Aus Gold & Silberland - 2019

Diese Seite informiert über den Kauf/Verkauf/Markt/Umgang mit Gold & Silber.
Einen mehr theoretischen Einblick bietet dagegen die Seite Dr. Gold. Marktberichte sind in "Goldmarkt".

Neu: 2019-09-28:

[10:00] MMNews: PIM Gold pleite - Gehört Dummheit bestraft?

Rund 10.000 Anleger kauften bei einer dubiosen Firma Gold und ließen es dort lagern. Am Ende stellte sich raus: Das Gold war gar nicht da. Schaden: 150 Millionen Euro.

Deshalb sollte man Gold nur bei seriösen Unternehmen kaufen bzw. lagern, wie z.B. bei unseren Inserenten.

[12:45] Leserkommentar-DE:

Ihr Kommentar, bei welchen Anbietern man als Anleger kaufen und lagern sollte, trifft den Nagel auf den Kopf. Sie kennen uns seit vielen Jahren. Das Thema PIM ist uns seit 2014 immer wieder begegnet. Nachdem wir uns das dann mal näher angeschaut hatten, haben wir alle unsere Vertriebspartner bereits im Jahr 2015 davor explizit gewarnt. Das war natürlich ein Balanceakt, dass man als Anbieter vor einem anderen Anbieter warnt. Aber der Beschiss sprang jeden halbwegs vernunftbegabten Mitteleuropäer beim Lesen dermaßen ins Gesicht, dass wir das ganz bewusst gemacht haben. Es kam in den ganzen Jahren seitdem keine einzige Aufforderung, eine Unterlassungserklärung zu unterschreiben oder eine einstweilige Verfügung gegen uns, dass wir nicht anzweifeln dürften, dass PIM tatsächlich physisches Gold kauft. QED.

Zuletzt haben wir es schon so gehandhabt, dass wir mit Vermittlern, die uns nach PIM gefragt haben, weil sie das toll fanden, gar keine Zusammenarbeit mehr begonnen haben. Wer PIM gut findet als Vermittler, von dem sollte man sich sowohl als Kunde wie auch als Anbieter fernhalten.

Die Liste der betrügerischen Pleiten ist mittlerweile lang. BWF- Stiftung Berlin (Schaden ca. 45 Mio. €), KB Edelmetalle (Schadenhöhe ?), goldprofessionell (Schaden ca. 17 Mio. €), jetzt PIM mit wohl traurigem Rekord mit 150 Mio. €. Von der Sorte gibt es ja noch den Ableger Bonus.Gold GmbH und BAV.Gold. Dasselbe Schneeballsystem...

[14:00] Den Zusender kenne ich persönlich. Er ist schon viele Jahre im Goldgeschäft tätig.WE.


Neu: 2019-09-24:

[19:45] Jouwatch: Whistleblower packt aus: Türkischer Vorzeige-Unternehmer lässt 1,7 Tonnen Gold verschwinden

Irgendwie mussten ja die enorm hohen Vertriebskosten dieses Pyramidensystems finanziert werden.WE.


Neu: 2019-09-15:

[12:15] Goldreporter: Mit diesem Gold sind sie immer zahlungsfähig!

Es geht hier um Tafelbarren, aus denen man kleine Stücke rausbrechen kann. Mir sind alte Silbermünzen lieber.WE.

[14:00] Der Silberfuchs: Diese Tafelbarren halte ich für den größt möglichen Unsinn für ein Edelmetallinvestment;

auch zur Krisenvorsorge. Warum?
1.) Einen einfacher 50g-Goldbarren von vergleichbarer Größe kostet zwischen 50 ... 90 Euro weniger. Allein für die Differenz kann man drei bis fünf Unzen Silber kaufen.

2.) Mit einer Unze Silber kaufe ich jetzt eine vergleichbare Wertanlage wie ein halbes Gramm Gold zum "Abknicken", behalte aber mit dem Silber die Chance auf erhebliche Wertsteigerung sogar gegen Gold. Analog kaufe ich mindestens 2oz Ag für ein Gramm Gold jetzt, habe also jetzt (noch) eine sehr viel kleinere Stückelung.

3.) Für Geschäfte des täglichen Lebens wird sich niemals Gold durchsetzen, auch nicht auf dem Schwarzmarkt. (Altschmuck als Geld kann ich mir vorstellen.) Dafür wird es bald wieder Buchhaltung geben, wo das Gewicht (von Gold und Silber) auch gerne bis zur sechsten Stelle nach dem Komma gebucht werden kann.

4.) Einen Maple Leaf (in Silber) kann ich notfalls unter eine Blechschere legen und vierteilen und trotzdem noch erkennen, was es ist. Und

5.) Ich kann mir auch kleine Silbermünzen beschaffen, um damit am Schwarzmarkt zu bezahlen, was zudem den Vorteil hat, dass mein Handelspartner nicht vermuten muss, dass ich die restliche Tafel in der Hosentasche habe -- könnte lebensgefährlich werden. Für geeignet halte ich 1/2 Mark und 1 Mark (Kaiserreich); RM 2 und RM 5 (III. Reich); DM 5 und DM 10 und auch 10 € (bis einschl. 2010 = 925er Silber). Für Österreich: nicht geeignet sind 5 € in Silber; denn da ist so wenig Silber drin, dass man besser für das Geld Philharmoniker oder Maple Leaf kauft ...

Wesentlich ist, dass man auch kleine Einheiten hat.WE.


Neu: 2019-09-13:

[8:00] ARD: Mutmaßlicher Anlagebetrug bei hessischem Goldhändler Das verschwundene Gold

Den Verantwortlichen von PIM und PGD werfen die Strafverfolger ein Schneeballsystem vor. So sollen über Jahre hinweg neu eingenommene Gelder dafür eingesetzt worden sein, Altanleger auszuzahlen. Das legale Geschäft soll dagegen nur klein gewesen sein. Lediglich 20 Prozent des Umsatzes 2016 wurden laut des "Handelsblatts" durch den klassischen Verkauf von Gold und Schmuck sowie Altgoldhandel erwirtschaftet. Außerdem soll PIM seine Kunden über den Goldpreis getäuscht und Aufschläge von mindestens 30 Prozent eingestrichen haben, so die Ermittler.

Türken haben deutsche Kuffar gleich mehrfach und ordentlich abgezockt. PGD steht für "Premium Gold Deutschland".WE.

[12:05] Leserkommentar-DE:

Als ausländische bzw. türkische Geschäftsbetreiber in der BRD haben die dann auf ihre Geschäfte vermutlich nicht einmal Steuern gezahlt? Sowas ist eben auch nur in dem demokratischen Rechtsstaat BRD möglich!

[13:05] Der Bondaffe:

Deshalb ist auch der Händler oder der "Geschäftsbetreiber" im Islam so hoch angesehen. Im Gegensatz zum Handwerker oder Erfinder. Der Händler genießt einen hohen Stellenwert in der Gemeinschaft. Das bringt zwar keinen gesellschaftlichen oder kulturellen Fortschritt, aber was solls. Das man den Verlockungen eines Schnellballsystems nicht widerstehen kann ist im Prinzip konsequent. Ein Schnellballsystem kennt daraus resultierend keine Steuern. In meiner Umgebung gibt es einen türkischen Goldhändler, Einzelhandel. Ich stand vor der Eingangstür und sah mir den Namen des Inhabers an. Nachname "Altın". Ich mußte wieder lachen, nicht sehr kreativ, aber die Deutschen merken es eh nicht: "Altın" heißt auf türkisch "Gold". Wem will man da noch vertrauen?

[14:00] Daher gibt es in islamischen Staaten überall den Basar. Dort darf dann gefeilscht werden.WE.

[14:30] Der Silberfuchs:
Zwei Dinge noch zusätzlich zu meinem Kommentar von gestern zum selben Thema aber zu obigem Artikel (der aus anderer Quelle stammt): Der untersuchende Staatsanwalt -- das fiel mir gestern schon auf -- ist ein 100% Namensvetter mit Vor- und Zunamen von einem der beiden Geschäftsführer vom Latainer; lustig! Die Story, wie sie die Zinsen angeblich generieren wurde heute angedeutet; mit Altgoldhandel. Was ich mich frage: wozu braucht ein Altgoldankäufer Kredit? Und warum sollte ein Altgoldhändler 1/10 ... 1/5 von seinem Ertrag abgeben? Wenn ein Altgoldhändler sein Geschäft versteht, dann hat er IMMER Geld. Er kann das angekaufte Gold an die Schmelze sofort verkaufen (und später nachliefern). So braucht man keinen Kredit. Übrigens, 1g-Barren von PIM fallen mir öfter mal in die Hände, sehen aus wie die Dinger von KB-Feingold mit "eigener Mine" in der Türkei ...

Es wäre gut möglich, dass das ein KB-Nachfolger war. Ich habe den Chef von KB einmal bei einem Vortrag erlebt. Er hat gelogen, dass es nicht ärger geht. Etwa dass seine 1g-Barren die Standard-Barrengrösse seien.WE.


