Sozialsysteme

Diese Seite befasst sich mit dem Verfall der staatlichen Sozialsysteme in der Krise.

Seite ab: 2019-04-01

Neu: 2019-05-23:

[14:30] FMW: Grundrente – die peinliche Lachnummer des Hubertus H.

[8:15] Bild: Minister Heils große Pläne Riesen-Verar... mit der Grundrente

DIESE Grundrente kommt NICHT! Versprochen ist sie zwar drei Millionen Senioren. Doch kein einziger Rentner wird sie tatsächlich erhalten. Die neuesten Pläne sind vor allem eines: EIN WAHLKAMPF-BLUFF!

Schön, dass es auch in der immer noch recht grossen Bild erscheint.WE.


Neu: 2019-05-22:

[10:00] ET: Union zu Grundrentekonzept: SPD arbeitet mit Tricks – Kein Cent ist real vorhanden

So ein Satz war von der Union über die Asylkosten - die pro Jahr ein Mehrfaches der vorgeschlagenen Grundrente betragen - noch nie zu hören.


Neu: 2019-05-21:

[20:00] ET: Kosten: 3,8 Milliarden Euro – SPD-Spitze legt Konzept für Grundrente vor


Neu: 2019-05-10:

[10:45] ET: CSU-Generalsekretär warnt SPD vor „Plünderung der Rentenkasse“

[13:10] Leserkommentar-DE:
Bitte aufhören der Witz ist wirklich gelungen, aber mir tut der Bauch weh vor lachen. Die CSU warnt vor der Plünderung der Rentenkassen. Da können Sie auch gleich noch vor der Plünderung der Krankenkassen warnen. Beides betreiben die CDU und CSU seit Jahrzehnten erfolgreich selbst. Aber immer gut von sich abzulenken und vor anderen zu warnen.
Das ist wie wenn ein Puffgänger vor der Ausnützung von Mädchen in selbigem warnt. Geht es noch scheinheiliger als wie bei der CSU (Chaotische Schwätzer Union)

Man erkennt hier, dass der Koalitionssegen ordentlich schief hängt.WE.
 

[8:20] ET: Finanzminister Scholz mit Arbeitsminister Heil einig: Grundrente soll teilweise aus Sozialkassen bezahlt werden


Neu: 2019-05-09:

[13:55] ET: Deutschland: Sozialausgaben steigen auf 57,3 Prozent – ohne Aufstiegschancen für Arme zu verbessern

Auch in den USA kennt man den Ausspruch des Philosophen – und schnippische Anhänger der Republikaner haben ihn längst persifliert und umgewandelt zu: „Gib einem Mann Sozialhilfe und er wird für den Rest seines Lebens die Demokraten wählen.“ In den USA ist die Zahl der Empfänger von Transferleistungen in den letzten Jahren deutlichen zurückgegangen. In Deutschland hingegen ist der Anteil der Ausgaben am Gesamthaushalt, der für soziale Zwecke ausgegeben wird, unterdessen von 52,7 Prozent im Jahr 2013 auf nunmehr 56 Prozent angestiegen.

Das ist bei dem Thema das wichtigste für die Politik: den in der Sozialhilfe verharrenden Wähler an sich zu binden.


Neu: 2019-05-08:

[10:45] BTO: Pflegekosten als Zeitbombe für den Sozialstaat

[13:00] Krimpartisan:
Dafür hat man die Pflegeversicherung geschaffen...einmalig in der Welt! Deutschland in allen Facetten zu zerstören!

[14:00] Leserkommentar-DE:
Was die meisten übersehen: Die Zahl der Dementen wird sprunghaft steigen, die verschlingen immense Kosten bei der Pflege es wird weniger Erwerbstätige geben, die für die Kosten aufkommen müssen und – wird immer wieder vergessen – von diesen weniger Erwerbstätigen müssen mehr für die Pflege abgestellt werden, die dann für das Erwirtschaften des Geldes für die Pflege nicht zur Verfügung stehen die Zahlen und die Auswirkungen sind jetzt schon bekannt, aber kein Politiker unternimmt was.

