Zentralbanken / Währungen allgemein

Diese Seite bringt Informationen über die Zentralbanken und zum Thema Währungen.

Neu: 2016-12-09:

[11:50] Daniel Stelter: Warum Draghis Wachstum eigentlich eine Illusion ist


Neu: 2016-12-08:

[19:15] Der Düsseldorfer zum Kommentar des Piraten (gestern 14:20):

Auch VOR dem Euro war DE schon Exportweltmeister, oder zumindest später auch wieder nahe dran, mit dem Unterschied, dass DE bei weitem weniger seine Exporte selbst finanzieren musste. Das Target 2 wird uns in der Tat bald ordentlich um die Ohren fliegen, und nicht nur das. Die Guthaben der Deutschen werden in Bälde den Schulden der anderen und auch der deutschen Staatsverschuldung selbst gegenübergestellt, und offiziell verrechnet, so wie es sich für einen ordentlichen Buchhalter gehört. Und dann, das wissen wir, geht der deutsche Michel - erst dann erwacht - mit hochrotem Kopf auf die Strasse, und macht alles platt, was ihm in die Quere kommt.

[19:20] Dazu passend: 0,8 Bio. Target2 Rekord - Euro Zerfall Frage der Zeit

[20:15] Der Pirat: zum Düsseldorfer:

Sie haben Recht, dass wir es früher auch waren. In meiner kurzen Stellungnahme wollte ich nicht im Detail darauf eingehen. Vor dem EURO konnten sich die übrigen Länder durch Abwertung der Währung wettbewerbsfähig halten und durch einen funktionierenden Binnenmarkt die Importe "leisten". Heute funktioniert keine Abwertung mehr, was dazu führt, dass die heimischen Märkte kollabieren und Importe nur durch Kredit möglich werden.

Das funktioniert auch nur solange sich diese Staaten zu "subventionierten" Zinsen, die durch deutsche Garantien beschert werden, Geld am Markt besorgen können. Je höher die Verbindlichkeiten werden, desto niedriger muss auch der Zins werden, um die ständig höher werdende Staatsverschuldung zu "managen". Tiefer als NULL, wo wir jetzt angelangt sind, geht's nicht, da ansonsten die Banken Pleite gehen. Das ganze Spiel funktioniert überhaupt nur noch, weil die EZB unbegrenzt Liquidität in den Markt pumpt. Und das sowohl bei den Staats- bzw. Unternehmensanleihen! Was wir heute wieder beim DAX gesehen haben, ist eine Folge dieser Politik! Leider geht die Geldmenge noch nicht ins Edelmetall. Diese Folgen wären uns alle recht...!
 

[18:10] Thorsten Polleit: Anleihekaufprogramm ist Umschuldung zu Lasten der Steuerzahler

[15:55] BO: EZB: Marios Pump-Gun bleibt auf Dauerfeuer - Dax zieht an - Scharfe Kritik aus der Wirtschaft

Das Anleihen-Kaufprogramm wird also wie erwartet verlängert - bis mindestens Dezember 2017. Der EZB-Leitzins bleibt weiter bei 0,0%.


Neu: 2016-12-07:

[12:55] Leserzuschrift-DE: Target2 Salden explodieren!

Mit Erschrecken musste ich heute morgen feststellen, dass das Guthaben unserer Bundesbank bei der EZB im Target2 System (also dem Länderfinanzausgleichssystem, welches immer ausgeglichen um Null stehen sollte) im November bei sagenhaften 754 Milliarden steht. Das ist die höchste Guthabenanhäufung von uns Deutschen, die jemals verzeichnet wurde. Im August 2012 standen wir schon einmal bei 751 Milliarden und konnten von dort wieder etwas Geld von den Schuldenstaaten eintreiben. Doch wie man heute erkennen kann, sind die Taschen der Schuldnerstaaten leer und das Target2-Guthaben klettert und klettert für uns Deutsche.

Wem nicht bewusst ist, was dies bedeutet: Wenn (und da stehen wir kurz davor) der Euro implodiert oder sich ein Staat wie Italien aus dem Euro verabschiedet, dann ist diese Geldsumme für immer verloren! Die Deutschen haben dann ein paar ganze Jährchen umsonst für die Südstaaten geschuftet und stehen am Ende mit leeren Händen da. Ein besonderes Dankeschön dafür schon einmal an unseren Unfinanzwächter Herrn Schäuble, unserer Gästekanzlerin Merkel und leider auch den bisher geschätzten Herrn Weidmann. Letzterer tut nichts was mir zu Ohren gekommen wäre, um dieses Ungewicht dem Deutschen Volk zu ersparen.

