Terrorismus

Diese Seite beobachtet terroristische Aktivitäten aller Art, besonders im Westen.

Neu: 2017-07-22:

[7:40] Focus: Radikaler Islamist Aus seiner Zelle bedrohte er Polizeibeamte: Bald kommt Mohamed A. auf freien Fuß

Hier noch ein Artikel zu dem gefährlichen Terroristen von Gestern. Gefährliche Sexualstraftäter nimmt man oft in lebenslange Sicherheitsverwahrung. Warum bei dem nicht? Der deutsche Staat zeigt sich völlig hilflos. Dabei ist die Lösung so einfach und kostet nur 30 Cent: eine 9mm-Patrone. Aber das ist in unseren idiotischen Rechtsstaaten offenbar ausgeschlossen: weil auch das Leben eines gefährlichen Terroristen "wertvoll" ist. Nicht mehr lange.WE.


Neu: 2017-07-21:

[13:40] SHZ: Berlin: Gefährlicher Islamist kommt aus dem Gefängnis

Ein gefährlicher Islamist, der bereits mit Terroranschlägen gedroht hat, soll nach einem Zeitungsbericht demnächst aus einem Berliner Gefängnis entlassen werden. Die Berliner Polizei stehe nun vor der schwierigen Aufgabe, den Mann zu bewachen, um Angriffe zu verhindern, berichtete die „Berliner Morgenpost“.

Das gibt es wohl auch nur in Deutschland.

[14:30] Leserkommentar-DE:
Sehr schön. Neue Probleme erfordern angemessene Reaktionen des Staates. Der Libanon möchte seinen terroristischen Staatsbürger nicht zurücknehmen? Dann sollen Diplomaten eben verhandeln. Heute und jetzt - noch vor seiner Entlassung. Wenn man will, dann geht das schon. Und die diplomatischen Lösungen wären sicher günstiger als die Totalüberwachung mit Fußfessel. Aber hier lässt sich der Staat lieber wie ein Käfer auf den Rücken fallen und strampelt bemitleidenswürdig mit den Beinchen und sagt mit weinerlich-trotzigen Stimmchen: "der Libanon nimmt eigene Landsleute mit Straftaten nicht zurück". Sehr rührselig. Dann ist es also ok, wenn der Terrorist mit Ansage auf die Deutschen losgelassen wird.

Auch die Justiz weiss nicht, wie sie für den Systemwechsel verheizt wird.WE.
 

[8:50] SKB: Schwere Brandstiftung: „Richterin Durchgeknallt“ findet warme Worte

„Sie sind keine Terroristen und haben sich mittlerweile authentisch und glaubhaft von den Taten distanziert“, sagt sie in ihrer Urteilsbegründung. Keinem der Täter sei noch extremistisches und islamistisches Gedankengut mehr nachzuweisen, obwohl sie damals in einem Chat Sätze wie „Die Ungläubigen sollen brennen“ und „Das war wie ein perfekter Mord“ schrieben.

Die Täter werden ja geradezu verhätschelt.

[11:40] Leserkommentar:

Googelt man den Namen der Richterin, finden sich Skandalurteile am laufenden Band: Sex-Mob-Prozess in Hamburg: Freispruch und Entschädigung der Angeklagten; Afghane nach Vergewaltigung zu Bewährungsstrafe verurteilt etc.


Neu: 2017-07-20:

[20:10] Silberfan zu Experte: IS-Untergang wird Terrorismus nicht beenden – IS-Kämpfer werden Welt mit Anschlägen überziehen

Es gibt immer noch Leute, selbst informierte, die nicht wissen warum das so sein muss und auch kommen wird. Noch zucken sie nicht zusammen, wenn mal wieder ein LKW irgendwo durchpflügt oder ein Terrorist mit Machete oder Axt in die Menschenmenge schlägt, für sie gilt nur, dass sowas nur sehr selten passiert und sie zum Glück nicht am Ort des Geschehens waren, auch Bekannte und Verwandte waren nicht dabei Also geht es immer so weiter, die Welt bleibt trotzdem schön und man (wer?) wird schon dafür sorgen, dass es sich nicht wiederholt, und schwubbs der nächste Anschlag oder dann eben bald eine ganze Welle und dann auch vor der eigenen Haustür.

