Persönliche Sicherheit

Diese Seite enthält Infos zur aktiven und passiven Sicherheit in der Krise.

Neu: 2016-12-09:

[11:45] ET: Riesen-Aufwand in Köln: So will die Polizei die Silvesternacht 2017 sichern

Offenbar möchte man geheime Verabredungen zu Straftaten, wie sie letztes Jahr geschahen, entgegentreten. Ein Punkt, der 2015 ordentlich schief lief und dazu führte, dass nicht genügend Einsatzkräfte dort waren, wo in Gruppen Sexual- und Diebstahldelikte begangen wurden. Deswegen werden 1500 Polizisten allein zur Beobachtung der sozialen Netzwerke abgestellt. Twitter, Facebook oder Co. sollen mit Unterstützung von Dolmetschern, Sprach- und Kulturvermittler beobachtet werden, so ein Sprecher der Polizei.

Auch 1500 "im Internet sitzende Polizisten" werden geplante Übergriffe nicht verhindern können. Täter, die sowieso ständig miteinander abhängen, müssen sich nicht online verabreden.

[13:15] Leserkommentar-LU:

Man treibt ein psychologisches Spiel mit uns. Ich bin sicher, dass es an Sylvester in Köln ruhig bleiben wird. Ein erneutes Massenphänomen wie letztes Jahr werden wir dort nicht sehen. Die Polizei ist nur zur Show dort, sicherlich geht es auch hier um weiteren Hassaufbau seitens der Polizisten. Wären Merkels Gäste nicht, dann könnten sie mit der Familie feiern. Bezeichnend jedoch ist dass man uns jetzt zeigt was man für einen immensen Aufwand betreibt um diesen Ort zu schützen damit keiner Opfer eines Diebstahls oder Vergewaltigung durch Merkels Gäste wird. Das ist sicher ein weiteres kleines Puzzlestück aus dem Drehbuch.

Hier wird die Politik vorgeführt, der letzte Bürger soll erkennen dass die Lumpen im Lande anfangen zu stinken. Den meisten wird die Silvesternacht von 2015 noch ganz sicher ein Begriff sein, daher wurde die Story ja auch Medial unablässig aufgewärmt. Erst vor kurzem hat man uns noch gezeigt dass die Täter freigesprochen wurden. Vielleicht kracht es aber auch schon vorher und Sylvester 2017 fällt aus.

[14:15] Falls wieder soetwas kommt, dann vermutlich an anderen Orten. Aber die Silvester-Übergriffe von 2015 haben ihren Zweck zum Hassaufbau ausreichend erfüllt.WE.

[13:35] Leserkommentar-DE:

Sag noch einer, die Flüchtlinge schaffen keine Arbeitsplätze... sie schaffen Jobs von der Pfeffersprayproduktion bis zur Entwicklung von Heimweg-Apps. Ich bin gepflegtes Mittelalter und habe sowas als Frau noch nie gebraucht (und bin weder groß noch besonders tapfer oder Boxer). Ich konnte bis Sommer 2015 nachts um 1 oder 3 Uhr - bis auf sehr wenige Großstadt-no-go-Areas - allein nach Hause.


Neu: 2016-12-08:

[19:55] Leserzuschrift-DE: Poller vor den Garagen:

Am Wochenende erzählte mir ein Architekt hier aus Düsseldorf von den neuesten Wünschen von Leuten, die ein Einfamilienhaus in der Region planen. In den Einfahrten zu den Garagen werden immer häufiger große Poller, wie man sie aus Einkaufsstraßen kennt, gefordert. Die Familienkutschen zu öffnen ist heutzutage für "Fachkräfte" ja kein Problem mehr, das Wegfahren wird aber so wohl etwas schwieriger...

Wenn den Deutschen schon die Autos aus den Garagen gestohlen werden, dann ist wirklich Feuer am Dach.WE.


Neu: 2016-11-28:

[20:00] Leserzuschrift-DE zu Sportschützen kritisieren Forderung der Grünen

Das generelle Verbot zur Lagerung von Schusswaffen in Privathaushalten, das die Niedersächsischen Grünen jetzt gefordert haben, stößt bei Jägern und Sportschützen auf Unverständnis. Die Grünen sind der Ansicht, dass es trotz fester Schränke und Kontrollen keine absolute Sicherheit gebe. Aus diesem Grund sei ein zentrales Lager sinnvoll, erklärten die Politiker in Hannover.