Neu: 2019-09-12:

[14:20] Islamischer Betrüger? Razzia bei Goldhändler Pim

[18:15] Der Silberfuchs:
Dazu sage ich nur, die Jungs von PIM hatten eine eierlegende Wollmilchsau erfunden, indem sie zwischen 3 ... 6% Zinsen auf Gold gezahlt haben, was der Kunde dort liegen gelassen hat. Gier frisst Hirn! Was habe die eigentlich den Kunden erklärt, woraus sie die Zinsen erwirtschaftet haben? Ich habe jedenfalls nach 15 Jahren Berufserfahrung in dieser Branche noch immer keine Idee dafür.

So lockt man die dummen Mäuse.WE.


Neu: 2019-09-04:

[14:50] Leserzuschrift-AT zu Das brandneue GEWINN-Buch: Edelmetalle als Geldanlage

Passend zum Goldanstieg schwenkt jetzt auch der Mainstream um - das Cover des Gewinnmagazins nun nur auf Gold ausgerichtet!

Seit Mitte August treibt man die Leute über die Medien in das Gold. Siehe die Beobachtung des Bondaffen.WE.


Neu: 2019-08-29:

[12:50] Der Silberfuchs zu den Gold-Silber-FAQ von heute 09:30 Uhr:

Ich empfehle zur Beantwortung der Frage und zur Vertiefung des Wissens das hervorragende Buch von Jürgen Müller "Drei Speichen Regel" (Kopp-Verlag). In dem Buch wird dargestellt, was heute funktioniert oder auch was heute NICHT funktioniert und beides auch hinreichend begründet. Unter Beachtung des anstehenden Systemwechsels wird ebenso für die Zukunft danach aufgezeigt, wie eine Vermögensumschichtung erfolgen kann. Ferner empfehle ich zur Thematik Bücher von Florian Homm und Recherchen über die Führung der Stiftungsfonds z.B. der Harvard~, Yale~ und Princeton-Universität. Diese Stiftungsfonds werden so (clever) geführt, dass sie auch in sehr schwachen Jahren nur geringste Verluste erleiden; in guten Jahren auch schon mal über 30% Gesamtrendite liegen und in der langjährigen effektiven Rendite deutlich über 12% liegen. Ich verweise auch noch einmal auf die Gold-Silber-Ratio. Sie liegt aktuell bei ungefähr 85. Das heißt, das Silber gegenüber Gold noch immer viel zu billig ist. Diese Preismanipulation wird mit dem Crash der Währungen augenblicklich verschwinden, was bedeutet, dass Silber gegenüber Gold dann kräftig aufwerten wird. Klartext: Ich empfehle mindestens bei jedem weiteren Zukauf Silber überzugewichten.

Investmenttechnisch leben wir derzeit in aussergewöhnlichen Zeiten. Alles was Papier oder Beton ist, wird untergehen.WE.


Neu: 2019-08-28:

[18:00] NTV: Mindestens 1000 Fälle Gold mit falscher Edelprägung entdeckt

Illegal in Minen abgebautes Gold kostet auf dem Schwarzmarkt einen Bruchteil des offiziellen Goldpreises. Nun scheint das Metall neue Wege auf den legalen Markt zu finden. Der Verkauf kommt Kriminellen zugute. Er könnte der Geldwäsche dienen - und noch weitere Regelungen umgehen.

Es kann schon sein, dass auch die Stempelung von Goldbarren gefälscht wird, um sie leichter verkaufen zu können. Das Gold illegaler Minen kommt sicher auf anderen Wegen als Rohgold in den Markt.WE.


Neu: 2019-08-08:

[9:45] Welt: Globaler Paradigmenwechsel Jetzt verfällt die Welt in einen Goldrausch

Wird Gold jetzt hochgeschrieben?WE.

[12:45] Leserkommentar-DE: der am meisten gelesene Artikel heute.

Ja, man treibt die Leute in das Gold.WE.


Neu: 2019-08-02:

[14:00] NTV: Edelmetall als Anlage Wer kauft eigentlich Gold?

Eigentlich ist der Artikel Gold-Bashing.WE.


Neu: 2019-08-01:

[12:45] FMW: „Transparenzschwelle“ bei Goldkäufen auf 2.000 Euro zu heikel? Beschluss in Hauptinfo der Regierung nicht erwähnt


Neu: 2019-07-29:

[13:10] AG24: Erste Festnahme nach Goldraub in Brasilien


Neu: 2019-07-26:

[12:10] Goldreporter: Gold kaufen: Darum sind Goldmünzen besser als Barren!

[13:10] Der Silberfuchs:

Wieder was gelernt! [Satire.] Ich aber sage: "Viel hilft viel." Und noch eine Frage: Wenn wir über Barren unter 20g sprechen, wie häufig sind dann Fälschungen? Für mich gibt es nur ein Argument kleine Münzen (unter 10g Goldgehalt) zu besitzen: Mann kann sie prima zum Kleingeld im Portemonnaie schieben und damit unbehelligt in den Flieger steigen, also wirklich immer dabei haben.

[13:45] Goldbarren sind meiner Meinung erst ab 250 Gramm sinnvoll.WE.

[14:45] Leserkommentar-DE: Häufigkeit von Fälschungen bei Gold-Kleinbarren bis 1 oz. - von www.aurotest.de

Die folierten und speziell auch die geblisterten Goldbarren von 10 g bis 1 oz. der bekannten europäischen Scheideanstalten sind - neben den 1 oz. Anlagegoldmünzen - die am häufigsten gefälschten Typen, weil sie auch am gängigsten sind bei Edelmetallhändlern, Goldankäufern, Pfandleihern und auch bei Banken. Natürlich sehen wir auch gefälschte 1 g bis 5 g Barren (häufig in Blistern). Das macht aber mengen- bzw. gewichtsmäßig nicht das Gros aus. Die Fälschungen der Kleinbarren und Anlagemünzem von 10 g bis 1 oz. werden - bei entsprechender Prüfung der Händler - bereits täglich in größeren Stückzahlen in D/A/CH aus dem Verkehr gezogen und ebenso schnell wieder hauptsächlich aus Fernost nachgeliefert. Eine detaillierte Statistik dürfte darüber aber kaum zu bekommen sein, weil das meiste Fälschungsmaterial ohne viel Federlesen im Schrotteimer landet. Gefälschte Barren ab 100 g bzw. 250 g aufwärts sind aber einfach eine andere Kategorie und landen - bei einer Entdeckung - tendenziell auch häufiger vor den Gerichten als Beweismaterial in Betrugsanklagen. Was nicht heißt, daß die diejenigen Personen, die größere Mengen an wissentlich gefälschten Kleinbarren bzw. gefälschten 1 oz. Anlagemünzen verkaufen wollen, nicht auch vor Gericht landen würden.

Man sollte Gold nur bei seriösen Händlern kaufen.WE.
 

[11:30] In Brasilien: 750 Kilogramm Gold am Flughafen geraubt


Neu: 2019-07-23:

[17:40] Der Silberfuchs zu Das einzige Gold, das die USA zeigen - Ein Durchlauftresor in West Point

Gestern hatten wir das 75. Jubiläum der Verträge von Bretton Woods. Dort kommentierte ich (sinngemäß), dass es seit über 50 Jahren keine (vollständigen) Audits der Goldreserven der USA gab ... Hier im Artikel ist der Tresor von Westpoint. Dort gibt's doch noch etwas zu sehen. Bleiben Sie stehen und staunen Sie! Was man vielleicht noch berücksichtigen sollte: Die USA fördern mit fallender Tendenz etwa 200 t Au p.a. auf eigenem Territorium. Die Frage ist, wieviel davon im Lande bleibt -- oder sollte ich sagen: wie wenig?

[18:40] Die US-Regierung dürfte kaum mehr Gold haben, das weiss ich auch aus den Briefings.WE.


Neu: 2019-07-17:

[9:15] Goldreporter: Gigantische Goldmünze sorgt in New York für Aussehen


Neu: 2019-07-11:

[14:45] Der Bondaffe zu Neue Regeln ab Januar Regierungsplan: Deutsche sollen Gold nur noch bis 2000 Euro anonym bekommen

Jetzt macht man das System dicht. Keiner soll mehr rauskommen, wenn das Elektrogeld entwertet wird. Das wird ein Spaß wenn die Guthaben auf den Konten entwertet werden, die Schulden aber nicht. Wer das nicht glaubt, ist selbst Schuld. Wer meint, es ist nur halb so schlimm, auch gut.

Es wird sich ohnehin niemand in Gold retten können, wenn der Crash kommt.WE.

[16:35] Leserkommentar-DE:
Das Smart-Money ist sowieso draußen und beinahe All-In (50%) mit deren Barvermögen ,von wegen 5% -10%, was nicht physisch gebunkert werden konnte ,steht halt in Minenaktien . Ich alleine weiß von zwei Familien( Kunden) aus NRW(Essen und Düsseldorf) ,welche seit 2004 ihre Unternehmen mit Tonnen abgesichert haben . Ich sage nur soviel , alle sind bei der HSBC Trinkaus & Burkhardt Kunden, deren Sicherheitskonzept ist sehr konservativ . Ich selbst habe meine existentiellen Goldkäufe seit 2015 abgeschlossen . Derzeit kaufe ich nur noch Kleingold (Panda , Sovereign, Vreneli ,Schilling in allen Formen) . Und bitte nicht die Vorräte vergessen ,man will ja mit Gold und satt ins Neue Systemzeitalter rutschen !

Das neue Zeitalter sollte jetzt bald kommen. Ich habe heute wieder einen Hinweis darauf bekommen.WE.

