Terrorismus

Diese Seite beobachtet terroristische Aktivitäten aller Art, besonders im Westen.

Neu: 2017-06-25:

[13:30] Sputnik: Der „heiße Draht“ des IS: Experte erläutert interne Terror-Kommunikation


Neu: 2017-06-24:

[18:15] RT: Verlorenes Land: Kosovo als Europas Refugium für Gotteskrieger

[13:50] Krone: Manchester-Terror: Abedi baute Bombe selbst - mit YouTube- Anleitungen

Auch dieser Terrorist wurde bereits der Polizei gemeldet, die nichts unternahm.WE.
 

[13:00] Welt: Saudi-Arabien verhindert Terror-Anschlag in Mekka

[14:10] Silberfan:

Dieser vereitelte Anschlag soll wohl eine mediale Vorbereitung auf eine einmal stattfindende Zerstörung sein?

Glaube ich nicht. Es gab schon einmal einen Terroranschlag auf diese Moschee mit über 100 Toten.WE.


Neu: 2017-06-23:

[8:25] Krone: Vor Donauinselfest: Zwei Maschinenpistolen in Versteck auf Donauinsel!

[12:20] Leserkommentar-AT:

Nun, nachdem man einen Waffenfund wahrscheinlich wieder einmal als Fehlalarm deklariert hat, ist ja wieder alles bestens - frohes Fest, allen die Zusammenkuscheln bei 36 Grad lieben! Und der Fettwanst wird wohl hoffen, dass es kein zweites Waffenversteck gibt, dann würde er diesen "Fehlalarm" wohl nicht überleben - Prost Michl, wird ein hartes Wochenende für deine Leber!

[13:40] Jetzt wird wieder vertuscht. Entweder Terroristen haben diese MPs wegen der Zugangskontrollen vorab versteckt. Oder es war krimineller Waffenhandel.WE.

[13:45] Der Bondaffe:

Die Zeit der öffentlichen Großveranstaltungen neigt sich definitiv dem Ende zu. Aber in der Spaßgesellschaft ist alles möglich. Das Donauinselfest sollte man unter das Motto stellen: „No Terror-Risk, No Fun“. Irgendwann passiert einmal was, dann ist der Spaß endgültig vorbei. Kein Wunder bei der Vielzahl der Veranstaltugen. Bis jetzt haben die einfach nur Glück gehabt. Aber die Ansprüche der Terroristen steigen, diese Art Veranstaltungen sind verlockend, ein einzigartiger Ruf oder Nachruf wäre sicher. Dann dürften Anschläge auf große Banken(türme) und Versicherungen kommen und dann sind die Parlamente auf Bundesebene und Landesebene dran. Das Systemversagen wird immer sichtbarer. Die Kosten werden unkalkulierbar weil das Risiko ebenfalls unkalkulierbar wird.

[14:35] Man sollte derzeit Menschenansammlungen generell meiden. Aussserdem ist das Donauinselfest eine SPÖ-Veranstaltung. Genau diese Partei holt so viele potentielle Terroristen nach Wien.WE.

[14:40] Der Preusse:
Ja,die Terroristen haben diese MPs wegen der Zugangskontrollen vorab versteckt. Aus Polizeikreisen weiss ich das da genug Musels sind die dann die Terroristen warnen. Auch die Polizei ist Total unterwandert.

Wird auch im roten Wien so sein.WE.


Neu: 2017-06-22:

[9:15] Beforeitsnews: 6-22-17 Nuclear Attacks Against America and Europe

Dieses Medium ist mit der Prognose von solchen Grossterror-Anschlägen schon mehrfach daneben gelegen. Aber nachdem es bald kommen muss, bringen wir es trotzdem.WE.
 

[8:00] Nächster Terror: Täter (49) schrie „Allahu Akbar“ Polizist in Michigan von Terrorist niedergestochen


Neu: 2017-06-21:

[20:50] Leserzuschrift-DE: Informationsfluss bei Terrorakten:

Der Corriere del Ticino hat ein vertrauliches Dokument des Bundeskriminalamtes geleakt! Es trägt den Titel „Wie in Gegenwart von Terroranschlägen zu handeln ist“ und enthält Leitlinien für die Informationen, welche an die Presse unter diesen Umständen übertragen werden. Die Absicht ist lobenswert: die Ausbreitung von Alarmismus zu vermeiden, aber die praktischen Konsequenzen sind erschreckend. Und beunruhigend.
 

[20:45] Leserzuschrift-DE zu Paul Weston: Civil War in Europe: Which Side Are You on?

Nur auf englisch! Zum Inhalt: Für Paul Weston ist 2017 der Start des Bürgerkrieges. Er ist kaum mehr zu verhindern! Er wird so grausam sein wie in Libyen und Syrien. Die Europäer befinden sich in einem tiefen liberalen (toleranten) Schlaf gegenüber dem Islam. Die Spirale der Gewalt beginnt gerade! Es wird weiter Anschläge auf Kirchen, Bahnhöfe und Einkaufszentren geben, sie werden jedoch zahlreicher werden. Unsere Regierungen werden wieder wie bisher jedes mal vor die Presse treten und ihre Betroffenheit über den gerade passierten Texxoranschlag heucheln. Wir haben nur noch kurze Zeit, eine verhängnisvolle Entwicklung, den Glaubenskrieg mit dem Mittelalter des Islams, zu verhindern. Ansonsten werden unsere Kinder diesen Krieg ausfechten müssen. Sie werden ihre Politik aber nicht ändern und deshalb wird der Krieg auch kommen.

Die Bürger werden niemanden haben, der ihnen zu Seite steht, die Muslime jedoch bekommen Unterstützung durch die radikalen Muslime. Es wird ein Krieg mit Messern, Bomben und Terroranschlägen sein, nicht mit Maschinenpistolen und Panzern. Dieser Krieg wird die War Lords das IS herbeirufen. Dieser Krieg wäre vermeidbar, wenn die Politiker die Toleranz gegenüber dem Islam beenden würden. Kein Politiker unternimmt jedoch die Schritte, die notwendig wären, nämlich, den Islam aus Europa zu entfernen und das Fracturing der Muslime über ganz Europa zu beenden. Ich will kein islamisches England, aber ich will auch keine ermordeten Muslime auf unseren Straßen.
 

[20:25] Infowars: Europol: Leftists Carried Out 27 Times More Terror Attacks Than Right-Wingers

[16:50] Inselpresse: Ramadan in Finnland: Polizei verhindert Terroranschlag

[16:40] HZ: Entscheidung des Schulleiters: Halterner Schulklassen dürfen nicht nach London

„Wir wollen nicht in Hysterie verfallen, sollten die Schüler aber auch nicht unnötig einer Terrorgefahr aussetzen“, so Wessel weiter.

Die ständige Terrorgefahr kann auch dieser Schulleiter nicht verneinen.
 

[13:40] Der Pirat: Grossterror Ante Portas?

Stehen wir tatsächlich kurz davor? Was mich dazu bringt kurz darüber nachzudenken, sind folgende Fakten: in Frankreich treten innerhalb zweier Tage drei Minister zurück, von Trump wird ein Interview veröffentlicht, welches er kurz nach dem Anschlag 9/11 gegeben hat, in dem er von einer Sprengung berichtet. Warum jetzt und nicht schon eher? Eskalation in Syrien sowie zwischen Saudi Arabien und Iran. Ölpreisverfall!

Abnormale Börsenkurse! Dazu diese Insider Infos, dass das System nicht mehr zu halten ist. Verdeckte Transporte. Putschvorbereitungen! Usw.
Es brennt an allen Ecken und Kanten! Die Bevölkerung ist ebenfalls fertig mit den Politikern und dem System! Sie ist psychologisch mit der Ausweglosigkeit in der aktuellen Situation gefangen. Das schreit förmlich nach Veränderung!

In Westdeutschland wurde wieder mehrere unbeschriftete, weisse LKWs mit polnischem Kennzeichen gesichtet. Von einem gibt es ein Foto, das dürfte ein Tiertransporter sein. Auf der DE-Seite haben wir vor einigen Wochen ein Video mit Putschgerüchten gebracht. Heute ist ähnliche Info aus der deutschen Bundespolizei gekommen, gestern auch etwas, das nur so vor Hass auf das System triefte. An einen Putsch ohne vorherigen Grossterror glaube ich aber nicht so recht, obwohl er nicht ausgeschlossen ist. Wir sind in der Endphase des heutigen Systems.WE.
 

[11:45] Focus: Terrorist stammt aus Marokko Bombe in Brüssel war aus Nägeln und Gasflaschen zusammengebaut

[8:50] ET: Moschee-Anschlag in London: Krasse Widersprüche zwischen Augenzeugen und offizieller Version

[8:20] Guido Grandt: VIDEO: Dschihad-Kindergarten – „So TÖTET man Israelis!“

[8:15] NTV: Terroranschlag im Bahnhof Mutmaßlicher Attentäter von Brüssel ist tot

Sein Paradies mit den 72 Jungfrauen gibt es nur in der islamischen Einbildung.WE.


Neu: 2017-06-20:

[19:15] Focus: Abschiedsbrief gefunden Angreifer von Champs-Elysées war IS-Anhänger

[9:25] Aus einer Salafisten-Familie: Militanter Islamist attackiert Polizisten auf Pariser Champs-Elysées


Neu: 2017-06-19:

[19:30] RT: Champs-Elysees attacker dead, car contained ‘number of firearms and explosives’

[17:30] Sehr wahrscheinlich islamistischer Terror: Paris: Mutmaßlicher Attentäter rammt Polizeiwagen auf Champs-Élysées

[12:00] Der Schrauber zu London: Mann rast Kleintransporter in Menge - Augenzeugen berichten und zeigen Fotos des Täters

Man beachte in diesem Artikel einfach nur die beiden Bilder, was heute als Londoner gezeigt wird, mehr braucht es nicht. Erstaunlicherweise ist der Town-Imam, oder wie der Oberbürgermeister sich heute nennt, erschüttert. Er ist doch sonst nicht so zimperlich. Achja, ich vergaß, diesmal hat es seine Glaubensbrüder getroffen, das ist natürlich abscheulich, wenn es normale Europäer sind, gehört es allerdings zum Großstadtleben dazu.