Sie probieren es immer wieder, jeweils mit neuen Argumenten und Alibis. Die Schützenvereine, in denen kaum Migranten Mitglieder sind, sind für die Grünen folglich ein riesiger Dorn im Auge. Alles Nicht-Bunte muss entmannt, weggegendert, verdünnt und entwaffnet werden. Das ist Grundsatzprogramm GRÜN. Zentrale Waffenlager von einem Friedenspartei-Regierungsbeauftragten verwaltet? Im Zweifelsfall kann man das Waffenlager dann sperren lassen. Macht nur weiter so, wir wissen dann wenigstens, dass ihr uns mit vollster Absicht in die Falle eines Islamkrieges geschickt hat. Und zuvor mit Absicht entwaffnet habt.

Die Roten und besonders die Grünen wollen die totale Entwaffnung des Volkes. Wozu wissen sie selbst nicht: damit unser Hass auf die unendlich wird, wenn die islamischen Terroristen uns angreifen.WE.


Neu: 2016-11-25:

[13:05] DPA: Starke Nachfrage nach Kleinem Waffenschein


Neu: 2016-11-24:

[13:35] Leserzuschrift-DE: Häufigkeit von Einbrüchen:

Bei meinem Chef wurde eingebrochen. Zum Glück kein Chaos hinterlassen. Geklaut wurde ausschließlich Schmuck. Der Gutachter der Versicherung meinte, dass er vor zehn Jahren einen Fall im Monat hatte, den es zu begutachten galt. Heute sind es zehn pro Woche. Aufklärungsquote laut Polizei 2%. Und das in Bayern.


Neu: 2016-11-22:

[8:30] Wien: Kripobericht: Immer mehr Einbrüche in Wohnhäuser

Das dürfte in Deutschland nicht anders sein.


Neu: 2016-11-09:

[14:00] So schnell werden einem die Waffen in Deutschland weggenommen:

Einem Leser im Raum Münster wurden die Waffen und der Jagdschein weggenommen, weil er ein Bild in einer Druckerei vervielfältigen lies: Toter Einbrecher und Glock-Pistole, das wir hier einmal publiziert hatten. Der Zweck: Warnung vor Einbruch.

Das ist eine absolute Frechheit, in diesem Fall hilft nur die schnellste Beiziehung eines Fachanwaltes für Waffenrecht.WE.

[17:45] Auf Leserwunsch: Hier ist das Bild - Link


Neu: 2016-11-07:

[15:00] Übersicht über Waffen zur Selbstverteidigung: Welche legale Selbstverteidigungswaffen kaufen? Pfefferspray und mehr


Neu: 2016-11-05:

[18:25] Tagesspiegel: Kriminalität in Berlin: Ein Einbruchsopfer erzählt


Neu: 2016-10-31:

[11:25] Bild: Profi-Einbrecher über seine Tricks: „Wenn der Kühlschrank voll ist, haben die Menschen Kohle“


Neu: 2016-10-23:

[13:10] Leserzuschrift-AT zu Einbrecher drehten Stromversorgung ab

Mit einer ungewöhnlichen Maßnahme haben Einbrecher in Fornach (Bezirk Vöcklabruck) sichergestellt, dass sie in ein Haus eindringen konnten, ohne eine Alarmanlage auszulösen - sie legten einfach im ganzen Haus die Stromversorgung lahm.

Wieder ein schönes Ergebnis der "offenen Grenzen". Der Staat lässt das Staatsgebiet offen für alle Kriminellen, die sich hier nach Lust und Laune bedienen dürfen. Gleichzeitig wurde den Österreichern das Anschaffen von teuren Alarmanlagen schmackhaft gemacht, - und jetzt das... - Wie können diese Einbrecher auch nur die Stromzufuhr abschalten?! - Unfair, nicht wahr?

Eine richtige Alarmanlage hat auch eine Batterieversorgung.WE.


