Wirtschafts- & Finanztheorien

Wirtschafts- und Finanz-Theorien, Wirtschaftsgeschichte, Fakten, die sonst nirgends richtig hinpassen.

Neu: 2017-11-15:

[8:15] Von Mises Institut: Kapitalismus macht das Leben lebenswerter


Neu: 2017-11-10:

[14:30] Mises.de: Großer Staat entsteht, großer Staat vergeht


Neu: 2017-11-03:

[9:05] Von Mises Institut: Wirtschaftliche Freiheit – der Weg aus der Armut


Neu: 2017-11-01:

[10:45] Konterrevolution: Der Staat als Auslaufmodell: V. Ludwig von Mises Konferenz

[8:10] Mises.de: Warum Staaten immer größer werden – Teil 2


Neu: 2017-10-30:

[14:45] Mises.de: Die Zukunft gehört politikfreien Gemeinwesen und Kleinstaaten

Kleinstaaten werden es nicht werden, aber politikfrei werden sie schon sein.WE.


Neu: 2017-10-10:

[11:45] Staatsstreich.at: Volkskontroll-Wissenschafter kriegt Nobelpreis für Wirtschaft


Neu: 2017-10-09:

[9:10] Von Mises Institut: Frieden

[12:20] Leserkommentar:

Mises übersieht den Verfall der Werte in satten Gesellschaften. Siehe hier (Geschichtsunterricht in kürzestmöglicher Form).

[13:40] Leserkommentar-DE:

Mises übersah auch, dass die gravierenden Wohlstandsunterschiede zu einem hohen Maße ursächlich für Unfrieden bzw. Kriege sind. Und aber auch, dass es den von ihm und seinen Anhängern propagierten "freien Markt" niemals geben wird.


Neu: 2017-10-04:

[8:15] Von Mises Institut: Die Unwissenheit der Intellektuellen in Wirtschaftsfragen


Neu: 2017-09-29:

[9:30] Von Mises Institut: Human Action: Ein kompromissloses Plädoyer für den Kapitalismus


Neu: 2017-09-27:

[8:20] Von Mises Institut: Hoppes Radikalkur


Neu: 2017-09-25:

[9:35] Von Mises Institut: Wohlstand und Armut in der Welt


Neu: 2017-09-15:

[10:20] Von Mises Institut: Finger weg vom Mietpreis


Neu: 2017-09-12:

[16:30] Geolitico: Mit Denkverboten gegen die Wand

Interessantes zum Kondratieff-Zyklus.


Neu: 2017-09-11:

[9:15] Von Mises Institut: Das bedingungslose Grundeinkommen ist unsozial

[13:30] Krimpartisan:
Das bedingungslose Grundeinkommen ist nicht nur unsozial, es ist vor allem eins: HIRNRISSIG!

Weil die Leistungsträger dafür noch höhere Steuern zahlen müssten.WE.


Neu: 2017-09-08:

[13:30] Konterrevolution: Libertarismus für die Youtube-Generation

[8:45] Von Mises Institut: Das Kurzfristdenken der Hauptstrom-Ökonomen


Neu: 2017-09-06:

[8:40] Von Mises Institut: Was Zentralbanken machen, ist sozial ungerecht


Neu: 2017-09-04:

[9:45] Von Mises Institut: Mario Draghis „verhängnisvolle Anmaßung“


Neu: 2017-09-01:

[8:30] Von Mises Institut: Carl Menger – Revolutionär der Volkswirtschaftslehre


Neu: 2017-08-28:

[8:35] Von Mises Institut: Verleumdungen und Ehrabschneidungen in einer Privatrechtsordnung


Neu: 2017-08-25:

[8:05] Von Mises Institut: Aufgepasst: Der Wohlfahrtsstaat kollabiert


Neu: 2017-08-21:

[9:45] Von Mises Institut: Über die Logik des Handelns


Neu: 2017-08-16:

[8:35] Von Mises Institut: Carl Mengers bahnbrechende Beiträge zur Wirtschaftswissenschaft


Neu: 2017-08-09:

[10:20] Von Mises Institut: MISES SPOT ON: „Der Cantillon-Effekt“


Neu: 2017-08-02:

[9:00] Mises.de: MISES SPOT ON: „Wie viel Geld braucht eine Volkswirtschaft?“


Neu: 2017-07-26:

[8:30] Von Mises Institut: MISES SPOT ON: „Die Geldarten“


Neu: 2017-07-24:

[9:00] Mises.de: Die Zukunft gehört kleineren und kleinsten politischen Einheiten

Es wird etwas anders kommen: es wird Grossreiche, meist Kaiserreiche geben, die aber nur für wenige Aufgaben wie Verteidigung, Währung oder Aussenpolitik zuständig sind. Die wirklichen Regierungen aus Expertenräten werden bei den Landesfürsten angesiedelt sein.WE.

