Goldstandard - 2013

Neue Seite, beschreibt alles rund um einen kommenden, möglichen Goldstandard nach Untergang der Fiat-Währungen.

Seite ab: 2013-01-01

Neu 2013-12-31:

[13:40] MilesFranklin: End of Fiat Currency Coming Soon 


Neu 2013-12-29:

[16:45] Leser-Zuschrift-DE zum Gold/Silberstandard:

...wir wissen, dass das Gold nach China geht, aber wohin geht das ganze Silber? Die Lager müssten sich bei diesen Preisen ja auch schon geleert haben. Gold ist mit Sicherheit zu billig aber Silber ist mit einem Gold/Silber-Ratio von über 60 hoffnungslos unterbewertet! Im Moment wird Gold zwar in allen heimischen Medien schlecht geredet, aber Silber wird regelrecht totgeschwiegen - das ist doch höchst auffällig!!

Könnte es nicht sein, dass sich die eine oder andere Zentralbank still und heimlich mit Silber eindeckt um nach dem Tag X zumindest irgendein wertvolles und monetäres Metall zu haben für eine neue Währung mit einer Silberdeckung? Das würde den Silberpreis um ein Vielfaches nach oben katapulieren, bis die Ratio wieder bei 10 - 15 wäre! Man könnte dem gemeinen Volk auch problemlos klarmachen, dass der praktische Wert von Silber ohnedies größer ist als der von Gold! Wäre so etwas nicht denkbar?

Gute Frage! Vielleicht die USA selbst? Ich erinnere an 1963!!! TB

[19:25] Leserkommentar-DE zum blauen Kommentar darüber:

...JFK war allerdings PRO Gold, bzw. PRO Goldstandard.           Und ich hab' auch an seine executive order 11110 gedacht! TB

[17:45] Dass der Silberpreis im Vergleich zu Gold so niedrig ist, zeigt, dass kaum eine monetäre Nachfrage, besonders von ZBs bei Silber vorhanden sein dürfte. Vermutlich denken die ZBs, sie finden mit dem leichter zu lagernden Gold ihr Auslangen.WE.

[18:00] Leserkommentar-DE zum Golds/Silbertandard:

Wenn der Goldstandard eingefuehrt werden muss wird es nicht ausreichen den Buergern zu sagen das der Geldschein mit Gold hinterlegt ist. Um Vertrauen zu schaffen wird man Muenzen aus Silber in Umlauf bringen muessen. Auch nur Gold als Muenzen ist wohl wegen der hohen Wertdichte zu unpraktisch.

Stimmt, ganz vereinfacht gesagt: Gold übernimmt die Wertaufbewahrungsfunktion, Silber die Tauschmittelfunktion! TB


Neu 2013-12-16:

[15:00] Goldstandardinstitut: Die Natur und Rolle des Geldes

Vor Tausenden von Jahren lebten die Menschen vom Jagen und Sammeln. Für diese Tätigkeiten stellten sie ihre eigenen Werkzeuge her. Bereits nach kurzer Zeit begannen sie, diese einfachen Habseligkeiten zu tauschen. So entstand das System des Tauschhandels, ein praktischer Weg, Güter direkt zu handeln. Vorstellbar ist eine Situation, in der eine Person, die eine Axt übrig hatte, einer anderen Person, die eben diese Axt benötigte, die Axt im Tausch gegen eine Handvoll Eier anbot. Tauschhandel ist also der Austausch von einer Ware für eine andere Ware. Tauschhandel verbesserte das Leben erheblich, denn es erlaubte den Menschen, sich bei der Erstellung von Gütern ausschließlich auf das zu konzentrieren, was sie jeweils am besten beherrschten.

[17:25] Leserkommentar-DE:

Leider gibt es aber eine wachsende Anzahl von Menschen, die gar nichts mehr kann/beherrscht außer Marathonfernsehglotzen, Matratzendurchliegen, Eierschaukeln und Nasenbohren. Deren Tauschartikel sind äußerst dürftig, denn das einzige was die schnell können ist müde werden.

Diese Leute werden dann wohl schnell dazulernen müssen. Denn wie sich zeigt, ist der Hunger das beste Incentiveprogramm des Menschen.


