Kriege & Revolutionen - 2019

Diese Seite beobachtet Kriege und Revolutionen um die ganze Welt, auch Bürgerkriege und gewalttätige Unruhen.

Neu: 2019-10-31:

[18:40] Bild: Neuer Terror-Chef ISIS bestätigt Tod von al-Bagdadi, ernennt Nachfolger

Wer wohl steuert diese Terroristen?WE.
 

[14:00] OE24: Nach Baghdadi-Tod: IS-Häftling prophezeit Terrorwelle für Europa

In einem Interview mit ABC News prophezeit der IS-Terrorist Muhammed Hasik Vergeltungsschläge in Europa für den Tod des IS-Anführers Abu Bakr al-Baghdadis.

Das ist dann der Krieg mit dem Islam. Dieser kann jederzeit losbrechen, die Warnungen, die Städte zu verlassen, sollte man besser ernst nehmen.

PS: ich war heute in einer mittelgrossen Stadt in Ostösterreich zum Geldabheben. Am Rathausplatz standen etwa 20 österreichische Soldaten mit Sturmgewehren vor dem Rathaus. Die Gewehre wurden so gehalten, wie bei Patrouillen üblich (schnelle Schiessbereitschaft, Lauf schräg nach Unten). Auch in Wiens Strassenbahnen wurden heute bewaffnete Soldaten gesehen, was sonst extrem selten ist. Da wird wohl schon der Objektschutz aufgezogen.WE.

[16:00] Der Mitdenker:
Nachtigall, ick hör dir trapsen !
Die Bückbeter werden da zuschlagen, wo keine Soldaten stehen, denn es ist unmöglich, jedes Rathaus, jede U-Bahn usw. flächendeckend zu schützen. Das kann ein interessantes Wochenende werden, mal sehen, was bis Montagmorgen passiert. Heute könnte der islamische Terror, unter Halloweenmasken verborgen, losgehen. Hauptsache, wir kommen nach, beim Zählen all der Einzelfälle.

Klar kann man nicht alles schützen. Bisher ist nichts zu sehen, aber es kann auch in der Nacht losgehen. Man sieht immer wieder Gruppen von Soldaten, normalerweise sind sie unbewafffnet. Was ich heute gesehen habe, gibt es etwa in Frankreich, aber nicht in Österreich. Mit den Warnungen gibt das Sinn.WE.

[16:20] Leserkommentar-DE: Wettermanipulation für den Krieg:

Ich habe jetzt mal genau geschaut und es sind bei uns 15 Chemtrailer mit einmal, die fliegen. Die geben jetzt alles damit es die nächsten Tage noch einmal warm wird. Oder wird schon die polare Kälte herbeigezaubert ? Es scheint wirklich etwas in der Luft zu liegen.

Heute ist es bei uns wirklich sehr kalt. Was für den Krieg mit dem Islam für uns besser ist, ist wettermässig nicht so einfach festzustellen. Sobald der Krieg begonnen hat, ist für uns Kälte besser.WE.

[16:25] Leserkommentar-DE:
Ja, sie können nicht überall sein - warten wir auf die Horror-Clowns!

Bei einem Briefing vor 3 Jahren hat man mich extra auf die Halloween-Clowns hingewiesen. Ich habe das kürzlich in einem Artikel wieder gebracht. Mein heutiges Artikel-Update habe ich etwas erweitert.WE.

[18:45] Leserkommentar-DE:
Ich schätze man lässt die Horror-Clowns erst los, wenn die Kinder wieder zu Hause sind.

Islamische Angriffe kommen aus dem Nichts. Es wird auch spekuliert, dass der neue ISIS-Chef den Angriffsbefehl geben könnte.WE.


Neu: 2019-10-29:

[16:45] ET: Trump: Auch Nachfolger al-Bagdadis von US-Soldaten getötet

[16:35] ASR: Baghdadis Leiche wurde ins Meer geworfen

In meinem vorhergehenden Artikel über den Tot von Baghdadi habe ich zum Ausdruck gebracht und auch belegt, meiner Meinung nach handelt es sich um eine völlig erfundene Operation, um eine PR-Show. Nachdem man uns jetzt erzählt, man hat seine Leiche ins Meer geworfen, so wie die von Osama Bin Laden, und will keine Fotos zeigen, bin ich noch fester davon überzeugt.

Eine Inszenierung für Trumps Wiederwahl war es kaum. Osama hat man auch Jahre nach seinem wirklichen Tod in einer solchen Show entsorgt.WE.
 

[7:50] NTV: Forscher: IS bleibt gefährlich Al-Bagdadi auf hoher See bestattet

Auf hoher See beseitigt man Spuren, die niemand nachverfolgen kann. Die Fische sorgen dafür.WE.

[11:50] Krimpartisan:

"Vor Gericht und auf hoher See ist man in Gottes Hand"...

[14:15] Leserkommentar-AT:
Das ist wohl die neue Bestattungsmethode wenn es gar keine Leiche gibt, sondern nur Inszenierung. Wie oft ist Al-Bagdadi in den letzten Jahren schon gestorben, bzw. hat man uns gesagt er wäre tot?

Auch die Beseitigung von Osama bin Laden lief ähnlich ab. Ist vermutlich kein Zufall. Vermutlich müssen wir mit Grossterror rechnen. Ob vor oder nach dem Moslem-Angriff auf uns ist derzeit unbekannt.WE.


Neu: 2019-10-28:

[16:30] Deutschland-Kurier: Die Gefahr eines islamistischen Anschlags mit vielen Toten ist keineswegs nur abstrakt: Bundeswehr bereitet sich heimlich auf Terrorakt im Inland vor

»Sie können keinen Rettungssanitäter zwingen, in eine rote Zone, also das von Terroristen beherrschte Gebiet, hineinzufahren. Es muss ein geschützter Transportraum hergestellt werden. Da ist die Unikatfähigkeit der Bundeswehr gefragt«, zitiert die ›FAZ‹ in ihrer Südwest-Ausgabe Oberstleutnant Frank-Peter Thomas vom baden-württembergischen Landeskommando der Bundeswehr.

Man bereitet sich auf den Krieg mit dem Islam vor, denn Einsätze gegen Terroristen sind reine Polizei-Aufgabe. Die Moslems werden die gezeigten Radpanzer und deren Dach-MG noch fürchten lernen.WE.

[18:00] Der Pirat:
Das ist so nicht richtig. Die Bundeswehr darf im Inland für solche Fälle eingesetzt werden. Das sagt Artikel 87a GG aus. Als V-Fall kann das nicht betrachtet werden, da es keine Aggression von außen gibt. Dennoch ist die Anwendung des Artikel 87a GG sehr bürokratisch.
Wie schnell die Reaktionszeit ist bzw. ob man überhaupt schnell agieren kann, werden wir vielleicht bald sehen. Könnte mir gut vorstellen, dass man zunächst nicht agieren kann, da die Zuständigkeiten im Chaos nicht geklärt werden können. Das würde das System endgültig weg fegen. Wegen fehlender Bürokratie könnten die Terroristen unbehelligt wüten, denn das Parlament diskutiert noch, ob der Einsatz der Bundeswehr verfassungskonform ist...

Das Parlament diskutiert da nicht mehr. Der ganze Bundestag dürfte dann schon aus Berlin geflüchtet sein, oder wurde schon verhaftet.WE.

[18:00] Aviator:
Ja, ich habe schon oft bei der Ankunft an einem bestimmten Flughafen in den Lauf eines scharfen MG geblickt: grauslich, das muss man erst einmal gesehen haben!!! Da bist du jedes mal glücklich, wenn du wieder ein Stück weitergefahren bist, und nicht mehr direkt hineinschaust. Und dass hinter dem MG jemand sitzt, der mir schlecht gesinnt ist, möchte ich niemals sehen! Unsere Greteljünger, Bahnhofsklatscher & Co werden bei einem solchen Anblick wahrscheinlich ohnehin spontan dem Wahnsinn verfallen. Andere werden sehr schnell laufen lernen!

Diese Dach-MGs haben eine hohe Feuerrate und können meist aus dem Panzer bedient werden.WE.

[18:00] Leserkommentar-AT: IEDs:

Die Moslems wissen, dass sie nicht genügend und nicht die richtigen Waffen gegen uns haben. Was können sie am besten, Bomben bauen. Daher werden wir überall Explosionen im ungeahnten Maße habe , ausgelöst mit und ohne Selbstmordattentäter. In den U-Bahnen wird es besonders gefährlich, da niemand so einfach links, rechts weg kann, sondern im Tunnel mit Feuer, Rauch und panischen Menschen gefangen ist. Sowie jeder nicht gepanzerte Wagen hat dabei keine Chance wie Polizei, Rettung, Feuerwehr, sogar teilweise das Bundesheer mit ihren normalen Lastwägen. Niemand wird wissen wann und wo die nächste losgeht, die zB unter dem Kanaldeckel deponiert ist. Straßen werden dadurch unpassierbar. Viele werden sogar in Serie losgehen. Es gibt die unterschiedlichsten Bomben. Es wird ein Meer an Explosionen geben. Die Bomben sind vermutlich jetzt schon teilweise deponiert, bzw. warten in Lagern fix und fertig auf deren Verwendung.

Sicher werden sie auch Bomben haben. Diese waren für die US-Army im Irak ein massives Problem, bis dann die HUMVEEs gepanzert wurden.WE.
 

[16:25] ASR: Das nächste Terror-Phantom ist "getötet" worden

Möglicherweise hat man uns eine komplett erfundene Story erzählt.WE.
 

[13:00] Anderwelt: Syrien und das seltsame Rechtsverständnis des Ex-Justizministers Maas

[10:45] Leserzuschrift-DE zu Russland äußert Zweifel an Baghdadi-Tod: Keine US-Angriffe in Idlib registriert

Das haben wir uns doch gleich gedacht, hier stimmt etwas nicht.

Normalerweise opfern Geheimdienste ihr eigenes Personal nicht. Man inszeniert deren Tod, wie kürzlich bei Epstein.WE.


Neu: 2019-10-27:

[16:45] Bild: Trump bestätigt Tod des ISIS-Chefs „Er starb winselnd, weinend und schreiend“

„Unsere Hunde haben ihn gestellt“ – Sprengstoffgürtel gezündet – Er hat drei seiner Kinder mit in den Tod gerissen

Es mag soetwas abgelaufen sein. Ich denke nicht, dass es der echte Al-Bagdadi war. Den DNA-Test in der nächtlichen Wüste glaube ich auch nicht.WE.

[17:00] Leserkommentar-DE:
" winselnd, weinend" Da gibt es wohl keine 70 Jungfrauen für Ihn und seine Kumpane werden kochen vor Zorn, allen voran Erdowahn. Dafür wird man diesen amerikanischen Kuffar bittere Terror Rache schwören. Oder sagen wir es so, es ist alles angerichtet für eine False Flag..... und jeder wird glauben, dass es ein Racheakt für den Mord an diesem Bombenleger war.

Ich denke auch, dass damit ein grosser False Flag-Terror plausibel gemacht werden soll. Trumps Worte waren wohl dafür.WE.

[18:00] Leserkommentar-DE:
"Winselnd, weinend", das wurde im TV, von Trump in der Rede, mehrmals betont. Der Racheakt kommt ganz sicher.

Wir dürften eine Art von Startsignal für den Systemwechsel gesehen haben.WE.

[18:00] Leserkommentar-DE:
Volle Deckung! Baghdadi war der Trigger. Hunde (Haram im Höchstmaß), selber winseln wie ein Hund (laut Onkel Donald) = Feigling und keine 72 Jungfrauen. Das lassen sich seine Bataillone in EUropa nicht bieten. Es geht wohl tatsächlich los?!?

Das kann ein Startsignal für einen Grossangriff auf die USA gewesen sein, aber nicht auf Europa. Ich denke, da kommt ein anderer Trigger wie der Einsturz des Tempelbergs. Wir sollten jederzeit bereit sein, die Städte zu verlassen.WE.

[18:30] Leserkommentar-DE:
Ja, wenn man da dann die Städte noch verlassen kann ? Ich wäre mir da nicht so sicher und habe es immer schon so geschrieben. Ein Stau, ein Unfall, Sperrungen und es ist aus. Warum sind alle die etwas wissen schon in Sicherheit ?

Ja, viele Wissende sind bereits in Sicherheit. Ich habe heute wieder eine Warnung bekommen. Aber mit dem, was da in Syrien abgelaufen ist, kann man keinen Moslem-Angriff auf Europa plausibel rechtfertigen.WE.
 

[13:00] NTV: US-Einsatz gegen IS-Anführer Al-Bagdadi soll sich selbst getötet haben

Kurz vor einer mit Spannung erwarteten Pressekonferenz von US-Präsident Trump verdichten sich Hinweise auf den Tod von Abu Bakr al-Bagdadi. Als eine US-Sondereinheit gegen sein Versteck vorrückte, soll der Chef der Islamistenmiliz Islamischer Staat eine Sprengstoffweste gezündet haben

Die tote Person muss nicht unbedingt Al-Bagdadi sein.WE.

[13:15] Leserkommentar-DE:
Nach der Sprengstoffweste, dürfte Quatsch sein, ist ohnehin nicht mehr viel zu indentifizieren! - ist doch perfekt!

Der Schauspieler war sicher schon lange wieder in seiner Heimat. Bei Osama bin Laden hat man auch soetwas gemacht. Viele Jahre nach seinem Tod hat man ihn "erschossen".WE.

[15:00] Leserkommentar-DE:
So, Baghdadi ist (angeblich) tot, jetzt hat der Islam wieder einen triftigen Grund einen Großen Terroranschlag gegen den Westen zu fabrizieren, oder ? 3.11.2019 Seattle rückt näher !
Wer letztendlich dafür verantwortlich ist, steht auf einem anderen Blatt.

Sicher könnte man daraus einen "Grund" für Grossterror konstruieren.WE.
 

[9:00] ET: IS-Anführer al-Bagdadi vermutlich bei US-Angriff in Syrien getötet

Das heisst, man braucht diesen Schauspieler jetzt nicht mehr. Er darf in Rente gehen.WE.


Neu: 2019-10-26:

[17:15] Sputnik: Cavusoglu moniert bei Treffen mit Maas: Deutschland stellt sich auf Seite der „Terroristen“

[15:20] Der Pirat zu News-Ticker zum Syrien-Krieg Maas und sein türkischer Kollege kanzeln gemeinsam AKKs Syrien-Vorschlag ab

Ich weiß nicht, ob der Maas wirklich so ungeschickt ist oder auf Befehl handelt. Wie kann man als Deutscher Außenminister mit dem Türkischen Minister in einer gemeinsamen Pressekonferenz der Deutschen Verteidigungsministerin so in den Rücken fallen. Unglaublich! Das hat mit Diplomatie nichts zu tun. Es scheint, dass man eher parteipolitische Konflikte international austragen möchte. Solch einen Kindergarten an der Spitze eines Landes ist schon sehr beschämend.

Es wäre gut möglich, dass Maas auf Befehl so handeln muss. Es könnte sein, dass die Koalition in Deutschland zerbrechen soll. Merkels Abgang?WE.

[17:15] Leserkommentar-DE:
Ja, die Große Koalition soll wohl zerbrechen. Maas hat der Deutschen Verteidigungsministerin so richtig in den Arsch getreten. Das gibt Ärger, aber so richtig.

Der Heiko sollte inzwischen sein neues "Handwerk" so weit erlernt haben, dass er weiss, dass man soetwas nicht macht. Ausser es dient einem anderen Zweck.WE.


Neu: 2019-10-24:

[15:00] PAZ: Zurück im Terror-Geschäft Erdogan öffnet mit Syrienoffensive eine Büchse der Pandora – IS-Kämpfer mit neuen Aussichten

Die sind wohl immer noch so fanatisch wie früher.WE.
 

[10:00] Anderwelt: Putin und Trump ebnen den Weg zum Frieden in Syrien

[8:20] ET: Trump nennt Stopp von türkischer Syrien-Offensive „großen Durchbruch“- USA beenden Sanktionen

Dieser Krieg wird wohl nicht mehr gebraucht.WE.


Neu: 2019-10-23:

[14:15] ET: Stuttgart: Terrorprozess gegen mutmaßlichen Tamilen-Rebellen begonnen

Das ist einer dieser Gelderpresser, womit die Tamilen ihren Krieg in Sri Lanka finanziert haben.WE.


Neu: 2019-10-22:

[19:45] Welt: Nordsyrien-Konflikt Nach Treffen von Putin und Erdogan – Türkei verlängert Waffenruhe

Es fällt auf: der Befehlsgeber besucht jetzt recht oft den Sultan.WE.

[20:00] Der Pirat:
Erdogan hat seine "Schutzmacht" für seine Landgewinnung gefunden! Außerdem stellen die Russen auch die einzigen legitimierten Militärs im Land dar, was sie von Assad gerufen wurden. Nun kann Erdogan zu nächsten Landnahme übergehen und seine Auslandstürken in Bewegung setzen. Was auffällig ist, dass es laut Medien deutlich mehr Angriffe von Kurden auf Türken gibt. Das dürfte die hier lebenden Türken ordentlich zum Kochen bringen...

Dass der Pirat etwas mehr weiss, als wir alle, können wir annehmen. Erdogan dürfte letzte Befehle bekommen haben, denen er zu gehorchen hat.WE.
 

[17:20] Silberfan zu Eskalation programmiert Erdogan-Hardliner gegen Kurden: Deutschland wird zur Bühne für uralten Konflikt

Dass die Todfeinde (Kurden und Türken) einmal gebraucht werden hat meine Oma schon vor 30 Jahren gesagt. Jetzt ist es offenbar bald soweit!?

Das ist aber nur eine Nebenbühne. Die Hauptbühne sind die türkischen Moscheen und die Kriegshetze dort.WE.


Neu: 2019-10-21:

[14:25] Leserzuschrift-DE zu Demonstranten nutzten Wolfsgruß in Wiener City

Sehr lehrreiches 1. Bild: Stehen breitbeinig als "militärische Einheit ohne Uniform" demonstrativ quer zur Straße und salutieren oder zeigen den Wolfsgruß! Das haben türkische Fußballvereine vorgemacht und diese “Zivilisten” machen es jetzt nach. Es findet tatsächlich eine Bildung von Bürgerkriegsparteien statt. Wir sehen hier die Anfänge: Solidarisierung mit ihren türkischen Wurzeln und Selbstverstärkung der Aufhetzung gegen Kurden und Syrer. Sie zeigen uns, wie wenig Europäer sie trotz langem Mehrgenerationen-Aufenthalt sie sind und “Einmal Türke, immer Türke”. Und ist denke auch, die warten auf ihre Befehle und sind zumindest bereit, für ihre Sache zu kämpfen. Sie sind auch eine Art “türkische Neonazis”, Erdogan ist ihr Führer und wir in Europa das beanspruchte Eroberungsgebiet. Ihre Weltanschauung ist eine Mischung aus Scharia und Rassismus gegen Nicht-Türken mit jetzt sehr niedriger Gewaltschwelle und im öffentlichen Raum offen gezeigtem Hass auf andere Ethnien, denn im Gegnersatz zu den Kurden, die angegriffen wurden, sind die Türken die Aggressoren, die in fremdes Land einmarschierten.

Die Auslandstürken sind wohl kriegsbereit. Bisher haben sie nur in Fussballstadien salutiert, jetzt schon auf der Strasse.WE.
 

[14:15] JF: Waffenstillstand in Syrien Der Krieg der Maulhelden

Von den vier Kampfparteien auf dem Gefechtsfeld (Türkei, Kurden, Syrien, Rußland) ist nur eine beteiligt, die Armee des Sultans, und die ist in der Defensive. Mehr noch: Seit die Russen eine Art Flugverbotszone dekretiert haben, können die Kurden die Angreifer am Boden effektiver bekämpfen.

Der Sultan erlebt gerade ein militärisches Debakel. Offiziere und Ersatzteile fehlen auch.WE.


Neu: 2019-10-20:

[8:50] Sputnik: Erdogan stellt Ultimatum: …sonst werden Kurden „die Köpfe abgeschlagen“

Gemäß der Vereinbarung sollen die syrisch-kurdischen Milizen YPG die Sicherheitszone innerhalb von 120 Stunden verlassen, erinnerte Erdogan.

„Heute ist der zweite Tag (seit dem Inkrafttreten der Vereinbarung – Anm.d.Red.). Die Frist endet am Dienstagabend “, so der türkische Staatschef.

Eine solche Aussage ist eines Staatschefs absolut unwürdig. Er bezweckt damit etwas anderes: uns wird er die Köpfe abschlagen lassen.WE.

[11:15] Der Mitdenker:
Nun, er ist Anhänger des Islam, der mörderischsten und verbrecherischsten Ideologie dieses Planeten. Da wird nicht geredet oder verhandelt, davon steht nichts im Koran. Das Universalrezept, bei Problemen und Leiden aller Art ist nun mal: Rübe ab ! Und was der Gute denkt und ausspricht, das läuft im täglichen Leben ab. Diese tickenden Zeitbomben, von denen wir nun Millionen im Land haben, die unterscheiden nicht zwischen Tier und Mensch. Wenn Jeder dieser Killer, ausgehend von 2 Millionen, die wir alimentieren, in der Nacht x, wenn der Angriffsbefehl gekommen ist, nur 5 Deutsche schächtet, dann haben wir, am Morgen, 10 Millionen Leichen. Ein ausgebildeter Kämpfer sollte ein Mehrfaches schaffen.

Es wird ein furchtbares Gemetzel werden. Danach wird vom Islam und dessen Unterstützern nichts mehr übrig sein.WE.

[15:35] Der Silberfuchs:
Lieber Mitdenker! Das wird so linear wie Sie es beschreiben, niemals ablaufen. Es werden vielleicht ein paar 10.000 oder einige wenige 100.000 mit "Krieg" und Metzelei beginnen. Aber es werden auch bei und Alarmierten in Gang gesetzt werden, ganz einfach, weil einige Hundert oder mehrere Tausend Tote in kurzer Zeit nicht ohne Krach zu machen sind. Ich glaube, dass es auch sehr schnell zur Gegenwehr kommen wird. Durch Hunger, Krankheit , Not und Elend werden viel mehr Menschen sterben.

Alleine der Krieg mit dem Islam dürfte schon mehrere Millionen Tote fordern. In ganz Europa vermutlich über 10 MillionenWE.


Neu: 2019-10-19:

[16:50] PI: Brandgefährliche Entwicklung Türkische Invasion Syriens verwandelt Deutschland in ein Pulverfass

Längst werden im Internet, in AKP-Foren und selbst im türkischen Staatsfernsehen, Türkeikarten mit Grenzen von 1918 gezeigt.

In meinem morgigen Artikel bringe ich einen Insider, der sagt, dass die Türkei gar nicht die Resourcen hat, das alles zu erobern. Also ist es Ablenkung.WE.

[20:00] Leserkommentar-DE:
Um zu wissen, dass die Türken nicht die militärischen Resourcen haben um diese Länder zu erobern muss man kein Insider sein.
Das ist deren feuchter Wunschtraum, vorerst geht es jetzt erst mal darum, im Chaos des Zusammenbruchs die bereits islamisch völlig unterwanderten und von Islam hörigen und unterwürfigen Kriechern geführten europäischen Staaten zu übernehmen. Um dies gemeinsam mit den linken Verrätern durchzuführen bedarf es keiner Panzer oder Flugzeuge, so denken diese Spezialisten zumindest bestärkt von ihren westlichen Freunden in den Regierungen und Kirchen. Natürlich werden Sie auch die anderen Asylhorden vor Ihren Karren spannen.
Nun ja ein Totgerittenes Pferd kann man leicht stehlen.

Nur werden wir mehrere Armeen auf unserer Seite haben. Das sollte Erdogan eigentlich wissen. Lest morgen meinen neuen Artikel.WE.


Neu: 2019-10-18:

[19:00] ET: Trump: Unter Barack Obama wurden 500.000 Menschen in Syrien abgeschlachtet

[20:00] Silberfan:
Schön das Trump das mal bekannt macht, denn ein Friedensnobelpreisträger mit so einer Bilanz gehört keinesfalls hofiert sondern höchst bestraft, aber die linken lieben solche tollen Menschen, weil die gar nicht wissen wollen, was der alles angerichtet hat und nur gegen alte weißer Männer brüllen können. Wenn das Pendel einmal zurückschlägt, ist garantiert, dass alle Feinde der Wahrheit in den Wahnsinn verfallen werden.

Die Hochverräter kommen jetzt alle dran. Vermutlich Anfang November.WE.
 

[13:20] Leserzuschrift-DE zu Proteste quer durch den Kontinent (Youtube)

In Frankreich kämpfen auf der Straße Feuerwehrleute gegen die Polizei - Bengalos hier, Wasserwerfer dort. In den Niederlanden - und auch bei uns - protestieren Bauern dagegen, dass sie ihre Agrarprodukte mit immer weniger Fläche, immer mehr Auflagen und wachsendem wirtschaftlichen Druck erzeugen. In den Niederlanden wurden in dieser Woche mit Baggern und Traktoren Verwaltungsgebäude gestürmt oder blockiert. In Katalonien begehren Hunderttausende von Menschen gegen die Zentralgewalt in Madrid auf, weil diese gegen führende Politiker der Region wegen der Unabhängigkeitsbestrebungen drakonische Gefängnisstrafen verhängt hat. Der Flughafen von Barcelona wurde lahm gelegt, Tausende gingen auf die Straßen. In Deutschland schließlich liefern sich Türken und Kurden Straßenschlachten und Hetzjagden...

Ganz klar, in Europa herrscht Aufruhr. Teile von Europa sind im Aufruhr.” Und das schon vor der jetzt kommenden Großrezession. Es kommt das, was Udo Ulfkotte prophezeit hat. Der Geldadel hat die Gesellschaft verarmen, umvolken und spalten lassen und Bürgerkriegen damit den Boden bereitet. Man kann die Zukunft schon sehen, wenn man die hier beschriebenen Vorgänge als Ouvertüre vieler Bürgerkriege betrachtet. Es wird ein Bürgerkrieg vieler Gruppen mit unterschiedlichsten Motiven und Zielen werden.

[14:00] Das derzeitige Aufbegehren gegen die Obrigkeit dürfte wohl auch kein Zufall sein.WE.
 

[8:50] Focus: „Wir haben bekommen, was wir wollten“ Er kriegt alles, Trump kriegt nichts: Der Syrien-Deal ist ein Triumph für Erdogan

Die Arroganz der türkischen Führung ist unglaublich. Die hat ein anderes Ziel als Nordsyrien.WE.

[12:50] Der Berliner:

Vermutlich gab es einen Deal zwischen Putin und Trump: Trump zieht die A-Waffen aus Incirlik/Türkei ab und dafür läßt Putin Kuba fallen. Die damalige Übereinkunft aus der Kuba-Krise wäre damit hinfällig. Putin verkraftet innenpolitisch den Verlust von Kuba sehr leicht und Trump hätte im Wahlkampf einen Knüller für die Exilkubaner.

[14:00] Es wäre gut möglich, dass es solche Deals gegeben hat.WE.

[14:15] Der Bondaffe:
Don Camillo sagte einmal: "Priester geben nichts für nichts!" Bei Staatspräsidenten ist es genau so. Bei Trump ganz besonders. Trump praktiziert das unter: "There is no free lunch".

Die wirklichen Deals werden wir nicht erfahren.WE.
 

[8:20] ET: Kopfabschneider in Syrien: Türkische Truppen sollen wie die Barbaren wüten – Enthauptungen und Exekutionen gefilmt

[10:10] Der Mitdenker:

Wundert das jemand? Es gibt, seit Jahren, div. Videos im Netz, wie Islamisten Menschen schächten, Sprengsätze um die Köpfe binden, um diese dann wegzusprengen - warum sollte sich das plötzlich, nachdem es seit Ewigkeiten dort normal ist, ändern? Nur in unserem Straßenbild ist das noch nicht zu sehen, aber kommt das Kalifat, dann kommt auch das, keine Frage. Die neue Flutwelle bringt uns einen entscheidenden Schritt weiter, in Richtung Frühmittelalter. Und bitte: Das hat nichts mit dem Islam zu tun, das ist eine ganz friedliche Religion - und der Mond ist ein Eierkuchen.

[11:40] Die Gräueltaten der Türken an den Kurden haben einen Grund. Sie sollen den Hass der Kurden auf die Türken bei uns aufstacheln. Damit wir die Kriegshetze bei den Auslandstürken nicht sehen. Denn diese ist für uns bestimmt.WE.


Neu: 2019-10-17:

[19:45] Focus: Türkei-Offensive soll unterbrochen werden: Pence und Erdogan schließen Deal über Waffenruhe in Nordsyrien

[18:45] Menschenjagd: Demonstration eskaliert völlig Linz: Kurden hetzen und prügeln Türken auf offener Straße

[16:15] Krone: USA suchen Gespräch Erdogan hat Trumps Brief in den Mist geworfen

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat - wie berichtet - unlängst einen ungewöhnlich undiplomatischen Brief seines US-Kollegen Donald Trump zur Offensive in Nordsyrien erhalten. Seine Reaktion darauf ist ziemlich vielsagend, denn einem Medienbericht zufolge soll Erdogan den Brief einfach „in den Müll geworfen“ haben.

Hier sieht man, wie arrogant dieser Erdogan ist. Ich nehme an, sein Einmarsch in Nordsyrien hat einen anderen Grund: um die Auslandstürken aufhetzen zu können. Aber es sollte so aussehen, als gegen die Kurden.WE.

[19:55] Leserkommentar:

Die Gemengenlage in Syrien war von Anfang ein "totes Pferd" weil voller Heuchlerei, von allen Seiten! Mehr noch, die ideale Beschäftigungstherapie, um von anderen strategischen Zielen abzulenken. Z.B. D und die EU, durch Asylanten, zu destabilisieren und dort die Diktatur in Brüssel zu festigen! Meiner Ansicht nach geht es darum, sich des Phänomen (Kalifenanspruch!) "Erdogan" zu entledigen. Die US "Junta" hat es mit einem Putsch versucht. Der angeschlagene "Löwe" wurde dadurch unberechenbar und gefährlich. Es ist klar, daß die Kurden dazu beitrugen Erdogan anzuzählen. Somit mußte das Regime Erdogan die Vorwärtsverteidigung einleiten. Dies beweisen seine Äußerungen gegenüber Maas und Trump (Papierkorb!)! Der Mann ist in Panik! Das ist der Anfang vom Ende Erdogans, nicht der Nation Türkei oder doch!? Man stelle sich vor, wie groß der innere Widerstand der türkischen internationalen "Player" sein muß! Der Putsch hinterließ klaffende Wunden! Die Tatsache ist, daß mit dem "Sieg" gegen die IS, unter Mithilfe der Kurden, ein neuer Kurdenstaat faktibel wurde! Trump will aus dem Nahen Osten raus, weil das Erdöl eben nicht mehr das ist, was es war! Die Interessenslage hat sich geändert. So wie in der Ukraine. Ein weiteres "totes Pferd". Die Verbindung Trump/Putin wird noch manchem Rätsel aufgeben!
 

[8:40] ET: Deutschland in Gefahr: Eskalierende Kurdenproteste – Kriegsgebete in türkischen Moscheen

[8:30] GMX: Experte zur türkischen Militäroperation in Syrien: Erdogan wird scheitern

Aber er hat gewaltige Eroberungspläne. Mehr dazu in meinem heutigen Artikel-Update.WE.


Neu: 2019-10-16:

[15:15] ET: Erdoğan verhöhnt Maas als „arroganten Mann“ ohne Ahnung – und lehnt weiterhin Waffenruhe ab

Wer ist hier wirklich arrogant? Vermutlich bekommt Erdogan bald wieder Besuch durch seinen Befehlsgeber.WE.


Neu: 2019-10-15:

[19:50] Bild: Trump-Regierung ist besorgt Bei Erdogan lagern noch 50 US-Atombomben

Ich habe dazu interessante Insider-Infos bekommen. Aber ich muss um Genehmigung rückfragen, ob ich das publizieren darf. Wir sehen die Richtung, in die es geht.WE.
 

[16:45] Leserzuschrift-DE zu Video: BÜRGERKRIEGSGEFAHR: Türken - Kurden - ANTIFA!

Carsten Jahn hat Szenen aus den “deutschen Kriegs-Demonstrationen” in Stuttgart und Nürnberg zusammengestellt, welche zeigen, dass aktuell die Antifa die Kurdendemonstrationen benutzt und da mitmacht. Er sieht in der Weicheipolizei ein Grund für höchste Bürgerkriegsgefahr, da diese solche Demonstrationen eigentlich im Ansatz verhindern müsste, aber nicht tut. Stattdesseen wird sie “deeskalierend” beinahe gejagt (Pferd wird verscheucht) und sogar mit Steinen beworfen. Ich persönlich warten noch auf internationale Verurteilung (UNO, UN) der Angriffe von Erdogans Armee auf syrisches Gebiet, wodurch die Kurden sich dann noch mehr im Recht wähnen, türkische Einrichtungen in Deutschland anzugreifen. Das kann alles sehr schnell zum Bürgerkrieg hochkochen, wenn falsche Fehler gemacht werden und Öl ins Feuer gegossen wird, bspw. durch Medien, die vermeintliche Gräueltaten veröffentlichen.

Die Gutmenschen erleben nun, zu was ihre Götter aus Arabien fähig sind, wie aufgehetzt, aggressiv und angriffslustig diese sind, obwohl sie hier im tiefsten Frieden leben können und nicht angegriffen werden, sondern selbst angreifen. Da reicht ein schräger Blick eines zufällig herum stehenden oder sitzenden Türken, damit sie auf die Palme gehen. “Was guckst Du” und dann geht es schon los. Wir haben jetzt die Premiere von “Kriegsmobs”, einen Mob aus aggressiven Kurden und Islamisten, deren Staaten sich in einem NEUEN Krieg befinden und deren Gegner alle hier lebenden Türken und Syrer sind. Und das sind zusammen mehrere Millionen! Es ist auch die Premiere einer Sonderform von Migrationsbombe, die jetzt hochgegangen ist. Keine einzige Warnung ist zu den Entscheidern durchgedrungen, sie haben ihre Willkommenskultur einfach durchgezogen.

Es kommen viele Berichte über Zusammenstösse zwischen Türken und Kurden in Deutschland herein. Wir können nicht alles bringen.WE.
 

[16:35] ET: Nordsyrien-Konflikt: Weiter heftige Kämpfe in Grenzstadt Ras al-Ain

[15:10] MB: Erdogan beginnt den Dritten Weltkrieg… aber Trump wird die Schuld in die Schuhe geschoben

[16:50] Leserkommentar:
Die Gemengenlage in Syrien war von Anfang ein "totes Pferd" weil voller Heuchlerei, von allen Seiten! Mehr noch, die ideale Beschäftigungstherapie, um von anderen strategischen Zielen abzulenken. Z.B. D und die EU, durch Asylanten, zu destabilisieren und dort die Diktatur in Brüssel zu festigen! Meiner Ansicht, geht es darum, sich des Phänomen (Kalifenanspruch!) "Erdogan" zu entledigen. Die US "Junta" hat es mit einem Putsch versucht. Der angeschlagene "Löwe" wurde, dadurch, unberechenbar und gefährlich. Es ist klar, daß die Kurden dazu beitrugen, Erdogan, anzuzählen. Somit, mußte das Regime Erdogan die Vorwärtsverteidigung einleiten. Das ist der Anfang vom Ende Erdogan´s, nicht der Nation Türkei oder doch!? Man stelle sich vor, wie groß der innere Widerstand der türkischen internationalen Unternehmer sein muß! Der Putsch hinterließ klaffende Wunden! Die Tatsache ist, daß mit dem "Sieg" gegen die IS, unter Mithilfe der Kurden, ein neuer Kurdenstaat faktibel wurde! Trump will aus dem Nahen Osten raus, weil das Erdöl, eben, nicht mehr das ist, was es war! Die Interessenslage hat sich geändert. So, wie in der Ukraine. Ein weiteres "totes Pferd". Die Verbindung Trump/Putin wird noch manchem Rätsel aufgeben!

Auch die Türkei, wie wir sie heute kennen, dürfte enden. Man sollte nicht vergessen, dass auch Erdogan seine Einflüsterer, Handler und Befehlsgeber hat.WE.
 

[14:45] Guido Grandt: „NATO-Bündnisfall?“ – Die Wahrheit über den Krieg der Türkei gegen die Kurden in Syrien!

[13:20] OE24: Kriegsverbrechen, Exekutionen & Folter: Stoppt das Massaker!

ÖSTERREICH: Sie bekommen derzeit täglich Videos mit Kriegsverbrechen zugeschickt ...

Aslan: Dort sieht man Soldaten, die kurdische Gefangene festnehmen und wie einer den abgeschnittenen Kopf in der Hand hält. Das sind Kriegsverbrechen, das ist auch der Grund, warum sie nicht wollen, dass diese Videos in der Öffentlichkeit verbreitet werden.

Die Kriegsverbrechen der Türken und deren Allierten gibt es also schon. Dieses Material wird sicher den Weg zu den Kurden in Europa finden.WE.
 

[8:15] Leserzuschrift-DE zu Hetzjagd von Kurden auf Türken (Twitter-Video)

In Bremen fand eine Hetzjagd von Kurden gegen Türken statt. Die Gefahrenlage in Deutschland durch den Einmarsch der türkischen Armee in Syrien eskaliert und Merkels Medien schweigen! Wir schaffen das natürlich, den Stellvertreterkrieg im Kurdenkalifat Deutschland. Und dass darüber kaum berichtet wird in den MSM, das haben wir schon geschafft.

[12:30] Die Medien dürfen darüber wahrscheinlich nicht berichten. Aber beide Seiten sind extrem aufgehetzt. In der türkischen Kriegspropaganda muss etwas drinnen sein, das wir nicht kennen.WE.

[14:15] Leserkommentar-DE:
Die sind sich ganz sicher, dass die uns erobern werden und uns alles wegnehmen werden. Und denkt nicht dass nur die Männer kämpfen werden. Auch die Muselfrauen sind nicht zu verachten und werden teils auch kämpfen.

Das hat man ihnen über Jahrzehnte eingeimpft.WE.
 

[8:00] NTV: Sanktionen für Syrien-Einmarsch Trump verhängt Strafzölle gegen Türkei

Der Einmarsch der Türkei in Syrien wirkt sich auch auf die Beziehungen zu den USA aus: Präsident Trump kündigt nun ein Sanktionspaket gegen die Türkei an. Er sei dazu bereit, die türkische Wirtschaft zu zerstören, sollten die "destabilisierenden Handlungen in Nordost-Syrien" weitergehen.

Wie der Pirat es vor einigen Tagen vorausgesagt hat: die Zerstörung der türkischen Wirtschaft hat begonnen.WE.

[15:15] Der Bondaffe:
Kaum hat der Krieg angefangen, ist er auch schon wieder vorbei. So ist eine Angriffswelle im Anrollen, die kein festes Territorium hat: ein Angriff auf die Währung, türkische Staatsanleihen und türkische Aktien. Mehr brauchts nicht. Das wurde dieses Jahr im Mai schon einmal geprobt. Man überläßt nichts dem Zufall.

Wenn ich den Piraten richtig interpretiere, wird Erdogan dann seinen Auslandstürken den Augriffsbefehl geben.WE.


Neu: 2019-10-14:

[16:00] Konterrevolution: Türkische Militärinvasion als Friedensbringer für Syrien?

[14:50] ET: Syrien: Türkei soll mithilfe von Islamisten-Milizen vorrücken – Berichte über Morde an Zivilisten

Eine richtige Panzerschlacht wird jederzeit erwartet.WE.
 

[12:20] Leserzuschrift-DE zu Trumps Ex-Verteidigungsminister warnt ISIS kommt zurück!

In Syrien usw. wird durch den Überfall der Türkei der IS gerade wieder reaktiviert. Das wird erst durch den Abzug der US-Truppen überhaupt möglich und ist demzufolge von Trump und Co. genau so gewollt. Die Verknüpfung von IS – Türkei - Erdogan wird immer offensichtlicher.

Eventuell werden die befreiten IS-Kämpfer nun von Erdogan usw. unter die „Flüchtlinge“ gemischt und über diverse Flüchtlingsrouten unauffällig in deren eigentliche Einsatzgebiete (EU, Schwerpunkt D-A-CH) gebracht. Das wichtigste Ziel des IS ist und bleibt das islamische Kalifat in Europa!

Erdogan ist gedanklich schon im Dschihad und hat sich bzw. wurde in eine recht ausweglose Situation gebracht. Aus dieser kommt er ohne Ansehens– und Ehrverlust nicht mehr heraus. Die USA und die „westliche Welt“ aber ebenfalls nicht mehr, denn auch die wollen nicht einlenken.
Durch gegenseitige Drohungen, Sanktionen, Waffenlieferverbote etc. gegen die Türkei eskaliert die Situation ständig weiter und Erdogan wird immer aggressiver. Die Spirale wird sich weiter drehen und wird nun durch das militärische Eingreifen von Assads regulären Truppen eventuell zu einem richtigen Krieg ausufern.

Eigentlich ist es schon relativ egal, wie es dort weiter geht. Erdogan hat demnächst sicherlich ausreichend Gründe und wird in einigen Wochen seine Westgrenzen öffnen und mindestens 3,5 – 4,0 Mio. islamische Invasoren auf die EU loslassen. In dieser Masse kann unbemerkt zehntausende Islamkrieger noch Europa einsickern lassen.

Bei uns dürfte der IS kaum mehr eine Rolle spielen. Die Auslandstürken sind gefährlicher.WE.

[15:00] Leserkommentar-DE:
Die "türkischen Mitbürger" (was für eine Wortkonstruktion) sind also gefährlicher als die IS-Folterer und Kopfabschneider. Wenn sich das nicht nur auf die Anzahl sondern auch auf das Verhalten bezieht, steckt in Ihrem obigen Satz eine Menge Information.

Die Türken bei uns sind besser organisiert und bessere Soldaten als die Araber.WE.

[15:50] Leserkommentar-DE:

„Die Türken sind bessere Soldaten...“ – aber die Syrer sollten jetzt doch einiges An Kriegserfahrung haben, während die Türken ja bislang nur Kurden drangsaliert haben! Oder seh ich das falsch? Ausserdem hat Erdowahn die Armee gesäubert! Das hatte Stalin ja auch!

[16:35] Leserkommentar-AT:

Die Türkei hat viele Flüchtlinge aus Syrien aufgenommen. Was passiert wenn syrische Zivilisten getötet werden und nicht nur Kurden. Dann kann es leicht passieren, dass die syrischen Flüchtlinge die Türken in der Türkei angreifen. Messer gibt es überall. Wenn sie dann noch Polizisten in die Falle locken und so an Schusswaffen herankommen, kann es sich zu einem richtigen Flächenbrand ausweiten. In Europa gibt es dann nicht nur einen Stellvertreterkrieg Türken gegen Kurden sondern zusätzlich auch gegen Syrer. Abgesehen davon, Erdogan hat Syrien mit seinem Einmarsch den Krieg erklärt. Wäre genauso wie wenn er in Deutschland einmarschiert nur weil dort Kurden leben.

[18:45] Egal, was dort unten passiert, der Islam wird so gut wie ausgerottet werden.WE.

[20:00] Ramstein-Beobachter:

Der Ex-Verteidigungsminister braucht nicht zu warnen, dass der IS "zurückkommt". Er war nie weg, sondern ist nur woanders. Und zwar in Westeuropa. Darüber hat die BBC schon vor einiger Zeit berichtet. Des Weiteren hat der IS nichts mit Syrern zu tun. Die Kämpfer wurden aus der ehemaligen Revolutionsgarde von Hussein und ausländischen Söldnern rekrutiert. Womöglich haben sich einige Syrer angeschlossen, aber die stellen nicht die Mehrheit. Insofern wäre es interessant zu wissen, wie viele Syrer tatsächlich in Germoney sind, wo doch jeder vor der Einreise seinen Pass wegwerfen und sich eine neue Identität geben darf. Selbst wer keine Angaben macht darf bleiben. Als Syrer, oder ohne Angaben, ist ein Flüchtlingsstatus schon einmal gewiss.

Sollte es in Germoney zwischen Kurden und Türken richtig losgehen, werden die sich erst einmal bedeckt halten. Erst wenn der Geldfluss versiegt werden die mitmischen. Türken und Kurden sind nicht sonderlich beliebt bei Arabern und umgekehrt. Insofern bleibt es abzuwarten, was sich in den nächsten Tagen in Syrien tut. Was bisher an "Bombadierungen" von den Türken in Syrien gezeigt wurde, waren alte Bilder. Langsam wird es langweilig, was der Mainstream so liefert.

[20:00] Es wird uns nicht langweilig werden. Egal ob IS oder Türken, sie werden uns erobern wollen.WE.
 

[10:35] Staatsstreich: Syrien ohne Donald & Emmanuel

[8:00] Leserzuschrift-DE zu Nach türkischer Militäroffensive: Experte warnt vor Eskalation des Kurdenkonflikt in Deutschland

Die genannte Zahl der Kurden ist interessant. Es leben also doch viel mehr Migranten in Deutschland als man uns glauben machen will, damit wir ohne Beunruhigung unserem Sklavendasein fleißig nachgehen. Und jetzt weist uns der Mainstream auch noch darauf hin, dass es auch hier kriegerischen Konflikt geben könnte. Das hat man bisher aber für undenkbar gehalten und nur Verschwörungstheoretiker wie Udo Ulfkotte wagten es, auf mögliche Bürgerkriegs-Szenarien hinzuweisen. Wie sich die Zeiten doch ändern. Aber nun sind sie halt mal da!!! Die Kurden ... und die Türken sowieso. Das mit dem Stellvertreterkrieg kann also doch viel schneller kommen als gedacht. Fragt sich nur noch, wie stark. Nur wenige Jahre nach Köln Silvester Taharrush. Dank Merkel & Erdogan.

Wenn sich Türken und Kurden bei uns gegenseitig die Schädel einschlagen, ist es nicht so tragisch. Aber vermutlich werden sie auch uns angreifen.WE.

[9:00] Der Pirat:
Hier sieht man auch, wie unerheblich ein deutscher Pass ist. Integration sieht anders aus, zumal die zweite und Dritte Generation in Deutschland sozialisiert wurde. So hart das jetzt auch sein möge: Türke bleibt Türke, Kurde bleibt Kurde! Und ja, Ausnahmen bestätigen die Regel!

Beide Seiten dürften auch noch richtig fanatisiert sein.WE.


Neu: 2019-10-13:

[17:15] ET: Erdogan kritisiert Deutschland: „Steht ihr auf unserer Seite oder auf jener der Terrororganisation?“, Türkische Armee erobert syrische Grenzstadt Tal Abjad

Wann gibt er den Türken in Europa den Angriffsbefehl? Ich denke, das ist es, was der Pirat andeutet.WE.
 

[15:30] Der Pirat zu Türkei-Offensive "Sitzen hier auf einem Pulverfass": Der Syrien-Krieg erreicht auch Deutschland

Ich möchte der Aussage, dass der Einmarsch der Türkei in Nordsyrien nicht direkt mit den Systemwechsel zu tun hat, widersprechen.

Wer die Bilder der Demonstrationen aus den letzten Jahren noch im Kopf hat, kann erahnen, dass die Auseinandersetzung zwischen Türken und Kurden stellvertretend auch hier ausgetragen wird.

Spätestens wenn die ersten Bilder von Massakern öffentlich werden, werden bei einigen die Sicherungen durchbrennen. Persönlich glaube ich, dass dies der Anfang des sichtbaren bzw. spürbaren Systemwechsels sein wird.

Vielleicht gibt Erdogan noch einen Befehl zum Angriff, wenn er weiter von „Deutschland“ gedemütigt wird, so wie aktuell durch das Einfrieren von Waffenlieferungen. Auch Frankreich provoziert in diese Richtung. Sollte Trump nun die Türkische Lira zum Abschuss frei geben, wird Erdogan keine andere Wahl mehr haben.

Ich bin weiterhin skeptisch, aber der Pirat weiss wohl mehr.WE.

[17:10] Leserkommentar-DE: Auch ich denke, das hat mit Systemwechsel zu tun.

Es geht jetzt nicht nur um das Einfrieren von Waffenlieferungen, auch AKK hat jetzt noch einen drauf gesetzt, wie ganz groß im TV zu sehen ist. Und die wird da von den Medien gelobt und gefeiert. Die Kurden und Türken werden sich auch bei uns sehr bald die Köpfe einschlagen. Dann haben wir den Krieg und alles bricht zusammen. Warten wir mal ab was die nächsten 2 Wochen so alles passiert. Die große Fluchtwelle, Bürgerkrieg, ausgehend von Türken und Kurden?????? So in ca. 2,5 Wochen könnte alles es zu spät sein.

Da kann man viel konstruieren, es muss nur plausibel aussehen.WE.

[17:20] Der Pirat zu Erdogan:

Garantien für zukünftige Ereignisse kann man momentan nicht geben. Aber die Hinweise kann aber erkennen. Erdogan ist über Jahrzehnte als „perfekter Schurke“ aufgebaut worden. Sein Handeln ist so diktatorisch geprägt, dass man ihm alles anhängen könnte. Würde er diese Anschuldigen zurückweisen, würde ihm niemand glauben. Ebenfalls sind seine Getreuen zu allem bereit.

Ich glaube, dass man sämtliche Handlungsstränge jetzt parallel laufen lässt, um alle Möglichkeiten für den Systemwechsel offen zu halten. Mit der Türkei ist aber noch mehr möglich, als wir uns das vorstellen können. Wir wissen seit Jahren, dass die Türkei die heimliche Schutzmacht des IS ist. Daher können wir auch davon ausgehen, dass die tatsächliche Befehlsstruktur in der Türkei ansässig ist bzw. uns so dargestellt werden wird.

Erdogan in der Funktion als Gesamtislamistenführer der Welt ist plausibel darstellbar. Es braucht nicht viel, um die Eskalation mit der Türkei hochzuschaukeln. Durch die vielen Auslandstürken kann sich ein Flächenbrand entwickeln, den wir uns so nicht vorstellen können. Ebenso kann er die Islamisten in der Welt zum „Mitmachen“ bewegen.