[10:50] Leserkommentar:
ich kann den Kommentar von Herr Eichelburg so nicht unkommentiert stehen lassen. Das Kaiserreich bis 1918 beruhte genau auf diesen kleinen Einheiten also die sogenannte Subsidiarität war ein besonderes Merkmal des Kaiserreiches. Der Kaiser hat sich nicht in die Angelegenheiten der Bundesstaaten und schon gar nicht in die der Gemeinden eingemischt und die Könige und Fürsten in den Bundesstaaten bzw. Fürstentümer sich ebenfalls nicht in die Angelegenheiten der Dörfer und Gemeinden. Und nur dies ermöglichte die extrem sparsame Verwaltung und das Freiheitsgefühl der Menschen mit dem damit verbundenen wirtschaftlichen Aufschwung. Ein Kaiser der denkt, dass er mit seinen Fürsten und Technokraten die gesamte Gesellschaft beherrschen und lenken kann wäre ein Träumer und hätte nichts aus der Geschichte gelernt. Er bräuchte einen riesigen Apparat und wir hätten nichts anderes als die gegenwärtige Merkeldiktatur mit einem neuen Kaiser und weiterhin exorbitanten Steuern. Die von Ihnen erwähnten Expertenräte werden zur selben Korruption und Verschwendung führen wie die Landesparlamente. Der mächtigste Mann wird also in Zukunft der direkt gewählte Bürgermeister (ohne Partei) sein. Und wenn dieser denkt, er kann die Menschen ausplündern oder betrügen, wird dieser sehr schnell abgewählt bzw. rechtmäßig vom ebenfalls gewählten Amtmann (Polizist) verhaftet.

Es wird in Zukunft auch keine direkt gewählten Bürgermeister mehr geben. Diese werden eingesetzt, von wem weiss ich allerdings nicht.WE.


Neu: 2017-07-19:

[8:35] Von Mises Institut: MISES SPOT ON: „Die Funktion des Geldes“


Neu: 2017-07-17:

[8:40] Mises.de: Umverteilung zerstört langfristig den Baum, von dessen Früchten sie lebt


Neu: 2017-07-10:

[9:30] Von Mises Institut: Erfolgsmodell Hongkong: So schafft man Wohlstand


Neu: 2017-07-03:

[10:40] Zur Reichensteuer: Die süße Melodie der Umverteiler


Neu: 2017-06-28:

[9:20] Mises.de: Kritik der modernen Finanztheorie


Neu: 2017-06-26:

[9:20] Von Mises Institut: „Der Staat: Wie jeder Monopolist macht er seinen Job lausig“


Neu: 2017-06-16:

[8:55] Von Mises Institut: Die Zukunft ist dezentralisiert


Neu: 2017-06-12:

[8:40] Von Mises Institut: Das Angebot-Nachfrage-Modell der Hauptstromökonomie geht an der Realität vorbei


Neu: 2017-06-09:

[8:20] Friedrich und Weik: Der Staat braucht nur eine Steuer


Neu: 2017-06-07:

[8:15] Mises.de: Monetarismus: Das falsche Ideal stabiler Preise


Neu: 2017-05-31:

[9:45] Von Mises Institut: Ursachen und Funktion des Kapitalzinses – Keynesianer versus Österreicher

[9:30] Goldseiten: Das Ende der Großen Reflation: Keynesianismus vs. Realität


Neu: 2017-05-29:

[9:20] Videos: Philipp Bagus: Mehr Europa - weniger EU, Europa: Wettbewerb statt Brüssel - Andreas Marquart

[9:00] Mises.de: Glühbirnenvorschriften sind die Schnurrbartverordnungen unserer Zeit


Neu: 2017-05-26:

[10:20] Von Mises Institut: Angriff auf das Privateigentum


Neu: 2017-05-24:

[8:00] Von Mises Institut: Wie der Staat Kartelle und Monopole möglich macht


Neu: 2017-05-19:

[11:30] Von Mises Institut: Sind Sie bereit für die Rote Pille? Wie Ihre (teils unbewussten) Überzeugungen Ihr Denken über Politik und Wirtschaft bestimmen


Neu: 2017-05-17:

[8:45] Von Mises Institut: Wettbewerb: Vollkommene Konkurrenz versus Marktprozess


Neu: 2017-05-15:

[13:35] Mises.de: „Ludwig von Mises hat so tief wie kaum jemand vor ihm über die Natur der Freiheit nachgedacht“


Neu: 2017-05-10:

[9:15] Von Mises Institut: Woher kommt der Wohlstand der Nationen?


Neu: 2017-04-26:

[8:40] Von Mises Institut: Öffentliche Güter: Die Entzauberung einer Theorie


Neu: 2017-04-24:

[9:20] Von Mises Institut: Wenn von „Steuergerechtigkeit“ schwadroniert wird, wird’s gefährlich


Neu: 2017-04-21:

[10:05] Von Mises Institut: Unser Raubstaat kennt keine Grenzen


Neu: 2017-04-19:

[11:50] Von Mises Institut: Eigentum in der Wirtschaft: Externe Effekte und der Staat


Neu: 2017-04-12:

[9:15] Video: Populismus - Das unerhörte Volk und seine Feinde: Buchpräsentation

[9:10] Mises.de: Das Eigentum als ökonomische und rechtliche Kategorie


Neu: 2017-03-27:

[9:40] Mises.de: Die Österreichische Schule der Nationalökonomie – Gegenpol zur Hauptstrom-Volkswirtschaftslehre


Neu: 2017-03-22:

[8:05] Von Mises Institut: Was „Laissez-faire“ ist


Neu: 2017-03-15:

[10:00] Von Mises Institut: Warum die Robotersteuer von Bill Gates eine schlechte Idee ist


Neu: 2017-03-10:

[9:00] Von Mises Institut: Sich um den eigenen Kram kümmern und mit gutem Beispiel vorangehen – das ist eine vernünftige Außenpolitik


Neu: 2017-03-03:

[9:35] Von Mises Institut: Mehr „Laissez Faire“ für eine bessere Welt

[12:00] Was in diesem Artikel gefordert wird, kommt zumindest in unserem neuen Kaiserreich. Und noch radikaler.WE.

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv

 

 

 

 

 

© 2006 - 2017 by Hartgeld GmbH • Webspace powered by Domaintechnik.at