Wirtschaft

Enthält primär globale Wirtschaftsinformationen. Länderspezifische Informationen, die nur ein Land betreffen, sind auf den jeweiligen Landes-Infoseiten zu finden.

Neu: 2017-11-24:

[13:25] RT: Viel Arbeit, wenig Personal: Große Streiks bei Amazon am "Black Friday"

[10:05] Leserzuschrift-AT zu Elon Musks Visionen - wie lange geht das noch gut?

Jetzt schreibt schon die Kronenzeitung Tesla tot. Man achte auf die Diktion - lange dauert das nicht mehr: "Bis einer weint!"; einen eventuell fliegenden Targa und einen Elektro-Sattelzug, der sogar einen Atomwaffenangriff überstehen soll; Tesla-Glaubensgemeinschaft; ... bis das auf Milliardenverlusten aufgebaute Kartenhaus zusammenbricht - und die Anleger weinen; das "Massenmodell" Model 3 tröpfelt nur...; Massenverführer Model 3; Zeugen Teslas.

Solange die Zeugen Teslas, also die Geldgeber, an den Erfolg glauben, darf Musk seinen Visionen nachgehen.


Neu: 2017-11-23:

[10:40] FMW: Deutschland: Bombastischer Boom – und Anzeichen für Überhitzung mit stark anziehender Inflation

[9:45] DAX-Insider: ein längst verschollen Geglaubter sendet ein Lebenszeichen:

Leider habe ich derzeit unglaublich viel um die Ohren, sowohl beruflich als auch privat. Darum fehlt mir meist die Zeit für Beiträge. Ich mache gerade ausgiebig Bekanntschaft mit dem Rechtsunwesen und den Gerichten des deutschen "Rechtstaats". Was ich da so erlebe ist so unglaublich und unfassbar, dass ich darüber ein Buch schreiben MUSS und werde. Die ganzen Gesetze sind nur Fassade und Tarnung, dahinter verbirgt sich ein umfassendes, perfides Lügen-System, das ganz andere Absichten verfolgt als dem Wohle des dt. Volkes zu dienen (wer hätte es gedacht, nur macht sich keiner, der mit diesem System noch keinen ausgiebigen Kontakt hatte eine Vorstellung).

Im Grunde braucht sich niemand mehr anständig zu verhalten, denn es wird in der Praxis kaum mehr etwas strafrechtlich verfolgt (außer eben Ideologie-Abtrünnige, die einen "Neger" oder "Zigeuner" beleidigen oder ein Hr. Schlecker, der vergessen hat sich insolvent zu melden, was bei Banken und Staaten aber erlaubt völlig OK ist). Die Jusitz haftet für nichts und kann auch für nichts belangt werden. Überall Doppelzüngigkeit, Euphemismus und zweierlei Maß. Entschieden wird nach reiner Willkür. Wer ein bißchen zu seinem Recht kommen will, braucht viel Geld, Fleiß und Geduld. Der Staat erstickt in Bürokratie und Sesselpupsertum. Wer keine Schulden hat, der wird von vielen Paragraphen und Verordnungen dafür sogar finanziell bestraft! Genaueres dazu kann ich aus Haftungsgründen leider erst in ca. 2-5 Jahren nach voraussichtlicher Beendigung aller Rechtsstreitigkeiten veröffentlichen.

Geschäftlich wenig Neues: Die Effizienz im Konzern sinkt und sinkt, alles wird zu Tode prozess-reguliert. Kein Zahnrad greift mehr so richtig ins andere. Die Geschäftsleitung hat keine Ahnung mehr davon was im Kleinen läuft und wird nur selten gesichtet. Trotz Aktivismus unendlich viel Blindleistung - die Deutschen würden mit den derzeitigen vom Fiat Money versaubeutelten Methoden heutzutage keine Kriegsmaschinerie mehr auf die Beine gestellt bekommen. Der Feind hätte alles eingenommen, längst bevor die erste Waffe vom Band rollt. Dank sprudelndem Kreditfluss bleibt das meiste Ungemach für die Konsumkreditler unsichtbar - Schulden überrollen und trickreiche Bilanziererei machen es möglich. Das Management und Controlling scheinen noch immer daran zu glauben, dass es hier mit rechten Dingen zugeht so wie es ihnen im BWL/VWL-Studium eingeflösst wurde. Die Manövriermasse der Konzernlinge döst vor sich hin und hängt in der Schlafen-Fressen-Arbeit-Vergnügungs/Unterhaltungs-Dauerschleife fest. Die Produkte werden immer komplexer und dümmer. Die Konzepte sind umständlich wie nie zuvor - die Vorgehensweisen geradezu schwachsinnig. Die eingesetzten Werkzeuge versteht von 10 Leuten evtl. noch einer - der Rest ist Wasserkopf. Qualität und Langlebigkeit sinken - was Kunden nicht interessiert, da sie wegwerfen und neu kaufen. Wo sind da der Umweltschutzgedanke und der "Klimaschutz"? Solange man als Elektroautofahrer und Grünstromkonsument die Müllberge produziert, ist die Welt eben in Ordnung.