Man kann die Realität nicht ewig verweigern.
 

[8:15] Leserzuschrift-DE zu IS-Rückkehrer Harry S. wegen sechsfachen Mordes angeklagt

Niemand hat nach seiner IS-Rückkehr so ausgepackt wie der Bremer Harry S. Aufgrund neuer Beweise wurde der Fall wieder aufgerollt. Grund: Er habe sich 2015 im syrischen Palmyra als Mitglied der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) an der Hinrichtung von sechs Gefangenen beteiligt. Die Anklage geht deshalb von sechsfachem Mord aus niederen Beweggründen aus. Liebe Presse: Er ist kein Bremer, sondern ein Terrorist. Auch wenn ich Bremen als Lost City betrachte, gegen so eine Diffamierung nehme ich auch die "Bremer" in Schutz. Denn Bremer sind keine Hinrichter und Terroristen, auch keine Kriegsverbrecher! Harry schon. Also erwarte ich mehr Fingerspitzengefühl bei der Wahl der Beiwörter!

Von diesem Terroristen wissen wir, was die mit uns vorhaben. Es war in vielen Medien.WE.


Neu: 2017-07-19:

[11:25] Tickende Zeitbomben: Die Islamisten unterwandern die Sicherheitsorgane

[10:05] Sputnik: IS übersät nach Niederlage ganz Europa: „Einsame Wölfe“ gefährlicher denn je


Neu: 2017-07-17:

[19:25] Leserzuschrift-DE zu Amokalarm an Esslinger Schule – Bewaffneter mit „dunklem Teint“

Schon wieder was, wir kommen nicht mehr zur Ruhe, Taharrush in Schorndorf, Amokalarm in Esslingen. Wir können für Frau Merkel nun das Willkommenskultur-Alphabet erweitern: A wie Amok und T wie Taharrush! Auch die Schorndorfer sind irre Gehirngewaschene. Ausstellung in Schorndorf: Die Ästhetik der Flüchtlingswelle.sie sollten sich lieber mit den Risiken und Nebenwirkungen der Flüchtlingswellen befassen und mit dem Islam, den diese Flüchtlingswellen in Europa gerade massiv implementieren.
 

[17:40] IS-Aufruf: Islamterroristen wollen unsere Kinder entführen!


Neu: 2017-07-15:

[15:20] ET: Sicherheitskreise: Hurghada-Angreifer handelte im IS-Auftrag

[10:30] Anonymus: Nur in Deutschland möglich: Salafist therapierte islamistischen Nagelbomben-Attentäter

Als ob man noch größeres mit ihm vorhätte.
 

[9:10] Krone: Das ist der Messermörder von Hurghada!


Neu: 2017-07-14:

[20:00] Focus: Messerangriff in Ägypten Angreifer tötet zwei deutsche Urlauberinnen - vier Verletzte

Es gibt noch dümmere Terroristen als Selbstmord-Attentäter. Etwa diesen hier, den man lebend erwischt hat und der laut Medien-Bildern in einem Leiterwagen abtransportiert wurde. Der kann jetzt etwas erleben, denn er hat wieder einmal den ägyptischen Tourismus zerstört.WE.
 

[14:15] Krone: Jerusalem: Zwei Polizisten nach Attentat gestorben

In der Altstadt von Jerusalem haben am Freitag drei Angreifer auf israelische Polizisten geschossen und dabei zwei Beamte so schwer verletzt, dass sie wenig später im Krankenhaus verstarben. Die mutmaßlich palästinensischen Attentäter seien nach ihrer Flucht auf den Tempelberg getötet worden, teilte die Polizei mit.

Jetzt werden echt harte Zeiten für die Palästinenser anbrechen.WE.