Neu: 2016-10-21:

[14:10] Leserzuschrift-DE: Waffenrecht Deutschland:

In Deutschland hat die zuständige Behörde das Recht legale Waffenbesitzer unangemeldet zu besuchen. Der Waffenbesitzer hat der Behörde Zutritt zu den ordnungsgemäß im Tresor aufbewahrten Waffen und er Munition zu verschaffen. Dieser Zutritt kann ggf. aus wichtigem Grund (z.B. Abfahrt zum Flieger wegen Fernreise) verwehrt werden. Dies sollte nicht allzu oft passieren, denn die Behörde hat die Pflicht die ordnungsgemäße Aufbewahrung zu überprüfen. Es werden die Waffennummern in der Waffenbesitzkarte mit den vorhandenen Waffen abgeglichen und die ordnungsgemäße Munitionsaufbewahrung überprüft. Ich persönlich kann nur sagen, die Mitarbeiter der Behörde sind überaus korrekt und unterstützen bei Fragen zum Waffenrecht im Rahmen ihrer Möglichkeiten. Die wollen auch keinen Stress und suchen zum Beispiel nach dem Tod eines verstorbenen Waffenbesitzers gemeinsam mit den Erben nach einer gesetzeskonformen Lösung. Bei einem meiner letzten Besuche auf dem Waffenamt kam auf meine Frage wann sie denn mal wieder meinen Waffenschrank überprüfen die Antwort: „Zurzeit müssen sehr viele Anträge auf den kleinen Waffenschein bearbeitet werden, da bleibt wenig Zeit zur Schrankkontrolle."

Das hängt sicher auch vom Landkreis ab. Dort wo eine linke Waffenbehörde ist, geht es sicher strenger zu.WE.


Neu: 2016-10-15:

[12:50] Compact: Warnung vor „Migrantenschreck“ – oder: die Sache mit dem Honigtopf

Tagesanzeiger: «Migrantenschreck»: Onlineshop verkauft Waffen gegen Flüchtlinge

Diese Schreckschusswaffen werden besonders auf Anonymus.ru stark beworben. In Deutschland braucht man eine Waffenbesitzkarte dafür. Wie aus diesen Artikeln zu entnehmen ist, steckt wahrscheinlich eine Betrugsmasche dahinter. Finger weg davon.WE.


Neu: 2016-10-12:

[10:00] Focus: Autoklau-Report 2016: In diesem Bundesland ist Ihr Auto am sichersten


Neu: 2016-10-03:

[9:30] FAZ: Einbruchsgefahr steigt Nach den Villenbesitzern rüsten die Häuslebauer auf


Neu: 2016-09-20:

[9:15] Mopo: Security-Jobs zu gefährlich! Chemnitz geht der Wachschutz aus


Neu: 2016-09-12:

[19:00] Leserzuschrift-AT: Kaum zu Glauben!

Sehr geehrter Herr Eichelburg, Heute nachdem ich von der Arbeit nachhause gekommen bin, hat sich meine Frau die nie an unsere Informationen geglaubt hatte, mir das Österreichische Waffengesetz ausgedruckt (Was ich natürlich eh schon kenne) und mich zum Ortsansässigen Waffenhändler geschickt. Was ich natürlich gleich gemacht habe, bin mit einen sehr lieben Waffenhändler ins Gespräch gekommen, der laut dem Gespräch auch ein HARTGELD Leser ist. Hat mich perfekt beraten, ordentlich eingekauft, fühle mich jetzt sehr viel besser! DANKE IHRE ARTIKEL helfen. Lg aus dem Waldviertel

Man sieht, die Leute wachen jetzt auf. Offenbar auch das Plagiat, dort kann man sich jetzt auch schon mit dem Kaiser anfreunden.WE.


Neu: 2016-09-07:

[18:30] Leserzuschrift-AT: in einem Vorarlberger Waffengeschäft:

War heute Vormittag in einem Vorarlberger Waffengeschäft, habe noch ordentlich Munition gekauft, da vor drei Wochen in ganz Vorarlberg kaum etwas zu bekommen war.

Während der zweite Verkäufer noch mit Kundschaft beschäftigt ist, spaziert ein Kulturbereicherer (vermutl. Somalier, Vorarlberg hat ja insgesamt über 3000 Invasoren aufgenommen) in das Geschäft, sieht sich interessiert um. Als der Verkäufer dann frei wird fragt er den Mann was er wolle, dieser sagt er möchte ein Schachbrett !! kaufen. Das spricht doch auch für die "unglaubliche" Intelligenz dieses Kulturbereicherers, sonst hätte er zumindest nach Angelzubehör oder ähnlichem gefragt das dort auch angeboten wird.
Vermutlich werden die Waffengeschäfte schon ausspioniert, wo wie was zu holen ist.