Ich bin auch ziemlich überzeugt, daß es um Terror der "Herrenmenschen" untereinander geht. Sollte es allerdings wirklich aus geburtseuropäischen Reihen kommen, dann sollte man es unter "Ansatz von Reconquista" verbuchen, mehr nicht. Weitaus zaghafter, als die schon lächerlich kleinen Kreuzzüge, die uns als leise Antwort auf die weltweite Verbreitung des Islam noch heute vorgehalten werden. Entsetzt zu sein gibt es aber nichts, nicht nach der Mord- und Terrorserie, mit der uns die manisch gewordenen Moslems täglich bereichern. Im Gegenteil, man sollte es so machen, wie zuvor die Musels: Schulterzuckend anmerken, daß sie jetzt damit leben müssen.

[13:30] Leserkommentar-DE:

So sieht kein indigener Brite aus, der Täter hat Bart, dunkle Hautfarbe, schwarze Haare und das typische Gesichtsprofil von Arabern. Demnach deutet alles auf inner-islamische Gewaltkonflikte hin. Wäre es ein indigener Täter, so wüssten wir längst jede Menge über ihn, bestimmt 100 mal so viel wie jetzt über diesen Rätseltäter. Das ist also ein "Vertuschungstäter", einer, den man vertuschen muss und im Hintergrund läuft jetzt gerade ein Eilverfahren zum Vertuschen, bis man an die Presse treten kann mit einer plausiblen Erklärung. Da eine Vertuschung nicht einfach ist, wenn man sie schlüssig und aufdeckungssicher haben will, braucht man dafür einige ZEIT und GENAU deshalb gibt es diese hoch verdächtigen Informationspausen einige Stunden nach dem Anschlag.

Erst nach fertigem Vertuschungskonzept gibt es dann einen subsummierten "geregelten" Datentransfer mit einheitlichen Informationen. Diese müssen dann aber nicht der Wahrheit entsprechen. Sie könnten geschönt oder gezielt im Sinne des Systems geändert worden sein, um möglichst wenige lästige Fragen zu verursachen. Abwarten, in wenigen Stunden kommen die bewährten MSM-Fake-News zum Fall. Bin gespannt, ob man einen blonden Täter irgendwo auftreiben kann. Sucht man noch Freiwillige?
 

[11:00] Schlüsselkindblog: Warnhinweis: Säureanschläge an Ampeln nehmen zu

[9:55] Afrika: Schüsse in Malis Hauptstadt Bamako: Dschihad-Angriff auf Luxus-Resort

[8:40] GG: Die skandalöse Wahrheit über den Ramadan-Friedensmarsch: Statt 10.000de nur 150 – 250 muslimische Teilnehmer! – Wurden diese sogar „gekauft“?

Ein klares Signal: Die, die nicht gekommen sind, stehen dem Terror (zumindest) gleichgültig gegenüber.
 

[8:10] Ein Toter: Anschlag vor Londoner Moschee: Bürgermeister verurteilt „Terroranschlag“ auf unschuldige Gläubige

[8:15] NTV: Blutiger Zwischenfall in London Minibus rammt Moschee-Besucher

Zwei Wochen nach dem jüngsten Terroranschlag wird London erneut von einer Gewalttat erschüttert. Wieder rast ein Lieferwagen in eine Menschenmenge, wieder gibt es Opfer zu beklagen. Sind diesmal Muslime das Ziel gewesen?

Wie bei dem Hochhausbrand in London, wo grossteils Moslems umgekommen sind, könnte es sich hier um eine gezielte Provokation handeln, um einen Moslem-Aufstand auszulösen. Wir werden sehen.WE.

[10:30] Leserkommentar-DE:

In einem Welt-Artikel heißt es: "Opfer waren Besucher einer Moschee" - "Aus Sicht des Britischen Rats der Muslime könnte es sich um einen gegen Muslime gerichteten Anschlag handeln. „Von den Augenzeugenberichten her scheint es, als wäre der Täter von Islamhass motiviert gewesen“, schrieb der Rat auf Twitter." Das hätten die Muslime wohl gerne. Vermutlich sind es aber eher innerislamische Konflikte. 1) Wurde etwa ein tiefgläubiger Radikaler daran gehindert, die Moschee zu betreten und dann musste er sich rächen? 2)Ein Leserkommentar dazu: "Ich greife mal vor. Wenn das ein Anschlag Sunniten gegen Schiiten war, dann gute Nacht." 3) Das Muster des Angriffs trägt klare IS-Züge: Van + Messerangriff, d. h. das dürfte IS-Terror sein.

[12:15] Es ist gut möglich, dass hier ein inner-islamischer Konflikt ausgetragen wurde.WE.


Neu: 2017-06-18:

[18:00] Der Pirat: psychologische Reaktionen der Masse auf den Grossterror:

Richtig! Schockstarre! Der Geist kann solch ein Ereignis gar nicht fassen, so unvorstellbar ist das! Und genau in diesem Moment kann man der Masse alles als Ursache verkaufen; sie wird es glauben!

Klingt jetzt blöd: Aber genau so funktionieren Zaubertricks! Ablenkung schaffen und dann sagen, was man gesehen hat! Perfekte Suggestion!

Massenmanipulation! Man muss den Leuten bei solch einem psychologischen Großereignis sagen, was da passiert ist!

Für uns ist dieses Szenario nicht gedacht, da wir seit Jahren damit konfrontiert sind und somit psychologisch ganz anders konditioniert sind! Die Masse wird hinter sagen: wir haben es doch mit eigenen Augen im Fernsehen gesehen! Der Geist ordnet das dann als wahr ein! Und Zack: alle sind programmiert für die weiteren Szenen aus dem Drehbuch!

Die Breaking News werden für lange Zeit nicht enden. Dann wird sich alles umdrehen, wenn herauskommt, wer das gemacht hat.WE.
 

[14:10] PI: Jerusalem: Islam ersticht Polizistin und streitet, wer sich der Tat rühmen darf


Neu: 2017-06-17:

[14:40] Inselpresse: Laut Europol hat der IS keinen Mangel an Freiwilligen für Anschläge in Europa

[8:50] NTV: IS reklamiert Anschläge für sich Polizistin und Attentäter sterben in Jerusalem


Neu: 2017-06-16:

[17:40] RT: ISIS trains jihadists to hit European targets, has no shortage of volunteers – Europol

[10:50] Silberfan zu Özoguz sauer wegen Ditib-Absage an Anti-Terror-Demo

Wer als Islamverband absagt ist vielleicht doch nicht so gegen Terror? Das wird noch ein böses Erwachen bei Özoguz geben...
 

[10:40] Leserzuschrift-DE zu SEK-Einsatz im Norden: Vier Terror-Verdächtige bei Razzia festgenommen

Unsere künftigen Mörder bekommen Häuser und Führerscheine gestellt. Zum Dank findet man wieder "Waffeln" bei ihnen. Bild spielt das alles runter...

[12:50] Sehr schön, jetzt werden sie von ihrer kriegerischen Vergangenheit in Syrien eingeholt.WE.
 

[9:00] Leserzuschrift-DE zu Al-Qaidas Agenda 2020

Ergänzend zu dem gestrigen Artikel möchte ich nochmal dringend an das Spiegel- nterview von 2005 erinnern: Bis jetzt alles in etwa im Plan, sehen sie nach! Das ist ja auch einfach zu realisieren, wenn man Helfer hat, die nicht daran gehindert werden, die geltenden Gesetze ausser Kraft zu setzen.

[12:50] Die Moslems sollen das ruhig brav glauben. Sie wissen nicht, dass sie für einen anderen Zweck verheizt werden.WE.
 

[8:20] Krone: Europol-Report: 142 Terrorangriffe in Europa allein im Vorjahr

Mehr als die Hälfte davon fanden in Großbritannien statt. Das ist sicher ein Mitgrund für Mays Misserfolg.


Neu: 2017-06-15:

[20:10] Laut Bericht nur ein Unfall: Manhattan: Auto fährt auf Bürgersteig und rammt Passanten

[20:05] Welt: Flüchtlingsteam: Verfassungsschutz enttarnt islamistischen Fußballtrainer

[9:10] Leserzuschrift-DE zu Die islamische Bewegung bereitet sich auf einen Kampf vor

Das ist der ganz große Hammer! Artikel vom 13.6.17! Er beschreibt die Unterwanderung der staatlichen Organisationen durch Muslime in der Obama-Zeit! In den USA scheint auch eine weitgehende Islamisierung vollzogen zu sein. Und gerade habe ich Angst bekommen: Denn auch bei uns in BW haben sehr viele Tankstellen muslimische / türkische Besitzer oder Pächter. Dahinter könnte tatsächlich auch ein Dschihad-Gedanke stecken wie in diesem Text beschrieben ist! Um im Kriegsfall die Gotteskrieger mit Sprit für Panzer und Fahrzeuge auszustatten und Massen von Muslim-Cocktails (als Alternative zu früheren Molotow-Cocktails) herstellen zu können. Die Übernahme von Tankstellen wäre demzufolge nicht purer Zufall, sondern ein fieser Plan der muslimischen Gemeinde! Damit wären ihre Tankstellen Versorgungscamps und gleichzeitig die Produktionsanlagen für Sprengmittel und die Basis für flammende Inferno-Waffen. Aber auch gefährliche Orte für die darauf Campenden! Das spricht eher gegen diese Vermutung!