[16:00] Israelische Rache: Israel Polizei nimmt nach Attentat am Tempelberg Grossmufti fest

[20:00] Laut ORF ZIB1 waren die Terroristen israelische Araber. Diese Volkssgruppe kommt jetzt auch dran.WE.

[20:10] Der Preusse:
Ja, die kommen dran und größten Teils auch weg.

Das ist ganz sicher.


Neu: 2017-07-12:

[20:00] ET: Niederländische Anti-Terror-Behörde prüft IS-Drohung gegen Frauenfußball-EM

[19:15] StN: Anschlag in Dänemark geplant: Flüchtling muss mehr als sechs Jahre in Haft


Neu: 2017-07-11:

[13:45] Jouwatch: Frankreich: 100 Islamisten als legale Waffenbesitzer registriert!

Die anderen sind wohl durch die Bank illegale Waffenbesitzer...
 

[10:50] ET: Skandal im Fall Amri: Akten des Berlin-Attentäters von Behörden gefälscht – LKA wusste: Anis Amri besaß tunesischen Reisepass

Es ist wahrlich abartig, was für Kreaturen bei den Behörden arbeiten.


Neu: 2017-07-09:

[10:35] Nachtrag zur gestrigen Leserzuschrift:

Im Zusammenhang mit der Information von gestern kann ich mich noch an die Morde an der Startbahn West in Frankfurt erinnern. Damals hatten Autonome einen Polizeibeamten angegriffen und ausgeraubt und es wohl insbesondere auf die Dienstwaffe abgesehen. Mit dieser Waffe wurde dann im November 1987 an der Startbahn West anlässlich einer Demo 14 mal auf mehrere Polizisten geschossen. Zwei der Beamten verstarben und weitere 7 wurden teils schwer verletzt. Der als Täter ermittelte Werbegrafiker Andreas Eichler wurde im März 1991 zwar zu 15 Jahren Haft verurteilt, aber bereits im Oktober 1997 nach insgesamt knapp 10 Jahren schon wieder entlassen. Ziemlich billig für mehrfachen Mord und Mordversuch aus dem links-faschistischen Lager. Wer hatte zu der Zeit die Regierungsgeschäfte in Hessen zu verantworten? Rot-Grün! Die Sympathien für Terroristen reichten also damals schon bis in höchste Regierungsstellen; der Justizminister war ein Grüner mit SDS-Vergangenheit und sitzt heute im Verfassungsgericht des Landes Hessen.

Die Grünen haben zu einem guten Teil ohnehin eine kriminelle Vergangeheit.WE.


Neu: 2017-07-08:

[16:00] Leserzuschrift-DE zu Das ist links-faschistischer Terror

Ich habe mich schon vor 30 Jahren mit diesen Schweinen rumgeprügelt. Ich meine nicht die normalen Demonstranten, sondern den schwarzen Block. Bei diesen Leuten handelte es sich damals schon um Polit-Kriminelle, um Straßenschläger, die teils im Nahen Osten in dortigen Trainingslagern ihre Ausbildung gemacht haben. Und so einen machte man in dieser Republik zum Außenminister. Nicht vergessen ist seine Teilnahme an der PLO-Konferenz in Algerien (dass Foto ist aber im Internet nicht mehr aufzufinden).

Diesen Leuten war bei den Demos kaum beizukommen und das dürfte heute nicht besser sein. Es lief im Grunde auf Lagebereinigung hinaus, das bedeutete, dass klare Verhältnisse geschaffen wurden. In Einzelfällen kam es zu Festnahmen, die dann auch juristisch aufgearbeitet wurden, aber als Zeuge kam man sich eher wie der Angeklagte vor. Die Situation dürfte sich heute massiv verschlimmert haben. Für mich ist es nur noch eine Zeitfrage, bis es den ersten Toten gibt.