Im selben Waffengeschäft vor zwei Wochen: Mein Kollege war dort beim Einkaufen, zur selben Zeit war ein Polizist in Uniform im Geschäft, kaufte sich ein STG 77 + 2000 Schuss Munition und zwei Glock mit Red Dot etc. Er hat den Polizisten darauf angesprochen dass er ja ordentlich aufrüste. Dieser hat ihm dann vor dem Geschäft unter vier Augen gesagt., man solle aufrüsten was geht, die Leute hätten keine Ahnung was auf uns zukomme. Schon interessant.
Mein Bauchgefühl sagt mir, dass es vermutlich noch vor dem Winter richtig losgeht.

Deckt euch ein mit ausreichend Munition, wenn das Chaos beginnt wird kaum etwas zu bekommen sein.

Ein grosser Teil des Sicherheitsapparats weiss, was da kommt. Es wird bald losgehen, davon war der Briefer heute auch überzeugt. Die Quelle durfte es ihm nur nicht direkt sagen.WE.


Neu: 2016-09-06:

[14:15] Leserzuschrift-DE: Munitionsknappheit:

Gestern habe ich bei meinem Büchsenmacher des Vertrauens Blei nachbestellt. Er sagte unter "stöhnenden" Worten, dass aktuell die Situation so wäre, wie kurz vor den Irak-/Syrien-Kriegen wo es fast auch keine Munition mehr gegeben hat. Lieferzeit extrem für 9mm Para bei einem speziellen Lieferanten: April 2017(!) - nichts vorher bei dem zu machen. Auch alle anderen Kaliber sind wie aufgesaugt. Er befürchtet sehr kurzfristig einen Bürgerkrieg oder Krieg im allgemeinen. Da habe ich nachgehakt: Er ist zu 100% auf Hartgeld.com Wellenlänge. Am Wochenende werde ich ihm Material geben und auf Hartgeld verweisen.
Zum Glück hatte er für mich als guten Kunden noch ein "paar" 9mm HP und .30-06SPr., natürlich NICHT bleifrei (Scheiß auf die Grünen). Gute Kunden werden halt bevorzugt.

PS: Wenn man hier die Meldungen mit denen der Waffen-/Munitonshändler abgleicht (Bund kauft Langzeitlebensmittel "ohne Ende", Einberufungen, Terrorübungen, ..), rundet sich das Bild ab. Alle Handlungen und Meldungen deuten aktuell auf eine bald beginnende Aktion hin - auf eine große Aktion - bleibt mit euren Familien gesund!

Ja, der Krieg mit dem Islam wird bald losgehen.WE.

[15:30] Leserkommentar-DE: konnte das bisher nicht bestätigen was der SCHREIBER dort schrieb,

aber .... ich hatte Samstag noch Munition in 9 Luger, 40 SW und Rem223 per Mail bestellt. Brauche je Kaliber 1.000 Schuss Ende des Monats, dachte gerade ruf mal an.

Frankonia Neu-Ulm
9 Luger Luger S&B und Magtech (Lieferrückstand ca. 40.000 Päcks a 50 Schuss - voraussichtlich April 2017)
223 Rem (auch große Lieferrückstände, im Hauptlager nur noch 1.000 Päcks a 20 Schuss)
40 SW (Lieferbar, wenn auch in nicht zu großen Mengen)

Nun das 9mm nicht lieferbar ist erschreckt mich nicht, spannender wird es wenn 233 Rem oder 308 WIN nicht lieferbar ist!

.223 REM ist auch die Nato-Munition für die meisten Sturmgewehre heute.
 

[12:15] Politikstube: Ein Polizist packt aus: Wie steht es um unsere Sicherheit 2016?


Neu: 2016-09-05:

[17:35] Leserzuschrift-DE: Deutschland ist nicht ganz so verteidigungslos wie man glaubt.