Neu 2013-12-15:

[20:30] Goldseiten: Freigeld ist keine Alternative zu Gold

Alle Argumente von Gesell sind falsch: Gold ist mehrere Tausend Jahre älter ist als der Kapitalismus. Gold und Kapitalismus haben nichts miteinander zu tun. Allenfalls war Gold das Geld einer naturwüchsigen Wirtschaftsordnung, die von Anfang an marktwirtschaftliche Elemente beinhaltete. Zinsen sind kein Verlust für die Volkswirtschaft, weil ein Part Zinsen zahlt und der andere sie vereinnahmt. Gold ist Friedensgeld: Das Papiergeld wurde in Deutschland 1909 eingeführt, um einen langen und teuren Krieg durchzufinanzieren. Der Zins wird nur fragwürdig, wenn ein Kredit nicht in angemessener Zeit abgetragen wird, oder wenn er wie in modernen Sozialstaaten üblich, aufgenommen wird, um ihn nie zurückzuzahlen und wenn daraus ein Ponzi-Schuldengebirge von tibetanischen Ausmaßen wird.


Neu 2013-12-13:

[15:45] Goldstandardinstitut: Fragen & Antworten

Gold und Demokratie? Der Goldstandard hat zur Folge, dass Staatsausgaben in Gänze durch Steuern finanziert werden müssen. Der Zusammenhang zwischen Staatsausgaben und der persönlichen Steuerlast ist so für die Wähler gut sichtbar. Nicht durch Gold gedecktes Papiergeld ermöglicht es den Politikern, das Geld durch Inflation zu entwerten. So können sie verdeckt ihre Programme finanzieren. Im Goldstandard ist das nicht möglich, da man kein Gold drucken kann.
In einem Goldstandard-System stimmen die Menschen daher für jene Politiker, die die niedrigsten Ausgaben versprechen. In einem Papiergeld-System wählen die Menschen hingegen jene Politiker, die die höchsten Ausgaben versprechen. Wie wir derzeit in Europa beobachten können, führt ein Papiergeld-System am Ende immer zum Bankrott und Tod der Demokratie. Demokratie kann langfristig nur in einem Goldstandard-System überleben.

Wir haben einmal die häufigsten und somit wichtigsten gestellten Fragen zusammengestellt und beantwortet. Diese FAQ-Zusammenstellung gibt eine grobe Übersicht über die politischen und gesellschaftlichen Hintergründe des Goldstandards! TB


Neu 2013-12-12:

[08:20] Goldstandardinstitute.eu: Die Definition des Geldes

Als hätte es Dr. Cartoon gestern geahnt. Passend zum Launch der Goldstandard-Institut-Europa-Seite hatte er gestern den richtigen Cartoon eingesendet! Ich danke! TB

Also ab nun auch Infos zum Goldstandard auf www.goldstandardinstitut.eu


Neu 2013-12-02:

[09:45] auf den Punkt gebracht - Silbernews: Metallgeld vs Kreditgeld


Neu 2013-11-17:

[18:15] Nobelpreisträger denken schon darüber nach: Wiedereinführung des Goldstandards denkbar


Neu 2013-11-15:

[16:15] Das November-Journal des Goldstandard-Instituts


Neu 2013-11-12:

[18:55] Forbes: Why Gold Is The Best Money Of Them All, And Nothing Comes Close

Wieder ein sehr wichitger Aufsatz meines Freundes und Kollegen Keith Weiner. Must read! TB


Neu 2013-11-07:

[08:20] etfdaily: Gold Standard: The Perfect Prescription


Neu 2013-10-30:

[18:55] Simbabwe: Wiedereinführung eines durch Gold gedeckten Zim-Dollars?

Afrika - die Wiege der Menschheit. Auch die Wiege der Währungsvernunft? Schön wärs. Die Grundvoraussetzung für die Wiederkehr der Vernunft ist jedenfalls gegeben. Bei einer Inflationsrate von 80 Bill % wird der größte Papiergeldfan vernünftig. Hoffe nur, dass wir nicht solche Inflationsraten im Euroraum brauchen, bis die Politik g'scheiter wird. TB 


Neu 2013-10-28:

[10:05] Leserzuschrift-AT zum Goldabfluß nach Asien:

der Goldabfluss nach Asien ist sicher schon lange geplant und notwendig für die verborgenen Eliten. Die abgegraste Weide wird gewechselt. Diese sind schon Jahrzehnte, wenn nicht schon seit der letzten Globalisierung um 19 Hundert weltweit mit den asiatischen Königshäusern vernetzt. Nun, nachdem die gesamte westliche Welt ausgeraubt wurde, baut man schon lange neue Basen in Asien auf.
Von dort wird die neue (digitale) Goldstandart Währung als einzige globale Weltwährung etabliert (vorgegaukelt). Damit sich diese weltweit durchsetzt, braucht man fürs erste mindestens 85% des Weltgoldbestandes, damit sich keine Konkurrenzgoldwährung bilden kann. Und natürlich ist der neue Goldstandard physisch hinterlegt, jedoch für den Normalbürger wird der neue Globo oder wie die Währung dann heißt, nicht gegen den Geldschein einlösbar sein. Überhaupt wird es die neue Währung nur mehr sporadisch in Bar geben und hauptsächlich nur mehr digital abgerechnet.
Damit ist die neue Weltwährung auch nicht besser als der ungedeckte EuroDollar und wieder nicht kontrollierbar. Aber die Karten sind neu gemischt und das SchauSpiel kann von Neuem beginnen.