[14:20] Der Pirat:

Daher sind wir auch Export-Weltmeister! Wir leihen den anderen Staaten unser Geld, damit sie unsere Produkte abkaufen! Damit ist die deutsche Wirtschaftspolitik im Schnellkursus erklärt! Ganz schön clever wir Deutschen...

[15:50] Wir sollten uns damit abfinden, dass praktische alle Vermögen verloren gehen werden, auch die Target2-Schulden der anderen. In Zukunft wird exportieren viel schwieriger werden, wenn die Kunden in Gold oder mit eigenen Exporten bezahlen müssen.WE.
 

[9:35] Um die türkische Währung zu stärken: Erdogan bittet sein Volk um Gold und Devisen


Neu: 2016-12-06:

[12:50] Leserzuschrift-DE über ein mögliches Bargeldverbot (Artikel vom 3.12.):

Das Bargeldverbot wird, gezielt, weltweit betrieben und beworben. In GR darf man nur bis EUR 500,- bar einkaufen. Italien!? In Brasilien wurde ein Streik der Banken über 30 Tage ! hingezogen, sodass die Bürger gezwungen waren mit der Karte, virtuell zu zahlen! Hochgradig, wird diese Version beworben, wobei man den Expresso an der Theke mit Karte (EUR 0,50) bezahlen soll! Die Freiheit steht auf dem Spiel! Tatsächlich! Das letzte Mosaiksteinchen zum Totalen Big Brother!

[13:50] Diese Bargeldverbote sollen nur den heutigen, diktatorischen Staat zeigen.WE.

[14:50] Leserkommentar-DE: Der Leser von 12.50h hat es gerafft.

Das Bargeldverbot kommt und damit der diktatorische Staat. Und der "aufgeklärte Bürger" wird was unternehmen? Nix!!
Man kann was dagegen unternehmen- nämlich etwas EM kaufen und vor allem halten! Vielleicht hat ja die nachfolgende Generation eventuell was davon. Die Jetzt Generation höchstwahrscheinlich nicht. Weil das Jetzt System dürfte die meisten von uns überleben!

Es ist nur Hassaufbau auf den heutigen Staat.
 

[8:10] Diese Woche 18 Milliarden für Staatsanleihen: EZB-Gelddruckmaschine läuft heiß

[12:30] Genau deswegen hatte das Italien-Referendum keine Auswirkungen an den Finanzmärkten.WE.

[13:45] Der Bondaffe:

Wenn jemand fragt, was Finanzmarkt-Manipulationen sind, dann braucht er nur auf diese Zahlen zu blicken. Die EZB erschafft Geld aus dem Nichts und kauft die Schulden längst bankrotter europäischer Staaten auf und die Schulden maroder Unternehmen gleich hinzu. Bei diesen maroden Unternehmen sind alle europäischen Banken gewiß dabei. Jetzt schaltet die EZB ein paar Gänge höher und kauft noch mehr und noch schneller. In einem „funktionierenden“ Markt hätte dieser schon lange gecrasht und es ist nur die EZB, die diesen Crash aufhält. Der EURO ist daher schon lange tot, nur das EZB-Spiel funktioniert immer noch. Und die Schafe sind absolut ahnungslos. Ganz "plötzlich" wird daher alles zusammenbrechen. Die Rentenmärkte sind überreif.

[13:50] Das funktioniert nur solange der Goldpreis unten gehalten werden kann. Wenn dieser ausbricht, ist das Spiel der ZBs aus.WE.

[15:00] Der Stratege:
Rudolf Havenstein, Reichsbankpräsident während der Hyperinflation, hat seinerzeit damit geprahlt, dass es ihm möglich ist, innerhalb von zwei Tagen die Geldmenge zu verdoppeln und somit dafür zu sorgen, dass der Staat und die Wirtschaft nicht kollabiert (nachzulesen im Buch: Das Ende des Geldes https://www.kopp-verlag.de/Das-Ende-des-Geldes.htm?websale8=kopp-verlag&pi=A1222301&ci=%24_AddOn_%24). Draghi scheint ähnliches im Schilde zu führen.

Wie es ausging, wissen wir ja.


Neu: 2016-12-03:

[16:45] RT: Demonetisierung – Ein Weg in eine bessere Zukunft? Ein Blick nach Indien und Schweden

In Schweden ist die Barzahlung schon stark eingeschränkt. Dagegen hilft wohl nur: Ausschließlich mit Bargeld zahlen!
 

[16:10] FMW: So könnte der leise Ausstieg der EZB aus der Geldschwemme ablaufen


Neu: 2016-11-29:

[14:00] Nachtwächter: Ron Paul: Um “Amerika wieder großartig zu machen“ – Schafft die FED ab!