Die Realität interessiert nicht mehr, primär gilt das als Fakt, was dokumentiert wurde, selbst wenn alles Geschriebene erstunken und erlogen ist. Der Kunde verlangt belogen zu werden - wer reinen Wein einschenkt, muss um seinen Posten und Folgeaufträge fürchten. Viele neu geschaffene Stellen sollen die Entwicklung unterstützen, sind aber real nur Ballast. Beim Stellenabbau trifft es aber bekanntermassen stets die Produktiven. Ausgebausche und Schaumschlägerei an allen Ecken und Enden. Anstelle sein hohes Gehalt in finanzielle Freiheit und frühzeitigen Ruhestand zu investieren, verschleudern die Konzernaffen alles, weil sie nicht wissen wohin mit ihrem Geld - sie kennen nur Derivate (Fonds, Zertis etc.), Urlaub, Auto und Haus - es wird spekuliert und die Liebhaberei-Objekte verschönert auf Teufel komm raus. Der alltägliche Wahnsinn im Konzern eben. Ich erwarte die nächste Währungs- und Bankenkrise in wenigen Monaten... dann werden die Gespräche bei Kaffee, zu Mittagstisch und auf den Fluren wenigstens wieder deutlich unterhaltsamer. Falls der Laden über die Wupper geht, lande ICH wenigstens nicht unter der Brücke oder auf dem Acker, der große Rest der Kollegen kann sich da keineswegs sicher sein...

Ja, die Konzernsklaven werden blöd dreinschauen, wenn ihre Konten plötzlich nichts mehr hergeben.WE.

[10:25] Krimpartisan:
Alles was der DAX-Insider berichtet kann ich - größtenteils aus eigener Erfahrung - den Rest aus Hörensagen voll bestätigen! Er hat nichts übertrieben, die Liste kann man aber noch endlos weiterführen! HG-Fangemeinde: trefft eure letzten Vorkehrungen!!!

[10:40] Ja, trefft letzte Vorbereitungen. Morgen ist wieder ein Freitag und die sind kritisch. Erleben wir einen echten Black Friday?WE.

[11:50] Leserkommentar-DE:
Das hier beschriebene Szenario lässt sich heute vom Konzern schon auf mittelständische Betriebe herunterbrechen. Als ich vor vierzig Jahren in meine Firma eintrat betrug das Verhältnis Overhead / Working Force noch 1 / 10. Heute hat sich das Verhältnis auf ca. 6 / 4 verschoben. Die studierten Spezialspezialisten bauen nur noch Scheixxe und werdenvon den Facharbeitern hinter ihrem Rücken ausgelacht.
Die beiden Firmengründer, mit denen ich noch zehn Jahre zusammen gearbeitet habe, würden in ihren Särgen rotieren, wenn sie wüssten, was heute in ihrer Firma abgeht.

Mit dem Systemwechsel kommt auch eine ganz brutale Ent-Bürokratisierung. Überall.WE.
 

[9:15] Silberfan zu Tesla verbrennt eine halbe Million Dollar pro Stunde

Aber die Anleger glauben an den Erfolg und stecken ihr Geld rein.

Man sieht, auch diese Szene ist total link-grün gehirngewaschen.WE.

[10:20] Krimpartisan:
Ist ja kein Wunder, daß deren Aktien steigen. Bei dem Geldbedarf! Oder habe ich da etwas falsch verstanden...

Die grüne Welt tickt einfach umgekehrt.WE.
 

[8:45] WIWO: Stelter strategisch Den Reichen geht es an den Kragen

[8:00] NTV: Witwe gegen Rest der Sippe Streit um Milliarden von Aldi Nord: Zerfällt heute der Albrecht-Clan?

Das ist leider ein Problem bei Familienbetrieben - wenn die Erben streiten.WE.