[10:40] Leserfrage zur Leserzuschrift von 10:05

Wenn dem dann so wäre, was nützt es uns dann überhaupt, heute aus dem Fiat-Money in physisches Gold und Silber umzuschichten?

Ich denke, dass der sich Leser hier Gedanken macht über die Nachteiler einer zentralisierten Godlstandard-Währung. Dies ist eine interessante Frage, die ich mir noch nie gestellt habe. Eine Goldstandardwährung für alle Bürger dieser Welt ohne Konkurrenz wäre dann genauso nachteilig für die Bürger wie die das System, welches wir seit 1913/71 haben (müssen). 

Trotzdem: werter Einsender der Nachricht "Goldabfluß.." könnten Sie bitte die Frage unseres Lesers beantworten? TB

[14:00] Leserinnen-Erklärungsversuch zum 10:05-Schreiben in dieser Rubrik:

Zur Beruhigung. Wenn das so praktiziert werden sollte, wie der Leser es beschreibt, dass der Normalsterbliche das Geld niemals gegen Gold wird tauschen können, dann wird diese neue Währung auch nur schnell inflationieren. Was bedeutet das aber für die Goldbugs? Nun, ihr Gold wird deutlich mehr wert sein, als offziell festgelegt.
Wem wird wohl ein Hausbesitzer sein Haus verkaufen, dem Goldbug gegen Gold oder dem Fiat-Geld-Anbieter?
Wer Wissen über Währungen hat, dem kann man auch nichts wegnehmen, indem man Bargeld verbietet etc.
Ich behaupte, dass ein neues Währungssystem ausschließlich auf Gold/Silber wird aufgebaut werden können - Tausch des Lagerscheins/Geld gegen physisches Material !
Alles andere werden die Marktteilnehmer binnen Stunden als Betrug entlarven.
Nach dem Crash werden die Menschen sich fragen, wie es zu dem Betrug kommen konnte, und wie andere ihr Vermögen geschützt haben.
Der gleiche Betrug kann erst in frühestens 2 Generationen durchgezogen werden.

"Wer Wissen über Währungen hat, dem kann man auch nichts wegnehmen, indem man Bargeld verbietet etc.". Toller Satz, hat nur einen Fehler. ER IST NICHT VON MIR! Ihr neidiger TB


Neu 2013-10-21:

[18:00] Kopp: Neun Anzeichen dafür, dass China gegen den Dollar aktiv wird

Siehe hierzu auch den von mir angesprochenen Gold-Trail 2013 in diesem bereits vor einigen Tagen verlinkten Artikel TB


Neu 2013-10-19:

[17:30] The Ongoing Depression Could Force A Return To The Gold Standard


Neu 2013-10-15:

[11:00] Das Oktober-Journal des Goldstandard-Institutes (englisch)

Wie jedes Monat geballtes Wissen rund um Gold, Geld, Bürgerfreiheit, Politik etc. etc. Für jeden was dabei und das ganz besondere: für Hartgeldleser gratis! Auch ich habe wieder einen Artikel "An election, a banking symposium – and a frightening parallel" Seite 6  verfasst. Selbiger ist vor einigen Tagen schon in Deutsch hier erschienen. TB


Neu 2013-10-13:

[09:50] Forbes: Is A Gold Standard Good Or Bad For The Middle Class?

Nicht nur die Mittelklasse, alle würden davon profitiieren - außer Bank und Politik, die würde nin ihr Schrnaken gewiesen werden. TB


Neu 2013-10-10:

[9:00] Für einen neuen Goldstandard: Gold – ein ehrliches Geld


Neu 2013-10-04:

[12:35] Rudy Fritsch über die Segnungen des einzig wahren Geldes anhand praktischer Überlegungen (englisch)


Neu 2013-09-20:

[17:15] Auf zu einem neuen Goldstandard: This Chaos Is All Part Of The Move To A New Financial System

When the assignat paper money inflation ended in France, what happened was they took the unprinted bails of soon-to-be fiat paper money, all of the money that had recently been printed at the mints, as well as the printing presses and the plates, and they took them all to the Place de la Concorde in Paris.  In front of a huge crowd they smashed the printing presses and plates with sledge hammers and then set fire to everything else in a huge bonfire.  This was to signify the end and that they were not going to print fiat paper money anymore.