[10:50] Inselpresse: Bargeld ist was für Kriminelle - Jetzt kommt die Steuer aufs Geld abheben

Derzeit flüstert man sich in Europa gegenseitig einen Plan zu, laut dem es eine Steuer auf das Abheben von Geld am Geldautomaten geben soll. Die Banken unterstützen diese Massnahme vollumfänglich, da dies das Bestürmen ihrer Banken weniger wahrscheinlich macht. (...) Das neue Motto lautet "Bargeld ist was für Kriminelle". ABC Australien hat eine Geschichte dazu gebracht: "Bargeld ist was für Kriminelle: Warum wir die großen Scheine abschaffen sollten."

Das angeführte Argument, dass Bargeld "etwas für Kriminelle" sei, ist die absurdeste Propagandaidee der letzten Zeit.

[13:45] Der Bondaffe:

Dann bin ich Zeit meines Lebens kriminell gewesen, weil ich mit Bargeld bezahlt habe. Was für ein Schwachsinn übelster Propaganda. Bargeld wird Elektrogeld sogar überleben. Aber Elektrogeld ist relativ neu und letztendlich ist gerade Elektrogeld das Geld, welches nicht gebraucht wird. Elektrogeld ist für „den User“ zwar so praktisch. Aber es geht auch ohne. Bargeld oder Elektrogeld? Das ist nicht die Frage, denn beides ist Systemgeld und wenn Systemgeld muß sich zwangläufig auflösen und verschwinden.

Dann ist etwas anderes Geld und Gold und Silber erfüllen alle Geldfunktionen (Zahlungsmittel, Wertaufbewahrung und Wertmess- und Recheneinheit) in herausragendem Maße. Ganz oben schert man sich nicht um Geld wie EUROs oder US-Dollars. Denen ganz oben ist nur wichtig, daß ein Geldsystem installiert ist, mit dem sie die Masse beherrschen können. Und das ist mit Bargeld weniger durchzusetzen. Eine Steuer aufs Geldabheben ist daher Blödsinn. Dann ist es für die Profis und Eingeweihten ganz offensichtlich, daß das System am Ende ist.

[14:00] Diese Bargeld-Abschaffung ist nur Diskreditierung der Politik, sonst nichts.WE.


Neu: 2016-11-25:

[12:55] Mit Video: Indian Currency Crashes To Record Low As Cash Exchange Of Old Notes Suspended

Das Umtauschen endet, man möchte die Leute dazu bringen, ihre alten Geldscheine auf ihr Konto einzuzahlen.
 

[11:25] Überlegungen zum Geldsystem: Besseres Geld für alle

[8:10] Inselpresse: Das Ende des Bargeldes nähert sich rasant


Neu: 2016-11-24:

[13:50] FP: Mager bis Mega: Das verdienen die Chefs der Notenbanken

[11:40] Daniel Stelter: Eine Zinswende können wir uns nicht leisten


Neu: 2016-11-21:

[14:00] FMW: Die Fed muß jetzt die Welt retten – wird es aber wegen Trump vermutlich nicht tun..

[8:30] Blick: Macht des Geldes «Eine Rezession ist manchmal notwendig»

Oswald Grübel (72) führte UBS und CS. Er warnt davor, dass die Notenbanken das Finanzsystem in den Abgrund reissen.

Die ZBs werden zusammen mit ihren Papiergeldern untergehen.

[11:20] Der Silberfuchs:
Der Herr Oswald Grübel hat früher also einmal die zwei größten Banken der Schweiz geführt. Jetzt, in Rente, sagt er auch etwas zum "Notenbanksystem"... Wusste er denn vor fünfzehn Jahren nicht, wie's funktioniert? Es ist immer das selbe: Im Alter werden sie dann altersweise. Ich schäme mich für solche Systemlinge. Herr Grübel, wie wäre es, wenn Sie Buch über die Funktionsweise eine Bank-Bilanz, vorzugsweise über solche von Geschäftsbanken zum Zwecke der Aufklärung, schreiben? Sie wissen doch sicher auch wie DIESER Betrug funktioniert.


Neu: 2016-11-18:

[12:40] Rott & Meyer: Wie sich die Nullzinsen in unser Leben fressen


Neu: 2016-11-16:

[17:30] Der Bondaffe: Türkische Lira mit historischem Niedrigstkurs:

Da mögen sich Steinmeier und Erdoğan Wortgefechte liefern, derweilen verliert im Hintergrund die türkische Lira weiter an Wert. Zum USD sind wir mittlerweile über 3,32 YTL angekommen. Darf man zum neuen historischen Tiefstkurs gratulieren?
http://www.finanzen.net/devisen/us_dollar-neue_tuerkische_lira-kurs

Das gleiche beim Wechselkurs EUR/YTL, im Moment sind es 3,56 YTL historischer Niedrigstkurs.
http://www.finanzen.net/devisen/euro-neue_tuerkische_lira-kurs

Wenn das so weitergeht, wird es bald eine saftige Währungskrise in der Türkei geben. Wir dürfen gespannt sein, wie Erdoğan darauf reagieren wird? Vielleicht werden wir Europäer (und wir Deutsche und Österreicher) türkische Flüchtlinge zum Höchstkurs abnehmen müssen? Ansonsten werden wir mit freigelassenen Billigimporten übeschwemmt? Das wäre ein Art moderner Sklavenhandel. Trotzdem, die Lira bleibt weiter schwach. Und ein Ende ist nicht abzusehen. Und in dem MSM liest man absolut nichts.

Das wird Importe und Kredite aus dem Ausland richtig teuer machen.
 

[11:30] TT: Eine Woche ohne Bargeld: Chaos nach Indiens Blitzreform

[8:45] BO: US-Notenbanker geben Signale für Zinsanhebung im Dezember


Neu: 2016-11-14:

[14:25] Thorsten Polleit: Das inflationsfreudige Zentralbankkartell


Neu: 2016-11-08:

[13:30] Mögliche Schwächung des Franken: SNB greift bei Trump-Sieg am Devisenmarkt ein

[8:40] Cash: Stimme in der EZB gegen weitere Ausdehnung der Geldflut

Das ist nur eine Stimme. Es ist momentan eher davon auszugehen, dass diese Geldpolitik weiter verfolgt wird.


Neu: 2016-11-07:

[12:15] KWN-Übersetzung: Egon von Greyerz: Das Finanzsystem würde ohne Zentralbanken erheblich besser funktionieren

[9:40] Bankhaus Rott: Kommt die perfekte Ausrede?

Wie wollen Zentralbanken und die Politik aus der Sackgasse herauskommen, in die sie sich hineinmanövriert haben? Diese Frage stellt sich seit einigen Jahren. Wie kommt man bloß von der Überbewertung der Aktien- und Anleihemärkte herunter, ohne zugeben zu müssen, jahrelang alles nur noch schlimmer gemacht zu haben. Und plötzlich, hurra, kommt die perfekte Ausrede dahergelaufen!

Das geht ganz einfach per Crash. Dabei gehen sie alle unter.WE.


Neu: 2016-11-05:

[10:20] Thorsten Polleit: Gefangen in der Niedrigzinsfalle


Neu: 2016-11-04:

[18:30] Der Bondaffe: Währungsabwertungen um das Mittelmeer:

In der Türkei tut sich was, auch wechselkurspoltisch. Die türkische Lira verliert heute weiter an Wert auf ein neues Rekordtief zu USD und EUR. Mittlerweile sind wir bei 3,17 Lira für einen US-Dollar angekommen. Für einen EUR gibt es 3,525 YTL. Das kann man drehen und wenden wie man will, für die türkische Gesellschaft entwickelt sich der Wechselkurs in eine katastrophale Richtung. Darüber baut sich auf politischer Ebene Druck auf, der abgelassen werden wird. In Ägypten hat man heute reagiert, das ägyptische Pfund wertet aktuell um 60% ab. Hier muß man sich nicht mehr vorstellen wie es um die wirtschaftliche Tragfähigkeit im Land bestellt ist. Die Katastrophe ist angekommen. Natürlich gehören diese Abwertungen ins Drehbuch. Wir dürfen gespannt sein, welche Währungen primär aus dem nahen und mittleren Osten und dem nördlichen Afrika rund um das Mittelmeer folgen werden? Da baut sich Druck auf, möglicherweise auch auf das europäische Bankensystem. Wie das Türkei- und Ägyptenengagement beispielsweise der Deutschen Bank ausschaut wird wohl nicht an die große Glocke gehängt. Wenn man türkische Lira aufgrund Abwertungspotentials nicht mehr aktzeptiert wird es spannend.

Diese Abwertungen lassen die Inflation im Land wegen der Importe richtig explodieren.
 

[14:00] Rott & Meyer: Über den Wahnsinn von QE

[12:20] Nachtwächter: Gerald Celente: “Angst-Index“ steigt rasant nach FED-Eingeständnis, dass deren Politik versagt hat

[9:25] BO: Wirtschaftsweise fordern vorzeitiges Ende der EZB-Anleihenkäufe


Neu: 2016-11-02:

[14:05] Konterrevolution: FED-Tagung: Revolte gegen Geldpolitik?

 

 

Seitenauslagerung, alte Inhalte finden Sie im Archiv

 

 

 

 

 

© 2006 - 2016 by Hartgeld GmbH • Webspace powered by Domaintechnik.at