Neu: 2017-11-22:

[18:40] ET: Air-Berlin-Beschäftigte fordern Übernahme

Lufthansa und EasyJet sollen alle 8.000 Air-Berlin-Mitarbeiter übernehmen, forderten mehrere hundert Beschäftigte der insolventen Airline heute in Berlin.

Das grosse Zittern bei den Lohnsklaven um ihre Jobs hat also eingesetzt. Fordern sollten sie nicht mehr, sondern um Gnade betteln.WE.
 

[8:00] Presse: Uber verschweigt ein Jahr Daten-Diebstahl von 50 Millionen Kunden

Uber hat ein Jahr lang über den Datendiebstahl geschwiegen. Kreditkarteninformationen sollen bei den sieben Millionen erbeuteten Datensätzen nicht dabei gewesen sein.

Was weiter gegen diesen Fahrtendienst spricht: die Fahrer von Uber sollen weltweit grossteils Moslems sein.WE.


Neu: 2017-11-21:

[18:35] Trend: Google, Facebook & Co: Giganten für die Ewigkeit?

Nein: weil sie sich heute an die Seite des Islams stellen, werden sie innerhalb von Tagen untergehen. Nicht nur an der Börse.WE.

[19:10] Der Bondaffe:
Wer weiß, vielleicht oder wahrscheinlich ist "Google" eine Ausdrucksform des Deep State? Dabei geht es um die sogenannten "Alphabet agencies". Als "Alphabet agencies" werden in den Vereinigten Staaten ÄMTER DER BUNDESREGIERUNG bezeichnet, die durch Akronyme aus 3-5 Buchstaben abgekürzt werden, zum Beispiel WPA = Works Progress Administration. Und "Alphabet Inc." ist die börsennotierte US-amerikanische Holding der vormaligen Google LLC, die jedoch als Tochterunternehmen weiterexistiert. Ich meine, das System ist durchaus transparent, wenn man es hinterfrägt. Das ist natürlich nicht auf Google beschränkt. Wer weiß schon, ob Alphabet Inc nicht Zugriff auf Amazon Clouds hat? Da wäre dann wieder die Verbindung zum Militär. Die zwei "O" im Firmennamen haben sicherlich auch ihre Bedeutung was das angeht. Also bei Google, Facebook, Amazon.com., Microsoft, O2, "Soros" hat übrigens auch zwei "O". Die zwei "O" erinnern mich an zwei Augen oder einen Feldstecher, die alles überwachen.

Wahrscheinlich gehören die auch alle zum Systemwechsel-Szenario dazu. Aber wir wissen es leider nicht. Meine militärischen Quellen berichten, dass man noch diese Woche den Moslem-Angriff erwartet. Aber genau weiss man es auch nicht.WE.


Neu: 2017-11-20:

[20:10] Silberfan zu Diskussion um Diesel-Fahrverbot: Stickoxid-Werte in Stuttgart: Wissenschaftler stellen Messdaten in Frage

Na sowas! In Deutschland waren die Werte doch immer schlechter als in jedem anderen Land und dann kommen Wissenschaftler und sagen plöztlich die Wahrheit? Also einer muss jetzt wohl gelogen haben!
 

[9:00] Leserzuschrift-AT: Nachtrag zu den Dieselautos:

An alle Grünaffen ein Angebot: Mein Auto ist jetzt fast 17 Jahre, das Dieselherz läuft zwar noch immer klaglos, aber die Hülle drumherum verfällt schon ziemlich. 5000 Euro Nachlass sind mir aber noch zu wenig, und da das Konto wegen Ummünzung ständig leer ist, biete ich eine Tube Silber für einen schönen Wagen. Das Angebot gilt aber nur bis zum Crash, nachher nehm ich für die Tube das Haus auch noch dazu - muß aber ordentlich gebaut sein!

Und zum Thema, was denn so ein Dieselmotor alles frißt: Mein Oldtimertraktor fährt gerade problemlos mit Diesel aus dem Jahr 2007! Seit diesem Jahr ist kein Diesel mit Biozusatz in meinen Lagertank gekommen.

Ja, ihr Klimaretter, ihr werdet unser Klima retten, weil ihr zukünftig nicht nur kurze Wege zu Fuß gehen werdet, sondern sogar 4000 km Distanzen; ...und um den Kredit-Tesla wird sich eure geliebten Musel und ein Asylneger streiten, wer ihn am nächsten Baum verschrotten darf.

Die Leasing-Teslas werden sich nicht die Musels und Asylneger holen, sondern die Leasingbanken und dann verschrotten.WE.