Wir sollten die Entwicklungen in der Türkei und Nordsyrien genauestens beobachten. Vor allem wie sich die USA und Russland verhalten!

Diese Diskussionen hatten wir 2018 schon. In meinen Artikeln ist viel dazu.WE.

[18:35] Leserkommentar:
Erdogan macht das nicht ohne die Genehmigung von Trump und Putin das ist so sicher wie das Amen in der Kirche!

Nein, Erdogans Handler geben die Befehle.WE.
 

[15:15] ET: Kurden: Fast 800 Angehörige von IS-Anhängern aus Lager in Syrien geflohen

[13:15] Anderwelt: Syrien – Türkei: Trump wendet Methoden der klassischen Diplomatie an


Neu: 2019-10-11:

[12:45] MMNews: Trump sieht nach türkischem Einmarsch drei Optionen

[14:25] Leserkommentar-DE:
Ich schrieb es ja gestern bereits. Hier haben wir den ersten sichtbaren Zug des Systemwechsels. Die Fronten sind jetzt klar, Erdowahn seine Türken und der Islam und auf der anderen Seite der Westen in dem Merkels Import-Djihadisten bereits infiltriert und platziert wurden. Dieser türkische Angriffskrieg auf ein voll souveränes Land wird wohl sehr bald aus dem Ruder laufen! Dann werden wir plausible Szenarien sehen, die auf HG bereits seit langem erörtert wurden und werden und Putin hat seine Handhabe um aus dem muslimischen Istanbul wieder ein christliches Konstantinopel zu machen.

Ich denke nicht, dass das mit dem Systemwechsel viel zu tun hat.WE.
 

[12:00] ET: Erster türkischer Soldat bei Angriff auf Kurden in Nordsyrien getötet

[12:10] Leserkommentar-DE:

Auf der Welt herrscht längst ein Wirtschaftskrieg um die Vormachtstellung. Es kann kein Zufall sein, dass Trump jetzt seine Truppen aus Syrien zurückzieht und ein gieriges Vakuum für den Einmarsch der Türken hinterlässt. Die Drohung von Trump jetzt gegen die Türkei, der wirtschaftlichen Vernichtung, hat am Ende zur Folge, dass Europa von Erdogan erpresst wird zu zahlen, oder über 3 Mill. (Wirtschafts-)Flüchtlinge werden nach Deutschland und generell Europa geschickt. Auf diese Weise schwächt die USA die große Wirtschaftskonkurrenz aus Europa. Glaubt noch jemand an Zufälle?

[12:50] Krieg ist in jedem Fall teuer und Erdogan braucht sicher Geld.WE.


Neu: 2019-10-10:

[15:00] FW: Mit Waffen aus Deutschland werden christliche Assyrer gemordet: Türkische Truppen greifen gezielt Christen in Nordsyrien an

Bei Widerspruch werden die Grenzen nach Europa geöffnet: Erdogan Threatens to Send Millions of Refugees to Europe Over EU’s Opposition to Syria Offensive

[19:35] Leserkommentar-CH:

Hahaha! Als würde sich die EU davon einschüchtern lassen. Für sowas hat man ja Deutschland, in das man alle Flüchtlinge umleiten kann. Aber schön dass er Flüchtlinge als "Drohung" verwendet, wenigstens Erdogan versteht dass zumindest das normale Volk nicht will, dass das eigene Land mit Flüchtlingen überflutet wird.

[20:00] Leserkommentar-DE:
Es wurde mal von einer Flutung von Flüchtlingen gesprochen, die alles, aber wirklich alles in der Schatten stellen soll. Ist das diese und werden wir die eventuell noch sehen ???? Die EU lässt sich davon nicht einschüchtern, mal sehen was über das Wochenende so passiert.

Diese Flutung gibt es schon. Das kommende Wochenende dürfte noch nichts passieren, aber im Oktober kommt es noch.WE.


Neu: 2019-10-09:

[18:00] MB: Bericht enthüllt ein geheimes britisch-amerikanisches Programm, das für Milliarden Dollar osteuropäische Waffen nach Syrien an den Islamischen Staat lieferte


Neu: 2019-10-05:

[17:00] Jouwatch: Treka Z: Die Wahrheit über Syrien

Sehr interessanter Artikel über den Krieg in Syrien. Die Sunniten glaubten wohl mit dem IS an die Macht zu kommen.WE.


Neu: 2019-09-21:

[14:25] Leserkommentar-CH zur Bewaffnung der Moslems (gestern):

Ich hatte mich gestern etwas „amüsiert“ über die Meldung, daß die Moslems nun mit Waffen versorgt würden. Ich habe lange Jahre in einer „Brennpunkt“ - Stadt im Ruhrgebiet gelebt und bin 2002 von dort in die Schweiz „geflüchtet“. Damals schon, lange vor 2002, war es so, daß in den von Türken okkupierten Wohngebieten an den Wochenenden regelmäßig ganze Kofferraumladungen an Waffen ausgeladen wurden und das waren auch keineswegs „nur“ Pistolen.

Daß dies damals schon unter Duldung der örtlichen Polizei geschah und es durchaus bekannt war, war neben der Entdeutschung der Städte mit ein Grund, warum ich in die Schweiz gegangen bin . . . .und diesen Schritt nie bereut habe, denn es war damals schon „fünf vor zwölf“.

Manchmal prahlen auch türkische Taxifahrer bei ihren Fahrgästen damit, dass sie Wohnungen voll mit Waffen hätten.WE.


Neu: 2019-09-20:

[15:00] Der Mitdenker: Die Invasoren werden gerade mit Waffen versorgt:

Gestern habe ich, auf einem anderen Blog, ein sehr interessantes Interview gehört. Es ging auch um die Goldstücke und der Gesprächspartner des Fragenden war ein absolut integrer Mann, sachlich und faktenbasiert. Somit ist die folgende Aussage auch voll glaubhaft:
Als Insider weiß er, daß die Flutung Europas und vor allem Deutschlands, ein wesentlicher Teil des Planes ist, den weißen Mann zu vernichten. Die Neger, die uns dann abschlachten sollen, kommen, wie bekannt, nicht nur auf dem Seeweg, wo Europa regelmäßig seine Mörder in spe 100 m vor Afrika abholt, sondern auch auf der sog. Balkan-, sprich Landroute.
Spontan werden dann auch mal PKW kontrolliert, wir wissen, daß unsere Grenze mehr Löcher hat, als ein Sieb - die meisten Fahrzeuge werden nicht kontrolliert. Und nun aufgepaßt:

Bei den Kontrollen werden sehr oft, im Kofferraum, jede Menge Waffen gefunden, oft ist er randvoll. Die Deutschen Grenzorgane dürfen diese Waffen NICHT beschlagnahmen ( diese Aussage hat mir die Luft genommen ), sondern sie schicken die Eindringlinge zurück, die dann auch "brav" wenden und 5 km weiter, unbehelligt, die Grenze passieren. Daß dann die Zwischenlager, bis zum Angriff, vor allem die Moscheen sind, ist hinreichend bekannt. Ich persönlich gehe davon aus, daß ein deutschlandweiter SEK-Einsatz hier Unglaubliches zum Vorschein bringen würde - illegaler Waffenbesitz und Verstoß gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz. Denn das da nicht nur Pistölchen im Kleinkaliber rumliegen, das sollte wohl klar sein. Aber das geht natürlich nicht, das wäre ja Nazi. Da bekämen irgendwelche Vorsitzenden der Invasionsvereine, die den Dschihad vorbereiten und leiten, sofort Schnappatmung.

Eine dumme Deutsche Kartoffel übrigens, die ein Taschenmesser dabei hat, was über der erlaubten Klingenlänge von 12 cm ist ( wer mißt schon nach ) und kontrolliert wird, z.B. beim Angeln, hat mit üblen Konsequenzen zu rechnen, denn das ist natürlich eine Straftat und die wird zur Anzeige gebracht. Die "Waffe" wird eingezogen, ein Bußgeld wird verhängt und inwieweit das Einfluß hat, wenn der "Täter" z.B. Jäger ist, also Schußwaffen hat, weiß ich derzeit nicht.
So verschieden ist das in dem Land, was mal das blühende Deutschland war.

Diese Bewaffnung der Moslems dürfte schon längere Zeit laufen. Wir haben kürzlich einen Mannheimer-Artikel gebracht, in dem dazu auch etwas war.WE.

[17:30] Leserkommentar-DE: Wo testen die Musels ihre Waffen?

Als Jäger kenne ich den Mündungsknall einer Waffe. Direkt hinter meinem Haus ist ein Wald wo der Förster vom Land (Wald und Forst) jagen geht. Man kennt sich. Gestern Abend gegen 22.16 Uhr, ich war am lesen, hörte ich den Mündungsknall aus einer Handwaffe aus Richtung Wald. Dort wurde ca. alle 2 - 3 Sekunden jeweils ein Schuss abgegeben und das 17 Mal. Ich habe automatisch mitgezählt. Das waren bestimmt keine Fangschüsse.

Da hat ein Musel seine Kurzwaffe getestet in der Hoffnung, durch die nahegelegene A1 den Mündungsknall zu verschleiern.

Das war vermutlich eine Glock 17, deren Magazin fasst so viele Patronen. Auf normale Schiessstände können sie nicht gehen, da ihre Waffen illegal sind. Mangelndes Training wird eines ihrer wesentlichen Handycaps sein.WE.

[19:25] Der Mitdenker:
Das muß ein Vollidiot gewesen sein. Um 22.16 ist es derzeit stockedunkel, der Bediener der Waffe konnte überhaupt nicht sehen, wohin das Teil schießt und hatte lediglich einen Eindruck vom Knallgeräusch und vom Hochschlag in der Hand ( je nach Kaliber ). Ein Magazin leer geschossen, wie sinnlos.
Das sind die illegalen Waffen, die massenweise bei den Invasoren vorhanden sind. Darüber konnte man schon in den 90ern lesen und da war noch Frieden in Deutschland. Aber das interessiert natürlich niemand, es sind Merkels Halbgötter. Selbst wenn ein Streifenwagen zufällig vorbeigekommen wäre, wäre nichts Wesentliches passiert. Was passiert, wenn eine Deutsche Kartoffel eine illegale Waffe hat, dazu habe ich hier schon geschrieben.

Auch die deutsche Polizei hätte sich den geschnappt. Wegen Gemeingefährung.WE.


Neu: 2019-09-19:

[17:40] ET: Donald Trump: Es stehen andere Mittel gegen den Iran zur Verfügung als nur Krieg

[15:00] MB: Der Irankrieg wird kommen, weil es die Globalisten so wollen


Neu: 2019-09-18:

[13:25] Anderwelt: Der Angriff auf das Saudi-Öl ist ein Menetekel für den ganzen Westen

[15:40] Ramstein-Beobachter:

Eine gute geschichtliche Aufarbeitung von Haisenko. Allerdings glaube ich nicht, dass die Huthi-Rebellen in der Lage sind solche Waffentechnik selbst herzustellen. Mich machen einige Dinge stutzig. Saudi-Arabien hat mit die beste Luftabwehrtechnik der Welt. Lediglich gegen Stealth-Bomber sind die machtlos und daher sind sie auch ganz wild auf die Abwehrsysteme der Russen. Es gibt nur ein Land dort unten, welches über Stealth-Bomber verfügt, genauso wie die USA auf ihrem stationierten Flugzeugträger. Der Iran ist es nicht, sondern ein Staat, der mit den Saudis dem Deep State zugerechnet wird. Egal was passiert ist, es riecht gewaltig nach einer False-Flag, um mit ordentlichem Chaos den Kopf aus der Schlinge zu ziehen.

Der Iran hätte durch solch einen kleinen Angriff keine Vorteile. Gewinner der anziehenden Ölpreise werden die USA und Russland sein. Da beide nicht als Angreifer in Frage kommen, bleiben nur noch die üblichen Verdächtigen. Ich wette, dass ziemlich bald die Karte "Terroristen" der Hisbollah gezogen wird, denn das Märchen vom Luftangriff wird sich nicht mehr lange halten können. Dies würde ausreichen, dass die UN Sanktionen verhängen muss. Da können sich die Amis, Russen und Chinesen lässig zurücklehnen. Es sei denn, der Iran entschließt sich dazu gewisse "Listen" hinsichtlich des Atom-Deals zu veröffentlichen. Und das werden sie.

[17:00] Hier ist wohl Israel gemeint. Der Angriff kann auch eine False Flag gewesen sein.WE.


Neu: 2019-09-17:

[18:30] ET: US-Regierungskreise: Iran setzte mehr als 20 Drohnen und 12 Raketen ein – Beweise zur UN-Vollversammlung

Das könnte natürlich auch eine False Flag Operation gewesen sein. Den Houthi-Rebellen ist das auch wegen der Entfernung nicht zuzutrauen.WE.


Neu: 2019-09-16:

[16:30] Focus: Militärkoalition gibt bekannt Waffen bei Angriff auf Saudi-Arabien kamen aus dem Iran

Die bei den Drohnenangriffen in Saudi-Arabien verwendeten Waffen sollen aus dem Iran stammen. Das teilte die in Riad sitzende Militärkoalition am Montag laut der Nachrichtenagentur AFP mit.

Kommt jetzt ein Krieg mit dem Iran?WE.

[16:40] Leserkommentar-DE:
So wie es im TV klingt, wird in den nächsten Wochen der Iran umgepflügt.

Der Kriegsgrund wäre schon da.WE.


Neu: 2019-09-15:

[8:45] Focus: Drohnen-Attacke auf Ölproduktion Verheerender Angriff auf saudische Öl-Anlagen: USA machen Iran verantwortlich

Flammen erleuchten den Nachthimmel über dem größten Ölkomplex in Saudi-Arabien. Die Einrichtung des staatlichen Ölkonzerns wurde mit Drohnen angegriffen. Nun müssen die Saudis die Hälfte ihrer Ölproduktion drosseln. Rebellen aus dem Jemen bekannten sich zunächst zu der Attacke – die USA sehen jedoch einen anderen Schuldigen.

Eigentlich müsste Saudiarabien jetzt massivste Luftangriffe auf den Iran machen. Dazu sind sie wohl nicht in der Lage.WE.

[9:50] Ramstein-Beobachter:
Wenn die Saudis könnten, dann hätten sie den Iran schon längst angegriffen, weil es kein Geheimnis ist, dass der Jemen von dort mit Kriegstechnik beliefert wird. Wenn der Iran über die gleichen Techniken wie Russland verfügt, wovon auszugehen ist, dann sind sie faktisch unangreifbar. Die Tatsache, dass sie feindliche Drohnen übernehmen können, wie 2011 geschehen und unerkannt Luftbilder des israelischen
Kernforschungszentrums machen konnten, erhärtet die These. Vielleicht täten die Saudis besser daran, den Jemen in Ruhe zu lassen.

Im Jemen tobt ein Stellvertreterkrieg zwischen Iran und Saudiarabien.WE.

[14:15] Der Bondaffe: Drohnenkrieg:

Eine große Auftaktveranstaltung für die kommenden Angriffe, die mit Drohnen geführt werden. Keine starren High-Tech-Raketen mehr, sondern flexible Kriegs-Drohnen kündigen ein Zeitalter neuer Angriffsformen an. Dann muß sich eine Industrie entwickeln, wie man die Dinger abwehren kann. Ein Riesengeschäft für die Rüstungsindustrie.

Was diese Attacke angeht kann man diese zu den Imponderabilien zählen. Den Unabwägbarkeiten, die niemand (kein normaler Menschen zumindest) auf dem Radar hat. Das hat sich jetzt geändert. "Drohnen als Bedrohung", das ist die Botschaft. Das ging ruck-zuck und wahrscheinlich hätte man innerhalb weniger Stunden das ganze Land und die ganze Erdölversorgung lahm legen können, man hat es nur nicht gewollt. Jetzt müßte Saudi-Arabien reagiern. Aber es wird wohl nichts geschehen. Da gibt es sogar eine deutsche Polizei-Kooperation mit den Saudis und auch das Land wurde durch eine Mauer abgeschottet, doch was will man machen, wenn ein Angriff ganz flexibel, heimlich, still und leise aus der Luft erfolgt? Die Sicherheitsindustrie wurde vorgeführt. Man hat die Saudis einfach so in ihrem eigenen Land angegriffen, das sitzt tief. Wie wird die saudische Volksseele reagieren?

Diese Drohnen sind "Angstwecker" für die Bevölkerung. Nicht nur in Saudi-Arabien. Das geht durch das globale gesellschaftliche Bewußtsein. Das ist neu. Kommt da eine Lieferdrohne von Amazon oder eine Feinddrohne mit unbekannter Wirkung? Wenn das in den Köpfen drin ist, kann man die Bevölkerung neu programmieren.

Wir dürfen gespannt sein, wie das Ereignis sich auf den Erdölpreis, die Aktien und die Zinsen auswirken wird. Das Timing, was Börsenöffnungszeiten angeht, war wohl nicht zufällig ausgewählt. Was die Aussagen dieser Rebellen angeht, ist es wohl noch nicht vorbei.

Ich weiss etwa, dass die USA aus ihren Drohnen Hellfire-Raketen abschiessen.WE.


Neu: 2019-09-11:

[14:40] MB: Erdogan: USA lieferten 30.000 LKW Ladungen mit Waffen nach Syrien

[15:25] Ramstein-Beobachter:

Erdogan hat da etwas vergessen. Und zwar tausende Pick-up-Trucks, mit denen der IS 2015 urplötzlich vor Mossul aufgetaucht ist. Da es überwiegend Toyota-Trucks waren, hatte der Mainstream damals versucht, dies den Japanern in die Schuhe zu schieben, was aber nicht gelang. Ein amerikanischer Geschäftsmann hatte sogar seinen Truck erkannt, den er Monate zuvor verkauft hatte. An den Türen befanden sich nämlich noch seine Werbeaufkleber.

[16:20] Dass Obamas USA den IS aufgebaut haben, ist bekannt. Also wurden solche Autos auch in den USA gekauft.WE.

[18:35] Ramstein-Beobachter:

Nachtrag: Nachdem die Lüge mit den Japanern nicht mehr haltbar war, hat der Mainstream berichtet, dass die Trucks von der irakischen Armee auf der Flucht zurückgelassen wurden. Da hatten die also Trucks und sind zu Fuß geflüchtet. Macht schon Sinn. Des Weiteren fand der IS in den Tresoren der Zentralbank von Mossul 450 Millionen Dollar vor. Diese hätte die irakische Armee dort auf ihrer Flucht "vergessen". Es gab keine Lüge, die nicht ausgelassen wurde.

[18:40] Leserkommentar-AT:

Der "gute" Hr. Erdogan dürfte ein "kleines" Detail übersehen haben: Im Zuge einer Dokumentation über den Grenzverkehr der Türkei mit dem "ISIS-Kalifat auf syrischen Boden" verkleideten sich 2 deutsche Journalisten, und mischten sich ein wenig unter das LKW-Fahrervolk. Die bis dato unbedeutende Grenzstation im Südosten der Türkei - es gab dort nicht einmal eine asphaltierte Straße, dafür staubte es überall umso mehr - zeigte unglaubliche Geschäftigkeit!

In der Filmdokumentation sah man kaum Grenzsoldaten oder Zöllner - die "Grenze" machte einen völlig offenen Eindruck. Offenbar hatte die Türkei - denn auf syrischer Seite war absolut NIEMAND zu sehen - kein großes Interesse dem regen Treiben in irgendeiner Form Probleme zu bereiten oder Einhalt zu gebieten - von den legendären stundenlangen Bakschisch-Zollformalitäten keine Spur.

Der Grund war leicht erkennbar - denn jede Minute fuhren ein oder mehrere LKW voll beladen aus der Türkei in Richtung Syrien. Unmittelbar hinter der Grenze übernahmen dann ISIS-Fahrer die LKW und die türkischen Fahrer fuhren mit den Leer-LKW wieder zurück über die keine 500m entfernte Grenze! So pendelten TÄGLICH zwischen 800 und 1000 voll beladene LKW zwischen Türkei und ISIS hin und her! Das waren in Summe dann ganz locker weit über 500.000 LKW-Versorgungsfahrten à ca. 30 Tonnen Fracht. (Die LKW waren teilweise orienttypisch wesentlich höher beladen, und mit Planen zugedeckt.) Gemäß meiner bescheidenen Rechnung wären dann das so schlappe 15 Mio. Tonnen an Versorgungsgütern...

Hr. Erdogan hat wohl auf dieses "kleine" aber vermutlich durchaus lukrative Detail vergessen - denn ohne türkische Hilfe (Wasser, Brot, Fleisch, Mehl, Öl, Zucker, Hygieneartikel, Generatoren, Zigaretten, Zement, Ziegel, Holzbretter, Werkzeug, Schanzmaterial, Kleidung, Betten, Fernseher, und, und, und ) hätte es ISIS - trotz 30.000 US-LKW-Ladungen voll Waffen keine 3 Tage gegeben!!!

Ach ja, wir erinnern uns noch sehr gut daran, dass ein Sohn von Erdogan ca. 1000 Tanklastzüge permanent hin und her fahren ließ, und das ehrlich erworbene syrische Erdöl in die so moralisch überlegene EU zu Schleuderpreisen verhökerte... (was an der Kartoffel-Zapfsäule natürlich keinen Niederschlag fand...). Der unsagbar böse Präsident Putin bereitete dieser "Öldumpingpreisumverteilung" leider ein jähes Ende, indem er hunderte Tankzüge durch Kampfjets abfackelte. Schön, dass Erdogan ein so "ausgezeichnetes" Gedächtnis hat...

[20:00] Es ist so: eine Armee braucht auch solche Sachen, nicht nur Waffen.WE.

[19:50] Ramstein-Beobachter:

Zum Leser von 18:40: Ein großes Kompliment für diesen Beitrag, der das Wesentliche zusammenfasst. Dazu noch ergänzend was Thomas P.M. Barnett, der Militärberater von Bush jr. und Obama war, in seinem Buch "The Pentagons New Map" geschrieben hatte: Wenn der Nahe Osten und vor allem Libyen zerbombt sind, werden wir die Flüchtlingsströme nach Europa leiten. Ziel ist eine Mischrasse, zu dumm, um selbst nachzudenken, aber noch intelligent genug einen Hebel umzulegen. Sollten sich die einheimischen Völker dagegen wehren werden sie sterben müssen. Ziel ist es jährlich 1,5 Millionen Flüchtlinge nach Europa zu verfrachten.

Barnett schrieb dieses Buch 2004 und Gaddafi kannte es bestimmt, denn ansonsten hätte nicht ständig darauf hingewiesen, dass er die letzte Bastion ist. Dass es noch andere Routen geben wird, hatte er nicht auf dem Schirm. Das hat Erdogan übernommen. Da heute 9/11 ist, noch eine kleine Anmerkung. Der Think Tank von Barnett hatte Büros in den Zwillingstürmen. Am Tag des Anschlages erschien niemand zur Arbeit.

[20:00] Der Beobachter meldet auch, dass an der Air Base derzeit sehr viel los ist. Vermutlich Soldaten-Verteilaktionen.WE.


Neu: 2019-09-07:

[20:00] Leserzuschrift-DE zu Verzweifelte Terrormiliz Kühe mit Sprengstoffwesten: Islamischer Staat findet neue „Selbstmordattentäter“

VERZWEIFELTE TERRORMILIZ, dieser Focus Übertitel trifft wohl sehr gut zu. Dem IS ist der Nachschub an sprengfähigem Menschenmaterial abhanden gekommen ... jetzt erteilt er schon Kühen einen Dschihad-Auftrag, als Ersatz für übliche Sprenggläubige. Das erinnert irgendwie an die russischen Minenhunde im 2. Weltkrieg. Auch diese Methode nutzte sich bald ab, war aber zunächst sehr wirkungsvoll, bis sich diese Gefährdung durch Hunde als Nachricht an der ganzen Front verbreitete und die Landser dann eben auf Hunde achteten und bei Bedarf darauf schossen.

Warum sprengen sich die Chefs, der Reste dieser Terroraffen nicht selbst in die Luft?WE.


Neu: 2019-09-03:

[16:00] PAZ: Kaschmir-Konflikt droht zu eskalieren


Neu: 2019-08-29:

[9:30] Leserzuschrift-DE: Entwaffnung der Moslems?

Hagen(NRW), eine mittlere Großstadt in meiner Nähe, mit extrem hohen Anteil an alimentierten Neubürgern, wurde in den letzten Tagen massiv entwaffnet. Razzien bei Rockerbanden und Clanmitgliedern förderten enorm viel Kriegswaffenmaterial zu tage. Die Lieferkette, in Arnsberg, wurde gleich mit ausgehoben. Einige Wochen vorher, erzählte mir ein Russlanddeutscher, dass solche Abläufe in kürzerer Zeit zu sehen seien. Die "Russen" wissen also viel mehr, über "gewisse Vorgänge", bescheid als die Masse. Man fragt sich doch woher ? Russischer Geheimdienst ,russische Soldaten ,etc.,nehme ich an.

