Persönliche Sicherheit

Diese Seite enthält Infos zur aktiven und passiven Sicherheit in der Krise.

Neu: 2018-02-08:

[8:00] Leserzuschrift-DE zu Fastnacht in Hessen: Großstädte rüsten massiv Sicherheitsmaßnahmen auf

Man sieht, die deutsche Staatsbürokratie lernt dank der Islamisierung sehr schnell und traut offensichtlich ihren Migranten allerhand zu. Sonst würden sie nicht so viele Mittel einsetzen und Massen von Sicherheitsfachleuten engagieren. Das wird dann aber ein langweiliger Fasching werden, denn die vielen Aufpasser werden wohl ein paar Tonnen von Waffen, die eigentlich zum Kostüm gehören wie der Colt beim Cowboy oder die Axt beim Neandertaler, konfiszieren. Jeder mit Waffenkostüm wird dann auch noch schön brav registriert, damit er seine Waffe oder Fake-Waffe (Imitat aus Schaumstoff, Gummi, Pappe oder Pappmaché) später abholen kann. Als Hexe kann man auch nicht gehen, denn Stricknadeln für das Nest und der Besen sind eindeutig Waffen, die bekanntermaßen Flüchtlinge schon mehrfach bei ihren deutschen Revierkämpfen eingesetzt haben. Jedes Schild hat einen Haltestab und auch dieser ist selbst nicht angespitzt eine potentielle Waffe. Und bitte nicht vergessen: Alle Pflastersteine mit Gummilösung am Untergrund verankern, damit unsere Bereicherer diese nicht mehr werfen können. Sicher ist sicher.

Besser nicht auf solche Veranstaltungen gehen, mit einer Terrorwelle auf diese Umzüge muss gerechnet werden.WE.


Neu: 2018-01-31:

[13:30] Leserzuschrift-AT zu Buch: Einbruchschutz, Selbstverteidigung, Home Defense

Das Buch bietet einen äußerst guten Überblick über die Sicherheitsthemaitk. Es wurde auch von Dr. Georg Zakrajsek geschrieben. Herr Dr. Zakrajsek führte als jahrelanger Generalsekretär der IWOE einen unermüdlichen Kampf für den freien Waffenbesitz (und gegen die Beamten der Republik). Er betreibt noch immer die Website https://www.querschuesse.at/

Der Autor ist Meister darin, "zwischen den Zeilen zu schreiben". Wem also eine Aussage seltsam vorkommt, der strenge sein Hirn an und überlege, ob es wirklich genau so gemeint ist...

Für Ihre mitlesenden Eliten darf ich ihn hiermit höflichst zur Adelung "vormerken".

Kann man empfehlen. Ich habe das Buch selbst schon grossteils gelesen.WE.


Neu: 2018-01-16:

[18:15] Kurier: Schon über eine Million Schusswaffen in Österreich registriert

Die Rede ist hier von den legalen Schusswaffen. Bereits über 300.000 Waffenbesitzer registriert.

Ich habe zwar auch etwas davon, aber meine wichtigste "Waffe" dürfte die E-Mail werden.WE.
 

[11:20] ET: Zahl registrierter Schusswaffen in Deutschland gestiegen – Linke will „der Entwicklung gegensteuern“

Bald werden wir die Waffen brauchen und alles Linke verfluchen.WE.

[12:10] Leserkommentar-DE:
Ihr Linken, wenn wir legalen Schußwaffenbesitzer gewalttätig wären, dann hättet ihr das schon längst gemerkt! Wichtiger wäre es, den illegalen Schußwaffenbesitz in D einzudämmen. Die Ideologie der sozialistischen, schwedischen EU-Kommissarin Cäcilia Malstrom habt ihr gut übernommen, diese hat nämlich in Brüssel sehr laut dafür plädiert, den legalen Schußwaffenbesitz massiv einzudämmen.
Das muß man sich auf der Zunge zergehen lassen, eine EU Kommissarin aus dem größten Shithole Europas will freie Bürger in Deutschland diktieren. Somit werden die Shitholes immer mehr.

Die illegalen Waffen haben ja die Götter der Linken. Daher wird dagegen nichts getan.WE.