[14:30] Leserkommentar:

Bin gerade in der Fußgängerzone auf einen TESLA-Werbestand mit einem Model X zum Probesitzen gestoßen. Genau drei Nachfragen nach Reichweite, Batterielebensdauer und Lademöglichkeiten später ist der Verkäufer in eine Mischung aus Aggressivität und Überheblichkeit verfallen. Wie kann ich unwürdiger Sterblicher die Überlegenheit des Elektroantriebes in Zweifel ziehen? Die Gehirnwäsche bei TESLA muss noch stärker sein als bei Apple. Musste sofort an Scientology denken. Und an „1984“. Hat offenbar alles die gleichen Eltern, wenn sich die Kinder doch gleichen wie ein Ei dem anderen...

[14:40] Krimpartisan:

Sie hätten nur noch nach dem Preis einer Austauschbatterie fragen müssen. Dann hätte der Verkäufer Sie zusammengeschlagen.

[15:45] Diese Tesla-Verkäufer glauben wohl wiklich, sie verkaufen "Göttliches". So dürften es die Kunden dieser überteuerten Autos wohl auch sehen.WE.

[15:45] Leserkommentar:

Da hat wirklich nicht mehr viel gefehlt bis zur Handgreiflichkeit. Ich hatte nämlich nachgefragt, ob ich mal einen Blick unter die Haube auf die Technik werfen könnte. Da meinte er ganz stolz „Da ist keine Technik. Die beiden Elektromotoren sind nicht größer als eine Herrenhandtasche.“ Meine Frage, wie da ein Grundpreis von 92.000 EUR zusammen kommt –so ganz ohne Technik- kam bei ihm gar nicht gut an.

[18:30] Falsche Frage: man hätte den Verkäufer nach der Anzahlung und Leasingrate fragen sollen. Denn das machen diese Prestige-Grünlinge sicher.WE.

[19:50] Der Silberfuchs:

Man sieht hier ganz deutlich, dass sich Menschen, welche in K&K (Konsum & Kredit) überhaupt nicht mit Menschen, die in G/S (Gold & Silber) denken, vertragen (können). Mögen sie "im Paradies" glücklich werden, diese indoktrinieren Blödmänner.

[20:00] Deren Zukunft liegt in Vorkuta, am Acker oder unter der Erde.WE.


Neu: 2017-11-19:

[11:20] Leserzuschrift-DE zu 5000 Euro weniger für einen drei Jahre alten Diesel

Die Kollateralschäden linker Dekadenz nehmen gerade extreme Ausmaße an . . . hier die Auswüchse von getürkten Stickoxydmessungen und linker Hetze gegen Verbrennungsmotoren. Jetzt sollte jeder Fahrer eines Dieselfahrzeuges locker gelernt haben, Merkel und noch mehr die Grünen zu hassen. Er darf dann bei Gelegenheit ein doppelt so teures Elektrofahrzeug kaufen, mit dem er womöglich bei einem Akkubrand in Flammen aufgeht und stirbt.

Jetzt kommen die Leasing-Kunden bei den Restwerten richtig unter die Räder.WE.

[12:30] Leserkommentar-CH:
Habs gerade selbst erlebt. Einer meiner Diesler ist nun neunährig und gemäss Eurotax hätte ich dafür noch 5000.- erhalten sollen. Aber wegen der Diesel-Unsicherheit (O-Ton des Autoverkäufers) könne er mir noch 1500.- dafür bezahlen. Mach auch nichts. Dann fahren wir damit nochmals neun Jahre und überleben damit alle Linken und Grünen.

Alte Dieselautos werden nach dem Crash wertvoll werden, da man sie mit mehreren Treibstoffarten fahren kann.WE.

[13:30] Leserkommentar-DE: Zum Leser mit neun Jahre altem Diesel:

Wie Recht Chefe doch hat ,ich als gelernter Motorenbauer Diesel sind sogesehen die Allrounder was Treibstoffe angeht mit kleinen Eingriffen (Druckerhöhung auf der/n Einspritzdüsen) verbrennen sie fast alles angefangen mit Pflanzenölen/fetten , Hydrauliköl, Altöle Parafinöle (wenn das die Grünen wüssten was ich schon alles verbrannt habe ohoh) usw, daher ist mein Auto ein Diesel und mein Jockel (Notstromversorgung)ein Diesel was Langlebigkeit und Wartung angeht sehr freundlich und weniger anfällig als Benziner!

Zur Not kann man etwa mit Heizöl fahren.

[16:30] Der Bondaffe:
Das Dieselthema ist systemisch und damit läuft es auf eine Schwächung der Gesellschaft hinaus. Alles was "gut ist und seit Jahrzehnten gut und bestens funktioniert" soll weg und wird durch einen nichtfunktionsfähigen Blödsinn ersetzt. Will man das System aber WIRKLICH abschaffen, dann braucht es solche Themen, weil ein Teil der nicht überlebensfähigen Bevölkerung auf den neuen Wirrwarr hereinfällt. Die Clevernen haben schon lange verstanden was läuft und halten am Bewährten fest.

Mein eigenes Diesel-Auto ist jetzt 9 Jahre alt und läuft perfekt.WE.


Neu: 2017-11-18:

[8:50] NTV: "Aufgabe hat gereizt" Ex-Air-Berlin-Chef verteidigt Gehalt

Kurier: Air-Berlin-Chef: Großaktionär Etihad wollte schon 2016 aussteigen

So sei Thomas Winkelmann schon im November des Vorjahres angeheuert worden, um die restlichen 80 Flugzeuge "in einen sicheren Hafen zu bringen".

Im 2. Artikel steht die Wahrheit über den Air Berlin Untergang: Grössenwahn. Vergangenes Jahr war also schon klar: die Airline stirbt und ist abzuwickeln.WE.


Neu: 2017-11-16:

[17:25] WiWo: Kahlschlag: Siemens streicht 6900 Stellen

[19:00] Leserkommentar-DE:

Die Konsumsteigerung durch Zuwanderung reicht den Siemensianern schon jetzt nicht mehr. Ich hätte solche Schritte erst später erwartet. Es ist ziemlich krass, wenn die vergangenen Maßnahmen wie.zB. die Zuwanderung, Leiharbeit Sozialkürzungen, Arbeitszeitverlängerungen, Töchterverkauf und Abspaltungen, zurück zu den Kerngeschäften, Umschulden in Schuldscheine(vorteilhafter als Kredite) etc. usw., jetzt schon nicht mehr ausreichen um den Wachstumszwang und Gewinnsteigerung Genüge zu leisten. Entlassungen - was wird noch kommen? Ist die Industrie (allgemein) bald am Ende?

Der massive Druck zum Technologiewechsel dürfte ursächlich sein für die große erwartete Rezession in der Autoindustrie. Anders ist diese irre Kampanie nicht zu verstehen. Zuwanderung und zukünftige Arbeitslose, auch durch die Roboterisierung, das wird eine sehr heisse und unberechenbare Kiste.

[19:20] Ziemlich sicher werden die Jobs primär in der Produktion und nicht in der Verwaltung gestrichen. Siemens ist eine riesige Bürokratie.WE.


Neu: 2017-11-13:

[13:40] Krone: Lufthansa: 500 Millionen Euro für Alitalia?

Die italienische Regierung bemüht sich, Alitalia als Ganzes zu verkaufen und nicht den Flugbetrieb von den Bodendiensten zu trennen. Allerdings scheint fraglich, ob es überhaupt jemanden gibt, der Alitalia als Ganzes übernehmen würde - die Fluggesellschaft gilt als nicht sanierbar. Der Billigflieger Ryanair hatte Ende September sein Interesse zurückgezogen.

Wer die Alitalia kauft, ist schlicht wahnsinnig. Es gibt nur eine Lösung: die Airline pleitegehen lassen und eine neue Airline aubauen: ohne die Gewerkschafter.WE.
 

[12:00] ET: ADAC muss fast 90 Millionen Steuern nachzahlen – und dafür 400 Stellen abbauen

[12:45] Der Silberfuchs:

Da stimmt doch was nicht! Bei knapp 20 Mio Mitgliedern (per 31.12.16 / Quelle: Wikipedia) beträgt die Steuernachzahlung noch nicht einmal 5 €/Mitglied. Dafür müssen die 400 Stellen (Spar-Potenzial per anno vielleicht 15 Mio. Euro zzgl. frei werdendes Arbeitsumfeld) streichen? Man mag vom ADAC halten was man will ... Aus meiner Sicht kann das auch weg. Nach über 100 Jahren besteht dieses Gebilde ohnehin zu 90% nur noch aus blickdichtem Filz zur Versorgung der Posteninhaber.

[13:40] Der ADAC wird als Verein geführt, obwohl er ein Wirtschaftsimperium ist. Das gibt es viele Posten für Vereinsmeier zu besetzen.WE.