Das ist das Resultat der künslichen Lebensverlängerung um jeden Preis.WE.

[16:40] Leserkommentar-DE: Diese Diskussion führten wir vor drei Tagen in einer Gruppe von 15 Leuten.

Argumente wie: da müße mehr getan werden ... die müßten besser entlohnt werden .... so geht das nicht ... u.s.w.

Ich habe darauf nur erwiedert, dann sollte man aber auch ehrlich sein und den Leuten sagen ,daß das dann so ca 8 % des Lohns kosten würde. Betretene Stille als ich auch noch hinzufügte ,daß die selben Verbrecher die uns jetzt die Lösung präsentieren wollen ,das Problem durch die Zerstörung der Familie ja erst geschaffen haben.

Früher haben die Familien die Pflege der Alten selbst gemacht. Das geht nicht mehr, weil alle arbeiten müssen, oder man will es nicht mehr machen.WE.

[17:35] Krimpartisan:
Es wird in einer Gesellschaft NIEMALS funktionieren, wenn die jungen und alten Mitbürger zwangsweise in geschlossenen Verwahranstalten untergebracht werden müssen. Das ist der finanzielle und - weit schlimmer - ethische Meltdown JEDER Gesellschaft! Die Abschaffung all dieser Dekadenzen steht nun unmittelbar bevor. Und genau das ist der Grund warum die Deagel-Liste für einige westliche Länder (Westeuropa, USA) so eine negative Voraussage trifft und als Beispiel die Bevölkerung der Ukraine sogar etwas zunehmen wird! Das hat genau das oben Beschriebene als Ursache!!!

[18:50] Leserkommentar-AT: Abschieben der Alten...

Einst wurde die LEBENSERFAHRUNG der Alten sehr geschätzt, und dem "Rat der Alten" wurde oft Gehör geschenkt. Die Alten wissen, dass bestimmte Ereignisse letztendlich nicht dramatisch enden - auch wenn sie zu Beginn so erscheinen.

Das "System" ist daher m.E. sehr bestrebt, diesen kostbaren WISSENSTRANSFER der alten zur jungen Generation zu UNTERBINDEN! Die Jungen SOLLEN in jede Systemfalle mit vollster Panik rauschen - daher wird auch alles "Neue" (= "nothing new under the sun") als "Innovation" verkauft. (Früher traf man sich mal auf öffentlichen Plätzen oder Veranstaltungen, heute "chattet" man in womöglich bezahlten Foren - der Vorgang ist derselbe!)

Früher mal lernte der heranwachsende Mann sehr viel von seinem GROSS-Vater - denn der hatte ja genug Zeit und ERFAHRUNG! Wirklich wichtiges WISSEN wurde so auf die nächste Generation übertragen! Doch der SOZIALISMUS durchtrennte das Band der Generationen mit seiner "Jugendaufhetzung" gegen die "Reaktionären" (z.B. mit der Jugendzeitung "Komsomolskaja Prawda"), und VERDUMMTE die Volksmassen mit UNBRAUCHBAREM "Pseudowissen"...

Ein Afrikaner sagte mal: "Mit jedem verstorbenen Alten geht eine Bibliothek verloren!" Und diesen WISSENSCHATZ schirmt das "System" seit Jahrzehnten höchst erfolgreich ab - und kaum wer checkt, was hier läuft...

Es gibt einfach einen Jugendkult. So hat man ab 50 kaum mehr Chancen am Arbeitsmarkt.WE.


Neu: 2019-05-05:

[12:15] Leserzuschrift-DE zu Berliner Mietenwahnsinn Jobcenter kann 85.000 Hartz-IV-Mieten nicht mehr bezahlen

Eine Katastrophe sicher nur mal wieder für die autochthonen Deutschen. Flüchtlingsheime wurden und werden weiterhin massenhaft vor den Augen der gebeutelten Armen gebaut in den letzten Jahren. Ein mir bekannter Polizist, der inzwischen - sehr zu seiner Freude - berentet wurde, meinte zu mir mit Blick auf so eine Unterkunft: "Wenn die Leute hier wüssten, was dort (in dem Flüchtlingsheim, vor dem wir standen) los ist, würde abends keiner mehr ruhig auf dem Sofa vorm Fernseher sitzen."

Diese Mietbegrenzungen gibt es sicher nur für Deutsche.WE.

[14:00] Leserkommentar zum blauen Kommentar:

Das ist sicher so wie Sie es schreiben und man sieht hier eindeutig die Bevölkerungverdrängung ist in vollem Gange. Für allen anderen Scheiß ist Geld vorhanden oder und wird umverlagert um irgend einen sinnlosen Blödsinn zu finanzieren. Somit werden die Schwächeren der eingeborenen Bevölkerung absichtlich in die Obdachlosigkeit gedrängt. Und die eingeborenen Schafe wählen sich den Schlächter (=Einheitsparteien = CDU, CSU, SPD, FDP, LINKE, GRÜNE) selbst.

PS: Wenn die Mieten nicht mehr bezahlt werden können, so könnte man doch Gratisunterkünfte mit voller Verpflegung plus Grundversorgung bauen. So wie es für die Goldstücke, die aus religiösen Gründen auch in Vielehe leben plus Familien- Sippschafts - Nachzug ja schon seit Jahren praktiziert wird.
Aber das steht wohl nicht im Volkszerstörungs- Programm.

Wir bringen immer wieder Artikel über Asyl-Leistungsbescheide über viele 1000 Euro im Monat. Das soll alles geheim bleiben. Nach dem Systemwechsel wird man es uns erzählen.WE.


Neu: 2019-05-03:

[12:40] Ramstein-Beobachter: Melkvieh:

Gestern hatte ich wegen einer allergischen Reaktion einen meiner sehr seltenen Besuche beim Hausarzt. Da die Augentropfen und das Antihistaminikum nicht mehr von den Krankenkassen übernommen werden, wurde mir ein Privatrezept ausgestellt. Dafür habe ich 23 Euro hingelegt.
Wäre ich illegal über die Grenzen gekommen und hätte mir einen Aliasnamen zugelegt, wären die Kosten übernommen worden. Ich hatte nämlich bei der Apothekerin angefragt, ob das alle zahlen müssen. Ein weiterer Beweis, dass die autochthone Bevölkerung nur noch Steuerzahler- und Melkvieh ist.

Das gehört zum Systemwechsel-Konzept.WE.

[12:50] Krimpartisan:
Die autochthonen Deutschen sind Menschen fünfter Klasse. Kommen gleich hinter den Kötern. Und alles Ungeziefer der Welt rangiert weit vor ihnen...und wird hofiert wie dieser göttliche Stinkefisch aus Schweden.


Neu: 2019-04-30:

[14:40] Silberfan zu Ab Juli 2019 Bundeskabinett billigt Rentenerhöhung für Millionen Deutsche

Noch ein schneller Stimmenkauf kurz vor der Europawahl, aber Vorsicht: Steuern und Inflation sind immer hungriger und der Nehmer ist gleich der Geber...

Nichts anderes kann es sein, denn das sind 20 Millionen potentielle Wählerstimmen.WE.
 

[14:00] Der Mitdenker: Rentenzahlung:

Schon lange bin ich Rentner. IMMER, wenn der Monatserste ein Feiertag ist ( Mai., Januar ), oder auf den Sonntag fällt, gab es die schmale Rente am vormonatlichen 30./31. auf's Konto, IMMER. Heuer ist das nicht der Fall. Die elektronisch übermittelten bunten Zettel gehen just erst am 2. Mai ein, sprich am Donnerstag. Es gibt keine Zufälle ...

Ich habe meine Pensionszahlung heute erhalten. Wie lange es solche Zahlungen noch gibt, weiss ich auch nicht.WE.


Neu: 2019-04-27:

[18:45] Silberfan zu Minuszins frisst Rentenkasse

Die Masse versteht nur nicht, dass das Rentenmärchen auch mit dem Crash vorerst vorbei ist. Die sicherste Rente ist demnach m.E. die aus Silberunzen und -barren.

Die Masse wird nie die Gelegenheit bekommen, sich zu retten.WE.


Neu: 2019-04-26:

[10:00] Spiegel: Deutschlands Rentner zahlen 33 Milliarden Euro Einkommensteuer

Ihnen wird die Steuer einfach abgezogen, sie können nichts dagegen machen.WE.


Neu: 2019-04-21:

[12:15] ET: Ausgaben der gesetzlichen Krankenkassen steigen überproportional

[14:10] Krimpartisan:
Sie steigen nicht überproportional. Sie steigen proportional. Proportional zur Flutung der BRD mit Schmarotzern, die alle Krankheiten dieser Spezies in sich haben, aus fast allen Teilen der Welt! Aber dafür sind die Krankenkassen nicht aufgebaut worden. Und das werden die Kassen nicht lange überleben! 

[16:15] Leserkommentar-DE zum Krimpartisan:

Ja, das stimmt. lange schaffen die Kassen das nicht mehr. Das ging aber lange gut, weil dem Deutschen Köter nichts mehr bezahlt wurde. Seit einigen Monaten sieht man, das die komplett am Ende sind, da die den Köter, trotz Krankheit zur Arbeit zwingen.

Es ist ja nun schon so weit, das trotz extremen Zahnschmerzen, der Zahn an einem Feiertag nicht gezogen wird, da das die Krankenkassen entscheiden müssen. Den Zahn ziehen oder aufbauen, das muss die Kasse entscheiden, sonst gibt es kein Geld.

Ich frage mich nur, kann man das noch weiter treiben ?????
Das ist doch an Frechheit nicht mehr zu überbieten.

Das war in der Notaufnahme eines Krankenhauses. Niedergelassene Zahnärzte können das sicher selbst entscheiden.WE.


Neu: 2019-04-20:

[14:45] MB: Die Chimäre des Bedingungslosen Grundeinkommens


Neu: 2019-04-10:

[16:20] ET: Zahl der Strafen für Hartz-IV-Empfänger sinkt – Grüne und Linke pochten auf Abschaffung der Sanktionen


Neu: 2019-04-09:

[10:00] Danisch: Die Plünderung der privaten Rentenversicherungen

Auch noch ein Gedanke zur Enteignungsdiskussion: Wenn man Aktiengesellschaften, denen viele Wohnungen gehören, enteignet und ihnen weniger Entschädigung zahlt, als der Marktwert der Wohnungen, ist, dann schädigt man – die Aktionäre.

Solange es politisch korrekt ist, machen auch hier alle mit.


Neu: 2019-04-08:

[13:45] ET: Sensible Krankheitsdaten: Ärzte rebellieren gegen Zwang zur Patienten-Cloud


Neu: 2019-04-07:

[10:25] Leserzuschrift-DE zu SPD will Eigenanteil bei Pflegekosten einfrieren – und Bürgerversicherung schaffen

Irgendwann ist auch das Geld der anderen ausgegeben bzw. kann der Sozialstadl auf ewig nicht erhalten werden. Dieses Ding hat auch ein Ablaufdatum rein rechnerisch.

Noch funktioniert der Stimmenkauf auf diese Art...


Neu: 2019-04-05:

[17:10] Jouwatch: Mindener „Scharia-Klinik“ verliert nach Chefarzt-Rausschmiss Sonderstatus


Neu: 2019-04-04:

[12:20] Leserzuschrift-DE: Krankenkassen:

Es wird immer getrommelt Krankenkassen haben einen grossen Überschuss. Das scheint aber nicht zu stimmen. Habe die letzten Wochen nur immer gehört, wenn einer krank war, das die Krankenkasse angerufen hat und die Leute gezwungen hat wieder Arbeiten zu gehen, da ansonsten das Krankengeld nicht mehr bezahlt wird, oder der Medizinische Dienst oder wie das heisst kontrolliert das.

Ein sehr sehr guter Bekannter musste eine OP machen lassen. Der Pflegedienst kam dann täglich um das alles zu Desinfizieren. Die Wunde war im Durchmesser 4 cm und 6 cm tief. Da rief auch die Krankenkasse nach 3 Wochen an, und sagte er soll Salbe drauf machen und Arbeiten gehen. Der Arzt hat dann den Pflegedienst weiter bestellt und mit der Krankenkasse ärger bekommen.
Alles wurde abgesagt und er musste wieder Arbeiten, weil ein Mitarbeiter der Krankenkasse da war und sich anschauen wollte. Jetzt nach 5 Tagen liegt er im Krankenhaus und es hat sich alles heftig entzündet. Das kann doch alles nicht wahr sein, das ist ja schon Körperverletzung. Die Krankenkassen sind am Ende, aber so etwas von.

Ob die deutschen Krankenkassen wirklich am Ende sind, wissen wir nicht. Zumindest bei den eigenen Betragszahlern wird massiv gespart.WE.

[12:50] Ramstein-Beobachter:

Diese Erfahrungen mit dem Krankengeld haben Bekannte von mir auch schon gemacht und da waren heftige Operationen dabei. Da haben dann Gutachter vom medizinischen Dienst, ohne die Patienten in Augenschein zu nehmen, vom Schreibtisch weg entschieden, dass diese arbeitsfähig sind. Bei neuen Fressbrettern für die Goldstücke sind die da wesentlich kulanter.

Für die Krankenkassen rechnen sich nur noch chronisch kranke Menschen. Dafür erhalten die aus dem Gesundheitstopf Zuschüsse, welche die Behandlungskosten bei weitem übertreffen. Mit den Überschüssen werden dann die Defizite gedeckt, welche andere Krankheitsbilder verursachen. Da jetzt Millionen in das Gesundheitssystem aufgenommen wurden, die nie Beiträge gezahlt haben und werden, geht diese Rechnung jetzt nicht mehr auf.

[14:20] Ich nehme an, mit solchen Schikanen muss auch der Hass auf dieses System aufgebaut werden.WE.

[14:30] Artikel von 2014 dazu: Drängeln, Drohen, ZahlungsverzögerungKann meine Krankenkasse mich zum Arbeiten zwingen?

[14:45] Leserkommentar-DE:
Die Krankenkassen sind (noch) nicht pleite. Sie brauchen allerdings viel, sehr viel Geld für "Versicherungsfremde Leistungen". Sowie für die Best-Versorgung unserer Goldstücke und deren Nachzügler und Nachkommen.
Außerdem muss die "bedürftige" Pharmaindustrie mit unseren Beiträgen bezahlt werden. Ja, und die Geringverdiener zahlen keine, oder stark unterdurchschnittliche Beiträge; - dank unseres ungerechten Verteilungssystems. Die Systemfehler und Unwuchten werden ständig größer und sichtbarer!

Dieses System muss auch weg.WE.
 

[9:20] ET: Raus aus der Kohle – rein in die Armut: Großstädte in NRW werden zu Hartz-IV-Kolonien


Neu: 2019-04-03:

[15:15] Jouwatch: Der Arzt, der aus der Wüste kam, darf Frauen aus OP verbannen aber Chefarzt muss gehen

Die Krankenhäuser sind wohl  auch ganz auf Multikulti.WE.


Neu: 2019-04-01:

[16:50] BTO: „Wie der Staat die Fleißigen bestraft“

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv