Persönliche Sicherheit

Diese Seite enthält Infos zur aktiven und passiven Sicherheit in der Krise.

Neu: 2020-07-08:

[16:30] Geolitico: Kriminalitätsentwicklung in Deutschland 2014-2019 – eine Analyse


Neu: 2020-07-06:

[13:35] WB: "Es droht uns Anarchie" Exklusiv-Interview: „Abschaffung der Polizei“ rückt immer näher


Neu: 2020-06-28:

[14:00] ET: Kriminalitätsentwicklung in Deutschland 2014-2019 – eine Bestandsaufnahme


Neu: 2020-06-02:

[8:00] Focus: FOCUS-Online-Serie zur ´Ndrangheta Top-Beamter warnt: „Kripo ist nicht so aufgestellt, um Mafia-Kampf zu gewinnen“


Neu: 2020-05-23:

[13:25] PI: Neuseeland: Verschärfte Waffengesetze führen zu mehr Schusswaffenkriminalität


Neu: 2020-04-21:

[16:50] NTV: Geldwäsche-Boom erwartet "Organisierte Kriminalität feiert gerade"

Das Coronavirus hat das Geschäft mit Drogen und Prostitution weitgehend lahmgelegt. Kriminelle Banden stellen sich umgehend auf die neue Lage ein. "Die züchten nun keine Schafe", sagt ein Kripobeamter und warnt vor einem Anstieg bei Schutzgelderpressung und Wucherzinsen.

Diese Kriminellen gehen jetzt also unter die Geldverleiher.WE.

[17:35] Der Mitdenker:
Deutschland wird gerade zum 3.-Welt-Staat umgebaut. Und wie es sich für einen solchen gehört, werden wir all die Nettigkeiten kennenlernen, die dort üblich sind. Auch dann wird es wieder Schafe geben, die bei den Typen leihen. Wenn das Zurückzahlen nicht funktioniert, dürfte der dann tote Hund die mildeste und kleinste Form der Erinnerung werden. Auch für diese, ganz wunderbare "Zukunft" ist die Hexe direkt verantwortlich, denn die "Schuldeneintreiber" rekrutieren sich, natürlich entsprechend der Nationalität der jeweiligen Mafia, aus dem genetischen Müll, der hier, seit 2015, das fetteste Leben der Welt führt. Später, viel später, werden sich Geschichtsinteressierte wundern, wie es dazu kommen konnte, daß letztendlich eine Frau ein 82-Mio.-Volk in Not, Armut und Leid führen konnte.

Auch unter den meist ausländischen Mafias muss aufgeräumt werden.WE.


Neu: 2020-04-14:

[9:50] Jouwatch: U-Bahnen als No-Go-Area: Frauen werden zu Freiwild

Reporter von „Bild“ baten die beiden Frauen daraufhin, noch einmal mit der U-Bahn zu fahren und begleiteten sie unerkannt. Was sie erlebten, spricht für sich: Kaum hatten die beiden den Bahnhof betreten, kommen „mehrere junge Männer“ auf sie zu und titulieren sie frech („Geiler Arsch“, „nur mal anfassen!“, „Sie riecht gut!“). Bevor es zu Übergriffen kommt, flüchten die Frauen. Bei den aufdringlichen Gestalten handelte sich offenkundig um Angehörige der lokalen Junkie- und Dealer-Szene, Migrationshintergrund: 100 Prozent, zumeist arabisch und afrikanisch.

Ein weiteres Argument fürs Auto.

[14:45] Leserkommentar-DE:
Ja, das Auto sollte aber auch jederzeit fahrbereit sein !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Aufgetankt sollte das Auto auch sein.WE.


Neu: 2020-03-14:

[16:40] OE24: "Verrückt, die Leute kaufen Munition" Jetzt auch Ansturm auf Waffengeschäfte in Wien

 

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv

 

 

 

 

© 2006 - 2020 by Hartgeld GmbH