Wirtschaft

Enthält primär globale Wirtschaftsinformationen. Länderspezifische Informationen, die nur ein Land betreffen, sind auf den jeweiligen Landes-Infoseiten zu finden.

Neu: 2017-04-28:

[18:35] Trend: Operation Siemens: CEO Kaeser will Konzern agiler machen

Dazu müsste er 90% der Bürokratie rauswerfen. Eher wirft die ihn raus.WE.
 

[13:45] Anderwelt: Donald Trump zwingt Schäuble & Co. zum Nachdenken

[13:45] Bild: Rekord-Einbußen bei Fluggesellschaft Air Berlin mit Verlust von fast 800 Millionen Euro!

Wie lange fliegen die noch?
 

[9:35] Telepolis: Konzerne sperren Kritiker bei Aktionärsversammlungen aus


Neu: 2017-04-27:

[14:55] Trübe Wirtschaftslage: Gerald Celente: »Wenn alles andere scheitert, ziehen sie in den Krieg«

[10:30] BtO: China treibt Wirtschaft und Märkte. Wie lange noch?


Neu: 2017-04-26:

[9:10] In den USA: Einzelhandel könnte 2017 crashen: Konkursanmeldungen gehen durch die Decke


Neu: 2017-04-23:

[10:10] ET: Kein Bargeld erlaubt: Bäcker Auer in Graz eröffnet erstes bargeldloses Geschäft Österreichs

Die Banken sollten ihm schon einmal die Kredite fällig stellen, denn er ist sichtbar unfähig ein Geschäft zu führen.WE.

[10:30] Leserkommentar-DE: Dem wünsche ich 100% Boykott!

Diese Art von Geschäft ist eben primär ein Bargeld-Geschäft, wer das nicht weiss, ist unfähig.WE.

[14:35] Leserkommentar-AT:
NESTLE hat kürzlich einen Nespressoshop in St.Pölten im Traisenpark eröffnet. Ohne Bargeldzahlung!!! d.h. die Konzerne starten mit der Umsetzung und die Lemminge finden das ganz normal!
Der Plan wird abgearbeitet. Änderungen - Fehlanzeige!

[15:00] Leserkommentar-AT:
Hingehen, schöne Sachen einpacken lassen und dann auf Barzahlung bestehen. Dem einzigen gesetzlichen Zahlungsmittel. Bei Nichtannahme einfach gehen, dann können sie die Ware wegwerfen oder den Kaffee ausschütten! Notwehr!

Das wird sie auch nicht zum Umdenken bringen.


Neu: 2017-04-22:

[19:10] Leserzuschrift-DE: Der Konsum ist eine der größten Triebfedern des Wirtschaftswachstums!

Dieser muss also ständig angeheizt werden. Auch Aldi propagiert jetzt bargeld- und kontaktloses Zahlen an der Kasse. Die jungen Menschen nehmen überhaupt nicht wahr, dass das nicht modern, sondern ausgesprochen dumm ist. Ich kenne persönlich einige, die sich mit ständigen Konsumentenkrediten über Wasser halten, da sie mit Geld nicht umgehen können. Sieht man dann etwas, was man nicht braucht - aber haben will, dann wird ganz schnell das Handy, die Kredit- oder ec-Karte gezückt. Die Folgen spüren diese Leute erst später. Sie kommen sich auch so ungemein fortschrittlich dabei vor.

Die großen Händler machen alle mit, haben auch genug Abteilungen, welche sich darum kümmern können. Bei den kleinen Geschäften, besonders auf dem Land, sieht es noch oft anders aus. Meine Friseurin hat sich zu so einem Kartenautomat überreden lassen. Sie bereut es jetzt schon, denn das kostet sie mehr Geld, als sie dadurch einnimmt.

Ich war heute in einem Mediamarkt. Dort gibt es inzwischen schon Fernseher für 50000 Euro. Am Preisschild steht selbstverständlich die monatliche Kreditrate.WE.
 

[18:00] Zeit: Personalabbau: Der Know-how-Verlust ist für Unternehmen kein Kriterium

Viele Manager streichen hohe Boni ein, wenn sie bei den Personalkosten sparen. So werden Leute gefeuert, die für die Firma wichtig sind.

Der Artikel zeigt sehr gut die enorme Bonus-Gier der Managerkaste.WE.

[20:00] Der Stratege: Diese Konzernbosse sind abgehobene Affen,

die überhaupt keine Ahnung haben, wie komplexe Systeme funktionieren und wie man diese am Laufen hält. Daher schicken Sie die Leute lieber zum Biwak mit Würmefressen und versuchen verschiedenste Arten der Lohndrückerei. Das Ergebnis ist dann, dass man im Unternehmen kaum mehr eigenes Know-how hat, weil die Leute davon laufen oder an die Luft gesetzt werden um Kosten zu senken. Die Konsequenz ist dann, dass man total abhängig ist von den Komponenten der Zulieferern (Baukasten).

In der IT-Branche gibt es übrigens ähnliches. In jeder Software stecken unzählige Bibliotheken von Fremdanbietern drin. Kündigt ein Zulieferer eine Bibliothek ganz ab oder entwickelt diese nicht weiter, kann man schlimmstenfalls die eigene Software einstampfen. Ein Grund weswegen ich darauf achte, so wenig wie möglich mit fremden Bibliotheken zu arbeiten.

Aber wir Wissende und und Zukunft geadelte werden keine Würmer fressen.WE.

[20:20] Der Stratege:
Ein einfacher genügt. Ich sehe mich in der Hauptsache als Unternehmer, der mitwirkt, die Wirtschaft wieder zur alten Blüte und Stärke zu führen, wie einst zu Zeiten von Wilhelm II. oder Franz-Joseph. Dazu müssen die Konzernaffen die heute die Wirtschaft dominieren weg.


Neu: 2017-04-19:

[17:50] Jouwatch: Arbeitgeber fordern Masseneinwanderung: Sechs Millionen Erwerbsfähige sollen ersetzt werden

Genau gesagt ist es deren Präsident, der sich um die Demographie sorgt. Natürlich geht es um Lohndrückerei.WE.
 

[12:10] RT: Kerngeschäft Maschinenbau: China entthront deutsche Exporteure auf Russlands Märkten

[11:55] RT: Florian Homm spricht Klartext: 215 Billionen US-Dollar Schulden weltweit

[9:15] Zeit: Elektroauto: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?

Trotz Prämie finden Elektroautos bisher kaum Käufer. Wer einmal versucht hat, in einer Tiefgarage eine Ladestation zu installieren, merkt schnell, woran das liegt.

Es gibt unglaublich viele technischen und rechtliche Probleme. Das Elektroauto ist eine echte Schnapsidee zur Diskreditieruntg von Politik und Konzernen.WE.
 

[8:25] Opp24: Wie uns die Wasserprivatisierung unserer Lebensgrundlage beraubt


Neu: 2017-04-16:

[20:05] Manager Magazin: Ubers Nettoverlust: Weltherrschaftseroberungskosten 2016: 2,8 Milliarden Dollar


Neu: 2017-04-15:

[8:00] Kurier: Das Wettrennen der Essenszustel­ler

Boten mit Fahrradhelm am Kopf und dampfendem Plastikgeschirr am Buckel sind auf der Überholspur. Ob Pizza, Burger oder Sushi – sie bringen das Essen an die Tür. Jährlich bauen die Essenszusteller ihre Umsätze um geschätzte 60 Prozent aus.

Ja, lasst die grünen Idioten richtig strampeln und Essen zustellen. Gestern habe ich in Wien eine grüne Idiotin mit einem Lastenfahrrad gesehen, genauso wie es die Obergrüne von Wien empfiehlt.WE.

[13:00] Leserkommentar-AT:

Das ist also der neueste und gesündeste Bio-Trend: sich das Essen gut durchgeschüttelt und vermantscht quer durch die Staat karren zu lassen. Wie isst man das dann - mit dem Strohhalm? Und was sagen die "Ernährungsbewussten" dazu, dass ihr Essen auf dem Zustellweg mit so vielen "schlechten Schwingungen" wie dem Verkehrslärm in Berührung kommt? Essen, das frisch aus der Restaurantküche an den Tisch serviert wird, muss doch eine ganz andere Lebensmittelqualität besitzen, oder? Ich könnte mir sogar vorstollen, dass auf diese Weise zugestelltes Essen schwer verdaulich, wenn nicht sogar "krebsfördernd" sein kann.

Man stelle sich vor: der unschuldige Konsument bekommt da den ganzen Stress und Zeitdruck des Zustellers und seine womöglich negative Stimmung mitserviert. Noch nie etwas von "Slow Food" gehört? Nicht hektisch mit dem Fahrrad durch die Stadt hetzen, sondern gemütlich mit dem Eselkarren zustellen lassen, - das ist die Zukunft! - Satire Ende.


Neu: 2017-04-14:

[9:20] ET: Trotz Massenzuwanderung – Handwerkspräsident warnt: Fachkräftemangel wird zur Wachstumsbremse

Diesen Fachkräftemangel könnte man beheben, indem man der Jugend das Handwerk wieder schmackhaft macht.

[12:25] Leserkommentar-DE:

Man muss nichts schmackhaft machen. Würde es zuwenige geben, würden die Löhne entsprechend steigen und dann würden die Leute sich entsrechend umstellen. Aber wie im Sozialismus üblich, wird auch auch der Preis/Löhne manipuliert.

Es ist primär ein Qualitätsproblem: jeder derzu irgendetwas taugt, studiert gleich. Und der Bodensatz, der für eine Lehre in Frage kommt, ist teilweise ein Analphabet.WE.
 

[7:45] Presse: Konzerne lassen sich vor Erdoğans Karren spannen

In einer groß angelegten Imagekampagne unter der Schirmherrschaft der Regierung schwärmen Manager von Multis von den Vorzügen des Wirtschaftsstandorts Türkei. Nur deutsche Unternehmen widerstanden der Versuchung.

Genau gesagt sind es die Chefs der Türkei-Niederlassungen der Konzerne. Diese Lohnsklaven fürchten um ihre Jobs und ihre Freiheit. Ja, diese Lohnsklaven sind niedere Tiere.WE.


Neu: 2017-04-13:

[12:35] WiWo: Innenstädte: Der Einzelhandel braucht Events, um zu überleben


Neu: 2017-04-12:

[7:50] Presse: Foodora-Zusteller in Österreich gründen Betriebsrat

Die Fahrradzusteller des Essenlieferers wollen eine Vereinbarung, um die Arbeitsbedingungen zu verbessern. Das Unternehmen könnte sich einen Kollektivvertrag für Radboten vorstellen.

Niemand zwingt euch Grün-Spinner da zu radeln. Ihr braucht keinen Betriebsrat, sondern der Auftraggeber ein richtig schmerzhaftes Antreibemittel.WE.


Neu: 2017-04-11:

[13:50] JW: Thyssen-Betriebsräte befürchten Kahlschlag Bei Stahlsparte des Dax-Konzerns drohen größere Jobverluste als bisher angenommen

[11:00] Andreas Unterberger: Unternehmenssteuern abschaffen

Die Kleinen und nicht die Multis werden voll von immer konfiskatorisch und schikanös gewordenen Unternehmenssteuern erfasst.

Es ist leider überall so: wer ortsfest ist, zahlt die meisten Steuern. Die Multis leisten sich internationale Steuerexperten, die 10000 Euro pro Tag oder mehr verlangen.WE.


Neu: 2017-04-09:

[14:30] NTV: Vom Vertreter zum Burgerkönig Der Mann, der McDonald's groß machte

Von Pappbechern über Burger zu Immobilien - Ray Kroc steigt im Amerika der 50er Jahre vom Vertreter zum Großunternehmer auf. Die fesselnde Tellerwäscher-zum-Millionär-Geschichte ist der Ursprung des Milliardenkonzerns McDonald's.

Das Konzept stammt von den McDonalds-Brüdern. Aber diese waren nicht in der Lage, einen Franchise-Konzern aufzubauen, da sie niemandem trauten.WE.


Neu: 2017-04-08:

[13:30] Telebörse: Krise bei Krediten: US-Automarkt sieht unerfreulich aus

[9:40] Cash: Frankreich: Industrie enttäuscht durch Rückgang der Produktion


Neu: 2017-04-05:

[17:00] ET: EU-Kommission erlaubt ChemChina Übernahme von Genriesen Syngenta

[13:00] Silberfan zu "Eine ideologische Hexenjagd auf den Diesel": Motoren-Forscher rechnet mit Umwelt-Lobby ab

Das stimmt, Benzindämpfe machen Krebs, weiß jedes Kind, bei Diesel ist das nicht nachgewiesen. Aber es geht ja um die Abgase und hier klärt der Experte auf und nimmt der grünen Kinderexperten- und Verbotspartei die Abgaskeule weg, zumindest in Deutschland!

Die Grünen müssen jede Art von Hass auf sich aufbauen und bemerken es gar nicht.WE.
 

[9:00] NTV: Ex-Steuerdirektor sagt aus: Schlecker machte immer höhere Schulden


Neu: 2017-04-04:

[12:30] FMW: US-Autoverkäufe ganz schwach – Signal für Eintrübung der Konjunktur?

[12:25] FMW: Tesla nun zweitgrößer US-Autobauer nach Marktkapitalisierung – und Elon Musk verhöhnt Leerverkäufer

Die Shorter werden bald über die von der Tesla-Hypnose Besoffenen und Musk triumphieren.WE.


Neu: 2017-04-02:

[16:10] FAZ: Ryanair-Chef im Interview „Bald gibt es kostenlose Flugtickets“

Von ihm und Ryanair könnten sich viele Konzerne sehr viel abschauen. Er ist ein radikaler Vereinfacher, Prestige zählt wenig.WE.

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv

 

 

 

 

© 2006 - 2017 by Hartgeld GmbH • Webspace powered by Domaintechnik.at