Die Polizeibeamten werden daher einen Teufel tun und die Dinge gerade ziehen. Die Gefahr ist einfach zu groß, dabei gefilmt zu werden. Die Konsequenzen dürften in Suspendierung und Strafverfahren bestehen. Das hat unsere Führung fein ´raus: Political Correctnes bis in die Haarspitzen. Man stelle sich das einmal vor, da werden Beamte, die in ihrer Freizeit mit ein paar Bier Geburtstag feiern und an den Zaun pissen, nach Hause geschickt. Und selbst wenn ein Pärchen in der Unterkunft gevögelt haben sollte, was ist das im Vergleich zu dem, was aktuell geschieht? Die Kollegen tun mir leid, die Stadt Hamburg eher nicht. Die Autonomen wurden übrigens damals schon finanziell fein gesponsort – von Rot-Grün.

[18:15] Das dürfte von einem Polizisten stammen. Dieser linke Terror ist also schon alt, ebenso der Bevorzugung alles Linken durch die Justiz.WE.


Neu: 2017-07-07:

[10:00] Leserzuschrift: Grossterror am 07.07.2017:

Wenn etwas passiert, dann zu einer Zeit, zu der es der Grossteil der westlichen Zivilisation sieht. Wie 9/11. Da war es Morgen in USA west, Mittag in USA ost, Nachmittag / Abend in West/Ost Europa.

Das ist ein gutes Argument. 9/11 fand um ca. 9h Ortszeit statt. Da war es an der Westküste 6h, bei uns 15h.WE.

[12:55] Der Silberfuchs:

Wenn ich zu den wirklichen Planern gehören würde, ich würde es um 9:11 Uhr machen.

[13:40] Wann immer es jetzt wirklich kommt, es muss sehr bald sein, denn sonst bricht das Finanzsystem von selbst zusammen und es gibt dann keinen "Schuldigen".WE:

[13:50] Leserkommentar-DE: auf jeden Fall muss es jetzt und heute passieren:

Ansonsten gibt es große teils unlösbare Probleme. Man sieht ja auch schon das die Märkte anfangen zu zerbröseln. Das ist alles nicht mehr zu halten, da können die machen was sie wollen.
Es ist Schluss.

Das dürfte von der Bundeswehr-Quelle kommen. Die "unlösbaren Probleme" haben nicht nur mit dem zusammenbrechenden Finanzsystem zu tun, auch mit den militärischen Vorbereitungen. Das muss alles synchronisiert sein. Das alles zu stoppen und dann wieder anzufahren dauert. Da kommt der unkontrollierte Crash früher. Derzeit funktioniert noch alles. Man denke an die Vorwärtsverteilung des Nachschubs über die unmarkierten LKWs.

PS: kurz bevor der "militärische Teil" beginnt soll ich noch eine Warnung bekommen.WE.

[14:15] Leserkommentar-AT: Keine Schuldigen:

Sehr geehrter (Frei)Herr (von) Eichelburg,

Wenn das Finanzsystem ohne "Museleinsatz" zusammenbricht reicht das, dass die Asylneger und Sozialempfängermusels nicht mehr gefüttert werden können. Das hat in weiterer Folge die Vertreibung des Islams in Europa zur folge.

Großterror ist natürlich immer möglich!

Doch, der Grossterror ist notwendig, damit der Islam am Crash schuld ist.WE.

[14:45] Leserkommentar-DE: Großterror am 07.07.

Es würde zeitlich passen. Denn alle Welt blickt auf G20 in Hamburg und ist durch abgelenkt. Das dieses System sich von selbst auflösen wird ohne Schuldigen.habe ich hier vor einiger Zeit geschrieben. Das Zeitfenster wird kleiner, sonst wird alles unkontrollierbar. Wenn es nicht in den nächsten Stunden oder Tagen passiert, dann wird es kritisch. Die Masse brodelt, das System schwankt, wenn nicht jetzt dann wann?

Einer meiner sehr gut informierten Informanten wurde von der eigenen Quelle, die sehr interessante Infos bringt, praktisch mit der Nase auf den Gipfel gestossen. Ist im aktuellen Artikel von mir.

Wenn man es jetzt nicht macht, dann bricht alles von selbst zusammen und es muss neu geplant werden - dann für eine Crash-Situation. Das dauert.WE.
 

[8:05] Krone: Vom Gemüsehändler zum kaltblütigen IS-Killer?