[18:00] Leserkommentar-DE:
Das sehe ich als ganz glasklare Vorbereitung des Goldverbot. Wenn anonym kein Gold mehr gekauft werden darf dann weiß der Staat wer welches Gold hat und kann bei einem Goldverbot sofort dieses konfiszieren. Aber man kann Silber kaufen davon ist nicht die Rede und Silber wird volle Sicherheit bieten. Für Silber wird man auch alles bekommen. Wer also will kauft eben Silber.

Diesen Staat wird es sehr bald nicht mehr geben, das weiss der Zusender genau. Es wird nichts konfisziert.WE.

[19:35] Leserkommentar-DE:
Die deutschen EM-Händler beklagen für das erste Halbjahr 2019 Umsatzrückgänge von durchschnittlich mehr als 50% gegenüber 2018. Immer mehr Kunden kommen seit Beginn des aktuellen Goldpreisanstieges in deren Geschäfte und tauschen ihr Gold endlich ohne Verluste oder mit kleinen Gewinnen zurück in den EURO.
Wenn das neue Geldwäschegesetz so kommt, werden viele EM-Händler letzlich Anfang 2020 ihre Ladengeschäfte (davon ich kenne 2 persönlich) schliessen. Denn es kommen ja keine Kunden mehr, um anonyme Tafelgeschäfte zu machen und die zusätzliche Verwaltungsarbeit für den Händler macht diese Geschäfte zusätzlich unattrativer und unrentabler.
Die Großen werden erstmal versuchen, mit deren angeschlossenen online-Handel zu überleben. Alle anderen werden sich komplett aus dem Markt verabschieden.
Beide mir persönlich gut bekannten EM-Händler rechnen mit einer Marktbereinigung von 50%-70%.

Wer mit Gold nur spekulieren wil, hat nichts davon verstanden.WE.


Neu: 2019-07-09:

[14:30] Goldreporter: Meldung über Asteroiden aus Gold schürt Anlegerängste

Solche Gerüchte zu streuen ist wohl Goldpreisdrückung auf eine andere Art.

[16:25] Krimpartisan:
Hurra!!! Ich habe heute morgen einen im Garten gefunden! Jetzt weiß ich nur nicht, wie ich ihn unauffällig zu DEGUSSA transportieren soll. Er wiegt schätzungsweise 345 Tonnen...


Neu: 2019-07-06:

[12:55] Für Einsteiger: Darum muss man Gold besitzen – 5 einfache Gründe!


Neu: 2019-07-05:

[19:45] SRSrocco: World Produces More Gold In A Day Than It Did For An Entire A Year During 16th Century


Neu: 2019-07-02:

[19:15] Man sollte das Gold schon haben: Anonymer Goldkauf nur noch bis 2.000 €?

[12:35] Goldreporter: 5,6 Kilo Gold an der bayerischen Grenze beschlagnahmt


Neu: 2019-06-28:

[13:45] Der Silberfuchs zu den Gold-Silber-FAQ von heute 12:25 Uhr:

Die letzten beiden Fragen in den Gold-Silber-FAQ bewegen sich auf einem hohen Niveau, welches für Hartgeld würdig ist. Auch die Antworten empfinde ich als zufriedenstellend. Gestatten Sie mir, zur heutigen Frage die folgenden Ergänzungen. Leider weiß ich nicht, in welchem Land der Leser einkauft ... grundsätzlich sollte es für Silber in AT / CH ähnlich sein, wie in DE. Überall gilt: GSR (an der Börse) z.Z. > 92; im deutschen Einzelhandel liegt die GSR bei ungefähr 77 ==> bei 15,90 €/oz Ag und 1230 €/oz Au als erzielbarer Verkaufspreis. Wenn man das Gold verkauft und das Silber in einem Zollfreilager ansammelt, kann man a) die Lagerung diversifizieren und b) die Masse der auf Silber anfallenden Steuer sparen. Das ist jedoch gut zu überlegen (ob man sein EM einem Dritten zur Verwahrung anvertraut). In diesem Falle sollte der Spread (Handelsaufschlag) auf Silber unter 4% des Börsenpreises liegen.

Wenn das Edelmetall wirklich als Versicherung gegen die sterbenden Währungen der Welt gehalten werden soll, kann man damit rechnen, dass die GSR allerwenigstens für einige Zeit auf über 1:10 steigt. Mit der heutigen physischen Ratio (DE) würden Sie also trotz der Steuer das Sieben-- bis Achtfache gewinnen können. Wollen Sie sich diese Chance wirklich entgehen lassen? Noch ein Tipp: Entscheiden Sie sich vorher, wieviel Gold Sie abgeben wollen. Beispiel: Sie wollen 20oz (600g) abgeben -- machen Sie es in kleinen Schritten -- vielleicht -- 10*2oz oder 12*50g immer am Montag (wegen Bankabwicklung Wochenenden meiden) einer Woche, also über 10 oder 12 Wochen. So erreichen Sie einen Cost-Average-Effekt (Einkauf zur DurchschnittsGSR). Steigt die GSR weiter, kaufen Sie dadurch Silber billiger zu (im Vergleich zu Gold; nicht in Euro, denn das ist egal!) Fällt die GSR jedoch während dieser Prozedur, dann liegen Sie mit dem zuerst gekauften Silber u.U. schon in der Gewinnzone, während Sie das letzte Gold gegen Silber tauschen.

Eigentlich ist es egal, welches der beiden Geldmetalle man hält. Es wird eine mehrfache Vertausendfachung des Preises geben.WE.


Neu: 2019-06-27:

[16:40] Der Silberfuchs zu David Morgan: Tauscht Gold gegen Silber beim derzeit extremen 90:1-Verhältnis

Was soll man hier groß kommentieren? Sehr gute Idee. Bei dieser GSR (aktuell über 92; war auch schon über 93) kann Gold vom Silber nur noch geschlagen werden, wenn sich die Währungen auflösen ..., wovon wir hier alle ausgehen. Und noch ein Hinweis: Kennt irgend ein Leser irgendein "Produkt" dass heute billiger ist als 1980 (also vor satten 39 Jahren)? ... Computerchips ausgenommen, -- Silber kostet nur noch ein Drittel (in Dollar) -- ein Preis, zu dem kaum eine Miene mehr fördern kann. Man kann also sagen: Silber ist nicht nur gegen Gold stark unterbewertet.

Später wird man uns sagen, dass man das Silber für die Chemtrails brauchte. Daher wurde der Preis so stark gedrückt.WE.
 

[9:30] Goldreporter: Wer in der Welt besitzt das meiste Gold?


Neu: 2019-06-25:

[8:25] Die Affen verkaufen wieder: Goldpreis-Anstieg - Besitzer machen Schmuck zu Geld

[11:50] Der Bondaffe:
Ja, verkauft nur günstig und billig. Günstigst und billigst seid Ihr Grünmenschen vom Discounter gewohnt. Es ist sowieso zuwenig Material da. Laßt Euch wertloses Baumwollfetzen- oder Elektrogeld geben und kauft Euch ein sinnloses Elektroauto, derweilen stocken die Schlauen Ihre Gold- und Silbervorräte auf. Das fällt in die Kategorie "Wohlstandssicherung".

Die werden sich noch wundern...

[17:00] Der Silberfuchs:
... auch meine Umsätze sind in den letzten Wochen überproportional zum Goldkurs gestiegen. Allerdings habe ich bei beiden Geldmetallen noch immer sehr viel mehr Nachfrage als Angebot, so dass ich zukaufen muss.
Heute Vormittag bekam ich 500g Gelbes auf einmal angeboten. ("Wir wollen reisen, so lange wir noch können ...") Ich habe gefragt: "Wovon wollen sie leben, wenn sie noch müssen?" Lange Rede kurzer Sinn: Nach 30 Minuten Beratung haben sie die Hälfte wieder eingepackt, und die andere Hälfte jeweils 50:50 in Silber und Buntpapier eingetauscht. Das Wichtigste: Diese Kunden sind zufrieden, haben einen Vorteil (von Silber wussten sie nichts) und bleiben mir gewogen und erhalten ...

Die Verkaufsentscheidung hat es wohl schon länger gegeben, man hat auf einen besseren Preis gewartet.WE.

[19:00] Der Mitdenker: zum Silberfuchs:

Dieses Argument - Reise - kenne ich. Dieser Wahn, jedes Jahr, gern mehrfach, ins Ausland zu müssen, ist auch künstlich geschaffen wurden.
Meine Eltern waren mit mir, in den 50ern und 60ern, auf Rügen, oder am Plauer See, alles war gut. Ja, die Menschheit entwickelt sich weiter, die Frage ist nur, wohin. Da gibt es sogar Reisesender in der Glotze, wo man um Mitternacht, gern auch morgens 3 Uhr, das vermeintliche Schnäppchen machen kann - die Bettenburgen müssen doch gefüllt werden.
Diese Kurzsichtigkeit, immwährendes Gold im Tausch gegen den 14-tägigen Rausch einer überteuerten Reise, hat man den Deutschen auch anerzogen; wie alles, was jetzt schief läuft. Respekt, mit welch bösartiger Weitsicht, die NWO-Strategen der letzten Generation geplant haben, die haben an alles gedacht, was dieses Volk zerstören kann. Immer im Heute leben, bloß nicht an morgen, oder gar übermorgen denken - das könnte lebensrettend sein - also nicht so wichtig.

In den 90ern habe ich den Schwachsinn, ich war noch nicht so weit wie heute, auch ein paar Mal mitgemacht, habe das Muezzin-Gegröle, am A.d.W., irgendwie ertragen. Ich habe hier schon geschrieben, wenn ich solche Reise heute gewinnen würde, ich würde sie nicht antreten. Bin ich denn verrückt ? Aber die eigene Verwandtschaft macht es, Jahr für Jahr.
Vor mind. 5 Jahren habe ich da mal angefragt, ob es, für die eigene Zukunft, keine wichtigeren Ziele gibt. Oh, was wurde ich beschimpft.
Gutmenschen in der Verwandtschaft ersten Grades, perfekt.
Die Schlafschafe machen alle Fehler, die man machen kann. Rumjammern, daß ein vernünftiger Vorrat unbezahlbar ist, man hat natürlich auch keinen Platz ( haben wir hier, vor wenigen Wochen, bearbeitet ), aber lemmingartig nach Malle oder Hastdunichtgesehen fliegen und dann hinterher prahlen, wie toll es war. ( Es gibt nichts Langweiligeres als die stundelangen Bildershows von Zurückgekommenen. )

Wenn der Strom weg, die halbe Kiste Wasser alle, die zufällig in der Ecke vergessenen 3 Dosen Erbsen, Rotkohl und Sauerkraut aufgegessen sind, die Kids jaulen, daß das elektronische Spielzeug nicht geht und die Klospülung nicht mehr funktioniert - ob dann diese Rotgrünwähler, ein letztes Mal, einen Moment der Besinnung haben ?

Das mit den Reisen ist primär Angeberei.WE.


Neu: 2019-06-21:

[18:00] Goldreporter: Krisenvorsorge: Was ist Gold-Schmuck wirklich wert?

Goldschmuck als Geldanlage rentiert sich bei uns nicht, da der grösste Teil des Neu-Kaufpreises aus Arbeit, Handelsspannen und Steuern besteht.WE.


Neu: 2019-06-19:

[15:00] Goldreporter: Ist Gold wirklich unzerstörbar?


Neu: 2019-06-04:

[13:00] Silberfan zu In Wirklichkeit ist Gold eine ganz miese Geldanlage

Dieser Anti-Gold-Artikel muss wohl jetzt raus, weil Gold mal wieder etwas steigt?

Kann gut sein, der Goldpreis nähert sich gerade der "Gefahrenzone" für das System von $1350.WE.

[13:20] Leserkommentar-DE:
... ja, Gold und Silber ist das einzige, welches den Gelddruck-Banken gefährlich ist. Darum wird es von denen so bekämpft und schlecht gemacht.

Ohne massive Goldpreisdrückung kann das heutige System nicht überleben. Bald sollte es weg sein.

PS: vielen Dank an den Leser aus Österreich für den Rothschild-Champagner. Damit kann dann richtig auf Seine Majestät angestossen werden, wenn die Machtübernahme erfolgt.WE.

[13:25] Leserkommentar-DE:
Es geht Richtung 1330 und das ist schon die Gefahrenzone, bis zu 1350 das kann sehr sehr schnell gehen. Anscheinend ist die Goldpreismanipulation nicht mehr so einfach oder funktioniert nicht mehr, ansonsten wären wir immer noch unter 1300. Das Ablaufdatum ist überschritten und es scheint schon zu gären.

Diese Info stammt vermutlich vom Ex-Banker.WE.

[14:30] Der Silberfuchs: Der Schreiberling ist mit dem Thema "Gold" sichtlich überfordert.

Ich finde einen Textbaustein (wahrscheinlich abgeschrieben), wo der selbe mathematische Fehler enthalten ist, wie ich ihn hier schon einmal fand: Eine Unze Gold waren nie 18,96 $ sondern stets 20,67 $ (wahrscheinlich wurde hier das falsche Maß der Unze -- 28,xx g zum Maßstab genommen). Weiter unten im Artikel taucht dann erstaunlicherweise das richtige Maß für eine Troy Ounce auf: 31,1035g.

Dann wird nachgewiesen, das Löhne / Jahreseinkommen gegen Gold zunächst steigen und später auch wieder stärker fallen. Dabei wird auf die starke RM/DM (sic!) der 30er bzw. der 70er Jahre Bezug genommen. Und das alles geschieht im Wesentlichen seit das Geld nur noch aus Papier besteht -- Goldpreismanipulation!!!

Der Brüller: "Da der Dollar zur Mark [ca. um 1900 -- d.A.] einen relativ stabilen Wechselkurs von 4,19 hatte, kostete Gold dies- und jenseits des Atlantik fast genau das Gleiche." Fazit: Der Schreiberling sollte sich einen Job suchen, der seinen Fähigkeiten entspricht -- vielleicht Propagandist oder Ideologe.

Um 1900 gab es sowohl in Deutschland wie in den USA einen Goldstandard, das weiss der Schreiberling wohl auch nicht. Ich habe den Artikel auf diese Seite gegeben, da er Anti-Gold-Propaganda ist.WE.


Neu: 2019-05-31:

[16:50] Der Silberfuchs zu den Gold-Silber-FAQ heute 13:40 Uhr:

Ich verstehe gar nicht, warum hier schon wieder auf der Zertifikatefrage für Gold oder Silberbarren "herumhackt." Ja, 1g-Barren sind wirklich zu klein, um ein Zertifikat darauf unterzubringen. Aber die LBMA-Pflichtangaben (Material, dessen Masse, Reinheit und Hersteller) passen immer darauf. Damit die Winzlinge nicht verloren gehen, schweißt man sie mit Zertifikat ein. Das kostet dann bei Gold 7...8 € je Gramm (30% Aufschlag) und verdoppelt Silber gleich mal im Preis (rechnet sich für Hersteller aber auch erst ab der 20g-Tafel). Wer braucht das? Alte kleine Barren von der Münze Österreich oder von Degussa werden eingeschweißt oder "nackt" zum selben Preis im sekundären Handel verkauft selbst wenn nur "999" darauf steht. Ich sage es so: Wer Zertifikate braucht (oder kleinste Stückelungen), der wird mit seinen Schätzchen nach dem Crash mit Investments auch so lange warten, bis die "Gesetze" es erlauben, damit zu investieren, die Preise aber schon wieder steigen (für die Güter). Obrigkeitsgläubigkeit ist eine schlimme Krankheit.

Auch beim Umstieg von Gold und Silber gilt: heutige Finanzwerte werden lange unten bleiben. Man hat genügend Zeit.WE.


Neu: 2019-05-29:

[18:25] Unzensuriert: "Ibiza-Gate": Goldmünzen als Zahlungsmittel für Geheimdienste und Kriminelle


Neu: 2019-05-28:

[12:30] Staatsstreich: Goldreport 2019: Edelmetall im Zeitalter des Vertrauensverlusts


Neu: 2019-05-23:

[9:25] Goldreporter: Falsche Polizisten ergaunern Gold für 100.000 Euro


Neu: 2019-05-22:

[14:15] Goldreporter: Gold online kaufen: Vorsicht beim Stornieren!

[16:00] Der Silberfuchs:
Wieder einmal schießt Goldreporter denen ins Knie, die keine Ahnung haben oder es nicht besser wissen, z.B. weil sie neu im Geschäft sind. Ein Händler versendet die Bestellung "... und die Ware verfügbar ist, wird das Gold verschickt." (Zitat) -- Ein Händler der das macht, verkauft faktisch leer und wälzt das Lieferrisiko das er selbst hat, auf seine Kunden ab. Außerdem hat ein solcher Händler meist ein "Margenproblem", da er nur selten EM sehr dicht am Metallpreis (ohne Prägekosten) oder sogar unter EM-Preis einkaufen kann. Auch ist es schwierig für solche Händler die Transportkosten für einzelne kleine Bestellungen an den Letztkäufer abzuwälzen. Goldreporter: So funktioniert Goldhandel vielleicht für ein paar Prozent und dann auch nur in speziellen Fällen, nicht aber im Allgemeinen. Im Artikel ist der Hinweis auf Par. 312g Abs. 2 Nr. 8 BGB enthalten. Das heißt, "Storno" ist hier einfach nicht vorgesehen. Alle Händler die ich kenne, und ich hoffe, es sind nur seriöse Händler, bei denen können Sie nie wieder einkaufen, wenn Sie auch nur einmal storniert haben. (Sie führen sog. schwarze Listen.) Erwische ich einen Händler, der leer verkauft (lange Lieferzeit) gebe ich immer sehr schlechte Bewertungen ab. Das ist im sensiblen EM-Geschäft extrem "geschäftsschädigend," aber gerecht. Wenn man immer wieder EM kauft, möchte man ja gern so günstig UND zuverlässig wie möglich kaufen und auch beliefert werden. Und wenn man jetzt bei Gold.de guckt, dann sind es immer wieder die drei bis fünf selben Händler, die ganz vorne mit den Preisen stehen und auch am Tag des Geldeingangs bei sich die Ware an den Kunden verschicken. Will sagen, hat man 3...5 mal storniert, muss man zukünftig teurer einkaufen -- wollen Sie das mit Ihrem Geschreibsel verantworten?

Sicher gibt es Leute, die mit Stornos spekulieren wollen.WE.


Neu: 2019-05-20:

[17:20] Sputnik: Australier findet 1,4 Kilo schweren Goldklumpen – FOTO


Neu: 2019-05-14:

[9:50] Staatsstreich: Billiger Phili, teurer Poldi

[13:00] Der Silberfuchs:
Beim Kauf von Silber empfehle ich meinen Kunden stets, die Masse zu optimieren. Ein Kilo enthaltenes Feinsilber (999 oder 4*9) sollte zur Zeit nicht wesentlich mehr als 500 € oder 15,60 €/oz kosten. Einzige Ausnahme: Kleine Stückelung für eine begrenzte kurze Zeit nach dem Crash beispielsweise für den Schwarzmarkt. Sehr häufig gibt es noch RM 5 aus dem III. Reich (13,88g rauh / 12,5g Silbergehalt) -- auch hierfür sollte man nicht allzuviel über 500 €/kg zahlen (80 Stück = 1kg Ag). Wer schon viel Silber physisch im eigenen Zugriff hat, kann für spätere Investmentzwecke auch Mehrwertsteuerfrei via Zollfreiverwahrung kaufen. Hier liegen die Handelsaufschläge zwischen 3...5% auf den Börsenpreis zzgl. laufende Verwahrkosten (ca. 1% p.a.) Sammeln kann man nach dem Crash in der neuen Zeit, denn dann wird die Auswahl riesengroß sein und die Sammleraufschläge aus der alten Zeit werden sich in Luft aufgelöst haben -- also, warum jetzt für eine Unze (siehe Artikel) Silber 22,44 € zahlen, was beinahe 44% mehr als oben genannt ist?

Man kann sicher sein, dass die Sammler-Aufschläge verschwinden werden.WE.


Neu: 2019-05-08:

[16:45] Der Silberfuchs zu den Gold-Silber-FAQ von heute 14:00 Uhr:

Für Barren aus Silber und Gold braucht es keine Zertifikate. Zitat: "Auf den Barren selbst kann man all diese Merkmale nicht darstellen; dafür gibt es Zertifikate wo alles draufsteht." Für Barren gibt es Pflichtangaben:
-- Hersteller +/- dessen Firmenlogo
-- Material (Gold oder Silber)
-- Reinheit (995 bei alten Barren; sonst 999 oder 9999)
-- Masse in Gramm
-- ggf. Barrennummer (der Hersteller kann dann nachvollziehen, aus welcher Charge das Metall stammt, jedoch meist nicht, an wen der Barren Nr. 123456 ursprünglich geliefert wurde)

Und ich glaube, alle Hersteller von Barren unterwerfen sich den Regeln der LBMA, denn sonst sind die Barren "unverkäuflich" oder wenigstens schwer handelbar. Fazit: Niemand braucht ein Zertifikat.

Ich selbst habe Zertifikate nur bei Goldbarren aus der Schweiz gesehen.WE.

[17:30] Krimpartisan:
Zum Silberfuchs: Sie haben völlig Recht!
In Österreich z.B. kann man jeden Goldbarren (z.B. auch 80 Jahre alte ohne Seriennummer) bei Ögussa zum normalen Barrenpreis verkaufen! Man bekommt keinen Schilling mehr bei einer Seriennummer oder einem Zertifikat. All dies neumoderne! dient wie immer nur der Geschäftemacherei!!!


Neu: 2019-05-04:

[13:10] Edelmetallgehalt im Münzgeld: Wohin sind all die Silbermünzen verschwunden?

[14:20] Krimpartisan:
Was für ein dämlicher Schundartikel!!! Danach soll die Vernichtung des echten Geldes eine gute Tatsache sein. Elender Verräter!!!


Neu: 2019-05-01:

[12:30] Goldseiten: Der große Goldschatz der deutschen Bevölkerung

Wer das Gold hat, wird die Regeln machen. Ich halte es nicht für einen Zufall, dass es im deutschsprachigen Raum mehr Gold im Privatbesitz gibt, als in anderen Staaten Europas.WE.

[14:10] Salesman:
Zum blauen Kommentar um 12:30 muss ergänzt werden, dass kein anderes Medium derart radikal auf den Besitz und Erwerb von EM´s hingewiesen hat. Somit ist diese Tatsache sicherlich auch auf Hartgeld.com zurück zu führen.

Ich denke, es ist kein Zufall, dass ich seit einigen Jahren Infos über den Systemwechsel bekomme. Kein anderes Medium bekommt das oder glaubt es.WE.

[16:00] Der Silberfuchs:
Mein Sohn hat vor vielen Jahren als er noch minderjährig war, das System aber bereits durchschaut hatte, einmal zu mir gesagt: "Papa, Gold hat Zeit." Er meinte dies unter der Voraussetzung, dass man Silber kaufe, so lange es fundamental unverhältnismäßig billig ist. Das ist auch heute noch der Fall. Also, wer noch Platz hat, der bestelle jetzt Silber. Heute wurde es wieder schön gedrückt -- und man soll sich ja auch zuerst am Monatsanfang in Form von Ersparnisrücklagen selbst belohnen, sagt Bodo Schäfer ...

Ja, kauft zu, solange es noch geht.WE.


Neu: 2019-04-29:

[18:00] Staatsstreich: Deutsche Goldsammel-Weltmeister

[13:50] Goldreporter: Chinesische Goldmünzen: Das müssen Sie beachten!


Neu: 2019-04-28:

[10:30] Goldreporter: Goldbarren kaufen: Auf LBMA-Zertifizierung achten

[13:15] Leserkommentar:
LBMA & Comex werden sich in Kürze erledigt haben. Dann zählt nur noch das tatsächliche AU und AG.

Zertifizierte Barren werden auch in Zukunft noch Bedeutung haben.WE.


Neu: 2019-04-26:

[16:25] Leserkommentar-DE zu FAQ - "Der Mainstream sagt dass man Gold nicht kaufen sollte."

Der Mainstream sagt;
Es war einmal vor langer langer Zeit ...... und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben die noch heute. Leute wacht endlich auf, ich weiss nicht mehr ob ich lachen oder heulen soll. Leider stehen stehen mir, wenn ich so etwas lese, die Tränen in den Augen.

Es gab noch mehr Kritik zu diesem Eintrag. Von 2 Zusendungen von Goldvorsorge hebe ich nur eine publiziert, weil die andere Leserfrage komplett klein geschrieben war. An die Anfrager: bitte stehlt nicht die Zeit von Goldvorsorge und unsere Zeit mit Trivialitäten und schlechtem Schreibstil.WE.


Neu: 2019-04-23:

[15:00] Goldreporter: Unglaublich: Diese Goldmünze ist eine Falle!


Neu: 2019-04-20:

[13:25] Leserkommentar:

Zum heutigen FAQ-Beitrag (Gold vergraben): Das Gelände großflächig mit verzinkten Dachpappnägeln abstreuen! Da gibt jeder Sondengänger auf und diese Nägel halten Jahrzehnte in der Erde.

[13:30] Das Wichtigste ist absolute Verschwiegenheit, denn Metallsucher werden erst aktiv werden, wenn sie vergrabenes Gold vermuten.WE.


Neu: 2019-04-16:

[13:10] Goldreporter: Neue Studie: So viel Gold besitzen die Deutschen

Folgendes Ergebnis ist interessant: Fast alle, die in Gold investiert haben, sind damit zufrieden und wollen noch mehr in Gold anlegen.


Neu: 2019-04-15:

[9:20] Goldreporter: Gold kaufen: Darum gibt es keine Schnäppchen!

Wer Gold in Form von Barren und Münzen zu Preisen deutlich unterhalb der üblichen Abgabekurse angeboten bekommt, sollte alarmiert sein.

Man sollte Gold nur bei seriösen Händlern kaufen, wie z.B. bei unseren Inserenten.


Neu: 2019-04-13:

[10:30] Mitteilung der GVS Bullion Group / Goldvorsorge / Silbervorsorge:

Heute letzter Tag:

Das perfekte Programm bei dem verregneten Wetter! Besuchen Sie bis Samstag, 13. April den Stand der Goldvorsorge bei der „Lebenslust“ – die Seniorenmesse Österreichs. Natürlich bei freiem Eintritt im Messezentrum Wien (U2 Messe Prater).

Das Team der Goldvorsorge freut sich auf Ihren Besuch am Stand A0714 täglich von 09 – 17 Uhr.


Neu: 2019-04-12:

[11:50] Goldreporter: Gold vor Jahren versteckt: Die spektakulärsten Funde!

[13:20] Der Silberfuchs:
Geschichten von viel gefundenem Silber & Gold sind immer schön zu lesen ... nur den Wert in Dollar, Pfund Sterling oder Euro zu lesen, das klingt für mich mittlerweile befremdlich absurd. Das Gewicht und die Zeit aus der die Funde stammen genügen vollauf.

Die Masse versteht nur die heutigen Währungen.WE.


Neu: 2019-04-08:

[9:00] "Gold ist Geld, und sonst nichts": Was meinte J.P. Morgan?


Neu: 2019-04-05:

[13:50] Der Silberfuchs zu den Gold-Silber-FAQ von heute 12:20 Uhr:

Ich versuche jetzt eine konstruktive Kritik: Bei Gold kostet die 50gTafel deutlich über 50 € mehr als ein Barren gleicher Größe. Bei Silber versenkt man auf die 100gTafel locker den gleichen Betrag (in Prozent auf den Wert sind das dann gerne 40...60 ...) Warum um Himmels Willen soll ich beim Einkauf schon so viel Geld mehr ausgeben? Nach dem Crash wird es auch wieder Buchhaltung geben. Das heißt, man kann dann auch 1/100Gramm handeln, ganz gleich, ob sie von einer Unze Silber oder von einem 100gBarren Gold "abgemacht" werden. Mein Tipp an alle Leser: Konzentrieren Sie sich darauf, möglichst viel an Masse in Gold und Silber beim Einkauf für Ihre Euronen zu bekommen! Kaufen Sie die billigste Standardware, die Sie eben immer gerade bekommen können! (Ich selbst habe alles Kleinzeug erfolgreich aus meinem Lager geworfen und durch Kilobarren (Silber) und ab 1 oz aufwärts bei Gelben ersetzt.)

Ich habe auch einige dieser Goldtafeln, aber mir sind alte Silbermünzen lieber.WE.

[15:30] Leserkommentar-CH:
Ich kann dem Silberfuchs mit seiner Empfehlung für grosse Stückelung nur bedingt folgen. Man sollte für die heisse Phase von mindestens zwei Monaten schon etwas Gold und Silber in kleinerer Stückelung für notwendige Alltagsgeschäfte um das Überleben der Familie zu sichern, bereithalten. Das wird natürlich nicht im mehrfachen Kilobereich beim Silber nötig sein. Ich denke aber, so zwei bis drei Unzen Gold und 50 bis 100 Unzen Silber sollte man in kleineren Münzen oder Barren eingemischt haben. Weitere Anlagen für spätere Investitionen kann man gut in grösseren Stücken lagern. Aber Kartoffeln mit einem Kilobarren Silber kaufen zu gehen, ist erst einmal übertrieben, auch sollten nicht alle wissen, wie viel man wirklich hat. Das weckt Begehrlichkeiten.
Recht hat der Silberfuchs definitiv nit der Aussage, dass man möglichst viel Masse zum geringsten Geld kaufen sollte, also bei der gewünschten Stückelung wie Ein-Unzen-Silbermünzen immer die günstigste wählen, da 1 Unze eben immer eine Unze ist.

Bei kleinen Vermögen sollte man nur kleine Einheiten haben, bei grösseren Vermögen kann man auch grössere Barren dazumischen.WE.


Neu: 2019-04-01:

[9:50] Goldseiten: Infografik: Schmuck im Wandel der Zeiten

[17:00] Der Silberfuchs:
In dem Artikel kann irgendwas nicht stimmen. Dem Weltmarkt an Gold stehen nach meinem Wissen ungefähr jährlich 3300t aus Neuförderung und knapp 1000t aus Recycling zur Verfügung. (Regression aus dem Artikel ergibt eine Summe von 3800t.) Sollten China und Indien wirklich 58% von 3800t p.a. konsumieren, wo bleibt dann noch Gold für Zahnmaterial (dental weltweit wenigstens 100t p.a.), Elektronik (800t p.a.!), Schmuck für den Rest der Welt und die Goldkäufe der Zentralbanken sowie Investitionen von Privat-Anlegern weltweit und für meine 5oz pro Jahr übrig???

Für die Goldpreisdrückung wurde laufend Gold auf den Markt geworfen.WE.


Neu: 2019-03-30:

[13:55] Der Silberfuchs zum Artikel von gestern 18:00 Uhr:

Der Punkt "Berauscht" im Artikel ist falsch. Richtig ist: 20 $ entsprechen 30,09g -- somit 30,09 : 20 = 1,5045g/$ und 1oz (31,1035g : 1,5045 = 20,67 $ für eine Unze und ferner 5000 $ / 20,67 = 241,85 oz an täglicher Förderung. Bestimmt haben die "Journalisten" bei Goldreporter wieder einmal nur abgeschrieben ohne selbst nachzurechnen ...

Es stimmt, der Goldreporter übernimmt meist fremde Texte oder übersetzt sie.WE.


Neu: 2019-03-29:

[18:00] Goldreporter: 15 erstaunliche Fakten zum Gold


Neu: 2019-03-14:

[12:25] Goldreporter: Größter Goldschatz der Seegeschichte geortet?


Neu: 2019-03-10:

[12:45] Goldreporter: Gold-Investment: Darum ist die Vreneli-Münze ein Hit!


Neu: 2019-03-07:

[13:25] Goldreporter: Silber-Vorräte in 21 Jahren erschöpft? Neuer Marktbericht!

[9:00] Goldseiten: Wie sich der Edelmetallbedarf durch Digitalisierung verändert


Neu: 2019-02-27:

[8:35] Goldreporter: Gold ist mehr als eine Versicherung


Neu: 2019-02-25:

[12:25] Goldreporter: Gold fördern im All: Das gibt es zu holen!

Auf der Erde sind die Förderkosten pro Unze schon nur knapp unter dem Unzenpreis. Wie hoch sie wohl im All sein werden?

[12:50] Silberfan:

Dann sind die Unzenpreise hinterm Mond, das kann derzeit niemand bezahlen!

[12:55] Der Bondaffe:

Gold im All fördern? Gute Idee. Aber vielleicht sollte man anstatt mit Gold zuerst mit Hirn anfangen. Hirn ist bekanntlichermaßen auf dieser Welt aus. Obwohl, die Schafe glauben die Geschichte. Ich schlage vor, einen Fonds zu gründen. Also sowas ähnliches wie einen Filmfonds oder Windradfonds oder Airbus380-Fonds. Dann bekommt das Weltall etwas, was es nicht hat. Nämlich Geld.

[14:30] Hier geht es um wissenschaftliche Karriere, nichts anderes.WE.


Neu: 2019-02-23:

[10:10] Goldseiten: 150 Jahre Periodensystem


Neu: 2019-02-22:

[8:30] Gold Switzerland: HISTORISCHE LINIEN: CHINAS GOLD UND MAGINOT

[9:25] Leserkommentar-DE:
Das Gold der ZB ist weg, wir wissen das und dieser Artikel bestätigt uns „all in“ zu gehen, egal ob Gold oder Silber. Dabei, Drin sein ist alles.

Ist so, aber viel Zeit bleibt uns dafür jetzt nicht mehr. Siehe das gestern auf der USA-Seite über JFK jr. Das stammt von einer ganz wichtigen Quelle. Auf der Ramstein Air Base werden die ohnehin hohen Sicherheitsbedingungen inzwischen auf das absolute Extrem angehoben. Es dürfte wohl bald losgehen.WE.

[14:00] Leserkommentar-DE:
in dem auch historisch lesenswerten Artikel steht, dass die Chinesen schmerzlich erfahren mussten (zB 1948, Hyperinflation), dass für schlechte Zeiten angespart werden muss und deshalb heutzutage regelmäßig Gold kaufen. Aber weshalb machen das die Deutschen nicht (wenn auch vielleicht mehr als die anderen Europäer), die haben doch "dank" Währungsreform auch diese Erfahrung gemacht? Alles Gute und danke für die blauen Hinweise auf obiger Seite !!
In dem Artikel heißt es auch "...dann wird kein Gold zu keinem Preis mehr erhältlich sein....". Vielleicht kostet dann eine Unze wirklich 600.000, aber wie funktioniert dann der Austausch / Übergang bei Waren, Gütern, Immobilien?

Eine weitere Quelle mit guten Kontakten, die einige Zeit verstummt war, meldet dass es bald losgehen sollte.WE.

PS: bestimmte, essentielle Dinge wird man dann nur mehr für Gold oder Silber bekommen.


Neu: 2019-02-16:

[10:30] Goldseiten: Olympische Medaillen aus recycelten Metallen


Neu: 2019-02-13:

[13:10] Goldreporter: Bargeld-Feind Rogoff mit kuriosen Aussagen zum Gold


Neu: 2019-02-10:

[14:10] Goldreporter: „Gold-Fieber“: Diese Doku dürfte Goldanleger spalten


Neu: 2019-02-08:

[10:10] Goldreporter: Indien: Gold wird als Wahlgeschenk verteilt


Neu: 2019-02-07:

[13:00] Goldreporter: Investment-Tipp Kurantmünzen: Geld aus Großvaters Zeiten


Neu: 2019-02-05:

[17:15] Der Silberfuchs zu der Frage nach Barrengrößen von gestern

Diese Frage ist mit wenigen Worten und ohne Nebeninformationen ebenfalls schwer zu beantworten. Ferner ist sie in DE durch unterschiedliche Steuersätze (7, volle 19 und Differenzbesteuerung mit 19%) noch komplexer. Auf Steuern möchte ich gar nicht eingehen. Für mich hängt es fast ausschließlich von den Zielen ab, die man hat. Ich selbst strebe an, Silber so billig wie möglich zu bekommen. Das heißt, je größer die Barren, desto geringer der Anteil der Formkosten (Barrenherstellung) je Gramm oder Unze. Beispiel: 1kg Barren kostet 30 €, 5kg Barren 60€ und 15kg 100€ jeweils plus Steuer (nur zur Illustration). Ich empfehle jedoch, die Größe eher vom Ziel (Exitszenario) abhängig zu machen -- Drei Beispiele zum Abschluss: 1.) Ich will das Silber vererben -- kleine bis mittlere Stückelungen, wegen leichterer Fungibilität und Teilbarkeit. 2.) Ich will später direkt MIT SILBER investieren -- kleinste bis kleine Stückelungen -- ich gehe davon aus, dass Silber sich gegen Gold mindestens verzehnfachen wird 1kg Ag dann = 125g Au vom Wert her / Was wollen Sie dafür kaufen, von dem Sie glauben, dass es sooo viiieeel wert sein wird? 3.) Silber bei Überreaktion (Verzehn- oder Verzwölffachung) gegen Gold tauschen -- dann gehen große Stücke. Man kann sich das Gold dann Unzenweise in "kleiner" Stückelung herausgeben lassen. Sorgen Sie hier vor und planen Sie die Stellen wo Sie umtauschen wollen. Ich empfehle den Ihnen den nächst gelegenen der vier großen Edelmetallverarbeiter der Schweiz. PAMP/Metalor/Valcambi/Argor-Heraeus oder hier: http://www.asfcmp.ch/de/our-members Letzter Tipp: Fragen Sie heute schon ab, wie viel Prozent Abschlag vom Börsenpreis (kitco) Sie bei Anlieferung des Silbers haben und welche Aufschläge sodann bei Gold zu bezahlen sind -- bevorzugen Sie die Abrechnung über Gewichtskonten; man kann dann später auch telefonisch (o. Email) arbeiten und muss auch nicht 15kg auf einmal umtauschen ...

Für Alltagsgeschäfte sollten die Einheiten möglichst klein sein. Für Investments können sie auch gross sein.WE.

[20:00] Leserkommentar-CH:
Sehr geschätzter Silberfuchs, herzlichen Dank für Ihre ausführliche Antwort. Ich kann damit eine Entscheidung treffen und andere Leser ev. auch.
Auch Ihnen Herr Eichelburg, vielen vielen Dank für die unermüdliche Arbeit und dass Sie noch durchhalten. Auch wenn sich die irdischen „Schutzengel“ vorübergehend aus dem Staub gemacht haben, es gibt Gott sei Dank noch die für uns unsichtbaren. Die sind wesentlich zuverlässiger!!

Wie lange ich selbst noch weitermache, hängt auch davon ab, was ich von meinen Quellen bekomme. Viele sagen, ich soll zusperren.WE.
 

[16:50] Goldreporter: Gold umgießen, so geht’s!


Neu: 2019-02-04:

[14:15] Der Silberfuchs zum heutigen Eintrag auf Gold FAQ (Gewichtung Gold/Silber):

Wie mein Nick schon sagt, ich selbst bevorzuge Silber, jedoch passt das Gold welches ich besitze noch immer in meine beiden Hosentaschen. Das Silber hingegen schaffe ich mit der Sackkarre kaum mehr weg ... /// Zur ungenauen Frage: Woher will ich wissen, ob 30/70 gut ist, wenn noch nicht einmal dabei steht, ob der Eurogegenwert gemeint ist oder tatsächlich die Masse? Ich warne vor derartigen Verallgemeinerungen "30/70 ist sehr gut" -- der eine Investor hat Platz, der nächste nicht -- der eine Investor kann mit der Volatilität von Silber leben, der nächste nicht ... Und nicht zuletzt, der eine physische Investor hat einfach eine Blockade im KOPF, wenn es um Handelsspanne und vor allem um MwSt auf Silber geht, der andere Investor eben nicht...

[15:40] Leserkommentar-DE:

Der Silberfuchs ist aber streng; wie Cheffe immer sagt: ungefähr richtig reicht schon.

[15:45] Dazu passend: Gold und Silber für 10.000 Dollar im Vergleich!

[16:15] Es ist relativ egal, ob man Gold oder Silber hat. Da ist kürzlich eine Insider-Info hereingekommen, wonach Gold um etwa das 3000-fache steigen wird. Die "kaiserlichen Quellen" gehen von einer noch höheren Steigerung aus. Silber steigt um etwas mehr.WE.

[18:10] Silberfan dazu:

Für den kleinen Geldbeutel: Silbermünzen (z.B. 5 und 10 DM)
Für den mittleren Geldbeutel: s.o. + Bullionmünzen (z.B. Maple Leaf)
Für den größeren Geldbeutel: s.o. + Goldmünzen+Silbermünzbarren
Für die Reichen: s.o. + Goldbarren

[18:15] Der Silberfuchs:

Zum Leser von 15:40: Vielen Dank für das Feedback. Nein, ich wollte nicht pingelig sein. Über Gold rede ich jetzt nicht; es ist besser man hat es (und schweigt). Silber hingegen ist sehr speziell. Hier sollte man dem Investor schon ein paar Fragen stellen. Die wichtigste dieser Fragen habe ich oben gar nicht erwähnt: Ist es möglich, dass Sie in überschaubarer Zeit über Liquidität verfügen MÜSSEN? Falls Ja, dann rate ich regelmäßig, genau dafür Gold vorzuhalten, weil man bei Silber auch mal schnell 20-30% Verlust zwischen An- und Verkauf machen kann.

Ich habe heute Vormittag ein Kilo Silber für nur 450 bugs von einem jungen Burschen nach der Hochzeit angekauft, welches ich den Schwiegereltern vor wenigen Tagen verkauft habe, was jetzt 530 kosten würde ... nur so zur Illustration. Und ich hatte eine Kundin, die vor drei Jahren bei mir gekauft hatte -- sie hat geradeso etwas Gewinn, nach drei Jahren; zum Glück hatte sie in Euro sehr viel mehr Gold...

[18:20] Leserkommentar-CH:

Frage an den Silberfuchs: Ist der Kauf von 15kg Ag-Barren eine sinnvolle Grösse? Au und Ag in Stückelungen von 1g - 1kg sind in grösserer Menge bereits vorhanden.

[18:30] Wenn man reich ist, kann man selbstverständlich auch 15kg Silberbarren kaufen. Ein solcher Barren wird in Zukunft ein richtiges Vermögen sein.WE.


Neu: 2019-02-01:

[8:15] Egon von Greyerz: Wenn Sie Gold verstehen – sind Sie kein Goldbug

[10:00] Krimpartisan:

Alles, was Herr von Greyerz in diesem Artikel schreibt über GOLD schreibt trifft 1:1 genauso für SILBER zu. Das hat er leider vergessen, wir sollten stets daran denken! Momentan mehr denn je, da das (manipulierte) Preis-Verhältnis von Silber zu Gold bei ca. 1:85 liegt. Über den Verlauf von tausenden von Jahren lag dieses immer zwischen 1:8 und 1:15!

[12:10] Leserkommentar-DE:

Als ich mich mit dem Finanzsystem beschäftigte, und das Vergleichsbild der gesamten Schulden der Welt mit dem zu Tage geförderten Gold sah, war mir auf einen Blick klar, daß man nur Gold und Silber halten sollte. Wie sagte Henry Ford einmal."Würden die Leute das Finanzsystem verstehen, wir hätten morgen eine Revolution!" Diese beiden Sachverhalte verstanden, dann ist der nächste Weg zur Bank, der danach ist zum Gold- und Silberhändler.

[12:45] Die Leute verstehen das Finanzsystem nicht, sonst würden sie genau das machen. Dass dieses Finanzsystem einmal untergehen muss, ist klar.WE.


Neu: 2019-01-31:

[8:15] Mitteilung von Silverbroker:

SilverBroker bietet in einer Sonderaktion wieder Sonderposten billiger 1/2 Kilo und 1 Kilo Silbermünzenlots (teilweise sehr niedrige Aufgelder) an https://www.silverbroker.de/Silberlots-zur-Anlage

Sehr günstig haben wir derzeit auch Posten der nominalwertgesicherten Österreichischen Schilling https://www.silverbroker.de/Oesterreich-Frankreich-Kanada-USA-Schweiz-Gedenkmuenzen und Euro Münzen sowie 5/10 DM und 10 Euro Deutschland im Angebot https://www.silverbroker.de/DM-EURO-Gedenkmuenzen . Die Münzen haben einen eingebauten Stop-Loss und bieten neben einer Inflationsabsicherung über den Edelmetallgehalt eine Deflationsabsicherung über den Nominalwert. (100 Schilling = ca. 7,27 Euro / 10 DM = ca. 5,11 Euro unbegrenzt Umtauschbar bei den Zentralbanken)

Weiterhin erhalten Hartgeld Leser bei den Reichsmünzen (hier besonders interessant die kleinen Einheiten zu 1/2 Mark und 1 Mark - ideal für kleinere Zahlungen in einer Krisensituation) und Schillingmünzen sowie weiteren Münzen der nachfolgenden Kategorien Rabatt: https://www.silverbroker.de/DM-EURO-Gedenkmuenzen (DM / Euro Münzen) https://www.silverbroker.de/Reichsmark (Reichsmark) https://www.silverbroker.de/Oesterreich-Frankreich-Kanada-USA-Schweiz-Gedenkmuenzen
(Schilling, USA, Schweiz, Frankreich)

HARTGELDLESER erhalten weiterhin exclusiv (ausschließlich für die unter obigen Verlinkungen zu findenden Münzen) bei der Angabe des Stichwortes "Hartgeld" im Kommentarfeld der Bestellung einen Rabatt von 10 Cent die Münze, ab 100 Münzen 20 Cent (gilt auch für die Münzen der Schweiz, Frankreich, USA, Kanada). Für die 1/2 KG und 1 KG Silberlots erhalten Hartgeldleser bei Angabe des Stichwortes je 5 Euro Rabatt. BITTE BEACHTEN SIE DASS SIE NOCH EINE SEPARATE NACHRICHT ÜBER DEN KORREKTEN GESAMTBETRAG ERHALTEN. Dies kann auch verzögert erfolgen. Wir stehen ihnen gerne für eine ausführliche Beratung gerne zur Verfügung unter 068619382720.

Greift zu, solange es noch geht. Etwa 2 Monate ist noch Zeit.WE.

[9:10] Leserkommentar-DE:
Es ist klar, dass wir kein genaues Datum bekommen, aber 2 Monate noch? Dann ist es doch auch höchstwahrscheinlich vorbei mit Kälte und Schnee zur Unterstüzung. Was will uns das sagen? Kann das auch eine Verwischung nach hinten sein und dass es nicht doch früher kommt?

Schon vor einigen Monaten wurde mir mitgeteilt, dass wegen des Verbots des Grossterrors alles umgeplant werden musste und der Systemwechsel daher wahrscheinlich im Frühjahr 2019 stattfinden wird. Das wurde jetzt wieder bestätigt. Genaue Angaben bekomme ich nicht.WE.


Neu: 2019-01-30:

[17:00] Mitteilung der GVS Bullion Group / Goldvorsorge / Silbervorsorge:

Auf Europas größter Edelmetallmesse, der World Money Fair 2019 in Berlin stehen Ihnen 5 Berater vom Team der Goldvorsorge/Silbervorsorge
von Donnerstag, 31.01. bis Samstag, 02.02. für Termine zur Verfügung.

Schauen Sie vorbei, Sie erhalten kostenfreie Beratung zu folgenden Themen:
• Gold/Silber/Platin/Palladium: Kauf, Verkauf & Preisentwicklung
• Internationale Hochsicherheitslagerung:
o Weltweite Flexibilität - Jederzeit verfügbar
o Individuelle Verfügung des Eingelagerten
o Steuerfreie Lagerung von Gold/Silber/Platin/Palladium
• Internationale Werttransporte
• Investment in Seltene Erden
• Goldleihe - Kurzfristig Gold für Geld tauschen
• Goldansparpläne
• Und vieles mehr

Veranstaltungsort der World Money Fair:
Estrel Congress Center, Sonnenallee 225, 12057 Berlin
Aufgrund des großen Messebetriebs sind Terminvereinbarungen notwendig. Schreiben Sie uns ein Mail mit Ihrer Telefonnummer an
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  oder vereinbaren Sie telefonisch, auch kurzfristig, einen Termin für die WMF19 in Berlin mit uns unter +431 33 050 33.
Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.


Neu: 2019-01-26:

[10:40] Goldreporter: „Unfassbar“: So entsteht Blattgold für 40.000 Euro

[13:20] Krimpartisan:

Allein daran sieht man, das Gold etwas einmaliges im Universum ist... Gold ist übrigens nicht auf der Erde entstanden! Es entsteht nur bei der Explosion einer Supernova, eines extrem massereichen Sterns (ab 10 Sonnenmassen) oder bei der Kollision zweier Neutronensterne. Über Jahrhunderte versuchten Alchemisten, das wertvolle Edelmetall herzustellen – ohne Erfolg. Massereiche Sterne dagegen wissen, wie es geht, und das sogar binnen kürzester Zeit. Ihr Geheimnis liegt in ihrem gewaltsamen Ableben als Supernova. Während sie zu einem Neutronenstern oder Schwarzen Loch kollabiert, herrschen in ihren äußeren Schichten, die explosionsartig abgestoßen werden, extreme Bedingungen. Atome nehmen hier in kurzer Zeit viele Neutronen auf, werden instabil und zerfallen wiederum.

Die Elemente wandern dabei sozusagen durch das Periodensystem, weil sich ihre Protonen- und damit auch ihre Ordnungszahl verändert: Aus Nickel wird Kupfer, aus Palladium Silber und aus Platin Gold. Mit Modellrechnungen wurde gezeigt, dass bei der Verschmelzung zweier Neutronensterne Temperaturspitzen von 100 Milliarden Grad Celsius auftreten. Dabei entstehen mehr Gold, Silber, Titan und andere Schwermetalle als bei einer Supernova. Wie auch immer, "unser" Gold ist vor über fünf Milliarden Jahren entstanden. Soviel zu einem Element, das man nicht essen kann...

[13:30] Alle schweren Elemente sind so entstanden, denn ab einem bestimmten Punkt muss für die Kernfusion Energie aufgewendet werden.WE.

[13:55] Der Silberfuchs:

Die jetzt folgende Überlegung habe ich schon seit Wochen im Kopf, jetzt passt sie genial als Kommentar zu den Ausführungen Krimpartisan. Ich bin heilfroh, dass der liebe Gott den Elemten Silber und Gold nicht jeweils ein Elektron mehr in die Elektronenschalen gegeben hat, denn dann hätten wir nämlich Cadmium und Quecksilber statt Silber und Gold...

[14:00] Leserkommentar:

Unfassbar, die haben offensichtlich auch ihre Finger gegen das Papiergeld im Spiel: "Massereiche Sterne dagegen wissen, wie es geht (also wie Gold entsteht), und das sogar binnen kürzester Zeit. Ihr Geheimnis liegt in ihrem gewaltsamen Ableben als Supernova."

Spätestens zum nächsten Goldverbot müssten diese massenreichen Sterne verboten werden, bevor sie schon wieder Ableben und Gold auf die Erde werfen. Wahrscheinlich spielen die auch beim Klimawandel eine Rolle. Seitdem das Wissen permanent politisch korrekt fortschreitet, und seit dem die Klimajünger und -pfarrer wissen, dass die Erde eine Scheibe ist, darf die Temperatur auf ihr nur konstant sein! Ironie Ende...


Neu: 2019-01-18:

[8:30] GoldSwitzerland: ZEITEN ÄNDERN SICH – DOCH GOLD IST BESTÄNDIG


Neu: 2019-01-06:

[14:20] Goldreporter: So entsteht reines Gold


 Neu: 2019-01-04:

[19:00] Der Silberfuchs zu Gold-Silber-FAQ heute 17:00 Uhr:

Der Fragesteller wird sich wahrscheinlich bald ganz doll die Augen reiben -- Zitat: "30kg Silbermapelleaf, als kleine Bezahleinheit ..." [hier verglichen mit dem Vreneli mit 5,807g Goldfeingehalt] Dazu eine kurze Anmerkung: Ein Kilo Silber kostet aktuell in DE ca. 520 Euro. In der DDR hat das Kilo 1988 etwa 28.000 DDR-Mark gekostet. Davon hätte man drei Jahre mit der Familie ordentlich leben können, von einer Unze also einen Monat. Wenn diese Zahlen nach dem Crash auch nur annähernd wieder kommen, dann ist eine Unze Silber genug für ein paar Wochen; die Vreneli-Münze auch = gleich viel ... Nix Kleingeld! Ich bitte die Leser, sich endlich vom Umgang mit physischem Silber im Alltagsgeschäft (nicht Schwarzmarkt in der harten Zeit) zu trennen. Es wird auch dann wieder Buchgeld (Gold-gedeckt) und Papiergeld geben, welches man gern unzenweise mit Silber bei der Bank kaufen (eintauschen) kann.

30kg Silber werden schon ein Vermögen sein, aber eine Adelung wird es dafür nicht geben.WE.
 

[13:30] Spektrum: Eisbohrkern-Datierung: Als Europa auf Silbermünzen umstellte


Neu: 2019-01-03:

[15:25] Leserkommentar-CH zum heutigen Eintrag auf Gold & Silber-FAQ:

Ich habe keine Ahnung wer immer wieder so einen Schwachsinn unter die Leute bringt, es handelt sich (ausser bei Münzen die ein derzeitiges Zahlungsmittel sind) bei Anlagebarren oder Münzen um eine Waren Ein- oder Ausfuhr nicht um einen Werttransfer!!!

Gold und Weissmetalle (Silber, Palladium, Platin) müssen deshalb ab einem Wert von 300 CHF in Richtung Schweiz und ab 300 € (bei Flugreisen und Schiffsreisen beträgt die Freigrenze 430 Euro) in Richtung EU deklariert werden. Dafür müssen von einem Speditionsunternehmen (an der Grenze befinden sich idR mehrere – bitte googlen) Zollpapiere ausgestellt werden (Kosten: ca. 50 €), diese sind dann an beiden Grenzen der Zollbehörde vorzulegen.

Für Weissmetalle wird dann die jeweilige MwSt. fällig, diese ist idR bar oder mit Karte zu zahlen. Für Gold wird keine Steuer fällig, trotzdem ist die Deklaration zwingend erforderlich, da es sich sonst um Warenschmuggel handelt!

Ausschliesslich innerhalb der EU ist dieses Prozedur nicht notwendig, allerdings kann auch hier der Zoll Papiere fordern, um die wirtschaftliche Berechtigung an der Ware feststellen zu können.

Viel Spass denen, die dies nicht glauben, bzw. denen die nicht googlen und lesen können.

Das stammt von einem EM-Händler. Es ist besser, man lässt den Transport durch eine Wert-Spedition durchführen.WE.

© 2006 - 2019 by Hartgeld GmbH