Eventually, when Napoleon Bonaparte came to power he said, 'We will pay in gold or we will pay not at all.'  This is the sort of thing that eventually happens, and this is what is still to come in the West.  People will get so fed up with paper, or digital money, that they will revolt and then we will see a new system with gold at the center of it."

Das passiert dann, wenn die Papiergeldvermögen in Rauch aufgehen. Wahrscheinlich wird man noch einmal versuchen, uns eine Fiat-Währung unterzujubeln, diese wird aber kaum mehr Akzeptanz finden.WE.


Neu 2013-09-15:

[09:35] Das Monatsmagazin des Goldstandard-Institutes (englisch)

incl eines Berichtes von mir über die Euro-Situation vor den deutschen Wahlen. TB


Neu 2013-09-09:

[13:35] Handelsblatt: Gold ist das bessere Geld

Das Handelsblatt mutiert. Im Mai 2013 brachten sie einen artikel über alternative Geld-Denke. Da hatte ich die Ehre dort recht prominent plaziert worden zu sein. Und nun das. Die bemühen sich recht konsequent und gleichzeitig dezent um die Remonetarisierung des Goldes. Ich glaub die werde ich abonnieren (Scherz). TB  

[14:15] Leserkommentar: Das Handelsblatt kann gar nicht genug warnen.

Warum plötzlich die Eile, hatte der kluge Herr Stock erst vor einigen Wochen Gold verteufelt:

"Goldanleger sollten zudem nicht vergessen, dass die Bedeutung von Gold ohnehin weniger in seinem Preis liegt, als in seinem Besitz. Das zumindest wird die Zukunft gewiss zeigen."

Wurde das Handelblatt hier nicht schon öfters "Systemhure" genannt? Das "System" will uns in letzter Minute warnen, aber nicht, damit jetzt Gold gekauft wird, sondern für nachher - wir haben euch doch gewarnt, aber leider sind jetzt die Papierwerte abgebrannt.WE.


Neu 2013-09-02:

[19:00] Aber er ist etwas skeptisch dabei: Marc Faber: «Wir kehren zu einem Gold-Standard zurück»


Neu 2013-08-30:

[07:55] Das Goldstandardinstitut hat einen Internet-Auftritt: Goldstandardinstitute.org

Und noch im September soll die Seite des Goldstandard-Insitute Europe online gehen. TB


Neu 2013-08-13:

[09:00] China: Vorbereitung zum Gold-Standard?

[10:00] Leserkommentar-DE:

das wird den Amerikanern und ihrem Dollar gar nicht "schmecken".

Ein Goldstandard in China hätte große Auswirkungen auf die Welt. Da liegt eine ganze Menge "Pfeffer" drin für das Finanzsystem..... Ob sich die Amerikaner das gefallen lassen werden? Naja, zumindest planen sie ja scheinbar einen eigenen Goldstandard. Immerhin soll ja der neue Dollar (das Aussehen der 100er Note ist ja bekannt) Hinweise auf einen "Golddollar" geben. Wenn aber nicht, dann wird den Amerikanern ein chinesischer Goldstandard schlecht bekommen.


Neu 2013-08-12:

[20:30] Leserzuschrift-DE: Goldstandard kommt:

Im Deutsche-Bank-Konzern werden aktuell folgende ISO-Währungscodes in die Banking Services-Systeme aufgenommen:

XAG     SILBER
XAU     GOLD
XBA     EUROPEAN COMPOSITE UNIT (EURCO)
XBB     EUROPEAN MONETARY UNIT (EMU-6)
XBC     EUROPEAN UNIT OF ACCOUNT-9 (EUA-9)
XBD     EUROPEAN UNIT OF ACCOUNT-17 (EUA-17)
XDR     SONDERZIEHUNGSRECHTE
XFU     UIC-FRANC (SPECIAL SETTLEMENT CURREN
XOF     CFA-FRANC
XPD     PALLADIUM
XPT      PLATIN
XXX     TRANSACTION WITHOUT CURRENCY

Die 4 Edelmetalle tauchen ebenso als Währung auf, wie einige neue euronahe Währungen.
Für die Zeit nach der WR wird also bei der DeuBa sowohl mit neuen Währungen, als auch mit EM als Währung gerechnet.