Ja, die Moslems bereiten sich auf die Übernahme der USA und Europas vor. Aber sie werden real keine Chance haben. Sobald Grossterror und Crash kommen, wird es Putsche geben und die heutigen politischen Klassen, die den Islam hofieren, werden entfernt. In Europa werden die Russen einmarschieren und uns bei der Rückeroberung helfen. Die weissen LKW ohne Beschriftung, die man in Deutschland sieht, verteilen offenbar schon den russischen Nachschub.WE.

[11:00] Interessante Info dazu aus Wien: schon vor 5 Jahren oder so erzählte ein türkischer Taxifahrer seiner Kundin, dass uns der Islam einmal erobern wird. Dazu hat er eine Wohnung, die voll mit Waffen ist. Die Behörden sollten einmal mit der Suche nach diesen Waffen beginnen.WE.

[17:45] Leserkommentar-US:

Es mag sein, dass auch in einigen Bundesstaaten der USA (Kalifornien, etc) eine zunehmende Islamisierung stattfindet. In meinem Bundesstaat kann ich das nicht bestaetigen. Aber:

1. Im Gegensatz zu Deutschland sind die USA viel grosser,
2. Die Bevoelkerungsdichte auf einen qkm ist viel geringer, mit Ausnahme der Ballungszentren,
3. Viele Buerger haben in der Armee gedient und sind jetzt Reservisten, oder aktiv beim Militaer, Zivilschutz..
4. Wir haben einen Praesidenten, der sich gegen starke islamische Zuwanderung wehrt (Gegensatz zu Deutschland)
5. Die meisten Haushalte sind bewaffnet, mit mindestens einer Schusswaffe,
6. Wir sind viele und wir wissen ganz genau, was in Europa passiert, bes. in Deutschland!

[20:00] Es ist sonnenklar, dass die Moslems nach Obamas Abtritt absolut keine Chance mehr haben werden, die USA zu erobern. Sobald es losgeht, wird dort alles Linke und der Islam ausgerottet.WE.


Neu: 2017-06-14:

[16:30] Schräge Begründung: Schreibfehler haben Terroralarm bei „Rock am Ring“ ausgelöst

[8:40] Mannheimer-Blog: Belgiens Innenminister: „Viele Muslime haben nach den Anschlägen getanzt!“


Neu: 2017-06-13:

[15:10] Inselpresse: Neuer LKW Terror in Schweden? LKW rast in Stockholm in mehrere Autos

[15:00] Leserzuschrift: Terror im Iran:

Laut meinen Quellen gab es bei den Terroranschlägen im Iran viele hunderte von Toten. Selbstmordattentäter, Kopfabschneider etc. alles, was das Herz begehrt. Die Infos kommen direkt aus der Iranischen Hauptstadt von einer Peron, die dort vor Ort war. Aber natürlich: Die Medien schweigen darüber!

Das hört sich wie Religionskrieg zwischen Sunniten und Schiiten an.WE.
 

[9:30] JF: Londons Polizeichefin freut sich über Vielfalt von Terroropfern

[8:40] ET: Möglicher IS-Terrorist nach vier Monaten aus Haft entlassen – keine Abschiebung

Und wenn etwas passiert, hat es wieder keiner kommen gesehen...


Neu: 2017-06-12:

[19:00] ET: Iran macht Ernst: Mehrere mutmaßliche IS-Mitglieder im Iran getötet


Neu: 2017-06-11:

[20:00] Silberfan zu Personalmangel trotz Terrorgefahr Belgische Polizei sitzt auf 11.000 unbearbeiteten Fahndungsfällen

Der belgische Terrorstaat gedeiht munter weiter, weil das Personal nicht reicht! Das wird ein böses Erwachen geben und die Verantwortlichen sind dann auch sofort klar, ansonsten geben die Geld für die ganze Welt und Bankenrettungen aus, aber bei der direkten Terrorbekämpfung fehlt es an allen Ecken und Enden, man nennt das nicht umsonst Hochverrat.

Laut einem Briefing soll Brüssel von den Terroristen grossteils zerstört werden.WE.
 

[18:45] ET: Polizei: Londoner Attentäter trugen Sprengstoff-Attrappen für „maximale Panik“

[13:30] Der Iran räumt jetzt auf: Iran: Mastermind Behind Attacks in Tehran Killed by Police

[8:45] Bild: Verdächtiger in NRW festgenommen Hat ISIS wirklich ein „Medien-Netz“ bei uns?

[8:15] OE24: Auto fährt in Amsterdam in Menschenmenge

Sehr wahrscheinlich war das islamistischer Terror, der vertuscht wird.WE.

[10:45] Leserkommentar-DE: Wer fährt in Menschenmenge?

In Streßsituationen erweist sich, welche Menschen einer besseren Kultur angehören: 1) Primitive Kultur: Mann schlägt wild um sich und versucht, mehrere Politzisten mit Faustschlägen zu verletzen. 2) Islamische Kultur . . . von Kufar lässt sich der Islamkulturelle nichts sagen ,er erkennt die weltlichen Gesetze der Kufar nicht an, wird er unter Streß gesetzt (nein, das darf man nicht . . .) versucht er, der "Kufar-Falle" zu entkommen. Sollte der Ausweg darin bestehen, mit dem Auto zu flüchten, dann wird dieser auch dann genommen, wenn Kufar im Wege sind und überfahren werden müssen. Nur Islamkulturelle sind zu dieser Verbrechensart fähig, von Ausnahmen abgesehen, weil dazu der geistige Hintergrund einer Religion notwendig ist, welche Kufars zu unwerten Menschen erklärt. 3) Mittel- und Hochkultur: Ich füge mich in das kommende Prozedere und nehme die Strafe dafür an. Widerstand gegen die Staatsgewalt der Polizei ist das vorletzte, was ich tun würde. Das allerletzte (etwas vollkommen UNDENKBARES) wäre, um zu entkommen, weitere Opfer zu verursachen. Aber für einen Moslem ist das eine Option. Und genau deshalb passen keine ISLAMGLÄUBIGEN Moslems zu unserer Kultur. Genau diese Kampfislamgläubigen und die Primitivkulturellen aus Afrika machen den Polizeiberuf zu einer Hölle auf Erden. Und nun immer mehr unsere Innenstädte zu Gewaltzonen von Migrantengruppen.

Vermutlich war das Spontanterror als Rache.WE.
 

[8:15] Bild: Ferienflieger muss in Köln runter Notlandung, weil Fluggäste von „Bombe“ sprechen

Man sieht, die Nerven liegen derzeit wegen der Terrorgefahr echt blank.WE.


Neu: 2017-06-10:

[19:45] Krone: London- Attentäter planten Blutbad mit großem Lkw

Im Artikel ist ein Video von der Tötung der Terroristen. Links sieht man einen Terroristen, wie er mit seinem Messer auf den Polizisten losgeht. Nach seiner Erschiessung zuckt er noch etwas. Das waren wirkliche Selbstmord-Attentäter. Wobei der Selbstmord durch Polizei-Kugeln erfolgte.WE.
 

[14:35] Mannheimer-Blog: Terrorattacken zum Ramadan 2017 haben bislang 1003 Tote und 1.036 Verwundete gefordert

[8:15] NTV: Polizei schildert Tathergang Londoner Attentäter wollten Lkw benutzen

Die Terroristen benutzen die schärfsten aller Messer: Keramik-Messer.WE.

[9:05] Leserkommentar-DE:

Die Wirkung dieser Artikel ist: Die Köter daran zu erinnern, dass Merkel eine Gefahr für sie herauf beschworen hat. Viele Bürger haben ihr Verhalten schon umgestellt. Die Innenstädte leeren sich nach einer mir zugegangenen Beschreibung eines Bekannten von den Einheimischen und man sieht dort daher immer mehr gestylte Araber- und Bimbogruppen in Markenklamotten, so dass die Einheimischen die Innenstädte noch mehr meiden, weshalb diese Gruppen dann glauben, sich alles erlauben zu können und womöglich schon glauben, die Stadt quasi schon erobert zu haben.

Nur die Wut der Einheimischen richtet sich noch nicht gegen die da oben und gegen Merkel. Aber das kann ja noch kommen. Dazu brauchen bloß die Medien wieder anzufangen, Merkel herunter zu schreiben von ihrem tollen neuen Sockel "So beliebt wie nie zuvor oder so beliebt wie vor der Flüchtlingskrise". Beim Martin Schulz-Zug hat es ja auch mit einem ganz hohen Sockel angefangen und den Zug sah man schon im Kanzleramt der Europa-BRD-Kanzlers Schulz ankommen.

[10:45] Die Wut der Einheimischen ist sicher schon enorm hoch, aber sie darf nicht artikuliert werden, da sonst sofort Strafverfahren kommen.WE.

[11:20] Leserkommentar-DE:

Ich glaube nicht, dass es den Einheimischen dabei vor den Strafverfahren graut. Vielmehr sieht man, welch hervorragende Arbeit die Medien durch Konditionierung durch Themen wie : Flüchtlinge, Treibhauseffekt, Erziehung durch Kitas, Impfung usw geleistet haben. Die Menschen möchten nicht aus dem Raster fallen und "anders" sein, man merkt es wenn man eben diese bestimmten Themen anspricht. "Lieber mit der Lüge leben, als die komplizierte Wahrheit verstehen" Da wir Menschen selbst nach dem Muster des Schwarmverhaltens agieren, benötigt es immer eine große Anzahl an Menschen, die die Vorarbeit leisten und diese Themen öffentlich anprangern. Wird das nicht gemacht, stehen die Chancen für den großen Systemwechsel vorerst eher schlecht. Ich halte dieses Land wirklich nur noch schwer aus, es ist allerhöchste Zeit, dass was passiert und dieser Abschaum aus diesem Land kommt...

[12:00] Ich habe eine neue Information aus der deutschen Bundeswehr. Der Systemwechsel ist nicht mehr länger aufschiebbar, da sonst alles von selbst zusammenbricht.WE.

[13:35] Leserkommentar:

Heute am Tag der Bundeswehr läuft das Polit-Pack sicher vor den Soldaten rum. Günstige Gelegenheit. Abends Fußball in Nürnberg - auch wenn das Stadion halbleer ist. Und vor wenigen Minuten auf BR: Bombenalarm in Regensburg /Fussgängerzone.

[14:15] Leserkommentar-DE:

Zu den benutzten Messern: Mit Keramikmessern von 30 cm Länge ? Schaut man sich die Angebote für Köche an, zeigt sich: Schon ab einer Länge von 18 - 20 cm wird es eng. Das ist erklärlich - Keramik ist wegen der hohen Härte recht bruchempfindlich! Zwar halte ich es für möglich, böse Schnittwunden im Fleisch zu erzeugen. Sobald man auf Knochen kommt, oder sich zwischen den Rippen oder den Nackenwirbeln festsetzt, bricht eine solch lange Klinge unweigerlich ab. Ich vermute eher Klingen aus Damaszenerstahl. Die wären für solche Attentate wesentlich geeigneter. Habe beide Messerarten/Materialien in der Küche im Gebrauch.


Neu: 2017-06-09:

[17:30] Video: Terrifying CCTV shows people fleeing from Islamic State gunmen in Iranian Parliament 

[13:35] Konterrevolution: Intendierter Terrorismus als Mittel der Kontrolle

[13:10] Hammer-Attentäter: IS-Attentäter von Paris hatte zuvor Journalistenpreis der EU-Kommission erhalten

[13:50] Der Silberfuchs:

Da kann ich nur feststellen: der "ausgezeichnete" Terrorist befindet sich in bester Gesellschaft. Der Fisch fängt am Kopf an zu stinken.

[14:00] Ein Doktor ist dieser Terrorist auch noch. Man sieht, auch höhere Bildung schützt nicht vor dem islamistischen Wahn.WE.
 

[11:50] Leserzuschrift-DE zu Afghanistan: Anschlag zielte auf Deutsche Botschaft in Kabul

„Wäre der Tanklastzug auf den Vorhof der Botschaft gelangt und dort explodiert, dann wären alle Menschen in dem Gebäude getötet worden“, zitierte der „Focus“ einen hohen Berliner Regierungsbeamten.

Auch ein Ergebnis der unendlichen Weitsicht der Kanzlerin-Führerin, die sich ihre Flüchtlinge selbst herbei mitgebombt hat bzw. Servildienste für die alliierten Bomber von der Bundeswehr hat leisten lassen. Die Flüchtlingsströme sind nicht etwa von alleine entstanden, sie wurden durch Politik erzwungen, durch implizite Einladungen über No-Border-Realität und durch explizite Einladungen durch Selfies.

Die Mitarbeiter der Botschaft verdanken ihr Leben also einem einzigen Wachmann. Warum kommt das erst jetzt raus?
 

[11:40] Compact: Terror in Teheran: Sunniten-Schiiten-Konflikt kurz vor Explosion?

[10:30] ET: Göring-Eckardt: Imame sollen sich gegen Terror aussprechen – Mehrheit der Muslime „beten zu Gott des Friedens“

Die Grünen-Fraktionschefin mahnte außerdem: „Aber die Gesellschaft kann sich auch als Ganzes nicht wegducken. Wenn Jugendliche, die hier aufwachsen, in eine islamistische Ideologie abrutschen, sind da alle gefragt, wieder Orientierung zu bieten: Eltern, Freunde, Nachbarn“, sagte Göring-Eckardt. „Das ist keine Frage, die Muslime allein unter sich zu klären hätten. Wenn zum Beispiel ein muslimischer Jugendlicher in Deutschland zur Schule geht und sich radikalisiert, erwartet man ja auch nicht nur von seinen Lehrern, dass sie sich darum kümmern.“

In sozialistischer Manier wälzt sie die Probleme auf andere ab. Für sie sind auch immer die Anderen schuld, wenn sich jemand radikalisiert.
 

[8:40] Daily Mail: When the Saudis DID observe a minute's silence: Photos reveal players marked the deaths of Brazilian stars in a plane crash - before soccer team snubbed London's terror victims for 'cultural reasons'

Auch für den saudischen König gab es 2015 eine Trauerminute. Das Ignorieren der Trauerminute hat also mit einer fragwürdigen Haltung zum Terrorismus zu tun.


Neu: 2017-06-08:

[18:55] Leserzuschrift-DE zu Unterschätzte Islamisten: Vom Kleingangster zum Terrorist – 351 Haftbefehle nicht vollstreckt, darunter 100 Gefährder

Es ist jetzt wirklich an der Zeit, dass sich schnellstens in diesem Land etwas ändert. Sonst wird es in Zukunft sehr schwer, dies alles wieder herzurichten. Dieses Getue um die Moslems ist nicht mehr auszuhalten. Deutschland werde wach und nutze endlich wieder den normalen Menschenverstand.
 

[18:40] Silberfan zu Saudi-arabische Spieler boykottieren Schweigeminute für London-Opfer

Merkel macht das ähnlich, trotz Terror in Deutschland tut sie so als wäre nichts geschehen, als hätte es nichts mit ihr zu tun, lässt weiter unkontrolliert einreisen und merkelt weiter gesetzwidrig rum.
 

[18:20] Keine Verletzten: Terroranschlag vermutet: Explosion an US-Botschaft in Kiew

[13:50] Der Hammer-Terrorist von Paris: Video Footage of the Hammer Attack in Paris

[8:30] Guido Grandt: SCHOCK-VIDEO: Terror-Attacke in London -So stachen Islamisten auf Passanten ein! Polizisten erschießen sie!

[7:40] Krone: Kritik wird lauter: London: Alle drei Täter waren Behörden bekann

Man sieht es wieder einmal: der Staat kann uns nicht vor dem Terror schützen. Der wirkliche Grund dafür dürfte Political Correctness sein.WE.


Neu: 2017-06-07:

[20:35] Daily Mail: Nursery worker is left with broken ribs and needing stitches after she was punched and kicked to the ground and slashed with a Stanley knife by three girls shouting 'Allah will get you'

Auch das war wieder Messer-Terror.
 

[20:10] Konjunktion: Terrorismus: Die Fragenkomplexe, die nicht gestellt werden

[20:05] Mitteleuropa: Die polnische Premierministerin beschuldigt öffentlich die „Brüsseler Eliten“, dass sie für die Toten der Terroranschläge verantwortlich sind

[20:00] Jouwatch: 66.000 Mann starke Dschihadistenarmee bereit für die Eroberung Europas!

Gemeint ist die Anzahl behördlich bekannter islamischer Extremisten in Europa.
 

[19:20] Leserzuschrift-DE zu Nach Terroranschlägen: IS-Experte fordert Empathie von Muslimen und Islam-Reform

Kizilhan: Der Islam muss eindeutig dazu Stellung nehmen, dass niemals im Namen der Religion ein Mensch getötet werden darf. Der Islam behauptet, eine Religion des Friedens zu sein. Aber er muss eine Religion des Friedens gegenüber allen Menschen sein, nicht nur gegenüber den Muslimen selber.

Aktueller Eindruck: Der Terror von London und Manchester, der Vorfall in Turin sowie die Kritik des Konzertveranstalters des „Rock am Ring“, Marek Lieberberg, welcher die Muslime kritisierte, haben doch etwas losgetreten: Der Islam wird jetzt mehr hinterfragt und skeptischer gesehen . . . auch die MSM müssen nun das Thema "Distanzertitis" aufgreifen. Focus ist hier schon mal einen richtigen Schritt gegangen.
 

[18:30] ET: Nach London: Depeche Mode Konzert in Dresden von Anti-Terror-Einheit gesichert

Wer jetzt noch behauptet, der Terror hätte keine Auswirkung auf den Alltag, ist entweder dumm oder bösartig.
 

[16:05] Silberfan zu Terror im Iran: IS-Terroristen schlichen als Frauen verkleidet ins Parlament

Das kann überall passieren. Verschleierung wohnt ja schon in dem Wort inne, man kann das Aussehen eben verschleiert halten.
 

[10:30] Sputnik: Teheran: Sprengstoffattentat in der U-Bahn - Medien

[9:30] TO: Angriff in Teheran Bewaffnete stürmen iranisches Parlament

[9:15] PP: „Stabbing-Epidemie“ in Deutschland: Zehn mal pro Tag wird zugestochen

[20:20] Leserkommentar-DE:

Mit Verlaub, die Einschätzung von PP ist wohl eine nach unten Korrektur der untersten denkbaren Stabbing-Grenze (10 x pro Tag), die aber auch schon bedenklich stimmen müsste. Doch es gibt viel mehr davon! Von den Messerangriffen! Zumindest am Wochenende: Alleine Raum Stuttgart an einem Februar-Wochenende - aus einem Bericht vom 13. 2. 2017: "Eine Schießerei auf offener Straße und vier brutale Messerstechereien mit einem Todesfall: Die Polizei ist am Wochenende in Stuttgart und der Region mehrmals bei massiven Gewaltverbrechen im Einsatz gewesen." Und jetzt rechnet das mal auf Deutschland hoch, Berlin und NRW dürften noch schlimmer als Stuttgart sein.

Wir werden massiv belogen! Wenn wir die wahren Zahlen kennen würden, gäbe es einen Putsch, da bin ich mir ziemlich sicher. Wir haben jetzt schon so etwas wie einen Messerkrieg . . . der läuft schon, nur die Medien wollen das noch nicht wahr haben und bringen die Messerangriffe nur häppchenweise (x mal Einzelfall), ohne mitzuzählen. Die Migranten gehören jetzt sofort alle durchsucht und entwaffnet, ausnahmslos! Wir werden unter 100 männlichen Flüchtlingen im Alter 15 - 35 ganz sicher 25 Messer vorfinden. Und das würde deren Gefährlichkeit nochmals untermauern. Dann wären sie für die Allgemeinheit nicht mehr so gefährlich, wenn man sie ständig nach Waffen durchsuchen und entwaffnen würde. Doch die Politik vertuscht lieber als das Problem zu entschärfen. Kein Verdacht auf Gefährlichkeit der Engel, Götter und Goldjungen soll aufkommen.
 

[8:00] Presse: Paris: Notre-Dame-Angreifer ist ein Doktorand

Auch wenn es nicht so beschrieben wird, es ist eindeutig islamistischer Terrorismus.WE.


Neu: 2017-06-06:

Allgemein:

[20:00] War auch Terror: Anti-Terror-Verfahren in Paris Polizist vor Notre-Dame angegriffen

[14:50] ET: Syrische „Bühnenarbeiter“ unter Terror-Verdacht: Deswegen wurde Rock am Ring unterbrochen

[13:15] ET: Terror in Europa: Reporter sind zur rechten Zeit am rechten Ort – Terroristen tragen Ausweispapiere mit sich

Manche Terroranschläge sind reine False-Flags, manche von Geheimdiensten angeordnet, der Anschlag von London dürfte aber Spontanterror sein.WE.
 

[13:00] ET: Australiens Premier übt scharfe Kritik nach Geiselnahme

Nach der als Terrorattacke eingestuften Geiselnahme im australischen Melbourne hat Premierminister Malcom Turnbull kritisiert, dass Täter in mehreren Fällen mit Bewährungsstrafe auf freiem Fuß gewesen seien.

Quasi alle Terroristen der letzten Zeit waren in Beobachtung bzw. vorbestraft. Es fehlt einfach der Wille, durchzugreifen.

[14:00] Leserkommentar-DE zu "Quasi alle Terroristen der letzten Zeit waren in Beobachtung bzw. vorbestraft":

Genau das ist es, was doch die Schäfchen langsam stutzig machen sollte. Im Klartext heißt das nämlich auch, dass einige der letzten Terroranschläge und die damit bewirkte Verhaltensänderung bei den Bürgern (Turin Massenpsychose wegen vervielfachter Terrorangst) klar VERMEIDBAR gewesen wäre, wenn die Regierenden nur das getan hätten, was sie bei Sonntagsreden immer wieder versprochen und ihrer "Bevölkerung" als Minimum schuldig sind.

Fragen wir uns also, wie man den Hass auf eine Regierung maximal steigert:

1) Aussagen wie "Der Islam gehört zu Deutschland" (Merkel), "Die Muslime sind friedlich und wir können viel von ihnen lernen , sie sind ein Gewinn für uns (Schäuble), sie sind wertvoller wie Gold (Schulz).

2) Dann verhindert man, dass islamische Gefährder eingesperrt werden und provoziert damit die entsprechenden Vorfälle. Terror passiert. In immer kürzeren Abständen, so dass der Bürger den Eindruck bekommt . . . wenn nicht bald dagegen was getan wird, dann wächst das uns über den Kopf und wird zur Katastrophe.

3) Dann lässt man TROTZDEM die Master-Marionetten (Schäubriel-Schurkel-Wolkimaas-Kässleiden) ihre unter 1) getätigten Aussagen direkt, am besten Wort für Wort, wiederholen.

4) Dann wird verhindert, dass der Strafvollzug verschärft wird. Statt dessen nimmt man den Islam noch mehr gegen Kritiker in Schutz und verhindert Verallgemeinerungen.

5) Die Terroranschläge werden größer und größer und brutaler denn je (nach einer Amokfahrt steigen mehrere Terroristen aus und können 9 Minuten lang Kehlen aufschlitzen).

6) Wieder lässt man die Regierenden ein "Je suis Manchester und London" inszenieren bzw. farblose Terrorvorfallbestätigungen mit geringem echten Entsetzen schicken. Der Bürger merkt so, dass er der Dumme bei der Sache der Willkommenskultur ist. Er soll merken, dass die, die sich schon länger den Islam hofierten (jahrelange mediale Vorbereitung!), die begonnene Islamisierung unbeeindruckt total durchziehen wollen, trotz der Vorfälle!

7) Die horrenden Kosten für die Migranten werden häppchenweise dem Bürger präsentiert, wodurch seine "Durchhaltekraft" sinkt. Auch von der Kostenseite soll durchsickern: "Das schaffen wir nie!" Hier "hilft" dann die Nachricht: "Es wollen mehrere hundert Millionen Menschen auch noch kommen (weil und so lange die Grenzen offen sind!)"

8) Es dringen immer mehr Nachrichten zum Bürger durch, wonach Migranten schlimmste Verbrechen begehen. Das zusammen mit weiteren noch schlimmeren Terroranschlägen. Im Bürger entsteht so das Gefühl, den öffentlichen Raum meiden zu SOLLEN.

9) 7) und 8) und das Nichtstun der Regierung gegen die Gefährder sind dann genau die Mischung, welche maximalen Hass auf die Regierung erzeugt.

10) Letzter Gedanke der Bürgers: Wenn es MIT der Regierung nicht geht, dann muss sie halt weg. Rufe nach Widerstand und Hoffnung auf Putsch!

Es werden laufend Terrorverdächtige verhaftet, aber das reicht  nicht. Alle Moslems müssen raus. Dazu müssen die heutigen Regierungen entfernt werden.WE.
 

[8:30] Bild: Terror in Melbourne: ISIS-Einzeltäter nach Geiselnahme erschossen

Terror von London:

[17:15] Inselpresse: Das Attentat an der London Bridge enthüllt das eklatante und systemische Versagen Sicherheitsorgane

[17:15] Kurier: London-Terror: Dritter Verdächtiger identifiziert

[10:50] ET: Auch London-Attentäter hatte Ausweis bei Terroranschlag dabei – Der Marokkaner lebte in Irland + Videos

In Marokko freut man sich inzwischen darüber, dass der Großteil der Kriminellen nach Europa abgewandert ist.

[12:10] Der Silberfuchs:

Es muss eine Ausweistragepflicht für Terroristen geben, die von diesen auch strikt eingehalten zu werden scheint ... (die geübten Leser hier kennen diesen Code)
 

[9:50] PP: London Attentäter trat vor mehr als einem Jahr in TV-Doku als Islam-Terrorist auf

[9:05] ET: „Kein Grund, sich zu ängstigen“: US-Präsident kritisiert Khans Aussage nach Terroranschlag scharf

Wahrscheinlich wird er als "Terror-Bürgermeister" in die Geschichte Londons eingehen.
 

[7:50] Krone: Das sind die kaltblütigen Attentäter von London

Zwei Tage nach dem Terroranschlag in London hat die britische Polizei zwei der drei Attentäter identifiziert. Khuram Butt (27, im Bild links) sei der Polizei und dem Inlandsgeheimdienst MI5 bereits bekannt gewesen. Es habe aber keine Hinweise auf einen Anschlag gegeben. Butt sei ein in Pakistan geborener Brite, teilte die Polizei am Montag mit. Als zweiten Angreifer der London Bridge wurde Rachid Redouane (im Bild rechts) genannt. Dieser sei nach eigenen Angaben marokkanischer und libyscher Abstammung. Alle weiteren Festgenommenen wurden unterdessen wieder freigelassen.

Jetzt werden endlich Details bekannt. Für den pakistanischen Fanatiker Butt war sogar jeder Moslem ohne Bart ein "Ungläubiger".WE.

[8:25] Der Stratege:

Und für mich sind grundsätzlich einmal alle Bartträger suspekt, auch geschäftlich. Denn die haben meist etwas zu verstecken, sonst brauchten sie den Bart nicht.


Neu: 2017-06-05:

Allgemein:

[17:30] Inselpresse: Melbourne IS-Ramadan Mörder war polizeibekannt und auf Bewährung

[17:30] PI: "Dies passiert wegen der Bücher, die wir haben" Australischer Imam redet Klartext zum Islamterror

[16:00] Gatestone: Islamischen Terror als neue Normalität akzeptieren?

[14:50] ET: Ex-BZÖ-Politiker an Brüssel: „Ihr habt mit unserem Steuergeld Terroristen unterstützt“ – „Wir wollen unsere Identität nicht verlieren“

[14:10] Leserzuschrift-AT zu Seit "Charlie Hebdo" 360 Tote, über 1300 Verletzte

Zählt man die ganzen Morde von den psychisch Kranken und Vergewaltigern dazu, verdoppeln sich die Summen.

Aber keiner wirklich keiner berichtet über die Opfer der Gräueltaten oder den Hinterbliebenen wie die sich fühlen, ich möchte meinen auch die Opfer haben das Recht gehört zu werden!

Die Terror-Opfer sind für die meisten Medien uninteressant, denn das könnte auf die Mittäterschaft dieser Medien hinweisen. Bei vielen Artikeln, die hereinkommen, kann man von Terrorattentaten ausgehen, speziell wenn der Täter als "psychisch krank" dargestellt wird.WE.

[16:00] Der Berliner:
Und das sind nur die (unvollständigen) Gewaltopfer. Weder Boulevardzeitungen noch regionaler Print oder ARD berichten über die gewaltigen Einschnitte in den Alltag abseits der no-go-Areas, darüber, wie jene "Köter" sich eingeschränkt fühlen, die sich nicht mehr ins Freibad trauen, nicht mehr abends ausgehen und bei Veranstaltungen Angst haben müssen. Die linksgrünen Feministen beklagen auch nicht, daß sie in wenigen Monaten große Teile ihrer Emanzipationserfolge aus Jahrzehnten faktisch eingebüßt haben, womit deutlich wird: Es ging denen nie um das Patriarchat an sich, sondern nur um die Zerstörung der Gesellschaft.
 

[13:45] Focus: IS und Al-Kaida nutzen gezielt den islamischen Ramadan für Terroranschläge

Rukmini Callimachi, Al-Kaida- und IS-Expertin der „New York Times“, veröffentlichte auf Twitter Ausschnitte aus internen Kommunikationskanälen der Islamisten. Dort werde explizit mit Propagandabildern zu Anschlägen mit Lkws und Waffen aufgefordert, um „vom Ramadan zu profitieren“. Im Paradies winke den Dschihadisten gerade jetzt eine große Belohnung. Islamische Extremisten gehen aufgrund der Überlieferungen aus dem Leben des Propheten davon aus, dass ein Märtyrertod im Ramadan den Kämpfern die höchsten und besten Plätze im Paradies beschert.

Trotzdem glauben das nur wenige radikale Moslems. Sonst hätten wir gigantische Terrorwellen. Die meisten Terroristen sind verkrachte Existenzen, die in dieser Welt versagt haben.WE.
 

[11:40] Karlheinz Weißmann zum Terror von Manchester: Wehrlos in Vielfalt

Terror von London: 

[14:50] ET: „Weder neu noch umsetzbar“: Terrorexperte kritisiert Mays Anti-Terror-Plan in sieben Tweets

[13:00] Inselpresse: Einer der Terroristen von London wurde mehrfach den Behörden gemeldet und unterzog britischen Kindern im Park einer "Gehirnwäsche"

Hier sieht man wieder einmal, dass das Anzeigen von Terrorverdächtigen nichts hilft. Alleine in London dürfte es mindestens 10000 davon geben. Die kann man nicht alle permanent überwachen.WE.
 

[12:55] Mannheimer-Blog: SPD am Tag des Anschlags in London: „Identitäre sind im Vergleich zu Islamisten das weitaus schwerer wiegende Sicherheitsproblem.“

[12:05] ET: Brandenburger Tor in britischen Nationalfarben angeleuchtet – Nach Russland-Anschlag gab es diese Anteilnahme nicht

Den Demokratten ist eben doch nicht jedes Menschenleben gleich viel wert.
 

[9:40] ET: „In London hat Zivilcourage Leben gerettet“: Terror-Experte Shams Ul-Haq im Interview

[8:50] Silberfan zu Nach London: GB will freies Internet bekämpfen

Noch so eine bescheuerte fixe Idee gegen den Terror, wer soll das eigentlich glauben? Dass das Internet für die Politelite eine Gefahr darstellt wissen wir, aber Terror und Internet zusammenzufügen ist auch wieder nur die falsche Antwort, so wie alle anderen auch.

May umschifft weiterhin das wahre Problem. Diese Pläne treffen nicht die Täter.
 

[8:10] Leserzuschrift-DE zu Kampf gegen den Terror: "Jetzt reicht's" - Premier May kündigt härteren Kurs an

Premier May kündigt härteren Kurs gegen Islamesen an. Auch nach dem dritten Anschlag innerhalb kürzester Zeit nur leere Versprechen. Es ist schließlich Wahlkampf. Wo bleibt die klare Aussage zur Ausbringung aller Islamesen?

[9:10] Richtig harte Massnahmen gegen den Terror und damit gegen den Islam dürfte ihr der Handler verbieten. Daher diese Halbherzigkeiten.WE.

[12:10] Der Schrauber:

Wie Sie schon sagten: In der Richtung, die eigentlich erforderlich wäre, sabbelt May das übliche, leere Gewäsch. Denn selbst das Wort Islamismus kommt höchst selten vor, durchgängig aber das Wort Extremismus. Was heißt das, wenn sie fordert, das Internet mehr zu überwachen und regulieren, wegen des Extremismus? Richtig: Kritiker sollen zensiert werden. Natürlich nicht die Moslems, denn das Wort Islam kommt überhaupt nicht vor. Letztendlich will man den Sack zumachen in Sachen "Extremismus" und endlich alle Opposition im Keim ersticken. Denn wie schon erwähnt: Nur sehr zögerlich wird überhaupt als Alibi "Islamismus" erwähnt, Islam überhaupt nicht.

Sehr interessant die Ankündigung "Lange Haftstrafen für Terrorverdächtige". Aha. Haftstrafen für Verdächtige? Worauf denn? Für dringend Verdächtige gibt es heute U-Haft bis zum Urteil einer Verhandlung. Und wenn der Verdacht als Fakt erwiesen werden kann, gibt es auch, nach Schwere des Deliktes, lange Haftstrafen (ich gehe jetzt vom eigentlichen System aus, nicht von der aktuellen Perversion des Selbigen). Aber für Verdächtige? Angeschwärzt, ab nach Guatanamo? Können wiederum nur Kritiker mit gemeint sein, lieber vorauseilend einsperren, bevor zuviel Wahrheit gesprochen wird. Denn auch hier ist vom Islam keine Rede.

[12:25] Leserkommentar-DE:

Die, teils nicht bekannt gewordenen, Anschläge von Anhängern des Islam nehmen unbestritten an Häufigkeit zu. In den Medien wird argumentiert, dass unsere offene Gesellschaft mit Maßnahmen gegen die Attentäter ihre Freiheit verlieren würde. Dem kann ich so nicht folgen. Die Zielgruppe ist eindeutig, es ist der Islam. Die einzig sinnvolle Konsequenz kann nur lauten, Maßnahmen gegen diese Gruppe zu richten. Dies würde Sicherheit und Freiheit der (nichtmuslimischen) Bevölkerung auf Dauer wieder erhöhen. So wäre in einem ersten Schritt keine weitere Zuwanderung aus diesem Kulturkreis mehr zu zulassen. Ergänzend dazu müsste zu einem konsequenten und rechtskonformen Asylrecht zurück gekehrt werden. Eine Fortsetzung müsste dann in der Ausweisung sämtlicher kriminellen und nicht leistungsfähigen und -willigen Migranten erfolgen. Zu guter Letzt ist die doppelte Staatsbürgerschaft zu stornieren und es muss wieder das Abstammungsprinzip gelten. Das alles halte ich jederzeit für rechtsstaatlich umsetzbar.

Allen Dummschwätzern, Gutmenschen und Polit-Idioten wird empfohlen, sich die Geschichte Indiens zum Zeitpunkt der Übergabe der politischen Verantwortung der Briten an die Inder durchzulesen. Das Ergebnis ist die Entstehung der Staaten Pakistan und Bangladesh. Bürgerkrieg und Vertreibung kosteten ca. eine Million Menschenleben, weil die muslimische Bevölkerung nicht länger mit Hindus zusammenleben konnte oder wollte. Wir steuern unweigerlich auf eine ähnliche Entwicklung zu, was offensichtlich von unserer Regierung ignoriert oder sogar bewusst herbeigeführt wird. Das Vorgehen der Regierung in diesem Fall bezeichne ich als kriminell. Daraus folgt: Entweder die Regierung schafft die Anschläge ab, oder aber die Bevölkerung schafft die Regierung ab. Alles nur eine Frage der Zeit.

Von wem der Terror kommt, wissen auch die Politiker. Sie dürfen einfach nicht so handlen, wie sie möchten. Ausserdem schielen sie auf die vielen Stimmen der Moslems.WE.


Neu: 2017-06-04:

Allgemein:

[20:00] Leserzuschrift-DE zu De Maizière zu Anschlag: Zwei Deutsche unter den Verletzten

«Wir werden wohl auf lange Zeit mit dem Terror leben müssen. Gewöhnen an ihn werden wir uns nicht.»

In diesen wenigen Worten verbirgt sich die hoffnungslose Kapitualtion des Rechtsstaats gegenüber den Kämpfern des Islam. Die Bürger werden dem Schicksal ausgeliefert, jederzeit und überall für eine menschenverachtende, religiös verbrämte Ideologie aufgeschlitzt, überfahren oder abgeschlachtet zu werden. Wir werden vorbereitet, dass es endlos weitere Todesopfer, Schwerverletzte, Invalide und massiv traumatisierte Opfer geben wird. Von den unzähligen Familienangehörigen, Müttern, Vätern, Brüdern, Schwestern, Freunden und Bekannten der Betroffenen ganz zu schweigen. Die beständig sich wiederholenden Beileidsbekundungen der Offiziellen klingen nur noch wie Hohn. Würden Sie (die Politker) es ernst meinen und wirklich etwas zum Guten ändern wollen, wären längst adäquate Massnahmen ergriffen worden. All jene, welche die geschaffenen Zustände schönreden und geeignete Massnahmen verweigern, Politiker, Staatsdiener, Kirchenvertreter, Gewerkschafter, Ideologen und die vielen vielen gutgläubigen Menschen, denen das Herz in dieser Sache immer noch näher ist als der Verstand, sie alle machen sich mitschuldig an jedem einzelnen Schicksal und jeder zerstörten Familie. Das sollten sich diese Menschen bewusst machen, täglich und es niemals vergessen.

Mr. Sachsensumpt ist genauso wie der Kanzleramtsminister Altmaier ein total ahnungsloser Bürokrat. Die können sich alle nicht vorstellen, dass der Terror zu deren Entfernung ist, ZDF Heute und das Terror-Spezial danach hat recht sachlich berichtet.WE.
 

[17:50] Jouwatch: Ramadan 2017 – die erste Woche, eine Zwischenbilanz des Terrors!

[14:15] Silberfan zu Terrorismus-Experte Michael Ortmann "IS hat Ramadan zum Pflichtmonat des Dschihad erklärt"

Richtig erkannt auch der Zusammenhang zwischen der Beteiligung GB's beim katastrophalen Irakkrieg 2003. Was aber wirklich dahinter steckt ist viel zu Groß und erfährt man nur von WE auf hartgeld.com!

Vermutlich verstehen die Politiker gar nicht, wozu sie wirklich ihre Soldaten in Kriege mit dem Islam schicken müssen.WE.

[14:30] Silberfan mit Zusatz zum WE Kommentar 14:15:

Davon müssen wir ausgehen, auch T.May stellt sich hin und kündigt einen 4 Punkte Plan gegen Terror an, was drin steht weiß ich noch nicht, aber es wird nur mehr Überwachungsmassnahmen und Polizeistaat geben. Und dennoch lässt sich Terror nicht verhindern, solange die Großstädte muslimisch bevölkert sind und sie in ihren No-Go-Ghettos tun und lassen können was sie wollen um den nächsten Terroranschlag zu planen. Zurückblickend auf 2003 würde auch wir nicht wissen was da von langer Hand geplant auf uns zu kommen soll, jetzt wissen wir es und darauf kann WE sehr stolz sein, denn er scheint der einzige im www zu sein, der das so klar ausdrückt.

Hier ist der Plan. Es ist nichts Besonderes drinnen. Reiner Aktionismus. May hat immer noch nicht verstanden, warum ihre Soldaten da unten sind und will mehr davon. Hassaufbau bei den Moslems auf uns.WE.
 

[10:50] ET: Nach Berliner Anschlag: Noch immer Verletzte in Kliniken

Sehr selten wird über das Leid der Verletzten nach Terroranschlägen berichtet. Ich weiss etwa, dass vom Autoterror von Graz einige Querschnittgelähmte übriggeblieben sind.WE.

Terror von London:

[18:30] Presse: 21 Terroropfer noch in kritischem Zustand

Wie viele lebenslange Krüppel werden übrigbleiben?
 

[14:15] ET mit Liste: London: Der dritte Anschlag innerhalb von drei Monaten

[12:20] DM: Elite SAS 'Blue Thunder' unit lands helicopter on London Bridge as soldiers are scrambled to hunt three jihadi terrorists who shouted 'this is for Allah' before killing seven in a knife frenzy

[12:15] Silberfan: Die Terroristen hatten sogar Sprengwesten an, die sich aber als Attrappen heraustellten,

offenbar wollten sie selbst nicht sterben für ihre 72 Jungfrauen. Und Merkel die den Islam verehrt, so all die anderen politischen Hochverräter, die im Gegensatz zu den osteuropäischen Ländern, den Dschihadisten alle Möglichkeiten einräumen ihre Taten zu vollbringen, schwafeln irgendwas von Mitleid und Zusammenhalt und meinen das die betroffenen Völker das ewig akzeptieren. Es gibt keine Konzepte, die notwendig sind, sondern nur Durchhalteparolen und Trotzreaktionen, die weder den betroffenen Bevölkerungen Sicherheit bringen noch die Beseitigung des Islam als Ziel haben. Es dürfte jedoch auch gewünscht sein, wenn sich die Wut im Volk einmal entlädt. Es dürfte passieren, wenn wir das Großterrorereignis sehen oder das was gestern in London passiert ist in vielen Städten Europas gleichzeitig abläuft, wobei das sogar in Folge zu erwarten wäre und wir uns dann schneller im Krieg befinden, als uns jetzt nach ca. 3 Jahren Terrorplots vorstellen können, wir wissen jedoch weiterhin nicht wann es beginnt oder wann die Revolutionen von selbst kommen. Noch haben die Meisterregiesseure die Kontrolle über das Weltgeschehen, bis zum nächsten Anschlag aus dem Nichts und das vermutlich wieder in wenigen Tagen.

Diese Sprengwesten-Attrappen waren offenbar dazu da, die Polizei fernzuhalten. Laut Freeman soll es sogar 5 Terroristen gegeben haben. Ich erwarte weiterhin Grossterror, der dann alles dreht.WE.
 

[10:50] Krone: Nach London-Terror: Merkel "entsetzt", Trump für "Einreiseverbot"

Man hat euch in der Nacht für solche Stellungsnahmen aus den Betten geholt. Aber diese Stellungsnahmen sind eigentlich nichtssagend, weil sie nicht auf die Ursache des Terrors, den Islam eingehen. Aber dass ihr jetzt Angst bekommt, ist euch anzumerken.WE.

[14:00] Leserkommentar:
Ja, ja die Schlinge um die Hälse unserer Volksverräter wird enger. Und irgendwann macht es richtig RUMS. - Und Das hoffentlich bald.
 

[10:40] Mannheimer-Blog: Erneuter Terroranschlag zum Ramadan in London: 6 Personen getötet – 3 Attentäter tot – Mindestens 20 Verletzte

Man kann nur hoffen, das es genügend kluge und tapfere Offiziere gibt, die sich ihres eigentlichen Auftrags - die Wahrung der Sicherheit des eigenen Volkes und dessen Schutz vor Kriegshandlungen - bewusst sind und jene inneren Feinde eliminieren, die für diese Kriegshandlungen verantwortlich sind.

Wieder der Aufruf zum Militärputsch.WE.
 

[10:30] Leserzuschrift-DE zu Augenzeugenberichte „Transporter fuhr nach links und rechts, um möglichst viele Leute zu erwischen“

Die Leser können die Ursachen gleich richtig einordnen: "Schon morgen ist alles vergessen. Wir schaffen das." Und der Islam ist nicht unschuldig: "Ich finde es schon seltsam, dass Leute sich immer noch offen zu einer Ideologie bekennen können, deren Leitfaden zu solchen Angriffen auffordert. ", schreibt ein anderer Leser. Die Leser stimmen schon mal auf den kommenden Krieg ein: "Krieg" ist das richtige Wort. Dazu gehören Propaganda, Invasion, ein politischer Arm, Lobbyisten, Täuschung, Unterwanderung. Und dazu gehört die hypnotische Formel "das ist kein Krieg!". Sondern es sei ein unbegreifliches Phänomen, dem wir mit Liebe oder wenigstens "mürrischer Indifferenz", wie ein Journalist sagte, begegnen müssen, damit es aufhört.

Erst wenn solche Anschläge in schneller Reihenfolge kommen, wird sich etwas ändern.WE.
 

[10:20] Video: New Video 7 min London Attack - London Bridge

[8:45] Krone: Es ist Zeit zu handeln: Alle "Gefährder" raus!

"Run, hide, barricade yourself" - diese Alarmmeldung verschickte die Polizeiführung Londons in der Nacht auf Pfingstsonntag per Twitter. Eine 8,6- Millionen- Einwohner- City ist nicht mehr durch die Exekutive zu sichern, die Sicherheitskräfte einer europäischen Metropole raten zum Verbarrikadieren, zum Verstecken vor dem Terror. Das ist unsere Gegenwart.

Nicht nur alle Gefährder raus, alle Moslems raus, weil nicht alle Gefährder bekannt sind.WE.
 

[8:00] Leserzuschrift zu +++ Terror in London im Live-Ticker +++

Von Jahren zu Monaten zu Wochen bald zu Tagen dann Stunden sind wir gekommen die vergehen zwischen islamischen Anschlägen!
Ich denke alles wird von alleine sich entwickeln...

Dann kommen bald die Revolutionen. Die Politiker wurden in der Nacht aus den Betten geholt, um Stellungsnahmen abzugeben. Aus diesen Stellungsnahmen kommt inzwischen die pure Angst herhaus.WE.
 

[6:45] DM: Three Jihadi knifemen are shot dead by police after killing six and hurting 30: Gang yell 'this is for Allah' after mowing down crowd on London Bridge and then going from bar to bar in stabbing frenzy

NTV: Sechs Tote bei Angriff in LondonPolizei geht von drei Attentätern aus

Wieder wird Großbritannien offenbar Ziel eines Terrorangriffs. In London kommen bei zwei Attacken mindestens sechs Menschen ums Leben. Außerdem werden die Angreifer getötet.

Silberfan:
Auch bei den Terroranschlägen erhöht sich die Schlagzahl, jede Woche sind wir bald bei 2 Anschlägen, was allerdings wenig ändert, solange die Masse noch nicht selbst betroffen ist und nur die Gewöhnung an etwas mehr Terror vorangetrieben wird. Und Hetzen darf man ja nicht, gemeint ist seine Meinung gegen Invasoren aussprechen und die ReGIERung kritisieren. So wird ein Krieg draus, wenn die eigenen Politiker genau das Gegenteil von dem machen was man unter normalen Menschenverstand erwarten sollte, stattdessen hetzen sie das eigenen Volk in den Krieg gegen den angreifenden Islam. Das Schlachten der Kuffar hat begonnen!

Es wird Zeit, dass die "Kuffar" bald die eigenen moslem-freundlichen Regierungen und die Moslems entfernen. Noch einige solche Anschlagsserien und die Revolutionen beginnen.WE.


Neu: 2017-06-03:

[15:50] Leserzuschrift-DE zu BVB-Attentäter verbrannte Beweise

Eine 20 Quadratmeter große Brandfläche? Wie weit vom Team-Hotel entfernt? Bei einer Nahbereichsfahndung und mit Hubschrauber-Unterstützung hätte man die Brandstelle sehr wahrscheinlich noch am Tattag gefunden. Warum hat er sich der Tat-Utensilien nicht unterwegs und weitentfernt entledigt? Wäre eine schnelle Flucht für einen Täter nicht wichtiger? Der mutmaßliche Täter wurde in Freudenberg im Schwarzwald festgenommen.

Der Fall (bzw. die Infos darüber) bleibt höchst merkwürdig.
 

[13:05] Bei der Pressekonferenz: Rock-am-Ring-Veranstalter entlarvt Angela Merkel als Lügnerin und Heuchlerin!

„Ich möchte endlich mal Demos sehen, die sich gegen diese Gewalttäter richten. Ich habe bisher noch keine Moslems gesehen, die zu Zehntausend auf die Straße gegangen sind und gesagt haben, was macht ihr da eigentlich? Und ich möchte haben, dass in dem Land etwas geschieht, dass Gefährder beispielsweise auch festgenommen werden. Wir zahlen den Preis für den Skandal um Amri“.

Einer, der Klartext spricht. Im Gegensatz zu Politikern ist er auch für Jobs und sein Unternehmen verantwortlich.

[14:20] Leserkommentar-DE:

In der U-Bahn, den Einkaufscentern, an Bahnhöfen, bei Veranstaltungen, an Schulen, in Zügen, in Familien, auf der Straße. Nahezu wöchentlich Bedrohungslagen, Attentate und kapital Verbrechen durch "psychisch gestörte" Bombenleger, Kopfabschneider, Schädelspalter, Vergewaltiger, Drogenhändler, Erpresser und Ehrenmörder muslimischen Glaubens. In Europa befinden sich zehntausende islamistische Gefährder, bekannte und unerkannte, und dazu Millionen muslimische Unterstützer. Ganz offensichtlich eine schweigende, aber zustimmende Masse. Nein, wir müssen uns ganz und gar nicht an derlei Situationen und "Mitbürger" gewöhnen, wie uns das so mancher Politiker im In- und Ausland nahe legt. Den meisten Menschen reicht's schon lange. Wann wird dieser Staat, wann wird Europa seine Politik endlich ändern?

[15:00] Das wird sich erst ändern, wenn die heutige Politik entfernt wurde. Die Handler sorgen schon dafür, dass sich die Politik nicht zu stark dreht.WE.

[14:30] Leserkommentar-DE:

Der Organisator des Festivals Marek Lieberberg formuliert das, was ich schon seit längerem sage: wo sind die angeblich aufgeklärten und integrierten Moslems, die dagegen demonstrieren, dass die islamische Bedrohung so eskaliert ist? Ich denke, sie trauen sich nicht, weil sie damit rechnen müssen, als Verräter von ihren eigenen gewaltbereiten Artgenossen gelyncht zu werden.
 

[12:05] Krone: Polizei fand nichts: "Rock am Ring" geht weiter

[15:20] Leserkommentar-DE:

Das dürfte der Anfang vom Ende derartiger Events sein. Natürlich ist es im Sinne des Systems, wenn die Demokratie jetzt nicht mal mehr Spass bringt. Es muss einfach gar kein Amüsement mehr geben. Da "man" diese Veranstaltungen realistisch betrachtet, gar nicht schützen kann, weil sie einfach zu unübersichtlich sind, kann man jetzt alles absagen: Fussball, Karneval, Rockkonzerte, etc...

[16:00] Es wurden schon viele Grossveranstaltungen wie Volksfeste abgesagt, weil die wegen der Terrorgefahr notwendige erhöhte Security zu teuer gewesen wäre.WE.

[16:00] Krimpartisan:

Um es frei nach Thilo Sarrazin zu sagen: Deutschland sagt sich ab...
 

[9:35] Leserzuschrift-DE zu  Musikfestival „Rock am Ring“ wegen Terrorgefahr unterbrochen

Wenig später nahm die Polizei zwei Männer fest. Die beiden waren offenbar Mitarbeiter eines Subunternehmens, dass mit dem Festival-Veranstalter zusammengearbeitet hat. Mindestens einer von ihnen ist nach Informationen der „WELT“ Salafist. Laut „Bild“ bestand die Befürchtung, dass die beiden Männer etwas auf dem Gelände hinterlegt haben.

Die Gefährder sind schon lange unter uns und haben Terror-Startpositionen eingenommen: Sie sind Security-Mitarbeiter oder schleusten sich in Crews von Festival-Veranstaltern hinein.
Wie schnell kann man nun die Gesellschaft in Panik versetzen: Man braucht nur noch die Securities der Feste zu filzen und findet mit Sicherheit jene, welche dem Salafismus zurechenbar sind. Selbst wenn sie gar nichts planen und nur ihren Job machen, der Staat oder andere Hintergründler könnten nun jederzeit jedes größere Fest abschalten, durch Verdächtigung von vermeintlichen Salafisten. Wir wissen, dass VIELE Securities VIELE muslimische Angestellte haben und gerne die durchtrainierten Türken engagieren, die gute Voraussetzungen für solche Jobs mitbringen (nicht ironisch gemeint, denn mit Weicheiern wie mit den deutschen Wegduckschülern kann man keinen Security-Staat machen).

Wer wie die GröFFaZ d. w. W. (Größte Flüchtlings-Führerin aller Zeiten der westlichen Welt) Millionen Muslime in sein Land gelotst hat, braucht sich doch nicht zu wundern, wenn der Musikbetrieb im Staat nicht mehr reibungsfrei läuft. (Westliche) Musik ist im Islam HARAM! Schon vergessen? Davon unabhängig: Nirgendwo befinden sich so viele junge Kuffar auf einem Haufen wie bei einem Konzert, eng an eng, Stehplatz an Stehplatz. Also aus Sicht von Salafisten / Terroristen ideale Anschlagsziele mit dem größten Schreckenseffekt. Ironische Frage: Wie kann man nur so blöd sein, in einem multikulturellen islamisierten Staat noch Konzerte abhalten zu wollen und dann noch ausgerechnet während des Ramadans? Willkommen in der Realität, unverehrte Gutmenschen.

[11:00] Leserkommentar-DE:

Ich habe im Vorfeld schon damit gerechnet das so etwas kommt bei Rock am Ring oder Rock im Park. Sicherheit zuerst aber ich denke es ist eine Inszenierung von "oben herunter" um uns länger hier lebenden mal wieder Angst einzujagen schließlich bittet Europas größtes Musikfestival eine schöne Bühne dafür. Vielleicht ist RAMMSTEIN dem System aber auch zu Rechts. Auch sehr auf den Punkt getroffen, Lieberberg Gesten Abend bei der Notpressekonferenz.

Immerhin laufen ja ca. 87000 junge Menschen am Ring umher die ja im September mal anders wählen könnten... wenn die Jugend nicht von unserem Verbrechersystem so auf links indoktoriert wäre um zu erkennen wo das alles hinläuft. Was war das früher noch schön auf den Festivals gute Musik und Dosenbier geniessen und heute Staatsterror und Einschränkungen beim Campen und Feiern. Die Jugend könnte man bemitleiden aber wie gestern schon geschrieben die meisten Deutschen von jung bis alt sind mittlerweile so degeneriert dass die Politikkaste unser Schicksal schön besiegeln kann.

[12:00] Man sieht, wie blank die Nerven von Veranstaltern und Polizei liegen. Man muss einfach sehen, dass solche Grossveranstaltungen hervorragende Terrorziele sind und praktisch nicht zu schützen sind.WE.

[15:40] Leserkommentar-DE: Es bleiben Fragen:

Die drei Terrorverdächtigen waren Mitarbeiter einer der dort eingesetzten Firmen mit Zugang zu sicherheitsrelevanten Bereichen auf dem Festivalgelände. Gab es im Vorfeld (Tage oder Wochen vorher) keine Überprüfung der Firmen und ihrer Mitarbeiter durch die Behörden?

Die Polizei nahm am Freitagabend vorübergehend drei Personen fest. Warum erst am Freitag, warum nicht "geräuschlos" ohne das Festival am Freitag zu beenden? Das wäre doch auch im Interesse der Politik gewesen? Wurden die Verdächtigen im Vorfeld observiert?

Gestern Abend konnte man in den Nachrichten sehen, wie Polizisten mit Sprengstoff-Spürhunden die Bühne und Teile des Geländes absuchten. Warum macht man dies nicht vor der Eröffnung des Festivals, wenn noch keine Besucher dort sind?

Auf dem Festivalgelände wurden keine verdächtigen Gegenstände gefunden. Die Personen befinden sich inzwischen zwar wieder auf freiem Fuß, es wird jedoch weiter ermittelt.
War das jetzt Panikmache oder nur eine willkommende Übung für die Behörden? Oder wurde möglicherweise doch ein Attentat verhindert und man versucht die Story geschickt herunterzuspielen?

Offene Fragen wird man erst mit der Zeit beantworten können. Fix ist nur eins: das Problem ist hausgemacht.


Neu: 2017-06-02:

[7:10] NTV: Täter erschießt sich selbst Dutzende Tote bei Angriff auf Hotel in Manila

Auch auf den Philippinen wird der islamische Terror vertuscht.WE.

[8:25] Krimpartisan:

Auf den Philippinen wird es aber "nur" aus wirtschaftlichen Erwägungen (Angst vor Einbruch der Tourismusindustrie) vertuscht. In Westeuropa dagegen wird es aufgrund des geplanten und jetzt in Durchführung befindlichen Völkermords an der authochtonen Bevölkerung absichtlich und perfide vertuscht. Das ist ein großer Unterschied!


Neu: 2017-06-01:

[9:30] Leserzuschrift-DE zu Berlin: Wollen Flüchtlinge Bomben bauen? – Geheime Glyzerin-Lieferung in der Nacht – Chemikalie verschwindet im Flüchtlingsheim

Unsere zukünftigen Mörder lassen sich ihr Handwerkszeug nun schon direkt in die Unterkunfte liefern. So auch im letzten Jahr in einer Kleinstadt südl.von Leipzig.
Wie ein Feuerwehrmann damals erzählte wurde in einer Palttebauwohnung welche von einem Goldstück bewohnt wurde seltsame Substanzen geborgen. Es wurde weiträumig gesperrt THW,FW,Rettung,Polizei alles waren vor Ort nur die Presse nicht.

Vor einigen Tagen  kam eine Meldung herein, wonach Araber in Berlin flüssige Sprengstoffe produzieren, die in Getränkeflaschen verteilt werden. Wir müssen jederzeit mit solchen anschlägen rechnen.WE.
 

[8:35] Dr.Cartoon zu Man stabs a random person in Paris

Es schaut nach dem Muster aus, dass der IS vor einigen Tagen zum Ramadan ausgerufen hat: Die "Lonely Wolfs" sollen unverhofft die "Ungläubigen" angreifen. Das Video macht mir nicht den Eindruck, dass es sich hierbei um ein Fake handelt.

Es ist leider so: überall kann der Terror geschehen.WE.

 

 

Neue Seite. Alte Beiträge finden Sie auf der Seite Kriege.WE.

 

 

© 2006 - 2017 by Hartgeld GmbH • Webspace powered by Domaintechnik.at