Nur allein der Bayerische Sportschützenbund e. V. (BSSB) ist die Dachorganisation von über 470.000 bayerischen Sportschützinnen und -schützen. Darunter sind allerdings auch viele Luftpistolen- und Luftgewehrschützen die man sicherlich auch mit anderen Waffen ausrüsten könnte. Es gibt etliche Organisationen dieser Art in Deutschland.

Fast alle Feuerschützen sind mit mehreren Feuerwaffen ausgerüstet. 560 Behörden sind damit beschäftigt, den Waffenbesitz zu bewilligen und zu registrieren. 1,5 Millionen Sportschützen und 400.000 Jäger besitzen legal scharfe Schusswaffen. Dazu kommen 300.000 Sammler und 900.000 Menschen, die eine Büchse oder vergleichbars geerbt haben.

2013 waren 5,4 Mio. Waffen in D angemeldet, Anzahl steigend. Im internationalen Vergleich lag Deutschland, was das Arsenal an legalen Waffen pro Einwohner betrifft, 2013 hinter den USA, der Schweiz und Finnland auf Platz vier, vor Mexiko, Südafrika und Russland. Die Zahl der illegalen Schusswaffen in Deutschland schätzte die Polizeigewerkschaft 2013 auf bis zu 20 Millionen. Das war aber vor " Wir schaffen das ".

Ich hatte die letzte Handfeuerwaffe Anfang 2016 zugelegt, einen .44er S&W , der macht gewaltig Laune und überzeugt. Die Beantragung durch den Verband dauerte meist nur wenige Tage, knapp eine Woche. Nun aber gibt es Wartezeiten um die 4 Wochen.

Auskunft: Es liegen wöchentlich mehrere hunderte Anträge zur Bearbeitung auf dem Tisch. Man könnte sagen, Bayern rüstet auf.
Was in BY läuft, kann man sicherlich als einen bundesweiter Trend sehen. Organisiert man Militär, Reservisten, Polizei, Jägerschaft und Sport, rüstet sie evtl. noch besser aus, gibt das eine beachtlich starke Truppe.

Der Deutsche schläft gerne sehr lange - aber wehe wenn man ihn weckt und er zur Jagd bläst.

Bald wird zur Jagd geblasen werden. Bürgerwehren aus diesen Schützen werden den Islam entfernen, nachdem ihm das Militär das Rückgrat "gebrochen" hat.WE.


Neu: 2016-09-02:

[17:30] Leserzuschrift-DE: Munition ist knapp:

War heute bei meinem Waffenhändler in einer größeren bayerischen Stadt. Er sagte mir, daß derzeit keine militärische Munition mehr in den zivilen Bereich (Sportschützen) geliefert wird. Auch haben die Lieferanten von Jagdmunition Lieferschwierigkeiten, weil für den behördlichen / militärischen Bereich produziert wurde. Wir hatten selbiges, als die sog. Ukraine-Krise losging.

jedes Mal wenn ich dort bin verkauft er eine Pump Gun...

Die Armeen bereiten sich also vor.


Neu: 2016-08-31:

[8:30] Leserzuschrift-AT: Waffenpässe Österreich:

Da Anfang des Jahres die Ansuchen bzgl Waffenpässe bei den zuständigen Bezirkshauptmannschaften eingefroren wurden erzählte mir gestern ein Bekannter selbständiger Landmaschinenmechaniker Einmannbetrieb , dass er bei der BH einen Waffenpass beantragt hat und bewilligt bekommen hat . Er ist seit ca 20 Jahren im Besitz einer WBK und dachte sich ohne Hoffnung er könnte es einmal probieren einen Pass zu bekommen. Komisch Zufall oder ist man jetzt etwas lockerer geworden um die Bevölkerung zu schützen.

Vor einigen Monaten gab es mächtigen Stunk, da nicht einmal Polizisten Waffenpässe bekamen. Offenbar ist man jetzt liberaler geworden. Probiert es doch!WE.


Neu: 2016-08-30:

[15:30] Anonymus: Das Volk bewaffnet sich: Immer mehr Studenten legen sich Schusswaffen zu

In einer Kurzstudie stellte er fest, dass viele der Studenten, die neuerdings mit Schusswaffe zur Uni fahren, im Schützenverein organisiert sind. Doch auch ohne Waffenschein oder ähnlichen Dokumenten schreiten immer mehr Studenten zur Tat und besorgen sich diskret eine Schusswaffe im Netz. „Sicherheit geht vor" lautet die Devise und wenn das System lieber Polizeikräfte einsetzt, um Wohnungen wegen Kommentaren im Netz zu stürmen, dann ergreift man eben selbst die Gelegenheit, sich angemessen zu schützen.