Die alten Währungssymbole aus der Vor-Eurozeit wurden niemals aus den Systemen entfernt, sodaß ebenso eine DEM technisch möglich ist.

Ob das einen Goldstandard andeutet?


Neu 2013-08-01:

[10:30] Buchbesprechung: Alternative Euro-Rettung: Gold statt Geld-Doping


Neu 2013-07-20:

[8:30] Ian Gordon: The Merits of Stable Currencies via Restoration of the Gold Standard


Neu 2013-07-18:

[15:00] Das wird den Westen umhauen:China plant russischen Medienberichten zufolge eine goldgedeckte Währung

Hier geht es zum Originalartikel: China reportedly planning to back the yuan with gold

[19:45] Der Silberfuchs:

Ich wundere mich gar nicht darüber, dass hier gar keine Fragezeichen auftauchen, im Sinne von: "ob China" dies tun würde; natürlich wird es dies tun!

Wenn der physische Markt leer ist, dann werden sie vielleicht noch die Mehrheit an ein paar Mienen übernehmen, die gerade schlapp machen ... UND DANN WEHE DEM, DER KEIN GELD HAT! Geld wird man dann nur noch mit "o" (2. Buchstabe) schreiben. Und die Macht ist dann auch im Osten, für gaaanz laaange Zeit...

[20:00] Der China-Crash steht ohnehin vor der Türe, dann wird es auch dort eine Währungsreform geben, bei der die Schulden und Geldvermögen abgeschrieben werden. Dann kann man den Goldstandard einführen. China ist dann Supermacht mit all der Industrie und dem Gold.WE.


Neu 2013-07-12:

[10:15] Was schon in der Zeitung steht: Ein goldener Ausweg

In die gleiche Richtung zielen die Vorschläge von Daniel D. Eckert, dem Verfasser des Bestsellers «Weltkrieg der Währungen». In seinem neuen Buch «Alles Gold der Welt» schlägt er die Wiedereinführung von Landeswährungen vor, die zu 20 Prozent mit Gold gedeckt sind. Die Einheitswährung würde damit zum «schlechten», zum politischen Geld, das wahrscheinlich in einer Inflation massiv entwertet würde. Die wieder eingeführten Landeswährungen wären das harte Marktgeld.

«Für Deutschland würde das auf eine Rückkehr der D-Mark durch die Hintertür hinauslaufen», hält Eckert fest. «Es hätte sogar einen gewissen ironischen Charme, die neue Parallelwährung ‹Goldmark› zu nennen.» Da mag die Schweiz nicht hinten anstehen. Auch hierzulande hat sich ein Komitee gebildet, dass sich für die Einführung eines Goldfrankens starkmacht.

Soetwas war vor kurzer Zeit noch undenkbar.

[10:45] Der Einzeiler:
Mein Gott sind das Langweiler. 2008 habe ich den Goldfranken eingeführt und zwar ohne Bewilligung der SNB und ganz privat.


Neu 2013-07-04:

[09:45] Unser Gold-Guru Stöferle: Die fortschreitende Remonetarisierung von Gold im internationalen Finanz- und Währungssystem


Neu 2013-06-12:

[20:00] Die Welt am Weg zum Goldstandard: Politik sollte Gold als Parallelwährung zulassen

Die Notenbanken haben die Weltwährungen mit ihrer Rettungspolitik ruiniert. Doch die Bürger haben ein Recht auf eine stabile Währung. Die Politik sollte freies Geld als Ergänzung zum Euro erlauben.

Erstaunlich, was man in grossen Zeitungen schon lesen kann. Das war bis vor kurzer Zeit noch tabu, jetzt fordert die Welt schon fast einen Goldstandard. Sicher kein Zufall.WE.


Neu 2013-06-09:

[18:15] Noch kein Standard, aber die Richtung stimmt: Gold Moving To A Sound Money System Is One Of The Big Trends


Neu 2013-05-24:

[15:00] Italienische Anleihen mit Golddeckung: Bald Verbriefung von Goldreserven?

Das wäre einmal ein Wiederanfang für einen Goldstandard. Die Idee ist gar nicht abwegig. Im Wettlauf der Schuldner werden diese Sicherheiten und nicht leichtfertig unterzeichnete Staatsgarantien liefern müssen, damit sie ihre Bonds loswerden.TS

[15:45] Leserkommentar-DE:

Die betroffenen Staaten müssten dann ein starkes Interesse an einem hohen Goldpreis haben, da sie dann mehr so besicherte Staatsanleihen begeben können.