"Ich habe am 1. Juli 2015 den Behörden gemeldet, dass Mohamed H. ein IS- Schläfer sein könnte. Aber ich bekam niemals eine Antwort!" Die "Krone" sprach mit jenem Anrainer, der als Erster Verdacht schöpfte, dass mit Mohamed H. (54), dem mutmaßlichen Doppelmörder von Linz- Urfahr , etwas nicht stimme.

Der Täter war den Behörden also schon lange bekannt, eine Gefahr wurde aber nicht erkannt. In Österreich wähnt man sich eben noch auf der Insel der Seligen.

[8:55] Leserkommentar-DE:

Dieser komisch-dreiste Landeshauptmann von OÖ behauptete lt. ORF bzgl. des IS-Doppelmordes in Linz doch tatsächlich, dass man die “Profis“ der Polizei die Arbeit machen lassen sollte. Es hat sich herausgestellt: Dieser Mörder war den “Profis“ der Polizei schon lange bekannt und man hat auch DIESEN Mörder seine Arbeit machen lassen.

[9:15] Dieser Killer wurde vom Verfassungsschutz auf die Anzeige hin auch einvernommen. Dabei hat sich der Killer wohl verstellt. Wenn man jeden Islamisten einsperrt, dann gibt es sicher einen linken Aufschrei.WE.


Neu: 2017-07-06:

[8:00] Kurier: Linz: Erste IS-Bluttat in Österreich

Stimmt es, was die Ermittlungen der oberösterreichischen Sicherheitsbehörden und des Innenministeriums zutage gebracht haben, dann war der Doppelmord an einem Linzer Ehepaar vom vergangenen Freitag die erste Bluttat mit IS-Hintergrund in Österreich.

Wir haben diesen Doppelmord gleich als islamistischen Terror eingestuft, jetzt kommt die offizielle Bestätigung. Dieser Terrorist hat die meiste Zeit von unserer Sozialhilfe gelebt.WE.


Neu: 2017-07-05:

[9:30] Leserzuschrift-DE zu „Mumbai-Szenario“ am Rhein „Sie sollten möglichst viele flüchtende Menschen erschießen“

Die Ermittler sind sich sicher: IS-Terroristen sollten im Auftrag der Kommandoebene des Islamischen Staats in Düsseldorf ein gewaltiges Blutbad anrichten. Drei von ihnen wird nun der Prozess gemacht.

Auch das haben wir Frau Merkel und ihren offenen Grenzen zu verdanken, der schlampigen Prüfung der Asylanwärter und der Zulassung aller als "Syrer". In letzter Konsequenz dem Multi-Kulti-Wahn der herrschenden Elite. Der Artikel thematisiert auch das: Sie kamen als Flüchtlinge getarnt ins Land! Unsere Verschwörungstheorien sind also die pure Realität, ausgerechnet von den Lügenmedien explizit bestätigt.

Man muss sagen: trotz dauernder Terror-Aufrufe des IS passiert abgesehen von meist vertuschem Spontan-Terror relativ wenig. Solche Verhaftungen und Prozesse von Terroristen halten diese in Schach.WE.

[10:20] Der Silberfuchs:
Was mich wirklich ärgert: Es finden sich auch für diesen Abschaum Anwälte, die dieses Dreckspack noch verteidigen. Für mich gehören diese "Juristen" in die selbe Schublade wie das Terroristenpack. Aber sie haben ja langjährige Vorbilder in der Politik, die früher die RAF verteidigt haben. Und der Fisch stinkt gewöhnlich vom Kopf her. ... Kein Erbarmen, wenn die Zeit reif ist. (Habe gerade ausgelesen: "Dann gehen die Lichter aus" gibt's bei Amazon - dort sind genügend Ideen abgedruckt, wie mit denen umgegangen werden wird.)

Diese Anwälte kommen sicher auch dran. Die Abrechnung mit dem bestehenden System wird noch viel brutaler werden, als ich es bisher beschrieben habe.WE.


