzung nach hinter dem Deutschen Volk, ganz im Gegensatz zu Merkel.

Sie verkauft ihr Land und nimmt ihre Bürger aus wo es nur geht ohne mit der Wimper zu zucken(auch wenn dafür manchmal der ganze Rest ihres Körpers anfängt zu zucken).

Hitler war ohne Zweifel jemand der eine Unmenge an Grausamkeit in die Welt gebracht hat, was vollends zu verurteilen ist. Merkel ist jedoch noch schlimmer, anstatt schnellen Tod für mehr oder weniger eingebildete "Feinde ihres Volkes" zu verursachen so wie Hitler, holt sie die Feinde ins Land und verwendet diese um einen langsamen und geistig schmerzhaften Tod des Volkes zu verursachen, welchem sie eigentlich dienen sollte.

Wenn Hitler in den USA für seine Taten für 10'000 Jahre verurteilt worden wäre, würden für Merkel wohl kaum 1 Million Jahre reichen.

Was die Merkel angerichtet hat, sollten wir bald sehen. Militärisch war Hitler ein Dilletant.WE.

[19:45] Leserkommentar-DE:
Heute war ja offenbar in Belgien Gedenktag für die Ardennenoffensive. "Unser" Bundespräsi war laut ZDF natürlich auch dort, war ja wieder eine Gelegenheit für ein "mea culpa" ! Der A... dankte den Amis für ihre Demokratiehilfe trotz Shoa usw.
Und das ZDF eben: "... die Deutschen griffen mit aller Brutalität an ... in Bastogne gab es 10.000 Tote, darunter viele tausend US Soldaten .."
Kein Wort über die deutschen Soldaten, brutal war ja offenbar nur die Wehrmacht und die Amis konnten dort wieder ihre Mär vom edlen Retter kund tun. Ekelhaft !
Hoffentlich fliegen bald die "Scheiben" !!

Die Flugscheiben sollten auch bald kommen.WE.


Neu: 2019-12-12:

[14:20] JF: Ordre Nouveau: Ohne diese Organisation gäbe es den Rassemblement National heute nicht

[8:00] Guido Grandt: TABU-FAKTEN ZWEITER WELTKRIEG (1): „Hunderttausende Ausländer kämpften FÜR Hitlers Nazi-Deutschland!“

Gratis haben die das sicher nicht gemacht. Man musste sie bezahlen.WE.

[12:15] Leserkommentar-CH:
Da ich 20 Jahre lang Geschichte und Politik studiert habe, muss ich mich auch hier wieder einmischen: Die sogenannten ausländischen Krieger, erhielten selbstverständlich Geld und zwar ihr Sold. Mehr nicht!
Bitte vergessen sie nicht, DIESE Krieger kämpften aus reiner Überzeugung und aus Liebe zum Deutschen Volk und dessen arischer Geschichte. Übrigens gab es sogar TIBETER, welche in der WAFFEN-SS kämpften und man lese und staune auch viele Neger, das ist Fakt!

Überzeugung mag auch dabei gewesen sein, aber jeder Soldat bekam auch seinen Sold.WE.


Neu: 2019-12-07:

[17:15] DZIG: Ein Jahrhundertgeschäft: Als Profitgeier Adolf Hitler Geld hinterherwarfen

Über ein Link im Artikel kann man sich das Buch runterladen.WE.


Neu: 2019-12-05:

[14:25] PAZ: Dresden - Verkannte Metropole

[12:45] Video: Die deutsche Geschichte muss neu geschrieben werden


Neu: 2019-12-02:

[14:40] Guido Grandt: Dan Davis im Interview mit GUIDO GRANDT: „Der Amoklauf von Winnenden – Widersprüche & Vertuschungen!“

[14:30] Leserzuschrift-DE: Deutschland 2030:

Was könnte passieren im Jahr 2030.
Nicht so ernst nehmen, oder doch ?

2030 Schneecaos , Dauerfrost, trotzdem hat der grüne EU Provinzkanzler für das Distrikt Deutschland zum Jahreswechsel den Schriftzug am Reichstag „Dem Deutschen Volke“ entfernen lassen. Das „Volk“ jubelt. Die Meldungen überschlagen sich. Angefangen vom Spiegel bis FAZ wird die Provinzregierung Deutschland der EU gelobt. Auf dem Reichstag wehen jetzt anstatt 3 Deutschland Fahnen und einer EU Fahne, nun 4 EU Fahnen auf den 4 Ecktürmen.

Das Klimapaket greift. Der CO2 Anteil in der Luft sank von 0,04 % auf 0,03999.
Heftige Schneefälle und Kälte haben ganz Deutschland erfasst.

Photovoltaik ist eingeschneit, Windräder wegen Sturm abgeschaltet, oder die Rotorblätter sind vereist. Kohlekraftwerke mit modernsten Filteranlagen und auch als Fernwärmelieferant genutzt, Kernkraftwerke (die modernsten Europas) gibt es nicht mehr, die Gasversorgung schwächelt. Verbrennungsmotoren, Ofenheizungen, offenen Kamine usw. sind verboten.
Verzweifelt versuchen Energieversorger Atom-Strom aus Frankreich und Tschechien, oder Kohlestrom aus Polen zu importieren. Fehlanzeige, brauchen sie selber.

Auf den Autobahnen kilometerlange Staus von Elektrofahrzeugen, denen über Nacht der Strom ausging. Vereinzelt tuckert noch ein „dreckiger“ Diesel mit Euro8 Norm an den stehenden Elektrokarren vorbei. Neidisch blicken ihm die Menschen hinterher, kurz davor die Insassen zu lynchen.
Die elektrifizierten Rettungsdienste sind davon ebenfalls betroffen. Selbst bei besserem Wetter können sich die KFZ nicht mehr aus eigener Kraft weiterbewegen, sondern müssen einzeln abgeschleppt werden, was aber selbst die Bundeswehr mangels einsatzfähiger Fahrzeuge nicht bewältigen kann. Elektrische Bagger und Radlader können nicht mehr ans Netz oder sind nur wenige Stunden einsatzbereit. Mangels Nachfrage produzieren Mineralölkonzerne Benzin noch Diesel in kleinen Mengen.

Die Industrie steht still. Millionen Menschen sammeln Holz und Zweige in den Wäldern und Fluren, heizen heimlich zu Hause mit selbst gebauten Öfen.
Asche muss heimlich entsorgt werden, weil ansonsten drastische Strafen (pro Gramm Asche - 100€) CO2 Abgabe fällig werden.
Hunderttausende campieren in den UBahn Schächten der Großstädte.

Die Bundesregierung beschlagnahmt alle noch einsatzfähigen Oldtimer mit Verbrennungsmotor. Mit der alten Technik Vertraute sind Mangelware, da im Ruhestand, verstorben, oder aber, ....letzte Hoffnung sind „Alte weiße Männer“, welche mal für Deutschland gedient haben, aber nun zu Hauf in rot grünen Umerziehungslagern sitzen und jetzt zum Scheeschippen herangezogen werden. Rot-Grüne Kommissare**innen beaufsichtigen die Arbeiten. Wer nicht spurt ist ein konterrevolutionäres Element.

Pioniere ( Schüler Klasse 1-5) demonstrieren Freitags für den EU Zentralstaat unter der EU Reichskanzlerin v.d.Leyen.
Die EU-Reichskanzlerin besucht gerade medienwirksam einige Wochenkitas (Mo-Fr.) und kocht mit den Kindern das Abendessen. Dann wird zusammen in der sozialistisch geprägten Kita gegessen und anschließend Trickfilme der Oktoberrevolution und FFF gezeigt.
Den Eltern, die was dagegen haben, wird das Erziehungsrecht auf Grund einer GGÄnderung (Kinderrechte) entzogen. Wird z.Z gerade debattiert.

Ein paar souveräne Länder wie Russland könnten noch Fahrzeuge mit Benzin und Dieselmotor sowie die Brennstoffe liefern, was aber wegen des Strommangels dem wegen Schneemassen zusammengebrochenen Schienenverkehrs, sowie dem Einspruch der USA unmöglich ist. Gesundheitsversorgung, Schulen, Lebensmittelversorgung und Industrieproduktion funktionieren nicht mehr.
In sauberster Luft feiern frierende und hungernde Mitteleuropäer die erfolgreiche Energiewende, natürlich ohne Feuerwerk, Alkohol oder gar eine gegrillte Bratwurst, es sei denn diese ist vegan.
Die deutsche Nationalhymne ist verboten, dafür „Freude schöner Götterfunken“ Pflicht.

Soweit der Ausblick in die Zukunft Deutschlands.

Noch gruseliger: Es könnte wahr werden.

[14:30] So weit wird es nicht kommen. Man sollte das Systemende noch diese Woche erwarten.WE.


Neu: 2019-11-28:

[17:00] NTV: Heute vor 30 Jahren Wie Helmut Kohl einen großen Coup landet

Am 28. November 1989 legt Helmut Kohl völlig unerwartet einen Zehn-Punkte-Plan zur Wiedervereinigung vor. Die Reaktionen im In- und Ausland reichen von Jubel über Skepsis bis Ablehnung. Aber der Bundeskanzler schlägt einen Kurs ein, der sich als unumkehrbar erweist.

Die deutsche Wiedervereinigung wurde ganz sicher in Washington DC und Moskau entschieden. Die Umsetzung durften Kohl und seine Leute bestimmen.WE.

[19:15] Der Bondaffe:

Unter "Kuriositäten" ist der Artikel auf jeden Fall in der richtigen Rubrik. Helmut Kohl und seine Mannschaft wurden meines Wissens von den Amerikanern mit der Botschaft der Wiedervereinigung völlig überrascht.
Das hatten die gar nicht auf dem Radar. Auf jeden Fall war es keine deutsche Idee. 30 Jahre und viele Entwicklungen später wissen wir auch warum.


Neu: 2019-11-21:

[8:15] ET: H.-G. Maaßen: „30 Jahre Mauerfall – Wo steht Deutschland heute?“ Rede vom 9. November 2019 (1. Teil )


Neu: 2019-11-19:

[17:00] ET: Andreas Unterberger: 30 Jahre nachher – Sind wir lernfähig?

[15:00] Anderwelt: Warum es 1938 nicht zu einer Revolution gegen Hitler kam


Neu: 2019-11-18:

[14:40] Achgut: Der späte Triumph der Stasi


Neu: 2019-11-10:

[15:45] ET: Zeitzeuge: Flucht einer Familie mit drei Kindern aus der DDR nach dem Mauerbau 1961


Neu: 2019-11-09:

[16:00] Anderwelt: 9. November 1989: Ich war dabei – Es war nicht Schabowski, der die Grenzöffnung verkündet hat

[12:50] Achgut: Hart an der Grenze – Westberliner Mauer-Leben


Neu: 2019-11-07:

[19:20] PAZ: Der Vater des ersten deutschen Passagierjets: Vor 50 Jahren starb mit Brunolf Baade der Konstrukteur des Strahlverkehrsflugzeuges 152

[13:15] ET: Die Wirkung der Stasi in Westdeutschland

[8:00] ET: „Die Partei, die Partei, die hat immer Recht“ – Ein Einblick in die Methoden der Stasi


Neu: 2019-11-06:

[8:55] Geolitico: Moskaus Wunsch nach dem Mauerfall

[14:15] Der ganze Ostblock war bankrott und daher durch die Sowjetunion aufzugeben. Dass für die DDR nur die Wiedervereinigung mit der BRD in Frage kam, wusste man wohl schon in Ost und West.WE.


Neu: 2019-11-05:

[17:40] Mannheimer-Blog: Wider die zunehmende Verklärung der DDR als “demokratischer Rechtsstaat”

[14:50] ET: „SED in die Opposition“ – „SED-Ade!“ – Demo Alexanderplatz am 4. 11. 1989


Neu: 2019-11-04:

[18:00] Spiegel: Besetzung der US-Botschaft in Teheran 444 Tage Geiselhaft

Ajatollah-treue Studenten stürmten vor 40 Jahren die US-Botschaft in der iranischen Hauptstadt. 52 Geiseln erlebten einen mehr als einjährigen Albtraum, der Iran und die USA fast in den Krieg führte.

Das war Jimmy Carters Untergang. Er hätte Irans Häfen zerstören lassen können, oder Atombomben abwerfen lassen können. Die Amerikaner hätten es bejubelt. Sein Nachfolger Ronald Reagan hat wohl mit soetwas gedroht.WE.
 

[12:05] Leserkommentar zum Beitrag von gestern (Mauerfall): 

Insgesamt ist die Vereinigung ein großes Glück für die Deutschen. Eher aber aus geostrategischen Gründen. Im Falle von Unruhen kann jetzt die Industrie und die Menschen aus den Gefahrenzonen evakuiert werden. Deutschland wird sich aufgrund der Vereinigung geostrategisch behaupten können. Auch gibt es durch die Vereinigung wirtschaftliche Alternativen. Nord Stream 2 weist hier die Zukunft. Wenn der Euro als Preis der Einheit letztendlich untergeht, bleibt zumindestens die Einheit - also ein klarer Punktsieg!

Ansonsten ist es für die Menschen in Ost wie West eher schlecht gelaufen. Zum Nachteil aller wurde so das Leben der BRD-Ausbeutungs und Schuldenmatrix verlängert. Das heißt mehr Schulden und Belastungen für die Westdeutschen bei gleichzeitiger Einführung dieses so destruktiven Systems in Ostdeutschland, womit den Ostdeutschen nach 40 Jahren sozialistischer Misswirtschaft ein beinahe ebenso absurdes System aufgezwungen worden ist. Diese Verhältnisse haben in West und Ost zu einer demographischen Katastrophe geführt - ein komplettes Desaster.

[12:30] Da wird gar keine Industrie verlagert werden. Im Fall grösserer Unruhen stürzt das heutige System, danach wird gleich aufgeräumt werden.WE.


Neu: 2019-11-03:

[18:00] Mannheimer-Blog: Der Mauerfall vor 30 Jahren: Glücksfall oder die größte Katastrophe der deutschen Gesamtgeschichte?

Man sehe sich die Liste mit dem an, was in der DDR alles verboten war. Heute können die Linken nicht genug davon bekommen.WE.

[19:20] Leserkommentar-DE:
Die Liste, oh ja wie war das schön. OK, die Reisefreiheit hätte etwas gelockert werden können.

Bessere Autos wären auch nicht schlecht gewesen.WE.

[19:50] Leserkommentar-DE:
Es gab bessere Autos wie z. B. den Lada 2107 und auch einen Golf 1 hat man damals auf dem Automarkt bekommen. Auch die Wolga waren super Autos, dann gab es noch den Dacia. Man musste nur das Geld haben und man konnte es sich verdienen, sehr viel leichter als heute. Was haben wir denn heute, Reisefreiheit, vielen fehlt das Geld und Reisen gibt es nicht mehr. Autos gibts es genug, aber keiner hat mehr das Geld. Und machen kann man auch nicht mehr, was man will nur noch Verbote und Diktate.

Wenn man der Nomenklatura angehörte oder gar Pfarrer Kasner war, gab es viel bessere Autos.WE.
 

[16:15] ET: 1990er Jahre in Ostdeutschland: „Bundesregierung wollte Wut auf Treuhand lenken, um selbst verschont zu bleiben“


Neu: 2019-11-01:

[13:00] ET: Vera Lengsfeld: 30 Jahre Friedliche Revolution – 31. Oktober 1989


Neu: 2019-10-19:

[19:20] Anderwelt: Die Wiedervereinigung war eine von den West-Alliierten gesteuerte Annexion

[14:00] RT: War die DDR-Wirtschaft wirklich marode? Interview mit einem Kombinatsdirektor – Teil 1 von 2

[15:00] Das stammt von einem Kommunisten, der sich die DDR schön redet.WE.

[15:00] Leserkommentar-DE: zu den Kombinaten in der DDR:

Also Sachsen und auch die Region um Berlin als klassische Armenhäuser zu bezeichnen ist schon happig. Selbiges gilt für den Norden mit Schwerin, Rostock und Wismar, wo ebenfalls einiges an Industrie und Handel vorhanden war. Dazu kommen die Universitäten und der kulturelle Bums Mitteldeutschlands (zB. Bauhaus, Luther). Effektiv waren es die erwarteten und dann eingetretenen Enteignungen durch Kommunisten und davor noch das Ausschlachten der Sowjets, die alles abtransportiert haben, was ging, das dem Osten einen dicken Malus eingebracht hat. In der erheblich stärker zerbombten BRD lief das eben anders und so konnte sich (größtenteils) Bayern zu dem entwickeln, was Sachsen und Böhmen davor waren. Spätestens ab Mitte der 1970er lag der Krieg mit einer Generation dann lange genug zurück, so dass sich die systeminhärenten Nachteile der DDR bemerkbar machten und wesentlich den Produktivitätsunterschied zum Westen erklärten.

Das spätere Abwracken der DDR Montanindustrie zur Wiedervereinigung war der Umstellung auf die DM geschuldet in Verbindung mit der Berechtigung der ehemaligen DDR Insassen auf den Sozialstaat des Westens. Da wäre eine Sonderwirtschaftszone für die DDR mit begrenzter Wiedervereinigung eindeutig besser gewesen, um die Kombinate mit frischem Kapital Stück für Stück auf Stand bringen zu können, ohne gleich die Wettbewerbsfähigkeit im niederen Produktsektor zu verlieren. Am Beispiel von Tschechien sieht man, dass der heutige Osten Deutschlands nach 15-20 Jahren bereit gewesen wäre für die Währungs- und Sozialunion mit dem Westen.

Die Produkte der DDR mussten plötzlich mit West-Produkten konkurieren. Und das mit dem von Kohl verordneten Umstellungskurs der DDR-Löhne.WE.

[17:15] Leserkommentar-DE:
Die Produkte der DDR mussten plötzlich mit West-Produkten konkurrieren, ja und das wäre kein Problem gewesen, wenn die Treuhand nicht alles kaputt gemacht hätte und die Banken genau so wie West Firmen Kredit gegeben hätten. Sehr sehr viele DDR Produkte gibt es heute noch, leider unter einen andern Namen und die sind immer noch sehr gefragt. Es wurde nur ein Blühender Osten versprochen, aber es durfte nie eintreten.

Warum es keine Kredite gab, ist ganz einfach. Die DDR-Betriebe waren auf den Ostmarkt ausgelegt. Plötzlich mussten sie auf dem West-Markt zu überhöhten Kosten operieren. Es gab etwa kein Marketing dafür.WE.

[19:15] Der Silberfuchs:
Gerade gestern zeigte eine ältere Dame mir stolz ihr "Westfahrrad." Ich habe sofort gesehen, dass es ein Diamant (DDR-Marke) war und der Dame am Fahrradständer ein baugleiches Modell (nur der Name unterschied sich) gezeigt. Ich habe ihr kurz gesagt, dass der Westen voll mit Ostprodukten war, diese nur andere Namen trugen ... Otto / Neckermann / Quelle hätten ohne DDR-Produkte wenigstens 20% weniger Katalogseiten gehabt. Und für die Preise, für die diese Waren verramscht wurden, waren sie eben 1990 nicht mehr herzustellen ... (dafür aber wohl in Malaysia oder China.)

Auch IKEA hat massiv in der DDR fertigen lassen. Die in der DDR konnten es einfach nicht selbst im Westen vermarkten.WE.


Neu: 2019-10-17:

[16:15] NTV: Heute vor 30 Jahren Wie Honecker gestürzt wurde

Der Stasi-Chef hat es geschafft, indem er Enthüllungen androhte.WE.


Neu: 2019-10-11:

[14:30] Leserzuschrift-DE: Neues aus dem Antifa-dummland:

"Seehofer möchte nach der Tat vermehrt gegen Hassparolen im Netz vorgehen, um derartige Angriffe wie in Halle zu verhindern. "Wir müssen das angehen, was im Internet abgeht", erklärt Seehofer.