Die Geheimdienste wissen sicher viel. Offenbar werden derzeit den Moslems die Waffen abgenommen.WE.
 

[9:25] Mediale Vorbereitung auf die Flugscheiben? Forscher erklären, dass der Glaube an intelligente außerirdische Wesen bald die Weltreligionen ersetzen könnte!


Neu: 2019-08-27:

[13:45] Leserkommentar: Was die Moslems mit uns machen werden:

Zu Ihrem gestrigen blauen Kommentar:Aus dem selben Artikel über das, was die Moslems mit uns machen werden: ff

Ja, die Willkommen-Geheißenen werden grausam sein. Zur Zeit der Phönizier, und sonstiger Völker im alten Orient soll es ein besonders grausames Volk gegeben haben: Die Assyrer, sie haben bei den Kriegszügen alle Gefangenen regelmäßig gehäutet und nicht versklavt, weil sie ohnehin genug Sklaven hatten. Und all diese Grausamkeiten sind bis heute in deren Köpfen und Genen vererbt. Außerdem war dort unten zu jenen Zeiten Kriegführen an der Tagesordnung. Also wenn es so weit ist, IN DECKUNG GEHEN!!!! oder Haut und Kopf verlieren.

Das haben uns diese ISIS-Terroristen bereits in Syrien und im Irak gezeigt. Ja, in Deckung gehen, wenn es soweit ist - bis die "Reinigung" abgeschlossen ist.WE.


Neu: 2019-08-22:

[14:40] Leserkommentar-DE: gestriger Beitrag um 20 Uhr:

Ach ja, die Steinzeitler bezeichnen uns Biodeutsche als Nazis, werfen uns vor, die Juden ermordet zu haben und drohen uns allen dafür mit dem Tod ! Da sind die ehrenwerten und edlen Bückbeter, ja gaaaaanz anders mit ihrer vorbildlichen Toleranz. Sie lieben die Juden und helfen ihnen, wo sie nur können !

Hoffentlich gehts bald los, lieber ein Ende mit Schrecken, als ... !
Aux armes citoyens, formez vos bataillons

Wann es wirklich losgeht, weiss ich derzeit auch nicht, es kommt offenbar Desinformation herein. Diese Mobilisierung der Moslems ist ein Indikator dafür, dass es bald losgehen könnte. Sie dürften eine Vorwarnung bekommen haben. Es heisst auch, sie wirken sehr siegessicher. Sie werden sich noch wundern.

PS: Das mit den Brieftauben stimmt wirklich. Einige Moslem-Offiziere bei uns züchten Brieftauben als abhörsicheres Kommunikationmittel. Dieses ist aber mühsam in der Anwendung und kann sich verfliegen.WE.

[16:35] Leserkommentar-DE:
Selbst wenn die sich verfliegen, wer von uns kann schon das Gekrakel entziffern? Die die es können, wissen ohnehin was kommt.

Selbst wenn die Zettel die am Fuss der Brieftaube angebracht werden in Arabisch oder Türkisch beschriftet sind, wird man es übersetzen können. Auf diese Art werden sich nur streng geheime Botschaften übermittelt.WE.


Neu: 2019-08-21:

[20:00] Leserzuschrift-DE: die Moslems sind kriegsbereit:

Uberall hört man von Leuten, das sie von Musels als Schweine beschimpft werden. Und das alle Deutschen NAZIS sind, weil die Juden umgebracht haben und dafür werden die Deutschen alle umgebracht. Das alles hört man jetzt sehr oft und ich denke die warten auf den Angriffsbefehl und können es nicht mehr abwarten. Es kommt ganz sicher zu einem Angriff, denn das kommt nicht nur so, die warten.

Die Moslems dürften Vorinformantionen bekommen haben, dass sie sich bereit halten sollen. Dann Good Luck mit euren Brieftauben. Diese werden von den Moslem-Offizieren gezüchtet.WE.

PS: es gibt auch noch andere Indizien dafür. Aber selbst kennen die Moslems auch kein genaues Timing.


Neu: 2019-08-18:

[14:00] MB: Jemen greift mit hochentwickelten Drohnen saudisches Ölfeld an und beendet damit de facto den Krieg gegen das Land


Neu: 2019-08-11:

[8:50] Leserzuschrift: Tempelberg-Einsturz heute?

Morgen fällt der Tisha B'Av (der neunte Tag des AV, u.a. wurde an diesem Tag der erste Tempel durch die Babylonier zerstört) zusammen mit dem Ende des Ramadan. In Israel haben die Rabbis den Juden verboten morgen den Tempelberg (Golden Gate) zu betreten (s.a. The Jerusalem Post). Auf der anderen Seite sind im Umkreis der Al Aqsa Moschee alle anderen Moscheen geschlossen und die Islamgläubigen sollen sich in der Al Aqsa versammeln.

Das ist die Info, die ich gestern bekommen habe und zur Beurteilung herumgereicht habe. Ich habe unter dem Cartoon schon etwas angedeutet. Eines stimmt nicht: der Ramadan ist schon lange vorbei, dafür beginnt morgen das islamische Opferfest. Mit uns als zu opfernden Schafen? Falls der Rest stimmt, dann können wir uns auf den Einsturz heute vorbereiten. Ich erwarte dann die finale Warnung zum Verlassen der Städte zur Publikation. Mit dem Angriff der Moslems auf uns ist dann kommende Nacht zu rechnen.

PS: ich war generell skeptisch, dass man den bald kommenden Crash ohne islamischen Sündenbock machen möchte. Der Tempelberg ist für den jederzeitigen Einsturz schon sicher vorbereitet. Falls das kommt, sofort raus aus den Städten.WE.

[10:40] Leserkommentar zu Clashes break out on Temple Mount between Muslim protesters, Israel Police

Vielleicht sprengen die ihren Propaganda-Tempel ja noch selber.

Oder der Tempelberg bricht an Überlastung zusammen. Alle Moslems sollen sich dort versammeln, damit für Juden und Polizei kein Platz mehr bleibt.WE.

[12:30] Der Silberfuchs:
Der Tempelberg bricht niemals "von selbst" oder durch Überlastung [an Menschen] zusammen. Dafür müsste man einen gigagenialen Statiker haben. Schon das geringste Erdbeben irgendwo dort in der Nähe würde ihn dann zum Einsturz bringen -- das wäre dann aber unkalkulierbar. Ich glaube, man braucht die Kalkulation des Timings, also bleibt nur "eine kleine Nachhilfe."

Für den Einsturz ist sicher schon alles vorbereitet. Der Fokus der Moslems wurde schon über Jahrzehnte auf Jerusalem und die Al-Aksa-Moschee gelenkt.

PS: eine Webcam ist offline, eine andere funktioniert noch.WE.

[15:00] JP: Police to decide on whether to let Jews on Temple Mount Sunday

Übersetzt mit google Sprachtool.
Laut dem Armeeradio wurden in einem in arabischen Medien verbreiteten Waqf-Dokument alle in der Gegend von Jerusalem lebenden Muslime aufgefordert, in der Al-Aqsa-Moschee und im Felsendom statt in ihren örtlichen Moscheen zu beten, um zu verhindern, dass Juden während der Feiertage auf die Straße gehen.

Wir werden ja sehen, ob der Tempelberg noch heute einstürzt, kann auch in der Nacht sein.WE.
 

[8:45] Leserzuschrift-DE: Wir waren gerade auf dem Weg von Amberg nach Nürnberg.

An der Auffahrt Amberg Süd waren Hummer Jeeps auf Verkehrsinseln postiert und einige im Gebüsch versteckt. Der Zubringer Sulzbach Rosenberg war komplett vom Militär gesperrt. Danach wurde ein Bergepanzer auf der Autobahn A6 abgeladen. Immer in Begleitung von 2 bis 4 Fahrzeugen incl. Besatzung.
Sehr auffällig, die gesichteten LKW der Amis waren extrem alte Fahrzeuge.

Wir sind umgedreht und wieder nach Hause gefahren.

Ob das eine Übung der US-Army war oder schon das Beziehen von Positionen, ist unbekannt. So werden im Einsatzfall die Strassen abgeriegelt werden.WE.

[10:35] Leserkommentar vom "Wissenden":

Zu den von einem Leser gesichteten US-Militärfahrzeugen eine Anmerkung. Nach Befragung meiner US-Militärquellen handelt es sich dabei um ein Manöver des 7th Army Training Command vom 08.08.2019 bis zum 27.08.2019. Beteiligt sind 1.450 Teilnehmer mit 532 Radfahrzeugen, 245 Kettenfahrzeugen, zwei UH 60 Black Hawk und 2 UH72 Lakota Helikoptern.

Ich habe das gebracht, damit die Leser sehen, was das Militär machen wird, wenn es losgeht.WE.


Neu: 2019-08-01:

[19:15] Krimpartisan zu Deutsche Industrie für europäischen Marine-Einsatz in Straße von Hormus

Die deutsche Kriegs-, Verzeihung Waffenindustrie wittert Aufträge. Gerade rechtzeitig zur Vermeidung der kommenden Massenentlassungen. Oder ehrlicher gesagt: Zum steilen Wachstum der jährlichen Erfolgszulagen. Oder bei Mißerfolg, der horrenden Abfindungen.


Neu: 2019-07-31:

[16:30] Mannheimer-Blog: Der Krieg des Islam gegen das christliche Europa: Er hat längst begonnen

Der Artikel zeigt, wie fanatisiert die Moslems in Europa sind. Wenn der Angriffsbefehl kommt, wird er ausgeführt werden.WE.
 

[12:50] PAZ: UFO − jetzt fliegen sie wieder

Mysteriöse Sichtungen durch US-Kampfpiloten werden nun offen diskutiert: Konventionelle Erklärungen gehen ins Leere

Das ist eine weitere, mediale Vorbereitung auf das Auftauchen der Flugscheiben. Insider sagen, dass mein Ablaufplan am Ende meines gestrigen Artikel-Updates korrekt ist. Die Flugscheiben kommen erst, wenn wir (vom Islam) angegriffen wurden. Also ist meine Annahme, dass das Panik unter den Moslems auslösen soll, auch korrekt.WE.

[14:45] Leserkommentar-DE:
Das dürften neue und ganz neue Versionen der "Haunebu" sein, entweder die "Haunebu IV" oder sogar schon (Prototypen) der "Haunebu V". Diese sind sehr schnell, können aber solche Manöver bemannt fliegen weil durch die Technologie die Kräfte die auf die Besatzung wirken drastisch reduziert werden.
Die in unterirdischen Hangars in Deutschland lagernden Flugscheiben sind allerdings älter. Hier handelt es sich wahrscheinlich um die sogenannten "Reichsflugscheiben". Die haben mit den neuen Versionen allerdings nichts zu tun.

Wir werden ja sehen, was da alles auftaucht.WE.
 

[10:00] Leserzuschrift-DE zu Syrien: UN-Experte warnt vor größter humanitärer Katastrophe des Jahrhunderts

Das passt den UN-Eliten natürlich überhaupt nicht, dass Syriens Präsident mit Hilfe Putins die Rebellen besiegen könnte. Und dann Syrien Friedensgebiet wäre, so dass Forderungen berechtigt wären, die Millionen syrischen Flüchtlinge könnten doch in ihr Heimatland zurückkehren. Nein, sie sind scharf darauf, weitere Millionen Flüchtlinge zu erzeugen. Was tun? Geld für die aufständischen Rebellen sammeln und diese bewaffnen? Um Assad in den Rücken zu fallen bei seiner Syrien-Befriedung? WELT sollte sich schämen für diesen kriegstreiberischen Artikel und Sprachrohr zu spielen für lügende und kriegstreibende Eliten der UN. Ohne die Motive zu hinterfragen. Der UN-Botschafter Russlands lässt aus gutem Grund vermelden: “Offenbar sei diesen Staaten daran gelegen, eine terroristische Präsenz in Idlib zu erhalten und diese dazu zu nutzen, um die legitimen syrischen Behörden zu bekämpfen.

[12:30] Da hat sich wieder einmal ein Wichtigtuer der UN in Szene gesetzt. Mehr ist es nicht.WE.

[13:00] Krimpartisan:

Ohne die verbrecherischen UN hätten wir fast alle dieser Katastrophen nicht...


Neu: 2019-07-21:

[9:00] Silberfan zu Tankerkrise in Golfregion Wann explodiert das Pulverfass?

Es ist kaum vorhersehbar wann es "explodiert", es kann schnell gehen oder noch Wochen oder Monate dauern und man noch nicht sagen wer oder was das Hauptziel dieses Theaterstücks ist.

Ich habe vor 2 Tagen den Leserkommentar eines Insiders gebracht, wonach der Iran und die Aliens zusammengehören. Wie genau weiss ich auch nicht.WE.

[12:15] Leserkommentar-DE:
Das wirkliche iranische Volk ist arischer Abstammung. Iran, das einzige Land da unten, was z.B. Autos bauen kann. Ich kenne viele, die vor den Bartaffen geflohen sind. Einer der vielen Gründe...
Sie sind auf dem richtigen Weg, machen Sie weiter so.

Die Bartaffen kommen auch weg.WE.


Neu: 2019-07-20:

[16:00] NTV: Auch die Börse reagiert Spannungen am Golf verschärfen sich

Der Iran beschlagnahmt zwei britische Öltanker in der Straße von Hormus. Bisher ist nur einer davon wieder frei. Die Besatzung des anderen muss weiter ausharren. Das verschärft die Spannungen am Persischen Golf. Auch die Börsen reagieren unterdessen darauf.

Warten wir ab, was da noch herauskommt.WE.


Neu: 2019-07-19:

[7:35] NTV: Iran setzt Tanker fest Trump: US-Kriegsschiff schießt iranische Drohne ab

Ein Schiff der US-Marine soll eine iranische Drohne abgeschossen haben. Donald Trump spricht von einer Provokation Teherans, sieht aber von scharfen Drohungen ab. Die Reaktion des iranischen Außenministers lässt aufhorchen.

Meine wichtigste Quelle meldet, dass es möglicherweise doch noch etwas mit dem Iran-Plan wird. Dann braucht man die Aliens nicht.WE.

[14:15] Leserkommentar-AT:
Wozu auch Flugscheiben und interstellare Eroberer an den Haaren herbei ziehen wollen, wenn es doch auf diesem Planeten genug gewaltbereite, zauselbärtige Wesenheiten mit echt außerirdischen Vorstellungen gibt?!

Das ist das Problem beim Aliens-Plan: man kann es nur schwer einem bekannten Feind zuordnen.WE.

[14:30] Leserkommentar:
Ich glaube auch eher an ein Iran-Szenario, als das mit den Ufos. Der Iran Konflikt ist mir zu lange in den Medien, um unwichtig zu sein. Hat man die Verräter der Angriffsziele bewusst getäuscht ? Gab es gar keine Absicht, die "Verratenen Ziele", anzugreifen ?
Geht es nur um eine Provokation des Iran ? Oder wird vielleicht etwas ganz anderes aus dem Hut gezaubert ?

Man hat mir mitgeteilt, dass der Iran-Plan wieder am Tisch ist. Offenbar baut man parallel das Aliens-Thema medial als Alternative auf.WE.

[15:15] Leserkommentar-DE:
Der Fokus wird im TV wieder auf den Iran gelenkt. Die letzte Zeit war es recht ruhig, aber nun geht es wieder los.

Wir sollten bald sehen, welcher der beiden Pläne umgesetzt wird.WE.

[16:45] Leserkommentar-DE:
Wir sollten davon ausgehen, dass beide Szenarien sich gegenseitig bedingen. Der Iran ist in dieser Hinsicht eine sehr interessante Gegend. Sie werden sehen, welche Zuschriften zu diesem Text erfolgen werden!

Weiss der Zusender mehr?WE.


Neu: 2019-07-16:

[8:30] Achgut: Deutschland im Afrikakrieg


Neu: 2019-07-11:

[13:30] MB: Trotz Trumps Rückzieher beim Angriff auf den Iran, die Kriegsgefahr in der Region und darüber hinaus lauert weiter

[7:45] Focus: Straße von Hormus Bewaffnete iranische Kräfte wollten britischen Tanker beschlagnahmen

Die Mullahs hatten wohl Angst um ihre Bärte. Eine britische Fregatte hat schon gereicht.WE.


Neu: 2019-07-10:

[7:50] NTV: US-Schiffe in Reichweite Irans Revolutionsgarden warnen USA

Das verbale Säbelrasseln zwischen den USA und dem Iran nimmt kein Ende: Den Revolutionsgarden zufolge sind amerikanische Militärstützpunkte für iranische Raketen erreichbar. Die USA verhängen indes Sanktionen gegen Hisbollah-Abgeordnete.

Dann greift doch endlich an, ihr Mullah-Affen. Damit ihr total vernichtet werdet.WE.

[12:30] Leserkommentar-AT:
Kommt diese Drohung wirklich vom Iran, oder vielleicht doch von Wissenden des Systemabbruchs?

Gute Frage. Das kommt vom Chef der iranischen Revolutionsgarden. Es ist die Frage, wer den in der Hand hat. Schön langsam bekomme ich den Eindruck, dass diese Typen auch von westlichen Geheimdiensten gesteuert werden.WE.


Neu: 2019-07-07:

[18:00] Focus: USA und Iran nähern sich Krieg: Nur ein Weg kann die Mullahs am Bombenbau hindern

Ich sehe in der iranischen Uran-Anreicherung keinen plauisiblen Kriegsgrund. Schon über einen Monat kenne ich das Iran-Szenario zum Systemabbruch. Nichts ist passiert. Hat man es aufgegeben?WE.
 

[13:50] Aus einem uns zugeschickten Tweet:

AnjemChoudry @AnjemChoudri · 4h
A brilliant result! This will bring the war closer. The kaffirs and gammons have only their mouths, but our Mosques are full of guns. knives and swords and we now have 5000 trained Mujaheddin. We can't loose Brothers!

Auch von anderen Quellen hört man, dass sich die Moslems bereit machen. Sie senden Bereitschaftsmeldungen an ihre Offiziere.WE.


Neu: 2019-07-06:

[17:35] RT: Iran warnt London vor Vergeltungsmaßnahmen wegen Festsetzung von Supertanker

Dann sollen die Mullahs doch vergelten, die Welt wartet darauf.WE.
 

[10:10] ET: Iran: Ajatollah droht mit Meer aus Blut – Asselborn warnt vor Flüchtlingskrise

"Sollte die Situation zwischen Washington und Teheran weiter eskalieren, so besteht die Gefahr, dass drei Millionen Afghanen, die in dem Land leben, den Iran verlassen“, sagte Asselborn der „Welt am Sonntag“.

Viele Politiker im Westen würden sich über das "Geschenk neuer Menschen" freuen. Die einzige Sorge scheint mühsamer Ärger mit der Bevölkerung zu sein, falls alle auf einmal wie 2015 kämen.

[12:30] Der Iran droht gerne und viel. Aber Asselborn und andere Politiker haben einfach Angst, dass die Stimmung gegen sie kippt.WE.

[15:30] Krimpartisan:
Das vom iranischen Ajatollah angedrohte Meer aus Blut ist absolut nichts gegen den Ozean aus Blut in Westeuropa, sollten diese Affenghanen sich auf den Weg dorthin begeben...Aber die Prophezeiungen zeigen uns genau das.


Neu: 2019-07-01:

[18:30] ET: Keine Verletzten, Brand ausgelöst: Mutmaßlich russische Rakete auf Zypern eingeschlagen

[19:45] Leserkommentar-DE:
Ich denke es handelt sich hier um eine fehlgeleitete Rakete denn mir fällt im Moment kein Grund ein warum Russland mit Absicht eine Rakete nach Zypern steuern sollte. Bisher sind die Berichte auch sehr vage und man muss erst mal abwarten was da noch rauskommt. Ich denke zum jetzigen Zeitpunkt ist das kein gezielter Raketenangriff auf zypriotisches Gebiet.

Russische Luftabwehrraketen haben bis 400km Reichweite.WE.


Neu: 2019-06-26:

[15:00] Leserzuschrift zu 2019 Could Be The Year That A War With Iran Changes Everything, And 2 Key Deadlines Loom Within The Next 2 Weeks

Laut diesem Artikel steht der Krieg zwischen USA und Iran ganz kurz bevor, was den dritten Weltkrieg einleiten würde. Die diplomatischen Optionen sind gestern alle an den Schlusspunkt gekommen. Iran hat beispielsweise erklärt, dass für sie der diplomatische Weg entdgültig für immer geschlossen ist. Und Trump und Israel haben deutlich gemacht, dass der Besitz Irans von nuklearen Waffen auf keinen Fall geduldet wird und sie dies mit militärischen Aktionen beantworten werden. Aber morgen, am 27.6., gibt es eine rote Linie, die vom Iran überschritten wird. Dann werden sie nämlich das Limit der erlaubten Uranmenge überschreiten und somit eine Provokation starten, auf die gewisse Kräfte nur warten. Wenn nicht dann, wird am 7. Juli wahrscheinlich diese rote Linie überschritten, denn der iranische Präsident sagt voraus, dass sie dann ihre Uranmengen überschreiten werden, wenn Europa nicht die Bedingungen für den Iran erleichtert und verbessert.

Ich denke nicht, dass die USA wegen der Urananreicherung einen Krieg gegen den Iran starten. Da muss etwas Grösseres kommen.WE.

[15:30] Leserkommentar-DE:
Den Krieg USA gegen Iran wird es nicht geben. Denn im Kriegsfall werden, das sagen verschiedene Experten Russland und China hinter dem Iran stehen. Von daher könnte sich Donald Trump das überhaupt nicht leisten oder er will den Dritten Weltkrieg.

Ich denke nicht, dass China und Russland den Iran schützen werden. Es hängt auch vom Kriegsanlass ab: Trump droht dem Iran mit Vernichtung.WE.

[18:15] Ramstein-Beobachter:
Trump hat zwar geäußert den Iran zu vernichten, aber deswegen muss nicht ein Schuss fallen. Wie aus der Presse aus Übersee zu entnehmen ist, sind die Mullahs völlig pleite. Die Dollars sind aufgebraucht und die neuen Sanktionen treffen auch die Finanzen von Generälen der Revolutionsgarden. Des Weiteren machen Russland und China keine Anstalten da auszuhelfen.
Die finanzielle "Vernichtung" ist also in vollem Gange. Weiterhin sitzen die Schmiergeldempfänger des Atom-Deals in der Falle. Wer jetzt noch Beträge in den Iran transferiert verrät sich selbst.

Möglicherweise hat man dem Iran eine Falle gestellt, in die er aber nicht getappt ist. Es sollte wohl das Begleitflugzeug der Drohne, ein P-8 Seeaufklärer abgeschossen werden. Die Drohne sollte das wohl filmen. Also werden wir jetzt wohl eine grosse False Flag sehen.WE.


Neu: 2019-06-25:

[13:50] Leserzuschrift-DE zu DEFCON Warning System – Update 6/20/19

Das war jetzt fast zwei Jahre Stufe 5 Grün, am 20.6. wurde es auf 4, Blau erhöht. Das heißt noch nichts, ist aber dennoch bezeichnend...

Das ist noch nicht kritisch. Die Systemwechsler haben ihr eigenes Defcon-System, dieses war schon auf 2. Den derzeitigen Stand kenne ich nicht.WE.


Neu: 2019-06-24:

[18:00] FMW: Iran: Wie lange noch bis zum Krieg? Exklusiv-Interview mit einem Nahost-Experten

[16:15] TE: USA – Außenminister Pompeo bildet Allianz gegen den Iran – Wird Europa mitmachen?

[18:20] Ramstein-Beobachter:
Die Frage müsste lauten, ob die EU-Länder mitmachen? Das werden sie nicht. Stichwort Schmiergeldliste. Ich bin wirklich gespannt, ob die Mullahs weiterhin auf stur schalten, nur um ein paar Schmiergeldempfänger zu decken. Auch wenn die EU-Länder nicht mitmachen, treffen sie bisherigen Sanktionen das Land knüppelhart und das Murren bei Armee und Bevölkerung ist schon länger vernehmbar.

Es sollte jetzt jederzeit etwas ganz Grosses kommen, dann werden sie mitmachen.WE.
 

[15:45] Staatsstreich: Nahost: Der pöhse Donald will wieder mal nicht in d. Krieg ziehen


Neu: 2019-06-23:

[19:45] ASR: Iran zeigt den genauen Weg der Drohne

Auch die bärtigen Iran-Affen wissen nicht, dass sie zum Abschuss für andere Zwecke missbraucht wurden.WE.
 

[8:30] Der Bondaffe zu gestern 14:35:

Pelosi und Schumer sind in die Falle gelaufen. Um die beiden und ihre Informationskanäle und -strukturen ging es wahrscheinlich. Man wollte die Verratskanäle nachvollziehen. Einen Krieg kann DT jederzeit anfangen.

Siehe dazu auch mein heutiges Artikel-Update.WE.

[13:00] Leserkommentar: Die Durchführung des Angriffsbefehls war nie geplant gewesen.

Fassen wir mal zusammen. Abschuß einer lächerlichen Drohne und keine getöteten US-Soldaten

Und das soll für einen Kriegsgrund reichen, nein beim besten Willen nicht. Das würde das amerikanische Volk nicht akzptieren. Die Amis würden DT verfluchen, denn der Ölpreis würde in die Höhe schnellen bis ca. 300 Dollar.

DT kennt genau seine Verräter wie Pelosi und Schumer und er wusste genau, daß der Feind mit am Tisch sitzt und er durch sie verraten wird. Aber was Pelosi und Schumer nicht wussten ist, daß der Angriffsbefehl gestoppt wird und stattdessen gab es einen Cyberangriff auf den Iran, dieser war schon vor vielen Wochen vorbereitet worden.

So jetzt zum Timing des Kriegs mit echten Waffen. Wir haben uns im Timing immer nur auf die militärische Komponente verlassen und immer wieder ist nichts passiert und es wurde alles verschoben und sieht sehr danach aus, daß es eine Kraft im Hintergrund gibt die dafür sorgt, daß das Finanzsytem noch gehalten wird bis der Tag x da ist.

Ich weiss nicht ob DT das Datum kennt. Ihm wurde Großterror wie immer von uns angenommen verboten, aber Schiffeversenken erlaubt. Jetzt wird wieder mit dem Iran verhandelt und Zeit geschunden die man braucht.

Genau das ist der Punkt: ein grösserer Krieg dort unten treibt den Ölpreis hoch. Aber wenn es den richtigen Anlass gibt, wird man den Angriff machen.WE.


Neu: 2019-06-22:

[19:50] Sputnik: Teheran spricht ernste Warnung aus: „Eine Kugel gegen Iran wird US-Interessen in Brand setzen“

Sollen die Mullah-Affen doch drohen. Wenn es sein muss, wird deren Land auch mit Atombomben umgepflügt.WE.
 

[12:45] Leserzuschrift zu BETRAYED! ATTACK TARGET LIST SENT TO IRAN BEFORE US STRIKE; ABORTED

Laut Hal Turner, da muss man zwar auch vorsichtig sein, klingt aber nicht umplausibel, wurde die Targetliste der Ziele im Iran von einem der Alliierten an den Iran verraten, dh die us-luftflotte wäre ins offene Messer gerannt, da der Iran ca 6-8std Vorlauf hatte.

Der Artikel klingt aber plausibel. Die Frage ist, wer ist der Verräter?WE.

[14:35] Leserkommentar-DE:
Ist doch klar, wer das war: In der Besprechung über den Angriffsbefehl waren Nancy Pelosi und Chuck Schumer. Nach dem Befehl führten sie Freudentänze auf. Der Angriff wäre im Desaster geendet. Trump wäre des Amtes enthoben worden, bzw. zum Rücktritt gezwungen. Der Abbruch des Angriffs aus humanitären Gründen? Ihr dürft uns ja gerne verarschen, aber gebt Euch doch wenigstens mehr Mühe dabei. Trump hat sie wieder mal ALLE ausgespielt. Bald gibts den nächsten Schlag gegen den Tiefen Staat.
Heil dem Kaiser!

Falls die beiden die Target-Daten gesehen haben und mitnehmen konnten, könnten sie die Verräter sein.WE.

[14:40] Aviator:
Ja, das klingt auch für mich plausibel, den Angriff aufgrund solchen Hochverrates abzublasen, unter solchen Umständen hat der Kommandant auch gar keine andere Wahl! Die USA, das Obama-Weiße Haus, die Demokraten sowieso, und sicher auch das Pentagon sind muslimisch infiltriert. DT hat überall Maulwürfe sitzen, sein Job ist kein leichter, aber wenn er (+Q) es nicht schafft, schafft es niemand, die Maulwürfe zu fangen.
Die "Provokationen" des Iran sind fragwürdiger Urheberschaft, und eigentlich bis jetzt völlig bedeutungslos, wenn sie nicht medial dementsprechend dargestellt würden: was kostet eine Drohne? kein Mensch kam zu Schaden! und nach kurzer Zeit ist das Spielzeug ohnehin technisch überholt und gehört verschrottet.
Was kostet es, ein Loch in einem Öltanker zu stopfen? wieviele Menschen kamen zu Schaden? Nun gibt es eben zwei Offshore-Lagerstellen weniger für die Spekulanten, ist doch völlig egal, oder?
In der Iran-Angelegenheit sind für mich viele Entwicklungen denkbar, sogar, dass Trump dort gar keinen Krieg beginnt, er will keinen Krieg im Ausland. Er will nur einen einzigen Krieg, den Krieg gegen den DS, und sonst keinen. Und im Vorgeplänkel zum DS-Showdown war der abgeblasene Angriff wohl wieder einmal ein Punktesieg für DT, weil sich dabei wahrscheinlich ein DS-Maulwurf entlarvte.

Ja, es gibt viele islamische Maulwürfe im US-Sicherheitsapparat, die von Obama eingesetzt wurden.WE.

[17:00] Leserkommentar:
Alle haben mit dem Krieg gerechnet, auch der Iran. Interessant wäre welche Truppenbewegungen nun registriert wurden. Ich denke es war ein intelligenter Schachzug von Trump! Der Krieg kommt und der Iran hat seine Stellungen verraten.

Ich denke, wir haben hier etwas anderes: es dürfte jetzt den Verrätern und Maulwürfen aller Art an den Kragen gehen. Mehr dazu in meinem morgigen Artikel-Update.WE.

[18:00] Ramstein-Beobachter:
Ich kann mich dem Aviator nur anschließen. Warum sollte Trump einen Gegenschlag wegen einer Drohne anordnen, die sich auch noch über iranischem Gebiet befand? Wir können auch nicht nachvollziehen, welche Fallen sich der DS und die jetzige Administration stellen.
Würde Trump angreifen, würden sich alle seine Ankündigungen in Luft auflösen. Dann hätte der DS gewonnen. Interessant wird es, wenn sich die Mullahs zu einem Fehler hinreißen lassen und ein Schiff angreifen. Selbst dann würde es wohl keinen Gegenschlag geben, denn dies bedeutet den NATO-Bündnisfall und würde das Regime zum Sturz bringen, ohne dass ein Schuss fällt. Aus dieser Nummer kämen dann auch die Staaten nicht heraus, welche die jetzigen Sanktionen umgehen. Dasselbe gilt für den Fall, dass die Hisbollah jetzt irgendwo losschlägt.

Eine Info aus dem Artikel-Update vorab: kommende Woche soll es in den USA eine Verhaftungswelle geben. Es stimmt, der Abschuss einer Drohne rechtfertigt keine Luftangriffe. Daher bin ich skeptisch geworden.WE.


Neu: 2019-06-21:

[16:20] Silberfan zu Eskalation nach Abschuss von US-Drohne Trump stoppt Angriff auf Iran in letzter Sekunde, weil er 150 Tote befürchtete

Der DeepState will unbedingt diesen Krieg, oder ist es ein Krieg gegen den DeepState? Bald sollten wir es wissen, denn lt. Q ist der Iran als nächstes dran befreit zu werden. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass Trump den Befehl geben wird den Iran anzugreifen, wenn es nicht einen wichtigeren Grund gibt als nur eine abgeschossene Drohne. Ein Carrier zu versenken wäre schon was anderes, aber auch hier muss man mit einer Wende rechnen, wenn heraus kommt, dass der Iran das nicht gemacht hat oder Trump die anderen Kriegstreiber, die dahinter stecken könnten, im Regen stehen lässt. Es bleibt also weiter spannend, vor allem weil Trump unberechenbar ist und wegen Fake News immer noch als Idiot dargestellt wird.

Der angegebene Grund für den Abbruch des Luftangriffs war es sicher nicht. Vermutlich war es eine psychologische Operation. Auch meine Quellen finden nichts Vernüftiges heraus. Der Iran hat praktisch keine Medienmacht, das sollten wir nicht vergessen.

PS: wie ich gehört habe, wird es wahrscheinlich keinen Notabbruch des Systems geben. Zur Iran-Show haben wir sicher noch nicht alles gesehen.WE.
 

[14:35] FMW: US-Drohne: Iran präsentiert mutmaßliche Trümmerteile (Fotos)

[12:15] ET: Iran bekräftigt seine Darstellung zu Luftraumverletzung durch US-Drohne – USA sicher: Iran liegt falsch

[8:10] TE: Trump über den Abschuss der amerikanischen Drohne: Das war ein großer Fehler

[7:30] Focus: Iran-Konflikt verschärft sich Flugzeuge schon in der Luft: Trump stoppt Militärschlag gegen Iran in letzter Sekunde

Donald Trump dürfte von den Systemwechslern bald gezwungen werden, endlich voll mitzumachen. Oder man präsentiert ihm einen besseren Kriegsgrund. Oder man macht es ohne Iran-Krieg. Lange ist er nicht mehr US-Präsident, der King of North America wartet schon.WE.

[12:00] Leserkommentar-DE:
Kaum war die Meldung, Trump stoppt Militärschlag in letzter Sekunde, in den Medien, wurde der Goldpreis auch schon gedrückt. Ein Schelm der böses dabei denkt. Wird es wieder eine Verschiebung geben ? Oder wartet man auf eine größere Provokation ? Es wird auf jeden Fall spannender. Könnte auch sein, dass der Iran diesen abgeblasenen Luftangriff als erhöhte Provokation seinerseits sieht und eine große Attacke reitet.

Es wäre möglich, dass es so aussehen soll. Es soll ja eine Carrier-Versenkung kommen, diese ist so leichter zu erklären.WE.

[12:20] Leserkommentar-DE zu Trumps Iran-Taktik Alles ist denkbar, alles ist möglich

Es wird ganz sicher auf etwas Grösseres gewartet. Ich glaube nicht das sich Trump so einfach zum Affen macht. Auch glaube ich nicht an einen Notabbruch, da würde vieles aus dem Ruder laufen. Ich denke das ist alles im Plan.

Wichtig ist nur, dass die gesamte Story für Medien und Masse plausibel aussieht.WE.


Neu: 2019-06-20:

[19:10] Spiegel: Konflikt mit Iran Trump nennt Drohnen-Abschuss einen "sehr großen Fehler"

Luftangriffe auf den Iran könnten schon kommende Nacht kommen. Ich habe da einige Infos, aber die sind "For Your Eyes Only".WE.
 

[10:50] Leserzuschrift zu Iran says it's 'completely ready for war' after US official confirms it shot down American drone

Vergangene Nacht wurde eine (unbewaffnete und unbemannte) Aufklärungsdrohne der USA über internationalen Gewässern im persischen Golf von den Iranern mit einem Missile abgeschossen. Die Iraner behaupten, die Drohne wäre in ihre Hoheitszone eingedrungen.

Die Iraner hatten bereits am vergangenen Wochenende versucht, eine US-Drohne abzuschiessen, nämlich genau bei der Drohne, welche die Bilder der sonderbaren iranischen Aktion an einem der beiden Tanker gefilmt hatte - erfolglos.

Wie vorausgesagt, wird die Kadenz der Ereignisse stufenweise angehoben - bis...

Das kommt von einem Insider. Das war eindeutig ein iranischer Kriegsakt gegen die USA. Die USA sind jetzt berechtigt, zurückzuschlagen.WE.

[17:50] Leserzusendung:
BREAKING: Sources say that U.S. decision on Iran response will be “within hours” and that President Trump will meet military leaders. U.S. reportedly also sending naval assets to where the drone was shot down near Hormuz

US-Luftangriffe auf den Iran könnten schon kommende Nacht beginnen. Der Drohnen-Abschuss dürfte als Bergründung ausreichen.WE.


Neu: 2019-06-19:

[18:15] Anderwelt: Beginnt eine neue Weltordnung? Erstmals sind USA/UK weltweit isoliert

Es geht um die beschädigten Tanker im Golf von Oman. Möglicherweise sollten diese Vorgänge etwas widersprüchlich sein. Wollte man die Reaktion der Öffentlichkeit abtesten?WE.
 

[14:50] Sputnik: Irans Revolutionswächter drohen USA mit Zerstörung ihrer Flugzeugträger

Iranische ballistische Raketen sind in der Lage, US-Schiffe auf hoher See zu zerstören. Das erklärte der Befehlshaber der iranischen Revolutionswächter, Hossein Salami, am Dienstag nach Angaben des Fernsehsenders Press TV.

Dann sollen sie es doch machen. Sie werden schon sehen, was danach auf sie niederregnet. Die nächste Spur wird gelegt.WE.

[15:30] Leserkommentar-DE:
Es wird immer genauer. Jetzt sollte es jederzeit losgehen.

Ja, wir warten darauf, dass die "Spiele" beginnen. Dieser Artikel ist ein Zeichen dafür, dass eine Carrier-Versenkung inkludiert ist.WE.

[16:50] Leserkommentar-DE:
Zu der anstehenden Versenkung. Vor ein, zweit Tagen war im Radio zu hören das, wenn die USA ein Land angreifen wollen, der Kongress zustimmen müsse. Außer wenn die USA direkt bzw. ein US Schiff angegriffen werde. Dann könne der Präsident alleine den Befehl zum Angriff geben! Bingo! Es war ein Bayerischer Sender.
Heil und Segen dem Kaiser

Das dürfte auch eine Art von Vorbereitung für uns sein.WE.


Neu: 2019-06-18:

[14:00] JPost: U.N. officials: U.S. planning a 'tactical assault' in Iran

The military action under consideration would be an aerial bombardment of an Iranian facility linked to its nuclear program, the officials further claimed.

Ich weiss das auch von meinen Quellen, jetzt ist es also schon in den Medien.WE.
 

[8:00] Bild: Nach Tanker-Attacke vor Iran USA zeigen neue Fotos und schicken mehr Truppen

Haftminen bringt man unterhalb der Wasserlinie an, damit Wasser ins Schiff eindringt. Nicht oberhalb, also war es wohl für Showzwecke.WE.


Neu: 2019-06-17:

[13:40] Uncut: Brisantes Details! Warum der Angriff der Tanker an dem Tag passierte als Japan den Iran besuchte

Was nun verschieden Quellen bestätigen ist, das der Premier von Japan Shinzō Abe im Auftrag von Trump eine nachricht an Khamenei aushändigen sollte. Khamenei lehnte ab und war nicht daran interessiert.

Was der Angriff auf die Tanker genau war, wissen wir nicht. Das hier zeigt, dass der Iran an Verhandlungen nicht interessiert ist.WE.


Neu: 2019-06-16:

[13:00] ET: Iran: USA stecken hinter Tanker-Explosionen – wie Angriff von Pearl Harbor

Man wird dem Iran aber kaum etwas glauben.WE.
 

[8:45] Aviator: Iran-Gedanken:

Ich habe bis jetzt nicht ganz verstanden (weil ich nicht weiß, was da drinnen steht) warum der DT den Iran-Deal gekündigt hat, aber wahrscheinlich wollte er einfach den vom - islamischen Kuckucksei? - Obama darin festgelegten immensen Geldsegen für den Erzfeind beenden!

Und folglich wird das Geld jetzt knapp, und jetzt sind sie in der Klemme, der Iran, und der mit ihnen anscheinend verbandelte DS sowieso immer mehr. Und wenn jetzt von denen gemeinsam Aktionen kommen, eventuell inklusive einer Trägerversenkung, dann sind sie alle voll dran. Den Medien wurde anscheinend auch schon gesteckt, dass die Aktionen nicht vomn Iran allein kommen - sogar MSM sind neuerlich kritisch!!

Wenn der Träger sinkt, und aufkommt, dass Obama, DS & Co verstrickt sind, dann tobt das US-Volk gegen die Verräter, und Trump kann sie alle mit höchster Unterstützung des eigenen Volkes einsammeln, und schärfstens verurteilen.

Und sogar der Krieg gegen den Iran könnte abgeblasen werden bzw. auf Luftschläge beschränkt werden, denn die islamische Welt zerstört sich ohnehin gegenseitig, wenn der Crash kommt.

Ja, Obamas Leute sind tief in die Sache verstrickt. Sogar das Uran für die iranischen Atombomben dürfte unter Obama/Clinton aus den USA gekommen sein. Ebenso sind 5 Transportflugzeuge mit Milliarden Dollar Schmiergeld in den Iran und nach Europa gestartet.WE.

[15:15] Leserkommentar-DE: Ja, das dürfte so stimmen.

Mit dem Iran Deal sind wohl auch immense finanzielle Zusagen an den Deep State der beteiligten Parteien in den jeweiligen Ländern ausgehandelt worden. Alles fing eigentlich mit dem Uranium One Abkommen unter Clinton und Obama an. Hierin verkauften die USA 20% des in Amerika gewonnenen Urans indirekt an Russland, obwohl zu diesem Zeitpunkt Russland immer noch als Feind dargestellt wurde. Das Geschäft wurde über Kanada abgewickelt. Das Uran wurde nach Kanada geliefert und von dort nach Russland. Dieses Uran landete dann von dort aus in den Iran, wo es in den unterirdischen Anlagen in Syrien die vom Iran besetz waren, zum Bombenbau benutz wurde. Mit Abschluß des Iran-Abkommens sind 145 Millionen US$ von der russischen Firma Rosatom in die Clinton-Stiftung geflossen.

Mit dem Iran Atomabkommen wurden zusätzlich May, Macron und Merkel mit ins Boot geholt. Zu diesem Zeitpunkt starteten 5 Maschinen mit Bargeld, wovon 3 nach Europa in 3 europäische Hauptstädte landeten und 2 im Iran.

Der Iran sollte als Feind für den 3.WK aufgebaut werden. Jedes Uran besitz einen Fingerabdruck an dem eindeutig die Mine identifiziert werden kann, aus dem es gefördert wurde. Wäre dann eine Atombombe zur Anwendung gekommen, hätte sich nachweisen lassen, dass das darin verwendete Uran aus den USA stammt. Hiernach hätte sich dann eine Spur über Kanada bis nach Russland nachweisen lassen. So wären dann die Russen als Übertäter ertappt gewesen, die das Uran in den Iran lieferten.

Vor einigen Tagen erreichte uns eine fast identische Zuschrift von einem anderen Insider.WE.

[17:50] Es ist in diesem Video: "Sie haben Angst vor UNS!" - Jan van Helsing im Interview mit Insider Hannes Berger


Neu: 2019-06-15:

[8:50] Leserzuschrift-DE zu Kriegsgefahr am Persischen GolfLüders: Krieg gegen Iran wäre fatal

Hier ist die Aufnahme von dem Planspiel zu hören, wo die USA möglicherweise oder auch nicht? Bis zu 17 Schiffe zu verlieren haben, darunter ein Träger?

Vor einigen Wochen verlinkten wir auf dieser Seite ein "Iranisches" Video, das genau das zeigt. Falls es passieren sollte, ist der Teufel los.WE.
 

[8:30] Sputnik: Ehemaliger Botschafter Murray: „Wie dumm muss man sein, an einen iranischen Angriff zu glauben?“

Die offizielle US-Story ist komplett im Zusammenbrechen, also muss jetzt schnell was Grösseres her.WE.

[9:00] Leserkommentar-DE: Zu den Zweifel im Mainstream über die Schuldzuweisung des Iran an den Angriffen auf Öltanker durch die USA:

Ich habe gestern abend noch lange darüber nachgedacht, warum im Mainstream plötzlich Zweifel an den Vermutungen der USA zu den iranischen Angriffen auf die Öltanker auftauchen. Diese Verwunderung bei mir entstanden auch deshalb, da wir hier auf Hartgeld alle wissen, daß die großen Medien alle zum Tiefen Staat gehören.
Drehen sich jetzt die Medien in der Berichterstattung? Wohl kaum.

Gehört die plötzliche Erwähnung einer möglichen False Flag durch einen Alliierten der USA zum Systemwechsel-Drehbuch? Das könnte schon eher sein. Aber warum? Wenn jetzt der »Iran« einen echten großen Angriff auf zivile oder Kriegsschiffe verübt, wird die Welt-Öffentlichkeit Zweifel hegen, daß der Iran dazu in der Lage war. Das wäre kontraproduktiv und schlecht für die USA. In allen anderen Fällen, in denen eine False Flag zur Anwendung kam, sind erst hinterher, oft erst nach Jahren, Zweifel aufgekommen. Und dann war inzwischen alles »gelaufen« und hat kaum noch jemanden groß interessiert. Aber jetzt? Da muß etwas anderes hinter stecken. Aber was?

Ich sehe es auch so und habe vorhin kommentert: jetzt muss was Grosses her.WE.

[13:00] Leserkommentar-DE:
Ja, es muss etwas sehr Grosses her. Einen Träger zu versenken, da gehen die Spekulationen erst richtig los. Das glauben dann viele nicht und die Medien drehen alles rum. Grossterror auf NY wäre das sehr viel Sinnvoller. Schaut her der Iran war das und er hatte doch eine Atombombe.

Laut meinen Quellen kommt die Carrier-Versenkung zuerst.WE.

[13:20] Leserkommentar-DE: Ergänzung zu meinem Kommentar um [9:00]:

Die Lösung dieses Gordischen Knoten ist einfach und genial: Es SOLL herauskommen, daß hinter dieser und einer folgenden viel größeren False Flag der Deep State steckt.
Damit hat Trump ein riesiges Druckmittel und einen Anklagepunkt gegen den Tiefen Staat, und den Islamisten der Welt ist es egal, wer die Angriffe inszeniert hat - es waren der Westen und ganz speziell die USA.

Ich habe vorhin einen Artikel gesehen, wonach Obamas Leute mit dem Iran zusammenarbeiten: Enthüllt: OBAMA-Mitarbeiter mit IRAN vernetzt, um Trump zu stürzen!.WE.


Neu: 2019-06-14:

[17:45] Focus: Zwei Schiffe angegriffen Torpedos oder Minen, mysteriöses US-Video: Die Widersprüche nach Tanker-Attacken

Solche eher kritischen Artikel findet man heute in mehreren Medien. Die Story der USA wird nicht richtig geglaubt.WE.
 

[16:00] Leserzuschrift-AT zu Todenhöfer zu Tankerzwischenfall: „Für wie blöd hält die US-Regierung die Welt?“

Dieser Angriff wird vehement dementiert vom Iran. - Aber leider hat der Iran keine Medienhoheit um sich medial zu wehren. Wieder mal wird ein Land in einen fürchterlichen, totbringenden Krieg getrieben...

Ich nehme an, das war eine False Flag Operation. Der Systemwechsel-Insider hat es in meinem gestrigen Artikel-Update gut beschrieben: es wird eine für die Welt plausible Story aufgebaut.WE.
 

[14:50] Silberfan zu Pulverfass Golf: Droht Iran-Krieg?

Es wurde auf hartgeld das offensichtlich kommende Szenario beschrieben, ein Konflikt wird nach den jüngsten Ereignissen hochgeschaukelt und sollte mit den Versenken eines Trägers seinen Höheprunkt für Vergeltungen erreichen, das Mullah-DeepState-Regime wird keine Chance haben.

Das steht in meinem gestrigen Artikel-Update. Der Iran wird gerade als universeller Sündenbock hergerichtet.WE.

[15:00] Leserkommentar-DE:
Im TV wurde gestern Abend auch gesagt, das es in den nächsten Tagen eine Militärische Reaktion durch die USA geben wird. Und das sogar im ZDF.

Die Frage ist, ob das, was wir bisher gesehen haben als Begründung dafür schon ausreicht.WE.

[16:15] Leserkommentar-DE:
Als Begründung wird das nicht ausreichen. Aber im TV wurde auch spekuliert, ob der Iran eine Atombombe hat, oder nicht. Keiner ist sich da so sicher. Es könnte auch erst der Grossterror kommen, dann wäre alles klar. Mehr Begründung bedarf es dann nicht mehr und jeder versteht es.

Ich erwarte den Grossterror derzeit noch nicht.WE.

[16:15] Leserkommentar-DE:
Ein Krieg gegen den Iran wäre für die USA Wahnsinn. Der Iran ist dreimal so gross wie der Irak und hat Spezialkräfte die für alle Aktionen ausgebildet sind. Es bräuchte Bodentruppen wobei die Amerikaner fallen würden wie die Fliegen. Die Sache ist überhaupt nicht mit dem Irak-Krieg vergleichbar. Dazu kommt dass Russland und China hinter dem Iran stehen würden. Also es würde für die USA ein Desaster mit Tausenden von Toten und diese Bilder kann Trump sich nicht leisten.

Was sicher kommen wird sind Luftangriffe mit Bomben und Cruise Missiles auf den Iran. Einen Bodenkrieg erwarte ich nicht.WE.
 

[7:25] NTV: Iraner entfernten angeblich Mine USA veröffentlichen Video zu Schiffsangriff

Die Krise zwischen Washington und Teheran spitzt sich zu: Nach den Explosionen auf zwei Tankschiffen im Golf von Oman veröffentlicht das US-Militär ein brisantes Video. Dieses soll iranische Kampfeinheiten beim Entfernen einer nicht explodierten Mine zeigen.

Dass die Spur auf den Iran gelegt werden wird, ist klar. Die Frage ist: ab wann wird das Land der Mullahs umgepflügt?WE.

[9:50] Krimpartisan:

Hier das Video: Link

[14:25] Leserkommentar-DE: das stinkt:

Ich habe jetzt doch mal eine Frage zu dem Stand im Golf. Als erstes. Ist da jetzt ein Tanker gesunken? Ja oder nein? Hier sind die Quellen sich ja alles andere als einig...

Und zweitens. Also das Video, welches angeblich Iraner zeigt wie sie eine Haftmine wieder von einem Tanker entfernen, kann man ja wohl als schlechten Scherz verstehen. Erstens kann man darauf nicht wirklich was erkennen und zweitens wie soll man so eine Mine überhaupt an dem Schiff anbringen?

Also nach meinen Kentnisstand werden Haftminen meist von Kampftauchern angebracht, dies hat im Regelfall den Sinn, dass die Explosion überraschend kommt, der Taucher auch in gesicherte Häfen eindringen kann usw. Aber dies macht man wenn die Schiffe stehen. Jeder Frachter bzw. Tanker hat ja zumindest ein Radarsystem an Bord welches das umgebende Gewässer abtastet, damit man rechtzeitig auf Schiffe oder Boote in der Umgebung reagieren kann.

Und dann soll da so ein klein Bötchen der Iraner locker an die Bordwand kommen und per Hand eine Mine an oder abbauen? Kriegt das die Besatzung nicht mit oder wo sind die da zu dem Zeitpunkt. Normal müsste da ja schon ein Funkspruch abgesetzt werden. Denn es ist denkbar schwer vorstellbar, dass das Boot in dem Video Stealth Eigenschaften hat und vom Radar nicht sichtbar wäre.

Ebenso die Vorstellung wie ein Kampftaucher unter Wasser, abgesetzt von einem UBoot, eine Haftmine anbringen soll erschliesst sich mir auch nicht wirklich. Ausser die Dinger waren schon lange an der Stelle und es hat dann nur noch einer auf den Knopf gedrückt oder es lief zu dem Zeitpunkt der Timer. Ebenso der Punkt Angriff auf 2 Schiffe, welche zum Zeitpunkt der Explosionen doch ein paar Kilometer auseinander waren....

Dies könnte in jedem Fall für Haftminen mit Zeitzünder sprechen. Aber dann waren die Dinger höchstwahrscheinlich schon länger an Bord. Hier könnte ein Indiz sein, wenn beide Schiffe gleichzeitig zuvor im Hafen lagen.

Dann hätte ein Geheimdienst, welcher definitiv über passendes Personal und auch Ausrüstung verfügt, das ganz in Ruhe erledigen können und danach wartet man nur noch auf den großen Knall. Wie gesagt nur ein paar Gedanken meinerseits, da hier, wie wir ja wissen, die Sache doch gewaltig stinkt.

Ob einer der Tanker gesunken ist, wissen wir nicht, aber beide dürften von der Besatzung verlassen worden sein. Haftminen werden üblicherweise von Tauchern unter Wasser angebracht oder entfernt. Es geht hier nur darum, zu zeigen, dass der Iran der Angreifer ist. Möglicherweise ist alles im Video gestellt.WE.


Neu: 2019-06-13:

[19:30] NTV: Berlin befürchtet "Provokation" Schäden an Tanker deuten auf Minenangrif

Ich glaube das nicht, weil es kaum steuerbar ist. Das Schiff muss zumindest in die Nähe der Mine kommen.WE.

[19:45] Leserkommentar-DE:
Der Einwand "Das Schiff muss zumindest in die Nähe der Mine kommen." gilt für Seeminen. Bei den heutigen Angriffen geht es um Haftminen. Die werden gewöhnlich von Kampfschwimmern angebracht. Den verfügbaren, spärlichen Informationen nach ist ein Angriff mit einer Haftmine pro Schiff die wahrscheinlichste Ursache.

Vor einem Monat war es so. Diesesmal dürften es Torpedos gewesen sein.WE.

[20:00] Leserkommentar-DE:
Es geht jetzt los, den ganzen Tag immer wieder Bilder im TV von dem brennenden Öltanker und auch Spekulationen. Auch wird gesagt das was Grösseres bevor steht, jedenfalls in der Art. Das gab es das letzte Mal nicht, da wurde alles soweit es ging vertuscht.
Wir haben immer gesagt: Mögen die Spiele beginnen. Ich denke: Die Spiele haben begonnen.

Ja, die Spiele haben begonnen. Viele werden als Humus in den Massengräbern enden: alle Hochverräter.WE:
 

[18:30] Zerohedge: False Flag? Iran Has Little To Gain From Oman Tanker Attacks

Wer das wirklich gemacht hat, ist uns eigentlich egal. Wir wollen, dass der Systemwechsel endlich losgeht.WE.
 

[12:30] Welt: Golf von Oman Norwegen bestätigt Angriff auf Öltanker - drei Explosionen an Bord

Ob einer der Tanker gesunken ist, ist nicht klar. Vermutlich wurden beide Tanker mit Torpedos angegriffen. Wenn sich herausstellt, dass der Iran das gemacht hat, ist jederzeit ein US-Angriff auf den Iran möglich.WE.
 

[12:10] Anderwelt: Ein Krieg mit Iran wäre das Ende des US-Imperiums

Es soll ein US-Flugzeugträger durch den "Iran" versenkt werden. Anytime now.WE.

[13:00] Leserkommentar-DE:
Nein! Bestenfalls kann es ein Ende einleiten. Aber, leider darf diese Macht nicht unterschätzt werden. Und, bevor usa untergeht, werden sie eine Menge dummes Zeug anstellen und soviel wie möglich mitreissen in den Untergang.

Dass die heutigen USA verschwinden, ist ohnehin klar. Welcome Kingdom of North America.WE.

[14:45] Leserkommentar:
Im Prinzip könnte man sich mit dem von Peter Haisenko Geschriebenen einverstanden erklären, wenn da nicht ein weiterer Blickwinkel auf das ganze Geschehen notwendig wäre: es geht nicht um die angetönte «Nicht»-Existenz der USA, sondern um den Abbruch der zur Zeit geltenden Weltordnung.
Dafür wurden eigene Strukturen geschaffen, welche mit den bestehenden politischen Verflechtungen grundsätzlich nichts zu tun haben. Die einzige Ausnahme besteht darin, dass bestimmte politische Führer bis zu einem bestimmten Grad in die Pläne eingeweiht sind, die zum Abbruch des aktuellen Systems angedacht sind und sukzessive umgesetzt werden.

Das kommt von jemandem mit tiefen Einblick in den Systemwechel. Den Reste der langen Zuschrift bringe ich in einem weiteren Artikel-Update, das vermutlich noch heute erscheint.WE.
 

[11:00] Jpost: Analysis: Gulf of Oman incident and Iran’s dangerous game

[10:10] RT: Golf von Oman: Öltanker in Flammen

Zwei Rohöl-Tanker im Golf von Oman sollen angegriffen worden sein. Iranische Medien berichten von Explosionen an Bord der Öltanker. Die britische Marine Trade Operations wurde alarmiert und warnt zu "extremer Vorsicht" in der Region.

Mehrere Leser fragen, ob es jetzt losgeht. Könnte sein, wir wissen noch zu wenig.WE.

[11:00] Ich habe es auf diese Seite gegeben, weil das ein Kriegsakt war.WE.

[11:20] Leserkommentar: Info as of now re. Persian Gulf:

Den bisherigen offiziellen Verlautbarungen der englischen Seestreitkräfte folgend sind zwei Tanker betroffen.

Der eine sei auf eine magnetische Mine aufgelaufen, der andere sei von einem Torpedo getroffen worden.

Die US-Navy hat (unspezifizierte) Schiffe ab ihrem Stützpunkt in Bahrain als erste Hilfestellung auslaufen lassen.

Zur Zeit scheinen die "roten" Telefon heiss zu laufen. Generell: wir nähern uns der Frist der ersten 20 Tage im Juni 2019.

Das ist von einem unserer Messenger. Ja, es dürfte losgegangen sein, denn der Torpedoangriff auf einen Öltanker ist eindeutig ein Kriegsakt.WE.

PS: es wird auch gemeldet, dass die USA gerade eine ihrer fliegenden Kommandozentralen bereit machen.


Neu: 2019-06-06:

[16:00] Leserzuschrift zu U.S. seeks Russian support on Iran at key Israel meeting

Gemäss dem Bericht der Jerusalem Post wird im Juni ein Treffen der Sicherheitsberater Israels, der USA und Russlands (Meir Ben-Shabbat, John Bolton und Nikolai Patrushev) in Israel stattfinden. Es wird kein genaues Datum genannt. Hinter den Kulissen wird gesagt, dass die USA versuchen, Russland gegen den Iran "an Bord zu holen".

Wenn man nun vom geplanten False Flag ausgeht, ist dies nichts als eine öffentlich zur Kenntis zu nehmende Geste (wir haben ja alles versucht, auch Gespräche mit Russland geführt). Man darf gespannt darauf sein, was sich im Juni noch alles ereignet.

Die sitzen schon im selben Boot, ja das ist für die Öffentlichkeit bestimmt.WE.

PS: die US-Streitkräfte da unten sollten jetzt auch voll kampfbereit sein.
 

[15:45] Leserzuschrift-DE: Iran - USA:

Ein Puzzleteil fehlt meiner Meinung nach noch! - Der Iran müsste öffentlich(!) in den Medien mit einem Angriff auf die USA drohen, sollten diese nich binnen von xxx Tagen Ihre Flotten komplett zurück ziehen, ob dann ein Kahn vor dem abfracken versenkt wird, oder statt dessen Manhattan gleich platt gemacht wird, sei dahin gestellt.

Was ich damit sagen will, sollte etwas "großes" passieren, und die Schockstarre schlagartig einsetzen, sollte zumindest JEDER und SOFORT wissen wer Schuld ist/hat.

Ich denke das gibt es schon, etwa das Video, das wir vor einer Woche auf dieser Seite verlinkten. Der Iran droht ohnhin dauernd. Seit Jahren schon wird der Iran als islamischer Bösewicht aufgebaut. Jeder wird sofort verstehen, wenn es heisst: der Iran hat das und das gemacht.WE.


Neu: 2019-06-04:

[17:35] Leserzuschrift zu Mossad intelligence helped link Iran to UAE tanker sabotage — report

US said set to present evidence on ‘pretty impressive’ attack — including materials gathered by Israel — to UN Security Council

Mossad sagt, der Angriff auf die drei Öltanker sei "eine beeindruckende Geheimmission des Iran" gewesen - sie hätten Beweise dafür. Hm, die netten Kollegen von Mossad - 1+1=2 ! Das Kommende wird medial und politisch untermauert.

Wem wird man wohl mehr glauben? Dem Mossad oder dem Iran? Dem Mossad natürlich. Das gilt auch für die kommenden Grossereignisse.WE.


Neu: 2019-05-31:

[8:10] Video: Iranian TV Animation Shows Ghadir-Class Submarine Sinking American Aircraft Carrier

Sie zeigen uns selbst, was sie vorhaben. Möglicherweise ist es schon passiert, wird aber noch geheimgehalten, bis die Börsen schliessen.WE.

[9:50] Aviator:
Never ever versenkt der Iran !!mit Video-Animations-Ansage!! einen US-Carrier, da können sie sich ja auch gleich selber die Bomben auf die eigenen Städte werfen, dann ist wenigstens nicht alles für die nächsten tausend Jahre verstrahlt!
Ich tu mir schwer beim lesen und hören des Videos: ist das offizielles RegierungsTV-Video? sind die wirklich so größenwahnsinnig, oder kommt es aus Hollywood?
Also schauen wir, was Schifferl Nummer 72 so macht, damit wir uns sofort auskennen!

Ich denke auch nicht, dass es dem Iran gelingt, einen gut geschützten US-Carrier zu versenken. Falls es passiert, müssen wir es nur glauben, dass es der Iran getan hat.

PS: da wird nichts verstrahlt, die Reaktoren sind im Schiff gut geschützt und schalten sich in diesem Fall selbst ab.WE.

[12:50] Leserkommentar-DE:
In der netten C64-Animation (alter Commodore Computer von 1984) fehlt ein entscheidenes Element: Jeder Verband hat mindestens ein Jagd-Uboot mit dabei. Und in einem "angespannten" Umfeld kann ich mir durchaus vorstellen, dass es auch zwei bis drei sind.

Auf einem C64 wurde das Video sicher nicht gemacht, aber es ist etwas primitiv. Ich nehme an, die moderneren SSN der USA können mit ihrem Schleppsonar sogar die Elektromotoren der iranischen U-Boote hören. Wenn die Batterie leer ist, heisst es schnorcheln und das ist laut.WE.

[19:00] Laut meinen Quellen stammt das Video vom Mossad und soll die Versenkungen durchaus realistisch zeigen. Anytime now.WE.


Neu: 2019-05-29:

[14:50] Leserzuschrift-DE zu Angriffe auf Schiffe: Bolton iranischer Schuld „fast sicher“

Auch heute wird wieder die Spur zum Iran gelegt.

Jetzt warten wir auf den wirklichen Auslöser, er sollte jederzeit kommen. Wir kennen ihn, ich soll ihn aber nicht an die grosse Glocke hängen.WE.


Neu: 2019-05-26:

[8:00] Focus: „Wenn sie die kleinste Dummheit begehen“ Nahost-Konflikt: Trump entsendet 1500 Soldaten - Iran droht mit „Geheimwaffen“

Zudem soll laut der Nachrichtenagentur Reuters ein hochrangiger Militär gedroht haben, der Iran könne die US-Schiffe mithilfe von „Geheimwaffen“ und Raketen versenken. Die Nachrichtenagentur Mizan zitierte General Morteza Qorbani: „Wenn sie auch nur die kleinste Dummheit begehen, schicken wir diese Schiffe samt Besatzung und Flugzeugen mit zwei unserer Raketen oder unserer Geheimwaffe auf den Boden des Meeres.“

Ob diese Meldung wirklich stimmt, wissen wir nicht, aber die Versenkung eines US-Carriers wird medial gerade vorbereitet und sollte wohl bald kommen.WE.


Neu: 2019-05-25:

[18:30] Leserzuschrift-DE zu Iran's Leadership "At Highest Level" Ordered Attacks On Pipeline, Tankers: Pentagon

Das Pentagon macht für alle drei herausstechenden Attacken im Zusammenhang mit der Irangeschichte die oberste Leitung des Iran verantwortlich: Sowohl die Attacken gegen die vier Schiffe als auch gegen die Pipeline und den Bombenabwurf neben der amerikanischen Botschaft in Bagdad/Irak.

Die Frage ist jetzt, ob das schon als Auslöser für US-Luftangriffe auf den Iran ausreicht? Ist vermutlich Interpretationssache.WE.


Neu: 2019-05-21:

[12:10] TE: Trump: NEIN, es ist KEIN Krieg mit Iran geplant!

Aber wenn der Iran die USA angreift, dann schon.WE.
 

[10:50] Silberfan zu Nach Drohung des Präsidenten Enger Trump-Vertrauter fordert „überwältigenden“ Militärangriff gegen den Iran

Aber der Iran muss den Anfang machen, tut er dies nicht, wird es eher in Folge zu einem Treffen zwischen Rohani und Trump kommen, wenn sich dieser wegen den US Drohung doch noch zu Gesprächen bereit erklärt. Falls der Iran jedoch einen Fehler macht muss man abwarten wie Trump reagiert, was nicht lange dauern würde.

Es dürfte eine False Flag Operation werden, aber eine Grosse. Der Iran wird sich medial nicht wehren können. Man rechnet in der europäischen Politik offenbar mit einem Regimewechsel im Iran, da man von dort grössere Flüchtlingsströme erwartet. Mehr dazu in einem Artikel-Update, das ich gerade schreibe.WE.

[12:15] Krimpartisan:
Zum blauen Kommentar: Da Österreich nach Meinung der "europäischen" (meint EU-) Politik nach dem (scheinbar) gelungenen Coup nun erstmal ausfällt, kann man sich ja beruhigt auf die dringend erwarteten größeren "Flüchtlings"-Ströme einstellen... ... ...feines Theater!

Die Aussage stammt von einem deutschen Politiker. Mehr dazu im Artikel-Update.WE.


Neu: 2019-05-20:

[15:45] Silberfan zu Iran War Rollout a Disaster but Now the Bad News!

Das amerikanische (so wie jedes) Volk will keinen Krieg, es sei denn wenn Amerika von innen angegriffen wird, was ja auch nicht ausgeschlossen ist, so wie bei uns, wo alles voll Terroristen ist. Der Widerstand gegen offenbar bekannt gewordene False Flag Aktion für einen Krieg ist also schon da, wir werden sehen wie sich alles weiter entwickelt.

Leider kann ich nicht alles publizieren, was rein kommt. Das amerikanische Volk mag derzeit keinen Krieg wollen, aber  nach dem, was wir jederzeit erwarten, wird es ihn wollen.WE.
 

[7:15] NTV: "Das offizielle Ende des Iran" Trump droht Iran mit der Auslöschung

Die Zeichen zwischen den USA und dem Iran stehen auf Krieg. Nachdem er in den vergangenen Wochen bereits die Verlagerung militärischen Geschützes in die Golfregion veranlasst hat, nimmt US-Präsident Donald Trump nun kein Blatt mehr vor den Mund.

Der Iran wird nicht ausgelöscht werden, der wird nur "umgepflügt". Aber das Mullah-Regime dort wird ausgelöscht. Erwartet, dass es jetzt jederzeit beginnt. Ich weiss ungefähr, was geplant ist. Anytime now.WE.

[15:45] Leserkommentar-DE: Zum Ihrem blauen Kommentar vom Artikel von 7:15:

Ich kann mir ein solches Szenario wie Sie es beschreiben nicht vorstellen. Die USA haben alle Kriege der letzten paar hundert Jahre durch inszenierte False Flag Operationen selbst herbeigeführt. Selbst der amerikanische Bürgerkrieg wurde durch Inszenierungen und heuchlerische Begründungen losgetreten. Ich kann mir daher nicht vorstellen, dass Trump sich nun ebenfalls durch Kriege und Millionen Tote einen Namen als Präsidenten und Friedensschaffer machen will? Dann wäre er kein bisschen besser als seine Vorgänger und auch er wäre nur ein willfähriges Werkzeug des tiefen Staates!

Sicherlich wird das Mullah-Regime irgendwie beseitigt werden, aber dafür muß doch nicht gleich ein ganzes Land mit Krieg überzogen werden, auch wenn es der sehnlichste Traum Israels wäre.

Nicht vergessen: auch Donald Trump hat Chefs. Die haben ihn sicher nicht nur einmal finanziell gerettet. Die Toten werden andere am Gewissen haben. Die Bärtigen mit den Turbanen.WE.

[19:10] Leserkommentar-DE:
Also, wenn Iran komplett zerstört bzw. besiegt wird, wird niemanden mehr fragen, ob die Bombardierug rechtens war oder nicht. Iran kann nicht mehr antworten und wer soll dann die wahren Gründe in Medien bringen? Also die müssen wie bei der Nazis, die übrigens selbst finanziert haben, vollständig besiegen und vernichten. Iran hat keine Freunde, leider. Somit es wird sich niemanden auflehnen wagen bzw. aufhorchen.

Genauso ist es. Ich habe es schon oft kommentiert: der Iran hat keine reale Medienmacht in der Welt.WE.


Neu: 2019-05-19:

[15:25] Infowars: Top Iran Commander Invokes 9/11 To Say US Is “Frail”; A “Full Intelligence War” Is On

Die Mullahs da unten wissen noch nicht, was man ihnen alles anhängen wird. Sie haben keine Medienmacht.WE.


Neu: 2019-05-18:

[17:50] Sputnik: Angst vor US-Angriff? Bahrainer sollen Iran „schnellstens verlassen“

Jetzt jederzeit beginnt der Bomben- und Raketen-Regen auf den Iran.WE.
 

[13:45] MB: Der Iran, Saudi Arabien, die USA und vier Öltanker – Qui bono?

[14:25] Leserkommentar-DE:
Auch laut Q, wird die nächste Woche eine „Boom“-Woche.

Ich habe gestern eine Warnung bekommen, wonach der Krieg mit dem Iran jederzeit losgehen kann.WE.


Neu: 2019-05-17:

[17:45] Das wird sicher auch eingesetzt - Video: B-2 Spirit Bomber Drops Massive Ordnance Penetrator Bomb

[16:30] Sputnik: Beste PR für Abwehrsysteme aus Russland: USA drohen Iran mit „500 Raketen pro Tag“

Wie die Kapitulation Teherans in der Vorstellung der Falken erzwungen werden soll, beschreibt das „Newsweek“-Magazin: Unter den Optionen sei eine „mächtige Kampagne von Raketenschlägen“ – dies in der Absicht, Teheran an den Verhandlungstisch mit Washington zu drängen. „Wie stark der Iran sich auch gibt, wenn einer 500 Raketen pro Tag abbekommt, dann ist das ein großer Schaden für ihn, was ja auch das Ziel ist“, sagt ein mit den Plänen vertrauter Pentagon-Beamter laut „Newsweek“.

Damit das losgeht, wird es einen Auslöser geben müssen, den man dem Iran zuschreibt. Die USA haben schon mehrfach gewarnt. Wir haben vor etwa einer Woche berichtet, dass eine grössere Zahl von US-Zerstörern und Kreuzern in der Region eingetroffen ist. Diese können Cruise Missiles abschiessen. Ebenso dürften Cruise Missile U-Boote (SSGN) der Ohio-Klasse in der Region sein.

PS: neue Tomahawk Cruise Missiles werden derzeit in den USA praktisch im Minutentakt produziert. Es ist daher eine grössere Aktion zu erwarten.WE.

[18:00] Leserkommentar-DE: Seit Jahren liefert Rußland modernste Militärtechnik nach dem Iran.

Hier würde also Kriegsmaterial des Westen auf Kriegsmaterial des Ostens aufeinandertreffen. Wie wird sich Rußland im Falle eines Angriffs der USA auf den Iran verhalten? Und hier in Europa sollen beide Machtblöcke GEMEINSAM gegen den Islam uns befreien? Das Ganze scheint mir komplett unlogisch!
Und: Straße von Hormus! Da war doch was? Das ist in wenigen Tagen komplett aus den Tagesthemen verschwunden. Interessiert niemanden mehr.
Irgend etwas stimmt in dem gesamten dargestellten Szenario nicht. Wozu benötigt die US-Armee Tausende von Tomahawk Cruise Missiles, wenn sie den Iran nur zu einem Gegenschlag nötigen wollen? Da steckt mehr dahinter!

Das stimmt nicht. Der Iran hat fast nur militärischen Schrott, siehe hier. Man möchte schon gerne moderne, russische Waffen haben, bekommt sie aber nicht. Es muss alles plausibel aussehen, auch der iranische Gegenschlag.WE.

PS: der Raketen-Regen auf den Iran sollte jetzt jederzeit beginnen. Ich schätze kommendes Wochenende, nachdem man uns den Auslöser gezeigt hat.WE.


Neu: 2019-05-16:

[14:00] NTV: Luftangriffe als Reaktion Riad vermutet Iran hinter Pipeline-Attacke

Nach dem Drohnenangriff auf eine Ölpipeline behauptet Saudi-Arabien, Erzfeind Iran hätte Huthi-Rebellen mit der Attacke beauftragt. Als Vergeltung bombardieren saudische Kampfflugzeuge Stellungen der Aufständischen im Jemen.

Vermutlich kamen die Kampfdrohnen vom Iran.WE.


Neu: 2019-05-15:

[18:45] ET: Schiitische Milizen und radikale Islamisten: Teherans Verbündete im Nahen Osten und in der Golfregion

[13:55] RT: USA befehlen Abzug ihres gesamten zivilen Personals aus dem Irak – Nur "Notfallpersonal" bleibt

Die USA fürchten offenbar Angriffe des Irans oder der Schiiten auf ihr Personal im Irak. In einer der kommenden Nächte sollte es beginnen: ein richtiger Regen aus Bomben und Cruise Missiles sollte über dem Iran niedergehen. Diese werden schon seit Monaten eifrig nachproduziert.WE.

[15:25] Leserkommentar-DE:
Wenn Trump wirklich angreifen läßt, dann muß es brutalst sein, ansonsten ist seine Wiederwahl in höchster Gefahr. Ein jahrelanges Geplänkel, wie Affenghanistan, Vietnam o.ä. geht da gar nicht. Das muß in wenigen Wochen beendet, und die Mullahs müssen dann tot oder gefangen sein. Anders hat er keine Chance. Dazu bräuchte er jedoch ähnlich viele Soldaten und Material, wie der alte Bush 1991 im Irak. Damals begann man auch mit massiven Luftschlägen und derweil wurden die Truppen herangeführt.
Die Bevölkerung im Iran hat von den Mullahs übrigens gehörig die Schnauze voll. Dies wird intensiv auf Twitter berichtet. Evtl. wird hier eine Revolution angezettelt, die militärisch unterstützt wird. Nur dazu muß man klotzen, auch wenn die iranische Luftwaffe auf einem Stand von vor ca. 35 Jahren geblieben ist.

Bodentruppen sollen auch schon unterwegs sein. Ich glaube aber nicht, dass sie eingesetzt werden. Die Mullahs wird man auch so entfernen, vermutlich über eine inzenierte Revolution, sobald die Mullahs am Crash schuld sind. Im 2. Golfkrieg gegen den Irak hatte der Westen fast eine Million Soldaten im Einsatz.WE.

[17:00] Leserkommentar-CH:
Dass es nach Krieg riecht, steht ausser Frage. Trotzdem: DAMIT Trump wirklich angreifen kann, braucht er einen triftigen Grund. Ansonsten dürfte seine Beliebtheit schlagartig ins bodenlose stürzen, so von wegen Wiederwahl. Er soll ja den rechtschaffene "Befreier" der restvernünftigen USA darstellen. Dieser kann sich kaum erlauben wie der friedensnobelpreistragende Kriegspräsident vor ihm zu agieren. Erst recht nicht in Sachen Iran.
Massenpsychologie...

Den Kriegsgrund wird man einfach per weiterer False Flag schaffen. Donald Trump braucht keine Wiederwahl mehr. Bis dorthin regiert längst der neue König.WE.


Neu: 2019-05-14:

[19:00] RT: Strait of Hormuz, Gulf of Tonkin? Trump warns Iran it will 'suffer greatly' if it does 'anything'

Blame for the "sabotage operations" that damaged four oil tankers off the coast of the UAE has been placed at the feet of "Iran or Iran-backed proxies," courtesy of anonymous "US officials" breathlessly quoted by MSM.

Aber denkt an die Seals.WE.
 

[13:15] DM: Explosive drones attack oil pipelines in Saudi Arabia in 'act of terrorism': Iran-backed Yemen rebels target global oil supply two days after sabotage of tankers off UAE coast amid looming conflict in the Middle East

Der nächste Kriegsakt des Irans. Bald wird ein Bombenregen auf den Iran niedergehen.WE.
 

[9:00] NTV: Konflikt mit Iran spitzt sich zu USA prüfen Entsendung von 120.000 Soldaten

Ich halte das für Ablenkung, denn diese Zahl reicht niemals aus, den Iran zu erobern.WE.
 

[8:15] Leserzuschrift zu US Accuses Iran Of Attack On Saudi Tankers

Die USA beschuldigen den Iran, die Angriffe auf Tanker im Golf von Oman verübt zu haben.
Und zweitens erwarten die USA jederzeit Angriffe des Iran via Proxies: As Trump escalates pressure, experts fear Iran will strike back

Ich nehme an, dass wir noch diese Woche Kampfhandlungen sehen werden.WE.

[9:20] Leserkommentar-DE:
Auch im TV werden die Spuren jetzt schon Richtung Iran gelenkt. Es kann nicht mehr lange dauern, es dürfte nächste Woche losgehen.

Die ganz grossen Events erwarte ich frühestens für Ende der kommenden Woche.WE.

[12:50] Leserkommentar:
Sie schreiben ja, dass das auslösende Event im nahen Osten startet. Wann ist denn der Zeitpunkt erreicht, die Fluchtburg aufzusuchen?

Sehr gute Frage. Es ist auf jeden Fall Zeit für letzte Vorbereitungen, etwa den Test des Generators. Ich schätze, ab MItte kommender Woche wird es dann Zeit, die Städte zu verlassen.WE.

[13:30] Leserkommentar-DE:
Die Beschädigung des Handelsschiffes von Gestern stammt meines Erachtens nicht von einem Torpedo. Die sind heutzutage so ausgelegt, dass sie nicht mehr das Schiff selbst treffen um dann zu detonieren, sondern sie detonieren unterhalb des Schiffskörpers. Durch die Explosion wird dieser dann angehoben und wieder abgesenkt, wodurch der Schiffskörper dann auseinander bricht. Ein sehr schneller Untergang ist die Folge.

Moderne Torpedos können Beides. Die Versenkung der Schiffe war vermutlich gar nicht das Ziel der Aktion. Alternativ könnten Kampftaucher Haftminen an den Schiffen angebracht haben.WE.

[14:45] Aviator:
Das sehe ich auch so, hier wollte keiner ein Schiff zerstören, versenken, oder gar dadurch ölverschmutzten (eigenen/alliierten?) Sand erzeugen. Das sieht mir eher nach Warnschüssen aus im internationalen (eventuell iranischen) Ölhandel.

So viel ich weiss, was das eine False Flag Operation, vermutlich eine Art von Warnschuss an den Iran. Sie wurde durch Kampftaucher ausgeführt. Die Pipeline aus dem Iran dürfte auch zerstört worden sein. Vermutlich war es ein Warnschuss an die Eigner der beschädigten Schiffe, die über die Pipeline iranisches Öl bezogen. Langwierige Reparaturen werden bei den beschädigten Schiffen notwendig sein. Ich weiss, wie es gemacht wurde, will das hier aber nicht publizieren.WE.

[14:50] Leserkommentar-DE zur Zuschrift 12:50:

Wenn die Möglichkeit besteht und man es sich leisten kann, dann wäre der sicherste Zeitpunkt, sicherheitshalber dieses Wochenende bis Anfang nächster Woche. Spätestens wenn es im Iran losgeht, oder ein grosses Ereignis kommt, sollte man so langsam die Beine in die Hand nehmen.
Wissende sind schon lange in Sicherheit !!!!! Auch hohe Tiere aus Ämtern haben sich schon letzte Woche in Luft aufgelöst.

Ich weiss, dass sich viele Wissende schon in Sicherheit gebracht haben. Im Moment sehe ich noch kein übergrosses Risiko, um die Städte zu verlassen. Um das zu erkennen, arbeite ich weiter.WE.

[17:10] Leserkommentar-DE:
Das ist ganz sicher der Start des SW. Ja, und ohne eine weitere FF, geht es nicht. Im TV läuft immer wieder eine rede und da wird gesagt, sobald ein Kriegsschiff oder ähnliches der USA angegriffen wird, dann tut es für den Iran sehr weh. Da weiss man was kommt, alle werden darauf vorbereitet.

Es sollen noch weitere False Flags kommen (manche "Arbeiten" überlässt man nur Profis), bis zur ultimativen FF, dem Grossterror. Der Iran hat schon einmal ein US-Kriegsschiff angegriffen, und fast versenkt. Einige der gestohlenen, iranischen Pässe sollten bei einer solchen Gelegenheit auch wieder auftauchen. Ja, der Systemwechsel dürfte jetzt richtig angelaufen sein.WE.


Neu: 2019-05-13:

[18:30] Focus: Riesiges Loch in der Hülle Norwegisches Schiff im Golf von Oman von mysteriösem Objekt getroffen

Das sieht eindeutig nach einem Topedo-Treffer aus. Durch ein iranisches U-Boot der Kilo-Klasse?WE.
 

[15:10] Leserzuschrift zu US ready to go for Iran’s Guards bases if Iraqi Shiite proxies attack Al Tanf garrison

Der Artikel sagt, dass die USA bereit seien die iranischen Garden anzugreifen, falls ein Proxy-Angriff auf die US Basis Al Tanf in Syrien erfolge.

Ich vermute eben, dass so ein Angriff wie im untenstehenden Artikel erwähnt, als FF lanciert und den Proxy-Kräften des Iran in die Schuhe geschoben wird. Das ist dort (zB. in Al Tanf) kaum überprüfbar.

Die USA werden nicht ohne Grund den Iran angreifen.WE.
 

[7:25] Focus: USA-Iran-Konflikt Emirate melden "Sabotageakte" gegen vier Handelsschiffe

Die Vereinigten Arabischen Emirate haben "Sabotageakte" gegen vier Handelsschiffe vor ihrer Golfküste gemeldet. "Vier kommerzielle, zivile Handelsschiffe unterschiedlicher Nationalitäten" seien am Sonntagmorgen "Sabotageakten" vor der Küste des Emirats Fudschaira im Nordosten des Landes ausgesetzt gewesen, teilte das Außenministerium mit. Das Ministerium machte keine näheren Angaben zur Art der Vorfälle sowie zu den Verantwortlichen.

Die Angriffe auf die Schiffe hat es also doch gegeben. Man kann es nicht mehr ganz vertuschen, weil es heute in vielen Medien ist. Aber man spielt es stark herunter. Wir warten darauf, was jetzt kommt.WE.

[9:10] Leserkommentar-DE:

Ein Kollege ist derzeit für 1 Jahr in unserer Niederlassung in Abu Dhabi. Habe gerade mit ihm telefoniert, und er hat bestätigt, daß es eine Pipeline vom Iran nach Fujaira gibt. Von den Tankern wußte er nichts. Also auch im Land selbst wird vertuscht. Klar dürfte aber sein, daß die Amis und Franzosen den iranischen Ölverkauf unterbunden haben.

[13:25] Eine Insider-Quelle sagt, dass der Angriff auf die Schiffe vertuscht werden sollte. Aber es gab bereits genügend Information darüber im Internet. Also gibt man es zu, schwächt es aber stark ab.WE.

[14:30] Leserkommentar-DE:
Also doch und ich verstehe das nicht ganz, so etwas lässt sich doch nicht so einfach vertuschen. Sollte die Pipeline vom Iran nach Fujaira nicht mehr funktionieren, dann ist jetzt der Iran am Zug. Es sieht so aus, das wirklich alles begonnen hat.

Ja, man wollte es vertuschen, aber es ging nicht mehr. Ich nehme an, dass wir bald die nächste Aktion sehen werden, vermutlich vom Iran ausgehend.WE.

[15:00] Leserkommentar-DE zu Video: Sabotage Attack on 4 Ships Near UAE - LIVE BREAKING NEWS COVERAGE

Ein Kommentator zu dem Video sagt, er kann Arabisch, und er hat alle möglichen arabischen Medien angeguckt und gelesen, und ALLE SAGEN, ES WAR DER IRAN.

Einige der beschädigten Tanker sollen Eigner aus Saudiarabien haben.WE.


Neu: 2019-05-12:

[15:15] Leserzuschrift-DE: die Explosionen der Öltanker:

Es dürfte unmöglich sein eine solche Serie von Explosionen zu vertuschen. Die schwarze Rauchsäule würde von zu vielen Menschen gesehen und dementsprechend auch von Journalisten.

Ich habe nunmehr nähere Informationen bekommen was sich abgespielt haben soll. Es wurden in mehreren Angriffswellen von "amerikanischen" und "französischen" Kampfjets (bitte die Anführungszeichen beachten) Raketen auf die im Hafen liegenden Öltanker (mutmasslich "iranische") abgefeuert. Also diese Sache ist größer. Es sollte jetzt eine "iranische" Gegenreaktion geben........ Wir können nur abwarten was in den nächsten Stunden passiert und wenn was.

Das stammt von einem Insider. Braucht etwa der Iran einen Angriffsgrund?WE.

[16:15] Ja, die Sache muss grösser sein. Ich kann mir nicht vorstellen, dass amerikanische und französische Kampfflugzeuge bei Tageslicht iranische Öltanker in Brand schiessen. Iranisches Embargo-Brechen unterbindet man entweder mit diplomatischem Druck auf Staaten, wo das gemacht wird, oder man macht es heimlich, etwa mit Haftminen oder Torpedos.WE.

[17:30] Leserkommentar-DE:
Wird es deshalb vertuscht, um dann den "iranischen" Angriff voll herauszubringen ???

Könnte sein. Dass diese Angriffe auf die Tanker stattgefunden haben, ist recht wahrscheinlich. Wir dürften wohl seit heute in der "heissen Phase" des Systemwechsels sein.

[18:30] Leserkommentar: Sind wir auf Fake News hereingefallen?

Ich vermute eine billige Fake News seitens des Iran. Sie suchen nach einer Möglichkeit, loszuschlagen. Meine Armeequellen in den USA sagen, es habe diesen Vorfall nicht gegeben und die Satellitenbilder vom Hafen Fujairah zeigen normale Aktivität, wie sie die Stadtverwaltung reklamiert. Die Bilder von brennenden Öltankern seien gefälscht bzw. stammen nicht von dort und heute.

Die israelischen grossen Medien (zB. Jerusalem Post), die amerikanischen Medien sowie die französischen Medien melden gar nichts. Es wird hauptsächlich von iranischen Medien und der IRNA, der iranischen Nachrichtenagentur, verbreitet und natürlich im Nahen Osten von allen Gazetten, Newsportalen und Blogs.

Das ist auch von einem Insider. Ein Fake ist möglich, aber auch eine Vertuschung. Morgen sollten wir mehr wissen. Solange lassen wir das alles noch hier stehen.WE.
 

[15:00] Debka: Several heavy explosions at UAE’s Fujarah port – report

Local media, citing eye witnesses, report mysterious explosions at the United Arab Emirates port of Fujarah early Sunday with no information on the cause of the disaster, casualties or comments from the authorities. According to first reports US and French warplanes were flowing overhead at the time and from 7 to 10 oil tankers are in flames.

Debka steht den israelischen Geheimdiensten nahe. Also dürfte es stimmen.WE.
 

[11:15] Sputnik: Vereinigte Arabische Emirate: Heftige Explosionen erschüttern Fudschaira – Öl-Tanker in Flammen

Nach Berichten des libanesischen Fernsehsenders al-Mayadeen erschütterten am Sonntagmorgen in der Stadt Fudschaira in den Vereinigten Arabischen Emiraten mehrere gewaltige Explosionen den Hafen. Mehrere Öl-Tanker sollen In Flammen stehen.

Das dürfte die False Flag sein, sie wurde mir für heute angekündigt. Jetzt brauchen wir nur noch den Iran als Verursacher, dann geht es los.WE.

[12:10] Leserkommentar:
Diese Explosionen werden uns wohl zunächst als "Unfall" oder "Unglück" verkauft werden, werden aber wohl tatsächlich diese False Flag sein. Ich habe diese allerdings nicht dort vermutet, wo es jetzt scheinbar passiert ist.

Inzwischen versuchen es die lokalen Behörden zu vertuschen. Wir müssen warten, bis sich die Nebel lichten.WE.

PS: ich habe erfahren, dass es heute sein könnte, aber nicht was.

[13:00] Leserkommentar-DE:
Bis jetzt leugnen die Behörden ja, dass überhaupt etwas brennt oder es eine Explosion gab. Aber sowas kann man ja nicht lange vertuschen. Aber wenn sie es uns tatsächlich als "Unfälle" verkaufen wollen, da kann ich nur den Kopf schütteln. Wie soll denn ein Brand auf SIEBEN BIS ZEHN ÖLTANKERN (!!!!) gleichzeitig ausbrechen. Das ist genauso unglaubwürdig wie die Geschichte mit Notre Dame, wo der Brand sich innerhalb kürzester Zeit auf das gesamte Dach ausgebreitet hat, wo doch das dort verbaute Holz gar nicht brennbar ist - 800 Jahre alte Eichen. Und das alles angeblich durch einen Kurzschluss ausgelöst.
Noch was: Ich habe außer dem Sputnik-Artikel keinen einzigen Bericht in den Medien über Fudschaira gefunden. Erst als ich die englische Schreibweise gegoogelt habe (Fujairah), fand ich dann etliche Artikel dazu in englischer Sprache. Und überall geht es darum, dass die Behörden leugnen, dass es Explosionen gegeben habe. Der Betrieb im Hafen soll ganz normal laufen.
Das heißt also, dass die deutschsprachigen Medien (außer Sputniknews) diese Sache total totschweigen - mal wieder !! Wirklich seltsam. Auch ein Hinweis, dass die Sache runtergespielt und vertuscht werden soll.

Entweder haben wir hier Falschmeldungen oder es wird vertuscht. Wir müssen abwarten.WE.

[14:10] Silberfan:
Zu den Explosionen und brennenden Tankern. Explosionen kann man vertuschen, aber wenn 7-10 Öltanker brennen, sollte man das lange und weit sehen können. Wie will man das vertuschen, natürlich nur über absolute Mediensperre, und totale Überwachung des Internets, wie youtube, facebook etc. . Oder das ganze ist Fake News oder eine Täuschung? Mal sehen wie es weiter geht.

Griechische und indische Zeitungen zeigen auch brennende Öltanker. Lesbar für uns, da auf Englisch sind nur die Tweets darin. Es dürfte massivste Vertuschungen geben.WE.

[15:00] Leserkommentar-DE:
Ich hab auch mal den Text auf der von Ihnen verlinkten griechischen Seite übersetzen lassen. Besonders interessant die Aussage, dass von diesem Hafen aus iranisches Öl transportiert wird, was nicht zugegeben werden darf. Das wäre erstens eine Supererklärung für die Vertuschung. Und zweitens würde es den Zusammenhang mit der Iran-Geschichte aufzeigen. Dazu kommt ja noch, dass Fudschaira ganz dicht an der Straße von Hormus liegt. Scheint alles sehr logisch !!!

Das wäre der Grund für die Vertuschung. Aber wie kommt das iranische Öl auf die andere Seite der Strasse von Hormus? Entweder wird es dort umgeladen zur Umgehung des Embargos, oder es kommt per Untersee-Pipeline.WE.


Neu: 2019-05-11:

[17:45] Leserzuschrift-CH zu U.S. Military Bases and Facilities in the Middle East

Falls es Sie interessiert - hier ist eine gute Zusammenstellung der US Basen im mittleren Osten - beeindruckend. Das sind die stetig dort stationierten Waffen und Mannschaften. Viele dieser Basen gehen auf die Irak-Kriege zurück, sind aber teilweise immer noch voll bestückt.

Die nun in den letzten Tagen dorthin gesandten Schiffe, Flugzeuge und Manpower kommen noch dazu.

Beim Dokument handelt es sich um ein offizielles Factsheet des American Security Project, Stand Juni 2018

Noch mehr Firepower kommt dazu, jetzt auch F15C Abfangjäger. Ja, es geht gegen den Iran.WE.
 

[9:00] Krone: USA vs. Iran: Der Countdown zum nächsten Krieg!

Jetzt ist es also auch im Mainstream. Noch haben wir nichts gesehen, aber es kann jederzeit losgehen. Amerikanische B-52 Bomber sind auch schon in der Region.WE.

[9:50] Krimpartisan:

Die Überschrift ist total falsch! Sie muß heißen: Der Countdown zur nächsten False-Flag-Aktion!

[10:45] Aviator:

Die B52 braucht natürlich nicht in eine Region verlegt werden, ist ja ein LANGSTRECKENBOMBER, ist also immer für jeden Punkt dieser Welt in Einsatzdistanz, und zwar direkt aus den USA oder Diego Garcia heraus! Nötigenfalls mit (mehrmaliger) Luftbetankung. Aber wir sollten wahrscheinlich einfach wissen, dass deren Einsatz geplant ist?!

Aber das Feld (feindliche Luftabwehr) muss natürlich für die B52 vorbereitet werden, und diese "Feldbearbeiter" werden offensichtlich gerade in deren viel kleinere Einsatzdistanz verlegt

[11:30] Leserkommentar: Was der Aviator schreibt, war in der Verghangenheit so.

Die Mehrheit der (umgerüsteten bzw. modernisierten) B-52 ist in der AFB Barksdale in Louisiana stationiert, zudem eine Staffel auf Diego Garcia und eine Staffel im RAF Stützpunkt Mildenhall in England.

Die B-52 werden nach neuer US Air Force Doktrin zur rascheren Verfügbarkeit / Wiederbewaffnung / Betankung immer in die Nähe ihres Einsatzgebietes verlegt.

Die Einsätze - wie sie der Aviator beschreibt - sind zur Zeit der B-2 vorbehalten. Sie starten von der Whiteman AFB oder der Nellis AFB in den USA und umrunden bei jedem Einsatz praktisch den Globus. Sie sind erstens "Stealth-geschützt" (was die B-52 nicht ist) und fliegt um einiges schneller, trägt aber dennoch eine signifikante Bombenlast.

Bei der B2 geht  man kein Risiko ein, denn dieser Vogel ist extrem teuer. Daher bleibt er in den USA stationiert. Um die B-52 einsetzen zu können, muss vorher die gegnerische Luftabwehr ausgeschaltet werden. Ich nehme an, die B-52 sollen die iranischen Häfen zerstören.WE.

[13:15] Leserkommentar-DE:

Mit jeder Zuspitzung des Konflikts wird aber eines wahrscheinlicher, was hier vor kurzem publiziert und vom iranischen Außenminister angedroht wurde: Aufdeckungen über korrupte westliche Politiker. Die EU ist daher m. E. in der Zwickmühle. Hält sie zu Trumps USA, führt sie ihr permanentes Bashings ad absurdum. Bei einer neutralen Postionierung im Falle eines Erstangriffs durch den Iran oder als solchem verkaufter False flag zeigt sie Schwäche, bei einer proiranischen würde sie ihren Untergang weiter beschleunigen.

[14:00] Der Iran kann das mit den Aufdeckungen ruhig versuchen, es wird ihm niemand glauben. Es kommt das Iran-Szenario. Es kommt ein neuer Artikel von mit mir neuer Info vom Wissenden.WE.


Neu: 2019-05-10:

[8:30] Leserzuschrift zu Pompeo threatens 'swift and decisive' response to any attacks by Iran or its 'proxies'

Der US-Aussenminister, Mike Pompeo, hat nochmals nachgelegt mit seinen Drohungen gegen den Iran. Er sagte wörtlich: "Das Regime in Teheran sollte verstehen, dass jegliche Art von Anschlägen gegen US-Interessen oder US-Bürger durch iranische oder von ihnen gesteuerte Kräfte (proxies) von den USA rasch und entschlossen beantwortet werden würde". Diese Antwort lässt den Amerikanern viel Spielraum - eine False Flag Operation natürlich eingeschlossen.

Eine False Flag Operation noch diese Woche wurde mir schon angekündigt. Das hier ist vermutlich eine Vorbereitung der Öffentlichkeit auf soetwas.WE.

[17:20] Leserkommentar-DE:
Die Carrier sind heute erst durch den Suezkanal gefahren und brauchen noch einige Tage bis zum Einsatzgebiet. Dass der militärisch total unterlegene Iran von sich aus definitiv nicht die USA oder deren Bürger angreifen wird, ist jedem Menschen klar. Also wird auch nahezu jeder sofort erkennen, dass ein solcher Angriff nur eine False Flag sein kann.
Ein Präventivschlag der USA oder Israel würde genauso wieder auf Lügen, Falschinformationen und Fake News basieren, wie der 2. Irakkrieg, Afghanistan usw.

Falls die False Flag jetzt kommt, reicht das zeitlich völlig aus, dass die Carrier noch einige Tage brauchen. Selbst wenn der "Iran" Tanker versenkt, dürften das in Wirklichkeit westliche Profis machen. Der Iran hat keine reale Medienmacht, also kann man ihm alles anhängen.

PS: der US-Aussenminister besucht kommende Woche Putin und Lawrow. Man zeigt so, dass die USA an Verhandlungslösungen interessiert sind. Aber wenn es notwenig ist, wird hart zurückgeschlagen.WE.

[19:25] Leserkommentar-DE:
Ich weiß nicht wie ein anderer Leser auf Tage kommt bis die Träger ihr Einsatzgebiet erreichen. Eine Trägertaskforce macht ca. 30 Meilen+ die Stunde. Das sind auf den Tag gerechnet 720 Seemeilen oder über 1200 km. Damit dürfte man definitiv davon ausgehen dass sie innerhalb der nächsten 24 oder allerlängstens 48 Stunden das Einsatzgebiet erreicht haben. Wenn man jetzt noch die Reichweite der Jets hinzunimmt und die Möglichkeit der Beetankung in der Luft. Dann ist der Iran jetzt schon in Schlagreichweite.
Daher würde ich eher davon ausgehen dass sich die Träger jetzt schon in Schlagdistanz befinden und es wirklich nur noch eine Frage des auslösenden Events ist wann die Flugzeuge zum Einsatz kommen.
In diesem Sinne viele Grüße und hoffentlich (leider muss man das so sagen) haben wir dieses System bald hinter uns.

Die Carrier Task Force ist bereits am gestrigen Donnerstag durch die Suez-Kanal gefahren. Die Amerikaner hatten es unglaublich eilig. Wie man so hört, waren 2 Kreuzer der Ticonderoga-Klasse mit je 120 Vertical Lauch Cells und 9 Zerstörer der Arleigh Burke Klasse mit je 90 VLS dabei. Die VLS waren vermutlich grossteils mit Tomahawk Cruise Missles gefüllt. Der Iran hat ein Stahlgewitter zu erwarten.WE.


Neu: 2019-05-09:

[16:00] PI: Washington will auch den Iran zerbomben

Die Signale sind eindeutig! Die Imperialisten in den USA, die glauben, ihnen gehöre die Welt, wollen auch auf Teufel komm raus einen Krieg mit dem Iran und das Land in einen „failed state“ wie den Irak zerbomben, mit zehntausenden Toten, wo dann nichts mehr funktioniert und hunderttausende Flüchtlinge sich Richtung Europa aufmachen würden. Schon schicken die USA wieder Flugzeugträger und Bomber in den Persischen Golf.

Auch dieser Autor weiss nicht, wofür das wirklich ist. Das gestrige Szenario 17:45 sollten wir ernst nehmen. Ob es wirklich so kommt, wissen wir nicht, aber wir sollten bald den Auslöser dafür sehen.WE.

[19:15] Leserkommentar-DE:
Nicht nur die Medien, kaum jemand durchschaut was hier losgeht und wofür das alles ist. Es will einfach keiner wahrhaben.

Sehr viele Leute wissen es. Speziell die Medien, egal, ob Mainstream oder alternativ sind total blind. Das ist Absicht.WE.


Neu: 2019-05-08:

[19:00] Leserzuschrift zu WHITE HOUSE INSIDER: War with Iran planned by Trump, to occur in the Fall of 2019

Der Artikel ist in Englisch. Die wichtigsten Eckdaten:
- Geplant sei der Angriff der USA+ diesen Herbst
- Die USA werden 100 taktische Atomwaffen verwenden, um die iranische Armee vollständig auszuschalten
- Die USA werden 120.000 Mann in diesem Krieg einsetzen und rechnen mit 5,000 KIA (Toten US-Soldaten)
- Die Todesrate im Iran wird mit 1,2 - 2 Mio. beziffert
- Frankreich, England, Canada, Saudiarabien und Israel gehören zur Koalition der Willigen

Das ist sicher Ablenkung, denn die USA bauen derzeit ihre Luftstreitmacht auf. Atomwaffen werden sie sicher nicht einsetzen und kaum eigene Soldaten in den Iran schicken. 120000 Mann sind für ein so grosses Land viel zu wenig.WE.
 

[17:45] Leserzuschrift-CH: Ich denk jetzt mal laut:

Mir hat heute jemand diese Idee für einen neuen Hollywood-Buster ins Ohr geflüstert:

Seine Eminenz, US-Aussenminister Pompeo hat heute vor den Journalisten u.a. vorgebracht, es gehe ihm im Irak auch um die Sicherheit der US-Miltärs in der Region. Es könnten ja Übergriffe von seiten des Iran oder Proxys gegen US-Bürger oder US-Militärs passieren (Dokumentiert hier: https://www.epochtimes.de/politik/welt/pompeo-erlaeutert-hauptziele-der-usa-in-bagdad-sicherheit-unserer-truppen-souveraenitaet-des-irak-a2879447.html ).

Und da gibt es doch so eine international verschworene Gruppe von geheimen Diensten, wie zB. CIA, Mossad, MI-6, al-Muchabarat al-'Amma as-Sa'udia etc., die immer dann mit Knochensägen oder ähnlichen Umbringinstrumenten zur Stelle ist, wenn man sie (nicht) braucht. Die könnten nun (zB. aus Langeweile oder auf Anordnung höherer Stelle) ein paar iranische Uniformen und Pässe besorgen und irgendwo US-Amerikaner so einfach in Osama-bin-Laden-Manier entsorgen und saudisch-knochenzersägend veredeln - und dies pressewirksam, natürlich dabei in der Eile auch die Pässe und Knochensägen am Tatort vergessend.

Daraufhin würden die Amis eine Schiessübung auf iranische (Militär)Ziele veranstalten. Die Antwort der Iraner wäre ein Frachtschiff unter irgendeiner unkritischen Flagge vor Manhattan, welches dann aus seinem Bauch etwas Grosses, Fliegendes gebiert, das Lower Manhattan arg in Mitledienschaft ziehen würde. Daraufhin wäre dann die Hölle los und der Felsendom würde in selbige stürzen. Dies würden dann die Moslems auf der ganzen Welt nicht so richtig verstehen und zu ihren Messern und Knochensägen greifen, die sie schon lange unter der Matratze versteckt hielten.

Der Ausgang dieser ganzen Geschichte ist offen....

Gemeint ist hier der Khashoggi-Mord, der wochenlang in den Medien war. Das hier könnte ein Alternativ-Szenario sein, falls der Iran doch keine Öltanker versenkt. Diese Version des Grossterrors mit einer nuklear bestückten Rakete von einem Schiff habe ich auch von einer anderen Quelle bekommen.

PS: Ich habe es heute schon kommentiert. Der Iran hat keine mediale Macht, man wird ihm nichts glauben. Daher kann man ihm alles in die Schuhe schieben, die Medien und die Masse werden es glauben.WE.
 

[14:15] Leserzuschrift-DE zu On The Brink Of An Apocalyptic War With Iran, And Most Americans Don’t Seem To Care

Hier scheint wirklich ein Krieg zwischen Iran und den USA kurz vor der Tür zu stehen. Man sagt, dass dies den dritten Weltkrieg einleiten könnte. Einige wichtige Aspekte sind hierbei zu beachten. Iran will die Straße von Hormus sperren, dieses Nadelöhr ist entscheidend für den internationalen Öltransport, das wird mit Sicherheit eine Reaktion der USA provozieren. Sie haben bereits einige Bombenflugzeuge und einen Flugzeugträger in Richtung Iran geschickt. Und der Iran will wieder ganz offiziell in sein Nuklearprogramm einsteigen. Im Geheimen haben sie es natürlich auch vorher weitergeführt. Ein sehr wichtiger Aspekt: Iran sagt, dass sie im Falle eines militärischen Konfliktes mit den USA auch Israel attackieren werden. Das wird die dortige Kampfsituation mit den Palästinensern natürlich zum Eskalieren bringen und könnte eine allumfassende Attacke der islamischen Länder gegen Israel anstoßen. Das wurde ja schon lange angekündigt.

Das wird jetzt durchgezogen. Der Iran ist als islamischer Bösewicht ideal. Selbst in der islamischen Welt ist er isoliert, da schiitisch. Daher hat er auch keine wesentliche Medien-Macht. Aber er hat ein Atomwaffen-Programm. Die USA haben den Iran jetzt lange genug geärgert.WE.

[15:15] Silberfan:
OK, dann haben wir ja genügend Vorwarnzeit bis die Moslems über uns herfallen, was denken Sie, wieviel Zeit bleibt uns nach dem der 1. Tanker absäuft, die USA Vergeltungsschläge starten und dann die islamische Wut auf Europa/De überschwappt?

Falls das jetzt so kommt, wovon ich jetzt ausgehe, schätze ich, dass wir etwa 2 Wochen Zeit haben, nachdem der 1. Tanker versenkt wurde. Das ist aber Spekulation.WE.

[16:50] Leserkommentar-DE:
Dass so etwas den 3.Weltkrieg auslösen könnte, das kam vorgestern auch schon im TV. Dann wurde auch gesagt, dass viel zu viele Menschen auf der Erde leben und sehr viele sterben werden, da nicht alle ernährt werden können. Die Deagel Liste wurde nicht erwähnt, aber das ist genau das was da gesagt wurde. Leider versteht das keiner von den Blinden und Tauben.

SIe werden es schon noch lernen, auf die harte Art.WE.

PS: gestern gab es im Weissen Haus eine Krisensitzung.
 

[14:00] Krone: USA warnen vor iranischem Angriff auf Staatsbürger

Die US-Regierung warnt vor bevorstehenden Angriffen auf eigene Staatsbürger - vorwiegend Armeeangehörige - im Irak und im Nahen Osten und hat dabei den Iran im Visier. Diese wichtige Botschaft wollte Außenminister Mike Pompeo seinen Verbündeten im Irak offenbar persönlich überbringen.

Das ist nicht der Grund, warum der US-Aussenminister im Irak war. Er möchte erreichen, dass die USA irakische Luftwaffenbasen für ihren Angriff auf den Iran benützen dürfen.WE.
 

[8:15] Focus: Ankündigung im Fernsehen Iran will teilweise aus Atomabkommen aussteigen - und stellt Ultimatum

„Teilkündigung“ oder „Verpflichtungen schrittweise reduzieren“. Mit welcher Terminologie auch immer, das Ziel ist klar. Nach dem Ausstieg der USA will auch der Iran nicht länger im Atomabkommen bleiben. US-Außenminister Pompeo warnt derweil vor einem „unmittelbar bevorstehendem“ Angriff des Irans.

Seid sicher: auch die Chef-Mullahs hat jemand in der Hand. Sobald sie den 1. Tanker versenken lassen: es geht los.WE.


Neu: 2019-05-07:

[17:50] Freeman: Israel hetzt USA in einen Krieg mit Iran Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Israel hetzt USA in einen Krieg mit Iran

Am vergangenen Sonntagabend hat Trumps Kriegsberater John Bolton den Iran mit "unnachgiebiger Gewalt" gedroht, "als Antwort auf eine Reihe beunruhigender und eskalierender Indizien und Warnungen", und das Entsenden des Flugzeugträgers "USS Abraham Lincoln" und einer Bomberstaffel in die Region des Persischen Golf verkündet. Es gehe um eine "klare und unmissverständliche Botschaft" an die iranische Regierung.

Freeman weiss natürlich nicht, worum es sich wirklich handelt: es ist der 1. Schuss im Systemwechsel. Ich habe Hintergrund-Infos dazu bekommen. Die F-35 Stealth-Fighter sind schon in der Region, B1-Bomber sollen auch noch dazukommen, ebenso der Carrier. Laut einem Insider geht es noch diese Woche los.

PS: jetzt warten wir darauf, dass der 1. Tanker versenkt wird. Man wird sagen, der Iran hat das gemacht. Danach explodieren die Versicherungsprämien für Tanker, die durch die Strasse von Hormus fahren. Dieser Verkehr wird dann enden. Jede Hilfe der USA durch Luftangriffe wird dann willkommen sein.WE.


Neu: 2019-05-06:

[16:20] Leserzuschrift-DE zu Luftangriffe auf Palästinenser-Gebiet Raketenbeschuss aus Gaza hält an – drei Tote in Israel

Bezüglich des Eurovision Contest, der vom Bondaffen erwähnt wurde. In diesem Artikel hier wurde genau das gesagt. Die Palästinenser sagten, dass sie mit den Angriffen aus Gaza gegen Israel auch den in Tel Aviv stattfindenden Gesangscontest Eurovision stören wollen.Die Vorbereitungen dort laufen ja gerade. Und das ist etwas, was internationale Aufmerksamkeit erhält.

Es ist gut möglich, dass das das Ziel ist. Wem die Hamas gehorcht, wissen wir.WE.


Neu: 2019-05-05:

[8:30] Bild: Mann (60) stirbt in Aschkelon, Dutzende Verletzte! Gaza-Terroristen feuern 430 Raketen auf Israel

Es wird jetzt Zeit, dass Israel den Gaza-Streifen platt macht und die Bewohner ins Meer treibt.WE.

[10:20] Leserkommentar-DE:
Mit den Raktenangriffen zeigen die Palästinenser, daß ihr IQ gerade etwas höher ist, als bei einem Huhn. Da hat man das Geld für über 400 Raketen und dann wird gerade mal ein Mensch getötet! Lachhaft! Aber die Palästinenser sind ein wirklich großes Probem für die Israelis. Da laufen Tag und Nacht Terroristen in Burkas rum und haben Waffen unter dem mobilen Frauengefängnis versteckt. Wird eine verdächtige Person mal von der Polizei angesprochen, dann rennt eine Meute Moslems auf den Polizisten zu und attackieren ihn wegen Belästigung einer muslimischer Frau und Allah-Lästerung.

Diese Raketen kommen vermutlich aus dem Iran. Gefüttert werden die Gaza-Bewohner von UNO und EU.WE.

[14:00] Leserkommentar-DE:
Die Hamas wurde vom Mossad gegründet, dass ist allgemein bekannt. Wenn Israel der Meinung ist, sich wieder einmal palästinensisches Gebiet einzuverleiben, dann ergeht an die Hamas die Order noch ein paar von deren selbstgebaute Silvesterraketen auf unbewohntes israelisches Gebiet abzuschießen. Und schon hat Israel wieder einmal eine plausible Begründung mit ihrer Armee palästinensisches Siedlungsgebiete platt zu machen und dort illegal israelische Siedlungen aufzubauen. So läuft deren Spiel!

Das stimmt so sicher. Es gibt auch Stimmen, die sagen, dieser Raketenangriff könnte mit der israelischen Innenpolitik zu tun haben.WE.


Neu: 2019-04-15:

Allgemein: 

[8:30] Fassadenkratzer: Kriegsrüstung, Besatzungskosten und ein Hochkommissar

Syrien, ISIS & Co:

[9:10] Leserzuschrift-AT zu Rotes Kreuz gibt zu: Mitarbeiterin seit Jahren in Syrien vom IS entführt

Wie die Organisation mitteilt, ist eine neuseeländische Krankenschwester, die für das Rote Kreuz in Syrien gearbeitet hatte, bereits am 13. Oktober 2013 gemeinsam mit zwei syrischen Fahrern verschleppt und jahrelang von der Terrormiliz „Islamischer Staat” (IS*) gefangen gehalten worden. „Nachdem der IS seine letzten Gebiete verloren hat, waren wir der Meinung, dass es jetzt an der Zeit ist, sich zu äußern”, sagte Stillhart.

Heuchler! Eigene Helfer sind für NGO's wohl nur "Kollateralschäden"... - Hauptsache der Blick auf die Umvolkung wird nicht getrübt.

Fünfeinhalb Jahre lang wurde das verschwiegen. Eine weitere Wahrheit, die man niemandem zumuten wollte?

[10:00] Leserkommentar-DE:

Und selbst diese Bekanntgabe ist noch eine Beschönigung. Denn sie ist mit Sicherheit nicht nur "gefangengehalten" worden in diesen über 5 Jahren, sondern regelmäßig vergewaltigt und anderweitig sexuell missbraucht worden. Denn dafür entführt man sie. Eigentlich ist zu bezweifeln, ob sie überhaupt noch lebt.


Neu: 2019-04-12:

Allgemein:

[15:50] Ramstein-Beobachter:  Lärmbelästigung durch Flugverkehr:

Nachdem die Landesregierung, sowie Umweltbehörden in den letzten Monaten mit Anfragen überhäuft wurden, ist dieses Thema heute in den Lokalteilen der hiesigen Regionalzeitung der große Aufmacher gewesen, wo es doch die letzten Monate lediglich ein paar Zweizeiler zu vermelden gab.

Es wurde eingeräumt, dass die Air Base in Ramstein massiv angeflogen wird und die Fliegerhorste in Büchel und Spangdahlem Übungsflüge veranstalten. Die Übungsflüge würden durchgeführt, weil neue Piloten auf ihre Stunden kommen müssten, was mir schon ein Schmunzeln entlockt hat. Wenn ganze Landstriche zwischen 7 Uhr bis Mitternacht terrorisiert werden dürfen, hat das einen anderen Grund. Natürlich wurde nicht thematisiert, dass diese Flüge nur dort stattfinden wo sich amerikanische Liegenschaften, sowie Munitions- und Chemielager befinden. Diese Flüge sind eindeutig für den Verteidigungsfall gedacht und wir können davon ausgehen, dass sehr viel Zielerfassung geübt wird. Wer die Szenerie beobachtet hat auch festgestellt, dass kleinere Kampfbomber in die Übungen involviert sind. Die regelmäßig zu beobachtenden Drohnen wurden überhaupt nicht erwähnt.

Die Air Base dürfe als Militärflughafen jederzeit angeflogen werden. Dies stimmt, aber in den fast 70 Jahren des Bestehens der Air Base griff ein Agreement, dass außer im Kriegsfall, zwischen 22 Uhr und 6 Uhr morgens nicht geflogen wird. Dass dieses Agreement von Seiten der Amerikaner nicht mehr eingehalten wird führe ich auf die Tatsache zurück, dass noch nie ein amerikanischer Präsident in solch einer Weise von Bundesregierung und Teilen der Landesregierung verunglimpft wurde, wie es seit der Wahl Trumps geschieht. Es kamen sogar Vorschläge das Elternhaus von Trumps Großvater in der Nähe von Bad Dürkheim abzureißen.

Als Schmankerl zum heutigen Artikel wurden die Bewohner der östlichen Einflugschneise mit massiven Anflügen von Herkules C-130 beglückt.

Nun gut. Der geneigte Leser hat natürlich nicht viel erfahren, denn die Wahrheit könnte die Bevölkerung verunsichern. Ansonsten hat dieser Artikel meine Beobachtungen der letzten Monate bestätigt. In gleichem Maße wie hier Übungsflüge veranstaltet werden, ergeht es den Bewohnern in Bayern. Die können dort täglich den dort stationierten Kampfhubschraubern zuschauen. Es muss dort auch viele neue Piloten geben. Ironie aus. Es sollte jedem klar sein, dass es jederzeit losgehen kann.

Wofür geübt und geflogen wird, wissen wir. Dass das Nachtflug-Agreement nicht mehr eingehalten wird, dürfte weniger mit politischen Spannungen zu tun haben, sondern mit Kriegsvorbereitungen. Die C-130 machen entweder regionale Truppenverteilung oder sind bewaffnete AC-130 für den Bodenkampf.WE.


Neu: 2019-04-07:

Allgemein:

[18:10] Wunsch der NATO: Brief an Putin: Bataillone, bitte senden Sie Bataillone!


Neu: 2019-04-06:

Allgemein: 

[10:10] Sputnik: Militärische Eskalation in Libyen: Moskau macht Nato verantwortlich


Neu: 2019-03-27:

Allgemein:

[14:00] MB: Britischer Ex-Marinekommandeur: Invasion des Irak stand neun Monate vor der offiziellen Verkündung fest; Lüge über Massenvernichtungswaffen war nur eine Ausrede


Neu: 2019-03-25:

Allgemein:

[18:20] Focus: Nach Raketeneinschlag nahe Tel Aviv Israel fliegt Vergeltungsangriffe im Gazastreifen

Die Hamas braucht den Dauer-Krieg, um an der Macht bleiben zu können.WE.


Neu: 2019-03-23:

Allgemein: 

[13:00] US-Drohnenangriffe: Drei Jemeniten zwingen die BRD, sich dem Völkerrecht zu stellen


Neu: 2019-03-16:

Syrien, ISIS & Co:

[17:00] Krone: Das Ende naht: Aufstieg und Fall des IS-Kalifats

Gute Übersicht über die Entstehung dieser Bande. Die Fehler der USA im Irak waren sicher kein Zufall.WE.


Neu: 2019-03-15:

Allgemein:

[13:30] Leserzuschrift-DE zu World War 3 Coming? Israel Is On The Brink Of War With Hamas, Hezbollah, Syria And Iran All At The Same Time

On Thursday, rockets were fired at Tel Aviv for the first time since 2014, and Israel responded by hammering Hamas with airstrikes

Gestern ist Tel Aviv von der Hamas mit Bomben angegriffen worden. Und Israel kämpft jetzt quasi an vier Fronten gleichzeitig. Das könnte auch noch ganz schön eskalieren. In dem Artikel hält man es für möglich, dass dies ein Auslöser für den 3. Weltkrieg wird.
Und dann noch eine weitere interessante Info. Wollte grad mal auf die Webkamera vom Tempelberg gucken, was ich schon lange nicht mehr gemacht habe, aber die ist OFFLINE !!!!

Wenn es da unten richtig losgeht und auch noch der Tempelberg einstürzt, dann geht es auch bei uns los.WE.

PS: die Webcam zeigt ein Standbild, darunter der Hinweis Off Line.

[14:00] Funktionierende Webcam

[14:00] Leserkommentar-DE:
Nach dem Attentat in Neuseeland, kann ich mir gut vorstellen das es jetzt los geht. einer spontanen Eingebung folgend wollte ich mal schauen was an der Klagemauer so los ist. Es hieß ja mal das es von da aus los gehen könnte. Die Kamera ist offline..ist das vielleicht ein Hinweis?

Die in der Leserzuschrift verlinkte Webcam ist bekannter als die Anderen. Es wäre gut möglich, dass noch der Tempelberg-Einsturz als weiterer Auslöser kommt.WE.


Neu: 2019-03-09:

Syrien, ISIS & Co: 

[13:20] RT: OPCW findet keine Beweise für Chemiewaffeneinsatz im syrischen Duma – Mainstream verdreht Aussagen


Neu: 2019-03-08:

Syrien, ISIS & Co:

[18:00] ET: Besiegte Islamisten träumen noch immer vom Kalifat: „Wir werden uns rächen – das Blut wird Euch bis zu den Knien stehen“

Nur die total Fanatischen sind noch geblieben, der Rest ist gefüchtet.WE.


Neu: 2019-02-26:

Allgemein:

[17:25] Ramstein-Beobachter: Operation Varsity:

Was die Übung der Amerikaner anbetrifft, so habe ich mich die letzten drei Tage einmal intensiv umgehört und kann das gleiche Fazit wie Samstag ziehen. Es wird nichts geübt. Die Flugtätigkeit ist sehr gering. Das Be- und Entladen von Transportern müssen die auch nicht üben. Selbst um das Militärkrankenhaus herum sind keine besonderen Aktivitäten sichtbar. Zur Übung würde gehören, dass dort Hubschrauber ein- und ausfliegen. Die Einfahrten zu den Liegenschaften werden weiterhin scharf bewacht. Aber auch das müssen die nicht üben. Alles in allem tut sich nichts. Auch Lautsprecheransagen und
Sirenengeheul sind nicht zu hören.

Mein Kollege meinte, dass dies mit den Tribunalen zusammenhängen könnte, und dass die teilweise auch hier abgehalten werden, was ich aber für sehr spekulativ halte. Eine interessant Entdeckung hat dieser aber am Sonntag gemach. Auf der Rückfahrt von einem Ausflug ist er die Landstraße durch Sembach gefahren, was er sehr oft tut.
In Sembach befindet sich der AFN und einige Kasernen. Er hat gesehen, dass an den Seiten der Hauptstraße Betonsperren vorgehalten werden, mit denen der komplette Ort sofort abgeriegelt werden kann. Diese befanden sich vor zwei Wochen noch nicht dort. Dies wäre ein weiteres Indiz, dass die auf etwas warten.

Es wäre gut möglich, dass dort Militärtribunale abgehalten werden. Diese gibt es nicht nur in Gitmo.WE.


Neu: 2019-02-18:

Allgemein:

[13:50] MB: Video: Stell dir vor, Portugal/die EU führt Krieg in der Zentralafrikanischen Republik und niemand bekommt es mit

Syrien, ISIS & Co:

[12:00] Leserzuschrift-AT zu Trump verlangt Aufnahme von gefangenen IS-Kämpfern in Europa

Der nächste Akt im Syrien-Theater. Sollte Trump wirklich die ganzen IS-Terroristen freilassen, dann wäre das zwar nicht nett, aber die EU wäre schon wieder blamiert. Dann muss es auch dem Dümmsten klar sein, dass der Staat nur aus Verrätern besteht, die die Terroristen freiwillig wieder (!!) ins Land holen.

[12:50] Leserkommentar-DE:

Das erinnert sehr an "Die Geister die ich rief!". Trump verlangt von den Staaten, die diese IS-Terroristen unterstützt haben, daß sie diese nun selber zurücknehmen sollen. Ein genialer Streich wie ich finde.

[13:30] Leserkommentar:

Ja, und hier, im Deppen-EU-Land werden diese Verbrecher und Mörder dann frei gelassen. Wegen der Menschenrechte und wegen Einschränkung der persönlichen Freiheit und sonstigen rechtsstaatlichen Gesetzen und Verbindlichkeiten. Mit den Machos müssen wir eben leben, so wie es Fr. Griss (NEOS) im SERVUS-TV gesagt hat. Es lebe der “Rechtsstaat“!! Ein Dreifaches Hoch bis zum Untergang!!!

Trump will sich wohl bei seinen Allierten da unten beliebt machen, indem er eines von deren Problemen beseitigt.WE.

[14:00] Leserkommentar-DE:

Ich kann mir nicht vorstellen, dass Trump das wirklich ernst meint. Dass die USA diese nicht selber haben wollen, dürfte eigentlich jedem einleuchten. Die einfachste Lösung für dieses Problem wäre ja, diese Gefangenen an die syrische Administration zu übergeben. Das weiß sicherlich auch Trump. Daher glaube ich vielmehr, dass er nur austesten will, wie blöd die europäischen Regierungen wirklich sind.


Neu: 2019-02-11:

[16:00] Leserzuschrift-DE:  Vorbereitungen US Armee:

Habe vor einigen Tagen beobachtet, dass die US Armee in Illesheim (Raum Ansbach-Neustadt/Aisch) ca. 10 große Lagerzelte bzw. Leichtbauhalle auf dem Flugfeld errichtet hat. Es sind auch viele Tieflader mit PL-Kennzeichen zu sehen, die Militärgerät anfahren.

Ein Bekannter, der einen hochrangigen US Vertreter sehr gut kennt, hat mir berichtet, dass es sich um eine Übung bzw. Vorberitung auf den Tag X handelt, was immer das auch zu bedeuten hat. Auch sieht man in den letzten Wochen wieder viel mehr Hubschrauberverkehr, hauptsächlich Apache und Chinook. Dies zur aktuellen Lage hier in Mittelfranken.

Das ist für den Krieg mit dem Islam. Der Wissende hat auch bestätigt, dass es einen Moslem-Angriff auf uns geben wird, aber nicht als Auslöser des Systemwechsels, sondern vermutlich nach dem Crash, wenn die Moslems uns für erledigt halten.WE.


Neu: 2019-01-24:

[15:15] Vermutlich bleibt es bei Drohungen: World War 3 Cometh: Syria Is Threatening To Bomb The Airport In Tel Aviv And Iran Is Pledging To Wipe Israel Off The Map

© 2006 - 2019 by Hartgeld GmbH