Gold & Silber - Minen(-Aktien) - 2019

Informationen über Minen und Investments in deren Aktien. AMEX GOLD BUGS INDEX

Neu: 2019-03-27:

[14:20] Silberfan zu Goldaktien und Geldmenge

Für mich ist es auch nur logisch, dass Goldaktien aus zwei Gründen neue Allzeithochs erreichen:
1. wegen der enorm hohen Geldmenge die gedruckt wurde (siehe Chart unten)
2. in Erwartung eines Goldpreises von min. 10.000$ Kaufkraft

Was an diesen Aktien interessant ist, ist das: sobald alle in Gold wollen und der Goldpreis explodiert, bekommt man nur mehr mit diesen Aktion "Exposure" zu Gold. Solange noch gehandelt werden kann.WE.

[16:00] Der Silberfuchs:
Der Silberfan spricht von Gold mit KAUFKRAFT von 10.000 $/€ je Unze Gold. Ich würde da sogar noch weiter gehen. In Schneeberg (Erzgebirge) gibt es ein "Zweibrotehaus", welches so heißt, weil es in einer ganz schlechten Zeit für nur zwei Brote den Besitzer gewechselt hat. Wenn dieses Papiergeld weltweit geht, dann wird es für eine Unze Gold massenweise große Villen (oder Mehrfamilienmietskasernen) im Wert von vormals Millionen geben. Warum? Die Dinger sind heutzutage vom Kreditgeld (und Nahezu-Nullzins in Japan[Experiment] seit den 1990er Jahren in Europa und USA seit nahezu einer Dekade) "gehebelt." Wenn der Hebel wegbricht, dann gehen Immobilien in den freien Fall und Gold in den Steigflug. Ich rechne inzwischen für Gold in Immobilien mit einer Vertausendfachung und für Silber aus den bekannten Gründen mit einer Verfünftausendfachung. Ein Kilo Silber = eine 6-Familien-Mietskaserne in einer mittleren Stadt (bis 50k EW

Ist auf unserer Seite "historische Depressionen".WE.


Neu: 2019-03-10:

[8:10] Silberfan zu Der unbemerkte Anstieg von Mini-Cap Goldaktien

Ich gehe weiter davon aus das TBR Minen in den nächsten Wochen explodieren und die solange ihren Anstieg fortsetzen bis das System ebenfalls am Ende ist, dass heißt, man sollte für den Ausstieg aus Goldaktien nicht zu laaange warten, da dann der Umtausch in phys. Gold und Silber nicht mehr möglich ist. Für eine 20-50 fache Preisexplosion bei Minen ist schon ein Goldpreis von 1450-1500 Euro bereits ausreichend, so dass es von 1500-1800$ schon zu Verhunderfachungen und mehr kommen kann. Die im Artikel gezeigten Beispiele ausgewählter Minenaktien zeigen den ersten Anstieg von Anfang 2016 und den Niedergang bis Dezember 2018, was bedeuten kann, dass eine schnelle Erholung wieder auf das Hoch von 2016 erfolgen kann, also eine schnelle Verzehn-Verdreißigfachung in wenigen Tagen, und das unbemerkt. möglich ist!

Je länger das System noch bleibt und Gold weiter Richtung 2000$ steigt um so höher die Goldaktien. Aber wer jetzt schon einsteigt braucht sich dieser Gefahr eines Systemcrashs mit Bankenschliessungen etc. nicht auszusetzen. Die Strategie eines frühen Verkaufs ist dem eines zu späten Einstiegs also vorzuziehen, denn Goldaktien sind ein Thermometer für den Systemzusammenbruch und auch Verstaatlichungen der Minen sind eine Gefahr der man durch vorherige Gewinnmitnahmen ausweichen muss, dass heisst je höher die Kurse je größer das Risiko und nicht wie die Anleger immer glauben (aber wieder tun werden) das die Chancen für Gewinne dann greifbar sind, wenn die Jubelmeldungen in der Mainstreampresse erklingen, siehe Bitcoin-Tulpen-Mania. Kurse von 20-50 CAD reichen bei den Minen schon vollkommen aus, wenn man sie für derzeit 5-20 Cent gekauft hat, aber die Anstiege schon im Gange sind und nicht mehr gestoppt werden sollen und es dann nur noch heisst, bevor es zu spät ist: raus aus den Minen und rein ins Gold und Silber!

Es ist wieder etwas reingekommen, daher spreche ich diese Warnung aus: man sollte nicht damit rechnen, nach dem 14.3. noch Finanztransaktionen durchführen zu können.WE.

[13:15] Leserkommentar-DE:
Warum nicht einen Teil des Vermögens in EM Aktien halten? Nichts ist zur Zeit ohne Risiko, somit eine gute Risikostreuung. Und Aktien können nicht gestohlen werden wie physikalisches Gold oder Silber. Da muß man warten bis Banken und Börsen wieder öffnen und hoffen, dass die Minengesellschaften weiter existieren und nicht verstaatlicht wurden oder sonst was.
Zwischen Verkauf der Aktien und Kauf von physikalischem Gold oder Silber liegen einige Tage und wie verhält sich da der Preis und geht das dann noch? Da scheint mir das Risiko größer zu sein.

Das Risiko ist bei Minenaktien grösser, aber als Beimischung bei grössern Vermögen zu empfehlen.WE.


Neu: 2019-02-18:

[9:05] Silberfan zu Goldaktien werden unterschätzt

Nicht nur unterschätzt, Goldaktien sind derzeit in der Breite noch völlig am Boden. Nimmt man an, dass sie sich vervierzigfachen, wie das Beispiel im Artikel, dann kann man sich vorstellen was da für ein Potenzial drin steckt. Und nicht nur das, denn diese Aktie kann sich trotz das Anstiegs von 0,01 auf 0,43 noch einmal locker verzwanzigfachen um noch nicht mal auf das alte Höchstniveau von 2004 zu steigen. Viele Goldaktien waren im Dezember 2018 wieder auf dem Tiefstniveau von 2016 und haben sich bis jetzt erstmal nur wieder verdoppelt von 0,03 auf 0.06 z.B., hatten aber ähnlich hohe Kurse in 2004 von 10-50 CAD.

Ein wirklich unterschätzes und gigantisches Potenzial steckt da also noch drin und sollte das HUI-Gold-Ratio wieder auf das Niveau von 2004 oder darüber hinaus steigen, sind noch weit höhere Kurse drin, darum eine letzte Chance mit neuen Höchstkursen in diesem Jahr noch möglich ist, bevor die Goldhausse ab 2000$ erst richtig beginnt, die mit dem Systemwechsel startet...ich sage hier nur: einsteigen und anschnallen im Highspeedexpress!


Neu: 2019-02-09:

[19:30] Silberfan zu Goldaktien - eine Jahrtausendchance

Davon gehe ich auch aus, dieses System wird sehr wahrscheinlich noch die Goldaktienhausse zulassen aber anschliessend zählt in der Tat nur physisches Metall, man muß allerdings sehr flink sein beim Assetwechsel und schrittweise Goldatkien verkaufen und phys. Gold und mehr Silber kaufen.

Ich denke nicht, dass das so leicht gehen wird.WE.


Neu: 2019-02-03:

[18:00] Silberfan zum Artikel von Claus Vogt:

Goldaktien werden eine Widerholungsrally von 2016 hinlegen, aber eine Korrektur wie seit Sommer 2016 wird es dann wahrscheinlich nicht geben, denn wir gehen dann eher in die Maniaphase, dann werden Goldaktien Kurse von 5-50 oder mehr Dollar erreichen. Aktuell sind diese noch für 1,2,3,4,5-10 Cent zu erwerben, eine schnelle Verzehn- bis zwanzigfachung sind ab jetzt in wenigen Wochen möglich, es ist einfach ein Rebound auf das Hoch von August 2016, einige Goldaktien sind seit dem nämlich wieder so stark zurückgefallen, teilweise sogar um 90% (aber nicht alle), denn das 70 Jahrestief vom Januar 2016 war zwar einmalig und bei einigen sind immer noch 200-1000% Gewinn geblieben.

Die unterschiedlich Entwicklung einiger Goldaktien ist zwar verwirrend, aber man sollte sich nicht davon abbringen lassen, denn das es so gewollt. Für interessierte Anleger bieten sich daher wieder sehr gute Gelegenheiten, der folgende Chart zeigt auf wo die Reise hingehen könnte, ja es ist wahrscheinlich die 2. Jahrhundertchance die auch Herr Vogt in seinem obigen Artikel angedeutet hat: https://gebert-trade.weebly.com/uploads/3/6/7/3/3673914/huigoldratiolast19years-germannew_orig.jpg

Ob wir den raketenhaften Anstieg dieser Aktien beim Crash sehen können?WE.

 

© 2006 - 2019 by Hartgeld GmbH