[14:10] Leserkommentar-DE:
Der ADAC lebt keinesfalls nur von Mitgliedsbeiträgen, sondern ist ein grosses Wirtschaftsinternehmen geworden. Sie machen Tests, verkaufen Versicherungen, Schutzbriefe, und haben eine Mitgliederzeitung. Diese hat die höchste Auflage aller Zeitschriften in der EU. Und auch die allerteuersten Anzeigen. Vor 10 Jahren hatte eine 1spaltige Anzeige (gibt 5 Spalten) in der Höhe von 7 cm schon 16.000€ zzgl MwSt gekostet.
Die Einnahmen des ADAC müssen gigantisch sein.


Neu: 2017-11-11:

[13:15] Hans Bocker: Wacht der schlafende Riese auf?

Wenn der Name "Russland" fällt, laufen Unternehmer, Investoren und normale Stimmbürger rasch in Deckung - zumindest gedanklich. Neben Trump ist Putin und sein Umkreis die Quelle allen Übels.

Der Artikel befasst sich mit Russlands Wirtschaft und dem Goldmarkt.

[14:00] Krimpartisan:

Das ist wieder ein typischer Bocker! Er schreibt ja in ganz eigenem Stil. Zieht vieles, oberflächlich betrachtet, manchmal sogar sich selbst, ins Lächerliche. Aber ich habe von ihm seit Jahren noch nichts gelesen, was nicht Hand und Fuß hatte! Er hat profunde Kenntnisse von dem was abläuft und was ablaufen wird. Und zwar sowohl über Ost wie West. In seinem vorigen Artikel hat er ja neben dem üblichen Silber und Gold sehr massiv und deutlich das Blei empfohlen. Er weiß genau, was er damit erreichen wollte. Man kann und sollte ihn sehr ernst nehmen. Es ist jetzt bereits 10 nach zwölf!
 

[10:40] ET: Pazifik-Handelsabkommen soll auch ohne USA kommen

[8:50] Focus: Hersteller überfordert? Kein einziges deutsches Auto erfüllt bisher die schärfste Abgasnorm Euro 6d

Warum wehren sich die Hersteller nicht gegen solche Willkür-Normen von der EU? Weil das etwas Grünes und daher tabu ist. So stark sind die alle gehirngewaschen.WE.


Neu: 2017-11-10:

[19:20] FMW: Tesla: In einer sich selbst verstärkenden Abwärtsspirale! Der Messias Elon Musk wird entzaubert..

Seine Aufgabe ist erfüllt, man braucht ihn nicht mehr. Die neuen Monarchien kommen - ohne Elektroautos.WE.
 

[13:45] Wettbewerbsabsprachen: Schweiz verhängt Mega-Busse gegen BMW


Neu: 2017-11-09:

[18:20] Silberfan zu Deutsche Wirtschaft macht dieselben Fehler Wenn Deutschland nicht aufpasst, zieht Frankreich vorbei

Die Deindustrialisierung Deutschlands nehmen die politischen Hochverratsklasse auch noch sehr übel und ist vermutlich auch ein Teil aus dem Drehbuch. Aber Frankreich wird nie Deutschland als Wirtschaftslokomotive ablösen, es soll aber wohl diesen Eindruck erwecken?

Manchen Focus-Schreiberlingen mag es so erscheinen. Frankreich wird niemals Deutschland überholen können weil Frankreichs Regierungen offenbar bewusst deren Mittelstand zerstören mussten. Das Deutsche Kaiserreich soll wirtschaftlich dominieren, so ist es vorgesehen.WE.


Neu: 2017-11-07:

[19:00] Trend: Nach Tele2-Übernahme: Drei startet Preisschlacht im Festnetz

Da will wieder ein Lohnsklaven-Manager gross aufsteigen, damit er höhere Kredite bekommt.WE.
 

[8:50] Focus: "Paradise Papers" Brief enthüllt fragwürdige Offshore-Strategie von Apple

Apple ist der reichste Konzern der Welt. Der iPhone-Gigant verdiente 198 Milliarden Dollar in drei Jahren. Doch die Finanzämter sollten davon möglichst wenig abbekommen - am liebsten gar nichts, wie neue Dokumente in den "Paradise Papers" enthüllen.

Ach ja, der Gott aller Linken macht es auch: Steuervermeidung. Und die Linken verzeihen ihrem Gott: weil es der Gott der Linken ist.WE.


Neu: 2017-11-06:

[19:55] Presse: Windkraftkonzern Siemens Gamesa will bis zu 6000 Stellen streichen

[8:00] NTV: Studie zeigt Diskrepanz Autos verbrauchen viel mehr als angegeben

Nachdem die Politik immer irrere Vorschriften ausgibt, ist es kein Wunder, dass alle betrogen werden.WE.

[9:40] Leserkommentar-DE:
das sind alles die Nachwehen des Abgasskandals von dem wohl nur deutsche Automobilhersteller betroffen sind (seltsam oder?). Wenn ich mir die Historie des Abgasskandals in USA anschaue dann muß ich sagen die VW-Manager sind entweder dumm gewesen oder haben auf andere Art und Weise in dem Spiel mitgewirkt. VW hat am ersten Tag der Anschuldigungen zugegeben, daß sie betrogen haben (seltsam oder).
Eine viel bessere Taktik wäre es gewesen streng (formal)juristisch zu argumentieren:
Was sind die Kriterien der Zulassung? => Das Bestehen der definierten Tests!
Bestehen unsere Fahrzeuge den Test? => Ja!
Was haben wir juristisch falsch gemacht? => Nichts!
Daß die Fahrzeugelektronik unnötiges, leistungloses Hochdrehen erkennt und die Kraftstoffzufuhr regelt ist doch umweltfreundlich!
Daß alle Fahrzeuge auf der Straße mehr verbrauchen als auf dem Prüfstand ist doch allen bekannt!
Alle Grünen hätten aufgeschrien, die US-Behörden wären vielleicht vor Gericht gezogen, doch mit einem guten Anwalt wäre maximal ein Vergleich herausgekommen. Die (US-)Behörden hätten ihre Testbedingungen neu definieren müssen aber gekostet hätte es vielleicht ein bißchen Image aber sonst fast nichts im Verhältnis zu den Milliarden die jetzt fällig wurden.
Warum dieser Kotau? Weil die Manager dumm sind? Oder steckt ein ganz anderer Plan dahinter? Möge jeder selbst entscheiden.

Bei Grün-Themen kuschen alle Manager. Diese sind ein Tabu.WE.


Neu: 2017-11-05:

[9:40] ET: Die Gesetze der Physik gelten auch für E-Autos – Emissionsfreie Autos kann es nicht geben

Sehr bald sind wir auch diesen grünen Humbug los.WE.


Neu: 2017-11-03:

[20:00] Welt: Bei Penny gibt’s jetzt schwule Schoko-Weihnachtsmänner

Die linken Konzern-Marketing-Lohnsklaven-Affen am Werk.
 

[18:15] Trend: Online-Handel: Ablaufdatum für Frischware, Klicken, picken, schicken: Die andere Seite des Online-Handels

Auch wenn das viel teurer ist, als mit dem Supermarkt. Trotzdem machen es die Handelskonzerne, weilsie unbedingt den Markteintritt von Amazon verhindern wollen.WE.

[19:50] Leserkommentar-DE: zu dem Thema Onlinehandel:

Amazon drängt in den Lebensmittelmarkt. Da Onlinebestellung die Faulheit fördert - man muß sich nicht mehr von seinem Sofa erheben - wird Amazon hier erfolgreich sein mit fatalen Folgen für den Einzelhandel in den nächsten Jahren. Es ist nicht unwahrscheinlich, daß kleinere Supermärkte genauso schließen werden wie viele Bankfilialen nach der Einführung von Bankomat und Online-Banking.

Das wird erhebliche Auswirkungen haben, der Amazonkonzern zahlt praktisch keine Steuern im Gegensatz zu den kleinen Händlern, setzt bereits Roboter beim packen der Pakete ein und seine Zusteller können von dem Einkommen eines Postboten nur träumen. Und was macht unsere Politik? - Fördert die "Digitalisierung" was nichts anderes ist als ein Arbeitsplatzvernichtungsprogramm. Das ist den Pfeiffen aber nicht klar, da sich deren IT-Kenntisse auf das Starten

Diese Handelskonzerne haben einfach extreme Angst vor Amazons Eintritt in deren Marktsegment. So einfach ist das technisch nicht, wie die Artikel zeigen.WE.
 

[13:15] Anderwelt: Wirtschaftskrieg gegen Deutschland von allen Seiten


Neu: 2017-11-02:

[8:10] Telebörse: Produktionsziele massiv verfehlt Tesla enttäuscht mit riesigem Quartalsverlust

Mit dem Model 3 will Tesla den Massemarkt erobern. Doch anhaltende Produktionsprobleme bescheren dem Elektroautobauer den größten Quartalsverlust der Unternehmensgeschichte. Die Führungsspitze verspricht baldige Besserung.

Spielt alles keine Rolle. Die grüngläubigen Fondmanager verzeihen sicher auch das. Hauptsache es ist weiter grün, sie bekommen ihre Gehälter und Boni und es ist nur das Kundengeld.WE.

[9:50] Dr.Cartoon zu Vom Winde verweht Wirbelstürme zerblasen Elektro-Illusionen

Eine schonungslose Zusammenstellung über den Elektro-Auto-Hype und Tesla. Da findet man alles bestätigt, was auf HG schon zu lesen war

Es ist ein grüner Hype. Alle Konzernaffen sollen sich damit blamieren.WE.


Neu: 2017-11-01:

[12:15] Tagesspiegel: Nach der Air Berlin-Pleite Ryanair lockt Piloten mit 25.000 Euro mehr Gehalt

Fast 700.000 Passagiere waren zuletzt von Flugstreichungen bei Ryanair betroffen. Der Grund dafür waren fehlende Piloten. Trotzdem will der Chef des irischen Billigfliegers von einem generellen Problem nichts wissen. „Wir haben keinen Pilotenmangel“, erklärte Ryanair-Chef Michael O'Leary am Dienstag bei der Vorlage der Halbjahreszahlen in Dublin. Stattdessen hätten Fehler in der Dienst- und Urlaubsplanung dazu geführt, dass seit September rund 20.000 Flüge gestrichen wurden. Bis zu 50 Flugzeuge bleiben jeden Tag am Boden, ein Teil der Verbindungen wird während des gesamten Winterflugplanes ausgesetzt.

Siehe den Artikel darunter: es sollte genügend Piloten am Markt geben. Ich bin mir so gut wie sicher, die Flugausfälle haben mit Soldatentransporten zu tun.

PS: es wurde berichtet, dass am vergangenen Wochenende, als wegen des Sturms ein Grossteil des deutschen Bahnverkehrs ausgefallen ist, die Militärtransporte mit Panzern gerollt sind. So sieht es in Wirklichkeit aus. Diese Transporte werden verheimlicht. Auch bei Ryanair.WE.

[14:00] Leserkommentar-DE: Gütertransport per Bahn:

Heute früh am 01.11.2017 um ca. 6:10 Uhr da geschah bei uns in Oberfranken seltsames. Ich wohne in unmittelbarer Nähe des Bahnhofes der Kleinstadt Münchberg an einer eingleisigen Nebenstrecke der DB zwischen Hof a.d. Saale und Bayreuth - Bamberg - Nürnberg. Der Ablauf der etwas verdächtigen Ereignisse

ca. 5:50 Uhr Durchfahrt des REGIO aus Hof nach Nürnberg durch komplet beleuchtes Bahngelände

ca. 6:00 Uhr Beleuchtung des Bahngeländes Münchberg komplett abgeschaltet

ca. 6:10 Uhr Durchfahrt eines Güterzuges aus Richtung Hof in Richtung Bayreuth ( Grafenwöhr nicht weit )
Richtung Bamberg ( in Verlängerung Würzburg / Frankfurt / Pfalz usw. )

Gezogen wurden ca 35 Wagen die mit Kettenfahrzeuge ( Manschaftstransporter ), Hamphys mit diversen Aufbauten, LKW´'s mit versch. Aufbauten sowie LKW- Anhänger und Auflieger mit nicht indentivizierbarer Beladung. Der Großteil der Fahrzeuge war in sandfarberner Tarnbemahlung. Werden die Gerätschaften wohl wieder von Ost nach West zu anderen Einsätzen umverteilt? Sonderbar verdächtig, sollte es bald losgehen?

Das dürfte ein solcher Transport gewesen sein. Es ist bekannt, dass US-Bradleys vom Osten nach Westen verlegt werden.WE.
 

[12:00] ET: „Keinerlei Altersvorsorge“: Eurowings-Mitarbeiter warnen Air-Berlin-Kollegen vor ihren eigenen Jobs

Mitarbeiter der Lufthansa-Tochter Eurowings warnen offenbar in einem offenen Brief an Air-Berlin-Kollegen vor ihren eigenen Jobs. Viele Mitarbeiter von Eurowings Europe wären bereit, "sofort zu Ryanair zu wechseln".

Pilotenmangel sollte es bei Ryanair also nicht geben.

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv

 

 

 

 

© 2006 - 2017 by Hartgeld GmbH • Webspace powered by Domaintechnik.at