Ja, bewaffnet euch, aber wenn der Islam uns massiv angreift, ist es besser, die Städte zu verlassen.WE.

[16:30] Der Professor:
Also das kann ich so nicht ganz glauben: für das Führen in der Öffentlichkeit wäre ein Waffenschein (Österreich: Waffenpass) erforderlich und der wird einem Studenten einfach so sicherlich nicht ausgestellt. Also der legale Waffenbesitzer ( Mitglied im Schützenverein s.o.) wird das nicht tun und über illegale Waffen wird der Herr Soziologe in seiner "Kurzstudie" wohl kaum auf große Auskunftsfreude gestossen sein.

Sicher wird es Leute geben, die auch ohne Waffenpass bewaffnet unterwegs sind. Besser ist es derzeit, sich zu verstecken.WE.

[17:30] Leserkommentar-DE:
Ich weiß, dass schon einige Leute in's benachbarte östliche Ausland gefahren sind, um sich Dinge zu erwerben, die bei uns nicht käuflich sind. Darunter sind auch Polizisten und BW-Angehörige. Ein Teil ahnt sicherlich, was hier alles noch geschehen könnte.



Neu: 2016-08-24:

[8:00] Presse: Zahl der Waffenbesitzer um 11,4 Prozent gestiegen

In den ersten sieben Monaten 2016 sind in Österreich schon mehr neue Waffenbesitzer hinzugekommen als im gesamten Jahr 2015.

Lest meinen aktuellen Artikel und bewaffnet euch, solange es noch geht. Und bitte nicht die Fluchtburg vergessen, diese ist der wichtigste Schutz.WE.


Neu: 2016-08-21:

[19:35] NTV: Kritik von der Konkurrenz: dm verteidigt Verkauf von Pfefferspray


Neu: 2016-08-17:

[14:30] GRA: #Waffenrecht: Offener Brief an Herrn Innenminister Thomas de Maizière


Neu: 2016-08-11:

[13:10] Mitteleuropa: Das Recht auf Selbstschutz gehört zum Menschenrecht


Neu: 2016-08-01:

[12:20] HuffPost: Freie Bürger tragen Waffen

Erneut wurden gesetzestreue Bürger zu hilflosen Opfern verdammt, weil sie sich an die deutschen Waffengesetze gehalten haben, ihr Mörder aber nicht. Überhaupt, es scheint in Europa für Terroristen keine Probleme zu geben sich Sturmgewehre oder halbautomatische Selbstladekarabiner zu besorgen, während ihre Opfer generell unbewaffnet sind.

Soetwas war in diesem Links-Medium nicht zu erwarten.

[13:15] Leserkommentar:
Ich habe mich immer gefragt, wie wir die Zudringlinge vertreiben wollen, wenn wir keine Waffen haben. Wenn das so gewollt ist, dachte ich, dann wird zu gegebener Zeit aufgerufen, sich zu bewaffnen und das auch erlaubt werden. Ich glaube, jetzt ist es soweit. Gleich zwei Artikel, wo indirekt dazu aufgerufen wird und Hinweise zur (momentan noch illegalen) Beschaffung gegeben werden. Mal sehen, was da noch so kommt...

Das ist eher die Vorbereitung dazu.
 

[8:30] MSN: Kalaschnikow gefällig? Lieferung per Packstation

Moderne Waffenhändler nutzen digitale Schwarzmärkte im sogenannten Darknet. Auch der Münchner Amokläufer soll sich so seine Glock 17 besorgt haben. Wir erklären, wie das in Deutschland funktioniert.

Sich illegale Waffen zu besorgen geht noch viel einfacher: in Migranten-Ghetttos werden sie offen gehandelt (warum schaut dort die Polizei nicht hin?), auch an der polnischen Grenze.WE.

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv

 

 

 

 

© 2006 - 2016 by Hartgeld GmbH • Webspace powered by Domaintechnik.at