Dann lasst uns mal die gesammelten Werke von Waldi an die Staatsanwaltschaft in München senden, gerne mit Kopie an Herrn Seehofer.
Hier ist meiner Meinung nach Gefahr im Verzug und rasches Handeln gefragt. Es wäre dringend geboten mal wieder die Maskenmänner loszuschicken!"

Die ach so klugen Antifanten und Anzeigenhansl des Dummlandtreffs sind sehr von sich und ihrer kranken Idiologie überzeugt und glauben tatsächlich sie wären die Guten und sind mächtig stolz auf ihren tollen Staat und seine Erungenschaften, sowie an dessen Repräsentanten.
Nun so soll es sein, es ist ja nicht an uns diese selbsternannten Gutmenschen von irgend etwas zu überzeugen oder gar aufzuwecken. Wer dumm sein will, soll dumm bleiben und wer alle Zeichen ignorieren will soll dies tun. Wir sind da völlig tolerant.

Das Schöne an der Sache ist, wir werden ja bald sehen wie es sich wirklich verhält.

Herr Eichelburg ist sicher dankbar dafür wenn ihr Ihm eine Bühne als Widerstandskämpfer baut und ihm somit zum Heldenstatus verhelft. Beeilt Euch aber, nicht dass ihr zu spät kommt.....

Das stammt von einem Insider des Systemwechsels. Der irre Anzeiger geht inzwischen schon auf unsere Inserenten los.

PS: der Pürstl ist wieder einen Tag näher an der Kreuzigung. Offenbar erpressen ihn schon seine Unterlinge wie Feenheer. Dieser deutet an, womit erpresst wird (Sexuelles). Ich lasse Feenheer bei der vollen Aufklärung den Vortritt.WE.


Neu: 2019-10-09:

[14:35] Nordkurier: 9. OKTOBER 1989 Als die Angst in Leipzig die Seite wechselte

[8:20] Achgut: 9. Oktober 1989: Die letzten Tage der Gewalt


Neu: 2019-10-07:

[16:15] PP: 7. Oktober: Sieg der Katholiken über die Muslime bei der Seeschlacht von Lepanto 1571

[14:20] GM: Zwangsimpfungen via Chemtrails

In Wahrheit werden jedoch unter dem Deckmantel der Klima-„Rettung“, der größten Lüge aller Zeiten, die mit Abstand größten Verbrechen aller Zeiten verübt, was u. a. durch die Manipulation und Kontamination der Atmosphäre weltweit mit Hilfe von Geo-/Climate-Engineering-Technologien geschieht, selbst wenn Geo-/Climate-Engineering offiziell nicht zugegeben wird und oft nur von vereinzelten Experimenten die Rede ist, obwohl es bereits seit Jahrzehnten mit verheerendsten Folgen betrieben wird und von jedem z. B. in Form von Chemtrails am Himmel beobachtet werden kann.

Im Artikel ist eine lange Liste von Substanzen, die in den Chemtrails enthalten sein können.WE.


Neu: 2019-10-06:

[14:30] Leserzuschrift-DE zu Feenheer:

"Hatte ich schon erwähnt, dass das BVT eine Übersicht über alle unterirdischen Flugscheibenhangars im biodeutschen Raum besitzt, wo diese Flugmaschinen mit Anti-Grav-Antrieb auf ihren Einsatz während des Systemwechsels warten?"

Ihr Idioten wisst gar nichts und eure dummen Scherze werden euch noch vergehen. Denkt an frische Unterwäsche, ihr werdet sie brauchen.

Ja, die werden alle vor Angst in die Hose machen.WE.


Neu: 2019-10-05:

[19:00] NTV: Kurz vor der Wende Wie kaputt war die DDR-Wirtschaft?

Was besseres als den furchtbar stinkenden Trabi gab es dort nicht.WE.

[19:45] Der Mitdenker:
Wie kaputt ist die Deutschistanische Wirtschaft in 10/2019 ? Welche Macht hat die heutige SED ?
Wodurch unterscheiden sich die vollgefressenen Volksverräter der BRD-GmbH, außer daß sie nicht in Wandlitz wohnen, von denen anno 1989 ?
Wieviel Angst hatten die DDR-Bürger vor den wenigen Negern, die man ab und an sah, im Vergleich zu heute ?
Wo waren die Kinder am Freitag ?
Wer log bzw. lügt mehr, Klaus Feldmann oder der klebrige Klaus ?
Wo ist die Angst ständig präsent, von "Goldstücken" vergewaltigt oder ermordet zu werden ? ...........

So furchtbar stinkende Trabis wird es nicht mehr geben.WE.


Neu: 2019-09-30:

[8:30] Achgut: Herbst 1989: Ein Durchbruch für die Freiheit in Prag


Neu: 2019-09-27:

[17:00] ET: Gauck warnt vor „roten Mythen“: DDR-Diktatoren waren keine Vertreter der Arbeiterklasse

[17:00] Mannheimer-Blog: Die unfassliche Ausplünderung des besiegten Deutschlands durch die Siegermächte nach 1945. Und ihre heutige Fortsetzung durch den Merkel-Bolschewismus


Neu: 2019-09-26:

[8:30] Etwas für die Hochverräter: Mittelalterliche Hinrichtungsmethoden

[9:50] Der Mitdenker:
Man merkt, daß es zu der Zeit noch keine Islamisten in Deutschistan gab.
Man henkte und folterte fröhlich vor sich hin, auch andere Literatur schreibt, daß man da rel. gleichbleibend vor sich hin werkelte. Ich vermisse übrigens, auf der Seite, u.a. den spanischen Trunk.
Denn die "Schutzsuchenden" sind natürlich "erfinderisch", zumindest wenn es darum geht, Frauen zu quälen, oder Menschen hinzurichten. Es gibt da nette Filmchen im Netz, wie Köpfe abgesprengt werden ...
Aber das holen wir uns ja gerade, mit aller Gewalt, in das ehemals friedliche Deutschland, also aufgepaßt, wir holen uns nicht nur Vergewaltigung und Tod ins Land ( von Diebstählen und Drogendelikten rede ich schon lange nicht mehr ), sondern auch die ganze, absolut unmenschliche Tötungspalette, wie sie nur Bestien erfinden können.

Europaweit soll es 5 Millionen Abholer und Henker geben. Ich empfehle den Henkern, die Kreuzigung anzuwenden. Eine echt christliche Strafe und recht schnell zu vollziehen.WE.


Neu: 2019-09-25:

[13:45] ET: Dank mildem Klima zur Weltmacht: Römisches Reich blühte erst mit „Klimawandel“ richtig auf


Neu: 2019-09-19:

[17:50] ET: 30 Jahre Friedliche Revolution: Der 19. September 1989 – Von Vera Lengsfeld

[19:00] Leserkommentar-DE:
Ich habe den Artikel nicht gelesen, aber die Überschrift friedliche Revolution ??? So friedlich war die wirklich nicht, denn es wurde alles versucht das niederzuschlagen. Ich kenne da Einige die von Staatsmacht richtig Prügel bezogen haben. Zum Glück sind die Panzer nicht aufgerollt und es wurde nicht blutig, aber friedlich, das sehe ich nicht so. Ansonsten wurde, bis zum Schluss wo es nur ging auf die Leute eingeprügelt.

Den Einsatz der Panzer hat Gorbatschow verhindert. Dafür wurde er nachher mit Ehrungen überhäuft. Die CIA tut etwas für ihre wichtigsten Leute.WE.
 

[13:35] PI: Von wegen "Capitalism kills"! Kommunistische DDR war weltweit einer der größten Umweltkiller


Neu: 2019-09-16:

[19:00] Der Berliner zu Ende der DDR Offen wie ein Scheunentor

In dieser Buchbesprechung haben wir also die "offizielle Bestätigung" durch den letzten Chef der DDR-Staatssicherheit, daß die wichtigsten Agenten in West und Ost weiterhin aktiv sind. Wenn es um den Niedergang geht denke ich selten an Dummheit, sondern an offene Feindschaft, Korruption und Erpreßbarkeit der entscheidenden Figuren.

Einige von denen sind sicher weiterhin aktiv. Aber es ist jetzt schon 30 Jahre her.WE.
 

[11:15] Sputnik: Gold-Klo aus britischem Blenheim-Palast gestohlen


Neu: 2019-09-15:

[16:25] PI: Diskussionsbeitrag anlässlich Polens Reparationsforderungen an Deutschland Gerd Schultze-Rhonhof: „Die Wahrheit über den Kriegsbeginn“


Neu: 2019-09-12:

[18:00] Jouwatch: 9/11 – Der Tag, an dem Muslime feierten

Fast überall jubelten die Muslime, einige tanzten über den Asphalt und ihre Aussagen gaben mir den Rest: „Das haben die Amis verdient, wir sind stolz auf unsere Brüder, die ihr Leben für den Islam geopfert haben“, war noch das harmloseste, was ich zu hören bekam.

Nicht nur in Berlin haben sie gefeiert. Seid sicher, heute sind sie noch viel radikaler.WE.


Neu: 2019-09-08:

[12:30] Sputnik: Wer wollte das deutsche Volk kleinkriegen? Historikerin weist auf Geschichtsverheimlichung hin


Neu: 2019-09-04:

[14:15] Leserzuschrift-DE zu Video: Neid auf Deutschland und Krieg seit über 100 Jahren

Ein hervorragendes Interview von Hagen Grell mit Gerhard Wisnewski über die Deutsche Schuld.
Krieg an allen Fronten im ersten und zweiten Weltkrieg. Krieg an allen Fronten sehen wir auch jetzt wieder. Medienkrieg, Wirtschaftskrieg, Migration als Waffe, Krieg gegen die deutsche Autoindustrie, Krieg gegen die Chemieindustrie. Zerstörung der deutschen Bildung und des Bildungssystems, Krieg gegen die deutsche Energiewirtschaft und Vernichtung der heimischen Energieversorgung wie Braunkohle und Kohle. All dies sind keine Zufälle.

Immer danach gab es einen Systemwechsel.WE.


Neu: 2019-08-28:

[19:40] Wikipedia: Besetztes Nachkriegsösterreich

Wenn ihr amerikanische oder russische Retter findet, heisst sie herzlich willkommen und serviert ihnen deren Nationalgetränke.WE.


Neu: 2019-08-26:

[14:30] Anderwelt: „Paneuropäisches Picknick“ in Ungarn – Der Anfang vom Ende der DDR


Neu: 2019-08-23:

[16:00] Spiegel: Vorläufer von Trumps Grönland-Plan Schnäppchen Alaska

Grönland kaufen? Nicht so abwegig. Schon 1867 kauften die USA Alaska und später dänische Inseln, für Grönland boten sie 1946 viel. Im Kalten Krieg bohrten sie dort ein Geheimcamp ins Eis - und stürzten mit Atombomben ab.

Grönland dürfte für Dänemark ohnehin ein Verlustbringer sein, der dauernd subventioniert werden muss.WE.


Neu: 2019-08-20:

[9:00] Compact: Danke, Ungarn, danke, Orbán! – Vor 30 Jahren riss bei Sopron der Eiserne Vorhang


Neu: 2019-08-19:

[15:00] Leserkommentar zu General Kammler (gestern):

General Hans Kammler ist weder 1945 getötet worden, noch war er vermisst, noch lebte er in den US. Dies sind lediglich offizielle Informationen, die dem Feind der Destabilisierung unserer Willenskraft dienen sollen, jedoch gänzlich vergeblich sind.
WIR WANKEN NICHT IM WILLEN UND LASSEN UND KEINESFALLS VOM NIEDERGEIST INS BOCKSHORN JAGEN!

Gleiches gilt, nur falls Ihre Leser diesen Aspekt als nächsten anzubringen versuchen, für den Oberkommander der Deutschen Abwehr, Admiral Wilhelm Franz Canaris. Auch sein Verbleib ist sicher geklärt. Er wurde nicht in einem KZ ermordet und trug, auch viele Jahrzehnte nach dem sogenannten Kriegsende 1945, wie Kammler auch, zum baldig aufkommenden Machtwechsel bei.

Das stammt von der Quelle, die viel über die Flugscheiben geschickt hat.WE.


Neu: 2019-08-18:

[17:30] Leserzuschrift-DE zu SS-General Hans Kammler Hitlers Geheimwaffenchef soll den Krieg überlebt haben

Hans Kammler war der berüchtigte Organisationsleiter der V-Waffen-Programme. Das ZDF behauptet, er habe 1945 nicht Selbstmord begangen, sondern sei von den USA angeworben worden. Kann das stimmen?

Wollen wir hoffen und zum Allvater beten, dass die Vrils und Haunebus startklar sind und uns im Kampf gegen die Pedosatanisten und ihre Armeen helfen!
Heil dem Kaiser

Kammler hat sehr wahrscheinlich überlebt. Aber dass er in die USA ging, ist nicht sicher.WE.


Neu: 2019-08-17:

[18:30] NTV: Milliarden-Deal mit Sowjetunion Wie Pepsi zur Militärmacht wurde

Doch Pepsi schmeckte den Russen besser als den US-Amerikanern Stolitschnaja. Nach Ablauf des Vertrags 1989 reichte der Alkohol zur Bezahlung nicht mehr aus, denn Pepsi konnte in den USA nicht so viel Wodka verkaufen, wie die Russen die Limonade tranken. Ungewöhnliche Situationen erfordern ungewöhnliche Maßnahmen, also kaufte Pepsi etliche ausgemusterte Kriegsschiffe. Die Flotte wurde wiederum an eine schwedische Abwrackfirma verkauft, die die Schiffe verschrottete. Kendall, zum Pepsi-Chef aufgestiegen, soll zum Sicherheitsberater von Präsident George Bush, Brent Scowcroft, gesagt haben: "Wir entwaffnen die Sowjetunion schneller als ihr."

Da spielt auch die US-Innenpolitik mit. Richard Nixon als Republikaner brachte selbstverständlich Pepsi mit. Der Demokrat Jimmy Carter später nach China Coca Cola.WE.
 

[17:15] ET: 30 Jahre „Paneuropäisches Picknick“ – Merkel reist nach fünf Jahren erstmalig nach Ungarn


Neu: 2019-08-15:

[19:40] Der Silberfuchs zu Nixon-Schock

Heute ist übrigens ein Gedenktag (48 Jahre) der "Schließung des Goldfensters" durch Präsident Nixon. Freuen wir uns an diesem Tage auch auf die baldige Wiederöffnung des "Goldfensters"...

[20:00] Erst nach der Reinigung des Systems von allen Demokratten.WE.


Neu: 2019-08-02:

[18:25] Connectiv: Ein Zeitzeuge spricht Deutschland von jeglicher Schuld am ersten Weltkrieg frei


Neu: 2019-07-29:

[9:10] TS: Ehemaliger DDR-Staatschef Egon Krenz: „Noch vier Wochen vorher applaudierten sie mir“


Neu: 2019-07-20:

[20:00] NTV: Deutscher diesmal mit dabei? Nächster Schritt auf dem Mond steht bevor

50 Jahre nach der ersten Landung gerät der Mond wieder in den Fokus. Die USA drücken aufs Tempo - 2024 soll wieder ein Mensch den Erdtrabanten betreten. Aber auch China treibt eine eigene Landung voran. Europa wiederum träumt von einem internationalen "Monddorf".

Ich habe mir das aktuelle Mond-Programm der NASA angeschaut. Es ist eine Kopie des Apollo-Programms mit Shuttle-Teilen. Mondlandefähre haben sie noch keine. Auch nicht die Vision eines Wernher von Braun. Dafür ist ganz wichtig: eine Frau muss auf den Mond. Das sind politisch korrekte Bürokraten.WE.
 

[16:00] Sputnik: Die „Ufo-Religion“: Ersetzen Außerirdische Gott?

Es gibt einen Glauben an Ufo und Aliens, der sich mit gängigen Religionen messen kann und diese seinerzeit sogar ersetzen könnte. Diese Überzeugung vertritt die Religionswissenschaftlerin Diana Walsh Pasulka in ihrem Buch „American Cosmic“. Sputnik hat die Autorin zur „Ufo-Religion“ befragt.

Man sieht auch hier, dass das Thema medial vorbereitet wird.WE.


Neu: 2019-07-16:

[7:45] Krone: Landung auf dem Mond Heute vor 50 Jahren startete Mission „Apollo 11“

[12:10] Der Bondaffe:

Ich denke schon, daß die Amerikaner auf dem Mond waren. Doch was sie dort vorgefunden haben, wurde nie übertragen. Ich denke auch, daß die Mondlandung fürs Fernsehen zuschauergerecht in einem Studio aufbereitet und gesendet wurde. Nur ein Teil dessen, was die Zuschauer damals sahen, kam wohl vom Mond. Und noch interessante Feststellung. Der Mond dreht sich nicht. Wir sehen immer nur eine Seite des Mondes. Was auf der anderen, der erdabgewandten Seite des Mondes ist, weiß niemand. Zumindest nicht das normale Volk. Rein theoretisch könnten dort "Städte von Außerirdischen" sein. Niemand würde sie bemerken. So nah und doch so fern.

[13:00] Ich denke nicht, dass man uns damals etwas aus dem Studio gezeigt hat.WE.


Neu: 2019-07-12:

[13:50] MB: Zücken Sie schon mal Ihren Geldbeutel, Reparationen für 'hisotirsches Unrecht' könnten bald zum ganz großen Umverteilungsgeschäft werden


Neu: 2019-07-08:

[13:15] MB: Eine kurze Geschichte der wehrhaften Demokratie. Wer hat‘s erfunden?


Neu: 2019-07-03:

[14:15] Geolitico: Erst die Buren, dann die Deutschen

[10:00] PI: Eine fiktive religiöse Landkarte der Welt - ohne den Islam: Vielfalt durch Islamisierung? Das Gegenteil ist historisch belegt

[14:50] Der Bondaffe:
Nach dem "zufälligen Genuß" einer Mainstream-Doku (in der Früh zwischen 01:00 und 04:00) bin ich zu der Auffassung gelangt, daß es nicht einfach ist Moslem zu sein. Wie entscheide ich mich: Bin ich Sunnite (das sind die Saudis und Anhänger) oder Schiite (das ist der Iran & Co)? Das Problem begann (aus meiner Sicht vereinfacht dargestellt) - und das ist ein fortwährender Krieg unter diesen Herrschaften - im Februar 1979 mit der Rückkehr des Ayatollah Khomeini in den Iran. Seitdem gibt es Mord- und Totschlag und auch das, was wir heute sehen (Syrien, Jemen u.a. Kriegsgebiete im Nahen und Mittleren Oster) sind Teil dieses 40jährigen Krieges. Und diese Kriege in den benachbarten Ländern Saudi-Arabiens und Iran durchzuführen sind für viele der Beteiligten ein Riesengeschäft: Menschleben und Millionen Tote sind egal. Die Kriegsmaschinerie läuft von der Waffenproduktion bis zur Lieferung medienwirksamer Bilder und Videos. Wir sehen jetzt einen internen islamischen Religionskrieg wie einst Katholiken gegen Protestanten.
Somit ist Donald Trump ein zweifacher Hinsicht gefordert. Er muß die beiden Hauptsümpfe trocken legen. Wobei das bei SA recht einfach ist. In SA gibt es zwar reichlich Öl, aber kaum natürliche Wasservorkommen.

Sollen die Sunniten und Schiiten sich doch gegenseitig bekämpfen und uns in Ruhe lassen.WE.


Neu: 2019-06-29:

[8:30] PI: Und wer hat es geheilt? Vor 100 Jahren das Trauma von Versailles

Heute vor genau 100 Jahren, am 28. Juni 1919, mussten die Deutschen den „Friedensvertrag“ von Versailles unterzeichnen. Dass es in Wahrheit ein Schanddiktat war, hat vielleicht auch damit zu tun, dass die feindlichen Politiker neben ihren Rache- und Bereicherungsgelüsten neuerdings auch die Presse und Wahlen zu berücksichtigen hatten. Nicht mehr verwandte und verschwägerte Adlige saßen zusammen, sondern die „Demokratie“ spielte mit.

Dieser Vertrag wurde primär von den Franzosen so gestaltet. Jetzt wissen wir warum.WE.


Neu: 2019-06-28:

[15:00] Staatsstreich: Versailles 1919: Eine katastrophale Kriegsvorbereitungsordnung


Neu: 2019-06-27:

[13:25] PI: Kein Schafbock und Zuchthengst wurde vergessen Die dreiste Ausraubung Deutschlands vor 100 Jahren in Versailles

[9:45] Fassadenkratzer: Versailles 1919 – Die Unterwerfung Deutschlands unter das Kriegsschuld-Diktat

[11:30] Der Silberfuchs:
Wer etwas über deutsche Geschichte wissen und lernen möchte, der darf gerne hier anfangen -- ein wunderbarer Artikel zu den Ursachen des Ersten Weltkrieges. Und Vorsicht: Der Text könnte das Schuldkult-Selbstbild kräftig erschüttern.

Den Schuldkult gibt es wegen dem 2. Weltkrieg und nur in AT und DE.WE.

[16:35] Leserkommentar-DE:
Wenn man diese Artikel aufmerksam ließt und die Geschichte verknüpfen kann, dann kommt man zu folgender Erkenntnis:
ALLES, was wir im Katastrophensommer 2019 sehen ist nichts anderes, als ein gewaltiges Pendel, das wieder auf die Völker der ehemaligen deutschen und österreichischen Kaiserreiche einschlägt. Nun schon zum 3. Mal innerhalb von nicht mal 120 Jahren. Diese permanenten Großanschläge auf unsere Völker wurden Ende des 19. Jahrhunderts in London geplant. Der sog. Schwarze Adel war eifrig mit am Werk. Die Kolonialpolitik von damals bekommen wir in D und AT am heftigsten zu spüren. Unser Deutsch Südwest und Südost kann gar nicht so viele Goldstücke liefern, wie wir sie aus den einstigen Kronkolonien und der Levante bis Burma abbekommen. Frankreich bekommt auch einen Großteil davon ab. Wir allerdings auch, aus den ehemaligen französischen Kolonien. Wir Deutschen und Österreicher haben dabei den geringsten Anteil an Schuld aber schultern die Hauptlast. Wenn nicht bald etwas befreiendes passiert, dann ist dieser satanische Plan vollendet. Was uns dann blüht, siehe China / Kambodscha 60er / 70er Jahre. Diesmal werden es die Grünen Khmer sein...

Jetzt wird die alte Ordnung wieder hergestellt.WE.


Neu: 2019-06-22:

[12:50] Nachtwächter: Geld und Glauben (Teil 6)


Neu: 2019-06-17:

[15:20] Mannheimer-Blog: 17. Juni: Der große deutsche Feiertag. Der wahre Tag der deutschen Einheit

[9:00] ET: Erinnerung an DDR-Volksaufstand vom 17. Juni 1953


Neu: 2019-06-14:

[9:30] BTO: Die Lateinische Münzunion: ein Präzedenzfall für den Euro


Neu: 2019-06-11:

[8:20] DF: Der Schweinemord von 1915 Als die Wissenschaft eine Hungersnot provozierte

Heute ist es der Klimawahn.WE.

[9:00] Leserkommentar-DE:
Das war aber noch gar nichts, gegenüber dem, was jetzt kommt. Der Klimawahn hat dieses Mal alles vernichtet. Aufgrund des Futtermangel wurde schon massenhaft Tiere reduziert und auch die Lage auf den Feldern lässt auch zu wünschen übrig. Dann wird massenhaft Getreide verbrannt.
Damals gab es noch Kartoffeln und Steckrüben und es hatte am Dorf jeder einen Garten und Tiere. Das gibt es jetzt so auch nicht mehr. Diese Hungersnot wird alles, wirklich alles toppen.

Daher sollte man auch Vorräte für mindestens ein Jahr anlegen.WE.

[10:00] Leserkommentar-DE:
Für mindestens ein Jahr, aha und wie lagert der HG-Leser diese in seiner Mietwohnung, welche meist nicht mal einen Kellerraum dabei hat?

Man sollte ohnehin eine Fluchtburg haben.WE.

[10:30] Leserkommentar-DE:
Da haben sie vollkommen Recht "man sollte", die Frage ist nur wieviele der HG Leser können sich Jahrelang zwei eingerichtete Wohnungen leisten für welche sie Miete bezahlen müssen und dann noch Voratshaltung betreiben ?

Ich tute es. Die eigene Sicherheit sollte einem etwas wert sein. Für die eigene Sicherheit arbeite ich auch in der Pension noch weiter. Finanzielle Rücklagen in sicherer Form sollte es auch ausreichend geben.WE.

PS: man kann ja die Stadtwohnung aufgeben, der Wissende empfiehlt ohnehin, aufs Land zu ziehen.

[10:45] Krimpartisan:
Zum Leserkommentar 10.00: Ja, leider Pech gehabt! Ich weiß, die Antwort ist frech! Aber Ihr Einwand nicht weniger.

Es heisst Überleben, oder Tod.WE.

[11:15] Der Silberfuchs:
Dämliche Fragen sollten hier nicht erscheinen dürfen. An den Leser: Was ist das größere Problem? Nichts zu fressen oder 6...8 Bananenkisten voll mit Lebensmittelvorräten übereinander gestapelt zu haben? Das kostet 1/4 Quadratmeter Wohnfläche und könnte schon über ein halbes Jahr helfen. Wenn ich je etwas von meinen Lebensmitteln tauschen werde, dann zahlen Leute mit "keinen Platz gehabt" bei mir das Doppelte meiner sonst kalkulierten Schwarzmarkt-Preise. Null Verständnis. Verstanden?

Die wollen nicht verstehen, dass das Überleben des Systemwechsels etwas kostet. Entweder Geld und Vorbereitungen, oder das eigene Leben.

[11:15] Leserkommentar-DE: Leserkommentar zu 10.00 und 10.30Uhr:

Nein, nein und nochmals nein. Die beiden Kommentarschreiber haben nicht Recht! Auch wenn man nur eine Wohnung hat, dürfte der Platz ein zweitrangiges Problem sein und ist nur ein vorgeschobenes Argument. In jeder Wohnung dürfte ein Platz von einem Meter mal ein Meter Platz zu schaffen sein und mit einer Höhe von ca. 2,50 Meter können hier dann 2,5m³ Vorräte gelagert werden.

Ein Problem sehe ich höchstens in der Statik, ob die Decke für diese Punktlast ausgerichtet ist (bei Beton wird sie auch bei Überlastung nicht gleich zusammenbrechen). Ist es nicht eher wieder Prestigedenken, was eventuell Besucher, Nachbarn oder Verwandte sagen könnten, wenn die Wohnung etwas zugeräumt aussieht? Ist es nicht eher so, dass man auf nichts verzichten möchte (Urlaub, Freizeit, Prestige etc.? Jeder ist in der Lage vorzusorgen und Vorräte anzulegen und wenn er auf einer Bettstatt von Dosen voller Erbsensuppe schläft. Man muss es nur wollen und benötigt garantiert keine Zweitwohnung dafür. Dafür muß man aber Opfer bringen können und wollen, aber wie ich bei den Komnmentarschreibern sehe, ist hier kein Wille vorhanden, sondern es ist nur das übliche Jammern und Klagen angesagt.

Es tut mir überhaupt nicht leid dies sagen zu müssen: Dann müßt ihr eben in "Schönheit und Bequemlichkeit" verrecken und verhungern. Wer sich jetzt nicht einschränken kann und keine Möglichkeiten sieht, der wird es in Notzeiten auch nicht können. Also, jammert weiter. nIhr werdet garantiert nicht überleben.

Nach dem tod braucht ihr das alles, was ihr heute habt, nicht mehr.WE.


Neu: 2019-06-10:

[19:50] ET: Zehnter Juni 1989: 30 Jahre Friedliche Revolution – Von Vera Lengsfeld


Neu: 2019-06-09:

[9:30] Geolitico: Pfingsten begründet die freie Individualität


Neu: 2019-06-05:

[8:40] Demographie-Entwicklung: Menschenfluten ohne Karbon


Neu: 2019-06-02:

[8:30] Geolitico: Ist der Islam rückständig?


Neu: 2019-05-31:

[18:50] Spiegel: John Lennon und Yoko Ono "Give Peace a Chance" - eine Bettgeschichte

Dieser Multimillionär war eine frühe Ikone der Linken.WE.


Neu: 2019-05-29:

[18:25] PI: Für eine neue europäische Erinnerungskultur Der Fall Konstantinopel – die europäische Katastrophe


Neu: 2019-05-22:

[14:00] PI: Teil 2 (1968-2010) der dreiteiligen Serie 70 Jahre Bundesrepublik: Kulturrevolution und Umvolkung


Neu: 2019-05-21:

[20:00] PI: Teil 1: Die klassische Zeit (1949-1968) 70 Jahre Bundesrepublik – ein Rückblick


Neu: 2019-05-13:

[12:35] Guido Grandt: „Die unwillkommenen Deutschen“ – Der Mythos von der „Willkommenskultur“ deutscher Vertriebener nach 1945!

Politiker sprechen angesichts der Massenzuwanderung von der Rückbesinnung auf die Willkommenskultur deutscher Vertriebener nach 1945! Doch das ist ein Mythos!

Es gibt noch genügend Zeitzeugen, die das bestätigen können. Abgesehen davon muss aber gesagt werden, dass die damalige Situation mit der heutigen nicht einmal ansatzweise vergleichbar ist.

[14:20] Krimpartisan:
Sicher, damals waren es unwillkommene, heimatvertriebene Deutsche. Heute ist es der gern verführte, ins Paradies strebende Abschaum aus aller Welt, der in der BRD als angeblich unausweichliche Realität willkommen geheißen werden MUSS! Inwieweit und warum man das jetzt vergleichen sollte, erschließt sich mir nicht. Außer man möchte Himmel und Hölle vergleichen.

Man sollte den Artikel unbedingt lesen.WE.


Neu: 2019-05-09:

[19:00] Das Muttertier: Thüringens Ministerpräsident Ramelow möchte also eine NEUE HYMNE, ja?

Der Mann, der den schönsten Tag seines Lebens erlebte, als der 1. Zug mit fast nur jungen Männern in Saalfeld ankam und er noch viele weitere ankündigte? Wie viele es inzwischen sind, kann man nicht mehr feststellen, denn sie kommen jetzt per Bus, zu Fuß, per Flugzeug, am Tag, in der Nacht, legal, illega und für die Verantwortlichen ganz egal. Und welche Freude, bald auch noch mit vielen Ehefrauen und noch mehr Kindern!
Für die NEUE HYMNE habe ich das Wort National schon gestrichen, deutsch gibt es auch nicht mehr.
Nationen brauchen wir nach der EU-Wahl sowieso nicht mehr, und unser Volk wurde bereits umbenannt in „die hier schon länger Lebenden“.

Also hier, bitte schön. Damit es zum Singen leichter ist, habe ich die gesungenen Silben eingefügt:
Züge kamen aus der Ferne
in das schöne Sa’hal’feld.
Alle haben lieb gesungen,
und ich war so glü’huck’lich!
Am Fünfte’hen Neunten Zweitausendfünfzehn
war das der schönste Tag für mich,
weil’s der erste Zu’hug wa’har
für das Glück des Buntenlands.

Dieser Mensch wird sich noch an diesen Tag erinnern, dann aber sicher weinen - ob dann wieder vor Freude?
Es wird übrigens ausschließlich die 3. Strophe des 1841 von August Heinrich Hoffman von Fallersleben geschriebenen Textes als „Deutsche Nationalhymne“ gesungen und bis auf Genderwortverhunzung und Feminstinnnnnnnnennnnnn-Wahn können die Deutschlandabwickler an diesem Text nichts aussetzen.

Was wird wohl aus Vaterland? Elter 1 oder Elter 2 - Land? Nein, ein Regenbogenfamilien-Patchwork-Land - Hurra!
DOCH! „Im Glanze“, denn was glänzt, ist gelb und bald sehr wichtig? Auch etwas ganz BÖSES, das keiner haben soll!

Gedichte passen besser auf diese Seite.WE.


Neu: 2019-05-08:

[12:50] Anderwelt: 1933 bis 1937 – Die Geschwindigkeit der Politik war atemberaubend

[12:45] ET: Ein Ostdeutscher und der 8. Mai – Von Torsten Preuß


Neu: 2019-05-07:

[13:00] Leserzuschrift-DE zu 7. Mai 1989 Kommunalwahlen in der DDR : Wahlbetrug in der DDR aufgedeckt - „Was hast denn du davon?“

Ein sehr interessanter Artikel über die damalige Wahlfälschung in der DDR. Kann man 1:1 auf die heutigen Wahlen übernehmen.

[13:50] Der Silberfuchs:

Das war die Wahl, wo meine Tage in der DDR schon so gut wie gezählt waren. Bin bewusst sehr spät -- es gehörte in der DDR zum guten Ton, vor der Öffnung des Wahllokales sich in der Warteschlange einzureihen -- gegen Mittag wählen gegangen. War zu dem Zeitpunkt der einzige "Wähler" vor, im und nach dem Wahllokal ... Was ich sagen will: Ich kannte allein in meimem Wahlkreis mehr Menschen persönlich, die ihre Stimme ungültig gemacht haben, als es das veröffentlichte Ergebnis in der Zeitung am nächsten Tag zugelassen hätte ...

Ich muss noch etwas nachschieben. Diese "Schweriner Volkszeitung" kann es einfach nicht lassen zu framen. Zitat: "... dass er in einem Staat lebte, der eine Diktatur war, der vor nichts zurückschreckte." Boah, is mir übel! Ob der linke Schreiberling etwa damit meint, dass wir heute in einer Demokratie leben???

[14:00] Der Schreiberling kann sich wohl nicht vorstellen, dass die Wahlen auch heute gefälscht werden.WE.


Neu: 2019-05-04:

[18:00] NTV: Kaum Autos, kaum Männer So sah Westdeutschland vor 70 Jahren aus


Neu: 2019-05-01:

[11:40] MMnews: Hitler machte 1. Mai zum Feiertag

Der 1. Mai als Feiertag wurde von den Nationalsozialisten dauerhaft ins Leben gerufen. Wo heute der linke Block skandiert und brandschatzt (Berlin), marschierten früher braune Horden im Stechschritt.

Das wollen die Linken von heute aber nicht wissen.WE.

[12:00] Ramstein-Beobachter:
Unter Hitler wurde auch die Kirchensteuer eingeführt. Davon wollen die Pfaffen nichts mehr wissen.

Kirchensteuern erhalten ist einfacher als Spenden erbetteln.WE.

[12:35] Leserkommentar-AT:
Wenn man schon die Worte der Nazis nicht verwenden darf, dann darf man erst recht nicht die Taten der Nazis verwenden. Ansonsten ist es Wiederbetätigung. Schämt euch ihr Häupl-, Rendi-, & Co Genossen - Wiederbetätiger. Somit ist Aufmarsch am 1.Mai eine klare Wiederbetätigung.

Für Linke gilt das alles natürlich nicht.WE.


Neu: 2019-04-30:

[8:35] Geolitico: Die mystische Botschaft des Feuers von Notre Dame

[9:45] Krimpartisan:

Irgendwie paßt dieser Artikel auf die Seite Kuriositäten. Ich will dem Autor keinesfalls seinen guten Willen absprechen. Aber wenn er meint, mit diesen - nochmal: sicher gut gemeinten - Darstellungen des Christentums irgend etwas bewegen oder auslösen zu können, dann ist er in meinen Augen total weltfremd.


Neu: 2019-04-29:

[12:30] Leserzuschrift-DE zu Als der Papst den Kreuzzug gegen Christen befahl

Befehl vom Papst Innozenz III: "Die Ritter gehorchen und gehen mit brutaler Gründlichkeit vor: In Béziers werden 1209 alle 22 000 Einwohner, Katholiken wie Ketzer, Frauen wie Kinder, nach der Eroberung der Stadt, die die in ihren Mauern lebenden Katharer nicht ausliefern will, niedergemetzelt."

Geschichte wiederholt sich: Heute heißen die Ketzer AfD und Trump. Und nur noch die Christen der Toleranz-, Umvolkungs- und Klimakirche sind wahre Christen, alle anderen Christen sind diesen Klimachristen vollkommen egal. Und in diesem Umfeld werden Muslime zu den neuen Heiligen, die sich aus dem Kampf ums Klima heraushalten, aber Nutznießer von Toleranz und Umvolkung sind und mit denen Papst und Kirchenfürsten als wesentlichem Teil ihrer Toleranzlehre “naturgemäß” kollaborieren. Die Toleranz macht nur Sinn, wenn etwas da ist, das schwer zu tolerieren ist und in dieser Bewährungsprobe (wer ist der beste Gutmensch) kann man sich dann profilieren.

[12:45] Man sieht, wenn es um die eigene Macht geht, geht die Kirche über Berge von Leichen. Gegen Luther hat man auch alles Mögliche versucht.WE.

[13:50] Der Bondaffe:
Wer es bis jetzt immer noch nicht kapiert hat, möge bitte sein Hirn jetzt einschalten: JEDE, absolute JEDE Religion ist eine Gehirnwäsche in der Richtung, die dem Gläubigen/Gehirngewaschenen die Berechtigung mittels eines erfundenen göttlichen Auftrages gibt, seinen Mitmenschen/Nachbarn zu ermorden und sich sein jedes Eigentum einzuverleiben. Das war schon immer so und wer genau hinschaut sieht, daß es JETZT auch noch so ist. Dieser "Papst" muß seine Schäfchen nicht führen, weil er kein Papst ist und somit "keinen Auftrag" hat. Stellt denn niemand auf dieser Welt die Frage, ob dieser Mann "rechtlich" (?) überhaupt Papst sein kann oder ob es wie immer eine Systemtäuschung ist? Sein Handeln ist daraus resultierend absolut erklärbar.


Neu: 2019-04-27:

[16:30] Kurier: 100 Jahre Gemeindebau: Vom Volkspalast zum Superblock

Inzwischen sind Wiens Gemeindebauten zu Ausländer-Ghettos und Schmiergeld-Produzenten verkommen.WE.


Neu: 2019-04-26:

[14:45] Jouwatch: Preußen war ein Einwanderungsland – aber eines mit Verstand


Neu: 2019-04-25:

[19:00] Leserzuschrift: Was zum Schmunzeln:

Frage an Radio „Freies Europa“: Ist der Klimawandel menschen-gemacht?
Antwort: Im Prinzip Ja. Wir sind da jedoch nicht ganz objektiv. Wir glauben zum Beispiel auch, dass Herr Juncker ein Ischias-Problem hat.

Frage an Radio „Freies Europa“: Darf man die Europäische Union als „EUDSSR“ bezeichnen?
Antwort: Selbstverständlich nicht! Wir wollen ja unsere Rundfunklizenz behalten und keine Antifa-Schläger unsere Redaktion verwüsten sehen.

Frage an Radio „Freies Europa“: Sind Chemtrails wirklich Fake News?
Antwort: Im Prinzip Ja. Es wird erst seit Neuestem über die Einbringung von Chemikalien in hoher Höhe nachgedacht. Alles andere läuft dann unter „Tests“.

Frage an Radio „Freies Europa“: Sind die Pensionen sicher?
Antwort: Im Prinzip Ja. So sicher wie ein Flug in der Boing 737 Max.

Frage an Radio „Freies Europa“: War wirklich ein Kurzschluss schuld beim Brand von Notre Dame?
Antwort: Im Prinzip Ja. Wir machen allerdings darauf aufmerksam, dass nicht jeder Kurzschluss elektrisch sein muss.

Frage an Radio „Freies Europa“: Ist Trump ein Idiot?
Antwort: Im Prinzip Ja. Wer würde sich sonst den Kampf mit dem Deep State antun?

Frage an Radio „Freies Europa“: Ist die AfD rechtsextrem?
Antwort: Im Prinzip Ja. Vor allem wenn Sie in politischer Konkurrenz zur AfD stehen.

Frage an Radio „Freies Europa“: Ist Auswandern eine Lösung?
Antwort: Das kommt darauf an. Wenn Sie aus Afrika oder dem Nahen Osten sind und nach Deutschland kommen, definitiv Ja!

Früher fragte man Radio Eriwan.WE.


Neu: 2019-04-21:

[17:45] Mannheimer-Blog: Zum Tode Jesu’: Die wahre Ostergeschichte


Neu: 2019-04-18:

[15:50] PI: 1919 war der spätere National-Sozialist ein kommunistischer Soldatenrat WELT: Adolf Hitler begann seine politische Karriere als Linksextremist

Die ganzen linken Hetzer sollten solche Artikel auswendig lernen.WE.


Neu: 2019-03-31:

[15:25] Mannheimer-Blog: “Wenn das, was wir den Deutschen antun, Freiheit sein soll, dann möchte ich lieber tot sein. Ich verstehe nicht, wie Amerikaner so tief sinken können.“ US-General Patton 1945


Neu: 2019-03-25:

[14:25] Leserzuschrift-DE: Und nun wieder die Messervorhersage:

Achtung Satire:

Aufgrund des anhaltend warmen Frühlingswetters zog es die Messerschwinger am vergangenen Wochenende wieder aus ihren Löchern. Es handelt sich hierbei um eine besondere Art des Klimawandels. Wir konnten unsere Vorhersagemodelle für diese Änderungen im mitteleuropäischen Mikroklima jedoch präzisieren.
1. Durch den anhaltend früh einsetzenden warmen Frühling zieht es die Messerschwinger immer früher aus ihren Löchern.
2. Durch die anhaltend steigende Zahl der Messerschwinger können wir Ihnen unsere Messervorhersage seit 2015 immer präziser präsentieren.

Die Aktuelle Messerlage:

Zwischen dem Tiefdruckgebiet über der Ostsee (kein Messerland, da Wasser) und dem Hochdruckgebiet bei den Britischen Inseln (auch schon Messerland) strömt naßkalte Luft aus Nordwesten (kein Messerland, da dort keine Landmasse, bzw. zu kalt für den Messerschwinger) zu uns. Diese hält auch die Messerschwinger fest in ihren Löchern.
Die weiteren Voraussichten:
Ab kommendem Wochenende setzt sich das Hochdruckgebiet über Mitteleuropa (ebenfalls Messergebiet) fest. Die Messerschwinger zieht es dann wieder wie magisch aus ihren vom deutschen Steuermichl finanzierten Luxuslöchern. Somit können wir für das kommende Wochenende schon eine sehr präzise Messervorhersage abgeben.

Hinweise für diese Messerlage:
Meiden Sie Innenstädte, sog. Partyzonen, Plätze und öffentliche Verkehrsmittel. Bei Betreten dieser Gebiete empfiehlt es sich, eine SK1 Schutzweste zu tragen. Dieses Kleidungsstück wurde speziell für das geänderte Messer-Klima in Mitteleuropa entwickelt.

Eine weitere Mobilisierung der Schüler*innen zum Protest gegen diesen Klimawandel ist dringend empfohlen. Der Montag wird als Protesttag vorgeschlagen, da der Messerschwinger sich an diesem Tag von seinen Eskapaden am Wochenende erholen muß. Da sind sie dann wenigstens sicher, und am Sonntag würden sie nicht protestieren.

Satire? das ist zu viel Wahres dran.WE.


Neu: 2019-03-24:

[13:00] Artikel von 2017: Bundesregierung bestätigt Chemtrailprojekte

Lange hielt sich insbesondere in den Reihen sogenannter Verschwörungstheoretiker das Gerücht, Regierungen beeinflussten mit sogenannten Chemtrails das weltweite Wetter. Jetzt bestätigte der Staatssekretär im Bundesklimaministerium, Christian Elsius, nach einer kleinen Anfrage des Landshuter Bundestagsabgeordneten Norbert-Wilfried Ochszuber (CSU) die Existenz der Chemtrails.

Dieser Artikel könnte auch Satire oder soetwas sein. Aber er weist darauf hin, wozu es gemacht wird.WE.

[14:45] Leserkommentar-DE:
Zum blauen Kommentar. Im Impressum der Zeitung „Kölner Abendblatt“ steht das es sich bei dieser Zeitung um Satire handelt. Nicht das hier jemand anfängt zu spekulieren wo die Reise hingeht.

Daher auch mein Kommentar. Aber der Artikel zeigt gut, wie es ablaufen könnte.WE.


Neu: 2019-03-23:

[16:00] ET: „Der göttliche Plan“: Wie Reagan und Papst Johannes Paul II. gemeinsam im Kalten Krieg siegten

Eine Dokumentation aus den USA beschäftigt sich eingehend mit der aktiven Zusammenarbeit zwischen dem damaligen US-Präsidenten Ronald Reagan und Papst Johannes Paul II. in der Endphase des Kalten Krieges. Sie arbeitet heraus, welche Rolle der christliche Glaube dabei bei beiden gespielt hat.

Laut meinen Quellen war dieser Papst ein CIA-Agent.WE.


Neu: 2019-03-21:

[14:30] Fassadenkratzer: Wie ein westlicher Agent Sozialisten für die „deutsche“ Kriegsschuld benutzte

[14:00] Anderwelt: Wie viele Wölfe braucht Deutschland?


Neu: 2019-03-20:

[8:00] Guido Grandt: Christchurch, Oslo, Utoya: Massenmörder Anders Breivik – FREIMAURER & TEMPELRITTER! – DIE GANZE WAHRHEIT!


Neu: 2019-03-17:

[15:50] Focus: Fanatisch und loyal Hitlers Hofstaat: Welche Legenden der Führer-Kreis nach 1945 erfand


Neu: 2019-03-09:

[11:00] Unzensuriert: Gefahr durch invasive Tierarten: Afrikanische Riesenzecken übertragen Krim-Kongo-Fieber

[13:05] Leserkommentar-DE:

„durch Zugvögel eingeschleppt“... soll ich mich totlachen, wir wissen doch alle ganz genau, welche „Vögel“ die ganzen Parasiten und Krankheiten eingeschleppt haben, Zugvögel gab es schließlich auch bereits vor 2015...


Neu: 2019-03-05:

[17:30] ET: Willy Wimmer: Ein Jahrhundert im Brennglas

[17:30] MMnews: Blick in die Geschichte: Wie Geld entwertet wird


Neu: 2019-02-26:

[15:20] Guido Grandt: Licht ins Dunkel: „Freimaurer & Nazi“- Hitlers Bankier und Logenbruder Hjalmar Schacht!


Neu: 2019-02-24:

[18:30] ET: Prinz Reuß: „Deutschland hat keine Verfassung“ + Video

Schriftliche Zusammenfassung des Videos, das wir auf dieser Seite vor einigen Tagen verlinkten.WE.


Neu: 2019-02-18:

[16:15] Leserkommentar zum Video vor 2 Tagen:

Zum vorgestern von Ihnen verlinkten Vortrag von Heinrich XIII Prinz Reuss: Perfekte Zusammenfassung des geschichtlichen Hintergrundes. Man beachte dabei, dass Teile der Aristokratie am Systemwechsel beteiligt sind und sich ihre Ländereien, um die sie den Sozi-Kommunisten mit Gewalt gebracht wurden, wieder beschaffen werden. Ebenso ist diese Gruppe von Aristokraten in die grossen Gelder, mit welchen das Finanzsystem zu Fall gebracht werden wird, ebenfalls involviert. Was Prinz Reuss zudem sehr gekonnt darstellt, ist die Firma BRD mit deren Geschäftsverführerin im Hosenanzug. Dies muss - vor allem auch beim Timing des kommenden Zusammenbruches - beachtet werden: die BRD und damit ein wesentlicher Teil Europas, ist ein US-Protektorat. Insofern hat sich der Hosenanzug an der Sicherheitskonferenz in München mit ihrer Ansprache, die inhaltlich ihrem Grossvater zu aller Ehre gereicht hätte, endgültig ins politische Jenseits befördert - die Antwort von DT wird sehr bald eintreffen.

Das stammt von einer meiner wichtigsten Quellen. DT ist Donald Trump. Dass sich der Adel seine alten Ländereien wieder holen wird, ist bekannt.WE.

[17:20] Leserkommentar-DE: Deutschlands Souveränität:

Hier auf der Internetseite hartgeld.com wurde schon mehrfach diskutiert und danach auch festgestellt, dass Deutschland durch den Zwei-plus-Vier-Vertrag längst wieder souverän ist und eben kein amerikanisches Protektorat. Die Fakten die Prinz Reuss in seinem Video nennt, sind längst widerlegt und sind in Kreisen von Verschwörungstheoretikern üblich. Jedoch mit der Realität haben diesen nichts zu tun. Ich verstehe nicht, warum immer wieder Leute auf der angeblich nicht existierenden Souveränität Deutschlands herumreiten obwohl dieses Thema längst beantwortet ist man schaue in den Vertrag den sogenannten Zwei-plus-Vier-Vertrag und sehe darin ich glaube es ist Artikel 7 darin kann man den ganzen Text nachlesen. Das Video von Prinz Reuss wird nicht richtiger wenn es immer wieder wiederholt wird und immer wieder darauf herum gekaut wird.

Ich habe es schon oft kommentiert. Eine volle Souveränität gibt es  nicht, wenn man EU-Mitglied ist.WE.

[19:00] Der Silberfuchs:
Herr Eichelburg ist sehr listig. Und das gefällt mir auch so. Das Thema Souveränität des Bundes steht in genau dieser Rubrik. Auch gut so, denn es steht jetzt da obwohl Cheffe sich damit jahrelang schwer tat. Ferner sagt WE, dass ein Mitglied der EU ohnehin nicht voll souverän sein kann. Also was wollen wir? Das Ergebnis ist das selbe wie es der Leser darüber darstellt, der sogar auf den Großvater von IM Erika abzielt. Zum schießen; jedoch nicht die Meinung des Realitätsverweigerers unter dessen Kommentar meine Worte vielleicht erscheinen. Danke Cheffe!

Es kamen wieder Leserzuschriften zur Kanzlerakte herein. Diese spielt keine Rolle mehr, denn die Kontrolle der deutschen Politik läuft über Erpressungen.WE.
 

[14:20] Mannheimer-Blog: Vor 74 Jahren wurde Dresden zerstört: Zum Jahrestag des vmtl. größten Massenmords der Menschheitsgeschichte

[16:00] Der Bondaffe:
Wer die "wirkliche Wahrheit" sucht, sollte sich genau mit diesem Thema beschäftigen. Aber Vorsicht, es ist schockierend. Damit meine ich nicht das Thema an sich, sondern das drumherum, auch das politische. Das Schockierende daran ist, was man alles geglaubt hat. Dann wacht man auf und alles hat sich verändert.

Wie hat einmal die "kaiserliche Quelle" geschrieben: man wird uns noch viel zu erzählen haben, was derzeit unterdrückt wird.WE.


Neu: 2019-02-17:

[18:40] Video: ❗️UNFASSBAR❗️Heinrich XIII Prinz Reuß bestätigt Verschwörungstheoretiker! DEUTSCH vertont


Neu: 2019-02-15:

[18:00] Jouwatch: Was uns der Spanische Bürgerkrieg noch sagen wollte

[11:45] ET: Willy Wimmer: „Freunde gestern, Freunde heute, Freunde für immer…“ (Royal Navy 1914)


Neu: 2019-02-07:

[15:00] PAZ über die iranische Revolution: Als Schulleiter vor dem Revolutionsgericht

[12:50] Interessantes Buch als PDF: Nikolay Starikov „Wer hat HITLER gezwungen STALIN zu überfallen?“

[15:15] Leserkommentar-AT: Angriff auf RUSSLAND:

Ich kann jedem nur die Bücher von Obst. Viktor SUWOROW (z.B. "Der Eisbrecher") empfehlen!

STALIN hat die mit über 6 Mio. Soldaten die größte Armee der Welt an der Ostgrenze des "Deutschen Reichs" auffahren lassen. Tausende Flugzeuge, tausende Panzer, tausende LKW, hunterte Versorgungszüge.

STALIN hat Schienen & Straßen in Richtung Westen verlegen lassen - strategischer Irrsinn!!!

STALIN war sich in seinem Gefühl der "absoluten Überlegenheit" zu sicher, und wollte Europa "befreien", und HITLER hatte die Wahl überrannt zu werden, oder "es" einfach zu versuchen...

Er hat "es" versucht, und zerstörte abertausende Flugzeuge und Panzer, welche bereits in Angriffsformation aufgestellt waren - wußte aber, dass das NIEMALS gut ausgehen wir können...

Die Frage, "Wer hat HITLER gezwungen STALIN anzugreifen?" stellt sich somit gar nicht, und ist m.E. lediglich EFFEKTHASCHEREI eines - sagen wir mal - Geschäftstüchtigen... (STARIKOV kennt die Bücher SUWOROWS garantiert!)

Es ist bekannt, dass Stalin angreifen wollte, das wird aber in der Öffentlichkeit unterdrückt.WE.

[18:30] E-Book dazu: Stalins verhinderter Erstschlag
 

[8:50] ET: Nazi-Uboot nach 75 Jahren aufgetaucht – Kommandant (96) spricht in „Bild“ über Versenkung seiner U-23


Neu: 2019-01-26:

[20:00] FAZ: Hitler als Feldherr : Der Gefreite aus Braunau

Militärisch war er eindeutig ein Idiot. Dazu braucht man keine Historiker.WE.
 

[16:30] Mannheimer-Blog: Der zweite Weltkrieg: Nicht Hitlers, sondern Churchills Krieg (Teil 2/2)


Neu: 2019-01-19:

[12:30] Mannheimer-Blog: Der zweite Weltkrieg: Nicht Hitlers, sondern Churchills Krieg (Teil 1)

Polen war weder friedlich, noch war es neutral. Polen war eine seitens der englischen Weltmacht sorgsam aufgebaute Falle, in welche sie ihren Erzfeind Deutschland (die Feindseligkeit war einseitig, denn Hitler wollte zu keiner Zeit einen Krieg mit England) hineinlockte, um dann den von Churchill längst geplanten Vernichtungsschlag gegen den aus englischer Sicht bedrohlichsten wirtschaftlichen und militärischen Konkurrenten zu führen.

Interessante Ansicht, die stimmen kann, oder auch nicht.WE.

[15:00] Leserkommentar-DE:

Also, wenn man sich mal so die Churchill Statements auf der Zunge zergehen lässt, so muss man schon annehmen, dass er (und seine Mitstreiter) DE zerstören wollte. Man sagt auch, dass die US Finanz in UK stark engagiert war, und UK aber damals vor dem absoluten Staatsbrankrott stand.
Auch von daher musste vielleicht ein weiterer Krieg her.

Ansonsten ist mir bis heute schleierhaft, wieso Hitler Befehl gab, die UDSSR zu überfallen - die meisten seiner Generäle waren angeblich dagegen. Und dass Stalin seinerseits einen Angriff auf DE plante, ist sehr umstritten

Fakt ist, dass ohne diesen 2 Frontenkrieg UK und die USA ( FR war eh erledigt) diesen Krieg niemals hätten gewinnen können - trotz der massiven Materialüberlegung der USA. Welche DE Kräfte wurden im Osten gebunden und zum grossen Teil aufgerieben.

Hitler wie auch die Politiker der Gegenseite wurden sicher gesteuert. Soweit ich weiss, war es Hitlers Aufgabe Stalin zu entfernen. Err hat sich aber verzettelt.WE.
 

[10:00] Geolitico: Die große Tragik von 1968


Neu: 2019-01-17:

[12:00] WC: Polarwirbel gespalten: „Beast from the East“ bringt uns sibirische Kälte bis Februar

Das könnte auch Manipulation für den Systemwechsel sein.

PS: die Chemtrails gibt es weiter, dafür soll laut manchen Quellen viel Silber verbraucht werden.WE.

[13:00] Leserkommentar-DE:
Ja, so etwas kann auf jeden Fall manipuliert werden und es wird auch so sein. Das ist genau das was ich seit Wochen schon gehört habe und ab nächste Woche dürfte es dann überall Schnee geben und dann wird es Arsch kalt werden. Lange kann es wirklich nicht mehr dauern.

Soetwas hatten wir vor etwa einem Jahr auch schon. Dann war plötzlich die Rede von der Schneesperre.WE.

[13:15] Leserkommentar-AT:
Und für den bevorstehenden harten Winter: Vorräte einlagern, Heizung sichern, Medikamente bevorraten (wir haben gerade in den Alpen gesehen, wie es ist, wenn Ortschaften von der Außenwelt abgeschnitten sind), und die Schrotflinte bereit halten, falls "Wolfsrudel" plündern wollen.

Das hat die neue Insider-Quelle auch empfohlen. Auch ein Blackout ist nicht auszuschliessen.WE.

[14:30] Leserkommentar-AT:
Die ironisch gemeinte Zuschrift mit dem Wolfrudel könnte sich als bitterer Ernst mit Folgen für unsere Grünlinge herausstellen. Die Wölfe kommen jetzt schon an die Wiener Grenze. Wenn es kalt ist und die Hunger bekommen... Bei diversen Jagden in der Steiermark wurden kürzlich Hirsche in Heustadeln und sogar in Carports gesehen - die stellen sich dort unter weil es besser ist als im Schnee. Das macht gerade unter Jägern über Whatsap die Runde. Das könnte auch ein Akt aus dem Drehbuch sein!

Die Ansiedlung von Wölfen schon.WE.

[15:00] Leserkommentar-DE: Blackout & Reihenfolge der Ereignisse:

Danke für das Stichwort. Über Blackout haben wir hier schon lange nichts mehr gehört/gelesen. Es gibt Seiten, auf denen der absolut, für den Systemuntergang, favorisiert wird. Denn es ist doch praktisch egal, an welcher Ecke ein Haus angebrannt wird, die Bude brennt ab. ( Liebe bezahlte Mitleser, das ist ein Vergleich, ich bin kein Brandstifter und plane nicht, etwas anzuzünden - weder heute, noch morgen, noch irgendwann ! ) Schon lange wissen wir, daß eine Kettenreaktion einsetzen wird. Und ob die Reihenfolge Blackout - Überfall der "Schutzsuchenden", oder genau umgekehrt sein wird, das ( bittere ) Ergebnis wird das gleiche sein.
PS: Wölfe sind die harmlosere Spezies.

Es sind einige Insider-Infos gekommen, die sagen, dass das Finanzsystem crashen soll und danach die Moslems über uns herfallen. Grosterror und islamischen Blitzkrieg als Auslöser soll es nicht mehr geben. Das sagen auch andere Quellen.WE.


Neu: 2019-01-15:

[16:45] Leserzuschrift-DE zu Zweite Wiener Türkenbelagerung

Die Zweite Wiener Türkenbelagerung im Jahr 1683 war – wie die Erste von 1529 – ein erfolgloser Versuch des Osmanischen Reichs, Wien einzunehmen.

10.1.2019 Der Islam hat gesiegt, jede Kritik am Islam wird durch die Schariah-Polizei WEGA verfolgt, selbst Rentner sind in ihren Wohnungen nicht sicher, wenn sie es wagen Nachrichten zu sammeln und verlinken und somit die auserwählte erhobene Religion, die alle anderen ersetzen soll in ein realistisches Licht zu rücken.

So soll es aussehen. Heute war die Polizei zu meinem Anwalt sehr freundlich, aber er konnte nichts erreichen. Auf diese Polizisten wurde offenbar massiver Druck ausgeübt.WE.
 

[12:35] ET: Historiker: Heute vor 100 Jahren – Der sozialdemokratische Mordbefehl


Neu: 2019-01-14:

[19:10] Mannheimer-Blog: Zum 100sten Todestag von Rosa Luxemburg: Die Ikone der Linken war blutrünstig, intolerant und böse


Neu: 2019-01-04:

[14:15] Anderwelt: 2019: Hundert Jahre nach Versailles – Die „Hunnen“ in Washington

 

© 2006 - 2020 by Hartgeld GmbH