Neu: 2017-07-04:

[12:00] ET: Über 680 potenzielle Terroristen in Deutschland – Neue BKA-Einheit soll Überwachung von Islamisten koordinieren

Diese 680 Personen sind bloß jene, die den Behörden bereits bekannt sind. Darüber hinaus gibt es in Deutschland die passenden Umgebungen für "Blitz-Radikalisierungen".

[14:45] Krimpartisan:
Schickt die Kostenrechnung dafür direkt am Merkel und ihre Gutmenschen! Der normale deutsche Staatsbürger hat damit nichts zu tun.

Nein, die sollen die Kosten manuell abarbeiten.WE.

[14:45] Der Preusse:
680 Personen ja,die haben da nur zwei Nullen vergessen. 68000 kann ja mal passieren. Und die wissen das ganz genau.

Mindestens 20% aller "Flüchtlinge" sollen an der Waffe ausgebildete Terroristen sein.WE.


Neu: 2017-07-03:

[11:30] Focus: Als Frau verkleidet: Selbstmordattentäter sprengt sich in irakischem Flüchtlingslager in die Luft


Neu: 2017-07-01:

[15:50] PI: NRW: Syrer schlägt mit Metallkette und schreit „Allahu akbar“

[15:00] Welt: Abgeschobener Tunesier? Mann sticht deutsche Urlauberinnen auf Marktplatz nieder

Der Festgenommene sei ein geistig verwirrter Mann.

Aus dem zitierten Satz möge jeder seine eigenen Schlüsse ziehen...
 

[14:20] Krone: Linz: Tunesier tötete Ehepaar aus Hass auf FPÖ

Nach dem brutalen Doppelmord an einem betagten Ehepaar Freitagfrüh in Linz ist nun das Tatmotiv geklärt: So habe der Verdächtige - ein 54 Jahre alter Muslim aus Tunesien - aus Hass auf die FPÖ das Blutbad angerichtet. Er habe viele schlechte Erfahrungen, die er in den vergangenen Jahren in Österreich gemacht hatte, auf die Partei projiziert und wollte an seinen Opfern ein Exempel statuieren.

Durch das politische Motiv ist diese Tat als Terrorakt einzuordnen.

[14:50] Leserkommentar-AT:

Die Saat geht auf liebe Landsleute - zieht euch warm an! Dank geht natürlich an SPÖVPGRÜNE. Die haben uns diese Monster in unser schönes Land geholt.

[15:10] Wenn man den Artikel genau liest, dann erkennt man, dass dieser Mörder/Terrorist offenbar seit 1989 von unserer Sozialhilfe lebte.WE.
 

[11:05] Leserzuschrift-DE zu Festgenommener ISIS-Terrorist: Messer-Massaker auf Mallorca geplant!

„Abdelkader Mahmoudi hat zugegeben, dass er ein ,Märtyrer' werden wollte“, sagte ein spanischer Ermittlungsrichter, der nach einer Anhörung U-Haft für die vier Verdächtigen anordnete. „Er plante offenbar Gewaltakte – wie ein Massaker auf dem Rathausplatz in Inca.“

Die Vernetzung der Terroristen untereinander ist gleichzeitig ihre Achillesferse. Wenn man einen Imam in Birmingham schnappt, der als Hassprediger unterwegs war, kann man über dessen Telefonate und Reisen dessen "Schüler" ausfindig machen. Und wenn man in deren Unterkünften dann bei einer Razzia nachschaut, stellt man eben fest, ob sie Böses im Schilde führen oder auch nicht. Man wird gefährliche Literatur und Proganganda finden oder auch nicht. Im Verhör kommt dann schnell heraus, was sie planten. Man kann also sagen, dass die Vernetzung der "Zellen" des IS Menschenleben rettet, wenn die Fahnder auf Zack sind. Und offensichtlich lassen sich Afrikaner besonders leicht als Terroristen anwerben.

 

 

Neue Seite. Alte Beiträge finden Sie auf der Seite Kriege.WE.

 

 

© 2006 - 2017 by Hartgeld GmbH • Webspace powered by Domaintechnik.at