Selbst die können wertlos verfallen. Habe einen 5%-Gold-Backed Bond Österreichs in Pfund aus dem Jahr 1933 an der Wand hängen. Die Kupons wurden bis 1938 abgetrennt, dann war Schluss.TS


Neu 2013-05-08:

[12:30] Niemand ist eine Insel: Warum wir die Goldreserven noch immer nicht im Meer versenkt haben


Neu 2013-05-06:

[12:40] Handelblatt: Das Denken der anderen  

Sogar das Handelsblatt beschreibt schon alternative Geldideen. Ich hatte die Ehre hiezu befragt zu werden und das zweifelhafte Vergnügen mittels recht großem Foto zur Schau gestellt zu werden. Etwas von oben herab behandeln sie einen schon noch, aber egal, eine Nennung im Handelsblatt ist für das Goldstandard-Institut eine große Sache und wäre noch vor wenigen Jahren undenkbar gewesen. TB

[13:05] aufbauendes Freundeskommentar-AT zum Handelsblatt:

hab den artikel grad gelesen! a frechheit...viel arroganter gehts nimma...und des photo is auch a witz...scho schiarch wie die medien manipulieren...


Neu 2013-05-03:

[16:30] Veto der Gouverneurin: Arizona – Einführung von Gold und Silber als legales Zahlungsmittel gescheitert

Unser US-Goldstandard-Institut-Präsident Weiner hat bis zuletzt gekämpft - aber leider (noch) nicht ganz erfolgreich. Die Zeit des Goldstandards wird aber kommen. Danke Keith!TB

Neu 2013-04-16:

[17:05] Landesparlament in Arizona lässt Gold und Silber als gesetzliche Zahlungsmittel zu

Gute Nachrichten für alle Edelmetallfreunde: Das Landesparlament des amerikanischen Bundesstaates Arizona hat offiziell beschlossen, Gold und Silber als gesetzliche Zahlungsmittel zuzulassen. Wie bereits früher berichtet, waren entsprechende Initiativen des Parlaments und des Senats, Edelmetalle wieder als gesetzliche Zahlungsmittel zuzulassen, in den vergangenen Monaten auf gewaltige Unterstützung gestoßen.

Hier sei der Hinweis angebracht, dass mein US-Kollege, der Präsident des Goldstandardinsitutes USA in Arizona lebt und wirkt. Zufall? TB

[14:30] Gold Standard Institute Comments on the Falling Gold Price

The price of gold has fallen about 16% since last week. Many people are starting to say that this proves that monetary policy has not caused prices to rise too quickly, there is little need to buy gold as a hedge, that the gold bubble is finished, and as speculators lose interest, the price will collapse as gold fades away.

This is the wrong way to think about gold. First, one should price the dollar in gold not the other way around. The dollar rose from 19.6 mg of gold to 23 mg. Gold is the objective measure of value.

Second, the primary problem with the paper currencies is not rising consumer prices. It is rising debt followed by default. We don't use money today (i.e. gold), but dollars. Every dollar is merely someone else's liability. We can look to Cyprus as an instructive example. Cypriots today wish they had bought gold, not as a hedge against rising consumer prices, but because their banks defaulted but gold is as good as ever.

Finally, the central banks have solved nothing since 2008. They have made the problem worse by forcing trillions more in bad debt into the world, and increasing the burden of each dollar of it by pushing down the interest rate.

Congress can no more repeal gravity by legislative law than it can demonetize gold. The case for the gold standard grows by the day. Exhibit A is the rising volatility of all prices. Volatility will continue to rise until the dollar goes completely off the rails.

Until then, please stay focused on the use of gold as money, rather than the dollar price of it.

Die offizielle Position des Goldstandard Institutes zu den Geschehnissen der letzten Tage.


Neu 2013-04-09:

[14:30] Verlautbarung: der Welt-Präsident des Gold Standard Institute, Philip Barton wird am Hartgeldclub Wien eine kurze Rede halten:

Mehr dazu wird Thomas Bachheimer in Kürze auf die Seite Hartgeldclub Wien geben. Diese Rede wird selbstverständlich auch auf Video aufgezeichnet und am Sonntag zum Ansehen freigegeben.WE.
 

[08:15] Gold ist wieder Geld in einigen US-Bundesstaaten: Trust in Gold Not Bernanke as U.S. States Promote Bullion

Fern von Washington besinnt man sich wieder der US-Konstitution, laut der nur Gold und Silber als gesetzliches Zahlungsmittel verwendet werden dürfen.


Neu 2013-03-24:

[17:30] Der Versuch nach WK1, den Goldstandard wieder einzuführen: Es war einmal: Der Gold-Devisen-Standard


Neu 2013-03-19:

[14:45] Leserzuschrift-DE:

Hallo @ Hartgeld-Team,
ich lese regelmäßig Ihre Seite und auch jeden neuen Artikel bei DWN u.a. Was mich zunehmend irritiert, das ist diese Euphorie, hinsichtlich der baldigen Ablösung "des €uros" ... bzw, die riesige Hoffnung auf eine Partei, die "gegen den Euro" ist. (Nicht dass ich nicht auch froh wäre, wenn die jetzigen Parteien NICHT gewählt würden!)
Mir stellt sich die Frage: Sind bei einem anderen Geldwert-System die Bankster dann nicht mehr gierig im bekannten Zins-und-Zinseszins-Wahn und der persönlichen Bereicherung? Wohl kaum... Ich vermisse mehr Impulse -gedanklich- in dieser Richtung...
(Wo auch immer Sie diesen Text platzieren könnten... ich wäre sehr dankbar.. Die Meinungen bei HG.com sind mir stets ein Hilfe)

In einem Goldstandard-System wäre die Gier-Abzocke nur sehr schwer durchzuziehen, da übertriebene Geldmengenausweitung - der Grundstein für den Volksbetrug - unmöglich ist.

[15:20] Der Einzeiler: Der Mob wird die Bankster garantiert in "die neue Zukunft" führen - erst dann kommt der Goldstandard.

[16:15] Leserkommentar-DE:

Die nicht mehr zu verhindernde Ablösung des Euro wird meiner Ansicht nach garantiert nicht in einem Goldstandard münden. Dazu werden doch gerade alle Weichen gestellt. Den wirklichen Gegnern des Papier-Finanzsystems nimmt man bisher sehr erfolgreich den Wind aus den Segeln. Wir bekommen entweder den Nord-/ Südeuro oder eine parallele Papier D-Mark und alle sind wieder glücklich bis zur nächsten Katastrophe. Man kann ja beim (Friede, Freude) Eierkuchenbacken richtiggehend zuschauen. Nirgendwo konnte ich bisher etwas über eine geplante Deckung der Währung lesen. Keiner, der im mainstream publiziert wird, fordert das öffentlich. Und die, die das fordern, werden eben konsequent verschwiegen. Natürlich wäre es alles wünschenswert, den Goldstandard oder etwas Ähnliches einzuführen. Aber bei aller Euphorie sollte man die Augen nicht vor den Tatsachen verschließen.
Die jetzigen Machthaber werden alles (und das meine ich wörtlich) daran setzen, dass man ihnen die Verfügungsgewalt über das Geld belässt. Die geschickte Lancierung einer gewünschten Opposition gegen den Euro spricht für mich Bände. Und alle machen sofort mit. Selbst die, die Gold als echtes Geld bereits erkannt haben. Das Propagandaministerium scheint immer noch zu funktionieren. Wie prima das schon früher funktioniert hat, kann man gerade wieder in einem per GEZ Zwangsabgabe finanzierten ZDF Dreiteiler bewundern.

Der Goldstandard - wenn er denn kommen sollte - wird selbstverständlich nur gegen den massiven Widerstand der derzeitigen Eliten, d.h. nach einer massiven Krise kommen. NB.


Neu 2013-03-05:

[09:05] Keith Weiner: Gold Caught With Its Backwardation Showing

Backwardation is when there is a profit to decarry the metal. This is the simultaneous sale of metal in the spot market and purchase of metal in the futures market. Selling is on the bid and buying is at the ask. So the spread one could earn is the decarry: Spot(bid) – Future(ask).

Gewohnt G'scheites vom Präsidenten-Kollegen aus den USA


Neu 2013-03-04:

[16:55] Keith Weiner: The Ten Minute Gold Standard

Es sollte davor der forbes-Aufsatz: The 10 Minute Gold Standard: It's Much Easier Than You Think gelesen werden.


Neu 2013-02-21:

[15:15] Gold als Geld: Jetzt auch im US-Bundesstaat Arizona geplant

Dammbruch. Das ist jetzt schon die 6. Initiative in den USA, Gold und Silber wieder als Zahlungsmittel einzuführen.

[14:15] Schutz vor Depression und Hyperinflation: US-Politiker in Virginia erwägen eigene Gold-Währung

Nach ähnlichen Vorstößen in anderen Teilen des Landes ergreifen nun auch Politiker im US-Bundesstaat Virginia eine Initiative zum Schutz ihres Geldes.

Manchen US-Politikern ist schon richtig angst und bang vor der Instabilität des FED-Systems.


Neu 2013-01-30:

[08:55] Keith Weiner: Four-Letter "G" Word Discussed on TV

The title of the video clip under review and subject of their discussion is: "Would returning to the gold standard end currency wars?" Obviously, countries which use gold as money would have to accept the fact that gold cannot be devalued. This would be a huge improvement over today.

Ein gewohnt qualitativ hochwertiges Paper von meinem Präsidentenkollegen au den USA!TB


Neu 2013-01-30:

[14:45] Er hat die falschen Argumente: Bundesbank-Präsident Weidmann gegen den Goldstandard

„Die historischen Erfahrungen haben gezeigt, dass eine solche Bindung viel zu starr wäre. Notenbanken müssen in Krisensituationen flexibel reagieren können – innerhalb eines klar und eng abgegrenzten Mandats."

Da verdreht der Währungshüter die Geschichte. Die starrste Bindung in Zeiten des Goldstandard war jene der Inflationsrate an die Geldmenge. Die USA hatten bis zur Gründung der Fed keine Inflation.

[15:30] Leserkommentar-DE:

Ist doch egal was der sagt. NACH dem Crash hat er nichts mehr zu sagen, auch wenn er der Boss der BuBa bleiben sollte. Warum? Weil die Leute nach dem Crash nach Silber und Gold rufen werden. Und wenn man es ihnen nicht gibt, dann wird eben ein Schwarzmarkt entstehen. Jedenfalls werden die Leute wissen, dass Papier Papier bleibt, und niemals Geld sein kann.


Neu 2013-01-25:

[08:50] Goldseitenblog: Im Auge des Hurrikans

Das Verlangen auf Rückführung der deutschen Goldreserven stellt ein Misstrauensvotum gegen die völlig aus dem Ruder gelaufenen Aktionen zentralistisch geführter, monopolistischer Gelderzeugungsbetriebe dar. Eine Annäherung an die Haltung Chinas und Russlands, welche intensiv am Aufbau ihrer Goldreserven arbeiten, ist erkennbar. Ein aktueller Bericht des World Gold Council bestätigt die Absichten Chinas, den Yuan als goldgedeckte Währung aufzubauen

Die Chinesen als Strategen und Langfristdenker haben bereits im April 2009 damit begonnen, den Yuan mit Gold zu sichern. Dabei haben sie auch mitgeteilt, dass noch wesentlich mehr Gold in diversen "staatlichen Agenturen" O-Ton darauf wartet "aktiviert" zu werden. Genaueres dazu in einem Artikel von mir aus dem Jahr 2009 TB


Neu 2013-01-22:

[18:30] Für einen neuen Goldstandard? The Real Reasons Why Germany Is Demanding that the U.S. Return Its Gold

In other words, Rickards and Skoyles appear to argue that Germany may be repatriating gold in the first round of musical chairs in which China is preparing to roll out a gold-backed Yuan.   Under this theory, the rest of the world's currencies will sink unless their nations' can scramble to get their hands on enough gold to lend credibility to their paper.

Die neuen Währungen nach dem Crash werden goldgedeckt sein müssen, denn sonst wird sie niemand mehr akzeptieren - nach dem Verlust der Papiervermögen.WE.


Neu 2013-01-21:

[13:00] Goldgedeckte Anleihen: Gold als Sicherheit für neue Staatsschulden – Gute Idee?

Die Idee hat einen Pferdefuss: Die Emission von goldindexierten Anleihen ist IWF-Mitgliedenr verboten.TS


Neu 2013-01-20:

[09:15] Der persönliche Goldstandard: Altgeld zu Gold recyceln


Neu 2013-01-18:

[08:15] AEP: A new Gold Standard is being born


Neu 2013-01-11:

[16:30] Gold wird eine tragende Rolle bekommen: Ein Schub für Renminbi und Gold


Neu 2013-01-03:

[09:00] Nur so gibt es keine Hyperinflation: The "Money Supply" with a Gold Standard

Eine historische Betrachtung der US-Geldmenge zeigt, dass nur eine goldgedeckte Währung stabil bleibt.


Neu 2013-01-02:

[10:00] VIDEO: Keith Weiner, der Präsident des Goldstandardinstitutes USA, zum Wertemessen mit Papiergeld

Das Papiergeld als sich stetes verändernde Messlatte zum Bemessen vom Wert der Dinge!

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv