Wirtschaft

Enthält primär globale Wirtschaftsinformationen. Länderspezifische Informationen, die nur ein Land betreffen, sind auf den jeweiligen Landes-Infoseiten zu finden.

Neu: 2018-06-25:

[8:20] MMnews: Daimler stoppt Auslieferung von Diesel-Modellen von Mercedes

Warum setzen sie nicht ihre Lobbies ein?WE.

[11:00] Der Bondaffe:
Man kann noch mitfahren, das Rennen ist zwar schon seit drei Tagen gestartet, aber wer will kauft sich eine Aktie von Daimler, BWM oder VW und dann geht es los mit der Aktienfahrt Richtung Süden. Irgendwann muß es soweit sein, bis die grüne Ideologie ihre zerstörerischen Auswirkungen zeigt. Wieviel das an Arbeitsplätzen in der Automobilindustrie und Zulieferern kosten wird vermag ich nicht zu sagen. Welche Argumente müßte ein guter Bank- oder Börsenproduktverkäufer haben um deutsche Automobilaktien zu empfehlen und an den Mann zu bringen? Es ist schwierig. Mir fallen keine ein. Noch einmal zusammenfassend: gibt es einen oder mehrere realwirtschaftliche Gründe (keine Spinnereien und Visionen), jetzt und auf diesen Niveau eine deutsche Automobilherstelleraktie zu kaufen?

Diese Aktien sollte man besser shorten.WE.

[13:00] Leserkommentar-DE:
Ich habe mir vor ein paar Wochen einen neuen AUDI Q2 2,0L Diesel Automatik gekauft. 1A Qualität, sehr guter Verbrauch und nettes kleines Auto - keine Protzkarre. In einigen Tagen bekomme ich das Wägelchen.

Mit Riesen-Rabatt natürlich.

[13:25] Krimpartisan:
Der Leser um 13.00 Uhr hat nicht nur Hartgeld.com nicht verstanden. Nein, er hat gar nichts verstanden...herzliches Beileid!

Derzeit kauft man besser kein neues Auto.WE.

[13:30] Leserkommentar-DE:
Die daraus resultierende Arbeitslosigkeit steigert den Hass auf alles Grüne + NGO's ins unermessliche. Stammen etwas die Wahlergebnisse in Baden-Württemberg auch aus dem Drehbuch? Ich glaub es bald!

Kann auch sein.WE.

[13:50] Der Preusse zum neuen Audi:

Da hat er sich aber kein gutes Tauschmittel gekauft. Hätte er mal für das Geld Gold gekauft. Dann hätte er sich hinterher 3 Autos kaufen können und weiterhin vom rest sehr gut leben können. Hilfe, da kann ich auch nur mein Beileid ausdrücken.

Noch viel mehr, fast neuwertige Autos wird es für wenige Gramm Gold geben.WE.
 

[8:00] Kurier: Laudamotion-Chaos: Ein Erfahrungsbericht unserer Redakteurin

Verspätung, Fehlinformationen, unbeaufsichtigtes Gepäck und unfreundliche Behandlung.

Nichts funktioniert, aber eine Airline wollte der Niki wieder haben.WE.

[10:30] Aviator:
Nein, der Niki wollte keine Airline mehr haben, er wollte nur schnelles Geld machen. Die "österreichische Lösung" hat er nach ein paar Tagen verräterisch beendet, dann hat er sich mit viel Gewinn wieder aus dem Staub gemacht.
Ryanair war wahrscheinlich hauptsächlich an den Landerechten interessiert. Wenn bei Laudamotion nur Chaos herrscht, und das "Lauda" im Namen nicht mehr zieht, dann werden halt die Laudamotion-Leute rausgeschmissen, und die Ryanair-Sklaven schupfen den Laden. Das verschwinden des Namens war sowieso geplant, umso früher umso lieber ist es denen wahrscheinlich!
Verärgerte Passagiere sind denen immer schon egal, die Leute fliegen ja trotzdem wieder mit Ryanair.

Ob er wirklich schon abgecasht hat, wissen wir leider nicht.WE.


Neu: 2018-06-22:

[11:10] FMW: Deutschland: Exportneugeschäft „besorgniserregend“ – das Geschäftsmodell wackelt!

[8:50] Ein Moslem wirft die Deutschen raus: Telekom-Tochter will 6000 Jobs in Deutschland streichen


Neu: 2018-06-21:

[10:15] Leserzuschrift-DE: Dieselskandal:

VW hat gestern die 1 Mrd. Euro an das Land Niedersachsen überwiesen. Schon werden Begehrlichkeiten geweckt und die Milliarde soll ausgegeben werden. Da bremst der Finanzminister: Erst mal müsse klar sein, wie viel davon überhaupt ankommt, denn VW gehört zu 20 % dem Land und bekommt daher auch einen Anteil am Gewinn, die Strafzahlung können VW jedoch gewinnmindernd geltend machen. Die Einnahmen aus VW-Aktien sind schon verplant, kommt da weniger, dann hat das Land ein Problem. Das zum Thema Politiker können rechnen.

Politiker verstehen nur etwas vom Geldausgeben.WE.

[13:45] Leserkommentar:
Tja, das kommt davon, wenn man als Kreisliga Spieler in der Champions League mit machen will. Ich hatte mich eh gewundert, warum VW so schnell diesen Deal abgenickt hat. Weniger Steuern, 20% selbst als Cashback.....klingt nach Nullsummenspiel für VW.

[14:00] Der Bondaffe:
Sozusagen eine Art "Vorzugsdividende" für den knapp 12%igen Anteil an VW, den das Land Niedersachsen hält. Im Prinzip ist die Beteiligung des Landes Niedersachsens an VW nicht mehr haltbar. Denn über die Beteiligung zahlt Niedersachsen einen Teil der Strafe selbst. Aber in der heutigen Zeit gibt es, wie im WE-Kommentar angedeutet, nur noch wenige Politiker, die das verstehen.

Es geht um Macht, daher hält Niedersachsen diesen Anteil noch.WE.


Neu: 2018-06-20:

[19:00] Jouwatch: Stalinistische Schauprozesse mit Motorenbauern

[8:30] Bald kommt der Untergang: Elon Musk Claims Rogue Employee Caused ‘Extensive and Damaging Sabotage’ to Tesla Production

[8:00] Kurier: E-Auto fahrunfähig: Händler bekommt keinen neuen Akku

Dieser Grünling ist selbst schuld. Als Pensionist bekommt er offenbar keinen Leasingvertrag für die Batterie.WE.


Neu: 2018-06-19:

[16:40] Jouwatch: Offener Brief an den Audi-Vorstand: „Lassen Sie sich den Schwachsinn nicht gefallen!“

Ja, warum wehrt man sich nicht?WE.


Neu: 2018-06-18:

[15:15] Silberfan zu Audi-Chef festgenommen

Wegen des Dieselskandal: Audi-Chef Rupert Stadler ist vorübergehend festgenommen worden und befindet sich in Untersuchungshaft.

Warum nicht mal einen Generalstreik ausrufen?

Zumindest beim ganzen VW-Konzern. Aber weil es um ein grünes Thema geht, wird das nicht geschehen.WE.

[17:50] Der Bondaffe:
Das hat durchaus Signalwirkung für die Manager-Kaste. Seht her ihr Manager, Ihr seid nicht mehr sicher. Jeder Manager kann angeklagt und festgenommen werden. Es trifft sogar die ganz Großen. Wer hat dann noch den Mut Manager zu werden? Wo unternehmerischer Mut fehlt, sinkt die Bereitschaft Risiken und Chancen einzugehen. Aber der TOP-Manager von heute tut eh nur, was der Unternehmensberater empfiehlt. So "wälzt" man zumindest der Risiko der Verantwortung "aus". Oder man fürht ein Rotationsprinzip mit vielen "Managern" ein. Wenn ich auf das Unterschriftenverzeichnis der Sparkasse nebenan schaue, kommt mir so etwas in den Sinn. So viele Verantwortliche, aber machen die das über Jahrzehnte hinweg beim gleichen Arbeitgeber? Trotzdem, Manger zu sein, wird gefährlich.

Das Gefängnis mögen die Manager ganz sicher nicht.WE.


Neu: 2018-06-17:

[19:30] Noch einer: Brennendes E-Auto in HollywoodTesla von US-Schauspielerin fängt Feuer

[10:15] Geolitico: Die EU-Wirtschaft ist auf Droge


Neu: 2018-06-15:

[18:00] Presse: Kika/Leiner "Mitarbeiter reagieren begeistert"

Die Übernahme durch den Immobilientycoon René Benko sorgt bei den Mitarbeitern der Möbelkette für große Freude. So lange es ordentliche Sozialpläne gibt, werde man eine Restrukturierung mittragen, so der Betriebsrat. Ende Juli soll die neue Strategie feststehen, sagt Firmenchef George.

Das war ein echter Notverkauf. Es ist klar, dass die Lohnskaven begeistert reagieren, denn sonst hätten sie ihre Gehälter Ende Juni nicht mehr bekommen.WE.


Neu: 2018-06-14:

[8:00] NTV: Alle wetten auf Elon Musk Der Irrsinn der Tesla-Aktionäre

Tesla verbrennt Milliarden, ächzt unter hohen Schulden und feuert nun plötzlich neun Prozent der Belegschaft. Trotzdem halten die Anleger Elon Musks Wunderkonzern die Stange und pushen die Aktie. Ist das geniale Strategie - oder Wahnsinn?

Nein, es ist grüne Gehirnwäsche, die unglaublich tief geht.WE.

[9:50] Leserkommentar-AT zur tiefen Gehirnwäsche zu Weltgrößtes Solar-Kraftwerk

Diesmal werden die grünen Fantasien von den Roten umgesetzt: SPÖ-Vize-LH Schickhofer, SPÖ-Dörflinger, SPÖ-Lang

Rote Landespolitiker wollen sich hier auf Kosten der Steuerzahler ein grünes Denkmal setzen.WE.


Neu: 2018-06-13:

[12:15] FMW: Tschüss Konjunkturwunder: DIW senkt Wachstumsprognose für Deutschland drastisch

[7:15] Presse: Tesla will rund neun Prozent seiner Mitarbeiter kündigen

Jetzt ist dieser Hype wohl wirklich im Untergang. Es dürfte schwierig geworden sein, neues Geld aufzutreiben.WE.


Neu: 2018-06-12:

[12:30] Focus: Nach Daimler-Rückruf Renault, Fiat und Co. dürfen weiterfahren: Der Diesel-Skandal ist kein deutsches Problem

In den anderen Erzeugerstaaten ist der Grün-Schwachsinn eben nicht so verbreitet.WE.
 

[8:00] MMnews: Regierung zerstört deutsche Automobilindustrie

Die Grün-Schwachsinnigen am Werk.WE.


Neu: 2018-06-11:

[12:50] Silberfan zu Abgasbetrug in großem Stil vermutet Kann ich meinen Mercedes jetzt zurückgeben? Antworten zum Daimler-Skandal

Nein musst Michel du nicht, stattdessen deinen Mercedes eigenhändig zerlegen und grüngerecht getrennt entsorgen und auf Fahrrad und Esel umsteigen, Satire off!

Oder die Grünen als Reittiere verwenden.WE.
 

[12:20] Silberfan zu Abgas-Skandal Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Audi-Chef Stadler

Gegen den grünen Klimaschwindel darf nicht ermittelt werden.

Natürlich nicht. Die grüne Staatsanwaltschaft fühlt sich sehr sicher.WE.


Neu: 2018-06-09:

[13:15] Geolitico: Das Ende der Deutschland-Party


Neu: 2018-06-08:

[10:05] Silberfan zu Tesla Accelerated Seconds Before Slamming Into Highway Barrier, Killing Driver: NTSB

Autopilot von Tesla beschleunigt vor dem Crash nochmal kräftig, damit es sich auch richtig lohnt?

[12:30] Leserkommentar-LU:

Unliebsame Menschen zu eliminieren, ist dank der neuen Computern auf Rädern nie einfacher gewesen ! Bei den vielen Verkehrsunfällen die tagein tagaus stattfinden, kann ohnehin niemand so genau kontrollieren. Da bin ich froh um mein altes Auto, noch mit Mechanik und so.

[13:30] Leserkommentar-DE:

Hier mal ein kurzes Video (30 Sekunden), was mit angeschlagenen Li-Akkus passiert: Youtube-Link Das ist nur ein Schlaufon-Akku. Seit Jahren wird vergeblich geforscht, das Problem der Schnellentladung zu beheben. Wer dann noch so dumm ist, sich auf einen Autopiloten zu verlassen, hat den Darwin-Award verdient, raus damit aus dem Genpool. Seit Jahren wird halb Bolivien und Afghanistan umgegraben, um an Lithium zu kommen.

[14:45] Die Grünlinge eliminieren sich so also selbst. Auch nicht schlecht.WE. 

[14:50] Krimpartisan zum blauen Kommentar:

Die moderne Form der Selbstverbrennung!


Neu: 2018-06-07:

[17:30] ET: Bayer schließt Übernahme von Monsanto ab

[13:45] Leserzuschrift-DE: Der Unternehmer MUSS seine Mitarbeiter 1 x jährlich schulen in:

Unfallverhütungsvorschriften
Hygieneschutzverordnung (Lebensmittelunternehmer)
Brandschutz
Datenschutz
Erste Hilfe

Verbesserungsvorschlag:
Langsam macht es Sinn wenn der Unternehmer seine MITARBEITERINNEN unterweißt, wie Erlebnisse (Vergewaltigungen, sexuelle Belästigungen, etc.) durch Bereicherer auf dem Weg von und zur Arbeit verhindert werden können. Diese Kenntnisse können die MITARBEITERINNEN dann sinnvollerweise auch in ihrer Freizeit einsetzen. Wäre mal ein sinnvoller Vorschlag an die Berufsgenossenschaften.
*Sarkasmusmodus OFF*

Das ist nicht so sehr erwünscht, da nicht PC.WE.
 

[13:30] Anderwelt: Trumps Zölle und die Hasstiraden der Globalisten

[11:00] FMW: Längste Durststrecke seit der Finanzkrise: Abschwung in der deutschen Industrie ist im Anmarsch – er ist sogar sichtbar

[10:00] Aviator zu Mangel an Piloten setzt Fluggesellschaften weltweit zu

Nach Schätzungen des Flugzeugbauers Boeing braucht die Luftfahrtindustrie in den nächsten 20 Jahren rund 637.000 weitere Piloten. Der Branchenverband geht davon aus, dass sich der Luftverkehr in dieser Zeit nahezu verdoppelt.

....hui, wieviele neue BER-artige Airports müssen wir denn da bauen?

...wir sprechen immer von den Lineardenkern, ich glaube wir brauchen da einen neuen Begriff, dies zu beschreiben: "Exponentialdenker" ?

Die Luftfahrt übertreibt alle Konjunkturzyklen bzw. kurzzeitigen Tendenzen nach oben wie nach unten, und normalerweise kommt alle paar Jahre eine Krise, die man einem externen Auslöser zuschiebt: ich weiß gar nicht mehr, wie die alle hießen: 9/11, Dotcom, Vogelgrippe, SARS, Vulkanasche, Finanzkrise 2008.....
Seit einigen Jahren kam durch die allgegenwärtigen Manipulationen und Nullzinsen eigentlich keine bremsende Krise. Alle sind jetzt im Expansionsrausch, den sie gar nicht stemmen können, und das obwohl die Konjunktur höchstens einen -hinmanipulierten- Scheinaufschwung zeigt, der bald zusammenbricht.

Also übertreiben wir beim nächsten -echten- Abschwung nach unten, und die Airlines werden tausende Piloten kündigen.

Flugzeuge werden meist in irgendeiner Form auf Kredit gekauft. Und Kredit ist derzeit billig.WE.
 

[7:50] NTV: Tesla und VW ausstechen Daimler will E-Schwerlaster bauen

Die Titelzeile genügt vollkommen. Dazu gibt es Tesla wirklich: um die Autohersteller in die E-Auto-Idiotie zu treiben.WE.


Neu: 2018-06-06:

[8:25] NTV: Aufstieg zur Stahl-Supermacht Wie China Trumps Strafzölle umgeht

China will also mit allen Mitteln Welt-Stahlmacht sein, egal, was es kostet. Warum?WE.

[10:30] Der Silberfuchs:

... was sollen die Chinesen mit ihren Billionen Dollar sonst sinnvolles machen, als Sanktionen und Zölle zu umgehen und dabei in diversen Kernbereichen auch noch den Weltmarkt zu dominieren? Nicht nur wer Gold hat, macht die Regeln ...

[11:15] Ich nehme an, es ist eher Grössenwahn.WE.


Neu: 2018-06-04:

[8:45] Welt: Übernahme am Donnerstag Bayer streicht den Namen Monsanto

Bayer plant den Abschluss der Monsanto-Übernahme für Donnerstag und streicht den belasteten Namen Monsanto. Den Deal lässt sich der Konzern 63 Milliarden Dollar kosten. Einen Großteil des Kaufpreises will Bayer mit Eigenkapital stemmen.

Das war also der Zweck der Übernahme. Aber die Monsanto-Aktionäre cashen kräftig ab.WE.


Neu: 2018-06-03:

[9:40] Silberfan zu Pleitewelle droht Mit Zombie-Unternehmen wächst eine neue Gefahr für die Konjunktur heran

Ohne die niedrigen Zinsen wären zahlreiche Unternehmen in der Eurozone schon Pleite gegangen. Steigen die Zinsen wieder, droht daher eine Pleitewelle. Besonders groß ist die Gefahr im Süden Europas und Irland.

Wenn die Zinsen steigen ist es sofort vorbei für viele am leben gehaltene Zombie-Unternehmen.

Auch viele Grosskonzerne gehören dazu.WE.

[12:35] Der Bondaffe:
Mittlerweile kommt mir das wie ein Kessel vor. Wie eine Einkreisung der deutschen Wirtschaft um ihr den Garaus zu machen. Da hätten wir die Zombie-Unternehmen, die einen generellen Zinsanstieg nicht überleben werden. Die Deutsche Bank, auch die Commerzbank, sind schon im Koma. Noch nicht ganz so weit ist die Automobilindustrie. In der Automobilindustrie gibt es aber die vielen kleinen und mittleren Zulieferfirmen, die "vom Großen" abhängig sind, die Zulieferkette darf man nicht vergessen. Diese drei Punkte sind sogar ineinander über viele verschiedenen Fäden verwoben und so könnte man auf einfacher Ebene schlußfolgern, daß Zombies, Automobilindustrie und Zulieferer den Banken sowieso den Garaus machen werden. Unter diesen Umständen, die von den grünen Politik und deren Anhängseln befeuert werden, muß es zweifellos in den Untergang gehen.

Die Autofirmen sind ohnehin schon grossteils Banken.WE.


Neu: 2018-06-02:

[18:15] WIWO: Daimler droht Milliardenstrafe Diese Motoren machen Daimler Probleme , Neuer Messzyklus WLTP Vielen Autos geht es an den Kragen

Das sind sehr gute Artikel. Warum kocht das jetzt kurz vor dem Systemende hoch? Weil vermutlich bis Mitte kommender Woche Werksschliessungen und Massenentlassungen angekündigt werden. Alleine die 2 Millionen Varianten des VW Golf kann man nicht alle testen. Hier rächt sich die Variantenvielfalt richtig.WE.
 

[10:35] Tichy: Berlin dreht durch: Autos – die haben wir nicht mehr!

[13:50] Leserkommentar-DE:

Nach dem Ausstieg aus der Atomenergie folgt der Ausstieg aus der Kohleindustrie und nun der Ausstieg aus der Automobilindustrie. Obwohl die Politik sich jetzt ganz klar gegen die Autoindustrie positioniert, gibt es seitens der Industrie keinen Widerstand. Ganz im Gegenteil. Nach wie vor spendet die Autoindustrie hohe Summen an die Parteien. Daimler spendet jedoch nicht an die AFD und an die Linke. Dass alles widerstandslos hingenommen wird lässt darauf schließen, dass die Großindustrie, Finanzindustrie und Politik Hand in Hand an der Zerstörung Deutschlands arbeiten. Damit einhergehend die Umvolkung, die dann zum Tragen kommt, wenn Millionen Menschen ihre Jobs verlieren.

Diese werden zunächst ihre Häuser und Wohnungen verlieren und nachdem sie in Hartz IV angelangt sind, ihre Vermögensreste aufbrauchen, um dann Geld vom Staat zu erhalten. Damit sind sie vermögenslos am Boden und Spielball der Politik und Behörden. Die verlorenen Häuser und Whg. werden an die Zuwanderer übertragen, da diese ja unbedingt Wohnraum brauchen. Somit wird die neue Herrenrasse in Deutschland Herr über alles, denn dann sind die Deutschen vollkommen wehrlos und am Boden zerstört. Die Industrie geht ins Ausland und die verursachenden Politiker leben bei vollen Bezügen mit Aktenkoffern voller Geld irgendwo an sicheren Orten in der Welt. Wenn jetzt nicht schnellstens die Regierung abgesetzt wird, dann wird Deutschland endgültig Geschichte sein und das geht schneller als wir uns das alle vorstellen können.

[14:00] Es soll so aussehen, aber es wird so nicht passieren.WE.

[19:10] Leserkommentar-DE:
Die Volksverräter haben einem kerngesunden Patienten, ohne jede Not, in der Vergangenheit Teile des Darmes und des Magens entnommen. Der Organismus arbeitet noch, eingeschränkt und auf Teillast. Jetzt wollen die Wahnsinnigen das Herz herausreißen und in ihrem Wahn haben sie vergessen, daß es bisher noch keinen Körper gab, der ohne Herz auch nur eine Sekunde atmete.
Also, auf denn, zur Beerdigung - es sei denn, in letzter Minute wird das Frankensteinsche OP-Monster verhaftet und einer gerechten Strafe zugeführt.

Die Beerdigung der Systemlinge kommt sehr bald.WE.


Neu: 2018-06-01:

[15:00] Leserzuschrift zu Bericht: Verkehrsminister Scheuer droht Daimler mit Milliardenstrafe

Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) könnte dem Autobauer Daimler wegen eines unzulässigen Abgasreinigungssystems 5000 Euro Strafe pro Wagen berechnen.

Es gibt nur noch Geisteskranke und nicht Zurechnungsfähige unter den Politikern. Das ist ein Krieg gegen die deutschen Autobauer und ein Schritt in Richtung De-Industrialisierung Deutschlands. Alle anderen europäischen Autobauer werden in Ruhe gelassen. So kann man auch deren Wirtschaft fördern, wenn Deutschland keine Autos mehr bauen darf.

Eine Strafe in dieser Höhe pro absichtlich falscher Asylentscheidung für die Verantwortlichen des Bamf-Wahnsinns ist aber ein Tabu.
 

[14:05] Um Abgasvorschriften einzuhalten: Porsche stellt Verkauf von Neuwagen in Europa ein

[14:25] Silberfan:

Das ist total idiotisch und der Satz von Ferdinand Porsche "Wir bauen Autos, die keiner braucht, aber die jeder haben will" muss ab heute erweitert werden, in "...und ab Juni 2018 haben uns die Grünen das Geschäft kaputt gemacht".

[15:20] Leserkommentar-DE:

Ich kenne einige Personen bei dem Wolfsburger Autobauer und deren Kommentare, wenn ich über das Kommende etwas erzählen will: völlige Ignoranz und die höflichste Antwort ist dann noch, dass das doch alles Quatsch ist... Daher hoffe ich, dass es bald die ersten Entlassungen wegen eingestellter Neuwagenverkäufe durch die Öko-Elektro-Auto-Abgas-Idiotie der Demokratten gibt! Die Schlafschafe, die sich bisher ruhend auf ihren Riesengehältern in der Autoindustrie zu keinerlei Eigeninitiative gezwungen sahen, haben sich mit dem Motto "weiter so" jedweder Verantwortung für ihre Kinder und den Deutschen gegenüber entzogen! Hoffentlich wachen einige jetzt endlich auf, damit sie den linksgrünveganverschwulten Demokratten ein freudiges "Umwelt-Hallo-ich-komme" beim Gang zum Arbeitsamt entgegenrufen können!

[16:15] Die völlig verrückten Bosse von Porsche dürften jetzt massiven Ärger mit den Gewerkschaften und der Politik bekommen. Denn es muss jetzt Massenentlassungen geben.WE.

[17:10] Dr.Cartoon:
Auch wenn jetzt Ärger mit den Gewerkschaften und der Politik ins Haus steht, ursächlich Schuld trägt in erster Linie die Öko-Elektro-Auto-Abgas-Idiotie der Demokratten. Porsche könnte den Schwarzen Peter der Politik zuschieben. Man muss es der Öffentlichkeit nur plausibel erklären. Absicht?

So wäre es normalerweise, aber die haben ihr Grünzeug total verinnerlicht.WE.
 

[8:30] 40 Prozent Eigenzulassungen: Zulassungszahlen „Opel wird zur Nischenmarke“

[9:00] Ein Teil dieser Eigenzulassungen wird sicher mit hohen Rabatten verkauft. Aber auf welchen Halden landen die anderen Autos?WE.

[10:40] Leserkommentar-DE:
Die anderen Autos werden mit der Autopresse gepresst und gehen in den Schrott. Ich weiß von einem Autopressbetrieb dass in Italien massig neue BMW und Mercedes eingepresst wurden. Er sagte da wurden nicht mal die Flüssigkeiten abgelassen, was hier in Deutschland unmöglich wäre.

Ein Wahnsinn, nur wegen der Jobs und Boni der Autobosse.WE.

[12:40] Leserkommentar-DE:

Was ist Europa doch für ein dekadenter und perverser Landstrich geworden?? Ja, im Lügenwort "Marktwirtschaft" steckt nun mal Markt drin und der befiehlt, zumindest steht das im BWL-Lehrbuch. Die Meisten hier werden noch wissen, daß das grüne Gelump schon zu DM-Zeiten forderte, daß der Sprit 5 Mark/Liter kosten muß, um diese pösen Autofahrer zur Raison zu bringen. Jetzt, ist der Anfang vom Ende gemacht ( HH ), wie man die irre abgemolkenen Autofahrer-Steuerzahler noch mehr in die Knie zwingt, die nächsten Kapitel werden in Bälde folgen.

Wenn nicht bald der Systemwechsel kommt, können die Herren in Bayern und anderswo bald ihre Bänder anhalten. Die produzieren auf Teufel komm raus und sehen nicht, wo diese Welt gerade hingeht. Die überbezahlten Obermanager werden sich wohl auch bald, nach der Vertreibung der Bereicherer, ich liebe diese Eichelburgsche Formulierung, auf dem Kartoffelacker wiederfinden. Schulter an Schulter mit Volksverrätern übelster Art und den Schleimleckern der Journaille. Nichts wird mehr so sein, wie es war, aber das geht nicht in die Hirne.

[13:20] Leserkommentar-DE zum Leser von 10:40:

Da sieht man wieder, dass es auf Wachstum der Unternehmen ankommt und nicht auf eine Ressourcen-Gesamtrechnung. Es ist ein Ökologischer Wahnsinn (auch wenn man kein Grüner ist!) Autos zu verschrotten, weil sie zB. eine Diesel - Euroklasse 4 haben. Das ist ja auch das Ansinnen bei VW. Sie wollen einen Neuabsatz und keine Nachrüstung von Dieselautos. Vielfach wird wirklich Schund hergestellt - Hauptsache es wird Geld damit verdient. Es ist einfach für Mensch und Natur unwürdig was in unseren Wirtschaftssystem vorsich geht. Das muss doch mittlerweile jeder sehen, was da läuft. Das kann man ganz wertfrei beurteilen!

[16:15] Nein, das sind ganz neue Autos. Der Resourcenverbrauch dabei ist offenbar egal, denn es geht um die Zulassungszahlen. Diese sollten gut sein.WE.

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv

 

 

 

 

© 2006 - 2018 by Hartgeld GmbH • Webspace powered by Domaintechnik.at