Neu: 2018-01-13:

[7:50] Krone: Nach Attacken in Wien: Buslenker: „Fahre in der Nacht nur noch bewaffnet“

Gewalttäter, Jugendbanden, rabiate Obdachlose: "Bei den Wiener Linien werden alle anderen besser geschützt als wir Fahrer und die Fahrgäste", packt ein langjähriger Bus-Chauffeur in der "Krone" aus. Und trotz Verbot sagt er: "Unbewaffnet getraue ich mich nicht mehr, einen Nachtbus zu lenken."

So weit ist Häupls Wien heruntergekommen. Ich selbst halte mich dort kaum mehr auf. Öffentliche Verkehrsmittel meide ich dort aus Sicherheits- und Gesundheitsgründen ohnehhin. Man ist in der Stadt des roten Fettwanstes seines Lebens nicht mehr sicher.WE.


Neu: 2018-01-07:

[8:45] Jouwatch: Über die magischen Wirkungen von Waffen


Neu: 2018-01-05:

[17:15] Leserzuschrift-DE zu "Schon zehn- bis zwölfjährige Kinder greifen Polizisten an"

Seit den 1990-igern Stillstand bei der Sicherheit und laufenlassen von Gewalt. Das rächt sich jetzt, nachdem die antiautoritär erzogenen Früchtchen sich im öffentlichen Raum wie Rowdies aufführen können, weil kaum noch jemand sich getraut Kritik zu üben. Die (zerteilte) Gesellschaft erzieht nicht mehr richtig, sie lässt alles einfach laufen und delegiert an Unfähige (Weicheibuntjustiz und Gutmenschen), die jegliche Früchtchen in Schutz nehmen oder mit Hätschel- und DuDu-Strafen davon kommen lassen.

Sehr gute Sicherheits-Hinweise von einem früheren KSK-Soldaten.WE.


Neu: 2018-01-03:

[8:55] Bild:  Im Juli Frau begrapscht, Mann geschlagen: Warum wird erst so spät gefahndet?

Polizeisprecher Winfrid Wenzel klärt auf. „Bis es zu einer öffentlichen Fahndung kommt, müssen alle vorherigen Ermittlungen abgeschlossen sein.

Eine Gesetzesänderung wäre problemlos möglich. Im vorliegenden Fall konnten drei der vier Täter nach einem Tag Öffentlichkeitsfahndung ausgeforscht werden. Sieben Monate teure Ermittlungsarbeit brachten vorher kein Ergebnis. 

[10:35] Krimpartisan:

Der von der Politik verarschte Polizeisprecher verarscht uns, das Volk! Was sollen wir daraus lernen???


Neu: 2018-01-02:

[16:30] Jobwunder? Nach Gefängnisausbrüchen: Bund der Strafvollzugsbediensteten verlangt mehr Personal in JVA

[17:55] Der Silberfuchs:

... und ich verlange eine Personalreduzierung und deutlich härtere Strafen und Gleichbehandlung unabhängig von der Abstammung. Außerdem fordere ich die Todesstrafe für Kapitalverbrechen (Materialwert >100T€) und Landes- bzw. Volksverrat und natürlich für Mörder, Kinderschänder, Vergewaltiger, Flucht- oder Fluchtversuch aus der Haftanstalt unabhängig von der Reststrafe sowie schweren Raubdiebstahl und Erpressung (zur finanziellen Vorteilsgewinnung). Habe die Hoffnung, dass dies sowieso kommt.

[18:45] Ich denke, solche Strafen werden in Zukunft kommen. Die Kriminaliät soll komplett ausgemerzt werden, laut einem Briefing. Auch hier wird das Kaiserreich wohltuend im Vergleich zur heutigen Demokrattie werden.WE.

[18:20] Der Schrauber:

Wozu mehr Personal? Ob da 2, 4 oder 10 parteibuchfokussierte Augen angestrengt wegschauen, spielt keine Geige. Allerdings könnte bessere Organisation die Lösung sein: Im einen Knast sind die Brüder des X-Clans, bewacht vom Y-Clan, im anderen genau umgekehrt. Es sei denn, die fusionieren, aber das sollten versierte Parteiintriganten zuverlässig verhindern können.

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv

 

 

 

 

© 2006 - 2018 by Hartgeld GmbH • Webspace powered by Domaintechnik.at